1897 / 110 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[10872] Debet.

Anlage-Konto Kassa-Konto

oren Bestände

Debet.

Unkosten, Abschreibungen und Reserve

Dividende

Halberstädter Molkerei Act.-Ges.

Vilanz per 31. Dezember 1896.

Kreditoren Reservefond-Konto Dividende-Konto

6 267/43 7 798/18 3 102/—

97 242/33

Gewinn- und Verlust-Konto per 31. Dezember 1896.

M | . [64 212/21 2 368|— 66 580/21

Brutto-Gewinn

M 59 200|— 34 515/87

1 158/46

2 368|—

97 242/33 Credit.

Vorstehende Bilanz, sowie Gewinn- und Verlust-Konto stimmen mit den ordnungsmäßig ge- führten Büchern der Halberstädter Molkerei Act. Ges. überein, was ih hierdurch bescheinige. Halberstadt, 24. Februar 1897. H. Simon, gerichtl. vereidigter Bücherrevisor.

[1

Activa.

0923] Aktien-Gesellschaft für Voden- und Kommunal-Kredit in Elsaß-Lothringen, Straßburg i/Elfaß. Bilanz per 31. Dezember 1896.

Aktien-Konto (nicht einberufene 50 9/0 des Aktien-Kapitals) é aus-Konto (Bankgebäude) . .. mmobilien-Konto (übernommene Immobilien)

Mobilien-Konto

A (Bestand einshl. Gut-

aben bei der Reichsbank) . .

Wechsel-Konto (Bestand abzüglich Diskonto)

Effekten-Konto (Bestand eins. der Werthe des Reservefonds, berechnet nach Art. 185 a. des Handelsgeseßbuches)

Kupons-Konto (Bestand an eigenen Kupons)

Korrespondenten-Konto (Debitoren)

Hypothekar:Darlehen-Konto . . .

E R L O L A E Liguidations-Konto . . ¿ Zinsen- u. Annuitäten- Ndd é Annuitäten-Kto. (fällig per 1. Januar 1897) Gemeinde-Darlehen-Konto . .. é Zinsen Konto z Zinfen- und Annuitäten-

Nükstände

N Annuitäten- Konto (fällig per 31. Dezember 1896 und 1. Januar 1897) ,

Soll.

111 709 383/70

“k d

4 800 000 600 000

941 ic:

Kapital-Konto (24 000 Aktien) . Geseßlicher Reservefonds . . …. Spezial-Reservefonds

Delkredere- u. Hypotheken. Referve- Konto

Agio-Konto

Beamten - Penfions- \stühßungs-Fonds

Kupons-Konto (mit Dritten noch zu verrechnende Kupons) . .

Effekten-Kommissions-Konto (mit Dritten noch zu verrechnende Werthe)

Effekten-Zinsen-Konto (noch nicht fälliger Theil der eigenen Kupons)

Tratten- Konto

Dividenden-Konto (noch nicht er- bobene Dividenden)

Noch zu verrechnende Posten ..

Korrespondenten-Kto. (Kreditoren)

Noch nicht erhobene Beträge von Hypothekar-Darlehen

Noch nicht erhobene Beträge von Gemeinde-Darlehen

Pfandbriefe in Umlauf

Berlooste Pfandbriefe in Umlauf .

Verfallene Zinsen von Pfandbriefen (fällige Kupons, eins{chl. Kupons per 1. Januar 1897)

Zu bezahlende Zinsen von Pfand- briefen (vom 1. Oktober 1896 bis 1 Sanuas 1897) (x

Kommunal-Obligationen in Umlauf

Verlooste Kommunal-Obligationen in Umlauf

Verfallene Zinsen von Kommunal- Obligationen (fällige Kupons bis 1. Dltober 1390) S

Zu bezahlende Zinsen von Kom- munal - Obligationen (vom 1. Oktober 1896 bis 1. Januar 19)

Gewinn- und Verlust-Konto : Vortrag tes Vorjahres

M 21 897,77 des ODE S307

und Unter- 573 875

447 389

5 695 778

171 871 982 153 83 390 307 723 015 48 014

64 6645 174 822

13 192 590 76 813)

6 045

220 958

| Reingewinn | Jahres . ,

Passíva. M

S

9 600 000 919 635/35 82 820/73

80 000/— 39 126/42

48 564/62 661 228/72

75 319/59

132 471 8 617

3 540 220

4 190 641 2236 156/24 988 319

77 889 000 1111100

766 833 155 093 12 392 300 38 900

7333

108 432/6:

573 727/94

Gewinn- und Verlust-Konto.

111 709 383/70 Haben.

M

A. Verwaltungs-Spefen : 1) Lokalmiethe, Reinigung u. Unterhalt der Bureaux,

eizung, Beleuchtung, teuern

z Gehälter

3) Regierungs-Komifsariat 4) Aufsichtsrath A 5) Reisen, Porti, Inkafsi, Depeschen und Notariats- kosten

6) Stempelgebühren un- serer Aktien, Pfandbriefe und Kommuzal - Obliga- tionen

7) Insertionen, Druck- fachen, Anfertigung von Kuponsbogen : 8) Aboanement auf Zei- tungen und Kurse; Uten- filien u. Schreibmaterial; Kleidung der Kafsenboten ; Hatecteaauneen E e 9) Verschiedene Ausgaben

B. Abschreibung auf das Bankgebäude

C. Abschreibung auf den Wald von Limburg

D. Gewinnsaldo

16 919/54 165 273/66 5 206/67 14 314/66

7 473/53

10 330/66 .

8 299 71 9 311/99

239 60519 | 15 000/—

50 000|—| 3) 573 72794

4 | A. Vortrag von 1895 B. Hypothekar- und Kommunal-Darlehen: 1) Zinsen aus Hypothekar- Darlehen

2) Zinfen aus Kom- l munal - Darlehen 509 531,80 ab: Zinsen d.Kom- inuñal - Obliga - E

| [77 442 469,14

3) Provisionen C. Bankgeschäft : 1) Zinsen: a. aus Wechselverkehr | ä b, aus Effektenverkehr | c. aus Konto-Korrent- verkehr

b 3 175 702,40 ab: Zinsen der Pfandbriefe 2 693 689,09 482 013,31

67 062,66 | 549 079,97

18 621,31 154 972,96

44 692,03

!

É | 21 897

| |

640 156/71

ab: Zinsen a. aus Konto-Korrent-

VETTEUE 4e e (123842 b. an die Staais- Depositenver -

waltung

|

4 120,83

2) Provisionen urs8gewinne

D. Zinsen aus Immobilien

878 333/13

Straßburg, den 8. Mai 1897.

Aktien-Gesellschaft für Voden- und Kommunal-Kredit

in Elsaß-Lothringen.

218 286,30

75 409,25

T42 877,05 15 282,96 27 641,12

Î 5 t j l

185 801/13 30 477/52 878 333/13

[10924]

Aktien-Gesellschaft für Boden- und “e Kommunal - Kredit in Elsaß-Lothringen

zu Straßburg. _Dividendenuzahlung pro 1896, Gemäß Beschluß der Generalversammlung vom S. d. Mts. ift die Dividende pro 1896 mit 74 9/6 glei 4 15.— pro Aktie festgeseßt. vom A0. dieses

Die Anézahlung erfolgt Monats ab gegen Einreichung

\cheine Nr. 25 ne f Nummernverzeihniß während

der üblichen Geschäftsstunden

aufer an unserer Gesellschaftskasse j

in Frankfurt a. M.

in Stuttgart bei Vereinsbank,

der Dividenden- S bei den Straßburg, den 8.

in Berlin bei der Deutschen Bauk,

bei den erren Delhr E Leo ck Co., er

Filiale der Deutschen Bauk,

der Württembergischen

in Colmar bei dem Herrn Auguft Manheimer, in Met bei den Herren Mayer «& Co.,

in Mülhausen bei der Bank von Mülhausen, in Basel bei den Herren von Speyr & Co., erren Zahn «& Co.

Mai 1897. Aktien-Gesellschaft für Boden- und Kommunual-

Kredit in Elsaß-Lothringen.

Frankfurter

={

[1090] 49/, Obligationen der Hamburg-Amerikanischen

Packetfahrt - Actien - Gesellschafi. Die am X15, Mai 1897 fälligcu Kupons obiger Obligationen werden in Berlin bei der Bank für Haudel und Juduftrie und bei der Berliner Handels-Gesellschaft vom Verfalltage ab eingelöst.

[10903] Actiengesellschaft Brauerei Ponarth.

Zufolge dcs in das Handelsregister eingetragenen Beschlusses der Generalversammlung vcm 1. Mai 1897 wird das Grundkapital der Aktiengesell- schaft Brauerei Ponarth zu Königsberg iu Preußen um 500000 durch Ausgabe von 500 auf den Inhaber lautender Aktien im Nominal- betrage von -je 1000 A erhöht. Den Aktiorären der Gesellshaft wird das Bezugsrecht auf diefe neuen Aktien unter folgenden Bedingungen angeboten :

1) Alte Aktien im Nominalbetrage von je 3000 4 berehtigen zum Bezuge einer neuen Aktie im No- minalbetrage von 1000 4 für den baar zu zahlenden Betrag von je 1500 4

2) Die Geltendmachung des Bezugsrechts ist in der Zeit vom 15. Mai bis 15, Juni 1897 durch schriftlihe Anzeige bei einer der fol- genden Anmeldestellen

a. der E Rruee ns]

zu Königsberg

ank b. dem Bankhause Joh. Conrd. i. Pr

Jacobi anzumelden.

Zugleich mit dieser Anzcige sind die Aktien, für welche das Bezugêreht geltend gemacht wird, zur Abstempelung nebst einem doppelten Nummern- verzeichnisse ohne Dividendenscheine und Talon ein- zureihen und für jede beanspruhte neue Aktie 25 9/% ihres Nominalbetrages und das Agio von 50 9/0, also für jede Aktie 750 4 baar einzuzahlen.

3) Alle nicht binnen der unter Nummer 2 fest- geseßten Frist und ohne vollständige Erfüllung der übrigen ebenda angegebenen Bestimmungen erfolgende Anmeldungen sind unwiderbringlich wirkungslos. Zur Benachrichtigung über ten Dötaabeida angel find weder die Anmeldestellen, noch die Organe der Ge- sellschaft verpflichtet.

4) Die neuen Aktien nehmen an den Erträgnifsen der Gesellsshast vom Beginn des Geschäftsjahres 1897/1898, also mit dem 1. Oftober 1897 theil.

5) Die zweite Rate der auf die neuen Aktien zu leistenden Eiuzahlungen ift in der Zeit vom 1, bis 15. Februar 1898 bei den vorbezeicch- neten Zahlstellen :

der Königsberger Vercins-

Bauk dun dem Bankhause Joh. Conurd. Sees Jacobi E mit 75 9% des Nominalbetrages, also mit 750 M für jede ueue Aktie gegen Auslieferung derselben zu bezahlen.

Die Folgen verzögerter respektive nicht geleisteter Einzahlungen der zweiten Rate sind die geseßlichen in den Artikeln 219, 184, 184a. und 184b. des Handelsgesezbuches festgeseßten.

6) Ueber jede der unter Nummer 2 festgeseßten Bestimmungen gemäß bewirkte Anmeldung wird auf dem Duplikat des Nane E von den L E Annahmestellen eine Bescheinigung er-

eilt.

Königsberg i. Pr., den 9. Mai 1897.

Der Auffichtsrath der Actiengesellschaft Brauerei Ponarth. C. Gaedefke, Vorsigender.

[10909] Rheinische Chamotte- & Dinaswerke, Eschweiler.

Bilanz am 31. Dezember 1896. | M A

440 517/35 1223 985/14

93 000|— 173 024 01 500 000|—

105 000|— 460 196 37 3 137/96

2 998 860/83 P asSiva. E Aktien-Kapital 2 200 000) Reservefonds 107 186/76 Unerbobene Dividende 800/— Kreditoren 480 804/70 210 069/37

2 998 860/83

Activa.

Immobilien, Gruben, Belehnungen u. Steinbrüche . : Gebäude, Oefen, Geleise u. Maschinen Gerätbe, Betrieb8materialien u. Fuhr-

wesen Nobmaterialien und Fabrikate . .. Geschäftsantheile G. Lütgen-Borgmann Geschäftsantheile Westerwälder Cha- motte-Werke Debitoren Kafsabestand

Eschweiler, 31. Dezember 1896.

Rheinische Chamotte- & Dinaswerke. Der Vorftaud. Der Auffichtsrath.

Die Dividende für 1896 gelangt ab 1, Mai d. J. mit 740% = 4 75,— für die Aktie, außer bei unserer Gesellschaftskasse hierselbst, bei folgenden Banken zur Auszahlung: Aachener Mie ontna cten an! in Aachen, Eschweiler Bauk in Eschweiler, Lazard, Brach & Co. in St. Johaun-Saarbrücken, Gebr. Röchling in Saarbrücken und Leopold Scligmanu in Koblenz.

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

Keine.

8) Niederlassung 2. von Rechtsanwälten.

[10886] Bekanntma ctung,

In die Liste der beim Landgericht Berlin T zuge- laffenen Rechtsanwalte is der Rechtéanwalt Dito Riecck, zu Berlin wohnhaft, heute eingetragen worden.

Berlin, den 5. Mai 1897.

Königliches Landgericht I.

Der Präsidert: Angern.

[10887] Bekanntmachung.

In die Liste der beim Land Us falen ewt gee o Us hard

aenscchke zu -Uehterfelde wohnhaft, eingetragen worden. ft, heute

E E e ies As t

nigli ndgeri E Der Präsident: Angern. [10890] Bekanntmachuug.

In die Lisie der beim hiefigen Amtsgerit zu- gelassenen Rechtsanwalte ift am 6. Mai cr. unter Nr. 4 der Rechtsanwalt und Notar Josef Gröning, wohnhaft zu Steele, eingetragen.

Steele, den 6. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. [10891] e Vg R

In die Liste der beim hiesigen Amtsgerichte zu- elafsenen Rechtsanwalte is am 6. Mai c. unter èr. 5 der Rehtsanivalt Bernbard Reit, wohnhaft zu Steele, eingetragen. i

Steele, den 6. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

[10885] Bekanutmachung.

Der Rechtéanwalt Dr. Emil Hirschfeld ift auf seinen Antrag in der Liste der bei dem Königlichen Landgericht Berlin T zugelassenen Rechtsanwalte heute gelö\ch{t worden.

Berlin, den 3. Mai 1897.

Königliches Landgericht T. Der Präsident: Angern.

[10888] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Otto Rieck zu Berlin, Bülow- straße 24/25 wohnhaft, ift in der Liste der beim Königlichen Landgericht 11 hier zugelaffenen Rechts- anwalte gelös{t worden.

Berlin, den 4. Mai 1897.

Königliches Landgericht I1.

[10889]

Rechtsanwalt Heinrich Ludolf Michaelsen, der die Zulaffung aufgegeben, ift in der hiesigen Anwalts- liste gelö\{cht worden. j

Königl. Amtsgericht Se 8. Mai 1897. unz.

9) Bank - Ausweise.

[10703] Staud

der Württembergishen Notenbank

am 7. Mai 1897.

E

4

11 449 634 47 264 340 342 500

20 944 541 43

1 365 200 /— 8430/30 726 42181

Activa.

Metallbestand . . RNeichskafsenscheine . Noten anderer Banken . Me Et Lom E IOELErRANN ä

G 5 Sonstige Aktiva . Passiva.

Grundkapital O e Umlaufende Noten .. » « Täglich fällige Verbindlichkeiten . An Kündigungsfrift gebundene e id S 100 300/— Ce Da c o a6 418 993/23 Eventuelle Verbindlichkeiten aus wetterbegebenen, im JFInlande zahlbaren Wechseln #4 1 117 199,12.

b

. d

[10702]

Bank für Süddeutschland.

Staud am 7. Mai 1897. Activa. E

Kafse:

1) Metallbeftand . .

2) Reichskassenscheine .

3) Noten anderer Banken . Gesammter Kassenbestand . Bestand an Wechseln . Lombardforderungen . Eigene Effekten Immobilien . . Sonstige Aktiva .

0)

4 973 318/83 17 400|—

68 600|—

. 15 059 31883 . 118 689 550— 2 072 791/25

3 801 401/10 433 159/79

1 665 72016

31 721 941/13

P assiva. Aktienkapital ¿419 072 300/— Reservefonds . . . . . . | 1788 664/87 Jmmobilien-Amortisationsfonds| 97 696/72 Mark-Noten in Umlauf . . [13 640 000;— Nicht präsentierte Noten in alter G Seri

. T (i

LIrung C e S 77/16 Täglich fällige Guthaben 30 688/89 Diverse Passwa . . . « 351 613,52 31 721 941/13

Eventuelle Verbindlihkeiten aus zum JInkafso

egebenen, im Inland zahlbaren Wechseln: ; vin E = M 1196 977.53.

[10705] Monats-Uebersicht

der Communalständischen Bank

für die Preufische Oberlausib ultimo April 1897.

2A 4dErs

362,804.— . 4,877/631.— 805,345,—

Kafse

Wechsel

Effekten

Kontokorrent - Forderungen gegen Sicherhei h

Grundftücks- und diverse ausstehende Forderungen

11,047,808.—

414,877.— Passiva.

Stammkapital ($ 4 des Statuts) 4 4,500,000.

Reserve-Fonds 125,000.

Depositen- und Giro-Konto .

Guthaben von Privatpersonen . . »-

Görlitz, den 30. April 1897.

Communalständische Bank für die Preußische Oberlaufits-

l Cooper Brothers & Co. wird gleichfalls empfoblen

Stand : E S INIO AOE: :

é 4 575 800.—

scheine. « 36 800.— Noten anderer Banken - - x 152 200.— Guthaben bei der Reichsbank . cl-Deslsid 6s s Vorschüsse gegen Unterpfänder . Eigene Effekllen . L E Darlehen an den Staat ($ 43 des Statuts) . C 2 4A Passiva. Eingezabltes Aktien-Kapital Reserve-Fonds . . .… Bankscheine im Umlauf. . . . . y Täglich fällige Verbindlichkeiten . . 4 367 700 An eine Kündigungsfrist gebundene N «¿e «a p L200 (00 Sonstige Passiva TA4SSCO

Roh nicht zur Einlöfung gelangte Guldennoten (Schuldscheine) . . 129 500 Die noch nicht fälligen, weiterbegebenen inländischen Wechsel betragen #4 3 559 700.—. Die Direktion der Fraukfurter Bank. H. Andreae. A. Lautenschlaeger.

Ka a-Bestand: etall . . . Reichs - Kafsen-

4 764 800 568 700 29 809 700 8 345 800 6 840 5€0 752 5C0

1714 300 - e 18 000 000

E 13 226 700

h

10) Verschiedene Bekannt- machungen. [10895]

Von der Berliner Handels-Gesellschaft hier- selbs is der Antrag gestellt worden, die vollge- zahlten nom. 4 2500 000 Aktien Reihe BW. der Mitteldeutschen Bodenkredit Anftalt in Greiz eingetheilt in Stück 2590 auf den Inbaber lautende Aktien à A 1000 Nr. 2501 5000 zum Börsenhaudel an der hicfigen Börse zuzu- laffen.

Berlin, den 7. Mai 1897.

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. (lé S) Schwarß.

[1084017 Bekanntmachung.

Die zwanzigste ordentliche Generalversamm- lung des Preußishen Beamten- Vereins wird hier- durch auf Sounabend, den 12. Juni 1897, Nachmittags 6 Uhr, berufen. ; Ï

Ort: Hannover, Konferenzsaal im Bahnhofs- gebäude, Eingang von der Rampe zu den Königs- zimmern.

Tagesordnung: i E

1) Entgegennahme des Geschäfteberihts für

das Jahr 1896 und des Berichts über den gepeiiten Rechnungeabschluß für das Jahr

2) Ertheilung der Entlastung.

3) Beschluß über die Verwendung des Ueber-

schusses aus der Rechnung für das Jahr 1896.

4) Wabl von drei Verwaltungsrathsmitgliedern

für die Jahre 1898, 1899 und 1900.

5) Wahl der Revisions-Kommission.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind nah Maßgabe der Statuten, $8 9 bis 11 berechtigt : Die seit mindestens einem Jahre versiherten Mit- glieder des Vereins. Abgabe der Stimmen durch Bevollmächtigte, die gleichfalls stimmberehtigt sein mien, ist zuläsfig. i

Niemand darf mehr als 5 Stimmen abgeben.

Die Legitimation der Theilnehmer an der Generalversammlung if spätesteus am 11, Juni d. Js. bei der Direktion des Preußischen Beamten-Vereins während der

Geschäftsstunden 9 12 Uhr Vormittags“

nnd 3—6 Uhr Nachmittags zu führen. Hannover, den 4. Mai 1897. Verwaltungsrath

des Preußishen Beamten-Vereins. R. v. Bennigsen.

Das

Pferdepenfionat

auf dew, der Stadt Berlin gehörigen Nittergut Falkeuberg bei Weißensee

wird am 12, Mai cr. eröffnet.

Sämmtliche Thiere stehen unter steter thierärzt- licher Aufsicht, und wird die Aufwartung, Fütterung 2c. gewissenhaft und pünktlich gehandhabt. Bedin- gungen bei der Gut8verwaltung Falkenberg erhältli.

Die Gutsverwaltung.

Post: Station Weißensee - Berlin. Telephon - Auschluß über Amt Rathhaus,

[10899]

The Nobel - Dynamite Traust

Company Limited.

Es wird hiermit bekannt gemacht, daß die elfte ordentliche Generalversammlung der Nobel- Dynamite Trust Company, Limited am Don- nerôtag, den 27. Mai 1897, 1 Uhr Nach- age, in dem Geschäftslokale der Gesellschaft Nr. 220 Winchester House, Nr. 50 Old Broad Street, London E. C., stattfindet, zwecks Er- ledigung der gewöhnlichen Geschäfte ciner ordentlichen Generalversammlung, einschließ- lich der Dividenden-Erklärung. err Hugh B:ckett, Herr Kommerzien-Rath Heide- mann und Herr Thomas Johnston, sind die aus- scheidenden Direktoren und wird deren ftatutenmäßig zulässige Wiederwahl in Bata gepeade werden. Zur Ausfüllung einer der freien Stellen im Board wird Ege die Zuwahl des Herrn Richard Harrold, des Vorsißenden der Australian Explo-

Diejeni Akt'onäre, welhe auf den Inhaber lautende Aktien besien und der Versammlung bei- juwohnen wünschen, erhalten Depot-Scheine, wélche zum Besuche berechtigen, gegen Deponierung threr Aktien, und zwar mindestens fieben Tage vor dem Datum der Versammlung, an einer der nachbenannten Stellen: V F 20RD L S Dan egistere ce) 22 heftèr House, 50 Öld Broad Street, London E. C, Nobel's Explosives Company, Lií- mited, 149 West George Street, Glasgow, Commerz: und Disconto - Bank in Ham- burg, Samburg, Mitteideutshe Creditbank, Fraukfurt a. M., Dresduer Bank, Berlin und Dresden,

Verlin und

Direction der Disconto - Gesellschaft,

Berlin, Born & Busse, Berlin, Menuz Blochmann «& Co., Dresden, Sialgausen [ex Bankverein, Köln und

erlin, Bankhaus A. Levy, Köln, Crédit Lyonnais, Boulevard des Italiens, Paris, und vom Board auf besonderes Gesuch etwa ernannten soustigen Stellen.

Die Aktien werden gegen Einhändigung der Depot- Scheine denjenigen Aktionären zurückgeliefert, auf deren Namen die Depot - Scheine lauten, und zwar vom 28, Mai 1897 ab.

Exemplare des Berichtes der Direktoren und der

Abrechnung werden auf Wunsch an irgend einer der vorbenannten Stellen den Aktien- oder Depot-Schein- Inhabern verabreicht.

Mugetragens Aktionäre und solche, welche Depot- Scheine erhalten haben, können in der Ver- sammlung vertreten laffen; die hierfür aus\scließlich ju verwendenden Formulare sind an irgend einer der vorbenannten Stellen erhältlich.

Die Uebertragungsbücher für Aktien werden vom inkl. 14. Mai bis inkl. 27. Mai 1897 geschloffen bleiben.

London, den 11. Mai 1897.

Jm Auftrage des Board: M. Sava ge, Sekretär. Zur Beachtung.

Laut $ 76 der Statuten müssen die Vollmachten weuigstens zwei volle Tage vor Abhaltung derjenigen Versammlung, für welhe die betr. VoUmadt zu verwenden ift, in dem Geschäftslokale der Gesellschaft, 229 Wincester House, 50 Old Broad Street, London Æ. ©., hinterlegt werden.

[10876] A. Einnahme.

Allgemeiner Deutsch

er Versicherungs-Verein in Stuttgart.

B. Ausgabe.

1) Ueberträge aus dem Vorjahre : a. Prämien-Reserve .

. Prämien-Ueberträge . .

». Schaden-Reserve . . .

sicherten . . Sonstige Sicherheitsfonds . . . Haftpflicht-Reservefonds T. . ü Keane fon Ï Ma Ta SRVOLIDEH T E 6 a

Reserven und zwar:

Invaliden-Reserve 111 .

Sterbekasse-Refervefonds 1V . . Versorgungskasse-Reservefonds V . Gemeinschaftliher Deckungsfonds

2) Prämien-Einnahme:

b. Y ä

c. » Renten-Versicherungen

d, sonstige Versicherungen : Haftyfliht-Versicherung . Unfall-Bersiwerung Kranken- u. Invaliden-Versicherung ,

J C E ae

4) Kursgewinne aus verkauften Effekten .

5) Vergütung der Rückoersicherer .

6) Sonstige Einnahme und zwar:

b. Aufnahmegebühren 7) Etwaiger Verluft

A. Activa.

1) Wechsel der Aktionäre oder Garanten . 2) Grundbesi Haus,

Zinsertrag M 19 775,— .

8) QUDoIbEn S 4) Darlehne auf Werthpapiere .

und zwar nah dem niedrigeren von beiden: A Sa E a a0 B ee u é Oa E e d, Sonstige Werthpapiere .

Weniger eingestellt... «

6): Darlehne auf Policen. «¿6 e B Kautions-Darlehne an versiherte Beamte . 8 Mean ias Wechsel . E

9) Guthaben bei Bankhäusern .

12) Ausftände bei den Agenten . 13) Gestundete Prämien O E e e ck 15) Inventar und Drucksachen (nur Mobiliar) 16) Sonstige Aktiva und zwar: E a. Ausstände bei den Staats- u. Militärkassen b. Konto pro Diversi. . « « + + + - c. Einlage zur Prämienreserve der Ab-

17) Etwaiger Fehlbetrag . . «

. Gewinn-Reserve der mit ‘Dividenden-Anspruh Ver-

. #61 029 221,16 492 940,19 a. 2 092,03 2 777,06

6 1

22 029,43 463 603,61

a. für Kapital-Versicherungen auf ten Todesfall . - » Erlebensfall 4 2 759 820,44

1 064 666,96 55 196,64

Summa zu a—d M 4831 658,73, darunter Prämien für übernommene Rüdckversiherungen 4 4 485,88

a. Einlage zur Prämien-Referve der Abtheilung IV .

Stuttgart, Uhlandftraße 5 und Archivstraße 16 zu- sammengebaut (amtlich geshäßt zu A 575 000,—).

5) Werthpapiere nah dem Einkaufspreise oder dem Kurswerth | | M 1137 988,75 |

ÁÁ 3 521 608,29

10) Guthaben bei anderen Versicherungsgesell haften 11) ne eige Zinsen (Stückzinsen 4 105 708,61,

M 13 951,31 « 124 752,57

theilung 1V, den Versitherten gestundet „329 655,64

T. Gewinn- und Verlust-Rechnung pro 31. Dezember 1896.

M S

3 805 628/45 1 835 8795/19} 652 590/42

639 099|72]]

A. U a v x b. zurüdgeftellt

a Q ‘s. zurüdgestellt .

E s. zurüdgestellt . c. für Renten:

a, gezahlt .

7710,93 E g. zurüdgestellt .

5 577,04

6 619,86 a A; 2 102 571 g. zurüdgestellt . 3) O für vorzeitig

395 419 rückgewährte Prämien) D55 648

906 A E

b. zurüdgestellt

6) Agenturenprovisionen .

7) Verwaltungskoften .

8) Abschreibungen : am Vereinsgebäude . an Effekten oie.

3 879 684

275 217 19 775 1 487 42 147!

33 821 18 393

11) Prämienreserve:

c. für Rentenversicheru

12) Sonstige Reserven : a. Sicherheitsfonds .

C,

versiherung

13) Sonstige Ausgaben 14) Ueber

14 258 266/26 IT. Bilanz pro 31. Dezember 1896.

M S

3) Spezial-Reserven:

560 000 —| 4 950 297/73 ». Invalidenfonds

. Krankenreserve

1 004 059,— 1379 560,50

4) Schaden-Reserve

| 6) Prämien-Reserve: 3 483 000 78 695 |—

78 183/05 151 999 47 5 476/90

106 333/61 1 092 217/48 259 413/37 27 705/22 10 000|—

38 608,25

Meiethzins 9) Baarkautionen .

11) Uebers{chuß

468 3595

11 271 641| C. Verwendung des Jahresüberschufses.

1) Schäden aus den Vorjahren :

2) Schäden im Rechnungsjahr : a. durch Sterbefälle bei

b. für Kapitalien auf den ‘Erlebensfall : :

d. für sonftig fällig gewordene Persicherungen 4

4) Dividenden an Versicherte: :

5) Nückversicherun sprämien

9) Kursverluste auf verkaufte Effekten und Valuten A 10) Prämienüberträge (Stand am Ende des Rechnungsjahres) .

a. für Kapitalversiherungen auf den Todesfall . b. für Kapitalverfiherungen auf den Erlebensfall

d. für sonstige Versicherungen

b. Hastpsliht-Reservefonds S nvyalidenfonds der Abtheilung 111 Kranken- und JInvaliden-

1. Inpaliden-Reserve der Abtheilung I11

. Krankenreserve der Abtheilung 111

f. Sterbekasse-Reservefonds der Abtheilung IV . -. Versorgungskasse-Reservefonds der Abtheilung V. . h. Gemeinschaftliher Deckungsfondss .

1) Aktien- oder Garantiekapital . 2) Kapital. Reservefonds. .

E S . Hafipflicht-Reservefonds der Abtheilung 1 .

. Invalidenreserve , G

Sterbekafse-Reservefonds der Abtheilung N . Versorgungskasse-Reservefonds der Abtheilung V . Gemeinschaftliher Deckungsfonds8. . . .

5) Prämien-Ueberträge ;

a. für Kapitalversiherungen auf den Todesfall . .

b. für Kapitalver ierungen auf den Erlebensfall . G. für NéntenversiWerungen. . « « + + + «+ « d. für sonstige Versicherungen . S

7) Gewinn-Reserven der Versi O

8) Guthaben anderer Versicherungsanstalten bezw. Dritter .

10) Sonstige Passioa und zwar : a. Hilfskafse der Beamten . . . . 2 b. Noch nicht ausbezahlte Tantidme u. Gehälter 34 750,52 c. Gutbaben dir Stay

«k |3

324 471/15 309 452/79

Todesfall-Versiherungen : | E Ra 115 688/49 7 575/91

57 956/15

2 155/80

603 518/88 618 931 48

49 426/37

337 149/44 301 950/28 149 148/82 652 662/56 733 102/60

41 220/30 10 710/22 22 691/11

2 104 037/93

1287 012/38 3118 671/02 29 289/07 126 558/43

E der Abtheilung I . 492 940/19

82 844/65 15 577/04 92 777106 22 029/43 6 619/86 625 644 07 14 258 266/26

B. Passiva.

‘aufgelöste Versicherungen (Rückäufe,

N A

1 029 221/16 492 940/19 82 844 65

15 577/04

2 77706

22 029 43

6 619/86 625 644 07 935 960/18 2 104 037/93

1 287 012/38 3118 671/02 29 289/07 126 558 43 301 950/28 64 44712

11 370|—

der Abtheilung IIL . L, g E

erten

é 1 223,73

37 459/86

1485,61 | T O 0eE

11271 641/35

1) An die Reserven : Sicherheitsfonds Abtheilung e

j 1IV o V t Selerrelonvs Ii rankenfonds I... Krankenkasse-Reserve 111. . Anvaliven-Kesexgel ands TIL, erber E ree E. Versorgungskasse-Reservefonds V .

Im Köni

sives & Chemical Company Limited zu be- antragen. Die Wiederwahl der Bücherrevisoren

i Schluß des Jahres feld. Prenßen wazen am SÄlLy À Preußen 4993 mit 413 174,— Entschädigung und „6 580 785,— Schadenreserven.

i Schadenfällen kommen auf Vón dei im: Jahre 1890 eingetretenen Sa ‘Angemeiner Deutscher Versicherungs-Verein in Stuttgart.

M S

2) Tantiömen an: a. Aufsichtsrath

121 374,94 b. Vorstand

32 398,28 4 151,40 193 530,75 3 025,94

1 488,68

3 277,92

3 231,80 922,54

Uebertrag

d. fonft 4) An die Versicherten :

363 401/85

363 401/85 1896 1 028 093 Personen mit jährli

Vorftaud. Molt.

c. Generalbevollmächtigten

Dividendenfonds der Mbihellung. d

5) Andere Verwendungen

u“ S Uebertrag 363 401/85

sind unter Verwaltungs- kosten verrechnet.

3) An die Aktionäre oder Garanten. „eo N d

580 592/23 29 086

159 i V 4151/39

977 231/62 er Prämien-Einnahme von #4 2 607 255,— versichert.