1897 / 111 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Pa E E R U "E 2‘. aEBSÓ bte PESR E 25

E S! 2 A

E E E E R P E

nid je es T I E N

Giaarii “Se Sekte c

[11150]

Privilegien - Amortisationsfonds der

Königsberg i. Pr., den 4. Mai 1897.

Magistrat Königl. Haupt: und Residenzstadt.

M EIR R E : Wir bringen hierdur< wiederholt zur öffentlichen ntniß, daß die sogenannten grünen Kupons Nr. 7, S und 9 zu den Obligationen Litt. W., F. und K. des ehemaligen Braui- tadt Königsberg in Preußen Nr. 1 bis 201 aus dem Zeitraum vom 15. Juni 1824 bis 1. Oktober 1825, pro 15. Juni bis 1. Oktober 1824 auf 4 pro 1. Oktober 1824 bis 1. April 1825 auf 6 Tblr. 22 Sgr. 6 Pf., pro 1. April bis 1. Oktober 1825 auf 6 Thlr. 22 Sgr. 6 Pf., i auf unserer Stadt-Hauptkasse eingelöst werden können. Wir machen darauf aufmerksam, daß die Forderungen der Kupon-Inhaber an unsere Stcdt-Hauptkafse am 4. März 1914 verjährt sein werden.

und zwar lautend über Zinsen Thlr. 9 Sgr. 4 Pf.,

[11147]

O eichniß der am 16./28., April 1897 A Obligationen des 0 0

ucarefter Communal An

58 Obligationen à Lei 100.—.

Nr. 461 606 611 841 1355 1391 1492 1624 2094 2307 2362 2471 2570 2652 2723 3122 3281

3480 3880 3902 4321 4531 4582 5064 5304 5411 5431 5638 5651 5879 6013 6114 6156 6199 6330 6521 6886 7020 7274 7326 7484 7575 7603 7958 7985 8006 8373 8564 8580 8604 8828 8894 8975

46 Obligationen à Lei 500.—.

Nr. 10129 10245 10391 10638 11345 11621 11629 11670 11801 11890 12010 12081 12131

12309 12379 13112 13147 13326 13398 13555 13576 13583 13829 14226 14278 14605 14615 14663 14694 14806-15027 15050 15339 15623 15840 15967 16751 16898 17130 17159 17451 17510 17565

28 Obligationen à Lei 1000.,—.

Nr. 18041 18069 18138 18246 18423 19344 19460 19480 19495 19829 19552 19998 20133

20168 20378 20972 21086 21179 21427 21644 21773 22183 22387 22533 22635 22656 22795 22846. 16 Obligationen à Lei 2000,.- .

Nr. 23149 23279 23340 23740 23811 23813 23918 24079 24528 24675 24708 24825 24917

9120 9201 9698 9846 9980.

17595 17736 17774.

24998 25458 25521

Die Zahlung des am 15./27. Mai 1897 fälligen Kupons Nr. 14 sowie ber ge- zogeuen Obligationen findet vom 15,/27. Mai L897 ab an unserer Kasse statt.

Berlin, den 10. Mai 1897.

Dresdner Vank.

chen von 1890.

{11144]

Bei der am 4. d. M. vorgenommenen Aus- loosung der 3¿ °/% Anleihe der Butjadinger Sielaht vom Jahre 1892 sind folgende Nummern gezogen worden :

81 179 293 349 896 930 1012 1017 1039 1066 1191 1305 1350 1403 1408.

Der Betrag dieser Schuldscheine kann vom L. Dezember d. J. an zum Nennwerthe bei der Oldenburgischen Laudesbank gegen Einlieferung der Schuldverschreibungea erhoben werden. Mit den Schuldverschreibungen sind die niht fälligen Kupons einzuliefern, widrigenfalls der Betrag vom Kapital abgezogen wird.

Restanten aus früheren Ziehungen sind nicht vor- handen. j

Ellwürden, 1897, Mai 8.

Vorftaud der Butjadinger Sielacht. Meyer.

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesells<h.

[11265]

Generalversammlung der Actienzu>erfabrik Alleringers!leben.

Zu der am 31. d. M. im Sitzungssaale der Fabrik, Nachmittags © Uhr, stattfindenden Generalversammlung laden wir unsere Herren Aktionäre hierdur< ergebenft ein.

_ Tage®sorduung :

1) Ges><äftsberitzt und Rehnungsleguna.

2} M des Vorstandes und Aufsihts-

raths.

3) Uebertragung von Aktien.

Actien-Zuckerfabrik Alleringersleben.

Lüders. Junge.

[11224] Sechzehnte ordentliche lung der Aktionäre der

Baltishen Mühlen Gesellschaft

zu Neumühlen

im Komtor der Gesellschaft am 29. Mai, Mittags 1 Uhr.

Generaiversamm-

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz und des Geschäfts-

__ Perihtes. ;

2) Antrag des Aufsihisrathes : Aenderung des

$ 15 der Statuten tahin, daß der Aufsichts- rath künftig aus mindestens fünf bis höchstens neun Mitgliedern bestehen foll und dem- Irene Atänderung des Wortlauts des 8 15. Antrag des Aufsichtsrathes : Aenderung des $ 19 der Statuten dahin, daß die General- versammlungen entweder in Neumühlen bei Kiel, in Kiel oder in Hamburg gehalten werden. :

4) Eventuelle Beschlußfassung über die Mit- ai des Aufsichtsrathes.

5) Neuwahl in den Aufsichtsrath an Stelle des

dem Turnus nah ausscheidenden Mitgliedes

und eventuelle Vornabme von Neuwahlen für den zu verstärkenden Aufsichtsrath.

Die Inhaber von Aktien, wele diese General- versammlung besfu<hen wollen, können vom 24. bis 28, Mai infklufive gegen Deponierung ihrer Aktien bei der Norddeutschen Bank in Hamburg oder im Komtor der Gesells<haft in Neumühlen Eintrittékarten unter Beifügung der ihnen nach $ 21 des revidierten Statuts zukommenden Stimmenzahl entgegennehmen.

Bilanz und Ges<häftéberiht werden vom 18. Mai ab im Komtor der Gesellschaft in Neumühlen zur Einsicct der Aktionäre ausgelegt.

Neumühlen bei Kiel, 11. Mai 1897.

Der Auffichtsrath.

{11261] Elsflether Bankverein. Elsfleth. Ordentliche Bencralversammlung der Aktionäre Sonnabend, den 29. Mai, Nachmittags 2j Uhr, in Nagei?s Hotel. Tageëêorduung : Rechnungsablage und Geschäftsbericht, Festftellung der Dividende, Wahl eines Mitgliedes des Aufsichtsraths. Die Legitimation der Aktionäre geschieht dur Verzeigung ihrer Aktien in der Generalversammlung.

[11262] Versiherungs-Gesellshaft Union Elsfleth.

Ordentliche Generalversammlung der Akionäre Sonnabend, ten 29. Mai, Nachmittags 5} Uhr, in Hauerken’'s Gasthause. Tage®Sorduung: _ Rechnungsablage und Geschäftsbericht. Die Legitimation der Aftionäre geschieht dur Vorzeigung ihrer Aktien in der Generalversammlung. Der Auffichtsrath.

(11218) Aktiengesellschaft des Pforzheimer Töchterinstituts.

Die ordentliche Generalversammlung für 1896/7 findet Montag, den 31. Mai d. J., Abeuds ¿9 Uhr, im Musifzimmer des hiesigen Museumsgebäudes ftatt.

Tagesordnung: Erntzegennahme des Geschäfts- berichts, Benepuniguus der Bilanz, Ertheilung der Entlaftung, Feststellung der Dividende, Neuwahl des Vorstandes.

Pforzheim, den 10. Mai 1897.

Der Vorstaud. Albert Maischhofer.

[11226] Deutsche Gufßstahlkuge!fabrik, A.-G.

vorm. Fries & Höpflinger zu Schweinfurt,

Die Ps Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zur L, ordentli<hen Generalversamm- lung, wel<e Sonnabend, den 5. Juui 1897, Nachmittags © Uhr, in unserem Gesellschafts- hause zu Schweinfurt, Cramerstraße 44, ftattfindet, ergebenft eingeladen.

Tagesorduung : 1) Beriht des Vorstandes und des Aufsichts- rathes über das abgelaufene Geschäftsjahr. 2) Vorlage der Jahresbilanz und des Gewinn- und Verluft-Kontos pro 1896/97. . 3) Beschlußfassung über die Vertheilung des _ Reingewinns. 4) Ertheilung der Entlastung an Vorstand und Auffichtsrath. 5) Neuwahl des Aufsichtsrathes.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an dieser ordentlichen Generalversammlung theilnehmen wollen, ersu<hen wir, ihre Aktien längstens bis zum 30, Mai 1897 bei den Bankhäusern Gebr. Arnhold zu Dresden, Julius Ulmer zu Nürnberg oder an der Gesellschaftskasse zu Schweinfurt zu hinterlegen.

Schweinfurt, den 11. Mai 1897.

Der Vorstand

der „Deutsche Gußftahlkugelfabrif, A.-G. vorm. Frics & Höpflinger zu Schweinfurt“. Fries. Höôpflinger. Jaeger.

[11227] Deutsche Gußstahlkugelfabrik, A.-G.

vorm. Fries & Höpfliuger zu Schweinfurt, Die am 8. Mai 1897 stattgehabte General- versammlung unserer Aktionäre hat bes<lossen, das Aktienkapital von 4 800 090.— auf 4 900 009.— zu erhöhen und zwar dur< Ausgabe von 109 Stü> Aktien à Æ 1000.—, wel<he vom 1. Juni 1897 ab dividendenbere<tigt sind. Diese Aktien - sind den seitherigen Aktionären in der Weise zur Verfügung zu stellen, daß auf je acht alte Aktien eine neue Aktie zum Kurse von 440 ©°% entfällt. Dieser Bes<luß ist am 10. Mai 1897 in das Handelsregister eingetragen worden. Die Aus- übung dieses Bezugsre<ßtes hat in der Zeit vom 13, bis 24. Mai 1897 ia Dresden bei dem Barkbause Gebr. Arnhold, Nürnberg bei dem VBarkhaufe Julius Uímer wäbrend der üblihen Geshäftsftuntea zu erfolgen. Zu diesem Behufe sind die alten Aktien ohne Kuponbogen, mit einem Nummernverzeichniß ver- sehen, zur Abstempelung vorzulegen, und wird füc die darauf entfallenden neuen Aftien gegen Zahlung von M 4400.—, abzügli<h 4% Stüdzinsen vom 2 age der Einzahlurg bis zum 31. Mai 1897, pro neue Aktie eine Kasse-Quittung ausgefolgt. Ueber den Umtaus< ter leßteren in definitive Stü>e erfolgt besondere Bekanntmachung. Schweinfurt, den 11. Mai 1897. Deutsche Gußfstahlkugelfabrik, A-G. vorm. Frics & vat dn red zu Schweiusurt, Der Vorftaud

[11201] Activa.

a.

Bauterrain-Actiengesellshaft in Ludwigshafen a/Rh.

Vilanz per 31. Dezember 1896.

Pasaiva,

# 1M 366 434/21] div. Terrains 39 167,13 Jm: 31 345/50] Debitoren.

2 276/54] Gerwinn- und Verlust-Konto.

400 056/29

M |S an Vortrag von 1895. 3021/69 Zinsen-Konto. 210/78} „, Unkosten-Konto.

4 056/29

i E

Gewinn- und Verlust-Konto.

Per Immobilien-Konto . z [do .

S Î 300 100

400

[11143]

Activa.

Deutsche Solvay-Werke Act. Ges. Bernburg. Bilanz per 31. Januar 1 1897.

Passíva,

Kaliwerk in Bernburg, Sodafabriken und Salineñ in Bernburg, Wyblen und Saaralben, Chromfabrik in Bernburg, Braunkoblengrube und Fabriken in Osternienburg, Kon- zentrations - Anlagen und sonstige Immobilien

Mobilien

Waaren, Betrieb, Fabrikation und autwärtige Lager

Kasffla, Wechsel und Effekten . . ..

Banquiers-Guthaben

Kaution-Syndikat

Debitoren

18 765 901/53 766 019/01

3 093 082/88 6 585 5355/85 3 526 803/39 576 000/— 1 335 745/62 34 649 088/28 Vernburg, den 8. Mai 1897.

Carl Wessel.

Eug

Aktien-Kapital

Reservefonds-Konto A. Reservefonds-Konto B. Unterstüßunge- und Sparkafse . .. Kaution-Syndikat

Kreditoren

Gewinn- und Verlust-Konto . .

Der Vorstand.

en Frey.

I. Masson.

10 000 000 1 000000

115 043 27

505 4229 576 000 2 268 78071 5 255 615/19

34 S 058K

[11141]

Activa.

Deutsch - Amerikanishe Maschinen - Gesellschaft. Bilanz-Konto per 81.

An Immobilien-Konto : Bestand am 1. Xanuar 1896 Zugang in 1896 E

430 000 /— 6 188/47 136 188/77

4 388/47 431 800|— 20 000

j

| 145 089/20 51 435/86 196 525/06 19 652/51 176 872/55) ab weitere Abschreibung . 30 000/—| Patent-Konto: | Bestand am 1. Januar 1896 1|— Zugang in 1896 É O 10 000 10 001|— av Abschreibung 10 000 Debitoren : | Hinterlegte Kautionen . 780|— Daub 58 272/83 Ausstände bei Kunden . .| 406 81575] 465

Waaren-Konto: |

fertige Maschinen und Ma- | \c<inentheile 114 837117

in Arbeit befindlite Ma- | 80 314/76

\s{hinen 2c. 102 701/75} 297

ab ca. 19/6 Abschreibung .

ab wroeitere Abschreibung .

Betricbs-Inventar- Konto: Bestand am 1. Januar 1896 Sand M

ab 109% Abschreibung . .

146

Waaren- und Material-

vorräâthe « Versicherungs-Konto: | Vorausbezablte Prämien | für Feugr- und Transport- | | l

versiherung Kassa- und Wesel. Konto .

Z Soll.

v [S M S

1 079|— 93 027/87

1416

|

872/55)

T

868/98

| | | | î t

853/68

j j { 1

502/68

Per Aktien-Kapital ¿4 Hypothek-Konto Ä Diverse Kreditoren:

Gestellte Kau- ticnen Sorstig: Ver-

bindlichkeiten ,„ 91 865.18 Reserve-Fonds ($ 32, Ab- faß 1 des Statuts) Spezial-Neserve-Konto Delkredere-Konte : Bestand am 1. Januar . A 44 714.36 F

1896 Eingänge in

1896 auf ab- eschriebene

orderungen ,

Verluste und Nükstek- lungen in 1896

plus Zu- weisung

Fonds

Gewinn- und Verlust-Konto per 31. Dezember 1896.

An Lohn: Konto: Arbeitslöbne

e Unkosten-Konto: Gehälter

infen iéfonto und Dekorte

M Taxen und Unkosten

Miethe

Reparaturen und bauliche Veränderungen

Krankenkafsen-Beitrag

Unfall-Versicherung ftpflihtversiherung eitrag zur Invaliditäts- u. Altersversierung

Stervern

Ausftellungékosten

Mit Neubau und Umzug verbundene Unkosten

Versciedene Unkosten, als Bureauspesen, Ka- taloge, Porti, Telegramme, Telephon- gerlbren, Provifionen, N, Heizung, Beleuchtung, Feuerversihezung, Transpork- versicherung , Anwalts- gebühren 2c. 2c

Abschreibungen:

ca. 1% auf Immobilien

weitere Abs&reibungen auf Immobilien .

109% auf Betriebs-Inventar

weitere ente und P auf Betriebs-Fuventar .

Gerihté- und

auf Patente und Patert-Betheiligungen . . Uebertrag auf Delkredere-Konto

Reingewinn

bei den bei den

Fraufkfurt a. M., den 10. Mai 1897. Ed. Weber.

eingelöst,

Der UAuffichtêrath.

Fries, Höpflinger, "Iageger.

| 81 948 68

-119 652/51

28 009|— I I

M d

f f

j

76 749|— 31 758/89 92 851/34 11 491/74 4119/95 6011/50] 7511/09 2 396/28 3125/14 1126/45 1801/61 3814/53 271|—

3 803/95

4 388/47 20 000|—

30 000 10 000|—

j

Der Vorftaud,

238 781

112 040 __150 879/89 | 798 486/88 | Laut Beschluß der heutigen Generalversammlung wird Aktien mit 4 80.— von heute ab in Frankfurt a. M.

bei der Kasse der Gesellschaft,

bei Herrn J. Maggi Minoprio, erren A, Mumm «& Co., rren Seckel & Schwab

A |S 296 784/95

. A 4916,30

._. _, 13219.73| AG 32 245.53 |

. „28 000.— Arbeiter - Unterstüßungs- |

Per Vortrag

Konto:

750.89 | A5 405.20 |

aus 1895

Waaren-

Konto: Bruito- Veber-

Mietbe-

einge- nommene] Miethe

Frankfurt a/M. Dezember 1896.

P asSsiva, ——

920 d

81 2

|

9s 781

47 D

der Dividendenschein Nr. S unse

Gustav Hilliger.

g Eisenbahu auf Sonna , 12. dies. I-- Maas 11 Uhr, im Hotel zum Landgrafen in Ruhla, und zwar mit der Tages- : Verkauf der Eisenbaha Wutha-Ruhla.

Die Aktionäre werden zu dieser Versammlung

unter Hinweis auf die $$ 23 und 24 unferes Statutes den.

a den 10. Mai 1897.

Der Auffichtsrath der Aktiengesellschaft

Nuhlaer Eisenbahn. Gro s<{.

em

220 : [lie iaiGan der am A. Juli d. J. zur Rückzahluug gelangendea Prioritäts - Obii- gationen der Nuhlaer Eisenbaßbn wird Sonn- abend, den 12. Juni d. J., Vormittags 10 Uhr, im Hotel zam Landgrafen zu Ruhla ftatt-

finden. 3 la, den 10. Mai 1897. RuGite Die Direktion

der Nuhlaer Eisenbahn. watt i L

(11202) Bekanntmachung. Wiesbadener Kronenbrauerei Actiengesellschaft.

Hypothekarisches 4F °/9 Auleheu von M 700 000,— von 1887. : Vom 10. Mai bis 30. Juni d. J. wird die zweite Serie der Zinskupons obiger Anleihe gegen Rückgabe des der ersten Serie beigefügt ge- wesenen Talons bei uns ausgegeben. $ 12 Abf. 2 der Anlehensbedingungen bestimmt: Ist ein Talon ni<t innerbalb Jahreéfrist, von dem Ablauf des Erhebungêstermins an gercchnet, zur Erhebung der neuen Kupons benußt worden, so er- folgt die Ausgabe der leyteren an den Präsentanten der Partial-Obligation gegen dcfsen Quittung. Frankfurt am Main, den 11. Mai 1897. Mitteldeutsche Creditbank.

11203} [ Die Generalversammlung des Nieverner Berg- werts- und Hüttenvereins bat in ihrer Sißung vom 8. Mai 1897 folgende Statutenänderung be- schiossen: E 1) das Gesells<haftsfapital ist auf 650 000 in der Weise herabgeseßt, daß_ der Nenn- werth jeder Aktie von 1000 Florin auf 1000 M reduziert ift. 2) Die Bestellung cines Vorstandes, der aus einer oder mehreren Personen besteht, die den Titel Direktor führen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist ein Direkior allein befugt.

In Gemäßheit der $$ 248 bezw. 243 des Allge- meinen Deutschen Handelë-Geseßbu<hes werden die Gläubiger der Gesellshaft hierdur< aufgefordert, sih bei derselben zu melzen. ;

Nievernerhütte, den 10. Mai 1897,

Uieverner Bergwerks- & Hüttenverein. F. Frank.

“Preuß. Portland Cementfabrik Neustadt W/Pr.

Auferordeutliche Generalversammlung Dienstag, den L. Juni 1897, Nachmittags 3 Uhr, im Komtor der Gesellschaft. Tagesordnung:

Wabl von Aufsichtsrathsmitgliedern nah $ 19 des Statuts. i

Die Herren Aktionäre werden dazu mit dem er-

gebenen Bemerken eingeladen, daß die Aktien bei

einem Bankbaus, einer öffentlichen Kasse, oder bei

der Kasse der Gesellschaft zu hinterlegen find. /

P aBErr Neustadt W.-Pr., den 8. Mai

Der Aufsichtsrath. H. v. Morstein, Vorsißender.

[11222 S A Daetannnlung der Aktionäre der Zu>ker- fabrik Brakel Kreis Höxter am Freitag, den 28, Mai 1897, Vormittags A1 Uhr, im Saale der Frau Wwe. G. Robrecht in Brakel. Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz, des Gewinn- und Verlust-Kontos sowie des Geschäftsberichts pro Geschäftejahr 1896/97 und Beschluß- fassung hierüber. Referent Herr Direktor Kiel.

2) Melasseverwerthung mit befonderer Berüd- sichtigung der Verfütterung derselben. Referent Herr Waldcyer.

Brakel, den 11. Mai 1897.

Vorsiand der Zucerfabrik Brakel Kreis Hörter.

W. Albéxs, | J. Larenz. H. Büttner; L. Waldeyer. B. Engelke.

Nach der Versammlung soll der Rest des

Nübengeldes und die Dividende zur Auszahlung

gelangen.

(11264) , Gemeinnüßige Baugesellschaft für Aachen u. Burtscheid.

Die Aktionäre werden hiermit zu der am Montag, den 31, Mai, Mittags 14S Uhr, im Karlshause stattfindenden ordentlichen Generalversammiung ergebenft eingelader.

/ Tagesordnung: 1) Entgegennahme des Geschäftéberichts. 2) Antrag auf Genehmigung der Jahresre<nung und Bilanz für das abgelaufene Geschäfts- jahr, sowie Entlastung des Vorstandes und Auffichtsrathes. 3) Grgänzungswahlen zum Aufsichtsrath. 4) Antrag auf Erhöhung des Grundkapitals um Á 100 000

5) Aenderung des $ 5 des Statuts, Aachen, den 11. Mai 1897.

[11146]

E PROSPECT. Hörder Bergwerks- und Hütten-Verein Ausgabe von nom. /(. 3 000 000,— Prioritäts-Aktien 4.

Der Hörder Bergwerkê- und Hüttenverein ist in Gemäßheit des Geseges vom 9. November 1843 als Aktien-Gesellschaft errichtet, unterm 16. Februar 1852 landesherrlih bestätigt und unterm 31. Mai 1862 in das Haadelsregistec zu Hörde eingetragen worden; er hat seine Wirksamkeit am 1. März 1852 be- gonnen und bezwe>t 1) die Ausbeutung von Eisen, Kohlen, Galmei und von allea anderen Metallen, Mineralien und nüßlihzn Erzen in allen Konzessionen, welche der Gesellshaft in dem rheinischen und westfälishen Ober-Bergamts-Bezirke, unter welhem Titel es auh sein mag, zugehören oder zugehöôren werden ; 2) das Aufsuchen dieser verschiedenen Mineralien, die Erlangung, den Verkauf und die Pachtung dec zur Ausbzutung derselb.n erfocderlihen Konzefsionen ; 3) die Zugutemachuag von Eisen, Galmei und anderen Erzen, fowie die weitere Verarbeitung der daraus gewonnenen Rohprodukte in Hütten der Gesellschaft und in anderen Etablissements, welche sie zu errihten oder zu erwerben füc gut finden wird; 4) das Brennen der Steinkohlen zu Koks, den An- und Verkauf derselben, sowie den An- und Verkauf von Eisen, Zink und anderen Metallen und der daraus zu gewinnenden Produkte; 5) alle Geschäfte, welhe zur Erreichung der unter 1 bis 4 bezeihneten Zwe>ke nöthig find. Auch im Auslande können Etablissements errihtet werden. Der Sitz der Ge]ellschaft ift zu Hörde. Die Dauer ist unbeschränkt. : i t Der Auffichtsrath besteht aus 10 Mitgliedern, die von der G-neralversaminlung gewählt werden und derea Funktionen 4 Jahre, von General- versammlung zu Generalversammlung gerehnet, dauern. Der Auffichtsrath seßt sih zur Zeit aus folgenden Herren zusammen : Bankdirektor, Ober-Regierungs- Rath a. D. H. Schröder in Köln, Vorsißender, Riitergutsbesitzer Adolph Overweg zu Haus Reibsmark, Stellvertr.,, Banquier Wilh. Theodor Deichmann, Köln, Otto von Eynern, Bonn, Justiz-Rath A. Heiliger, Köln, Genecaldirektor August Hegener, Kalk, Fabrikant Gottlieb Langen, Köln, Bergrath Wilh. Ludwig, Bochum, Professor Dr. von Mosengeil, Bonn, Dr. Rob. Neuhoff, Bonn. Der vom Auffihtsrathe zu ernennende Vorstand kann aus einem oder mehreren Mitgliedern bestehen. Den Vorstand bilden zur Zzit die Herren: Generaldirektor Tu ll und Direktor Leopold. Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre, in welcher die Bilanz vorgelegt wird, tritt regelmäßig in der zweiten Hälfte eines jeden Jahres, spätestens im Monat November in Hörde, Dortmund, oder Köln zusammen. Die Berufung erfolgt unter der Aufschrift: „Hörder B2rgwerks- und Hütten-Verein“ durch den Aufsichtsrath oder den Vorstand mittels Bekanntmahung im Reichs-Anzeiger, welhe mindestens 3 Wochen vor dem Versammlungs- tage erschienen fein muß. Jn derselben Weise erfolgt die Berufung jeder außerordentlichen Generalversammlung. Jede Prioritätsaktie A. und jede Stammaktie giebt das Recht auf je eine Stimme. : i : : Á i S i Die von der Gesellschaft ausgehenden Vekanutmachungen werden außer im Reichs-Anzeiger auch in der Kölnischen Zeitunz und mindestens zwei Berliner Blättern veröffentliht. Das Geschäftsjahr der Ge}ellschaft läuft vom 1. Juli bis 30 Juni des folgenden Jahres. Die Bilanz wird auf den 30. Juni jeden Geschäftsjahres gezogen. Die Aufstellung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung, die Anfainmlung von Reservefonds und die Gewinnvertheilung geschieht in Gemäßheit der Artikel 239, 239 a.,, 239b,, 185a., 185 b., 185 c., des Allgemeinen Deutschen Handelsgeseßbuhes. Von den Reingewinn werden zunächst 5 9/9 zur Dotierung des geseßlihen Reservefonds zurü>zelegt bis derfelbe 10 0/0 des Aftienkapitals erreiht hat, der al8dann nach De>ung der vertragsmäßigen Tantièmen verbleibende Rest steht zur Verfügung der Generalversammlung ; diese kann denselben ganz oder theilweise als Dividende auf die Prioritätsaktien A. bezw. die Stammaktien oder zu Rü>klagen in irgend einer Form verwenden. Der Aufsichtsrath bezieht einen Antheil von 5 %/s deëjenigen Betrages, welcher als Dividende unter die Aktionäre vertheilt wird. An Dividenden hat der Verein in den leßten fünf Jahren zur Vertheilung gebracht : 1891/92 = 0, 1892/93 = 0, 1893/94 = 0, 1894/95 = 3 9% auf 4 16 936 000 Prioritäts-Aktien A., 1895/96 = 5 9/9 auf M 22 000 000 Prioritäts- Aktien A. In der ordentlihen Generalverfammlung vom 24. Oktober 1896 ist die nahstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlu st-Re<hnung genehmigt worden : Bilanz am 30. Juni 1896.

Activa. P assiíYva.

MÁA S Í 28 000|— . 122 000 000|— 481 000|— 2 149 000|— . 110 000 000|— j 258 093/70

58 176/50

55 950|—

M i: 69 935/301} 1 | Konto der Stamm-Aktien. . Wechsel-Konto 276 3436! Konto der Prioritäts-Aktien A. . G E L TISIGTE 8) DollgationeneKouto:: L Emission 6 93 000 33 9/6 Preuß. Konfols, M 42 000 Nhein. Metallw.- | | do. IT. Emisfion Fb.-Akt., 46 7000 Me>klinghäuser Marmor- u. Kalk-Jnd. C do. IIT. Emission Aft., A 1 750 000 eigene 49/6 Oblig., M 15 000 Hasper ) | Hypotheken-Konto, Restkaufgelder Eisen- u. Stahlwerk-Afktien, 4 1000 Zu>kersiederei Braun- MesELVEfondae Not A schweig Aktie. Spezial-Reservefonds f. Obligationen . U Debitoren . A Garantie-Konto f. ey. auszuwehselnde Eisenbahn- Konti der Besißungen und Anlagen : | s He R e E nto. ce. | Dowosea-Yeparatursond8-Konto . . . , É. iu e: Wohnhaus Abschreibungen. | | Reparatur- und Erneuerungsfonds-Konto n D. E200 10477166 15 583:900/99 Delkredere-Konto . S IT. Maschinen Lys D 9/0 456 570,51 | 9873 018/29 Kreditoren O 1 WerldéräibeKonto. . 110% 109 724,89 1 L e S i F: j o o 92 G c 2 A Ce ¿c S . s . . . E ° . E 25 ‘Vorder Eifenwerl 5 s E : | Konto der rückständigen Prioritäts-Aftien-Dividenden E 2 9/0 54 754,61 | 2682 975/78 Dbligationen-Zinsen-Konto . «« « + VI. Maschinen und Hochöfen-Konto . 5 9/0 115 018,38 | 2220 696 12 Konto der ausgelooften Obligationen . V So 6 9/0 7477,12 | 117 14148 Patent-Konti E VIIL. Werkgeräthe-Konto . .. c. Bergbauliche Anlagen : Hörder Kohlenwerk: IX. Immobilien-Konto . . . X. Kohlen-Separationen, Wäschen .

Kassa-Konto

5 518 138/76 | 181 832/83

950 000| 317 719/90 38 574/26

2 959 003/57 395 339/58 41 963/94

9 540|— 219 912/50 14 12ó|—

2 04680

1 349 055/35

Gewinn- und Verlust-Konto ; Davon A

| 59%) zum geseßliden Reservefonds

9 984 742/83 M X: 24 708,06 | 475 360 94 5 9/0 Dividende auf X1. Maschinen-Konto. . .. 29 972,69 | 590532 47 M, edt 000,— Priori- XiL, WetlgerätbeeKono 33 438/87 __ tâts-Aktien A... d XIII. Diverse Eisenstein-Gruben. . 42 298/78 A Ae un d. Eisenbahnen : j - fontraft iche A R X1V. Verbindungs- und Kohlenbahn A 38 377,61 | 1880 S Zuwendung zum Hochofen-

17 615/66

T inbr ; Nébaralurfonds X V. Kalksieinbru< in Letmathe . Saint Junt nuit

und Erneuerungsfonds . ,„ 32 280,80 Vortrag auf neue Rechnung ,„ 7 071,78

U 1 349 055,35

43 434/75

4 0/9 67 452,77

x 5 9% 9 9/0 w

121 708,89

« 1 100 000,— ¿ 92 250, 50 000,—

M 1 066 312,27 Fabrikate und Materialien : a. Hermannshütte . S 2029 477,66 b G. 16899 728,04 C Moden 94 025,25 |

7 | Assekuranz-Konto

3 807 230/95

10 427 75 39 308 933/23] | Gewinn- und Verlust-Konto am 30. Juni 1896.

| M4 A Á S 541 956/39 | Vortrag aus 1894/95 . E 60 489/29 239 315/80 | Betriebs-Uebershuß 3 542 974 28 462 762/50} 3 | Einnahme für Patente . A 40 836/58

4 044/04 ¡ abgeschriebene Forderungen. . . 44/54 1 066 312/27 z verfallene, niht erhobene Dividenden i: 19 101/70 1349 055/35 |

| O 3 663 446/35 : 3 663 S

: Von den in obiger Bilanz ausgewiesenen Hypotheken-Schulden sind die nom. A 481 000,— 5 9% Obligationen vom Jahre 1881, zu 9/0 rüdzahlbar E U Sens: 4 149 000 5 0/0 Obligationen vom Jahre 1893, zu 105 %% rü>zahlbar, am 1. Juli 1896 zur Rückzahlung fällig gewesen und in- zwischen bis auf zusammen 4 7000,— eingelöst. Hie Obligationen-Schuld 1[1. Emission von 4 10 000 000,— 4 9/ Partial-Obligationen ift rüfzahlbar zu 103 9/0, tilgbar vom 1. Januar 1902 mit mindestens 29/6 nebst ersparten Zinsen ; zu ihrer Sicherheit ist zu erster Stelle mit Ausnahme von einzelnen Parzellen, auf welchen M 258 093,70 Restkaufgelder im Range vorgehen, eine bhypothekarishe Kaution von 4 11 000 000,— auf den gesammten Immobiliarbesiß des Vereins mit allem An- und Zubehör bestellt worden. Der Verein hat das Ret, nah vorhergegangener, frühestens am 1. Juli 1901 und von da ab zu jeder Zeit zulässiger, sechsmonatliher Kündigung Totalrüc>kzahlung eintreten zu lassen. Von den unter Position 6 der Passiven aufgeführten, auf einzelne Parzellen eingetragenen Restkaufgeldern in Höhe von 4 258 093,70 sind i

M 144 000,— zu 4 9% verzinsli, jährlih mit A 18 E tilgbar, 000,— L

|

| | | a S E E E M TTE E |

|

39 308 933153 Haben.

1 | Generelle Verwaltungskosten 2 Barer und Provisionen . 3 | Obligations-Zinfen

4 | Ausgabe für Miethe .

5 | Abschreibungen .

G Saldo

" s V: F e o "1 T N . 1429370 ¿ de. s ü E T800— d

5 O 40 6 monatlih kündbar und mit 19/9 p. a. amortifierbar, 5 sl “s E Z i i 5 ä s M mit der Semfildtung, das Kapital von 1894 ab in 15 Jahresraten zu tilgen. A 298 093,70 E A i A : aa i des Hörder Bergwerks- und Hütten-Vereins betrug im Geschäftsjahre 1852/53 : 2000 000 Thaler und wurde 1856/57 au 2 500 000 1862/63 E00, 1863/64 auf 2 580 000, 1864/65 auf 2 900 000, 1866/67 auf 3031000, 1867/68 auf 3 093 000, 1868/69 auf 3 169 000, 1869/70 auf 3 300 000, 1870/71 auf 3 500 000, 1871/72 auf 4 000 000, 1873/74 auf 4915 000 Thaler glei 6 14 745 000 erhöht, im Geschäftsjahre 1878/79 wieder auf die Hälfte, nämli auf 4 7 368 900,— herabgescßt. Im Geschäftsjahre 1886/87 wurden außerdem zum ersten Male Prioritäts-Aktien im Betrage von 4 7 £00 000 ausgegeben, dieses Prioritäts-Aktien-Kapital ist dann 1883/89 verdoppelt auf 46 15 000 000,— und es bestanden bis 1892/93: M 4 N C in Stamm-Aktien und A 15 000 000,— Prioritäts-Aktien. Auf Grund des Generalversammlungs-Beschlusses vom 11. Dezember 1893 wurde das A L apita dur< Zuzahlungen auf die Stamm-Aktien und Prioritäts-Aktien im Gesammtbetrage von */6 4 889 500,— baar und dur< entsprehende Reduktion auf c 528 000,— in Stamm-Aktien und 46 16 980 000,— in Prioritäts-Aktien A. festgeseßt. Auf Grund des Beschlusses der ordentlichen -Generalversammlung vom 28. Oktober 1895 wurde das Aktienkapital dur< Ausgabe von 4 5 020 000, Prioritäts-Aktien A. erhöht und betrug #4 928 000,— in E Aktien und „#& 22 000 000,— in Prioritäts-Aktien A., zerfallend in 440 Stamm-Aitien zu je 4 1200,— und in 22 000 Prioritäts-Aktien A. zu je M 1000,—. Die Stamnr:-Aktien tragen die Nummern 1—440, die Prioritäts-Aktien A. die Numnmiern 1—22 000. Stamm-Aktien wie Prioritäts-Aktien A. lauten auf den nhaber und sind von einem Mitgliede des Aufsichtsrathes und zwei Vorstandsmitgliedern sowie außerdem von einem Kontrolbeamten mit eigenhändigen

Ünterschriften ausgeferti

E 5 ienti Dividende- no< Stimmberehtigung sind im Umlauf: / s N M E Aktientiteln ohne A ateotiag 7A tg die ursprünglich an 200 Thaler lauteten und eine Reduktion au 46 300,— erfahren haben ; für je 32

i iel ob no< auf 200 Thaler lautende oder auf 4 300,— herabgeseßte alte Stamm-Aktien wird éine neue auf nom. / 1200,— O Alle gedbrtz die Gesellschaft hat von lehteren also no 937 Stü>k für den Umtausch bereit. / N b. 315 Stü alte Prioritäts-Aktien zu nom. #4 1003,—; für je 3 Stü>k derselben wird eine Prioritäts-Aktie A. in Taush gewährt; die

t dafür also no< 105 Stü> bereit. / i 4 / Diese no< nicht ein iet tis Lite itellen fo nur Umtaushwerthe dar und gehen nah Maßgabe ihrer Einrei$ung in den 4 528 000,— Stamm-Aktien

j G ; [lein statutaris<e Rechte baben. / / ; L m: E E J ameri r o reg eer [A bei laat tien mit folgenden Vorzugsrehten, beginnend mit dem Geschäftsjahre R ausgestattet.

Die Prioritäts-Aktien A. erhalten aus demjenigen Theile des Reingewinnes, welcher zur Vertheilung einer Dividende bestimmt wird, vorweg eine Dividende von

Der Auffichtsrath.

x A el ; ioritäts- 2 ividende von 5 % zu 5 0/0. Wenn in einem oder mehreren Geschäftsjahren der Reingewinn nicht ausgereicht hat, um auf die Pr Sh uf der folcenden Seite.) E '