1897 / 114 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[11980] Bekanntmachuug.

Wir bringen hierdur< zur - öffentlichen Kenntniß, daß dur< Ausloosung die Aktien des Museums für Kunst und Wissenschaft zu Hannover über je Sundert Thalcr Gold Nr. 1 4 23 24 69 112 172 193 242 277 286 298 2309 311 325 335 zur Einlösung bestimmt find. G

Die vorbezeihneten Afiien werden hiermit auf den 1, Oktober 1897 dergestalt gekündigt, daß das Kapital von diesem Tage an außer Verzinsung tritt.

Die Auszahlung erfolgt vom 1. Oktober

[9122]

1897 an von dem Ne<huungsführer des Pro- vinzial- Múseums in den <äftsräumen der Provinzial- Hauptkasse zu Hannover gegen Rü>- aabe der Aktien mit den dazu gehörenden na< dem 1. Oktober 18397 fälligen Zinskupons. Für die feh- lenden Zinskupons wird der Betrag vom Kapitale abgezogen. Hannover, ten 11. Mai 1897. Der Verwakltungs8auëshuß des Previn E üller.

Bekanntmachung.

Breslauer Vörsen-Actien-Vereiu. Die Dividende pro 1896 is auf $7 Prozent festgesezt worden und kann vom L. Juni

d. J. ab bei Herrn E. Heimann hier gegen Einreichung des Dividendenscheins Nr. 5,

Empfang genommen werten. Breslau, den 30. April 1897.

Serie VI in

Der Vorstaud des Breslauer Börsen-Actieu-Vereins.

[12028]

Badische Anilin-

Unsere Herren Aktionäre {hn wir davon in Kenxtniß, daß

Bekanntmachung. : & Soda-Fabrik in Ludwigshafen a. Rhein.

die Generalversammlung am

8. Mai d. I. die Erhöhung des Aktienkapitals von # 16500 000,— auf M 18 000 090,—, alfo

um M 1500000,—, beschlofsen hat.

Die

Nusgabte

dur<

von 1250 Stü> volleinzuzaßlenden

Aftien à 6 1200,—

Aktien sind zum Kurse von 350% (345 + 5% für fämmitlide Uakosten: Reichs-

stemrel, Bayerische Staatsgebühr, Aftien-Anfertigungskosten, Einführungékostcn, Provision 2c) an ein

Konsortium, bestehend aus der

Nheinischeu Creditbauk in Mannheim, : der Württembergischeu Vercinsbauk in Stuttgart und den Herren W. H. Ladenburg & Söhne in Maunhcim

begeben worden.

Mit dem Konsortium ift vereinbart worden,

daß es den derzeitigen Aktionären auf jede Atie

ein Theil-Bezugsret einräumt, in der Weise, daß auf je 22 Stü>k alte Aktien à 4 600,— eine neue Aktie à 4 1200,— zum Ueternahméêkurs bez-egen werden fann. i

Die neuen Aktien nebmen am Geschäftsgenwinn des Jahres 1897 pro rata temporis mit der halben seiner Zeit feftzuseßenden Jahresdividende theil. : Z

Dieierigcu Aktionäre, wel<e auf Grund ihres Aktienbesißes oder auf G:und erworbener Bezug8-

re<te junge Aktien bezichen wollen, haben bei der Anmeldung 25 °/g des

von 2509/9 gegen Vergütung von 40/ V

Kosten des ste treffenden S(lußnotenstempels baar zu bezahlen. Du 30. Juni d. J. bei derjenigen Stelle zu entrichten, bei ter die erfie Einzahlung stattgefunden hat. S inzaëlung früher zu leisten, wofür das Konsortium die entsprehenden Zwischen-

foll es gestaitet sein, diése zinsen zu 4% vergüten wird. Die vereinbarten Modalitäten,

/o Zwischenzinsen auf

Nominalbetrages und das Agio den eingezahlten Betrag bis 30. Jüni sowie die Die restlichen 75 9/9 find spätestens am JIedc<

-

unter wel<hen das Bezugsreht auszuüben ist, werden von dem

Konsortium in besonderer Bekanntmachung kundgegeben. Ludtvigshafen a. Rh., den 8. Mai 1897. : WVadisce Anilin- & Soda-Fabrik.

Unter Bezugnahme auf die

Bekanntmachung der Badischen Anilin- &

Sodva- Fabrik seßen wir

die Herren Aftionäre davon in Kenntniß, daß das BVezugEreht ucuer Vfktien unter folgenden

Modalitäten eingeräumt ift:

1) Auf je 22 Stü> alte Aktien à A 600.— kann eine neue Aktie à Bayerische

350% (einshließli4 Neichsftempel, zuzügli Schlußnotenstempel bezogen werden.

9) Die Bereitwilligkeit zur Ausübung des Bezugsre<htes ist bei Vermeidung des

#4 1200.— ¡um Kurse von

Staatsgebühr, Aktien-Anfertigungékosten 2c)

Berluftes

desselben in der Zeit vom 17. bis 31, Mai L897 inkl, zu ertlären.

3) Die Erklärung hat zu erfolgen n2a< Wahl:

in Mannheim bei der Rheinis<heu Creditbauk, : e

in Heidelberg, Karlsruhe, Freiburg i. B. und Konftauz bei deren Filialen, in Manuheim bei den Herren W. H. Ladenburg « Söhue,

in Stuttgart bei der Württembergischen Vercinsbank,

in Reutlingen und Heilbronn bei deren Filialen,

in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Vereinsbauk und Herrn E. Ladenburg.

Wer das Bezugsre<t geltend machea will, hat die alten Aktien (ohne Talons) mit zwei gleihlautenden, von ihm vollzogenen Anmeldeformularen, Nbstempelung einzureichen und gleichzeitig 25 %%o des

stellen erbältlih sind, zur

Dividendenscheine und die bei den Anmelde- Nominalbetrags und

das Agio von 250 9/9 gegen Vergütung von 49/9 Zwischenzinsen auf den einbezahlten Betrag bis

30. Juni a, c. sowie den ihn treffer.den Sölußnotenstempel baar zu bezahien. ind spätestens am 30. Funi d. I. kci derjenigen Stelle zu entrid}ten,

tatigefunden hat. Jedo<

4) Ueber die geleisteten Einzahlungen

Die restlichen 7592/9 bei der die erfte Einzahlung

soll es gestattet sein, diese Einzahlung früher zu leisten, wobei das Konsortium die entsprehenden Zwischenzinsen zu 49/9 vergüten wird. werden Kasjaguittungen erthcilt.

Die Ausgabe der neuen Aktien

erfolgt gegen Rü>kgabe der Kassenquittungen nah erfolgter Vollzahlung vom 1. Juli d. J. ab. Wir sind bereit, die Verwerthung von Bezugérechten zu vermitteln. WViannheim und Stuttgart, den 8. Mai 1897.

Nheinishe Creditbank.

Württembergishe Vereinsbauk.

W. H. Ladenburg & Söhne.

[12034]

Neue fünfte Assecuranz-Compaguie in Hamburg,

errichtet 18483.

Abrechnung über das Iahr 1896.

Einnahme. Uebertrag aus 189%: _ a. Schaden-Reserve . b. Prämien-Reserve Prämie von gez. #4 91380 245,— . . abzügli<h Ristorni und Nückgaben .

ien s S ewinn auf Effekten .

: Ausgabe. Rückversicherungs-Prämie inkl. Stempel Schäden aus früheren Jahren . Schäden aus 18986. . . .. u E Verwaltungskosten . Einkommensteuer

Auf 1897 werden übertragen: S E E S Prämien-Reserve für den laufenden Risiko .

und wird das Jahr 1896 abgeschlossen mit einem Gewinn von. . . |

Der laufende Risiko beträgt M 2 049 702,—. Hamburg, den 21. April 1897.

Debitores.

Bilanz ultimo Dezember 1896.

190 000|— | 110 675/71] 30067571

. TT5L5696S5

i: 19 456/96] 732 112/69 B 12 132/87

4 210|—

| | |

322 763/46

286 898/01 53 406/49 43 008/57 L 1273/80 Saldo! ¿i «s |

L E Sooddo N 91 78101

M140 998,26 | 146 89975 | 707 350/26 341 781/01 l 291 781 01 50 000|—

Creditores.

Aktionäre, 500 Oblig. à. 4 3000 .

3X 9/0 Hyothekenbriefe der Hypotheken- Bank in Hamburg # 150 000,—

39/9 Preußische konsolidierte Staats- E. a « «d 00

Wechsel

Bank .

S 6

E

Prämien-Debitores .

,

2 170 727/54 Der Auffiht®srath. Oscar Nuperti, Versißender.

d: lid 1 500 009|— 232 009|— 16 380 92 80 565/61 200 000|— 91 781/01 50 000|—

|

2 170 727154 Der Vorstand. C. W. F. Kümmerling, Direktor.

Kapital, 500 Aktien à #4 3000 Kapital-Reserve . Afffsekuranz-Courtage Rückversicherer . Schaden-Reserve Ee A ewinn und Verluft .

Nevidiert und mit den Büchern übereinstimménd gefunden. Der beeidigte Bücherrevisor : Otto Jalaß.

¡Me med. Bäder.

[12042] :

Die Aktionäre unserer Gesells<haft werden bier- dur< zu der am S. Juni 1897, um A1 Uhr Vormittags, zu Berlin, Mauerstraße 86/88, I. Tr., DACTREn ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesorduung : Í 1) Vorlegung des Geschäftsberichts nebst Bilanz mit Gewinn- und Verlustre<hnung für das verflossene Geschäftsjahr. i 2) Beschlußfassung über die ReŒ&tfindung diefer Rechnung und Ertbeilung der Eatlaftung des Vorstandes und des Aufsichtératbes. 3) Wakl v21 Mitgliedern des Auffichtêrathes. 4) Waki der Revisoren.

Wegen der Theilnahme an der Generalversamm- lung find die im $ 28 unseres Statutes aufgeführten Bestimmungen maßzektend. ®

Die Deponierung der Aktien hat f\pätesteus 2 Tage vor dem Genecralversammlungstage in unserm Bureau, Lindenstraße 3, zu erfolgen, woselbst der Gescäftsberi&t und Bilanz mit Ge- winn- und Verlustre<hnung ausliegt.

Berlin, den 14. Mai 1897.

Sproißer Steinbru<h-Act.-Ges.

Die Direktiou. Schellbach. [12076

Gesellschaft Urania.

Auf Grund des $ 22 unseres Statuts werden die Aktionäre unserer Gesellicaft hierdur® zur Theil- nabme an der am 31, Maí d. J. (Msorntag), Vormittags 11 Uhr, im Fover des neven Schau- gebäudes hter W., Taubenstr. 48/49, statifindenden ordentlichen Generalversammlung ergebenst ‘ein- geladen.

Tagesordnung: : 1) Vorlegung des Ge\chäftéberichtes, der Vilanz fowie dec Gewinn- und Verlust-Re<nung.

9 Dedcbarge-Ertbeilur g.

3) Wahl von Mitgliedern des Auffichtsrathes.

4) Aktienübertragungen.

Der Geschäftsbericht, die Bilanz werden vom 15. Mai d. I. ab in den Diensträumen der Gefell- f@aft zur Einsicht der Aktionäre ausliegen.

Berlin, den 15. Mai 1897.

Geselishaft Urania. Der Yusfsic{têrath. Foerster.

Erwerbs- und Wirthschafts: Genossenschaften.

Keine. P R E S E E E

8) Niederlassung 2c. vou Rechtsanwälten.

[11484] _ Bekauntmachung.

In die Liste der bei dem Kgl. Landgerichte Aschaffenburg zugelassenen Rechtsanwalte ist heute eingetragen worden : : S

„der geprüfte Rechtspraktikar.t Dr. Josef Elbert in Aschaffenburg.“ _

Dies wird gemäß $ 20 der NR.-A.-O. bekannt gegeten.

Aschaffenburg, den 11. Mai 1897.

Der Königliche Landgerichts-Präsident : (L: S9 (Unterschrift.)

{12052]

Bekanntmachuus.

In die Liste der beim Landgericht Berlin T zuge- lassenen Rechtsanwalte ist der Rechtéanwalt Guftav Danuelius, zu Berlin wohnhaft, heute eingetragen worden. :

Berlin, den 8. Mai 1897.

Königliches Landgericht T. Der Präsident: Angern.

(1201]] In die Liste der bei dem Königlichen Landgerichte annover zugelassenen Rechtsanwalte is unter tr. 161 der Rehtéanwalt und Notar Dr. Rudolph aus Goslar a. H. eingetragen. Haunover, den“12. Mai 1897. Königliches Landgericht.

{11687] Vekauntmachung. i In der Liste der hiesigen Nehtsanwalte ist der 7; an dg Dr. jur. Friedri Rudolph in Goslar gelöst. Geossar, ten 12. Mai 1897. Königliches Amtsgericht. I.

{12049} Bekanutmachung.

Der kci dem Königl. Bayer. Amts8gerihte Neuburg a. D. zugelassene Retsanwalt Dr. Georg Grimm wurde wegen Aufgabe seiner Zulassung in der Lifte S zugelaffenen Rechtsanwalte am Heutigen gelöscht.

Neuburg a. D., den 11. Mai 1897.

Königl. Bayer. Amtsgericht. Rauner, Ober-Amtsrichter.

[12050] s e 5 Ant r c de Netten walte zugelassenen anwalte anwaït und ne worden. Zobten, den 13. Mai 1897. _ Königliches Amtsgericht.

R R E A REE L ME A E M A E 50e 9) Bank - Ausweise.

Feine.

R E E C F N E S A Rin E 10) Verschiedene Beïaunt: Aud machungen.

Oeffentliche Zuftellung der Ladung.

In Sahen, betreffend die Bildung einer öffent, liden Wassergenossershaft für das HeubatLgebiet von der Brookmühle bis ¿zur Bügelmannsmühb[- in den Kreisen Coesfeld und Borken, Regierungéhezrk Mönfter, babe i< zur Erklärung über den Play und über tas Statut sowie zur Wahl von Beygss, mächtigten Termin auf den 19. Juni 189%, Vormittags S8 Uhr, in ven Saal des Wirths Kaute zu Dülmen anberaumt, zu welchem di folgenden Betheiligten unbekannten Aufenthalts hiermit vorgeladen werden: L

1) Iohann Flunkert, früher Hülften, Kreis Borken,

2) Anton Rengeling, Weber, früher Sythen, Kreis Coesfeld, :

3) Anton Bernard Rengeling, Weber, früßer Hausdülmen, Kreis Coesfeld.

Münster, den 11. Mai 1897.

Der Kommissar: Dr. Weddige, Regierunc8-Rath.

[11461] Befkannimahung.

Ursfere diesjährige 14. ordentliche General: versammlung findet am Montag, den 831, Mai 1897, Abends 6 Uhr, im „City Hotel“, Dreédener- straße Nr. 52, hierselbft statt, und laden wir alle stimmbere<tigten Mitglieder und Antßbeils(ein- SFnbaber zu derselben ein. i

Wegen der Berctigung zur Theilnahme verweisen wir auf die £8 4, 13 und 14 des Statuts,

Tagcsorduung :

1) Geschäftébericht.

2) Bericht der Prüfuns8akordnung und Antrag dersclben auf Entlastung d:s Aufsichtsrathes u..d der Direktion.

3) Beschlußfassang über die Vertheilung des nach den statutarishen Ueverweifungen verblzj- benden Reingewinnes des Jahres 1896 und Feststellung des ten Mitgliedern Hieraus zu gerährenden Gewinnantheiles ($ 39 de Statuts). :

4) Wabl von zwei Mitgliedern des Au!sichtsratbs.

5) Ecnenrung der Prüfung8abordnung für 1897,

Berlin, den 10. Mai 1897.

Deutschland,

Lebensversicherungs-Geselischaft zu Berlin, Der Auffichtsrarh. A. F. Müller, Vorfigzender.

[12078]

Große

Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesells<haft werden bier dur< zur ordentli<hen Generalverfammlung auf Donnerêtag, den 10. Juni 1897, Nath mitiags 2{ Uhr, im Gesc{äftsbause der Nord deutschen Bank in Hämburg cingeladen.

Tagesordnung :

1) Rechaungéeabschluß für das Jahr 1896 und Bericht über dasselbe, sowie die der Ver- waltung zu ertbeilende Entlaftung.

2) Wablen zum Aufsichtsrath.

Diejenigen Aktionäre, welde in der General- versammlung ihr Stimmreht ausüben wollen, haben ihre Aktien wenigstens drei Tage vor dersclben bei der Norddeuts<heu Bauk in Hamburg oder bei der Direction der Disconto-Gesellschaft i Berlin zu hinterlegen. (Art, 22 des Statuts)

Hamburg, den 15. Yai 1897.

Große Venezuela Eiscubahu-Sesellschaft.

Dr. S<hlau<h. PIlod>.

ri C 2

[9922] Das i Pferdepenusionat

auf dew, der Stadt Berlin gehörigen Rittergut Falkenberg bei Weißensee

wird am 12. Mai cr. eröffne!

Sämmtliche Thiere stehen unter fteter thierärzl liher Aufsicht, und wird die Aufwartung, Fütterung X gewissenhaft und pünktli<h gehandhabt. Bedir- gungen bei der Gutsverwaltung Falkenberg erhältlid.

Die Gutsverwaltung.

Post: Station Weißensee - Berlin. Telephon - Anschluß über Amt Rathhaus.

[740]

Helmstedt

hübsher, billiger Wohnort,

G „Landwirt 8: und Realschule, t Le, Shaltungas8- @ymnasium, Landwirthschasts; und Koalschuls, Söbere Tbebterschule, Haus haltunat-

[10914]

Samaden (8°)

Hotel Bellevue.

Haus UL. Ranges, Touriften- und Fremdenhotel. Len Von sämmtlichen Zimmern s<höue freie Ausficht auf die Bernina:-Gruppe. Tägli<h Tramwayverbindung von Samaden nah St, Moritz, Pontrefina und Morterats<-Gleis# Penusionspreis mit Zimmer, alles inbegriffen, ron Mitte Juni bis 15, Juli von Fr. 5,50— 6. Von Mitte Juli an von Fr. 6 an. Bestens empfiehlt f: Der Eigenthümcr: J. Li f.

[5980]

Friedri

roda.

Klimat. u. Terrainkurort, besuchteste Sommerfrishe i. Thür. Wald

Das Badecomité.

Frequenz 1896: 9866 Personen exkl. Passanten. Ausku d Prospekte Sani s Nati Dr. Weid N

Uer,

unterzeihneien ilt Herr Ra ar Otio Kurnik heute

Venezuela Eisenbahn- |

fostenfrel.

M 114.

Der Inhalt dieser Beilag

Fahrplan-Bekanntmachungen der

die

Bekanntmachungen über neu odelle veröffentlicht :

Muster und

Amtsgeriht ber

52 17 14 12 EL 11

1) Bli 2) Barmen 3): Leipzig... 4) Chemnig 5) Nürnberg 6) Solingen 7) Dresden . . - 8) S 9) Annaberg N gon Laufiß 11) R. 12) Hannover 13) Mülhausen, Elf. 14) Offenbach Main 15) Plauen 16) Stuttgart Sli. 5 17) Elberfeld 18) a s e ie s 290) Hamburg 5) Südenschoid i: 922) M. -Gladbach S) Aa 21) Bra... %) Frankfurt a.M. 2%) Freiburg, Schl. 27) A 28) Göppingen . 29) Ga 30) Lahr 3l) München T . 32) Rudolstadt 33) Zei 34) Berlia T1. 30) Ble... 36) Darmstadt. . 27) D. 36) De... 39) Ehrenfrieders- dorf 40) Freiburg, n

DO DO DO PO DO V3 5 I VI U I I V L R OIOIOIN I] 110000000 O

41) Freiburg, Breisgau 42) Glauchau . 23) Görliß... 44) Großschönau 45) Halle a. S. . 40) E s 47) Hohenstein-

4 erlohn . 90) Karlsruhe . . 91) Lichtenstein . 52) Marienberg, Sachs ö3) Ohligs. . 55 S 99) Schwarzenber 96) Tclbeas - “y 9%) Altenburg . 58) Amberg . 60) Apo 60) Arnstadt 61) Augsburg 62) Baugzen Via Bocholt . Böblingen . . D) Von, 67) rande 4. Dis A ns 68) Braunschweig 69) Bromberg A Curgstädt s E 2 cs Charlottenburg ) Crimmitschau Detmold . . 75) Döhlen . Dortmund Diet U Usseldorf . . 80 êheraba - i; renbreitstei 81) Eisenach E

D O D I DODODDNOIOIO O DOPS

6)

bi pri fri fr fri fri pi i R R R DO DO DO DO DO

E v Shriften und Service unter

Muster und Modelle

985 341 487 135 135

30 ZIL 51 DE 640 345 49 431

62 1709

227 75 193 730 40 69 105 52 15 26 29 364 11 23 49

20 14 37

27 4

15

E E. oe Sena ob BE un «RESSA

1 12

in- welcher die Bekanntmachung hen Eisenbahnen enthalten sind, ersheint au< in einem befonderen

Central-Handels-Register für

Da ee Pre Pi lin au nig Tp Se gech, Ÿ E ilbelmsteaßo 32, bezogen werden.

_ Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Slaals-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 15. Mai

Deutsche Reich kann dur alle Poft - i S n LTKO Prien Staais:

i B

1897.

en aus den Handels8-, enschafts-, Zeichen-, Mufter- und Börsen-Regiftern, über Patente, Gebrauhsmufter, Konkurfe, sowie die Tarif- und att unter dem Titel

das Deutsche Reich. (x. 1114,

Das Gentral Handels - Register für das Deutshe Reich erscheint in der Regel tägli. Der

Bezugspreis beträgt L «6 A für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 &. Infertionspreis für den Raum einer Dru>zeile S& S.

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 1144. und 114 B. ausgegeben.

Die Entwi>kelung des Musterregisters im Monat April 1897.

April 1897 - haben die nachstehend Patrs Gerichte im E E

eshußte

davon

plast. Flächenm.

709 272 207 4 130 30 89 51 31 1 98

| mS|

pnk m ol Earl B51 2E

pi M M

| Sol ml

Tel Tel morNINEAs oon BBlœollllllo ax IB wll ÆSS|

* S

mm BSR| ron

ete Fel T1]

einer Fabrik»

mer ohne nähere Angabe der Stü>zahl.

davon Flächenm.

15

2 mo Oe Amtsgericht - heber ee last.

82) Elsterberg . . 15 Ba Felsberg. . 1 84) Freiberg . . 8 E. 4 87) Geislingen . 100 87) Gengenbach . T 88) Gräfenthal . 54 89) Grevenbroich 190 90) De 91) Herborn . …. 9) E. 93) Hohenlimburg 94) Holzminden . 95) I

96) Kaiserslautern 97)- Kamenz... 98) Kiel

99) Konstanz. . .

100) Kottbus . IOIE San 102) Limbach 103) Lörrach 106) Ludwigsburg

105) Mainz .

106) Meißen . 107) Merzig. . 108) Mittweida . .

109) Se deen,

Thür. 110) Neustadt, Orla 111) Neustadt, Schwarzw. . 112) Oberhausen . r Oberstein 114) Odenkirchen . 115) Oelsniß . .. 115) Osnabrüd . . 117) Osterode, Harz 119) B 119) Plettenberg . 120) Posen 121) Radeberg 122) Reichenbach, Vogtl 123) Reutlingen . 124) Rheydt 15) Mea... 127 Nixdorf 127 Den 128) Schmölln . 129) Schweidniß . 130) Soest... 131) Sorau, ... - 132) Steinah …… . 133) Strausberg . 134) Stuttgart Ami 135) Villingen 136) Waldenburg,

Sachsen . 137) Waldkirch . . 138) Walkenried . 139) Weener .

140) Wegberg 141) Weimar . 142) Wurzel. 143) Zeulenroda .

144) Zittau... 145) Zwi>au .

Zusammen 388 10653 3150 7503

Von den vorstehend E eigenen scheinen, soweit hier ersichtlich ist, diejenigen von Felsberg und Weener im April 1897 zum ersten Male eine Eintragung in das Muster- register bekannt zu geben.

Unter den Urhebern, welhe Muster und Modelle in Leipzig niedergel-gt haben, be- finden si< 7 Ausländer mit 262 Mustern : es sind von 4 O 116 plastische, von 1 Belgier 17 Flächenmuster, von 1 Franzosen 99 plastishe und von 1 Schweizer 100 Flächen» muster eingetragen worden. ;

Im Vergleich zum März 1897 stellt sih im April die Zahl der Gerichte um 7, die der Urheber um 27 und diejenige der Muster und Modelle um 3249 (296 plastishe und 2953 Flächenmuster) höher. |

Gegen den April des Vorjahres ist im April 1897 die Zahl der Gerichte um 6, und die der Urheber um 24 gestiegen, während die Zahl der Muster um 2058 (1 16 plastische und 342 Flächenmuster) zurü>gegangen stff.

Es sind nun seit der Eröffnun des Musterregisters am 1. April 1876 im „Reichs - Anzeigèr“ Bekanntmachungen über 1505 057 neu ges<üßte Muster und Mo-

pi

INSeRl arl Io Bal mel Peer l fd

DS S ou i èS a a m4 SFLam Ia Bl B HI

Doi O 9 b

i R R R R R R do B o B u LE S i 5 pa D E a B E oa ja d Ha CO

Sa

arl eel | avo lt H Aa ee F SAS R

i R R

Do S O O Do > S a p S oll l Taae So l F

funk Li rat

dO

T puud

M 00 s f A A pad

D O 0 R

delle (427 576 plastishe und 1077 481 Flächen- :

muster) veröffentlicht; davon sind 13 079 von Ausländern niedergelegt worden (von Oester- reihern 7762, rben 1013, Engländern 821, Spaniern 21, Nordamerikanern 268, Belgiern 1055, Norwegern 12, Schweden 11, Jtalienern 47, Schweizern 2067 und Lichtensteinern 12).

Papier-Zeitung. Fachblatt für Papier- und Schreibwaaren-Handel und „Fabrikation, Bu(binderei, Dru>industrie, Buchhandel. (Herausgegeben von Carl Hofmann, Mitglied des Kaiserlihen Patent- amts, Zivil-Ingenieur, früher te<hnisher Leiter von Papierfabriken, Berlin W., Potsdamerstraße 134.) Nr. 35. Fnhalt: Papier- und Schreibwaaren- Handel und Fabrikation: Fraht für Holzs{liff. Lieferung der Fabrikanten an Verbraucher. Ver- botene Briefumshläge. Allerlei aus Schweden. Braunschliffpappe. Das Verderben feu<ten Holz- \{lifffs. Probenshau: Album für illustrierte Post- karten. Klosetpapier - Automat. Buchgewerbe : Buchdru>erlehrlinge. Bedeutende Berliner Dru>- bâuser. Büchertish: Spanisch für Kaufleute. Lexikon der gesammten Technik und ihrer Hilfêwifsenschaften. Ünlauterer Wettbewerb. Deutsche Erfindungen. Gebrauchsmuster. Geschäftênachrihten. Nedaktionelle Reklame is unfittlih. Fliegende Postanstalten. Verband zur Bekämpfung des unerlaubten Wetitbewerbs. Amerikanishe Er- findungen. Märkte.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellschaften und Kommanditgesellshaften auf Aktien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Nubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen Handels- registereinträge aus dem Königreih Sachsen, dem Königreich Württemberg und dem Großherzog- thum Hessen unter der Rubrik Leipzig refp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentli<h, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli.

Altenburg. Bekanntmachung. [11813] Auf dem die Firma Lu>kaer Maschinenfabrik Linke E Lange in Luca betreffenden Fol. 234 des Handelsregisters des Amtsgerichts ift heute das Ausscheiden des bisherigen Mitinhabers Karl Richard Lange verlautbart worden. Altenburg, am 11. Mai 1897. Herzogliches Amtsgericht. Krause.

Abth. I.

Berlin. Handelsregifter [12081} des Königlichen Amtsgerichts A zu Berlin. Laut Verfügung vom 11. Mai 1897 find am 12. Mai 1897 folgende Eintragungen erfolgt : In unser Gesellschaftsregister ift bei Nr. 12186, woselbft die Handelsgesellschaft : A. & C. Schmidt mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : Die Gesellschaft ist dur< den Tod des Kauf- manns August Dominikus Schmidt aufgelöst. Das Handelsges{häft wird dur< den Kauf- mann Carl Severin zu Pankow unter unver- änderter Firma fortgeseßt. Vergleide Nr. 29 480 des Firmenregisters. Demnächft i in unser Firmenregister unter Nr. 29 480 die Firma: __A. « C. Schmidt mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der A IERA Carl Severin zu Pankow eingetragen worden. In unser Gesellschaftsregister ift bei Nr. 9928, woselbst die Handelsgesellschaft : Siegmund Adler & Suhr mit dem Sitze zu Berlin vermerkt fteht, getragen: _Die Gesellschaft if dur< gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst. Der Kaufmann Samuel Sieçcmund Adler zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter der

Firma : Siegmund Adler fort. Vergl. Nr. 29 484 des Firmenregisters. Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 29 484 die Firma : ¿ __ Siegmund Adler mit dem Siye zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Samuel Siegmund Adler zu Berlin eingetragen worden. In unser Gesellschaftsregister ift bei Nr. 13 002, woselbst die Handelsgesellschaft : __ Houben & Co. mit dem Sigze zu Berlin vermerkt steht, ein-

E Gesellshaft- ift dur< seitige Uebe e Gesellshaft- ift dur< gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöst.

Der Kaufmann Joseph Houben in Berlin fet das Handelsgeshäft unter unveränderter Sama jo Vergleiche Nr. 29 483 des Firmen- regifters.

Demnächst is in unsex Firmenregister unter Nr. 29 483 die Firma:

: L Houben «& Co. mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber Ns Joseph Houben in Berlin eingetragen worden.

eins

In unser Gesellschaftsregister ift bei Nr. 14 340, woselbst die Handelsgesellschaft : i Frit Müller & Co. mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, L Handels8gesells<haft if durch ie Handelsgesellshaft ist dur< gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst. s G _ Der Kaufmann Curt Fleis<hmann zu Berlin ist zum alleinigen Liquidator ernannt. In unfer Gesellschaftsregister ift bei Nr. 11 486, woselbst die aufgelöste Handelsgefell schaft : Tarlau & Lippmann vermerkt ftebt, eingetragen : j Der Kaufmann Wilhelm Holtshmidt zu Berlin ift zum ferneren Liquidator bestellt. Zur Vertretung der Firma if nur der Liquidator Holtshmidt gemeinsam mit einem der beiden anderen Liquidatoren befugt. Die Gesellschafter der hierselbst am 15. April 1897 begründeten offenen Handelsgesellschaft : find Paul Wertheim ind:

die verwittwete Henriette Wertheim, geb. _ Abraham, und der Kaufmann Ludwig Lewin, beide zu Berlin. Dies ift unter Nr. 17 065 des Gesellschaftsregisters eingetragen. ie Gesellshafter der hierselb am 15. April 1897 begründeten offenen Handelsgesellshaft : Efstein & Klänhammer

die Kaufleute Julius Ekftein und Franz Klänbhammer, beide zu Berlin. Dies ift unter Nr. 17068 des Gesellschafts- registers eingetragen. Persönlich haftender Gesellschafter der hierselbft begründeten Kommanditgesellshaft a Ludwig Schoeniau & Comp. un:

der Redakteur Ludwig Schoenian zu Berlin.“

Dies if unter Nr. 17067 des Gesellshafts- registers cingetragen.

In unser Firmenregister if bei Nr. 25 713, woselbst die Firma:

: E. Schümaun mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen :

Der Sit der Firma is na< Charlotten- burg verlegt.

__ In unjer Firmenregister ist bei Nr. 24 380, wo- felbst die Firma :

i Eduard Runge mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen :

Das Handelsges{<äft if mit Firmenreht auf den Kaufmann Franz Runge zu Berlin über- gegangen. Vgl. Nr. 29 479 des Firmenregisters.

Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 29 479 die Firma: __ Eduard Runge mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Franz Runge zu Berlin eingetragen worden. 2 Die dem Franz Runge für die erstgenannte Firma unter Nr. 9781 des Prokurenregisters ertheilte Pro- fura ift erloschen. In unser Firmenregifter i bei Rr. 29 224, woselbst die Firma: Heinr. Albert Brauns mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen : L

Das Handels8ges{<äft i dur< Vertrag auf den Kaufmann Louis Guthmann zu Berlin übergegangen, welher dasselbe unter unveränderter Firma fortseßt.

Vergleiche Nr. 29 485 des Firmenregisters.

Demnächst is in unser Firmenregister unter Nr. 29 485 die Firma: Heiur. Albert Brauns mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Louis Guthmann zu Berlin ein- getragen worden. Ï : L In unser Firmenregifter sind je mit dem Sitze zu Berlin : unter Nr. 29 481 die Firma: N. Schwarz : und als deren Inhaberin Frau Regina Schwarz, geb. Albu, zu Berlin, unter Nr. 29 482 die Firma: E. Salomonsohu und als deren Inhaberin Frau Kaufmann Elma Salomonsohn, geb. Hochitein, zu Berlin, unter Nr. 29 486 die Firma:

S, Leue und als deren Inhaberin Wittwe Auguste Leue, geb. Wildt, zu Berlin,

unter Nr. 29 487 die Firma:

Deutsche Dachde>kerzeitung, C. Kuüppel, und als deren Inhaberin Frau Redakteur Clara Knüppel, geb. Großfuß, zu Berlin,

unter Nr. 29 488 die Firma:

Oscar 0 en und als deren Inhaber Heinrich zu Berlin,

unter Nr. 29 489 die Firma:

Otto Heinemann : und als deren Inhaber Kaufmann Otto Heine- mann zu Charlottenburg,

unter Nr. 29 490 die Firma:

K. Bergschmidt und als deren Inhaberin Frau Reisende Katha- rina Bergschmidt, geb. Waldow, zu Berlin

eins

sind :

aufmann Oécar

eingetragen worden.