1897 / 116 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[12716]

_Silanz am 31. Dezember 1896. R E [11203]

68 890/22

5) Kautionen und Depots b, ; : 320000 6) Dividende-Konti pro 1892, 1893, E as s s 7). Anleibe-Kupons-Konto .

7 935 000

IASl H

j . . « E Passiva. Aktien-Kapital-Konto 120 000 Spar-Einlägen-Könto 190 870 Reservefond-Konto 4 650 Spezial-Refervefond-Konto 3 500 Dividenden-Konto 212

insen-Konto 448

ewinn- und Verluft-Konto . . 3187

322 868 Gewinun- und Verlust-Konto.

241 354 -

E S I I T

Aal I 1

2118 A328

[Sz qn co S J [N

Der Aufsichtsrath. Der Vorstand. Rob. Bitterlich. Aug. Weise, Hauptmann. “K K N Vorstehende Bilanz, sowie das Gewinn- und Ver- 621 257 s 1 614205 ¿4 lust-Konto {sind geprüst und mit den Büchern der 9% 695/81 24 567103 Gesellshaft übereinstimmend befunden worden.

l 390002 Gust. Lehmann. Hermann Freund.

Herm. Weise. 646 953|—| 1 677 772/67 Revisions-Kommission. Pluto zu Essen.

287 6926)

j un De>ung etwäigek e. Ueber die Verwendung dieses Fonds hat nur der Ÿ i Prospect. priager Peâyag eiufiges Qieian s E Aufsuhtörath p * ia fer E uis ‘Die Generalversammlung des Nieverner « o. i Wenn und fo lange ein jeder der beiden Reservefonds die Höhe von 10 9% des Aktienkapitzy 4 i 7 3 werks- und Hüttenvereins hat in ihrer Sthung vom erreiht hat, fällt die jähtlihe Uecerweisung aus dem Reingewinn fort, unbeschadet der Befugniß des Actiy “M |Hl | P j 8. Mat“ 1897 fökgendé Sal teRinde/ns rzüng V 4 1 : / Auf: ; i 2E PEE 4 E sichtsrathes, den mäßigen H eserbefonds fernerweit aus dem H dolsds Grundbesiß in und bei Zawadzki. . . ) N 1) ital-Konto: \<lofsen : Die Aktién-Gesells<häft in Firma „Nied \<e Bank“ if auf Grund der dur lamEGerrtife Berechtigt zur Inahnne an der Generalversammlung ift jede! är. imm : orftbesitz bei PBOE: L Ö 15 ü à 600,4 . 1) das Geselshaseaptg! ist auf 650 000 4 : on vom 12. September 1856 bestätigten Statuten mit dem Siße in Bückeburg errichtet. e | zugelassen wird aber nur derjenige Aktionär, welcher Inhaber von mindestens 3000 Aktien ist. 4 36 z Littenwerke mit Zubehör inkl. mobilem In- O as 2 20 V6 - in der S ate Ep A daß der Nenn- Fe cls hat die Rechte einer juristischen Person. Der Gegenstand des Unternehmens i| der Betrieb Aktien geben eine, Á 6000 Aktien geben zwei Stimmen, und von da ab je « 6000 Ætie# eine Stimy, ventar in und bei Zawadzki (6 1 199 240,22 9) 40/0 bypothekarishe Anleihe. . werth feder J 1000 Florin “auf bel anderer ften aller Art. Die cla Hast O weignieder um E ain n Ae Gde: vos E kein Aktionär mehr „als gwanzig Stimmen für sih und zwanzig Stintmen in Vollmaß; A E drt e 259-09 s hiervon eingelöst . . . . .. 9) e, Seiateit ane R ves dd derer i n ifäarif Een E Bkrë>ën, ifDDet ai o ne t Aetritg Sfimiñen dl vereinigen. z t E S L _— Tung Vort V öld Ziveigniedetlaftungen. Dié ft ift féëner bere<tigt, eine besondere Abtheilung für das Die Bilanz und die Gewinn- und Verlust-Rehnung per 31. Dezember 1896 stellte fi wie fol. G s s 0 » cs RiCiia 25 000 3) Ie (emgeiea en auf: den einer oder mehreren Personen besteht, die den otbefenwefen einzurichten, um in allen Staaten, deren Hypotheken- und Nechtsverhä tnisse heit s : 4) Ka ; ¿ sdorfer Gruben). . . Titel Direktor führen. Zur Vertretung der Depo “ecles Cette Hypothek ju gewähren und auf Grund der efibbrbenen Vere tber tionen | Activa. Bilanz. Passiva, 5) Eisenerzfelder L gnelebernteete in 4) Kreditoren . Gescnscait ist ein Dixektar allein befugt mit und ohne Kündigung anbiugeren. Die Bank hat bisher von dieféîËn Rechte ni<ht Gebrauch gemacht. ——— S Bécibung pro 1896 T E In Gemäßh f 248° báw. 24 Mei A Die Dauer der Gefellschaft ist bis zum 1. Sanuar 1956 festgesest, läuft jedo< von diesem Tage E s # 4 ‘fenerzfelder u. Eifenerzförderungsrechte meinen Deutschen Handels-Gefeßbuches werden die ab, falls bis dahin ein anderweitiger Beschluß der Gesellschaft nicht gefaßt ist, auf unbestimmte Zeit fort. | Kassa-Konto: Kapital-Korito : 6) Eilen orf Bg etra 8993 69 Gläubiger der Gefellshaft hierdurh aufgefordert, Die bon der Gefellshaft ausgehenden Bekanntmachungen werden von dem Aufsihtsrathe oder | Verräthige Kafse. . M D A Aktien-Kapital ; 6 000 000 M pro-1896 600 000 8) Aval¿Konto ih bei derselben zu melden. È dem Vorstande unter der Firma „Niedersäch he Bank“ erlassen. Sie erfolgen dur den qEeutsGen Weile ¿Köonto: i Reserve-Fonds T: | Es E R 9 O ovl-@ouio Nievernerhütte, den 10. Mai 1897. : Neichs-Auzeiger““, welcher als einziges Gesellschaftsblatt im Sinne des Geseßzes gilt. Alle die Aktien der erth der vorräthigen Wechsel am Bestand der geseßlihen Reserve am q) Kohlengruben u. Kohlenförderungsrechte 10) Spezial-Reserve-Konto Nieverner Bergwerks- & Hüttenverein. Gef ass, beitesfendes Been s guserdem m Ei E 2 eR pu in- | Effe Pes Zee Zes « 3002870 Res L E 136. „# - «4 161 998i albédiccidnag R A na 140 000,— “als i 13 F. Frank. Grun al der Gesellshaft war bei deren Errichtung au ionen Thaler, ein- «Konto : , ervêé-Fo s | C a 58 u v d As , getheilt in 120 000 äuf den Inhaber lautende Aktien zu je 100 Thaler, festgeseßt. Es gelangten aber zu- Efféften-Bestand 656 113 Bestand der ftatutenmäßigen Re- | g) Grundbesiß in Friedenshütte . . . .. 154 234/48 m. " (Hohofen- nächst nur 20 000 Stü> zur Ausgabe. Nach dem dur<h Beschluß der Generalbersammlung vom 17. März | Konfortial-Konto: y serve am 31. Dezember 1896 . 20 1806 9) Hüttenwerke mit Zubehör inkl. mobilern In- M oto” N Ee [12702] . 1894 abgeänderten Statut bestand das Grundkapital der Bank aus 6 Millionen Mark, eingetheilt in Einzahlung auf Konfortial - Be- Konto-Korrent-Konto : | ventar in Friedenshütte 48 415 891,53 Au Credit u. Spar-Bauk 20 000 cl den Inhaber lautende Aktien zu je 4 300, Am 24. Februar 1896 stellte es si heraus, daß theiligungen A 19 087 Kreditoren in laufender Rechnung . | 5 351 53931 Abschreibung pro 1896 N Gewinn- und Verlust-Konto: E b b U die Bank dutch jahrelange Untershleife des Direktors Lindner in Bü>eburg große Verluste erlitten hatte, Kupons-Konto: Depositen-Konto und Che>-Konto: 19) Hotelbau in Friedenshütte #4 76 000,— Saldo-Vortrag ex 1895 . f. ers ach u. L sodäß die unter Zuziehung einer in der außerordentlichen Generalversammlung vom 18, April 1896 ge- Vorräthigé Kupons 102 395 Einlagen auf feste Termine und Abschreibung pro 1886 . . . .. Brutto - Gewinn / Bilanz für den Jahresabschluß 1896. wählten Revistons-Konimission per 31. Dezember 1895 aufgestellte Bilanz na Abshreibung sämintlicher | Lombard-Konto: dreimonatliche Ainviguga ab: Hypotheken-Konto . . . . 12 000 pro 1896. 461 677 772,67 tat = Reserven und des im Jahre 1895 erzielten Gewinnes noch einen Fehlbetrag ron Æ 199% 636,35 ergab. | Darlehen gegen Unterpfand . 293 669 #4 4 479 807,65 fünfzehn Fäimilienhäusern äh: E AEMES: : S M Zur Sanierung dér Gesellschaft hat die am 27. Juni 1896 stattgehabte Genexalversammlung | Konto-Korrent-Konto: Einlagen auf täg: 11) Bau von ge % 910 000 a, ai fir die i A onb n igt /o) 9.078 der Aktionâre folgende Beschlüsse gefaßt: Zl E in laufender Rehnung . [13 625 329 ne Kündigung 1136 438,55 | 5 616 2469 Abschreibung pro 1896 Ader Wechsel-Konto an 114 482 1. Die Mitglieder des Aufsichtsrathes übergeben der Gesellshaft 3335 Aktien im Nominal- | Aval-Debitoren . . 1 244 273 Nach E 31. Dezember fällige ab) Dypotheken-Konto gelöften _138 Font Teereut q L betrage von G 1 000 500 der Niedersäcbsischen Bank franko Valuta. : Imtwobilien-Konto: E o E L O 1 Antheil am Milowicer Eisenwerk . . Stü der Obli- ffe S ha 0 ; ¿e Die- Aktien werden von dem Vorstande mit dem S versehen: „Abgestempelt Bankgebäude in Büke- Aval-Konto: 13) Antheil an der Altberuner Sprengstoff-Fabrik gations-Anleihe Pen d hn 0 S nah den Béshlüssen der Generalversammlung vom 27. Junt 1896“ und von den Mit- burg. - . « + /- #6 50000 Bürgschafts-Accepte . 11244273. 14) Antheil an der Pulverfabrik s __ 6 3450, E de Qn 0 D gliedern des Aufsichtsrathes laut Vereinbarung unverzüglih zurü>erworbén zu dém Kurse | Bankgebäude in Bremen 237 000 Dividenden-Konto: 15) Materialien- und Produkten-Bestände : Ar hle _Dbs Zinsen-Konto i von 1024 9%, zuzügli< Stückzinsen à 4%/ seit dem 1. Januar 1896. i Bankgebäude in Han- Noch nicht erhobene fällige Dividende a. Eisenerze Cer E s M L trúge per Obli- T53 868 k n ee 4 T eres, vorstehenden Bestimmung verbundenen Kosten trägen die E a e 06:000- C LADE E „T e s P glieder des Aufsichtsrathes. 46 182 000 40/9 Dividende vro 1896 „240 000 e E : Der weitere Äktienbestand, nämli die übrigen 16 665 Stü> Aktien im Nominalbetrage Abschreibung - «2e n, Tautième-Konto: | 4 Oalbtaeutte und Mälerialien - # 1 419 646 ore 1 R von 4 4.999 500, wird zur Tilgung der verbleibenden Unterbilanz in der Weise reduziert, | en Konto: L De, i D E Mocio: Tante 43 5668! 7. Holzbestände . C 14 688/67] 2 322 221/55 M 43 100,— daß von je 5 nebst Kupons und Talons eingelieferten Aktien je eine Aktie à 4 300 nebsi zember 1895 G Bestand ain 31 Dezember 1896 5 000 19) Websel-Kento_… 440 984169 . für Banquier- NEEEs E Talon zur Verfügung der Gesellschaft gestellt und vernihtet, der Reft zurü>- Abschreibung . L aliskonto-Sonto: ä ; B 17) Kassa-Konto, Banquier-Guthaben und Giro- r L Eee Pn E ; r NRükdiskont auf Wechsel . . 14 2471 E L M 79 741,52 126 291,52 am 4 Sicneitia wlcd is Grundlaplta gur soforiites e Nnna e oes neu pv Gewinn- und Verlust-Konto: 1 de M 2 Delta anb Depots i 106 TECTE zugebenden Aktien von den Aktionären im Verhältniß zu ihrem Aktienbesiß zu dem Saß? DEECag an s 10 29200 R ae 407 700/60 abzügl.nebenftehen- apf * V0, pa S f Í go A dem s Aga D ni “F ogin 20 856 155 20 856 155118 21) Se “- palian der Effekten Lis dolud Abschreibungen . 825 403,88 | ; t M werden, sind die Mitglieder des Zu rathes verpflichtet, diese neuen Altten }elbit zu inn s L E, Netto-Gewinn pro 1896 726 077 742 088/11 | Zinsen-Konto 5973 ine r Bedingungen zu A ZEE und auf Verlangen der Gesellshaft sofort ab- Soll. Gewinn- und Verlust Konto. Haben, 99) Patent V Se at 29 398,44 pa, P ffekten-Konto zunehmen. | s reibung pro E | 5530 iónà i i iht bi M S # 4 E 16. O Bejugdrecht ber Äftiänäre érlis<t, falls és bei der Gesells<aft niV 8 Wm } G yalt-, Unkosten-, Porto-, Courtage: Gewinn auf Weghsel-Konto: | 825 403/88 [7 215 270/98 i 17 215 270/98 _ Die in der vorstehenden Bestimmung beregten 16 665 Stück Aktien werden nah ihrer und Sterpel-Konto . . . . . | 168134 —| Diskont- und Kursgewinn auf | Vorstehende Bilanz haben wir geprüft und mit den Büchern Friedenshütte, den 26. Februar 1397. Unkosten-Konto f st g g e - 9 09 ; ; Invyenta Kont paar vor Pie Bitiafeo x Me dem tei mit dem Qs E: ra lingen Sai E S (N s d di e "eig Peer rat Ï 133 928/69 Matin a 99. März 1897 Die Direktion : Me fel-Ko n estempelt na< den Beschlüssen der Generalversammlung vom 27. Junt * foda ? S oe Ss l ! - : - den 29 i. E N á Lena fimmtlihe sub A. I. B. II. erwähnten cbeciteinpdlten und nah B. I. auszugebendea Vertheilung des Reingewinns Provision, Zinsen A 93 900119 Die Revisions-Kommisfiou. der O bers<lesishen Eisenbahn Bedarfs-Aclien Gesellschast. Gewinn-Saldo neuen. Aktien als vollbezahlte Stammaktien anzusehen sind. : A Rea für Sanie- M Gewinn auf Konsortial-Konto : e Filla. S. Saur. : . Meier. P. Liebert. : gur Durdsührung der unter B. I. und II. beregten Bestimmungen beschließt die General- A N Für Ber: 39 929,— | 4 Dn aus Mee R 312028 Debet. Gewinn- und Verlust-Konto. Credit. E n S s , 0 ie Inbaber der unter B. I. beregten 16 665 Stüd Aktien sind durch drei- i A608009 Provision in laufender Rechnung, 1895. 1896. 1895. 1896. malige B Ea itiden, iûi E erlich Reichs. Anzeiger“ As je E in] Zum geseßli<hen Re- abzüglih der gezahlten Provision « þ 178 55868 Verlust-Konto : M S M |S Gewinn-Konto: Bückeburg, Bremen und Hannover erscheinenden Zeitung in mindestens einwöchigen servefouds . . . . 123 166,69 Gewinn auf Zinsen-Konto : 1) gene laut Spezifikation in der Bilanz 103 929/87] 126 291/52 5 Gewinn aus den industriellen Unternehmungen F enraum en zuleßt spätestens am 10. November 1896, aufzufordern, diese] Zum statutenmäßigen Vereinnahmte Zinsen im Konto- } 9) Abshrei R a S 466 701 S7 2 077 27] 2 Dee! e u M "Eil E S ten nebst Ialons und Kupons einzuliefern. Die bis zum 15. November 1896 Reservefonds . . 20 100,06 Korrent- und auf Report-Konto Netto-Gewinn 76 3218 27 ) Antheil am Milowicer Eisenwerk . nicht eingelieferten Aktien verlieren ihre Gültigkeit. An Stelle derselben werden Tantième . . . « . 43 566,81 abzüglih der gezahlten Zinsen. 646 953|—| 1677 77267 von der cadaft [uter Dea A E Altien- C auf e 240 000,— rkunden gleiden Inhalts ausgefertigt und von der Gesellschaft, versehen mit dem e Î 11764 - tent- Aufdru>: „Abgestempelt nah den Beschlüssen der Generalversammlung vom mobilien . 25 000,— [ ] Bergbau-Actien-Gesellschaft

[12705]

97. Juni 1896" für Rechnung der Inhaber der nicht eingelieferten und ungültig ewordenen Aktien dur beeidigte Makler öffentlih oder unter der Hand verkauft. er Erl3s verbleibt für Re<hnung der Interessenten in dem Gewahrsam der

Gesellschaft.

Liefern Aktionäre eine dur< fünf ohne Bruch nicht theilbare Anzahl Aktien ein, so wird die die Zahl fünf oder ein Mehrfaches dieser Anzahl übersteigende Anzahl dieser Aktien zu einer Masse vereinigt, und wird mit diesen Aktien alsdann ebenso verfahren, wie mit den im vorigen Absate erwähnten.

Diese Beschlüsse sind unterm 10. Juli 1896 in das Handelsregister eingetragen.

In der am

9. November 1896 stattgehabten außerordentlihen Generalversammlung der Aktionäre der Bank ift be- \{lossen, daß in Abänderung des Beschlusses „vom 27. Juni 1896 behufs Erhöhung des Aktienbestandes nicht 1000 Aktien à #4 1000, fondern 998 Aktien à 4 1090 und eine Aktie à M 1900 ausgegeben werden sollen. Der D ist am 11. November 1896 in das Handelsregister eingetragen.

Ü

Die Durch

in das Handelsregister eingetragen und beträgt das

Dasselbe zerfällt in 16 667 Jnhabera

ktien zu je

#4 1000, und in eine Inhaberaktie zu 4 1900. D

Stempel nicht.

Das bei Ausgabe der neuen Aktien erzielte Agio von .

hrung der vorgedahten Generalversammlüngs-Beslüsse ist unterm 15. Dezember 1896 Grundkapital der Gesell|<haft gegenwärtig 4 6 000 000.

100 Thaler (46 300), in, 998 Inhaberaktien zu je iese leßteren 999 Aktien tragen den obenerwähnten

M 50 010,—

ift abzüglih Dru>- und Stempelkosten der neuen Aktien von. . E 4 20D RO

tantiòmefrei dem geseßli<hen Reservefonds zugeführt. Die alten Äktien sind bereits zum Handel an den Börsen von Berlin, Bremen und Hannover zugelafsen. Die neuen Inhaberaktien, welche die Nummern 20 001—20 998 à A 1000 und 20999 à Æ 1900 tragen, sind in Faksimile von dem Vorsißenden des Aussihtsrathes unterzeichnet. Ein Kontrol- beamter hat deren Eintragung in das Aktienbuch unterschriftlih bestätigt. Die Talons und die Dividenden- scheine tragen die faksimilierte Unterschrift zweier Vorstandsmitglieder. Die Dividendenscheine der alten wie der neuen Aktien werden außer bei den Kassen der Gesell-

haft in Bü>keburg, Bremen und Hannover,

mit A 34 068,20

in Berlin bei der Berliner Handels-Gesellschaft zur Aus-

anla gebracht, woselbst au< kostenlos die Aushändigung neuer Dividendenbogen erfolgt. Dec Anspruch auf Erhebung der Dividende verjährt zu Gunsten der Gesellschaft in 4 Jahren, vom Tage der ersten Be-

fanntmahung an gere<net. überwiesen.

Die verfallenen Dividenden werden dem f\tatutenmäßigen Neservefonds

Der Aufsichtêrath besteht aus fünf bis höchstens neun Mitgliedern, nah Bestimmung der Senecalelaung, welche dur< die Generalversammlung auf die Dauer von 4 Jahren gewählt werden. Bar Zeit besteht der Aufsichtsrath der Bank aus folgenden neun Herren: Hof-Kammerpräsident v. Frese, üdeburg, Vorsitzender, Konsul Carl Theod. Melchers, Bremen, stellv. Vorsitzender, Friy Dubbers,

Bremen, Dr.

1 . H. Meier jr. Bremen, | Herm. Rentier A. Lüling, Bückeburg, Senator Jacques, Hannover,

Wolpers,

annover, Justiz-Rath Knodt, Bückeburg, entier Franz Krohn, Detmold.

Der Vorstand der Bank besteht ‘aus zwei oder mehreren Mitgliedern. Die Art der Zusämmen- setüig des Vorstandes is dem Aufsichtsrathe vorbehalten. Zur Zeit bilden den Vorstand folgende

für die Zentrale in Büd>eburg

\e<s Herren : ÿ Hirektor Carl Häshper,

3) Direktor r. Bru>meyer, . G. Hartwig,

Direktor H. Bramstedt,

6) Direktor Herm. Schäff

6) Direktor 5

er, für die

Direktor Erich Zimmermann, | ünd für die Zwéigänstalt in ‘Detmold, | ‘für die Abtheilung in Bremen,

Abtheilung in Hannover.

: Die Berufung der Generalversammlung erfolgt seitens des Aufsichtérathes oder des Vorstandes mindestens 22 Tage vor dem für die Generalversaimnlung festgeseßten Termin. Das Geschäftsjahr der Bank ist das Kalenderjahr. ‘Die Bilanz wird alljährlih auf den 31. Dézember gezogen. A die Aufstellung derselben ent-

Buches Platz.

“hält das Statut keine besonderen Vorschriften. Es

greifen also die Bestimmungen des Handels-Geseß-

Der Reiñgewinn wird in folgender “Weise vertheilt: 1) Zunächst werden 5 9% vom Reingewinn für den geseßlihen Reservefonds abgezogen, bis derselbe 10 9% des Aktienkapitals beträgt. 2) ‘Sodann ‘werd?n bis zu 49/9 an ‘die Aktionäre vertheilt.

3) Von dem verbleibenden Reste werden die statutenmäßigen Und kontraktlihen Tantièmen Frottoir-Konto . .

für Aufsichtsrath und Vorstand gekürzt.

4) Hlkétisai

werden mindestens 10 9/9*des Reingewitnes abzüglich“ 4 9% Dividende und der Debitoren-Konto

Tantiòme des Aufsichtsrathes dem statutenmäßigen Reserbéfonds ‘zugeführt. 5) Ueber den Rest verfügt die Ge | M

Der statutenmäßige Reservefonds dient zur Bestreitung unvorhergesehener größerer Ausgaben .

Abschreibung auf Mo- tas

Gewinn- und Verlust- Konto pro 1897 .

1 248,—

10 252,30 540 342,95

| anein - V mr EwGLMRAEE E

725 282/35] 725 280% An Dividende hat die Gesellshaft vertheilt für : 1892 1893 18934 - 1899 19

534 2/0 6 9/9 6 9% 09% 4% Vückeburg, im April 1897. Niedersächsische Bauk. E Auf Grund des vorstehenden Prospektes sind auf unseren Antrag 4 998 000 neue Aktien der Niedersächfis<hen Bauk in Bückeburg Nr. 20 001—20 998 à A 1000 zum Handel und zur Noti an der hiefigen Börse zugelassen und glei den alten Aktien für lieferbar erflärt worden. Berlin, 15. Mai 1897.

Berliner Handels-Gesellschaft.

E L

: Ä Credit- & Vorschuß-Verein, A. G. zu Lommatzsch. Bilance am 31. Dezember - 1896. Passin._

“A s Prima-Wechsel am 31. Dez. 1896 . . 32 844 25{| Aktien - Kapital Nominal - Werth Zinsen pr. dato 77,15) A 600 000. Baare Einzahlungen Sola-Wechsel am 31. Dez. 1896 . .| 253 951|—}|} 10 9/0 Zinsen pr. dato 7 430/65! Kapital-Einlagen am 31. Dez. 1896 . Konto-Korrt.-Debitoren am 31. Dez | Zinsen pr. dato 1896 601 166/55] Konto-Korrt.-Kreditoren am 31. Dez. Zinsen pr. dato 30 378/70} 1896 Hypotheken-Bestand am 31. Dez. 1896 60 605|— Zinsen pr. dato Zinsen pr. dato A 1 714/25] Reserve-Fond-Bestand am 31. Dez.1895 Effekten-Bestand am 31. Dez. 1896: | } Gutschrift demselben vom Reingewinn Sächsische 3 °%/, Nente .. 126 75C|— Außerordentliher Reserve-Fond am Deutsche 4 9/9 Reihs-Anleihe . . 96 700|—} 831. Dez. 1895 Effekten-Bestand des Reserve-Fonds Gutschrift demselben vom Reingewinn ces es Le di 30 000/—} Verluft laut Vorshuß-Konto . . aao E (g ansereed. s fee 95 178 70l] Lantième vom Reingewinn 109%. . NRü>ständige Kupons am 31. Dez. 1896 3 037/50] Dividende a. 2000 St. Aktien à 10 %/o Haus. Konto-Bestand am 31. Dez. 1896 60 336/57 Inventar-Bestand am 31. Dez. 1896 24

[12721

Activa. ®

Kassen-Bestand am 31. Dez. 1896 . 32 098/56 1 362 668/88

[12741]

Frankfurter Terrain - Actien - Gesellschaft in Liq, zu Frankfurt a. R

Activa, Bilanz pcr 31. Dezember 1896. PassitZ- A 1A

Aktien-Kapital-Konto y Kreditorén-Kento 172 360/86} Anzahlungs-Konto 294 114|— 14 526\— 60 525|— 12 660/80} 2 946/34 67 303|— 33 263/39]

‘657 699/39

Terrain-Konto : 80,523 qm zum Buchhwerth unter Verrechnung der Ueberschüsse . . Alktiv-Hypotheken-Konto Quellwasserleitungs-Vorlage-Konto . j Straßenunterhaltungs-Kautions-Konto * Kanalbau-Konto

* Bankguthaben

“Oberschlesische Eisenbahn- Bedarfs - Actien - Gesellschaft.

Die heutige Generalversammlung bes<loß die Ber- theilung einer Dividende für das Geschäftsjahr 1896 von 5 9/0,

d. i. 30 M pro alte Aktie do 4A 600,— 60 M pro neue Aktie do A4 1200,—

Die Dividende gelangt vom 18. Mai cr. ab zur Zahlung und zwar : j in Vreslau bei der Breslauer Disconto-Bauk, in Berlin bei der Nationalbank für Deutschland, i Voßstraße 34, ô n, bei der Breslauer Disconto-Bank,

Charlottenstraße 59, n, bei Herrn S. L. Landsberger, Fran- zösischestraße 29, S n, bei der Becliner Bank, Jägerstraße 9, in Friedenshütte bei der Kasse der Gesellschaft, gegen Einreichung der Dividendenscheine, denen ein mas geordnetes Nummern-Verzeihniß beizu- egen ist. Fricdenshütte, den 15. Mai 1897. Die Direktion. E. Meier. P. Liebert.

Bekauntmachung.

Wir bringen hiermit zur öffentlichen Kenntniß, daß vor Königlihem Amtsgeriht in Peine eine Ausloosung na<folgender Nummern der Prio- ritäts-Obligationeu der solidarischen Anleihe der Aktien-Gesellschasten

Jl\seder Hütte und Peiner Walzwerk vom Jahre 1881 im Betrage von 4 20 000 statt- gefunden hat.

Nr. 1658 1565 = 2 Stü> à 4 5000.

Nr. 1021 1271 1307 1347 1404 = 6 Stü> à

U 1000. Nr. 36 37 163 165 189 324 621 761 808 906 _= 10 Stück à 4 500. Diese Obligationen werden hierdur<h auf den Jauuar 1898 gekündigt und mit den laufenden Zinsen bis M von diesem Tage an bei un eren Kassen baar ausgezahlt. ie Auszahlung kann au dur die Herren DN: Mepenhage Goßler & Comp., vrg- Ephraim Meyer & Sohn, Hannover, und i rforgeesemann «& Schult, Celle,

Gr. Jlsede und, Peine, en 13. Mai 1897. Die Dixektionen der Zlseder Hütte und des Peiner Walzwerks.

[12021]

/ Bekanntmachung.

tafeie Liquidatoren der n ili 1895 aufge-

Oppeuan teoeieils aft g Biuconaus « mer n 1 n heute na e ußre<nun

die Liquidation beendigt. vie ?

pÞpenau, den 11. Mai 1897. F. Gießler, Pfarrer in Oberried, Fr. Junghanns, Apotheker.

Sn der Generalversammlung vom 24. April d.

F. ift beshlossen worden, das Grundkapital

Commanditgesellshaft auf Aktien

unserer Gesellschaft um 46/705 000,— auf 6 5 505 000,— dur Ausgabe von 470 Stü>k neuen Stamm- Aktien zu je 4 1500 zu erhöhen. Die neuen Aktien lauten auf Namen und haben mit den alten Stamm-Aktien gleiche Rechte. 4 A j

Zur Ausgabe gelangen zunächst nur 270 Stück gleich 4 405 000 neue Stamm-Aktien, welche an der Dividende für das Geschäftsjahr 1897 mit der Hälfte desjenigen Prozentsatzes theilnehmen, der aus die alten Stamm-Aktien entfällt. | : : :

Nachdem der Beschluß der Erhöhung in das Handelsregister eingetragen ist, fordern wir unsere Herren Aktionäre hierdurh auf, das. Bezugsrecht auf die auszugebenden „#4 405 000,— neuen Stamm-Aktien unter den nachstehenden Bedingungen auszuliben:

1) Auf je 18 000 Menne! a id ey Rel welcher Gattung, kann eine neue Stamm-Aktie von 1500 4 zum Kurje von o bezogen werden. i

2) Das Bezugsrecht ist binnen einer Präklusivfrift vom 15, Mai bis einschließli <

15, Juni d. I. i bei der Deuischen Bank in Berlin oder

bei unserer Gesellschaftskafse auf Zeche Pluto bei Wanne : i unter Einreichung von at Vriw enm und vollzogenen Zeichnungssheinen über die zu beziehenden neuen Stamm-Aktien auszuüben.

3) Die alten Aktien, für welche das Bezugsreht geltend gemacht werden soll, sind bei der Zeichnung der neuen Stamm-Aktien mit einem arithmetis< geordneten Nummernverzeichniß ohne Dividenden- bogen und ohne Zessionen ann: Die zur Ausübung des Bezugsrechtes eingereihten alten Aktien

abgestempelt und zurücgegeben. : A 4 Die Dabsuna des Bezugspreises von 1509/0 für jede neue Stamm-Aktie von 1500 #4 Nom. gleih M 2250,—, zuzüglih des Shlußscheinstempels, hat spätestens bis zum 30. Juni d. I. zu erfolgen. Auf vor diesem Termin stattfindende Zahlungen werden Zinsen à 49/0 p. 3a. vom Zahlungstage bis zum 30. Juni 1897 in Abzug gebracht. Zur Vereinfahung des Geschäftsganges wird ersucht, den Bezugs8prels (wie oben) gleichzeitig mit der Einreichung der Zeichnungsscheine zu erlegen.

Formulare zu den Zeichnungsscheinen und Nummernverzeichnissen können bei der Deutschen Bank in Berlin und bei der Gesellschaftskasse auf Zeche Pluto, sowie hei unseren sämmtlichen übrigen Zahlstellen für die Dividendenscheine unserer Aktien in Empfang genommen werden. Die Zahl- stellen haben fi auf unfer Ansuchen ferner bereit erklärt, Anmeldung für die Ausübung des Bezugsrechts auf die neuen Stamm-Aktien entgegenzunehmen und das weiter Erforderliche zu veranlassen.

Ueber den Termin für die Ausgabe der neuen Stamm-Aktien wird \. Z. eine besondere Bekannt-

machung erlassen werden. den 12. Mai 1897. P Der Verwaltungsrath.

Käufer von 2 alten Aktien wird eine neue Aktit [12333] über 1000 6 ausgehändigt.

7 ; i Die nicht eingelieferten Aktien werden für ungültig Neue Dampfer-Compagnie Stetlin. | „ärt werden.

Behufs Ausführung der Beschlüfse unserer Ge- | Stettin, 18. Mai 1897. neralversammlungen vom 26. März und 27. No- Die Direktion vember 1896, welhe in das Handelsregister laut der Neuen Dampfer-Compaguie. Verfügung vom 1. Mai und 7. Dezember 1896 ein- C. Piper. G. Rottschalf.

etragen sind, fordern wir unsere Herren [12781]

ktionäre hiermit auf, ihre Namen-Aktien | Dje Aktionäre der Mechanischen Leinen Weberei ned Dividend en Ra eee: fe Hag ans L Salzgitter werden hierdur< zu einer außerordent- tant gegen uhaber-Aktien in der Zeit vom G verg 1g ps Mrd E Ube: 28, Wia S Vi ie Ee Fs Tin nah Hannover, Luisenstr 9, eingeladèën. E [1 " Üftien über V0 Thaler Hezieheni ls tai S 0E ns{einen und Talons gewähr D eeiittie ne Jes E nei A [F 89 oigende un on. für dad F dun 4d. M ff Weses Jahres einschließlich IL ere À r U > b Sagintis schaft behuss nicht eingelieferten Min Asten A in Looser | Salzgitter, 18, Mai 1897. q G " en m . . . +5 Be iet De tain lassen und den Erlös an diese Me anisc e Leinen Weberei egen Pdebändigung der betreffenden Aktien nebst alzagitter Y videndenschelnen und Talon zahlen, in Ermange- Ö S

Tagesordnung: Erhöhung des Aktienkapitales. Streichung des $ 1la., und Aenderung des 8 30 des Gesellschaftsstatuts, enthaltend imnngen der Genußscheine, welche

lung der Aushändigung aber hinterlegen. Dem Der Auffichtsrath.

„Koenig & Cie“ in Markir<h.

A 314 293

Immobilien Mobilien 108 308 Waaren-Konto 545 014 Kassen-Konto 10

Debitoren 1 036 975

2 014 841

Passiva. Aktienkapital 1 400 000 Reservefonds 22 096 Dispositionsfonds 24 212 Arbeiter-Unterstüßungsfonds . . 3 558 Kreditoren 344 981 Gewinn und Verlust 220 000|—

2 014 841/24

G

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

Keine.

(R A MORSTE E T S S T A E S E S: RMG

8) Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

[12457] Bekauntmachung. /

Der Gerichts-Affsessor Dr. Aloys Cauto hierselbst ift heute in die Liste der bei dem hiesigen Land- geridhge zugelassenen Rechtsanwalte eingetragen worden.

Düsseldorf, den 14. Mai 1897. Königliches Landgericht.

[12458] Bekauntmachung.

In die Listen der bei den unterzeihneten Gerichten zugelassenen Rechtsanwalte sind eingetragen: Dr. Carl Julius Braband u. Dr. Sebastiano Wolf- gang Briuckmanunu.

Hamburg, den 8. Mai 1897.

Das Danseati he Oben Iantgeriht. S. Beshüy Dr., Sekretär. Das Landgericht. Das Amtsgericht. Kal>mann Dr.,, Dr. Romberg, Sekretär. Sekretär.

[12455] : In der Liste der bei dem hiesigen Ambggernes zugelassenen Rechtsanwalte ist heute der ehts- anwalt Sellentin gelösht worden. Barth, den 10. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.