1897 / 118 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

des Vorstandes sind für die verbir , wenn Ras E Gelclidtatt unterzeichnet sind, und sofern 1) der Vorstand aus einem Direktor besteht, ent- dedr Dee U LLIGTit des Direktors oder diejenige o en, ofern aber 2) der Vorstand aus mehreren Personen

ht, ; entweder die Unterschrift zweièr Direktoren oder die Unterschrift eines Direktors und eines Prokuristen oder die Unterschrift zweier Prokuristen tragen. Schriftstücke und Bekanntmachungen des Aufsichts- raths find mit „Der Aufsichtsrath der Filzfabrik Adlershof Actiengesellschaft“, dem Namen und der Bezeichnung: „Vorsißender“ oder „stellvertretender Vorsitender* zu unterzeichnen. Den Vorstand bilden zur Zeit: 1) der Kaufmann FEUR Köster zu Berlin, 2) der Ingenieur Alfred Hartwig zu Adlershof. Den Aufsichtsrath bilden zur Zeit : 1) Kaufmann Albert Koser zu Berlin, 2) Kaufmann Heinri Knoch zu Hirschberg, 3) Buchhändler Oscar Henry zu Berlin. Zugleich ist im Gesellschaftsregister auf Grund er- neuter Anmeldung eingétragen worden, daß die Herren Kaufmann Hermann Köster zu Berlin und Ingenieur Alfred Hartwig zu Adlershof aufgehört haben Vor- ftandsmitglieder zu sein und daß der Kaufmann und Techniker Willy Schilbach zu Leipzig alleiniges Vor- ftandsmitglied ift. Köpenick, 10. Mai 1897. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 5. [12801]

Kolberg. Im Firmenregister is folgender Vermerk ein- getragen : L L NE 181 Kol. 2. Bezeichnung des Firmeninhabers : Maschinenhändler Paul Sulz zu Kolberg. Kol. 3. Ort der Niederlassung: Kolberg. Kol. 4. Bezeichnung der Firma: Paul Schulz. Kol. 5. Zeit der Eintragung: Eingetragen zufolge Verfügung vom 10, Mai 1897 am 12. Mai 1897. Kolberg, den 12. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Kottbus. Bekanutmachung. [12803] In unser Firmenregister is unter Nr. 520, wo-

felbst die Firma „H. Salm“ mit dem Sitze in

Kottbus vermerkt steht, heute eingetragen:

„Das Handelsgeschäft is durch Erbgang auf die Wittwe Ottilie Salm, geb. Lehmann, zu Kottbus übergegangen, welche es unter unveränderter Firma fortsegt. Vergleiche Nr. 856 des Firmenregisters.“

Demnächst ist in unfer Firmenregister unter Nr. 856 die Firma „H. Salm“ mit dem Site in Kottbus und als deren Inhaberin die verwittwete Frau Färbereibesißer Ottilie Salm, geb. Lehmann, zu Kottbus heute eingetragen.

Kottbus, den 15. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

Langensalza. Befanntmachung. [12187} In unserem Firmenregister ist bet Nr. 200, wo die Firma A. Ehley in Langensalza eingetragen steht, in Spalte 6 zufolge Verfügung vom 10. am 11. Mai 1897 Folgendes eingetragen worden : „Die Firma ift erloschen.“ Langensalza, den 11. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Lehe. __ Vekanutmachung. O8

In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 224 eingetragen die Firma:

i I. H. Nathjen mit dem Niederlassungëorte Lehe und als deren De der Kaufmann Johann Heinrih NRathjen n Lehe.

Lehe, den 14. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. IT1.

Leipzig. i [13059]

Auf dem die Aktiengesellschaft in Firma Gas- motoren-Fabrik Deut iy Leipzig, Zweignieder- laffung, betreffenden Fol. 8426 des Handelsregisters für den Bezirk des unterzeichneten Amtsgerichts ist beute eingetragen worden, daß die Herren Mar Münzel, Ober-Ingenieur in Mühlheim a. R., Wilhelm Spiecker, Kaufmann daselbs, und Béla Wolf, Ober-Ingenieur daselbst, in den Vorstand eingetreten sind und den Herren Gustav ter Meer in Köln und Theodor Stock in Köln-Deuß Prokura er- theilt worden ift, sowie, daß jeder dieser Prokuristen nur in Gemeinschaft mit einem der vorgenannten Vorstandsmitglieder oder mit einem anderen Pro- kuristen zeihnen darf.

Leipzig, den 17. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. Abth. Tþ. Steinberger. Lörrach. Handelsregister. [13271] Nr. 9484/85. In das Firmenregister wurde heute eingetragen :

1) Zu O.-Z. 220: Ed. Wirz in Stetten, Seidenbandweberei: Die Firma is durch Geschäfts- aufgabe feitens des seitherigen Inhabers seit 1. Mai 1897 erloschen, ebenso die bisherige Prokura des Karl Brucker; Aktiven und Passiven gingen auf die neu gegründete Firma H, Amauns Seidenband- weberei Stetten über.

_2) D.-Z. 227. H. Amans Seidenbandweberei in Stetten seit 1. Mai 1897; Inhaber Kaufmann Heinrih Amans, wohnhaft in Basel, hat die Aktiven und Passiven der früheren Firma Eduard Wirz übernommen; er is Schweizer und Basel-Städtischer Kantonsangehörigkeit, seit Oktober 1878 verheirathet mit Anna Schneeli aus Zürich ohne Ehevertrag nah dem geseßlihen Gütersystem des Basler Geseyes über ehelihes Güterrecht, Erbrecht und Schenkungen vom 10. März 1884 (allgemeine Gütergemeinschaft ähnlich derjenigen des Badischen Landrechtsaßes 1526);

Utara hat seit 1. Mai d. J. Karl Bruder în

etten.

Lörrach, den 6, Mai 1897.

Großherzogl. Bad. Amtsgericht. Nüßl

e

der

Lübbenau, j : [13293] Jn unser Firmenregister ist unter Nr. 83, woselbst die Firma „D. Wobbermin““ mit dem Sitze zu Lübbenau vermerkt steht, heute eingetragen : Die Firma ift erloschen. Lübbenau, den 12, Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Lüdenscheid. [13061]

Die Nr. 564 des isters ein ilh. Mauri Firmenregißers ce Tgene

siheid (Firmeninhaber der Kaufmann Wilhelm auri zu Lüdenscheid) if heute gelöst. Lüdeuscheid, den 17. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Marggrabowa. Sanbel8regifter. [13062] Die Firma Richard Kempas, eingetragen im Firmenregister unter Nr. 261, ift erloschen. Marggrabowa, den 12. Mai 1897. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung 5. MessKirch. [13063] Nr. 4218, Zu O.-Z. 66 des Firmenregisters Firma Jac. Galler Sohn in Meßkirch, Inhaber der Firma: Carl Galler allda wurde eingetragen: Die Firma ift erloschen. Meßkirch, 10. Mai 1897. Großh. Waag.

Mühlhausen, Thür. [13004] Bekanntmachung.

In unser Gesellschaftsregister ist zufolge Ver- fügung vom 15. Mai 1897 an demselben Tage unter Nr. 256 die Aktiengesellshaft in Firma „Mittel- deutsche Kammgaruspinuerei und Färberei““ mit dem Sitze in Mühlhausen i. Thür. ein- getragen und dabei Folgendes vermerkt worden :

1) Die Gesellshaft if eine Aktiengesellshaft. Das Statut lautet vom 8. Mai 1897.

2) Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb der Kammgarnspinnerei und Färberei, des Garn- handels und aller damit zusammenkängenden Ge- \chäftszweige.

3) Das Grundkapital beträgt 850 000 4 und ist in §50 Aktien zu je 1000 4, welche auf den In- habex lauten, zerlegt.

4) Der Vorstand der Gesellshaft beffeht aus mindestens 2 Personen. Der Aufsichtsrath bestimmt die Zahl der Vorstandsmitglieder und ernennt die Mitalieder des Vorstandes und ihre Stellvertreter.

5) Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur den Deutschen Reichs-Anzeiger.

6) Die Berufurg der Generalversammlung der Aktionäre erfolgt durch einmalige Bekanntmacbung im Reichs-Anzeiger, und zwar wenigstens 18 Tage vorher der Tag der Veröffentlihung und der Versammlung nicht mit eingerehnet.

4 Die Aktionäre Friedrih Emil Köthe und Gustav Adolf Köthe zu Mühlhausen haben das Ver- mögen der zwischen ihnen unter der Firma I. G. Koethe in Mühlhausen i. Thür. mit der Zweig- niederlassung in Hamburg bestehenden Handels- gesellschaft auf Grund der Bilanz vom 31. Dezember 1896, einshließlich der Veränderungen, die es durch den Fortbetrieb des Geschäfts der Firma J. G. Koethe seit dem 1. Januar 1897 erfahren hat, in die Aktiengesellshaft eingebracht. Die für dieses einge- brate Vermögen an die Herren Friedrich Emil und Gustav Adolf Koethe zu gewährende Vergütung ift auf 220 366 M 22 S felgelen,

8) Die Gründer der Gesell]|chaft sind:

1) der Gar elbe Friedrich Emil Koethe,

2) der Fabrikbesißer Gustav Adolf Koethe,

3) der Dr. phil. Ernft Fischer, zu 1—3 in Mühlhausen i. Th.,

4) die Handelsgesellschaft B. M. Strupp in

Meiningen, 5) die Handelsgesellshaft N. Schlumberger & Comp. in Gebweiler,

6) der Kaufmann Friß Buhlmann in Kaisers8-

lautern,

7) der Rentier Karl Beyerbach

a. Main, 8) der Kaufmann Bernhard Ballin in Würz-

burg, 9) der Kaufmann Friedrichß Bernhard Müller in Hamburg,

10) der Kaufmann August Grebel in Zittau.

Die 19 Gründer haben sämmtlihe Aktien über- nommen.

9) Die Mitglieder des Vorstandes sind:

1) der Fabrikbesißer Emil Koethe,

2) der O Gustav Koethe,

3) der Kaufmann Frit Bublmann, zu 1 und 2 in Mühlhausen i. Th., zu 3 in Kaiserslautern, demnächst auch in Mühl- hausen i. Th.

10) Erklärungen der Gesellshaft sind dur zwei Vorstandsmitglieder, oder ein Vorstandsmitglied und Gan Prokuristen oder durch zwei Prokuristen abzu- geben.

11) Die Mitglieder des Aufsichtsraths sind:

N Dr. Ernst Fischer zu Mühlkausen i. Th.,

in Frankfurt

2) Kommerzien-Rath Louis Strupp in Gotba, 3) Rentier Karl Beyerbach in Frankfurt a. M., 4) Kaufmann Fr. Bernhard Müller in Hamburg, 5) Kaufmann Bernhard Ballin in Würzburg, 6) Kaufmann Auguft Grebel in Zittau. 12) Revisoren zur Prüfung des Gründungs8- herganges sind gewesen: 1) der Kaufmann D. Bühner, 2) der Banquier Reinhold Schmidt, beide zu Mühlhausen i. Th. Eingetragen zufolge Verfügung vom 15. Mai 1897 am selbigen Tage. Mühlhausen i. Th., den 15. Mai 1897. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 4.

Mülhausen, Els. Sandel8regifter [13102] des Kais. Landgerichts zu Mülhausen. Unter Nr. 457 Band IV des Firmenregisters ist heute die Firma Wittwe Emil Walter zu Mül- hausen Fortjeßung der Firma E. Walter zu Mülhausen, Nr. 60 Band T des Firmenregisters eingetragen worden. Inhaber ist die Weinhänd- [erin Georgette, geb. Benner, Wittwe von Emil Walter hier, auf welhe das Handelsges{chäft über- gegangen ift. Mülhausen, den 17. Mai 1897. Der Landgerihts-Ober-Sekretär : Stahl.

Mülhausen, Els. Sandelsregifter [13272] des Kais. Landgerichts zu Mülhausen. Unter Nr. 123 Band V des Gesellschaftsregisters ift heute die Aktiengesellschaft unter der Firma: „Manufaktur Weiß - Fries & Cie, Aktieugesellschaft“ (Manusacture Weiss-Fries & Cie, S©OCciété anonyme),

mit dem Sitze in Kingersheim bei Mülhausen i, E., eingetragen worden.

Der Gesellschaftsvertrag if am 14. April und 12. Mai 1897 notariell festgestellt worden.

Gegenstand des Unternehmens is die Fortseßung des ebes der in die Gesellshaft eingelegten Fabrikanwesen für Bleicherei, Färberei und Stoff- druckerei, sowie die Vornahme aller damit in Ver- bindung ftehenden gewerblichen, kaufmännischen und finanziellen châfte. 5

Die Dauer der Gesellschaft is unbeschränkt.

Das Grundkapital der Gesellshaft beträgt 2 000 000 4 und ift eingetheilt in 2000 Aktien von je 1000 Æ, welche auf Namen lauten.

Der Vorstand besteht aus einer oder mehreren Eer! onen, welche der Aufsichtsrath ernennt und erseßt.

esteht der Vorstand aus mehreren Personen, fo ist jede einzelne derselben zur Zeihnung im Namen der Gesellschaft befugt, wenn nicht der Aufsichtsrath bei der Bestellung anderweitige Bestimmung trifft.

Die Zeichnung geschieht durch Namensunterschrift unter der Firma der Gesellschaft.

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt dur den Vorsitzenden des Aufsichtsraths, oder den Vorstand der Gesellschaft. Ort, Zeit und Zweck der Generalversammlung werden den Aktionären spätestens zwei Wochen vorher dur eingeschriebene Briefe be- kannt gemacht.

Alle geseßlichen Veröffentlihungen der Gefellschaft gesheben dur den „Deutschen Reichs-Anzeiger““; fie tragen die Unterschrift des Vorstandes.

Einlagen haben gemaht zum sofortigen unwider- ruflihen vollen Eigenthum:

A. Die ofene ndelsgesellshaft Weiß - Fries & Cie in Kingersheim:

1) Ein Fabrikanwesen, das zur Färberei, Stoff- druckerei und allen damit in Verbindung ftehenden gewerblichen Zweigen dient, nebst Betriebseinrih- tungen, Arbeiterwohnhäusern und sonstigen Gebäu- lihkeiten, Wasserleitung, Garten, Acker, Wiese, Boden, Hofraithe, Rechten, An- und Zubebörungen, von einem Gesammt - Flächeninhalt von etwa 3 ha 86 a 10 qm, gelegen zu Kingersheim, Gewann Im Dorf und Hinter der Mauer, eingetragen im Kataster unter Flur B. Nr. 1017, 1017, 1017, 1017p, 1018, 1018p, 1024p, 1025p, 1026p, 1027p, 1027, 1028p, 1029p, 1030p, 1030, 1030p, 1030p, 1030, 1031, 1032, 1053, 1054, 1055, 1056, 1057, 1058, 1059, 1060, 1061, 1062, 1063; Flur C. Nr. 38, 39, 40, 40, 40, 41, 42, 43, 44, 46, 47, 47, 48, 48, 48, 54 und 954. :

Sämmtliches Betriebemobiliar, als Damr fkessel, Dampfmaschinen, Druckmaf@inen, Kupferwalzen, Heizungs-, Beleuhtungs- und Wasserleitungs - Appa- rate, überhaupt alle Maschinen und Utensilien, welche [u O dienen, ohne Ausnahme noch Vor-

eha

2) Ein Herrschaftshaus mit einem Stockwerke über Erdgeschoß, ver]hiedenen anderen Gebäulichkeiten, Gewächshäuser, S Garten, Acker und Wiese, nebst Rechten, An- und Zubehörungen, von einem Gesammitflächeninhalt von etwa 2 ha 71 a 68 qm, gelegen zu Kingersheim, Gewann Im Dorf, Ober- dorf, Hinter der Mauer und Mittlere Kleinfeld, ein- getragen im Kataster unter Flur B Nr. 1049, 1050, 1064, 1065, 1066, 1067, 1068, 1069, 1070, 1071, 1072, 1072 p, Flur G Nx: 49,50, 50,51, 52, 53, 61, 69, 70 und Theil von 73.

3) Ungefähr 1,10 a, ein Arbeiterwohnhaus nebft Garten, Ee zu Kingersbeim, an der Hauptstraße von Mülhausen nah Kingersheim, Gewann Dorf.

4) 2,10 a Wiese, Gemarkung Kingersheim, Gewann Im Dorf, Flur B. Nr. 1009.

5) Ungefähr 24,17 a, ein Wohnhaus mit einem Stockwerk über Erdgeshoß, Garten, Acker, Hofraum, Stallung, Rechten, An- und Zubehörungen, Bann Illga®, Gewann Hinterdorf, Flur A Nr. 217, 218 un ;

B. H. Eugen Engel, Manufakturist in Paris:

_ Eine als Bleicherei und Stoffdruckerei dienende, in Sen an der Tramwaylinie von Mülhausen nah Wittenheim gelegene neu erstellte Fabrik, die an drei Seiten von dem oben eingelegten N umgeben ift, nebst Garten, Wiese, Hofraithe und allen dazu gehörenden sonstigen Gebäulichkeiten, Be- triebseinrihtungen und Betriebsmobiliar aller Art, ohne Ausnahme noch Vorbehalt, eingeschrieben im Kataster unter Flur B. Nr. 1019, 1020, 1021, 1022

und 1023: : | Gegenwerth.

Die Sacheinlagen geschahen zu folgenden Shäßungs- werthen : a

1) Jene der Firma Weiß-Fries & Cie zu einem soldhen von e M FO00009.—

Als Gegenwerth sind ihr 1584 als volleingezahlt geltende Aktien von je 1000 Æ der gegründeten Aktien- gefellshaft im Séacinit-Mniaweets Von e C G 1004000 __ gewährt und überdies , 16 000 in den Büchern der gedahten Aktien- gesellshaft gut geshrieben worden.

Gleih oben . . Æ 1 600 000.—

Außerdem if bezüglih dieser Sacheinlagen aus- bedungen worden, was folgt:

Dem H. Gustav Albert Weiß, Theilhaber der Gesellsch1#t Weiß - Fries & Cie, ist das Recht ein- us, zu jeder ihm beliebigen Zeit, indessen nur

is zum 30. Juni 1917, das oben unter A. Ziffer 2 der Sacheinlagen der Firma Bertha & Cie be- \chriebene Herrschaftshaus Besißthum nebst allen seinen Zubehörungen von einem mei ee Pie inhalt von etwa 2 ha 71 a 68 qm, für 1ch oder die Seinigen käuflih zu erwerben zum sofort baar zu bezahlenden Preis von 80 000 M

Für den Fall, daß H. Gustav Albert Weiß von diesem Recht keinen Gebrauch machen, oder mit Tod abgehen sollte, würde das gleihe Vorrecht auf H. Josua Caspar Robert Weiß übergehen.

Macht letzterer gleifalls nit Gebrauch von diesem Vorrecht, so geht das\elbe auf die - Kinder des H. Gustav Albert Weiß über. Aus dem Bericht der besonderen Reviforen über die Prüfung des Her- gangs der Gründung ift Folgendes hervorzuheben :

„Sollten die Herren Gustav und Robert Weiß von dem Rechte Gebrauch machen, welches ihnen durch Statut, auf die Dauer von 20 Jahren, reserviert ift, das Herrschaftshaus sammt Parkanlage für die Summe von 40 000 4 zu erwerben, fo kann die hieraus dem Fabriketablissement erwahsende Mehr- belastung auf ca. 70000 Æ# geshäßt werden.“

Infolge dieses Berichts haben die H. H. Gustav und Robert Weiß durch den Eingangs erwähnten Gesellschaftsvertrag vom 12. Mai 1897 die fragliche

Ì

Summe von 40000 A um 40000 i

80 000 & erhöht. e 2) Die

zu cinem n

Gegenwerth wurden ihm 400 als voll

tende Aktien von je 1000 4 der gleichen Aktiengese[l,

shaft gewährt.

Die übrigen Aktien sind von den anderen \, Gründern ü mmen worden, und zwar gegen Baar und sofortige Volleinzahlung.

1) die offene Handelsgesellshaft W

e ofene 8gele Fri in Ki 0 l u E . Gugen Engel, PVcanusa 8, g 5) H. Alphons Wehrlin, Manmfatincise ie nar. aufen,

4) H. Paul Heilmann-Duco , M (a Vikivaa E T O, F b 5 H. Alfred Engel, Manufakturist in Mül-

aufen,

6) H. Amadäus Schlumberger-Ebinger, Banquier in Basel, bat H. Daniel Schoen, Barnk-Direktor in Mül.

aufen,

8) H. Michael Diemer-Heilmann, Kaufmann zu Mülhausen.

Der Vorstand besteht aus den Herren :

1) Gustav Weiß, Manufakturift in Kingersheim,

2) Robert Weiß, Manufakturifst in Kingersheim

und 2 Alphons Wehrlin, Manufakturist in Mül-

ausen.

Der Aufsichtsrath besteht aus den Herren :

1) Alfred Engel, Manufakturist in Mülhausen,

2) Eugen Engel, Manufakturist in Paris,

3) Paul Heilmann-Ducommun, Manufakturist in Mülhausen,

4) Daniel Schoen, Bank-Direktor in Mülhausen, vi aus Schlumberger-Ehinger, Banguier in

asel,

6) August Lalance, Manufakturist in Paris und b E Michael Diemer- Heilmann, Kaufmann in Mül- ausen.

Als besondere Revisoren zur Prüfung des Her- gangs der Gründung waren ernannt, die Herren :

1) Eduard Dolfus, Rentner in Mülhausen,

2) Alfred Schoen, Kaufmann in Mülbaufen und

2 Ernst Zuber, Manufakturift in Rixheim.

on dem nah geseßliher Speisung des Referve-

fonds und Bedienung einer ersten Dividende bis zum Belaufe von 40/0 des liberierten Aktienkapitals ver- bleibenden Reingewinn gehören 3/0 dem Aufsichts- rath als Vergütung für seine Thätigkeit und 47 %/ stehen ihm zur Verfügung, um den Mitgliedern des Vorstandes und ihren Meitarbeitern oder sonstigen Bediensteten zugewiesen zu werden. Bei dieser Zu- weisung is auf eine regelmäßige Dotierung der „Arbeiterstift-Konti*“ Rücksicht zu nehmen.

Der Rest mit 509% fteht zur Verfügung der Generalverfammlung.

Mülhausen i. E., den 18. Mai 1897.

Der Landgerihts-Ober-Sekretär: Stahl.

Mülheim, Rhein. Befanntmachung. [13064] In das Handelsregister is bei Gesellschaftsregister Nr. 84: Aktien-Gesellschaft unter der Firma „Ver gische Löwenbrauerei“ Aktien Gesellschaft u Höhenhaus bei Mülheim am Rheia eingetragen: Die in der außerordentlichen Generalverfammlung vom 11. Oktober 1892 beschloffene Erhöhung des Grundkapitals von 360 000 A auf 480 000 G dur Ausgabe von 120 auf den Inhaber lautender Aktien über je 1000 Æ ift dur Zeichnung und volle Ein- zahlung des Zusatz-Kapitals ausaeführt. Mülheim, Rhein, den 17. Mai 1897. Königliches Amtéegeriht. Abtheilung 1.

Neidenburg. Handelsregister. [13065] _In unserem Firmenregister ist heute unter Nr. 122 die Firma Wilhelm Rey Inhaber Kaufmann Wilhelm Rey hier gelös{cht worden. Neidenburg, den 15. Mai 1897. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1.

Neisse. D ETaR t a RURg. [13067])

In unser Gesellschaftéregister is bei der unter Nr. 86 mit der Sonderfirma „Commandite des Schlefischen Bankvereins“ eingetragenen Kom- manditgesellshaft auf Aktien iz Firma: Schlefischer Bankverein mit dem Sige in Breslau und einer Zweigniederlaffung in Neifse heute Folgendes ein- getragen worden :

Die Generalversammlung vom 9. April 1897 hat mit Zustimmung der persönlich haftenden Gesell- hafter Abänderungen bezw. Ergänzungen des Ge- sellshaftêstatuts beshlofsen.

Danach gelten die Bekanntmahungen in An- gelegenheiten der Gesellschaft als gehörig gesehen, wenn sie im Deutschen Reichs- und Preußischen Staats-Anzeiger erfolgt sind.

Neisse, den 12. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

Neisse. [13066]

In unser Firmenregister is Heute eingetragen worden :

a. bei Nr. 814, woselb die Firma „Rudolf Hochheiser““ eingetragen ist: i:

Das Handelsgeshäft is durch Vertrag aus das Fräulein Beda Stets in Neisse übergegangen ;

b. unter laufender Nr. 851 die Firma „Rudolf Hochheiser“ mit dem Sigze zu Neisse und als deren Inhaberin das Fräulein Beda Stets in Neisse.

Neisse, den 15. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

Plettenberg. Handelsregister [13068] des Königlichen Amtsgerichts zu Plettenberg- In unser Firmenregister ist unter Nr. 133 die Firma W. Grebe und als deren Inhaber der

Kaufmann Wilhelm Grebe zu Plettenberg a

15. Mai 1897 eingetragen.

Verantwortlicher Redakteur: Siemen in Berlin. Verlag der Expedition (Scholz) in

Druck der Norddeutshen Buchdruckerei Anstalt Berlin SW., Wilhelmstra;

lage des H. Géwerthe von. 400 000 e ‘M It gel,

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Kön

M 118.

Der Inhalt Beilage, in welcher die Deren ima aus den Handels-, gubcilen-Seaitma engen der deutschen Eisenbahnen enthalten d, erscheint auch in einem

Central-Handels-Register

- ü el d [L -A Pet d Dau Bn lud BEE iu

iu durch die Deilia E Wilhelmstraße 32, bezogen werden

Handels-Register.

Reichenbach, Schles. Bekanntmachung. ; Die in unserem Firmenregifter unter Nr. 597 ein- getragene Firma: „Hirsch-Apotheke Oscar Hoffmauu““ ¿u Peterêwaldau, deren Inhaber der Apotheker Otcar Hoffmann daselbst war, ist erloschen. Reichenbach u. E., den 15. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

[13069]

Remscheid. [13070]

In das hiesige Handels-Gesellshafts-Register wurde beute cingetragen unter Nr. 319 zu der Aktiengefell- schaft unter der Firma Wilh. Tillmanns'sche Wellblechfabrik und Verzinkerei zu Remscheid folgender Vermerk: -

ufolge Protokolls vor Notar Wingen in Rem- sheid vom 12. Mai 1897 Nr. 6804 Rep. hat die an diesem Tage stattgefundene Generalversammlung E MEHONGTE der vorgedachten Aktiengesellshaft be-

ofen: Das Grundkapital von Siebenhundert sechs und vierzigtausend Mark, eingetheilt in fiebenhundert sech8 und vierzig Aktien à Eintausend Mark wird auf Eine Million Einhunderttausend Mark, also um Dreihundert vier und fünfzigtausend Mark erhöht durch Ausgabe von Dreihundert vier und fünfzig auf den Inhaber lautende Aktien à Eintausend Mark, welche unter fortlaufenden Nummern, beginnend mit Nummer 747, ausgefertigt und wie die bereits aus- egebenen Aktien unterzeichnet werden. Diese Aktien Then dieselben Rechte, wie die bereits ausgegebenen Aktien, nehmen im Verhältniß ihres Nominal- betrages an dem Vermögen und an den Erträgnissen der Gesellschaft theil und gewähren in den General- versammlungen je eine Stimme. Ihre Ausgabe darf keinenfalls unter Einhundertfünfzehn Prozent, zuzügli Stückzinsen, erfolgen.

Remscheid, den 17. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ik.

Rheinsberg. Befanntmachung. [12639]

In unser Firmenregister is zufolge Verfügung vom heutigen Tage eingetragen worden:

Bei Nr. %: Firma Guftav Müller, daß das L unter unveränderter Firma auf den aufmann Hermann Reeps zu Rheinsberg über- gegangen ift.

Nr. 31. Die Firma Gustav Müller mit dem Size zu Rheinsberg und als Inhaber derselben der Kaufmann Hermann Reeps zu Rheinsberg.

Rheinsberg, den 11. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

Rostock. [13101] In das hiesige Handelsregister ist heute laut Ver- fügung vom 17. d. M. sub Nr. 1012 zur Firma „Alfred Spierling & Co.“ eingetragen worden in Kol. 3: Die Firma ist in Alfred Spierling & Co., Inhaber Fr. Heidtmanu, verwandelt.

Kol. 5: Das Geschäft ist durch Vertrag über- grgegen auf den Ingenieur Friedrich Heidtmann zu

oftod.

Kol. 6: Die zwishen dem Kaufmann Alfred Spierling zu NRostock und dem Kaufmann J. F. Ahrens zu Rostock bisher bestandene Handels8gesel- schaft is infolge Verkaufs des Geschäfts aufgelöst.

Nosftock, den 18 Mai 1897.

Großh. Amtsgericht. Abth. IIT.

Saarbrücken. [13071]

Unter Nr. 417 des Gesellschaftsregisters wurde eingetragen die Firma: „Schlakenbrechanlagen und Kunsftsteinfabriken, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung“ mit dem Sitze zu St. Jo- hann. Der notarielle Gesellshaftsvertrag lautet vom 4. Mai 1897.

Gegenstand des Unternehmens if der Erwerb und Betrieb von S(hlackenbrechanlagen, die Fabrikation von Sc(hlackten- und Zement|teinen, sowie sonstiger Zementwaaren, einshließlich Beschaffung der Roh- materialien und Vertrieb der Fabrikate, ferner die Ausführung von Bauarbeiten und verwandte Ge- \chäftszweige. j s

Das Stammkapital beträgt 125 000

Die Geschäftsführer sind: i

1) Joseph Königer, Tiefbauunternehmer in Mal- statt-Burbach,

2) Hugo Bartels, Elektrotehniker in St. Johann,

3) Heinrich Seelbah, Kaufmann in Völklingen.

Zur Vertretung der Firma nah außen ist die Unterschrift von zwei Geschäftsführern erforderlich.

Die Gesellschaft is auf die Dauer von 15 Jahren abgeschlossen; erfolgt cin Jahr vor Ablauf dieser Frist von keinem Gesellschafter eine Kündigung, fo besteht die Gesellshaft ein Jahr weiter. Das Ge- schäftsjahr läuft vom 1. April bis 31. März.

Saarbrückeu, den 14. Mai 1897,

Königliches Amtsgericht. 1.

Schleusingen. [13072 In unser Firmenregister ist am 17. Mai 189 unter Nr. 81 die Firma Agnes Heym zu Schleu- fingen und als deren Inhaber die verehelichte Kunst- und Handelsgärtner Agnes Heym, geb. Schellen- berg, zu Schleusingen eingetragen worden. chleufingen, den 17. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

Solingen. [13075] In unser Gesellschaftsregister is Folgendes ein- getragen worden : Bei Nr. 37 Firma Nippes «& Hartkopf zu

öniglihe Expedition des Deuts

Se ch ste Beilage

Berlin, Donnerstag, den 20. Mai

öniglih at8-

Heide b. Wald —: Die Gesellschaft is aufgelöft und die Firma erloschen.

Solingen, den 5. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. 3.

Solingen. [13076]

In unser Gesellschaftsregister if Folgendes ein- getragen worden :

Bei Nr. 194. Firma Gebr. Willms zu Gräfrath. Der Wilhelm Willms if dur das am 19. September 1895 erfolgte Ableben aus- geschieden. i

Die Wittwe Wilhelm Willms Catharina, geb. Arenz, zu Gräfrath und deren Kinder

1) Ernst Carl Willms,

2) Alfred Willms,

3) Elfriede Henriette Willms, : alle noch minderjährig und vertreten durch ihre Vormünderin, die genannte Wittwe Willms, sind als Gesellschafter eingetreten. / i

Zur Vertretung der Gesellschaft ift der bisherige Gesellshafter Friedrih Gustav Willms und Wittwe Wilhelm Willms berechtigt.

Solingen, den 5. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. 3.

Solingen. [13073] In unser Gesellschaftsregister ist Folgendes ein- getragen worden : : Bei Nr. 514 die Firma Transport Comptoir der rhein. westf. Eisen-Jndustrie A. Kinkel mit dem Siyße zu Hagen und einer Zweignieder- lassung in Solingen und als deren Gesellschafter: 1) die Wittwe des Kaufmanns August Kinkel, Therese, geb. Spohr, zu Wiesbaden.

2) der Kaufmann Albrecht Kinkel zu Hagen. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1892 begonnen. Solingen, den 13. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. 3.

Solingen. [13674]

In unser Handelsregister ist Folgendes eingetragen worden : 4

I. Bei Nr. 866 des Firmenregisters die Firma August Weyersberg mit dem Siye zu Kotten, Gde. Höbscheid, und als deren Inhaber der Fabrikant August Weyersberg daselbst. :

11. Bei Nr. 339 des Prokurenregisters die seitens der Firma August Weyersberg zu Kotten, Gde. Höhscheid, dem Fabrikanten Richard Weyersberg u Kotterstraße, Gde. Höhscheid, ertheilte Prokura.

Solingen, den 13. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. 3.

Sommerfeld. Befanntmachung. [13077]

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 30 Folgendes eingetragen :

1) Firma: Niederlaufizer Verblend- und Dachsteinwerke, Schäfer, Kulcke & Lange.

9) Sit der Gesellschast: Sommerfeld.

3) Rechtsverhältnisse der Gesellschaft :

Die Gesellschafter sind:

1) der Kaufmann Paul Schäfer zu Sommerfeld,

92) der Kaufmann Georg Kulcke daselbst,

3) der Kaufmann Richard Lange zu Schniebinchen, von denen je zwei die Gesellschaft in der Weise ver- treten, daß ein Jeder von ihnen der Firmenzeihnung seinen Namen beifügt.

Die Gesellshaft hat am 1. Mai 1897 begonnen, Somtrnerfeld, den 14. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Tanga. [13079]

In das hiesige Firmenregister wurde heute ein- getragen :

unter Nr. 1. i :

Die Firma Ed. Stadelmann mit dem Siye in Tanga und als deren Inhaber der Kaufmann Eduard Stadelmann hierselbft ;

unter Nr. 2. i i

Die Firma Aug. Schiele mit dem Sige in Tanga und als deren Inhaber der Kaufmann August Schiele hierselbst.

Tanga, den 29. März 1897.

Der Kaiserliche Bezirksrichter : v. Reden.

Tanga. [13080] In das hiesige Firmenregister wurde heute unter Nr. 3 die Firma Marino Macri mit dem Sitze in Tanga und als deren Inhaber der Kaufmann und Wirth Marino Macri hierselbst eingetragen. Tanga, den 30. März 1897. Der Kaiserliche Bezirksrihter: v. Reden.

Tanga. ; [13078]

In das hiesige Gesellschaftsregister ist heute unter Nr. 1 die ofene Handelsge r in Firma Gebrüder Kroufsos mit dem Siße in Tanga (Deutsch-Ostafrika) eingetragen.

Die Gesellschafter sind :

1) der Kaufmann Panay Kroussos in Dar-es-

Salaam und 2) der Kaufmann und Wirth Dionissio Kroussos

in Tanga. Die Gesellschaft hat am 1. Mai 1896 begonnen, Me Vertretung steht einem jeden Gesellschafter allein zu.

Tanga, den 7. April 1897.

Der Kaiserliche Bezirksrichter: v. Reden.

Tlsîít. Ne regtner, [13081]

In unser Prokurenregister ist am 17. Mai cr. unter Nr. 103 eingetragen worden, daß dem Kauf- mann Hugo Kraemer zu Tilsit für die unter Nr. 659 des Firmenregisters eingetragene, hierselbft bestehende

E Bl yy

iglih Preußischen Staats-Anzeiger.

1897.

®, Mule: und Börsen-Registern, über Patente, Gebrauhsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und

Firma „Tilfiter Hypotheken Comtoir, C. Albrecht“ Prokura ertheilt ift. Tilsit, den 17. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

Tirsehtiegel. Bekanntmachung. In dem Firmenregister des unterzeichneten ist bei der Firma Adolf Boas eingetragen:

Die Firma if erloschen. Eingetragen zufolge Verfügung vom 14. Mai 1897 am 14. Mai 1897. Tirschtiegel, den 14. Mai 1897. 6 Königliches Amtsgericht.

Tirsehtiegel. Bn En.

In dem Firmenregister des unterzeichneten ist folgende Eintragung bewirkt worden :

1) Nr. 20.

2) Bezeihnung des Firmeninhabers: Kaufmann Max Braun.

3) Ort der Niederlassung: Tirschtiegel. f G Bezeichnung der Firma: Adolf Boas Nach: olger.

5) SIgerragen zufolge Verfügung vom 14. Mai 1897 am 14. Mai 1897.

Tirschtiegel, den 14. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

Abtheilung 1a.

13083] erihts

13082] erichts

Trier. [13084] In das hiesige Handelsregister wurde heute ein- getragen : :

1) unter Nr. 2184 des Firmenregisters die Firma aneiar: Schaefers“/ zu Trier. Inhaber Heinrich chaefers, Zigarrenhändler daselbst, ;

2) bei Nr. 1894 daselbst die Löschung der Firma „C. Brunnert“‘ zu Trier, : 3) bei Nr. 483 des Gesellschaftsregisters, betreffend die zu Trier unter der Firma „Katholisches Vereinshaus Treviris““ bestehende Aktiengefell- schaft: 1. Dur Generalversammlungsbeschluß vom 3. September 1896 wurden 1) als Mitglieder des Aufsichtsrathes gewählt : j Johann Day, Majorats-Rentmeister, . Dr. Damian Goert, Rechtsanwalt, . Dr. Arthur von Nell, Rittergutsbesißer, . Dr. Lorenz Hey, Rechtsanwalt, . Gberhard Lamberty, Kreisbaumeister, . Frit Patheiger, Kaufmann, . Nicolaus Roth, Domrendant, . Oskar Schneider, Kaufmann, und i. Dr. Peter Einig, Seminar-Professor, alle zu Trier wohnend; 9) folgende Statutenänderung vorgenommen: a. der § 3 Abs. 1 hat folgende Fassung erhalten : Das Grundkapital wird auf dreihunderttausend Mark festgeseßt. i y i Es wird eingetheilt in sechshundert Aktien, eine

f jede zu fünfhundert Mark.

b. der § 41 leßtes Al. soll lauten: Alle Ein- ladungen und Kundmachungen, welche diefe Saßungen und das Gesetz vorsehen, geshehen durch Einrücken in die vom Amtsgerichte Trier zu den Veröffent- lihungen des Handelsregisters bestimmten, in Trier erscheinenden Blätter ; die Bilanz wird auch im Rede Rgetnee. veröffentlicht.

I: Dur) eschluß der Generalversammlung vom 29. März 1897 hat der § 3 al. 1 der Statuten folgende Bons erhalten.

Das Grundkapital wird auf _vierhunderttausend Mark festgesegt, es wird eingetheilt in achthundert Aktien, eine jede zu 500 A Das erhöhte Grund- kapital ift oan eg gezeihnet und eingezahlt.

Trier, den 15. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. 1TV.

Vechta. [13085] Fn das Handelsregister ist heute zu Nr. 35, Firma C. H. Fauvel zu Vechta, Folgendes eingetragen : Nr. 4. Die Buch- und Papierhandlung ist dur Vertrag auf den Kaufmann Hermann Heinrih Koh zu Vechta übergegangen, welcher das Handelsges{chäf}t unter unveränderter Firma fortführt. Vechta, 1897, Mai 17. Großherzogliches Amtsgericht. Abth. 1. F. V.: Goerin g.

Waldenburg. Befanutmachung. [13294] Fn unser Firmenregister is unter Nr. 832 die Firma Gustav Ulbrich zu Waldenburg und als deren Inhaber der Kolonialwaarenhändler Gustav Ulbrich zu Waldenburg heute eingetragen worden. Waldenburg, den 12. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Waldenburg. Befanntmachung. [13295] Sn unser Firmenregister ist unter Nr. 833 die Firma Friedrich Wieland, Bakofen-Baugeschäft zu Waldenburg, und als deren Inhaber der Fabrikant Friedrih Wieland zu Waldenburg heute eingetragen worden. Waldenburg, den 12. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

ZosS0n. Bekanntmachung. [13086] Ju unser Geselischaftregister ist zufolge Verfügung vom heutigen Tage unter Nr. © die offene Handels- asellshaft Sels und Koeppe mit dem Sitze in offen engen en. Die Gese schafter sind: 1) die Ehefrau des Maurer- und Zimmermeisters Sels, Ernestine, geb. Wollmach, zu Zossen, L der Ärchite Marx Koeppe zu Zossen, Die Gesellshaft hat mit dem 1. ezember 1896 begonnen. Zossen, den 13. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

r das Deutsche Reich. (Nr. 118B.)

Das EGentral - Handels - Register für das Deutsche Bezugspreis beträgt L 50 ür das Vierteljahr. Infertion8preis für den Raum einer Drudtzeile S0 S.

erscheint in der Regel täglich. Der zelne Nummern kosten 20 4.

Zossen. Bekanutmachung. \ 13087] Fn unserem Prokurenregister ist zufolge Verfügung vom heutigen Tage unter Nr. 1 vermerkt, daß dem Maurer- und Zimmermeister Heinrih Sels zu Zossen Prokura für .die unter Nr. 5 des Gesellschafts- registers eingetragene ofene 9 abet Sels und Koeppe zu Zossen ertheilt ift. Zoffen, den 13. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Genossenschafts -Register.

Allenstein. Genossenschaftsregister. [13091] Nach Statut vom 11. April 1897 ist eine Genofsen- chaft unter der Firma „Ost- und Westpreußische Verbandskafse, Eingetragene Genosfsseuschaft mit beschräukter Haftpflicht‘““ mit dem Sitz in Allenstein gebildet und heute in das Genossenschafts- register eingetragen. /

Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Bankgeshäfts behufs Förderung der Erwerbs- und Wirthschaftsverhältnifse der Mitglieder, insbesondere

a. dur Gewährung von Kredit an dieselben,

b. durch Annahme und Verzinsung ihrer Geld- überstände.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter ihrer Firma und Zeichnung zweier Vorstandsmitglieder oder eines Vorstandsmit- gliedes und des Stellvertreters durch die Blätter für Genofssenschaftswesen in Berlin und, falls diese eingehen, bis zur anderweiten Bestimmung eitens der Generalversammlung durch den Deutschen Reichs-Anzeiger. :

Das Geichättsiahr geht vom 1. April L, April.

Die Haftsumme beträgt 10 000 |

Die höchste zulässige Bahl der Geschäftsantheile, auf welche ein Genofjen betheiligt sein kann, beträgt

fünf. Die Mitglieder des Vorstandes sind: Rechtsanwalt Paul Wolski, Kassierer Max Korn, Kaufmann Israel Frankenstein, und stellvertretendes Mitglied: Fabrikbesißer Karl Roensch, alle in Allenstein. ä Der Vorstand giebt seine Willenserklärungen kund und zeichnet für die Genossenschaft durch mindestens zwei Vorstandsmitglieder oder ein Vorstandsmitglied und den Stellvertreter in der Form, daß die Zeich- nenden unter die Firma der Genossenschaft ihren Namen seten. A Die Einficht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Allenstein, den 5. Mai 1897. : Königliches Amtsgericht. Abtheilung 6. Genoff.-R. Nr. 16.

zum

Bayreuth. Befanntmachung. [13103]

An Stelle des aus dem Vorstande des Himmel- Froner Darlehenskasseuvereines, e. G. m. u. H., ausgeschiedenen Mitgliedes Konrad Zoll in Himmelkron wurde Adam Weber allda als Vorstands- mitglied gewählt. i

Bayreuth, den 17. Mai 1897.

Kal. Landgericht. Kammer für Handelssachen.

(Ie S) Rehm.

Berncastel. [13092]

In das Genossenschaftsregister ist heute die dur Statut vom 9. Mai 1897 errichtete Genoffenschaft unter der Firma „Rachtiger Spar- und Darlehns- fassen-Verein eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Nachtig eingetragen worden. Der Verein hat den Zweck, die Verhältnisse seiner Mitglieder in mate- rieller und in sittlicher Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentli die zu Darlehn an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter gemeinschaftliher Garantie zu be- schaffen, besonders auch Gelder anzunehmen und zu verzinsen.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen sind von zwei Vorstandsmitgliedern zu unterzeichnen, unter welchen si der Vereinsvorsteher oder sein Stellvertreter befinden muß; zeichnet der Vereinsvorsteher zugleih mit seinem Stellvertreter, [e gilt die Unterschrift des leßteren als die eines

E f vem Die Bekanntmachungen werden Bn entlicht in dem Blatte „Trierisher Bauer“ zu

rier.

Der Vorstand besteht aus folgenden Perfonen :

1) Oswald Gessinger, Winzer zu Rachtig, zu- leich Vereinsvorsteher, :

2) Mathias Griebler, Winzer zu Rachtig, zu-

gleich Stellvertreter des Vereinsvorstehers,

3) Peter Haubst, Winzer in Rachtig, Beifißer.

Die Einsicht der Lifte der Genossen is in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Berncastel, den 12. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. 2.

Bekanutmachung. [13093] Zufolge Verfügung vom heutigen Tage wurde beute unter Nr. 38 des Genossenschaftsregisters der Holsthumer Spar- und Darlehnskaffeuverein eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter: Hastpflicht mit dem Sitze in Holsthum eingetragen.

Die Genossenschaft ift durh Statut vom 9. Mai 1 97 egründet, und ist Venentane des En die erhältnisse der Mitglieder in mater eller und

Bitburg.