1897 / 120 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

9941] Domänen-Verpachtung. f Die im Kreise Halberstadt belegene Königliche Domäne Mulmke, entkaltend ein Gesammitareal von 455,0143 ha, worunter 409,8291 ha Ader und 15,2474 ha Wiesen, soll mit Wohn- und Wirth- schaft8gebäuden von Johannis 1898 ab auf 18 Jahre, also bis Johannis 1916, anderweit öffentlih meist- bietend verpachtet werden. :

Zu diesem Behufe haben wir einen Termin vor Ey Fepatiements-Rath, Ober-Regierungs-Rath

ads au

Montag, deu 14. Juni d. Js., Vormittags UA Uhr, i ir unserem Sitzungssaale, Domplaß Nr. 3 hierselbft, anberaumt, zu welchem wir Pachtlustige mit dem Bemerken einladen, daß der jevige Pachtzins rund 40198 4 und der Grundfteuer-Reinertrag rund 22 866 M beträgt.

Die Bewerber um diese Pachtung haben den Besiß eines eigenen, verfügbaren Vermögens von 215 000 A sowie ihre landwirthschaftlihe Befähi- gung dem genannten Departements-Rath, wenn möglich vor, spätestens aber in dem Bietungstermine nachzuweisen.

Die Verpachtungs- und Bietungsbedingungen, das Vermefsungêregister und die Flurkarte können sowohl in unserer Registratur während der Dienfistunden, als auch auf der Domäne eingesehen werden.

Abschrift der Verpachtungsbedingungen 2e. kann gegen Erstattung ter Schreibgebühren von 1,80 46 und Druckosten von 0,30 (A von unserer Registratur bezogen werden. :

Magdeburg, den 29. April 1897.

Königliche Regierung. Ä Abtheilung für direkte Steueru, Domänen und Forsten. B.

Sachs.

[13779] Domänen-Verpachiung.

Die im Kreise Hanau, 15 km von der Stadt Hanau und 6 km von Ostheim, Station der Bea - Friedberger Eisenbahn, çelegene Domäne

aiersröderhof mit dem Nebenvorwerk Hirzbacher- hof, foll von Johannis 1898 ab auf achtzehn Jahre, mithin bis dahin 1916, öffentliÞh meistbietend ver- pachtet werden.

Gefammtflähe 267,1057 ha, 241,6265 ha, Wiesen: 18,0568 ha.

Grundsteuer-Reinertrag: 12 932,59 4,

S Pattzins: 15 741,49

Oeffentlicher Bietungstermin ist auf

Montag, den 21, Juni d. Js., Vormittags UL Uhr, im oberen Sißungsfaale des Regierungs8getäudes vor dem Regierungs-Rath Wenderhold anberaumt. Zur Pachtübernahme is ein eigenthümliGes,

darunter Acker :

federzeit verfügbares Vermögen ven 120000 M er- forterlid. e s en Besiß und über ihre landwirthschaft-

achibewerber haben sich über dessen

e schaftliche und sonstige Befähigung dur glaubhafte Zeugnisse, womöglih vor Beginn tes Termins, [pâtens in demfelben, auszuweisen.

Die Pachtbedingungen liegen in unserer Domären- Registratur bierselbst sowie im Büreau des Domänen-Rentamts zu Hanau cffen und können

egen Erftattung der Schreibgcbüöhren und Druck- often von uns bezogen werden.

Besichtigung der Domäne ift rah vorheriger An- ticldung bei dem Domänenxäcßter Herrn Obker- Aimntmann Sch{warz gestattet.

Caffel, am 12. Mai 1897.

Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domäneu und Forsten. X.

Schönian.

[13297] Bekanntmachuug. L

Zur Neuverpahtung der Königlichen Domäne Kraushüß mit dem Vorwerk Reißdamm im Kreise Liebenwerda auf 18 Jahre von Johannis 1898 bis dabin 1916 haben wir Termin auf

Mortag, den 14. Juni cr., / Vormittags 1A Uhr, in unserem Sitzungszimmer Königliches Negie- rungëgebäude hiersclbst vor dem Domänen- eue Rat, Negierungs-Rath Mueller anbe- raumt.

Die Domäne Krauschüß liegt an der Berlin- Dresdner Eisenbabn bei der Staticn Elsterwerda ; sie umfaßt 435,174 ha Gesammtflä&e, darunter 326,397 ha Ader und 87,932 ha Wiesen.

Der gesammte Grundsteuer-Reinertrag der D c- tiänenländereien beträgt 3623 A, der bisherige Pachtzins rd. 10 674

Zur Uebernahme der Pachtung ift ein diéponibles Vermögen von 80 (00 M erforderlich.

Pachtbewerber haben ihre landwiitt, schaftliche und soustige Befähigung, sowie den Besiß des erforder- lichen Vermögens glaubhaft nachzuweisen. Es ist wünschenswerth, taß die Führung diefes Nachroeises möglihst bald vor dem Berpachtungstermin crfolgt. _Vie Pathtbedingungen liegen in unferer Domänen- Registratur und auf der Domäre Kraushütz zur Einsicht aus, können aurch gegen Erstattung der I Rhen und Diulkkosten von uns bezogen werden.

Die Lcsichtigung det Domäne ist nah vorheriger Anmeldung kei dem jeßigen Pächter, Herrn Amts- rath Mueller gestattet.

Merseburg, den 14. Vai 1897.

Königliche Regierung, j

Abtheilung für direkte Stcueru, Domänen

und Forsten. B.

Bekanutmachunug. 5

Zur Neuverpahtung der Königliczen Domäne Kreishau mit dem Vorwerk Neuforge, sowie der Jagdnußung auf den Domänenländereien, auf dem A mtsteihe bei Torgau und auf den übrigen

{[mtsteihen auf 18 Jahre, von JIoharnis 1898 bis dahin 1916 haben wir Termin auf

Montag, den 21. Juni cer., Vormittags Uk Uhr,

in unserem Sitzungszimmer Königliles Regie- rung8gebäude hierselbst vor dem Domänen-Depar- tenments-Nath, Regierungs-Rath Mueller anberaumt.

Die Domäne’ Kreishau liegt im Kreise Torgau, ca. 4 km von der Eisenbahnstation Torgau entfernt ; se umfaßt 779,062 ha Gefamml!flähe, darunter 73 683 ha Wiesen, 349,972 ha Aecker und 360,950 ha Teiche.

Ge Grundsteuer-Reinertrag der Domänenlände- reien beträgt 21710 Æ, der bisherige Pachtzins rd. 41 776

[13296]

Zur Uebernahme Pachtung ist ein dispozibles Bermögen von ne 25 Á erforderlich. E Pachtbewerber baben ihre landwirthschaftlihe und sonstige Befähigung, -sowie den Besitz dcs erforder- lien Vermögens glaubhaft nachzuweisen. erwünscht, daß die Fübrung dieses Nachweises mög- list zeitig vor dem Verpachtungstermine erfolgt. Die Pachtbedingungen liegen in unserer Domäuen- Registratur und auf der Demäne Kreisckau zur Ein- si&t aus, können au gegen Erstaitung der Schreib- gebühren und Druckoften von uns bezogen werden. Die Besichtigung der Domäne if nah vorheriger Axmeldung bei dem jetzigen Pächter, Herrn Amts- rath Faber, gestaitet. O den 15. Mai 1897. öuigliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forften. B.

5) Verloosung 2. von Werth- papieren.

[13780] Bekanntmachung.

Bei ‘der heute stattgefundenen öffentlichen Ver- loosung von Rentenbriefen der Provinzen Sachsen uud Hannover sowie von Schukldver- schreibungen der Eichsseldschen Tilgungs- kasse sind folgende Nummern gezogen worden:

L. 49/9 Rentenbriefe der Provinz Sachsen.

Liit. A. zu 3000 # (1000 Thlr.) 133 Stück Nr. 56 107 185 302 517 583 609 895 899 1064 1234 1463 1882 1893 2248 2778 2831 3261 3469 3856 4054 4161 4182 4202 4221 4483 4778 5544 6421 6971 6981 7086 7311 7318 7366 7381 7545 7750 7766 7839 8007 8041 8201 8500 8620 8981 9099 9157 9323 9432 9446 9532 9552 9609 9773 9821 10129 10159 10231 10237 10292 10324 10616 10625 10739 10816 10873 10959 11026 11036 11185 11245 11422 11551 11625 11709 11823 11867 11874 11893 11916 11923 11964 - 12134 12250 12358 12385 12671 12765 12797 12812 12902 12910 12945 13103 13112 13165 13235 13278 13365 13510 13519 13649 13763 13805 13810 13865 13899 14040 14060 14156 14302 14313 14479 14484 14492? 14514 14518 14566 14600 14659 14667 14972 15072 15195 15336 15385 15432 15503 15628 15692 15789 15805.

Litt. B. zu 1509 .4 (500 Thlr.) 33 Stöck Nr. 157 191 385 502 626 652 700 1249 1938 2110 2116 2127 2514 2575 2701 2821 2855 2877 2880 2965 3051 3119 3137 3575 3656 3875 3906 4099 4169 4209 4225 4332 4356 4418 4473 4622 4651 4666.

Litt. C. zu 360 ( (100 Thlr.) 195 Stü tr. 145 292 321 391 417 731 770 880 970 1193 1276 1316 1372 1923 2073 2228 2259 2504 2640 2760 2944 3185 3673 3852 3999 4072 4414 4476 4526 5220 5252 5338 5419 5437 5573 6107 6112 6127 6181 6358 6403 6455 6693 6841 7190 7231 7607 7829 7971 8086 8151 8303 8373 8553 8753 8815 9022 9131 9525 9644 9753 9769 9834 10119 109384 10447 10477 1C65 10772 - 10791 10810 1C811 10813 10854 10926 10935 10966 11065 11158 1161 11271 11302 11324 11410 F905 1L7€5 11756 12013 12099 12191 12308 12343 12445 12462 12515 12537 12608 12627 12828 13168: 13205 13349 13378 13474 13533. 13792 13888 14104 14244 14339 14363 14445 14447 14547 14562 14608 14908 14923 14977 15023 15279. 15413 15513 15574“ 15711 15756 15064 15895 15935 16136 16422 16447 16521 16607 16642 16862 16926 16987 17004 17036 17147 17180 17266 17638 17704 17830 17845 17883 17886 18032 18157 18171 18325 18329 18558 18719 18798 18827 18904 18965 19079 19306 19522 19565 20124 20242 20311 20332 20504 20519 20566 20603 20942 20979 21018 21046 21376 21390 21491 21643 21994 22075 22164 22199 22248 22355 22443 22591 22857 22880 22956 23105 23362 23409 23439.

Litt. D. zu 75 A (25 Thlr.) 181 Stück Nr. 113 286 299 399 423 516 610 653 737 788 910 920 998 1096 1280 1323 1235 1384 1633 1644 1708 1795 1856 1860 2588 2609 2891 3132 3134 3227 3456 3500 3576 3594 3610 3890 4099 4148 4294 4691 4723 4958 5168 5177 5299 5362 5476 5623 5664 5677 5737 5794 5914 5962 6161 6331 6450 6491 6644 6731 6736 6844 6861 6880 6937 6947 6971 7085 7284 7387 7403 7589 7617 7791 7913 7983 7992 8089 8238 8270 8341 8386 8431 8466 8508 8536 8602 8622 8634 8818 8876 8888 8912 8950 9033 9150 9231 9685 9973 10915 10171 10186 10481 10561 10593 10673 10682 10831 10837 10854 10897 10928 1C946 16981 11002 11208 11283 11350 11406 11444 11452 11499 11626 11693 116898 11770- 11801 11981 13130 12171 12255 13273: 12664 126923 12721 12763 12953 13454 13598 13662 13743 13748 13770 13795 14042 14095 14107- 14436 14812 14899 15161 15497 15566 15689 16018 16062 16518 16911 16951 16986 17007 17073 17958 17984 17989 ‘18053 18112 18123 18158 18700 19385 19201 20015 20019 20092 20355 20985 21023 21044 21527 21625.

Litt. E. zu 30 4 (20 Thlr.) ? Stück Nr. 12842 und 12843.

L. #10/a Rentenbriefe der Provinz Sachsen.

Látt. O. zu 75 A 2 Stück Nr. 7 12.

U, 49/9 Reutcnbriefe der Provinz Hanuover.

Läitt. A. zu 36609 (4 (1000 Thir.) 8 Stück Nr. 239 298 370 415 607 639 704 876.

Litt. B. zu 1500 ( (500 Thlr.) 2 Stück Nr. 87 319.

Litïtt. C. zu 300 Æ (100 Thlr.) 15 Stück Nr. 120 239 355 359 616 732 815 908-1133 1433 1614 1813 1828 1867 2082.

Litt, D. zu 75 A (25 Tblr.) 10 Stück Nr. 38 86 97 176 230 614 636 1681 1718 1728.

Litt. E. zu 380 (16 Thlr.) 7 Stück Nr. 152 185-564 785 895 1179 1194.

EV,. 32% Reutenbriefe der Provinz Hannover.

Litt. O. zu 75 #4 3 Stück Nr. 13 14 24.

Litt. P. zu 30 A 1 Stüdck Nr. 23.

V. Schuldverschreibungen dex Eichsfeldschen Tilguugskafse. Litt. B. zu 4 °/,.

a. zu 1500 e (500 Thlr.) 31 Stück Nr. 9

12 69 89 117 149 -211 219 255 362 598 1007

1020 1435 1639 2330 2527 2530 2730 3125 3146

Es ift } 501

E 3336 3670 3685 3965 §3953 4016 4221 4281 b. zu 1200 ( (4@0 Zhfr.) 1 Stü Nr. 2275. c. zu 960 Æ (30© Thlr.) 2 Stück Nr. 433

d. zu 600 A (200 Thlr.) 1 Stück Nr. 1469.

e. zu 300 (e (100 Thlr.) 23 Stück Nr. 738 775. 949 1042 1225 1247 1273 1479 1510 1747 2046 2188 2240 2252 2317 2458 2461 2849 3170 3299 3491 3558 3595.

f. zu 150 (50 Thlr.) 12 Stück Nr. 400 881 972 1138 1149 1141 1737 1914 2746 3026 3268 3640.

. zu 75 e (25 Thlr.) 4 Stück Nr. 815 933 1089 3880.

Die vorbezeihneien Rentenbriefe und Schuldver- {reibungen werten den AFnbabern hiermit zur Einlösung gekündigt. Letztere erfolgt und zwar

der Rentenbricfe zu L bis LCV vom 1. Of- tober 1897 ab, der Schuldverschreibungen zu V vom 3. Ja- nuar 1898 ab bei den Königlichen Nentenbauk -Kafsecn in Magdeburg u#d Berlin an den Wochentagen von 9 bis 12.Uhr Vormittags gegen Quittung und Ein- liefetung der Rentenbriefe bezw. Schuldvershreibungen in karéfähigem Zustande nebst den dazu gehörigen, nicht mchr zahlbaren Zinsscheinen und Anweifungen. Die Einlösung der Schuldverschreibungen erfolgt auch düurch Vermittelung der Königlichen Kreiskafse in- Heiligenstadt. om 1. Oktober 1897 ab hört die Verzinsung der arl und vom 1. Januar 1898 ab die der Schuldverschreibungen auf, und es wird der Werth der etwa nicht mit eingelieferten Zinsscheine bei der Auszahlung vom Kapital in Abzug gebracht.

Ferner werden die Inhaber der folgenden, früher ausgelooften und kereits seit länger als 2 Jahren rückftändigen y 1) 409/06 Rentenbriefe der Provinz Sachsen :

aus den Fälligkeitsterminen

a. 1. April 1891: Litt. C. Nr. 3501 5457 13177 18013, Litt. D. Nr. 4562 5086,

b. L April 189% Tat A. Nx. 673, latt B. Nr. 511, Litt. O: Ne 22047 22338, Litt. D. Nr. 4907 5109 21378 21379.

c. 1. Oktober 1892: Litt. A. Nr. 7401 15583, E Nr. 11657 12119, Litt. D. Nr. 9277 13475 d. 1. April 1893: Litt. A. Nr. 15636, Litt. B. Nr. 4572, Litt. C. Nr. 3180 15845 21810 22133, Litt. D. Nr. 382 438 1404 2343 3308 3737 6550 8379 9035 19049.

e. 1. Oftober 1893: Litkt. A. Nr. 11358, Litt. B. Nr. 4116 4360, Litt. C. Nr. 2616 7054 7766 10829 12387 13831 17726 20179 20436 21149 92130, Läitt. D. Nr. 675 8530 10215 20756. f. 1. April 1894: Litt. A. Nr. 476 588 1262 9740 12521 13051, Tâtt. B, Ne. 14113 290€ Litt. C. Nr. 4508 5732 7280 9256 10629 18146 20564, Litt. D. Nr. 3318 3474 4963 6271 11535 11950 17988. g. 1. Oktober 1894: Lätt. A. Nr. 1065 10504 12107 15653, Ltt. B. Nx. 696, Läâtt. C... Nr. 117 5356 7745 13919 16317 20615, Lätt. D. Nr. 341 367 1234 3688 3715 4874 5110 6703 7231 7310 7583 11905 15300 19744. h. 1. April 1895- Cätt. 4. Nr. 7794 10398; Litt. B. Nr. 3879, Läitt. C. Nr. 1695 7101 7377 10589 11147 11452 1608t 19988 20940 21622, Litt. D. Nr. 480 3364 3397 4028 5310 5352 5879 6254 7450 75C6 8703 9039 10674 11039 11461 12956 13022 13025-12727 19745 21217, -TAtt E: Nr. 12835. 2) 409/90 Rentenbriefe der Provinz Hannover: aus den Fälligkeitéterminen a. 1. Oktober 1894: Lätt. C. Nr. 2031. b.-1. April 1895: Lätt. A. Nr. 1008, Lätt. C. Nr. 121 326. 3) SzHhuldverschreibungen der Eichsfeldscheu Tilgungskafse: aus den Fälliakeitéterminen

a. 1. Sanuar 1885: Nr. 1316 zu 300 Æ (100 IThlr.),

b. 1. Sanuar 1891: Nr. 2891 zu 300 4 (100 Thlr.), Nr. 2110 zu 75 4 (25 Thlr.),

c. 1. Sanuar 1892: Nr. 1093 zu 75 # (25 Thlr.),

d. 1. Sanuar 1894: Nr. 4223 zu 15C0 M (500 Zblr.),

r. 4059 zu 150 A (50 Thlr.),

Nr. 4219 4224 zu 1500 M

N a. 1: Sanuar 1895: 3493 zu 300 M

(500 Thlr.), Nr. 1380 2457 (100 Thlr.) :

hierdurch wiederholt aufgefordert, dieselben bei ten vorgenannten Kassen einzulösen.

Die Einlieferung ausgelooster Rentenbriefe und Swuldverschreibungen kann auc dur die Poft porto- frei mit dem Antrage erfolgen, daß der Geldbetrag auf gleidem Wege übermittelt werde. Die Zusen- dung des Geldes geshicht dann auf Gefahr und Kosten des Empfängers und zwar bei Summen bis zu 400 4 dur Poftanweisung. :

Die ausgeloosten Rentenbriefe verjähren nach § 44 des Rentenbank-Geseßecs vom 2. März 1850 binuen 10 Jahren. /

Magdeburg, den 19. Mai 1897.

Königliche Direktion

der Nentenbank für die Provinzen Sachsen

und Hannover.

[13499] Pfandbrief-Auffüundigung.

Infolge statutenmäßig bcwirkier Ausloosung werden die nachstehend bezeihneten Westfälischen Pfandbriefe, nämlich:

A. 4% ige PVfandbkiefe :

75 Stück à 5000 #: Nr. 71 105 128 133 136 139 154 223 235 246 404 405 438 481 513 534 558 575 576 584 638 648 691 692 703 718 798 806 816 861 872 911 954 976 979 986 1024 1030 1124 1142 1160 1250 1321 1419 1458- 1469 1487 1499 1521 1531 1592 1611 1614 1661 1670 1676 1687 1692 1892 2068 2082 2107 2111 2133 2175 2180 2212 2251 2256 2349 2353 2369 2396 2477 2499,

117 Stück à 2000 M: Nr. 42 64 125 143 153 165 179 186 242 251 284 298 330 332 342 362 404 418 436 450 455 530 544 548 558 566 570 594 600 613 624 691 710 715 720 776 779 883 936 988 1015 1037 1050 1064 1144 1168 1201 1211 1239 1306 1309 1337 1344 1351 1365 1384 1404 1418 1423 1429 1468 1520 1556 1560 1564 1568 1588 1624 1628 1687 1742 1769 1779 1780 1803 1832 1841 1845 1877 1915 1961 1989 2111 2122 2134 2151 2235 2257 2317 2330 2349 2402 2426 2427 2442 2475 2491 2799 2811 2821 2926 2940 2986 3002 3044 3053 3077 3096 3175

3201 3214 3300 3316 3398 3467 3502 3533,

156 Stü à 1000 4: Nr. 4 46 97 98 114 119 131 160 163 179 242 288 329 336 343 377 384 388 400 426 434 440 472 523 525 544 551 574 578 593 599 613 654 662 676 691 693 698 733 779 788 802. 834/852 893 912 916 933 983 992 1002 1003 1024 1068-1070 1075 1039 1690 1103 1136 1137 1153 1165 1178 1185 1192 1199 1217 1232- 1251 1265 1276 1293 1296 1312 1337 1365 1386 1400 1402 1415 1445 1446 1454 1474 1505 1522 1583 1587 1612 1640 1666 1754 1755- 1785 1833 1837 1854 1895 1915 1937 1980 1998 2027 2085 2094 2122 2178 2197 2217 2240 2295 2308 2377 2448 2455 2473 2498 2524 2536 2546 2576 2598 2600 2606 2628 2649 2667 2701 2710 2726 2796 2817 2864 2874 2892 2901 2948 2950 3177 3227 3266 3302 3310 3408 3445 3510 3532 3551 3651 3727 3871 3915 3918 4222 4494,

116 Stück à 500 Æ: Nr. 11 17 24 46 54 139 167 189 222 249 268 275 293 339 346 348 361 377 419 421 424 428 431 433 435 438 446 476 514 517 541 542 574 611 621 633 634 734 773 789 825 856 866 895 943 983 1042 1058 1062 1074 1095 1096 1145 1153 1194-1196 1206 1237 1245 1247 1335 1364 1375 1384 1427 1444 1465 1500 1574 1610 . 1618 1617 1653 1674 ‘1678 1785 |' 1798 1834 1837 1842 1846 1898 1902 1932 1933 1937 1941-1952 1954 1964 1969 1984 1989 1993 2029 2935 2052 2125 2186 2255 2291 2433 2445 2524 2580 2726 L 2870 2922 2968 3294 3208- 3209-3224 3439

E24 Stück à 2004: Nr. 8 70 101 102 140 143 204 247 279 283 299 318 330 358 362 378 404 460 498 560 579-591 592 611 638 690 694 703 719 735 761 764 788 824 870 876 878 907 914 929 932 975 -997 1025 1056 1074 1075 1091 1106 1151 1184 1189 1201 1213 1217 1219 1220 1225 1298 1299 1309 1314 1336 1347 1354 1367 1397 1407 1431 1432 1464 1467 1490 1521 1556 1560 1589 1621 1649 1652 1673 1682 1704 1712 1727 1759 1778 1806 1821 1836 1854 1882 1894 1909 1940 1976 1980 1999 2077 2122 2155 2158 2242 2316 2338 2375 2391 2515 2522 2545 2643 2650 2660 2703 2726 2777 2858 2875 2920 2938 2984 3159 3202 3928;

B. 327 %/%ige Vfandbriefe: 10 Stü à 4000 4: Nr. 125 328 543 871 1066 1494 1505 1772 2181 2445, 7 Stück à 2000 (: Nr. 95 337 611 899 1527 1688 1918, 6 Stück à S800 (4: Nr. 304 515 579 639 855 1027, 4 Stück à 400 A: Nr. 656 733 1036 1091, 6 Stück à 209 A: Nr. 515 632 735 895 1000 1333, 3 Stück à 100 (: Nr. 10 299 553, den Inhabern zum S. Jauuar AS9S mit der Aufforderung gekündigt, von dem bezeihneten Kündigungstage an auf unserem Bureau (Vor- mittags 9—12 Uhr) die betreffenden - Pfandbriefe in kursfähigem Zustande einzuliefern und die Ein- lôöfungs-Valuta in Empfang zu-nehmen.

Die 4 °/gigen Pfandbriefe müssen mit dem Talon der II. Serie, die 33 °/cigen mit den Kupons Nr. 5—20 und dem Takon der 11. Serie eingeliefert werden. Dié Verzinsung ter Pfandbriefe hört mit dem ge- nannten Kündigungstage auf. _

Bezüglich der zum 1. Juli 1897 gekündigten Pfandbriefe verweisen wir auf unsere Bekanntmachung vom 14./20- November 1896. -

Aus frühereu Ausloosungen find noch rückständig : 2. 4% ige Pfandbriefe:

à 5000 6: Nr. 355 411 484 804 905 “1237 1238 2040.

à 2000 M: Nr. 121 159 249 754 792 894 1509 2039 2213 2226 2828 3041 3421.

à 1C00 M: Nr. 34 374 823 826 887 904 1011 1123 1322 1545 1636 1801 2230 2303 2640 2986 3438 3597 3650 4089 4495.

à 500 M: Nr. 58 191 495 521 580 631 636 758 775 839 1671 1782 1815 1924 2148 2547 3344.

à 200 Æ: Nr. 43 46 49 444 476 491 706 890 1296 1629 1787 1906 1997 2014 2130 2254 2435 9449 2469 2729 3107 3127 3318 3526 3546 4114.

D. 33 %ige Pfandbriefe :

à 4000 M: Nr. 705.

à 2009 M: Nr. 221 869.

à 800 M: Nr. 388.

à 400 Æ: Nr. 93.

à 200 M: Nr. 390 410.

Münster i. W., den 13. Mai 1897.

Die Direktion der Landschaft der Provinz Westfalen.

[13856] Gewerkschaft „General-Blumenthal“

zu Reckslinghausen i. W. Ermäßigung des Zinsfußes der 45 °/ igen Anleihe von: Jahre X894,

Wir beabsichtigen mit den Inhabern unferer 4 %/g igen Partial-Obligationen vom 1. Juli 1894 die. Vereinbarung zu treffen, den Ziusfuse dieser

Obligationen vom 1. Jauuar 1898 ab auf 49/9 jährli dur Aufdruck eines entsprehenden Vermerks auf den Stücken und Kupons zu ermäßigen, Für die derart abgestempelten Obligationen bletben die sonstigen bisher geltenden Bedingungen, Tilgung mit 29/0 Aufgeld und bypothefarishen Sicherheiten in Kraft. Diejenigen Inhaber, welche mit dieser Er- mäßigung einverstanden find, ersuhen wir ihre 44 9/6 igen Partial -Obligationen mit Kupons - per 1. Juli 1898 und folgenden vbis- zum 12, Juni 1SD7 bei der Essener Credit - Auftalt in Effen, Dortmund, Bochum, Gelsenkirchen, oder dem A. Schaaffhgusen’schen Baukverein in Berliu und Köln, oder dem Bankhause Gebr. Beer in Esseu, zur Abstempelung einzureichen.

Die bis zum 12, Juni 1897 nicht zur Ab- stempelung eingereichten Obligationen werden in der diesjährigen ordentlihen Gewerkenverfamm- lung unserer Gewerkschaft ausgelooft und- zum 2. Januar 1898 zurückgezahlt.

Reelinghausen, den 20. Mai 1897.

Der Gruben-Vorftand, Aug. Becker. E. von Carnap. H. Grimberg. David Kappel, Bern. Simons. Iz. S, Spanjaard.

Stadt Mainzer Otignbouen, Bei der heute voracnommenen Ausloosung von bligationen des 34 °/% Anleheus Litt. F. wurden folgende Siücke «zur Rückzahluug auf 1. Puente d, J. berufen: . Nr. 1138 1291 und 1431 über je 200 Æ

b. Nr. 1622 1690 1703 1785 1844 1953 2079 9303 2362 2550 2673 3258 3841 4064 und 4069 über je 500

c. Nr. 4553 4657 5014 5124 5247 5321 und 5383 über je 1000 Æ

Die Kapitalbeträge könzen vom L. November 1897 ab gegen Nückgabe der Obligationen nebst Talons und nicht fälligen Kupcns bei den auf den Obligationen bezeichneten Zablungéstellen in Empfang genommen werden. Fehlende Kupons werden an dem auêszuzahlenden Kapitalbctrage gekürzt. Die Nerzinfung der ausgeloosten Obligationen hört mit Ende Oktober 1897 auf.

NRückftände aus früheren Verloosungen : aus 1896 Obligation Nr. 1105 über 290 4 und Nr. 4094 über 500

Mainz, 1. Mai 1897.

Der Obcr-Bürgermeifter: Dr. Gaßner.

13778] Bekauntmachung. l Von den auf Grund tes Allerhöchsten Privilegii vom 25. Mai 1881 ausgefertigten 49/0, auf 32 fonvertierteu Anleihescheinen des cises Teitow sind nah Vorfchrift des Tilgungsplans zur Einziehung im Jahre 1897 ausgeloost worden: 1) von dem Buchstaben A.: die Nummern 16 68 108 111 114 119 128 132 155 217 222 257 339 398 402 4614 569 611 647 656 694 714 835 843. 2) von dem Buchstaben E. : die Nummern 16 173 178 259 306 313 324 363 369 384 387 423 452 465.

Die Inhaber werden aufgefordert, die ausgeloosten Kreis-Anleibescheine nebst den noch nicht fällig ge- worderen Zinsscheinen und den hierzu gehörigen Zinsschein - Anweisungen vom L. Juli 1897 ab dei der Teltower Kreis - Kommunal - Kasse, Berlin W., Viktoriastraße 18, einzureihen und den Nennwerth der Anleihescheine dafür in Empfang zu nehmen.

Mit dem 1. Juli 1897 hört die Verzinsung der ausgeloosten Anleihescheine auf.

Für feblouds Zinsscheine wird deren Werthktetrag yom Kapital abgezogen.

Berlin, den 19. Mai 1897.

Der Kreis-Ausschuß des Kreises Teltow.

Dr. Steiniger.

40]

[13777] Bekanutmachung.

Die derzeitigen Inhaber der abhanden ge- fomimenen Policen Nr. 2307, 3573, 19529 und 31686 der Leipziger Kranken-, Juvaliden: und Lebensverficherungsgesellschaft Gegeuseitigkeit zu Leipzig werden hierdurch aufgefordert, ihr An- recht an die genannten Policen bis späteftens den 1, September 1897 tem Dircktorium der Gesellschaft nachzuweisen, widrigenfalls nah § 62 der Satzungen verfahren werden wird.

Leipzig, den 21. Mai 1897.

Das Direktoriunr der Gegenscitigkeit, Versficherungs8gefellschaft von 12855, Dr. Th. Kreyshmar. Dr. Wolf.

6) Kommandit- Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gejellsh.

[13855] Delmenhorfter Gasauftalt A. G. Einladung zur Generalversammlung auf Dienstag, den S. Juni cr., Vormittags A2 Uhr, im Museum zu Bremen. Tagesorduung : 1) Vorlage und Genehwigung der Bilanz und der Gewinn- und Véëluftxe nung pro 1896/97. 2) Entlastung des Aufsichtsraths und Vorstandes. 3) Neuwahlen. Zur Stimmabgabe u nur diejenigen Aktionäre berehtigt, welche ihre Aktien bis zum 5. Juni cr. bei Herrn E. C. Weyhauscu, Bremen, hinter-

legt haben. Der Vorfta:td. Fr. Wilh. Kellner.

[13867]

Nach einer uns vom hiesigen Königlichen Amts- geriht zugegangenen Mittheilung ist bei diesem Gerichte ücksichtlich unserer Aktien-Nummer 46—49 über je 100 Thlr. (300 #4) das Auf- gebotsverfahren anhängig.

Chemnitz, den 20. Mai 1897.

Actien - Lagerbier - Brauerci zu Schloß-Chemniÿ. [13280]

Actiengesellschaft zur Verwerthuug eines

onsortialareals in der Leipziger Vorstadt

zu Dresden, in Liquidation.

Auf Beschluß unseres Aufsichtsraths follen auf alle Vercchtigungsscheine unscrer Aktien 46 300 per Stück am L, Juli d. J. zur Auszahlung Trommen.

Die Zahlung erfolgt gegen Abstempelung der Stücke au unserer Geschäftsstelle, Leipziger- ftraße 15, früh von 9—12 Uhr.

ah vier Jahren A Aa verfallen der Gesellshaftskafse.

Dreôden-N., 18, Mai 1897. Der Liquidator : Herm. Brechel t.

gebliebene Beträge

[13908] Actien-Gesellschast des Fährhauses auf der Uhlenhorsk.

19, ‘geralversammlung am Sonnabend, den 9 nis, ,

der eni, M E E E E Tagesorduung :

J Rehnungtorla e, forte Be arge-Ertheilung. a Wabl eines Mitglietes der Direktion.

) Wahl zweier Rehnungs-Revisoren,

amburg, Mai 1897. Die Diye*ktion,

en: 168 425 470 500 555 616 721 935 1090 }-

: [13868]

Wollfilz-Manufactur Müngen. Die diesjäbrige ordentliche Seneralversamm- lug findet Moutag, den 21. Juni 1897, Vormittags 10 Uhr, im Fabrikgebäude der Ge- sellshaft zu Müncten, Dreimüblenstr2ße 3, ftatt.

TSREFSNBNE 7 die im § 28 ter neuen Statuten genannten Gegenstände.

Bezüglich der Vorausfcßungen zur Theilnakme an der Generalversammlurg wird auf ten § 24 der neuen Statuten verwiesen. Die Armeldungen haben bei dem Geschäftëturcau der Gesellshaft zu München, Dreimüblenstraße 3, zu erfolgen.

München, den 21. Mai 1897.

Im Namen dcs Auffichtsraths : Der BVoisißende: Iohs. Haehnle.

(13869) Helios, Elektricitäts - Aktiengesellschaft in Köln.

Einladung zu einer außerordentlichen General- versammluug auf Montag, den 14. Juni 4897, Nachmittags S Uhr, im Geschäftslokale der Ges sellschaft zu Ehrenfeld. ]

ageLorduung : : Beschlußfassung über Erböbung des Alktien- kapitals um 4 4 000 000 dur) Ausgabe von 4060 auf den Inkaber lautenden Aktien von je 1000.— und Festseßung der Ausgabes _ bedingungen.

Aktionäre, welhe in der Generalversammlung Stimmre®te ausüben wollen, haben ihre Aktien bis spätestens den S. Juni 1897, Abends 6 Uhr, bei uuserer Kaffe zu Ehrenfeld oder bei den Bankhäusern

I. L. El6sbacher «& Co. in Kölu, Sal. Oppenheim jr. & Co. in Köln, C. Schlesinger-Trier & Co. in Berlin, Deutsche Genofsenschaftsbauk von Soergel, Parrisius & Co. in Berlin gegen Empfangsbescheinigung, welche als Legitimation dient, zu hinterlegen.

Kölu, den 21. Mai 1897.

Der Auffichtsrath. C. Eltbacher.

[13859]

Baugesellschaft Breslau.

Bei der heute \tatigefundenen ersten Ausloosung unserer 43% Obligationen wuden felgende Nummern gezogen :

12 83 0 109.129 134 146 151 200-203 226 234 236 243 255 296 299 324 330 370 421 425 O2 509 541733 742 172 78E 821 833 930 10193 1051 1076 1091.

Die Einlösung derselten erfolgt vom L. Juli o ab bei Herrn S, v. Packchialy’s Eukel

er.

Breslau, den 15. Mai 1897.

Der Vorstand. Ortmann.

[13852] Dampfschifffahrts Gesellschast „Neptun“ Bremen.

Nachdem dte außerordentliche Generalversammlung vom 14. Mai 1897 die Erh öhuug des Aktien- fapitals auf 4 2500 0?0,— durch Ausgabe von

Nom. ./á 1 0606 020,— Neuer Aktien beschlossen hat und dieser Beschluß am 19. Mai 1897 in das Handelsregifter cingetragen ist, bringen wir bierdur zur Kenntniß der Herren Aktionäre unserer Gesellschaft :

1) Die neuen Aktien, wele am Gewinn und Verlust des Jahres 1897 pro rata temporis nah der Zeii der Einzahlung bemessen tbeil- nehmen, sind von der Bremer Vank Filiale der Dresdner Vank in Vremen fest übernommen, mit der Bedingung. daß dieselben den gegenwärtigen Aktionären unserer Gesellschaft zum Kurse von 125 9/o, zahlbar am 1. Juli dieses Jahres, zur Ver- fügung zu stellen sind, sodaß auf je 5 alte Aktien à #6 300,— «cine neue Aktie à #6 1000,— bezogen werden fann.

2) Die Ausübung des Bezugê®srechtes hat zu erfolgen bis zum 5. Juni dss. Jahres inkl, bei der Bremcr Bank Filiale dex Dresdner Bank in Bremea in den üblichen Geschäftestunden.

Bei der Anmeldung sind die betr. Aftien, auf welche das Bezugéreht geltend gemacht werden soll, mit doppeltem aritbm:tisch geordneten Nummern- verzeihniß zur Abstempelung vorzulegen.

der Anmeldestelle in Empfang genommen werden. Bremen, den 20. Mai 1897. Dampfschifffahrts GesellscGzaft „Neptun““. Der Vorstand. H. A. Nolze, Direktor.

[12333]

Neue Dainpfer-Compagnie Stettin.

Behufs Ausführung der Beschlüsse unserer Ge- neralversammlungen vom 26. März und 27. No- vember 1886, welche in das Handelsregister laut Verfügung vom 1. Mai und 7. Dezember 1896 ein- Jeiragen sind, fordern wir unsere Herren

ftionäre hiermit auf, ihre Namen-Aktien nebst Dividendenscheinen für das Jahr 1897 und folgende und Talons bei uns zum Um- tausch gegea Jnhaber-Aktiez in der Zeit vom 28. Mai bis 28, August dieses Jahres eiu- ureicchen. Gegen Einlieferung von je 2 alten ftien über 250 Thalec beziehentlich 750 6 nebst Dividentenscheinen und Talons gewähren wir eine neue Aktie über 1C00 4 nebst Diyibendensch-zinen für das Jahr 1897 und Ey und Talon.

Die bis zum 28. August dieses Jahres einshließlid nicht ing ielerten Aktien werden wir in Loosen von e 2 Stück öffentlich meistbietend für Rehuung der L enver verkaufen lassen und den Erlös an diefe egen Aushändigung der betreffenden Aktien nebst Dibidendenscdeines und Talon zahlen, in Ermange- lung der Aushändigung aber hinterlegen, Dem Käufer von 2 alten Aktien wird eine neue Aktie über 1000 6 ausgchändigt.

erklärt werden. Steitin, 18, Mai 1897. Die Direktion

der Neueu Dawpstr- Compaguis, C. Piper. G. Notts\chalk.

| Veririebsstellen unsercr

Formulare zur Einreichung der Aktien können bei

Die nit eingelieferten Aktien werden für ungültig !

[13914

Zur außerordeutlihen Generalversammiung werden die Aktionäre auf Dounerstag, den 10, Juni 1897, Nachmittags 6 Uhr, zum Preußischen Hofe eingeladen.

Tagesorduuug : 1) Erhöhung des Aktienkapitals. 2) Genehmigung der Ueberiragung von Aktien. 5 Der Auffichtsrath. Freiberr von Droste Hülsh off, Vorsitzender.

[18878] Aktien-Gesellschaft Breslauer Schlachtviehmarkt

: in Liquidation.

Hierdurch laden wir die Aktionêre unserer Gesell- schaft zu der diesjähriaen ordentlichen General- verfammluug auf Montag, den 14. Juni 1897, Nahm. 6 Uhr, in das Byreau des Herrn Justiz-Rath Berger hier, Königéstraße 9, 11. Etg,, ergebenft ein.

_ Tagesordnung: 1) Geschäftsbericht der Liquidatoren pro 1896/97. 2) Torleuing dèr Bilanj, sowie der Gewrinn- und VerlustrechWnung- pro 1896/97, Geneh- migung derselben. 3) Ertheilung der Decharge.

Diejenigen Aktionäre, welche sich an der General- versammlung betheiligen wollen, haben entweder ihre Aktien nebft einem doppelten Nummernverzeichniß und auferdem, wenn sie niht erfHeinen, die Voll, machten oder fonstigen Legitimationëurkunden ihrer Vertreter spätestens 3 Tage vor der Seneral- versammluug bei dem Bankhause Gebr. Gutten- tag hierselbst zu deponieren oder sich bei Beginn der Generalversammlung durch Vorzeigung ihrer Aktien zu legitimieren.

Breslau, den 21. Mai 1897.

Die Liquidatoren. Iultus Cohn. Georg Schöller. Herrmann Finster. Leo Nissen.

[10900] Rheinische Hypothekenbank

in Maunheim.

Die 49/cigen Pfandbriefe der Serien 63, 64 / und 65 betreffend.

Wir haben beschlossen, die Verloosuug unserer 4%igen Pfandbriefe der oben genaunten Serien vorzunehmen.

Indem wir hiervon Kenntniß geben, erklären wir uns bereit, denjenigen Inhabern 49/0 iger Pfandbriefe, wele die Verloosurg ihrer Stücke zu vermeiden wünschen, diese in

31/,0/ ige Pfandbriefe unkündbar bis 1904

ohne Aufgeld und unter Gewährung des Zinses von 49/0 tis L, Oktober L897 umzutauschen.

Dabei is vorausgeseßt, daß die Anmeldung und Einsendung der 42/9 igen Stüde vor dem L. Juni d. F. crfolgt.

Die Anmeldungen zum Umtausch werden bei allen

PBfaudbriefe, inê- besondere

in Marnheim an unserer Kasse und bei der Nhecinischen Creditbauk, in Heivelberg, Karlsruhe, Freiburg und Konstanz bei den Filialen der Rheinischen Creditbank, in Fraukfurt a. M.: bei Herren M. A. von Nothschild & Söhue, bei der Deutschen Vereinsbauk, bei der Filiale der Bank für Handel und Industrie, in Berlin : bei Herrn S, Bleichröder, bei der Direction der DiLcouto-Gefellschaft, Eci der Dresdner Bank, in Darmstadt bei der Vank für Handel und Industrie, in Hildesheim bei der Hildeshcimer Vank, in Braunschweig bei den Herren Ludwig Peters Nachfolger, in Oldenburg bei der Oldeuburgischen Spar- und Leihbank, in Stuttgart bei der Württemb. Vereinsbank, in Basel bei der Vaësler Handelsbauk, während der bei jeder der genannten Stellen üblichen Geschäftsstunden entgegengenominen. Ebendaselbst sind Formulare für die Anmeldungen deponiert. : Maunhein, 10. Mai 1897. Rheinische Hypothekenbank.

[13918] A. Vilhelmj, Actiengesellschaft

zu Hattenheim im Rheingaue.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der Moutag, ven 14. Juni 18297, Nach: mittags L122 Uhr, im Schlosse Neichartshaufen bei Hattenheim im Rhcingaue stattfindenden zehnten ordeutlichen Generalversammluug eingeladen.

Tagesorduung : j

1) Vorlage des Abschlusses und der Gefkvinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1896. Bericht des Vorftandes und Aufsichtsraths sowie Nevisionsberiht. Decharge: Erthcilung an ten Vorstand und Aufsichisrath.

2) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinnes.

3) Nevwahl des Aufsichtsrathes. -

Laut § 26 des Statuts sind zur Theilnahme an der Generalyersamwmlung diejenigen Aftionäre be- rehtigt, welde ihre mit einem doppelten Nummern- verzeichniß zu begleitenden Äktien oder Depotscheine der Reichsbank über bei ihr hinterlegte Aktien der Gesellschaft bis spätestens Freitag, veu Ul, Juni 1897, Abeuds 6 Uhr, bei der Berin kasse in Hattenheim im Nheiugaugs oder bei der Breslauer Di&coutoban?, Berlitt W., Char- lottenstr. 99, oter bei dex Vauk von Elsaß & Lothringen in Strgßb"7g i, Els, oder bei dem Bank- hause Sigmu“% Simou, Frankfurt a. Main, Neue Wüinzerstr. 79 1, deponiert haben,

Hatteunhcim im Nheiugaue, den 20. Mai 1897.

A, Wilhelmj, Aciieugesellschaft zu Hattenßeim im Nheingaue. 4 Der Vorstand. Dr. jur, Alb. Wilhelmj. Mittmann.

j

Paderborner-Bank, Paderborn. | Aktiengesellschaft „Vadenia“.

Die ordentliche Generalversammlung findet

am A Cra R E L J. Nach+ ag r, im Katholishcn Vereins

Freiburg statt. M E

Gegenstände der Tagesordnung: 1) Ge- nehmigung der Uebertragung von Aktien. 2) Rechen- schaftsberidt über das Geschäftsjahr 1896; Mit- theilung des Ertragsübershufses und Festsezung der Dividende für 1896; Entlastung des Aufsichtsrathes und Vorstandes. 3) Wahl der Rechnungêrevisoren für 1897. Innere und äußere Autstattung des „Badischen Beobachters“. 5) Berathung etwaiger Anträge der Aktionäre, welche nach § 30 der Statuten mindestens acht Tage vor der Generalversammlung bei dem Vorsitzenden des Aufsithtsrathes (Kaufmann Mar Reichert in Baden) einzureichen sind.

Karlsruhe, den 20. Mai 1897. Der Aufsichts- rath. Max Reichert, Vorfißender.

(1390) Zeißer Eisengießerei und Maschinenbau-

Actien-Gesellschaft.

Gemäß § 26 des Statuts werden die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft zu einer außer- ordeutlichenGeueralversammlungaufDienstag, den 15, Juni ds. Js., Nachmittags 12} Uhr, in das Verwaltungsgebäude der Geselischaft zu Zeitz hierèurch ergebenst eingeladen.

i Tagesordnung:

Bewilligung der zar Verbesserung und Erweiterung der Betriebseinrihtungen erforderlichen Gelter in Höhe von 250 000 aus den vorhandenen Betricb9- mitteln der Gesellschaft.

Zur Theilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Herren Aktionäre berehtigt, welhe bis zum 14, Juni, Abends 7 Uhr, ihre Aktien

bei der Gesellschaftskafse zu Zeitz] entweder deponiert oder bis dahin die !geshehene Niederlegung derselben bei dem Bankhause J. Loewenherz, Berlin NW., Dorotheenstr. 57, oder bei der Bank-Kommandite Simon, Kay «& ea ZELlN NW., Neuftädtishe Kirch- raße 3, dur Bescheinigung nachgewiesen haben.

- Zeitz, den 20. Mai 1897.

Der Auffichtsrath der Zeitzer Eisengießerei und Maschiuneubau-Actien- Gesellschaft. Dr. H. Rasche, Vorsitender.

[13923] Actien-Zuckerfabrik Rethen a. d. Leine.

Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre findet am Sonnabend, den 11S. Juni 1897, Vormittags Lk Uhr, im Buchwald’schen Gasihause zu Nethen a. d. Leine ftatt.

___ Tage®8ordnung : 1) Erledigung der im § 13 des revidierten Statuts vorgeshriebenen Geschäfte. 2) A von Aktionären, wegen Uebertragung __ von Aktien. :

Änschließend an obige Generalversammlung findet- daselbst ferner eine Versammlung der Aktionäre statt zur Berathung und Beschlußfaffung, be- treffend Abänderung des § 6 des Rüben-Ieben- vertrages.

Die Bilanz pro 1896/97, Gewinn- und Verlust- berechnung 2c. liegea în unserem Geschäftslokale, zwei Wochen vor der Generalversammlung, zur Ein- ficht der Aktionäre aus.

: Der Vorstand F. Sievers. C. Spangenberg. Ad. Beckmann.

[13921]

Zu der am S. Juni 1897, Vormittags LL Uhr, in Girndt's Hotel zu Strasburg i. U. anberaumten

ordentlichen Generalversammlung unserer Gesellschaft beehre . ich mi, die Herren Aktionäre der Zuckerfabrië Straß{burg5U.-M., hierdurch ergebenft einzuladen.

EStrasbura i. U., den 19. Mai 1897.

Der Vorsitzeude des Vorstaudes :

G. von Arnim. Tagesorduung :

1 Geschäftsbericht.

2) Vorlegung der Bilanz behufs Dccharge-

Ertheilung. Ï 3) Vornahme der statutenmäßig nothwendigen

Wahlen.

4) Uebertragung von Aktien.

Geschäftsberiht und Bilanz liegen zur Einsicht unserer Herren Aktionäre in unferem Ges{chäftslokakl vom 24. Mai cr. ab aus, dieselben werden den Herren Aktionären außerdem gedruckt zugestellt werden.

[13980] Töhtershulverein für Aahen und Burischeid zu Burtscheid.

Die Herren Aktionäre werden hiermit auf Grund der 88 3 bis 11 des Statuts zur ordentlichen diesjährigen Gencralversammlung auf Sams- tag, den 12. Juni a2. €c., Nachmittags 6 Uhr, im Lokale der Victoria\hule, Waimweiherstraße Nr. 2, hierselbst ergebenft eingeladen.

Tagesordnung : 1) Vorlage der Gewinn- und Verlustre(nung und Bilanz. (Dieselben liegen ab 22. d. bis inkl. 5. Juni an den Wochentagen Vormittags zwischen 8-—12 Uhr im Schulgebäude zur Einsicht der Aktionäre offen Auskunft n Lt La Auffichts has n eri es Aufsichtsrathes über Prüfung und Feststellung beider. Prüfung Genehmigung der Re® nungslegung dur diz Versammlung uy”, Dechargierung des Vore« standes. Aktienüb- rtragung. New“ahlen für 2 ausscheidende und 1 ver- s rbenes Mitglied des Vorstandes. Ï FEUAGN für -2 Mitglieder tes Aufsichts- athes, L 2 für 4- Mitglieder der Schul-

eri

kommi fion, 6) Berathung und Beschlußfassung üker etwaige Anträge gemäß § 11 dcs Statuts. Burtscheid, den 20, Mai 1897. Der Vorftand.