1897 / 120 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

en «& Lauge“ hierselbst bestandenen E ea ena auge Sicden und diese dadur< aufgelö Der Bu dler Johannes Jähnigen feht das Geschäft für alleinige ung unter der veränterten Firma „Johannes eia en“ fort und ift als deren Jnhaber unter

T, 1 des Firmenregisters eingetragen, dagegen die Firma der esell saft unter Nr. 1901 des Ge- \ellshaftsregisters gelö\><t.

9) Der Kaufmann Otto Schroeder hier N. ist als Prokurist für die Firma „Wendt & Nöttger““ hierselbft unter Nr. 1390 des Prokurenregisters eingetragen.

Magdeburg, den 19. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht A. Abtheilung 8.

Mülhausen, Els. Sandelêregifter [13884] des Kais. Laudgerichts zu Mülhausen. Unter Nr. 458 Band 1V des Firmenregisters ift beute die Firma S. Ruf-Guggeuheim in St. Ludwig eingetragen worden. Inhaber ist der Kaufmann Salomon Ruf, in St. Ludwig wohnend. Mülhausen, den 20. Mai 1897. Der Landgerihts-Ober-Sekretär : Stahl.

Mülheim, Ruhr. [13712] Handelsregifter des Königlichen Amtsgerichts / zu Mülheim a. d. Ruhr.

Die dem Justiz-Rath Westermann zu Mülheim a. d. Nuhr für die Firma C. Roesh zu Mül- heim a. d. Ruhr ertheilte, unter Nr. 72 des Prokurenregisters eingetragene Prokura ist am 10. Mai 1897 gelöf>t.

Mülheim, Ruhr. [13713] Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts zu Mülheim a. d. Ruhr.

Der Gerbereibesißer Nud. Lankhorst zu Broich hat für seine zu Broich bestehende, unter der Nr. 707 des Firmenregisters mit der Firma Rud. Laukhorst eingetragene, Handelsniederlassung den Kaufmann Osfar Dörffler zu Mülheim a. d. Ruhr als Pro- kuristen beftellt, was am 11. Mai 1897 untec Nr. 260 des Prokurenregifters vermerkt ift.

Nauen. Bekanntmachung. {13714] In unserem Gesellschaftsregister ist bei der unter Nr. 18 eingetragenen Handelsgaesellshaft in Firma e1I. Frauk «& C°““ heute Folgendes eingetragen worden : Die Gesellschafter : 1) Kaufmann Julius Frank zu Nauen, 2) Kaufmann Alexander Graeß zu Berlin sind au8geschieden, und ist die Gesellshaft dur gegenfeitige Uebereinkunft aufgelöst. Nauen, den 15. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Naumburg, Saale. Befanntmachung. [13715] In unser Firmenregister is beute bei Nr. 233, Firma Siegfried Jacoby zu Naumburg a. S. in Spalte 6 eingetragen worden: Die Firma. ift erloschen. Naumburg a. S., den 19. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Neumarkt, Schles. [13716] Bekanutmachung.

In unser Gesellshaftsregister ist heute bei der unter Nr. 42 unter der Firma „Zu>erfabrik Dictzdorf, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung zu Dietzdorf“ eingetragenen Gesellschaft Folgendes eingetragen worden :

Laut Generalversammlungsbes{<luß vom 13. April [1897 ist das Stammkapital der Gesellschaft auf 914000 (fünfmalhundert und vierzehn Tausend) Mark erhöht worden. ,

Hinsichtlich der Geschäftsführer is laut General- versammiungsbeshluß vom 13. April 1897 bestimmt worden, daß die Vertretung der Gesellschaft dur 2 Geschäftsführer erfolgt, von denen der eine ein Gesellschafter sein muß.

Neumarkt i. Schl., den 19. Mai 1897,

Königliches Amtsgericht.

Neustadt, Orla. [13717] In unser Handelsregifter ist beute Fol. 88 zu der Firma August Zeuker zu Neustadt (Orla) in der Rubrik „Vertreter“ eingetragen worden: a. der Buchhalter Johannes Ernst Bruno Luch- finger hier ist ni<t mehr Prokurist, 8 E der Kaufmann Karl Oito Rößler hier ift Pro- urift.

Neustadt (Orla), am 17. Mai 1897. Hroßherzogl. S. Amtsgericht. Opladen. [13718]

Zu Nr. 54 des Gesellschaftsregisters, woselbft die Firma Gebr. Stelzmann zu Rheindorf ein- getragen war, ift heute vermerkt: Die Gesellschaft ist dur gegenseitige Uebereinkunft aufgelöt, Peter Stelzmann, Dachziegelfabrikant zu Rheindorf, sett das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma, S Firmenregister unter Nr. 125 übertragen tit, fort.

Opladen, den 14. Mai 1897.

Königliches Amteêgericht. OsterwieckK. Befauntma<hung. [13876]

In unser Firmepregister- ift heute unter Nr. 203

die Firma C. Vorstadt ‘mit dem Siß zu Berßel und als deren Inhaber die Wittwe Vorstadt, Louise, eb. Koch, daselbst eingetragen; ferner au in urser DroLaezireuiiler unter Nr. 15 die Eintragung der von vorbezeihneter Firma dem Landwirth Richard Kricheldorf in Berßel ertheilten Prokura bewirkt worden.

Osterwie>, den 17. Mai 1897.

Königlihes Amt8gericht.

Pasewalk. Befauntmachung. [13719] In unser Firmenregifter ist heute unter Nr. 215 der Kaufmann Wilbelm Voß zu Pasewalk mit dem Orte der Niederlassung Pasewalk und der Firma W. Vok eingetragen worden. Pasewalk, den 17. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Peitz. Vekauntmachung. [13419] In unserem Gesellschaftsregister ift die unter Rr. 4 eingetragene Firma Gebrüder Müller am 11. Mai 1897 gelös<t worden. Peitz, den 15. Mai 1857. Königliches Amtsgericht.

Pforzheim. Handelsregister. 13420]

Nr. 21 148. Die unter O.-Z. 411 Ds B Es

enregisters eingetragene Firma Johaun Po

Inhaber Edelstein - Agent na Ps soll von mtswegen gelös<ht werden. Der Inha wird hiermit aufgefordert, einen etwaigen Widerspru egen die Löschung bis zum L, Oktober 1897 fcriftlich oder zu Protokoll des Gerihts\chreibers geltend zu machen.

Pforzheim, den 15. Mai 1897.

Grof h. Bad. Amtsgericht. IL. Dr. GIod>.

Reetz, Kr. Arnswalde. [13721] Bekanntmachung.

In unserem Firmenregister is die unter Nr. 26 eingetragene Firma „Hermann Moses“ heute ge- [ôö\<t worden.

Rees, den 18. Mai 1897. i

Königliches Amtsgericht.

Rostock. {13775]

In das hiesige Handelsregister is Heute zufolge Verfügung vom 18. d. M. sub Nr. 1120 eingetragen worden in:

Kol. 3: Curt May.

Kol. 4: Die Niederlassung if von Neustrelitz nah Roftock verlegt.

Kol. 5: Kaufmann Mar Be> zu Rosto.

Rosfto>, 19. Mai 1897.

Großherzoglihes Amtsgeriht. Abtheilung III.

Schildberg, Posen, [13722]

In das Gesellschaftsregister des Königlichen Amts- O ist Folgendes eingetragen worden : r

Firma der Gesellshaft: Dampfziegelei Schild- berg F. Wodniakowski, J. Dirska. Siß der Gesellschaft: Schildberg. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft. Die Gesellschafter find: 1) der Kaufmann Johann Dirska, 2) der Konditor und Ziegeleibtesißer Felix Wod- niakowsfi, beide in Schildberg. Die Gesellshaft hat am 6. Februar 1897 be- gonnen. , Eingetragen zufolge Verfügung vom 15. Mai 1897 am 17. Mai 1897. Schildberg, den 15. Mai 1897. Königliches Amtsgericht. Schleiz. fl 3723] Die auf Fol. 13 des hiesigen Handelsregisters 11 eingetragene Firma Emanuel Müller in Tanna ist erloshen und heute zufolge Beschlusses vom heu- tigen Tage gelö\{t worden. Schleiz, den 18. Mai 1897. Fürstliches Amtsgericht. ehrde.

SCchöppPenstedt. [13724] In das hiesige Handeléregister is beute unter Nr. 104 Fol. 105 die Firma F. Grabley & Comp. (Holzhandlung, Baumaterialien- und Baumaterialien- agenturges<äft), als deren Inhaber : 1) der Dachde>ktermeifier Heinri Boetel in Küblingen, 2) der Kaufmann Feodor Grabley jun. in Schöppenstedt, als Ort der Niederlassung: Schöppenstedt und in der Nubrik „Rechtsverhältnisse bei Handelsgesell- schaften“ Folgendes eingetragen: E Handel®gesellshaft, begonnen am 1. Mai Schöppeustedt, den 19. Mai 1897. Verona Amtsgericht. ehlmann. Schweidnitz. [13725]

In vnser Firmenregister is unter Nr. 947 die Firma J. Letzuer zu Saarau und als deren În- baber der Böttchermeister, Holz- und Kohlenkbändler Julius Letner in Saarau am 19. Mai 1897 ein- getragen worden.

Sáchweiduitz, den 19. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. Siegen. L [13726]

In unserem Gesellschaftsregister ift bei der unter Nr. 67 eingetragenen Handelsgesells>&aft Schleifen- baum & mit dem Sitze in Weidenau am 18. Mai 1897 vermerkt worden, daß der Gesell- schafrer Gewerke Carl Sleifenbaum zu Weidenau aus der Gesellshaft ausgeschieden ist.

Königliches Amtsgericht Siegen. Solingen, [13727]

In unser Handelsregister ist Folgendes eingetragen worden :

I. Bei Nr. 350 des Gesellschaftsregisters Firma Daniel Klaas & Söhne zu Solingen —:

Die Gesellschaft ift dur gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst. j:

Der Fakrikant Alfred Klaas zu Solingen seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort. Vergl. Nr. 867 des Firmenregisters.

II1. Bei Nr. 867 des Firmenregisters: Die Firma Daniel Klaas & Söhne mit dem Sitze zu Solingen und als -deren Inhaker der Fabrikant Alfred Klaas daselbft.

Solingeu, den 19. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. 3.

Stuttgart. I. Einzelfirmen. [13323] K. A.-G. Stuttgact Stadt. F. A. Sauter, Stuttgart. Das Konkuréverfabren wurte nah er- folgter Durchführung aufgehoben. (15. 5. 97.) Karl Kayser, Stuttgart-Sablenberg. Inhaber : Karl Kayser, Buchdru>er in Gablenberg. Buch- dru>erei. (15. 5. 97.) Stuttgarter Soda- fabrik A. Braude«egger, Stuttgart. Inkaber : e g7y nDegger Fabrikant in Stuttgart.

T D: V7.

K. A.-G. Balingen. Gottl. Ott zur Kirche, Haupitniederlafsung : Ebingen. Inhaber: Gottlieb Ott, Bortenmacher zur Kirhe in Ebingen. Die Prefura des Heinrich Cleß, Kaufmanns in Ebingen, ist erloshen. (10. 5. 97.) Balth. Vlickie’s Wittwe, Hauptniederlassung : Thailfingen. Inhaber : Balthas Bli>le’'s Wittwe, Marie Salome, geb. Biger in Thailfingen. Prokurist: der Sohn der Inhaberin Jobannes Bli>le in Thailfingen. (6. 5. 97.)

K. A-G. Crailsheim. Klenk’\<he Apotheke, Crailsheim. Inbaker: Karl Klenk, Apotheker in

Crailsheim. Befaßt si< neben dem Einzelverkauf von Arzneistoffen und anderen Präparaten mit dem Verkauf derselben in größeren Quantitäten als stehendem Gewerbe. (3. 5. 97.)

K. A.-G. Ellwangen. J. Thum, le’s Nachfolger, Bierbrauerei in Ellwangen. Inhaber : Iosef Thum. Getösht infolge Verkaufs des Ge- schäfts. (14. 5. 97.) L. Arnold, vormals Seciule, in Ellwangen. Inhaber: Bierbrauerei- besißer L. Arnold in Ellwangen. (14. 5. 97.)

ermann Bueble, Eisenhandlunug in Ellwangen.

haber : Hermann Bueble, Kaufmann in Ellwangen. (14. 5. 97.) A. Flech<êler, Tuch: u. Kleider- Ung in Ellwangen. Inhaber : Anton Flechsler,

<neidermeifter in Ellwangen. (14. 5. 97.) K. Ziegelbagur, Baukgeschäft in Ellwangen. In- En: onrad E in Ellwangen. Prokurist : August Joos in EUroangen. (14. 5. 97.) Frarz RNathgeb, Apotheker in Ellroangen. Inhaber: a, Rathgeb. Gelöscht infolge Uebergabe des

eshâfts. (17. 5. 97) Moriz Rathgeb, derer in Ellwangen. Inbaber: Moriz Rathgeb.

K. A.-G. Göppingen. G. HäfeleinGöppingen. Inhaber: Gottlieb Häfele, Kaufmann in Gövpingen. Ba) von [einenen und baumwollenen Waaren.

K. A.-G. Nagold. Philipp Maier, junior, Altensteig und Berne>X. Inhaber: Friedri<h Maier, Holzhändler in Altensteig. Holzhandlung und Säge- werk. Der bisherige Inhaber Philipp Mater sen. früher „jung Traubenwirth“ in Altensteig hat Geschäft und Firma an seinen Sohn Fciedrih Maier käuflih abgetreten. (11. 5. 97.)

K. A.-G. Oberndorf a. N. Kammfabrik Lauterbach, Arnold, Buchholz u. Co. in Lauterba<h. Inhaber: Wilhelm Buc@holz in Lauter- bah. Nach dem Tode des seitherigen Inhabers ist das Geschäft auf seine Wittwe Emilie Buchholz übergegangen, welhe es im Einverständniß ibrer Miterben unter der bisherigen Firma fortführt. Dem Kaufmann Emil Buchholz in Lautezbach ist Prokura ertheilt. (11. 5. 97.)

K. A.-G. Tuttlingen. Karl Holz, Haupt- niederlaffung: Tuttlingen. Inhaber: Karl Holz, lediger Kaufmann in Tuttlingen, Messerfabrikant. (30; L N

IL, Gefelli<haftsfirmen und Firmen

juriftisher Perfonea=u.

K. A..G. Stuttgart Stadt. Gebr. Kauff- mann, Stuttgart. In die ofene Gefellschaft ift mit dem 1. April 1897 Paul Kauffmann, Kauf- mann in Stuttgart, als weiterer - Theilhaber ein- getreten. (15. 5, 97.) H. Fuchs Söhne, Sig in Karlsruhe, Zweigniederlaffung in Stuttgart. Offene Handelsgesellschaft seix 1. August 1877. Theilhaber: Bernhard Fuchs, Gustav Fuchs, Kauf- leute in Karlsruhe, Max Fuchs, Kaufmann in Stutt- gart. (15. 5. 97.) J. Jahn u. Cie., Stutt- gart. An Stelle des unterm 1. August 1895 ver- storbenen Theilhabers Gustav Schaupert ist feine Wittwe Pauline Scaupert, geb. Jahn, getreten, welche auf das Recht der Firmazeihnurg verzichtet hat. (15. 5. 97.) Buchhandlung der Epvan- gelischen Gesellschaft, Stuttgart. An Stelle des zurückgetretenen Geschäftsführers Karl Häring hat der Auss{uß der Gesellschaft die Buchbäntler Friedrih Haap und Ernst Zeller als Ge- schäftsführer bestellt. Jeder der beiden Ge- {äftsführer ift für fich allein zur Zeihnung für die Verlags- und Sortimentsbuchhandlung der Evang. Gesells<aft berehtigt. (15. 5. 97) Stuttgarter Sodafabrik Schmidt u. Beiß- wenger, Stuttgart. Die Firma ift erlos<hen. Die Gefelshaft hat sich infoige Veräußerung des Ge- {äfts aufgelöst. (1A 5. 97.) Stuttgarter Immobilien: und Baugeschäft, Stuttgart. Jn der außerordentlicen Generalverfammlung der Aktionäre vom 6. Mai 1897 wurde beschloffen, die SS 27, 36, 37 der Statuten abzuändern. Der $ 27 berr. den Vorstand bat nunmehr folgenden Wortlaut : Der Vorstand besteht aus mindestens zwei Mit- gliedern und wird von dem Auffichtsrath ernannt. Nach außen führt der Vorstand die Geschäfte selbst- ständig, ift aker nah innen an die Statuten und Instruktionen des Aufsichtsraths gebunden. Zur Firmazeihneng ift die Unterschrift von zwei dazu bereWtigten Perfonen (Direktoren, stellvertretenden Direktoren, Prokuristen) ercforderli<. (15. 5. 97.) Stuttgarter Buchdruckerei - Gesellschaft, Stuttgart. Aus dem Vorstande if das Mitglied A. von Vellnagel, Banquier, ausgeschieden. Jn der Generalversammlung vom 10. April 1897 find in den Vorstand gewählt eworden: Geheimer Hofrath Rudolf Vellnagel in Stuttgart, Ober-Bürgermeifter Dr. Mülberger in Eßlingen. (15. 5. 97.)

K. A.-G. Göppingen. Bürk u. Vetter in Salach. Offene Handelsgesellshaft. Der Kaufmann Gugen Vetter in Salah ist am 1. Mai d. I. als weiterer Gesellswafter in die Handelsgesellschaft ein- getreten. Fabrikation von Ziegeleiwaaren. (12 5. 97.) K. A.-G. Mergentheim. A. Bembé, Haupt- niederlassung in Mainz, Zweigniederlassung in Mergentheim. Die Prokura des Carl S({lößmann, Kaufmanns in Mainz, ist dur< Ableben des Pro- kuristen erloschen. (12. 5. 97.) Carlébad Mergentheim, Gesellschaft mit beschränkter

aftung; Mergentheim. Handelsgesellschaft im Sinne des Reichégef. vom 20. April 1892 auf Grund des Gesellshaftévertrags vom 14. Mai 1897. Gegen- stand des auf eine gewisse Zeit niht beschränkten Unternehmens if der Betrieb der bestehenden Kur- anstalt Carlsbad Mergentheim. Das Stammkapital der Gesellschaft beträgt 240 000 A Als Geschäfts- führer find für die Geshäftéizhre 1897, 98 u. 99 (bis zum 31. Dezember 1899) bestellt worden: Die Gefellshafter: 1) Salomon Adler, Weinhändler, 2) I. M. Höchheimer, Banfkkassier, 3) August Keller, Privatier, 4) Theodoc Kloybücher, Oberamtépfleger, 9) Heinrich Lindemann, Dr., Oberamtsarzt, 6) August Schott, Stadtrath, 7) Iohann Vorlaufer, Oéeramts- baumeister, sämmtlich in Mergentheim. Vom Jahre 1900 an beträgt ètie Zabl der Geshäftéfübrer nur no< fünf, welche in der ordeatliien Jahresverfsammlung jedesmal auf 1 Jahr gewählt werden. Die Zeich- nung für die Geselts<aft erfolgt dur<h 2 Gesd;äfts- führer in der Weise, daß die Zeichnenden zu der ge- schriebenen oder rermittel# Dru> oder Stempel hergestellten Firma der Gefellshaft ihre Namens- unterschrift Hinzufügen. Die öffentlichen Bekannt- mc<ungen der Gesellshaft erfolgen dur< tie in Mergentb-im erscheinende Tauberzeitung. (15. 5. 97.)

K. A.-G. Tuttlingeu. Karl Holz, Hauptnieder- lafjung: Tuttlingen. Gelösht na< Auflösung der offenen Handelsgesellshaft. (30, 4. 97.)

K. A.-G. Ulm. Saalbau-Verein Der A hat am 28. Juli gol,

ufsichtsrath des ausgefhiedenen Vorstandsmitglieds Anton Kaufmann u. Fabrikant in Ulm, den Kaufmann j Bübler in Ulm, und, na<hd{m auch dieser Vorstands<haft aus\chied, an seiner Stelle mann Robert Bornmüller in Ulm vom 5. d. I. ab in den Vorstand gewählt. (29. 4

l Fle n S Liquidation erlos<en. (6. 5. 97.)

K. A--G. Waiblingen. Gebrüder Mayer, Oelfabrik in Waiblingen. Weiterer Theilhaber mit der Befugniß zur alleinigen Vertretung und « nung ist : Louis Mayer, verh. Oelmükler in eide lingen. (12. 5. 97.)

Tilsit. __ Sandelsregisfter.

In unser Firmenregifter ist am 18. Mai cr. unter Nr. 899 die Firma A. Bleyer in Tilfit und als deren Inhaber der Kaufmann Andreas Bleyer eben: dort eingetragen worden.

Tilfit, den 18. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1a.

Tilsit. , Sandel®ê@regisfter. [13729] In unfer Firmenregister if am heutigen Ta unter Nr. 900 die Firma A. Otto Sulz in Tilfit und als deren Inhaber der Kaufmann August

Otto Schulz in Tilsit eingetragen worden. Tilsit, den 18. Mai 1897. Königliches Amtëgericht. Abtheilung 1a.

Täilsït. Haudelsregister. [13730] In unfer Firmenregister it unter Nr. 901 am heutigen Tage die Firma Alfred Schulz zu Tilsit und als deren Inhaber der Kaufmann Alfred Schulz ebendort eingetrazen worden. Tilfit, den 18. Mai 1897. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1a.

Ueberlingen, [13439]

Nr. 7353/55. In das diesseitige Firmenregister wurde unterm Heutigen eingetragen :

a. Zu O -3.165, Firma Julius BeÆ in Mark: dorf : Auf Ableben tes bisherigen Inhabers wird das Geschäft von dessen Wittwe Theodora Be>, geb. Keller, in Markdorf weitergeführt. Dem Sohne Sun Bek, Kaufmann in Markdorf, wurde Prokura ertheilt.

b, Zu O.-Z. 241, Firma Monika Miller in Markdorf: j

Die Firma ift erloschen.

c. Unter D.-Z. 265, Firma Stefan Haag in Markdorf: Inhaber ift Kaufmann Stefan Haag in Markdorf, verebeliht seit 23. Januar 1896 mit Monika, geb. Miller.

Im Ehevertrag ifff allgemeine Gütergemeinschaft nah dem Badischen Landrehte im weitesten Sinne vereinbart.

Ueberlingen, den 15. Mai 1897.

Großb. Amtsgericht. Rieder.

Veckerhagen. [13731]

In das hiesige Handelsregister is zur Firma Heiur. Aug. Bachmann, Gieselwerder, unte Nr. 7 folgender Eintrag bewirkt worden :

Der Firmeninhaber Kaufmann Heinri<h August Bachmann von Gieselwerder ist gestorben und seyen von dè:fsen Erben :

1) die ledige Elise Bachmann,

2) die ledige Helene Bachmann, beide zu Gieselwerder,

die Firma fort.

Jede der beiden Firmen-Jrhaberinnen if zur alleinigen Vertreturg der Gesellschaft befugt. Laut Anmeldung vom 7. Mai 1897. Eingetragen am 17. Mai 1897.

Veckerhagen, ten 17. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. Lang.

Viersen. [13599]

Unter Nr. 91 des Gesellschaftsregifters i heute bei der Firma Fahrradwerke Batavia Oskar Se «& Co. zu Viersen folgende Eintragung erfoigt:

Der Kaufmann Emil Ler< zu Krefeld ift am 1. Mai 1897 als Handel3gefellshafter eingetreten.

Die Firma ist in Batavia Fahrradwerke Oskar Schoene & Co. geändert.

Viersen, 17. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

Weilburg. 5 [13441]

Nawdem der Gesellschafter der in unserem Gefell- shaftêregister unter Nr. 6 eingetragenen offenen Handelsgesellschaft in Firma Hermann Herz. Kom- merzien-Rath Rudolf Herz am 10. April 1897 ge- storben ist und der überlebende Gesellschafter Guftav Herz in Frankfurt a. M. sowie die bisherigen Pro- kuristen der Gesellshaft Hermann und Friedrich Herz in Weilburg das bestehende Handelsgeschäft zur Fort- führung unter unveränderter Firma übernommen haken, und zwar im Einverständniß mit der Wittwe des verstorbenen Gesellschafters, welche ihre Erklärung zugleih aïs Vormünderin der minderjährigen Tochter des verstorbenen Gesells<zafters abgegeben hat, ist heute die Firma Hermann Herz unter Nr. 6 des Gesellschaftsregisters unter gleichzeitiger Löschung der unter Nr. 49 des Prokurenregisters eingetragenen Prokuren g-lös<t, dagegen unter Nr. 34 des Gesell- schaftsregisters die offene Handels8gesfellshaft in Firwa Hermaun Herz mit dem Siß in Weilburg neu eingetragen worden. i

Gesells@after sind Kaufmann Gustav Herz 12 Frankfurt a. M., Kaufmann Hermann Herz in Weil- burg, Kaufmann Friedri Herz in Weilburg. Die Gesellsd:aft hat am 10. April 1897 begonnen. Jeder der Gesellschafter hat das Recht, die Gesell? schaft allein zu vertreten.

Weilburg, den 18. Mai 1897.

Königliches Amtégericht. II.

D

Verantwortlicher Redakteur: Siemenroth in Berlin.

Verlag der Expedition (S<{olz) in Berlin.

Dru> der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlas#- Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

Siebente

Beilage

zum Deuischen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger. Berlin, Sonnabend, den 22. Mai

Zeichen-, Muster- “u Börsen-Registern, über Patente, Gebrauchsmuster, Kcnkurse, sowie die Tarif- und

„12 120.

Der Inhalt in welher die Bekanntmachung den Handels-, hafts- ilen Siidiareme. bér deuten Eisenbahnen enthalten sink erscheint auch in eiaem Tlenveren i

Eentral-Handels-Register

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reih kann dur< alle bnialike Eve tee Deutiben Meibs, mud Fouiclih

in d di Derlin a Wilbelm sters 32, bezogen werden

Handels-Register.

Wermelskirchen. [13440]

1) Auf Anmeldung ist beute bei der unter Nr. 96 des Handelsfirmenregisters eingetragenen Firma „Winand Riegel“ zu Burg a. d. W. vermerkt worden, daß das Handelëgeschäft gemäß Vertrages mit den Erben des am 5. Dezember 1896 zu Burg a. d. W. verstorbenen Firmeninhabers Winand Riegel und mit vormundschaftliher Genehmigung auf dessen Mittwe Louise Auguste Mühlhaus, De>enfabrikantin daselbst, übergegangen ift, welche dasselbe unter unver- änderter Firma fortführt.

2) Sodann ift unter Nr. 192 des Handeléfirmen- registers eingetragen worden die Firma Winaund Riegel zu Burg a. d. W. und als deren In- haberin die vorgenannte Wittwe Riegel.

3) Ferner if die unter Nr. 11 des Prokuren- registers dem Winand Riegel zu Burg a. d. W. für die Firma L, Riegel daselbst am 10. August 1875 ertheilte Profura erlos<en.

Wermelskirchen, den 17. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. T.

Wesel. Haudelsregifter des Königlichen Amtsgerichts zu Wesel. 1) In unser Firmenregifter ist bei Nr. 655 fa H. Vecémaun Nachf. zu Wesel olgendes vermerkt worden: Das Handelsgeschäft ift dur Vertrag auf den Kaufmann Ludwig Rahe zu Wesel übergegangen, welcher dasselbe unter der gleihen Firma fortsezt. Vergl. Nr. 764 des Firmenregisiers. Eingetragen am 17. Maît 1897. 2) In unfer Firmenregifter if unter Nr. 764 die Firma S. Beckmanu Nachf. und als deren In- haber der Kaufmann Ludwig Rabe zu Wesel am 17. Mai 1897 eingetragen.

WoldegK. [13732] Zufolge heutiger Verfügung if in das biefige ndelsregister zu der unter Nr. 39 verzeichnet

ebenden Firma „Woldegk’er Akticuzukerfabrik““ eingetragén worden :

ol. 5: In der am 23. April 1897 stattgehabten Generalversammlung der Aktionäre sind au Stelle der der Reibenfolge nah aus dem Aufsichtsrath aus- gesbiedenen Aktionäre: Bürgermeister Nath Föls< zu Woldegk und Ober-Amtmann Nagel zu Linchenshöh, die Kammerpächter Bahlke zu Lindow und Ramm zu Kl. Daberkow wiederum zu Mitgliedern des Aufsichtsraths erwählt worden. :

Kol. 6: In der am 23. April 1897 stattaehabten Generalversammlung der Aktionäre is in Ueberein- stimmung mit den entsprehenden Generalversamm- Ilungs - Beschlüssen vom 16. Dezember 1892, vom 15, März 1894, vom 11. Mai 1895 und vom 17. April 1896 beschlossen worden, daß der $ 14 Abs. 2 des Statuts nicht bloß au für die bevor- ftehende Kampagne 1897/98 sondern bis auf weiteren Beschluß suspendiert fein, mithin die Bezahlung der Rüben niht nah dem Zukergehalt, sondern nah dem Gewicht erfolgen foll.

Woldegk, den 17. Mai 1897.

Großßberzoglihes Amtêgericht. F. Siehl.

Zeitz. Vekauntmachung. [13444] Im Gesellschaftsregister ist bei Nr. 113, wo die Handel3gesells<aft P. Schmidt & Sohn zu Zeit eingetragen steht, heute eingetragen: Die Gesellschaft ist dur Uebereinkunft der Gesellshafter aufgelöst. Zeitz, den 17. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Zeitz. Bekanutmachung. [13445] Im Firmenregifter is unter Nr. 253 die Firma I. G. Wierske zu Zeitz beute gelös<t worden. Zeitz, den 17. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Zeitz. Bekanutmachung. [13443] Im Firmenregister ist unter Nr. 591 die Firma . C. Schneider & Comp. zu Zeit heute gelös{<t worden. Zeit, den 17. Mai 1897. ; Königliches Amtsgericht.

Genoffenschafts-Register.

Bamberg. SBecfauntmachung. [13839] In der Generalversammlung des Herrether Dar- cehensfasseuvereins, eingetr. Genossenschaft mit unbeschr. Haftpflicht, vom 7. Värz 1897 wurde die Ma der Genofsenschaft bes{lofsen. Die Firma des ‘Vereins erhält nun den Zusaß: „in Liquidation“‘. i Liquidatoren sind die Mitglieder : 3 Iohann Schubarth, Vekonom, 2) Andreas Köhler, Oekonom, 3) Iohann Georg Müller, Oekonom, 4) Ferdinand Spiegel, k. Pfarrer, diese 4 in Herreth, 9) Erhard Finzel, Schreinermeister in Gleußen. Vamberg, 12. Mai 1897. K. Landgericht, Kammer für Handelsfachen. Schäfer.

Bensberg. [13887

Auf Grund des Statuts vom 9. Mai 1897 it heute in das Genossenschaftsregister unter Nr. 14 eingetragen worden die Genossenshaft unter der

Firma e„eKombüchener Spagr- und Darlehns-

nbesgratier Gaepilegt: m” Len Blte it em n d

[13442] j,

oft - Anstalten, reußishen Staats-

Gegenftand des Unternehmens if der Betrieb eines Spar- und Darlehnskafsen- Geschäftes zum Zwe>e : 1) der Erleibterung der Geldanlage und Förde- rung des Sparfinnes. 2) der Gewährung von Darlehen an die Ge- nossen für ibren Wirthichaftsbetrieb,

Die Willenserklärungen des Vorstandes und die Seihnung für die Genoffenschaft muß dur< den Vereindworlieher oder defsfen Stellvertreter und mindesters ein weiteres Mitglied des Vorstandes er- folgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtéverbindli<- keit haben soll.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. :

Dié Bekanztmachungen der Genossenschaft find in der vorangegebenen Weise zu unterzeihnen und er- folgen dur< Einrü>ung in das Blait „Rheinisches Genofsenschaftstlatt“ in Kempen (Rhein). Borstandsmitaglieder sind : az Heinri<h Dünner in Romaney,

b. Jakob Kierdorf in Oberholz, c. Adolf Lindlar in Risch, d. Heinri Koblenta< in Unterborshba<h,

e. Hermann E> in Hebborn.

Die Einsicht der Liste der Genoffen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Bensberg, 18. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

Berunz. Bekanntmachung. {13735]

Dur Beshluß der Generalversammlung der Spar- und Darlehuscafse, eingetragene Ge- uofsenschaft mit unbes<räukter Haftpflicht zu Doruum vom 10. April 1897 ist das Statut info- fern geändert, als die Bekanntmachungen der Ge- nofsenshafi ni<t mehr dur< das landwirthscaft- liche Vereinsblatt für das Fürstenthum Ostfriesland, Prang dur< die Dornumer Nachrichten erfolgen ollen.

Verum, den 19. Mai 1897.

Königliches Amt3gerict.

Bingen, Rhein. Befanutmahung. [13449] In das Genoffenschaftsregister des unterzeichneten Geri<ts wurde beute der „Binger Winzer- Verein, eingetragene Genoffenschaft mit unbe- \s{<räukter DSaftpflich:““ zu Bingeu eingetragen.

Datum des Statuts: 30. März 1897.

Gegenstand des Unternehmens und Zwe> des Vereins if, dur< Einfammeln und gemeinsames Keltern der Trauben feiner Mitglieder, dur< die Reinheit der Weine, sowie dur< einheitliche Be- handlung und gemeinshaftlihen Verkauf möglichst aye Verwerthung der so gewonnenen Weine zu er- zielen.

Die Bekanntmachungen der Genofsenschaft erfolgen im „Landwirthsaftli<hen Genossenschaftsblatte" zu Neuwied und sind, ?nn sie re<tsverbindlie Er- Tlärungen enthalten, von wenigstens zwei Vorstands- mitgliedern, in anderen Fällen aber dur< den Vereinsvorsteher zu unterzeichnen.

Der Vorstand besteht aus: 1) Adam Bril- mayer 1V., Vorsteher, 2) Jacob Kirshner, Stell- vertreter, und 3) Johann Baptist Schneider II., Kassierer, alle in Bingen wohnhaft.

Die Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Pa die Unterschrift der Zeichnenden hinzugefügt wird.

Die Zeichnung hat nur dann für den Verein ver- bindlihe Kraft, wenn sie dur< wenigstens zwei Vor- standsmitglieder stattgefunden hat.

Das Geschäftsjahr beginnt mit dem 1. Juli und endigt mit dem 30. Juni. ¿

Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

Bingen a. Rh., 15. Mai 1897.

Großherzogl. Amtsgericht, Dr. B ogel.

Breslau. Bekanntmachung. [13736] In unser Genossenschaftsregister is bei Nr. 39, betreffend die Gevossenshaft Provinzial-Genossen- schaftskasse für Schlesien, Eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haftpflicht mit dem Sitze zu Breslau, heut eingetragen : :

S8 37 und 38 leßter Absaß sind, wie folgt, dur Beschluß der Generalversammlung vom 20. April 1897 abgeändert worden :

S 37 Abs. 2, l

„Sie sind in die Zeitschrift der Landwirtschafts- E die p Provinz Schlesien aufzunehmen.“

„Die höchste Zahl der Geschäftsantheile, auf welche ein Genosse si betheiligen kann, beträgt 100.“

Breslau, den 17. Mai 18937.

Königliches Amtsgericht.

Dülken. Bekauntmachung. [13737]

In unser Genosen! aftsregister ist heute unter Nr. 6 die Genossenschaft in Firma „GBrachter Sar und Darlehnskassen-Verein eingetragene Ge- AENensMare mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sigze in Bracht eingetragen und hierbei folgender Vermerk gemaht worden :

A. Das Statut lautet vom 13. Mai 1897 und befindet sich im Beilagehbande.

B, Gegenstand des Ünternehmens is der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassen - Geschäftes zum

Zwede:

1) der Erleichterung der Geldanlage und Förde- rung des Sparsinns;

9 der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ihren Wirthscha{tsbetri b,

C. Vorstandsmitglieder sind :

fr e Bezugspreis beträgt E # 59 4 Z für vas Vierteljah Lr ED ris für den Raum einer Druczeile 20 A

att unter dem Tite

das Deutsche Reich. (Nr. 120B,)

egifter für das Deutse Reich erscheint in der Regel tägli. Der

Das Central - Handeks - In

1) August Tkör in Bracht (Alt) zugleih als Vereinsvorfteher ; / 2) Iosef Nifters in Bra@t (Alft) zugleih als Stellvertreter des Vereinsvorstebers ; 3) Johann Fonders in Bracht (Alt) ; 4) Hermann Spanknebel in Brat (Börholz) ; 5) Hermann Schwiegers in Bracht (Stevesend). D. Alle Bekanntmachungen in Vereinsangelegen- beiten ergeben unter der von mindestens zwet Vor- standsmitgliedern unterzeihneten Firma der Ge- nossenshaft. Die Veröffentlißung der Bekannt- machung erfolgt dur< die Rhbeini\he Volksstimme in Kempen. S E. Die Zeichnung der Firma für die Genofsen- haft erfolgt mit re<tliher Wirkung gegen Dritte nur dur< gemeinschaftliche Namensunterschrift des Vereinsvorstebers oder dessen Stellvertreters und mindestens eines weiteren Mitgliedes des Vorstandes. Die Einsicht in die Lifte der Genoffen ift während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Dülken, den 17. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Franksart, Main. [13738]

Frankfurter Dampfmolkerei der vereinigten Landwirthe, eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Unter dieser Firma ift im_ hiesigen Genossenschaftsregister heute eine Ge- nofsenshaft mit beshräakter Haftpflicht eingetragen worden. Das Statut datiert vom 8. November 1896. Gegensiand des Unternehmens ift die Milchverwerthung auf gemeinschaftlißhe Re<hnung und Gefahr. Die von der Genossenschaft ausgebenden öffentlihen Be- kanntmachungen erfeclgen unter der Firma der Ge- nossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern. Sie sind in der „Deutschen landwirthschaftlichen Genofsenschaftspresse“ aufzunehmen. Die Willens- erklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit haben foll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeich- nenden zu der Firma der Genossenschaft ihre Namen®- unterschrift beifügen. Vorstandsmitglieder sind: 1) Landwirth Emil Dröge, Gronauerhof bei Vilbel, A Landwirth Richard Westermacher, Lindheim bei

[tenstadt, 3) Landwirth Friedri Grebe, Erbacher Hof bei Büdingen, N Heinri Schudt I1V. jr., Steinfurth bei Bad Nauheim und 5) Landwirth Wilhelm Koch, Bruderdiebaher Hof bei Hanau. Der Ges({äft8antheil is auf 46 20 festgeseßt. Ein Genoffe darf fi< mit höchstens 100 Geschäfts- antheilen betheiligen. Jeder Genosse haftet für jeden von ihm erworbenen Geschäftsantheil bis zu M 200,—., Die Einsicht der Lisie der Genossen ift i der Dienststunden des Gerichts Jedem ge- attet.

Frankfurt a. M., 18. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. 1V.

GÖPPingen,. [13450] K. Württ. Amtsgericht Göppingen.

In das hiesige Genossenschaftsregister Bd. Il Bl. 60 wurde heute unter der Firma Darlehenskafsen- verein Sala, cingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Salach, ein- getragen: Z

In der Generalversammlung vom 8. März d. J. wurde an der Stelle des gestorbenen Vorstands- mitglieds Konrad Kurz der Schneidermeister Sebastian Staudenmaier in Sala<h zum Vorstandsmitglied gewählt.

Den 18. Mai 1897.

Landgerichts-Rath Rapp.

Görlitz. i (13734)

Dur<h Beschluß der Generalversammlung der

Görlißer Molkerei, eingetragene Genossen-

schaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Görlitz,

vom 18. März 1897 ist das Statut geändert worden. Der $ 4 lautet: i

Jeder Genoffe ift verpfli<tet, die dur<s<hnittliche Anzahl seiner vorhandenen Kühe zu zeichnen.

Der $ 5 lautet:

Der Geschäftsantheil eines jeden Seaen beträgt 2000 Æ, in Worten: Zweitausend Mark. Hiervon hat jedes Mitglied 200 4, in Worten: Zwoeihundert Mark, einzuzahlen.

Meldet ein Mitglied mehr als 10 Kühe an, so muß dasselbe bei Anmeldung von:

11 bis 20 Stüd> weitere 200 M,

2E 80 J J 200

31 40 200

41 50 200

51 60 200

61 70 200

T 80 200

81 90 200

91-300 200

fm örliß, den 6. Mai 1897,

Königliches Amtsgericht.

Grumbach, Bz. Trier. [13739] Bekanntmachung. In das hiesige Genossenschaftsregister ift heute unter Nr. 5 eingetragen :

,„„Mittelreidenbacher Spar- und Darlehns- kafsenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht““.

Sitz: Mittelrcidenbach.

Datum des Statuts: 2. Mat 1897.

Zwe> der Genossenschaft ist, die Verhältnisse der Genossen in materieller und sittlier Beziehung zu verbessern, insbesondere den Genossen Darlehn zu

S. mm M “U

verschaffen, Gelder anzunehmen und zu verzinsen,

1897.

r. Einzelne Nummern kosten 20 Z.

Bekanntmachungen müssen ven zwei Vorstands- mitgliedern, darunter dem Vereinévorsteher oder defsen Stellvertreter, unterzei<net werden, zeihnet der Vereinsvorsteher zuglei<h mit seinem Stell vertreter, so gilt die Unterschrift des leßteren als die eines Vorstandsmitglieds. Die Veröffentlichung der Bekanntmathungen erfolgt in dem Blatte eTrierisher Bauer“.

Willenserklärungen und Zeichnungen müssen von zwei Mitgliedern des Vorstandes, darunter dem Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter, in der Weise gesehen, daß die Zeichnenden zu der Firma der Geposfenschaft ihre Namenöéunterschrift beifügen.

Der Vorstand besteht aus:

1) A>erer Johann Karl Müller zu Mittelreiden- bah, Vereinévorsteher, 2) A>erer Jakob Müller-Zaubach daselbst, Stell- vertreter des Vorstehers, zu Oberreidenbach,

3) St&leifer Karl Fuchs Beisitzer.

Zugleih wird bekannt gemacht, daß die Einsicht der Liste der Genofsen während der Dienststunden des Gerihts Jedem gestattet ist.

Grumbach, den 15. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

Guhrau, Bz. Breslau. [13740] Vekanntmachung.

Dur< Beschluß der Generalversammlung der Spar- und Darlehunskafse, eingetragene Ge- nofsenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, zu Seiffersdorf vom 20. April 1897 ift das Statut vom 11. Januar 1896 dahin abgeändert, R die in $ 36 desselben vorgesehenen öffentlihen Bekannt- machungen zu erfolgen haben durch die Zeitschrift der Landwirthschaftskammer für die Provinz Sthlesien.

Guhrau, den 19. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

Gumbinnen. Genossenschaftsregister. [13759] _In unser Genossenschaftsregister ist zufolge Ver- fügung vom 8. Mai 1897 unter Nr. 5 der Nemmers- dorfer Spar- und Darlehnskafsen-Verein, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter Hapsftpflicht, welcher seinen Siß in Nemmers- dorf hat, eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ist: Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durchführung aller zur Erreichung dieses Zwe>kes geeigneten Maßnahmen, insbesondere vortheilhafte Beshaffung der landwirthschaftlichen Betriebsmittel und günstiger Absatz der Wirthschafts- erzeugnisse. Der Vorstand besteht aus folgenden Personen: 1) August Bandolie, Gutsbesiger in Gr.-Dayen, zugleih als Vereinsvorsteher. 2) Louis Guddas, Pfarrer zu Nemmersdorf, zu- gleih als Stellvertreter des Vereinsvorstehers, 3) Fn Lottermofer, Gutsbesißer zu Prus- zillen, 4) Emil Sinnhuber, Gutsbesißer zu Pennaken, 9) Friedrih Herrmann, Gutsbesißer zu Eßsze- _rishken.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen des Vor- standes sind abzugeben von mindestens drei Vorstands- mitgliedern, unter denen si< der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter befinden muß. Alle öffent- lihen Bekanntmachungen find, wenn sie re<tsverbind- lihe Erklärungen enthalten, von wenigstens drei Vorstandsmitgliedern, darunter der Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter, in anderen Fällen aber dur< den Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und in dem „Landwirthschastliben Genossenschaftsblatt“ zu Neuwied bekannt zu machen.

Gumbinnen, den 8. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

Heiligenbeil. Befanntmachung. N In unser Genossenschaftsregister ist am 15. Ma zufolge Verfügung von demselben Tage bei Nr. 7 Bladiau'’er Darlehnskassenverein ein- getragen worden, daß der E B el Der Major von S<hüß-Weßlienen die Geschäfte des Vereinsvor- stehers, die er laut Eintragung vom 25. Februar 1897 niedergelegt hatte, wieder übernommen hat.

Heiligenbeil, den 18. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1. Hillesheim. [13452]

In das Genossenschaftsregister wurde heute ein- getragen die dur< Statut vom 1. Februar 1897 errichtete Genossenschaft unter der Firma „Molkerci- genofsenschaft OURLTEIUE Genoffenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht“ mit dem Siye in Rockeskyll. Gegenstand des Unternehmens ist Milchyerwerthung auf gemeinshaftliße Rechnung und Gefahr.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genossen- schaft, gezeihnet von zwet Vorstandsmitgliedern in der deutshen landwirthshaftlißen Genofsenschafts-

presse.

f. Willenserklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder er- folgen, wenn fie Dritten gegenüber Rechtsverbindlich- keit baben soll.

Die Zeichnung ges{teht in der Weise, daß die A zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Mitglieder des Vorstandes sind :

1) Johann Olbermann, Gutsbesißer und Brenne- edi er in Ro>keskyll, Vorfißender, ;

2) Josef Alf, Gutöbesiger, stellvertretender Vor-

e, 3) Nicolaus Vogel, Lehrer in Ro>keskyll.

Rades

i

ths M A Wia, de ae db

aci (O B