1897 / 126 p. 17 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

und als deren Inhaber der Kaufmann Hermann Rogozinski in Pesen eingetragen worden.

. Ferner- ist heute in atel egist:r zur Eintragurg der Ausschließung der ehelihen Gütergemeinschast unter Nr. 944 Folgendes eingetragen worden :

„Der - Kaufmann ermanu Rogozinski zu Posen (Nr. 2736 des Firmenregisters) hat für seine Ehe mit Clara, geb. Vamberger, dur< Eb:- vertrag vom 8. Oktober 1896 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes mit der Maßgabe aus- geschlossen, daß sowohl das eingebra<te Vermögen der Ehcfrau, als au< dasjenige, wel<hes sie in stehender Ehe auf irgend eine Art erwirbt, die Natur des vertrag8mäßig vorbehaltenen Vermögens haben foll.“

Posen, den 25. Mai 1897. g

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 4.

Posen. Handelsregister. [15557] In unser Firmenregister is zufolge Verfüguvg vom heutigen Tage unter Nr. 2735 die Firma Emil Blumenthal zu Posen und als deren JIn- haber der Kaufmann Emil Blumenthal- zu Posen eingetragen worden. : leichzeitig ist in unser Register zur Eintragung der Ausschließung der chelihen Gütergemeinschaft unter Nr. 943 Folgendes eingetragen worden :

Der Kaufmann Emil Blumenthal zu Poseu (Nr. 2735 des Firmenregisters) hat für seine Ghe mit Hannchen, geb. Fröhlich, dur< Vertrag vom 24. Oktober 1894 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen.

Posen, den 25. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. Abiheilung 4.

Posen. Handelsregister. [15558] In unserem Firmenregister is zufolge Verfügung vom heutigen Tage die unter Nr. 2654 eingeiragene Firma „Theodor Werner“ gelöscht worden. Posen, den 26. Mai 1897. Königliches Amtsgeriht. Abtheilung 4. [15554]

Fosen. Bekauntmachung. In unser Firmenregister ist beute unter Nr. 2737 die Firma Louis Caspari mit dem Siye zu Posen und als deren Inhaber ter Kaufmann Louts Caspari zu Posen eingetragén worden. Posea, den 26. Mai 1897. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 4.

Ratibor. [15564] In unser Firmenregister is unter Nr. 794 die Firma Emanuel Winkler zu Ratibor und als deren Inhaber der Rohlederhändler Emanuel Winkler in Ratibor heute eingetragen worden. Natibor, den 25. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Ratibor. ; [15565] In unser Firmenregister is unter Nr. 795 die Firma A. Kruliczek zu Natibor und als deren Inhaber der Wildprethändler August Kruliczek in Natibor heute eingetragen worden. Ratibor, den 25. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Ratibor. L 15566]

In unser Firmenregister is unter Nr. 796 die Firma Joseph Stoklas zu Bosat und als deren Suhaber der aufmann Joseph Stoklas in Bosayz heute eingetragen worden.

Natidbor, den 25. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

Ratibor. (15567] In unser Firmenregister is unter Nr. 797 die iams E. Schlefingex zu Ratibor und als deren nhaber der Destillaicuar Eugen Schlesinger in Ratibor heute eingetragen worden. Ratibor, den 25. Mat 1897. Königliches Amtsgericht.

Ratibor. [15563] In urnserem Prokurenregister is heute die unter Nr. 62 eingetragene, dem Kaufmann Friedrich Schmiede>e in Ratibor für die Firma Wilhelm Hegenscheidt ertheilte Prokura gelö\{<t worden. Ratibor, den 25. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Matibor. [15562] In unser Firmenregisier is unter Nr. 799 die fwa J. Brauer zu Natibor und als deren In- aber der Getreidekaufmann Isidor Brauer in Ratibor heute eingetragen worden. Ratibor, den 26. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Rothenburg, O.-L. Bekauntmachung.

In unserem Firmenregister sind folgende Ein- tragungen bewirkt worden :

T: Bei der unter Nr. 124 eingetragenen Firma „S. Schwarz“: i l

Kol. 6. Die Apotheke mit der Zweigniederlassung zu Nieder-Rengersdorf i auf den Apotheker Georg Gösfsel zu Rothenburg O.-L. dur< Kauf übergegangen, wel<her dieselbe unter der Firma „Georg Gössel“ fortführt fr. Nr. 125 des

irmenregisters. Eingetragen zufolge Verfügung vom 21. Mai 1897 am 21. Mai 1897.

IL. Kol. 1. Laufende Nr. 125.

Kol. 2. Bezeichnung des Firmeninhabers : theker Georg Gössel in Rothenburg O.-L.

Kol. 3. Ort der Niederlassung: Rothenburg B mit Zweigniederlassung in Nieder- Nengers- orf,

Kol. 4. Bezeichnung der Firma: Georg Gössel,

Kol. 5. Zeit der Eintragung : Eingetragen zufolge Verfügung vom 21. Mai 1897 am 21. Mai 1897.

Rothenburg O.:L., den 21. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

Schwelm. Handelsregifter [15569] des Königlichen Amtsgerichts zu Schwelm. Bei Nr. 191 des Gesell Vaftôregilters Firma Sc<hwelmer Eisenwerk Müller & Cie zu Schwelm ist Folgendes vermerkt worden: Die Gesellschaft ift aufgelöst. Das Geschäft ist unter der bisherigen Firma auf den Kaufmann Albano Müller hier übergegangen, daber hier ge- I16\<t und unter Nr. 482 des Firmenregisters neu

[15568]

Apo-

) Firma Selma Schaak cingetragen worken.

Schwetzingen. - [15697] 1 Nr. 10906. In das Gesellscaftêregister wurde

eingetragen : fs 3. 141. Alsfken & Hopf}, Zigarrenfabrik in Edingen. Die Gefellschafter find: Franz Alffen und Johannes Hopff, beide ledigen Stcndes und wohnhaft in Edingeo. Jeder der Gefellschafter ist bere<tigzt, au allein die Gesellshaft zu vertreten und die Firma zu zeihnen. ; Schwetzingen, den 26. Mai 1897. Gr. Bad. Amtsgericht. Schmidt. Steinau, Oder. SBefanutma<ung. [15571] In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 215 die Wittwe Selma Schaak, geb. Scholz, zu Naudten mit dem Orte der Niederlassung Raudten und der

Steinau a. O., den 24. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Steinau, Oder. Befanntma<hung. [15572]

Bei der unter Nr. 126 des Firmenregisters des früheren Kal. Kreiêgerihts zu Wohlau eingetragenen Firma „Paul Becker vormals A. &. Kirschke“ ist heute Folgendes eingetragen worden:

Die Firma ift erloschen.

Steinau a. O., den 25. Mat 1897.

Königliches Amtsgericht.

Stettin. [15576]

In unser Firmenregister ist heute unter Nr. 2113 bei der Firma „Victoria-Brauerei R. Meyer“ zu Stettin Folgendes eingetragen :

Der Kau‘mann Ernst Richard Karl Robert Mi yer ist in das Handelsgeshäft des Brauereibesizers Robert Meyer als Handelêgesellshafter eir getreten, und es ist die hicrdur< entftandene, die bisherize Firma fortführende Handelsgesellschaft unter Nr. 13€0 des Gesellschaftsregisters eingetragen. :

Demnächst ist heute in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 1369 die cffene Handel3geseUschaft in Firma „Victoria-Brauerei R. Meyer“ mit dem Sige der Gesellschaft Stettin eingetragen.

Die Gesellschaster sind:

1) e Brauereibefißer Rokert Theodor Franz eyer, 2) der Kaufmann Ernst NRictard Karl Nobert Meyer, beide in Stettin.

Die Gefellschaft hat am 1. Mai 1897 begonnen.

Stettin, den 22. Mai 1897.

Königliches Amisgericht. Abtheilung 11 b.

Stettin, {15574] In unfer Firmenregister ift beute unter Nr. 2806 der Kaufmann und Kommerzien-Rath Paul Julius Stahlberg zu Stettin mit der Firma „Oelmühle Stahlberg““ und dem Orte der Viiederlasung 1Stettin““ eingetragen. Stettin, den 24. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11 þ.

Stettin. [15575]

Der Kaufmann und _ Kommerzien-Rath Paul Julius Stahlberg zu Stettin hat für seine in Stettin unter der Firma „Oelmühle Stahl- berg“ bestehende, unter Nr. 2806 des Firmenregisters eingetragene Hankèlung

1) den Kaufmann Hermann Defkkert,

2) den Kaufmann Emil Klöfsing, beide zu Stetiin, zu Kollektiv-Prokuristen bestellt.

Dies ist in unser Prokurenregister unter Nr. 1086 heute eingetragen.

Stettin, den 24. Mai 1897. :

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11Þb.

Stettin. [15573]

Der Kaufmann Max Tröger zu Stettin hat für seine Ehe mit Elisabeth, geb. Braudt, dur< Vertrag vom 30. April 1897 die Gemeinschast der Güter und des Erwerbes ausgeshlofsen. Dies ist in unser R zur Eintragung der Aus- s{hließung oder Aufhebung der ehelihen Güter- gemeinschaft unter Nr. 2037 beute eingetragen.

Stettin, den 25. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11 Þ.

Stralsund,. S CL Mas. [15698] In unfer Firmenregister is zufolge Verfügung vom 25. Mai 1897 an demselben Tage eingetragen : unter Nr. 803 bei der Firma „J. Engelhard“ zu Stralsund in Kol. 6: Die Firma ist eclo\chen. Königliches Amtsgericht zu Stralsund.

Waldenburg. . [15699]

In unscr Firmenregister ifi unter Nr. 835 die

Cn Carl Foctuner zu Dittersba><, Kolonie

einridégrund, und als deren Jnhaber der Handels-

mann Carl Fo>rer daselbst keute UAgeReagen worden. Waldenburg, den 22. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Wandsbek. SBefanutmahung. 15578] n das hiesige Handeléregister ist heute einge- ragen :

1) In das Firmenregister unter Nr. 172: die Firma „A. Langenberg‘ und als deren Inhaberin die Handelsfrau Auguste Langenberg, geb. Täubert, in Wandsbek, Ehefrau des Kaufmanns H:rmann Langenberg daselbst.

2) In das Prokurenregister unter Nr. 30: die Ertheilung der Prckura für die Firma A. Langen- berg an den Kaufmann Hermann Langenberg in T A Ehemann der Firmeninhaberin, (Vergl.

Éd

Wandsbek, den 25. Mai 1897.

Königlicßes Amtsgericht. L. Abtheilung.

Weimar. Bekanntmachung. {15579} Beschlußgemäß sind heute in aut Handelsregister auf dem die Firma:

Herm. Döllsiädt betreffenden Fol. 50 Bd. B. die Einträge bewirkt worden: Ms :

1) unter Rubrik Firma: Die Firma mit dem Siye in Weimar ist geändert in Herm. Döll- städt, Jnhaber: Emil Ochlert.

2) unter der Rubrik Júhbaber : 2

a. die Frau Auguste Ernstine Julie Lina, ver-

b. der Kaufmann Lecpcld Emil Oehlert hier ift Inhaber der Firma. S Ne naE E 22 2 1A it roßherzogl. S. Amtsgericht. Kohblshmidt.

Wetzlar. {15669] In das Firmenregister des biefigen Amtsgerichts ift heute unter Nr. 284 die Firma Leopoid Nosen- thal hier und als Firmeninhaber Kaufmann Leopold Rosenthal hier cingetragen worden. Wetlar, den 24. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. 1V.

Genofsenschaft3-Negisier.

Berlin, [15581] Zufolge Verfügung vom 25. Mai 1897 ift am 26. Mai 1897 in unfer Genossenschaftêregister unter Nr. 250 die Genoffenschaft in Firma: Maschinen- Düteu-Fabrik „Paphyrus“ eingetrageue Ge- uosfsenschaft mit beschräu?ter Hastpflicht mit dem Sitze zu Berlin eingetragen worden. Das Statut datiert vom 21. April, 11. ünd 22. Mai 1897. Gegenftand des Unternehmens ist die Fabri- fation und der Verkauf von Papierbeuteln und Düten fär genetinschaftlide Ne<hnung ter Genossen. Die von der Genoffenschast ausgehenden Bekannt- machungen etfolgen in ter für die Firmenzeichnung vorgeschriebènen Form dur< den Berliner Lokal- Anzeiger, und kcim Eingehen oder Aufnahmever- weigerung deéfelben bis auf weiteren Beschluß der Generalversammlung dur< ten Deutschen NReichs- nzeiger. Die Haftsumme beträgt für jeden Ge- s<ä1tsantheil 50 L, die höchste zuläisige Zahl der Geschästäantheile 20. Die Zeichnung der Firma ge- chiett dur< ¿wei Vo: standsmitglieder in der Weise, daß fic zu der Firma der Genossenschast die Worte : „Dex Vorstand“ urd ihre Narzeneurterschtifst bei- fügen. Vorstandsmitglieder find: 1) Hermann Bach zu Berlin, 2) Ernst Pohl zu Berlin. Die Einsicht der Lisie der Genossen is wöhrend der Dienststunden tes Gerichts, Molkenrnarkt 2, part., Zimmer 1, Iedem gestattet.

Berliu, den 26. Mai 1897.

Königliches Amtsgeriht 1. Abtbeilung 96.

Breslau. Sefanntmachung. [15582] Fn unfer Genossenscaftéregister ist heute bei Nr. 27: Genofsenschasts- Brennerei Breslauer Gast- und Schankwirthe, eingetragene Genoffen: schaft mit unbeschränkter Haftpflicht (auf Grund der Bes(lüsse ter Gcneralreriammklung vom 27. März 1896 und 26. März 1897) eingetragen:

Die Genofsens>aft bat si in eine folhe mit be- (ränkter Hafipfliht umgewandelt. Die Firma lautet: Geus2fseuschafts-Brennerei Breslauer Sast- und Schazklwvirth*-, cingetragene Genossenschaft mit bes<räukter HSaftpslicht. Die Hafisumme beträgt M 300 (Dreihundert). Die höchste Zahl der GBeschäftsantheile, auf die si< ein Genecfse betheiligen kann, ist 10 (zehn).

Breslau, den 21. Mai 1897.

Königliches Amtkögericht.

Füichstätit. VBVefaunimachung. [15593]

Durch Statut vom 2. Mai 1897 hat fh unter der Firma „Daeëcleheu®skafsenverceiu Etting b, Iugoiftadt, eingeiragene Genoffsenscaft mit unbeshräukter Daftpslicht“ mit dem Siye in Etting eine Gcnossenschaft gebildet. Der Verein hat den Zwe>, seinen Mitgliedern die zu ihrem Eeschäfts- und Wirihschaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in ver- z:neliden Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinêli< an- zulegen, dann cin Kapital unter dem Namen „Stifti nabsfond* zur Förderung der Wirthschafts- vcrhältnisse der Verrinsmitglieder anzusammeln. Nechtéverbindlihe Willenserklärung und Zeichnung für den Verein erfolgen dur) drei Mitglieder des Borstandes. Die Zeichnung erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zzichnendzn hinzugesügt werden. Bei Anlehen von fünfhundert Mark und darunter genügt die Untereinung dur< zwei Vorstandsmitglieder. Die Bekanntmachungen tes Vereins et:folgen unter der Firma desfelben und sind gezeihnet dur zwei Vorstandsmitglieder, wenn sie rom Vorstande autgehen, dur den Vorsitzenden des Aussichtsrathcs, wenn siévom Auffichtsrath aus- achen, im Vereinsorgane „Verbandskundgabe“. Vor- standsmitglieder sind: 1) Derr, Michael, Pfarrer, zugleih als Vereinsvorsteber, 2) Zirngibl, Franz Xaver, Bauer, zugleich als Stellvertreter des Vereins- vorstehers, 3) Meierbe>, Johann, Bauer, 4) Ledl, Dominiïîus, Eütler, 5) Appel, Anton, Gütler, Bei- fißer, sämutlide von Etting. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienftftunden des Ge- ri<ts Iedem gestattet.

Eichstätt, den 21. Mai 1897.

Der K. Landgerihts-Präfitent: Mayr.

Elsfieth. ; [15583] In dos hiesige Genossensafttregisier ist beute ein-

getragen: Berne, den 14. Fpril

1) Datum des Statuts: 1897. : 2) Firma der Genossenschaft: Spar- und Dar- lehusfasse, eingetragene Genoffenschaft mit unves<{ränkter Haftpflicht.

Sit der Genofsenschast: Berue.

3) Gegenstand des Unternehmens: Betrieb eines Spar- und Darlehnskassenges(äfts zum Zwe>: 1) der Gewährung von Darlehn an die Genofien für ihren Geshäfts- und Wirthschaftsbetrieb, 2) die Er- S der Geldanlage und Förderung des Spar- inus.

4) Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lien Bekanntmachungen erfolgen uter der Firma der Genossenchaft, gezeilnet von zwei BVorstands- mitgliedern; die von dem Aufsihtsrath ausgehenden, unter Benennung detselben, von dem Präsidenten unterzeichnet. i

Sie find in dem in Berne ers®einenden „Ste- dinger Bote“ aufzunehmen. Beim Eingehen dieses Blattes bestimmt der Vorstand mit Genehmigung des Aufsichtsraths bis zur nächsten Generalversamm- lung ein anderes an dessen Stelle.

5) Nawen und Wohnort der zeitigen Mitglieder des. Vorstandes: z

Schlüte,

wittwete DoUstädt, geb. Stromeyer, und deren Sohn

eingetragen am 24. Mai 1897.

Paul Döllftädt von Weimar sind als Iphaber aus- i

geschieden;

1) Piuamaao C. - H. Buling in 2) Rechnungsfteller Joh. Röfexr in Berne, Ren-

“2 Hanbietets Hinrih Koopmatt: in Ollen, Stell- er

pcrtreter.

6) Die“ Willenserklärung und Zei&nung für die Genossenschaft muß durch zwei Vorstandbmitglieder

olgen, wenn “fie Dritten gegenüber Rehtsverbind- lihfeit baten soll. Die Jeiconutia geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma der Genossen- {haft ihre Namensunterschrift beifügen. S Die Einsicht der Liste der Genossen if während der Dienstflunden des unterzeihneten Gerichts Jedem gestattet. ; Elsfleth, 1897, Mai 22.

Großherzoglich Sneizises Amt3gericht.

einberg.

ESsSen, [15584] Bei der cingetragenen Genossenschaft mit be- {ränkter gHafipiige z(Altenessener Credit-An- stalt“ zu Altenefsen ist beute in das Genossen- \chaftêregister eingetragen :

An Stelle tes Carl Willeke is Péter Müller zu Altencfsen zum Vorstandémitgltied bestellt.

Effen, den 25. Mai 1897. Königliches Amtsgericht.

Landau, PfaIz. [15595] In das Genossenschaftsregister wurde eingetragen die dur< Statut vom 16. Mai 1897 errichtete Ge- nofserschaft : e-Spar- und Darlehenskasse, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Vorderweidenthal.

Der Gegenftand des Unternehmens ist : der Betrieb eines Spar- und Darlehen: kassenges<äfts zum Zwe>e: _1) der Gewährung von Darlehen an die Genossen für ihren Geschäfts- und Wirthschaftsbetrieb, 2) der Erleichterung der Geldanlage und Förderurg des Sparfinns. Die öffentlichen Bekannimachungen der Genossen- {aft e:folgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von 2 Vorstandsmitgliedern, im rationellen “Vie Wil k 3 _ Die Willenserklärung undZeinung für die Genossen- schaft muß dur< 2 Vorstandsmitglieder erfolgen. Die Zeichnenden fügcn der Firma der Genossenshaft ihre Namensunter: ift bet. Den Vorstand bilden: 1) Heinrih Beer, Direktor. 2) Daniel Knieriemen, Lehrer, Rendant, 3) Jakob Schmidt, ftelly. Direktor, 4) Jakob Wagner, Beisiter, 5) Georg Stoffel, Beisiger, alle in Vorderweidenthal wohnhaft. Die Einsicht der Liste ter Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet. Laudau i. Pf., den 25. Mai 1897.

Kal. get Ul,

Haßfeld, Kgl. Ober-Sekretär.

Landshut, Bekanntmachung. [15594}

Gemäß der Generaltersamm!ung vom 20. De- zember 1896 des Darleheuskasseuvereins Ham- tinerêba<-Sirs{horn, cingetrageue Venossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht sind Sebastian Höllthaler und Lambert Alimannshofer aus dem Vorstande autgeschieden.

Andreas Albanbauer wurde als Vereinsvorsteher, der Bauer Alois Prinz in Angerstorf und Johann Leitl, Söldner in Hirshhorn, wurden in den Vor- stand neu gewählt.

Landshut, am 15. Mai 1897.

Königl. Bayer. Landgericht Landshut. Der Kgl. Präßfident: (L. 8.) Michahelkes.

Meerhoiz. [15588] _In unser Genossenschaftsregister ist beute zu Nr. 1, Alteumitilauer Darlehnskassenverein, einge- tragene Genosseushaft mit unbeschräukter Haftpflicht in Alteumittlau, eingetragen worden :

„Dur Beschluß der Generalversammlung vom 9. Mai 1897 ift an Sielle des ausgeschiedenen Vor- stand8mitagliedes Jokann Georg Vonrbein der- A>er- mann Adam Müüer TX. in Altenmittlau zum Vor- standsmitglied gewählt worden.

Auf Gruad Axmeldung vom 22. Mai 1897 ein- getragen am 26. Mai 1897.“

Meerholz, den 26. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

Meiningen. SBefanntmahung. [15587] Unter Nr. XVI des Genossenschaftsregisters ift am 29. April d. J. laut der Saßungen vom 22. April 1827 die Firma „Meininger Korn- haus-Gensofsenschaft, cingetragene Genosseu- schaft mit beshräukier Haftpflicht“ mit dem Sitz in Srimmenthal ciagetragen worden. egenstand des Unternehmens ift, das selbstgebaute Getreide der itglieder dur< gemeinschaftlichen Verkauf und bessere Ausnußung der Preiéverhälnisse angemessen zu ve:werihen, das aufgespeiczerte Ge- treide auf Antrag bis zu zwei Drittel des Tarx- werthes zu beleihen, den Anbau bestimmter Getreide- forten zu fördern, eine gleihmäßige Verkaufëwaare herzustellen und den Verkauf von Saatgut in die Hand zu nehmen.

Auf Bescluß der Generalversammlung können au andere Produkte in den Gegenstand des Un“‘er- nehmens aufgenommen werden.

Alle öffentlichen Bekanntmachungen sind dur den Verßsitenden des Aufsichtsrathes zu unterzeichnen und mit Ausnahme der Einladungen zu den General- versammlungen in dem Landwirths<aftlichen Ge- nossenschaftéblatte ¿zu Neuwied sowie in dem Meis ninger Regierungëblatte und in der Dorfzeitung be- kannt zu maten. i

Die Zei<nung für die Genoffenschaft erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat verbindliche Kraft, wenn sie von einem Vorstandsmitglied und tem Kornhausverwalter erfolgt ift.

Das Gefcäftsjahr beginnt ain 1, Juli und endigt am 30. Juni des nätsten Jahres.

Die Höhe des Geschäftsantkcils wird auf 5 festgeseßt. Die Haftsumme beträgt “das Zwanzig- facze des gez¿cichneten Geshäftéantheils. i

Auf je 20 A Grundsteuer muß das Mitglied einen Geshäftsantheil erwerben, doth darf die höchste Zahl der zuläsfigen Geschäftéantheile, wel<e ein Mitglied erwerben kann, 150 nit überfteigen.

Der Vorstand befteht aus folgènden Personen:

1) Rittergutäbesißer Hermann von Eichel in Marisfeld, 2) Landwirth und S<hultheiß Eduard Henneberger

in Herpf, 3) Landwirth und Schultheiß Christian Amthor

irektor, ü dant,

in Nordheim.

Die Einsicht der Liste der Genossen {: während der Dienststunden des Gerichts Jes gestattet. Meiningen, den 18. Mai 1897. rzogl. Amtsgericht. Abth. T. v. Bibra.

Neustadt, Obersehles. Î (15703) Bei dem Niegersdorfer Darlehnskafsen- Verein E, V: it, H. ne heut in das Genoffen- aftsregister eirgetragen worden : h ile des ausgeshiedenen Karl Schneider ist Gärtner Josef Schneiter zu Riegersdorf zum Vor- \tandsmitgliede bestellt. - Neustadt O.:S., den 26. Mai 1897. « Königliches Amtsgericht.

Putzig. Bekanntmachung. [15589] Nach Maßgabe des Statuts vom 8. Mai- 1897 bat si< in Krockow, Kreis Pußig Weftpr., eine Meolkereigenossens<aft unter der Firma Molkerei- Genofseuschaft (eingetragene Genofseuschaft mit beshräufter Haflpfliht) in Kro>kow zum we>e der Milhverwerthung auf gemeinschaftliche e<nung und Gefahr gebildet, welhe ihren Siß in Krc>9w hat. Die von der Genossenschaft aus- gehenden öffentlißen Bekanntmachungen exfolgen unier Firma der Genossenschast, gezeihnet von zwet Vorstandsmitgliedern, die von dem Aufsichtsrath ausgehenden unter Benennung desfelben, von dem Le unterzeihnet. Sie sind in das „Pußtiger reisblatt* aufzunehmen. Beim Eingeßen dieses Blattes bestimmt der Vorftand mit Genehmigung des Aufsichtêraths bis zur nä<sten Generalversamm- Tung ein anderes an dessen Stelle. Der Vorstand besteht aus drei Mitgliedern, und zwar dem NMitter- gutébesiger Nobert von Kozyc;koweki auf Parschkau als Vorsitzenden, dem Adminisirator Martin Göoer>e zu Kro>kow als Stellrertretenden und dem Hofbesiger Emil Westphal auf Goschin. Die Willenterklärung und Zeichnung für die Genossenshaft muß durch zwei Vorstand3mitglieder erfolgen, wenn fie-Dritten gegen- über Nechtsverbindlichkeit haben sell. Die Zeichnung eshieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu ter Xiema der Genossenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. Der Geschäftéantheil der einzelnen Ge- nossen beträgt mindestens zehn Mark für fünf Kühe, die höchste Zahl der Geschäfteantheile eines einzelnen Genossen ift fünfzig: Die Haftsumme, mit welcher für die Verbindlichkeit der Genossenschaft sowohl dieser wie unmittelbar den Gläubigern derselben gegenüber gehaftet wird, beträgt bis 1200 4 für jeden erworbenen Geschäftsaniheil.

Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts in der GSerichts- schreiberei Jedem gestattet.

Pußtig, den 22. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. L.

Siegburg. [15590]

In unser Genossenschaftsregister ist Eeute bei Nr. 1 Volksbank zu Siegburg ‘eingetragene Ge- uofsenschaft mit unbes<räukter Haftpflicht in Siegburg in Spalte 4 eingetragen :

Durch eneralverfsammlungébes{luß vom 9. Mai 1897 wurde, entspre<hend dem abgeänderten $ 4 des Statuts, nah weldem nunmehr der Vorstand aus einem Direktor, einem stellvertretenden Direktor und zwei Beisizern besteht, der Kassierer und Buchhalter Philipp Schiller zu E S als Direktor, und der frühere Direktor J. Schiller daselts| als \tell- vertretender Direktor gewählt.

Siegburg, ten 26. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. L.

Ueckermünde. Befauntiahung. [15591] In unfer Genossenschaftsregister ist bei Nr. 5, Ziegelei-Genossenschaft zu Ueckermüude, ein- getragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, folgende Eintragung bewirkt :

Durch Bes{luß der Generalversammlung vom 1. März 1897 ift in Abänderung der 88 4, 15, 17 der Statuten die Bestimmung getroffen, daß der Vorstand besteht

1) aus dem erften Direktor,

2) dem zweiten Direktor,

3) dem Kassierer,

4) dem Kontroleur, mit der Maßgabe, taß zur re<têverbindlihen Ver- tretung der Genossenschaft die Unterschrift von zwei Vorstandsmitgliedern genügt.

Zum ersten Direktor ist für den au?geschiedenen Ziegeleibesißer Dr. Gasfters der Ziegeleibesiper Franz Amende, zum zweiten Direktor für den ausgeschiedenen Degepeliver Carl Meister der Ziegeleibefißer Louis Dahms gewählt.

Der Ziegeleibesißer Carl FleifGmann ist als Kon- troleur wiedergewählt.

Die Stelle des ersken Kontroleurs für den augë- le Dts Ziegeleibesißer Franz Kneisler bleibt unbeseut,

Eingetragen zufolge Verfügung vom 26. Mai 1897 am *felbigen Tage.

Ueckermünde, 28. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1.

Ziegenhals. Befgurtmachung. [15592] In Unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 8 die Genossenschaft Giersdorfer Darlehns. Kafsen- Verein, eingetragene Genoffenschaft mit unbe- räukter Haftpflicht, mit dem“Siß in Giers- dorf heute eingetragen worden.

Die Genossenschaft ift begründet am 2. Mai 1897.

Nach dem in der Generalverfammlung von gleichem Datum genehmigten Statut hat ter Verein den Zwe>, die Verhältnisse seiner Mitglieder in materieller und dadur auch in fittliher Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen dad ade zu treffen, namentlich die zu Darlehen an die Mitglieder erforderlichen Geldmittel unter pemeinfaftlicer Garantie zu be- schaffen, befonders au<h müßig liegende Gelder an- ¿unehmen und zu verzinsen. t Die gea en Mitglieder des Vorstandes find:

1) A auer0ute esiger Joscph Breinlich als Vereins-

orjteher, 2) Bauergutsbesißer Richard Priesniy als dessen Stellvertreter,

3) Bauergutsbesißer Johann Wiesner,

4) Bauergutsbesißer Carl Jahnel,

5) Bauergutsbesißer Franz Wilde. Die Zeichnung für die Genossenschaft geschieht mit Ner Kraft für die leßtere in der Weise,

Nur kei Zurö>zablung von Darlehren, bei Quit- tungen in den Sparkassenbüchern über Einlagen unter 500 Æ -und bei den éffentli<h:n Bekanntmachungen genügt außer der Unterschrift des Vorsitzenden oder stellvertretenden Vorsißenden die Unterschrift nur eines Vorstandsmitgliedes.

Die Bekanntmachungen der VBenossenschaft erfolgen dur die Neisser Zeitung.

Das Statut der Genossenschaft ist vom 2. Mai 1897 datiert.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden in urserem Geschäftsraum, Ring Nr. 13, I. Stc>, Gerichtsschreiberei, Abtheilung II, Jedem gestattet.

Ziegenhals, den 14. Mai 1897.

. Königliches Amtsgericht.

Zweibrücken. [15702]

I. Reifenberger Darlehnskafsenverein, cin- getragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, in Reifeuberg. Vorstandsverände- rung. Ausgeschieden: Adolf Scheerer. Neugewählt : Ludwig Utinger, A>erer und Wirth in Schmitits- hausen. Als Vereinsvo1steber wurte das Vorftands- mitglied Jakob Buchheit in Reifenberg aufgestellt.

IL. Reicheubachsteeger Darlehuskafsenvercin, eingetragene Geuosseunschaft mit unbes<ränkter Haftpflicht, in Reicheubachsteegen. Vorstants- veränderung. Ausgeschieden : Wilhelin Krämer. Neu- gewählt : Jakob Weisenstein, Landwirth und Adjunkt in Reichenbachstcegen, Vereinsvorsteber.

Zweibrücken, den 26. Mai 1897.

Der Gerichts\{reiber des K. Landgerichts: Neumayer, Kgl. Ober-Sekretär.

Börsen- Negisier.

Hamburg. Eintragung [15596] in das Vörsen-Negifter für Waaren. 1897, Mai 25.

Edgar Alfred Hayuemanu, Kaufmann (Firma:

E. Haynemann), hierseibst. Das Landgericht Hamburg.

Konkurse.

{15427] Konkurê®verfahren.

Veber das Vermögen tes Kaufmanns Heinrich

ulius Georg Tröger in Buchholz, alleinigen Inhabers der Firma Georg Tröger daselbft, ist heute, am 25. Mai 1897, Nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Nechtéanwalt Stiehler in Annaberg. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Juli 1897. Kon- kursforderungen find bis zum 26. Juni 1897 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung den L2. Juni 1897, Vormittags [L Uhr, Prüfungstermin den 17, Juli 1897, Vor- mittags ¿12 Uhr.

Ans E am 25. Mai 1897.

as Könizlihe Amtsgericht. Bekannt gemacht dur den Gerichts{<reiber : Exp. Geißler.

[15477] Konkursverfahren.

Nr. 10 343. Ueber das VWBermögen des Kguf- manns Guftav Wolf in Baden, Lichtenthaler- straße 9, wurde heute, am 26. Mai 1897, Nac- mittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Rechtéanwalt Dr. Herrmann in Baden wurde zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit An- zeigepfliht fowie Anmeldefrist bis 16. Juni 1897. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- fungstermin am Mittwoch, den 23, Juni 1897, Vormittags ¿0 Uhr.

Baden, den 26. Mai 1897.

Gr. Amtsgericht. I. Der Gerichts]chreiber: Lu.

[15431]

NVeber das Vermögen des Weinhändlers Georg Neini>ke hier, Neue Königstr. 41, ist heute, Vor- mittags 103 Uhr, von dem Königlichen Amts- gerizie T zu Berlin das Konkursverfahren er- öffnet. Verwalter: Kaufmann Goedel in Berlin, Sebastianstr. 76. Erste Gläubigerversammlung am 24, Juni 1887, Vormittags 14 Uhr. Offener Arrest mit “Anzeigepflicht bis 3. Juli 1897. Frist zur Anmeldung der Konkurtforderungen bis 3. Juli 1897. Prüfungstermin am 24. Juli 1897, Vormittags LL7 Uhr, im Gerichts- gebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32.

Berlin, den 28. Mai 1897.

Thomas, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts l. Abthetlung 81.

[15430]

Ueber das Vermögen des Weinhändlers Carl Gustaf Müller in Berlin, Alexanderstraße 38 und Raupalstraße 6, in Firma Carl Gustaf Müller & Co,., ist beute, Vormittags 113 Ühr, von dem Königlichen Amtsgerichte 1 zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Boehme in Barlin, Köpeni>erstraße 91. Erste Gläubigerversammlung am #2, Juni 1897, Nachmittags 12: Uhr. Offener Arrest mit Angeigepfliczi bis 5. Äugust 1897. Frist zur An- meldung der Konkursforderungen bis 5, August 1897, Prüfungsterznin am 8. September 4897, Vormittags UL Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrihflraße 13, Hof, Flügel B. part., Saal 27.

Verlin, den 28. Mai 1897.

Schindler, Gerichtss{reiber des Kniglichèn Amtsgerihis 1, Abtheilung 84.

[15429]

Ueber das Vermögen des Kaufnmauns Max Kronheim in Berlin, Steinmebßstraße 28, ist heute, Nachmittags 124 Uhr, von dem. Köuiglichen Amtsgerichte I zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet, Verwalter: Faulmauy Conradi in Berlin, : Weißenburgerstr. 6%, Exfte Gläubigerversammlung am 15, Juni 1897, Vormittags 144 Uhr. Offener Arrest mit Auzeigepflicht bis 3. August 1897. Frist zur Anmeldung der Koukursforderungen bis d. August 1897, Prüfungstermin am 26. August S Ne Ede bird T im Mert gebaude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 27. l 00a

Berlin, den 28. Mai 1897.

Schindler, Gerichtsschreiber

re daß entweder ter Vorsitzende oder stellvertretende Vorsißende und außer ihnen no< je 2 Vorstands- miiglieder der Firma den Namen beifügen.

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 84.

[15481] Konkur8verfahreu.

UVéber tas Vermögen der offenen Gandelszelell- \ Mechanische Bautischlerei zu Vo>kenem (Inhaber: die Tischlermeister Wilhelm, August und : Carl: Lüder zu Bo>kenem bezw. zu Hamburg) wird beute, am 25. Mai 1897, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Nechts- anwalt Rabius zu Deus: Anmeldefrist bis zum 18. Juni 1897. rüfungstermin am 28, Juni 1897, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht zu Vockenem. Abth. I.

[15482] Koukursverfahreu.

Neber das Vermögen des Tischlermeisters Wilhelm Lüder zu Bockenem wird heute, am 29. Mai 1897, Mittags 12 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Konkuréverwalter: Rechtsanwalt Rabius zu Hildesheim. Anmeldefrist bis zum 18. Juni 1897. Prüfungstermin am S8, Juni 1897, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht zu Bockenem. Abtbl. L.

[15484] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Tischlermeisters August Lüder zu Bockenem wicd heute am 25. Mai 1897, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Rabius zu Hildesheim. Anmeltefrist bis zum 18. Juni 1897. Prüfungstermin am S8, Juni 1897, Vormittags 10 Uhr. Offexer Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht zu Bockenem. Abth. T.

{15483] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Ehefrau des Tischler: meisters August Lüder, Seuriette, geb. Schra- dér, zu Bockenem, wird heute, am 25. Mai 1897, Mittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Nabius zu Hildes- heim. Anmeldefrist bis zum 18. Juni 1897. Prüû- ana Sf U E Vormittags

F. ener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 20. Juni 1897. IUEN : Königliches Amtsgericht zu VBo>kenem. Abth. I.

[15478] Oeffentliche Bekanntmachung.

Veber das Vermögen des Kaufmauns &hristiau Julius Tiefing, Stcphanithoresteinweg 1 g., hier- selbft wohnhaft, ist der Konkurs eröffnet. Verwalter : Rechtsanwalt Dr. von Pustau hierselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 30. Juni 1897 S Anmeldefrist bis zum 30. Juni 1897 eins<ließli<. Erfte Gläubigerversammlung 25. Juni 1897, Vormittags [L Uhr, allgemeiner Prüfungstermin 16. Juli 1897, Vormittags L Uhr, im Gerichtshause hierselbst, I. Ober- ges<oß, Zimmer Nr. 69 (Eingang Osterthorsstraße).

Bremen, den 28. Mai 1897.

Das Amtsgericht. Abtheilung für Konkurs- u. Nachlaßsachen. Der Gerichtssci;reiber: Stede. [15486] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Wirths Louis Bruuöhler zu Dortmund, Nheinisc;estr. 48, ist heute Vormittag 93 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter ist Rechtsanwalt Ellerbe> zu Dortmund. Offener Arrest mit ede bis zum 23. Juni 1897. Konkursforderungen sind anzumelden bis zum 1. Juli 1897. Erfte Gläubigerversaminlung den 24, Juni 1897, Vormittags A1} Uhr, allgemeiner Prüfungstermin den S. Juli 1897, Vsox- mittags LL Uhr, Zimmer Nr. 39.

Dortmund, den 28. Mai 1897.

Kautfc, Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts,

[15451]

Ueber das Vermögen des Schuhmachers Ernft Emil Morgeusfteru hier (Walds{1ößchenstraße 16) vorher in Bühlau bet Weißer Hirs< ijt heute, am 28. Mai 1897, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren éröffnet und der Justiz - Rath Böhmig hier, Johann-Georgen-Allee 21, zum Konkurs- verwalter ernannt worden. Konkursforderungen sind bis zum 21. Juni 1897 bei dem Gerichte anzu- melden. Erste Gläubigerversammlung sorotie all- gemeiner Prüfungttermin 2. Juli 1897, Vor- mittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 21. Juni 1897.

Der Gerichtêschreiber beim Königlichen Amtsgericht Dreôdeu, Abtheilung I b., den 28. Mai 1897: Hahner, Sekretär.

[15449]

Utber das Vermögen des Shuhmachers Friedrich Herman Pöhnish in Cotta (Dorfplay 7b.) ist heute, am 28. Mai 1897, Vormittags $11 Ubx, das Konkursverfahren eröffnet und dex Kaufs mann Arras hier, Ble<mannstraße 7, zum Konkurgs- verwalter ernannt worden. Konkursforderungen find bis zum 21. Juni 1897 bei dem Ge- rihte anzumelden. Erfte Gläubigerversammlung, sowie aligemeiner Prüfungstermin: D. Juli 1897, Vormittags 94 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 21. Juni 1897.

Der Gerichtsschreiber beim Königlichen Amtsgericht

Dresden, Abtheilung 1b., den 28. Mai 1897:

Hahner, Sekretär.

[15450]

Ueber das Vermögen des Glafcrsu uud Haus®- besißers Louis Hermaun Schmidt in Löbtau (a adruffezstrale 21) ift heute, am 28. Mai 1897, Nachmittags 3,50 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und der NRathsauklionator Canzler, Piznaijche- straße 33, zum Konkursverwalter ernannt worden. Konkursforderungen find bis zum 24. Juni 1897 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerver- sammlung sowie allgemeiner Prüfungstermin D, Juli 1897, Vormittags 94 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist, bis zum 24, Juni 1897.

Der Gerichtsscreib:r beim Königlichen Amtsgericht Dresden, Abtheilung Ib., den 28. Mai 1897. Hahner, Sekretär.

[15474] BVekauntmachung. t

Ueber das Vermögen des Väckermeifters Max Gramp in Genthin, ist heuie, am 26. Mai 1897, Nachmittags 1 Uhr, dur Beschluß des Königlichen Amtsgerichts hier das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter : Kaufmann Wilhelm Jlm in Genthin.

Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 7. Iuli

1897. Frist zur Artneldung der Konkuréforderungen bis zum 1. Juli 1897. Erfte @.läubigerversammlurg am Ls, Juni 1897, Vorm.ttags Uk Uhr, Zimmer Nr. 10. Allgemeiner Prt fungêtermin am 14. Juli 1897, Vormittago 10 Uhr, Zimmer Nr. 1.

Geathiu, den 26. Mai 1897.

; Wolf, Aktuar, als Gerichtsshreiber des Königl. Amtsgerihtu.?.

[15445] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Strumpfwaarenfabri- fautin Anna Jda verehel. Vogel, geb. Rei- manu, in St. Egidieu ist heute, am 28. Mai 1897, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet worden. _ Konkursverwalter: Rechtéanwalt Justiz - Rath Züd>ler in Glauchau. Gläubiger- rant : 12, Juni 1897, Vorm. 11 Uhr. Anmeldefrist bis 25. Juni 1897. Prü- fung8termin: 6. Juli 1897, Vorm. 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 18. Juni 1897.

Glauchau, am 28. Mai 1897.

Der Gerichtsschreiber beim Königl. Amtsgerichte:

Sekr. Wettley.

(He E Koukursverfahren.

ever das Vermögen des Zivilingenieurs Gustav Adolf Schaff-Scharf, zuleßt in Bors- dorf, jeßt unbekannten Aufenthalts, ift heuie, am 28. Mai 1897, Vormittags 9 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Henke in Grimma. Offener Arrest und Anzeigefritt, fowie Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis zum 24. Juni 1897, Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs- termin 2, Juli 1897, Vormittags 10 Uhr.

Grimuia, den 28. Mai 1897.

Das Königliche Amtsgericht. Vekannt gemacht dur den Gerichts\hretber : Sekretär Lippert. [15487] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schusters Peter Kreuzer, Inhabers einer Shuhmacherci und Schuhhaudlung zu Mühlenseßfimar wird heute, am 26. Mai 1897, Nachmittags 7 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Hohwa1 de zu Gummersbah wird zum Konkursverwalter ernannt. N E devangan sind bis zum 18. Juni 1897 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die D ebehetung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{hufses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeich- neten Gegenstände auf den 24, Juni 1897, Vormittags UL Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf denselben Tag, Vormittags U,A Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- richte Termin anberaumt. Allen Perfonen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sade in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas \Huldig sind, wird auf- jt eben, nihis an den Gemeinshuldner zu verab- olgen oder zu leisten, au die Verpflicßtung auf- erlegt, ven dem Besiße der Sache und von den For- derungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru<h nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 18. Juni 1897 Anzeige zu maten.

: Dubit scher, Diätar, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts zu Gummersbach,

[15452] Bekanutmachuug.

Veber das Vermögen des Zimmermeisters Bern- hard Jefsen in Kellinghusen is heute, am 28, Mai 1897, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfabren eröffnet worden. Konkursverwalter: Kauf- mann Heinrih Tietgens in Kellinghusen. Erste Gläubigerversammlung S1, Juni L897, Vor- mittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist an den Verwalter bis zum 28. Juni 1897. Konkurê- forderungen find bis zum 1. Juli 1897 beim hiesigen Amtsgericht anzumelden. Prüfungstermin 12, Juli 897, Vormittags 11 Uhr.

Kellinghusen, dea 28. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

[15444] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen der Gasthofsbesigzerin ANOENE, Karoline verchel Weidelt, geb. ungk, in Waldkirchen ist heute, Nachmittags 4 Uhr, Konkurs eröffnet worden. Konkursverwalter : Rechtsanwalt Dr. jur Schüß in Reichenbah. An- meldefrist bis 20. Juni 1897. Erste Gläubigerver- sammlung und Prüfungstermin den 28, Juui 1897, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 12. Juni 1897. Königliches Amtsgericht Lengeufeld i. Vogtl., am 28. Mai 1897. Bekannt gemacht dur den Gerichts\{reiber : Aktuar Glaß.

[15485]

Ueber das Vermögen des Väckers Gusiav Hömme zu Bramsche, früher zu Osnabrück, ist heute, Vormittags 10 Uhr, das Konkursêverfahten eröffnet. Der Kaufmann Wilbelm Noltemeyer zu Bramsche ist zum Konkursverwalter ernannt. An- meldefrist und offener Arrest mit Anzeigefrist dis 29. Juni 1897. Erste Gläubigerversammlung am 14. Juni 1897, Vormittags 10 Uhr, und Prüfungstermin am 12, Juli 4897, Vor- mittags 10 Ugztr.

Malgarten, den 28. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

Konkursverfahren. jer das Vermögen des Schreiuermeisters Josef Feder in Mülhausen is dur Beschluß des Kaiserlihen Amtsgerichts Mülhausen i. E. beute, am 26. Mai 1897, Vormittags 11 Uhr, das Konkuréverfahren erëöffnet. Der Geschästsagent Schoenlaub dahier ist zum Konkursverwalter ernannk. Anmeldefrist, offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 30, Juni 1897. Erste Gläubigerversammlung am 24. Juni 1897, Vormittags {0 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 15. Juli 1897, Vormittags LO Uhr, Dreikönigsstraße 23, Zimmer 7. (N. 21/97.) Mülhausen i. Els., den 26. Maî 1897.

Der Gerichtsschreiber: J. V.: Fiedier.

[15476] Konukur®Lverfahren. Ueber das Vermögen des WVürsteumachers Heinrich Mengler zu Mülßhcim CRuhr) ift

[15694] Ueber

heute, NaHmititags 5 Uhr, das Konkursverfahren ers