1897 / 127 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

hat der Magdeburger Verein für Getreidehandel beute beshlofsen, | russischer loko rubig, 80—81. Mais 824. Hafer rubig. Gerfte } Oktober 38/4 Käuferpreis, Oktober-November. 38/e«4 do., November- Z è

die am 1. Januar eingestellten Notierungen für Getreide und | matt, Rüböl fest, loko 56 Br. Spiritus (unverzollt) rubig, | Dezember 36/64 Verkäuferpreis, Dezember-Januar 34/64 —3GB/e« do., t el t L Y e T l a g e Produkte von Anfang Juni an wieder aufzunehmen. Der Verein | pr. Mai-Juni 197 Br., pr. Juni-Juli 197 Br., pr. Juli- } Januar-Februar 3t/e«—3®/64 do., Februar-März 38/64 b. do. |

für Landwirthschaft und lardwirthschaftlihes Maschinenwesen hat er- | Auguft 20 Br., pr. Auguft-September 204 Br. Kaffee ruhig, Glasgow, 31. Mai. (W. T. B.) Roheisen. Mixed

| - 7 : è klärt, daß er volles Vertrauen zur Sachlichkeit der Notierungen habe | Umfaß 2000 Sa>. Petroleum behauptet, Standard white loko | numbers warrants 44 sh. 9 d. Stetig. (Schluß.) Mixed numbers | : î tf f j und auf jede Mitwirkung dabei verzichte. 9,99 Br. 44 b. 102 d. Warrant id E R | 8- Î q : q i nzeiger Frankfurt a. M. 31. Mai. (W. T. B.) (Schluß-Kurfe.) Kaffee. (Nachwittagsberiht.) Good average Santos pr. E Sre e nts Ern E ES um el Nl cl e nl cl él un 0ni l rel l nl ad - Lond. Wechs. 20,377, Pariser do. 81,15, Wiener do. 170,42, | Mai —, pr. Septbr. 38, pr. Dezember 38, pr. März 394. | vorigen Woche 6147 Tons gegen 5265 Tons in der entsprechenden

39/9 Reichs-A. 97,80, Unif. Egypter 108,30, Italiener 92,80, 3 %/o port. | Zu>kermarkt. (Schlußbericht.) Rüben-Robzu>er 1, Produkt Basis | Koe des vorigen Jahres. e 127. Berlin, Dienstag, den 1. Juni 197 mee Cy Got. Unis. 101,00, 4 9/9 Us L La E neue ane frei an a ea ver E Beadford, 21. Mai. (V. L B) Wétle rubig, Preise e : uns

,50, 4 9/0 Ruff. 1894 60, 4©/0 Spanier 62,50, Mittel- | 8,70, pr. Juni 8,75, pr. Juli 8,824, pr. August 8,87È, Þpr. Oktober E , «E E Z e S gn 24 R E T c MEE S í meerb. 98,00, Darmstädter 157,00, Diskonto - Kommandit 203,30, | 8,85, pr. Dezember 8,924. Rubig. unverändert; Garne rubig, E Stoffen befserer Begehr. | 1. Untersuhungs-Sachen. y Sn Bs en aut Mien n Gefells. Mitteld. Kredit 113,20, Oefterr. Kreditakt. 3082, Oeft.-Ung. Bank 1. Juni. (W. T. B.) Serienziehung der Köln-Mindener Paris, 31. Mai. (W. T. B.) Die Börse war fest und nahm Z « Srwerb2- UN es E x

e : ® : 1 : ] OTIC F L 2. Aufgebote, Zustellungen u. dergl. D ; T : n $18,00, Reichsbank 159,40, Laurabütte 164,00, Westeregeln 200,50, | Loose: 451 2074 2505 3889. einen ruhigen Verlauf. Geld war in der Liquidation zu 3 ange- 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. ci Î ¿V 1 4 Gu +4 i E xe: von Rechtsanwälten. Höchster Farbwerke 442,00, Privatdiskont 22. Wien, 31. Mai. (W. T. B.) Die Generalversammlung der | boten. _ Fonds und öfterreichishe Werthe beliebt. 4 Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. + Dank-ZUSel!e.

q pag S f Ï L Nori Bio No : a Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kreditaktien 308k, | Kaiser Ferdinands-Nordbahn genebmigte die Vertheilung der (Schluß-Kurse.) 3 2% Franzöfishe Rente 103,57, 5% Ital. Verkoosung 2c. von Werthpapieren. . Verschiedene Bekanntmachungen. Gotthardbahn 156,50, Diskonto - Kommandit 202,80, Laurabütte | Superdividende von 96} Fl. Somit erfolgt die Einlösung des Juli- Rente 94,35, 39/9 Portugiesische Rente 23,00, Portugiesische Taba>- Z E Os na a-M 164,00, Portugiesen 24,00, Ital. Mittelmeerb. —,—, Schweizer | Kupons mit 123 Fl. : Obl. 472,00, 49/0 Ruffen 1889 88,10, 4% Nuffen 1894 66,524, b t il melden und das Sparkassenbuch vorzulegen, widrigen- | [81060] Aufgebot. Eirgetragen find die PERE: AuD n. 1, O Ee Nordoftbahn 116,30, Jtal. Méridionaux 132,50, 6% Mexikaner Wien, 31. Mai. (W. T. B.) (Schluß - Kurse.) Oesterr Sz0/0 Ruff. A. 100,40, 3% Ruffen 1896 92,10, 4°/o span. äußere Anl. 2) Aufge 0 C: Zuste ungen falls dasselbe für frafilos erflärt werden wird. Der Dresdener Bankverein zu Dresden, vertreten | den Antragsteller, sub Nr. 3 Fol. 3 U Ne A —,—, Italiener 92,85. L G L L S Silbe B 101,95, Oefterr. 62Ì, Oesterr eicisce Staatsbahn 765,00, Banque de France 3715, Grottkau, den 22. April 1897. dur< den Direktor Oskar Böttcher daselbst, bat das Fol.-2, 3, 4 und 9 für die Vormundf<a Köln, 31. Mai. (W. T. B.) Rüböl loko 59,00, pr. Mai 4/5 9/0 Papierrente 01,90, Metterr. Sliberrente 199, eiterr. |. B, de Paris 857,00, B. ottomane 553,00, Créd. Lyonn. 778,00, U erg M Königliches Amtsgericht. Aufgebot eines von der Firma Schiffl & Sobn in | minderjährigen Sohnes Johann des weiland Deko- 7 es Ms He s E aS Goldrente 123,10, Defterr. Kronenrente 100,90, Ungar. Goldrente Debeers 720,00, NRio-Tinto-A. 686,00, Suezkanal-A. 3283, Privat- E Groß - Okfrilla auf Herrn H. Krnöl>e in Hannover | nomen Joachim Langpaap zu Pampow, sub Nr. 3 Essen a. d. Rubr, : (W. T. B.) Koblenbörs 122,70, do. Kron.-A. 99,90, Defterr. 60r. Toole 165,50, Länderbank | diskont 13, Ws. Amst. k. 205,81, Wf. a. dt. Pl. 1223, Wh. a. [6253] Aufgebot. i [80458] Aufgebot. gezogenen und von diefem acceptierten Prima-Wechsels | Fol. 4 und Nrn. 4, 5, 7, 8, 10 und 11 Fol. 5 Dauernd flotter Absatz. : Vielfah Nachfrage für n 239,25, Oesterr. Kredit 363,00, Unionbank 302,50, Ungar. Kreditb. | Zialien 4è, Wes. London k. 25,084, Cheq. a. London 25,10, do. Der Restaurateur Franz Klein in Rosdzin bat Auf Antrag des Kaufmanns Friedrih Sto>maun | an eigene Ordre über 156 46, auêgeftelit am 27. März | für den minderjährigen Sobn Johann des weiland jährige Lieferung. Nächste Börse 28. Juni. : 402,00, Wiener Bankverein 258,59, Wiener Nordbahn 271,00, | Madrid k. 382,40, do. Wien k. 207,87, Huanthaca 65,00. sein Leben bei der Deutschen Lebensversicherungs-Ge- | "Halle a. S. wird der auf seinen Namen am | 1896 und fällig am 19. Juli 1896, beantragt. Der | Dekonomen Joahim Langpaap zu Pampow, sub E ben 3 Mai. (W. T ‘À ) 3 9% Sä. Rente 97,30 Buschtiebrader 560,50, Elbetbalbabn 266,50, Ferd. Nordb. 3521,00, Getreidemarfkt. (Séhluß.) Weizen matt, pr. Mai tellshaft in Lübe> auf Police Nr. 82 799 versichert S Juli 1884 von der Sparkasse des Saalkreises zu Fnhaber des Wechsels wird aufgefordert, vätestens | Nr. 6 für die Vormundschaft des minderjährigen 34 9% do. Staatzanl. 101,40, Dresd. Stadtanl. v. 93 101,75, Allg, | Yelterr. Staatëbabn 354,25, Lemb. Czern. 287,00, Lombarden 76,25, | 23,20, pr. Juni 23,25, pr. Juli-August 23,25, pr. September-Dezember und diefe Police nebst der legten Prämienquittung | 5e ausgestellte Einlageschein Nr. 149 388, über | in dem auf den 7. Oktober 1897, Vormittags | Kindes des Erbpächters Joachim Langpaap zu Pam- deutsche Kredit 214,00 Dresd. Kreditanstalt 142,50, Dresdner Sicaid Nordwestbabn 261,50, Pardubiger_ 215,00, Alp.-Montan 97,90, | 2900. Roggen rubig, pr. Mai 14,75, pr. September-Dezember 13,75. demnächst der genannten Gesellschaft als Fauftpfand Ï5 i Etulage in das Einlagebuch Nr. 16081 E. | 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer | pow. Alle diejenigen, wel<he der Mortifikation der 159,50, Leipziger Bank —,—, Sä. Bank 127,00, Dresd. Straßen- | Amsterdam 99,05, Deutsche Pläye 58,63, Londoner Wesel 119,50, | Mebl fallend, pr. Mai 45,75, pr. Juni 45,80, pr. Juli-August übergeben. Der ihm hieruber am 7. Oftober 1887 | squtend, bierdur< aufgeboten. Der Inhaber des an- | 125, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte | genannten Hypothekenscheine widersprehen wollen, babn 229.90, Sächs.-Böbmn. Dampfschiffabrts-Ges. 265,00, Dresdner | Pariser Wechsel 47,60, Napoleons 9,52, Marknoten 58,63, Ruff. | 46,50, pr. September-Dezember 46,20. Rüböl matt, vr. Mai 55, aus8geftellte Depositalsein ist abhanden gekommen. | bli verlorenen Seines wird aufgefordert, seine | anzumelden und den Wesel vorzulegen, widrigen- | werden hierdur< aufgefordert, unter Vorlegung der Bau esells Ee E E Banknoten 1,27, Brüxer 292,00. : S pr. Juni 554, pr. Juli-August 554, pr. September. Dezember 561. Auf Aztrag des Versicherten ergeht bierdur< an den Ansprüche bis spätestens den 11. Oktober 1897, | falls die Kraftlozerklärung desselben erfolgen wird. Urkunden ibre Ansprüche und Re<hte spätestens in Bein n Mi (L B.) (Scbluß - Kurse.) 3 9% Getreidemarkt. Weizen pr. Mai-Juni 7,70 Gd., Spiritus feft, pr. Mai 383, pr. Juni 384, pr. Juli-August 38F, pr. unbekannten Inhaber des Depositalseins die Auf- Vormittags 11 Uhr, bei dem unterzeihneten | Haunover, den 15. März 1897. dem auf dea 21, Oktober 1897, Vormittags Sächfische Rente 97,30, 32 9% do. Anleibe 101,40, Zeiger Paraffin- Br., pr. Herbst 7,39 Gd., 7,40 Br. Roggen pr. Mai-Juni 6,40 | September-Dezember 36. forderung, seine Ansprüche auf denselben spätestens | Gericht, kleine Steinstraße Nr. 7, Zimmer Nr. 33, Königliches Amts3geriht. 5 K. 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Amtsgericht, und Solaröl-Fabrik 106,90, Mansfelder Kure 1024,00, Leipziger Gd., 6,45 Br., do. pr. Herbst 6,02 Gd., 6,04 Br. Mais pr. Rohbzu>ker (Schluß) rubig, 88% loko 2. Weißer in dem Aufgebotstermin am Sonnabeud, den | zumelden und den Schein vorzulegen, widrigenfalls R Zimmer Nr. 7, angeseßten Aufgebotstermin anzu- Kreditanstalt-Aktien 214,00, Kretit- und Sparbank zu Leipzig 116 40, | Zuni 3,84 Gd., 3,85 Br. ORIeT, VF- Mai-Juni 5,84 Gd., 5,86 Br., |} Zu>er fallend, Nr. 3, 100 kg pr. Mai 258, pr. Juni 254, pr. Juli- 8. Januar 1898, Vormittags 11 Uhr, bei dieser für kraftlos erflärt werden wird. [15934] melden, unter dem Naththeil, daß, wenn die Anmel- Leipziger Bankaktien 180,50, Leipziger Lvpotbekenbank 148,00, | Pr Herbst 5,57 Gd., 5,58 Br. L ; August 26, pr. Oktober-Januar 27#. dem unterzeihneten Geriht anzumelden, au die Halle a. S., den 9. März 1897. Auf Antrag des Häuslers C. Uplegger zu Qualig | dung unterbleibt, die genannten Hypothekenscheine Sächsische Bankaktien 126,75, Sächsiihe Boden-Kreditanstalt 13250, | „1. Juni, Vormittags 10 Ubr 50 Minuten. (W. T. B.) St. Petersburg, 31. Mai. (W. T. B.) Wesel auf London Urkunde vorzulegen, widrigenfalls diefelbe für kraft- Königliches Amtsgericht. 8. ergeht das Aufgebot zur Mortifikation des ein- | für kraftlos erklärt werden. L A Leipziger Baumwollsvinnerzi-Aftien 170,00, Kantmgarnspinnerei Stöhr est. Ungarishe Kredit-Aktien L 402,75, ODefterreichishe Kredit- | 9395, do. Amsterdam —, do. Berlin 45,90, Chegu. a. Berlin. los erklärt werden wird. L 5 i R A getragenen Rechté aus den auf der Häuslerei Nr. 19 | Schwerin (Me>lenburg), den 21. Januar 1397. u. Go. 183,00, Altenburger Aktienbrauerei 240,00 Zu>erraffinerie | Zitien 362,75, Franzosen 395,15, Lombarden 83,75 ex, Elbetbalbabn | 46,224, Wechsel a. Paris 37,324, 49/9 Staatsrente von 1894 99, Lübe>, den 12. April 1897. . [6579] . Aufgebot. zu Qualiy auf Fol. 8 und 9 für den Erbpächter und Großherzogliches Amtsgericht. Halle-Aktien 108,00, Erofe Leivziger Straßenbabn 263,59, Leipziger 6,50, Defterreichishe Papierrente 101,9, 4/0 Ungarische Goldrente | 4 0/, Gold-Anl. von 1894 6. Ser. 154, 34 %/ Gold-Anl. von 1894 Das Amtsgericht. Abth. 19. Folgende Personen haben das Aufgebot folgender, | Mühlenbesiger W. Fa>klam zu Baumgarten stehenden Elektrishe Straßenbahn 175,50, Tbüringisde Gasgesellschafts-Aktien E S E Be E Lngari ne S TREA 148, 4°/o kons. Eisenb.-Obl. von 1880 —, 4j %/o Bodenfr.-Pfandbr. von der Kapital-Versicherungs- Anstalt zu Hannover | Hypotheken von 900 und 300 4 Diejenigen Per- | [15937] Aufgebot. j 206,00, Deutsche Spigerfabri t i n E ris S E 157, St. Petereb. Diskontobank 672, do. intern. Bank 1. Em. 580, (5534] Aufgebot. i ausgestellter Sparkafsenbücher beantragt: ; sonen, welhe glauben, des Morlifisciion widersprewen Im Grundbudhe des dem Wirth August Tertel Kammzug-Terminbandel. Plata. Grundmuster B. O R a L e N L D, [0E GNEWATS, E RAUT POOTiO R E h Es haben: 1) der Kaufmann Carl Heimann zu | 1) der Pächter Heinrib Schaeper zu Meyer- | zu können, werden aufgefordert, 1päkesten® in dem | gehörigen Grundstü>s Olschöwen Nr. 28 ftehen in dai . Juli 3,127 6, pr. August Pest, 31 Mol (V. T. V) Pród uktenmarkt. Weizen | Ges. für elektr. Beleu<tung 65 Käufer. E J Ratibor-Bosaß; 2) die Frau Albertine Dreßler, geb. | böfen, Kreis Wittlage, tas Aufgebot des Sparkafsen- | auf Montag, den 12, Juli 1897, Morgens | Abth. 111 Nr. 9 70 Thaler Kaution nebst 69/9 24 4, br. November | loko flau, pr. Mai-IJuni 7, D, Br., pr. Herst d Mailand, 31. Mai. (W. T. B.) Italienishe 9 °% Henne, zu Liegnitz, früher zu Alt-Be>ern, 3) der | bus Nr. 166 675, lautend auf den Namen des | 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte an» | Zinsen seit dem 1. April 1870 für den am

Ì

2%

.

O ra K

s 2 er 3,123 U | r i P Fd O5 S A0 orf C), r C 5 Q 5 ; 598 L rtiNtAn r 897 2 5 Ce [T s Cx c ° F! c Cx s r : = t > {of s 0 4 M -:f aeb tSt»r tos kro S T9 131 e De C —_— S E Ä P ? 5 uar 3,15 Æ, pr. Februar U Br. Roggen pr. Herbst Bd., 5,7: E fer pr. Herk Rente 98,65, Mittelmeerbahn 523,00, “Réridionaux 697,00, Wechsel Tischlermeister Joseph Mikulski zu Posen, sämmt- | Antragstellers über ein Kapital von 150 Æ (ein beraumten Ange i Ee gee Bente Ne 12. Oktober 1863 geborenen Friedri Kruppa wegen 315 M Umsay: 20 000. IZO Gd., _D,#2 Dr. Mais s l d, cs u . aus Paris 105,05, Wechsel auf Berlin 129,428, Danca d’Italia i 9. li vertreten dur den Rechtsanwalt Avertunk hier, | gezahlt am 14. Mai 1896), z 5 5 und : geltend. zu A en, widrigenfa! S dle T T der etwaigen Forderungen desselben an den Besizer Juli-August 3,63 Gd., 3,65 Br. Ki 9 De. Aug Es —_,Bern, 31. Mai. (W. T. B.) Nach einer Meldung der das Aufgebot der nachstehend bezeineten, angebli<h | 2) der Pianofortefabrikant Karl Haake zu Hane | fikation des eingetragenen Rechts ausgesprochen und die | ¿us der von diesem in $ 5 des Kontrakts vom Börsen - Sélufberit. | 10,25 Ed., 10,35 Br. eSchweizerishen Depeschen - Agentur“ wird der Verwaltungsrath der | verlorenen Policen der Deutschen Lebens-, Pensions- | nover das Aufgebot des Sparkassenbuhs Nr. 49566, | Tilgung der Ginträge erfolgen E. 13. April 1879 übernommenen Pflicht, den Friedrich er Bremer Petroleum- London, 31. Mai. (W. T. B.) (S&luß-Kurse.) Engl. 2$ 0 Gottbardbabn bei der Generalversammlung beantragen, für das | und Renten-Versiherungs-Gesellshaft auf Gegen- | lautend auf Minna Haake daselbst über 34,04 #6 Vügtotv Le M., den 19. Mai 1897. Kruppa bis zum vollendeten 14. Lbenejabre zu z. Rubig. Wilcor | Konfois 1139/16, Preuß. 4 0 ifol8 .: 5 9/0 Re 934, | Jahr 1896 eine Dividende von 6,8 9/9 zu vertbeilen. seitigkeit in Potsdam, nunmehr Deutshe Lebens- | (Bestand am 1. Februar 1897), E Großherzogliches Amtsgericht. unterbalten und zu erziehen, zufolge Verfügung vom Choice Grecerv | 49% 89er Ruff. 2. S. 104, Konv. en 203, 4 % Spanier 623, Amsterdam, 31. Mai. (W. T. B.) (S<{luß - Kurse.) Versicherung Potsdam, beantragt, nämlich: zu 1 3) das Fräulcin Franziéka Gehrke zu Kleefeld ing R 17. Mai 1870 eingetragen. Die Post ift angeblich hort clear middl. f 37 9% Egypte )2, 49/0 unif. do. , 4} 9/9 Trib. - Anl. 1084, | 94er Ruffen (6. Em.) —, 4% Ruffen v. 1894 63, 39/5 boll. Nr. 79 292 vom 30. April 1891 über 3000 4, zahl- | das Aufgebot des Sparkassenbu<s Nr. 159 42i, [ E ] è Bübaers Carl Frid E din getilgt und soll im Grundbuch gelöscht werden. Auf e teti wolle. Schwach. | 69/0 kon}. Mer. 97}, Ne: Zer Mer. , Ottomanbank 12X, | Anl. 98d, 59/4 Transv.-Obl. 1891er 1002, 4% konv. Iran8vaal 241Ì, bar na< dem Tode des Versicherten an den Inhaber, | lautend auf den Namen der Antragstellerin üder Auf Has hes Daaero Car T he E A den AnirnE des Grundftück8eigenthümers wird des- Upland middl. o 397 „d. i : De Beers neue 283, Rio Tinto 273, 34° » fund. | Markaoten 59,22, Ruff. Zollkupons 192, Hamburger Wechsel 59,10, | zu 2 Nr. 6652 vom 1. Juni 1870 über 50 Thaler, | 429,15 # (Bestand vom 1. Januar 1897), E gte V A ‘beid O) April 1861 1s D halb der Berechtigte aus dieser Eintragung, eute Kurse des Effekten-Makler-Ve S 9/0. el ._ A. 868, 9 9/g . Goldanl. 892, 42 9% uß. do. : Wiener Wechsel 99,50. | zahlbar na< dem Tode der versicherten Perfon, zu 3 4) der Schneider Friedrich Wolf zu Leveste das der g en n am et EO ctbelenbubs auch “auf Olshöwen Nr. 118 Abth. I Nee 9 Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Akti 33 Br. 59% Nordd. | Reichs-Anl. 963, il. 89 er Anl. 63, iskfont 14, Silber Getreidemarkt. Weizen auf Termine flau, do. pr. èr. 80 633 vom 4. November 1891 über 1000 4, | Aufgebot des Sparkassenbuchs Nr. 64043, lautend S d E E E T R Ge Olschôwen Nr. 1 „Abth. TIT Nr. 1 und way Llovd-Aktien 106} Gd., Bremer Wollkämmerei 272 Br. 9/0 Chin 9, Anatolie „29, Mai —, do. pr. November 160. Roggen loko flau, do. auf Termine zahlbar na< dem Tode des Verficherten an seine | auf den Namen des Antragstellers über 273,21 NEETEITEND Pöste, Ol G ° C ' Nr. 64 Abth. TI1 Nr. 3 übertragen ist, aufgeforder , Hamburg, 31. Mai. (W. T. B. l k r I fen 235 9C . Ste flaú, ho. pr. Mai 99. do. pr. Juli 2D do. pr. Oliodex 96. | Ebefrau. Die Inhaber der vorbezeichneten Urkunden | (Bestand vom 1. Januar 1897), s getragenen Poîle, nam: G, seine Ansprüche und Rehte auf die Post spätestens c S t k C S r Le - r p 1 _— Jesraul. < e n z D E a : S S ° C o 1 J Thal K t fi die Scpbie 5 S Kommerzb. 136.50, Brafï. Bk. f. D. 162,50, Lübe>-Büche 35,90, etrei . (SGlußbericht.) etreidemar räge Rübsl loko 294, do. pr. Herbst 26€. | werden aufgefordert, späteftens in dem auf den 5) der Schenkwirth Gustav Krüger in Hamburg : Fol. 1 über 00 la Ulti Uran eb li ¡liche im Aufgebotstermin den 18, September 1897, A.-C. Gua 74,00, Privatdiskont 284, i det 121,50. | gegen Anf unverändert. Java-Kaffee good ordinary 462. Bancazinn 36T. | 5, November 1897, Vormittags A1 Uhr, | das Aufgebot der Sparkassenbücher Ner. 106 019, a: zu ag 00A ree timat sur levenslangil Vorm. 10 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte Nordd. Lloyd 10 Truft Dvna: ,90, 39/0 H. Staatsan 3c 96% Javazuder 108 rubig, RNüt Amsterdam, 31. Mai. (W.T. B.) In der beutigen Sizung | vor dem unterzeihneten Geriht, Lindenstraße 54/59, lautend auf Sophie Krüger in VAREEE über “ul 9 über t "Thaler Sant l Sa Sahm anzumelden, Vidngoa abs v mie lebten Ansprüchen des Aufsichtsratbes der Niederländish- Südafrikanischen | Zimmer 10, anberaumten Termine ihre Rechte anzu- | 82,94 (Bestand vom 1. Januar 1897) und - 2 Ube ) [ auf die Post wird ausgeschloffen werden. ung de Eisenbahn-Gesellschaft wurde bes<lofsen, der i MT+ i i / : L de S LYLO En S ae 2 E : / R Ga E Œ 97 te il8ultimat, dikat es lung die Vertheilung einer Superdividende von 74%, alfo eine ; dieselben werden für kraftlos erflärt werden. über 64,20 A andau Tar 1. Januar d a a O R Li i halten afartérdert [. aufzubringen. | Gefamtntdividerde von 132 9% für die mit 69% garantierten Aktien s Potsdam, den 12. April Vis 1 1 aut E Gta él (E A solche Widersprubsrechte in dem zu ‘diesem Zwed> dor Boichaff1 uusSlager dantaliBes 8geriht. Adbidbeilun; . Ausgevot des parialenctucs Vir. , ute [Lal D 2 s l a2 F der De haffung E p ee l E A e Königliches Amtsgericht eilung E, Namen der Antragstellerin über 1557,04 4 | auf Dounecr®stag, Den A Juli, „Vormiitans L ici U Blatt 28 sind die Das | Weizen rubig. Roggen behauptet. Hafer rubig. i S (Bestand vom 1. Januar 1897) 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine anzumetden S

S og. Werle E E ; T, E R aaten. e 5 achtheile, daß die Tilgung der | Jacob und Christine, geb. Kraemer, Kammer'schen Petroleum. (Sthlußberiht.) MRaffinirtes Type [63378] Aufgebot. Die Inhaber dieser oben genannten Sparkassen- | unter dem Nechtsnachtheile ß gung Wicete ald Eldcribiikee -etugetrageti. Diefeibeit

D

=

2. B. L

| - n H

1 5

(S) a”

C) 5 l R

G54 e -

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 5.

Generalversamm- j elden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls | Nr. 99 329, lautend auf Gustav Krüger daselbst | Altentbeiler Mau und dessen Ehefrau zu Runow | Marggrabowa, den 20. Mai 1897. 7 -

t

. 4

e.

D L tes t1

M-W

co

Vis Uo bg O0 On) h

a C Oi

»5 cu

[-

[Ey OLINN

aa

digun S 1

Fun 2 wmancévolltredung sol a A O L Ti L

1 m S . 3

_ (1 .

4 - wh

OGE'B

G M . Juli L897, ; unterzeichneten BRrri I UTieTieTCOnelen Wert , En ¿

roi J C As

br, ebenda verkündet werden. (gez.) Tesdorpf Dr., Oberamtsrichter. 2. 97 liegen in der Gerichts- Beglaubigt: Ude, Gerichtsschreiber.

eo c 9 F

20, K O

Vormittags

Die Akten 87

pad % | Ds) jraak G

B 208

H

r L D eTeTda

1 5 cy

ry tr _ e

E L e , A e ; J I E , : S Mo f o 4 foef T nete iteon8 f 2 beiden Pôfte gesehen wird. ; ; c O 164 bez. u. Br., pr. Juni 16> Br., pr. Juli 16> Br. Nubig. Die Witiwe Agnes Niedermayer, geb. Rieder, in | bücher werden aufgefordert, 1pältlzns in dem auf _P0î L AON 1897 sind verstorben, und von ihren Universalre<tsna&- Schmalz pr. Juni 464, Margarine rubig, j Shwaben (Bayern) hat das Aufgebot der auf den | den 28. Oktober 1897, Vormittags T Uhr, Crivit- E Ae Amtsgericht. folgern sind außer Caroline Sabrowski, geb. Bald- Rio de Janeiro, 3L Mai. (W. T. B.) Wechsel auf Namen des Gastwirths Josef Niedermayer in | vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 12, e HYerzogruges Zune szunatis, nur no< die Wittwe Elisabeth Buka, ver- t, nischer i unt-Juli i 6 London 72/32, Gangfofen von der Med>lenburgis<hen Leben8- | beraumten Aufgebotstermine ibre mee N [15939] Salgebot. wittwet gewesene Ehlert, geb. Baldshubn, von medlTenburger lo 122—135, cs Käuferpreis, Auguft-Septemlk 38/644 Wertb, September- Buenos A ires, 31. Mai. (W. T. B.) Goldagio 196,40. | versiherungës- und Sparbank in Schwerin i. M. | und die betreffenden Sparkassen O Die Frau Kaufmann Fri>, Emma, geb. Bahl, zu | Memel Friedrihs Rehde und der Arbeiter Christian unter dem 20. Juli 1892 in Höbe von 2000 Æ zu | widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben erfoigen Tiftnoalde im ebemärnlichen Beiftande, vertreten | Baldszuhn, unbekannten Aufenthalts, bekannt, da die i sellsdaf f Akt i FeMf | ice Nr. 25 629, welche ibrer Angabe verloren | Hannover, den 26. März 1897. f b bekannt find. Die Carl und Caroline, geb. Kommandit-Gesellsaften auf Aktien u. Aktien-GesellsS. | police Nr. 25 629, wel<he nach ihrer Ang : E A ; hat das Aufgebot: Erben unbekannt find. Die , ge 6 4 . Erwerbs- und Wirtb\chafts-Genoffenschaften. Ug ist, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird Königliches Amtsgericht. 5 K. dge Has D Abtbeilung 3 Nr. 6 des Grundstü>s | Baldszunatis, Sabrowski'shen Eheleute haben bereits Niederlassung 2c. von Retsanwälten. aufgefordert, spätestens in dem auf den 7. Oktober Fürftenmalde Band 2 Blatt Nr. 151 aus der Schuld- | vor dem 1. Oktober 1872 das Grundftü> eigenthüm- + Bank-Au2weise. A607, Vormitiags LL Uhr, vor dem wers | [3059] urfunde vom 2. Februar 1835 und der gerichtlichen | li besessen und zu ibren Erben hinterlassen : 2. vor en. Verschiedene Bekanntmachungen. zeichneten Gerichte, Zimmer 7, anberaumten Aufgebots- | Auf den Antrag der Erben und Rechtsnachfolger | erhandlung vom 20. Dezember 1841 für den Amt-| a. Die Losmannsfrau Louise Kru>, geb. i - S : —— Z termine seine Rechte U ros Ae Le der Wittwe des Schneiders Heinri Josef Lennarbß, | „ann August Adolph Ludwig Wobring zu Fürsten- Eebrawoli, ven e S, alts L é : R S E E S ; 5 : alls Kraftloserklärung R S d : E DaILedontor ; au Dorothea Baldszuhn, geb. ) Untersu<hungs-Sachen 2) Ausgebote, Zuslellungen | 2! Le Namen des Kansuanns Arnelh Facobsels | 1 nes 2 bie Obliguiion der breltozertgen Le taate cle O E B Giee zu öl, | La SRIENRRR, L Ph Roe Rg 9E | S abrowsli, von Danzkebmen, A y 45-Z He am g d d l q und des rivatiers David Blumenthal, beide M burger Primien-Ade von 1866 e S Des ‘Ecbivecin (Mec>klb.), vér 1E Säure 1897. N oilirwe E Brevl Gertrud Elisabeth LaNENS g e g Thalern gleci< dreitau}en o. bas Dierimäden Louise Sabrowski vin eingetragene, zu Berlin, Weißenburgerstraße Nr. 44, | über 50 Thaler Kurant nebst Talon und Kupon 5 9 ibt E E C R t Ea e 5 i E Ï E E Bi ld g- un erg be DULE au B Anti ASST T 20S Großherzogl. Amisgericht. eb. Lennarg, obne Gewerbe zu Rheydt, 3) des] 9) des über die Post zu 1 gebildete Birkenwalde, i ; S E Tite fs + ditú> am 22, Juli 1897, Vormit- | Nr. 29 und 30, ß “a t Na liGS ae R ird 2) Den MDET_ T E S he s d. die Gärtnerfrau Caroline Kallweit, geb. Sa- Kolaczin ky wegen | [16209] Zwangsversteigerung L or dem unterzeichneten Gericht, Neue eingeleitet und die vorläufige Zablungsfukpenfion S Bieler, des Bentwte zu E A E browski, aus tattischkebmen, R Î Den L E. thg; ' : j t F 3, Erdgeschoß, Flügel C., Zimmer 40, | mit Ausnahme des Talons und der Kupons [77620] Aufgebot. a S A O Las Lädtischen Sbar- ean Lage t angebli zetilzt und der Ovpotbeken- | e. den Gärtner Friedrih Sabrowski von Gr. A Ralmcawecth f Gebì l fene Zfentlicd bekann E i ‘ra ORO Auf Antrag der verwittweten Frau Bergmann fasse über 318.76 4 nebst Zinsen, ausgestellt für die briti dais Zufall verloren gen. Die Re<hts- | Budupönen, / E E t ur Sat S I S E Hartmann, Christiane, geb. Müller, in Wettin, wird | ittwe Heinrih Iosef Lennars, Wäscherin zu | na<folger des Hypotbekergläubizers Ludwig Wobring | f. die Stbaarwerkerin Magdalene Sabrowski von L. D s Ürtbeil über bie Erthei- Das Amtzgericht Hamburg. der Inhaber des angebli< verloren gegangenen Rheydt, aufgefordert, späteftens im Aufgebotstermine | 1nd der Inhaber der Urkunde werden aufgefordert, Mattischkehmen, d Schiffer K üller in Wettin über | fine R: 2s Sparkassenbuch vor dem unterzei browski, von Alt-Budupönen, welhen der Schiffer Karl Müller in We seine Rechte anzumelden und das Sparkafsenducd | Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten | vrowêktl, l: l ; ein ibm er Antra gee h T vorzulegen, widrigenfalls dasselbe für kraftlos erklärt Gerichte anberaumten Aufgebotstermine ibre „An- Paul dl Eisenbahnwärter Carl Sabrowéki von von 700 ay e O l Hoi, | werden wird. K S sprüche und Rechte auf die Dost anzumelden und die | Pendrinnen, E efordert, seine Rechte auf diefen, Schuldschein M.-Gladbach, den 29. März 1897. Urkunde vorzulegen, widrigeafalls der Ausschluß der | i die Srundheligerltan Non, Louise Petrat, 24498 : âtestens im Aufgebotstermin am Dienstag, den Königliches Amtsgericht. 1. Ansprüche auf die Post und die Kraftloserklärung | geb. Baldszuhn, von Ribbinnen, [64498] Aufgebot. j 21 September 1897, 9 Uhr Vormittags, ean E ave erfolgen wird. Die zu a. bis inkl. h. Gedachten haben den Los- _ Auf Antrag der Ehefrau Anna Bode, geb. Höppner, bei dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 1, an- [82379] Aufgebot. g Fürstenwalde, den 2. Mai 1897. mann Ludwig Oschkinat von A>monienen bevoll- i S amar ¡uird der MNEE Een grgimgene | zumelden und den Schulèshein vorzulegen, whrigen- |" Das Quittungsbuh der Sparkasse des Landkreifes Das Königliche Amtsgericht. Abtheilung 1. mächtigt, das Grundstü> an den gütergemein- “R ZwaugSversteigerunug. . ¿, | Anleibeschein der Stadt Nordhausen I. C. Nr. 4800 j falls derselbe für fraftlos erklärt werden wird. Os E id zu Osnabrüd Serie 7 Nr. 777, am schaftlichen Chemann der zu R ebalten, V Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im | über 200 , verzinslih zu 34/6, hiermit auf- j Wettin, den 5. März 1897. Lnaoruc ¿1 L Y von | [65620] Aufgebot. Det ici H von r aua 7 Nr 65 E n O on 2 * A “g L E : é i ih verloren ge- bpächter Johann Langpaap in Böken hat | Das Eigenthum sou nunmeÿr ; Nr. 654 an den Namen der Ebe rau des | wird aufgefordert, seine Rechte spätestens im Auf- E 2440,99 E t, ta mte Caciilwitik vas S bet Ae E seiner Angabe verbrannten | inkl. i. gedachten Personen eingetragen worden. Auf ns Pollak, Clara, geb. Wagener, bier, ein- | gebotstermine anzumelden und die Urkunde vorzulegen, j gangen "S bie Agnes Fischer, geb. Buermeister, | Hypothekenscheine, welche über folgende, zu Grund- Antrag des 2c. Oschkinat werden: : zu Berlin, Oderbergerftraße Nr. 46 be- | widrigenfalls diese für fraftlos erklärt werden wird. : [72659] Aufgebot. Setten i auf eboten “Der Gnhaber des Buches | und Hypothekenbuh eingetragenen Hypotheken- | 1) alle ihrer Existenz unbekannten Eigenthums- dstú> am 13. Auguft 1897, Vor- | Aufgebotstermin wird auf den 20. Oktober 1897, Die Sparkasse der Bürgermeisterei Altendorf | in, nee o i tens im Aufgebots-Termine | ford en ausgestellt sind, beantragt : prätendéènten aufgefordert, ihre Ansprüche und Rechte vor en M Epeten Berens, Vormittags 1X Uhr, bei unterzeihnetem Gericht, l (Rheinland) und der Kaufmann Paul Krüger in s alla A0A E n Ube Bormtitags: r Fol 0 Le Erbpachtgeböfts Nr. 5 zu Böken | auf das Srunss P E Aa T ALURE 9, Grdge!\<oß, Fluge C, j Zimmer Nr. 18, anberaumt. : Werden baben das Aufgebot des von der genannten | 90m B. S L Buch | he / den 25, September „Vormittag® , O pâ- s e | Dl 13, l E 2 s è elden und das Buch | über 1500 4, ; j Ó igert werden. Das Grundîtü> ift | " Nordhausen, den 6. Oktober 1896. | Sparkasse auf den Namen des Kaufmanns Paul ede Veprigenfalls dasfelbe für fraftlos erflärt | 2) Fol. 2 der Erbbauerstelle Nr. 11 zu Gr. Trebbow, | bei dem unterzeichneten VOAN E al on 6 a 86 qm mit 11520 Æ Königliches Amtsgericht. 1V. | Krüger in Werden ausgestellten, auf 1670 M 85 S gen, Barner-Stü>er Antheils, über 3000 , zumelden, widrigenfalls sie mit ihren e b

zur Ginfi

Verlim, den 25 Königliches A

_— <

S R 2A

t L Ú

% i 1 j 1

er G

p

D v d L

auf den 28. I F DE

897, Vormi ags 9 Uhr, | [16268] Zwangsverfteigerung.

e)

il c Foo - Zre ifiredun - 5 F - E ap ear f C ee 4 F Im

Lar lil ew L V r

D 3.

. T F i

ibren Gunsten ausgestellten Lebenéversicherungs- | wird. e E ecbtsanwalt Kolberg zu Fürstenwalde, | übrigen Kammer'shen Erben gestorben und ihre ° : C NRT7 ms . f f p Gas d am 26. Juli 1897 Abtheilung für Aufgebots\sachen Sqhuldscheines, d. 4. Wettin, den 26. Januar 1887, | (m 20. Dezember 1897, Vormittags 11 Uhr, spätestens in dem auf den L6G, September 1897, | g. die Wittwe Dorothea Berne>ker, geb. Sa v * , 4 V v V Li, he von den Niedershönbaufener Parzellen | geboten. Der etwaige Inhaber dieses Scheines | Königliches Amtsgericht. 1. Januar 1897 eine Einlage mit Zuen Uung rth zur Gebäudesteuer veranlagt. Das

2 T UO

i E . | werden foll. 1 Ab r : r ü l

L ae 10 I R E Weitere entbält der Aushang an der Gerichts- ee N und 40, Viulage ute e ber Urtunde Osnabrück, en üihes Amts icht Gr Srebbe und Fol bor Antbeils "ive fe Ae As tes Skilfscweigeie austrivat

nrg, den 0. ai 189. E Page un? Deo | tafel. Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags | -.5,- : | UNS. AEL, De îte d f den Königliches Amtsgericht. r. Trebbow, Kl. i , waw:

ies Amtézericht. Abtbeile | ftraße 25, bele Srun in eine ermin | £ ; [80459 A bot. ordert, spätestens in dem au 00 A. eros L j

Des Amtsgericht. theilnuag 7. Z 5 ée wird am 17. Auguft 1897, Vormittags rue Trüteag der Witte Marie Susanne Seibi>e, | m S ee 1897, Vormittags 10 Uhr, 779 Aufgebot 0 Sol. 9 der Erbpachtstelle Nr. 11 zu Gr. Trebbow, 2) der Arbeiter Christian O een 8s. K35. 97 liegen in der Gerihtsscreiberei Per ae Moust Ritter hier hat | Kl. Trebbower Antheils, über 1500 4, Aufenthalts, und die Wittwe Clisabe j

Friedrih- | 22 S L A “Lr il: [ geb. Stünz, in Krumpa wird die angebli gestohlene vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 43, an- j 1 | immer 40, ver- | K. 33, 97 liegen in der Gerihtsshreiberei, | nd vernichtete Stammaktie Nr. 1432 der Sähsisch- beraumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden | Der Scuhmaermeister 5) Fol. 4 der Erbpachtstelle Nr. 111 zu Gr. | wittwet gewesene Ehlert, geb. En S

Zimmer 17, zur Einfit aus. Thüringischen Aftien-Gesellsbaft für Braunkohlen- und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- | das Aufgebot des von der städtishen Sparkaffe bier Trebbow, Kl. Trebbower Antheils, über 400 , Memel Friedri<hs Rehde.… aufgefordert

mit 0,36 4 wur Ma et ur “fp ti con ta 4 : itt. N. Seite 150 i ; : e 58 qm zur E T R L Abtheilung 88 Verwerthung zu Halle über 600 nebft Talon und erklärung der Urkunde eres wird. upt in ihrem Kontobuche Lit 9 der fanonfreien Erbpachthufe Nr. 10 zu in demselben Termine und bei demselben Gericht Ae Vi 4 Lde mige . « - Ki .

: i 1g # v 25 eing 98. Juni 1878 | _6) Fol. j Í ; Î [den und udesteuer no< nit veranlagt. Dividendenscheinen für die Jahre 1892, 1893, 1894 Esseu, don 26. Fe 1d rit E E Æ für Mitter auegefertigten,_ jet auf | Sülstorf über 1800 A und Fol 4 ebendaselbst über nee Ne A A a Eeabsichtigte g an der Gericht=- und 1895 bierdur< aufgeboten. Der Inhaber der nigli g : 98,36 4 gültigen und nah dem Kontobuche Litt. L. I. E So. 4 bes fanonfreien Erbpachtgehöfts Nr. 11 Eigenthumseintragung zu bescheinigen, widrigenfalls

zu P

horotcin t ufaefor! set s‘ 2 oi i s î i l ü i Bekanntmachung. E Lo iee agr agi e Ar P E Seite 1 unter Nr. 20 141 übertragenen Guthaben ámpow über 1350 4, die Eintragung des Eigenthums für die zu a, bis

; i thabenbud/8 f ; 9 | inkl. i ten Pers erfolgen wird und ihnen tus y : ì j j 9418 untmachung. buchs beantragt. Der Inhaber dieses Gu ; eien Erbpachtgehöfts Nr. 2 | inkl. i. gedachten Perfonen gen wi Ï aare p Zen ectuten in Seit, Tine Strintteiße 7 E E au [A den Aatzas des ae ldelgen Franz Klinner wird anfgeforver E “tis au E zu ‘Danbe> Wer o O nur überlassen bleibt, ihre Ansprüche in einem be

DEODO ¿0 14 es r E E , fet EF , 2 , d f E

i E: ae Ie : j d, / “E fe S deren Prozesse zu verfolgen. T

j A s pricwi für Fafilos atLat E EOE U ol on Aucczth ju Stüitgenbors, witd zeichneten Gerichte, Zimmer 37, anberaumten Auf- e A L der Erbpachthufe Nr. 14 zu Meteln E ua, den 21. Mai 1897.

tele Ce E Metgen Seite: t E s f den 9. März 1897 E Sobaber des angebli verloren gegangegen ne E E Ri tärun D Ü n A S, C aacificide Ecbbalibufe Nr. 15 Königliches Amtsgericht. jur. o Peter, int geleBude "L S E q Drr S Kreises Grottkau | vorzulegen, widri E Wittenfi iber 2031 L Gle

s Mor Königliches Amtsgericht. 8, Späarkassenbuchs der Sparkafse des Kr 1 B G or 1h zu Wittenförden über 2031 M, A c

Vor i Uet p ac s erfolgen wird. ; Ss ; » | [15926 Oeffentliche Ladung.

07) Zwa A ì 1 die Obligation der dreiprozjentigen Ham- S E Nr. G Eer 320 “t S autactorbeck, T Do, 2 2. Dezember 1896. i ge Hrltart n apa [ Die | ad E Stand und Wohnort unbe-

Im Wege der ZwangWwolistre>ung soil das im | burger Prämien-Anleihe von 1866 Serie 1338 Nr. 19 spätestens im Aufgebotstermine am 8. November Königliches Amtsgericht. ebendaselbst über 1200 M kannten Erben Friedri Haubsten zu Bruttig werden

mdbmdhe vom dex Umgebungen Band 120 Nr. 6113 ! über 50 Thaler spätestens im Aufgebote ne a N Nechte anzu- E I i

r t

i t d |

t 1 v

) tio

20 Lege I

2. jar (F:

Ln f

tyr cen ey [M ey ey M

G) H. A

H B

L

le -

8 UO 2 jd Bi

qo | a (P