1897 / 131 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Justiz-Rath Fuisting ¿u Jauer beute gelös{<t worden.

Liegnitz, den 2. Juni 1897. Königliches Landgericht.

[17119] Bekanutmachung. Der Rechtsanwalt Reit hierselbft is wegen Auf- gebens der Rechtsanwalts<aft beim hiesigen Amts- geriht in unserer Anwaltsliste gelös{t. Steele, den 2. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

E

9) Bank - Ausweise.

[17129] Ueberficht

Sächsischen Vank zu Dresdeu

am S1. Mai 1897. Activa. . 23 351 451.

3) Beslußfaffung über die Verwendung der

er. 4) Antrag auf Entlastung des Vorstandes. 5) Ersaßwahl für die ausgeschiedenen und aus- scheidenden Auffichtsrathsmitglieder. 6) Verträge mit dem Vorstande. 7) Verschiedenes,

Märkische Spar- und Leih - Genossenschaft Berlin, Eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

Der Aufsichtsrath. Blume, Majer z. D.

[16542] Ländlicher Wirthschafts-Verein

zu Fusterburg

__ Ceutral - Genossenschaft oftpreußischer laudwirthschaftlicher Genofseu- schaften eingetragene Geuofseuschaft mit

unbes<ränkter Haftpflicht. _ In der Generalversammlung vom 31. Mai 1897 ist die Annahme der beschräukteu Haftpflicht beschloffen. ie Gläubiger, wel<he der Umwand- lung widerspre<hen, werden aufgefordert, fich bei der

E Sas. ¿k 17 (1 080 la 14 4% gwalaciienis Nieucisn Ee Eon. a ieg mv: Rie Lite CC. - 1000 Ne, 14138, 1) Regief esen und zwar : | Uebertrag vom Jahre 1895 | "M S L Per S 3

Lite, E. wu 4 200 Ne. 12827, e D A 1) Hupobefen-Ecträgnise inb ivar: Dresbinenhaus-Konto . 183 818/74 Vorzugs-Aftien-Konto. . - : : : | 150000—

[Hinenbetriebs-Konto é 16 176 13 Hypot eken-Konto . 109 000|—

A

Litt. O. ju A 100 Nr. 119375—127348, Gewinn-Saldo . . . L N und nom. M 90 000 000 in 32 9% unverlooëbaren Pfandbriefen Serie T. und folgende | | Litt. AA. zu Æ 5000 Nr. 1203— 8000, Liít. BB. zu A 2000 Nr. 2578—16000, Litt. CC. zu ÆA 1C00 Nr. 4139 —24000, Litt. DD. zu A 500 Nr. 2131—14160, Litt. EE. zu A 200 Nr. 2528—15008,

R. esa Tantième für ten Auf- Gb s 0 2329, 4 0/9 Divitende für die 6 000,— 12 800,—

E

[e Pfandbriefszirkulation ged N é us bi 5e PRRTOREN hen ausgewiesenen, bypothekaris< e E S BRA Ti —— E ea Crus-Konto 18 000|—|| Dividende nit erboben . 2 wel<e Pfandbriefszirkulation gede> war dur< die für Pfan ehen ausgewiesenen, othefar b. aus dbriefs- aus- E i niht erboben . 40|— gesicherten Kapitalsreste von 4 650 235 281,05 und Æ 549 918,95 Baarbestand des Pfandbrief-Cinlösungs- 3) E A Dar font delt . 25 815 902.45 [26 831 952 d-Rio »- # < » 13 020 Konto-Korrent-Konto . 158 171187 fonds. Von dem Rest der genehmigten Gesammt-Emisfion von & 120 612 752,40 beabsichtigen wir je fandbrief-Spezial-Reservefonds 2) Wesel. Diskonto- Erträgnisse 685 513 Nollbahn-Konto. . . 100 074 Extra-Reservefond-Konto 9 577/90 na< der Mehrung unserer in dem bezüglichen Pfandbriefsssystem vollzogenen Darlehen nom. F 30 000 000 } 4) Öbligatorisher Beitrag zur Pen- 3) Lombard-Geschäfts-Erträgnisse * *] 196856 Rollbahnreparatur-Konto Reservefond-Konto . 1 969/64 in 34 °/e verlooësbaren Pfandbriefen fions-Kasse 4) Depositen-Grträgnisse L} 322 309 S<hmalbahn-Konto . . » 39.076136 Gewilun«-Koufo-... „a a 30 789/50 Litt. K. zu # 2900 Nr. 159163—166000, 5) Zinsen im Geldübernahins-Geshäfte 5) Efekten-Erträgnffse _ 962 982/90 Schmiede-Konto . Vertheilung des Reingewinns: | Litt. L. zu A 1000 Nr. 274372—285000, 8 Zinsen an Konto-Korrent-Kredito- 6) Konto-Korrent-Erträgnifse, Zinsen Scmiedematerial-Konto. . . . 610 Zu vertheilen find 30 789,50 46 | Jits E: E LES S N Pemae ren, Sparkassen und unsere Ver- und Provisionen / 1497 199 Were o E R : ptarrakeg h S | 1tt. . zu 2 T. “i 12 , - S ä . en s . . * - - . * an leme UT eamte o na sicherungs-Anftalten 7) Erträgnisse der Versiherungs-An S Pa Ronto A 200|—}| Tantième für die Di- F E oblen-Konto 2E S D . . . . 364 1 539,50 31 455 193/95 E . . .| 9 289 844

M Nohslein-Konto. . . « « « . - 600 Pflastersteine-Konto . E 1551 Maschinenshlag-Konto 2 880 Maschinengrus-Konto . 11525

Giobaaupibge Tantième an den Vortrag des Gewinn-Saldo .

Aufsichtsrat Rome an den Bau- und Ein-

rihtungs-Konto

Vorzugsaktien . . 4 0/9 Dividende für die Stammaktien . - »

1 500 Kursfähiges Deutsches Geld .

Litt. FF. zu A 100 Nr. mission 49/6 Pfandbriefe bis auf Weiteres geshlofsen ift. Die in

demnächst zu emittieren, während die E Emission kommenden Pfandbriefe bilden je eine Serie.

einem und demselben Kalenderjahre zur

2078—10000,

In Bayern sind die Pfandbriefe der Bay-rishen Hypotheken- und Wechselbank zufolge höchster

Etsäliesinng es Königlich Bayerischen Staaté-Minifteriums des emeinde-, Stiftungs- und Sparkassenkapitalien befähigt. Von seite der Deutschen Neihsbank

Anlage für

ift denselben die Lombardfähigkeit zuerkannt.

Fn den Darlehensverträgen, wel<he innerhalb des

drücklich bemerkt, daß das Darlehen für Re<hnung des Pfandbriefsfonds gegeben fei. Die Darlehen erfolgen bis zur Hälfte des von der Bankdirektion ermittelten Werthes des Pfand-

objeltes, in der Regel gegen Bestellung der ersten Hypothek. Deutschzn Reiches gelegenen Gattungen des Immobiliarbesißes en Ertrag gewähren oder einen leiht realisierbaren Verkaufswerth besißen. Ausgeshlofsen von 8 2 des Reglements vom Jahre 1896 Bergwerke, Steinbrüche

nachhalti der Belelinung sind 3. Z.

auf Grund von

Innern vom 26. November 1896 zur fandbriefs\ystems vollzogen werden, ift aus-

_Belehnbar find alle im Umfange des , soweit dieselben entweder einen sicheren,

und Torfstihe. Die Werthsermittelung erfolgt auf Grund sahverständiger, nah Maßgabe der im Sinne der einshlägigen Landesgeseßgebung zur Ermittelung des Werthes der Pfandobjekte geeigneten Nachweise

gefertigter Gutachten, unter Berücksichtigung aller Umstände des einzelnen

verwaltung.

alles seitens der Bank-

Ueberweisung an die Spezial-Referv

der Lebensverficheru Reberweisun Lebens

an den

iherungs8anftalt

s-Anstalt . . riegsfonds der

Ueberweisung an bie euerversiherungs-

Reserve für unvorhergesehene Fâlle Dividende auf 40 000 à é 106.— (12.367 9%) .. Dividende auf 5000 M M 123.67 (12.367 9/0)

ulden-Aktien

ark-Aktien à

Gewinn-Vortrag auf das Jahr 1897

München, im April 1897.

Bayerische Hypotheken- und Wechselbank,

_ Die Direktion.

Pühn. Otto. Auf Grund des vorstehenden Prospekts sind auf unsern Antrag die 3329/6 verloosbaren Pfandbriefe im Nominalbetrage von 4 571 057 900 und

38 980

17

5 289 844/83

Maschinengrus gereinigt x Abraum-Konto . . . Kassenbestand

7TO 748 91

300| 15 813]

bard C bund Wil 111 [S128

Bortrag auf neue Reh-

S S025 42 125,

Sproitzer Steinbruch-Actien-Gesellschaft.

Der Auffichtsrath.

von

erendt.

Die Direktion. Sc<hellbach.

Ae 28 661,50

46 30 789,50 |

770 748 91

Vorstehende Bilanz habe ih geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gefell- F. Henninger, gerihtliher Vücher-Revifor.

in Uebereinstimmung gefunden. 4e Berlin, den 13, Mai 1897.

Debet.

An Gehalt-Konto Lobn-Konto . . Frahten-Konto .

[5 17 175/16 117 538/27 1661/75

Gewinu- und Verluft-Kouto pro 1896/97.

Per Gewinn- und Verlust-Vortrag Ee Sonto a B obstein-Konto . S A

Credit.

M. S

151740 113 512/— 32 960/18

o 614 845,

10 047 500, 1 177 668, 77 852 235, 5 137 610, 959 806,

5 315 984,

Genoffenschaft zu melden. eet E L 1897. Suiéci Banken än er afts-Verein zu Justerburg 1 Salon: Beliänds. Ceutral - Geuofseuschaft oftpreufischer land- S an Delände S wirthschaftlicher Genossenschaften eingetragene | L-mbard-Bestände R E Vena enspalnis unbeschränkter Haftpflicht. Efekten-Bestände E C. M. Stoce>el. H. Gardé. Migge. Debitoren und fonstige Aktiva . E T I Ht C E S P E S E P assiVa,

8) Niederlassung 2c. von | Leo r Rechtsanwälten. |

Banknoten im Umlauf . . Täglih fällige Verkindlih- E d 5 5911, [17117] Bekanutmachuug. Der Rechtéanwalt Dr. jur. Friedrih Nifsen ift in die Liste der kei dem hiefigen Landgericht zuge-

An Kündi ungsfrift gebundene Verbindlichkeiten . S S

lassenen Rechtéarwalte unter Nr. 19 eingetragen

worden.

VNeicholufeas(einé 5 Noten anderer Deutscher

E e s g 499 489, Von im Inlande zahlbaren, no< nicht fällige

Wechseln find weiter begeben worden : «é 1420 481. 12

2 90715 Hirschberg i. S<hl., den 2. Juni 1897. 57 667/35 Der Landgerichts-Präsident.

1051448 1533/32 | [17116] __ Vekanntmachung.

Dem geprüften Rechtspraktikanten Josef Leuchs in Shweinfurt wurde dur< höchste Juftizministerial- Ents{ließung vom 12. Mai 1897 die Zulaffung zur Rechtéanwaltschaft bei dem K. Landgerichte Schwein- furt ertheilt und derselbe na< vorauégegangener Beeidigung heute in die Rechtéanmaltsliste dieses Gerichtes eingetragen.

Schweinfurt, 3. Juni 1897. Der Präsident des K. Landzcrichts: Mattenheimer.

Pflasterftein-Konto . . Maschinens{lag-Konto Maschinengrus-Konto . . Konto pro Diverse-Konto

320/90 unverlooëbaren Pfandbriefe im Nominalbetrage von « 107 081 600 der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbauk zum Handel an der hiefigen Vörse zugelassen.

e : : : / Berlin, im Juni 1897. i Atlién «Kapitale Konto: .Volleht: Direction der Disconto-Gesellschaft. Üitensilien-Konto

FL. 20 000 000 in 40 000 Stü | A S@miedematerial-Konto .

45275 1147/75 244/26 81/60}

Bilanz am 31. Dezember 1896.

M j a 42

Activa. Passiva.

e LUEe E ; änderpaht-Konto .

L Die Direktion. Yferdeunterhaltungs-Konto .

ero ge I Or Ard ap et Ub E P D Ez 0 pet

[17130] 5 : Meeklenburgische Vank

in Schwerin i. M.

Status ultimo Mai 1897,

Activa.

Kassenbestand, Bankguthaben und E a MŒM S0 I22,c0 Darlehen gegen Unterpfand und Konto-Korrent-Debitoren. . . 8052 248,88 Eigene Effekten und Konsortial- A 697 845,44

E aae Nicht eingeforderte 60%/6 des Aktien-

L S O00 143 940,17

Kapitals . . E ra A a0

35 107,33 A6 T1 069 264,52

T E E S M 5 000 000,— 8 718 150,24

Hypotheken-Kapital-Konti:

Aus einer Darlehens8-Nominal- summe von ursprünglich 4 706 283 403.46, welche in 70 358 Posten auf Realitätez- Besiß în Bayern hypotheka- ris anliegen, betragen die Kapitalsreste :

. Baare Darlehen

: M 27 847 161.51 fandbriefs- arlehena,

dem Pfand-

briefsfond8 638 467 046.67

. Güterliqui- dation8- Konto, Selbst- kostenpreife

39 285 714/30

4

X S Æ G4

Aktien-Kapital-Konto : 3750 Stamm-Aktien O 3750 Prioritäts- es | Stamm - Aktien Werkzeug-Konto . 100 700/93 à 400Æ. . Debitoren: | Reservefonds-Konto . Leistungen für unabge- | Spezial - Reservefonds8- wi>elte Bestellungen | E abzüglich der erhaltenen Delkredere-Konto Abshlagszahlungen . Erneuerungs-Konto . Sonstige ausftehende Dividenden-Konto, un- Forderungen erhobene Beträge . Kreditoren . E Gewinn- und Verlust- Konto: Saldo - Vortrag aus | E 5 744'— Uebershüsse aus 1896 |__674 797/11 680 51I T1)

[17115] Bekanntmachung.

Die Eintragung des Rechtsanwalts Richard Martin in der Liste der bei dem K. Landgerichte Eichstätt zugelassenen Rcchtéanwalte ist wegen Aufs gabe der Zulaffung beute gelös<t worden.

Eichftätt, 1. Juni 1897.

K. Landgericht Eichstätt. Mayr.

Alten ® D 4 285 714.30 E E L Wr B Ot C L Sa E T L DIE d 5 000 000 Actien-Gesellschaft für Eiscuindustrie und Brückenbau e a E in A . . . 4 * . Ali A vormals J. C. Harkort im Duisburg. f ptease 7 ovia 7 PEO . 6 1000 „5 009 000.— Activa. Bilanz pro 31. Dezember 1896. Passiva. ] Handlungsunkosten-Konto Nene Sas E ZEE c fe die | : Zinsen-Konto T esondere Reserve des Feuer- | k M M |d [tersversiherungs-Konto - . E - G:\<äfts) und Grund- u. Boden-Konto Le e Ae E, A a. Hauptreserve für die Hypo- | Sdo 476 S AIA Versicherungs- Konto : theken- und kaufmännische Ab- Mobilien- u. Fuhrwerk- | ikcilung . 6 4 000 000.— Konto e 1 100!—

Gewinn-Konto .

a edt: Epnt-r Ee I S S a t T M IRR N N i rit O V De DER M H H D A, L C ez E S R L i Lee des

1 500 000/—

220 611/88 290 61188

Sproizzer Steinbruch-Actien-Gesellschaft. Der Auffichtsrath. Die Direktiou-

von Berendt. | Schellba<. A Vorstehendes Gewinn- und Verlust-Konto habe ih geprüft und mit den ordnungémäßig geführten

ern der Gesellschaft in Uebereinfiimmüng gefunden. BAs Berlin, den 13. Mai 1897. F. Henninger, gerihtliher Bücher-Revisor. Die Dividende für die Vorzugë- und Stammaktien pro 1896/97 ist mit 40,— Æ bei der

Breslauer Disconto-Bank, Berlin, Charlottenstraße 99, sofort zahlbar. E L E E E R E R FEECE E E D E UE S E E E E R E 7) Erwerbs- und Wirthschafts - Genossenschaften.

Unfallgenosseuschaft der Deutschen Steinindustrie. Bilanz am 31. Dezember 1896.

68 An G enshaftsmitglieder-Konto z | 1 738/671 Per Geschäftsantheil-Konto 228 796/96 2 Senn ans s 76 959/25 Entschädigungs-Referve-Konto . . .

85 278/76 Kassa-Konto Neservefond-Konto

75a Kunstverein fürdie Rhein- - Depot-Konto s s Ao Vers. - Aktien - Gefellschaft, E lande und Westfalen. | 248 266/99 -

Deutsche Bank Depositen - Kasse K. | Gegründet 1829. Mitgliederzahl 6800. 5 236 488/61

3 000 000 310 0C0

100 000 300 000 38 278

1 454 1 238 489

E 2375 134

| Reserve für | j |

Passiva. Aktien-Kapital . . . Depositen-Gelder : Kapital-Einlagen, Sparbücher 2. , i 107 041,19 e e e e ZUROTOIOO

é 14 069 264,52

das Pfand- briefges{äft „, 12480 339,79 , Delkredere- Konto, Ne- serve des | Güterliqui- | dations-Ge- | (Mäc. . „. 119894173 17 679 281/52 Reserve-Konto für Leistungen der Bank an die Pensionsanfstalt . 509 000'— Baue und Ss Sis 2 100 000!— Pensions-Anstalt der Beamten der | Bank , 1108 44778 Pfandbrief-Kapital-Konto: Umlauf- | \umme verloosbarer und zu Dar- lebens-Heimzablungen im Nenn- werthe verwendbarer Pfandbriefe Pfandbrief-Zinsen-Konto:

[17118]

In der Liste der bei dem biesigen Königl. Land- geriht zugelassenen Rehtsanwalte ift der am 26. Mai 1897 verstorbene Re<htsanwalt und Königl. Notar, 2

834 471108

807 250/08 161 791 T6 309 116 08

150 354 91 . |_760162/—| 2 861 354/

667 312 303/21 11 091 334/63

zukaufenden Kunstwerke ausgewählt. Die Mitglieder des Kunstvereins haben für die Dauer der Auestellung gegen Vorzeigung des Antheilscheines für ihre Person freien Zutritt zu allen Ausftellungs-Räumen der Kunsthalle.

Die diesjährige Generalversammlung, ver- bunden mit der Verloosung der angekauften Kunstwerke wird Moutag, den 26. Juli d. J.- Vormitiag 11 Uhr, in der ftädtishen TonhalUle hierselbst abgehalten werden. Beitritteerklärungen beliebe man an die örtlichen Herren ehrenamtlihen Vertreter, oder wo solche fehlen oder unbekannt sind, direkt an die Geshäftéstelle des Vereins, Alexander- straße 13 in Düsseldorf, zu richten.

Düsseldorf, im Juni 1897.

Der mera,

A. Bagel.

Boie Kafsa- und W:c<hsel-Be-

Mde» S Effekten-Konto

10) Verschiedene Bekaunt- machungen. [17261]

[17149]

Debet. Credit.

& |4 33 960!— 7 452/91

j

ab: | | | Generalfosten, Gehälter, | | Betriebsunkosten u. st.w. 637 059 600|— | }} Instandhaltungskosten . | Abschreibungen

j j Î | | |

Berlin Z Jahresbeitrag 15 #4 Gewinn- und Verlust-Konto Die diesjährige Ausftellung unseres Ver- eins findet während der Zeit vom 6. Juni bis 3, Juli in den Räumen der biesigen Kunsthalle statt. Aus der E der eingesandten Gemälde 2c. werden die zur Verloosung unter die Mitglieder an-

[1 Samadeun (%) Hotel Bellevue.

Haus UL. Ranges, Touristeu- und Fremdenhotel. Von sämmtlichen Zimmern shöue freie Ausficht auf die Bernina:- Gruppe.

Täglih Tramwayverbindung von Samadeu na< St. Moritz, Poutrefina und Morteratsch-Gletscher . Penfionspreis mit Zimmer, alles inbegriffen, von Mitte Juni bis 15, Juli von Fr. 5,50—6, Bon Mitte Juli an von Fr. 6 an.

Bestens empfiehlt si<:

Der Eigenthümer: J. Li f.

Friedrichroda.

Klimat. u. Terrainkurort, besuchteste Sommerfrishe i. Thür. Walde,

Alle med. Bäder. Frequenz 1896: 9866 Personen exkl. Passanten. Auskunft und Prospekte kostenfrei. Das Badccomité. Sauitäts:-Rath Dr. Weidner.

Helmstedt, hübsher, billiger Wohnort,

ium, Landwirthschaft8- und Realschule, Höhere Töchterschule, Hau8haltung®2- le ald, nahes Bad. 4 Eisenbahnen. Kostenlose Auskunft dur< d. Magistrat.

Gewinn-Saldo .

7 088 645/50 | : 14 105/20

5 236 488/61 88 323/89

Duisburg, den 2. Mai 1897.

j E Der Vorftand. 88 323/89 Otto Offergeld. L. Seifert. L Vorstebende Bâlanz haben wir mit den uns von der Direktion vorgelegten Hauptbüchern ver- glichen und mit denselben übereinstimmend befunden.

Duisburg, den 12. Mai 1897. Die Revisoren : G. Molitor. Voormann. :

In der ordentlihen Generalversammlung vom 29. Mai d. F, ift die Auszahluug einer Divi- dende für das Jahr 1896 i j ;

von 8 °/5 für dic Prioritäts-Stamm-Aktien auf Kupon Nr. 3 der Serie Il = # 32,—

und von F °/6 für die Stamm-Aktien auf Kupon Nr. 4 der Serie 111 = 28,—

beshlossen worden. Dieselbe erfolgt von heute ab: bei der Deutschen Bank in Berlin W., bei den Herren Deichmaun & Cie in Köln, und bei uuserer Gesellschaftskasse in Duisburg.

Duisburg, den 1. Juni 1897. __ Der Vorstand. Otto Offer geld.

Berlin, den 8. Mai 1897. Unfallgenosseuschaft der Deutschen Steinindusftrie

eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Berlin, Der Vorftand. H. Weinmann. A. Roscher. Pi Wagner j Vorstehende Bilanz haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büßern der Geseklschaft in Uebereinstimmung qunden. i :

Berlin, den 11. Mai Die RNevisions-Kommisfion, O. Plsöger. August Wolff, gerihtlih vereidigter Bücherrevisor. Zu Ende des Jahres 1895 waren 449 Mitglieder der Genossenshaft vorhanden, es traten_ im Jahre 1896 hinzu 40 und schieden aus 27 Mitglieder, sodaß Ende 1896 462 Mitglieder in der Genofsen- haft verblieben. Die Geschäftsantheile, d. h. die Haftsumme der Genofsen, haben si< von 33 615 F auf 33 960 Æ, also um 345 # vermehrt.

Berlin, den 22. Mai 1897. d j Unfallgenofsenschaft der deutschen Steiuindusftrie

eingetrageue Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht zu Berlin. Der Vorftand. A. Roscher. P. Wagner.

(Logen-Restaurant), Kleine Auguststraße 14, statt- findet, ergebenft eingeladen.

1 998 546.06

1 613 865.39

44 399 458/75 | H. Laas.

6 303.97

827 821 3 309 000.— [5980]

L Seifert

vom Dar- lehens-Kto. abgeseßzter Hypotheken-Zinsen-Konto . . We@hsel-Konto: Hiesige und aus- | wärtige Wechsel 20 853 453/93 gegen Depot Lombard-Erträgnisse-Konto: Eut- | habende Zinfen 18 399/17 papiere 15 833 359/41 Delkredere-Effekten-Konto: Werth- | papiere dieses Konto 1 175 127/50 E E E, estellung oder Depots _ Schuld des laufenden Jahres e 33 060 878.€0 und Rückstände früherer Jahre der Reich8- Unerhobene verlooste inkl. der | bank und aus Serie I—XII gekündigten | Notenbank , Pfandbriefe 2 200 200|— ersten Ban- Ñ Sim! | en u Bank, | a. Depositen E S firmen . . 9142 236.04 | b. Depositen mit Kredite an ; Gs Korrespon- s E 7 « E 4 197 798.05 . Depositen mit Bankgebäude an der Residenz-, | Nidda: Ludwig-, Theatiner- und Pro- | . Depositen mit menadefstraße 4 827 45781 12monatli>er 5 821 47636 | . Zinsengut- | schrift | nabmsgesäfte, 51235.35| 530909471 Tratten-Konto : laufende Accepte . 3 386 722/55 Versicherungs- und MRenten - An- stalten: inkl. Re-

zugefallener, Reatitäten „, 998 095.03 | Lombard- Kapital-Konto: Vorschüsse | 3012 840|— Effekten-Konto: VorhandeneWerth- Konto-Korrent-Debitoren : | Guthaben bei Pfandbrief-Verloosungs-Konto: Guthaben bei Geldübernahms-Konto und zivar: Vorübergehende 1—3 monats- Immobiliar-Konto: Werth der | 6 monatlicher Kassa-Konto : BaareKassa-Bestände Kündung . . - Konto-Korrent-Kreditoren . . . . 13 802 908/13 Zusammenstellung der Aktiva und Passiva der Centrale und der Filialen a. Feuerversfi<:rung

servefonds ju 1/714 285-71 ver The Singer Manufacturing Company, Hamburg, A. G. Ab 4 212.42 A |S

Kassa-Konto ;

| Wechsel-, Effekten-, Vorshuß-, Hinter- j legung8- t E S abritatons, irr aaren-, Garn- un abrikations- 39 918 28274 : Kouto

E S aa eo V S

H. Weinmann.

R VE fte T4 L E Lr c Ta Ale: A Err pet 10100 D EIEE > f 2E BD Til ENEZ ah BE p N G us,

[17154]

[14720] Einladung zur Geueralversammlung. Die aeben titglieder unserer Genossenschaft _ Tagesordaung: werden hierdur< zur diesjährigen ordentlichen 1) De berige und Richtigsprehung der

M e Generalversammlung, wel<he am 15, Juni Iabresrechnung. : ? 18 995 486180 1897, N beuds S8 übr, im Restaurant Lofsow 2) Beschlußfafsung über die Gewinnvertheilung.

“inl M, chlafe patent“. Für Sommerwohnungen.

3 903 683/34 Abth. 1. Patent-Chaiselongues, Patent-Vettstühle, Patent-Sofa.

1 634 770/61 36 61979 319 286/92 22 876 242/18 Alles leiht zusammenlegbar , für kleinste Räume, mit Raum für die Unterbringung der Betten am Tage. JeŒ” Jn jeder Preislage, auh für die einfahsten Zwedte. “J Für Garten, Balkon 2c. Rollschuzwände, Klappstühle, Reisestühle, Rollstühle für Kranke, Ie Preislisten gratis und franko. “JÆ

N. Jaekel’s Patent-Möbelfabrik, Berlin 8W. MartaelO e E Po

[740]

4 E Ca E R AIESMIEN s

e tar over r

b, Lebens- und Leibcenten- | versiherung 35 568 563.61 |

c. Renten-An- Malt. v EO4SS0GTA

Dividenden-Konto : unerhobene Di- videnden früherer Jahre | M 8 939.34 Gewin Dividende pro | 1896 auf pr "A 40 000 Gul- den-Aktien à B: P Dividende pro 1896 auf | 5000, 4- Aktien | à M 12367 , 618350.— 4 867 289/34

Gewinn- und Verlust-Konto : Vortrag auf das Jahr 1897

Aktien-Kapital-Konto

Gründungs-Abs<hreibungs-Konto .

Abschreibungs-Konto für Ausftände .

Diverse Kreditores

Kautions-, Provision#-, Steuer-Konto und Unterstüßungsfonds

RNeserbeouto »» «o 2.-4 bige 2 #46 314 708.78

4 578.14

[16325]

Hamburg, den 31. Dezember 1896. The Singer Manufacturing Fampant, La ued- A. G. G. Neidlinger. Wm. S. Chur<{. Nachgesehen und mit den Büchern übereinstimmend befunden. Hamburg, den 24. April 1897. Der beeidigte Bücherrevisor : ___ Richtig befunden: F. Busse. K. Martens, Revisor.

(L. S.) Richtig befunden : / Der Auffichtêrath. Wilh. Nump. Rich. Gieschen.

4 240 000.—

Abth, 1],

38 980/17 774 345 166/77