1897 / 133 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichs-Anzeiger

und

Der Bezugspreis beträgt vierteljäyrliÞh 4 A 50 „S.

Insertionspreis für den Ranm einer Druckzeile Z0 4.

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

i | } H j \ j } l

Alle Post-Anstalten nehmen Bestellung oa;

für Berlin anßer den Post-Anstalten au die Expedition

8W., Wilhelmftraße Nr. 32.

Einzelne Nummern kosten 25 S.

M 133.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : dem Obersten a. D. Haupt, bisher Kommandeur des Infanterie-Regiments Nr. 140, und dem Landgerichts-Rath Rave zu Altona den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife, den emeritierten Lehrern Schneid er zu Lohne im Kreise Soest und Ert zu St. Johann im Kreise Saarbrü>en, bisher zu Rilchingen-Hanweiler, desselben Kreises, den Adler der Inhaber des Königlichen Haus-Ordens von Hohenzollern, dem Hofmeister Jacob Nabel zu Warsleben im Kreise Neuhaldensleben das Allgemeine Ehrenzeichen in Gold, dem Förster Reichelt zu Dorni>k im Kreise Rees und dem Chaufßsee-Aufseher Karl Lüers zu Meinersen im Kreise Gifhorn das Allgemeine Ehrenzeichen, sowie dem Wachtmeister der städtishen Berufsfeuerwehr in rer Karl Dörpmund genannt Dortmund die ettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Deutsches Reich.

Dem Ersten Vize-Konsul bei dem Kaiserlichen General- Konsulat in Konstantinopel Gumprecht ist auf Grund des 8 1 des Geseßes vom 4. Mai 1870 in Verbindung mit $ 85 des Gesehes vom 6. Februar 1875 die Ermächtigung ertheilt

worden, in Vertretung des Kaiserlihen General-Konsuls bürgerli<h gültige Eheschliezungen von Reichsangehörigen und Schugzgenofsen, mit Einschluß der unter deutshem Schuß ebenden Schweizer, vorzunehmen und die Geburten, Heirathen und Sterbefälle von fsolchèn zu beurkunden.

Dem Verweser des Kaiserlihen Konsulats in Bahia, Vize-Konsul Weber isst auf Grund des 8 1 des Geseßes vom 4. Mai 1870 für den Amtsbezirk des Konsulats und für die Dauer seiner Geschäftsführung die Ermächtigung ertheilt worden, bürgerlich gültige Eheschlicßungen von Reichsangehö- rigen vorzunehmen und die Geburten, Heirathen und Sterbe- fälle von folhen zu beurkunden.

BetanntmäGung

DiePofstverbindungen vom Festlande nah denNordsee- Inseln Borkum, Juist, Norderney, Baltirum, Langeoog, Spiekeroog und Wangeroog gestalten \si< in der Zeit vom 14. bis 30. Iuni, wie folgt :

I. Na< Borkum.

1) Von Leer na< Borkum mittels Dampfschiffs in etwa Suden: ait 15, 17, 19, 21 23., 25,, 26., 28, 29, 30. Juni: 11,0, am 27. Juni 8,15.

2) Von Emden na< Borkum mittels Dampfschiffs in etwa 3 Stunden :

am 14. Juni 12,0, 1,30, am 16. Juni 12,0, 1,0, am 18. Juni 2,0, am 20. Juni 2,0, am 21. Juni 8,0, am 22. Juni 8,0, am 23. Juni 9,0, am 24. Juni 8,0, am 25. Juni 8,30, am 26. Juni 9/0, am 27. Juni 9.0, am 28. Juni 12,0, 1,30, am 29. Juni 12,0, vi 30; Juni 12,0, 12/30.

U. Nach Juist.

j aro Norddeih na< Juist mittels Dampfschiffs in etwa unde : am 14. Juni 9,30, am 15. Juni 12,0, am 16. Juni 12,0, am 17. Zuni 1,45, am 18. Juni 2,0, am 19. Juni 2,0, am 20. Juni 2,15, am 21. Juni 4,15, am 22. Juni 4,15, am 23. Juni 5,0, am 24. Juni 7,0, 6,22, am 25. Juni 5,0, am 26. Juni 6.2, am 27. Juni 9,15, am 28. Juni 10,0, am 29. Juni 10,39, am 30. Juni 10,45.

TIIT, Nach Norderney.

1) Von Norddeich na< Norderney mittels Dampfschiffs in eiwa 1 Stunde:

am 14. Juni 9,30, 2,0, 8,32, am 15. Juni 9,30, 2,0 8,32, am 16. Juni 9,30, 2,0, am 17. Juni 9,30, 2,0, am 18. Juni 10,0, 2,0, am 19. Juni 2,0, am 20. Iuni 6,30, 2,0, am 21. Juni 7,0, 2,0, am 22, Ait 7,0, 20, ain:23. Juni 7,0, 9,15, 4,15, am 24. Juni 7/0, 90 215 au 25 Sit 7,45, 930, 4,15, am 26. Juni 7,0, 9,30, 5,0, am 27. Juni 7,0, 9,30, 7,2, am 28. Juni 7,0, 9,30, 1,30, 8,2, am 29. Juni 9,30, 2,0, 8,2, am 30. Juni 9,30, 2,0.

Wegen der postseitig niht benußten Dampfschiffe wird auf den Fahrplan verwiesen. i

2) Von Bremerhaven nah Norderney mittels Dampfschiffs in 4 bis 5 Stunden (Briefpost) täglih etwa 8,0 fr.

IV. Nach Baltrum.

Von Ne er e, S etuduzg von Dornum [Offtfries- land}) nah altrum mittels Fährschiffs in etwa 1 Stunde:

am 14. Juni 10,30, am 16. Juni 12,30, am 19. Juni 2,45, am 21. Juni 4,0, am 23. Juni 5,45, am 26. Juni 9,0, am 28. Juni 10,15, am 30. Juni 11,45.

V, Nach Langeoog.

Von Esens (Oftfriesland) Bhf. nah Langeoog über Le Fer e el mittels PeitatporsdaenpM bezw. Dampfschiffs 4 etwa

am 14. Juni 8,0, am 15. Juni 9,10, am 16. Juni 19,30, am

17, Juni 11,15, am 18. Juni 12,0, am 19, Juni 12,40, am

M of Arp: s ata f Berlin, Mittwoch, den 9. Juni, Abends.

20. Juvi 1,40, äm. 21. Juni 210, am 22. Juni 2,50, ain 23. Juni

3,40, am 24. Juni 4,40, am 25. Juni 5,50, am 26. Juni 6,42, am

27. Juni 7,20, am 28. Juni 8,15, am 29, Juni 9,10, am 30. Juni 9,39. VI. Nah Spiekeroog.

Von Esens (Ostfriesland) Bhf. nah Spiekeroog über Neu - bharlingersiel mittels Privatpersonenpoft bezw. Fährschiffs in etwa 24 Stunden:

am 14. Juni 10,0, am 15. Juni 10,45, am 16. Juni 11,30, am 17: Junt 12,30, ait 18. Juni 1,30, am 19. Juni 2,0, am 20: Juni 2,45, a 21. Juni 3,30, am 22. Junt 40, am 23. Juni: 430, am 24. Junt 6:30, äu 25: Juni 7,0, am 26. Juni 7,30, am 27. Juni 8,0, am 28. Juni 8,30, am 29. Juni 9,15, am 30. Juni 10,0.

VIL. Nah Wangeroog und Spiekeroog.

Von Karolinen fiel (Harle) nah Wangeroog und Spiekeroog mittels Dampfschiffs in etwa 1 bez. 2 Stunden :

am 22. Juni 5,30, am 23. Juni 6,2 am 24. Juni 6,32, am 25. Juni 6,32, am 26. Juni 7,45 bis Wangeroog, am 27. Juni 9,15, am 28. Juni 10,30, am 29. Juni 11,15, am 30. Juni 12,0.

Wegen der Verbindungen vom 1. Juli ab bleibt weitere Be- fanntmachung vorbehalten.

Oldenburg (Grhzgth.), den 3. Juni 1897.

Der Kaiserlihe Ober-Postdirektor, Geheime Ober-Postrath

Starklof.

Königreich Preußen.

Der Großherzogli<h me>lenburg - shwerinshe Geheime Nath von Oerzen hat Seiner Majestät dem Kaiser und Könige ein Handschreiben Seiner Hoheit des Herzogs Johann Albrecht zu Mecklenburg, Regenten des Großherzogthums Me>lenburg-Schwerin, über- reiht, worin Herr von Oerzen als Großherzoglih me>lenburg- hwerinsher außerordentliher Gesandter und bevollmächtigter Minister am hiesigen Allerhöchsten Hofe bestätigt und neu beglaubigt wird.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: den Ober-Regierungs-Rath Gescher aus Düsseldorf zum Präsidenten der Regierung in Münster zu ernennen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den Pfarrer Rungius in Brig zum Superintendenten

der Diözese Cöln-Land 11, Regierungsbezirk Potsdam, zu er- nennen.

Finanz-Ministerium.

Der Bundesrath hat in der Sizung vom 13. d. M. S 345 der Protokolle beschlossen:

1) Im $8 70 der Ausführungsbestimmungen zum Zu>ersteuergeseß werden im ersten Say die Worte: „seitens der Direktivbehörde“ gestrichen.

2) Der Absaß 1 daselbst erhält folgenden Zusag :

„Für die Entscheidung über den Antrag ift, wenn die Beschädigung des Zuckers in den Räumen der Raffinerie oder bei der seitens der Raffinerie bewirkten Versendung des Zu>ers vor der Verladung desselben auf das S oder die Eisenbahn erfolgt ist, die Zu>erfteuerstelle der Raffinerie, andernfalls das Hauptamt zuständig.“

Die Amtsstellen des dortigen Verwaltungsbezirks find hierna<h mit Anweisung zu versehen.

Berlin, den 29. Mai 1897.

Der Finanz-Minister. Im Auftrage : Schomer.

An sämmtliche Königlichen Provinzial-Steuer-Direktoren, an die Königliche Provinzial-Steuer-Direktion zu osen, an den General-Direktor des Thüringischen oll- und Steuer-Vereins und an die Königliche

egierung zu Sigmaringen.

Ministerium der geistlihen, Unterrichts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Dem praktishen Arzt Dr. Albert Sippel zu Frankfurt a. M. ist das Prädikat „Professor“ beigelegt worden.

Personal-Veränderungen,

Königlih Preußische Armee.

Offiziere, Portepee-Fähnrihe x. Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen. :Im aktiven Heere. Neues Palais, 3. Juni. v. Winterfeld, Gen. der Inf. und Gen. Adjutant Seiner Majestät des Kaisers und Königs, kom- mandierendèr General des Garde-Korps, unter Daaliung in dieser Stellung, mit Wahrnehmung der Funktionen als Ober-Befehlshaber

Inserate nimmt au:

die Königliche Expedition des Dentschen Reihs-Anzeigers und Königlich Preußischen Staatx-Anzeigers Berlin $W., Wilhelmftraße Nr. 32.

197.

in den Marken beauftragt. Prinz zu Wied, Sec. Lt. à la suits des Regts. der Gardes du Corps, unter Verleihung eines atents seiner Charge, in das genannte Regiment einrangiert. S ehme, Hauptm. und Komp. Chef vom Infanterie-Regiment Nr. 176, unter Stellung à la suite des Regts., auf se<8 Monate zur Dienstleistung bei dem Bekleidungs8amt des 11. Armee-Korps kom- mandiert. Bö>ler, Pr. Lt, vom Pomm. Jäger-Bat. Nr. 2, unter Beförderung zum Hauvtm. mit einem Patent vom 27. Januar d. Is., als Komp. Chef in das Inf. Negt. Nr. 176 verseßt. Heydemann, Sec. Lt. von demselben Bat., zum Pr. Li. befördert. Loerbrofks, Hauptm. und Battr. Chef vom Schleswig. Feld-Art. Regt. Nr. 9, unter Stellung à la suite des Regts., auf se<s Monate zur Dienst- leistung bei dem Bekleidungsamt des IX. Armee-Korps kommandiert. v. Rosenberg -Lipinsky, Hauptm. vom 2. Garde-Feld-Art. Regt., unter Entbindung von dem Kommando als Adjutant bei der 10. Feld- Art. Brig., als Battr. Chef in das Schleswig. Feld-Art. Negt. Nr. 9 verseßt. Mitter v. Deines, Pr. Lt. vom Feld-Art. Regt. Nr. 33, als Adjutant zur 10. Feld-Art. Brig. kommandiert. v. Gilsa, Pr. Lt. vom Holstein. Feld-Art. Regt. Nr. 24, unter Belassung in dem Kommando zur Diexstleistung beim Großen Generalstabe in das Feld-Art. Regiment Nr. 33 verseßt. v. Krogh, Sec. Lieut. vom Holstein. Feld-Artillerie-NRegiment Nr. 24, zum Prem. Lieut. befördert. v. der Osten, Hauptm. und Komp. Chef vom Kaiser Franz Garde-Gren. Regt. Nr. 2, unter Stellung à la suits des Regts., auf se<s Monate zur Dienstleistung bei dem Bekleidungsamt des XIV. Armee-Korps kommandiert. Frhr. v. Müffling sonst Weiß gen., Hauptm. vom 1. Garde-Regt. z. F., als Komp. Chef in das Kaiser Franz Garde-Gren. Regt. Nr. 2 verseßt. Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. Neues Palais, 5. Juni. Sperling, Gen. Major a. D., zuleßt Oberst und Kommandeur des 6. Rhein. Inf. Regts. Nr. 68, mit seiner Pension zur Disp. gestellt.

XITLL. (Königlich Württembergisches) Armee-Korps.

31. Mai. Dr. Göller, Stabsarzt der Landw. 2. Aufgebots vom Landw. Bezirk Ludwigsburg, der Ab}chied bewilligt.

Nichtamtliches.

Deutsches Reich.

Preußen. Berlin, 9. Juni.

Seine Majestät der Kaiser und König empfingen beute Vormittag im Neuen Palais den Chef des Zivilkabinets, Wirklichen Geheimen Rath Dr. von Lucanus und den Prä- sidenten des Evangelischen Ober-Kirchenraths D. Dr. Barkhausen zum Vortrage.

Die vereinigten Ausschüsse des Bundesraths für Handel und Verkehr und für Justizwesen sowie der Aus\{uß für Handel und Verkehr hielten heute Sißungen.

Der Königliche Gesandte in Karlsruhe, Wirklihe Geheime Rath von Eisendecher ist von dem ihm Allerhöchst be- willigten kurzen Urlaub na< England auf seinen Posten zurü>gekehrt und hat die Geschäfte der Gesandtschaft wieder übernommen.

Der Königliche Gesandte in Weimar, Geheime Legations- Rath Raschdau is von dem ihm Allerhöchst bewilligten Urlaub auf seinen Posten zurückgekehrt und hat die Geschäfte der Gesandtschaft wieder übernommen.

Potsdam, 8. Juni. Ueber das Befinden des Grafen Schuwalow ist heute folgendes Bulletin ausgegeben worden: Das ganze Befinden fowie die Fähigkeit, zu gehen und si< frei im Verkehr mit Anderen zu bewegen, zeigen bedeutende und andauernde Beier eheimer Ratb, Profefsor von Bergmann. Professor Gerhardt. Professor Jolly. Professor Zabludowski. Dr. Bohn.

Bayern.

Jhre Majestät die Kaiserin von Oesterreich ist heute Vormittag von Kissingen nah Langenshwalbah ab-

gereist. Hefen.

Seine Königliche Hoheit der Großherzog und Seine Großherzogliche Hoheit der Prinz Wilhelm haben sich estern zur Feier des 200jährigen Bestehens des 3. Groß- iodt Hessishen Jnfanterie - Regiments (Leib - Regiment) Nr. 117 na< Mainz begeben. Nachmittags fand daselbst im Großherzoglihen Palais Galatafel statt, zu welher an das Offizier-Korps des genannten Regiments Einladungen er- gangen waren. Morgen wird Seine Königlihe Hoheit der roßherzog nah Darmstadt zurü>kehren.