1897 / 133 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Stiereien zu Jupons, Blusen, Coftumes und Schlaf- rôden, versiegelt, Flähenmuster, Fabriknummern 666 bis 677, Shußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. Mai 1897, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten.

Nr. 15 834. Firma A. Speiermaun in Berlin, 1 Packet mit 4 Modellen und Abbildungen von 17 Modellen für Photographie-Ständer, Paravents, Kalender und vergoldete Dekors, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 3104, 3105, 3107—3121, 2666, 1280 a, 1280b, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 17. Mai 1897, Nachmittags 12 Uhr 59 Minuten. M

Nr. 15 835. Firma Hermann Engel in Berliu, 1 Umschlag mit 1 Muster für Papierbeutel, ver- fegelt, Flähenmuster, Fabriknummer 600, Schub- frist 2 Fahre, angemeldet am 18. Mai 1897, Nach- mittags 3 Uhr 39 Minuten.

Nr. 15 836. Firma Th. Wendisch in Berlin, 1 Packet mit 17 Mustern für Ansichts-Postkarten, versiegelt, Fläbenmuster, Fabriknummern 213 bis 216 Deff. 1—3 Bismarck, 217—220 Desi. 1—4 Stephan, 221—228 Dess. 1—8 Frankfurt a. Main, 229 Dess. 1 Wiesbaden, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 19. Mai 1897, Vornzttags 10 Uhr

25 Minuten.

Nr. 15 837. Firma Paul Hardegen « Co. (K. G.) Fabrik elektrischer Apparate in Berlin, 1 Paket mit Abbildungen von 2 Modellen, für Mikrotelephon-Stationen mit Kurbel. Linien- wähler und für Bronze-Slockenshalen mit kunst- geschmiedetem Kossol, versiegelt, Muster, für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 221, 816/823, Schuß- frift 5 Jahre, angemeldet am 19. Mai 1897, Vor- mittags 11 Uhr 25 Minuten.

Nr. 15 838. Firma Graphische Kunst-Anstalt Weylandt & Bauchwigtz in Berlin, 1 Umschlag mit 4 Mustern für Plakate und Programm-Bor- drucke (Titel), ofen, Flähenmuster, Fabriknummern 1029—1032, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Mai 1897, Nachmittags 12 Uhr 27 Minuten.

Nr. 15 839. Fabrikant Eugen Falkson in Berlin, 1 Packet mit 4 Modellen für Gußartikel (Vasen, Muschelshalen, Jardiniòren), verfiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1334, 1335, 1343, 1339, Schußfrist 3 Jahre, an- aemeldet am 19, Mai 1897, Nachmittags 12 Uhr

34 Minuten.

Nr. 15 840. Firma Geographisches Jnstitut und Landkarten-Verlag Jul. Straube in Verlin, 1 Paket mit 1 Muster für Straube's Neuen Radfahrer - Plan von Berlin, versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 97518, Schußfrist Z Jahre, anaemeldet am 20. Mai 1897, Nachmittags 12 Uhr 7 Minuten. j

Nr. 15 841. Fabrikant David Herrmaun in Berlin, 1 Paket mit 1 Muster für Dekorationen auf Zigaretten-Hülsen (Deutsche Turner- Zigaretten), versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummer 89765, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. Mai 1897, Nachmittags 12 Uhr 55 Minuten. Í

Nr. 15 842. Firma Deutsche Luxuspapier- Fabrik Paul Naumann in Berlin, 1 Paket mit 4 Modellen für Blumen- Atrappen, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1—4, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. Mai 1897, Vormittags 9 Uhr 40 Minuten. :

Nr. 15 843, Firma S, A. Loevy in Berlin, 1 Paket mit 7 Modellen und Abbildung eines Mo- dells für Thürschilder, Bandverzierungen, Schiebe- thürmuscheln und Thürdrücker, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse , Fabriknummern 1182, 1187—1189, 1191, 1192—1194, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. Mai 1897, Vormittags L Ubt 45 Minuten. ;

Nr. 15844. Firma Hans « Mottau" in Berlin, 1 Umschlag mit Abbildungen von 19 Mo- dellen für Lampen, Schreibzeuge, Tishleuchter, Hantd- Leuchter, Feuerzeuge, Löscher, Papeterien, Barometer, Thermometer, Bowlen und Tafelaufsäße, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummern 1384, 1385, 1380, 1440, 1381, 1441, 1382, 1442, 1383, 1443, 1386, 1446, 1387, 1447, 1388, 1389, 1375, 1396, 1413, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. Mai 1897, Nachmittags 12 Uhr 18 Minuten.

Nr. 15845, Firma Leopold Stern in Berlin, 1 Packet mit 19 Modellen für Manschetten-Kragen- und Chemiscttes-Knöpfe, versiegelt , Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 5890, 6105, 6107, 6124, 6126, 86128, 6130, 5730—95735, 5892—5897, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. Mai 1897, Nahmittags 12 Uhr 45 Minuten.

Nr. 15846, Firma Heinze & Blankertz in Berlin, 1 Paket mit 4 Modellen für Federhalter in japanisch - chinesischer Art, Relief geschnißzt, ver- siegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabrik- nummern 7000 A, 70C0B, 7000 C, 7001, Schusfrist 3 Jahre, angemeldet am 22. Mai 1897, Nach- mittags 12 Uhr 27 Minuten.

Nr. 15 847. Firma Geographisches Justitut und Landkarten - Verlag Jul. Straube in Berlin, 1 Paket mit 1 Muster sür Straube's

lan: Berlin und seine Straßenbahnen nebst seinen

mnibusélinien, versiegelt, Flähenmuster, Fabrik- nummer 97521, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 22, Mai 1897, Nachmittags 12 Ubr 47 Minuten.

Nr. 15 848. Firma J. Aberle & Co. in Berlin, 1 Paket mit 18 Mustern für Buntdruck-Bilder, versicgelt, Flähenmuster, Fabriknummern 2302, 2343, 3308. 2371, 2377, 2394 2395a, 2395b, 2403, 2420, 2421, 2423, 2429, 2435, 2450, 2461, 2463, 2481, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. Mai 1897, Vormittags 10—11 Uhr.

Nr. 15 849, Fabrikant J. Goldiner in Berlin, 1 Umschlag mit §8 Mustern für Soldaten- Postkarten (in Lichtdruck-Nachahmung in hellgrüner, hellblauer und hcllvioletter Töônung resy. Farbe hergestellt), versiegelt, Flächenmuster, Fabriknummern 1—8, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. Mai 1897, Bormittags 7—9 Uhr.

Nr. 15850. Firma Friedr. Kirchner in Berlin, 1 Paket mit Abbildunzen von 15 Modellen für Körbe, Krüge, Leuchter, Bowlen, Kühler, Pokalé, Teller und Bccher, versiegelt, Muster für plastische Erzcugnisse, Fabriknummern 2331, 2332, 2336, 2358, 2349, 2350, 2378, 2353, 2361, 2379, 2364, 2359, 2388, 2395, 2387, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 25. Mai 1897, Vormittags 11 Uhr 36 Minuten.

Nr. 15851. Firma A. Hamaun in Berxliu, 1 Paket mit 2 Modellen für dekorative Autschmüdung von Odvertheilen zu Manchettenknöpfen, versiegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 1, 2, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 26. Mai 1897, Nachmittags 4—8 Uhr.

Nr. 15 852. Fabrikant Chemiker Moriß Beer

in Berlin, 1 Muster für Flashen-Etiquettes, offen, Flächenmuster, Fabriknummer 1, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 29. Mai 1897, Vormittags 11 Uhr 45 Minuten.

Nr. 15853. Firma Schriftgiesßierci Emil Gursch in Berlin, 1 Umshlag mit Abbildung eines Musters für zu Buchdruckzwecken bestimmte Ziershrift „Gloria Verfalien", versiegelt, Flächen- muster, Fabriknummer- 25, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 31. Mai 1897, Vormittags 11 Uhr- 30 Minuten.

Bei Nr. 13 498. Firma G. H. Spe in Berliu hat bezügli der laut Anmeldung vom 2. Juni 1894 mit Schußfrist von 3 Jahren eingetragenen Modelle für Thürdrücker, Thürschilder, Ba@cule-Oliven, Ein- reiber, Fabriknummern 866—868, 868a, am 31. Mai 1897 die Verlängerung der Schußfrist bis auf 7 Jahre angemeldet.

Nr. 15854. Firma Zivilingenieur Franz Dick- mann in Berlin, 1 Umschlag mit 1 Muster für Formulare zu Offerten und Neklamebriefen oder dergl. von dem Aussehen einer Depeshe mit rüdck- seitig aufgedrucktem Preisfurant oder dergl., ofen, Flächenmuster, Fabriknummer 5, Schußfrift 3 Jahre, ‘4 atio am 29. Mai 1897, Nachmittags 4 bis

L;

Frankfart, Hain. [17842]

In das Musterregister ist eingetragen worden:

Zu Nr. 1230, Firma Buguft Osfterrieth hier,

hat für die unter dieser Nummer eingetragenen Etiquettenmuster für Tabackpackungen mit den Ge- s{äftsnummern 1295b, 1372b, 1395b, 1399 b, 1393 þ die Verlängerung der Shußfrist um weitere 7 Jahre angemeldet. __Nr. 1388. Firma Adolph Hatry hier, Um- schlag mit dem Muster für eine Geldbörse, versiegelt, Muster für plastishe Erzeugnisse, Fabriknummer 11993, Schutbfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. Mai 1897, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 1389. Firma Schriftgießterei Flinsch hier, Umschlag mit einem Muster für Schriftgießerei- Erzeugnisse, „Rococo-Einfassung“, versiegelt, Flächen- muster, Fabriknummer 17, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 18. Mai 1897, Vormittags 11 Uhr

30 Minuten.

Nr. 1390. Firma Klimsch’s8 Druckerci I. Mauvach «& Co. hier, Umschlag mit 13 Mustern, und zwar a. 7 Etiquetten, b. 1 Menü, c. 1 Plafat, d. 1 Karte, e. 2 Umschläge, f. 1 Blatt Schlußvignetten, versiegelt, Flähenmuster, Fabrik- nummern zu a. 1458, 1427, 1426, 1425, 679, 680, 1254, zu b. 1407, zu c. 1453, zu d. 1454, ju e. 1455, 1456, zu f. 1457, Schußfrift 3 Jahre, an- gemeldet am 20. Mai 1897, Vormittags 9 Uhr 30 Minuten.

Nr. 1391. Firma August Osterrieth hier, Umschlag mit 50 Mustern für Etiquetten, versiegelt, Fläthenmuster, Fabriknummern 1421 þb. c., 1514b. c., 1519 b 1580. bo, 1639 0 e C, LOAL De G 1658 bc, B60 b: C, 1674 D.C, I1607T a b E, 1681 bi c 1686 bc, IG0L B C, MOL a De, 1708 b. c, 1706 b. d, 1709 ba c, 1T20.6, C, 1794 b: e d. 1780. C, Ac D, €& d 2 7 1750 þ. c., Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 21. Mai 1897, Vormittags 10 Uhr.

Zu Nr. 1237. Firma Ludwig & Mayer hier hat für das unter Nr. 1237 eingetragene Muster für eine Buchck?ruckschrift genannt „Nelson“ die Ver- längerunz der Schußfrist um weitere 7 Jahre an- gemeldet.

Nr. 1392. Firma Ludwig « Mayer hier, Umschlag mit einem Muster für Buchdruckzwecke, bestehend in Initialen, kursiv liegend, verschlossen, Flächenmuster, Fabriknummer 2978, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 26. Mai 1897, Vor- mittags 10 Uhr 30 Minuten,

Nr. 1393. Firma Ludwig & Mayer hier, Umshlag mit einem Muster für Buchdruckzwee, bestehend in einer Zierschrift, genannt „Pallas“, vershlossen, Flähenmuster, Fabriknummer 2991, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 26. Mai 1897, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Nr. 1394. Firma Ludwig & Mayer hier, Umschlag mit einem Muster für Buchdruckzwecke, bestehend in einer Frakturschrift, genannt National II. Garnitur, vershlossen, Flächenmuster, Fabrik- nummer 69, Schußfrist 10 Jahre, angemeldei am 26, Mai 1897, Vormittags 10 Uhr 30 Minuten.

Franksurt a. M., den 2. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht. IV.

Gotha. : [17839] In unser Musterregister ist eingetragen worden : Nr. 536. Morgenroth « Co., Porzellan-

fabrik in Gotha, ein in braunes Papier verpacktes

und verschnürtes Kästen, überschrieben mit: „Jn- halt: Muster plastischer Erzeugnisse der Porzellan-

Fabrik Morg?znroth & Co., Nr. 2541, Nr. 2542 a,

b, c, Mustershuß, Anmeldung auf drei Jakre, in

jeder Größe und in jedem Material, Morgenroth

& Go., Porzellanfabrik Gotha“, plastische Erzeugnisse,

Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 12. Mai 1897,

4 Uhr 30 Minuten Nachmittags.

Nr. 537. Th. Hertwig, Kerambildner in Ohrdruf, ein vershlossenes, einmal versiegeltes Kuvert, beschrieben mit: „Inliegend Zeichnung und Beschreibung einer neuen Gefäß-Dekoration, ange- meldet auf drei Jahre, Mustershuß von Th. Hertwig, Kerambildner, Ohrdruf, den 14. Mai 1897“, das in der Zeichnung dargestellte Flähe-Dekorations-Prinzip besteht in einem eigenartigen, geometrisch angeordneten Pflanzenarrangement, angebracht an Gefäßen und Gebilden aller Art in allen Materialien, einfarbig, mehrfarbig oder vergoldet, Flächenerzeugnisse, Schutz- frist 3 Jahre, angemeldet am 15. Mai 1897, Nach- mittags 4 Uhr 30 Minuten.

Nr. 538. Eruft Jfe, Kaufmann und Wein- händler in Georgeuthal (zur Aue) in Thüringen, eine Flascheu-Etiquette, darstellend die Unsicht des Kyffhäuser-Denkmals und der Wirthschaft daselbst, angebrawt auf Wein- 2c. Flaschen, Flächenerzeug- nisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 29. Mai 1897, 11 Uhr 10 Minuten Vormittags.

Nr. 539, Carl Barfuß Wwe. in Gotha, Wollpuppe mit einer im öInnern des Körpers befind- lien Nassel, die Pupp2 wird in vershiedener G1 öße und Ausführung hergestellt, die Rassel besteht aus Pappe oder Metall, plastishes Erzeugniß, Schußtz- frist drei Jahre, angemeldet am 24. Mai 1897, Bormittags 9 Uhr 45 Minuten.

Gotha, am 2. Juni 1897.

Herzogl. Sächs. Amtsgericht. I17, Pola.

Weilbroenn. s [17838] K. Württ. Amtsgericht Heilbronu.

e das Musterregister ift eingetragen:

Nr. 82. Firma Jaeger & Stephan in Heil- broun, 1 Muster für einen Bierglasuntersatz, offen, Muster für plastishe Erzeugnisse, Ge‘chäftenummer P. L., Schußfrifst 3 Jahre, angemeldet am 25. Mai 1897, Vormittags 10 Uhr.

Seilbrounn, den 4. Juni 1897.

K. Amtsgericht. Landgerichts-Rath Geyer.

Ilmenau. [17033] In das Musterregister if eingetragen worden: Nr. 254. Galluba & Hofmann, Firma in

Ilmenau, angemeldet am 29. Mai 1897, Vor-

mittags 9 Uhr, 1 Packet, vershlossen, entbaltend

2 feramische Naturamuster neuer Fonddecore, Fabrik-

Nrn. 10102, 1010B, in ganzer oder theilweiser Aus-

führung in Schmelz-, Lstre- oder Gold-Farben ein-

oder mehrfarbig vergoldet und in jegliher Größe für Porzellangegenstände. Muster für Flächenerzeug- nisse, Schußfrist 5 Jahre. Ilmenau, den 31. Mai 1897. Großherzogl. S. Amtsgericht. Metzner.

KaisersIautern. [17836] úIn das Musterreaister ift eingetragen:

Nr. 175. Firma J. u. E. Bender in Kaisers- lautern und Marie Bézon, Wittwe von August Lindner allda, ein verschlossenes Paket mit zwölf Mustern von baumwoll- halbwollen- und rein wollenen Hemdenstoffen sowie von Wundbinden, Flächenerzeugnisse, Fabriknummer 1009, Schußfrist 5 Jahre, argemcldet für Firma J. u. E. Bender am 7. Mai 1897, Vormittags 114 Uhr, und für T U Lindner am 11. Mai 1897, Vormiitags

E

Kaiserslautern, 1. Juni 1897.

K. Landgerichte schreiberei. Mayer, K. Ober-Sekretär.

Abtheilung II.

Nieder-Wüstegiersdorf. [17841]

In unsec Musterregister ist eingetragen :

a. unter Nr. 96 der Firma Websky, Hartmaun & Wiesen (Weberei) Wüstewaltersdorf, für das eine Muster, betr. Decken, Servietten und Stoffe, laufende Fabriknummer 1641, Dessin 3254, ist die Schußfrist auf Antrag um weitere 3 Jahre ver- längert, eingetragen zufolge Verfügung vom 9. Mai 1897 am 10. Mai 1897;

b. unter Nr. 123 derselben Firma, ein ver- siegeltes Paket, enthaltend 2 Muster für Tischläufer, 2 Muster für Wischtücher, 3 Muster für Decken, Servietten und Stoffe, Fabriknummern 2034 bis 2040, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. Mai 1897, Vormittags Ur.

Nieder-Wüstegiersdorf, den 2. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

Konkurse. [17514]

Ueber das Vermögen der Handelsfrau Hermine Franziska Margarethe Lorentz, geb. Reichel, (in Firma M. Lorenz) in Berlin, Alexanderstr. 55, ist heute, Nachmi1tags 1. Uhr, von dem Königlichen Amtsgerihte T zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Conradi in Berlin, Weißenburgerstr. 6%. Erste Gläubigerversammlung am 18S, Juni 1897, Vormittags [13 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 9. Juli 1897. Frist zur Anméldung der Konkursforderungen bis 9, Juli 1897. Prüfungstermin am 9, August 1897, Vormittags A5 Uhr, im Gerichts- gebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32.

Berlin, den 5. Juni 1897.

During, GerichtssGreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82.

[17516]

Ueber das Vermögen der Frau Kaufmann Lucy Dame, geb. Götze, in Berlin, Bach- straße 10, ist heute, Nachmittags 1 Uhr, Lon dem Königlichen Amtsgerichte T zu Berlin das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Rofen- bah zu Berlin, Linienstraße 131. Erste Gläu- bigerversammlung am 21. Juni 18297, Vor- wage 114 Vhr, Offener Arrest mit An- zeigepfliht bis 30. August «1897. Frist zur An- meldung der Konkursforderüngen bis 30. R 1897. Prüfungster:nin am 20. Septeciüber 189, Vormiitags 112 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32.

Berlin, den 5. Juni 1887.

During, Gerichtsschreiber ;

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtßeilung 82.

[17542] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Handelsmanns Guftav Jäger in Niugenhain L. S. wird heute, am 5. Juni 1897, Nachmittags 4 Uhr 30 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Ortsrichter Richter in Ringenhain L. S. Anmelde- fcist der Konkuréforderungen bis zum 30. Juni 1897. Termin zur ersten Gläubigerversammlung und Prüfung der angemeldeten Forderungen den "7. Juli 1897, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. Juli 1897.

Königliches Amtsgericht zu Bischofswerda. Bekannt gemaht durch den Gerichtsschreiber : Sekretär Claus,

[17550] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schankwirths Baltha- sar Philipp in Chemuitz (Leipzigerstr. 3) ist heute, am 4. Juni 1897, Nachmittags 5 Uhr, das Kon- fursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Re:chtéanwalt Dr. Limmer in Chemniy Offener Arrest mit Anzeigefcist bis zum 3. Juli 1897. Konkursforderungen find bis zum 10. Juli 1897 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung am 5, Juli 1897, Vormittags 921 Uhr, Allgemeiner Prüfungstermin am 9, August E897, Vormittags 10 Uhr.

Königliches Amtsgericht O: Abth. B.

Bekannt gemacht durch den Gerichtsschreibez : Sekretäc Treff.

[17559] Bekanutinachung. Ueber das Vermögen von Georg Laul, Metzger- meister, in Fraukentha1 wohnhaft, ist am 4. Juni

1897, Nachmittags 5+ Uhr, das Konkursverfahren

Kcenkurêsverwalter Max Blum, Rechtskonsulent in Frankenthal. Offener Arrest er- lassen mit Anzeigefrift bis künftigen 30. Juni. Ab- lauf der Anmeldefrist am 11. August nächsthin. Erfte Gläubigerversammlung am A. Juli und all- gemeiner Prüfungstermin am 25. August uächst- hin, jedesmal Morgens 9 Uhr, im Amts- gerihtsgebäude dahier. Fraukenthal, 4. Juni 1897. Der Gerichtsschreiber K. Amtsgerichts : Weismann, K. Ober-Sekretär.

[17757}-- Bekanntmachung.

Beschluß des K. Amtsgerihts Fürth vom 5. Junt 1897, Nachmittags 44 Uhr, auf Eröffnung des Kankursverfahrens über das Vermögen der Firma Stephan Kuoll, Spiegelrahmen-, Spiegel- und Bürstenfabrik, Facettenschleiferei und Silber- belege in Fürth, und des Jnhabers dieser Firma, des Fabrikauten Stefau Knoll in Fürth. Kon- kursverwalter: Rechtsanwalt Wertheimer in Fürth. Erste Gläubigerversammlung: WMoutag, den 28. Juni 1897, Vormittags 10 Uhr, allge- meiner Prüfungstermin: Montag, den 12. Juli 1897, Vormittags 10 Uhr. Frist zur Anmel- dung der Forderungen bis Freitag, den 2. Juli 1897 einshließlich; offener Arrest und Anzeigefrist bis Freitag, den 25. Juni 1897.

Fürth, den 5. Juni 1897,

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts. (L. S.) Hellerich, K. Ober-Sekretär.

HTSEH

Ueber das Vermögen des Kaufmanus Curt Hanke in Untermhaus, allein. Inhabers der Firma Curt Hanke vorm. Albert Jsbari, MERMIEBYAED Ug daselbst, ist heute, Nachmittags 5 hr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter i| Rechtsanwalt Jahn hier. Anmelde- frist für Konkursforderungen bis 20. SFuli 1897. Erste Gläubigerversammlung: 22. Juni 1897, Vormittags Uk Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin: 5. August 1897, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 22. Juni 1897.

Gera, den 3. Juni 1897.

: Teich, A.-G.-Sekr., Gerichtsschreiber des Fürstlihen Amtsgerichts.

[17764] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns August Gerber, Inhaber der Firma Eduard Künune, Nachfolger August Gerber in Hameln, wird heute, am 5. Juni 1897, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Gerbracht in Hameln wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 1. Suli 1897 bei dem Gerihte anzumelden. Es wird zur Be- schlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus- {{hufses und eintreienden Falls über die in § 120 dex Konkursordnung bezeichneten Gegenstände, auf den 3. Juli 1897, Vormittags 11? Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 24. Juli 1897, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmafse gehörige Sache Besig haben oder zur Konkursmasse etwas s{chuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflich- tung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 19. Juni 1897 Anzeige zu machen. Königliches Amtsgericht zu Hameln.

“erôffnet worden.

[17519]

Ueber das Vermögen des Fuhrmanuns Hcinrich Bley zu Braunlage is am 4. Juni 1897, Nach- mittags 45 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Protokollführer Friy Luße zu Hasselfelde ist zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 15. Juni 1897. Konkurs- forderungen sind bis zum 2. Juli 1897 bei dem Ge- richte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungêtermin am 9, Juli 1897, Vormittags 10 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte Hasselfelde.

Hasselfeide, vcn 4. Juni 1897,

Bremer, Reg.-Geh., als Gerihtösreiber Herzoglihen Amisgerichis.

[17509] Bekanntmachung.

Nr. 7123. Ueber das Vermögen des Kauf: mauns Julius Maier in Dorf Kehl wird heute, am 3. Juni 1897, Vormittags 10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Rechtsagent Karl Maier in Stadt Kehl wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 24. Juni 1897 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters, über die Bestellung eines Gläubigerausshusses und ein- tretenden Falles über die im § 120 der Konkursord- nung bezeihneten Gegenstände auf Freitag, deu 25. Juni 1897, Nachmittags 23 Uhr, so- wie zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Freitag, den 9. Juli 1897, Nachnittags S4 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt.

Keht, den 3. Juni 1897.

Großh. Bad. Amtsgericht. (gez.) Leonhard.

Dies veröffentlicht :

Der Gerichtsschreiber: Kop f.

(17766) Konkur®verfaghreu.

Ueber das Vermögen der Firma G. Lucaë®s, VFnhaber G. Lucas und Robert Lucas zu Lippftadt, ist am 5. Juni 1897, Mittags 124 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter : Rechtéanwalt Nintelen zu Lippstadt. Offener Arrest und Anzeigefrist b1s 30. Juni 1897. Anmeldefrist bis 20. Juni 1897. Erste Gläubigerversammlung nebst Prüfungstermin am 83, Juli 1897, Vormittags 11 Uhr.

Lippstadt, den 5. Juni 1897.

Der Gerichtsschreiber des Könialihen Amtsgerichts : Küstermeyer, Sekretär.

[17767] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Kaufmanns Gerhard Lucas zu Lippstadt ist am 5. Juni 1897, Mittags 124 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Rintelen zu Lippstadt. Offener Arrest und Anzeigefrist bis 30. Juni 1897. Anmeldefrist bis 30. Suni 1897. Erste Gläubigerversammlung

äfungstermin am 3, Juli 1897, Vor-

nd s 10; Uhr. : Lippstadt Hreiber Tes Königlichen Amtsgerichts : Der Ver Küstermeyer, Sekretär. :

Konkursverfahren. das Dugen des Nau smanns SEEDENs 8 in Lippstadt ist am 5. Juni , Mittags T llbe. der Konkurs eröffnet. Verwalter : Rechts- anwalt Rintelen in Lippstadt. Offener Arrest und Anzeigefrist bis 30. Juni 1897. Anmeldefrist bis 30. Juni 1897. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin den 3, Juli 1897, Vormittags 114 Uhr. i Lippftadt, den 5. Juni 1897. ; Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts : Küstermeyer, Sekretär.

17768] l Ueber

[17761] Bekanntmachung.

Das Kgl. Amtsgeriht Neumarkt O.-Pîf. hat unterm Heutigen, Nachmittags 4 Uhr, über das BVermögen der Bauerscheleute Johann und Maria Ochsenkühn in Berngau den Konkurs eröffnet. Konkursverwalter ist der Kgl. Gerichts- vollzieber Hagn dahier. Offener Arrest und Anzeige- frist bis infl. Freitag, den 25. Juni 1897, Vormit- tags 12 Uhr. Erste Gläubiaerversammlung: Sams- tag, den 26, Juni 1897, Vormittags 9 Uhr. Anm:ldefristende: Freitag, den 16. Juli c. Allge- meine Prüfungstermin : Montag, 2. August 1897.

Neumarkt O.-Pf., 3. Juni 1897.

(L. 8.) Mönath, Kgl. Gerichtsschreiber.

[17520] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen der Firma B. Zutraun in Ortelsburg ist am 31. Mai 1897, Nachmittags 44 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Zum Kon- fursverwalter is der Rechtsanwalt Donalies in Ortelsburg ernaunt. Konkursforderungen find bis zum 94. Juli 1897 bei dem Gerichte anzumelden. Zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläubiger- aus\hufses und eintretenden Falls über die im § 120 der Eonkuräordnung bezeihneten Gegenstände ist ein Termin auf den 22, Juni 1897, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen ein Termin auf den 2. August 1897, Vormittags 10 Uhr, im Gescästélokale des unterzeichneten Gerihts , Zimmer Nr. 18, anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy baben oder zur Konkursmasse etwas schuldig find, wird aufgegeben, nihts an den Gemein- \{uldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Berpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welhe fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 21. Juni 1897 Anzeige zu machen.

Ortelsburg, den 31. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 8.

{17565] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Glasermeisters Georg Ruedäschel in Reichenbach ist heute, am 3. Juni 1897, Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: Kauf- mann Franz Schmidt in Reichenbach. Anmeldefrist bis zum 2. Juli 1897. Erste Gläubigerversammlung am 26, Juni 1897, Vormittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 10. Juli 1897, Vormittags 118 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis 17. Juni 1897.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Reichenbach: Sekretär Nagler.

{17530] K, Amtsgericht Rottweil.

Ueber das Vermögen desSchuhmachers Matthäus Mager von Zimmern o. R. wurde heute, Nach- mittags 65 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und Gerihtsnotar Kreeb in Rottweil zum Konkursver- walter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist ist bis 2. Juli 1897 und die Anmeldefrist bis dahin, der Wahl- und Prüfungstermin auf Samstag, deu 10. Juli 1897, Nachmittags Uhr, bestimmt.

Den 4. Juni 1897.

Gerichtsschreiber Kurr,

[17529] K. Amtsgericht Rottweil.

Ueber das Vermögen des Baueru Josef Bucher von Zimmern o. R. wurde heute, Nachmittags 64 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet und Gerichts- notar Kreeb in Rottweil zum Konkursverwalter ernannt. Offener Arrest mit Anzeigefrist ift bis 2, Juli 1897 erlassen und die Anmeldefrist bis dahin, der Wahl- und Prüfungstermin auf Sams- tag, den 10. Juli 1897, Nachmittags 3 Uhr, bestimmt.

Den 4. Juni 1897.

Gerichtsschreiber Kurr. {17528} Konkurêverfahreu.

Veber das Vermögen des Johann Reiter- Koerner, Stuhlfabrikant in Fraulautern, wird beute, am 3. Juni 1897, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Geschäftsmann C. Hecht zu Saarlouis wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 1. Juli 1897 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des er- nannten oder die Wahl eines anderen Berwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraueshufses und eintretenden Falls über die in § 120 der Kon- kursordnung bezeiwneten Gegenstände auf Samstag- den 3. Juli 1897, Vormittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Samstag, den 24, Juli 1897, Vormit- tags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besi haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Berpflich- tung auferlegt, von dem Besiße der Sache und_ von den Forderungen, für welche fe aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruh nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 20. Juri 1897 Anzeige zu

machen. Königliches Amtsgericht zu Saarlouis, Abih. 1. [17560])

5. Juni 1897, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt H. Müller zu Schwerin i. M. Offener Arrest mit Frist zur An- zeige von D an den Verwalter bis zum 26. Juni 1897. Anmeldungen von Konkursforderungen bis zum 3. Juli 1897. Erste Gläubigerversammlung am Mittwoch, den #0. Juni 1897, Vor- mittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am Mittwoch, den 14. Juli 1897, Vor- mittags 1x Uhr, im Zimmzr Nr. 7 (Schöffen- gerihts\aal) des hiesigen Amtsgerihtêgebäudes. Schwerin i. M., den 5. Juni 1897. E. Tiede, Amtsgerichts-Aktuar.

[17510] Mit Beschluß das K. Amtsgerihts Simbach vom 4. Juni 1897, Vormittags 9} Uhr, wurde über das Vermögen des Thonwaarenfabrikanten Michael Hofmeister in Fürstberg das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Gerngroß in Simbach a. J. Offener Arrest ift erlassen und Anzeigefrist bis 28. Juni 1897 inkl. festgeseßt; Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 28. Zuni 1897. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl cines anderen Verwalters, sowie über die Best:-llung eines Gläubigerautschufses vnd über die in § 120 K.-OD. bezeihneten Fragen und allgemeiner Prüsungétermin find auf 5. Juli 1897, Vormittags 95 Uhr, festgeseßt. Simbach, 5. Juni 1897.

Gerichtéschreiberei des K. Amtsgerichts.

Megsgl.

[16739] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Reftaurateurs Jo- hanu Hermes zu Straßburg, Korduangasse, wird beute, am 1. Inni 1897, Nachmittags Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Ehr hier, Universitätsplay 2, wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen sind bis zum 30. Juni 1897 bei dem Gerichie anzumelden. Erste Gläubiger- versammlung Mittwoch, den 23. Juni 1897, Vormittags 11 Uhr, und Prüfung der ange- meldeten Forderungen Mittwoch, den 14. Juli 1897, Vormittags 1A Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 6. Offener Arrest und Anzeigefrist 10. Juli 1897.

Kaiserlihes Amtsgericht zu Straßburg i. Elf.

[16740] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Karl Friedrich Wernertzu Straßburg, Vitinhabers der Firma Wernert und Freysz daselbft, wird heute, am 1. Juni 1897, Nachmittags 6 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kaufmann Fedor Richter zu Straßburg wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkursforderungen sind bis zum 30. Juni 1897 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläu- bigerversammlung Samêtag, den 26, Juni 1897, Vormittags Xck2 Uhr, und Prüfung der angemeldeten Forderungen Mittwoch, deu 14. Juli 1897, Vormittags LX Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 6. Offener Arrest und Anzeigefrist 5. Juli 1897.

Kaiserliches Amtsgericht zu Straßburg i. E.

[17034] Konkursverfahren.

Ueber tas Vermögen des Malers P. Kröffges zu Straßburg wird heute, am 2. Juni 1897, Vormittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Sch{orong zu Straßburg wird zum Konkarsverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 1. Juli 1897 bei dem Gerichte anzu- melden. Erste Gläubigerversammlung Montag, den 28. Juni 1897, Vormittags 11 Uhr, und Prüfung der angemeldeten Forderungen Montag, den 12. Juli 1897, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 6. Offener Arrest und Anzeigefrist 5. Juli 1897.

Kaiserliches Amtsgericht zu Straßburg i. Elf.

[17536] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Julius Thierbach (in Firma Julius Thierbach) in Tilsit ist heute, am 3. Juni 1897, Vormittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Ver- walter : Kaufmann Louis Baumann in Tilsit. Erste Gläubigerversammlung den 28, Juni 1897, Vormittags 10 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin den 5. Juli 1897, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hier, Zimmer Nr. 7. Offener Arrest und Anzeigefrist, sowie Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis zum 26. Juni 1897.

Tilfit, den 3. Junt 1897.

Augusti, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 1 b.

[17758] Konkursverfahren. :

Nr. 7700. Ueber den Nachlaß des Johanu Georg Mayer L, Landwirths in Walldorf, verstorben daselbst am 2. August 1896, wurde heute, am 5, Junt 1897, Vormittags 10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Kauf- mann Gustav Stökinger in Wiesloch. Anmeldefrist bis 1. Zuli 1897; erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin: Freitag, den 9. Juli 1897, Nachmittags 8 Uhr.

Wiesloch, den 5. Juni 1897.

Der Gerichtsschreiber Großh. Amtsgerichts: Schweinshaut.

[17563] Konkurêverfahren.

Das Konkuréverfahren über das Vermögen der Therese Kanter in Aacheu wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 28. Mai 1897 an- genommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Be- \{chluß vom nämlichen Tage bestätigt ift, hierdurch aufgehoben.

Vachen, den 5. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht. 5. Dilthey.

[17517] Konkursverfahreu,

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Wittwe Molkereipächters August Friedeborn in Bega wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben.

Alverdissen, den 1. Juni 1897.

Fürstlihes Amtsgericht. (Unterschrift.)

[17506] Konkursverfahren. s Sn dem Konkuréverfahren über das Vermögen der Schiffsbaumeisterswittwe Catharina Re-

Ueber den Nachlaß des Freigutsbefiters Georg Bosselmanu zu Schwerin i. M., ist heute, am

gina Paulsen, geb. Fischer, in Apeurade, ist

zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichniß der bei der Vertheilung zu berüdcksihtigenden orderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht verwertbbaren Vermögensstücke der Schlußtermin auf den 25. Juni 1897, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerihte hierselbst bestimmt.

Apenrade, den 28. Mai 1897.

Edens, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abth. 1.

[17505] Koukursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Jes Tögesen Îr. in Apeurade ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihniß der bei der Vertheilung zu berücksi- tigenden Forderungen und zur Beschlußfaffung der Gläubiger über die niht verwertbbaren Vermögens8- ftüde der Schlußtermin auf den 25. Juni 1897, Vormittags 10¿ Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt. Apenrade, den 28 Mai 1897.

: : Edens, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abth. 1.

[17515] In dem Konkursverfahren über den Nachlaß des Kaufmauns Ferdinaud Bet zu Apolda ist zur Drang einer nahträglich angemeldeten Forderung

ermin auf Mittwoch, den 23. Juni 1897, Vormittags 11A Uhr, vor dem Großherzoglich Säwsishen Amtsgerichte hier, Zimmer Nr. 3, an- beraumt.

Apolda, den 4. Juni 1897.

Der Gerichtsschreiber des Großherzoglichen Amtsgerichts.

[17539] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Karl Heymann zu Berlin, Roß- straße 3, ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüdsihtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den 29. Juni 1897, Dans 103 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte 1 hierselbst, Neue Ee 13, Hof, Flügel C., part., Zimmer Nr. 36, bestimmt.

Berlin, den 31. Mai 1897.

Schindler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts L. Abtheilung 83.

[17541] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Reinhard Göhrmann zu Berlin (nicht eingetragene Firma R. Göhrmann), Geschäfts- lokal: Prinzenstroße 84, Wohnung: Camphausen- straße 25, ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichniß der bei der Vertheilung zu berüdcksihtigenden Forderungen und zur Beschluß- faffung der Gläubiger über die Erstattung der Aus- lagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\husses der Schlußtermin auf den 29, Juni 1897, Vormittags 107 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte T hierselbst, Neue l 13, Hof, Flügel C., part., Zimmer tr. 36, bestimmt.

Berlin, den 1. Juni 1897.

Schindler, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 83.

[17540] Konkursverfahren.

Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Aron Eichelbaum hier, Scmid- straße 6 (Wohnung Bülowstraße 82), ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vor- {lags zu einem Zwangsvergleihe Vergleihs- termin auf den 21. Juni 1897, Nächmittags 1 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte L hier- selbst, Neue Friedrichsiraße 13, Hof, Flügel B , part., Zimmer 32, anberaumt.

Berlin, den 4. Juni 1897.

During, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82.

[17526] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Stralauer Flaschen-Fabrik Evert & Neu- mann Kommanditgesellschaft zu Stralau ist zur Abnahme der Schlußrehnung des Verwalters und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die Ge- währung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\{usses der Schlußtermin auf den 24, Juni 1897, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte 11 hierselbst, Hallesches Ufer 26 1, Zimmer 2, bestimmt.

Berlin, den 31. Mai 1897.

Benn, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts Il. Abtheilung 22.

[17521] Konkursverfahren.

Das Konkuréverfahren über den Nachlaß der am 5. April 1896 zu Schöneberg verstorbenen Wittwe Emma Schönburg, geb. Kaselowsky, ist nah er- folgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Berlin, den 3. Juni 1897.

Benn, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 11. Abtheilung 22.

[17546] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen der Actiengesellschaft Portland Cementfabrik Ascania in Nienburg a. S. wird na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben.

Bernburg, den 4. Juni 1897.

Herzogliches Amtsgericht. (gez.) Edel ing. Ausgefertigt :

Bernburg, den 4. Juni 1897.

(L. 8.) Schmidt, Bureau-Assistent, als Gerichts\hreiber Herzogl. Amtsgerichts.

[17554] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Malermeisters Albert Lehmann aus Leuten- n z. Zt. ohne bekannten Wohn- und Aufent- altsort, wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben.

Bischweiler, den 3. Juni 1897.

Das Kaiserlihe Amtsgericht.

(gez) Dr. Shwalb. Veröffentlicht : Ma h, Amtsgerichts-Sekretär.

[17547] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Arthur Hölterhoff (in Firma: A. Hölterhoff & Co.) hieselbft ist zur Trüfung der nahträglith angemeldeten Forderungen Termin auf den 29. Juni 1897, Vormittags 10; Uhr, vor dem Herzoglichen Amtsgerichte hierselbst, August- ftraße 6, Zimmer 39, anberaumt.

Braunschweig, den 1. Juni 1897.

i L. Müller, Sekretär,

Gerichtsschreiber des Herzoglihen Amtsgerichts. [17551] Konkur®êsverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Louis Becker zu Bunzlau wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben.

Bunzlau, den 3. Juni 1897. Königliches Amtsgericht.

[17762] Konkurs Moentenich. Beschluf.

Der Konkurs über das Vermögen des Karl Moentenich zu Müden is durch Schlußvertheilung beendet und wird daher aufgehoben.

Cochem, den 4. Juni 1897. Königliches Amtsgericht.

[17760] _ Bekanntmachung.

Das K. Amtsgericht Deggendorf als Konkurs- geriht hat mit Beshluß vom Heutigen nach Ab- haltung des Schlußtermins und Vornahme der Schlußvertheilung das am 3. Januar 1896 über das Vermögen des Baumeisters Ludwig Herr- maun in Deggendorf eröffnete Konkursverfahren aufgehoben.

Am 4. Juni 1897.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerihts Deggendorf. K. Ober-Sekretär: (L. S) Ohnesorg. [17532]

Nachstehender Beschluß:

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kürschners Georg Vogel zu Hombruch wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Dortmund, den 3. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht. 5 Brüning, wird gemäß § 151 K.-O. öffentlich bekannt gemacht. Dortmund, den 3. Juni 1897, Kautsch,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, [17533] Ausfertigung.

F Bekanutmachung.

Im Konkurse über das Vermögen des Handels- mannes Moritz Neuburger von Heiligenftadt hat leßterer den Antrag gestellt :

„Gemäß § 188 Abs. IT der K.-D. das unterm É O l. Irs. eröffnete Konkursverfahren einzu-

ellen.“

Dieser Antrag und die zustimmenden Erklärungen liegen eine Woche lang zur Einsicht der Konkurs- gläubiger behufs Erhebung etwaigen Widerspruches auf der Gerichtsschreiberei dahier auf.

Ebermaunustadt, den v. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht. Pollmann.

Zur Beglaubigung :

Ebermannstadt, den 5. Juni 1897.

Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts : S8) Ulmer A Séltélär.

[17523] Konkursverfahreu.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Handelsmanns Samuel Moses in Eisleben ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeichniß der bei der Vertheilung zu berüdcksihtigenden Forderungen und zur Beschlußfaffung der Gläubiger über die nicht verwerthbaren Vermögensftücke der Slußtermin auf den 3, Juli 1897, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte hierselb, Zimmer Nr. 14, bestimmt.

Eisleben, den 5. Juni 1897.

Eichner, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 3.

[17545] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Brauereibefizers J. M. Müller zu Frauk- furt a. O. wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Frankfurt a. O., den 3. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung" 4.

[17549] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Barbiers und Krämers Hugo Nier in Wilhelms- dorf wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben.

Goldberg, den 31. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

[17518] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Delikateß{händlers Paul Melzer in Halle a. S. wird na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben.

Halle a. S., den 22. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 7.

[17522] Bekauntmachung.

Mit Beschluß vom S wurde das Konkurs- verfahren über den Nachlaß der Anna Herold da- hier wegen Mangels an Masse eingestellt.

HammeBurg, 3. Juni 1897,

Kgl. Amtsgericht Hammelburg. Berninger.

17557]

[ In dem Chr. Müller’schen Konkurse von Hett- stedt ist die Schlußvertheilung erfolgt; zu berück- fihtigen waren Forderungen zum Betrage von 4135 M 06 &S, worunter 204,20 #4 bevorrehtigte; diese sämmtlichen Forderungen sind bereits voll berichtigt.

Hettftedt, den 4. Juni 1897.

Der Verwalter Stoe ckel.