1897 / 137 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Mingeirägen zufolge Verfügung vom 4. Juki 1897 am 5. Juni 1897. | Stolp, den 5. Juni 1897. Königliches Amtsgericht.

Werden. Handelsregifter [18794] des Königlichen Amtsgerichts zu Werden. Die Handelsgesellschaft Rudolf Teshemacher Söhne

zu Werden hat für ihre zu Werden bestehende,

unter der Nr. 25 des Gesellshaftsregisters mit der

Ra Rud. Teschemacher Söhne eingetragene andelsniederlassung den Kaufmann Heinrich Kôölf,

zu Werden als Prokuristen bestellt, was am 5. Jun

1897 unter Nr. 60 des Prokurenregisters vermerkt ist. Werden, den 5. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

Wiesbaden. Befanntmachung. [18795]

In unser Firmenregister ist am 28. Mai 1897 unter Nr. 1248 die Firma „E. Kayser“/ zu Köln mit einer Zweigniederlassung zu Wiesbaden und als deren Inhaber der Koufkianii Engelbert Kayser zu Köln eingetragen worden.

Wiesbaden, den 28. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. VII.

Witten. [18796]

In unser Firmenregister i unter Nr. 314 die Firma Wittener mechanische Bauschreinerei und Möbel - Fabrik N. Günther und als deren Inhaber der Kaufmann Richard Günther zu Witten am 9. Juni 1897 eingetragen.

Witten, den 9. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

Zeitz. [18799] Im Firmenregister ift unter Nr. 79 die Firma R. Schieferdecker in Zeit heute gelöscht. Zeitz, den 5. Juni 1897. Königliches Amtsgericht.

Zeitz. [18798] Im Firmenregister is unter Nr. 625 die Firma Ch. F. Bockius in Zeiß bente gelö\cht. Zeitz, den 5. Juni 1897. Köntgliches Amtsgericht.

Zeitz, [18797] Im Prokurenregister is unter Nr. 114 der Kauf- mann Ferdinand Erxst Penndorf hier als Prokurist der Firma Hermann Finkgräfe hier heute ein- getragen worden. Zeitz, den 9. Juni 1897. Königliches Amtsgericht.

Zerbst. [18800] Pen terliche Bekanutmachung. Fol. 451 des Handelsregisters, woselbst die Firma Vereinigte Norddeutsche und Dessauer Kiesel- guhr-Gesellschaft Rheinhold & Co. Celle und Klieken b. Coswig i. Anhalt eingetragen ist, ist heute eingetragen worden, daß der Kaufmann Sar- torius Rheinhold zu Hannover als Gesellschafter in das Geschäft eingetreten ist, und daß dasselbe als offene Handelsgesellshaft seit 1. April 1897 unter der bisherigen Firma fortgeführt wird. Zerbft, den 11. Juni 1897. Herzoglich E Amtsgericht. ogel.

Genossenschafts - Register.

Asbach. [18801]

In das Genossenschaftsregister is eingetragen worden, daß an Stelle des verstorbenen Anton Weißenfels III. von Eilenberg der Engelbert Strunk von Nüddel als neues Vorstandsmitglied und zuglei als Vereinsvorsteher des Wied-Neustadter Dar- lehnskassen-Vereins, e. G. m. u. H. in Neu- ftadt in der Generalversammlung vom 23. Mai 1897 gewählt worden ist.

Asbach, ten 3: Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

Berleburg. [18802]

In unser Genossenschaftsregister ist bei der Firma Girkhäuser Spar- und Darlehuskassenverein e. G. m. u. H. in Kol. 4 unter lfd. Nr. 7 am 9, Juni cr. Folgendes eingetragen :

In der Generalversammlung vom 28. Februar 1897 ist an Stelle des ausgeschiedenen Pfarrers

einrich Dtto zu E der Aderer Johann

neider (Kaspers) daselbst als Vorstandsmitglied gewählt worden.

Königliches Amts8geriht Berleburg.

Berlin. Bekauntmachung. [18803]

In unser Genossenschaftsregister is keute bei Nr. 23 Verliner Vorort: Bank, Eingetragene Genosseuschaft mit beschränkter Haftpflicht Folgendes eingetragen worden:

Hermann Bach ist aus dem Vorstand ausgeschieden. Hermann Schulße zu Berlin is Vorstandsmitglied geworden.

Berlin, den 8. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht 11. Abtheilung 25.

Castrop. [18804] Zu Nr. 8 unseres Genossenschaftêregisters (Molkereigenossenschaft Meungede e. G. m. t H. zu Meugede) is heute Folgendes einge- ragen : urch Beschluß der Generalversammlung vom 15, Mai 1897 is § 36 des Statuts dahin ab- geändert, daß der Geschäftsantheil, welcher bisber auf 300 4 festgeseßt war, auf 30 4 reduziert ist. Castrop, 2. Juni 1897. : Königliches Amtsgericht.

DobrilugK. Bekanntmachung. [18805] In unserem Genossenschaftsregister ift heute bei der unter Nr. 5 eingetragenen Genossenschaft ,Friedersdorfer Darlehnêëkasseuverein, ein- getragene Genossenschaft mit unbeschränkter aftpflicht, Siß zu Friedersdorf“, Folgendes eingetragen worden :

Der Lehrer Martin Hauptstein zu Friedersdorf ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle der Gastwirth Karl Manigk aus Friedersdorf und zwar zuzleih zum stellvertretenden Vorsteher gewählt.

Dobrilugk, den 11. Juni 1897,

Exin. Bekauutmacung, (8061 Bei Nr. 8 unseres Genofsen|schaftsregisters (Spar- und Darlehnskasse, eingetragene Geuossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Exin) ist am 10. Juni 1897 vermerkt, taß der Vorstand seine Willenserklärungen kundgiebt durch Zeihnung E Firma nebs Namensunterschrift zweier Mit- glieder. Exin, den 10. Juni 1887. Königliches Amtsgericht.

Gross-Gerau. Bekanntmachung. [18900] An Stelle des durch Tod aus dem Vorstande des landwirthschaftlichen Consumvereins e. G. m. 11. S. zu Vüttelborn ausges{iedenen Rendanten Adam Raiß VI. zu Büttelborn if in der General- versammlung genannten Vereins, vom 30. V. 1897, Martin Raiß IV. zu Büttelborn als Rendant neu gewählt worden. Groß-Gerau, 9. Juni 1897. Großherzoglihes Amtsgericht. (Unterschrift.)

Hannover. Becfanntmahung. [18807]

Im hiesigen Genossenschaftsregister ist heute zu der Firma Bauk für Haudel und Gewerbe ein- getragene Genosfserschaft mit beschräukter Haftpflicht eingetragen :

Für die Zeit vom 15. Juni bis 1. August 1897 ist für den- dann behinderten Direktor Carl Baum- gart der Rentier Einst Angelbeck in Hannover zu dessen Stellvertreter bestellt.

Hannover, 4. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht. 4.

Hohenstein, Ostpr. [18808] Bekanntmachung. j

In unser Genossenschaftsregister is bei Nr. 5 „Viefsßtellener Darlehnskassenverein E. G, mit unbeschränkter Haftpflicht““ Spalte 4 ein- gëtragen wörden :

In der Generalversammlung am 16. Mai 1897 sind an Stelle der ausgeschiedenen Vorstands- mitglieder Springer-Napatten und Gceerke-Mittel- guth gewählt worden: Wilhelm Striewski-Thoma- reinen und Both-Abbau- Thoraareinen.

Hohenftein, Osftpr., den 5. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1.

KaisersIlautern. Genossenschaftêregifster. Eintrag. Durh Beschluß der Generalversammlung der Spar- u. Darlehnskofse e. G. m. u. H. zu St. Julian vom §0. Mai 1897 wurde an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Wilhelm A der Ackerer Karl Tronccker in Hachenbach gewählt. Kaiserslautern, 19. Juni 1897. Kgl. Landgerichts\chreiberei. Mayer, Kgl. Ober-Sekretär.

[18901]

Koblenz. Befanutmachung. [18809] In das hiesige Genossenschaftsregister is heute bei dem unter Nr. 3 eingetragenen „Kaltenengerser Darlehnskassenverein, cingetragene Genofssen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Kaltenengers ferner eingetragen worden :

An Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedes Johann Rünz is der Pfarrer Jacob Müller, zu Kaltenengers wobnend, getreten.

Koblenz, den 10. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 2.

München. BSBefaunntmachung. [18810]

In das Genossenschaftsregister wurde eingetragen :

„„Darlehenskafsenverein Emmering eingetragene Genossenschaft nit unbeshräukter | Haftpflicht“ mit dem Siße zu Emmering, K. Amtsgerichts Ebersberg.

Nach dem Statute vom 8. März 1897 und Nattrag hierzu ist Gegenstand des Unternehmens, den Genofssen- schaftsmitgliedern die zu ihrem Geshäfts- und Wirth- schaftsbetriebe nöthigen Geldmittel in verzinslichen Darlehen zu beschaffen, sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslich anzulegen, dann ein Kapital unter dem Namen „Stiftungsfond“ zur Förderung der Wirth chaftsverhältnisse der Vereins- mitglieder anzusammeln.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenshaft erfolgen durch drei Vorstands- mitglieder, welhe durch Hinzufügung ihrer Namens- unterschriften zur Firma der Genossenschaft zeichnen.

Die von der Genofser haft ausgebenden Bekannt- machungen erfolgen unter deren Firma, gezeichnet dur zwei Vorstandsmitglieder bezw. den Vorsitzenden des Aufsichtsrathes, im „Eberéberger Anzeiger“.

Die dermaligen Vorstandëmitglieter sind:

1) Bichler, Paul, in Scchalldorf, Vereinsvorsteher,

2) Bichler, Josef, in Emmering, Stellvertreter

des Vereinsvorstehers, 3) Nauth, Iosef, in Westerberg, 4) Gallinger, Alois, in Emmering, 5) Kirhlechner, Martin, in Wolkerding.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedermann gestattet.

München, den 8. Juni 1897.

Der Präsident des Kgl. Landgerihts Münwen Il: (L. S.) dienftl. abw. Brogner, Direktor.

Muskau. Scfannimachung. {18811]

In unser Genossenschaftsregister is beute bei der unter Nr. 2 eingetragenen Genossenshaft „Cousum- Verein zu Weißwasser O./L., e. G. m. b. H.“ in Weiftwasser O.-L. vermerkt worden, daß in ter Generalverfammlung vom 16. Mai 1897 be- {lossen worden ift, den § 5 des Statuts dahin ab- zuändern, daß die Zeichnung der Firma mit recht- liher Wirkung gegen Dritte durch gemeinschaftliche Nameréuntershrist von mindestens zwei Vorstande - mitgliedern erfolgt, den § 48 des Statuts dahin zu ändern, daß die Veröffentlihurng der Bekannt- macungen im „Anzeiger für Weißwasser“ erfolgt. Muskau, den 9. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

Neuhaldensleben. S Nach Statut vom 31. März und 26. Mai 189 ist eine Genossenschaft unter der Firma: Dampf- molkerei Altenhausen-Joenrode, eingetragene

das Genossenschaftsregister eingetragen. Seaipand des Unternehmens iff die Milchverwerthung auf ge- meinschaftlihe Rechnung und Gefahr und gemein- schaftliher Einkauf vou landwirtbschaftlihen Be- darfsartikeln. Die von der Genossens(aft unter der Firma der Genoffenshaft ausgehenden Befkannt- machungen sind von zwei Vorstandsmitgliedern zu unterzeichnen und in das Neuhaldenélebener Wochen- blatt, und bei Eingehen dieses Blattes bis zur nächsten Generalversammlung in den Deutschen Neichs-Anzeiger aufzunehmen. Die Haftsumme beträgt 200 4, die höchste Fahl der Geschäftsantheile beträgt einhundert. Die Mitglieder des Vorstandes find die Landwirthe Wilhelm Voß, Gustav Boëhme zu Altenhausen 1nd Christian Krull zu Joenrode. Der Vorftand zeihnet für die Genoss:nschaft in der Weise, daß zwei Mitglieder des Vorstandes der Firma ihre Namensunterschrift beifügen. Die Einsicht der Liste der Genossen ist in den Dienststunden des Ge- rihts Jedem gestattet.

Neuhaldensleben, den 4. Juni 1897. Kösönig- liches Amtsgericht.

Nimptsch. Befanatmachung. [18813]

In unser Genossenschaftsregister zu Nummer 4, woselbst der Siegrsoth’er Spar- und Darlehns- kafsenverein, ciugetragene Genossenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, vermerkt steht, ift heute Folgendes in Spalte 4 eingetragen worden :

An Stelle des verstorbenen Vereinsvorstehers Anter ist der Stellenbesißer Gustav Nafe zu Siegroth zum Vereinsvorsteher, zu dessen Stellvertreter der Gasthausbesiger Karl Sauer taselbst an Stelle des Nafe der Stellenbesißer Adolf Gabriel daselbst und an Stelle des verstorbenen Schuhmachermeisters Adolf Burghardt daselbst der Rittergutsbesißer Etwin Schölzel zu Ruschkowit in den Vorstand ge- wählt worden.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 5. Juni am 5. Juni 1897.

Nimptsch, den 5. Juni 1897.

Königlichcs Amtsgericht.

Ober-Glogau. Tia ung, [17708]

In unfer Genossenschaftsregister ist bei dem Ros- nochauer Spar- und Darlehnskassen-Vereine Nr. 9 eingetragen worden, daß an Stelle des B Josef Matula der Stellenbesißer Johann Bittmann in Roënechau zum Vereinévorstande ge- wählt worden ist.

Ober:Glogau, den 2. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

R E

OMenbach, Main. Befanutmachung. [18814]

Gemäß Antrags des Vorstandes wurde die Auf- lôfung der Spar- und Darlehenskafse c. G. m. u. H. zu Offenbach a. M. dur Beschluß unter- zeichneten Gerichts vom 3. Mai d. J. ausgesprochen und Joh. Georg Jäger und Wilhelm Stelz, beide dabier, zu Liquidatoren bestellt.

Offenbach a. M., den 10. Junt 1897.

Gr. Atrnt3gericht.

Ortelsburg. Befanntmachung. [18815]

Bei dem Rheinsweiner Darlehnskasseuver- ein, eingetragene Genosseuschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht zu Rheinswein ist heute in unser Genossenschaftsregister eingetragen:

Spalte 4. An Stelle des verstocbenen Vorstands- mitgliedes, des Vereinsvorsißenden Freiherrn von Moassenbaz, ift der bisherige Stellvertreter des leßteren Pfarrer G. Will in Rheinswein, und an Stelle des Stellvertreters Will der Kirchenschullehrer M. Treskatis aus Rheinéwein als stellvertretender Vorsitzender gewählt worden.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 4. Juni 1897 am 5. Juni 1897.

Ortelsburg, den 4. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 8.

Paderborn. Befanntmachung. [18816]

In das Genossenschaftsregister ist bei Nr. 10, be- treffend den Kousum - Verein zu Paderborn, eingetragene Genossenschaft mit beschräntter SA Nb, unter Spalte 4 folgende Eintragung ewirkt:

In der Generalversammlung vom 7. März 1897 ist an Stelle des als Vorstandsmitlied ausgeschiedenen Befort der Betriebsfekretär Thöne gewählt. Ein- feitogen zuf. Verf. vom 5. Juni 1897 am 8. Junt

Paderboru, den 8. Juni 1897. Körftgliches Amtsgericht.

Stadthagen. Befanntmachung. [18817] Im Genossenschaftsregister is zur Nr. 13, betr.

den Consumverein in Pollhagen, cingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, in Spalte „Mitglieder des Vorstandes“ eingetragen: Nach dcr in der Sigung des Aufsihtèraths vom 29. März 1897 vollzogenen Neuwahl des Vorstandes find dessen Mitglieder folgende : 1) Vorsißender Maurer Wilhelm Dettmec zu

Pollhagen, 2) Kassierer Arbeiter Heinrih Wischöfer daselbst, 3) Schriftführer Ziegeleiarbeiter Friedri Wil-

kTening daselbst, Stadthagen, den 28. Mai 1897.

Fürstlihes Amtsgericht. I. Hötcker.

Stadthagen. Befanntmachung. [18818]

Im Genossenschaftsregister is zur Nr. 4, betr. Molkerei-Genofseuschaft Altenhagen - Hagen- burg, eingetragene Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht in Hagenburg, in Spalte „Mitglieder des Vorstandes“ eingetrazen : An Stelle des statutengemäß ausgeschiedenen Wil- belm Ohlhagen zu Hagenburg Nr. 7 is der Hof- besiger Heinrih Eidtmann zu Hagenburg Nr. 14 zum Mitgliede des Vorstandes am 22. Mai 1897 gewählt. Stadthageu, den 4. Juni 1897.

Fürstlihes Amtsgericht. I. cker.

Stallupönen. Befanntmachung. [18819] In unfer Genossenschaftsregister ift unter Nr. 5 am 2. Juni 1897 der Eydtkuhuer Spar- und Dar- lehnsfkassenverein, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht mit dem Siß in Eydtkuhnen eingetrazen. Das Statut datiert vom 29. Mai 1897. Gegenstand des Unternehmens ift

der wirthschaftlichen Betriebsmittel und günstiger Alex der Wirthschaftserzeugnisse. Der Vorftand der Genossenschaft besteht aus 5 Mitgliedern und wird zur Zeit gebildet zus :

1) Rektor Franz Koh aus Eydtkuhnen als Ver,

einésvorfteher, 2) Haus-, Grund- und Ziegeleibesißer Leopold berpihler in Eydtkuhnen als Stellvertreter des Vereinsvorstebers,

3) Besiger Heinrich Weber in Romeyken,

4) Besißer Mathes Schlemminger in Stärken,

5) Gârtner Carl Herrmann in Eydtkuhnen.

Die Genossenschaft verpflihtende Willenserklärungen und Zeichnungen sind von mindestens drei Vorstands. mitgliedern, unter denen sich der Vereinsvorsteher oder defsen Stellvertreter befinden muß, abzugeben, Die von der Genoffenschaft ausgehenden Bekannt: machungen erfolgen in dem „Landwirthschaftlichen Genoffenschaftsblaite*“ zu Neuwied und sind, wenn sie rehtsterbindlihe Erklärungen enthalten, gleichfalls von mindestens drei Vorstandsmitgliedern, unter denen sich der Vereinsvorsteher oder dessen Ste[l- vertreter befinden muß, zu unterzeichnen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Diensistunden des Gerihts Jedem gestattet.

Stallupönen, den 2. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 2. Strasburg, Westpr.

[18820] F NNNMa gung,

In unser Genossenschaftéregister ist heute auf Erund des Statuts vom 17. Mai 1897 unter Nr. 13 die neu errihtete Genossenschaft unter der Firma Molkerei-Genofsenschaft Jablonowo W./Pr., eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Bastpiieyt mit dem Size in Piecewo ein- getragen.

Gegenstand des Unternehmens is die Milh- verwerthung auf gemeinscaftliche Rechnung und Ge- fahr. Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lien Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, -gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern in den Kreisblättern zu Strasburg und Graudenz. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt mit rechtliher Wirkung Dritten gegenüber durch zwei Vorstandêmitglieder in der Weise, daß die Zeichnenden unter die Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift mit dem Vorsay „Der Vorstand* setzen.

Die Haftsumme beträat 15C0 A für jeden auf 20 6 festgeseßten Geschäfteantheil; jeder Genosse ist verpflichtet, auf je 5 Kühe einen Geschäftsantheil zu erwerben. Die höchste zuläisige Zahl der Geschäfts- antheile is 30. Die Vorstandsmitglieder sind:

1) der Rittergutsbesißer Sigismund von Miecz- kowski in Piecewo als 1. Vorsitzender,

2) der Amtsvorsteher Friedri Küngel in Jablo-

nowo als 2. Vorsitzender,

3) Me Ernst Hoffmann in Kgl. Buch-

walde.

Die Einsicht in die Liste der Genossen is während der Dienflstunden des Gerichts Jedem gestattet.

Strasburg W.-Pr., den 1. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

Muster- Register.

(Die ausl ändishen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Plauen. [18891] In das Musterregister ist eingetragen worden: Nr. 3043. Firma Jklé «& Reis in Plauen,

1 Paket mit 50 Mustern von gestickten Spitzen und

Stickereien, ofen, Flächenerzeugnisse, Geschäfts-

nummern 37327, 37328, 37329, 37390—394, 37398

bis 37404, 37445 -- 452, 37466—468, 37470—474,

37478—494, 37496, 37497, Schußfrist 3 Jahre,

angemeldet am 3. Mai 1897, Vormittags 11 Uhr

35 Minuten.

Nr. 3044. Dieselbe Firma, 1 Paket mit 50 Mustern von gestickten Spißen und Stickereien, ofen, Flächenerzeugnisse, Ge|häftsnummern 37506 bis 513, 37540, 37542, 37544, 46758—762, 46764 bis 766, 46773— 786, 7854, 7855, 7913, 7914, 7940, 7942, 7946, 7948—7951, 7960—7965, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Mai 1897, Vormittags 11 Uhr 35 Minuten.

Nr. 3045. Dieselbe Firma, 1 Paket mit 50 Mustern von Stickereien, ofen, Flächenerzeugnisse, Geschäftsnummern 7986. 7967, 8001, 8002, 8004, 8009, 8011, 8027, 8037, 8045—8060, 8073, 8074, 8077, 8081, 8082, 8084, 8091— 8100, 8102, 8109, 8126—8129, 8131—8133, Sdtubfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 3. Mai 1897, Vormittags 11 Uhr 35 Minuten.

Nr. 3046. Firma Meinhold & Sohn in Plauen, 1 Paket mit 50 Mustern für Gardinen und Tapisserie, verschlossen, Geschäftsnummern 1626/2668, 1627/2670, 296/2677, 1632/2680, 1626/2690, 1626/2691, 1627/2705, 1627/2706, 1627/2707, 287/2715, 1636/2716, 1636/2717, 1636/2718, 1636/2719, 1636/2720, 1488/2721, 1626/2723, 1626/2724, 1433/2725, 1643, 1644/2726, 1644/2727, 1644/2728, 1644/2729, 1644/2730, 1645/2726, 1645/2727, 1645/2728, 1645/2729, 1645/2730, 1646/2731, 1646/2732, 1646/2733, 1647/2738, 1647/2739, 1647/2737, 1648/2745. 1648/2746, 1648/2747, 1648/2748, 1648/2750, 1649/2754, 1649/2755, 1649/2756, 1649/2757, 1649/2758, 1649/2759, 1649/2760, 1649/2761, 1650, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 7. Mai 1897, Vormittags ¿11 Uhr.

Nr. 3047. Firma Jklé & Reis in Plauen,

1 Paket mit 50 Mustern von gestickten Spigen

und Stickereien, ofen, Fläcenerzeugnisse, Geschäfts-

nummern 37498—37505, 37516, 37519—527, 37533

bis 537, 37543, 37549, 37550, 37559, 37560, 37571

bis 573, 7944, 7945, 8003, 8008, 8010, 8013, 8016,

8028, €034—8036, 8038, 8043, 8061, 8062, 8065

bié 8068, Schußfrift 3 Jahre, angemeldet am 11. Mai

1897, Vormittags 212 Uhr.

Nr. 3048. Dieselbe Firma, 1 Paket mit 50 Mustern von Sttckerecien, ofen, Flächenerzeugnisse, Gefchäftsnummern 8069—8072, 8075, 8076, 8078 bis 8080, 8083, 8085—8090, 8101, 8106—8108, 8110, 8112, 8114, 8115, 8117—8119, 8125—8129, 8134—8151, Sdckdbußfrist 3 Jahre, angemeldet am 11, Mai 1897, Vormittags §12 Uhr.

Nr. 3049. Dieselbe Firma, 1 Paket mit 21

Mustern von Stickereien, offen, Flächenerzeugnisse,

Geschäftenummern 8152, 8154—8169, 8172, 8173,

8181, 8182, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am

Königliches Amtsgericht.

Genofseuschaft mit beschränkter Haftpflicht, mit dem Siß in Altenhausen, gebildet und heute in

die Hebung der Wirthschaft und des Erwerbes der Mitglieder, insbesondere vortheilhafte Beschaffung

11. Mai 1897, Vormittags 312 Uhr. Nr, 3050, Firma Blanck «& Cie, in Plauen-

1 Paket Nr. 741 mit 50 Mustern von Maschinen- Dien, ofen, ner Geschäftsnummern 1—41050, ußfrist 1 Jahr, angemeldet am

. Mai 1897, Nachmittags 5 Uhr.

Nr. 3051. Dieselbe Firma, 1 ee Nr. 742 mit 50 Mustern von Maschinenstickereien, ofen, Flächenerzeugniffe, Geschäftsnummern 41051— 4110, Schußfrist R angemeldet am 11. Mai 1897,

mittags r. N 3052. Dieselbe Firma, 1 Paket Nr. 743 mit 20 Mustern von Maschinenstickereien, offen, Flähenerzeugnisse, Geschäftsnummern 41101—41150, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 11. Mai 1897, Nahmittags 5 Uhr. :

Nr. 3053. Dieselbe Firma, 1 Paket Nr. 744 mit 50 Mustern von Maschinenstickereien, offen,

ächenerzeugnisse, Geshäftänummern 41151—41200, ußfrist 1 Jahr, angemeldet am 11. Mai 1897, Nachmittags 5 Uhr.

Nr. 3054. Dieselbe Firma, 1 Paket Nr. 745 mit 60 Mustern von Maschinenstickereien , offen, Flächenerzeugnisse, Geschäftsnummern 41201—41250, Schutzfrist 1 Jahr, angemeldet am 11. Mai 1897, Nachmittags 5 Uhr. :

Nr. 3055. Dieselbe Firma, 1 Fn Nr, 746 mit 50 Mustern von Maschinenstickereien, offen,

lächenerzeugnifse, Geshäfisnummern 41251—413090, T éugfrist 1 Jahr, angemeldet am 11. Mai 1897, Nachmittags 5 Uhr.

Nr. 3056. Dieselbe Firma, 1 Paket Nr. 747 mit 50 Mustern von Maschinenstickereien, offen, Flächenerzeugnisse, Geschäftêénummern 41301—41350, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 11. Mai 1897, Nachmittags 5 Uhr. 4

Nr. 3057. Dicselbe Firma, 1 Paket Nr. 748 mit 50 Mustern von Maschinenstickereien, offen, Flächenerzeugnisse , Geschäftsnummern 41351 bis 41400, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 11. Mai 1897, Nachmittags 5 Uhr. :

Nr. 3058. Firma Jklé & Reis in_ Plauen, 1 Paket mit 50 Mustern von gestickten Spißen und Stickereien, ofen, Flächenerzeugnisse, Geschäftsnum- mern 37469, 37528 —532, 37541, 37545—548, 37551— 556, 37563—570, 37574—576, 37578 bis 589, 37596— 37600, 37603, 37607, 37E08, 37611, 37612, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. Mai 1897, Vormittags §12 Uhr. j

Nr. 3059. Dieselbe Firma, 1 Paket mit 34 Muskein von gestickten Spißen uyd Stie- reien, ofen, Flächenerzeugnisse, Geschäftsnummern 37613, 37647, 37648, 37650, 37651, 37653, 37654, 37656, 37657, 37699—37716, 37718, 37719, 46787, 46788, 46793, 46794, 46799, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 18. Mai 1897, Vormittags §12 Uhr.

Nr. 3060. Firma Meinhold « Sohn in Plauen, 1 Paket mit 50 Mustern für Gardinen und Tapisserie, vershlossen, Flächenerzeugnisse, Ge- \{häftsnummern 1653/2762, 1653/2763, 1653/2764, 1653/2765, 1653/2766, 1653/2767, 1654/2768, 1654/2769, 1654/2770, 1654/2771, 1654/2772, 1654/27739, 1605/2774, . 1655/2775, 1655/2776; 1655/2777, 1655/2778, 1655/2779, 1656/2780, 1656/2781 1656/2782, 1665/2820, 1665/2821, 1665/2822, 1665/2823, 1665/2824, 1666/2823, 1666/2824, 1667/2825, 1667/2826, 1667/2827, 1668/2828, 1668/2829, 1668/2830, 1669/2831, 1669/2832, 1669/2833, 1669/2834, 1669/2835, 1669/2836, 1669/2837, 1670/2838, 1670/2839, 1670/2840, 1670/2841, 1670/2842, 1670/2843, 1670/2844, 1670/2845, 1670/2846, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 19. Mai 1897, Vor- mittags §12 Uhr.

Nr. 3061. Firma Blanck «& Cie. in Plauen, 1 Paket Nr. 749 mit 50 Mustern von Maschinen- slickereien, offen, Flächenerzeugnisse, Geschäftsnummern 41401—41450, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 21. Mai 1897, Nachmittags 25 Uhr.

Nr, 3062. Dieselbe Firma, 1 Paket Nr. 750 mit 50 Mustern von Maschinenstickereien, ofen,

lächenerzeugnisse, Geshäftsnummern 41451—41500,

ußfrist 1 Jahr, angemeldet am 21. Mai 1897, Nachmittags §5 Uhr.

Nr. 3063. Dieselbe Firma, 1 Paket Nr. 751 mit 50 Mustern von Maschinenstickereien, ofen,

Flähenerzeugnisse, Geshäftsnummern 41501—41550, Schuyfrist 1 Jahr, angemeldet am 21. Mai 1897, Nahmittags 25 Uhr.

Nr. 3064. Dieselbe Firma, 1 Paket Nr. 752 mit 50 Mustern von Maschinenstickereien, offen, Lidhenerzeugnisse, Geschäftenunmern 41551—41600,

chußfrist 1 Jahr, angemeldet am 21. Mai 1897, Nahmittags §5 Uhr.

Nr. 3065. Dieselbe Firma, 1 Paket Nr. 753 wit 50 Mustern von Maschinenstickereien, offen, Flächenerzeugnisse, Geschäftsnummern 41601 bis 41650, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 21. Mai 1897, Nachmittags §2 5 Uhr.

Nr. 3066. Dieselbe Firma, 1 Paket Nr. 754 mit 50 Mustern von Maschinenstickereien, ofen,

lôchenerzeugnisse, Geshäftsnummern 41651— 41700,

hußfrift 1 Jahr, angemeldet am 21. Mai 1897, Nahmittags §5 Uhr.

Nr, 3067. Dieselbe Firma, 1 Paket Nr. 755 mit 50 Mustern von Maschinenstickereien, offen, Flächenerzeugnisse, Geschäftêénummern 41701 bis 41750, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 21. Mai 1897, Nachmittags 3 5 Uhr.

Nr. 3068. Dieselbe Firma, 1 Paket Nr. 756 mit 50 Mustern von Maschinenstickereien, ofen, Flächenerzeugnisse, Geshäitsnummern 41751 bis 41800, Schußfrist 1 Jahr, angemeldet am 21. Mai 1897, Nahmittags §5 Uhr.

Nr. 3069. Firma J. Bauer 1 Paket mit 50 Mustern von Spißen und Stidte- reien, verschloffen, Flächenerzeugnisse, Geschäfts- nummern 3769—3818, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 25, Mai 1897, Nachmittags 5 Uhr.

Nr. 3070. Dieselbe Firma, 1 Paket mit 50 Mustern von Spitzen und Stickereien, vers{chlo}sen, Vlâchenerzeugnisse, Geshäftsnummern 3819—3863,

991—3994, 3997, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25, Mai 1897, Nachmittags b Uhr.

Nr. 3071. Dieselbe Firma, 1 Paket mit 50 Mustern von Spitzen und Stickereien, verschlossen, Flähenerzeugnisse, Geschäftsnummern 3864, 3868 bis 3870, 3874—3876, 3880—3882, 3886—3888, 3892

bis 3894, 3898—-3900, 3904 3906, 3910-—3912, 9103 4627, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. Mai 1897, Nachmittags 5 Uhr. gt 3072. Dieselbe Firma, 1 Paket mit s Mustern von Spißen und Stickereicn, ver- ¡Mlossen, Flähenerzeugnisse, Geshäftsnummern 3921 4301228, 4147—4161, 4163—4171, 4173—4181, 95044312, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am

: Mai 1897, Nachmittags b Uhr.

in Plauen,

Nr. 3073. Dieselbe Firma, 1 Paket mit 590 Mustern von Spißen und Stitereien, ver- \{lofsen, S isse, Ges{äftsnummern 4194 bis 4198, 4205—4208, 4313—4327, 4380—4394, 4428—4438, Schu frist 3 Jahre, angemeldet am 25. Mai 1897, Nachmittags 5 Uhr.

Nr. 3074. Dieselbe Firma, 1 Paket mit 50 Mustern von Spißen und _Stickereien, rer- {{lossen, Flätenerzeugnisse, Ges{äftsnummern 4439 bis 4441, 4445— 4447, 4451—4453, 4468—4508, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 25. Mai 1897, Nachmittags 5 Uhr.

Nr. 3075. Firma Meinhold «& Sohn in Plauen, 1 Paket mit 50 Mustern für Gardinen und Tapisserie, ofen, Flächenerzeugnisse, Geschäfts- nummern 1657/2783, 1657/2784, 1657/2785, 1657/2786, 1657/2787, 1657/2788, 1657/2789, 1658/2790, 1658/2791, 1658/2792, 1658/2793, 1658/2794, 1658/2795, 1658/2796, 1658/2797, 1658/2798, 1658/2799, 1658/2800, 1658/2801, 1659/2803, 1659/2804, 1660/2802, 1662/2813, 1662/2814, 1662/2815, 1662/2816, 1662/2817, 1662/2818, 1662/2819, 1672, 1673, 1674, 1675, 1676, 1669, 1663/2847, 1663/2848, 1663/2849, 1663/2850, 1663/2851, 1663/2852, 1671/2853, 1671/2854, 1671/2855, 1671/2856, 1671/2857, 1671/2858, 1671/2859, 1671/2860, 1671/2861, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 29. Mai 1897, Vormittags §12 Uhr.

Plauen, am 12. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht. Steiger.

Konkurse.

[18831] N Fus, :

Das Königlihe Amtsgeriht Augsburg hat mit Beschluß vom 10. Juni 1897, Nachmittags 5 Uhr, auf Antrag des Gabriel Lebrecht in Ulm a. D., des G. Hildenbrand in Göppingen und des Max Moos in Ulm über das Vermögen des Adolf Klingauf, Schäftemachers und Befißer eines Schuhfourniturengeschäfts dahier, das Konkursverfahren eröffnet, den K. Advokaten Premauer hier zum Konkursverwalter ernannt, zur Anmeldung der Konkursforderungen , welche bei dem unterfertigten Gerihie mündli oder \hriftlich zu erfolgen hat, eine Frist bis zum Samsêstag,„ den 3. Juli 1897, eins{hlüssig festgeseßt, Termin zur Beschlußfassung über die Wahl cines anderen Verwalters, die Bestellung eines Gläubigeraut schusses und die in §8 120—125 der Konkursordnung enthaltenen Fragen, sowie den allgemeinen Prüfunçcstermin auf Mittwoch, den 14, Juli 1897, Vormittags 84 Ubr, im diesgerihtlißen Sißungsfaale Nr. T links parterre anberaumt. Allen Perfonen, welche eine zur Kon- kursmafse gehörige Sache in Besit haben oder zur Konkursmasse etwas s{uldig find, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, sowie von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis längstens Samstag, den 3. Iuli 1897, Anzeige zu erstatten.

Augsburg, den 11. Juni 1897. À

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. Der Kgl. Sekretär: Freyberger.

{18835] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Alfred Alex Mantheim zu Barmen isst heute, am 10. Juni 1897, Nachmittags 6 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Gerihtstarator Her- mann Erdelmann in Barmen. Anmeldefrist bis 14. Juli 1897, offener Arrest mit Anzeigefrist bis 1. Juli 1897. Erste Gläubigerversammlung am R, Juli 1897, Nachmittags 5 Uhr, Prüfungs- termin am 22. Juli 1897, Nachmittags 4 Uhr, im Sitzungssaale. :

Barmen, den 10. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht. T.

18664] [ Veber das Vermögen der Handelsfrau Schumaun, Emilie, geb. Kichn, hier, Landsbergerstr. 71, ift heute, Vormittags 113 Uhr, von dem Königlichen Amtagerihte T1 zu Berlin das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Goedel hier, Sebastianstr. 76. Erste Gläubigerversamwlung am D. Juli 1897, Vormittags U1è Uhr. Offener Arreft mit Anzeigepflicht bis 20. Juli 1897. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 20. Juli 1897. Prüfungstermin am 20, August 1897, Mittags 12 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32,

Verlin, den 11. Juni 1897. :

During, Gerichts\chreiber

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82. [18635] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Strumpfwaaren- geshäfts-Jnhabers Eruft Edmund Gotthardt in Firma Edm. Gotthardt in Chemniß (Langeftr. 55) ift heute, am 10. Juni 1897, Vor- mittags 113 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter: R-htéanwalt Justiz- Nath Netcke in Cbemniß. Offener Arrest mit An- zeigefrist bis zum 7. Juli 1897. Konkursforderungen find bis zum 15. Juli 1897 bei dem Gerichte anzu- melden. Erste Gläubigerversammlung am S. Juli 1897, Vormittags 9} Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin am 12, August 1897, Vormittags 1L Uhr.

oriliches Amtsgerit Chemnitz. Abth. B.

Bekannt gemaht dur den Gerichtsschreiber : Sekretär Treff.

[18641] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Bäckermeisters Paul Küttner, früher in Leitelshain, jeßt unkekannten Aufenthalts, wird heute, am 10. Juni 1897, Nach- mittags 46 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Lokalrihter Herr Woldemar Kürzel in Crimmitschau wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen sind bis zum 3. Juli 1897 bei dem Ge- richte anzumelden. Es wkrd zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\hufses und eintreten- den Falles über die in § 120 der Konkurêordnung bezeihneten Gegenstände und zur Prüfung der an- gemeldeten Forderungen auf den 18, Juli 1897,

Nachmittags 3 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- rihte, Verhandlungsfaal, Termin anberaumt. sonen, welhe eine zur Kon?ursmafse gehZrige che in Besiß haben oder zur Konkursmasse ztwas f{uldig sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dzm Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche p aus der Satte abgesonderte Befriedigung in nspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 3. Juli 1897 Anzeige zu machen. Königliches Amtsgericht zu Crimmitschau. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : RNing”l, Aktuar.

{18830}

Veber das Vermögen des Bauunternehmers JIohaun Georg Lorey hier if heute, Vor- mittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Kallmann is zum Konkurs- verwalter ernannt. Arrest mit Anzeigefrist und Frist zur Anmeldung der Forderungen bis zum 10. Juli 1897. Bei f\chriftliher Anmeldung Vorlage in doppelter Ausfertigung dringend empfohlen. Erste Gläubigerversammlung Freitag, den 2. Juli 1897, Vormittags 10 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin Freitag, den 283, Juli 1897, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 29,

Fraukfurt a. M., den 10. Juni 1897. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.1V.

{18829}

Veber das Vermögen des Kaufmanns Karl Poppe, in Firma „Hamburger Fischladen Karl Poppe“ hier, Kalbächergasse 7, is heute, Vor- mittags 11,596 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Ludwig Wertheimer ist zum Konkursverwalter ernannt. Arrest mit Anzeigefrist und Frist zur Anmeldung der Ln bis zum 10. Juli 1897. Bei \{riftliher Anmeldung Vor- lage in doppelter Ausfertigung dringend empfohlen.

1897, Vormittags 107 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin Freitag, den 23. Juli 1897, Vormittags 10} Uhr, Zimmer 29.

Frankfurt a. M., den 10. Juni 1897. Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. 1V.

[18654] Bekanntmachung.

Beschluß des Kgl. Amtsgerichts Fürth vom 9. Juni 1897, Nachmittags 5 Uhr, auf Eröffnung des Konkursverfahrens über das Vermögen des Flascchznermeisters Johann Bernhard Stenz in Fürth. Konkursverwalter: Kaufmann Karl Kublan in Fürth. Erste Gläubigerversammlung am Montag, den 28, Juni cr., allgemeiner Prü fungstermin am Montag, den 12. Juli 1897, beide Male Vormittags L075 Uhr, Zimmer Nr. 17. Die Forderungen sind bis Freitag, den 2. Juli cr. anzumelden. Offener Arrest und Anzeige- frist bis Freitag, den 25. Juni 1897.

Fürth, den 11. Juni 1897.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

(L. S.) Hellerich, K. Ober-Sekretär. [18626] Konkursverfahren.

Ueber das Nachlaßvermögen des Zigarren- händlers Johann August Theodor Köster, in Firma August oder Aug. Köster zu Samburg, neuftädter Fuhlertwiete 128, wird heute, Nachmittags 3 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Friedrich Busse, Adolphsplaß, Börsen- hof 22a. Offener Arrest mit Anzeigefri)t bis zum 5, Juli d. J. einshließlih. Anmeldefrist bis zum 15. Juli d. J. einschliceßlich. Erste Gläubiger- versammlung d. 6, Juli dss. Js., Vorm. 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin d. 29. Juli dss. Js., Vorm. 10} Uhr.

Amtsgeriht Hamburg, den 11. Juni 1897.

Zur Beglaubigung: Holst e, Gerichtsschreiber.

{(18650] Bekauuntmachung.

Das Kgl. Amtsgericht dahier hat heute, Abends ¿7 Uhr, über das Vermögen der Käse- und Spezereiwaarenhäudleröcheleute Gottfried und Wilhelmine Einfiedler in Altusried auf ihren Antrag wegen deren Zahlungéunfähigkeit den Konkurs eröffnet. Kcnkursverwalter: Rechtsanwalt Buder dahier. Anmeldefrist für die Konkurs- forderungen bis 7. Juli ds. Js. Wakbltermin am Samstag, den 3. Juli l. Js., und allgemeiner Prüfungstermin am Samstag, den 17, Juli bss, Js., je Vormittags 9 Uhr, im Zimmer Nc. 8. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 23. ds. Mts.

Kempten, 10. Juni 1897.

Schuppert.

[18871]

Ueber das Vermögen des Kürschnermeisters Anton Gebauer zu Leobschütz is heute, am 10. Juni 1897, Nachmittags 57 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet und der Kaufmann Heinri Nother zu Leobschüß ¿um Konkursverwalter ernannt worden. Konkursforderungen sind bis zum 22. Juli 1897 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversamm- [lung den 26. Juni 1897, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin den 31. Juli 1897, Vor- mittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 26, Juni 1897.

Leobschütz, den 10. Juni 1897.

areéttet, Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

{18873] Bekanntmachung.

Veber das Vermögen der Firma „„Toller's Möbel: und Stuhlfabrik“ zu Mainz und deren Inhaberin Rosa, geb. Fischer, Ehefrau des Kaufmanns Heymaun Toller dafelbft, wurde am 8. Juni 1897, Nachmittags 53 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Siegmund Levi in Mainz. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 9. Juli 1897, Anmeldefrist bis zum 17. Juli 1897. Erste Gläubigerversammlung Freitag, den 9, Juli 1897, Vormittags 10 Uhr , allgemeiner Prüfungstermin Freitag, den 30, Juli 1897, Vormittags 10 Uhr, Justizgebäude Saal Nr. 22.

Mainz, den 8. Juni 1897.

Gr. Amtsgericht. (gez.) Dr. Hohfeld. Veröffentlicht :

Weller, Großh. Hilfsgerichtsschreiber.

Erste Gläubigerversammlung Freitag, den S. Juli |-

[18665] Bekauutmachung. _ Ueber das Vermögen des Bäckermeisters Clemens Sommerweiß in Naumburg a. S. wird beute, am 10. Juni 1897, Mittags 123 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwaiter : Kauf- mann Wilhelm Linde zu Naumburg a. S. Anmelde- frist bis 12. Juli 1897. Erste Gläubigerversamm- lung am L. Juli 1897, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 26. Juli 1897, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest und Anzeigepfliht bis zum 28. Juni 1897, j Naumburg a. S., den 10. Juni 1897. Schrappe, Sekretär, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. T. Abth.

{18825] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns August Jeffré in Papenburg wird heute, am 10. Juni 1897, Vormittags 11 Uhr, tas Konkurêverfahren eröffnet. Der Justiz-Rath Dr. jur. Freericks zu Papenburg wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum Montag, den 5. Juli 1897 bei dem Gerichte anzuwelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibchaltung des ernannten oder die Wahl eines andern Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{usses und eintretenden L über die in § 120 der Kon- kursordnung bezeihneten Gegenstände auf Mittwoch, den 7. Juli 1897, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Mittwoch, ven 21. Juli 1897, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkurs- masse gehörige Sachen in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas [chuldig find, wird aufgegeben, nihts an den Gemein|chuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sahe und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 25. Juni 1897 Anzeige za machen.

Papenburg, 10. Juni 1897. Königliches Amtsgericht. T.

[18621] Konkur®verfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Ernst Schemel zu Prenzlau ist heute, am 1i. Juni 1897, Vormittags 92 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Albert Weiß zu Prenzlau ist zum Korkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 1. Juli 1897 bei dem Gerichte anzumelden. Es ist zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderea Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{usses und eintretenden Falles über die in § 120 der Kon- kurs8ordnung bezeihneten Gegenstände und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 7, Juli 1897, Vormittags 1A Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer Nr. 6, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigefrist

bis zum 7. Juli 1897. Prenzlau, den 11. Juni 1897.

Sprung, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts.

[18661] Koukursverfahren.

Ueber den Nachlaß des am 14. Mai 1897 ver- storbenen Färbermeifters Friedrich Emil Perré in Pulsnitz wird heute am 10. Juni 1897, Vor- mittags 29 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Nechtsanwalt Dietrich in E Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 27. Junt 1897, Anmeldefrist bis zum 10. Juli 1897. Erste Gläubiger- versammlung am 28. Juni 1897, Vormittags 10 Uhr, und Prüfungstermin am 28, Juli 1897, Vormittags 10 Uhr. :

Königliczes Amtsgeriht Pulsnit. Bekannt gemacht but den Gerichtsschreiber Aktuar Hofmann.

{18S37] Konkursverfahren.

Ueber das Vermägen des Bäckermeisters Karl Weiglein zu Bettmar, No. ass. 29, wird, da der Gemeinschuldner seine Zahlungsunfähigkeit behauptet und Eröffnung des Konkursverfahrens beantragt hat, heute, am 11. Juni 1897, Vormittags 102 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Protokollführer Mei- necke in Vechelde wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 16. Juli 1897 bet dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Bezshlufis faffung über die Wakk eines anderen Verwalters, sowie über die Beftellung eines Gläutiaeraus\chufes und eintretenden Fallé über die in § 129 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenftände auf Donnerstag, den L, Juli 1897, Vormittags L@ Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Donners- tag, den 5. Auguft L897, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Berichte Termin anberauzut. Allen Personen, welcke cine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiy haben oder zur Konkitrs- mafje etwas schuldig sind, wird aufgegeben, ni&ts an den Gemeinschuldner zu verabfolzen oder ju leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den F ngen, für welche sie avs dez Sache abzesonderte Befriedigung tn An}pruch neben, dem Konfur2verwalter bis zum! 11. Juli 1897 Anzeige zu machen.

Herzogliches Amtsgericht zun Vechelde. (gez.) Holland. 5

Veröffentliht: (L. S.) Behme, Sekretär,

Gerichts\{reiber Herzoglichen Amtsgerichts,

[18630] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Adolf Petersen hieselbft wird beute, am 10. Juni 1897, Mittags 12 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Wilhelm Niceske bieselbft wird zum Kon- kursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 24. Juli 1897 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Ver- walters, sowie über die Bestellung eines Gläu- bigeraus\{usses und eintretenden Falls über die in § 120 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stände auf Sounabend, den 3. Juli 1897, Vor- mittags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Sonnabend, den 2.1, August 1897, Vormittags LUF Uhr, vor dem unterzeih- neten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welhe eine zur Konkursmasse gehörige L in Besiy haben oder zur Konkurêmafse etwas schuldig

sind, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinshuldner