1897 / 138 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E N a A I

Nr.--1658 3390. Lit. C. Nr. 11927. Lätt. D. Nr. 4855 7256 8042 9253 10355 11590.

Den 1. April 1892: Litt. A. Nr. 2576. Litt. C. Nr. 6949 9144 9694 10214 16011 16266 17382 19054 19075. Litt. D. Nr. 171 1427 3732 5998 76C5 9074 13528 14236.

Den 1. Oktober 1892: Litt. A. Nr. 8696. Lift. C. Nr. 5979 7332 8724 9611 10459 13483 16257. Litt. D. Nr. 4709 9355 10819 11804 11811 14933 15792.

Den 1. April 1893: Läitt. A. Rr. 4845 10377 12554. Iátt. B. Nr. 1670. Lätt. C. Ne. 6928 10059 10519 14852 15568 17808 18520. Lätt. D. Nr. 2398 6308 6801 7367 7957 12292 13152 14039 15179.

Den 1. Oktober 1893: Litt. A. Nr. 1351 1764 6038. Litt. B. Nr. 3118 3462. Litt. C. Nr. 1329 12790 13183 14732 15674 19083. Tat D. Nr. 2073 4521 5742 6857 8999 15538 15778.

Den 1. April 1894: Lätt. A. Nr. 1755 10765. Läátt. B. Nr. 3198. Lätt. C. Nr. 1101 9186 10694 11131 11660 11934 16062 17544 19057. Lätt. D. Nr. 2563 3235 6886 8969 13191 14018 14703 15841.

Den 1. Oktober 1894: Lätt. A. Nr. 9112 10167 12167. Litt. B. Nr. 1160 1295 2716. Läitt: C. Nr. 630 912 2400 2971 5305 7548 8436 14913 17411. Látt. D. Nr. 2559 7344 9957 9958 10122 12663 13169 13772 14535 15016 15589.

Den 1. April 1895: Litt. A. Nr. 760 4109 5471 12731 12852. Lätt. B. Nr. 3584. Litt. C. Nr. 1386 5117 10051 15168 15683 16122 16198 16387 17478 17744 17798 17943. Litt. D. Nr. 311 3059 3122 3283 4039 5384 7283 9155 9390 9999 10164 12468 15356.

L. zu 33 %:

Den 1. April 1894: Litt. O. Nr. 93 100.

Den 1. Oftober 1894: Litt. M. Nr. 59.

Den 1. April 1895: Litt. N. Nr. 461, Litt. 0, Nr. 402 /

wiederholt aufgefordert, denNcnnwerth derfelben nach Abzug des Betrages der inzwisckchen eingelösten, niht mehr fälligen Kupons zur Vermeidung weiteren Zinéverlustes und künftiger Verjährung bei den geuaunten Kassen unverzüglich in Empfang zu nehmen. i

Die Verjährung der ausgeloosten Rentenbriefe tritt nach den Bestimmungen des § 44 a. a. O. binnen 10 Jahren ein. j L:

Hierbei machen wir zuglei darauf aufmertíam, daß die Nummern aller gekündigten, rep. zur Ein- lôfung noch nicht präsentierten Nentenbriefe durch die von der Redaktion des Königlih Preußischen Staats- Anzeigers in Berlin berausgegebene „Allgemeine Verloosungs- Tabelle“ im Mai und November jeden Jahres verêffentliht werden. Das Stück diefer Tabelle if bei der gedachten Redaktion für 25 S fäuflich.

Königsberg in Pr., den 15. Mai 1897.

Königliche Direktion der Reunteubank für die Proviuzen Oft- und Wefipreußen. [12478] Aufkündigung von ausgeloosten 4°/0 und 32 %/, Rentenbriefeu der Provinz Schlesien.

Bei der heute in Gemäßheit der Bestimmungen der 88 41 und folgende des Rentenbank-Geseges vom 2. März 1850 im Beisein der Abgeordneten der Provinzial-Vertretung und eines Notars statt- gefundenen Verloosung der zum 1, Oftober 1897 einzulösenden Renteubriefe der Provinz Schlesien find nachstehende Nummern gezogen worden, und zwar:

L. 49/9 Nentenbriefe. 366 Stück Litt, A. à 3000 Æ

Nr. 35 108 338 688 781 §808 964 934 1109 1129 1203. 1208 1325 1417 1492 160L 1688 1707 1929 2307 2343 2419 2483 2491 9638 2712 2728 2755 2769 2937 3236 3450 38€0 3669 3745 3772 3904 3992 4024 4035 4591 4131 4152 4211 4261 4490 4782 4823 5007 5055 50390 5160 5200 5480 5649 5657 5834 5849 5925 5928 5943 5952 6016 6141 6206 6382 6477 6621 6809 6883 6937 6959 7104 7204 7215 7518 7707 8068 8134 8142 8926 8289 £373 8405 8521 8606 8674 8889 9094 9154 9185 9237 9466 9478 9533 9866 9928 9986 10074 10083 10451 10709 10814 10872 10882 10897 10964 10994 11284 11413 11423 11454 11559 11852 11863 12160 12185 12292 12303 12403 12503 12748 12751 12778 12900 12969 13142 13333 13398 13796 13838 14052 14147 14247 14359 14365 14487 14552 14568 14585 14656 14671 14884 14949 14997 15068 15089 15104 15323 15356 15457 15459 15616 15772 15861 16034 16095 16182 18413 16440 16442 16638 16693 16754 16827 168876 17142 17648 17772 17814 17824 17916 18199 18322 18402 18429 18435 18490 18522 18738 18790 18806 18869 19024 19217 19379 19769 19772 19811 19914 19935 90187 20419 20480 20614 206649 20689 90716 20759 20797 20873 20913 26952 91023 21131 21496 21507 21586 21641 91864 21920 22089 22278 22381 22597 92771 22779 22825 22843 22889 22903 93059 23066 23085 23202 23208 93313 23419 23443 23454 23490 23569 93599 23739 23748 23786 23802 23862 93996 21074 24085 24087 24204 24218 94243 24330 24443 24496 24497 24523 94579 24776 24932 24933 29166 25170 95293 25294 25438 25450 25469 25528 95623 25628 25653 25734 25867 25869 95885 25893 25925 25968 26046 26215 96459 26472 26490 26578 26611 27001 97367 27283 27356 27389 27439 27499 97594 27736 27828 27895 27941 27951 98082 28184 28210 28220 28235 28257 98372 28398 28409 28467 28485 28529 98683 28692 28781 28873 28895 28919 99071 29125 29129 2920i 29236 29244

29290. 91 Zti Litt. B. à 1500 e

Nr. 43 244 343 413 485 713 841 940 1170 1684 1901 1913 1953 1965 1978 2034 2313 2391 2403 9483 2575 2593 2678 2710 2784 2825 2831 2882 9917 2993 3181 3282 3311 3390 3408 3576 3599 3681 3894 3975 4065 4095 4118 4139 4227 4329 4356 4382 4384 4390 4440 4529 4647 4765 4924 4985 5044 5086 5172 5181 5465 5568 5771 5792 5803 5889 5893 5897 5912 5923 6059 6211 6237

1058 1613 SOBI 3493 4066 4909 5751 6192 6962 8195 8931 9722 10579 10973 11821 12311 12943 14038 14535 14941 15351 15923 16544 17466 18300 18736 19357 20156 20705 20958 21758 22676 92972 23219 23572 23962 24228 24539 25290 925610 95879 26381 27164 27506 27959 28281 28567 28932 29269

6377 6445 6506 6533 6548 6563 6803 6814 6875 6879 6973 6979 7028 7116 7219 7224 7254 7259. 348 Stück Litt. C. à 300

Nr. 174 340 605 637 899 977 981 988 1041 1250 1416 1629 1666 1673 1890 1928 1936 2122 2164 2675 2812 2833 2892 2893 3407 3441 3537 3588 3809 4759 5002 5055 5100 5130 5609 5625 5680 5713 5716 5994 6023 6043 6159 6165 7046 7091 7099 7336 7471 7642 7678 7688 7765 7780 8209 8322 8332 8357 8358 8817 8837 9047 9071 9082

1062 1175 1200 1213 1724 1796 1797 1828 2167 2458 2489 2572 3013 3283 3392 3350 4110 4115 4439 4662 5171 5176 5288 5546 5769 5900 5918 5993 6237 6443 6480 6786 7472 7555 7574 7633 7942 7989 8004 8022 8369 8405 8631 8695

9186 9401 9453 9510 9641 9692 9842 9917

10116 11084 11896 12393 12904 13896 14289 14513 14987 15411 15877 16428 16985 17292 17706 18120 18400 18805 19890 20560 20866 21690 21805 22117 22978 22779 23520 24159 24588 25013 25394 25886 26559 26971

10434 11221 12040 12427 13004 13921 14375 14636 15082 15472 15946 16463 16989 17418 17794 18152 12482 18887 20081 20579 20878 21149 21833 22130 22598 229143 23577 24136 24703 25025 25436 25891 26561 27033

15087 15524 15959 16541 17011 17440 17917 18205 18681 18973 20115 20660 20943 21196 21840 22141 22602 22984 23631 24373 24845 295134 25473 25942 26579 27046.

13925 14420 14641

15096 15527 15994 16702 17071 17443 17994 18218 18737 19285 20141 20664 21018 21297 21841 22170 22689 23257 23756 24441 24891 25158 25501 29991 26683

15140 15607 15996 16790 17191 17582 18029 182559 18763 19476 20308 20683 21056 21348 21894 22293 22691

23267 23871 24454 24898 25209 29972 26166 26767

10456 10459 10512 10689 11367 11559 11704 11762 12060 12114 12116 12138 12458 12562 12581 12621 13320 13485 13552 13786 13956 14445 14877

14117

14488

14960 15186 15668 16148 16826 17205 17584 18042 18345 18765 19564 20349 20834 21057 21390 21985 22333 22696 23270 23889 24516 24899 25387 35589 26255 26859

270 Stück Litt. D. à 75 Nr. 1 291 316 397 614 719 726 745 750 833

876 902 1041 1133 17H. 1737 2635 3790 4294 4927 5543 6528 7386 8486 9132 9649 10269 10840 11249 12020 12877 13375 13762 14342 15017 15414 15943 16454 16721 17193 17939 18272 15796 13022 19566 20130 20632

6731 6775 8923 9227 9241

10378 10850 11299 12135 12923

10878 11327 12216 12976

13956 14612 15021 15428 15958 16535 16762 17214 17962 18294 18872 19179 19684 20145 20659

18425 18834 19205 19767 20442 20752

1979 2172 9748 2752 2848 3853 3859 3877 4443 4449 4536 4959 4981 5032 5612 5622 5815 6775 6875 7419 7496 7723 8587 8620 9267 9735 9953 10041 10104 10152 10247 10450 10473 10605 10766

1145 1209 2231 2307 2994 3037 3904 3920 4142 4258 4681 4817 5067 5167 5945 5951 6913 7110 7775 7907 8724 8800

1246 1354 2387 2491 3414 3626

4864 4876 5220 5237 6233 6271 7180 7181 8061 8146 8824 8963

1C069 10929 11797 12146 12902 13837 14274 14495 14928 15288 15851 16197 16977 17249 17657 18109 18349 18769 19797 20559 20862 21083 21592 22051 22444 22761 23381 24109 24579 24946 25388 25771 26268 26921

1473 2999 3684 4262 4887 9364 6436 7216 8247 9105

9358 9391 9414 9510 9587

10948 11654 12348 13092

14070 14780 15139 15728 15973 18629 17012 17415 18107 18457 18892 19252 19789 20460 20771

11089 11698 12480 13256

14196 1487:

15194 15745 16075 16659 17032 17446

4 1

8112 8571

3900 19290 19861 20494 20802

90928 21003 21007 21097 21119 L. 3210/9 Renteubriefe. 2 Stück Litt. L. à 2000 4 Nr. 387 400. 1 Stiüc Litt. 7. über 1590 Nr. 58. 3 Stü Litt. N. à 390 e Nr. 21 101 2094. 2 Stü Litt. O. à 75 M Nr. §8 98. Unter Kündigung der vorstchend bezeichneten Nentenbriefe zum L. Oftober 1897 werden die In- haber derselben aufgefordert, den Nennwerth gegen Zurülieferung der in kursfähigem Zustande befind- lichen Rentenbriefe nebst den dazu gehörigen Kupons und Talons bezw. Zinsscheinen mit Anweisungen fowie

gegen Quittung

11097 11726 12487 13326

14316 14900 15212 15779 16103 16667 17076 17741 18120 18605 18981 19429 18922 20547 20834

10262 10796 11143 11961 12742 13340

13401 13448 13604 13€05 13636 13679 13734

14327 14980 15334 15861 16243 16697 17079 17930 18257 18794 19021 19531 19998 20606 20905

vom L. Oktover 1897 ab, mit Aus\s{luß der Sonn- und Festtage, entweder bei unserer Kasse Albrechtss\traßze Nr. 32 hierselbst —, oder bei der Königlihen Rentenbank-Kasse in Berlin Klosterstraße Nr. 76 in den

Normittagésstunden von 9—12

baar in Empfang zu nehmen. 2 Den oben unter I aufgeführten Rentenbriefen

Ta A B E

müssen die Kaprons

Ubr

Ser.

Nr. 15 und 16 und Talous, den unter I1 auf-

ceführien Rentenbriefen Litt. L., M., N. G

die

Zinsscheine Reihe T Nr. 13—16 und An-

weisungen

beigcsügt fein. Auêwärtigen Inhabern von ausgeloo

sten und ge-

kündigten Rentenbriefen ist es gestattet, leßtere dur die Post, aber frankiert und unter Beifügung einer Quittung, an die oben bezeichneten Kasen einzu-

senden, worauf die

Gefabr und Kosten des

vom Nennwerthe der Rentenbriefe in Ab

rocrden.

Uebersendung der Valuta auf

Empfängers erfolgen wird. Nom 1. Oktober 1897 ab findet eine weitere Ver- zinsung der hiermit gekündigten Rentenbriefe nicht statt, und der Werth der etwa nit mit eingelieferten Kupons bezw. Zinéschcine wird bei der Auszahlung

zug gebracht

Von den früher verloosien Rentenbriefen der

Yrovinz S&léesi:n, seit d

vnd darüber terflofseu, Eiulösung noch nicht präsentiert worden, und zwar aus den Fälligkeitsterminen: L. 49/5 Rentenbriefe.

a. den L. April L887,

Litt. C. Nr. 6868 über 300 M h. den 1. April 1L8SS.,

Litt. B. Nr. 4882 über 1590 c. den 1. Oftober 1888S,

Litt. D. Nr. 356 über 75

erc Fälligkeit 2 Jahre

find folgerde zur

d. den M April 1ISQLE,

Litt. B. Nr. 1122 über 1500 Æ, Litt. C. Nr. 5285 20650 21222 24328 à 300 Æ, Litt. D. Rr. 4623 11058 19798 à 75

o. den 1. Oktober 1891.

Litt. A. Nr. 13434 über 3000 Æ#, Lätt. C. Nr. 185 4813 7489 10378 15735 22776 23858 24734 à 300 Æ, Litt. D. Nr. 193 2577 4622 8381 12635 14201 14788 16822 à 75 Æ#, Litt. E. Nr. 22119 über 39 M

f. den L. April 1892.

Litt. A. Nr. 27092 27477 à 3000 Æ, Litt. B. Nr. 7063 über 1500 4, Litt. C. Nr. 519 573 3174 5966 6880 12237 15033 18693 20625 23483 23616 95270 à 3C0 Æ, Litt. D. Nr. 350 1455 3493 6238 8510 9722 10105 12696 14233 19623 à 75 M

. deu L. Ofkftobcx 1892.

Litt. B. Fr. 6126 über 1500 , Läitt. C. Nr. 11514 13783 19525 20202 à 300 #, Litt. D. Nr. 307 9770 3471 8151 9871 12366 17494 18021 à 75 Æ

h. den L. April 1898.

Litt. A. Nr. 1016 23348 26613 27090 à 3000 M Litt. B. Nr. 3629 6613 à 15€C0 #, Läitt. C. Nr. 5297 11566 12083 25469 à 300 Æ, Litt. D. Nr. 773 9658 11688 11783 12472 13009 172360

à T9 M ¡, den L. Oktober 18983.

Litt. A. Nr. 5491 26500 27902 à 3000 Æ, Litt. C. Nr. 2778 5384 9371 10504 13616 19760 94969 à 300 Æ, Litt. D. Nr. 2094 7011 8013 9225 12125 12171 12643 13436 13721 14863 16719 18700 à 75 Æ

k. den L. April L894.

Litt. B. Nr. 1815 5102 6080 6620 à 1509 Æ#, Litt. C. Nr. 2815 5082 8907 13736 16569 16800 99459 23530 25010 25663 à 300 Æ, Litt. D. Nr. 60 562 1253 4184 4553 6079 13016 16226 19073 à 75 M

1. den L. Okiober 1894.

Litt. A. Nr. 4614 12195 18615 18879 24384 94863 à 3000 é, Lâtt. B. Nr. 6578 über 1500 Æ, Tátt. C. Nr. 842 1782 2346 2627 2642 4444 5637 8607 9259 10028 14732 15887 26233 21830 22252 à 3C0 M, Litt. D. Nr. 543 2003 3449 93195 11364 12795 14386 19915 à 75 M

m. den L, April 4182S.

Tátt. A. Nr. 29098 11474 25292 à 3000 Æ#, Litt. B. Nr. 6687 über 1509 4. Lätt. C. Nr. 730 3182 4573 8895 15088 16241 19259 21596 24908 95543 26602 à 300 Æ, Läitt. D. Nr. 1419 1430 3072 5808 6584 8797 11791 15662 16788 18459 18616 18703 19831 20586 à 75 #

EL. 32 9/7 Nentenbriefe: a. den L, Juli 1894, Litt. K. Nr. 2 über 30 Æ b. dex 1. Juli 1895. Litt. G. Nr. 7 üver 150 Æ

Die auëêgeloosten Rentenbriefe verjähren nah § 44 des Rentenbank-Gesetes vom 2. März 1850 binnen 10 Jahren.

Breslau, den 13. Msi 1897.

Königliche Direktion der Rentenbank für Schlefien.

[12259] Befauuntmachung.

Bei der am 12. April 1897 erfolgten Ausíioosung der auf Grund des Allerhêsten Privilegii vom 9. Mai 1887 für Zwicke des Provinzial-HilfsS- kafsen- und Melioratiousfonds ausgegebeuen 310/gigen Anleihescheine des PVrovinzial-Ver- bandes der Provinz Westpreußen V. Aus- gabe über 8 Millionen Mark sind folgende Nummern gezogen worden:

1} Buchftabec A. über 2900 Nr. 139 187 915 233 506 541 556 626 632 643 853 899 900.

9) Buchstade 8. über 2000 Nr. 97 301 335 367 517 537 556 798 800 929 953 968 11954 1178 1204.

3) Buchstabe ©. über 1090 # Nr 133 146 166 251 285 270 401 461 501 527 564 1060 1073 1081.

4) Buchftabe D. über 5009 Æ Nr. 101 137 138 140 526 554 563 575 630 653 670 684 203 931 945 1230 1249 1258 1269,

5) Buchstabe E. über 209 Nr. 408 431 447 484 495 911 942 966 997 1063 1077 1082 18 1334 1335 1343 1368 1369 1701 1722 1756 1785.

Die unter diesen Nummern ausgefertigten 33%igen Anleihescheine des Provinzial- Verbandes der Provinz Westpreußen V. Aus abe werden ten Inhabern hiecdurd zum L. Oktober 1897 mit dem merken gekündigt, daß von diesem Tage an die Auszahiung des Kapitals für die aus- geloosten Anleihescheine bei der Landes-Sauptkafse zu Danzig, sowie bei der General-Direktion der Seehandlungs. Sozietät in Verlin, der Direction der Diécontogesellschaft in Berlin, der Deutscheu Bauk in Berlin und ter Danziger Privat- Acticubauk in Danzig gegen Nückgabe der An- leibesd&eine nebst den zugehörigen, nah dem Zahlungs- tage fällig werdenden Zinsscheine und den Zinsfchein- anweisungen erfolgen wird.

Die Verzinsung hört mit dem 1. Oktober 1897 auf, der Betrag für fehlende Zinsfcheine wird vom Kapital in Abzug gebracht.

Aus früheren Kündiguugeu resticren:

a. der 49/gige Anleiheschein 1IV. Ausgabe Litt. E. Nr. 121 über 209

b. die Zinssheinanweisungen T. Reihe zu den 340/gigen Anleihescheinen V. Ausgabe Buchstabe D. Nr. 695 696 über 509 M

RVorst-heudes wird auf Grund des § 4 der zum Allerböcbsten Privilegium vom 2. Mai 1587 gehörigen Bedingungen hierdurch zur óffentlihen Kenntniß gebracht.

Dauzig, ten 12. Mai 1897.

Der Landeshauptmaun der Provinz Westpreußen :

FJaedckel.

Bekanntmachung.

Bei der am 12. April 1897 erfolgten Ausloo- sung der auf Grund des Allertöc;sten Privilegii vom 12. Mai 1894 für Zwecke der Provinzial- Hilfskasse auëgegebenen 32 °%/igen Auleihe- seine des Provinzial-Verbandes der Provinz Westyreußeu VL. Ausgabe über 2 Misllio- nen Mark sind folgende Nummern gezogen worden :

1) Buchstabe A. über 3000 M Nr. 8 127. 176.

2) Buchstabe B. üver 2000 A Nr. 65 217 267.

3) Buchftabe ©. über 1000 4 Nr. 72 125 280 316.

[12269]

4) Buchstabe D. über 500 # Nr. 134 259.

Die unter diesen Nummern ausgefertigten S3 °/5igen E e hes BieL Vetbendes Lir Pee vinz Westpreußen V1. Ausgabe werden den Inhabern hierdurch zum L. Oktober L897 mit dem Bemerken gekündigt, daß von diesem Tage an die Auszahlung des Kapitals für die aus geloosten Anleihescheine bei der Landeshauptkasse ¡u Danzig, sowie bei den Bankgeschäften Delbrü, Leo & Co. in Berlin und F. W. Krause & Co. in Berlin gegen Rückgabe der Anleibescheine nebst den ¡ugebörigen, nad dem Zakblungstage fälligen Zinsscheinen und Zinsscheinanweifungen erfolgen wird.

Die Verzinsung bört mit dem 1. Oktober 1897 auf; der Betrag für feblende Zinsscheine wird vom Kapital in Abzug gebracht.

Norstehendes wird auf Grund des § 4 der zum Allerhöchsten Privilegium vom 12. Mai 1894 ge- hörigen Betingungen hierdurch zur öffentlichen Kenntniß gebracht.

Danzig, den 12. Mai 1897.

Der Landeëhauytmaunn der Provinz Wekpreußen. Jae del.

(19132) Ausloosung der Greizer Stadt-Auleihe vom 1. Iuli L872.

Bei der am 4. d. M. planmäßig stattgebabten Ausloosung von Schuldscheinen der Auleihe der Stadt Greiz vom 1. Juli 1872 find für den Amortisationébetrag von 18000 Æ{ die Nummern

von Läitt. A. Nr. 75 und 93 zu je 500 Thlr. = 3000 M,

von Litt. B. Nr. 112 119 149 191 und 206 zu je 200 Thlr. = 3000 4,

297 330 532 581

von Litt. C. Nr. 233 247 252 287 349 388 416 465 479 481 515 517 520 597 723 745 779 910 918 970 982 1030 1070 1072 1137 1144 1148 1165 1180 1184 1249 1271 1363 1385 1404 end 1426 zu je 100 Thlr. = 12 000 M

azzogen worden.

Fch kündige hicrmit diese Schult scheine und fordere die Inkaber auf, die Kapitalbeiräge am S1. Dezember S897 gazaen Rüdckgabe der Schuld- scheine nebt Talons und Zinskupons bei der Stadt- Hauptkafse zu erheben.

Mit dem gedachten Tage bört die Verzinsung auf.

Greiz, den 5. Juni 1897.

Der Gemeinde R Fürstlicher Residenz- adt. Thomas, Oter-Bürg-rmeifter. [19133] Ausloofung der Greizer Wasserwerkêauleihe.

Bei der am 4. Juni cr. planmäßig stattgebabten Ausloosung von XWafserwerksschuldscheinen der Stadt Greiz find die Nummern 4 29 97 200 9206 223 286 287 344 380 und 474 gezogen worden.

Œs wird dies mit dm Bemerken bekannt gemaht, daß am 81, Dezember dss. Jrs. die Beträge gegen Rückgabe der oben angezogenen Schuldscheine nebst Zinéleisten und Zinsscheinen bei der Stadt- Hauptkasse in Empfang genommen werden fönnen. Ron da an hört die Verzinsung auf.

Greiz, den 5. Juni 1897.

Der Semeindevorftand Fürftlicher Residenzstadt. Th omas, Ober - Bürgermeister.

{19130} Bekanntmachung.

Bei der am 4. Juni 1897 stattgefundeneu aht- zehnien Ausloosung der in Gemäßbeit des Aller- bochsten Privilegiums vom 17. November 1879 aus- gegebenen von 44 9%, vom 1. Juli 1885 auf 4 %% und vom 1. Janxar 1896 auf 32 %/ herabgeseßten Eberêwalder Stadtobligationen sind folgende Stüdcke gezegen worden:

Litt, A. 1 . übcr 2090 M 2 090 e

Litt. E. 25 109 über je L000 Æ 2 000 ,

Litt. C. 36 39 67 70 83 225 314 320. . . . über je 500 M 40609 ,

Litt. D. 7 178 185 204 205 228 2429 248 253 304 332 449 450

über j 200 MA= 2600, i 10 600

Die Inhaber dieser Obligationen werden bierdur aufgefordert, dieselben nebst den dazu gebörigen Kupons und Talors bei unserer Stadt-Hauptkaffe oder bei der Deutscheu Bank in Berlin am 2. Januar S898 einzureiden und den Kapital- werth in Emvfang zu nehmen. Die Verzinfung der au8gelocst-n Obligationen bört mit dem 31. De- zember 1897 auf.

Eberswalde, den 4. Iuni 1897.

Der Magifirat.

(19129)

Wir sind mit der Einiösung der per L, Juli fälligen Zinsscheine n :

3% u. 31/9 Ryheinprovinz-Aul. beauftragt, und werden dieselben vou jeßt ab an unserer Kupons-Kasse ausbezahlt.

Berlin, im Juni 1897.

A. Schaaffhauseu’ scher Bankverein, W. Taubenftr. 23 a.

6) Kommandit- Gesellschaften auf Aftien u. Aktien-Gesellsh.

19237) 2 i Die Herren Aktionäre dec Zuerfabrik Otbfresen werden bierdurch zu der in der SBastwirtbscaft des Herrn C. Mate in Otbfresen statifindenden dieë- jährigen ordeutlichen Generalversammlung 2 Montag, den 5. Juli cr., Morgens 10 uhr, eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Jahresrechnung und Decharge ertheilunz dem Vorstande und Aufsichtsratbe.

2) Aenderung des § 295 des Statuts.

3) Neuwahl eines Vorstandêmitgliedes.

4) Neuwabl für fünf ausscheidende Aufsichtsratb?- mitglieder.

5) Afktienübertragungen.

Othfresen, Me uni 1897.

uffichtsrath der Zuckerfabrik Othfresen.

. Sander.

M 13S.

1. Untersud Sachen.

2. Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

3. Unfall- und Invaliditäts- 2e. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpahtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloosung 2c. von Werthpapieren.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 15. Juni

Beffentlicher Anzeiger.

1897.

6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-GesellsS. 7. Erwerbs- und Wirtbhafts-Genoflenschaften. E 8. Niederlaffung 2c. von tsanwälten.

9. Bank-Ausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[15689] E Herliner gemeinnüßige Bau -Gesellschaft.

Für das Jahr 1896 find folgende Aktien der Gesellschaft durch das Loos zur Amortisation bestimmt worden:

Nr. 46 504 605 830 866 1547 1551 1857 2010 und 2033.

Auch find noch uicht abgehobeu:

die irm Mai 189 für 1§94 verloosten Aktien Nr. 176 und 376.

Die Inhaber der erwähnten Aftien werden ersucht, den Baarbetrag von 300 4 pro Aktie gegen Aus- lieferung der leßteren nebst Talon und der noch nit fälligen Dividendenscheine im Vureau der Geselishaft, Hollmannftraße Nr. 23, in der Zeit vom L. bis 31. Juli d. J. in den Geschäfts- stunden von 9—3 Uhr in Empfang zu nehmen.

Berlin, den 1. Juni 1897.

Der Vorftand der Berliner gemeinuüßzigen Bau-Gesellschaft. Krokisius. Hesse.

{15690] Berliner gemeinnüßige Bau-Gesellschaft. Der Dividendeuschein Nr. 4 Ser. VYIT mird vom 1. bis 15. Juli d. F. in den Geschäfts- ftunden von 9—3 Uhr im Bureau der Gesellschaft, Hollmannstraße Nr. 23, mit 12 # eingelöst werden, woselbst bis dahin auch der bereits am L. Juli 1893 fällig gewesene Dividendenschein Nr. 10 V. Ausgabe zu präseutieren ift, welher fonft laut § 13 des Statuts dem Reservefonds verfällt. Berlin, den 1. Juni 1897. i Der Vorftaud der Berliner gemeinnützigen Bau-Sesellschaft. Krokistus. Hesse.

[19286] E Vereinsbrauerei zu Greiz.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu einer außerordentlichen Generalversamm- lung für Moutag, 5. Juli d. J.- 11 Uhr Vormittags, in das Bureau der Bankfirma Philipp Elimeyer in Dresden, Pragerstraße 5, eingeladen.

Tagesorduung :

1) Beschlußfassung über Erböhung des Aktien- kapitals um 160 000 Æ und über die Moda- litäten hierfür.

2) Abänderung des & 4 und der damit zufsammen- hängenden Beftimmungen der Statuten.

3) Streichung des leßten Absatzes des § 32 der Statuten. _

Nach § 25 der Statuten kann über die vorbezeich- neten Gegenstände nur eine Generalversammlung beschließen, in welher mindestens der dritte Theil des Grundkapitals vertreten ift.

Die Legitimation zur Theilnahme an der General- versammlung erfolgt entweder durch Vorzeigung der Aktien oder durch Depotscheine über bei der Firma Philipp Elimeyer in Dresden oder bei unserer Gesellschaftskafse hinterlegte Aktien.

Greiz, am 15. Juni 1897.

Vereinsbrauerei zu Greiz. Der Auffichtsrath. C. A. Merz, Vorsitzender.

[19283]

Zwickauer Maschinenfabrik.

Die geehrten Aktionäre der Aktien-Gesellschaft

Zwickauer Maschinenfabrik werden zu der Freitag, den S2. Juli a. e., Mittags 12 Uhr, in Seyfarth’s Restaurant, Reichenbaher Straße in 2widau, statifindenden fünfundzwanzigsten ordeut- lichen Geueralversammlung mit dem Bemerken eingeladen, daß die Anmeldung gegen Vorzeigung der Aktien oder der Depotscheine um §12 Uhr, die Verhandlung aber um 12 Uhr beginnt. Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberits, der Gewinn- und Verluft-Rechnung und der Bilanz für

__ das Geschäftsjahr von 1896/1897.

3) Bericht des Aufsichtsrathes über die Prüfung der Jahresrehnung und Beschlußfassung über Vertheilung des Reingewinns und über die

_ Entlastung des Vorftandes.

3) Wahl eines Aufsichtsrathsmitgliedes an Stelle des ausscheidenden Herrn Banquier Stadtrath

Bauk Hentsel.

Der Geschäftsbericht liegt vom 16. dieses Monats ab im Komtor der Zwickauer Maschinenfabrik zur Einsiht aus; gedruckte Berichte können vom 25. d. M. ab bezogen werden.

Zwickau, den 14. Juni 1897.

Der Auffichtsrath der Zwickauer Maschinenfabrik. A. Hentschel, Vorsitzender.

[19206]

Die auf 24 9% festgesezte Dividende für das Ge- \häfttjahr 1896 wird gegen Einlieferung des Divi- denden)cheines Nr. 3 Serie VIII ile abge- ftempel1en Aktien mit A 15.—

in Os bei den Herren Mendelssohu e, in Perleberg bei Herrn Joh. Friedr. Abt vom 21. Juni ab gezahlt. F Gühlit, den 12. Juni 1897.

Gühliß-Vahrnower- Braunkohlen Actien-Gesellschaft.

[19183] Continental Pferde-Eisenbahn Actien-Gesellschaft

_ in Liquidation.

Nath den in der legten Generalversammlung vor- genommenen Wablen besteht der Auffichtsrath aus den Herren Konsul W. Knoop in Dresden, Vor- fißender, Nehtsanwalt Dr. Nömifh ebenda, dessen en und Kaufmann August Schmidt in

erlin.

Dresden, ten 12. Juni 1897.

__ Der Auffichtsrath. Konsul W. Kn oov, Vorsitzender.

[18858] Kiel-Ecfernförde-Fleusburger Eisenbahn Gesellschaft.

. Bekauntmachung.

Bei der am 4. Juni d. J. stattgehabten Aus- loosung der für 1897 zu tilgenden Prioritäts- Obligationen der diesseitigen Gesellschaft sind die folgenden Obligationen ausgelooft :

1) Aus der Prioritäts-Anleihe von 1883,

Obligation 117 369 29 237 und 92 zu je 500 A

Z 724 und 623 zu je 1000 Æ L 794 zu 2000 Æ 2) Aus der Prioritäts-Auleihe von 1887, Obligation 363 171 391 zu je 500 Æ ¿ 426 zu 1000 Æ, wele somit am 2. Januar 1898 ven der dies- seitigen Hauptkasse eingelöst werden.

Die Rückzahlung e: folgt na dem Nennwerthe gegen Auslieferung der Obligation nebst Talon und Zinskupons an den Präsentanten.

Kiel, den 11. Juni 1897.

Die Direktion. Kleybö cker.

19187} Bochumer Bergbrauerei vorm. Homborg

Bochum. _Nach Vorschrift des Artikels 4 der Bedingungen für unsere 4# °/o Prioritäts-Anleihe I. Hupothek machen wir hierdurch bekannt, daß die siebente Aus- loosung von Partial-Obligationen am 30. Juni

.| d. I., Nachmittags 6 Uhr, im Bureau der

Gesellschaft stattfinden wird. Zu diefem Termin ist jedem Vorzeiger einer Partial-Obligation der Zutritt gestattet. Bochum, den 12. Juni 1897. Bochumer Bergbrauerei vorm. Homborg. Die Direktion.

[19208]

Obersthlesishe Eisenbahn - Bedarfs- Aktien-Gesellschaft.

Die Einlösung des am U. Juli d. J. fälligen 27, Kupons unserer 4 °/% Obligations-Auleihe findet vom 25. d. Mts, ab ftatt: in t agen bei der Kasse der Gesell-

ast, in A bei der Breslauer Discouto- auf, in Berlin bei der Nationalbank für Deutsch- land, Voßstr. 34a., bei der Breslauer Disconto-Bauk, Charlottenstr. 59, dto. bei Herrn S. L. Landsberger, Französischestr. 29, dto. bei der Berliner Bauk, Jägerstr. 9. Friedenshütte, den 12. Juni 1897. Die Direktion.

dto.

[19138]

Die

in das Handelsregister des Königlichen worden.

eingetragen am 9. Oktober 1889 und in

Der Sit der Gesellschaft ift Efsen.

Der Zweck der Gesellschaft ift : a.

Der Bergbau auf allen Gruben, wel{e

Mineralien.

Mineralien und

dienlich sind. und sh an Unternehmungen, deren Geschäftsbetrie

getheilt in 14 100 auf den Fn Ausführung des Beschlufses der 26. Februar 1894 hat die Gesellschaft eine 44 °/gige Anleihe im Nominalbetrage von M M 1000 zur Ausgabe gebracht. ] unkündbar; die Rückzahlung erfolgt mittels

Herzog.

[18714]

Dortmunder Bürgerliches Brauhaus.

Die Herren Aktionäre des Dortmunder Bürgerl. Brauhauses werden bierdurch ergebenst zu einer außerordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 10. Juli cr., Nachmittags 4 Uhr, in das Hotel „zum römischen Kaiser“ (Wencker-Paxmann) hierselbft eingeladen.

Ó Tagesordnung :

1) Statutenänderung.

2) Wabl von Aufsichtsraths8mitgliedern.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe sich an der Generalversammlung betheiligen wollen, baben die Aktien bis spätestens Freitag, den D. Juli cr., Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaftskafse zu deponieren oder sich bis dahin über die bei einem Notar oder beim Bankhause Wiskott «& Co. in Dortmund geschehene Niederlegung durch ein mit den Nummern der Aktien versehenes Attest bei dem Vorstande auszuweisen.

Dortmund, den 10. Iuni 1897.

Der Auffichtsrath. Der Vorftand. Weidtmann. Schausten. Wulff. Krüger..Huffmann. Otto. Schmittdie l.

[19204] Vekanntmachung. Kattowitzer Actien-Gesellschaft für Bergbau und Eisenhüttenbetrieb.

Die Aktionäre der Kattowizer Actien-Gesellschaft

für Bergbau und Eisenhüttenbetrieb werden biermit

zu der am Sonnabend, den 10. Juli d. J.-

Vormittags UL Uhr, in Berlin, Hôtel

Kaiserhof, stattfindenden ordentlichen General-

versammlung eingeladen. (§S 31, 32 des Statuts.) L Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts, der Bilanz, sowie der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1896/97 seitens des Vor- fiandes;

2) Bericht des Aufsichtêrathes über die Prüfung der Jahresrechnung und der Bilanz, fowie Vorschläge desselben über die Gewinnver- theilung ;

3) Genehmigung der Bilanz, Feststellung der Gewinnvertheilung pro 1896/97 und Erthet- lung der Decharge;

4) Wahl von Auffichtsrathsmitgliedern gemäß

23 des Statuts.

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe \sich an der Generalversammlung betheiligen wollen, werden gemäß § 31 des Statuts ersucht, ihre Aktien oder die Depotscheine über die von ihnen bei der Neichs- bank deponierten Aktien nebst einem doppelten, arithmetis{ geordnetenNummernverzeihniß späteftens 7 Tage vor der Generalversammlung entweder bei uns beziehungsweise bei unserer Hauptkafse zu Kattowiß O.:S., oder bei der Direktion der Diskouto-Gesellschaft zu Berlin, oder bei der Dresduer Bank zu Berlin, oder bei dem Schl e- fischen Bankverein zu Breslau, oder bei der Graf von Tiele-Wineler’schen Gesammt-Ver- waltung zu Kattowiß O.-S. zu hinterlegen.

Das Duplikat des Verzeichnisses wird von der Hinterlegungéftelle, mit der Emyfangsbescheinigung und einem Vermerk über die Stimmenzahl des be- treffenden Aktionärs versehen, zurückgegeben und dient als Legitimation zum Eintritt in die Generalver- sammlung.

Kattowitz, den 12. Juni 1897.

Kattowitzer Actien - Gesellschaft für Bergbau und Eisenhüttenbetrieb. Der Auffichtsrath. Der Vorftaud. Graf von Tiele-Winckler. Williger.

über Nominal M. 5- der Actien-Gesellschaft Steinkoh

Actien - Gesellshaft Steinkoblenbergwerk Nordstern if [lau notarieller Verbandlung vom 7. April 1873 errihtet und anm 17. April 1873 Amtsgerihts zu Essen eingetragen

Das revidierte Statut der Gesellshaft vom 1. einzelnen Paragraphen abgeändert durd Beschlüsse der Generalversammlungen vom 16. Sanuar und 12. März 1897, eingetragen am 6. Februar und 27. März 1897.

Die Dauer des Unternehmens if auf bestimmte Zeit nicht beshränkt.

thümlih eder pahtweise oder unter jedem anderen Titel besißt oder erwerben wird und auf alle in denselben zu gewinnenden nußzbaren

- Die Verwerthung der felbstgewonnenen oder anderweitig erworbenen T oaftigei Produkte in rohem Zustande, |

Verark eitung derselben für dea Handel und Konsum. i Die Erwerbung resp. Pachtung und Errichtung von Anlagen jeder Art, welche zur Erreichung der vorgenanntén Zwecke erforderlih oder

Die Gesellschaft ist berechtigt, überall Zweigniederlaffungen zu errihten

| j F D rieb iu dem Zwette der Gefell-

aft in Beziehung steht, in jeder Form zu bet iligen. :

O Das bisherige Aktienkapital der Gesellschaft betrug 4 230 000, ein- Fnhaber lautende Aktien von je 300. Generalversammlung bypothekarisch sichergestellte 250 000

Die Anleibe if von Seiten der Darleiher jährlicer Amortisation, nah Maßgabe des jeder Theilshuldverschreibung aufgedruckten Tilgungéplanes, in

PROSPECT

[aut welche mit der Zeche

Oktober 1889 wurde

Folgendes bes{lofsen :

E züglich der auf die Gesellshaft eigen-

owie dur

vom

in Stücken von je

[19285]

Die ftatutenmäßige Generalversammlung der Vorschufß-Auftalt zu Plau findet nicht am Von- nerstag, den 17. Juni, sondern am Mittwoch, den 23. Juni, Nachmittags 5 Uhr, ftatt.

Plau i. Mecklenburg.

Der Vorftand

der Vorschuß-Anstalt.

[17805] Allgemeine Lokal- und Straßenbaghn-Gesellschaft.

Die Generalversammlung vom 29. April 1897 bat bes{lofsen, das Grundkapital unserer Ge- sellschaft um Nom. Æ 2500000 durch Ausgabe von 2500 Aktien à 10Cc0 Æ zu erhöhen.

Von diesen nominal 4 2500000 sind Æ 1500000 und zwar die Nrn. 11001—12 500 auf Grund der Grmähtigung der Generalversammlung zum Kurfe von 1509/0, von welchem das Agio mit 509g und 25 % des Nominalwerthes eingezablt find, an die Allgemeine Elektricitäts-Gesellshaft Berlin fest be- geben mit der Maßgabe, daß die AU emeine Elek- tricitäts-Gesellshaft die Aktien den Inhabern der alten Aktien zum Kostenpreise anzubieten bat.

Die vorbezeichneten neuen Aktien erhalten für das Fahr 1897 und für das Jahr 1898 bis zum 30. Juni 1898 nur eine Dividende, welche einer jährlichen Verzinsung des Nennwertbes der eingezablten Be- träge vom Tage der jeweiligen Einzahlung ab bis zu 4% gleihkommt. Vom 1. Juli 1898 nehmen au diese Aftien mit dem Nennwerthe der einge- zahlten Beträge voll an der Dividende theil ; fie er- balten also für das zweite halbe Jahr 1898 die Hälfte der Dividende, die für die alten Aktien zur Vertkeilung kommt.

Auf Grund dieses Beschlusses bieten wir im Auf- trage der Allgemeinen Elektricitäts-Gesellshaft den Eigenthümern der alten Aktien die vorbezeihneten 1500 Stück neue Aktien à 1000 A zum Bezuge unter folgenden Bedingungen an:

1) Auf je 5000 # nominal alte Aktien kann eine Aktie von 1000 Á nominal erhoben werden. Dur 5000 nit theilbare Beträge werden nicht berüdck- sichtigt. ;

9) Das Bezugsrecht is bei Vermeidung des Ver- lustes bis einschließlich den 30. Juni c. in den Wogentagen in Berlin bei der Kafse der Allge- meinen Elektricitäts-Gesellschaft, der Deutschen Bank, der Berliner Haudels-Gesellschaft, der Nationalbank für Deutschlaud , den Herren Delbrück, Leo & Co., Jacob Landau und in Frankfurt a. M. bei Gebrüder Sulzbach und der Frankfurter Filiale der Deutschen Bank auszuüben.

Wer dasselbe geltend machen will, hat die alten Aktien obne Dividendenscheine mit zwei gleih- lautenden, von ihm vollzogenen Anmeldescheinen, welche bei der Bezugsftelle in Empfang genommen werden können, bis zum 30. Juni cr. zur Abftempe- lung einzureichen und bis ¿u dem gleichen Tage den Bezugépreis mit 2 %/_= 250 4 und 50%/ Agio 500 4, zusammen 750 4 pro Aktie zu zahlen. Die eingereihten alten Aktien werden nah der Ab- stempelung zurückgegeben. Der Dividendenbezug für die geleistete Einzahlung beginnt erst mit dem 1. Ult ce.

3) Ueber die Einzahlungen werden einfache Quits tungen der Bezugstelle auf den Anmeldescheinen aus- geftellt. Die Ausgabe der Interimsscheine erfolgt nah deren Fertigstellung gegen Rückgabe der vor- bezeihneten Quittungen.

Berlin, den 16. Juni 1897.

Allgemeine Lokal- undStraßenbahu- Gesellschaft.

Kolle. Ed. Conrad.

5 269 200 neue Actien enbergwerk Nordstern zu Essen.

den Jahren 1900 bis 1924 zum Kurse von 103 9/9. Holland übernommen worden sind, verweisen wir auf den drittlezten Absaßz dieses Prospektes.

_Naÿ § 2 in Verbindung mit zur fäuflihen Erwerbung eines Bergwerks sowie zur Vereinigung mit einer anderen Gesellshaft berechtigt.

Bezüglich der Schulden,

& 26 des Statuts ist die Gesellschaft

Auf Grund dieser Bestimmungen wurde

1) In der Generalversammlung vom 3. Juni 1896: der Ankauf des bis dabin sich im Eigenthum der Gewerkschaft Helene befindenden Steinkohlen- bergwerks Helene Nachtigall bei Witten für den Preis von #4 750 000, zu- dem Werke lastenden und begebenen 44 °/oigen Grundschuld von # 528 000 und der auf der Arbeiterkolonie von Helene stehenden Hypothek der Sparkasse in Bochum in Æ 528 000 wurde im Monat August 1896 wird mit 4 9/% jährlich verzinft und mit jähr

2) In den Generalversammlungen vom 16. 1897 : die Fusion der Bergbau-Gesellschaft Actien-Gesellshaft Steinkoblenbergwerk Nordstern, und zwar mit der e a daß das A 3 678 000 betragende Kapital der Bergbau-Gesell schaft Ho (eingetheilt in 12260 Stüdck Inhaberaktien zu je gegen den gleihen Nominalbetra Nordftern (eingetbeilt in 3065 In der Generalversammlung vom 16. Januar 1897 wurde ferner beschloffen, zwecks Tilgung der durch den Ankauf des Dane Helene Nahtigall ent- standenen Schuld, sowie zur Beschaffung von A 1326 Stück Aktien zu je M 1200 Diese Aktien sind von einem Konsortium mit der Verpflihtung übernommen worden, dieselben den Aktionären von alten, als auch den durch Einreichung ihrer Holland-Aktien bis zum 31. Januar 1897 binzutretenden neuen zum Kurse von 175 °/o zuzüglih 4 9/9 Stückzinsen ab 1. Januar 1897 dergeftalt anzubieten, daß

Höhe von # 159800. Die Anleihe von gans zurückbezahlt ; die Hypothek

ih 1 9/9 amortisiert.

Januar 1897 und 12. März

olland zu Wattenscheid mit der

and #4 300) durch Umtausch neu zu shaffender Aktien der Gesellschaft tuck Aktien von je A 1200) gedeckt wird.

itteln zu Neuanlagen weitere M 1 591200 nominal zu \{chafen. Nordstern und zwar sowohl den

auf #4 6000 nominal eine neue (Fortsetzung auf der folgenden Seite.)