1897 / 139 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

mittags ab großes Militär-Konzert, ausgeführt vom Mu des der dur< Auslassen aus denselben erfolgt, begeanet äbnlihen Be- | Sar den W des i E i A) Garde uß-Artillerie-Regiments unter der Leitung der rovin lentea L imi tieiecielelten; sbmieciee Dichtung der Slhwinuber), aaten: ar Aue E gp E O Tae ums E r E e i l a g e

Musikdirigenten Herren Jolly und Lehmann, statt. obgleih seine Instandhaltung wesentlih einfacher ist. Die Höbe, bis zu iments auf s{hwarzen Kifsen die Orden und Ehrenzeichen B 9 9 0 P 9 A 2 Das Répertoire des Theaters des Westens wird d ben werten kann, ist begreifliher Weise ei ; fie überstei , u Deut R A d K l SÍÎ 18-A Mae fapeclae des Ldra ters bes Wesitns wit von orgen | dec obaben petten fan, i egr der Wes fe arngs¿ fe Cs | De tsen a tf V vel U eet Mg er Bee zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preupt)hen Slaals-Anze1geT.

des n Wirth, Margarethe Kahler, Cbristian Thate und Hans Keller in j angel t werden, was die Anlage vertheuert. Ein Hebewerk dieser | während die Regiments-Musikkorps der zur Trauerparade den Hauptrollen zur Aufführung und am Sonnabend zur Wiederholung. | Art if im Dortmund-Ems-Kanal bei Henrichenburg He Anwendung. | Truppentheile den Choral „Jesus meine Zuversicht spielten L. Ln M 139. Berlin, Mittwoch, den 16. Juni 197.

Am Freitag geht „Der Wildshüß“ und am Sonxtag, vorläufig | Auf Grund dieser der vertikalen Hebung im Ganzen ungünstigen | wegung. Unmittelbar hinter dem Sarze schritt Sei ä um lezten Male, „Der Trowpeter von Säkkingen“ in Scene. Am | Erfahrungen hat das Syftem direkter Hebung der Schiffe auf ge- Kaiser, Allerhöcstwelher zu Fuß bis R Bocslebter gut der C E E E E E E E E E S E R R R; N ontag wird zum ersten Mal „Fidelio“ aufgeführt. Demnächst beginnt | neigter bene (in maximo 1 : 5) neuerdings die Aufmerksamkeit | folgte und au< der Beisezungéfeierlihkeit daselbst bis zum Sli i Vaiispiel Heinri E RREE desselben wird als Novität } der Tehoiter auf sich NUNL r Gedanke EO seine Til beiwohnte. : n L Ce ad L Besitun Sine» ehe versßer? „A basso porto“ in Scene gehen. rung sind keineswegs neu. n einer einfa orm, nämli< als I S erich en Fru en, ; Brände wer | guns Die diesjährigen öffentlihen Prüfungen des Klindworth- leppbahn an der Seite des Kanals, if das System am London, 15. Juni. Nach einer bei Lloyds eingegangenen Drahz : gen M gen Schaden Gm ear Li e ae Dae Trams S E Zeit M have D Fat ausgeführt und ebr ees do au in t - aus R o (Ceylon) is der Dampfer „Sultan! Qualität N Außerdem N B 2 | E . Juni wochentägli<h Nachmittags von 4 Uhr ab im Saale des er etwas phantaftishen Form einer Schifftbahn eim Nicaragua- eilen öôftli< von der Insel Sokotra t wurd 18 20 ves or oggros (Potédamerstraße 27 b) statt; nur die Violinshüler des Herrn Kanal) projektiert. Ja n diesen Fällen is der Antriebsmodus für | Dabei sind 10 Eingeborene umgekommen. Die übrigen Sahrgäfe ; I | : Ver- Markttage 16 17 773 | ajic werden am Sonnabend, den 19. Juni, Vormittags spielen. das zu hebende Schiff außerhalb des Schiffs-Vebikels angebra<ht und | 52 Pilger, fowie die Offiziere und Besaßung des Schiffs wurdez gering | mittel j Gul (Spalte 1) 4 6 619 legteues vueih Bentiil, Maio. Ghup sonsivt m E t E E L Elägliche : 2 Manuigfaltiges. *Giafeit_ ; "Prinz ; 7 Ï : Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Ag ger 5 2 mäßigfkeit sehr einleu<tendes Prinzip, wobei der Motor auf dem London. Am 10. d. M. segelte das Nordpolshiff „Windward* add Schäßzu 23 29 16 040 Aa Auf den Bericht über die Wirksamkeit der Stiftung „Töchter- Sghiff8wagen selbst befindli< und die Last sehr gleibmäßig vertheilt | von“ dem Londoner Foikcrivcn Dat nach E S lente Ea : i j i verteuft, zusammen. 143 165 51512 2320; hort* im Jahre 1896 (f. Nr. 123 d. Bl. vom 26. Mai) ist aus ist, zu Ehren gebrat zu*haben, kommt einem Preis- Ausschreiben zu, | ab. Dies ist seine dritte Nordpolfahrt. Das Schif hat die „Kajaks5* an nie- | bôd- i e bö- | nie- | hôd- Doppel- das sind nur 14,85 vom Tausend des gesammten Schadens, den die dem Kabinet JFhrer Majestät der Kaiserin und Königin, | das in jüngster Zeit von der Bauleitung des Donau-Moldau-Kanals | Bord, die zusammenklavpbaren Boote, wel<he Nanfen für seinen Retter drigster | fter | drigster | ter N drigster | fter Waldbrände in diesen sieben Jahren verursacht haben, während der der Allerhöhfen Protektorin dieser Stiftung für verwaiste Töchter | ¿Ur Ueberwindung eines Gefälles von 120 m auf einer 10 km langen { Ja>sen erfunden hat. Sie besteben aus getränktem Segeltuch und dünnen | | Preis ganze übrige den Holzbeftand traf. | von Reichs-Post- und -Telegraphenbeamten, nachstehende Mittheilung Kanalstre>e für +700 Tonnen-Swiffe ausgeshrieben worden ist. | barten Holzrippen. Das Schiff führt au< ein Boot für Dr. Andrée bei Á M | M I unbekannt) Den Baumbestand gegen Feuersgefahr zu versichern, ift bisber ergangen : See r 5 gi | E benn L S eines Mor SE i h jeigen Beo rie "De i den A&bpol: Wei nicht üblich gewesen ¿ aber die o Nerluste, welche einige Besißer „Kabinet Ihrer Majestät der Kaiserin und Königin. un jenig on nt _Lueg in ijenden a>fon, den Leiter der Harmêworth’s{en Nordpol, etzen. neuerdings erlitten haben, re<tfertigen den Wunsch nah Abhilfe, die Ih jef en R 3. Juni 1897. Düfseldorf, das oben angegebene __ rinzip mit entsprehender | Expedition, aufzufinden und ihm Hilfe zu bringen. Man be- é T Millenllein . . « [1533| 15,93} 1572| 15,72 } 1640 | 16,10 . M , freilich auf eine so einfahe Weise wie bei den allermeisten Gebäuden An den Kaiserlihen Unter-Staatssekretär des Reichs-Postamts Os 0 zu hebenden S ce zfler Aueführung | zweifelt, ob dieses Ziel glei< erreiht werden und Ia>son si t o —|— | 4 1429 | 14,20 142 S e . nicht zu erreichen sein wird. Was die Brandstatistik hinsichtlih der Herrn Dr. Fischer, Excellenz, Berlin. cini B ciffstrog ruht in beiden Fa en auf elt no< im Lager von Elmwood befinden wird, denn er be Aschersleben . . | 12,00 | 12,40 | 12,60 | 13,25 | 13,40 14,30 s fre : reinen Waldversicherung für den ganzen Staat beizubringen vermag, Eurer Excellenz beebre im Allerböchiten Auftrage ih mi, den | pie bei" dem Düsseldorfer Projekt besorters Shidt cuf Wälzungs: L IiS Aadcueat Deord Led. [ine Ns RLALISLNE om Meh ber l P IGEO | 1650 | 1700 | 1780 | 1850 1384 1769| 8.6. if nichi gerade entend: ctihèrte Versihergügs- Entschädi Ae es Ee Le a s L ne r S | il Z f c O9 j ¿A ¿ 2 - : P E i N t ler tas Lédecchort: 0M. S rollen von der Breite des Wagens erfol2t, deren Zapfen in je einer j 10. Juli antreten. Er hat fünf Jahre Urlaub S witd Bd E e A 1790 e I 1700 27 860 17,37 | 8.6. ¿ Kalenderjahr Besi venn Ges, k : v zu übermitteln. Ihre Majestät sind über die bobe Entwi>elung dieser Kette ohne Ende re<ts und links gelagert find. Beide Ketten | in diesem Jahre in Baffins-Land, in Labrador und in Grönland die an. « 1 1970| 1420 1 1470 | 1500 || 15/90 i 5 16110 146 roßartigen Stiftung und die daraus fließenden reihlihen Unter- werden gleiGmäßig dur< Kettenführungsräder angetrieben und legen A die Gletsher und die Volksftämme ftudieren; im \ E e 1480 | 1480 | 1530 | 1580 || 16/30 5 290 15,81 345 964 6 330 üßungen für die Waisen der Postbeamten außerordentli erfreut dem d vorwärts bewegenden Vebikel vorn immer neue Wälzungs- uli 1898 aber wird er einen Zug antreten, wel@er mindestens : E i 40 290 353 und werden Allerhö<stihr warmes Interesse dafür au ferner be- rollen vor. Der Bortragende glaubt, daß die Anwendung dieses | zwei, wenn nicht vier Jahre in Anspru< nebmen foll. Peary selbft 1 500 30 wahren. Prinzips einen bemerkenswerthen Fortschritt in der Anlage maschineller | und ein Arzt werden die e Weißen dieses Zuges . 1 Allenstein . 97 155 313 Mit der vorzüglichsten Hochachtung habe ih die Ehre zu sein Schiffshebewerke darstellt, und faßt feine Meinung dahin zusammen, sein. Vom Whalesund, an der Nordwestküste von Grönland Thorn 242 242 Eurer Excellenz ganz ergebenster s e die Kammerschleuse fortan nur no< zur Ueberwindung von Ge- will der amerifanishe Nordpolfahrer mit \e<s Esfkimo-Familien Aschersleben : 94 709 9 962 Graf Keller.“ | ffen bis qu 10 zu benuht werden werde, währrnd ale Gefälle ader | Bos Stra e B iur Eta reeciate V ce Gmden 1628 6 S ( 5 ¿D oll eine ation gegrü w , die es i zufallen würden. Die Zwischenstufe von 10 bis 25 m dürfte, wo mittels Schlitten fortwährend mit dem Whalesund s G bitbone E emünd s In S as O E, L L Be E die eas E oie or ch e ELE D wird. Im März 1899 will Peary dann den Nordpol zu er- Breslau i erein eu er Ingenieure vor Eintritt der Sommerpaufe } erforderli ift, au er mascinellen Ausführung zufallen, im e : i i Z beribtete Geheimer Regierungs-Ratb, Professor Riedler unter Vor- | entgegengeseßten Falle werde die Entscheidung zu Gunsten ‘bex Schleuse R ais L bann Ln TAS di ‘Marsch ber das As (Bhrims e C er én L Len t ad von es T tien en t len, Dem Tavan gegen das | Eis fortzusetzen. egen die altetle Form der ifföhebewerke, die Kammersc(hleuse, | neue, für den Donau - Moldau - Kanal vorge]>@agene rinzip, daß es E E A so einfa, siter und billig im Betriebe sie erscheint, werden, | bisher noch in keiner Weise ausprobiert S der U eute Konstantinopel, 15. Juni. Die Niedershläge dauern an 4 1E wie der Vortragende ausführte, in der Zeit des modernen | mit einer Bemerkung, welche für den Stand der ihrer Sache gewissen | Mustapha Pasha und Adrianopel find überf <wemmt. 4 LDEOs Massenverkehrs, welcher vermehrte Anforderungen an Raschheit | Ingenieurwissenshaft kennzeichnend ist. Zuzugeben sei, daß man heute | Der Bahnverkehr mit dem Auslande ist auf längere Zeit unter- und Sicherheit stellt, berehtigte Einwände erhoben. Ss | vor angestelltem Versuche no< nicht mit Sicherheit aus der Konstruktion | bro<hen. Die Expedition der Post über Constanza ijt gleichfals Allenstein an E E eas ut D e E E O Gh bele emei aus ob a die E e bis E Prie unterbrohen. Der Ernteschaden ift überall groß. F | Asgersleben j / indiakeit erreiten werde, weil in der Theorie noch einige Punîtte ———— Thore, zur Erleichterung des Durchschleusens der Schiffe 2c., ein be- | kontrovers seien; auf anderen Gebieten ae: im Fa énen ‘nuf Göteborg, 15. Juni. Heute Nahmittaz bra< in den Sn deutender Zeitaufwand bleibt denno< vom System unzertrennlich, und | dem hier behandelten der Hebewerke, vermöge die Wissenschaft mit | Speihern von Sandvi>kens Feuer aus. Große Vorräthe an B di f es wächst derselbe unverbältnißmäßig, wenn die Nothwendigkeit bestebt, | aller Zuverlässigkeit vorauszuseßea, ob eine vorgeschlagene Konstruktion G und Heringen sind verloren. Acht Nachbarbäuser wurden ein lig N z i alen Mita "ege aaten z a cas A S E N, La Ven era ee E S an dee Porn, Das Feuer war bis zum späten Abend no<h Breélau i en n nden. ußerdem i robtseins fei daber binfällig und um so mehr abzulehnen, i osht. Es f ind. : : ist, als Motor betrachtet, die Kammerschleuse ein außer- | davon folgerihtig jeder Forischritt in bee Technik betroifen werde. : E E aar naa Neuß Befkà Welche Opfer die Eindä der Waldbränd ordentli< s{<le<tes mecanishes Hilfsmittel, die Kraftvers<wen- ———————— New- Vork, 15. Juni. Die Einwanderer-Station auf Ie Do E b ist hat, Vérn H “Rut: dung ist eine ganz bedeutende, nämli< beinahe das Zehnfache Der Westbezirk des „Verbandes deutsher Kriegs- | Ellis-Jsland im hiesigen Hafen ift abge b f. Der V Bemerkungen. an menschlihem Kraftaufgebot erhe at, vermag die ohnehin dessen, was zur Verrichtung gleicher Arbeit dur< geeigneiere Mittel | vet * (Zwei band Berli ält Aber A illion D. igt Petsönen 4 E f è äußerst umsünglihe Branbüglst eten R N L fo tbe if, und e ; it bebli Stet eteranen“ (Zweigverband Berlin) hält morgen, Abends | wird auf eine Million Dollars geshägt. Personen sind niht ver- Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Dur | über die Kosten der Feuerlöshung und der Rettung bei Stadt- und est ei 'Wasse R Tit A au T AuG 9 pad ers M E De L S o E L unglüdt. \<nittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen berechnet Dorfbränden Auskunft geben kann. Tan } Zus ; le auf- | unter Leitung des Bezirks-Vorsißenden Dr. H. Brendi>e seine zweite : : s i in liegender Strich (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis niht vorgekommen ist; ein Vergleicht man mit den Ergebnissen der Brandstatistik die Mit - zupumpen. Aus allen diesen Gründen is die Kammerschleuse | Sißung ab, zu der alle Kriegsveteranen der Jahre 1848, 1864, 1866, Kalkutta, 15. Juni. Wie das „Reuter’she Bureau" meldet, Punkt ( Ce vén leiten Ee Éválten, daß entsprechender Bericht fehlt. tKelfid en der Forstverwaltung*), so muß man von vorn

Höchstens zur Ueberwindung geringer Gefälle anwendbar; die Anlage | 1870/71 eingeladen find. laufen aus fast allen Städten Indiens nördlich von herein auf völlige Üebereinstimmung der beiderlei amtli<hen Quellen Bericht erstattenden Behörden ni<ht dur<hweg

einer als Doppeltreppe auszuführenden Schleusentreppe für höhere I S N R E Madras Nahhrichten über den Schaden cin, den das Erdbeben i i Gefälle verbietet sih heute ni<t bloß dur ihre große Kostspieligkeit Der „Verein derRheinländer zuBerlin“* veranstaltet am | (vgl Nr. 137 d. Bl.) am vergangenen Sonnabend angerichtet hat. : darin ae, Ls weil selbst der Begriff des Waldes (z. B. bei im Verglei zu anderen Mitteln, sondern wesentli<h dur< den | Freitag, den 18. d. M., Abends 8 Uhr, in feinem Heim, dem Wein- | In T schittagon soll das Postgebäude in der Erde versunken fein. Parks Rebhübnerhe>en Weidenhegern Baumschulen) verschieden auf- Zeitaufwand beim Durchschleusen, der seit Anwendung von Motoren | Restaurant von Waßmann, Leipzigerstraße 33, zur Feier der an diesem | Der reihlihe, am Sonntag und gestern niedergegangene Regen hat D ste Jabr der Brandstatistik ift bei der Neuheit der Sache efaßt werden kann : : îm Nebendiens au< niht mehr in der Billigkeit des Betriebes | Tage in Köln stattfindenden Enthüllung des Denkmals | den dur das Erdbeben entstandenen Schaden no< ver- Statistik und Volkswirthschaft. 209 EFIIE Poll dia: aber au no< für die spätere Zeit ist als sicher g Nach der Aufnahme über die landwirthschaftlihe Bodenbenußung einen Aueglei< findet. Unter den außer der Kammerschleuse vor- | Kaiser Wilhelm?s I. einen Fest-Kommers, zu welchem er die | größert. Das aus Anlaß des Jubiläums der Königin Victoria zweifellos O G d 1 Pon lichen Statistishen Bureau nicht alle von | im Deutschen Reiche vom Fabre 1893 ergaben si< für Hohenzollern andenen Schiffshebewerken, wel<he ohne Ausnahme darin überein- | s< in Berlin aufhaltenden Rheizländer und seine Freunde einladet. biér geplante große Festmakl hat vers<hoben werden müssen, da die Die deutsche überseeische Auswanderung anzunehmen, s d B be Sit mindestens 1% Schaden gemeldet | 38 403 und für das übrige Staatsgebiet 8 154 102 ha Waldungen stimmen, daß sie ausbalanciert sind, mithin nur eines geringen Veber- E S 2 Ansammlung vieler Personen in einem Haufe eine Gefahr für die- über deutshe Häfen, Antwerpen, Rotterdam und Amsterdam ftellte H un is ‘vas die Vervollftändi ung Rur langsam erfolgt. Da Bex 67 442 ha mebr als na< den landwirthschaftlichen Aufnahmen ewihts bedürfen, um Bewegung zu veranlassen, ist die hydraulische Potsdam, 15. Juni. Heute Na@mittag fand die feierlihe | selben sein würde. Auh das Salut schießen zum Jubiläum dürfte ih nach den E des Kaiserlichen Statifstishen Amts für | nan nit weiß, wie viele Brände HéeFbüdiedeit werden, fo bilden die | des Jahres 1878 und 37 605 ha weniger als na< der Grundsteuer-

rogs{leuse das älteste System. An jedem der zu verbindenden Kanal- | Beerdigung des Generals der Kavallerie von Albedyll statt. Der | unterlassen werden, da die Kanonenschüfse, die in Kalkutta tägli ab- Mai 1897 und den gleichen Zeitraum des Vorjahres folgendermaßen: | «emeldeten die alleinige Grundlage diefer Betrachtun Veranlagung zu Anfang der Le aOee für die C Anfang der uen Provinzen. „Es ift erläuternd zu be-

enden ift ‘eig wassergefüllter, dur Thore vom Kanal zu trennender | Leichenfeier im Hause des Verstorbenen wohnten bei: Ihre | gefeuert werden, um die Mittagésstunde anzuzeigen, die dur< das Erd- L ; ; F e Bs t in den vier Zablenrei ei 70 er © für die ne Shiffstrog angebra<t, welher auf dem Kolben einer kydraulishen | Majestäten der Kaiser und die Kaiserin, Ihre Königlichen | beben beschädigten Gebäude stark ershütiert haben. Tausende mittel- Es wurden U 1897 M o Lea Aniüiwelien wäbrew Fer “beiden Sablenreiben ein det S Liebe als Waldflähen gere<net sind alle Grundstücke,

e a .x D s. B La 5

2 020

oi Ta l Ee

preis

L Dur(hschnitts-

B b pi bt A j Go D ICOLN a SSESE

E 11,50 ; P 10,80 10,80 | 11. 6. : 12,80 | 11.6. 11,20 | 12. 6. 13/47 | 8.6.

11,45 | 15. 6.

Aue S [Ey s S

ao

11,25 | 11,25 f 10,45 | 10,10 |

10,50 | 11,00 |

13,20 | 13,20 }

10,80 | 10,90 | | 11,00

178 238 631

145 981 982 39 000 5.00

zusammen . . . 969 189 15 639 ;

5 ° ° es war mithin nur 3 vom Tausend des gesammten Forstschadens ° von 5 313 380 4 versichert gewesen, und auf die versicherte Summe batte der sie treffende Schaden binnen 13 Jahren 16,1 vom Tausend i betragen. S . in Umstand ift endlich niht außer Acht zu lassen, insofern seine S . l T ° Wietigkeit nicht selten den eigentlichen Stoffverlust weit übertrifft. 1935 12,90 12,92 | 11. 6. f Das ift die bei sol<en Holzungen, die nicht mit geringem Umfange 250 12,50 | 12,47 | 12.6. frei inmitten der Felder und Weiden liegen, eintretende B e- 78 12,77 | 13,26| 8.6. ° fürhtung vor einem Umfsichgreifen des Brandes nah allen Seiten, 6 750 13,50 | 13,33 | 8.6. . wel<hem mit den gewöhnlichen Löschmitteln nicht mehr beizukommen s i E z s ist; denn je weiter im Walde ein Brand fortschreitet, desto größer 314 12,566 1 12,50 | 15. 6. wird seine Gluth, desto mächtiger das Verderben und desto \<wieriger

SNSSS

M | R RIO

S

S L A M S

S E S

i En S583

&@ r 7p

M E SS

| 12,45 | 12,45 || | 12,50 | 12,80 |

p D

=S2 E E

pad purad E S

p a © S Rd A edftA t A Lad prak pu r

D

| 13,80 | 13,80 || | 12,70 | 12,80 ||

| 19,50 | 13,00 | 13/00 | 13/00 | | 12,50 | 12,90

bd o D D

-

LSS8

DD O

D C P P

|

-

p

D

A

O DD I 00 SSS

E [V S S ELS

O pmk pk prr pi p jd pri

—— —— p pr prr real

Lw |

_

G05 I

und sind so lange im Gleihgewiht, als niht auf der einen oder oheit der Herzog Ernst Günther zu Schleswig-Holstein, Seine | dem Monfun ausgeseßt. Sar D 1103 1320 r i au< das Jahr 1883 mit verhältnißmäßig starkem, die Jahre | blößen und der vorübergehend als A>er oder L t <\tigen Aufforstung bestimmten Blößen. Oedländereten,

anderen Seite ein Uebergewiht in Gestalt von Wasser hinzugefügt | Durhlauht der rinz und Ihre Königliche obeit die Bi A N ; O1 i ea äbnli z wird. In diesem Falle findet Bewegung in dem einen oder anderen | Prinzessin Karl S o von Hoheazollern, der a Fürst zu andere deutsche Häfen (Stettin) 94 90 1888—91 mit erträglihem Schaden ean "Wald D ähnlih | zur demnä Yivastièrt ib: Geitrüvoy und Verehel Sinne statt, somit je nahdem ein Heben oder Senken des in einen | Hohenlohe, der Vize-Präsident des Staats-Ministeriums, Staats- : s 3331 Zie den übrigen Bränden verhalten \si<h die in Wäldern ausgebrochenen Oen s A E nue cireflächen En Nutferftung der Trôge bineingelenkten Schiffs, wel<es beim Eintritt soviel Wasser | Minister Dr. von Boetticher, der Finanz-Minister Dr. von Miquel Nah Shluß der Redaktion eingegangene deutsche Häfen zusammen . 28 J aber nit. L Ura i Dl O de d idt in Angrif E, verdrängt hatte, als sein Eigengewicht betrug. Dieses in England, | der Kriegs-Minister, G l-Lieutenaut von Goßler, der Ober-H f- Depeschen A s 405 833 Läßt man das erste Jahr beiseite und zieht man 1882, 1884 sowie | zwar zwe>mäßi sein würde, aber no< nih in Angriff genommen ift, ' | gran s lea PTIRer, GeReTal-TICU enans Vou WOeh Den: E , M e s e 85 T 1888——91 und 1894 als gut verlaufene, 1883 und 1885—87 als | sind in obigen Zahlen niht mit enthalten. A ¿ s Die Tabelle 3 des angezogenen Werks vertheilt die gesammte

Frankrei (Fontinettes) und Belgien (La Louvière) ausgeführte System | marschall Graf zu Eulenburg, der kommandierende General des Garde- o ANST. 5 i s ris8mouth, 16. Juni. (W. T. B.) Der deutsche : ; 2 1892— 93 als s{<limm verlaufene Jahre zusammen, so er- P h I ( ) [d Amfterdam es i | 1893 vorhandene Waldflähe von 8 192 505 ha, welche 46 346 ha

hat den Nachtheil, daß bei ibrer tiefen Lage die Preßzylinder unzugäng- | Korps, General der íInfanterie von Winterfeld, der Chef des Militär- 7 ; A ; : 1; ; S s it X itte: , ; K K W m“ mit S K chen in stehende Jahresdurhschnitte : E reuzer „König Wilhel ji Seiner Fg De überhaupt . . 2821 4075 HNE aan Ne L ' mittlere \{limme mehr als im Jahre 1883 ausmachte, dem Besipverhältnifsê na< in

lih sind und bei der Schwierigkeit, die ungeheuere Last in den Fundamenten | kabinets, General von Hahnke, der Chef des Zivilkabinets, Wirkliche ! "ae i: H ;

zu vertbeilen, Senkungen und häufige Betriebsstörungen eintreten. | Geheime Rath von Lucanus, der Chef des Marinekabinets, Kontre- | dem Prinzen Heinrich an Bord ist heute früh in Spithead F R i Häfen wurden im Mai 1897 neben den vor- Waldbränd 996 0 4713 885 5 folgende Klassen:

Gin zweites System vertikaler Hebung, wobei die Stromschleuse auf | Admiral Freiherr von Senden-Bibran, der General-Dberst Graf von eingetroffen. us 933 Ben N 8swanderern no< 8977 Angehörige fremder b g fene B 7 en 950 541 1 079,5 h i ha

mehreren in Brunnen eingetau<ten Shwimmern rubt und Hebung | Walderfee u. A. Nach Beendigung der Feterlichkeit trugen zehn Unter- : j 4 Oen icd Nen Ds ingen über Bremen 1982, Hamburg N cue 000 Brände . 1 106 1148 1919' rone O8 246] cu

oter Senkung der ersteren dur Ginlassen von Waser in die Brunnen | offiiere des Kürassier-Regiments Königin (Pommershes) Nr. 2 den | (Fortsehung des Nichtamtlihen tn ver rfen N 4522, Stettin 173. eshädigteFläce: Heltar 918,53 192666 981322 | Staatsforsten nebft antheilig dem Staate s 2 (irlbé Ï E Ne A (0d

Presse ruht. Beide Preßzylinder stehen dur< ein Rohr in Verbindung E der Prinz und die Prinzessin Aibre<t von Preußen, Seine | loser Europäer und Eingeborenen lagern auf freiem Felde und sind a 1755 shwere Brandschäden überhaupt unvortheilbaft hervortretenden Jabre, | welde hauptsächlih det Holznußung dienen, mit Gub e EROY iese benußten, aber

auf 1 Brand . . . 4,06 4,09 gehörigen .

. r pi - auf 1 Besizung. . . 3,67 3,96 5,39 Gene s LODD M (977 084) | o Mark 148 245 348322 1314771 Stiftungsforsten R 83 101 (88 445)

Wetterbericht vom 16. Juni. vorgedrungen ist und der hobe Luftdru> s>< von} Ke - Theater. Donnerêtag: Gastspiel des | Theater des Westens. (Kantftr. 12, Bahn- - ; Schad th: S sing Th s E Ly ÿ f _ Waldbrände in Preußen 1881 bis E SEE E ¿ ¡ 679 739 1 428 Genofsenschaftswaldungen ohne einen Staats-

L 8 Uhr Mor gens. Westen her über dem kontinentalen Europa oftwärts ; 2 ; ‘t of ‘u t AFSTS erenczy-Ensembles. Die Geisha, oder: Eine | hof Zoologischer Garten. Opern-Vorstellung unter z : ; [ SEE : A ü : D E R Aeuss Ea. m avanishe Theehaus-Geschichte. Operette in Blecliion “von Heinrich Morwit. Donnerstag: (Stat. Korr.) Feuersbrünste, wie sie aus Amerika aus wee auf 1 Besigung - . 593 644 1218 “antheil. . 222364 (237 005) Nriti \ 3 Akten von Owen Hall. Musik von Sidney Iones. | Carmen. Oper in 4 Akten von Bizet. Anfang aus Rußland berichtet werden, die auf viele uadratmetilen hin auf 1 ha Flähe 161 181 226 Priv S 4331512 (4374438), Lde, : Ff Deutidlact iflbas Wetter beiter, Deutsh von C. M. Roehr und Julius Freund. | 74 Uhr. Leben vernichten, sind S ten Ee ha iht r \ an. e Daß mit der Vermehrung der Brände eine no< größere der an- | wobei einige unter Staatsverwaltung stehende Stiftsforsten bei den 5 er, y t: il di orgerufenen aden ‘be \ D: ¿ie ; S Ü sind. rubig und die Temperatur nahezu normal, nahdem Anfang 74 Uhr. L: Der Wildshüh. ie dh ai des cesammten Feuerschadens erreihten, über das gegrisfeneo Besißungen eintritt, erregt die Vermuthung, es seien Esanolorita gee O während der Jahre 1866 bis 1893 vor- au<h im N starke Abkühlung eingetreten ift ; nur o Sin Gastspiel des Ferenczy - Ensembles. onnabend: Carmen. E alo Me Sigarcenrauhens im Nadelholze gespottet. Nach- aldbrände A in kleinen S R, GRAE E L iliiAieren erBebli Abeca Bräide in den Staatowtäldungen - id der A S E =- Sounäbend : Gastspiel des Ferenczv - Ensembles G G T T dem aber in den legten Jahren mehrere Waldbrände eine große Aub: d Sl der Eccigufsen die Reds ist, zunächst an die aus. | bierdur vernihteten Holzbestände (für 1866—67 mit Aus\{luß der euts<e Seewarte. | 50. Aufführung. Die Geisha. Jeder Besucher Familien -Nachrichten. pehnung erar Tes E O D I Po Mate dehnten Forsten der bstlichen Provinzen und verwundert ih dann ficbtia t O 2 e gp 92a pt oie E Fläche | ä Z : e öfentlihe Aufmerksamkeit diejer Gesa 5 ; S Z igt Lauffeuer garniht oder wenigstens bei Angaben der Fläche Kopenhagen . | 762 |WNW 3\wolkig | chart R SARGE Verlobt: Frein Dorothee von Richthofen n zu. Die preußische Brandstatistik hat sie, wie die Hefte LXX, 104 lirgt! M Ane Me SE O ines ee Ubiiders Ae nicht; ihr zufolge zerstörten : oon «| 208 129 2\wolkenlos Hrn. Reg:-Referendar und Stc--Lient, d d und 131 des amtlichen Quellenwerks der „Preußischen Statiß br: f ah SOllein die allgemeinen Durchschnitte täuschen, und die | im Jahre Brände ha Bestände | im Jahre Brände ha Bestände E P Theater, Residenz-Theater. Direftion: SigmurdLauten: | FricdriS von Loelth (Bredhelebof Berlin) [F geben, nidit vernadläsfigh wird infolge der Üngsien Sen P @nve | Wahrheit wird erft dur die gerlegung in notlnliche Grave er | S 7 D | M B 38,7 Gort,Queens- 1 : burg. Abschieds-Cyclus der Direktion Lautenburg. T Frankfurt - U E Leere O innt. : © | fdtlih. So fallen von den 157 Besißungen, nah denen im Jahre | 1867 151 1882 22 281,79 G 72 uu hey | 12 | Königlie Shauspiele. Dwerong: Nie | Brig! Ä anien: Der üneryebsett | Ll Mrita, ener mit Hm: De. fins bein Y t B | DORR D R M O M En D | s L E : n-Theater. 13. ellung. a, in | (Le Souspréfet de Château-Buzard. wan lozau Breslau). \ z weniger denn 93 aus den eln, : / | “a 176 wolkig 4 Alten vón G, Verdi, Text von Antonio Get in 3 Akten von Léon Gandiltot. Deuts von Max Verebeli@t: Hr. Fbr. Karl von Kaskel mit Frl. Kalender- Wald- betroffene bel gie dés Sctadens 53 Bränden und 146 beschädigten Besizungen, deren Parzellierung ja | 70 E E ee 29 Las burg .. | 762 heiter sfr die batsGe Biyar bearbeitet von Zl Yas | D E le Marien: Deutio” von | Gere e ia Sobn Major vos E s O e A8 t bekannt gena f n die Verminderung der beschädigten Fläche | 1871 19 2920 | 187 8 359 winemünde | 763 wolkenlos ; : eboren: Sin Sohn: G EEGIOE 97 202 ; 304 344 ; ; ünsti ä li 1872 92 507,70 1888 10 19,90 Neufahrwasser| 763 halb bed. eie: 12 Mies [E D E r I Jagwiß (Görli). Hen. Prem.-Lieut. Winkle 1088: 179 230 96162 105528 in mittleren Zahren gegen die günstigen wahrend bme zeigt | 1803 30 40190 | 1889 10 100,25 reitag: 14. Vorstellung. Mignon. Oper in | Freitag und folgende Tage: Der Unterpräfekt, (Glaß). Hrn. Pastor Weiß (Zabrze). Sint 4 : Fahren au< dieser Durchschnitt eine anse ä g ' Memel . . |_761 g 3 von Ambroise Thomas. Text mit Benußung | Vorher: Musotte (I1. Akt). Co ter: Hrn ‘Haîtor Karl Kilcgee “(Senbke bei 1884 E 227 26d 1 00141 B t Durchweg aber nimmt 20 rio ape A A e n 446 1 I réâtalds du zie e 4 08 unst des Goethe’ Romans „Wilhelm Meister? , ; e ge . ' ieder Hinsicht mit der Zahl der Brände zu, sodaÿ in mmen j p ' Münster... | 762 balb bed. lehre: von Michel Carró und Jules Barbier, deuts E Ii Sea, Pustor Tia Ero 1885... 463 408 189827 8377400 jeder Dis Vt Schaden auf einem Hektar das Anderthalbfahe von | 1876 204,50 | 1891 7 38,91 Karlsruhe . . | 762 von Ferdinand Gumbert. Ballet von Paul Taglioni. Li : i 522 1734,05 335 801 dom in guten Jahren betragen hat. Ein auf 64 ha ausgedehnter Brand | 1877 231,10 18929 47 162450 Neues Theater. Sg@iffbanerdamm 4a. /5%, | berger (Dt.-Lifsa). ; 1886 , 492 j n . a Wiesbaden . | 763 Anfang 7# Uhr. Gestorben: Nittm. Th von Kal>Freutb 1887 485 630 2 001,24 290 123 eht meistens hartnä>iger und gründlicher zu Werke, als ein sich mit der | 1878 212,90 1893 a 1109 “12 ge S aunadend: 16, Vorstellung, TanuhTafer und Dinliiea: Gittent ntra, P Zuwe bborf bei Luckau). Hr. Prem.-ieut. a. D. 1888 . 276 306 1205,29 248080 Beschädigung von 4 ha begnügender Brand, Bom mitlleren-Sesamt- | 120 260,60 - | 189193 118 8892,41 er erkri f ; E Z E : G / ; ishen Forsten, run i A, , p Sfngerkvieg au Romantisde | George du Maurier und P. Potter, deuts von | Martin Nagel (Liegniß). A. 202 ¿u C120 100 800 befan rishnitte 0,242 Aan fend einen Brandschaden erlitten, | 1871—00 272 4843,46 | zusammen TST AOIOOS,

———

et

m2 “A

red. in Millim.

ratur 49R

elsfius

Stationen. Wind. Wetter.

6

Bar. auf 0Gr. u. d. Meeres\p

Tem in 9 5G

Belmullet . . | 761 |[NNW dsshalb bed. | Aberdeen .. | 750 |[NO 3ibede>t

2 S

pa Go

A Sg Eg 88 S

O

G D DD Lo bo U E 5 E j] i C0 DO t i O T

O

Q Qo S

¿e S

in 3 Akten Ballet amm ä i 764 var Eniil Graeb. Sfida: T Tr. Emanuel Lederer. In Scene geseyt von Sigmund E ita während der beiden Jahre 1892—93 aber 0,710 aufs Tausend. Seit Ende 1880 haben sih 342 größere Brände in fiskalischen Freitag und folgende Tage: Trilby. in Berlin. 19, 868 1 099 C N heiter 1898. 908 1 060 5 919866 12839697 werthes erstre>t si< au< auf beweglihe Gegenstände, wie auf- a Die forstlichen Verhältnisse Preußens von Otto von Hagen, E 0s 762 till b s<hinenbauer. Anfan : d g 74 Uhr. Schiller-Theater. Donnerstag, Abeuds 8 Ukr: | Dru> der Norddeutschen Buchdru>erei un zusammen. $5435 6276 825762,40 853648092 ole Werthgruppen kamen in den legten fieben Jahren m Vebersiht der Witterung. (40. Abonnements-Vorftellung): Nora. |D è Th Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. durhsnittli<h 8388 448 1 981,72 383 207. den Záhlen vor : Berlin (Julius Springer) 1894,

Breslau . . 766 Anfanc 74 Uhr. Verantwortlicher Redakteur: Siem enroth 1891 243 292 867,02 144 337 Uebrigens is es nit bloß der Baumbestand, der bei der Statistik | Forsten ereignet, dur< welche 7048,76 ha Holzbestände verbrannten; Fle dir 766 —— 9 706,97 l 389 846 der Waldbrände erhoben wird, sondern die Qemefsung, des Schaden- | «o. | 761 Berliner Theater. Donnerstag: Die Ma E Verlag der Expedition (S<olz) in Berlin 1894 267 287 905,13 200 169 s ; ° , x e ' , Hai s, Waldstreu, gesammeltes Reisi u. dgl. | w. Ober-Landforstmeister; dritte Auflage, bearbeitet na amtlichen Triest eflapelics Boll, Dotesen a f folgen: | Material von K. Donner, Ober-Landforstmeister, in zwei Bänden. 4 é : Sc<hwänuke. Während das gestern über Skandinavien gelegene E 2 E i Freitag, Abends 8 Uhr: Papa Nitsche, Sechs Beilagen Minimum nah dem Norden des Bottnischen Busens (eins<ließli< Börsen-Beilage).