1897 / 139 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E S

das sind im Jabhresdurhshnitt 24 Brände mit 542 ha Umfan

oder 2/s vom Tausend der vorbandenen Flähe. Das Verhältniß i

ähnli dem aus der Brandstatistik ermittelten, j-edo< mit dem Unter- schiede, daß leßtere ni<t die ganz verbrannten Holzbestände, fondern die überhaupt beschädigte Fläche verzeichnet.

Handel und Gewerbe.

Täglihe Wagengestellung für Kohlen und Koks an der Ruhr und in Oberschlesien. An der Ruhr sind am 15. d. M. geftellt 12 808, nit reGtzeitig geftellt keine Wagen. i DbexiBlestéa sind am 15. d. M. gestellt 4454, nidjt re<ht- zeitig gestellt keine Wagen.

Berliner Wollmarkt. 15. Juni, Abends. Das Geschäft hat au< weiter einen außerordentlih \{<leppenden Verlauf genommen, troßdem Abgeber ih zu größerem Entgegenkommen bereit zeigten, als am Vormittag. Es geht dies namentli daraus hervor, daß Gebote williger acceptiert wurden, die 10 bis 20 M niedriger als im Vorjahre zu Abschlüssen führten. Die Produzenten hielten troßdem für ihre feineren und besseren Wollen bis gegen Nachmittag auf ge- forderte Preise, die Käufer verhielten sih dagegen vollständig reserviert und zwangen gewissermaßen hierdur<h Inhaber zum Nachgeben, welche dann au< zu Unterhandlungen geneigter waren. Feinfte Tuchwollen erzielten 165 bis 173 4, wel<e Preife denen des Vorjahres einiger- maßen gleihfommen, beffere Tuhwollen erzielten 124—145 4, was einen Abschlag von ca. 10—20 Æ vr. Zentner gegen das Vorjahr be- deutet, mittelfeine Tuh- und Stoffwollen wurden zu 112—123 Æ, also mit 15—20 A Rü>schlag gegen das Vorjahr verkauft, mittlere Tuch- und Stoffwollen wurden mit 100—110 Æ bezahlt, weler Preis einen Minderwerth gegen das Vorjahr von 20 ä per Zentner mit ih bringt. Geringere Stoffwollen fanden wenig Beachtung. Bei der unsicheren Lage im offenen Markte is es au< auf den Stadtlagern zu Abshlüssen niht gekommen. Als verkauft am offenen Markt ist die Hälfte der Wollen anzunehmen, also etwa 4500 Ztr.

16. Juni, Mittags. Der eigentlihe Wollmarkt kann als beendet betrachtet werden. Von den gestern unverkauft gebliebenen Wollen wurden heute Vormittag no< diverse Posten aus dem Markt genommen, um wel<e son gestern gehandelt wurde; es blieben nur wenig Ueberstände. Die Preisabshläge gegen das Borjahr haben no< größere Dimensionen angenommen, dieselben betrugen 10—27 M, vereinzelt no< mebr, pro Ztr. je nah Qualität der Wolle. Die genaue Feststellung der eingelagerten Wolle am offenen Markt ergab 8446 Ztr., verschiedene Posten, welche angemeldet waren, find nit eingetroffen. Das Stadtgeshäft nahm gleichfalls bis jet, bei flauer Tendenz, einen äußerst ruhigen Verlauf. Der Markt is wohl als einer der \{le<testen seit Jahren sür Händler wie für Produzenten zu be- zeichnen. Preisuotierungen: Feinfte Tuchwollen 165—173 A, beffere Tu<hwollen 120—145 4, mittelfeine Tuch- und Stoffwollen 108—123 M, mittlere Tuh- und Stoffwollen 94—110 #, geringere Tuch- und Stoffwollen 80—94 ä pro Ztr.

Die Lebensversicherungs - Anstalt für die Armee und Marine hat soeben ihren Rechenschaftsberiht für das Jahr 1896 veröffentliht. Nach demselben waren am 1. SFanuar 1896 versihert 23038 Personen mit 23 799100 A Neu auf- genommen wurden in dem genannten Sahre 1700 Perfonen mit einer Versiherungssumme von 1 264 500 Æ Der Abgang betrug 500 Personen mit einer Versicherungëfumme von 543 000 M, sodaß am 31. Dezember 1896 24 238 Personen mit 24 520 600 versichert waren. Die re<nungémäßia zu erwartende Zahl der Todesfälle belief

< auf 257 Personen mit 379 400 ( Versicherung, gestorben sind 204

ersonen mit 323 900 Æ Versicherung, mithin find in dem Berichtsjahre 58 Personen mit 55500 4 Versicherung weniger gestorben, als zu erwarten war. Das Durchs&nittsalter der am 31. Dezember 1896 Versicherten betrug 35 Jahre 10 Monate, das der 1896 Gestorbenen 45 Jahre 4 Monate. Die dur{schnittlihe Versicherungssumme belief sh für sämmtliche Versicherte auf 1043 4, für die _1896 Gestorbenen auf 1588 (A Bei der Sparkasse betrug der Bestand der Spareinlagen am 1. Januar 1896 740 079,84 Æ, dazu kamen im Laufe des Bericht8- jahres an neuen Cinlagen 60 280,00 Æ; die Rückzablungen betrugen 77 460,44 M, sodaß si der Gesammtwerth der Einlagen, einshließ- li der Zinszuschreibung, Ende 1896 auf 736 523,15 belief. Die dur&scnittlide Höbe einer Einlage betrug 130,00 4 Die Sparkasse ergab einen Uebershuß von 6034,00 M, die Verwaltungékosten be- tracen 5227,00 M, sodaß ein reiner Uebers<uß von #07,00 Æ verblieb.

Forst L, 19: Zuni, (V. T. B.) Zu der zweiten dies jährigen Wollauktion am 18. Funi find 3750 Zentner deutsche Schweißwollen und Rückenwäschen und 500 Ballen Kapwollen an-

emeldet.

2 Königsberg, 15. Juni. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen unverändert. Roggen behauptet, pr. 2000 Pfd. Zollgew. 108,00. Gerîte träge, Hafer fest, do. loko pr. 2000 Pfd. ZoUgewicht 130, Weiße Erbsen pr. 2000 Pfd. Zollgewicht 119,06. Spiritus pr. 100 Liter 100 %/ loko 39,60 Br., do. pr. Juni 39,69 Br., do. pr. September 39,90 Br. : :

Danzig, 15. Jun {\W. B) Getreidemarkt. Weizen loko böber, Umsaz 300 t, do. inländ. bo<bunt und wei 156, do. inländ. hellbunt 152—154, do. Transit hohbunt und weiß 120—122, do. bellbunt 119,09, do. Termin zu freiem Verkehr pr. März —,—, do. Transit pr. März —,—, Regulierungêpreis zuin freien Verkehr —. Moggen loko Eöher, inländ. 106,00, do. russisher und polnisher zum Transit 70—72, do. Termin pr. Viarz ——, do. Termin Tranfit pr. Mis e Do, Negüs lierungspreis zum freien Verkehr —. Gerste, große (660—700 Gramm) 130,00. Gerste, feine (625—660 Gramm) 113,00. Hafer, inländischer 123,00. Erbsen, inländis<e 128,00. Spiritus loïo Tontingenticrt 58,70, nit kontingentiert 38,99. S

Stettin, 15. Juni. (W. T. B.) Spiritus loïo 39,00. _

Breslau, 15. Juni. (W. T. B.) (S{hluß-Kurse.) S]. 34 0/6 L.-Pfdbr. Litt. "A. 100,35, Breslauer Diskontobank 115,00, Breslauer Wechslerbank 103,90, Shlesisher Bankverein 132,29, Breslauer Spritfabrik 143,50, Donnerëmar> 154,25, Kattowißer 165,09, Oberschl. Eis. 102,00, Caro Hegenscheidt Akt. 131,60, Oberschles. P.-Z. 146,25, Opp. Zement 154,90, Giesel Zem. 145,00, L.-Ind. Kramsta 145,50, S{bles. Zement 195,00, S@lef. Zinkh.-A. 205,25, Laurabütte 167,75, Bresl. Oelfbr. 103,50. i

Produktenmarkt. Spiritus per 100 1 100 %%% ertl. 50 M4 Verbrauchsabgaben pr. Juni 59,50 Br., do. do. 70 A Verbraus- abgaben pr. Juni 39,90 Br. i ;

Magdeburg, 15. Juni. (W. T. B.) Zu>erberi<ht. Kornzu>ker exkl. von 92 9% —,—, Kornzu>er exkl. 88 °/o Rendement 9,45—9,60. Nachprodukte exkl. 75°/o Rendement 7,00—7,55. Rubig. Brotraffinade T 23,00. Brotraffinade II1 22,79. Gem. Brotraffinade mit Faß 22,75—23,25. Gem. Melis I mit Faß 22,295.

es. Rohzucker 1. Produfït Transito f. a. B. Hambur pr.

uni 8,50 Gd., 8,60 Br., pr. Juli 8,627 Gd., 8,674 Br., pr. August 8,75 bez., 8,774 Ge De. e R 8,774 Br., pr. Oktober- Dezember 8,724 Gd., 8,774 Br. Rubig. L

B eantfurt a. M., 15. Juni. (W. T. B.) (S{hluß-Kurse.) Lond. Wes. 20,36, Pariser do. 81,075, Wiener do. 170,27, 39/0 Reichs-A. 97,60, Unif. Egypter 108,20, Ftaliener 93,30, 3 °/o port. Anleibe 24,60, 5% amort. Rum. 101,10, 4 °/o russishe Kons. 103,10, 4% Ruff. 1894 67,00, 42/0 Spanier 63,10, Mittel- meerb. 99,00, Darmstädter 157,00, Diskonto - Kommandit 203,50, Mitteld. Kredit 113,50, Oefterr. Kreditakt. 3122, Oest.-Ung. Bank 820,00, Reichsbank 158,50, Laurahütte 168,30, Westeregeln 192,609, Höchster Farbwerke 444,00, Privatdiskont 2t, Et iu

Effekten-Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kreditaktien 8315, Gotthardbahn 156,00, Diskonto - Kommandit 204,10, Laurabütte 167,95, Portugiesen 24,60, Ital. Mittelmeerb. 99,15, Schweizer Nordostbahn 112,40, Ital. Méridionaux 136,80, 6% Merikaner —,—, Italiener 93,70.

Köln, 15. Juni. (W. T. B.) Rüböl loko 59,00, pr. Juni

56,30.

Nürnberg, 16. Juni. (W. T. B.) Der RTIS der „Elektrizitäts-Aktiengesellshaft vormals u>ert u. C o.* genehmigte in seiner gestrigen Sißzung die Bilanz fowie das Gewinn- und Verlustkonto und bes<loß, der Generalversammlung eie s bote Dividende wie im Vorjahre, nämlich 14 9/0, vor- zuschlagen.

Dresden, 15. Juni. (W. T. B.) 3% Sächs. Rente 97,60, 34 9/% do. Staatsanl. 101,50, Dresd. Stadtanl. v. 93 101,75, Allg. deutsche Kredit 221,75, Dresd. Kreditanftalt 141,75, Dreédner Bank 461,00, Leipziger Bank —,—, Sächs. Bank 127,60, Dresd. Straßen- bahn 230,00, Säths.-Böhm. Dampfschiffahrts-Ges. 290,00, Dresdner Baugesells<. 229,50, Dresdner Bankverein —,—.

Leipzig, 15. Juni. (W. T. B.) (Sc{luß - Kurse.) 3% Säwhsishe Rente 97,30, 3+ 9 do. Anleihe 101,50, Zeiger Paraffin- und Solaröl-Fabrik 108,25, Mansfelder Kure 1010,00, Leipziger Kreditanstalt-Aktien 219,00, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 117,25, Leipziger Bankaktien 185,00, Leipziger Hypothekenbank 148,50, Sächsishe Bankaktien 127,80, Sächsische Boden-Kreditanftalt 133,00, Leipziger Baumwollspinnerei-Aktien 174,00, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 185,25, Altenburger Aktienbrauerei 240,00, Zuterraffinerie Halle-Aktien 106,00, Große Leipziger Straßenbahn 264,75, Leipziger Elektrische Straßenbahn 176,00, Tbüringishe Gasgesellshafts-Aktien 206,00, Deutsche Spitenfabrik 266,00, Leipziger Elektrizitätswerke 133,25.

Kammzug-Terminhandel. La Plata. Grundmuster B. pr. Juni 3,174 4, pr. Juli 3,17} Æ#, pr. August 3,175 #4, pr. Sep- tember 3,174 Æ, pr. Oftober 3,177 Æ, pr. November 3,172 #, pr. Dezember 3,174 #4, pr. Januar 3,17F #, pr. Februar 3,175 A, pr. E 6, pr. April 3,174 #, pr. Mai 3,17Èè Æ Umsag: 45 000.

ubig.

Bremen, 15. Juni. (W. T. B.) Börsen - S@lußbericht. Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleum- Börse.) Rubig. Loko 5,60 Br. Schmalz. Steigend. Wilcox 21 A, Armour shield 215 &$, Cudahy 223 A, Choice Grecery 222 A, White label 223 S. Sped>. Fest. Short clear middl. lcko 242 9. Reis fest. Kaffee —. Baumwolle. Matt. Upland middl. loko 40 A. Taba>. 158 Seronen Carmen, 540 Kisten Seadleaf, 2500 Pa>en St. Felix.

Kurse des Effekten-Makler-Vereins. 5% Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Aktien Gd., 9 %/ Nordd. Llovd-Aftien 1092 Gd., Bremer Wollkämmerei 2727 Gd.

Hamburg, 15. Juni. (W. T. B.) (Schlußkurse.) Hamb. Kommerzb. 137,00, Bras. Bk. f. D. 162,50, Lübe>-Büchen 165,75, A.-C. Guano-W. 74,75, Privatdiskont 25, Hamb. Pad>et 123,75. Nordd. Llovd 110,50, Truft Dynam. 171,25, 39/9 H. Staatsanl. 96,05, 3210/6 do. Staatér. 107,10, Vereinsb. 155,00, Hamburger Wechsler- bank 131,50. Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 B., 2784 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 81,25 Br., 80,75 Gd. Wecfelnotierungen : London lang 3 Monate 20,304 Br., 20,274 Gd., 20,294 bez., London kurz 20,374 Br., 20,334 Gd., 20,36 bez., London Sicht 20,384 Br., 20,342 Gd., 20,37 bez, Amsterdam 3 Monate 167,75 Br., 167,45 Gd., 167,65 bez., Oest. u. Ungar. Bkpl. 3 Monat 168,39 Br., 168,45 Gd., 168,75 bez., Paris Sicht 81,15 Br., 80,95 Gd., 81,12 bez., St. Petersburg 3 Monat 214,20 Br., 213,70 Gd., 214,10 bez., New-York Sicht 4,19 Br., 4,16 Gd., 4,187 bez., do. 60 Tage Sicht 4,17 Br., 4,15 Gd., 4,16 bez.

Getreidemarkt. Weizen loko behauptet, bolfteinisher loko 158—164. Roggen lofo behauptet, me>lenburger loko 122—133, russisher loko ruhig, 78—80. Mais 825. Hafer behauptet. Gerfte behauptet, Rüböl ruhig, loko 55 Br. Spiritus (unverzollt) fest, pr. Juni-Juli 194 Br., pr. Juli-Auguft 195 Br., pr. August- September 194 Br., pr. September-Oktober 20 Br. Kaffee rubig, Umsaß 1500 Sa>. Petroleum rubig, Standard wbite lofo 5,55 Br.

Kaffee. (Nachmittagsbericht.) Good average Santos pr. Suli 37}, pr. Septbr. 38, pr. Dezember -39, pr. März 394. Zu>ermarkt. (Schlußberiht.) Rüben-Rohzu>er I., Produkt Bafis 38 9/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Iuni 8,55, pr. Iuli 8,65, pr. August 8,775, pr. Oktober 8,80, pr. Dezember 8,85, pr, März 9,05. Stetig.

Wien, 15. Juni. (W. T. B.) (St{luß - Kurse.) Oesterr. 41/5 0/9 Papierrente 102,274, Oefterr. Silberrente 102,29, Oefterr. Goldrente 123,45, Oefterr. Kronenrente 100,90, Ungar. Goldrente 123,30, do. Kron.-A. 99,95, Oesterr. 60r. Loose 146,00, Länderbauk 943,00, Oesterr. Kredit 368,50, Unionbank 302,00, Ungar. Kreditb. 405,00, Wiener Bankverein 257,50, Wiener Nordbabn 275,90, Buschtiebrader 550,00, Elbethalbahn 266,00, Ferd. Nordb. 3559,00, Oesterr. Staatsbahn 355,90, Lemb. Czern. 287 00, Lombarden 88,90, Nordreestbahn 261,00, Pardubitzer 216,90, Alp.-Montan 103,10, Amsterdam 99,05, Deutshze Plätze 58,65, Londoner Wesel 119,959, Pariser Wesel 47,624, Napoleons 9,522, Marknoten 58,69, Ruff. Banknoten 1,27, Brüxer 258,00.

Getreidemarkt. Weizen pr. Mai-Juni 8,70 Gd., 8,72 Br., pr. Pet 7,98 Gd., 8,00 Br. Roggen pr. Mai-Juni 6,80

d., 6,85 Br., do. pr. Herbst 6,38 Gd., 6,40 Br. Mais pr. Mais Juni 4,30 Gd., 4,32 Br. Hafer pr. Mai-Juni 5,87 Gd., 5,89 Br., pr. Herbst 5,70 Gd., 5,72 Br. :

Husweis der öôtterr.-ungar. Staatsbahn (öfterreihishes Neß) vom 1. bis 10. Juni 697 494 Fl., Mindereinnahme gegen den entsprehenden Zeitraum des vorigen Jahres 17 462 FL

Einnabme der Südbahn vom 1. bis 10. Juni 1 375 419 Fl., Mebreinnahme 120 470 #F[.

16. Juni, Vormittags 10 Uhr 50 Minute. (W. T. B.) Fest. Ungarishe Kredit-Aktien 406,50, Oefterreizisbe Kredits ftien 370,90, Franzosen 356,25, Lombarden 88,75, Elbethalbabn 266,00, Oesterreichishe Papierrente 102,274, 4/6 Ungarische Goldrente 123,30, Oefterreichishe Kronen-Anleibe —,—, Ungarische Kronzn-Anl, 99,95, Marknoten 58,68, Bankverein 257,75, Länderbank T5: Buschtiebrader Litt. B.-Aftien —,—, Türk. Loose 58,29, Brüx-r —.

Pest, 15. Juni. (W. T. B.) Produfktenmarkt. Weizen loïo fest, pr. Juni 8,40 Gd., 8,50 Br., pr. Herbst 7,74 Gdè., 7,75 Br. Roggen pr. Herbft 5,98 Gd., 6,00 Br. Hafer pr. Herbst 5,30 Gd., 5,32 Br. Mais pr. Juni 3,92 Gd., 3,94 Br., pr. Fuli-August 3,96 Gd., 3,98 Br. Koblraps pr. August-Septemker 10,70 Gd., 10,75 Br. A

London, 15. Juni. (W. T. B.) (S@luß-Kurse.) Engl. 2% Konsols 1122, Preuß. 4% Konfols —, al. 5 9% Rente 94È, 4 °/9 89 er Ruff. 2. S. 1044, Konv. Türken 218, 4 °/% Spanier 63F, 34 9% Egypter 1024, 4 9/0 unif. do. 107, 4} °/o Trib. - Anl. 1085, 6 9/0 font. Mex. 984, Neue 93er Mex. 942, Ottoraanbank 12s, De Beers neue 283, Rio Tinto 272, 34% Rupees 624, 6 2/6 fund. Arg. A. 873, 59%/o Arg. Goldanl. 914, 45 °/o äuß. do. 60, 39% Reichs-Anl. 963, Brasil. 89 er Anl. 66, p diskont 1, Silber 279/16, 5 9/0 Chinesen 1004, Anatolier 88,50. i efnotierudgen Deutsche Plâte 20,54, Wien 12,09, Paris 25,26, St. Petersburg 253.

-— An der Küste 4 We izenladun aen angebsten.

96% STavazu>der 10} ftetig, Rüben-Robzu>er lofo 8916 stetig. Chile- Kupfer 481/16, pr. 3 Monat 4815/16.

Liverpool, 15. Juni. (W. T. B.) Baumwolle. Umsag 14000 B., davon für Spekulation und Export 3000 B. Stetig. Middl. amerikan. Lieferungen: Stetig. Funi-Juli 42/64 Käufervreis, Juli-Auguft 4!/44—4?/6« do., August-September 362/64 do.,, September-Oktober 3%/6«—3%/e4 Verkäuferpreis, Oktober- Rovember 3/e«— 35/64 do., November-Dezember 3‘7/e4 Käuferpreis, Dezember-Januar 3*/e« Werth, JFanuar-Februar 3/64 do., Februar- März 3#5/c4—3‘7/e4 do., März-April 307/e4—3#/e4 d. Verkäuferpreis. E Getreidemarkt. Weizen stetig, Mehl ruhig, „Mais # d.

er.

Manchester, 15. Juni. (W. T. B.) 12r Water Taylor 5k, 30r Water Taylor 7, 20r Water Leigh 64, 30r Water Clayton 6F, 32r Mo> Brooke 6#, 40r Mayoll 74, 40r Medio Wilkinson 73, 32r Warpcops Lees 64, 36r Warpcops Rowland 7, -36r Warpcops Wellington 72, 40r Double Weston 87, 60r Double courante E a 32* 116 yards 16 X 16 grey Printers aus 32r/46r 162.

Gla8gow, 15. Juni. (W. T. B.) Roheisen. Mixed numbers warrants 45 fh. 10 d. Fest. (Schluß.) Mired numberg warrants 45 fb. 10 d. Warrants Middlesborough I[I 41 fb. 4 d.

Hul1, 15. Juni. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen fefter Preise unverändert. p

Paris, 15. Juni. (W. T. B.) Das Interesse der Börss wurde im Anfang vollständig von dem Ableben Barnatos beberrs@t. Minenaktien infolge deffen flau, besonders Barnatowerthe angeboten. Sonstige Werthe waren behauptet, Italiener gefragt, Banken f Die Emission von 30 Millionen Franks der bulgarishen Anleihe findet am 22. Juni ftatt zu 90% mit Einzablung auf Termin.

(Schluß-Kurse.) 39/9 Französishe Rente 104,17, 59/9 Ital, Nente 95,45, 39/6 Portugiesishe Rente 23,70, Portugiesfishe Taba>, Ol. 473,00, 4 9/o Ruffen 1889 —,—, 49/5 Ruffen 1834 —,—, 349/09 Ruff. A. —,—, 3% Ruffen 1896 93,05, 49/9 span. äußere Anl. 635, Oefterreihishe Staatsbahn 771,00, Banque de France 3860, B. de Paris 875,00, B. ottomane 574,00, Créd. Lyonn. 778,00, Debeers 731,00, Rio-Tinto-A. 685,00, Suezkanal-A. 3275, ivat: diskont 17, Wf. Amst. k. 205,81, Wf. a. dt. Pl. 1225/18, \. a. Italien 43, Wf. London k. 25,035, Ckeg. a. London 25,11, do. Madrid k. 382,00, do. Wien k. 207,87, Huanchaca 60,00.

Getreidemarkt. (S{luß.) Weizen rubig, pr. Juni 23,20, pr. Juli 23,60, pr. Juli-Auguft 23,50, pr. September-Dezember 22,10. Roggen rubig, pr. Juni 14,25, pr. September-Dezember 13,65, Mebl rubig, pr. Juni 45,90, pr. Fuli 46,10, pr. Iuli-August 46,35, pr. September-Dezember 46,35. Rüböl rubig, pr. Juni 56, pr. Juli 5b}, pr. Juli-August 56}, pr. September-Dezember d57i, Spiritus behauptet, pr. Juni 387, pr. Juli 38, pr. Sept.-Dezember 35, pr. Januar- April 34.

Robzu>er (Schluß) rubig, 88% loko 24—25. Weißer Zud>er ruhig, Nr. 3, 100 kg pr. Juni 254, pr. Juli 25d, pr. Oktober-Januar 27, pr. Sanuar-April 27+.

St. Petersburg, 15. Juni. (W. T. B.) Wesel auf London (3 Monate) 93,90, do. Berlin do. 45,875, Chbéques auf Berlin 46,222, do. Paris do. 37,30, Privatdiskont 5¿, Ruff. 4%/s Staatsrente 993, do. 4 °/ Gold-Anleihe von 1889 1. Serie 153, do. 4%/o Gold-Axleibe von 1894 6. Serie 154, do. 3} 2% Gold-Anleibe von 1894 148,00, de. 3% Gold-Anleibe von 1894 —, do. 5 °/% Prämien-Anleibe von 1864 284}, do. 5 9/9 do. von 1866 246}, do. 5 %/o Pfandbriefe Adels- bank-Loose 206, do. 49/9 Bodenkredit-Pfandbriefe 157, St. Peters- burger Privat-Handelsbank 1. Em. 468, do. Diskontobank 672, do. SFnternat. Handelsb. I. Em. 580, Rufs. Bank für auswärtigen Handel 416, Warschauer Kommerzb. 470, Gef. f. elektr. Beleuht. 645 Käufer.

Produktenmarkt. Weizen loko 8,50. Roggen loko 5,00 Hafer loîo 3,25—3,70. Leinsaat loko 9,50. Hanf loko —. Talg loko —. pr. Auguft —.

Mailand, 15. Juni. (W. T. B.) Italienishe 59% Rente 99,225, Mittelmeerbahn 532,00, Méridionaux 712,00, Wechsel auf Paris 104,70, Wechsel auf Berlin 129,10, Banca d’Italia 743.

Amsterdam, 15. Juni. (W. T. B.) (Schluß - Kurse.) 94er Ruffen (6. Em.) 100è, Ruffen v. 1894 63è, 39/0 holl. Anl. 99, 5 2/9 Transv.-Obl. 1891er 100>, 4 9% ftonv. Trantvaal 249}, Marknoten 59,30, Ruff. Zellkupons 192, Wechsel auf London 12,07.

Getrcidemartt. Weizen auf Termine böber, do. pr. November 167. Roggen loko —, do. auf Termine fest, do. pr. Juli 96, do. pr. Oftober 98.

Java-Kaffee good ordinary 463. Bancazinn 363.

Antwerpen, 15. Juni, _(WV. T. B.) Getreidemarkt. Weizen behauptet. Roggen rubig. Hafer behauptet. Gerste ruhig.

Petroleum. (Silußberiht.) Raffiniertes Type weiß loko 16 bez. u. Br., pr. Juni 16 Br., pr. Juli 16 Be. Rubi. S<malz pr. Juni 477, Margarine ruhig.

Brifser, 15. Zink. (W. T. B.) Die Einnahmen dec PrinzHeinrih-Babn betrugen in der ersten Juni-Dekade: aus dem Bahnbetriebe 107 382 Fr., aus den Minen 10317 Fr., Gesammt- einnabmen 117699 Fr., Mehreinnahmen geaen die vorläufigen Einnabmen in der gleichen Dekade des vorigen Jahres 11 150 Fr.

__ New-York, 15. Juni. (W. T. B.) Die Börse ersffnete feft und lebhaft, ermattete im weiteren Verlauf und {loß träge. Der Umsatz der Aktien betrug 254000 Stü.

Für Donnerêtag sind 600 000 Dollars Gold zur Verschiffung angemeldet. -

__ Weizen eröffnete stetig, nahm aber dann einen fortwährend \{<wäheren Verlauf und die Preise mußten auf die Mattigkeit in Liverpool und bessere Errteauésichten sowie auf Realisierungen nah- geben. Sluß s{<wa<h. Mais fiel einige Zeit nah Eröffnung auf günstiges Wetter, dann trat auf De>Fungen der Baissiers eine Erholung ein. Später jedo< wieder fallend infolge der niedrigen Weizenpreiïse. Schluß s{hwac. i (S{luß-Karse.) Geld für Regierungsbonds, Prozentsaß 1, do. für andere Sicherheiten do. 14, Wechsel auf London (60 Tage) 4,858, Cable Transfers 4,874, Wesel auf os (60 Tage) 5,167, do. auf Berlin (60 Tage) 953/16, Atchison Topeka & Santa Aktien 124, Canad. Pacific Aktien 614, Zentral Pacific Aktien 9#, Chicago Milwaukee & St. Paul Aktien 787, Denver & Rio Grande Preferred 412, Sflinois-Zentral Aktien 97, Lake Shore Shares 170}, Louis- ville & Nashville Aktien 494, New-York Lake Erie Shares 148, New-Yerk Zentralbahn 1003, Northern Pacific Preferred (neue Emifs.) 424, Norfolk and Western Preferred (Interims-Anleibescheine) 295, Philadelphia and Reading First Preferred 464, Union Pacific Aktien 72, 49/0 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 1253, Silber, Com- mercial Bars 60. Tendenz für Geld: leicht.

Maarenberi<t. Baumwolle - Preis in New - York 71/16, do. do. in New-Orlears 77/16, Petroleum Stand. white in New-Vort 6,15, do. do. in Philadelphia 6,10, do. Refined (in Cases) 6,60, do. De line Certificat. pr. Juli 87, Schmalz Western steam 3,99, do. Robe & Brotkers 4,15, Mais per Juni 295, do. per Juli 293, do. ver Sept. 312, Rother Winterweizen loko nom., Weizen per Juni 76, do. per Juli 75, do. per Septbr. 704, do. per Dezbr. 715, Getreidefra<t na< Livervool 14, Kaffee fair Rio Nr. 7 7}, do. Rio Nr. 7 per Juli 7,25, do. do. per Septbr. 7,30, Mehl, Spring- Wheat clears 3,20, Zucker 3, Zian 13,80, Kupfer 11,10.

Die Weizen - Vershifrungen der leßten Woche von den atlantischen Häfen-der Vereinigten Staaten betrugen nah Groß- britannien 133 000, do. nah Franfkreidi —, do. nah anderen Häfen des Kontinents 40 600, do. von Kalifornien und Oregon nah Großbritannien —, do. na< anderen Häfen des Kontinents Qrts.

Der Werth der in der vergangenen Woche ausgeführten Waaren betrug 10 087 804 Dollars.

“Chicago, 15. Juni. (W. T. B.) Weizen anfangs fallend infolge günstigen Wetters, erholte sih aber dann auf bedeutende Ent- nahme und Berichte von Ernteschäden außerhalb. Im späteren Ver- [lauf trat auf matte Kabelberidte ein abermaliger Rückgang ein. Sdóluß s{<hwa<. Mais s<wähte ih auf günstiges Wetter und Realisierungen etæxas ab, erholte sih aber später auf De>ungen und \<loß behauptet.

Weizen pr. Juni 708, pr. Juli 693, Mais pr. Juni 242. Sémalz pr. Juni 3,674, do. pr. Juli 3,724. Spe> short clear 4,90. Pork pr. Juni 7,59, j

Nio de Janeiro, 15. Juni. (W. T. B.) Wechsel au! London 711/16.

Buenos Aires, 15. Junt. (W. T. B.) Goldagio 194,90.

- und Invaliditäts- 2c. k Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verloosung 2c. von ieren.

ß, Kommandit-Gesells 7. Erwerbs- und Wirths,

Oeffentlicher Anzeiger. |

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

1) Untersu<hungs-Sahen.

9417

[0 A gin den Fabrikarbeiter Goëwin Schwoll „s Eilendorf bei Aachen, zuleßt in Fecenheim, uud den Herrn Untersuchungsrihter dahier am S. August 1892 erlaffene Ste>brief wird wiederholt erneuert. :

Hanau, den 3. Juni 1897.

Der Erste Staatsanwalt.

J. A.: v. Ibel!.

[19127] Ladung. i

Der Ersaßreservisi Franz Dau, geb. 25. April 1871 zu Prinzloff, zuleßt für Großenmarpe in Kontrole, dessen Aufenthalt unbekannt ift, und wel<em jur Last gelegt wird, als Ersagreservist erster Klasse auêgewandert zu sein, ohne von feiner bevorstehenten Auswanderung der Militärbebörde Anzeige erstattet zu haben, Uebertretung gegen $ 3633 St.-G.-B., wird auf Dienstag, den 21. September 1897, Vormittags 9 Uhr, vor das Fürstliche Schöffen- ericht zu Blomberg zur Hauptverhandlung geladen.

u< bei unentshuldigtem Ausbleiben wird zur Hauptverbandlung geschritten werden.

Blomberg, den 11. Juni 1897.

Der Fürstliche Amtsanwalt : Krüger.

[10222

1) Daniel Karl Maléha, geboren am 19. April 1874 zu Lieskau, Kreis Spremberg, katholis, zuleßt in Liesfau authaltsam gewesen,

9) Friedrih Wilbeim Jurischka, geboren an 21. Februar 1874 zu Groß-Luja, Kreis Spremberg, evangelisch, zuleßt in Spremberg aufhaltsam gewesen,

3) Otto Paul Alfred Minuks, geboren am 15. August 1874 zu Spremberg, Kreis Sprembcrg, evangelis<, zuletzt in Spremberg aufhaltfsam gewesen,

4) Hugo Jobann Häring, geboren am 4. August 1872 zu Kupferhammer, Kreis Neisse, zuleßt in Kotibus aufbaltsam gewesen,

5) Carl Gustav Heiuri<h Butzuer, geboren am 9, März 1874 zu Sgließ, Kreis Lübben, zuleßt in Sgliet aufbaltsam gewet]en,

6) Gustav Albert Zilimer, geboren am 7. Juni 1874 zu Kottbus, evangelisd, zuießt in Kottbus auf- baltsam gewesen,

7) Wilbelm Hermann Paul Käut, geboren am 9%, Mai 1875 zu Kottbus, evangelish, zuleßt in Kottbus aufbaltsam geweten,

8) Fobann Friedri<h Errst Philipp, geboren am 15, April 1874 zu Zschipkau, Kreis Kalau, cvan- celis<, zuleßt in Zscipkau aufbaltsam gewesen,

werden beschuldigt,

als Wehrpvflichtige in der Absicht, sih dem Eintritte in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß das Bundes8- gebiet verlassen oder nah erreihtem militärpfli>- tigen Alter sih außerhalb des Bundesgebietes auf- gehalten zu kaben, Vergehen gegen $ 140 Akfag 1 Nr. 1 Straf-Geseßbuch®.

Dieselben werden auf den 18. September L897, Vormittags D Uhr, vor die Erste Strafkammer des Königlichen Landgerichts zu Kottbus zur Haupt- verhandlung geladen. :

Bei unentshuldigtem Ausbleiben werden dieselben auf Grund der nah $ 472 der Strafprozeßordnung von den Zivilvorsizenden der Königlichen Kreis- Ersatzkommissionen zu Spremberg vom 24. November 1896, ¿u Neifse vom 13. August 1896, zu Lübben vom 4. Septemker 1886, zu Kottbus (Stadikieis) vom 23. Januar 1897 und zu Kalau vom 20. Ia- nuar 1897 über die der Anklage zu Grunde liegen- den Thatsachen ausgestellten Erklärungen verurtheilt werden.

Aktenzeiten M. 55/1897.

Kottbus, den 23. April 1897.

Der Erfte Staatsanwalt.

[19418] Beschluß. e Auf Antrag der Königlichen Staatsanwalts<aft wird gegen den Johann Hubert Schwertz, geboren am 6. Mai 1874 in Rill, leßter E oder ge: wöhnlicher Aufenthaltsort Rill, welhec hinreichend verdächtig ersheint, als Wehrpfl htiger in der Ak- sicht, fi dem Eintritt in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß das Bundesgebiet verlassen zu haben und nah er- reichtem militärpflihtigen Alter si<h außerhalb des Bundesgebiets aufzubalten, Vergehen gegen $ 140 1 St. - G. - B., das Hauptverfahren vor der Straf- kammer des Königlichen Landgerichts hierselbst er- öffnet und auf Grund des $ 140 Iegter Absaß St.-G -B., 8&8 480, 325, 326 St.-P.-O. in Er- mangelung na<weisbarer einzelner Vermöaenéstü>e das im Deutschen Reich befindlihe Vermögen des Angeschuldigten mit Beschlag belegt. Kleve, den 1. Juni 1897. Königliches Landgericht. Strafkammer. (gez.) Endemann. Schwan. Scherer. Die Richtigkeit der Abschrift beglaubigt: (L: 8) Heidenreich, : Gerichtsshreiber des Königlichen Landgerichts. Vorstehender g wird in Gemäßheit des & 326 St.-P.-O. zur öffentlichen Kenntniß gebracht. Kleve, den 11. Juni 1897. Königliche Staatsanwaltschaft.

[19416] Nachstebender Beschluß :

Auf Antrag der Königlichen Staatsanwaltschaft wird gegen die na<folgenden Wehrpflichtigen un- bekannten Aufenthalts : |

1) Heinri<h Wilbelm Friedri<h Bening, zuleßt in Krofsen a. O., geboren als Sohn des verstorbenen Buchhalters Friedri Ludwig Christoph Bening und der Magdalene Bening, gebornen Finke, am 17. März 1874 in Lüneburg, unbestraft,

2) Rudolph Otto Mar Fest, zuleßt in Guben, geboren als Sohn des Otto Adolf Alexander Fest und der Caroline Emilie, gebornen Hellmann, am 27. April 1874 in Tasdorf, Kreis Niederbarnim, begnaetisd, wegen Diebstahls und Betruges vor- eiira

3) Gustav Adolph Thomas, geboren am 2. März 873 zu Dunajewzy in Podolien, Name der Eltern unbekannt, lutheris<h, unbestraft (Zuständigkeit aus

$ 9 der Strafprozeßordnung dur das Reichsgericht bestimmt),

4) Johann Karl Albert Leder, geboren am 10. März 1874 zu Reicherékreuz, Kreis Lübben, als Sohn des Johann Friedri<h Karl Leder und der Johanne Karoline Auaufte, gebornen Haschi>, zuletzt in Fünfeichen, Kreis Guben, unbeflraft,

5) Johann Paul Riesner, zuleßt in Schwiebus, geboren am 12. Joni 1873 zu Landsberg a. W., als Sobn des Paul Rieëner und der Luise, gebornen Quascbning, unbestraft,

6) Iobann Skiera, geboren am 27. Mai 1871 zu Przytocznica, Landgeritébezirk Oftrowo, als Sobn des Johann Skiera und der Christiane, gebornen Kloß, zulett in Gafsen, unbestraft,

7) Karl Friedri Ernft Kliem, zuleßt in Glauhow, Kreis Züllihau-S{wiebus, geboren am 16. April 1874 zu Prittag, als Sohn des Johann Friedrich Kliem und der Jokanne Luife, gebornen Hoffert, unbestraft,

8) Julius Martin Gustav Blefimann, zuleßt in Zettiß, Kreis Krofsen, geboren in Zettiy am 12. Oktoker 1874 als Sohn des Martin S lius Blefmann und der Anna Dorothee, gebornen Schulz, unbeftraft,

9) Friedrih Karl Ferdinand Fettke, zulegt in Rädnitz, Kreis Krossen, geboren, daselbst am 9. August 1874 als Sohn des Johann Wilhelm Fettke und der Hanne Luise, gebornen Kruschke, unbeftraft, _10) Jobann Friedri<h Hacke, zuleßt in Müblow, Kreis Krossen, geboren in Schönfeld am 26. Februar 1874 als Sohn des Gottlieb Hake und der Karoline, gebornen Helw, unktestraft,

11) Julius Mox Nachmann, geboren am 31. Januar 1874 zu Sommerfeld als Sohn des Simon Na<hmann und der Jenny, gebornen Frau- städter, zuleßt in Sommerfeld, unbestraft,

12) Kal Wilhelm Richard Jentsch, geboren am 17. September 1873 zu Gassen als Sohn des Wilbelm FIents< und der Clementine, gebornen Petschke. zulegt in Gassen, unbestraft,

13) Johann Bernhard Paul Mertschiuk, geboren am 23. Juli 1873 zu Niewerle, Kreis Sorau, als Sohn des August Merischink und der Karoline, ge- bornen Rattey, zuletzt in Hermswalde, Kreis Krofsen, unbeftraft,

14) Karl Hermann Schulz, geboren am 6. Januar 1874 zu Liesegar, Kreis Sorau, als Sohn des Fohann August Schulz und der Auguste, gebornen Reichenbach, zuleßt in Jeßnit, unbestraft,

15) Friedrid Wilbelm Noa>, geboren am 98. Oktober 1874 in Neudörfel, Kreis Züllihau- Schwiebus, als Sobn des Johann Noa> und der Wilhelmine, gebornen Seelig, zuleßt in Schwiebus, unbestraft,

16) Altmann, gcborcn am 16. Januar 1874 in

Neudörfel, Kreis Züllihau-Schwiebus, als Sohn

der Ernestine Altmann, zuleßt in Neudörfel, un- bestraft,

17) Gustav Adolf Hermann Heine, geboren am 31. August 1874 zu Lochow, Kreis Züllichau- Schwiebus, als Sobn des Johann Christian Heine und der Johanne Hermine, gebornen Woite, zuleßt zu Lochow, unbestraft,

18) Karl Wilheim Emil Teichmann, geboren am 27. März 1871 zu Glogau, als Sohn der Rosalie Teichmann, zuleßt in Krossen a. O., mehr- fach vorbestraft.

welche binreihend verdächtig erscheinen, in no< nibt re<téverjährter Zeit als Wehrpflichtige in der Absicht, sich dem Eintritte in den Dienst des ftehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß entweder das Bundeëgebiet verlassen oder na er- reihtem militärpflihtigen Alter sih außerhalb des Bundesgebiets aufgehalten zu haben Vergehen gegen $ 140 3. 1 Strafgesegbuhs das Haupt- verfahren vor der Strafkammer des Königlichen Landgerichts hierselbst eröffnet. Auf Grund des 8 140 Abs. 3 Strafgescßbu<8, $$ 480, 326 Straf- prozeßordnung wird das im Deutschen Reiche befind- lige Vermögen der Angeschuldigten zu 1—18 mit Beschlag belegt und zwar in Höhe von je 3100 M

Guben, den 26. Mai 1897.

Königliches Landgericht. Strafkammer I. (gez.) Schmidt. Goldstein. Schlo>kermann. wird biermit zur öffentlihen Kenntniß gebracht.

Guben, den 4. Juni 1897.

Königliche Staattanwalt schaft.

P t E E A E E ate

2) Aufgebote, Zustellungen und dergl.

[19303] Zwangsversteigerung. :

ém Wege der Zwangsvollstre>ung foll das im Grundbuche von den Umgebungen Berlins im Kreise Niederbarnim Band 105 Nr. 4123 auf den Namen des Malermeisters Rudolf Kaufmann hier eingetra- gene, in der Straße 9a. und Bugenhagenstraße, nah dem Kataster Bredowstraße Nr. 7, Ede Bugenhagen- straße, belegenen Grundstü>ks am D. August 1897, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht, Neue Friedrichstraße 13, Erd- es<oß, Flügel C., Zimmer 40, versteigert werden. Das Grundstü>k ist 8 a 75 U R und mit 13 600 6 Nutungswerth zur Gebäudesteuer veran- lagt. Das eitere enthält der Aushang an der Gerichtstafel. Das Urtbeil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 16. August 1897, Vor- mittags 11 Uhr, ebenda verkündet werden. Die Akten 87 K. 56. 97 liegen in der Gerichtsschreiberei, Zimmer 42, zur Einsicht aus.

Berlin, den 10. Juni 1897,

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 87.

[19304] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstre>ung foll das im GrundbuWe von den Umgebungen Band 108 Nr. 5264 auf den Namen der verehelihten Kauf- mann Agnes Anna Pauline Juliusburger, geborenen Laud's, eingetragene, zu Berlin, Belforter|traße 28, belegene Grundstü> am 12. August 1897, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unter tequeten Gericht, Neue Friedrichstraße 13, Erdge So j is C.,

immer 40, versteigert werden. Das Grundstück ift J a 4 qm groß und mit 6670 „G Nupungswerth zur

Gebäudesteuer veranlagt. Das Weitere enthält der Auéhang an der Gerichtstafel. Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 16, August 1897, Vormittags LL Uhr, ?benda verkündet werden. Die Akten 87 K. 57. 97 liegen in der Gerichtsschreiberei, Zimmer 42, zur Einsicht aus. Berlin, den 11. Juni 1897. ; Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 87.

{19305] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstre>ung soll das im Srundbuhe von èen Umgebungen Berlins im Kreise Niederbarnim Band 98 Nr. 3921 auf den Namen des Maurerpoliers Wilbelm Gottfried Hermann Abl zu Schöneberg eingetragene, zu Berlin in ider Zwingliftraße (. . .), na< dem Kataster Nr. 144. belegene Grundftü> am 14, August L897, Vormittags L107 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Neue Friedrich- straße 13, Erdgeschoß, Flügel ©C., Zimmer 40, versteigert werden. Das Grundstü> bat eine Flâhe von 8 a 61 qm und ift zur Gebäudc- steuer no< ni<t definitiv veranlagîi. Das Weitere entbält der Aushang an der Gerichtstafel. Das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags wird am 18S. Auguft 1897, Vormittags 11 Uhr, ebenda verkündet werden. Die Akten 86 K. 31/97 liegen in der Gerichisshreiberei, Zimmer 41, zur Einsicht aus.

Berlin, den 11. Juni 1897.

Königliches Amtsgerit 1. Abtheilung 86.

19300)

In Sachen der Allgemeinen Versorgungs8arstalt im Großherzogthum Baden zu Karlsruhe, Glâäu- bigerin, wider den Bauunternehmer Wilhelm Töpperwieu bier, Schuldner, wegen Hypothek- kapitals und Zinsen, wird, na<hdem auf Ant:ag der Gläubigerin die Beshlaznahme des dem Shuldner gehörigen, zu Braurshweig Hobethorfeldmark Blatt I Nr. 2a. am Madamenwege belegenen Grundstü>s zu 6 a 16 qm fammt Wohnhause No. ass. 6421 zum Zwe>e der Zwangsversteigerung dur< Beschluß vom 26. d. Mts. verfügt, au< die Eintragung diefes Be- \{lusses im Grundbuche am 26. d. Mts. erfolgt ift, Termin zur Zwangëéversteigerung auf den 29, Sep- tember 1897, Morgens 10 Uhr, vor Her- zoglihem Amtsgerichte Braunschweig, Auguststraße 6, Zimmer Nr. 42, angeseßt, in welhem die Hypothek- gläubiger die Hypothekenbriefe zu überreichen haben.

Braunschweig, den 31. Mai 1897.

Herzoglies Amtsgericht. VII. Vaars.

[19483] Oeffentliche Zuftellung.

In dem gerichtlihen Theilungsverfahren über den Nachlaß des zu Erstein wohnhaft gewesenen und ebendaselbst am 7. Februar 1897 verstorbenen A>erers Josef Paulus, sowie tie zwischen dem Erblasser und seiner überlebenden Wittwe Thezrese, geb. Wurch, zu Erstein bestandene Gütergemeinschaft is Termin zur Verhandlung über die Art und Weise der Aus- einandersezung auf Montag, den D. August 1897, Nachmittags 3 Uhr, auf der Amtsftube des Notars Erbes in Erstein anberaumt. Der Betheiligte, Josef Scherer, Knecht, derzeit ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, wird zu diesera Termin unter dec Verwarnung vorgeladen, daß im Falle seines Ausbleibens angenommen wird, er fei mit der Vornahme der Theilung einverstanden, und daß. die leßtere, ungeachtet seines Ausbleibens, für ihn bindend sein werde. ($ 6 Abs. 1 des Gesehes vom 14. Juni 1888.) Zum Zwe>e der auf Antrag gerih!sfeitig bewilligten öffentlihen Zustellung wird die Ladung bekannt gemacht.

Centner, Amtszerihts-Sekcetär, Gerichts\<reiber des Kais. Amtsgerichts. [19315] Kgl. Amtsgericht Stuttgart Stadt. Den 2. Juni 1897.

Nachdem der Bauer Gottfried Reichert von Ens- lingen, O.-A. Hall, bezüglich des verloren gegangenen, auf den Inhaber lautenden Württemb. Staatss{huld- scheins Litt. O. Nr. 15 828 über 200 4, verzinslih zu 49/0 auf 1. Februar und 1. August, das Auf- gebotsverfahren beantragt hat und mit diesem den geseßlichen Vorausseßungen entsprehenden Antrag zugelassen worden ist, ergeht hiemit an den unbe- fannten Inhaber der genannten Obligation die Auf- forderung, spätestens in dem auf Montag, den 23. September 1901, Vormittags 11 Uhr, anberaumten Aufgebotstermin seine Rechte bei Ge- richt anzumelden und die Obligation vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserklärung erfolgen würde.

(gez.) Landgerichts-Rath Korn. Veröffentlicht dur< Gerichtsschreiber Heimberger. [4375] Aufgebot.

Der geschäftslose Peter Theodor Herweg in Düssel- dorf, Südstraße 8, hat das Aufgebot des am 3. Sep- tember 1895 ausgestellten Depositalsheins Nr. 653 der Neichsbankstelle zu Düsseldorf Über ein ver- \{lossenes Pa>ket mit der Aufschrift „P. Th. Herweg in Düsseldorf, Kronprinzenstraße 45“ beantragt. Der Fnhabec der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 6. November 1897, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Muiler « Aale 12, Zimmer Nr. 5, an- beraumten Aufgebotstermine seine Rehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunde erfolgen wird.

Düsseldorf, den 10. April 1897.

Königliches Amtsgericht.

[2060] Aufgebot.

Es ist das Aufgebot folgender Sparkassenbücher der hiesigen städtischen Sparkasse beantragt worden:

1) Nr. 699 520 über 10 #, lautend au die Näherin Martha Staroffik von der verehelihten Briefträger Martha Wolf, geb. Staroszczyk, im Beistande ihres Ehemannes Ernst Wolf hier, Bär- waldstraße 13,

9) Nr. 590 428 über 11,33 #4, lautend auf das Dienstmädchen Auguste Matte von der 2c. Matte hier, Jakobikirhstraße 107,

3) Nr. 48 859 über 60,73 „#6, lautend auf den

Kaufmannssohn Carl Weiland von dem Kauf-

mann Karl Weiland zu Ruwmelsburg, Schillers straße 4,

4) fällt weg,

5) Nr. 646 351 über 26,98 4, lautend auf den Lehrling Wilhelm Martens von dem Tischler- gesellen Wilhelm Martens hier, Stephanstraße 56. _ Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, svätestens in dem auf den 5. November 1897, Vormittags LO Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, z. Zt. Neue Friedrichstraße 13, Hof, Flügel B., part., Saal 32, anberaumten KAufgebots- termine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Berlin, den 2. April 1897.

Königliches Amtsgericht 1. Abtheilung 82.

(S Aufgebot.

Der Kaufmann Wilh. Wippermann zu Lemgo bat das Aufgebot des auf den Namen des Fr. W. Wippermann zu Lemgo, dessen Erbe der Antragsteller geword:n ist, lautenden, angeblih abhanden gekom- menen Sparkaffenbuchs Nr. 4816/12603/29708/53715 der Kreissparkasse zu Herford beantragt, welches über eine am 15. Mai 1857 gemachte Einlage von 17 Thalern 14 Silbergroschen gebildet is und am 1. Januar 1895 einen Bestand von 175 4 50 hatte. Der Inhaber des Sparkaffenbuchs wird auf- gefordert, spätestens in dem auf den 24. No- vember 1897, Vorm. 10 Uhr, anberaumten Aufgebotstermine feine Rechte bei dem unter- zeichneten Gerihte anzumelden und das Buch vor- zulegen, widrigenfalls dieses für kraftlos erklärt werden wird.

Herford, 24. April 1897.

Königliches Amtsgericht.

[12577] Aufgebot.

Auf Antrag der verehelihten Häusler Caroline Fischer, geb. Gläser, in Plagwiß, im Beistande ihres Ehemannes, wird das von der ftädtishen Spar- kasse zu Löwenberg auf den Namen der Antragstellerin ausgestellte, über 636,54 4 lautende Sparkassenbuch Nr. 17 124 bierdur aufgeboten. Dec unbekannte In- haber dieses Sparkassenbuhes wird aufgefordert, scine Recte darauf spätestens in dem am 20, De- zember 1897, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 7, anstehenden Termine anzumelden und dasselbe vorzulegen, widrigenfalls es für kraftlos erklärt werden wird.

Löwenberg i. Schl., den 10 Mai 1897.

Königliches Amtsgericht.

[17489] Oeffentliche Ladung.

1) Die Ehefrau des Ackerers Johann Müller, Gertrud, geb. Thomas, in Heisterbacherott,

2) der A>erer Peter Iosef Thomas in Heister- bacherott

haben bei ihrer Vernehmung in Sachen der Erundbuchanlegung, das Alleineigenthum an dem unter Art. 50 der Grundsteuermutterrolle auf den Namen von Theodor Blesgen in Heisterbacherott fatastrierten, in der Gemarkung Hasenpohl belegenen Grundstü> Flur 10 Nr. 428, Auf der Bonnwiese, Wiese, 1 a 93 m, sowie an dem unter Art. 314 der Grundsteuermutterrolle auf dena Namen von Engel- bert Niezer zu Grengelsbiße katastrierten, in der Gemarkung Hafenpohl belegenen Grundstü, Flur 12 Nr. 599/291, Auf’ ma Rankemich, Aer, 8 a 6 m, in Anspruch genommen. Die unbekannten Erben des verstorbenen Theodor Bleêgen, sowie des ver- storbenen Engelbert Nießer, werden aufgefordert, ihre etwaigen Ansprüche in dem auf Samstag, den 10. Juli 1897, Mittags 12 Uhr, in dem Gesättshause des unterzei<neten Amtsgerichts, Zimmer Nr. 4, anberaumten Termine anzumelden, widrigenfalls die obengenannte Ehefrau Ad>erer JFohann Müller, Gertrud, geb. Thomas, und Peter Josef Thomas als Eigenthümer der bezeichneten Parzellen im Grundbuch eingetragen werden.

Heunef, den 2. Iunt 1897.

Königliches Amtsgericht. ITc. Begl.: Nohte, als Gerichtsschreiber.

[15920] Oeffentliche Bekanntmachung.

In Sachen, betreffend die Anleaung des Grund* buchs für den Gemeindebezirk Halenbach, nehmen das Eigenthumsreht betreffs der in der Gemeinde Halenbach unter Artikel 42 auf den Namen von E Johann zu Halenbach eingetragenen folgen* den Grundstü>ke: Flur 1 Nr. 147/60 „Halenbach*", Weide, groß 7 a 72 Meter, Flur 1 Nr. 75 „da- selbst“, Weide, groß 65 Meter, die Eheleute Johann Christian Kaeshtges, A>kerer, und Susanna, geborene Pi, zu Halenbah in Anspruh. Die theilweise na< Namen, Stand und Wohnort unbekannten Erben Johann Gängler, sowie diejenigen, welche sich mitbetheiligt glauben, werden zwe>s Anmeldung ibrer eventuellen Rechte auf den 20. September 1897, Vormittags 10 Uhr, auf Zimmer der Abtheilung 11 des unterzeihneten Gerichtes geladen, um ihre Rechte geltend zu mahen. Erfolgt die An- meldung der Rechte niht spätestens in dem Termine, so werden die Cheleute Jozann Christian Kaeschtges als Eigenthümer der fraglihen Grundstü>ke ein- getragen.

Waxweiler, den 17. Mai 1897. Königliches Amtsgericht. 1L.

[18724] Aufgebot. Auf Antrag: 1) der Wittwe des Maurers Johann Georg Gut- berlet, Anna Maria, geb. Schön, zu Oberufbausen, 2) der Wittwe des Försters Johann Adam Güt- berlet, Katharina Elisabeth, geh. Bischof, zu Leibolz, vertreten dur< den Schreiner Franz Gutberlet in Leibolz, wird der am 2. März 1816 zu Kirchhasel geborene Johann Melchior Gutberlet, unbekannten

ufenthalts, aufgefordert, im Aufgebotstermine den 15, Juni 1898, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Amtsgerichte zu erscheinen oder bis dahin von setnem Leben und Aufenthalte Nachricht zu geben, widrigenfalls er für todt erklärt wird. iterfeld, den 8. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

L D E E E Ÿ ps p i S s E T Dl f B E E A E L S T E P S Es E ae V A Vi e a R ee r Po