1897 / 142 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e Or art Sande MManSO T 7 at pin Lamar enfbr VIp em N R tei N AEY Y

gegangen, welche es in seitberiger Weise und unter der bisberigen Firma“weiterfübhrt, womit die seither von ibr innegehabte Prokura für erloschen gilt. E 6. 97.) Karl Bruggbacher, gemischtes aarenges<häft, Unter]chwarzaw. Inhaber : Anton Bruggbacher, Kaufmann in Utiterschwarzach. Has Geschäft wurde dem Sobne Anton Brugg- bacher übergeben. welcher dasfelbe unter der seit- berigen Firma fortbetreibt. (1. 6. 97.) Karl Dreßler, Eiseu- u. Colonialwaarengeschäft, Waldsee. Inhaber: Karl. Dreßler in (1. 6. 97.) M. Buhl, Eiseiwaaren-, Werk eug-- Maschinen- u. Spezereigeschäft, Wald- ee. Inbaber: Johann Nepomuk Bubl, Kaufmann in Waldsee. (1. 6. 97.)

H. Gesellshaftsfirmen und Firmen

iuriftisher Personen.

K. A. - G. Stuttgart Stadt. Emil Bandell, Stuttgart. Offene Handelsgesellshaft seit 1. Juni 1897. Theilhaber: Emil Bandell und Karl Bandell, Fabrikanten in Stuttgart. Geshäftsbücher- fabrik und Buchdru>erei. (12. 6. 97.) Ernft Stre>er, Stuttgart. Offene Handelsgefellschaft seit 1. Mai 1897. Theilhaber : Ernst Stre>er und Wilhelm van - Dra, Kaufleute in Stuttgart. Spitenpavierfabrik. (12. 6. 97.) J. Wolff u. Sohn, Stuitgart. Die richtige Schreibweise der Firma ist: J. Wolf u. Sohn. Die Firmen- inhaber baben früher ihren Namen „Wolff*® ge- schrieben ; angestellte Erbebungen baben aber ergeben, daß der Name „Wolf“ richtig ift; daher auch die Berichtigung der Firma. (12. 6. 97.) Wilhelm Benger Söhne, Siß in Stuttgart. Die Zweig- niederlaffungen in Wien und Bregenz werden als folche hier gelöscht. Die Prokura des Carl Sütterlin in Wien und des Carl Berger in Bregenz werden gelöst. (12 6. 97.) Wilhelm Löchner u. Cie., Stuttgart. Die Gesellshaft hat sih aufgelöst, die Firma ift erloshen. Das Geschäft führt der Theil- a 6 I Löcner unter neuer Firma weiter.

D: 0. 97:

K. A.G. Gmünd. Allgöwer u. Erbe; Mögglingen, O.-A. Gmünd. Offene Handelsgesell- schaft zum Betrieb einer Korsettenfabrik seit 20. April 1896. Theilhaber der Gesells<haft, von denen jeder das Recht zur Vertretung der Gesellshaft und Zeichnung der Firma hat, sind: 1) Jacob Allgôwer, 2) Gotilieb Friedrich Erbe, Fabrikanten in MVMögg- lingen. (12. 6. 97.) B. Ott u. Cowp.; Gmünd. Die Prokura des Karl Ott, Kaufmanns bier, ist erloshen. (12. 6. 97.)

K. A.-G. Göppingen. Schauffler u. Safft in Göppingen. Offene Handelsgesellschaft. Metall- waarenfabrik. Das Geschäft ift dur< Kauf an die Württb. Metallwaarenfabrik in Geislingen über- gegangen. Die Firma isff deshaïb erloschen. (1. 6. 97.) Walter-Köpf in Göppingen. Offene Handelsgesellshaft seit 1. Juni 1897. Ge- sellschafter sind: Anton v. Poschinger und Heinrich Schmidt, Kaufleute in Eöppingen. (3. 6. 97.)

K. A.-G. Heilbronn. Albert Eifig in Heil- bronn. Offene Handelsgesellf<haft seit 15. April 1897. Gesellschafter find: Albert Eisig und sein Sohn Marx Eisig, Kaufleute in Heilbronn. Landes- rretuktengeshäft. Neubefieliter Prokurist: Carl Eisig, Kaufmarn in Heiibronn. (4. 6. 97.) W. Diem, Wagenfabrik in Heilbronn. Auf den äm 15. Dezember 1896 erfolgten Tod des Theilhabers Wilh. Diem sen. bat si die Gesellschaft aufgelöst und is das Geschäft auf den Sohn und Mittheil- haber Wilh. Diem jr. übergegangen. (4. 6. 97.) Chx. Fischhaber in Heilbronn. Auf das am 22. August 1896 crfolgte Ableben des Theilhabers Carl Fishbaber sind auf Grund des Gesellshafts- vertrags dessen Erben, nämlich: 1) die Wittwe Frau Marie Fischhaber, geb. Cöv, 2) der volljähtige Sohn Emil Fishaber, 3) die unter Pflegschaft stehende minderjährige Tohter Helene Fishhaber in die Ge- sellschaft eingetreten. Auf die am 5. März 1897 er- folgte Entmeichung des einzigen weiteren Theilbabers Emil Fischbaber hat fich die Gesellschaft aufgelöft und ift in Liquidation getreten, welche nurmehr E N beendigt und die Firma erloschen ift. 4. 6.94.

K. A.-G. Schorndorf. Süddeutsche Silber- warenfabrik Gruuba< in Grunbah. Die Gefell- schaft hat \si< mit dem 8. Juni d. I. auf- N “eru sind die seitherigen Theilhaber.

0.97)

Tanga. [19939] n das biesige Firmenregifter wurde beute unter Nr. 4 die Firma G. M, Rabinek mit dem Sitze in Tanga und als deren Inhaber dir Kaufmann Guftav ‘Maria Rabinek bierselbft eingetragen. Tanga (Deutsh-Oftafrika), den 7. Mai 1897. Der Kaiserlihe Bezuksrichter: v. Reden.

Templin. Befauntmachung. [20151]

In unser Firmenregister find heute folgende Ein- tragungen bewirft :

1) Bei der unter Nr. 245 eingetragenen Firma utto Wilcke“: x

Das Handeleges<häft is dur< Vertrag auf den Kaufmann Emil Gomoklka zu Templin übergegangen, welcher tasfelbe unter der Firma Emil Gomolka, vorm. Otto Wilcke fortseßt.

9) Unter Nr. 249 tie Fuma Emil Gomolfkfa, vorm. Otto Wilcke in Templin. Inbaber Kauf- mann Emil Gomolka.

Templin, den 9. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

Uerdingen. Sam tg rag [19940] In unser Gesellschaftsregister it am 12. Juni 1897 unter Nr. 69 die Aktiengesellshaft unter der irma „Linnuer Actien-Vaugesellschaft“ mit dem ige in Liun eingetragen und dabei Folgendes Le- merft worten: Der Gesellschaftsvertrag ift vor Notar Schellc>es zu Krefeld am 12. Mai 1897 feftgestellt worden. Zæe> der Sesellschaft ist: den unbemittelten Gin- wohnern Linns billige, gesunde, das Familierleben fördernde Wobnungen in eigens erbauten oder an- gelauftes Häusern zu beschaffen. Gegenftand ‘des nternehmens f daher: - der An- i Immobilien, der Bau von-Häusern, die Vermiethung oder der Verkauf derseiben unter erleihternden, den Verhältnisjen der Käufer ang en Bedingungen fowie Herstellung, An-. und auf von Bau- materialien. j Das Gruadkapital beträgt 12000 #4 und ist: in E von je 300 4, die auf den Namen lauten, zer

Der Vorstand befteht aus 5 Mitgliedern, die von der Generalversammlung gewählt werden.

Alle Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen, soweit niht öffentliche Bekanntmachungen ges io

vor sind, dur< Schreiben an die

o s b ta ris werden vom Vorstand einberufen und in Linn oder in Krefeld abgehalten. Sie müssen mindestens drei Wochen vor dem Ber- fammlungstage dur< \<hriftlihe oder gedrud>te, die Firma als Unterschrift tragende Einladungen an die

ktionäre berufen werden.

Zur Gültigkeit der Firmenzeihnung ift erforderli und ausrei<end, daß unter die Firma zwei Mit- glieder des Vorstandes ihren Namen zeichnen.

Die Gründer der Gesellschaft find:

1) Heinrih Metges, Rentner zu Linp,

2) Peter Holzapfel, Rendant daselbft,

3) Friedrich Balk, Rentner bäfelbft,

4) Dr. Ernst Niermanr, praktischer Arzt daselbft, 5) Wilhelm Vins, Wirth und Bäer daselbft,

6) Josef Horster, A>erer dafelbst,

7) Carl Simon, Viebhändler dafelbfst,

8) Jacob Giegel, Anstreicher daselbft,

9) Josef Krülls, Schlosser daselbft,

10) Heinrich Geblen, A>erer daselbft,

11) Berjawin Münker, A>erer daselbft,

12) Iohann Mathias Scniyler, Ackerer daselbst,

13) Johann Hormanns, A>erer daselbst,

14) Mathias Straetmanns, Stellmacher daselbst,

15) Edmund Boudewyns, Anstreicher daselbft,

16) aen Hübner, Bürgermeifter daselbst,

17) Johann Frings, Rentner daselbft,

18) Robert Horn, Hauptlehrer dafelbft. :

Diese 18 Gründer haben sämmtli<he 40 Aktien übernommen.

Die Mitglieder des Vorftandes sind:

1) Dr. Ernft Niermanx, praktischer Arzt zu Linn, 2) Johann Frings, Rentner daselbft,

3) Carl Simon, Viebbändler daselbst,

4) Iofef Krülls, Schloffer daselbft,

5) Heinrich Geblen, Ad>erer daselbft.

Die Mitglieder des Aufsichtsraths find:

1) Robert Horn, Hauptlehrer in Linn,

2) Heinrih Metzges, Rentner dafelbît,

3) Friedrih Balk, Rentner daselbft,

4) Jacob Giegel, Anstreicher daselbst.

Als Rexisoren zur Prüfung des Gründungsheraangs baben, bie:zu vom Vorstand und Aufsichtsrath bestellt, fungiert: : 5 :

1) Julius Jores, vereideter Bücherrevisor zu

Krefeld, 2) Dr. Richard Zeyß, Syndikus der Handels- kammer zu Krefeld. Uerdingen, den 12. Juni 1897. Königliches Amtsgericht.

Velbert. E [20154]

In unser Gesellschaftsregister ist Heute unter Nr. 49 die ofene Handelsgesellschaft unter der Firma „Braun & Fudikar“ mit dem Sitze in Velbert cingetragen worden.

Die Gesellschafter sind: S

1) Privatbureaubeamter Peter Braun zu Effen,

2) S@lofser Gustav Fudifar zu Velbert.

Die Gesellschaft bat am 11. Juni 1897 begonnen und ift jeder Gesellshafter zu deren Vertretung be- re<tigt

Die seitens der Firma Braun & Fudikar dem Kaufmann Karl Braun zu Velbert ertbeilte Prokura ift unter Nr. 37 des Profurenregisters vermerkt.

Velbert, den 11. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

Velbert. [20153] In unser Prokurenregister ist heute unter Nr. 38 die seitens der Firma Gust. Alb. Heidmaun zu Velbert dem Kaufmann Waltber Heidmann zu Veltert ertheilte Prokura eingetragen worden. Velbert, den 14. Juni 1897. Königliches Amtsgericht.

Wadern. [20152]

In das Gesellschaftsregister ift heute unter Nr. 1 eingetragen : E

Firma der Gesellschafi: Barbiau, Göbel & Graach. E Z

Siß: Wadern. Die Gesellschafter find:

1) Maurermeister Mathias Barbian,

2) Dachde>kermeister Engelbert Göbel,

3) Dachde>kermeister Heinri Graach, alle in Wadern.

Die Gesellschaft bxt am 8. April 1897 begonnen.

Das Ret der Vertretung der Gesellschaft kann nur in Gemeinschaft ausgeübt werden.

Wadern, den 16. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

Waldäbröl. Befanntma<ung. _[19999])

Zu Nr. 20 des biefigen Gesellschaftsregisters betr. Elmore’s Metall-Acticu-Gesellschaft in Coelu mit Zweigniederlaffung in Schladern a. d. Sieg ift Folgendes eingetragen worden :

Ausweise Protokolles des Notars Justiz-Rath Wilms in Köln vom 12. Mai 1897 hat die an diesem Tage stattgebabte Generalversammlung der Aktionâre der Geselischaft folgende Statutänderung beschloffen : L

Der $ 1 des Gesellshaftéstatuts wird aufgehoben und durch felgente assueg ersey!:

& 1. Der Name der Gesellschaft ist: Elmore's Metall Actiengesells<aft. Ihr Siz iff zu Schladern au der Sieg. Es is dem Ermessen des Votstandes anheimgegeben, in allen Theilen Deutschlands oder des Auslandes Zweigniederlaffungen zu errichten. 7 E

Eingetragen zufolge Verfügung vom 12. am 14. Juni 1897. Geî.-Reg. Nr. 20.

Waldbröl, den 14. Juni 1897.

(Unterschrift), Gerichtsschreiber.

Weimar. _ Bekanntmachung, {20000]

Beschlußgemäß erfolgten heute auf dem die Firma C. Adam in Weimar betreffenden Fol. 109 Bd. C. unseres Handelsregisters die Eintragungen:

Der Kaufmann Friedri<h Karl Emil Adam in Weimar ift als Inbaber der Firma ausgeschieden.

Die Firma lautet zukünftig:

Carl Adam Nachfolger in Weimar.

Der Privatinann Wilhelm Heupke in Braunschweig ift Inbaber der Firma. i

Dem Kaufmann Ernst Heupke in Weimar ist Profura ertheilt worden.

Weimar, am 11 Zuni 1897.

Großherzoslih S. Amtsgericht.

Wiesbaden. Befanutmahung. [19942]

In unser Gesellschaftsregister ist-am 4. Juni 1897 unter Nr. 383 bei der früheren Handelsgesellschaft in Firma „Wiesbadener Societäts-Druckerei Kühne u. Posner“ mit dem Size in Wiesbaden folgender Vermerk eingetragen worden: Die Liqui- dation ift beendet. Die Firma ist erloschen.

Die Firma if demzufolge im hiesigen Gesell- s{haftsregister gelös<t worden.

Wiesbaden, den 4. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht. VIT.

Wiesbaden. Befanntmachuug. [19921]

In unser Gesellschaftsregister ift beute bei der unter Nr. 459 eingetragenen, hierorts domizilierten Aktiengesellshaft in Firma „Augusta Victoria Bad und Hôtel Kaiserhof Aktiengesellschaft“ vermerft worden, daß dur< Generalverfammlungs- bes{lus vom 22. Mai 1897 die na&folgenden Paragravben des Statuts, wie folgt, geändert worden find:

S 8 lautet in Abfay 1 und 2: Den Vorstand der Ge\ellshäft im Sinne des Art. 227 des Handels- gesezbu<hs bildet die Direktion. Diese Direktion wird dur den Aufsichtsrath bestellt und entlaffen.

11 erbält folgende Faffung: _ f ; ur gültigen Zeihnung der Firma genügt die Unterschrift eines einzelnen Direktionsmitglieds. Die Firmenzeihnung geschieht in der Weise, daß das zur Zeichnung berehtigtigte Direktionêmitglied der D seinen Namen beiseßt. Für den Fall der Verbinderung der Vorstandsmitglieder bestimmt der Auffichtêérath entweder einen Stellvertreter des Direktors oder ein AufsiŸtsrathsmitglied zur Zeichnung. : Wiesbaden, den 11. Juni 1897. Königliches Amtsgericht. VITI.

Genoffenschafts-Register.

Cannstatt. [19827] K. Amtsgericht Cannsftatt. Bekauntmachung über Einträge im Genofsen-

_ schaftsregister.

Fn der Generalversammlung der Sandwerker- fasse Cannstatt e. G. m. b. S. in Cannstatt vom 21. April 1897 wurde der Genosse Gustav Kärcer, Kaufmann in Cannstait, zum Stellvertreter des Vorstandsmitgliedes Wagner bestellt, was auf Grund der Eintragung vom 15. Mai 1897 hiermit öffentlih bekannt gemaht wird.

Den 16. Juni 1897.

Landgerichts-Rath Herzog.

Gnesen, Bekauntmachung. [19829]

In das Genossenschaftsregister ift beute die dur Statut vom 29. Mai 1897 errihtete Senofsenschaft unter der Firma „Kreditgeuofsenschaft, ein- getragene Genofsenschaft mit unbeshräukter Haftpflicht“ und mit dem Size in Gueseu ein- getragen worden. .

Gegenstand des Unternebmens ist der Betrieb eines Spar- und Darlehnskassengeshäfts zum Zwe>e:

1) der Gewährung von Darlehn an die Genossen für ibren Geshäfts- und Wirthschaftsbetrieb,

2) der Erleicterung der Geldanlage.

Das Geschäfttjahr läuft vom 1. April bis zum 31. März. L e

Die Mitalieder des Vorstandes sind: Eduard Bidault zu Kustodia, Etmund Samberger in Gnefen und Emil Giese in Obora.

Die Willengerklärung und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß dur< zwei Vorstandsmitglieder er- folgen.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genoffenschaft ihre Namensunter\<rift beifügen.

Die von der Genossenschaft auëgehenden öffent- lichen Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von zwei Vorstands- mitgliedern. f

Die Bekanntmachungen find in das landwirtb- s@aftilihe Centralblatt für die Provinz Posen auf- zunehmen. ; O

Die Einsicht der Liste der Genossen ifi in den Dienststunden des Gerichts Iedem gestattct.

Guefsen, ten 9. Juni 1897.

Königliches Amt2gericht.

Hanau. * Sefanntmahuug. [20102] In das Genofiens(aftsregister ist auf Grund der Verfügung vom 12. Juni 1897 cingetragen worden: Kornhausgenofscnichaft, eingetragene Geuossenschaît mit beschränkter Haftpflicht mit dem Siß zu Hanau.

Gegenstand des Unternehmens ift, das selbstgebaute Getreide der Mitglieder dur) gemeins{haftlichen Ver- fauf und bessere Auërußzung der Preisverhältnifse angemessen zu verwerihen, tas aufgespeiherte Ge- treide auf Antrag bis zu dreiviertel des Tarwerthes zu beleihen, den Anbau beftimnter Getreideforten zu fördern, cine gleihmäßige Verkaufêwaare herzufstelien und den Verkauf von Saatzut in die Hand zu nebmen.

Auf Bes{bluß der Generalversammlung können au andere Produkte in den Gegenstand des Unter- nébmens aufgenommen werden.

Dos Statut ift datiert vom 29. Mai 1897.

Der Vorstand befteht aus folgenden Personen:

a. Ober-Amtmann Spamer zu Kiozigheimerhof, b. Landwirth Heinrih Strutt zu Niederrodenbac, c. Landwirth Conrod Jung II1. zu Roßdorf.

Stellvertretende Vorstandsmitglieder find:

a. Bürgermeister Wilhelm Roll von Groß- kroßenburg, b. Bürgeriteifter Heinrih Rupp von Erbstadt.

Die Zeichnung für die Genoffenschaft erfolgt, in- dem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden binznugefügt werden. Die Zeichnung hat verbindliche Kraft, wenn sie von einem Vorftandémitglied und dem Kornbausverwaiter erfolgt ift.

Die auten Bekanntmachungen der G ens schaft erfolgen dur den Vorsitzenden des Auffichts- raths, und zwar mit Ausnahme der Einladungen zu den Seneralversammlungen, wel<e {riftli erfolgen, dur Veröffentlicung im Raiffeisenboten zu Gaffel, im Hanauer Anzeiger, sowie in den Amtlichen Nach- ridten- der Lndwirths mer. _ L

Die E des Geschäftsantheils ift auf je fünfzig Mark fesigesezt. Die Haftsumme beträgt däs Zwanzig-

he des ‘gezeichneten Geschäftéantheils. Die b inie Dei garhocten M i E

nden Jedem geft anau, den 16. Juni 1897. Königlies Amtsgericht. Abtheilung 1.

Jena. ; j 195 Auf Fol. 9 Band 1 bës Géüöoffeûs regi woselbst der Bucha’er Darlehuskassen-Verein, e. G. m. u. S. zu Bucha eingetragen stebt, if

Folgendes ceingcieuhnes ee Paul St a. Der Vereinêveorste arrer Stößner j Bucha ift aus dem Vorstande Tr esGieden. A b. In den Vorftand ift als Beisißer Landwirtz Reinbold Dobermann zu Bucha neugewählt worden. Jena, den 10. Juni 1897. Großberzogl. Sächs. Amtsgericht. 1V. Friderici.

der S

München. Bekanntmachung. {20104 In das Genoffenschaftsregister wurde heute do

getragen: „„Landwirthschaftli*zer An- und Verkaufs. verein Ober-Hummel eingetragene Genofsen-

__ schaft mit unbeshräukter Haftpflicht“ S Sitze zu Langeubach, K. Amtsgerichtz

reising.

Nach tem Statute vom 19. April 1897 hat der Verein unähst den Zwe>, Bedarfsartikel und sonstige Waaren, soweit sol&e für den Wirtbschafts, betrieb der Mitglieder nothwendig sind, zu möglih| billigen Preisen zu beshaffen und denfelben zur Be, zahlung. ihrer Schuldigkeiten entsprehende Fristen einzuräumen.

Sodann foll der Verein den gemein\{aftli&en Verkauf der von den Mitgliedern gewonnenen landw. Produkte zu besseren Preiten sich zur Aufgabe malen und die Erlangung oller jener Einrichtungen an- streben, die geeignet find, einen erhöhten Betriebs: ertrag berbeizuführen.

Die Willenterklärungen und Zeichnungen für den Verein erfolgen dur drei Mitglieder des Vorstandes, welche durch Hinzufügung ibrer Namensunterschriften zur Firma der Genossens, aft zeichnen.

Die Bekanntmachungen des Wereins erfolgen unter dessen Firma, S dur zwei Vorstandsmitglieder bezw. den Vorfißenden des Aufsichtsrathes, im „Freisinger Tagblatt."

Die dermaligen Vorstandsmitglieder find:

1) Myrth, Josef, Hs.-Nr. 31 in Langenbaß, Vereinsvorsteber,

9) Gandorfer, Iohann, jun., Hs.-Nr. 5 in Nieder- bummel, stellv. Vereinsversteher,

3) Wöhrl, Georg, Hs.-Nr. 25 in Raft, Kassen- und Materialverwalter,

© 4) Bründl, Theodor, Hs.-Nr. 6_in Langenba@,

5) Hëfl, Peter, Hs.-Nr. 32 in Oberhummel.

Die Einficht der Liste der Genossen ift währerd der Dienftfiunden des Gerichts Jedermann gestaitet.

München, den 12. Jani 1897.

Der Präsident tes Kgl. Landgeriht München I[.: (1. S) Wilhelm.

MünstermairTeld. Befanntma<hunug. [19832] In der Generalversammlung des Mosfelsürscher Spar- und Darlehunskafsen-Vereiuns eing. Gen. mit unbeschr. Haftpfl. zu Moselsürs<h vem 93. Mai 1897 wrourden an Stelle der bisherigen und nunmehr ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Caspar Schaefer und Mich. Hürter neugewählt: 1) Friedr. Eßzfkorn, 2) Îak. Es, beide zu Moselsürsch. Münuftermaifeld, den 10. Juni 1897. Königlihes Amtsgericht.

Neustadt, Westpr. [20105] „_ Bekanntmachung.

Bei dem Überbrücker Darlehnskafsen- Verein, eingetragene Genofsenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht, ist beute in tas Senossenschaftéregifter bei Nr. 6 eingetragen: An Stelle des ausgeschiedenen Albert Krause ist Rudolf Wichs zu Neufafferei und an Stelle des in den Aufsihtêrath gewählten Heinri

dfeiffer ist Franz Be>ker' aus Bohlschau in den orftand gewählt.

Neustadt, Westpr., den 14. Juni 1897.

Königliches Amtëgericht.

ObernKirchen. Bcfanuntma<hung. [19833] In das hiesige Genofienschaftsregister ift zu der Firma „Auethaler Dariehuskasseuverein, eUu- getrageue Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Bortitel““ eingetragen: Die Vorstandsmitglieder Watermann und Oeitker find auzgeschieden. An deren Stelle sind getreten : W. Weibe, als Vereinerorfteher, | aus Borstel. Müller Heinrig Wilkening, E Obernkirchen, den 9. Juni 1897. Königlihes Amts3gericht.

Passau. Bekanntmachung. [20106]

An Stelle des aus dem Vorstand des Darlehens- kafsenvercins Zeilarn, eingetragene Seuofsen- schaft mit unbeschräukter Haftpflicht, in Zeilarn auêgeschiedenen Josef E>er wurde Johann Mitter- buber, Gütler in Sondersham, als Vorstandsmitglied gewählt.

Paffau, den 12. Juni 1897.

Königliches Landgericht Paffau. Ber für Handeléfachen.

er Vorsitzende: (L. Ss.) Sqerer, K. Landgerichts-Natb.

Pinne. [19834] In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. ° (Neuftaedter Darlehnókafsenverein, eiug tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht) Folgendes eingetragen worden: In der Generalversammlung vom 23. Mai 1891 ist an Stelle des versiorbenen Vorstandsmitgliede# (Vereinsvorstchers) Pastors Eduard Grollmus Neustadt b. P. der Apotheker Otto Noering daber als Vereinsvorsteber gewählt worden. Eingetras7 zufolge Verfügung vom 14. Juni 14. Suni 1897. Pinne, den 14. Juni 1897. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11.

In das Gen Tenichaftsr fler a beut nes n das Genosen regi e ; cia ia Wormsdorf, ins“ e ene Genossenschaft mit unbefchräuftct u ormêd eingetragen : ú

Die Genossenschaft bat sich in eine solde beschränkter Haftxfliht umgewandelt. Die Fir?

Die Einst dex Liste ter Genossen ift n A E ite Menoien O E

Haftpflicht ormédorf. i beträgt 100 J Die bobfie Zahl ber Grsbätts: antbeile, auf welche sih ein Genoffe betheiligen kann,

ift eihnung der Genossen?chaft erfolgt dur< ¿ Vorstandêmitglieder in der Weise, daß die

j der Firma der Genoffenschaft ihre

amenguntershrift beifügen.

Die Veröffentlihungen der Bekanntmahungen er- folgen beim Eingeben des Neubaldentlebener Wochen- blatis bis zur nähsten Generalversammlung dur< den Deutschen Reichs-Auzeiger.

Sechaufen, Kr. W., den 9. Juni 1897.

Königliches Amisgericht.

Sorau. Bekauntmachung,. {20:07]

In unser Genossenschaftsregister if Heute unter Nr. 13 die dur< Statut vom 27. Mai 1897 er- ridtete Genossens>aft urter der Firma Witzener Spar- und Darlehuskafsen-Vereiu,eiugetragene Genossenschaft mit unbes<ränkter Haftpflicht mit dem Sitze zu Witzen eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ift:

Hebung der Wirtbschaft und des Erwerbes der Mitglieder und Durhführung aller zur Erreihung dieses Zwe>2s geeigneten Maßnahmen, insbefondere :

a. vortheilhafte Beschaffung der wirthscaftlihen Betriebsmittel,

b. günstiger Absay der Wirthschaftserzeugniffe.

Der Vocstand besteht aus fünf Mitgliedern.

Die zeitigen Vorstandsmitglieder sind:

1) der Bauergutsbesiger August Donath zu

Wißtzen, zugleih als Vereinsvorsteber.

2) der Hâuéler August Schütze zu Wiben, zu-

gleih als Steüvertreter des Vereinsvorstebers,

3) der Lehnbauer Hermann Seifert zu Guschau,

4) der Gärtner Gottlieb Ieute zu Sablath,

5) arat Hermann Kothe zu Berthels-

orf.

Der Vorstand vertritt die Genossenschaft gerihtli< und auße: geri<tli.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen des Vor- standes find abzugeben von mindestens drei Bor- standêmitgliedern, unter denen si der Vereinsvor- steber oder dessen Stellvertreter befinden muß.

Die Zeichrung erfolgt, intem der Firma die Unter- \hriften der Zeichnenden hinzugefügt werden.

Alle öffentlihen Bekanntmachungen sind, wenn sie re<téverbindlihe Erklärungen enthalten, von wenigstens drei Vorstandsmitgliedern, darunter der Vereins- vorsteher oder defsfen Stellvertreter, in anderen Fällen aber dur< den Vereinsvorsteher zu unterzeihnen und in dem „Landwirthschafilichen Genofsenschaftsblatte“ zu Neuwied bekannt zu mah

Die Einsicht der Lifte der Gcuofsen ist während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattct.

Sorau, den 3. Juni 1897. :

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 3.

Thorn. ¿ : a [20108]

Fn unser Genossenshaftéregister ist am 9. Juni 1897 unter Nr. 19 die dur<h Statut vom 8./22. April 1897 errihtete Genoffenschaft unter der Firma: Molkerei Gr. Nefsau eingetragene Genoffen- schaft mit beschränkter DSaftpflicht mit dem SE in Gr. Nefsau cingetragen worden.

egenstand des Unternehmens ist die Milchver-

wertbung auf gemeins<aftlihe Rehnung und Gefahr.

Die von der Gencfsenshaft ausgehenden Bekannt- macungen erfolgen unler der Firma der Genoffen- haft, gezeihnet von zwei Vorstandsmitgliedern, durch die „Thorner Presse“ und, falls diesez Blatt eingehen follte, dur< den Deutscheu Neichs:An- zeiger bis zur Wabl eines anderen Blattes dur< die Generalversammlung. E

Die Haftsumme beträgt 200 Æ für jeden Ge- shäftäantheil. E : :

Die bôchste Zahl ter Geshäfisantheile beträgt 100.

Die Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genoffenschaft erfolgen re<t8verbindli< durch zwei Vorstandsmitglieder. Die Zeichnung für die Ge- nossenschaft geschieht in der Weise, daß die Zeichnen- pen zu der Firma ihre Namersunterschristen bei- ügen. Z S

Die Mitglieder des Vorstantes sind: 1) Heinrich Balzer, 2) Erwin Steinke, 3) Johann Buchholz, sämmilih aus Gr. Nefsau. ———

Die Cinsiht der Liste der Genossen is in den Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Thorn, den 9. Juni 1897.

Königlices Amtsgericht.

Tondern. SBefanntmachung. [19837]

Nach Statut vom 2. Mai 1897 wurde eine Ge- nofsenschaft unter der Firma: Geuossenschafts-Meierei Hoftrup, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Nahschuf- pfliht, mit dem Sißze in dem Meiereigebäude bei der Eisenbahnstation Jeifing-Hoftrup gebildet und beute in das Genossenschaftsregister des König- liden Amtsgerichts in Tondern eingetragen.

Gegenstand des Unternehmens if die Zubereitung und Verwerthung von Meierei-Erzeugnisten auf ge- meinschaftlihe Rehnung und Gefahr. Die von der Genossenschaft autgehenden Bekanntmachungen er- folgen unter der Firma der Genossenschaft, gezeichnet von ¡wzi Vorstandsmitgliedern; diese Bekannt- machungen sind in der Tondernschen Zeitung aufzu- nehmen. Das Geschäftéjahr beginnt mit dem 1. Mai und endigt mit Ablauf des zunähst darauf folgenden 30. April. Die Mitglieder des Vorftandes find: Karsten Rasch in Hostrup, Peter Hjeds in Hostrup und Hans Koch in Jeising. Der orstand zeichnet für die Genofsenshaft mit wenigstens zwei seiner Mitgliéder in der Weise, daß sie zu der Firma der Genoffenschaft oder zu der Benennung des Vorstandes ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Einsicht in die Liste der Genossen is während der Dienststunden des Gerichts Jedem gestattet.

Tondern, den 14. Juni 1897. :

Königliches Amtsgericht. Abiheilung I.

Konkurse.

[20043] Konkursverfahren. Veber das Verinögen des Kaufmanns Moriß v st in Allenstein ist dur< Beschluß des König- erichts, Abtbeilung 6, zu Allenstein heute, 6. Juni 1897, Nachinittags 6 Uhr, das Kon- : ren eröffnet. Konkuréverwalter ift Rechts- pfliht bis zum 9. J li 1897 Trmeldefrift füx bie

is Iu . Anm d

Konkursforderungen bis zum 16. Juli 1397, Erfte

Gläubigerversammlurg den 9. Juli 1897, Vor- 10 Uhr, vor dem Königlichen Amts-

geriht, Abtbeilung 6 hier, Zimmer Nr. 3. Prü-

fun in den 9, August 1897, Vormittags

1LO Uhr, daselbst, Zimmer Nr. 3. N. 2/97 Nr. 1.

E den 16. T eris Hreiber oeppe, Sekretär, Geri ei des Königlichen Amtsgerichts. Abtbeileng 6.

[20037] Konkurê&verfahren.

Ueber das Vermögen der Handelsfrau Bertha ges<. Weber, geb. Rauschenbach, hier ifi am 17. Juni 1897, Vormijtags 113 Uhr, Konkurs er- ¿ffffnet. Verwalter: Kaufmann Garl Befser bier. Offener Arrest mit Anzeigerfliht bis 15. Juli 1897. Ablauf der Anmeldefrist 15. Juli 1897. Erfte Glâäu- bigerversammlung 15. Juli 1897, Vormittags 1X Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin 5. August X897, Vormittags Lx Uhr.

Altenburg, den 17. Juni 1897.

Assistent Geisenbeiner, als Geribts\schreiber

des Herzoglichen Amtsgerihts. Abth. L.

[20233] Konkursverfahren.

Ueber das Vermbgen tes HSutmachers Karl August Paul Schubert in Buchholz ift beute, am 17. Juni 1897, Vormittags {9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Rechts- anwalt Justiz-Rath Kc< in Buchholz. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 15. Juli 1897. Kon- kursforderungen find bis zum 24. Juli 1897 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung den 9, Juli 1897, Vormittags ¿12 Uhr, Prüfungstermin den G. Anguft 1897, Vor- mittags Lx Uhr.

Annaberg, am 17. Juni 1897.

Das Königliche Amtsgericht. Bekannt gemacht dur den Gerichtsschreiber : Exp. Geißler.

[20213] Koukur®êverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmauns Nikolaus Norroy zu Châtel St. Germain wird beute, am 16. Juni 1897, Vormittags 9 Uhr, das Konkure- verfahren eröffnet. Der Notariatëgebilfe Julius Martin-Chriftophe zu Ars a. d. Mojel wird zum Konkuréverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 26. Iuli 1897 bei dem Gerichte anzu- melden. Es wird zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalte:s, sowie über die Be- stellung eines Gläubigerausschusses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Konkursordnung bezeih- neten Gegenstände auf Dienstag, den 13, Juli 1897, Vormittags 10} Uhr, und zur Prü- fung der angemeldeten Forderungen auf Mittwoch, den 18. August 1897, Vormittags 107 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerihte, Sitzungssaal, Termin anberaumt. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 13. Juli 1897.

Kaiserliches Amtsgericht zu Ars a. d. Mosel,

(gez.) Kieffer. Bersffentlicht : Der Amts3gerihis-Sekretär: W. Bommes.

[20042] Konkursverfahren.

Ueber das Vermözen der offenen Handels- gesellshast Gebrüder Bückuecr zu Ali>kendorf und der Gesellschafter, nämli< des Ziegelei- befißers August Bücfuer zu Ali>kendorf und des Ziegeleibefißzers Heinrich Bückner daselbft, ift am 16. Juni 1897, Nachmittags 3# Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkuréverwaiter: Rechts- anwalt und Notar Chaus zu Oschersleben. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis 1. Juli 1897. Anmelde- frift bis 16. Juli 1897. Erfte Gläubigerversamm- lung, in welcher über die Beibebaltung des biéherigen, beziehung8weije über die Wahl eines anderen Ver- walters Beschluß zu fassen ist: Mittwoch, den 7, Juli 1897, Voruittags 10 Uhr. Prüfungs- termin: Montag, deu 2. August 1897, Vor- mittags 10 Uhr.

Ballenftedt, den 16. Juni 1897.

_ Höhne, Sekretär,

Gerichtéschreiber des Herzoglichen Amtsgerichts.

[20240] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma Haenel & Stratmaun hier wird heute, am 16. Juni 1897, Nachmittags 44 Uhr, tas Konkursverfahren er- öffnet. Der Kaufmann Friedri<h Schoelling hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen find bis zum 20. August 1897 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerversammlung den 13. Juli 1897, Vormittags 10 Uhr, Prüfungstermin den 31. August 1897, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer 27. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis 6. Juli 1897.

Königliches Amtsgeriht zu Beuthen O.-S.

[20026]

Ueber das Vermögen des Schuhmachermeifters Franz Broszat in Darkehmen wird beute, am 14. Juni 1897, Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Restaurateur Gustav Aft von hier. Anmeldefrist bis 1. September 1897. Grste Gläubigerversammlung den 13, Juli 1897, Miitags 12 Uhr. Allgemeiner Prüfungétermin den 16. September 1897, Mittags 12 Uhr. Anzeigefrist bis 13. Juli 1897.

Darkcehmen, den 14. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1.

{20242] Koukurê&verfahren.

Ueber das Vermögen der Auguste Läura, verehel. Petzold, geb. Perthel, Inhaberin einer Handlung mit Uhren uud optishen Waaren, in Elsterberg ist heute, am 17. Juni 1897, Nach- mittags 5 Uhc, das Konkursverfahren feröffnet und der Lokalrichter Franz Prägler in Elfterberg zum Konkursverwalter ernannt worden. Konkursforde- rungen sind bis zum 7. August 1897 bei dem Gerichte anzumelden. Termin zur Wakl eines anderen Ver- walters, Bestellung eines Gläubigerausshusses und eintretenden Fallés über die in $ 120 der Konkürs- ordnung bezeihneten Gegenftände den 14, Juli 1897, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin den 23. August 1897, Vor- mittags 10 Uhr. Offener Arreft (Konkurzorduung S 108), Anzeigen E zum 31. Juli 1897.

beim Königlichen Amis Ps Elsterberg, E E t g uni 1897. Expéd. Hänf L

[20237]

Ueber das Vermögen des Schneidermeisters Seinri< Kreyer in Erfurt, Langebrüd>e 57, ift am E Tage, Nachmittags 6 Uhr, das Kon- furSverf eröffnet worden. Verwalter : Bücher- revisor Karl Erdmann in Erfurt. Konkursforderungen Find bis zum 10. Juli 1897 anzumelden. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 30. Juni 1897. Erfte Gläubigerversammlung am U. Juli 1897, Vor- mittags 11 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 13. Juli 1897, Vormittags 10 Uhr, Zimmer 14.

(Untescrift) Jufiis Anw. als Gerichtsschreiber

ers{rift), iz-Anw., als ihts\{rei des Königlichen Amtsgerichts. Abtheilung 4.

[20044] Konkursverfahren.

_ Ueber das Vermögen des Pußwaarengeschäfts- inhabers Ludwig Gottfried Adolph Winkler in Freiberg, Stollngafse Nr. 1, wird heute, am 15. Juni 1897, Namittags {6 Ubr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Kauf- wann August Straubel hier. Anmeldefrist bis zum 24. Juli 1897. Wakltermin am 9, Juli 1897, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 6. August 1897, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeiaepfliht bis zum 7. Juli 1897.

Könialih Sächsishes Amtsgericht zu Freiberg. Bekannt gemabt dur< den Gerichtsschreiber : Sekr. Nicolai.

[20247] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des von hier vers{hwundenen Kaufmanns Otto Bartels, Fnbaber eines Bau- materialiengeschäfts, in Kiel wird heute, am 15. Juni 1897, Nachmittags 7 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkurêverwalter ift der Rentner Fohs. Baumann in Kiel, Exerzierplaß 10. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis 10. Juli 1897. Anmelde- frist bis 11. September 1897. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters: den 12. Juli 189%, Nachmittags 14 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin: den 24. September 1897, Nach- mittags 127 Uhr.

Kiel, den 15. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung Ila. Veröffentlicht: Sukst orf, Gerihtsfchreiber.

[20019]

Ueber das Vermögen der Frau Tischlermeifter Mathilde Birghan, geb. Stor, in Königs- hütte, Kaiserstraße 21, wird beute, am 15. Juni 1897, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Heinrich Faerber in Köniasbütte. Konkursforderungen find bis zum 10. Juli 1897 bei dem Geri<t anzumelden. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungs8- termin den 19. Juli 1897, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerit, Zimwer Nr. 7 a. Offener Arrest mit Anzeigevfliht bis 1. Juli 1897.

Königshütte, den 15. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

[20020] Koukursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Oscar Seise zu Schmöfwis ift beute, am 16. Juni 1897, Nachmittags 124 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: der Kaufmann Goedel zu Berlin, Sebastianstraße 76. Anmeldefrist Eis zum 20. Juli 1897. Erfte Gläubigerversammlung den 13. Juli 1897, Vormittags 10{ Uhr. Prüfungstermin den 27. Juli 1897, Vormittags 10è Uhr, vor dem Königlihen Amtsgeriht Köpeni>, Frei- heit 80b., Zimmer 1. Offener Arrest mit Anzeige- pfliht bis zum 20. Juli 1897.

Köpeni>, den 16. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

[19792] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Metzgers Leonhard Duchardt zu Lauterbach is am 15. Juni 1897, Nachmittags 5 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter Svparkafserehner Wahl. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 6. Juli 1897 eins{ließli<. Anmelde- frist bis zum 6. Juli 1897. Erste Gläubigerver- fammlung und allgemeiner Prüfungstermin 14, Juli 1897, Vormittags 10 Uhr.

Lauterbach, 15. Juni 1897.

Großherzogl. Hess. Amtsgericht Lauterbach.

[20023] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Schneidermeifters Hermaun Siemers zu Met, Diedenbofnerstraße Nr. 45, wird heute, am 16. Juni 1897, Vor- mittags 9 Uhr , das Konkurêverfahren eröffnet und der offene Arrest erlassen. Der Kaufmann Theodor Großwendt zu Meß wird zum Konkursverwalter ernannt. Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 5. August 1897. Erste Gläubigerversammlung den 13. Juli 1897, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin den 17, August 1897, Vormittags 9 Uhr.

Kaiserliches Amtsgeriht zu Metz.

[20029] Konkursverfahren.

Ueber dos Vermögen des Baumeisters Heinrich Ottomar Wissche in Nossen wird heute, am 16. Juni 1897, Nachmittaas 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Wagner in Noffen wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen find bis zum 28. Juli 1897 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschluß- fassung über die Wahl eines anderen Verwalters, über die Bestellung eines Gläubigeraus\{husses und ein- tretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezei<neten Gegenstände, sowie über den Verkauf des dem Gemeinschuldner gehörigen Grund- ftüds aus freier Hand auf den 14. Juli 1897, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 11. August 1897, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter-

neten Gerihte Termin anberaumt. Allen

onen, wel<e eine jur onrurngüe ge- hörige Sache in Besiß haben oder zur Konkurs- mafse etwas \{huldig find, wird aufg eben, nihts an dên Gemeinshuldner zu verabfolgen oder zu leiften, au< die Verp flidfing auferlegt, von dem Befiße der Sache und von _den Forde- rungen, für welhe fie aus der Sache abge- fonderte Befriedigung in Ansp nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 7. Juli 1897 Anzeige E n

A Î N . Btl Siek urs en, Gerihtälgreiber:

Sékr. Funke.

ericht

Korkurseröffnung über bas S rich Belz, Meßgers und burg, und seiner Ehefrau Karoline, S. Stahl, am 17. Iuni 1897, Vormittags 112 Uhr. Konkursverwalter ift Gerichtsschreiber Carle in Oeh- ringen. Offener Arreft und Anmeldefrist bis 13. Juli 1897. Wabl- und Prüfungstermin am 22, Juli 1897, Vormittags 9 Uhr.

Den 17. Juni 1897.

Gerichtsschreiber hle.

[20022] Konkurêverfahren.

Ueber das Vermögen des Gastwirths Carl Seinri< Lehmann in Stoelsdorf ist heute, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Amtsgerichtsprotokollift Hatten- ba< in Schwartau. Offener Arrest mit Anmelde- und Anzeigefrift bis 26. Juli 1897. Erste Gläubiger- versammlung: S3. Juli X897, Vormittags 11 Uhr. Prüfungstermin: 7. August 1897, Vormittags 11 Uhr.

Schwartau, 1897, Juni 16.

Großberzoglihes Amt3geriht. (gez.) K. v. Heimburg. _Zur Beglaubigung: (L. S.) Tesenfiß, Gerichtsschreiber.

[20024] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Gustav Bleyer in Pillupönen ift heute, am 15. Juni 1897, Nahmiitags 5 Uhr 30 Minuten, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter if der Kaufmann Adolf Foerster in Stallupönen. Anmeldefrist für die Konkursforderungen bis zum 31. Juli 1897. Erfte Gläubigerversammlung den 12, Juli 1897, Vormittags AUAï Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht, Zimmer Nr. 11. Prüfungstermin den 20. Auguft 1897, Vormittags 1x Uhr, im Zimmer Nr. 11. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 5. Juli 1897.

Stallupönen, den 15. Juni 1897.

Königliches Amt3gerit. Abtheilung 3.

[20034] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des Franz Josef Schott, A>erer, verstorben zu Reutenburg, den 2. Ja- nuar 1897, ift beute, am 15. Juni 1897, Vor- mittags 11 Ubr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter : Sekretariats-Assiftent Schmidt in Zabern. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am Samstag, deu 17. Juli 1897, Vormittags 10 Uhr, im Sißzungsfaal des Amtsgerichts. Anmeldefrist bis zum 10. Juli E Offener Arrest mit Anzeigefrift bis 10. Juli 897.

Zaberu, den 15. Juni 1897.

B: Gerichtsschreiber des Kaiserl. Amtsgerichts.

[20041] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Handelsgesellschaft Franz und Co. (Inhaber .Steinbruchbesißer Carl Franz und Adolph Lademann hier) wird beute, am 15. Juni 1897, Vormittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann V. Langer hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 31. Suli 1897 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Be- {lußfaffung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerauss{Gufses und ein- tretenden Falls über die in $ 129 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegenstände auf den 14. Juli 1897, Vormittags 1X Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 23. September 1897, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- zeihneten Gerichte, Ning Nr. 13, Schöffenzimmer, Termin anberaumt. Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas \{uldig find, wird auf- pe eben, ni<is an den Gemeinschuldner zu verab- olgen oder zu leisten, au< die Verpflichtung auf- erlegt, von dem Besiße der Sache und von den For- derungen, für welche jie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspru< nehmen, dem Konkurs- verwalter bis zum 31. Juli 1897 Anzeige zu

mahen. Königliches Amtsgericht zu Ziegenhals.

[20016] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der ledigen Hedwig Kann in Zwickau, alleinigen Inhaberin der Firma H. Kaun daselbst, ist heute, am 16. Juni 1897, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet worden. Konkursverwalter : Rehts- anwalt Reinhard in Zwi>au. Frift zur Forderungs- anmeldung bis zum 28. Juli 1897. Erste Gläubiger- versammlung am 17, Juli 1897, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 4. August 1897, Vormittags ¿12 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrift bis zum 28. Juli 1897.

Zwi>au, am 16. Juni 1897.

Der Gerichtsschreiber beim Königlichen Amtsgericht: In Stellvertretung: Exped. Heinker, verpfl. Prot.

[20235] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeisters Heiuri< Sperling in Hoym wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdur< aufgehoben.

Ballenstedt, den 16. Juni 1897.

Herzogliches Amtsgericht. Zehr feld.

[20027] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsgesellschaft Shuls « Kranfe hier, Friedrichstr. 31, ist zur Abnahme der Schluß- re<hnung des Verwalters und zur Beschlußfafsung der Glluniaer über die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\{<ufses der Sdélußtermin auf den 30, Juni 1897, Vor- mittags 11} Uhr, vor dem Königlichen Amts-

eriht I hierfelbft, Neue friedrid sr. 13, Hof, li el B., part., Zimmer Nr. 32, bestimmt. erlin, den 15. Juni 1897. During, Gerichtsf

des Königlichen Amtsgerichts 1. Abtheilung 82.

0E i E. M R Er E E DE reen M er D A A t A m E

H Su Se VEN ie e ¿ I va E T E i aa daa