1897 / 144 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

reti er p anwa en ia ate a: nale rend nd nis D E Sd bi L E Lts i L T 2 -

L BO E E

domiciliado en . «..«._ S G cancias designadas a continuación S0N de origen y de

siído presentadas por el expedidor (Nota 3a) y cu Espafia) á la consignación de Mr

Certificado de Origen.

expide el certificado ñota 1a) certificamos que Productor ó fabricante. Mr . . . . . . . . . . |

Nes (autoridad que

Apoderado del anterior (apoderado de Mr, C E Ci M R E A A E

domiciliado en. .. - Comerciante matriculado. calle de Gm

fabricación francesa, conforme á las facturas fidedignas que nos han

vas mercancias se destinan E comerciante ó industrial en

) Nota 2 a.

ha declarado ante Nos bajo su responsabilidad, que las mer-

(punto de destino en (domicilio en España).

Número y clase de bulto.

Numeración.

Contenido.

Peso bruto Kilógramo. (Nota 43.)

Declarado así bajo mi responsabilidad. (Firma del declarante.)

Viasado Consular Número

La validéz de este certificado expirará tres meseS despues

Notas (bier meggelafsen; f. die Uebersetzung.)

Fecha y firma de la Autoridad que expida el certificado.

Visto en este Consulado para legalizar la precedente

de la Autoridad. Es Fecha firma y sello del Consulado.

de la fecha del visado.

Ueber sezung des spanischen Textes. Uriyrungs

( Produzent oder Fabrikant.

Bevellmäthtigter des Vorigen (Bevollmächtigter des Herrn

Herr .. .. wohnhaft zu : Eingetragener Kaufmann. _ S unter feiner

F

E K D B wohnhaft zu . fien Ürsp R fcamda her Fabrikation find, entsprehend den glaubwürdigen Fafkturen, we

MWaaren franzö}! Ò vorgelegt worden find (Anmerkung 3) und deren Waaren nach

Adrefse des Herrn , Kauf

-Zeugnikfkf. Wir (Behörde, welche das Zeugniß ausftellt [Anmerkung 1]) bescheinigen, daß

manns oder Industriellen in

[Anmerkung 2]).

B ; iGteit vor uns erklärt bat, daß die bierunter bezeihneten Verantworili@keit AAE De eE r Abieudes (Bestimmungsort in Spanien) an die

(Wobnort in Spanien) gesandt werden.

Zakl und Art der Colli. Zeichen.

So erflärt unter meiner Verantwortli(keit | (Unterschrift des Erklärenden.)

Visa des Konsulats, Nummer

F r L Se RDatu s Nisa. Die Gültigkeit dieses Zeugnisses erlis<t trei 2 onate nah dem Datum des Bisa

Anmerkungen. S S olizei-Kommifsare und die Zollämter find befugt und zuitandig, diese Ursprungs- des Fabrikanten, seines Bevollmächtigten oder eines eingetragenen Kaufmanns, auszustellen.

1) Die Handelskammern, die Bürgermeister, Zeugnisse auf Grund der Grklärung des Produzenten i welher glaubwürdige Fafkturen über die Waaren vor Konsulate können fie ebenfalls ausstellen.

2) Man hat die dem Stande des S

3) Die Worte „entsprechend den gl die Erklärung von dem Produzenten oder cinen Kaufmann, so ift die Festftellun

4) Der Ausdru> „Inhalt“

) Baumwolle, $

aof L Gs anuû axzugeren, 292 11? aus Da

er D

Tägliche Wagengestellung für Koblen und Koks an der Nuhr und in Oberschlesien. . An der Rubr sind am 21. d. M. gestellt 12 823, niht re<tzeitig ine Wagen. - D : S O 2eTSlesien find am 21. d. M. gestellt 4758, nicht re<t- zeitig gestellt keine Wagen.

Ausweis über den Verkehr auf dem Berliner Siblébiviéhinartt vom 19. Juni 1897. Auftrieb und Markt- preise na< Schlahtgewiht mit Ausnahme der Shweine welhe nah Lebendgewiht gehandelt werden. Rinder. Auftrie 3985 Stü>. (Durchschnittspreis für 1 dz.) T. Qualität 112—118 , II. Qualität 94—106 46, II1. Qualität 84—90 #, 1V. Qualität 70—80 4A S<weine. Auftrieb 10423 Stüd. (Duräschnitts- preis für 1 dz.) Me>lenburger 94—96 A, Landschweine: a. gute 90—92 M, b. geringere 86—88 #4, Galizier —,— &#, leichte Ungarn —,— -& bei 20 9% Tara. Bakonyer _—,— 5 bei Kg Tara pro Stü>. Kälber. Auftrieb 1514 Stück. (Durhschnitts- preis für 1 kg.) I. Qualität 1,14—1,20 4, IL. Qualität 108 1,12 #, IIL Qualität 0,89—0,96 # Schafe. Auftrieb 17 107 Stü>. (Durchschnittspreis für 1 kg) I. Qualität 1,00—1,10 A, II1. Qualität 0,90—0,98 #, III. Qualität —,—

Die Preußische Pfandbrief-Bank macht durch Inserat in der beutigen Nummer d. Bl. bekannt, daß die Kupons ibrer Pfandbriefe, Kommunal- und Kleinbahnen-Obligationen und ibrer Zertifikate bereits vom 15. d. M. ab eingelöst werden.

In der vorgestrigen Sißzung des Ausfsichtêratbs der „Dresdner Bank“ wurde auf Antrag der Direktion beshlofsen, einer auf den 14. Juli einzuberufenden außerordentlichen General- versammlung die Erhöhung des Aktienkapitals um 29 Millionen Mark, also von $8 Millionen auf 110 Millionen vorzus<lagen. Es ist beabsichtigt, den Aktionären das Bezugsrecht auf die neuen „Aktien im Verbältniß von 8400 zu 2400, alfo auf je Stüd> à 1200 M oder 14 Stü> à 600 4 zwei neue Aktien à 1200 4 zu 136 °/o einzuräumen. Die Einzablungen sollen in Raten derart erfolgen, daß die neuen Aktirn vom 1. Januar 1898 ab dividendenberechtigt sein werden. A :

Die Einlösung der am 1. Juli 1897 fälligen Zinskupons der Königlich ungarischen 4°% in Gold verzinslichen Staats-Rentenanleihe erfolgt in Berlin bei der Direktion der Diékontogesellshaft und bei dem Bankhause S. Bleichröder zum Kurse von 20,37 Æ für 1 Pfd. Sterl. i

Die Betriebs-ECinnabmen der Schweizerishen Nord- oftbahn betrugen im Mai 1897 für den Personenverkehr 901 C00 (im Mai 1896 proviforis< 920 000, definitiv 923 076) Fr., für den Güterverkehr 1191000 (im Mai 1896 pro- visoris< 1111000, definitiv 1126530) Br., diverse - Ein- nabmen 9% 009 (im Mai 1896 provisoris< 91 000, definitiv 91 882) Fr., zusammen 2 187 000 Fr. (im Mai 1596 proviforis< 9 122 000, definitiv 2 141 488) Fr. Die Betriebs-Ausgaben betrugen

1 123 000 (im Mai 1896 provisorish 1 073 000, definitiv 1 068 233) Fx.

Demnach Uebershuß im Mai 1897 10640600 (im Mai 1896 provisoris< 1 049 000, definitiv 1 073 255) Fr.

Nummern.

Erflärenden entsprehende Faffung zu benugen; die anderen beiden find zu streichen. Tze n E T: Son Le Fatluren, eie UnS DON Dent c erl ur S 1 ‘oder on seinem Bevollmächtigten abgegeben wird. Erfolgt die Versendung dur< er des Produzenten ni@t erforderlich.

d if 1LETI &

oder aus etnem Gemisch dieser verschiedenen Stoffe bestehen.

Brutto-Gewicht Inhalt. in Kilogrammen. (Anmerkung 4.)

Datum und Unterschrift der Behörde, wel<e das Zeugniß ausftellt.

: $4 ç c ; 1 (7 f T L Ï S Gesehen in diesem Konsulat zur Beglaubigung der voritezenden

Unterschrift. : : (Datum, Unterschrift und Siegel des Konsulats.)

Die sranis<en (Berufé- oder besonders dazu ermähtigien Wabl-)

Absender vorgelegt worden find,“ fallen fort, wenn

+

die Art der Waaren. Bei Gespinnsten und Geweben ift ausdrüdlih

Stettin, 21. Juni. (W. T. B.) Spiritus loko 39,50. _

Beate 21. Juni. (W. T. B.) (Schluß-Kurfe.) Sl, 34 9/0 L.-Pfdbr. Läitt. A, 100,39, Breslauer Diskontobank 115,00, Breslauer Wechslerbank 104,00, Schlesischer Bankverein 132,00, Breslazer Spritfabrik 142,50, Donnersmar> 153,29, Kattowißer 162,00, Oberschl. Eif. 100,90, Caro Hegenscheidt Akt. 132,25, Oberschles. P.-2. 144,65, Opp. Zement 154,50, Giesel Zem. 143,00, L.-Ind. Kramsta 145,50, Schles. Zement 192,00, S>@les. Zinkh.-A. 904,00, Laurahütte 168,70, Bresl. Oelfbr. 103,00.

Produktenmarkt. Spiritus per 100 1 10Q/°/o erf. 50 e Verbrauchs8abgaben Þr. 2 59,80 Br., do. do. 70 # Verbrauhs- aben pr. Juni 39,80 Gd. i o E T 21. Sun. (W: T. B.) Zu>erbericht. Kornzu>er exkl. von 929% —,—, Kornzu>er_ extl. 88 9/0 Rendement 9 45— 9,60. Nathprodukte exkl. 75°/6 Rendem. 7,00—7,55. Geschäftslos. Brotraffinade 1 23,25. Brotraffinade 11 23,00. Gem. Brotraffin. mit Faß 22,873—23,25. Gem. Melis 1 mit Faß 22,374—22,50. Fest. MRobzu>er 1. Produki Transito f. a. B. Hamburg Pr. Junt 8,55 Gd., 8,65 Br., pr. Juli 8,70 Gd., 8,75 Br., pr. August 3,821 bez, 8,85 Br., pr. Septbr. 8,823 Gd., 8,874 Br., pr. Oktober- Dezember 8,80 Gd, 8,824 Br. Rubig, |\tettg. /

Frankfurt a. M., 21. Juni. (W. X. B.) S@&kuß-Kurfe.) Lond. Wes. 20,357, Pariser do. 81,05, Wiener do. 170,20, 30/0 Reichs-A. 97,70, Unif. Egypter 108,20, Italiener 93,60, 3 °/o port. Anleihe 24,50, 5 9/6 amort. Rum. 101,10, 4 °/o russische Konf. 103,00, 4% Ruff. 1894 66,80, 4°/% Spanier 64,20, Mittel- ineerb. 100,50, Darmstädter 155,80, Diskonto - Kommandit 203,709, Mitteld. Kredit 113,50, Oesterr. Kreditakt. 3137, ODest.-Ung. Bank $16,00, Reichsbank 159,50, Pana Ee 166,20, Westeregeln 191.30, Oster Farbwerke 443,50, Privatdiëkont 25. E . OOO ir. Saemanarte A PSETE Oesterr. Kreditaktien 313, Gotthardbahn 155,70, Digkonto - Kommandit 203,70, Laurahütte —,—, Portugiesen —,—, Jtal. Mittelmeerb. —,—, Schweizer Nordostbabn 112,40, Ital. Méridionaux —,—, 6 °/o Mexikaner

3,30, Italiener 93,70. L ; r Tp 21, Juni. (W. T. B.) Rüböl loko 59,00, pr. Juni

,30. : S 5 Rei, 21. Juni. (W. T. B.) 39% Sächs. Rente 97,40, 34 9/0 do. Staatzanl. 101,40, Dresd. Stadtanl. v. 93 101,75, Allg. deutsche Kredit 219,00, Dresd. Kreditanstalt 141,75, Dresdner Bank 159,50, Leipziger Bank —,—, Sächs. Bark 128,00, Dreëd. Straßen- bahn 228,75, Säâchs.-Böbmn. g ‘pa ‘Lime: legiti 284,00, Dresdner Baugesells<. —,—, Dresdner Bankverein ——. : :

rp 21. Juni. (W. T. B) (S@luß - Kurse.) 3 9/0 Säwsishe Nente 97,40, 34 9% do. Anleibe 101,50, Zeitzer Paraffin- und Solaröl-Fabrik 109,50, Mansfelder Kuxe 1001,00, Leipziger Kreditanftalt-Aftien 219,75, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 117,25, Leipziger Bankaktien 183,70, Leipziger Hypothekenbank 149,00, Sächsishe Bankaktien 127,50, Sächsische Boden-Kreditanstalt 133,00, Leipziger Baumwollspinnerei-Aktien 174,75, Kammgarnspinnerei Stöhr u. Co. 189,50, Altenburger Aktienbrauerei 240,00, Zu>erraffinerie Halle-Aktien 106,00, Große Leipziger Straßenbahn 263,50, Leipziger

[eftrishe Straßenbabn 176,00, Thüringis<e Gasgesells<afts-Aktien

Kammzug-Terminbandel. La Plata. pr. Juni 3,17} -, pr. E 3,174 H, pr. E U R lg It yr. Februar 4, pr. März 3,174 H L Gn 3,17} #, pr. Mai 3,174 Æ Umsay: 20 090. Rahig.

remen, 21. Juni. (W. T. B.) Börsen - S&lußbericht. Dics Petroleum. (Offuielle Notierung der Bremer Petroleum- Börse.) Rubig. Loko 5,60 Br. Schmalz. Matt. Wilcox 20 sbield 204 A, Cudahy 22 Éi Choice Gr 22 3. White label 22 &. Spe>. Rubig. Short clear middl. lolo 244 A. Reis fes Kusseé Baumwolle. Feft.

loïo 40 s /

Ie Les C fetten -Malkler- Vereins. 5 % Norddeutshe Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei-Aktien 1674 bez., 5 % Nordd. Llovd-Aktien 108 Gd., Bremer Wollkämmerei 275 Br.

Hamburg, 21. Juri. (W. E. B) (Schlußkurse.) Hamb. Kommerzb. 136,65, Braf. Bk. f. D. 163,25, Lübe>-Büchen 165,50, N.-C. Guano-W. 77,00, Privatdiskont 2, Hamb. Pad>et 124,35, Nordd. Llovd 108,50, Truft Dynam. 170,50, 3%/ H. Staatsanl. 96,05,

-32 9/6 do. Staatsr. 107,10, Vereinsb. 155,25, Hamburger Wechsler-

Gold in Barren pr. Kilogr. 2788 Br., 2784 Gd., Silber in E Kiloar. 81,50 Br., 81,09 Gd. Wechselnotierungen : London lang 3 Monate 20,30 Br., 20,27 Gd., 20,287 bez, London kurz 20,37 Br., 20,33 Gd., 20,354 bez, London Sicht 20,38 Br., 20,34 Gd., 20,264 bez., Amsterdam 3 Monate 167,65 Br., 167,25 Gd., 167,55 bez., Oeft. u. Ungar. Bkpl. 3 Monat ans Br., 168,35 Gd., 168 65 bez., Paris Sicht 81,15 Br., 80,95 Gd., 81,10 bez., St. Petersburg 3 Monat 214,10 Br., 213,60 Gd., 214,00 bez., New- G Sit F Ee s Gd., 4,18 bez., do. i 1 E S ¡ :

E A t SeteeiTe wart Weizen loko behauptet, bolfteinischer loïo 158—164. Roggen loko behauptet, medlenburger loko 122—133, russischer loko rubig, 78—80. Mais 83,00. Hafer E. Gerfte rubig, Rüböl rubio, loko 55} Br. Spiritus (unverzollt) fill, pr. Juni-Juli 194 Br., pr. Juli-Auguft 194 Br., pr. August- September 192 Br., pr. September-Oktober 20 Br. Kaffee rubig, Umsay 1500 Sa>. Petroleum rubig, Standard white loko 5,55 Br. Kaffee. (Nacumittagsbericht.) Good average Santos pr. Juli 364, pr. Septbr. 37, pr. Dezember 38, pr. März 38. Zud>ermarkt. (S&lußbericht.) NRüben-Robzu>ker 1, Produkt Basis 28 9/0 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg pr. Juni 8,60, pr. Juli A: V. ZgR, ed pr. Oktober 8,75, pr. g er 8,80, pr. März 9,025. Mall. _ :

Es 91. Juni. (W. T. B.) _ (Slhluß - Kurse.) Oesterr. 41/5 0/9 Papierrente 102,15, Desterr. Silberrente 102,15, Oefterr. Goldrente 123,25, Oefterr. Kronenrente 100,90, Ungar. Goldrente 123,95, do. Kron.-A. 99,973, Oesterr. 60. Loose 146,09, Länderbank 242,00, Oefterr. Kredit 368,00, Unionbank 303,00, Ungar. Kreditb. 401,00, Wiener Bankverein 257,509, Wiener Nordbahn „276,09, Buschtiehrader 548,00, Elbethalbahn 265,00, Ferd. Nordb. 3555,00, Oefterr. Staatsbabn 353,50, Lemb. Czern. 9287 09, Lombarden 87,60, Nordreestbahn 260,50, E Ar 215,00, Alp.-Montan 100,25, Amsterdam 99,05, Deutsche Pläße 58,70, Londoner Wesel 119,55, E Wesel 47,60, ep 9,53, Marknoten 58,723, Ruff, | ¡oten 1:2, Brü E 4 4, N : iy Ea E Weizen pr. Mai-Juni 8,84 Gd., 8,8 Br., pr. Herbst 8,12 Gd., 8,13 Br. Roggen pr. Mai-Juni 6,8 Gd., 6,90 Br., do. pr. Herbst 6,45 Gd., 6,47 Br. Mais pr. Maïi- Juni 4,27 Gd., 4,29 Br. Hafer pr. Mai-Juni 5,90 Gd., 5,95 Br., pr. Herbst 5,67 Gd., 5,69 Br.

22. Juni, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten. (W. T. B.) Fest. Ungarische Kredit - Aktien 402,75, Oesterreichishe Kredit Aftien 368,75, Franzosen 354,30, Lombarden 86,75, Elbethalbahn 265,00, Oefterreihishe Papierrente 102,20, 49/9 Ungarische Goldrente 123,05, Oesterreihisde Kronen-Anleibe —,—, Ungarische Kronen-Anl. 100.00, Marknoten 58,70, Bankverein 257,50, Länderbank 244,00, Bufctiehrader Litt. B.-Aftien 548,50, Türk. Loose 57,99, Brüxer —_

Die Brutto-Einnahwen der Orientbahnen betrugen in der 93. Woche (vom 28. Mai bis 3. Juni 1897) 310 487 Fr. (1896: 319 020 Fr.), Mindereinnahme gegen das Borjahr 8533 Fr. Seit Beginn des Betriebsjahres (vom T Januar bis 3. Juni 1897) betrugen die Brutto: Einnahmen 6 202 405 Fr. (1896: 4510 348 Fr.), Zunahme gegen das Vorjahr 1692 057 Fr. E

Peft, 21. Juni. (W. T. B.) Produktenmarkt. Weizen loko fest, pr. Juni 870 Gd., 8,80 Br., pr. Herbst 7,94 Ed, 7,96 Br. Roggen pr. Herbst 6,16 Gd., 6,18 Br. Hafer pr. Veri 5,32 Gd., 5,34 Br. Mais pr. Juni 3,98 Gd., 4,09_Br., pr. Fuli-August 4,00 Bd., 4,02 Br. Koblraps pr. August-Septemzer 11,05 Gd., 11,15 Br. N E E $1. Juni. (W. T. B.) (S{hluß-Kurse.) Engl. 2e Konsols 1127, Preuß. 4 2% Konsols —, Ital. 5 0/0 Rente 944, 4 9/9 89 er Russ. 2. S. 1044, Konv. Türken 21k, 4 %/% Spanier bi, 37 9% Egypter 1024, 4 9/6 unif. do. 1074, 44 °/o Trib. - Anl. 185, 6 9/9 fons. Mer. 984, Neue 93er Mer. 921i, Ottomanbank 125, De Beers neue 294, Rio Tinto neue 223, 34 %/ Rupees 62t, 6 ‘‘s fund. Arg. A. 873, 5 °/6 Arg. Goldank. 9I1è, 4# °/o äuß. do. 60, 0M Reich3-Anl. 962, Brasil. 89 er Anl. E5Ì, Platdiskont 1, Silber 2/1 5 0/0 Chinesen 109#, Anatolier 838,50. _

In die Bank floffen 103 900 Pfd. Sterl.

An ber Küite 2 Weizenladunaen angebsten. 2

Wo Favazuaer Ub Nüben-Robzuker 0

nHeränd sebr rubia. 2 e S E qun (W. T. B.) Wollmarkt rukis, Preise stetig, Garne fester. ; ; E S f Prie I Sa (W. T. B.) Von der Bör]e wird ri<iet: Obalei wegen der englischen Jubiläuméfestlihkeiten a2 London fkeinezlci Anregung vorlag, war die Tendenz der Fondeber* günstig. Die Kurébewegung war vielfa aufwärts gerichtet, SpanZ bevorzugt auf beharrlide Käufe von guten Seiten und Gerüchte neuen Finanzoperationen. T Ee befser auf die Nachrigten ber fortschreitende Friedensverhandlungen. E : T Schluß-Kurse) 39% Frarzéfihe Rente 103,60, B o H Rente 95,60, 39/6 Portugiefishe Rente 24 10, ortugiesisde Tabac Obl. —,—, 42/0 Rufsen 1889 103,25, 4% Ruffen 1004 310/90 Ruf. A. 101,20, 3°/6 Russen 1896 93,324, 49/6 span. äußere Arr 648, Oefterreichische Staatsbahn 764,00, Bangue de France L B. de Paris 884,90, B. ottomane 573,00, Créd. Lyonn. Debeers 739,00, Rio-Tirnto-A. 715,00, Suezkanal-A. 3261, E erg diskont 12, W<s. Amst. k. 205,81, Wf. a. dt. Pl. 122 /18, Lo ©

alien 44, Wchs. London k. 25,09, Cheq. a. London 29,10 Madrid k. 382,50, do. Wien k. 207,87, Huanchaca 5100. j

Getreidemarkt. (S<hluß.)_ Weizen _ feft, R 23,65, pr. Juli 23,85, pr. Juli-Auguft 23,79, pr. Sep eo En 22,25. Roggen matt, pr. Juni 14,29, pr. September-Dezew B m Mehl f, pr. Juni 46,05, pr. Juli 46,40, pr. ai 56k, 46,70, pr. Septermaber-Dezember 46,85. Rübôl behauptet, pr. E ¿7E pr. Iuli 562, pr. Juli-August 57, pr. September, DezemS zut Spiritus rubia, pr. E 394, pr. Juli 394, pr. Sept.-Dezenoer r. Januar-April 353. L u s bender (Sluß) ruhig, 88% loko 24— tg Zu>er ruhig, Nr. 3, 100 kg pr. Juni 254, pr. E pr. Oftober-Januar 274, pr. Januar-April S7. rel auf Londos

St. Petersburg, 21. Juni. (W. T. B.) Weise! ani Berlis 93,90, do. Amsterdam —, do. Berlin 45,90, Chequ. 2 as 46,274, Wechsel a. Paris 37,30, 4%/9 Staats g 49% Gold-Anl. von 1894 6. Ser. 154, 3# cle GS 148, Ce konf. a ¿000 D H 1562, St. Peteréb. Diskontoban , do. R Rus Bent für auswärt. Handel 405, Wars. Kommerz$as Gef. für elektr. Beleu<htung 645 Käufer.

(Schluß in der Zweiten Beilage.)

206,00, Deutsche Spitenfabrik 262,00, Leipziger Elektrizitätswerke 132,50,

Zweite

Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Dienstag, den 22, Juni

M 144.

Handel und Gewerbe.

(Schluß aus der Erftzn Beilage.)

\hließlid wieder nahzebend.

Mailand, 21. Juni. (W. T. B.) Italienishe 59/9 Rente | 187 0900 Stü.

99,20, Mittelmeerbaßhn 538,00, Méridionaux

auf Paris 104,35, Wechsel auf Berlin 128,75, Banca d’Italia 742. Lissabon, 21. Juni. (W. T. B.) Der Finanz-Minister wird

716.00, Wechsel C ganzen Börsenverlaufs auf no<

demnächst den Kammern einen Gesezentwurf über die Konversion | geringere Reaktionen machten sih der auswärtigen Schuld vorlegen. Der Gesetzentwurf beruht | aber stetig. Mais infolge

im Prinzip auf der Konre:fion der urkündbaren

erfolgen.

Aisterdäm, 21. Zu. (W. T. B) 94er Rufsen (6. Em.) —, 4% Ruffen v. 1894 Anl. 98>, 5 9/9 Transv.-Obl. 1891er 100, 4 9/5 konv.

Marknoten 59,27, Ruff. Zollkupons 192, Hamburger Wechsel 59,22X,

Wiener Wechsel 99,50. Getreidemarkt. Weizen auf Ternine

r D S@uld in eine | na<gebend während des ganzen Börsenverlaufs mit wenigen Re- amortisable. Die Amcrtisierang sel dur< vierteljährlice Ziebungen | aktionen. St&luß ruhig, aber stetig.

s _ (S{hluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds, Prozentsaß 1, do. (Sluß - Kurse.) | für andere Sicherheiten do. 1}, Wechsel auf London (60 Tage) 4,864,

New-York, 21. Juni. (W. T. B.) Die Börse eröffnete

Abgaben der Haussiers und auf

günstiger Ernteberihte im Preise | Weizen # c. ni Visible Mais 17 367

633, 39/0 holl. | Cable Transfers 4,873, Wesel auf Paris (60 Tage) 5,162, do, | der Eröffnung

Tranévaal 2473, | auf Berlin (60 Tage) 95}, Atchison Topeka & Santa Fs Aktien 12, Canad. Pacific Aktien 61, Zentral Pacific Aktien 10, Chicago Milwaukee & St. Paul Aktien 783, Denver & Rio Grande Preferred

fest, do. pr. | 41, Jllinois-Zentral Aktien 962,

November 166,00. MRoggen loko fest, do. auf Termine fest, do. | ville & Nashville Aktien 49,

pr. Juli 97, do. pr. Oktober 99. Rüböl loko 29, do. pr. Herbst 264.

Java-Kaffee good ordinary 46. Ba

Autwerpen, 21. Zuni. (W. T. B) Getreidemarkt. Weizen ruhig. Roggen rubig. Hafer weihend. Gerste rubig.

ncazinn 37.

Petroleum. (S@&lußberi{t.) Raffiniertes Type weiß loko | mercial Bars 604. Tendenz für

16 bej u. B: e Zuni 16 Br po Juli 16 S<hmalz pr. Juni 47, Margarine ruhig.

Br. Rubig.

do. do. in New-Orleans 79/16, Pe

Waarenberi<t. Baumwolle - Preis in New - York 78k,

New-York Zentralbahn 1014, Northern Pacific Preferred (neue Emif.) Liquidation der PLil E e p Trrrred T S

iladelphia and Reading Fir referred 452, Union Pacific ien S 63, 4% Vereinigte Staaten Bonds pr. 1925 125, Silbe S oms- Pork pr. Juni 7,375.

Buenos Rio de troleum Stand. white in Nero-York * London 725/32.

Geld: Leicht.

1897.

: h N i D 6,15, do. do. in Philadelphia 6,10, do. Refined (in Cases) 6,60 mit nagebendea Kursen; im weiteren Verlauf trat Erbolung ein, ! do. Pipe line Cetifiet, E. 87, Sémal) Wostcn G 3,871; Der Umsay der Aktien betrug | do. Rohe & Brothers 4,15, Mais per Juni 294, do. per Juli 29È,

L e : : : ; do. per Sept. 304, Rother Winterweizen loko nom., Weizen per Juni Weizen eröffnete rubig, gab dann im Preise na< während des | 743, do. per Juli 732, do. per Septbr. 697, do. per Dezbr. 71è, faltigere Ernteberichte sowie auf | Getreidefraht nah Liverpool 2, Kaffee fair tio Nr. 7 74, do. Rio

Nachrichten aus Frankreich. Nur | Nr. 7 per Juli 7,09, do. do. per Septbr. 7,10, Mehl, Spring- im Verlauf geltend. Schluß rubig, | Wheat clears 3,20, Zu>er 3, Zinn 13,95, Kupfer 11,10. Nachbörse :

edriger.

Supply an Weizen 20673 000 Bushels, do. an 000 Bushels.

Chicago, 21. Juni. (W. T. B.) Weizen (Grete fas pay der h jed

später auf Abnahme der Zufuhren, welche auf der Ozeanüberfahrt be- griffen find und auf Abnahme des Visible Supply. nb a die Schles C gus nes auf S der lang- L Shaics 171 Q !iGtigen Lermine, Schluß ftetig. Mais zog nah der Eröffnun E S BLE im Preise an auf ungünstiges Wetter, gab jeto< später nah at

ab auf günstigere Ernteberichte, erbolte fi

langfihtigen Termine. Schluß ftetig.

Weizen pr. Juni 69, VE. JUli 677, Mals pr. Juni M5 Schmalz pr. Juni 3,65, do. pr. Juli 3,70. Spe> short clear 4,625.

A ires, 21. Juni. (W. T. B.) Goldagio 195,10.

Janeirs, 21. Juni. (W. T. B) Wewfel auf

. Untersuhung8-Sachen.

. Aufgebote, Aliftellungen u. dergl.

. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Bersicherung. . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. . Verloosung 2. von Werthpapieren.

Deffentlicher Anzeiger.

6, Kommandit-Gesellshaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh. 7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften.

8. Niederlaffung 2c. von Rechtsanwälten,

9. Bank-Ausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

7 1) Untersuhungs-Sachen.

[20725] Steckbriefs-Erledigung. In der Sitrafsaße wider Schulze und Genossen J. V. B. 644. 95 wird der binter dem ad 23 auf- geführten Wilkelm Samuelis, geboren am 7. De- ¿ember 1873 zu JIarotschin, unter dem 6. Januar 1896 erlassene Ste>brief wegen Vollstre>ung von 200 A Geldstrafe event. für je 5 1 Tag Ge- fängniß wegen Entziehung der Wehrpflicht zurü>genommen. Berlin, den 12. Juni 1897. Königliche Staatsanwaltschaft beim Landgericht I.

[20703] Oeffentliche Ladung.

1) Der Kanonier Hermann Friedrih Albert Will, geboren am 1. Februar 1864 zu Hermannshagen Dorf, zuleßt in Damgarten wohnhaft gewesen,

2) der Oker - Matrose Iobann Friedri<h Rudolf Schuarrendorf, geboren am 29. August 1868 zu Born, zuleßt in Born wohnhaft gewesen,

beide jeßt unbekannten Aufenthalts, werden be- \Guldigt, zu Nr. 1 als beurlaubter Wehrmann der Landwehr, zu Nr. 2 als beurlaubter Wehrmann der Seewehr ohne Erlaubniß ausgewandert zu sein, UVebertreturg gegen $ 360 Nr. 3 des Sirafgesetz- bu<s. Dieselben werden auf Anordnung des König- lichen Amtsgerichts hierselbst auf den 7. September 1897, Vormittags 10 Uhr, vor das Königliche Schöffengericht in Barth zur Hauptverhandlung ge- laden. Bei unentshuldigtem Ausbleiben werden die- selben auf Grund der nah $ 472 der Strafprozeß- ordnung von dem Königlichen Bezirks - Kommando zu Stralsund ausgestellten Erklärung verurtheilt werden.

Barth, den 14. Juni 1897.

Ni>manx,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [20724] Vekauntmachung.

Die dur< Beschluß der Strafkainmer hiesigen K. Lndgerichts vom 6. Oktober 1826 angeordnete, in Nr. 244 des Reichs-Anzeigers vom 13. Oktober 1896 erfte Beilage veröffentlihte Vermögensbeschlag- nabme gegen Remigius Becher, geboren am 4. Juni 1873 in Herbißheim, ift wieder aufgehoben worden.

Straßburg, 17. Juni 1897.

Der Kaiserlihe Erste Staatsanwalt.

2) Aufgebote, Zustellungen und dergl.

[13380] Aufgebot.

Auf den Antrag der Ostpreußischen General-Land- shasts-Direktion zu Königsberg werden tie Inhaber olgender ¿zur Baareinlösung am 1. Dezember 1886 gekündigter Oftpreußischer Pandbriefe Litt. A. Nr. 177 über 1000 Thlr. = 3000 6, Litt. A. Nr. 33 654 Über 3000 (, Litt. E. Nr. 3880 über 100 Thlr. = 300 Æ, Litt. E. Nr. 7041 über 100 Thlr. = 300 Æ, die biêher zur Einlösung nicht präsentiert worden sind, aufgefordert, ihre Re<te auf die Pfandbriefe spä- testens im Aufgebotstermine den 7. Dezember 1897, Mittags 12 Uhr, bei dem unterzeichneten Gerichte (Zimmer Nr. 91) anzumelden und die Pfandbriefe vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der leßteren erfolgen wird.

Königsberg, den 7. Mai 1897.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 16.

{20602] G E

f Dos Königl. Amtsgericht München 1, Abth. A. È Z-S., hat mit Beschluß vom Heutigen die dur diesgerichtlihen Beschluß vom 30. November 1896 S Sachen Maier, Therese, Näherin in Duggendorf, E Rechtsanwalt Gör in Regensburg, vertreten, gerhängte Zahlungssperre des 3} %%/igen Pfandbriefes Ne 150 bla O eireepibaut mt 87 Lk Lai

U wegen Zurü>knahme trages aufgehoben. uen 2 R a

nchen, 15. Juni 1897, Der Kgl. Sekretär: (L, 8.) Störrlein.

[4380] Aufgebot. Der Gebeime Kommi Sea Math Friedrich Geßner

für Friedrih Geßner in Magdeburg ausgestellten Depotscheine der Reichsbank (Komtor der NReichs- Hauptbank für Werthpapiere) in Berlin Nr. 792 353 und Nr. 792 354 vom 2. März 1894 über 18 000 4 Aktien der Spandauerberg-Brauerei vorm. C. Be>- mann mit Dividendenscheinen für 1893/94 folg. und Anw. bezw. über 15 200 A Aktien der Breslauer Straßenbahn-Ges. mit Divitendensch. für 1894 folg. mit Anw. beantragt. Der Inhaber dieser Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 6, November 1897, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte, Neue Friedrich- straße 13, Hof, Flügel B., part., Zimmer Nr. 27, an- beraumten Aufgebotstermin seine Rehte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Berlin, den 7. April 1897. j

Das Königliche Amtsgericht T. Abtheilung 81.

[20603]_ Aufgebot. Nacbstehente von der „Germania®", Lebens-Ver- siderungs-Aktien-Gefellshaft zu Stettin ausgestellte

Urkunden, und zwar: I. Policen.

1) Nr. 450 117 üker 5000 A vom 25. November 1889 für den Hotelier Johann Baptist Wirthle zu Todtmoos,

2) Nr. 409 363 über 300 A vom 8. August 1884 E ain Zimmermann August Robert März zu

erlin, __3) Nr. 445 110 über 3000 Æ vom 2. Mai 1889 für den Kaufinann Ernft Meyer zu Lemgo, __4) Nr. 336 078 über 500 Æ vom 22. Juni 1885 für den Ziegeleibesizer Ch. J. WMoehrer zu Wasseralfingen,

5) Nr. 269 764 über 2000 Æ vom 7. Oktober 1878 für den Gasthofsbesiger Friedriß Hugo Deiftung zu Allstedt,

6) Nr. 209 623 über 200 Gld. S. W. vom 18. März 1870 für den Sprengler Josef Ziegel- mayer in Augsburg,

O Nei 202280 liber 5039 Thlr. P. K: vom 19. August 1869 für Frau Florentine Henriette Neinelt, geb. Heuer, zu Thorn,

8) Nr. 284 755 über 300 A vom 28. März 1881 ür Fräulein Johanne Juliane Stoltz zu Berlin, IT. Depositalscheine.

1) vom 4. April 1883 zur Police Nr. 236 336 über 300 A vom 12. April 1873 für Johann Friedrich Nobert Plögtz,

2) vom 30. November 1895 zur Police Nr. 335 579 über 3000 4 vom 20. Februar 1885 für Frau Maria Sibilla Sonnen, geb. Lewen,

3) vom 19. März 1883 zur Police Nr. 245 331 über 350 4 vom 30. April 1874 für Frau Nosine Anna Blo>, geb. Horn,

4) vom 14. April 1875 zur Police Nr. 144 035 über 1200 Æ vom 11. September 1866 für den Werïiführer Karl Gustav Theodor Eduard Fröhlich zu Breslau und der Nü>kgewähr-Schein Nr. 329 der Preußischen National-Versiherungs-Gesellshast in Stettin vom 21. November 1896 zur Unfallversiche- runçspolice Nr. 2153 über 252,50 4 für den Bürger- ineltier Franz Sempel in Ly> Osftpr.,

sind angebli verloren gegangen, und es ift deren Aufgebot, und zwar:

zu 11 von dem Weinhändler Karl Schlegel in Lahr, als General-Bevollmächtigten des Gasthofsbesißtzers Wirthle in Todtmoos, :

zu 12 von dem Zimmerer Rokert März in Berlin, zu 15 von dem Verwalter im S. F. Ernft Eer En Konkurse, Kaufmann H. Siekmann in emgo,

zu 14 von dem Eisenbobler Kaspar Waißmann in Stuttgart-Oftheim als dem Vertreter seiner Adoptiv- tohter Rachel Bollinger, der Rechtsnachfolgerin des verstorbenen Ch. J. Moebrer, E

zu 15 von dem Rentier Karl Graef in Catharinen- rieth, vertreten dur< den Rechtéanwalt Friedri in Sangerbausen, e n zu 18 von der verwittweten Sprenglermeifter Ziegelmayer, Auguste, geb. Bayer, in Göggingen d. Augsburg, vertreten dur< den Justiz-Rath Freude in Stettin, E A i

zu 1? von der Rentnerin Herniette Reinelt, geb. Heuer, in Kulmsee, Kreis Thorn, | _

zu 18 von dem Fräulein Johanne Juliane Stolz in Berlin,

zu 112 von Frau Sonnen, geb. Lewen, in Uerdingen, vertreten dur< den Justiz-Rath Freude in Stettin, zu TIT? von der vereheli<ten Kellner Wilhelm Blo>, geb. Horn, in Halle a. S,, zu IT# von dem Strumpfwirkermeister und Färberei- Werkführer Karl Froehli< in Breslau, vertreten dur< den Justiz-Rath Freude zu Stettin, und zu der leßten Sahe von dem Bürgermeister Franz Hempel in Ly> O.-Pr., beantragt worden. Die Inhaber dieser Urkunden werden aut‘gefordert, späteftens in dem auf den 11, Jauuar 1898, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Elisabethstraße 42, Zimmer Nr. 30, anberaumten Aufgebotstermine ihre Nehte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden er- folgen wird. Stettin, den 10. Juni 1897, Königliches Amts8geriht. Abtheilung 11 b.

{20301] Aufgebot. Der Schreibgehilfe H. Weimann zu Dortmund bat das Aufgebot des auf seinen Namen ausgestellten Sparkafsenbuhs Nr. 297 der Sparkasse Dortmund- Enschede über 4 Æ beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufaefordert, spätestens in dem auf den 26. Februar 1898, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer 39, an- beraumten Aufgebotstermine feine Nehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserklärung der Urkunde erfolgen wird. Dortmund, den 15. Juni 1897. Königliches Amtsgericht.

[20609] Aufgebot. Nr. 19321. Karl Weigand in Frankfurt am Main hat das Aufgebot des unter Litt. L. Nr. 1482 von der Sparkasse Freiburg i. B. ausgestellten Sparkassenbuches über 2570 4 17 S Kapital, ver: zinslih zu 3 9% vom 1. Januar 1897, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf Samstag, deu 15. Januar 1898, Vormittags 11 Uhr, vor dies]eitigem Gerichte Zimmer Nr. 81 anberaumten Auf- aebotstermine feine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Großherzoglihes Amtsgericht. : G0) Reid: i Die Uebereinstimmung mit der Urschrift beurkundet Freiburg i. B., den 16. Juni 1897. Der Gerichtss{reiber Gr. Bad. Amts8gerihts: Frey.

B Aufgebot. Die Chefrau Kaufmann Peter Kronen, Josephine Gertrud, geb. Berghof, wohnhaft zu Neuß, hat das Aufgebot bezüglich eines seit unbestimmter Zeit ver- loren gegangenen Sparkassenbues der städtischen Sparkafse zu Wevelinghoven, auf den Namen Wil- belm Verghof, Hauptlehrer zu (lfgen, und auf eine Summe von 1200 A lautend und versehen mit der Nr. 1496, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 26, Auguft 1897, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte im Sitzungssaale an- beraumten Aufgebotstermine seine Nehte änzumelden" und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunde erfolgen wird. Grevenbroich, den 11. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

[19718] _ Aufgebot.

Die Wittwe des Hauptlehrers Wilbelm Berghof zu Elfgen, Anna Louife Hubertina, geb. Wahlen, ohne Stand, wohnhaft zu Elfgen, hat das Aufgebot bezüglich eines seit dem 10. Januar 1894 verloren gegangenen Sparkafsenbuches der ftädtishen Spar- tafse zu Wevelinghoven, auf den Namen Ehefrau Wilbelm Berghof, Anna Louise Hubertina, geb. Wahlen, und auf die Summe von 1200 A lautend und versehen mit der Nr. 1621, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 26. August 1897, Vormittags 10 Uhr, vor demunterzeihnueten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine feine Rehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erflärung der Urkunde erfolgen wird. Grevenbroich, den 11. Juni 1897.

in Magdeburg, Mittelstr. 11, hat das Aufgebot der

zu 111 von dem Gafiwirth Robert Plôg in Berlin,

[72220] Bekanutmachung.

Auf Antrag der verehelihten Gutsbesißer Marie Reuner, geb. Schmidt, im Beistande ihres Ehe- mannes, des Gutsbefißers Herrmann Reuner zu Wünschendorf, wird hiermit das von der \tädtishen Sparkasse zu Löwenberg, auf den Namen der Dienst- magd Marie Schmidt ausgestellte, über 15,90 4A lautende Sparkaffenbuch Nr. 16 464 aufgeboten. Alle unbekannten Inhaber des Sparkassenbuhs werden hiermit aufgefordert, ihre Rechte auf dasselbe spätestens in dem am 27. September 1897, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 7, anzumelden und das Spar- fassenbuh vorzulegen, widrigenfalls dasselbe für fkraft- los erklärt werden wird.

Löwenberg i. Schl., den 15. Februar 1897.

Königliches Amtsgericht.

[20607] Bekanntmachung.

Auf den Antrag des Dienftmädchers Caroline Buchhelz zu Strasburg wird der Inhaber des an- gebli<h verloren gegangenen Sparkafsenbuhes der Kreissparkasse zu Strasburg Wpr. Nr. 4443 über 340 4 Sparkafsseneinlagen und Zinsen, ausgestellt auf den Namen des Dienstmädchens Caroline Buch- hoÍíz zu Hermannsrude, jeßt Strasburg, aufgefordert,

spätestens im Aufgebotstermin am 12. März 1898, Vormittags L0 Uhr, im neuen Gerichts- gebäude feine Rehte anzumelden und das Spar- fassenbu< vorzulegen, widrigenfalls dasfelbe für kraftlos erklärt werden wird. Strasburg Wpr., den 17. Juni 1897. Königliches Amtsgericht.

120610] Aufgebot,

Nr. 8135. Die Karoline Gund in Nanuet, im Staat New-York, vertreten dur< Karl Laiblin in Heilbronn a. N., hat das Aufgebot des ihr zuge- hörigen Sparbuchs der \tädtis<en Sparkaffe Wies- lo Nr. 2176, angelegt auf den Namen des Vaters der Antragstellerin, Heinrih Gund in Walldorf, mit einem Guthaben in Höhe von 390 M 97 „4 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- gefordert, spätestens in dem auf Freitag, den 14, Januar 1898, Nachmittags 3 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anberaumten Aufgebots- termine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Wiesloch, den 19. Juni 1897. Großherzoglihes Amtsgericht. (gez.) Neß$ler. Dies veröffentliht der Gerichtsschreiber : H. Schweinshaut.

[5538] , Aufgebot.

Königlich Bayerisches Amtsgericht Ellingen. Im diesgerichtlichen Hypothekenbuche für Rams- berg Band IIl find folgende Hypotheken cinge- tragen : :

a. S. 403 auf dem Anwesen Hs. Nr. 7 der Gütlerseheleute Xaver und Franziska Blamberger in Ramsberg unterm 10. August 1827 einhundert Gulden für das aurer petiGe Kind der verehelichten Anna Stoll in Ramsberg Namens Rosina Meier laut Protokolls vom 1. September 1818,

b. S. 399 auf dem Anwesen Hs. Nr. 43 der Gütlerêwittwe Franziska Blamberger in Ramsberg unterm 19. Juli 1827 einhundert Gulden 474 Kr. mütterlißer Voraus der Johann Grau’shen Kinder und zwar 49 Fl. den beiden Kindern erster Ehe und 51 Fl. 474 Kr. den drei Kindern zweiter Ehe laut Vorausurkunde vom 31. Januar 1816.

Da die Nachforshungen na< den re<tmäßigen Inhabern dieser Forderungen fruchtlos geblieben und vom Tage der lebten auf diese Forderungen fich be- ziehenden Handlungen dreißig Jahre verstrichen find,

ergeht auf Antrag des vorgenannten Xaver Blamberger und der vorgenannten Wittwe Franziska Blamberger gemäß amtsgerihtlißen Beschlusses vom 14. ds. Mts.

an diejenigen, welche auf diese Forderungen ein eat

zu haben glauben, die Aufforderung, ihre Ansprüche

und Rechte innerhalb se<s Monaten, spätestens aber

bis zu dem auf Freitag, den 3. Dezember

1897, Vormittags 9 Uhr, im diesgerichtlichen

Sigzungssaale anberaumten Aufgebotstermine, dahier

Königliches Amtsgericht.

anzumelden, widrigenfalls diefe Forderungen für er-

Gegen den

Wini s Hari Mi VaE 4 E