1897 / 144 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[20762] Activa.

P

An Terrain-Konto: Bestand 4344,73 C] Rib. . e Gewinn- und Verlust-Kontos :

3 576 0861 681921

Per Aktien-Kapital-Konto:

« Kreditores : Schuldig an die

3 644 278 Gewinn- und Verlust-Konto.

Zinsen-Konto :

Gezahlte Zinsen Steuern: Konto :

Gezählte Stkeitern . .. - Terrain-Unkoften-Konto:

Pläne, Mefsunger, Tafeln 2c. . .

Handlungëe-Unkosten-Konto :

Effekten - Stempel, Gründungs-

Revision, Eintragung, tionen 2c.

Berlin, den 31. Dezember 1896.

Inser-

M Per Bilanz-Konto: 20 732/95 Verluft

5 319/25 4 397|—

37 242 90 68 192/10]

1625 Stü à Æ 2000.— . .

Berliner

Handels-Gesellschaft . . ..

Terraingesellschaft am Kurfürstendamm.

Schreier.

E 3 250 000|—

394 278/20 3 644 278/20 Credit. M S 68 192 10

68 192 10

[20765]

Bilanz per 31. Dezember 1896.

Activa. Grundftücke, Bestand vom Vorjahre . Abgang durch Verkauf Fabrikgebäude (Feuerkasse M 256 300): Bestand vom Vorjahre Abschreibung rd. 1 9/9 Wohnbäufer (Feuerkafse 4 376 300): Bestand vom Vorjahre Atgang durch Verkauf , .

Abschreibung rad. 1 2% Maschinen, Saldo vom Vorjabre Abschreibung xd. 10%... ..

DUOONa M A a9

Uebertrag der verbliebenen Einrichtung der früheren Messinglinien-Fabrik

1. Juli 1896 von Cart.-M.-Ind. O. & M. Schubert .. #22 001.—

Abschreibung xd. 19 % pro rata temporis. . .... - s 1101— Riemen, Saldo vom Vorjahre ....

Abschreibung L Who

Zugang in 1896. ,

1. Juli 1896 von Cart.-M.-Ind. O. & M. Abschreibung rd. 20 9/9 pro rata temporis , .

Werkzeuge, Saldo vom Vorjahre Abschreibung xd. 10%...

Saa n 1996 a aae

1. Iuli 1896 von Cart.-M.-Ind. O. & M. Schubert Abschreibung rd. 10 9/5 pro rata temporis , ,

Zugang vom 1. Juli bis 31. Dezember Utenfilien, Saldo im Vorjahre Zugang in 1896. ,

E A Zhschreibung

1. Juli 1896 von Zugang 1. Iuli bis 31. Dezem

Abschreibung Modelle, Saldo vom Vorjahre Zugang in 1896

AbfchreiLung

D S P V: 00 S e Da M ? E , Saldo vom Borjabhre .

n, Saldo S

1. Juli 1896 ron Cart.-M.-Ind. D. T: Lis 91 Ns

4

Zugang 1. Juli bis 31. Dezembe Abschreibung .

Pferde und Wagen, S Abschreibung

Patente, Kaufpreis O. Zugang der Neuann

Baareingang f. amerik. Patert Bestände, Eisen und Stahl . .

Fertige Fabrikate, Handelsmaschinen und Waaren

Koklen, Koks 2c. e Wechsel Gffekten . E Hypothek Reinilendorferstr. 64c. . Konto-Korrent-Konto, Außenstände . . . Atschreibung

Bank-Guthaben x. . Gewinn- und Verlust-Konto:

18

S E00 O6

Verlust-Saldo vom Vorjahre .. .

E E D 1G ee i

P assiva.

Aktien-Kapital:

608 Stamm-Prioritäts-Aktien zu 600 300 2

wm A

"(alte Emission)

333 Stamm-Prioritäts-Aktien zu 1200 4

(neue EmisKon)

17 Stamm-Aktien zu 600 A . . vpotbheken (Abgang bei Verkauf von Rei rbeiter-Unterstüßungsfonds .. . . ««

Konto-Korrent-Konto:

Buchschulden

: I 1000

40 850

316 350

T O

* [4 449 374/63

106 155 66 470 500 124 150 3 464 998

53821

S980 13 841

9 550 20 900

4599|

91 65 363 39 301 65

ee 868.51 M 16 510.49

32.70 220.90 219.90

S O N

O tz S

C O R

*“ [A 408 524/63

105 094

149 963/18

207 823/17

64c. M 130 000.—)

0. 0.20 T0. 0- D 6 0. 0-0 S

10 200 —|

364 800'— 360 000|—

399 600|—

1812 892/76

j

Ï Î Î

1134 600'— 620 000'— 312/65

57 980/11

1812 892/76

Credit,

——

Debet. Gewinn- und Verlufl-Konto per 31. Dezember 1896.

I S S : #13 222 115/98} Bruttogewirn . . .. | | 445258]

M

Saldo vom Vorjahre 242 951 Ñ Se Unkoften eins{chL. | bâlter, Reisen, Porti, | Provisionen, Remunera- | 36 153.76

tionen, Inserate, Sconti, | Haus2unkoften Steuern, Krankenkafsen- | u. Steuern 10 472.19 und Altersversiherungs- |_ s | }| Effekten-Konto, Gewinn e S ne 22 S an verk. Effekten . . 22/35

i

Dividenden-Konto, ver- C C 33 217/68

ene Ne e ine aus e ubrwerks-Unkoften . . .} 4443/90 Abshreibungs - Konto, Versicherungen S 1282 69 Eingang auf früher Invaliden- onto . S2 624 abgeschriebene Außen- Ren too | 26 350 —| f Abshreibungen auf Fabrik- 5 t-S : i gebäude , Wohnbäufer pas aldo vom Vor Bi ili Mascinen, Riemen Werk- ab Reingewinn pro) zeuge, Rtenfilien, Modelle, 1896 ge 14 292 81 Mobilien, Pferde und S Wagen und Außenstände Vertragsmäßiger Artheil am früheren Verluft der Cartonnagen - Industrie O. u. M. Schubert . Emissions- und Konvertie- rungsfosten é | Hypotheken - Regulierungs- | Konto, vollständige Ab- | schreibungen . . . . . . [10 662/75 47 712 64 | : ; 481 355 57 | 481 355/57

S M522 Cartonnagen-Maschinen-Judustrie und Façon-Schmiede,

Aktiengesellschaft. Der Auffichtêôrath. Die Direktion. Ernst Greßman, Vorsigzender. Franz Arnold. Vorstehende Bilanz und das Gerinn- und Verlust-Konto hate ih geprüft und mit den ordnung8gemäß geführten Büchern der Gesells{aft in Uebereinstimmung gefunden. Berlin, den 15. März 1897. Der gerichtliche Vücherrevisor: Ernst Bierstedt.

Pensionshaus Wilhelmshöhe.

Bilanz pro 1896.

Zinsen-Konto, Saldo . i Mieths-Einnahme

25 681/57

102|—

211 526/95 321/97

[20788] Activa. F asSiYaA.

145 500 60 060/—

Aftien-Konto Hyvotkeken-Konto Kavital-Reserre-Kontse : aus 1 s Mobilien-Konto : Zugang in 1896 (5 °/o E I von M 3408.57) Abschreibung 52/g*®*) pezial-Referve-Konto Guthaben beim Gewerbs. Bor ibidenden-Konto und Spbarverein 11 375 5; einn Kasse des Vorstandes

Grundstück- und Gebäude: Konto : aus 1895. i; Zugang in1896

219 368 26 219 368/26

auf Reparatur und Verbefferung der Baulichkeiten in 1896 verwendeten 48 4 57 S. ©*) Außerdem die für Ersaß, Reparaturen 2c. verwendeten 1396 4 20 S. Soll. Gewinu- und Verluft-Kouto. Haben. Zinsen-Konto 21: Salî A 301/92 Geschäfts-Unkosten-Kento . . 3 100/50 S 4 O Gebäude-Unterbaltungs-Konio . . . ., i: 6734/35 Mobilien-Unterhalturg8-Konto 1 396 2011 Berfalien S 2 36 Abschreibung a. d. Grundstück- u.Gebäude-K.| 941 41 Abschreibung auf das Mobilien-Konto 1 082 61 Erböbung des Kavital-Reserve-Konto . , 170/42 . 3 61006 Vil: 13 071137 Von der Generalversammlung der Aktionare am 28. April 1897 ift die Bilanz genehmigt urd die Dividende für das Geschäftsjahr 1395 auf 3 9/9 festeestellt worden. Die Einlösung des betreffenden Dividendenscheines (Nr. 24) findet beim biefigen Gewcrbs-Vorshuß: und Sparverein (Steinweg 9) vom L. Mai l. J. an statt. # Der Vorftaud,

[20767]

Activa. Passiva.

M 4 200 000/— 1 288 000/—

Bilanz pro 1896/97.

K

Aiftien-Kapital , ,

Tig e V CVETORO » 366 627 61 ezial-Nefervefond 293 929 90 r A 67 316 46 i 960 453 Ii 748 106 20 7 924 434 13 Haben.

A] 74810620

v

Ç

De

Immobilien . . Mobilien

Effekten

Kafa und We-echfel

(P L, 2

Vorräthe und Debi

S D Ci) d J] ©

9

g

L A E

-

O I L 1] A N00 O O co M S E e (Ja E r

C5 Min O) O C5 00 00 r O

O o Q E V G

2

p

6 ° a r c n 4.

» eh e e e

@ Apt

| 7 924 434 13 Gewinun- und Verluft-Konto 1896/97.

In Bilanz-Konto, Reingewinn . . a 748 106 ol Per Betrieb3-Gewinn . , St. Jugbert, den 1. April 1897. Eisenwerk Kraemer.

E. Weisdorff.

Leipziger Wollkämmerei. In der am beutigen Tage stattgefundenen 7. Amortisations-Verloosung der 4°/, Schuld- verschreibungen unserer Gesellschaft sind die folgenden Îummern gezogen worden : ee 5 Schuldverschreibungen Litt. A. zu A 5000, Nr. 29 37 78 103 190. 51 Schuldverschreibungen Litt. B. zu 1000. 2 Nr. 51 73 123 135 208 252 284 364 371 439 477 480 491 517 524 662 709 718 751 726 893 928 962 986 1002 1016 1055 1174 1194 1216 1239 1289 1294 1376 1418 1489 1519 1635 1662 1681 1711 1761 1766 1821 1864 1888 1903 1918 1942 1943 1992. ; Die Auszahlung der oben bezeihneten auëgelocosten Schuldvershreibungen findet voz 30. September 1897 an ftatt bei der eits Zas 5 Allgemeinen Deutschen Credit-Anftalt, Leipzig, sowie an unserer Kafse. : - Die Verzinsung der obigen au8geloosten Schuldverschreibungen erlischt mit dem 30. Se tember 1897. Die früher ausgelooften Schuldverschrcibungen aus I. Veriocosung vom 21. Juli 1891 Litt. B. Nr. 782 1477 1485, aus I1. Verloosung vom 23. Juni 1892 Litt. B. Nr. 781 1334 1347 1470, aus II. Verloosung vom 21. Junt 1893 Litt. B. Nr. 1833, aus 1V. Verloofung vom 14. Juni 18394 Látt. B. Nr. 114 435 436 599 1491 1835, aus V. Verloosung vom 18. Juni 1895 Litt. B. Nr. 1433, : i aus VI. Verloosurg vom 16. Juni 1896 Iätt. B. Nr. 276 443 593 1100 1151 1279 1493 1734 1735 find noch nicht zur Einlösung vorgekommeu. Leipzig, 183. Juni 1897.

ans, L: E

Leipziger Wollkämmerei.

Dritte Beilage zum Deutschen Reihs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staals-Anzeiger.

M 144.

#. Dubesnungs Soden

ck ote, Zustellungen u. dergl.

3. L und Invaliditäts- 2e. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloofung 2c. von bvavieren,

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh. [910€] Oberschlesischer Credit - Verein.

In Ausführung des Aufsichtsrathsbes{lufses vom 13 Februar 1897 fordern wir die Juhaber von Interimsscheinen unserer Gescllschaft auf, eire dritte Einzahlung von 25 °/% mit dreihundertfünfundfiebzig Mark auf jede junge Aktie in der Zeit vom 15. Juni bis 1. Juli 1897 an unserer Kafse unter Vorlegung der Interiméscheine baar zu leisten. Die Neueinzablung nimmt an- theilig an der für 1897 zu vertheilenden Dividende vom 1. Juli cr. ab theil. Í Für na dem erften Juli cr. eingehende Zahlungen werden wir 5 °/g Verzugszinsen anrechnen und verweisen im übrigen auf Art. 184a. und 184b. tes Handelsgesegbucheë. Ratibor, den i. Mai 1897. Oberschlesischer Credit-Verein. Polko. Goerlich.

Bekanntmachung.

Die per Juli 1897 fällig werdenden Zinsscheine unserer 42% Prioritäts-Obliga- tionen werden vom 30. Juni a2. e. ab z / bei unserer Kafse in Oppeln, sowie Herrn Jacob Landau, Berlin, und Jacob Landau Nachf., Breêlau,

[20758]

eingelöft. A Oppeln, den 18. Juni 1897. | Oppelaer Poriland-Cement-Fabriken

vorm. F. W. Grundmann.

[20786] - W S wWw.- - A o S Aktiengesellschaft „Evangelische Gemeinschaft in Deutschland“. Activa. Bilauz am 30. April 189%. Passiva.

[A 974 500 A j 41 890|—| Grundfapital 4 766/86] Reines Vermögen 1021 066/86 Der Vorftand. I B. Breus@d. J. J. Kohrerxr. F.

Immobilien Mobilien Kafsenvorrath

Der AuffichtSrath. Walz, Obmann.

[20756] Debet. Gewinn- und Verlust-Konto der Lübecker Badeanftalt. 1896. Creait.

Dezbr. | An Inventar- und Mobilien-Konto: Dezbr.| Per Zinsea-Konto . . . 992/84 g Abschreibung lt. Statut § 14 109% 3l | Deltiebo-Konlo . : .] 1851/11 | von é 1 209,74 120/97 | | Erneuerungsfonds-Konto : | | Zuschreibung lt. Statut §14 F ®%/o | „von L S | » Kefsel- und Röhren-Anlage-Konto: | | Abschreibung j | n 2 443198 2443/95 Lübeck, den 31. Dezember 1897. Der Vorftand. Flügel. G. Heidenreich. G. Scharff. Krafft Tesdorpf. Activa.

Bilanz der Lübecker Badeanstalt. 1896.

e 15 109 500'—

A. G. Erasmi. Passiva.

ä 14 An Haus Hürxstraße Nr. 130 . .. , Per Aktien-Kapital-Konto . . . . .| 102 300/— Kefsel- und Nöbren-Anlage-Konto Pfandscbuld a. Grundftück . . . 36 000 s 28 230,94 Kapital-Reservefonds-Konto 1 000— Abschreibung 1896 1811,48 26419460) „, Erneuerungsfonds-Konto e d Lübecker Privat-Bankt-Gulthaben . 2 207/21 L M 8316,96 Glo. 17 736175 Zuschrift 1896 (t. Inventar- und Mobilien-Konto S 14 des Statuts 41 209,74 £0/0 von 102300 Abschreib. lt. Stat. §14, 120,97 Kafsa-Saldo

î | l

51150| 882846 1 088/77 176/27 145 128/46

Lübeck, den 31. Dezember 1896. E / Der Vorftand. _ ; h | C. Heidenreih. G. Scharff. Krafft Tesdorpf. A. G. Erasmi. Der Auffichtêrath. E

A. Koch. Iohs. Boye. G. Schweighoffer.

148 128 26

Flügel.

[20770] Bilanz der Ruwerschiefer-Actiengesellschaft, Waldrach,

Activa. per S1. Dezember 1896. Passiva.

1) An Kassa-Konto . 88/53} 1) Per Kapital-Konto . . | 200 000/— 2) Wechsel-Konto 2 143/13} 2), Reiervefonds-Konto 2 335/21 3) Bergwerks-Konto L O2 O. eblorea 4 1581/30 4) , Grunderwerbs-Konto . . Abschreib. 10 °/0 | 450095 | 9) Unterirdische Bauberehtigungs-Konto . 8 87418 6) Mobilien-Konto A 2 7) Maschinen-Konto . . 9 396,63 Abschreib. 5%. .. 469,83 Gebäude-Konto . .. 16 307,63 Abschreib. 29/0 e 326,15 | Debitoren «V E 32 413/67 a a 17 995|—

Boie aaa s 6 Gewinn- und Verlust-Konto. . . .. 2 441/88 203 91651

Gewinn- und Verlust-Konto per 31. Dezember 1896. Fariattenduntoffen Rent T S2 1) Pir Schléfér-Kánlo » ¿ « 6 o o# a

203 916 51 Haben.

brikationsunkosten-Konto . . . | 9083/94 achten-Konto . 780 Unfall- 2c. Versicherungs-Konto . | 3 528/04 Löhnungé-Konto „, «s... +149 507/15 Interefsen-Konto?, .. . .. 1 1541/96 S T rungERonto s 61 /4( Mal Ron s 6 497/40

79 882 16

Waldrach, Trier, den 19. Juni 1897. Der Vorftand.

Berlin, Dienstag, den 22. Juni

| Oeffentlicher Anzeiger.

1897.

6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-GesellsS. 7. Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften.

8. Niederlafsung 2. von Rechtsanwälten.

9, Bank-Ausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Rechte, wie die vorerwäbnten Vorzugs-Aktien In der Generalversammlung vom 27. März 1897 Litt. A. gewähren follen, herbeizuführen. ift nach näherer Mafgabe des in Ausfertigung Die Gläubiger der Gesellshafi werden aufgefordert, Blatt 120 ff. Vel. 1 dis Beilagebandes Nr. 10096 | fich tebufs Geltendmahung ihrer Forderungen zu

zum Gefellshaftêregifter befindlihen Versammlungs- | melten. Prototolls mens worden N bA Berlin, dzn 18. Juni 1897.

a. das Grundkapital um 2000 Æ dur Ne ihliht. A rfi 5 kauf von 2 Vorzugsaktien à 1000 4 behufs Neue Gasglülicht-Actiengesellsthast deren Vernichtung herabzusetzen, E e -

. das Grundkapital feruer derart herab: | 120461] ; zusetzen, daß je 5 Vorzugéaktien à 1000 | Portland Cementfabrik Westerwald, in eine mit „Vorzugs-Aktie Litt. A.* zu be- Haiger

zeihnende über 1000 Æ lautende und die- E : E: Z S jelben Rechte, wie die Vorzugs-Aktie ge- Die Partial - Obligationen Nr. 71 145 152 . eine Erhöhung des Grundfapitals durch | uad erfolgt die Auszahlung am 2. Jauuar 1898 Ausgabe von auf den Inhaber und je über dur das Bankbaus A. Seligmann, Hannover. 1000 Æ lautenden mit Borzugs-Aftie Litt. A, Haiger, im Juni 1897. zu bezeihnenden Aktien, welhe dieselben Z _ Der Vorftaud. _ Dr. H. Passow. Dr. F. Nebelthau.

[20182]

20774 [ ] Wir bringen hbierdurch ergebenst zur Kenntniß, daß bes{lofsen wurde, eine weitere Einzah- lung von 25 °/9 auf die Aktien Litt. 4. unserer Gesellschaft pro 1. Juli einzufordern.

Bei dieser Gelegenbeit maGen wir ergebenft darauf aufmerkiam, daf die Betkeiliaung sämmtlicher Herren Aktienäre an den Aktien unserer Gesellshaft zu 3/5 auf die Aktien Litt. A. und 2/5 auf die Aktien Litt. B. entfällt.

Die Herren Aktionäre werden deshalb ergebenst ersucht, ihre Einzahlungëquoten gemäß Obigem am 309. Juni an das Barkhaus von Erlanger & Söhne, Fraukfurt a. M., zu leisten.

Deutsche Gesellschaft für elektrische Unternehmungen. Der Vorstand. B. Salomon.

[20761]

Prospekt über Mark 1 000 000,— neue Aktien der Alsen’schen Portland-Cement-Fabriken Hamburg.

Die Alsen’schen Portland-Cement-Fabriken als Aktien-Gesellshaft mit dem Siße in Hamburg, auf Grund des Gesellshaftëvertrages vom 23. Juli 1884 in das Handelsregister des Landgerichts Hamburg am 31. Juli 1884 eingetragen, bat zum Zwecke den Erwerb und Betrieb von Zement- und Thonwaaren- fabriken und Ziegeleien sowie aller damit in Verbindung stehenden kaufmännischen und Fabrikgeshäfte.

Der Vorstand beschließt, ob und wo Filialen oder Agenturen der Gesellschaft errihtet werden follen. Er bestimmt die Einrichtung, den Geschäftskreis und die oder den Vorsteher derselben, ernennt den oder die leßteren und ertheilt ibnen die ibm angemessen erscheinenden Instruktionen.

Éine jede Filiale bat separat Bücher und Rechnung zu führen und alljährlih per 31. Dezember Bilanz zu ziehen. Der Vorstand bestimmt, mit einem wie großen Kapital dieselbe dotiert werden foll. Letzteres ift in der Bilanz der betreffenden Filiale unter die Passiva zu buchen.

Die Dauer dec Gefellsaft if auf bestimmte Zeit niht beshräntkt.

Das jeßt gültige Statut ist in der Generalversammlung vom 831. März 1890 beshlofsen und unterm 19. April 1890 in das Handeléregister des Landgerichts Hamburg eingetragen,

Das ursprünglihe Aktienkapital betrug M 2 000 000,— eingetheilt in 2000 Aktien zu je #4 1000,— und wurde durch Beschluß der Generalversammlungen vom 6. Oktober 1888 auf M4 5 000 000,— (Beschluß eingetragen am 7. November 1888 und Ausführung des Beschlusses dur Volleinzahlung ein- getragen am 27. Dezember 1889 in das Handelsregister des Landgerichts Hamburg), 2. Dezember 1889 au 46 6 000 000,— (Beschluß eingetragen am 27. Dezember 1889 und Ausführung des Beschlusses Bai Bolleinzahlung am 26. Mai 1891 in das Handelsregister des Landgerichts Hamburg eingetragen), 23. Fe- bruar 1892 auf A 7 000 000,— (Bes{luß eingetragen am 8. März 1892 und Ausführung des Besblustes eingetragen am 31. Mai 1892 in das Handelsregister des Landgerihts Hamburg), eingetheilt in beziehungs- weise 5000, 6000, 7000 Aktien zu je 4 1000,— erhöht, welche die Nummern 1—7000 tragen.

Die Gesellschaft hatte in Gemäßheit des Gründungsaktes eine mit 69/9 verzinslihe Prioritäts- anleibe aufcenommen von Æ 1 800 000,—. Diese Anleihe ist am 31. Dezember 1888 zurückgezahlt.

Dagegen haften noch A 436 520,— Hypothekshulden auf dem Grundbesiß der Filiale Itzehoe, é 311 000,— Vyvothetshulden auf dem Grundbesitz der Filiale Uetersen, 4 120 C00,— Hypothekschulden auf dem Grundbesitß der Fewer’schen Fabrik.

Die Aktien lauten fämmtlih auf Inhaber und sind mit Dividendenscheinen und Talons versehen. Die Aktien sind von zwei Vorstandsmitgliedern unterzeichnet; die eine Unterschrift is faksimiliert, die andere bandscriftlich vollzogen. Ein Kontrol-Beamter hat die Eintragung der Aktie in das Aktienbuh unterschriftlih bestätigt. Die Dividendenscheine und Talons tragen die faksimilierten Unterschriften von zwei Vorstandsmitgliedern.

Die Durchfüh1ung der in dcr Generalversammlung vom 23. Februar 1892 beschlossenen Kapital- erhöhung von M 6 000 000,— auf M 7 000 000,— ift in der Weise erfolgt, daß auf die ausgegebenen 1000 Interimsscheine à 4 1000,— 50% am 1. April 1892, 5009/6 am 2, Januar 1897 respektive zur Einzahlung eingefordert wurden. Die Einzahlungen sind sämmtlich geleistet. Erforderlih waren dieselben, um neue Speicherbauten und fonstige Betriebsverbesserungen zur Durchführung bringen zu können.

Die an Stelle der 1000 Interimsscheine ausgegebenen 1000 neuen Aktien Nr. 6001 bis 7000 find datiert „Hamburg im April 1892" und lauten wie alle früheren Aktien auf Jnhaber. Dieselben nehmen ab 1. Januar 1897 an der Dividende theil und find den alten Aktien in jeder Hinsicht gleih- gestellt. Die neuen Aktien sind den Aktionären al pari, im Verhältniß von 6 alten Aktien zu einer neuen, zur Verfügung gestellt worden ; sämmtliche Aktien wurden bezogen bis auf zwei Stück zu M 1000,—, welche von der Gesellshaft freibändig verkauft worden sind. Das dabei erzielte Agio von 4 1000,— ift dem Reservefond zugeführt worden.

Bezugsrechte auf diese Aktien, anderweitige Bezugbrcehte oder zu Gunsten einzelner Aktionäre bedungene besondere Vortheile bestehen nah dem Gefellschaftsstatut nicht.

Die Aktien Nr. 1—6000 sind bereits zum Handel an der Hamburger und Berliner Börse zugelassen.

Die Dividendenscheine der neuen wie der alten Aktien werden auzer bei der Kasse der Gefell-

schaft in Hamburg bei den Herren Hesse, Newman & Co. in Hamburg, bei der Dresdner Bank in Berlin zur Auszahlung gebracht, woselbst auch kostenlos die Aushändigung neuer Dividendenbogen mit Talons erfolgt.

Die Auszahlung der Dividende geschieht gegen Auslieferung der Dividendenscheine von einem nach der ordentlihen Generalversammlung bekannt zu gebenden Tage ab.

Dividendenscheine, welche nicht innerhalb 4 Jahren, vom 31. Dezember des Jahres ab, in w&Hem sie fällig wurden, zur Einlösung vorgezeigt werden, sind verfallen.

Der Aufsichtsrath der Gesellschaft besteht aus mindestens drei und höchstens fünf von der Generalversammlung zu erwählenden Mitgliedern, welhe immer für ein Jahr, von ordentlicher General- versammlung bis zur ordentlichen Generalversammlung, fungieren, Zur Zeit besteht derselbe aus den Herren :

C. H. Alsen in London, Otto Alsen in Iycehoe, Dr. Lemde in Mengelsdorf. Der Vorstand besteht aus einem oder mehreren vom Aufsichtsrath zu erwählenden Mitgliedern ;

zur Zeit aus den Herren Mrs Wessel, arl Krichauff. Fedes Mitglied desfelben ift zur Zeichnung der Firma der Gesellschaft befugt.

Der Aufsichtsrath kann jedo auc andere, dann in das Handelsregister einzutragende Beamte befugen, die Firina der Gesellschaft einzeln odec follektiv per procura zu zeichnen. Dieselben legitimieren sih zur Ein- tragung in das Handelsregister in gleiher Weise wie die Mitglieder des Vorstandes und nah geschehener Eintragung in das Handelsregister durch einen Auszug aus diesem leßteren.

Die Berufung zur Generalversammlung erfolgt in der Regel von dem Vorstande, kann aber auch vom Aufsidtsratb, wenn erforderli, erfolgen. Die Einladung erfolgt durch einmalige Aufforderung in dem „Deutschen Reichs-Anzeiger und Königl. Preuf;. Staats-Anzeiger“/ mindestens fünfzehn Tage vor dem für dieselbe angefegten Termine unter gleichzeitiger Veröffentlihung der Tagesocdnung.

__ Außerdem werden in einer anger und einer Bertinér Zeitung, z. Zt. im „Hamburgischen Correspondenten* und im „Berliner Börsen-Courier“ die Einladungen und alle sonstigen von der Geselle schaft ausgehenden Bekanntmachungen zum Abdruck gebracht.

(Schluß auf der folgenden Seite.)

R R E

be Pep ss

R Ho ito E