1897 / 145 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

:Ve e M i E La A I L

Dr eia Kg V Rd aid D

L L R s

dl E s s w ela o " L ant ane eUP D eicitain Gl dart ir M i mera E C D GRDÓ B A D

M L S R. ai

Le

> EE É T E S me s: 2 Sa A r E ÄS A T Sap R t

eveniualiter um über die Ausdehnung der Gesellshaft dur< Vermehrung des Kapitals und der Aktienzahl behufs Erwerbung von Gruben oder Theilen von Gruben oder Ver- besserung des Betriebes und um über Abänderungen der Statuten Beschlüfse zu faffen.“ E 4 Solche Abänderungen der Statuten müssen wenigitens zur< zwei Drittel der anwesenden ftimm- berechtigten Aktionäre angenommen werden. Der Tag der ordentlihen Generalversammlung steht alfo ftatutenmäßig feft. Die ordentlihe Generalversammlung wird aber au< dur die nah dem Geseze in den Gesellschafisblättern zu erlassenden Bekanntraahungen mit Angabe der Tageêordnung und’ des Ortes ein- berufen. Der Ort, an welhem die Generalversammlungen stattfinden, ift {hon seit einer Reibe von Jahren Aachen. 2 Außerordentliwe Generalversammlungen können ar< durH die Direktion in dringenden Fällen zusammeuberufen werden. i : Jede einfache Aftie von 4 €00 giebt eine Stimme, jede Dopvel-Aktie von e 1200 giebt zwei Stimmen ; jedo ?ann cin Aktionär, wie viele Aktien er auc besizen, beziebentlih vertreten mag, nie wwebr als ein Viertel der in der Generalversammlung rertretenen Stimmen baben. Indessen kanzn das Stimmre(ht nur ausgeübt werden, wern der Aktionär seinen Aktienbesfiy }päteftens vier Wochen vor der Generalversammlung in das Register der Gesellskaft hat eins<hreiben laffen. Der Nachweis über den Besiß der Aktien muß am Tage der Generalversammluns, jedo< vor Eröffnung derselben oder an einem der beiden vorbergebenden Tage der Direktion dur< Vorzeigen der Aktien oder eines genügenden Zeugnisses der deren Besiß geführt werden. - Z h: Die von der Gesellschaft autgeherden Bekanntmachungen erfolgen im Deutscheu Reichs- Auzeiger, im Aachener Politischen Tageblatt, in der Kölnischen Zeitung und in der Berliner Börsen-Zeitung. Für die Aufftellung der Bilanz bestimmt das Statut, daß alle in dem betreffenden Ge- säftéjahre zu beftreitenden Leistungen und Kosten, intbefondere die Verrzaltungs-, Unterhaltungs-, Betriebs- kofien und Zinfen der- Passiva in Ausaabe zu stellen find. Auf Movilien ift eine dem wirklichen Verschleiß oter der wirêflihen Entwerthung entspreWende Summe abzuschreiben und für Ausfälle auf Forderungen gegebenen Falls eine argemessene Summe zu reserviercn. Die Bilanz wird vor dem 15. September der Prüfung des Dircktorialraths unterworfen, welcher dieselbe in seiner Versammlung am vierten Montag ita folgenden Monat Oktober erörtert und durh die Majorität der Stimmen genebmigt, wenn angzmefssen. Die Genebmigung dcs Direktorialratks gilt als Decharge für die Direktion. Der fih na< der Bilanz berauéftellendze Reingewinn wird statutenmäßig wie folgt vertheilt: L / 1) 10% werden zur Bildung eines Reserbe- und Betriebéfonds, zur Verbesserung und Ver- mehrung des Unternehmens und zur Bettreitung außergewöhnliher Bedürfnisse einbebalten. Dieser Abzug findet nit ftatt, wenn der Betriebs- und Reservefonds é 480 000 beträgt. Dies ift seit einer Reiße von Jahren son der Fall. FIrfolge defsen ist der Reserve- nds Il gebildet worden, diefer wird bezügli sciner Verwendung als ordentlicher Re- ‘fonds im Sinne des Reich8-Gefeßes vom 18. Juli 1884 angesehen und jährlich wit ndestens 5 2/5 des Reingewinns dotiert.

9 Crbalte ie Di en 0 Dio taTr at o erhalten die Direktoren, 1 °/9 die Direktorialrätke,

—_—— Lor}

29/9 der Spezial-Direktor, 29/5

Betrag wird als Dividende an die Aktionäre ausbezatlt.

Die Dividenden sind bei der Gesellschaftskasse in Koblscheid und bei Bankfirmen in Berlin, Köin und Aachen zahlbar. Dividenden, wel>e nicht innerhalb vier Fahren, vom Verfalltage ar: gere<net, in Empfang gznomme rèen find, verfallen der Geselischaft. Ebenda erfolat auch die koften- freie Ausgabe neuer Dividendenbogen, sowie die cventuclle Aus2abe neucr Aktien. An Dividerden bat die Bereinigungs:Ges ünf ren zur Vertheilung gebra<t: 1891/92: 896, 1892/93: E 4: ) : 6 %o

9. 0, e e G jete 2 2utttungé

a ] )

A % O

* e S

8 L

Monaten entlich: L g, iefern, oder die etwaigen Nechte daran geltend zn jen. Sind zwei Monate na< der letzten Aufforderung diz Dokumente nicht eingeliefert ie Rechte ni vorden, so fpri gliche Handel8sgeriht, unter dessen Zt it di nf enes von der Direktion veranlaßten Auf- e Dircktion fertigt an die Stelle der mortifizierten Dokumente neue fallen nit der Gesellshaft, sondern den Betheiligten zur Last. neralverfammlung vom 27. Dftober 1896 is die na<hftebende Bilanz iung genehmigt worden:

Bilanz per 30. Juni 1896.

Lac)

7 r m Ee

S o Uo

der ordentli M “abi o BYerluft- T

Activa. PassiYa.

M t 12 000 000 1 786 000 1 803 000!—

Gruben-Immobitiar inkl. Betbeiligung Aktienkapital . . j 7 S 4290 Anleibe von 429/70 Anleibe von Hypotbekaris< sicher- gestellte Knappichafts- Ee I2 6498 Zins- und Dividenden- Rae S 28 413/80 Zinsen-Konto für die ¿9/0 Anleibe von 1830 77 085 fonds I .. .| 480000— Netervcfonds IT 419 0090'— Beamten -UnterstäßzungS- fonès . s A Konto für Ausfälle und

mohonhs T ZO e T Sn: i

Herst

De a a n Ï Trott 2 Abschreibung .

I t Gemeinihatt* aa è bn p-U “A .

100 000

ry Bit 7 ErneuerungSfond

C5 Wo

J va jiès =} J

N 5 d h O

ot hand park Gd Gd

t f) J) ) F

» L af) d

reibung . Nezue Babnhofanlage

v *

c E S

Dae s eis E

blenbesiände auf den Gruben .

4 --

K- E so Preußische Konsols,

Holländ. Staats-

40 000.— Aktien der

962 43121 489 868/80] 1 452 200 91

L i L M E j tp TA [A 1 18 029 147 841

Verluft-Konto per 30, Juni 1896.

s i ay Wor ort r22 2E

77s S

b --. %>

W U

D =) = O a E

s C5

s s

6

T G e C

E Umt I erTZTCEn

C e *

Déongen Altten bié

He

C bank O tand C die. tund

i » . _; - Eis s Le

E

(e

Tran v 3 ri Deogrn waren

F +

4 2 Ì

H} Erlós axf (228 , renreciez] 114 Attien, die

-

Die Obligationenshulden von den Jahren 1887 und. 1390 sind ni<t bvpotbefarisg eftellt, der gesammte gegenwärtig no< umlaufende Betrag von Æ 3 507 000.— dieser beiden 4 o Fen ift in der Konvertierung auf 49/9 Verzinsung begriffen. S :

Durch den Beschluß der Generalversammlung vom 27. Oktober 189€ ift die Direktion zur Auf, nabme eirxer 4% Anleibe in Höbe von 4 5 507 000.— ermähtigt, wovon M 3 507 000.— zur Rüg, zablung der per 1. Juli 1897 gekündigten, vorerwäktnten beiden Anleihen resv. zum Umtausch in der Kon, vertierung dienen follen; die weiteren 4 2 000 000.— find zur De>ung der Koften für die in Angriff genommene neue Doppelshacht-Anlage im Felde ,Gemeinsbaft“ bestimmt und kommen nah Bedarf zur Ausgabe. Zur Sicherheit dieser Anleibe haftet das ganze Vermögen der Ver-zinigungs-Gesellschaft, die au die Ver, vflihtung übernommen bat, für die Anleibe auf alle Immobilien spezielle und vorzug8weise Hypothek zy bewilligen und für alle in den Büchern eingetragenen Besiger von Obligationen mit aleihem Range voraß eintragen zu laffen, falls dazu übergegangen werden sollte, für andere Shulden Hypothek einzuräumen. Die 49/9 Anleibe wird vom Jahre 1903 ab jährlih mit 29/9 des Kapitals zuzüglich der ersparten Zinsen amortisi:rt. Bis zum Jahre 1910 cins{liezli< können ftärkere Ausloosungen oder die Kündigung der Anleibe niht vorgenommen werden.

Die Geselischaft verwaltet und verzinst zu 4%/9 p. a. die Selder der Wurm-Knappschaft, wel&er ibre eigenen Beamten und Arbeiter als Mitglieder angehören; sie muß geseßlih Hypothek dafür gewähren bis zur Aalage dieser Gelder in Staatspapieren und hat zu diesem Bebnfe auf ihre Grube La ngen, berg, wele in dem ersten Aktivposten-Gruben-Immobiliar : A 7 434 000.— in obiger Bilanz inbegriffen ist und mit # 610 000.— zu Buche steht, eine Kaution von 160 000.— beftellt. Damit siebt fie in, dessen den vorerwähnten Fall nit als gegeben an, daß sie au die eventuell zugefagte bypothekarishe Sicherkbeit für ibre Oöligationens{uld tbatsä&lih eintragen lassen müßte. Die Hypottek von 4 169 000.— kann jederieit r-it einjähriger Frist gekündigt werden. Die Forderung der Knappichaft betrug am 30. Juni 1896 4 92 649.83, wie die vorftebende Bilanz ausweift.

Das Aktien - Kapital der Gesellschaft betrug ursvrüngli< 250 000 Thaler, wurde durh Generalbersammlungsbes{luß vom 2. Auguft 1837 ‘auf 509000 Thaler und in' derselben Generalber- fammlung weiter auf 1 500 000 Thaler erhöht. Laut Generalversammlungsbe\hluß vom 23. Oktober 1890 nahm die Gesellschaft d-n Panneskeider Bergwerkêverein mit einem Aktien-Kapital von 1 200 000 Thalern in der Weise in si auf, daß fie ibr Kapital auf 2700 000 Thaler erhöhte, gegen neugeshafene 1 200 000 Tkaler Aftien sämmtliche Aktien des Panmesheider Bergwerksvereins erwarb und das gesammte Mobiliar- und Immobiliar-Aktiv- und Passiv-Vermögen des Bergwerksrereins mit dem ihrigen vereinigte, Diese Kapitals. Erhöhungen resp. die damit verbundenen Statuten-Erböhungen haben j:desmal die landes: berrlihe Bestätigung gefunten. Die 2 709 000 Thaler Aktien zu 200 Thaler waren auf Namen auzs-

f ie Genera g vom 24. Oktobi 7 f indeß atäxzdernd: „Die Ak erde gestellt. Die Eeneralversammlurg vom 24. Oktober 1871 beshlof indeß af ernd: „Die Aktien werden auf den Inh aber lautend ausgestellt. Den {on ausgegebenen Aftien wird der Vermerk ibrer ferneren Gültigkeit für jeden Inhaber dur die Direktion beigefügt.“ Dieser Beshlufk ift unterm 18. November 1871 in das Handel8sr-gister eingetragen. Eine weitere Kapitals-Erböhung im Betrage von #4 900 000.—, nämli in 1500 Stü> Aktien ju # 600.—, wurde dur< die außerordentlihe Generalversammlung vom 24. März 1879 ¿um Zwed>ke des Ankaufs der Steinkoblenzede Königëgrube zu Grevenberg im Landkreise Aachen bes{lofsen; in der That find aber davon nur Æ 811 200.— Aktien, näâwlih 1352 Stü zu je M 6C0.—, autgegeben. Dieser Beshluß if unterm 15. April 1879 ins Handelsregifter eingetragen. Die außerordentlide Generalverfammlung vom 18. April 1890 ftellte das Grundkapital mit 4 8 911 200.— und zwar Stü 14852 à 4 600.— fest und faßte darauf den Beschluß einer weiteren Erböhung um -# 3 088 800.—, in 2574 Stü Dovpel-Aktien zu je 4 1200.—. Hiervon wurden 1153 Stü> gleih nom. - 1 383 600.— in Ausführung des mit der Aachen-Höngener Bergwerks-Gesellshaft getreffenen Ueber- eintommens zur Einlösung der in Zirkulation befindlien Aachen-Höngener Stamm-Aktien bestimmt und den Aktionären dieser Gesellsbaft mit der Maßgabe zur Verfügung gestellt, daß fie den Umtausch in Aktien der Wurm-Revier-Gefelishaft bis zum 1. Juli 1895 zu bewirken bäiten, widrigenfalls die Aktien zu Gunfien der Vereinigunas-Gesellshaft verfielen. Aus dieser Umtaus-Overation sind 19 Stü> Wurm- Nevier-Aktien übrig geblieben, die dann eins<ließlid Dividenden-Kupons zu Gunften der Gesellschaft realisiert und woraus in der 1895/96er Bilanz # 31 643.91 als Gewinn vereinnahmt worden sind. Der andere Theil diefer Emission, nätnlih 1421 Doppel-Aktien zu je M 1200.— glei nom. 1 705 200.—, find aegen baar gezeichnet. Dieser Besbluß ift unterm 12. Mai 1590, die durchgeführte Erhöhung am 20. Mai 1891 im Handelsregifter zur Eintragung gelangt.

In der ordentlichen Generalversammlung vom 27. Oktober 1896 ifft nun die Erhöhung des Aktienkapitals der Gesellschaft von # 12 060 000.— dur< Ausgabe weiterer 1666 Siü> Aktien zu je nom. Æ 1200.— auf Æ 13 999200.— bes{lofsen worden, und dieser Beschluß is unterm 16. November 1896 in das Handelsregister eingetragen. Auf die neuen Aktien wurde den Besißern alter ein Bezugs- ret zu pari im BVerbältniß von nom. 7200.— zu einer neuen von nom. 1200.— angeboten; die Frist für die Geltendmachung lief vom 2. bis 20. Januar 1897 einscließlih mit der Maßgabe, daß bei Anmeldung 50% und in der Zeit vom 1. bis 15. April 1897 die anderen 50°, jezeêmal plus 49% Stüäzinsen vom 1. Iuli 1896, einzuzahlen waren. Dieses Bezugsrecht ist auf 99 Stü neue Aktien nit ausgeübt worden. Die Gesellschaft bat diese 90 Stü>k = nom. 4 108 000.— neue Aktien zum Durh- shnittskurse von 120 ©/% zum Verkauf gebracht nd das erzielte Aufgeld dem Reservefonds 11 zugeführt.

Damit sind die neuen Aktien sämmilih vollgezablt zur Ausgabe gelangt: fie fübren die Nummern 2575 bis O find, wie die alten, von drci Direktoren mit eigenßändigen Unterfcriften, ausgefzrtigt, au tr ¿ie Handzeichnung eines Kontrolbeamten : beigegeben find ibnen 10 Dividenden scheine für die Ges{äftej 96/97 bis 1905/6 nebft Talons. Die neuen Aktien find den alten völlig gleihgeftelli, namentli au<h im Dividerdengenvß vom 1. Juli 1896 ab. E

Die Dur&f ¡eser Kapitalserböhung if unterm 15. März 1897 im Handels Eintragung gelanst.

Der Zwe> der le serböbung, gleidwie der eventuellen Ausgabe 4 9/9 Obligationen, ift di estreitung der Kosten einer neuen Anlage in dem großen, bi geringften Theil exploiti Grubenfelde „Gemeiaichafi“ dur< Niederbringen zweier ganzer Ausrüßung. -

Kohlscheid, im Iuni 1897. - : Vereinigungs-Gesellshaft für Steinkohlenbau im Wurm-Revier.

Semäß unserm Antrage vom 9. Juni 1897 sind die vollgezablten 4 1 999 200.— neuen Aktien der Vercinigungs-SVesellschaft für Stciakohlenbau im Wurm-Revier Nr, 2575 bis 4240 aelcidb 1666 Stü zu je nom. 4 1200. zum Handel au hiefiger Vörse zugelafsen und glei den alten Aktien dieser Gesellschaft für licferbar erklärt worden,

Berlin, im Juni 1897.

A. Schaaffhausen’ scher Bankverein.

ficher Anl

ei

17192] bezüglihen Beschlusses der außerordentlidjen Altd :Colb Eis h Generalversammlung vom 17. Januar 1896 amm: erger ijen ahn. beiw. der ordentlihen Generalversammlung Die Afktioräre der Altdamm-Colberger Eisenbahn- bom 30. Juni 1896 und der damit verbun- Gesellschaft werden hiermit eingeladen, fh zur dies- denen Statuten-Aenderung. jäbrigen ordentlichen Generalversammlung am 5) Neuwabl von 3 Mitgliedern des Auffi Mittwoe<h, den 30. Juni d. J., Mittags ratbs. : 12 Uyr, im Saale des Hotel de Prufse, Louisen- Vertwaltungsberiht, Gewinn- und Verlustrehaung, ftraße Nr. 10 Stettin, einzufinden. sowie Vilanz könnzn von den Aktionären vom 15. d. M. ab im Geschäftslokal der Direktion, Linder-

11 4 L124 Li Vi {H ALTE Die Ginlaßfarten zur Versammlung werden gegen j} d. L bafts!l d Linder. interi2gui ftraße Nr. 29 zu Stettin, während der Gef<äfts-

stunden eingeseben werten.

Attizn auf der Gesellschaft8kafe, Stettin, den 3. Juni 1897.

¡u Stettin, a 29. Juni, Der Vorsitzende des Auffichtsraths

bis Nachmittass 1 Ubr, und vo ittazs, sor am 30. Juni E

Î der Altdamm Colberger Eisenbahu Gesellschaft.

von Flügge.

4 -

2s

Tories Im or

atis

A SES

11 Ubr außgegeben. An (Et: ien aud amtliche Be- sc<heinigungen von Staats- und Kommunal- über die bei denselben als Aktica binterlegt werden. erden Œinlaßfarten gegen Deposital- ideine ter bezei dem Bankhause Wm. Schlutow zu Stettin oder bei der Handelëgesellschaft zu Berlin tinterl-gten Aktien auf der Gesellschafts- fafe in den oben angegebenen Zeiten ausgefertigt ITCTECT.

dd Den Aktien cde

[s M)

[21000]

£andwirthschaftliche Central-Darlehns-

bosse für Deutshland (mit 10 Filialen! Bilauz pro 1896, Activa. Kassa-Konto . . . 46 16992177 Effekten-Korto . 1 320 206.— Konto-Korrent - Konto , 16 251 298.58 Konto pro Diverse 29 188.97 Reiéébank,Giro-Fonto 12 394.88 Syvotheken-Konto . . 59 568.95 Moktilien-Konto . 1612 80 : Summa der Aktiva: M 17 844 131.23 Passiva. Srundkarital-Fouto . M 1 504 059.— Reservekapital- Konto , 199 705.50 Kento-Korrent-Sonto , 11 780 675.47 Lombard-Konto . . , 1063 182.—

net:es Berzeichniß in Vollmachten und son £0 izn mindestens 3 Tage vor der : die Direktion eingereiht w Tageêësordnung är die Geaeralversammlung : : des BVerwaltungsberihts der Direk- Sewinn- und Verluftrerung und 2; für das Geshäfitiahr 1896/97, / 5 152 itersiattung des Aufsichtsraths über | Kautions-Konto . . 29 000.— 2 Accepten-Konto . . . 3 230 509.— Dividenden-Konto . . , 41 078.93 E Summa ter Pasiiva. # 17 244 19159 Neuwied, ven 9. Funi 1897. Laudwirthsczastl. Central-Darlehuëska#e f, Deutschland.

Cremzr. Dr. Faßbender.

ung der Bilanz und Feftstellung des Dividende. j ung an die Direktion

Fünfte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

X 145.

. Untersuhun 8-Sahen.

2, Aufgebote, Zustellungen u. dergl.

; Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5. Verloofung 2c. von Wertbpapieren.

Berlin, Mittwoch, den 23. Juni

1897.

6. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh. Erwerbs- und Wirthschafts-Genofsenschaften.

Deffentlicher Anzeiger. | tage füamila

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Afktien-Gesellsch.

9 997] ü i - - . EN . Bilanz der Actiengesellshaft Spar- und Vorshuß-Verein zu Großen-Linden Activa. vom 3L. Dezember 1896. Passiva.

S4 A 1) Einzablung der Aktionäre 12 500|— 2) Aufgenommene Kapitalien 5 629 179/75 3) Rüd>lagefond . 15 915/16 4) Reservefond . 17 016/81 5) Reingewinn . 6 618/86

¡} Ausgeliebene Kapitalien und zwar:

a. Obligationen und Schuldicheine

L c. Guthaben bei Banken 4. Konto: Korrentverkebr . Güterkaufgelder . . . s E s

4 2

Der Vorftaud. Lub, Rechner.

Wilhelmshütte, Actien-Gesellschaft für Maschinenbau und Eisengießerei.

Vilanz am 31. März 1897,

Activa. Grundstü>. Saldo 1. April 1896 é E Gebäude. Saldo 1. April 1896 : e i Aa

Weigand, Direktor. ObTy, Kontroleur.

[21006] [Z1UU D)

G L 260 900|—

O ¿ i: Maschinen. Saldo 1. April 1896. . é ¿ . #6433 314.10 i G 6 e -91-669.70 #411 648.40 E s N LTOBATO . April 1836 . A 90 000.— E A s L ¿ A S L A O E A S7 293.90 A A „37 293.50 Pferde und Wagen. Saldo 1. April 1896 S M 6 000.— E : x E E 4883.— 6 488.— A ; n é Se 1 488. Eisenbahn. Saldo 1. April 1896 E S . M 104 779.45 E A A ee O M 99 540.45 E S é A 459.55 Motilien und Utensilien. Saldo 1. April 1896 . : . M6 624 218.— E .. 4681635 h 977 401.65 E S O TELOS Vorrätbe laut Inventur : Waaren fertig und in Arbeit . Á 907 308.15 Maleriälles e e 303 410.65 Feuerungêmaterialien . E a G O8 OD v und Wehselbestand: Kassa . a : e E 19209090 Wechsel . s 2 Es é e „04 386.35

ittten (eins<l. Kautionë-Effekten) S :

428 701/10

90 000!

5 000|— 100 000|—

Sina 627 513/20

217 422/35

53 691/65 102 489/05 . 1__770 454/55

14138 787 25 3 500 000/—

299 527/30

362 336/05

e A a i, 27 000|—

servefonds T (gesetzlicher). . .. : L : ¿ 119 661/95

Keservefonds IT (8 36 der Statuten) a L i: : 12 397/40

oh nit eingelöste Dividendenscheine 1810/50 Gewinne und Verlust-Konto:

Gewinn pro 1896/97 ü 116 054/05

Vertbeilung desselben : M 95 8092.70 | 12 886.75

Mésetbeon L e Tantième ($ 36, Abs. 2) von. . . M6 9864595 , 9864.60

Reservefonds IT 10 9/6 e E M11 605.40

Z nicht vertheilbarer Nest... La Dividende 24 9/9 von 3 500 000.— . j L S 87 500.— #4 116 054.05

E o # j Passiva. E S L C O e aof BN7 000

Wai Qu A L L O ditoren (eins<l. 71 000 A Anzahlungen) . .. i i i: é

Alfredere-FRonio . R

4438 (8735 Gewinn- und Verluft-Konto. Credit.

M 1A : M D

142 018/80}| Per Interessen - Kto. 5 552|—

14215|—} , Dividenden-Kto. 96/75 2115/20 „, General-

4 608/30 Waaren-Kto. :

6 594; Brutto-Gewinn

54 977130

22 969/65

_Debet,

In Handlungs-Unkosten-Konto Hypotheken-Zinsen-Konto Eisenbahn-Betriebs-Konto Gespann-Unkosten-Konto .......,., Pachht- und Miethen-Konto C Reparaturen-Konto . . .. S Arbeiter-Wohlfahrts-Konto . i Delkredere-Konto . . S 3 982/15 Abschreibungen: a. Gebäude . . . M 8128.65 |

Maslien 2 2660,70 |

¿Modelle , ¿¿y 07 293,50 |

. Pferde und Wagen , 1488.— |

¿Sisecibabn 5239

. Mobilienu.Utensilien , 46 816.35 120 631/20 116 954/05

Nettc-Gewinn laut Bilanz... _—_—_—___— 05 138 166/60

Eulau-Wilhelmshütte und Waldenburg i. Schl,, den 31. März 1897. Wilhelmshütte, Actien-Gesellschaft für Maschinenbau und Eisengießerei, Der Auffichtêrath. _ZJulius Piardt. Der Vorstaud, B. Leistikow. M Vorstehende Bilanz, sowie das Gewinn- und Verlust-Konto haben wir geprüft und mit ten nungêmäßig geführten Büchern der Gesellshaft übereinstimmend gefunden. Die Revifions-Komnmiission. Sub C. F. W. Adolphi, gerihtl. vereid. Bücherrevisor. tolat Die Auszahlung der durch die heutige Generalversammlung bes<lossenen Dividende von 24 9% uwd 9 von heute ab mit M 7,50 für die Aktien à 300,— #, mit M 30,— r die Aktien à 1200,— #4 1896/97 M 29,— für die Aktien à 1000 M4 gegen Aushändigung der bezügli<hen Dividendenscheine pro ênkel bei Herrn Julius Samelsou, Berlin W., Unter den Linden 33, Herrn G, von Pachaly’'s Besen Vreslau, der Magdeburger Privat-Bank, Magdeburg und Hamburg und bei den shaftskafsen in Eulau-Wilhelmshütte und Waldeuburg i, Schl, Eulau-Wilhelmshütte, den 19, Juni 1897,

482 517

458 166/60

[21037] Activa.

Wollfilz-Manufactur München.

Immobilien-Konto .

Waaren-Fabrikations- Konto:

terialien

Soll.

Wirihschaftsgarten-Konto. . . Kontokorrent-Konto: Ausftände. . Kassa-Konto : Kafsabestand . . , Wechsel-Konto: Wechselbestand .

-

und Betriebs8-

Vorrätbe an Wolle, Filz und Ma-

Bilanz per 31. Dezember 1896.

t Ä

988

Gewinn- und

741 692/63

P assiva.

Aktienkapital-Konto. . . . Amortisations-Konto #3 Zugang per 1896 . : Gebührenäquivalent-Kto. 4 Zutbeilung per 1896 Reserve-Konto . . Zutheilung per 1896 . . Reingewinn

Verlust-Konto.

639,33 1 1

« 600 000!— 335 623/26 568/39 170 7126 968 37997 Haben.

O )

Amortisations-Konto:

Nelerve-Konto:

Saldo .

Zuweisung für Abschreibung pro 1896 Gebührenäguivalent-Konto : Zuweisung pro 1896

Zuweisung pro 1896

635/33 12 071/26

34 820.35

Gewinn-Vortrag von 1895 Fabrikations-Konto: Fabrikations8gewinn .

[20996]

Debet.

M. s) 11 B6DI3T

23 454/98

34 820 35

Steinkohlen-Bergbav-Gesellshaft „Humboldt“ Frankfurt a/Main. Gewinn- und Verlust-Konto am 31. Dezember 1896.

Credit.

An Saldo-Vortrag

-

Zinsen-Konto

Debet.

An Bergwerksbesitz-K Anlage-Konto . Iemnik-Bohrung Antoni-Bohrung Antoni-Bohrung

Kautions-Konto Kassa-Konto . . Debitoren-Konto

Handlungsunkosten-Konto . N WeieraltegleKono

Massen- u. Freischu

Zollsicherung-Kautions-Kont

Gewinn- und Verlust-Konto

rfgebühren- Konto

e 12 42 242/07 695171

8 879/76

4 262/68

5 136/29

61 216/51

Bilanz per 31.

onto

N I E

o. « R

e S 590 201/66 516 720 61

8 450 34

87 326 43

95 478/11

13 874/59

1208| -

187774

1356/70

61 216/51

Dee Salbo-BAaa

Dezember 1896.

Per Prioritäts-Attien-Kapital-Konto Stamm- Aktien-Kapital-Konto . v EeDIIOTC R O

1377 710/69

Der Vorstand.

Æ A ¿ « LGL 21651

6121651 Credit, h S 955 000 312 000 110 710/69

| 1377 710/69

[21008]

Gebäude-Konto . Neubau-Konto

Maschinen-Konto Utensilien-Konto Ne Some Brennmaterial-Konto . Nohmatertalien-Konto laschen-Konto . ebitoren-Konto Kassa-Konto . Wechse]-Konto . . Hypotheken-Konto . Emballagen-Konto . Verschlüfse-Konto

Dt

Grund: und Boden-Konto

Elektr. Beleuctungs-Konto i

.

to Mohr.

M. e 37 614/77 84 812/35 45 064/26 1 609/85 5 224/43 7 605/07 2 099/62 14 754/43 16 906/18 45 996/82 132 081/75 10 542/74 18 274 |— 9 000|— 1 248/30] 2 059/88

Glashütten-Actien-Gesellschaft zu Usch.

Vilanz-Konto pr. 31. März 1897,

He O Obligationen-Konto Nefervefonds-Konto Delkredere-Konto S Dividenden-Konto . Kreditoren-Konto N Gewriinn- und Verlust-Konto

434 894/45

Der Vorstand des Aufsichtsraths.

[21009]

íInventarien-Konto . Konto-Korrent-Konto : R Waaren-Konto . Brennmaterial-Konto . Materialien-Konto .

Effekten-Konto

Gewinn . .

Erneuerungsfonds .

107 % Dividende .

Geyer, den

Der Vorstand, B. Leistikow.

Bilanz-Konto für d

Activa. Grundstü>- und Gebäude-Konto .

‘Debitoren . Konto für Betheiligungen

Debet. Gewinn- Vertheilung: Reservefonds ca. 5 9/6 i i

Spezial-Reservefonds . . Tantième dem Aufsichtsrathe .

Gewinn- und

Die_Direktion. F. Stromburg.

dd 762 016/99 36 953/97 335 67545 2 461/57

5 165/46 204 |—

4 749/20 10 356/67 172 993/60

j Passiíva. Me. Dee Neservefond®s Konto . . Erneuerungsfonds-Konto. . Konto-Korrent-Konto: Kreditoren . Spezial-Reservefonds-Konto A Gewinn- und Verlust-Konto. Gewinn

1 330 575/91

Verlust-Konto.

E 200 000 54 000 146 894 56 12 330 |— 40 |— 3418/25 18 211/64

| | | |

434 894/45

Laut Beschluß der General-Versammlung kommen 6 °/6 des Aktienkapitals zur Vertheilung und es kann der Betrag gegen Auslieferung der Dividendenscheine be

i i der Kafse zu Usch vom 1A. Juli ab in Empfang genommen werden.

as Geschäftsjahr vom L, Januar 1896 bis 31. Dezember 1896,

M S 1 000 000 1 440|— 35 308/93 96 026/69 8 368/14 39 002/36 150 429/79 |

j en

1 330 575/91

31, Dezember |

Erzgebirgise Dynamitfabrik,

A

17 573 6 691 16 165 5 000 105 000

er Auffichtsrath,

Victor Hahn.

“M A 150 429/79

Credit. Gewinn aus div. Konten

150 429/79

Der Vorftand. G, Mengel.

h | A 150 429/79

\ | |

frem memen (n

150 429/79

Actien-Gesellschast, zu Geyer i. S.