1897 / 148 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Fünfte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Slaals-Anzeiger.

M 148, Berlin, Sonnabend, den 26. Juni 189T.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Genossenschafts-, Zeichen-, Muster- und Börsen-Registern, über Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-Bekanntmachungen der deuts<hen Eisenbahnen enthalten sind, ersheint au< in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deutsche Reih. (x. 1184)

: Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih kann dur alle Post - Anstalten, für Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli<h. Der Berlin au< dur die Königliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats- | Bezugspreis beträgt 1 M 50 #4 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4. Anzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden. Fnfertionspreis für den Naum einer Druckzeile 30 i

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reich“ werden heut die Nrn. 148A. und 148 B. ausgegeben.

mit dem Sitze zu Berlin und Zweigniederlafsung j mahungen erfolgen, wenn sie vom Vorstande er- zukünftige Vermögen der Braut die Natur des Vors Bekanntmachungen, lassen werden, in der für die Firmenzeichnung vor- : behalienen baben sell. wenn sie} Bromberg, den 21. Juni 1897.

Uebertrag . für S Laaeiang auf den Erkebensfall : 4) Dividenden an Deetierte: a. Prâmien 6 84 643,— a. gezahlt . ¿ è ß. Smnaiiun auf rüftändige Raten A, zurückgestellt Eis e ; D e M 88 536,62 5) Rükversicherungs-Prämie . . für v ae ar N C) Se 6) Sgt Pre REn : . für sonstige Versiherungen . .. Z —,— T) Bewe gs kosten e ; 2 L darunter BGAE für übernommene Rückversicherungn —-,— 8) Abschr Fee, im Jahres eric fe verg eiche unter Ziffer ) T E : M 11187,56 Fg A 101,80

a. auf Mobilien . . S E tietberträge : 20 819,55 b. auf uneinziehbare Außenstände E 500802 Vergütung der Rückversicherer

c. Kurêverluste auf verkaufte Effekten und Valuten. . —— “orn Son u 9) Prämien «Ueberträge . s L

190 798

“E L R De 0 ric R M T IN o O O G E B L me: a

32 007| 5 159/82 15 122/60

685,80 . gestundete Prämien . e e M | [19 Badi Meines: », rüdftändige Prämien und Zinsen E 2e E | Reserve für Außenstände .

13 000|—

. Kursgewinn aus verkauften Effekten 279,96 | 12) Sonstige Ausgaben: 1 740 9041/93 a. Grüntungsfonts-Zinsen-Antheil. . M 18 635,03 b. Gestundete Prämien (Uebertrag de 1895) . s R c. Rücständige Prämien (Uebertrag de 1895) . 265 513,96

d. Ausstebende Forderungen auf: a. Nahshuß (Uebertrag de 1895) pro 1884: A 33 470,55, pro 1889: Æ 21 795,94, pro 1892:

Summa

L Lebens- Versicherung. | M S Ausgabe.

| zu Pr vermerkt ftebt, cingetragen : Die Zweigniederlaffung ¿u Charlottenburg | ge|<riebenen Form, während dieselben,

E E E

R E I I S E E

E E

E

Ï

H F | A F A L A

1) Schäden aus den Ms a. gezahlt : b. zurü>gestellt 2) Schäden im Rechnungsjahre : 2. dur< Sterbefälle bei taa at “Persicheruigoa: a. gezahlt . é . 6. 52 649,30 Bi ¿urüdgestellt S0 M 61 19980

b. für Kapitalien auf den Erlebensfall: 6 29 590,

a. gezablt . i: : 2 zurü>gestellt L B00 860050,

c. Renten : . 6 17 639,80

S f. rucüdacfiellt U L 34643 „, 179836,23

d. fonftige fällig (parREns Versitherunge: a: A E 6. zurüdgestellt

3) Ausgaben für vorzeitig aufgelö te Ver erungen: ) G 5 geldh f ._ M 16 639,88

a. Nialause ; E b. rü>gewährte Prämien . L

4) Dividenden an E: á, gat. S —,— h zurügestellt C E A —,—- 5) Nückversicherungsprämien . E 6) Agentur-Provisionen. . 7) Ds (eins{ließlidh M 3586, 40 Arzthonorare) . (Näheres im Jahresbericht, vergl. unter 1V Ziffer 9) 83) Abschreibungen : a. auf das Se Ga Nenaus C df 5 38008 b. auf Mobilien .. e, c. auf uneinziehbare Außenstände S O DOOIOS d. Kursverluste auf verkaufte Effekten und Valuten ——

9) Prämien-Ueberträge .

10) Prämien-Reserve: a. für Kapital- Versicherungen auf den. Todesfall. . K 502,885,11 þ. für Kapital-Versfiherungen auf den Erlebensfall 336 916,23 c. für Renten-Versicherungen E,

11) Sonstige Reserven: Reserve für Außenstände . 12) Sonstige Ausgaben: A 0E DOS Ea A E P. Hypothekenzinsen auf dasselbe N c. Gründungsfonds-Zinsenantheil . . d. Gestundete Prämien En de 1895) i: e, Rückständige Prämien und Zinsen (Uebertrag de 1895)

13) Ueberschuß als Ueberirag auf das Jahr 1897 .

—_——

3 770,99 15 461,10 2 070/55 84 227,09 317 102,42

115 235/53

19 878/69

517/84 11 099/34 90 056/57

11 055/80 3115/58

981 391/64

53 090|—

422 63215 421/79

Summa

1 740 904/93

B. Juvaliditäts- und E, -Verficherungs- Verband. me. Invaliditäts-Versiherung. Nußht zur Zeit. Unfall-Versicherung. 1) UeVeriüge aus dem Vorjahre : Pramien- E Æ ,— De a Ce e S 17 957, [83 . Schaden-Reserve . . L 12484 . Gewinn-Reserve der mit Dividenden-Anspruc Ver- fiat E : Z i; Sontige Reserven: . Renten-Reserve . . ; 2. Reserve für Außenstände , L e y. Rest-Uebertrag des Vorjahres . . , I 1782007

2) Prämien-Einnahme: a. Prämien . A 27 881,02 5 658,43

b. Einzahluna auf rüdtständige Raten der Vorjahre . T : Á 412,40, pro 1894: 410 226,92 11 253,48

c. bezablter Nachshuß pro 1884: 316,15, pro 1889: 4298,01, pro 1892 darunter Prämien für übernommene Meri gerungen

3) d M ——

b. Miethserträge . . . S E S

4) Vergütung der Rückversicherer 5) Sonstige Einnahmen: a. bezahlte Konventionalstrafe pro 1884: #4 285,32, pro 1889: M 585,70, pro 1892: A 745,16, as, E M 18 092,29 .= h 19 708,47 „Policelosten =< » Aa 78,50 . gestundete Prämien . e O . rü>f#ändige Prämien und Zinsen 343,026,95 . Ausftehende Forderungen : a. auf Nahihuß pro 1884: 33 206,49, pro 1889: 21 497,93, pro 1892: Æ 22813 e pro 1894: M 36 298,91 . . E . auf Konventionalstrafe und „Zinsen: pro 1884: M 67 489,97, pro 1889: A 38 152,03, pro 1892: 6.33 859,50, pro 1894: 4 3844085 . . .= f. Kursgewinn aus verkauften Effetten o

113 816,31

177 942,35

. f

46 643/34

660 765 95

Summa

752 202 22

Invalititäs-Berfberur Rußbt zur Zeit. Unfall-Verf erung, Nu Schäden aus den E S. E. a e aa b. jurüdgeftellt . . A 2) Schäden im Rechnun slahre: gezahlt a. dur< Sterbefälle bei Todesfall- versicherungen ; b. für Kapitalien auf den Erlebersfall E . Renten :

M 11 053,66

2590, d 9

99,7 1) Jabres-Renten . L O , 15950 2) Wochen-Renten . 9203086, 331929

d. sonftige fällig gewordene Lerüberunger M 1045305 M 196909

3) Ausgaben für vorzeitig R fte f S a. Rüd>fäufe . L Sia —,— b. rüdgewährte Prämicr e S S

697,04 | zurüdgeftelt

M 82.62 |

11 750/70

Uébertrag

A6 23 22D, 47, pro 1894: M 47 E A Konventionalstrafe und Zinsen (Uebertrag de 1895) pro 1884: M 65 809,40, pro 1889: M 37 327,96, pro 1892: M 33 948, 82, pro 1894: M 54 162,66

13) Uebers<uß als Uebertrag auf das Jahr 1897 .

e 125 541,32

190 548 84

Summa

607 549/38 296 72

S Verwendung mes BARTORR E 1) An die Kapital-Reserven . ; 2) Tantième an: a. Aufsichtsrath b. Vorstand i: c. Generalbevollmächtigten A. A 3) An die Af tionäre oder Garanten 4) An die Versicherten . 5) Andere Verwendungen und zwar:

auf das Jahr 1897 .

a. aus Lebens-Versicherung zum Uebertrag auf das Jahr 1897 ; b. aus Invaliditäts- und Unfall- M ERaE Es Ms Uebertrag

Bilanz am 31. Dezember 1896, Activa. 1) Antheilshein-Wechsel .

hörige Solawe<hfel . 2) Grundbesitz: Gesellschaftshaus

3) Ovpothelai. . : 4) arlehne auf Werthpapiere ë 5) Werthpapiere:

Staatspapiere .

6) Darlehne auf Policen .

7) Kautions-Darlehne an versicherte Beamte 8) Reichsbankmäßige Wechsel. . .

9) Guthaben bei Bankhäusern .

10) Gutbaben bei anderen Versicherungögeselfchaften ¿ 11) Rückständige Zinsen aus D ¿ s: ; 12) Ausstände bei Agenten . s:

13) Gestundete Prämien:

a. der Lebens-Versicherung

Versicherungs-Verbandes . . c. Konto- Korrentbuh-Guthaben d. Auëstehende Forderungen auf:

pro 1892: 22 660,91, pro 1894: 35 415,91

. Depots .

(Näheres im Jahresberichte, vergl. unter IV Ziffer 10)

b. des Invaliditäts- und Unfall- Berficherungs-8 Verbandes .

14) Baare Kasse . 15) Inventar und Dru>sahhen 16) Sonstige Aktiva und zwar: a. Rüdständige Prämien und Zinsen der Lebensversiherung . b. Rüdftändige Prämien und en des idt und è Ünfall-

zurü>gegebene, zu den pro 1896 ausgelooften Antheilscheinen ge

(Berlin, Könt ¿ggrägerstr. 70, Mieth8zins: Ertrag M 20 319, 9,55)

a. Nadshuß pro 1884: #4 33 156,51,. pro 1889: M 21 395,60

ß. auf Konventionalstrafe und Zinsen pro 1884: 467 430 55, pro 1889: M 38 001,03, pro 1892: A 33 698,09, pro 1894: - 38 S 63

diicaa

362 205/44

339 832| 31 26 113/01 |

112 628/93

177 266 35 289/48

106 875|— 533 01815

98 980|— 123 4031/09 219 20

PasSivVva:

1) Gründungsfonds : 757 Stü> Antbeilsheine à #4 600 . 1896 «ausgelooite 10 Antheilsheine à A 600.

2) Kabitalreservefonds ; 3) Epeniar: Neserven: . Reserve der Leibrenten . . b. Reserve für Aufßenstäude der ‘Lebens- Versicherung .

Verbandes . a. Renten-Referve 4) Schhaden-Neserve; a. der Lebens-Versiherung . b. des Invaliditätë- und Unfall- Versicherungs- Verbandes .

5) Prämien-Ueberträge : a, der Lebens-Versicherung

6) Prämien-Reserve der Lebensversiherung : a. für Kapitalversiherungen auf den Todesfall . b. für Kapitalversiherungen auf den Selebegsali c. für Renten-Versicherungen s Gewinn-Reserven der Verficherten . . Guthaben anderer Versicherungsanftalten bezw. Dritter Baar-Kautionen . ) Sonstige Passiva und ¡war : , Konto-Korrentbuh-Schulden . . Hypotheken . . . Unerhobene Gründungsfonds-Zinsen

als Uektertrag auf das Jahr 1897 .

31. Dezember 1896.

Berlin, den Zuni 1897. Der Direktor :

und richtig befunden.

von Maltigt. Vorstehende Bilanz ift vou uns ge stimmend gefunden worden, Berlíiu, den 14, Funi 1897.

Carl Caesar. Otto Dreyer.

b. des Invaliditäts- und Unfall-s Versicherungs-Verbandes Í

c. Reserve für Yuyeusiäute E E A Unfall Versiherungt-

. Vebershuß der Lebens-Versicherung als Hebertnog auf ‘das Jahr 1897 | . Uebershuß des Invaliditäts- und Unfall - BEFIIEORNE Sa

Summa

r. G. A. NAELCIOErE Geprüft auf Grund des $ 17, “Abschnitt 3 , und des $ 39 des Ersten Nachtrags zum Statuk

Der Verwaltungsrath.

von Eltefter. Freiherr zu Putlig. Leist. Bertram. vrüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern übercin-

Die Revisionskommission,. Marx Urban.

15 122/60

. |__141 590/30|

121/79

3 115/58

502 885/11 336 916/23

j

54 357/04 395 700|— 11 389!

73 196/43 22 166/13 18 2381

j f | f |

981 391|

461 446/54

718 51

296/72

2 005 357/43

betreffend die zur Veröffentlichung der Handels= 2c. Register-Einträge bestimmten Blätter.

KeetmanshcopRP. Beschluß. [21646] Die nah Artikel 13 des Handelegeschbuches er-

forderlihen Bekanntmachungen von Eintragunçen in ?

das Handelsregister des unterzcihneten Kaiferlicen Gerichts werden im Jahre 1897 im Deuticen Kolonialblatt, im Reichë-Anzeiger, in der zu Johannesburg erscheinenden „Süd- afrikanischen Zeitung“ erfolgen. Keetmanshoop, den 20. Januar 1897. Der Kaiserlide Richter für den Südbezirk.

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge über Aktiengesellschaften und Kommanditgesellschaften auf Aktien werden nah Eingang derselben von den betr. Gerichten unter der Nubrik des Sitzes dieser Gerichte, die übrigen H Handel8- registereinträc ge aus dem Königreißh Sachsen, dem Königrei<h Württemberg und dem roßherzog- thum Hessen unter der Nubrik Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentlicht, die beiden ersteren wöchentlih, Mittwochs bezw. Sonn- abends, die leßteren monatli. [21831]

Berlin. Handelsregifter des Königlichen Amtsgerichts x zu Berliu.

Laut Verfügung vom 22. Juni 1897 is am 23. Juni 1897 Folgendes vermertt :

In unser Gesellschaftsreaister ist unter Nr. 6508, woselbft die Handelsgesellschaft :

Carl Ernft & Co. mit dem Sitze zu Berlin vermerkt sieht, ein- getragen : Der Gesellschafter Ernst führt nur die Vor- namen Carl August Hermann.

In unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 8458,

woselbst die Handelsgesellschaft: M. Jacob mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, einge- tragen :

Die Gesellschafter :

Margarethe Crobn, geb. Jacob, Adolf Iacob, Gertrud Crohn, geb. Jacob, Georg Iacob, Frieda Jacob sind aus der Handelsgesellschaft ausgeschieden. Die Gesellschafter der hierselbst am 1. Juni 1897 begründeten offenen Handelsgesellschaft : __Kalläne & Herzberg sind die Kaufleute : Otto Kalläne und Hermann Herzberg, beide zu Berlin.

Dies is unter Nr. 17159 des Gefellschafts- regifters eingetragen worden.

In unser Gesellschaftsreaifter ift unter Nr. 4516, woselbft die Handelsgesells<aft :

_S. Sonuenberg Nachf. mit dem Siye zu Berlin vermerkt steht, ein- getragen :

Die Gesellschaft ift dur gegenseitige Ueber- einkunft aufgelöft.

Fräulein Bertha Ze<hlin zu Berlin seßt das Dae unter unveränderter Firma ort. Vergl. Nr. 29 605 des Firmenregisters.

Demrächst ift in unser Firmenregister unter Nr. 29 605 die Firma:

H. Sonueuberg Nachf. mit dem Sitze zu Berliu und als deren Inhaberin S Beriha Zechlin zu Berlin eingetragen worden

Fn unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 16 403,

wofelbst die Handelsgesellschaft : Schuppe & Augustin mit dem Sige zu Berlin vermerki ftebt, ein- gztragen: Die Gesellschaft ist tur< gegenscitige Ueber- cinkunft aufgelöft.

Der Kausmann Herrmann Augustin zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort.

Vergl. Nr. 29 606 des Firmenregisters.

Demnächst is in unser Ficmenregister unter Nr. 29 606 tie Firma:

Schuppe & Augustiu mit dem Siye zu Berlin und als deren Inhaber ber Kaufmann Herrmann Augustin zu Berlin ein- getragen worden,

Sn unfer Firmenregister ift unter Nr. 29 607 die Firma:

Bruno Kantorowicz mit dem Sitze zu Berlin und als deren Inhaber der Kaufmann Bruno Kantorowicz zu Berlin ein- getragen worden.

In unser Firmenregister is unter Nr. 10 443, wo- selbt die Firma:

Oswald Nier Aux caves de France mit dem Sihe zu Berlin und verschiedenen Zweigniederlassungen vermerkt steht, eingetragen :

n Königsberg i. Pr. ist elne Zweignteder- lassung errichtet.

In unser Firmenregister is unter Ir. 20 781, wo- selbs die Firma:

Schuster & Busfleb

ift aufgegeben. Die hiesige Handelêsgesellscaft : H. F. Fetschow & Sohu (Gesellshaftereaister Nr. 14024) hat dem Kauf-

: mann org Ferdinand Müller zu Lichtenb: rg derart : Kollektivprotu

ra ertheilt, daß er g-meinfam mit einem andern Kollektiv-Prokuristen cie Firma vertreten kann.

Dies if unter Nr. 12206 des Prokurenregisters eingetragen worden.

Die Prokura des Ernft Stolze für die vorgenannte Handelsgesellschaft ift erloschen, und ist deren Löschung unter Nr. 9846 des Prekurenregisters erfolgt.

Gelöscht sind :

Firmenregister Nr. 27 545 die Firma : Wohlgemuth's Vuchhandlung (Wilh. Schultze.)

Firmenregister Nr. 7367 die Firma:

S. Maraffe. ;

Prokurenregister Nr. 11 234 die Prokura des Bruno Ernft Alfred Zoozmann für die Firma :

Bruno Dohme.

Berlin, den 23. Juni 1897.

Abibeilung 90

Königliches Amtsgericht I.

Berlin. Handelsregifter [21832] des Köuislichen Amtsgerichts I zu Berlin, Zufolge Verfügung vom 22. Juni 1897 ift am

23, Juni 1897 in unser Gesellsdaftsregistcr einges

tragen :

Spalte 1. Laufende Nr. 17 158.

Spalte 2. Firma der Gesellschaft : Musikwerke Syftem Pietschmann, Gesellschaft.

Spalte 3. Siß der Gescllschaft : Berlin.

Spalte 4. Rechtsverhältnifse der Gesellschaft :

Die Gesellschaft ift eine Aktiengesell]<aft.

Der Gesellschaftsvertrag datiert vom 15. Juni 1897.

Gegenftand tes Unternehmens ist: Die eun, Erweiterung und Fortführung der der Berliner Musi inst: umentenfabrik Act. Ges. vorm Ch. F. Pietsch- mann & Söhne in Liqu. zu Berlin gehörigen Musik- instrumentenfabrifk.

Das Grundkapital beträgt 570 000 A Dasselbe ist eingetheilt in 570 auf jeden Inhaber und je über 1090 Æ lautende Aftien.

Die Gründer haben sämmtliche Aktien übernommen.

Der Aftionär Kaufmanu Ferdinand Piets<hmann zu Berlin bringt na< näherer Maßgabe $ 43 des Gesell iscaftsvertrages auf das Grundkapital in die Gesellschaft ein:

a. Das zu Berlin in der Fehrbelliner-Straße Nr. 45 belegene, im Grundbuche des Königlichen Amtsgerichts I zu Berlin von den Niedershön- bausener Parze ellen Band 11 Nr. 459 verzeichnete Grundstü mit sämmtlihem Zubehör,

b. seine Rechte aus dem von ihm mit den Ligui- datoren der Berliner Musikinstrumentenfabrik Act. Ges. vorm. Ch. F. Pietshmann & Söhne in Liqu. am 15. Juni 1897 geschlossenen Vertrage, inhalts dessen er das ganze zur Zeit vorhandene Vermögen der genannten Afktiengesells<aft (Aktiva und Paffiva), soweit es nit dritten Personen gehört, nah Meaß- gabe der per 1. Mai 1897 aufgenommenen Inventur übernommen hat. Diese Nechte erslreden si< insbesondere auf die Ueber- tragung folgender Gegenstände : 1) zweier Dampsmaschinen, 2) einer Dampfheizungs-, Dampf- fod- und Tranêémissions8anlage, Gaseinrichtung, Feuerlösheinrihtung, 3) sämmtlicher zur Musif- instrumentenfabrikation erforderligen Maschinen, Schlosserei, Klempnerei, Buchdruderei, Härteanlage, 4) Werkzeugen, 95) Utensilien, 6) Originalnoten, 7) zwanzig Patenten, Lizenzen, vierzig Georauchs- mustern, Waarenzeichen u. dergl, 8) Modellen, 9) Holzvorräthen, Rohmaterialien, Waarenvorräthen, 10) Fuhrwerk.

Für diese Einlage is dem Inserenten der Betrag von 420 als volleingezahlt angesehener Aktien der Gefellshaft gewährt worden.

Der von dem Aufsichtsrathe zu bestellende Vorstand besteht aus Einer Person oder aus mehr Mitgliedern. Es können auch stellvertretende Vorstandsmitglieder bestellt werden. Diese haben mit wirllihen Voc- standsmitgliedern glei<he Vertretungsbefu A

Alle Bekanntmachungen, Urkunden und Erklärungen des Vorstandes sind für die Gesellshaft verbindlich, wenn sie mit der Firma der Gesellschaft unterzeichnet find und, sotern :

1) der orstand aus Einer Person besteht, ent- weder

a. deren Unterschrift oder b. diejenige eines Puiofkuriften, fofern aber

2) der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, entweder

8. e Unterschrift zweler Vorstandsmitglieder, oder

b. die Unterschrift eines Vorstandsmitgliedes und eines Prokuristen, oder

c. die Unterschriften zweier Prokuristen tragen.

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt durd) ôffentliche, e 21 Tage vor dem Ver- sammlungstage zu erlassende Bekanntmachung.

ba ist das Datum des die Bekanntmachung

Deutsche Actieu-

enthaltenden Blattes und der Tag der Versammlung '

ni<t mitzurehnen.

efffentlihe Bekanntmachungen erfolgen im Deut- schen Neichs- und öniglih Preußischen Staats-Anzeiger.

Die von der Gesellshaft ausgehenden Bekannt-

vom Aufsichtsrathe erlassen werden, mit den Worten : j „Der Aufsichtörath“ und der eigenhändigen Unter- | schrift des Vorsißenden oder seines Stellvertreters zu unterzeichnen find. Die Gründer der Gesellschaft sind: 1) der Kaufmann Ferdinand Pietsch- mann, | 2) der Kaufmann August Heiden- fohn, zu Berlin. 3) T Musikinftrumentenbhäntler Richard Martienfss-n, 4) der Kaufmann Heinrich Harms, 5) der Papierhändler Guftav Lanzke, Den ersten Aufsichtêrath bilden : 1) der Stadtverordnete Franz Prebel zu Berlin, 2) der Rentier Rudolf Trübe zu Schöneb erg, 3) der Fabrikbesißer Bruno Röbrc>ke zu Berlin, á) dee Kaufmann Wilhelm Kyrieleis zu Schône-

erg. iris der Gesellschaft ift: der Kaufmann Emil Nittner zu Berlin. Berlin, den 23. Juni 1897. Königliches Amts8geri <t I. Abtheilun g 89. E G NE: Harz. [21655] Bd. 1 S. 69 des ktesigen Handelsregisters ist heute bei E ‘Firma E. Sommerfeld, Manufaktur- und Leinenwaarenges&äft, Inhaberin Handelsfrau Emma Sommerfeld, geb. Vogel, eingetragen, daß der Siy der Firma ant 1, Ari 1897 Von Blankenburg a. D. nah Neu-Weifensee bei Berlin verlegt worden und die dem Ehemann Carl Sommerfeld ertheilte Prokura erloschen ift. Vlankeuburg, den 5. Juni 1897. Herzogliches Amtsgericht. Steinmeier.

Braunschweig-. [21660] Bei der im Handelsregister Band VI Seite 325 eingetragenen Firma: Adolph Bruhn ist heute vermerkt, daß der bisherige Firmen-Inhaber, Kaufmann Fohann Adolph Bruhn, das unter der obigen Firma betriebene Handel#geshäft ohne Aktiva und Paffiva, jedo< mit dem Rechte zur Fortführung der Firma an die Kaufleute Otto Martinius und Albert Mattern, beide hiefelbft, abgetreten hat. Braunschweig, den 23. Juni 1897. Herzoglides Amtsgericht. Wegmann. Bremerhaven. Bekanntmachung. [21661] , In das biesige Handelsregister is heute einge- ragen : Joh. C. Tecélenborg, Bremerhaven.

Am 31. Mai 1897 is die ofene Handelsgesell- schaft aufgelöst und die Firma erloschen.

Die Liquidation hat bereits stattgefunden.

Bremerhaven, den 22. Juni 1897.

Der Gerichtsschreiber der Kammer für Handelssachen : Trumpf. reslau. Bekauntmachung. [21662]

In unser Gesellschaftsregister ist heut unter Nr. 3144 die Gesellschaft Continentale Viscose Co. Gefelischaft mit beschräukter Haftung mit dem Siße zu Breslau und folgenden Yechts- verhältnissen eingetragen worden :

1. Die Gesells<haft ift eine Gesellshaft mit be- s{<ränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag datiert vom 3. Mai 1897 und befindet sih in Ausfertigung. in etnem Beilageband.

II. Gegenstand des Unternehmens ift die Ver- werthung der Patentrehte des Viscose Syndicate Limited zu London tin Viécose und Viécoid, soweit sle die Gefellshaft erwerben wird, und der damit im Zufammenhang stehenden Geschäfte.

111. Das Stammkapital beträgt A 45 000, i. W. Fünfundvierzigtausend Mark.

I1V. Die Geschäftsführer sind die jedesmaligen Mitglieder der offenen Handelsgesellshaft Gebrüder Kolker, derzeitig: _

a. Kaufmann Hugo Kolker,

b. Kaufmann Bruno Kolker,

c. Kaufmann Hugo Naphtali, sämmtli zu Breslau.

Willenserklärungen und Zeitungen sind für und gegen die Gesellschaft verbindlih, wenn sie au<h nur von einem Geschäftsführer abgegeben sind, sodaß jer (e! iialida G zur Vertretung der Gesellschaft efug

Breêlau, den 21. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht. Bríieg. 121663]

Fn unser F itgenvegier ist heute unter Nr. 533 die Firma A, Thiel und als deren Sebaber der Gastwirth August Thiel zu Brieg, als Ort der Nieder- lassung Vrieg cingetragen worden.

Brieg, den 22. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

Bromberg. Bekauntmachung. [21664} In unser Negister zur Eintragung der Ausschließung cheliher Gütergemeinschaft i} heute unter Nr. 363 vermerkt worden, daß der Kaufmann Max Klein in Bromberg für gs Ehe mit Pauline, geborenen Dickert, dur< Vertrag vom 17. Oktober 1895 die

Königl: che s Amtsgericht.

Dessau. [21667] Handelsriterlihe Bekanntmachuug.

Auf Fol. 1168 unseres Handelsregisters ift zufolge Verfügung vom 22. Juni cr. eingetragen worden:

e Maschiunenbau- und MWMetalltu<hfabrik, Aktiengesellschaft“ in Naguhn, errichtet dur Gesellschafts. Vertrag vom 4. Mai 1897. Die Ge- sellschaft hat ihren Siß in der Stadt Raguhn in Anhalt. Gegenstand des Unternehmens ift der Bes trieb der Metalltuchfabrifkation, Metall-Locherei und Maschinenfabrikation, insbesondere der Erwerb und Fortbetrieb des Fabrikgeshäftes der Firma Gottl. Heerbrandt in Raguhn. Die Gesellschaft kann si< an anderen Unternehmungen derselben Branche be- theiligen.

Das Grundkapi tal der Gesellshaft beträgt 1 500 000 \# eine Million fünf Hunderttausend Mark und besteht in 1500 auf den Inhaber lautenden Aktien zu je 1000 M ein Tausend Mark.

Der Vorstand der Gefellschafi besteht aus einem oder mehreren vom Aufsichtsrathe zu ernennenden Mitgliedern. Eine Stellvertretung des Vorstandes fann ter Aufsichtsrath aus seinen Mitgliedern an- ordnen. Die Zeichnung der Firma der Gesellschaft geschieht, wenn der Vorstand nur aus einer Person besteht, dur diese, wenn er aus mehreren Perfonen besteht, dur<h zwei Zeichnungsberechtigte.

Die Berufung der Generalversammlung erfolgt dur den Aufsichtêrath oder den Vorstand dur ein- malige Bekanntmachung, wel<he mindestens 17 Tage vor dem Tage der Versammlung erfolgen muß.

Die Bekanntmachungen der Gesells<haft werden dur< den Vorstand odcr den Aufsichtsrath im Reichs-Anzeiger bewirkt.

Die Gründer der Gesellschaft sind:

1) der Kommerzien-Rath Leopold Zeyen in Raguhn,

2) der Kommerzien-Rath Hugo Hoesch in Dresden,

3) der Direktor Carl Eswein in Ludwigshafen,

4) der Dr. jur. Friß Clemm in Berlin,

5) der Kaufmann Carl Sauerland in Raguhn.

Die Gründer haben sämmtlihe Aktien über- nommen. Der Mitgründer 2c. Zeyen übereignet und überträgt der Gefellschaft :

a. seine im Grundbuße von Raguhn Band V Bl. 203 geführten Grundstü>e:

la. Wobnhaus mit Zubehör P. 8. K. I. 10 bis I. 14 von 3277 qm,

1b. Separationsplan im Jahrfelde K. I. 83 von 0,2121 ha,

S Separationsplan an der Pflanzung K. I. 211 voa 0,0794 ha;

L die Grundstücke Grundbuch Kle>ewiy Band I

1) “Îerplan im 0,1620 ha,

2) A>erplan im 0,1120 ha;

c. die Grundstü>e Grundbu NRaguhn Band V B1. 205:

1a. Wohnhaus mit Zubehör P. 7. 137 K. I. 9a. von 0,1830 ha,

1b. Separationsplan an der Eisenbahn K. I. 182 von 0,2779 ha;

d. die Grundstücke Grundbuh Raguhn Band V Bl. 206:

1) Garten mit Hausbaustele K. 1. 9b. von 0,8411 ha,

2) Wohnhaus mit Angebäuden und Garten P. 1. Bi L R: I. Tabor 00610 Ha,

3) Feldgartenplan in den Vordergärten K. X. 10a. Don LCOg1 Bé:

E Grundstücke Grundbu<h Raguhn Band IIx Bl. 138:

1) Gartengrundstü> K. I. 6 von 0,0255 ha und R. L O boi OO007T Ha,

2) Wohnhaus nebst Zubehör P. B. 5 K. 1. 7 von 0, 0184 ha,

3) Feldgartenplan in den Vordergärten mit darauf errihteter Getreidesheune B. 226 K. I. X. 11 von 1,1702 la

4) Wohnhaus nebst Zubehör P. B. 13 K. 1. 19 von 0,0071 ha;

f. Grundstüde Grundbu} Raguhn Band VII Blatt 317:

Ad><erplan, Kabeln K. 1. 268 von 2,2992 ha ;

g. Grundstüde Grundbu} MRaguhn Band VItI B]. 355:

1) Ad>erplan in den Werdergärten K. k. X. 12 von 1,3844 ha,

2) Gartenplan im Wertec K. I. X. 1,3844 ha;

h. Grundstüde Grundbu} MRaguhn Band VUll Bl. 399:

Baustellenplan K. 21721 von 0,5099 ha mit den darauf errihtcten Wohnhäusern mit Zubehör Nr. 1, 2, 4 und d;

î. Garten K. 1. 8 von 0,0184 ha Grundbuch Raguhn Band 1X Bl. 401;

k. Gartengrundstü>k Grundbu Ragubn Band 11 Bl. 139 P. 3, 4 K. 1. 31.4 von 0,0454 ha:

1, Grundbu NRagubn Band Ul Bl. 144:

1 a. Wohnhaus mit Zubehör V. 10 B. 10 K. 1. 16 von 0,0156 ha,

l b. Separationsplan an der Pflanzuug K. Nr k. 212 von 0,0858 ha.

Mitübertragen sind das gesammte Grundstück9«

Séegarten K: L 18k von

Scegarten K. I. 194 von

13 von

Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes mit der Maßgabe ausgeschlossen hat, daß das eingebrachte und '

und Fabrikl-Zubehör, insbesondere alle Geschäftü« einrihtungen, Vorrichtungen, Mask(@inenanlagen,