1897 / 149 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E S

E E I G Ra D M

E E E

E E e E E I

aa E

|

sein und als Sontergut des beibringenden Ebetheils betrachtet und behandelt werden foll.

3) Zu O.-Z. 641, betr. die Firma „Fr. Bürgelin vormals C. F. Hofheiuz in Bruchsal“. Der Inhaber ift seit 24. Mai 1897 vereheliht mit Rosa,

eb. Sandfuchs, von - Wolfach.“ Cbevertrag d. d.

olf:<, den 22. Mai 1897, wona jeder Theil 50 4 in die Gemeinschaft einwirft, alles weitere beweglie und unbeweglihe Vermögen, welches in die Ghe cingebradt is oder während der Che dur Erbschaft oder Schenkung erworben wird, mit den darauf haftenden Schulden von der Gemeinschaft ausges<lofsen bleibt.

Bruchsal, den 16. Juni 1897.

Gr. Amtsgericht. Mayer.

Burg, Bez. Magdeburg. [21908] Jn unserem Firmenregister ift heute sub Nr. 491 der Kaufmann Max Badewißz zu Burg mit dem Orte der MederlaTeng daselbft unter der Firma Max Badewitz eingetragen. Burg, den 24. Juni 1897. Königliches Amtsgericht.

Charlottenburg. [21909] In das Firmenregister ist heute bei der unter Nr. 652 eingetragenen Firma „A. Cohu“ vermerkt, daß die Firma erloschen ist und gleichzeitig die unter Nr. 147 des Prokurenregisters für den Kaufmann Fakob Cohn eingetragene Prokura zur Zeichnung obiger Firma gelöst. : Charlotteuburg, den 21. Juni 1897. Königliches Abtheilung 14.

mtsgeriht.

Dargun. [21666]

In das hiesige Handelsregister is heute zufolge Nerfügung vom 23. d. M. Fol. 26 zu Nr. 33, betr. die Firma F. Gere zu Dargun, in Kol. 3 ein- getragen :

Die Firma ift erloschen.

Dargun, den 24. Juni 18397. ;

Großherzoglihes Amtsgericht.

Dinslaken. Sandel®rcegifter 121910] des Königlichen Amtsgerichts zu Dinslaken. Unter Nr. 17 tes Gesellshafteregisters ist die am 26. November 1895 unter der F rma Heisterkamp «& Cie ertichtete offene Handlsgeselshaft zu Dins- lafen am 25. Juni 1897 cingetragen, und find als Gesellschafter vermerkt: A 1) der Wirth Wilhelm Heinrich Stroer zu Alstaden, 2) der Ziegeleibefißer Robert Heisterkamp zu Dinslaken. j Die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, hat jeder Gefsellschaster.

genannt

DüsseldoerLs. j [21911]

Bei der unter Nr. 1849 des Gesellschaftsregisters eingetragenen Aktiengesellshafi in Firma Düfsel- dorfer Eiscuwerk vormals Senff & Hcye hier ist nahgetragen :

Dur Beschluß der Generalverfammlung vom 1. Juni 1897 hat das Statut folgende Veränderungen erfahren. Die Firma lautet „Düsseldorfer Eifeu- werk Aktieugesellschaft“\. Der Vorstand bestebt aus einem cder mehreren Mitgliedern. Zu Stell- vertretern kann der Aufsichtsrath für einen im voraus bestimmten Zeitraum einzelne seiner Mitglieder er- nennen.

Alle die Gesellschaft verpflihtenden Erklärungen müssen für den Fall, daß der Vorstand nur aus cinem Mitglied besteht, von diesem bezw. dem Stell- vertreter oter den Kollektivprokuristen abgegeben werden.

Besteht der Vorstand aus zwei oder mehreren Mitgliedern, so müssen alle die Gesellschaft ver- pflihtenden Erklärungen

2. entweder von einem Mitglied des Vorstands, oder

h von zwei Mitgliedern des Vorstandes ordent- lichen oder Stellvertretern —, oder

c. von einem Mitglied des Vorstandes in Gemeinschaft mit einem Prokuristen abgegeben werden. E

Die Beschlußfassung darüber, daß ein Mitglied des Vorstandes zur Vertretung und Zeichnung allein berechtigt ift, steht dem Aufsichtsratl; zu. i

Die Zeichnung der Firma geschieht dur< Bei- fügung der Unterschrift des Zeichnenden zur Firma. Bekanntmachungen des Vorstandes erfolgen in der Form der Firmenzeichnung.

Die Generalver)jammlung findet an dem vom Aufsichtsrath innerhalb der Rheinprovinz zu be- stimmenden Orte statt. Die Berufung erfolgt dur die zu derselben bere<tigten S neR unter Angabe des Zwe>s spätestens zwei Wochen vor dem Ver! sammlungstage. Diesen und ten Tag der Bekannt- machung nicht mitgereänet.

Düsseldorf, den 23. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

Ehrenbreitstein,. [21668] Sn unser Gesellschaftsregister ift heute unter Nr. 42 die Aktiengesellshaft Fabrik feuerfester und säurefefter Produkte mit dem Sitze in Vallendar am Nhein eingetragen worden. Zweigniederlassung hat dieselbe in Wirges bei Koblenz, au< ift der bishezige Siy der Gesellshaft in Bad Nauheim als Zrireigniederlafsung beschlossen worden. Der Geiellichaftsvertrag. ist vom 2. Februar 1891 und der Nachtrag vom 13. Juli 1891. Gegenftand des Unternehmens ift die Erzeugung und der Verkauf von feuerfesten und \säurefesten <hemis: tecnischen Produkten, keramishen Erzeugnissen, Glaswaaren jeder Art, Herstellung von feuerfesten und säurefesten Anlagen für alle Zwc>e im Jn- und Auslande, sowie Gewinnung und Verkauf von Thon, Quarzit, Mineralien und Mineralwasser u. \. w. Das Grund- Kapital bcträgt drei Millionen Mark, eingetheilt in 3000 auf den Inkaber lautende Aktien zu je 1000 : Der Vozrstand der Gesellschaft besteh: aus einem oder mehreren Direktoren, welhe vom Aufsichtérath bestellt werden. 7 Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur den Deutschen Reichs-Anzeiger. Die Be- rufung der Generalversammlung der Aktionäre findet ebenfalls dur< ten Deutschen Reichs-Anzeiger statt. Alleiniger Voistand der Gesellschaft ift als Dircïtor der Ingenieur und Chemiker Leo Otto Boeing zu Mallendar a. Rh. | 31s ftellvertretetende Direktoren sind bestellt :

2) der Ingenieur Emil Boeing ebenda,

3) Kaufmann Karl Gecrwin in Vallendar

4) Chemiker Dr. Christian Dralle in k 5) Kaufmann Heinri Arndt daselbft,

ferner als Prokuristen: Î

J hilipp Stamm in Bad Nauheim,

2) Karl Kersting in Bad Naußeirn,

3) Albert Boede>er in Vallendar,

4) mann Rumpf daselbft,

5) Erkbard Stich in Wirges. : Der Vorstand vertritt die .Gesellshaft geribtlih und außergerihtli<. Dur Beschluß der General- versammlung vom 15. Juni 1897 ist der bezügliche $ 18 Abf. 3 ter Statuten dahin abgeändert, daß zur Gültigkeit der Firmenzeihnung die Unterschrift des Vorstandes oder ¿weier Direktoren oder eines Direktors und eines Prokuristen erforderlich ift.

Die Mitglieder des Aufsichtsraths find:

1) Rechtsanwalt Justiz-Rath Dr. Reay in Gießen,

2) Baron D’Ablaing von Giesenburg in Benk-

bergen-Soistbergen, Nieterlande,

3) Direkkor Ernst Boeing în Amsterdam,

4) Geheimrath Dr. Tuchen in Berlin,

5) Dr. Th. Tuchen in Halle a. d. S. _ Bei Beschlußfaffung über die Verlegung des Sitzes der Gesellshaft in der Generalversammlung vom 28. Juli 1896 ist Bad Nauheim neben Wirges als Zweigniederlafsung bestimmt. _ Ehrenbreitstein, den 22. Juni 1897.

Die Prokura des Edmund für die Fkrma

Königsberg, Pr. Saude ifter. [21923] Die Kaufleute Carl und Mat Meyex zu Königs- berg i. Pr. haben am hiefigen Orte eine ofene delsgesellshaft unter der Firma „Gebr. Meyer“ begründet. Die Gesellschaft hat am 1. April 1897 begonnen. s

Dies if in unser Gesellschaftêregifter unter Nr. 1192 am 18. Juni 1897 eingetragea. Köuigöberg i. Pr., den 18. Juni 1897.

Königliches Amtsgerict. Abtheilung 12.

Königsberg, Pr. Sandel8regifter. [21922] Der Kaufmann Hugo Schulz zu Königsberg hat für seine Ebe mit der verwittweten Frau Kaufmann Amalie Sander, geb. Erdmaun, dur< Vertrag vom 12. Juni 1897 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen. 5

Dem eingebra<ten Vermögen der Ehefrau und allem, was fie später dur< Erbsaft, Geschenke, Glüdsfälle oder fonst erwirkt, ift die Eigenschaft des vorbehaltenen Vermögens beigelegt. 5

Dies ift zufolge Verfügung vom 18. Juni d. u A an demselben Tage unter Nr. 1497 in das Regifter über Auës(liezurg der ehelih:n Gütergemeinschaft

Königliches Amtsgericht.

Elberfeld. Befanntmachung. [21912] In unser Firmenregister ift heute bei Nr. 3796, woselbst die Firma Gebrüder Wolff mit dem Sigze zu Elberfeld vermerkt steht, eingetragen worden : Die Firma ist erloschen. Elberfeld, den 23. Juni 1897,

Königliches Amtsgericht. 10 c.

Elberfeld. Befauntma<hung, [21913] In unser R ist heute bei Nr. 4322, woselbst die Firma Otto Rein mit dem Sitze zu Elberfeld vermerkt steht, eingetragen worden : Die Firma ift erlcschen. Elberfeld, den 23. Juni 1897. Königliches Amtsgericht. 10c.

Geestemünde. Befanntmachung. [21914] Auf Blatt 311 Band I bezw. Blatt 450 Band I1 des biesigen Handelsregisters ift heute zu der Firma: Joh. C. Tecflenborg zu Geeftemünde (Zweigniederlassung) eingetragen : / j / Die ofene Handelsge fellschaft ift aufgelöst. Die Firma ift erloschen. Die dem Johann Wilbelm Heinri<h Baars er- theilte Prokura ist erloscen. Geestemünde, den 23. Juni 1897. KönigliGßes Amtsgericht. 1. Grünberg, Schles. [21915] Bekauntmachung. i In unserm Firmenregister ift heute die urter Nr. 195 eingetragene Firma „A. Werther“ gelöscht worden. Grünberg, den 23. Juni 1897. Königliches Amtsgericht.

Hagen, Westf. Sandelêregifter [21917] des Königlichen Amtsgerichts zu Hagen i. W. Die unter Nr. 636 des Gesellschaftsregisters ein- getragene Firma Dietze & Koopmaun zu Hagen ist gelös\<t am 24. Zuni 1897.

Hagen, Westf. Sandelëregifter [21916] des Königlichen Amtsgerichts zu Hageu i. W. Die Wittwe Schloßrabrikant Carl Friedrich Schröder zu Volmarstein hat für ihre zu Volmar- ftein bestehende, unt:r der Nr. 983 des Firmen- registers mit der Firma C. F. Schröder einge- tragene Handelsniederlaffung den Kaufmann Wilbelm Hinderkotite zu Volmarftein als Prokuriften bestellt, was am 25. Juni 1897 unter Nr. 499 des Pro- kurenregisters vermerkt ift.

Haile, Saale. [21918] In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 747 die Aktiengesellshaft „Spar- uud Vor- \<ufß bauk“ mit dem Sitze zu Halle a. S. ver- merkt steht, ift eingetragen: Der Direktor Friedrih Albrc<t zu Halle a. S. ist aus dem Vorstante ausgeschieden, und ift an defsen Stelle in der Generalversammlung vom 21. Juni 1897 der Prokurist Walter Fuß aus Magdeburg zum Vorstandêmitglied gewählt. t Der Vorstand besteht daber gegenwärtig aus : a dem Direktor Otto Pfahl zu Halle a. S., b. dem Direktor Walter Fuß aus Magdeburg. In der obenangezogenen Generalversammlung find au<h die 88 14, 22, 30 und 36 des Statuts ab- geändert. Das notarielle Protokoll über die General- versammlung vom 21. Juni 1897 befindet fi Blatt 110 der Generalakten V. Nr. 50. Halle a. S., den 24. Jani 1897. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 7.

Hanau. Bekanntmachung. [21919] Bei der Firma Traudt æ& Langeuheim zu Hanau, Nr. 1192 des biesigen Handelêregisters, ift nah Anmeldung vom 14. Juni 1897 heute ein- getragen werden : Der Mitinhaber Kaufmann Wilbelm Tiaudt ift aus der Gesellschaft ausgetreten und hierdurch ift die offene Handelsgefellshaft unter obiger Firma auf- gelöst. Der Kaufmann Hermann Langenheim seßt als Einzelkaufmann das Geschäft fort unter Beibehaltung der bisberigen Firma. Hanau, den 22. Juni 1897. Königliches Amtsgericht.

Hanau. Bekauntmachung. {21920]

Bei dcr Firma Natyan Heß zu Hanau, Nr. 507 des hiesizen Handeiéregitters, ist nah An- meldung vom 21. Juni 1897 heute eingetragen worden : :

Der bisherige Inhaber Nathan Heß hat in sein Handelégeshäft den Kaufmann Edmund Heß von Hanau aufgenommen. Die genannten beiden Per- fonen werden das Ges&äft nunmehr als offene Handelsgesellschaft unter Beibehaltung der Firma

Abtheilung 1.

eingetragen worden.

önigsberg i. Pr., den 18, Juni 1897. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 12.

Königsberg, Pr. Sandbeléregifter. [21921] Der Bierverleger und Kaufmann Gustav Plefsien zu Königsberg i. Pr. hat hierselbft ein Handels- ges<äft unter der Firma G. Plesfien begründet. Dies is unter Nr. 3734 am 19. Juni 1897 in unser Firmenregifter eingetragen. / : Königsberg i. Pr., den 19. Juni 1897. Königlies Amtsgericht. Abtheilung 12,

Kolberg. SBecfannutmachung. [22000] Der Kaufmann Wilhelm Anbalt zu Kolberg hat für scin unter der Firma „C. Lück“ Nr. 123 des Firmenregisters bestebendes kaufmännishes Gesd&äft d:m Kaufmann Wilhelm Ramm zu Kol- berg Prokura ertheilt, welhe unter Nr. 16 des Prokurenregisters zufolge Verfügung vom 21. Juni 1897 am 22. Suni 1897 eingetragen ift.

Kolberg, den 22. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

Kottbus. Bekanntmachuug. [21924] n usser Gesellschaftsregister ift heute bei Nr. 240, woielbst die Handelsgesellschaft in Firma „Wilhelm Wilke“ mit tem Siße in Guben und den Zweig- niederlaffungen in Forst und Kottbus vermerkt steht, Folgendes eingetragen: S Der Kaufmann Friedrißh Adolf Ja>eshky zu Guben ift am 16. Februar 1897 verftorben. Die bisherigen Gesellschafter Kaufmann Carl Johannes Friedri Wilke junior und der Kaufmann Max Georg Hermann Ja>eshly fezen das Handelsgeschäft unter unveränderter Firma fort.

Kottbus, den 24. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht. Liebenburg. [21925] In das hiesige Hantelsregister ift heute zu der Firma Mechanische Leinenweberei Salzgitter zu Salzgitter Folgendes eingetragen: In der Generalversammlung der Aktionäre vom 16. Juni 1897 ist die Erhöhung des Grundkapitals um 90 000 dur< Ausgabe von 90 auf den In- baber lautenden Afktien über je 1000 beschloffen. Die von der Aktiengesells<aft ausgegebenen 1€0 Genußscheine mit allen dazu gehörigen Divi- denscheinen sind zurü>erworben und find vernichtet. Infolge dessen sind die auf die Genußscheine bezüglichen Bestimmungen des Statuis, nämlich $ 11 a. und die beiden Schlußsäße des $ 30 aufgeßoben und gestricen. i Liebenburg, ten 21. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

Limburg, Lahn. 2 [21226] In unfer Prokurenregister ift beute eingetragen : 1) Nx. 59. L 9) Prinzipal : Die Schieferbergbau-Aktiengesellschaft zu Limburg. « N L 3) Firwa, wel>e der Prokurist zeihnet: Schiefer- bergbau-Aftiengesellschaft. 4) Ort der Niederlassung: Limburg. N 5) Firma oder Gesellichaftéregister : Die Firma if eingetragen unter Nr. 95 des Gesellschaftsregisters. 6) Prokurist: Direktor Carl Pri>en. Limburg, den 21. Juni 1897. Königliches Amtêgerict. Lübeck. Handelsregifter. [21766] Am 23. Juni 1897 ift eingetragen: auf Blatt 1578 bei der Firma „Lübe>er Ma- schineubau-Gesellschaft“: E Beschluß der Generalversammlung der Aktionäre vom 24. Mai 1887 betr. Erhöhung des Grundfapitals der Gesellschaft bis um den Betrag von 1028000 dur< Auégabe von bis zu 1028 Stûü> auf den In- baber Tautende neue Vorzugé-Aktien à 1000 und demnächstige Herabsezunz des Grundkapitals um den Nominalbetrag der in Zahlung gegebenen resp. zusammengelegten alten Vorzugs-Aktien, sowie Abänderung der $8 5, 26, 33 des Statuts. Lübc>. Das Amtsgericht. Abih. Ik.

Lüdenscheid. Befanutmahung. [21927] In vnserm Prokurenregtster ist heute bei Nr. 296 eingetragen worten, daß die dem Werkmeister Ernst Lirnere zu Lüdenscheid für die Firma Linnepe und Vogelsang daselbst ertheile Prokura er-

loschen ift. Lüdenscheid, den 24. Juni 1897. Königliches ümtsgericht.

Malgarten. Befanntmachung. [21928] Auf Blatt 66 des hiesigen Hantelsregisters ist beute zu der Firma: : I. H. Hausfeld in Vö: deu eingetragen : E G „Die Firma ift erloschen.“ N Malgarten, den 24. Juni 1897.

Malgarten. Man nS. 1929] In- das biesige Handelsregister ift heute Blatt 144 eingetragen die Firma :

Va e: Kruse mit dem Niederlafjungsorte Bramsche und als deren Inhaber der Kaufmann August - V 2us ande und der Kaufmann Rudolf Kruse aus

Erfurt. Rechtsverhältnisse: Offene Handelsgesellschaft seit 24. Juni 1897. j Malgarteu, den 24. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

Mülhausen, Els. Sanudelsregifter [21802] des Kais. Laudgerichts Mülhausen. Unter Nr. 127 Band V des Gesellschaftsregisters ist heute die ofene Handelsgesellschaft “unter der Firma Fink & Cie in Mülhausen VaeE am 1. Juni 1897 eingetragen worden. \ell- hafter sind: 1) die separierte Hanteléfrau Anna Fink, geb. Kohn, zu Steglitz und 2) der Architekt und Ingenieur Paul Kohn, zu Mülhausen wohnend. Mülhausen, den 23. Juni 1897. Der Landgerihts-Ober-Sekretär: Stahl.

M.-GIladbach, [21197] Die unter der Firma „Gundermaun & Henu- ri<s8“ zu M.-Gladbach bestebende Handelégesell- schaft ist mit dem 15. Mai d. I. aufgelöft und das Handelsges{<äst mit allen Rechten und Verbindlich- keiten auf den Kaufmann Emil Henrihs zu M.- Gla dba<h übergegangen, wel>e: în daéselbe den Kaufmann Heinrih Frenßzen zu Rheydt als Han- delégefellshafter aufgenommen hat, und wird die zwischen diefen errichtete Handelsgesellshaft unter der Firma „Gundermaun & Senurihs“ zu M.: Gladbach fortgeführt. Eingetragen bei Nr. 1184 vnd unter Nr. 1633 des Geselishaftsregisters. M.-Gladbach, den 14. Juni 189%

Königliches Amtsgericht.

Patschkau. SBefanutmahung. [21932] Die in unferem Firmenregister unter Nr. 639 ein- getragene Firma: 4 Heinrich Janke Patschkau ift beute gelö\<t worden Patschkau, den 23. Juni 1897.

Königliches Amtégericht.

Schlawe. _[22001]

In das Firmenregister ist unter Nr. 203 folgender

Vermerk eingetragen : - j

Kol. 2. Verwittwete Frau Maurermeister Guftap

Lieder, Flora, geb. Jacni>e, zu Schlawe.

Kol. 3. Schlawe.

Kol. 4. G. Lieder.

Kol. 5. Eirgetragen zufolge

11. Juni 1897 am 12. Juni 1897.

Schlawe, den 12. Juni 1897. Königliches Amtsgericht.

Steinau, Kr. Schlüchtern.

Bekanntmachung. Sn unser Handelsregister ist beute unter Nr. 25 zu der Firma „Fix u. Traxel Diamautschleiferei Steinau“ folgende Veränterung eingetragen worden : Johannes Traxel ist aus der Gesells<aft aus- getreten. Heinrih Wilhelm Fix führt als alleiniger Inhaber das Geschäft unter der früheren Firma weiter, laut Anmeldung vom 17. Juni 1897. Steinau, den 21. Juni 1597.

Königliches AmtsgeriÆt.

Verfügung vom

[21946]

Stettin. [21945] In unfer Firmenregister ist beute unter Nr. 2809 der Kaufmann Paul Emil Julius Haufadel mit d:r Firma „Paul Hausadel“ und dem Orte der Niederlassung „Stettin““ eingetragen. Stettin, den 22. Juni 1897. ]

Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11 b.

Unna. [21948] In unser Firmerregister if cm 21. Juni 1897 unter Nr. 215 die Fuma „Otto Leuneuschloß“ zu Aplerbe> mit einer Zweigniederlaffung zu Holzwi>ede und als deren Inhaber der Apotheker Otto Leunen’{loß zu Aplerbe> eingetragen worden. Unna, 21. Juni 1897. : Königliches Amtsgericht. Zeitz. [21950] Im Firmenregifter is unter Nr. 36 die Firma F. Jubelt in Zeitz beute gelöscht. Zeis, den 21. Juni 1897. Königliches Amtsgericht.

Zell, Mosel, [21951] Im hiesigen Gesellschaftsregister hat heute unter Nr. 21 bei der Firma „Aug. Bastgen « Co.“ folgende Eintragung fiattaefunden: | 7 e Gesellschaft ist durch gegenseitige Uebereinkunft aufgelöst. er Kaufmann August Bastgen zu Senhals segt das Handelsgeshäft unter der Firma „Aug. Bastgen“ fort. : : Gleichzeitig ist unter Nr. 117 des biesigen Firmen- regifters die Firm „Aug. Basftgen“ und als deren

mit dem Orte der Niederlassung Senhals ein- getragen worden. Zell a. Mosel, den 18. Juni 1897. Königliches Amtsgericht.

Genossenschafts - Register.

Bersenbrück. [21885]

Der Landwirthschaftlize Consumverein Alfthausen, eingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, hat dur Beschluß der Generalversammlung vom 18. Mai 1897 unter anderen folgende Statutenänderungen getroffen.

Gegenftand des Unternehmens ift:

1) gemcinfchaftliher Einkauf von La R E Gegenftärden tes landwirthschaf1lihen e- tri- bes;

2) gemeinschaftliher Verkauf landwirtb s{aftliher Erzeugn'fe. G

Die von ter Genossenschaft ausgehenden öôffent-

1) E E Arthur Boeing in Mallendar ä.

Nathau Heß fortführen.

Königliches Amtsgericht.

lien Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma

Inbaber ter Kaufmann August Bastgen zu Senhals_

der Genoffenschaft, gezeichnet von zwei Vorstands- mitgliedern ; die von dem Aufsichtérath ehenden unter Benernung desselben von dem Vorsizenden oder dessen Stellvertre:er unterzeiGnet. Sie find in der in Ankum erscheinenden Zeitung „Nachrichten für den Kreis Bersenbrü>* aufzunebmen. Beim Eingehen dieses Blatts tritt an dessen Stelle bis ur et a Generalversammlung der Deutsche s Fer.

Die Willenserklärung und Zeibnung für die Ge- nossenschaft muß dur< zwei Vorstandémitglieder er- folgen, wenn fie Dritten gegenüber Rechtsverbind- lihkeit haben foll. Die Zeiaung, geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden ihre Namensunterschrift A Pirms las Senontenl@ait A oeT

ie Eintragung in das Negister ift erf 21. Juni 1897. 2 x 1 aa N Bersenbrück, den 17. Juni 1897. Königliches Amtsgericht.

Cloppenburg. [21886] In das Genofsenschaftêregister ift beute Seite 323 zur Firma Laudwirthschaftlicher Consumverein Schneiderkrug, eingetragene Geuofssenschaft a E Haftpflicht, Folgendes ein- ns Nc. 13. An Stelle des Haus\obnes Jos Meyer zu Repke ist der Zeller August M S Bühren am 29. Mai 1897 in den Vorstand und zwar als Direktor gewählt worden. Cloppenburg, 1897, Juni 5. Großherzoglih Oldenburgishes Amtsgericht. stendorf.

Coburg. t i: 121887] In das bicsige Eenossenschaftsregister ist am 18. Juni 1897 unter Hauptnummer 27 eingetragen t z D onsum- Verein eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflict zu Grub a. F. hat den Zwe> des g-meinschaftlihen Einkaufs von Leben£- und Wirtbschaftsbedürfnissen. _Alle öffentlicen Bekanntmachungen und Erlasse in Angelegenbeiten der Genofsens>aft sowie die fie verpflihtenden Schriftstü>ke ergehen unter deren lien und der Unierschrift von miñdeftens zwei orstandsmitgliedern. , Die Veröffentlichung der Bekanntmahhungen erfolgt im Coburger Tageblatt. Mitglieder des Vorstands find zur Zeit: 1) Weber Adam Wittmann von Grub a. F. _als Geschäftéfübrer, 2) Maurer Wilhelm Morgenthum daselbst als Kassierer, 3) Büttner Theodor Sulz daselbst als Kon- ___troleur. s Die Einsi>t der Liste der Genossen is während der Geschäftsftunden in der Gerichtsschreiberei des unterzeihneten Gerihts Jedermann gestattet. Coburg, am 23. Juni 1897. Kammer für Handelssachen. Dr. Höôfling.

Fichstätt. Bekauntmachung. [21888]

Durch Statut vom 13. Juni 1897 hat sih unter der Firma „Emfing-Grafenberger Spar- und Darleheuskafsenverein, eingetragene Genossen- schaft mit unbeschräufter Haftpflicht“ mit dem Sitze in Emfing eine Genofsenschaft gebildet. Der Verein hat ten Zwe>, die Verhältnisse der Ver- ein8mitglieder in jeder Beziehung zu verbessern, die dazu nöthigen Einrichtungen zu treffen, namentli die zu «Darlehen an die Mitalieder erforderlichen Geldmittel unter gemeinschaftliher Garantie zu be- hafen, befonders au< müßig liegende-Geider anzu- nehmen und zu verzinsen, ein Kapital unter dem- Namen „Stiftungsfonds zur Förderung der Wirth- \chaftéverhäâltnisse der Vereinsmitglieder“ anzu- sammeln. Re$téverbindlihe Wiklenzerklärung und Zeichnung für den Verein erfolgt, indem der Firina die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat mit Ausnahme der nachbenannten

älle nur dann verbindliche Kraft, wenn sie vom

ereinêvorfteber oder dessen Stellvertreter und min- destens zwei Beisitz-rn erfolgt is. Bei gänzlicher oder theilweiser Zurüerftaitung von Darleben sowie bei Quittungen über Einlagen unter 500 A und über die eingezahlten Geshäft?antbeile genügt die Unterzeihnung dur ten Vereinsvorsteher oder defsen Stellvertreter und mindestens einen Beisitzer, um dieselve für den Verein re<têverbindlih zu machen. In allen Fällen, wo der Vereinsvorsteher und gleich- zeitig defsen Stellvertreter zeichnen, gilt die ÜUnter- schrift des letzteren als diejenige eines Beisigers. Die Bekanntmachungen sind in dem Candrolrtbi@ctt: lihen Genofsen‘haftsblaite zu Neuwied bekannt zu machen und, wenn sie re<téverbintlihe Erklärungen enthalten, nah Maßgabe des $ 11 Abs. 2 des Statuts in der für die Zeihnung der Genossenschaft bestimmten For1a, in anderen Fällen aber vom Ver- einsvorfteher zu unterzeichnen. Vorstandsmitglieder find: 1) Rotter, Ludwig, Bürgermeister von Emsing, zugleih als Vereinsvorsteher, 2) Fürsih, Georg, Oekonom in Emsfing, zugleih als Stellvertreter des Vereinsvorstebers, 3) Lerzer, Josef, Oekonom in Grafenberg, 4) Thiermayer, Fercinand, Ockonom in Grafenberg, 5) Mi>ling, Anton, Kaufmann in Emsing, Beisißer. Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienstflunden des Gerichts Jedem geftattet.

Eichstätt, den 18. Juni 1897.

Der K. Landgerichté-Präsident: Mayr.

ÆŒusKirchen. SBekfanutmachuug. [21889] Durch Generalversammlungsbes{luß ist als 6. Vor- ftandémitglied des Lessenicher Spar- und Dar- Tehnsfafseuvereins Hubert Ferfer in Weiler a. Berg gewählt worden. Eusfirchena, den 23. Juni 1897. Königliches Amtsgericht.

Frankenthal, Psalz. [22002] Befanntmahung.

Heute wurde in das Genofsenschaftsregister des Sal. Landgerichts dahier eingetragen die Genossen- {chaft unter der Firma:

„Pfälzer Tabakverkaufs-Genofseuschaft, eingetragene Geuofsseuschast mit bes<ränkter

i Haftpflicht“, mit dem Sige in Lu wigshafen a. 4A

Gegenstand des Unter. *hmens ist, den felbstgebauten Tabad> ter Mitglieder tur< gemeini<aftlihen Ver- kauf und bessere Ausnuzung der Preisverbältnisse

beleiben, sowie nöthizenfalls den nit Verk PESEERAN Taba> zu Sabeilte N zu n

w

Die Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt, in- dem der Firma die Unters{riften der Zeich s binzugefügt werden. Die Zeichnung bat verbindliche s sie von zwei Vorstandsmitgliedern er-

Álle öffentlihen Bekanntmachungen sind dur den Vorsigenden des Aufsihtsraths zu unterzeichnen und mit Ausnahme der Einladungen zu den -Seneral- versammlungen in dem „Landwirtbschaftlichen Ge- nofsenschaftsblatte“ zu Neuwied bekannt zu magen.

Die Mitglieder haften für die Verbindlichkeiten der Genofsens<aft dieser, sowie unmittelbar ten Gläubigern gegenüber bis zum Betrage von je 200 Æ (Haftsumme) für jeden erwerbenen Geshäfts- antheil. Sie können einen oder mehrere Geschäfts- antheile erwerben.

Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Juli und endigt am 30. Juni des nächsten Jahres. _ Den Vorstand bilden: 1) Georg Dennhard in Swifferstadt, zuglei Vereinsvorsteher, 2) Franz Kattus jun. in Berg, zuglei<h Stellvertreter des Vereinévorstebers, 3) Franz Ritter in Hagenbach.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerihts Jedem gestattet.

Frankeuthal, den 24. Juni 1897.

Kal. Landgeribts\hreiberei. Teut\<, Kgl. Ober-Sekretär.

Friedland, MecKkIb. [21890]

In das hiesige Genossenschaftsregister Nr. 1 Fol. 5, woselbst der Vorshufßverein einge- tragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haft- pfliht in Friedland i. Mel. eingetragen ift, ist heute infolge der Verfügung vom heutigen Tage eingetragen worden :

Kol. 4. Durch Beschluß ter Generalversammlung vom 29. Mai 1897 find zu folgenden Paragraphen des Statuts Abänderungen getroffen :

_S 77 Abs. 1 lautet jegt : Zur Veröffentlihung seiner Bekanntmachungen bediezt fih der Verein der Friedländer Zeitung und des Friedländer Anzeigers. Friedland i. Me>l., den 21. Juni 1897. Großherzogliches Amtsgericht. Ges re>.

B. v. Rieben.g Heiligenhafen. Befanntmahung. [21891] In das hiesige Genossenschaftsregister is unter Nr. 7 eingetragen :

i: Seefischerei-Genofsenschaft, cingetragene Genoffenschaft beschränkter Haftpflicht zu Heiligenhafen.

M Genofsenschaftsftatut datiért vom 24. Mai 7

Der Gegenstand des Unternehmens ift die Fang- verwerthung auf gemeinschaftlihe Re<nung und Gefahr, die Hebung des Seefischereigewerbes dur Vermehrung der Seetüchtigkeit der Fahrzeuge und Verbesserung des Betriebes, sowie die Sicherung des Eigenthums und der Wohlfahrt der Se: ficher dur< eigene Einrihtungen oder dur Anschluß an andere Organisationen, wel>e diesen Zwe>en dienen. ($ 2 des Statuts.)

Die Willengerklärung und Zeichnung für die Ge- nofsenshaft muß dur< mindestens zwei Vorstands- mitglieder erfolgen.

Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genoffenschaft ihre Namensunterschrift beifügen. (S 18.)

Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma der Genoffenschaft, gezeihnet von a E O durch die „Heiligenhafener

oft”. ;

Die Dauer der Genossenschaft is auf eine be- stimmte Zeit nicht beschränkt. Das Geschäftsjahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen, das erste Geschäftsjahr jedo< beginnt mit dem 1. Juli 1897 und endigt mit dem Schlusse des Kalenderjahres. ($$ 41, 49.) 10 Haftjumme beträgt 300 (dreihundert) ( ), Den Vorstand der Genossenschaft bilden : 5 tier De r zu

ier Adolf Krul!e, en 3) Kaufmann Johann Maßmann Heiligenhafen. Die Einsicht der Liste der Genossen is während der Dienststunden Jedem gestattet. Heiligenhafer, den 12. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

Krotoschin. Befanutmahung,. [21893] In das hiesige Genossenschaftsregister ift bei Nr. 10, woselbst die Firma Spar- und Darlehns- kasse eingetragene Genoffenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht zu Hellefeld vermerkt stebt, Folgendes eingetragen worden : Kol. 4: Am 12. Januar 1897 i} eine Abände- rung des Statuts dahin bes<lc\sen, daß alle von der Genossenshaft ausgehenden öffentlichen Bekannt- machungen dur< das Krotoshiner Kreisblatt statt durch die Tee Tages8zeitung zu erfolgen haben. Der Beschluß befindet si<h Blatt 35 act. An Stelle der ausgeschiedenen Richard Greczmiel und Wilhelm Gauter sind der Wirth Friedrich QOutdas zu Hellefeld und der Lehrer Ferdinand Alefsrrrorn zu Tomniy zum Vorstandsmitgliede estellt. Eingetragen am 21. Juni 1897. Krotoschin, den 21. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

Lennep. : N

In unserem Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 14 eingetragenen Genofsenshaft Consum- verein „Eintracht“ eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Dahl- hausen a. d. Wupper vermerkt worden: Die Liquidation is beendigt und die Vollmacht der Liquidatoren erloschen. Lenuep, den 22. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht. 4.

Lingen. [21895] Durch Statut vom 24. Mai 1897 i} eine Ge- nossenschaft unter der Firma „Clusorther Mühle, eingetragene MENON e Mas mit beschräukter Haftpflicht“ mit dem Sitze zu Clusorth gebildet und heute tn das Genoffenschaftsregister eingetragen. Gegenstand des Unternehmens ift der Betrieb einer

gemessen zu verwerthen, den aufgespeicerten Taba> auf Antrag bis zu zwei Drittel tes Tarwerthes zu,

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen sind von zwei Vorstandsmitgliedern zu Dns Bee cinaben R I Le A

eser einge o n Reichs-Anzeiger zu veröffentlichen. _Die- Haftsumme beträgt 50 4 Die höchste zu- lässige Zahl der Geschäftsantheile beträgt 20. e Mitglieder des Vorstandes sind: 1) Hofbefizer B. Klus zu Clusorth, 2) Hofbefißer D Ublmann zu Plankorth, 3) Hofkbesitzer H. Töônjes zu Bramhaar, 4) Hofbefißer W. Shmits zu Bramhaar. Der Vorstand zeihnet für die Genossenschaft in der Weise, daß der Firma die Unterschriften der Zeiendon beigefügt werden. Es genügen 2 Mit- glieder. Lingen, den 4. Juni 1897. öniglihes Amtsgericht. Abtheilung I1.

N.-Wiläungen. [21896] In unser Genossenschaftsregister ift heute zu Nr. d Braunauer Spaddund Darlehnskassen- Verein, eingetragene Genofseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht, zu Braunau eingetragen :

In der Generalversammlung vom 26. Mai 1897 find an Stelle der ausscheidenden Vorstandsmitglieder Carl Stiehl und Johannes Wagener

1) Lorenz Wagener,

2) Wilhelm Schaumburg

Ï in Braunau gewählt.

N.-Wildungeu, 22. Juni 1897.

Fürstlihes Amtsgeriht. Abtheilung I.

Trebnitz, Sehles. Bekanntmachung. [21897] Vei der Spar- und Darlehnskasse, ein- getragenen Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Obernigk ist heute in das Genossen- schaftsregister eingetragen : __ Die Vorstandsmitglieder Gramsh und Di>mann End ausgeschieden; neu eingetreten in den Vorstand Und : Reinhold Wagner und Eduard Brühl, beide zu Obernigk. Trebuitz, den 23. Juni 1897. Königliches Amtsgericht.

Wismar. [21898]

In das biesige Genossenschaftsregister ist unter Nr. 15, zufolge Verfügung vcm 18. d. M., am 21. d. M. eingetragen:

Kol. 2 (Firma der Genofsens(aft): Dampfdresch- Genossenschaft, eingetragene Genosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht.

Kol. 3 (Siß dex Genossenschaft): Blowatz.

Kol. 4 (Rechtsverhältnisse der Genossenschaft) :

1) Das Statut datiert vom 14. Juni 1897 und befindet si in [L] der Akten.

2) Gegenftand des Unternehmens ist Dampfdreschen auf gemeinschaftliße Rehnung und Gefahr. 3) Die von der Genossenschaft ausgehenden öffent- lichen Bekanntmachungen erfolgen im „Korrespondenz- Blatt des Verbandes Me>klenburgischer Molkerei» und anderer landwirthschaftliher Genossenschaften und Gesellshaften zu Rostok“ unter der Firma der Genossenschaft, gezeihnet von beiden Vorstands- mitglicdern, die vom Aufsichtsrath ausgehenden, unter Benennung desfelben, von dem Präsidenten unterzeichnet. 4) Der Vorstand besteht a18 folgenden Personen : 1) Gutépächter Dr. Friß Hillmann—Damekow, 2) Erbpachthofbesißer Julius Davids—Werder. 5) Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genofsens<aft muß dur beite Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbind- lihkeit haben sell. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden der Firma der Genossen- saft ihre Namensunterschrift beifügen. 6) Das Geschäftéjahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen. Das erste Geschäftsjahr beginnt mit dem 1. Juli und endigt am 31. Dezember 1897. Die Einsicht der Lifte der Genossen ist während n Pte des unterzeihneten Gerihts Jedem gestattet. Wismar, den 25. Juni 1897. Großherzogliches Amtsgericht.

Wittlage. SBefannutmachung. [21899] Bei dem landwirtschaftlichen Konsumvereiu, eingetr. Genofsenschast mit unbeschr. Hasft- pieyt zu Oftercappeln ist heute in das Genossen- haftsregister eingetragen : An Stelle des ausgeschiedenen Auktionators Lammerding is der Kaufmann G. Huntemann zu Ostercappeln zum Vorstandsmitgliede bestellt. Wittlage, 21. Juni 1897.

Königliches Amtsgericht.

Zweibrücken. [21900] Durch Statut vom 2. präs. 22. Juni 1897 wurde unter der Firma „Erste Pfälzer Getreide-Ver- kaufsgenofsenschaft, eingetragene Genofsen- schaft mit beschränkter Haftpflicht“, cine Ge- nossenschaft errihtet, wel<he ihren Sitz in E hat. Gegenstand des Unternehmens ist, das selbst- gebaute Getreide der Mitglieder dur< gemeinschaft- lien Verkauf und befsexre Ausnußung der Preisver- hältnisse angemessen zu verwerthen, das aufge|peicherte Getreide auf Antrag bis zu zwet Drittel des Tar- werthes zu beleihen, den Anbau bestimmter Getreide- forten zu fördern, eine glei<hmäßige Verkaufswaare herzustellen und den Verkauf von Saatgut in die Hand zu nehmen. _

Der Vorstand besteht aus drei Mitgliedern. Vor- standsmitglieder sind: Adam Lindemer, Bürgermeister in Bann, Vorsteher; Adam eckt, Landwirth in Ramstein, stellv. Vorsteher; Daniel LNES Land- wirth in Harsberg. Die Zeichnung [4 dte Genossen- {haft dur< den Borstand erfolgt, indem der Firma die Unterschriften der Zeichnenden hinzugefügt werden. Die Zeichnung hat verbindliche Kraft, wenn sie von einem Vorstandsmitglied und dem Kornhausver- walter erfolgt ift.

Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Juli und endigt am 30. Juni des nächsten Jahres.

Alle öffentlien Bekanntmachungen find dur den Vorsitzenden des Aufsichtsrathes zu unterzeihnen und mit Ausnahme der Einladungen zu den Generalver- T r in dem „Landwirthschaftlihen Genossen- haftsblatte“ zn Neuwied bekannt zu machen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts. Jedermann gestattet. Zweibrücken, den 23. Juni 1897,

Der Gerichtéshreiber des Königlichen Landgerichts :

Mühle für gemeinschaftlihe Re<nung und Gefahr.

Konkurse. [21836]

Bekanntmachuug. Das Kal. Em Bayreuth" hat heute, Näch- mittags 9 Uhr, über das Vermögen des Bäckers und Wirthschaftspächters Matthäus Miedel in Bayreuth das Konkursverfahren eröffnet. Als Konkursverwalter is der Privatier Oskar Steuerer dahier ernannt. Offener Arrest und An- meldefrist bis 21. Juli 1897 eins<ließli<. Termin zur Beschlußfaffung über die Wahl eines anderen Verwalters und über Bestellung eines Gläubiger- aus\schufses, sowie zur Prüfung der anigerielbeien T - derungen am 31. Juli 1897, Nachmittags E Uhr, im Sißzungs}jaale.

Bayreuth, den 24. Juni 1897.

Gerichtsschreiberei des Kgl. Amtsgerichts. (L. S8) Deuffel, Kgl. Sekretär.

[21840] Allgemeines Veräufßerunugsverbot, Nachdem die Eröffnung des Konkurses über das Vermögen des Kaufmanus Willibald Pritzsche in Firma Guiseppe Tei & Co. hier, Berg- mannstr. 96, beantragt is, wird dem 2c. Prißsche jede Veräußerung, Verpfändung und Entfremdun von Bestandtheilen seines Vermögens hierdur untersagt. i Berlin, den 25. Juni 1897. Königliches Amtsgeriht 1. Abtheilung 82.

[21826] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Werkmeisters Wil- helm Vorbe>, in Firma Wilhelm Vorbe> «& Co. zu Schöneberg, Hauptstr. 25, ist heute, am 24. Juni 1897, Nachmittags 5 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kaufmann Goedel, Berlin S., Sebastianstr. 76, ift zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 28. August 1897, Beschlußfafsung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigerausshufses und ein- tretenden Falls über die in $ 120 der Konkurs- ordnung bezeihneten Gegenstände den S. Juli 1897, Vormittags L1è Uhr, Prüfungstermin den 16, September 1897, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Halleshes Ufer 26 1 Tr., Zimmer 2. Anzeige an den Verwalter von dem Besiß zur Konkursmasse gehöriger Sachen bis zum 28. August 1897.

Z Benn, Gerichts\chreiber des Königl. Amtsgerichts Il zu Berliu. Abth. 22,

[21830] Konkursverfahren.

Ueber den Nachlaß des am 2. Oktober 1896 zu Schöneberg verstorbenen Schriftstellers Dr. PpHil. Karl Ludwig Lenz ift heute, am 25. Junt 1897, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Wilhelm Schulze, Berlin 30. 33, Elsenstr. 3, ist zum Konkurs- verwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 7. August 1897. Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\hufses und eintretenden Falls über die in $ 120 der Kon- kursordnung bezeichneten Gegenstände den S, Juli 1897, Nachmittags U} Uhr, Prüfungstermin den 19, August 1897, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Hallesches Ufer 26, L era A E an pen eger von em Besiß zur Konkursmafse gehöriger Sa zum 7. August 1897. S s Ah ____ Benn, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts [T zu Berlin, Abth. 22, [21846] Oeffentliche Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen des Bauuuternehmers und Schaukwirths Christian Arnold, Braut- straße 16 hierselbft wohnhaft, ist der Konkurs eröffnet. Verwalter : Rechtsanwalt Dr. Weber hier- selbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum L Juli 1897 einschließli. Anmeldefrist bis zum 31. Juli 1897 einschließli<. Erste Gläubiger- versammlung #8, Juli 1897, Vormittags 11 Uhr, allgemeiner Prüfungstermin 13. August 1897, Vormittags 11 Uhr, im Gerichtshause D, I. Obergeschoß, Zimmer Nr. 69 (Eingang \sterthors\traße). Bremen, den 25. Juni 1897, Abtheil für K e un d < ung für Konkurs- und Nachlaßsachen. Der Gerichtsschreiber : Ss

[21317] K. Württ. Amtsgericht Calw. Ueber das Vermögen des Heinrih Kühnle, J0hs. Sohn‘, Vauers in Gechingen, sowie seiner Ehefrau Marie Agnes Kühnle daselbst ist heute, Vormittags 9 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter: Gerichtsnotar Sapper in Calw und im Verhinderungsfalle dessen Assistent Roller daselbst. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 19. Juli 1897 einshließli<h. Anmeldefrist bis 19, Juli 1897 einschließli<h. Erste Gläubiger- versammlung am 24, Juli 1897, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin 7, August 1897, Vormittags 9 Uhr. Caltwv, 22. Juni 1897.

Gerichtsschreiber Nagel.

[21845] Konkursverfahren.

Neber das ernten des Spezereciwaaren- händlers Johann Weber zu Essen, Freistein 36, ist dur< Beschluß vom agen Tage der Konkurs eröffnet. Der Kaufmann Robert Schulte zu Essen ist zum Konkursverwalter ernannt. Dfener Arrest und Anzeigefrist bis 15. Juli 1897, Anmeldefrist bis 24. Juli 1897, Erste Gläubigerverfammlung 20. Juli 1897, Vormittags 9 Uhr. Prü- fungstermin 3, August 1897, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Königlichen Amts- geriht, Zimmer Nr. 43.

Essen, den 24. Junt 1897. | Habighorfst Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[22021] Bekanntmachung.

Ueber das Vermögen der Firma R. Toller (Waarenabzahlung®geschäft) zu Mainz und deren Inhaber Wilhelm Feilke, Kaufmaun da- selbst, wurde am 24. Juni 1897, Vormittags

Neumayer, Kgl. Ober-Sekretär,

10 Uhr, das Ao eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Joseph Kuhn in Mainz. Offener