1872 / 28 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

105) Tilsit-Memelex Kunstverein.

Unsere fünfte Gemälde- d. J, in Memel am 19. _ Vier Wochen. zu diesen Ausstellungen Kunstwerke e E des e

ersucht, solche unter Be verkäuflich sind des

in Tilfit anmelden zu wollen.

»Kunst-Central-Bureau

Theodor Spitta, Berliny ¿nigsberg, Vordere Her- un

et Comp. Kosten der

Die Vor

erbötig, Verkäufe ß stände

reises

ánde

Ausstellung beg Mai d. J., dauer Die Herren Maler und Besißer von

innt in Tilsit am 14. April t an jedem dieser Orte Gemälden, welche inzusenden geneigt Ey werden egenstandes

i Herrn Stadtrath Sendungen für uns des Vereins Berliner Künstler« P. C Ritterstr. 26. 11, die Herren Henze; Vorstadt 2c. d Rüfracht, sowie Assekuranz während des Aufenthaltes am Orte übernehmen wt me 2 is

a,

dex Kunstvereine

Tilsit und Memel.

[181]

Eóln - Mind Außergewöhnliche Géne Mit Bezug auf §. 36 der Statuten werde

den 20. Februar er, 8 11 Uhr,

mlung im hiesigen Kasino-

g und Beschlußnahme ist der Antrag

Gesellschaft auf

Dienstag 2 Vormittag

ciner außergewöhnlichen Generalversam

U Bebäude beriffen.

Gegenstand der Berathun

der Direktion, dieselbe 1) zur Nachsuchung

u ermächtigen:

er Konzession für die Uebernahme des Baues

und Betriebes einer Eisenbahn

von Alsfeïd nach_ von Meiderich resp. die. Venlo-Hamburger bei Ruhrort; vom Bahnhof Mindener Hauptbahn

Pros8per)/

von Gelsenkirchen üb von Dortmund nah von Dortmund über vom Bahnhofe Marten d von Zeche Zollverein Über

Holland zum Ans chluß an

Hersfeld,

von Mengede nach Courl;

2) den Bau un

¡M. 106]

Mit Bezug auf die i

Betrieb Bahnen zu übernehmen j

wu. Landwirth \chaftli

Das Sommerhalbjahr beginnt am Dienstag, den D.

Ruhrort nah Bahn mi

Bottrop der Emscherthalbahn nach der Cóôln- bei der Abzweigung nach der Zeche

er Bochum nach Marten; 3rbe und Aplerbeck, itten nach

n der Emscher Zeche

Eifenbahn.

ralversammlung. E A n die Aktionäre unserer | S des

aller oder einzelner der vorbezeichneten das für den Ausbau und t è

che Lehranstalt in Hildesheim.

un ) H. A. Bernhardi Übernehmen das

t einer festen Rheinbrücke

ochumy, i

thalbahn nach Witten, Dahlbusch nach Zeche die Carolinenglücker Bahn,

628 i

odififationen der

falls sie

_§. 4

stunden von 9 bis 1

nügenden Bescheinigung Ü

Außer den

S

E E

den fin erliny den 29.

_" Königli

welche auss\chlie befördert.

für das

(Provinz Hannover.)

m ung. Amtsblatte, Budapesti Közlön, es des löbl. Stadtgerichtes Pe

öffentlichte Kundmachung, wonach zufolge Bescheid

Wogßalsik, gegenwärtig Hörer des medizinischen

und zu delle Kurater Endes8gefer oßasik aus Pest, den 20.

Samuel

[M. 107]

Qu der am

Deisterstraße Nr. Hannover,

est nichts anuar 1872

tigter ernannt worden ist

Norddeutsche

Warnung.

einbarén und für die Gesellschaft e zustellen; welche bei Uebernahme des 1 oder einzelner der in Rede se enden Bahnen sich als zweckmäßig oder nothwendig ergeben werden.

Unter Hinweisung auf Statuten vom 18. Dezember 1843 _W. | 20. Juni 1868 werden die in den i Malowo gestrigen Tage eingetragenen Aktionäre und Besißer von ¿ tien Lit. B. hierdurch eingeladen, an dieser Generalversammlung: unterwegs und | in be oder im Verhinderungsfalle durch Bevollmächtigte nacl} des Statuts Theil zu nehmen.

Die Eintrittskarten und S 33, 34 und 39 ibid / sowie des §. 14 des Statut-Nachtrages vom

“Juni 1868 am 17, 18. und 19. Februar cr., in den l d Uhr in unserem Geschäftslokale am Franken- plaß hierselb jedo nur gegen Vorzeigung e vollmächtigung außerdem gegen Vorze macht in Empfang genommen werden. vorbemerkten Zeiten werden Stimmzettel nicht verabfolgt. . Côln, den 17. Januar 1572

Nom 1. bereiche de

x Artikel »Theer« in Wagenladungen zu racht

säßen der ermäßigten Klasse C. (Seite ofaltarifs) befördert. / Berlin, den 24.

Vom 1. F lichen Tarif für Oberschlesische g. Stationen der Oberschlesischen Eisenbahn nach Statio- = H nen der Berlin-Stettiner Eisenbahn via Berlin vom

M K Juli e tsäpe erster s in Kraft, welcher

» L E direkte Fra e von Station

Strälen zum Anschluß an O E Eisenbahn enthält. ruckexemplare des Nachtrages Mer Roe unentgeltlich verabfolgt, so lange

Bekanntmachung. Preußish-Bel le Verband-Güter-Verkehr verpa lich oder der Hauptsache nah aus robem Guß- oder Sqchmiedecisen bestehen, zu äß Bromberg, den 28. Fgnuar 1872. Königliche Dire

April. Nähere Auskunft ertheilt der Unterzeichnete. | Michelsen,

- R E

Betrieb8material erforderliche Kapital dieser Bahnen in belicbi-

er Weise zu beschaffen und mit der Staatsregierung diejeni M E u M Statuten oder Zu äße zu O enfelien r n

zu Ver- ltig und verbindlich fest- aues und Betriebes aller

die einschlagenden Bestimmungen der owie des Statuütnachtrags vom

üchern der Gescllschaft bis zum Stamm-

timmzettel können. na Maßgabe der

ormittag8- der Aktien oder ciner ge= im Falle der insendung der Voll- Eintrittskarten und

Die Direktion-

r den Des derselben gung oder

Februar cer. wird im diesseitigen Bahn-

Tanuar 1872. Königliche Direktion

der Niederschlesisch - Märkischen Eisenbahn.

ebruar c. ab tritt zum gemeinschaft- Steinkohlen von

Emanuelseegen der

werden hei E hiesigen olche vorhan-

anuar 1872. h che Direktion der Niederschlesisch-Märkischen Eisenbahn. ;

einzelnen Fällen öftere Bekanntma n poridret: L:

Vom 1. Februar d. F: ab werden im te Mgschinentheiles den Frachtsäßen der ermäßigten Klasse U. B.

tion der Ostbahn.

__ (a 6131.) Direktor.

am 22, 23. und 24. Dezembér 1871, Nr. 293.1 294. und 295. ver- st d. d. 9. Dezember 1871, Z. 52461) Herr Samuel

Kurses an der Universität zu Halle a. S. wegen Vershwendung unter Curatel gestellt, wird Jedermann in séinem eigenen Jnteresse öffentlih gewarnt ; besagtem Herrn reditiren zu wollen, da für ihn gar nichts bezahlt wird. : }

Jakob Reik,

in Haunover.

Montag, den 19. Februar 1822, tachmittags 8 Uhr,

5, stattfindenden General-Versammlung werden die Mitglieder der Bank,

den 27. Januar 1872.

Die Direktion.

G. Sander.

gerichtlich bestellter Kurator y

3 Trommel-Gasse No. 1.

Vieh-Versicherungs- Bank

1/L)

4 Â

raumten Termiñù

Î bestehende Direktion. (S8 15, 16.) g

_HFellshaft verbindlich; wenn sie mit der Firma d / e s [) "” 7 er eichnet sind und die eigenhändige U tE gun eines Vorstandsmit-

sermerkt steht, ist eingetragen : 3

Zofal: Po

laut §. 36 des Statuts j hiermit ing - : (a 7 |

Zweite Beilage

Zweite AMAZ 28.

629

f

Beilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger Donnerstag den 1. Februar. q

1872.

Oeffentlicher Anzeiger.

| Handels- Negister. Handel8-Register des Königl. Stadtgeri : : 1 gerichts zu Berlin. n unser Gesell cil F, e ela Gaftoregtster F Folgendes eingetragen :

Col. 2. Firma der Gesell x „Waggonfabrik Gebr, Hofmann eL Co. Col. 3. Siß der Geselischaft E

lin. : Col. 4. Rechtsverhältnisse der Gesells aft:

ie Gesellschaft ist eine Aktiengesell 5 Oas notari n Uktiengesellschaft. | | 54 in begla ariel am 2 Janar 1872 verlautbarte Statut befindet

0 i ; \ beg zum Gesellschaftöregi n l. 3 bis 39 des Beilagebandes Nr. 241 E i a pin nternehmens ist, a a illip in A Gt

die h Lans Und. E cler tum. Bas Und eue Wi Raa aen. enbahnen und anderen Transportmitteln erforderlichen Gegen: fün e, sowie der Erwerb der zur Erreichung des Bor edacten Qwees

ienlichen Anlagen, insonderheit der im Statut näher bezeichneten, zu

Breslau belegenen G j Da Spritensabrit E A 49) nebst Eisenbahnwagen - Bau - Anstalt vescrintt C4) T Unternehmens isst auf bestimnite Zeit nicht as Grundkapital beträgt 7 rtfünfziatausé Thaler und zerfällt in 3750 Aktien 4/200 L E R L Die Beannimahungen der Geselaft erfoigen dur en. de bie Berlins WotiBeii ion dire) N E As en- En erliner Bank- und s die Nationalzeitung, Ea die Schlesische p __die Breslauer Zeitung. Einmalige Bekanntmachung genügt, soweit das Statut nit in Generalversammlungen beruft der Vorsißende des iGtbratbs. Die D Don muß, mindestens 10 Tage vor diora t Urkunden, welche statutenmäßig vom Aufsichts citiaé rat sind k o als gehörig gezeichnet, wenn- sie Md cinenbändiee ILN t des Vorsikenden oder seines Stellvertreters tragen. 24 en Vorstand bildet eine aus einem oder mehreren Bitglicdern

lle Urkunden und Erklärungen der Direktion

¡liedes oder zweier Prokuristen tragen. _ (F: E E s. t Sikbine 40 L auf: U age. (Akten über das fe

O -

erlin. i vom 29. Januar 1872 a i esellschaftsregister ; Beilageband. E 11

Berlin, den 29. Januar 1872. Vehl, Sekretär.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen

Handels-Register des Königl. Stadt | De EIIILET DTS STC i gerihts zu Berlin. n üns@æ Gesell j ; S anf (uner Seite towaiteo woselbst unter Nr. 2244 die hiesige Mylo & Co. Die Handelsgesellschaft i gegenseiti Erd elöst, Der Kau ann Nudolp ) Auzust Ferdi O Dévio und der aufmann Georg Alexander Ludwig Buttel, beide zu Berlin, sind

zu Liquidatoren. ernannt. Jeder derse] iquidationsfirma für sich uet derselben is zur Zeichnung - der

Die Gesellschafter der hiexselbst unter : der Firma: Seibdol S Sia m 1, Januar S M e . 4) find die Kaufleute : 1) Adolph Leibhol 9) W ly Bib Y beide hier.

aas ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 3571 eingetragen

Die Gesellschafter der hierselbst unter - ina: T AAD Waller stein, Buche “ais “t

nd für die Ge- | esellchaft unter |

erdinand-Mylo und der #

andel8gesellschaft (jepiges Geschäfts- |

1 2 Buch zu Remagen

3) Julius Hohmann i , worden.

Die Gesellschafter der hierselbst wit der Firma: am 1. Januar 1872 begeindeten G Steinmam | [ofal: olken ; 12 sind di e aufleute, aelellsMaft (iebiges Geschäfts- 5 Albert Ullmann, 2) Jacob Steinmann, Beide hie. ;

S ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 3573 eingetragen

Die Gesellschafter der unter der Firma: i mit iren, Sine u Elberfeld ne E i niederlassung hier

. September 1867 begründete | j fts: lokal : Spandauerstr. V) Bie ael haft UEGES M ) David Bernstein zu Elberfeld,

2) Hermann Bernstein 3) Leopold Bein | | zu: Borgentreih in Westfalen.

elix Wallerstei i Jaco erstein zu Berlin,

esellschaftsregister unter Nr. 3572 eingetragen

worden.

In unser Firmenregister ist Nr. 6647 die Firma: und als deren Jnhaber bér Kauf O E i (jeßiges. Geschäftslokal: Oranienstr. 97) N Evan tan Sivett hier

fir ist: 5 ? / irmenregister Nr. ie Fi , | Berlin, den 99. ener” Firma : Max Fürst.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen.

Handels-Register des Königl. Stadt

) x gerihts

Die Gesellschafter der hierselbst unter der s weib am 30 gouuar 1872 bearlndeten Ln Spal Ee |

| 0. andelsgese t (jeßi ifts- Eitel Sab 018 rag ind die Kausleute Ieltus Sachs Lab D O Een ies ist in me Gesellschaftsregister

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma

am 2. Januar 1872 be Ae N E

z / andelsgese t (jebig ift8- A 5 Loh B, M8 fa Kaufleute Leopold ada tas i Narcus Mar

MEEEn A ies ist in unser Gesellschaftsregister sub

Die Gesellschafter der hierselb unter der Fi am 1. Januar 1872 „Emil ühlke 18 G

Wes ndeten Handel8gesellschaft (jeßi escháfts- T E t E N TL Gesels@aftsrenister sub Nr. 3577 O ies ift in unser

In unser Firmenregister is unter Nr. 6648 ie Firma Berliner Nähmaschinen-Bazar Ludwi Cobéen

und als deren Jnhaber der Civil-Jngenieur Ludwig Salomon Cohen zu Berlin (jeßiges Geschäftslokal Charlottenstr. 63) eingetragen.

__ In unser Gesellschaftsregister woselbst unter Nr. 2358 die hi ; hiesige- pin Firm Wilhelm Koehne vermerkt steht, it ie Kauffrau Wittwe M | i Ag Geschwister Köte n Me Koehne, geb. a) r ik Henriette Gertrude , verehelihte Kaufmann b) Friederike Wilhelmine Héleni o) Wilbeim dudwig Heinr ; Anna Helene Márie,/ 6) Carl Wilhelm Ernst, sind aus der

Heinrih Franz

arl. Koehne zu Berlin seßt das Handelsgeschäft unt ONAT Ne Firma fort. Vergl. Nr. 6649 des a

Demnächst ist in unser irmenregister sub Nr. i x L Deo ie peTY) gin De Yuma und als deren Inhaber der, Kaufmann Heinrich: Fräánz Carl Koehne

15. Januar 1872 begründeten Handels E liekigncD GelcAen, fal: Königsstr. 50) sind die Kaufleute H 0eS MENRING:

zu Berlin (jeßiges Geschäftslokal Oranienburgerstr. 72) eingetragen.

Dies is in unser Gesellschaft8register unter Nr. 2574 eingetragen

Enns: Sig Era ride inen # A C i “V Ref

andelsgesellshaft ausgeschieden. Der Kaufmann