1872 / 31 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

698

Im hiesigen Handelsregister sind folgende Eintragungen erfolgt: 1) Im Firmenregister: G : ad Nr. 9. Nah dem Tode des Kaufmanns Ferdinand Eduard Huekel in Schmalleningken sept dessen Wittwe Hen- ciette Hue>el , geborne Thiel , mit Bewilligung der Erben das Geschäft unter der Firma E. Hue>el fort. G ad Nr. 20, 22, 87, 106. Die Firmen Ad. FoeLster, Julius Brudex , M. Palfner und J. E. Sachs sind gelöscht worden. Es ‘sub Nr. 122. Die Firma C. D, Griegoleit und als deren Tnhaber der Kaufmann Carl Georg Griegoleit hier. 2) Im Pen t : ad Nr. 3. Die Firma I. E. SaŸ<s8 nebst Prokura Frie- drich Sachs GRET : : i sub Nr. 4. «Neu eingetragen bei der Firma E. Huekel in Schmalleningken Prokura auf Herrmann Doering dort. Nagnit, den 6. Januar 1872. Königliches Krei8gericht. Kotumisßsar für Handelssachen.

Seit dem 15. Dezember 1871 besteht in Berent ein Handelsgeschäft unter der Firma : : ' , I i „Berentex Bierbrauerei‘.

Die Gesellschafter dieser yeuino sind: i

1) der Kaufmann Eduard Rothenberg zu Danzig 2) der Kaufmann À Jacobsohn zu Berent,

3) der Kaufmann A. Berent zu Berent,

4) der Braumeister Gustav Hanff zu Berent.

Die Befugniß, die Sena zu vertreten; steht nur den Kauf- Teuten J. Jacobsohn und A. Berent und zwar in der Art zu, daß dieselbe nur in Gemeinschaft ausgeübt werden soll und der Kaufmann

. Jacobsohn berechtigt ist ; seinem Sohne Kaufmann Heymann Jacob- ohn zu Berent Prokura zu ertheilen; der Kaufmänn Rothenberg und er Braumeister Hanff sind von der Befugniß, die Gesellschaft zu Vertreten; SRLNU Aen. | Eingetragen in das Gesellschaftsregister unter Nr. 2. Berent, den 30. Januar 1572. . Königliche Kreisgerichts - Deputation.

In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 1064 die hiesige Handlung in Firma F+ W.- Sterting vermerkt steht; ift heute eingetragen : : F E

Das Pandelsgeschäft mit dessen Aktivis und Passivis und dem Firmenrechte isst nah dem Tode des Kunst- und Handelsgärtners Sriedrich Wilhelm Sterbing von dessen Wittwe Alwine Franziska, geborenen Manke, unter Zustimmung der Kinder und Erben desselben Übernommen. : : E S

Demnächst i| in unser Firmenregister Nr. 1180 die Firma F. W. Stertzing und als deren Jnhaberin die Wittwe des Kunst- gärtners Sterßing; Alwine Franziska, geborne Manke hier, heute eingetragen worden. L

Stettin, den 1. Februar 1872. ;

Königliches See- und Handel8gerichk.

Die Wittwe des Kunst- und Handels8gärtners Wilhelm Sterßing; Alwine geb. Manke, zu Stettin hat für ihre in Stettin unter der

Firma: s F. Sterting j j

bestehende und unter Nr. 1180 des Firmenregisters eingetragene Dann den Obergärtner August Horn zu Stettin zum Prokuristen

estellt. Dies i} unter Nr. 339 in unser Prokurenregister heute ein- getragen. E

Stettin, 1. Februar 1872. j Königliches See- und Hantdel8gericht.

Die im hiesigen Orte unter der Firma „C. F+ Poft'sche Buch- druckerei‘ bestehende; unter Nr. 11 unjeres Gesellschaft8registers R ragene Gesellschaft is aufgelö| und die Firma dort gelöscht worden.

Der eine der beiden Gesellschafter; Buchdru>ereibesißer Carl Janke eßt das Buchdrueereigeschäft für alleinige Rechnung unter der bis- Me Firma „C. F+ Post’sche Buchdruckerei ‘/ fort und is iese Firma unter Nr. 164 in unser Firmenregister eingetragen worden.

Colbezg, den 27. Januar 1872. :

Königliches Kreisgericht. T Abtheilung-

In das Genossenshastoregtsier des unterzeichneten Gerichts ist Seme zufolge Verfügung vom 22. d. Mts. eingetragen unter

T L

Firma der Genossenschaft: : Vorschußverein zu Bärwalde i. P. z eingetragene Genossenschaft. Sis der Genossenschaft: Bärwalde i. P - Rechtsverhältnisse: _ i :

Der Genossenschaftsvertrag ist am 22. Oktober 1871 ge- s{lossen. (Bl. 1—23 des Beilagebandes.) E

Hegenstand dés Unternehmens is der Betrieb eines Bankgeschäfts; Behufs gegenseitiger Beschaffung der im Ge- werbe und der Wirthschaft nöthigen Geldmittel auf gemein- E E

Die zeitigen Vorstandsmitglieder find:

1) der Gut8besißer Louis Betac, 2 der Kaufmann Rudolph Rhenfius; 3) der Brauereibefißer Carl Riewey

D

2h L Nathau Tür

durch Vertrag vom Güter unter Beibehaltung der des Erwerbes, zufolge Verfügung vom

‘31. Januar 1872 heute eingetragen.

Genossenschaft „Darlehns-Ka E Genossenschaft!) in Kolonne 4 zufolge heutiger Ver-

i sämmtli<h zu Bärwalde i. Pom. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft ergehen unter deren Firma; werden von mindestens zwei Vorftandsmitglie-

| j j

geen E und durch das Neustettiner Kreisblatt ver- entlicht. N Die Zeichnung für die Genossenschaft geschieht dadurch» daß die Zeichnenden zur Firma derselben ihre Namensunter- \<rift hinzufügen. - S A _ Rebtliche Wirkung hat die Zeichnung für die Genossen- schaft nur dann, wenn sie von mindestens zwei Vorstands- mitgliedern bewirkt ist. : j : Das Verzeichnis-der Genossenschafter kann jederzeit wäh-= rend der Dienststunden bei uns eingesehen werden. Neustettin, 29. Mnuar 1872. Königliches- Kreisgericht. T. Abtheilung.

Jufolge Verfügung vom 30. Januar 1872 is heute eingetragen : in unser Firmenregister e bei Nr. 1270 die Firma Brecht & Wechow zu Posen Inhaber August Wilhelm Brecht zu Posen is erloschen; unter Nr. 1286 die Firma Otto Goeexlt zu Posen und als deren Inhaber der Kaufmann Otto Goerlt daselbst.

Posen, den 31. Januar 1872. : Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

In unser Firmenregister is unter Nr. 1287 die Firma S. A.

Wiener in Schwersenz und als deren Jnhaber der Kaufmann Sa- lomon Abraham Wiener daselbst zufolge Verfügung vom heutigen Tage eingetragen.

Posen, den 31. Januar 1872. i Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

In unser Handelsregister “zur NUGTagURG Bex Ausschließung der ichen Gran Son ist unter Nr. 303 die von dem Kaufmann

zu Posen für seine Ehe mit Malwina Kantorowicz . August 1860 ausgeschlossenen Gemeinschaft der

Posen, den 1. Aas 182. a Königliches Kreisgericht. ?, Abiheilung.

——————————————————

n das Genossenschaftsregister ist bei der unter T1. eingetragenen J Kasfen-Berein zu Söhibetin mis W.

ügung eingetragen : eneralversammlung vom 4. Januar 1872 find für die

n der drei Jahre vom 4. Januar 1872 bis dahin 1875 zu Vorstands- mitgliedern, und zwar zum Direktor der Gutsbesißer Herrmann Renleo zum Rendanten der-Rektor Labes und zum Controleur der aufmann Johann Martin Schröer, sämmtlich in Schwerin a W.

wohnbal wiedererwählt. - i |

ach $. 6 des Statutes erfolgt die Zeichnung für den Verein in der Weise, ‘daß der vorangegebenen Firma Ne zwei der Vor- standsmitglieder ihre Namensunterschrift »Rehfeld», »Labes«; »J. M. Schröer« hinzufügen. /

Wirnbaum, den 31. Januar 1872.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Berichtigung. Die Nummer des Prokurenregisters, unter

rofura des Kaufmanns Eugen Hoffmann eingetragen 04, nicht Ds wie in unserer Bekanntmachung vom 19 des Staats-An S angegeben war.

tgericht. Abtheilung k.

welcher die worden, ist \ 15. Januar d. J. in Nr. _Staa Breslau; den 25. Januar 1872. Königliches Sta

Im hiesigen Handelsregister ist heute eingetragen : Auf Folium 109 zur Firma i Aug. Lax in Hildesheim: August Lax ist verstorben. ; Das Geschäft wird als Einzelfirma von Bodo August Lax in Hildesheim auf alleinige Rechnung weitergeführt. | Der Kontrakt mit August Lax Erben is hinterlegt. Auf Folium 215 zur Firma : F- H+ Borchers in Hildesheini : Firma ist erloschen. Auf Folium 305 zur Firma i _____I-+ Faller in Hildesheim: Das Geschäft ist nah dem Tode des Joseph Faller auf den Uhrmacher Xaver Künzler in Hildesheim als alleinigen __ Inhaber übertragen. Auf Folium 378 zur Firma y C. Bruns in Söhlde: Firma if erloschen. Auf Folium 422 zur Firma —_ Gebrüder Tippenhauer in Hildesheim, daß jeßt nach dem Tode des Carl Tippenhauer dessen einzi- ger Bruder und Erbe Adam Tippenhauer in Hildesheim das Geschäft als Einzelfirma fortführt. Auf Folium 499 zur Firma Carl Sonnenberg: Firma i} in Folge Gütergemeinschaft na<h dem Tode des Carl Sonnenberg auf dessen Wittwe Minna Sonnenberg; geb. Seegers, in Hildesheim Übergegangen. Auf Folium 573: e Firma: E Amme. i rt der Niederlassung: D anae : Inhaber: Apotheker Ernst Amme in Hildesheim. Auf Folium 574: | Firma: Carl von Wrede. Ort der Niederlassung: Nettlingen. Mee: Landschaftsrath Freiherr Car), von Wrede in Nett- ingen. Profurist : Guts-Jnspektor Eduard Andreae in Nettlingen. *

S

699 2

Auf Folium 575: Firma: H+ Pens. Ort der Niederlassung: Hildesheim. Inhaber : Kaufmann Hermann Pens in Hildesheim. Hildesheim, 31. Januar 1872. Königliches Amts8gericht. Abtheilung 5.

Gemäß Anmeldung der Kaufleute Johann Wilhelm Robert LConen, in Neukirchen; und Johann Peter Heinrich Siebmanns, früher in Neukirchen, jeßt in Korthausen; Gemeinde Dahlen, wohnend, is die wilgen ihnen bestandene Handelsgesellschaft unter der Firma: F. Conen & Siebmanns in Neukirchen dur< Uebereinkunft am 11, Dezember 15871 E worden und das -bis dahin gemein- schaftlich gewesene Handelsgeschäft mit allen Aktiven und Passiven auf den genannten 2c. Conen übergegangen, welcher dasselbe für seine it ehnung in Neukirchen unter der Firma Aoh. Conen ortführt.

! Demnach is heute bei Nr. 496 des Handels- (Gesellschafts-) Re- gisters des hiesigen Königlichen Handelsgerichts die Auflösung der

obigen Handelsgesellschaft vermerkt und sub num 1233 die erwähnte

Firma Joh, Coues eingetragen worden. Gladba, am 1. Februar 1872. Oer Handelsgerichts - Sekretär, Kanzlei-Rath Kreiß.

In das Handels- (Prokuren-) Meter des hiesigen Königlichen Handelsgerichts is heute sub num. 282 eingetragen worden: Die von dem Kaufmann Carl Leonhard Coenen, in Odenkirchen wohnend, für sein daselbst unter der Firma Eoenen & Wolters bestehendes Handel8geschäft dem Wilhelm Otto Essers daselbs ertheilte Prokura. Gladbach, am 1. Februar 1872. : - Der Handelsgerichts-Sekretär; Kanzlei-Rath Kreiß.

—_——

In das Handels- (Gesellshafis-) Register des hiesigen Königlichen Handelsgerichts ist heute eingetragen worden sub num. 612: die Han- delsgesellschaft unter der Firma Se<hueegans & Busch in Süchteln.

Gesellschafter sind die in Süchteln wohnenden Kausleute und Fabrik- inhaber Mathias Schneegans und Johann Busch. Die Gesellschaft

hat begonnen am 1. Januar dieses Jahres. Gladbach, am 2. Februar 1872. Der Handelsgerichts-Sekretär; Kanzlei-Rath Kre iß.

Aonfturse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl. 1364] ; : In dem Konkurse über das Vermögen des Tapezierers Herrmann Scheidgen hierselbst werden alle diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdurch aufgefordert, ihre An- sprüche, dieselben mögen bereits re<ht8hängig sein oder nicht; mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zum 29. Februar cer. cinschließli<h bei uns \riftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forde- rungen auf den 6. März cr.,, Vormittags 11 Uhr,

vor dem Kommissar, Kreisrichter Shmidt, im Verhandlungszimmer Nr. 7 des Gerichtsgebäudes zu Cen Nach Abhaltung dieses Termins wird geeignetenfalls mit der Verhandlung über den Akkord verfahren werden.

Wer seine Anmeldung \chriftli< einreicht, hat eine Abschrift der- {elben und er Anlagen beizufügen. :

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder vie Praxis bei uns berechtigten Be- vollmächtigten bestellen und zu den. Akten anzeigen. Wer dies unter- läßt, kann einen Beschluß aus dem Grunde, ‘weil er dazu nicht vor- geladen worden; nicht anfechten. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt; werden die Rechtsanwalte Baumann und Fuelleborn zu Sachwaltern vorgeschlagen. i

Marienwerder, den 29. Januar 1872.

Königliches Kreisgericht, Erste Abtheilung.

[362] Ebi tall adun g

Deisel. Das Vermögen des Müllers Andreas Thiele, Ludwigs.

Sohn, zu Deisel ist erheblich .überschuldet und wird daher über solches das Konkursverfahren eingeleitet, Demzufolge werden alle Gläubiger des Kridars hierdurch auf __ Dienstag, den 5. März d. J.1 Vormittags 10 Uhr;

hierher vorgeladen, um ihre Forderungen, gehörig begründet, anzu- melden und des zur Abwendung des förmlichen Konkurses vorzu- nehmenden Güteversuchs zu Aae auch fih über die Beibehal- tung des vorläufig bestellten Kurators, Bürgermeisters Schildknecht zu Deisel, sich zu erklären. e

Die ausbleibenden Chirographargläubiger werden als dem Be- \<lusse der Mehrheit zustimmend betrachtet werden.

Carlshafeu, am 2. Februar 1872.

Königliches Amtsgericht. Calckhof.

| Steuerrolle, und Hypothekenschein, ingleichen etwaige A

M Ist Serte ata oa eber das Vermögen des dahier domizilirenden H einrich Adol D Ia von Jahmen hat das unterzeichnete Geri De Gautes ____ Demnath werden Alle, welche an diesen Gemeinschuldner aus irgend einem Rechtsgrunde Forderungen zu machen haben; hierdur< vorgeladen, solche in derx au : Donnerstag, den 29. Februar 1872, Nachmittags 3 Uhr, anberaumten Tagfahrt vor-der angeordneten Gerichtskommission ent- weder persönlich oder dur< einen bevollmächtigten hiesigen Anwalt clar zu stellen, auch hinsichtlich eines etwaigen Vorzugsrechtes zum ir iat zu verhandeln; bei Vermeidung des Auss{lusses von der __ Es wird keine weitere Ladung ergehen ; sondern - nur, nachdem die gegenwärtige zu den Akten gekommen ist; der Ausschluß der nicht aufgetretenen Gläubiger in öffentlichen hiesigen Blättern bekannt ge- macht werden. Frankfurt a. M., den 31. Januar 1872. Königliches Stadtgericht I. Dr. Grünewald, Dircktor. Dr. Dietze; Sekretär.

T9911 - Bekanntmachung.

Die Schuldner des dahier domicilirenden Heinri<h Adolph TSolf von Jahmen werden hiermit aufgefordert, die {huldigen Be- träge bei Vermeidung no<maliger Zahlung an Niemanden als an I L Massepfleger Herrn De juris Wilhelm Jucho zu entrichten.

Frankfurt a. M., den 31. Januar 1872.

E R Stadtgericht 1. Dr. Dieße, Sekretär.

[352] Subhastations-Patent.

Das dem Kaufmann Hermann Daniel gehörige, in Hohen- Schönhausen belegene y im Hypothekenbu<h von Hohen-Schönhausen Band Hl Nr. 83, Blatt 205 verzeichnete Grundstü> nebst Zubehör bu

: en 20. März 1872, Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gericht8fstelle, Zimmersiraße Nr. 25, Zimmer Nr. 16, im Wege der nothwendigen Subhastation öffentlich an den Meistbietenden ver- steigert, und demnächst das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags

den 23. März 1872, Vormittags 11 Uhr, Ae L E Grundftü> ift * as zu versteigernde Grundftü> i| zur Grundsteuer, bei elne derselben unterliegenden Gezammt-Flächenmaaß L 70,9 Ar. ait einem Reinertrag von 801 Thlr. und zur Gebäudesteuer mit einem

jährlichen Nußungs8werth von 99 Thlr. veranlagt. Men aus der

: ( äßun andere das Grundstü> betreffende Nachweisungen und besondere Kauf bedingungen find in unserm Bureau V. einzusehen.

Alle Dea welche Eigenthum oder anderweite, zur Wirk= samkeit gegen Dritte der Eintragung in das Hypothekenbuch bedürfende, aber nicht eingetragene Realrechte geltend zu machen haben, werden aufgefordert, dieselben zur Vermeidung der Präklusion spätestens im Versteigerungs8termine anzumelden.

Berlin, den 15. Januar 1872.

Be Kreisgericht. Der Subhastationsrichter.

[3710]. Nothwendige Subhastation.

Das dem Rittergutsbesißer Joseph von Grabowsfi zu Augustowo gehörig: im Hypothekenbuche -von Saklolinow und Augusiowo ver- R Sakolinow und Angustowo nebst der Parus@ker Verf soll’ /

: _am 5. März 1872, Vormittags 10 Uhr,

im, Terminszimmer Nr. 3 des Gerichtsgebäudes dierselbs| {m Wege der Zwangsvollsire>ung versteigert und das Urtheil über die Erthei- lung des Zuschlags

S am 12. März 1872, Mittags 12 Uhr,

n A On Nr. 3 des Gericht8gebäudes hierselbst verkündet verden.

Es beträgt das Gesammtmagaß der der Brundfteuer unterliegen Flächen des Grundstücks 871 Hektare 93 Are 89 Meter. R

Der Reinertrag, nah wel<hem das Grundstü zur Grundsteuer veranlagi worden: 1770%2/, 0 Thlr.

_ Nußungswerth, na< weltem bas Grundstück zur Gebäudesteuer veranlagt worden : 259 Thlr.

Der das Grundstü> betreffende Auszug aus der Steuerrolle, Hypothekenschein und andere dasselbe angebende Nachweisungen können in unserem Geschäftslokale, Bureau 111. eingesehen werden.

Ulle Diejenigen, welche Eigenthum oder anderweite, zur Wirk- samteit gegen Dritte dex Eintragung in das Hypothekenbuch bedür- fende, aber ni<t eingetragene Realrechie geltend zu machen haben, werden hierdur< aufgefordert, dieselben zur Vermeidung der Prä- flufion spätestens im Versteigerungs-Termine anzumelden.

Flatow, den 3. November 1871.

ü Königliches Kreisgericht.

Der Subhaßsation®srichter.

o E Subhastations-Patent.

_ Die im Hypothekenbuche von Gelsenkir<hen Vol. I[!. sol. 22, Vol. V. sol. 62 und 64, Vol. IV. sol. 20 und im SHypothetenbuch von Schalke Vol. 11. fol. 46 auf den Namen des Bauunternehmers

Wilhelm FJfsselstein eingetragenen Grundstücke: Flur 111. Nr. t