1872 / 32 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

722

Breslau-Schweidnitz-Freiburger Stammaktien 141 Br. 4{proz.

Oberschlesische Prioritäten Lit. G. 99% Br.; Lit. H. 99% Br. ;

Proz. von 1869 1015 bez. o. G. Warschau-Wiener Stamm- tien 82% etw, bez. u. Br. Animirt.

p R a. M, 5. Februar. (WolÆ’s- Tel. Bur.) est.

(Anfangs-Course.) Amerikaner 96-7, Oesterr. Kreditaktien 359, Staatsbahn 424, Lombarden 2245, Galizier 2773, Silber- rente 635-, 1860er Loose —, Bayersche Anl. —, Nationalbank —, Elisabethbahn —, wösterr.-deutsche Bankaktien —, Böhm. Westbahn —, Darmstädter Bankaktien —, Centralbank —.

Frankfurt a. N, 5. Februar, Nachm. 2 Uhr 30 Minuten. (Wolffs Tel. Bur.) Fest. Oldenburger Loose 39%, New-Yor County 994, do. City 987.

Nach Schluss der Börse: Kreditaktien 357, Staatsbahn 4215, do. neue 263, Lombarden 2234, Galizier —, Silberrente —, Amerikaner 96.

Schlüss- Course.) Preuss. Kassenscheine —. Berliner Wechsel 105. Hamburger Wechsel 877. Londoner Wechsel 118%, Pariser Wechsel —- Wiener Wechsel 103%. Bundes- anleihe 10053. Neue Schatzanweisungen —. Central-Pfandbr. 99%. Cöln - Mindener Kisenbahn - Loose 995. Papierrente 55%. Silberrente 63%. G6proz. Verein. St- Anl pro 1882 965. Türken 50. Oesterr. Kredit-Aktien 3584. Darmstädteér Bankaktien 485. OesterrT.-franz. Staats-Bahn-Aktien 424. do. neue 2645. Lom- barden 2242. Böhmische Westbahn 2814. Galizier 277 Nord- westbahn 2347. Elisabethbahn 2595. Hessische Ludwigsbahn 195 Kurhess. Loose —. Bayer. Prämienanleihe 117. Bayer. Militäranleihe 1004. Bayer. Kisenbahnänleihe 1005. Badische Präm.-Anl. 115%. Neue Badische 1035. 1860er Loose 924. 1864er Loose —. Oberhessen 885. Russ. Bodenkr. 94. Neue 5proz. Russen 89. Elbthal 200. Gotthardb. 103. Berl. Bankver. —. Frankf. Bankver. 1334. Frankf. WechsIerb. 111. Leipziger Vereinsbank 1072. Prov.-Diskontogesellsch. 1434. Schustersche Gewerbebank 1225. Centralbank 1157. Süddeutsche Boden- kreditbank 2074. Pfälzer Bankverein 110. Brüsseler Bank 109%. Antwerp. Bank 1114. Oesterreichisch - deutsche Bank- aktien 117%. TItalien.-deutsche Bank 105. Ungar. Anleihe 82. Ungarische Loose 114. Raab-Grazer Loose 90%. Gömörer Kisenbahn - Pfandbriefe 855. Franzöüsische S5proz. Rente 884. Engl. Wechslerbank 745. Kansas 885. Rockford 463. Süd- misSouri 784. South-Eastern Prioritäten 805. Central-Pacific 904. New-York. Anl. —.

Frankfoart a. M, 5. Februar, Abends. (Wolfs Tel.

Bur.) Matt. E ainlakus Amerikaner 965; do: de 1885 —;

Kreditaktien 356%, 186Cer Loose 9135, 1864er Loose —, Staats- bahn 4215, do. neue 262, Galizier 2755, Lombarden 2232, Silberrente 637, Papierrente —, Elisabethbahn 257, Nord- westbahn 232%, österreichisch-deutsche Bankaktien 118, ita- lienisch-deutsche Bank —, Cöln-Mindener EKisenb.-Loose —, Nene franz. Anleihe vollbezahlte / Stücke —, Oberhessen —, Darmstädter Bankaktien —, Leipziger Vereinsbark —, Pro- vinzial - Discontogesellschaft —, Frankforter Wechslerb. —, Ungarische Loose —, Brüsseler Bankaktien 109%, Böhmische Westbahn —, Frankfurter Bankverein —, Elbthal —, Raab- Grazer Loose 90%. Engl. Wechslerbank —. s S 5 5, Februar, Nachmitt, (Wolfs Tel. Bur.) es

(Schlusscourse.) Preuss. Thaler —. Hamburger Staats- Prämienanleihe 955. Silberrente 637, Oeaterreich. ditaktien 305. Oesterreichische 1860er Loose 924. Staatsbahn 8941. Lombarden 474. lLItalienische Rente 65#4. Vereinsbank 117%. Kommerzbank 125. Norddeutsche Bank 182. Rhei- nische Bahn —. Altona-Kiel —. 184er Russ. ?rämien- anl. 125. 1866er Russ. Prämienanleihe 125. 6proz. Verein. StaatenanlI. pr. 1882 914. Diskonto 3% pCt. aab - (Tazer Loose 90. Anglo - deutsche Bank 1224. Dänische Landmann- bank 11L Provinzial-Diskonto-Gesellschaft 144.

Magdeburg-Leipz. Lit. A. 261 bez.; do. Lit. B. 1085 Br. Thü- ringisChe 177% B F de: Daeoactas Bank —. Braunschweiger Bank 130 Gd. Wei he Bank 117% bez.

Wien, 5, Februar. (Wolfs Tel Ua

(Schlusscourse.) Papierrente! 63.00. 1854er Loose 95.10. Bank- aktien 861.00. Frankfurter Bankverein 124.09. Kreditaktien 344.70. Staats-Eisenbahnaktien-Cert. 408.00. Galizier 265.50. Kaschau - Oderberger 195.20. Pardubitzer 187.60. ordwWwest- bahn 225.10, do. Lit. B: 192.50. London 113.25. Hamburg 84.10. Paris 44.10. Frankfurt 95.40. Amsterdam 95.30. Böh- mische Westbahn 267.00. Kreditloose 188.00. 1860er Loose 104.00. Lombardische Eisenbahn 216.80 1864er Loose- 146.00. Anglo-Austrian-Bank 356.75. Franco-Austr. —. Napoleonsd’or 9.005. Dukaten 5.39, Silbercoupons 111.25. Silberrente 71.20. Wechslerbank —. Elisabethbahn 248.70. Ungar. Prämien- loose 109.20. Wiener Handelsbank —., Tordbahn 225.70. Interventionsbank —.

Wien, 5. Februar, Abends. (Wolffs TeL Bur.)? Matt.

Abendbörse. Kreditaktien 343.10, Staatsbahn 407.50. 1860er Loose 104.00. 1864er Loose 146.00. Galizier 264.00. Anglo-Austrian 355.50. Franco-Austrian 138,50. Unionsbank 300.00. Lombarden 215.50. Silberrente 71.20. Napoleons 9.005. Nordbahn —. Interventionsbank —.

Wien, 5. Februar. (Wolf’s Tel. Bur.) Die Einnahmen der Elisabeth - Westbahn betrugen in der Woche vom 24. bis 30. Januar 197,796 FL, ergaben mithin gegen die entsprechende Woche des Vorjahres eine Mehreinnahme von 18,592 FL

Wochen-Einnahme der neuen Linie Neumärkt-Braunau- Simbach 12,251 FL, Mehreinnahme 10,146 FI.

Amsterdam, 5. Februar, 4 Uhr 15 Minuten Nachmittags. (Wolfs Tel. Bur. : :

Oesterreichische Papierrente Mai-November verzinsl, 543. Oesterreichische Papierrente Febr.-August verz. 547. Oester- reichische Silberrente Januar - Juli verz. 625. Oesterreichische Silberrente April-Oktober verz. 61%, Oesterreichische 1860er Lioose 548. OVesterreich. 1864er Loose 154%. öproz. Russen V. Stieglitz —. proz. Russen VI. Stieglitz 84. S5proz. Russen de 1864-965. Russische Prämienanleihe. von 1864 2499. Russ. Prämienanleihe von 1866 254. Russ. Eisenbahn 2284. GEproz. E Sedadon pr. 1882 977. Sproz. neue Spanier 382. SPproz.

"ürken 495. Wiener Wechsel 102. Hamburger Wechsel 357. G don 5. Februar, Vormittags. (Wolffs TeL Bur.)

Weiter: Feucht.

(Anfangs - Course.) Norddeutsehe Schbatzscheine —. Conusols 92%. Amerlkaner 925. Italiener 664. Lombarden 19%, Türken 50. Mexikaner —. Spanier —. Morgan —. Platzdiskonto —. j

London, 5. Februar, Nachmitt. 4 Uhr. (Wolfs Tel Bur.) Englischez Wechslerbank 17 pCt. Prämie.

Consols 9247 Neue Spanier —. Italienische 6prozent. Rente 66757. Lombarden 197. Mexikaner —. Sprozent. Russen de 1822 92%. 5proz Rússen de 1864 967. Siber 614. Nord- deutsche Schatzscheine —. Französische Anleihe Morgan —. Türkische Anleihe de 1865 49ck. 6prozent. Türken de 1869 59%. 6proz. Vereinigte Staaten pr. î 882 925.

Paris, 5. Februar, Nachmitt. 12 Ubr 40 Min. (Wolffs Tel. Bur.) Unentschieden.

3proz. Rente 56.95. Nenueste Anleihe 92.20. lItalienische Rente 67.90. Staatsbahn 916.25. Lombarden 491,25. Türken 51.30. Amerikaner —,

Paris, 5. Februar, Nachmittags 3 Ubr. (Wolfs TeL Bur.) Ruhig.

(Schlusscourse.) 3proz. Rente 57.05, Neueste 5proz. Anl 92.35, Anleihe Morgan 507.50. LItalienische 5proz. Rente 67.85, Italien. Tabaksobligationen 475 00. Oesterreichische St. Kisenb. (gestemp.) 913.75, do. neue 866.25, do. Nordwestbahn 507.50. Lombard. Eisenbahnaktien 490.00, do. Priorit. 253.50. Tür- ken de 1865 51.42. Türken de 1869 312.50. 6pþroz. Ver. St. pr.

Lelpzizg » 9. Februar. Leipzig - Dresdener 2525 bez. | 1882 (ungest.) 105.75. Goldagio 75.

Deffentlicher Anzeiger.

Verloofung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

[365] Bekanntmachung. Bei der heute auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom

15. Januar. 1866 erfolgten Ausloosung der im Jahre 1872 planmäßig u ‘amortisirenden Guesener Kreis-Öbligationen sind nachstehende ummern gezogen: Lit. A. Nr. 59. Lit. B. Nr. 11. 48. 194.

Lit. C. Nr. 14. 67. R k O i L 104. 125. Age. 185. orstehende igationen werden hiermit gekündigt und wird der Nominalbetrag derselben am 4 Dktover E Lein Slulizlééhng der Obligationen mit den zugehörigen Talons und Coupons von der hiesigen Kreis-Kommunalkasse Mahl, Gnesen, den 31. Januar 1872. Im Auftrage der Hagen S nal omi ninion, er Landrath; Nollau.

[M. 1211 Berliner Lombard-Bank.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch auf Grund des §. 12 des Statuts aufgefordert, die letzte Tinzahlung

mit 15 Prozent am 12, März er. bei unserer Kasse, Friedrichsstrasse 138a., bierselbst oder bei den Herren H, W. Bassenge & Comp. in Dresden, unter Umtausch der Aktien-Certifikate gegen definitive

Die Direktion.

Stücke zu leisten. Berlin, d. 5. Februar 1872.

(i

Breslauer Wechsler-Vank.

Das Aktienkapital der Gesellschaft \soll nach dem einstimmigen Be chluß der außerordentlichen General- Versammlung vom 23. Januar er. von eîner auf Drei Millionen F aler crböht werden. I Die Modalitäten der Ausführung dieses Beschlusses sind den Gesellschafts-Vorständen überlassen un

diesen wie folgt festgeseßt worden: i ; Gre: Rechts [ger nach Verhältniß ihrer Zeich- d die ersten Aktienzeichner resp. ihre echts8nachfolger : e. ade N Eee Sülske: bitikew clladeA Attionäre nad Verhältniß des Aktienbesipes die andere Hälfte der zuemitti E Es werden daber den ersen Aktienzeinern auf R S L A und jedem gegenwärtigen Jnhaber einer alten Aktie je eine neue Aktie im Nennwerthe von T E i Z Unit untiatdireite- i tes muß béi Verlust desselben zu Gunsten der G ese aft ger O uar Tau tlon vou 10 pt. Hes anzumeldenden Nominalbetrages in Baar oder in courshabenden

ffekten inder Zeit vom 7. Febrúar bis spätestens 7. März 1872 inklusive

d zwar seitens der ersten Zeichner \{chriftlich nur tus E ba der Hauptkasse der Gesellschaft in Breslau,

[M. 119] Ring 28, 1. Etage, seitens der Aktien-Tnhaber unter Präsentation der alten Aktien

reslau bei der Gesellschaftskasse, a i bei der Direktion der Diskouto:-:Gesellschaft.

j Ï i i cke der Anmeldung des Bezugsrechtes sind denselben in De Zer l egr ib Le N A r En Walen zu bub de Nummernverzeichnisse beizufügen,

nd | z I x Aa N far mit L T a die geleistete Kaution versehen und als Bezugsschein gültig, den Prâjen- tanten \ofort wieder zurückgegeben wird. gegen baare Zahlung des Nennwerthes derselben zuzüglich 4 Prozent

Die Abnahme der neuen Aktien m abe der Bezugsscheine in der Zei

: Cr j / Zinsen vom 1. Januar er. n E vg \pätestens 210 Ârz 1872 inklusive,

in Breslan bei der Hauptkasse der Gesellschaft, in Berlin bei der Direktion der Dis onto-Gefellschaft erfolgen.

Die deponirten Kautionen werden bei Abnahme der neuen Stücke zurüdckgegeben. (B. 30/2)

Breslau, den 1. Februar 1872. | ufficht der Breslauer Wechsler-Bank. e N E E A R Sachs.

u PROSPEKT,

r. Woecehlerts TWWlaschinenbau - Ansitall EisengiesSere,

Aktien-Gesellschasft.

in ¡ ächti enommen Unter den Grossindustrien Berlins hat keine in den letzten J ahrzehnten einen mächtigeren Aufschwung & Ï n | ' der Maschinenbau. H Dieser Aufschwung zeigt sich Wwe handenen, von denen einige einen kolossal Nachfrage fordert. Es ist allgemein anerKk eine Gesellschaft ebenso wiinschénsW

i : \ ; * eri bleibt und reiche Mittel die Erweiterung : Diese Erwägungen haben die Unterzeichn

P. Woeblert’'sche Masci E Os und Eisengiesserel

der Etablissements, als in d

Ï in der vermehrten Zahl | E wte den immer noch zu Vergr0sSe

en Umfang erreicht haben,

A 1 Gebiete und bei 80 &gTOSSC annt, dass gerade auf diésem E nie “ella: Ui! Ga

rtheilhaft ist cte "Zeit gemäss, gestatten.

ürfnissen der E . : Ra S eines der grössten hiesIgen Etablissements, die

hierselbst zu erwerben.

als

em Wachsthum der Vor- rn die täglich gesteigerte

n Unternéhmungen der Betrieb durch chüftsführung in bewährten Händen

enbau- Anstall

S HER

EE+ f

B

l ) M |

|

L Ï