1872 / 35 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

-

C H | | ers T oe Á 2 Erfte Beilage

tTR

S S Aa E i Y

E il nnd Obligationen. Ausländische Fonds. 7 Industrie-Papiere. - | c | D 35 S D) j t 4 S T t —}warzeze Plan S T 1 I “zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. i SLCHOT De 9 Sea. ae un, 1872.

Dherschl. Em v.1869 Kleine] —| j 7 “a (Brie -Neisse) . 45/1/1 u. 7/98 G. _fSchwed.10Rthl.Pr.A.|— E Stück Div. pro|1870|1

"0d.)...|4| do. [92,bzG [New-York St. Aul. 7 | 1/5 u. 11, (99bz |A.B.Ömnibus-G.| 484 L K Em. ° S New-Yersey do. 92zbz Adler Brauerei .|

i . IV. Em... /: ._|— Ungar. Eisenb. Anl.|— 81%bz Ahrens’ Brauerei T Go D a . [103bz 00 1 Albertinévhüite,

Stargard-Posen j 927 B “Berg. Mk. Bergw.

Î

[74B : : 1/4. |89bz G dts ae terer iotmnmnere e-r | | 15/11. |98B A i

1/12. 11074 G : Deutsches Nei. lung derselben ohne Weiteres unter Erhebung der in dem Verzeichniß

L I j i angegebenen Stempelgebü 1/1. |96bz G Bekanntnachun g, betreffend die Vorschriften zur Ausführung des Sallten ausländi e Inba at rämien eingehen, die

i Reichsgeseßes vom 8. Juni: 1871 ü i i it Brämi : A l : L 1 1/1. 11206 ch8gesebes Juni Über die ape rPapiere mit Brämien. | in dem Verzeichniß nicht aufgeführt sind, so darf die Abstempelung

1/1. '88bz h Bom 39. Januar 1872. derselbe nur erfol iei E ; L ur Ausführuna d , gen; wenn die im Zweifelsfalle dur die vorgeseßte 1/10. [102 G M -, füh p, er iere mit Pr in F§. 3 und 4 des Geseßes) Behörde vorzunehmende Prüfung ads daß die vorgelegten Maviere

1/7. |1i12bz G E 6

Berg. Märk. Ind.

N « 1/00 ; é : ; bo: / GObz Eisenbahn-Stiamm-Aktien. Bert A gubigdin.

Ostpreuss. Südbahn .71101% G do. Bauges. Born t g do. Lit, B.. ‘do. 1012 G „INE pro/1870/1871 : do. Bock-Brau. .

I. Em.. . 11027 G do. Br. Friedrhb. S : E Z do. BrSchönebs.

do. v. St. garaut 5 s Warsch,-Bromb. 1/1 u. 7| r L E

Rhein. I. Em. v. 58 u. 60/42 : IWschi.Ldz vSt 1/1 u.7 : . . . i L h ; î « F \ do. Immóbil.-G. . do. do v.62 u. 6 Oest.-Frz. St.-B. 1/1 u.7 do. Papier-Fabr.

do. y.186095... 99, do. junge do. Passage-Ges,

8 Rhein-Nahe v. St. gar... ./45/1/1 u. 7/1007 G 5 do. Pferdeb... Ie do. T Em. : s 1002 G s 5 do. Porz. Manuf.

ig- i do. 1985bz O do. Vulcan Teig A : de. 937 G | Prioritäten. do. Wasserwk. do. 4 do. ¡99% G Boch, Gussstahl.

as. E j do. 193% G _IBoxtel-Wese] 1 11 A Böhm. Brauh.-G.

do. 70. R Holländ. Staatsbahn 1/1 u: 7|— L 90. (1 7 0, JNOEA Alabama u. Chatt. garant./8 |1/1u. 7|67bz B n. E n a : n Calif. Extension.…...….... do. [91 G äo Sch Dux-Bodenbach 1/1 u. 7/895bz Chicago South. West. gar./7 |1/5u11/95B Bresl. Bier Wisn e riolgthe do. kleine/7 | do. |— Bresl.Wagg. Fab Fünfkirchen-Bares 1/40 10 t G Fort Wayne Mouncie.….|7 |1/4u10|62 G Charlott. Cêm. F Galiz. Carl-Ludwigsb 1/1 u. 7 941 j do. |50B oon D e E E 1/5u11/88%bz Contin. Gas... do, do. IIL Em, 89bzZ Oregon-Calif............. 1/4u10|747bzB Dt.Eisnb. Bau-V. Kaschau Oderberger do. (834bz Port Huron Peninsular .… 7 |1/5u11/61B Dce i Ostrau-Friedlander 1/4u10 86 G Rockford, Rock Is'and .. 7 [1/2 u. 8/44{bz Veella Mask Ungar. Nordostbahn do. |78xbzZG |South-Missouri 1/1 u.7|78B i PLU B o. Ostbahn 1/4 u. 7 745bz y 1/4u10 55bz F'ürbei Ullrich Vorarlberger... z 1/3u1/9|887 G 1/5u11|795bzB Tpörster- : Lemberg-Czernowitz 1/51.11 68bz 1/1 u. 7|892bz G T T 7g T D do. 1835B do. Volpi u.Sechl.

do. I Em. . [715bz E f 1/2 u. 8! Mäbr.-Séhlés. Centralbahn : 78bz /2u.8 pen es.

Mainz-Ludwigshafen P E Henrichshütte Oestr.-franz. Staatsb., alte LE Heruisd. Póril. F.

do, Ergänzungsnetz do. ) Kronprinz Rudolf-Bahn s 83%bz Hoerd. Hütt -V.

do. 69er do. ¡835bz ae De Í üdö Jh ; bz Div. pro : önigsb. can n e R E Blaue B Allg. DeydniVanli 106%etwbz [Köpn.Chem.Fab. do. Lomb.-Bons,1870, T4|6 9/99 B Anglo-Diséh. Bk. 120B Kramsta do. dò, Ni1879. i: . 11006 Antwerpen.Bank 1097bz Leopoldshall .…. do. ‘do. v. 1876... , 11006 Bk.f Ind. u.Hand. Magdeb. Baubk. do. do. v. 1877, 78 . 1100#bz do. f.Rheinl.u.W. 101{bz Mgd. F.-Ver.-G. do. do, j .T184%bzB Berg. Märk. Bank 110a{bz G INhm.Fristeru.R,

Brest-Grajewo 7797 bz ae A Nordd. Papier . Charbiortiäue Zu. 936 L a amd Oranienb. Ch. F. do. in Lvr. Strl. à 6. 24 ; bz l 46. Ÿ db: L Tus do. Wechslerbk.

Charkow-Krementschug. . . 1921. G Biüsseler Bank. Jelez-Orel / 936 Centr. Genosssch, Jelez-W oronesch . 9/915 B Centralbank f. H. Koslow-Woronesch .,.... ; Chemnitzer B.V Kursk-Charkow ; i 31 Cöln. Wechs]. B

K.-Chark.-Asow (Oblig.).. i ° Commerz.B. Sec. Kd 8) 5 11/2 u. 819: Dän. Landsm, B.

do. klei Danziger Ver.-B. Moaco-BiXenn A / é Deutsch, Nat. Bk.

Mosco-Smolensk Deutsch-Îtal, .…. do. E Deutsch-Oesterr.

Engl. Wechs. Bk. do. Hessische Bank. Rjäsan-Koslow {# do. Int. Bank. Hamb.

Rybinsk-Bologoye .….... Int. Hand. Gesell, do kleine Königsb.Ver. Bk.

Schuia - Iwanowo..…...... 5 Kwilecki.…..... do. kleine .……. Es Leipz. Vereins-B. _ Warschau-Terespol : ; Taklerbank do. Warschau-Wiener IT

woe

1/1. [772 G essend die Inhaberpapiere mit Prämien; vom 8. Juni 1871 | ausländische Inhab i i nt : ao Moe C 2 Lde Mde auf Gruïd der Be: | auen fa S hen 1 B M da D Mot Io n : 9_û: 2 . 6 erfordertichenfalls vom Einsender nachgewiesen werde 1/1u.7.92B B _Auskändische (außerdeutshe) Inhaberpapiere mit Prämien i s Mel i 8. [917bz G e B: der Abstempelung bei einer der nastehend verzeich wi den Beirag: L E Gesehes. E E 1/1u.7./119%bz G 1) Sea Ober-Postkassen in Sfealbura und zu Mews | zichung8weise_ F. 9 dieser Vorschriften zu entrichtenden Gebühr angiebt l e 178 6 2; den Bezirks-Hauptkassen zu Strasibuva, Á Mes, i Céligars unt durch Entwerthung- derselben mittelst Aufdrückens des \{warzen 7-96 3 den Kommanditen er Preußischen Bank zu Straßbuts, Wi Behren weise farbigen Stempels (Dienstsiegels) der abstempelnden 1/7. 1176 M0 02293 cu - E Die Aufklebung d i S i do. [185{bz Ba Ie der Bbdete n r spätestens am 15. März 1872 in die versireibung an ner Sielle ne A Beil Ds S ct E ‘194bz G QHE 4 don - avuTGen: ‘ind ; _ / besondere die Bezeichnung der Serie und der Nummer der Schtild- 1106bz G vond inb En “h d ipelnden Papieren etwa N Zins- | verschreibun 1 nicht verdeckt. Der Stempel is so aufzudrücken ; daß _— 198B beigefli O ces A e a ein E U Werden sie dennoch sein Abdruck theilweise auf der Marke, theilweise auf der Squld- ‘1104B ° D! ag tief Dani es Einsenders. verschreibung selbs erscheint. Nur im Hall die Schauseite hinreichen- 1/10. (8B L E zu pe.nden Papieren ist ein Verzeichniß derselben | den freien Raum nicht bieten sollte, erfolgt die Abstempelung auf d {88bz A Spann i U Ee igung Sh sügen) welches folgende Angaben über | Rückseite. / peiung auf der 107%bz G e B aat A e agf 24 É nbdcero _, Der Abstempelung unterliegt - jede einzelne Schuldverschreibung. ation; | 21 Mo Galorelh bee Aveinie: gehören; Finden sich auf einem Bogen mehrere Apoints, die sich zur selbständi- t M sa ; Anzahl ad R 5 n ens pon einander trennen lassen, so is jedes einzelne 1/1. JOgeimhzB 4 a Averiy der eingereichten Schuldverschreibungen Bei L. Abfieie na o Pie e L Ee M ei, 1/4, |94%bz | Dem Antragsteller bleibt überlassen, außerdem Serie und Nummer Und den Abstempelungsbehörden überwiesenen Stempelmarken zu ver-

ibe 0 F der Schuldverschreibung anzugeben. wenden. Dieselben bilden ein länglihes Viereck und enthalten im

4 I TELLELE b is ; i uillochirten Mittelfelde die Bezeichnung des Werthbetrages, und als ne G Sr die Einzeichnung des Betra es der für die Apoints jeder mschrift oben die Worte: »Rei j /

i altung ‘u anitéeibenSt L A , orte: »Reichsgeseß vom 8. Juni 1871«, unten Fe 123kz G Cann s ey d en Stempelgebühr is in diesem Verzeichniß | die Worte : »Stempel für Prämienanleihen«. Der Druck der auf

15/12. 85bz G Unter beiden Exemplaren des Verzeichnisses hat der Antragsteller oder I Mee P E H agSI ar Derr Auth, Brashen 1249 i

seinen Vor- und Zunamen, Stand und Wohnort genau anzugeb j j ;

E und nöthigenfalls au ch scine Wohnung zu Geibnen. G 5 T Le Absteinpelungen, el eine Stempelmarke nicht verwendet

= Sz B K e A, L Beh E Geer cit 4 mit een Verzeichniß g. 8. Die eingereichten T werden nach erfolgter Abstempe-

fu 2000 des Wavilcherisel, ae Welten, tun erforderlich Ai Det ugE ung dem Aniragsteller (F. 2) gegen Erlegung der Stempelgebühr und R [Ueberbringers eine Berichtigung beider Exemplare desselben vorzuneh- H l Pte (irten Verzeichnisses, sofern er joldes empsangen

1/7. (93:6 men. Kann die Abstempelung nicht unmittelbar vorgenommen Wwer- _ Sind die Papiere durch V 9 a [0B U Paul Ulicehtinger das eine der eingereichten Verzeichnisse | reicht, so erfolg, sofern ber Si atbe nid O Abüelune Laeken a } Bei Einsendungen , welche dur die Post eingehen ; tritt sofort d (aus, E [eung dur die Post, und wird die Stempel- 104bz & eine gleiche Prüfung ein. Stimmt die Zahl der eingegangenen Schuld- nan Le licksendung der Papiere im Wegé des Postvorschusses 11656 verschreibungen jeder Ls mit dem Verzeichniß nicht Überein, oder A Rücksendung der gemäß §. 4 unter portofreier Rubrik cin-

11012bz ist den Vorschriften der Fg. T und 2 in sonstiger Be iehung nit ge- ter { Inügt, so gilt der Antrag auf Abstempelung als n i _| gegangenen Papiere erfol t nach deren Abstempelung ebenfalls unter 90 6 L U brcbtnain g ih Thee M etned L L O E N die portofreier Rubrik. Die Rücksendung der Poriop lian eingegangenen

: , ; l iere ist ebenfalls portopflichtig und erfolgt unfrankirt, und we 1826 Werthangabe, welche der Einsender bei der Uebersendung deklarirt hat Paptere. ist overi ; / / nn 160B nfrankirt zurückgesandt. Mit den Betheiligten wegen Vervollstärdi: dra E O ri See E Futter denselben Werth-

1072bz G eral des Antrages in Korrespondenz zu treten ; ist die Behörde nicht F. 9. Inhaber von ausländischen Tnÿa erpapieren mit Prämien,

C Werpslichtet. : h NYaverpc j 1 1073bz & Anträge auf- Abstempelung , die aus dem Auslande eingehen) T Dad s tht r Gründen die Einreichungsfrist- versäumt

108B verden nicht berüfsihtigt. Die mit ihnen etwa eingegangenen Schuld-- dieselbe bis zum 15 Mátz ur Dosen elung ihrer Papiere, sofern

ershreibungen werden dem Einsender in der oben angegebenen Weise gelassen werden, wenn fie bis dns@lieblide Pon u E Arbe du

L zurückgesandt. ; : ; Le » S J t L angt A ausländischen Jnhaberpapieren mit Prä- in C E nirag bei dem Kaiserlichen Ober-Präsidenten 1012bz L afen vie n E a A É bia unter ; Ms 2 bezeichneten n dem Anfkage sind die Ursachen darzulegen und nöthigenfalls 62;B iese it Ausl M L d ipetung rechtzeitig eingehen y ge- zu bescheinigen, welche die Einhaltung der vorgeschriebenen Ein- 06 sind Ksseluxanzgcdthn wenn fe Aheelio ml m Benent" 99719 | felctungbfrit verbindert haben. Aud if demselbet ein ker Beit , 1002 B i »Inhaberpapiere mit Prämien zur Abstempelung=« Papiere beigufüjen. CEMAINSNAEA » Berge ldi Fe 4 Ne Pes,

76 G ersehen sind. ; Der Kaiserliche Ober-Präsident entscheidet ü i issigkei | - ; j = idet über d

100B Le E Lech fe des Meng ia A E napltrs der HRgl Gen Abstempelung nach A Ermessen U Laridnet

1€6 G Porto und die Affsekuranzgebühr, bei unfrankirter Rücksendung, durch shriftsmäßigen Verzeicniß (L. V cierien ind E Mil

116bz G Westend Km.-G. : E 0D

106 G _ Zeitz. Masch.... 100bz G | ONLIrIRG nachträglich L Sie i : 6. 10. Das Reichskanzler - A ; M L

| L endungen an andere als ces j 940, D eichsktanzler - Amt wird ermächtigt, Ergänzungen .[1072et.bz G flichtig und mssen frnits Mo teien Kassen find porto- des in F. 1 aufgenommenen und des anliegenden Verzeichnisses, die

146et.a8b G Bei der Feststellung der nad e i sih etwa als nothwendig ergeben sollken, vorzunel An- s 5. stellun ) §. 4 des Gesebes für die Ab- | l i Ote gu Nas R F OUA empelung der Schuldverschreibungen zu entrichtenden Gebühr werden ebung G ordin u Pat BUnW#esen Ergänzungen zu vor- 15/11. 107% G 150 ulden dsterreichischer Währung Dasselbe entscheidet Über etwaige Zweifel, die sich bei Ausführung {106Zetwbz 143 Gulden Konventionsmüinze ! der vorstehenden Bestimmungen ergeben sollten. L [105bz i 1% N f i Berlin, den 30. Januar 1872.

i 9 Gulden niederländisch, !

versch.f— Î 100 Rubel Silber ru sischer Wäl Der Reichskanzler. f : rung (L L 21 1097bz G __ Fem Werthe von 100 Thalern glei geachtet. Hiernach beträgt füx In Vertretung: Delbrü ck. —hoza C E chend K Sia e Geren Pana M L der vor- 4 Et N S000T 4 V ( ezeichneten Beträge nicht über 1 die empelgebühr | Z R da ' : enden oder 17% Kreuzer -für giede Schuldverschreibung F fr Jn: Uichtamtliches. l J lere mit Prämien von höherem Nominalwer roschen : i 1/11.) der 35 Kreuzer für jede Scbulbveriereibung, ( [d Großbrêtanunien und Jrland. London, 6. Februar.

1/1. 1206 ; g. 6. Wenn die zur L i i g iere |, Das r! l wurd le berei ‘abbi i §% 9. Wen zur Abstempelung eingereichten Tnhaberpapiere | Da artament wurde, wie bereits telegraphisch gemeldet | it Prämien einer der Anleihen angehören; welche în dem beige- | heute Nachmittag um 2 Uhr dur eine Königliche Kommission Redaction und Rendantur: Schwieger. Maten Verzeichniß aufgeführt sind, so hat die Behörde die Abstempe- eröffnet, Der Lordkanzler (Lord Hatherley) verlas im Beisein Berlin, Druck und Verlag der Königlichen Geheimen Ober - Hofbuchdruckerei s : (R, v, Deer ). ;

Folgen zwei Beilagen

1/10.

fd mi E E E E E E

ELI H&M Ta T2221 Tœsl oll 111 &@l 111]

alEl IISH L L C CFEN E T E C1 H

e L E E 7 E E

pad dad o\ n 44

bch

FHTEFHEEH H H Erd et O A E H

TMTTFTTTET S jaaa [aas a [as [55 05A Saa aRES

jl rer pet dD S D bd d®D

dds

Renaissance-G. . 156bzG f[Rhein.Westf.Ind 108etwbz [Rostock.Schiffsb. Egest. Saline... 1143bzG ftSchaaf Feil, „.. 109 G Ch.Fbr. Schering 104bZB fSchles. Wegbau, 1147bz Schmidt 1095bz G jSchles. Wollw. . Pa s Solbrig

1067 B Sozietäts-Brau.. 119 G do. Prior... 1162bz G jStaasf. Chem. F. Steinhaus. Hütte, 992bzZ G |[Stobwasser

. 11315B Tapetenfabrik. . Thierg. Bau-V..

T Tal 11S 1H

FETBEEB 1

2 n

F L 151

s L R | {S [2] S | QLRE o [R * ta iee

FoFFERFLEEL | H FLEAA E E ELLH) FLERE

[S |

D D

As

a

E E un fe E E, man E S E S Si E L s E Le iy e Ed R B r f M E S s E E ea E ta gr t. N R E ME E M Bs Ser A L e E L E T f S I Ma L S C N

Niedediin Bk. Ï Niederschl. K. V,

Oberlausitzer Bk. V7, Nîichtamtlieher Theil. Ortdiuinehe RL

Deutsche Fonds. Sara t ra Cöln. Stadt- Oblig. .. 1441/1. u. 1/7.|— Schaafsh. B. Ver. Gothaer St.-Anl. ...5/| 1/1 Thüring. Bk. V er.

Manheimer Stadt-Anl. 44 1/1 u. 7, |— Westfälische Oldenburger Loose..|—| 39bz i Á

E E F EFCETETFF H

Ros | REO [E | S]

D f an