1872 / 36 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E A, : 813 | j | jahr festzuseßen wäre. Auch im Oktober 1871 fameci 598 Todes- Bei ini : Le ; A Meg i i- iel in 3 Akten von A. E. Brachvogel. Anfang 7 Uhr. j fälle Ug Voden A I T dad M E Es E Todes Bcim Daldoner See 1 einige Meilen westli< von Veil, Elisab. West- und Rudolfsbahn; dann von den va i und gali Sapie G :

ütland, hat ma i i j id : n iefe: i troürfe ; Zäâhbrend des Monats Januar wanderten via Liver- famme deutlige: Spur l ius ee E Ce genalgen Eig ischen Bahnen. Ne le Genen Gifebeulwürfe?

, uren eines [ : : 4 E ; ile für die Staatsbahn und Theiß- “M tag, 12. Februar. Im Opernhause. (36. Borst.) pool aus 4052 Personen, gegen 2904 in demselben Monat des Vor- re>t \si< in cinem Salbruns an N inl n Scile s I 4 E e Morea ffe die Stagilhas y Bei G

E Son Dee perersdffe 3 20 S om, Staate überwachten, so- mit den s<{wierigsten Pfahlbauten übereinstimmen en Form. - fonzessionirt; das große EisenbahngesWäft; 1, Siebenbürger Eisenbahn; nil N L Avibeilecaón vos Scribe. 2 usik von Auber. änder, nah den Vereinigten Staaten, Außerdem Monteclen in pie n fast Leichen, Abstanke éinaitee nsen Di, Ungarische Rordostbahn. “Personalnahriche Âba Eisenbahnbau ‘von erline: Fr. Lucca. Pamella: E E “Anfang den Vereinigten Staaten aus, 2 nach! Beis, 740 Personen nah | Ueberrest rüber eine viel grdhere File bebet: Semen, dab Dr E Mint aiera M Gia ails fa F ean r ps Ziel Weler A E n ‘Vereiiqt S E 0s Pes Une nächsten Frü pee pee Menha ener Universität hat v | Ja re 1871 beliefen sid auf I34 002,284 res. 9 Cents. gegenüber hon N Da vredauie, bik ‘von Cb, Birh-Pfeiffeo At derer war Chicago, wo seit dem großen Brande fremde Arbeitskräfte | anderen fundigen Männern in Augenscein eno M ONONNI V E A E E O CI ai Zeh baßer fi bal 7 Ube R

igen genommen sind; zu unt 871 cine Mehr-Einnahme von 6,615,079 Frcs. 36 Cents. Jm Gans- halb-7 Uhr. M. -PVr. S sehr gesucht sind. suhen. Es is dies das erste Pfahllager, welches in ; n D i 1871 765 Schiffe gegen 486 Schiffe ienstag, 13. Februar. Jm Opernhause. (37. Vorstellung.) ‘Kunst und Wissenschaft, | gtdedt worden ist Dex leine Sre fst bon Hnengränen cen] zen passirten den Kanal im Jahre Stumm von Portici. Oper i

Î i 279 Swiffe mehr i tici, O in 5 Akten ‘von Scribe. al im Jahre 1870, also im Jahre 1871 2 A E: indi- | Die Stumme von Portici. Oper in 5 L Setne. E rankfurta. M. 8. Februar. Gestern Abend wurde die monat- die U. A. auch reich an Urnen sind. / Santiago (Chile), 28. November C B Lane Musik von Auber. allet von P. Ta lioni. S Or. 06 liche Pen nltlige Geg des Vereins für Geographie und Geschichte |- Landwirthschaft. » 0 an, daß die ene < lde Damosshibrto-Ge( Ga (Com- | mann. Fenela: A aaf E Masaniello: Hr. Formes. Pietro: unker dem Vorsiß des Geh. anitäts-Raths Dr. med. G Z 1 t | E f i ih gegenwärtig Daner E che es) nennen und mit der englischen | Hr. Behrens. Anfang halb 7 E MPr. Ï trapp gehalten. In dem von dem korrespondirenden Vereinssekretär, Im le Pgngöbezirf Liegniß] hatten sich die Fe obestellungs paña Sud Americana de Tina Ocean Steam Navigation ‘Com- Im Schauspielhause. (43. Ab.-Vorst.) Mein Glücksstern. H Glogau) erstatteten Bericht über die Thätigkeit des Vereins arbeiten zur Winterein E gs dem gebundenen reicheren Boden \d Gesellschaft Ths White Star Vert s lossen habe, in wel<hem | Lustspiel in 1 Akt von Scribe. Hierauf: Das Stiftungs- wurden auch die Mittheilungen erwähnt welche der österreichishe | verzögert, daß gerade in den fruchtbarsten Gegenden des Bezirks d) pany, Limited genannt, einen Vertrag ge +8 - Verbindung zwischen fest. Schwank in 3 Akten von G. von Moser. Anfang halb Sciffslieutenant Weyprec<t Jüngst auf seiner Durchreise über die | Wintersaaten am s<wä<sten in den Winter- gekommen sind. Auße eide gemeinschaftlih eine t vesli fen Anterilet RorelA est. O in Aussicht stehende Polarexpedition gemacht hat. Jn Bremerhafen | dem haben dieselben auch durch be Elras vielfa gelitten. Di, Liverpool und den Küstenstädten des ner I SERS: bie Z hie. der 7 Uhr. Pr, wird ge U f das L erbaut, welches untex ósterrei- | Milde des Winters und die schüßende Schneedecke lassen indessen hoffen! bis Guayaquil, herzustellen fi< verpflich Ul Guavaguil: und dicien- |- L L. Sdaüsviecle vóni U bis ischer Flagge fahren und den Namen » Tegetthof « führen | daß die Saaten sich erholen werden, ersteren die Fahrten zwischen Valparaiso un l q d Valparaiso Repertoire der Königlichen a Y b riiab: EUae wird. Seine Bemannung wird aus nen bestehen, nämlich Im Regierungsbezirk Merseburg hat sh die Ernte der Kar gen der leßteren die Fahrten zwischen Liverpool un 18. Februar 1872. Opernhaus. Sonntag; n ¿Be A Ala: außer Weyprecht und dem Ober-Lieutenant Payer, noch zwei See- | toffen nur als ein Drittel bis ein Viertel einer Mittel@nte heraus Übernehmen. M Ausfü ihrer Verpflichtung so- Montag, den 12.: Fra Diavolo. : Dienstag e Doñheiag ps Offizieren, einem Arzte; der zugleich Zoolog ist, cinem Harpunier, | gestellt; auch die Rüben haben einen so erheblichen Minder-Ertraz , Die englische Gesellschaft wird zur naar eiche Zahl hinzufügen; | von Portici. Mittwoch, den 14.: er. MEoUIe ouis Sonnabend der in Norwegen angeworben werden soll; dem einzigen Nicht- | ergeben; daß einige Zuer abriken schon jett geschlossen sind. Dey gleich vier Schiffe verwenden und die en spä i: SUE, 8000 big 200 15.: Schwarzer Domino. Fréitag, den En M E Jüdin [ Oesterreicher an Bord 1 wei tiroler Gletschersteigern, 11 dalmati- Wintersaaten haben die Mäuse großen Schaden zugefügt > auf vielen ie ersteren haben angeblich eíne unge vbur f ; fe find Schrauben- | den 17. : Armide. Sonntag, den 18.: e N Sarfens He Mün - nischen Matrosen, Heizer, Maschinist 2c. Das Schiff soll auf drei ‘eldern hat die Bestellung wiederholt werden müssen; doch steht zu Tonnen Ladungsfähigkeit und 3000 Pferde E iefazie sollen 475 Fuß Schauspielhaus. Sonntag, den n ¿n Mein Glücksftern Jahre verproviantirt werden. Die Reise ist auf drei Sommer und | befürchten, daß au die spätere Saat verlore [E Zwei andere ge A im Bau 6 Tonnen haben. Jn | tag; den 12.: Eine Familie. Uag l aus 12 Und Qlibe B wei“ Winter b ; ri mmer soll versucht werden, | , Die Winterbestellung im Ne i : Jang werden und eine Ladungsf E g lischen Damp fbife mo- | Das Stiftungsfest. Mittwoch, den 14. : at: Beit 1G Marine pedit die Behringsstraße den Rückweg zu nehmen. Obgleich die Ex- | günstige Witterung erleichtert ‘wor en, auch sind die 1j * der nächsten Zeit werden die Fahrten der engli nerstag , den 15.: Die Lebensmüden. Freitag , den 16.: 4 î

edition gesichert is, sollen doch in allen österreichischen Kronländern | Schnee hinreichend gegen den &rost geschüßt gewesen. - Die Befürch- natliche sein; sie werden- dur< die Straße von Magelhaen gehen. Sonnabend j; den 17.: Unbestimmt. Sonntag, den 18.: Unbestimmt. < Aus\{üsse zu ihrer Unterstüßung bilden. : tungen, daß die Kartoffelkrankheit unter den gewonnenen Früchten

Hierauf machte Dr. med. W. Stri >er eine furze Mittheilung über | starke Verheerungen anrichten werde, hat sich als unbegründet erwiesen, Fortsezung des Nichtamtlichen in der 8. Beilage. den Namen Mekibocus, worunter Ptolemäus den Harz, znnächst | doch if die Kartoffelernte nur mittelmäßig ausgefallen. Auch Roggen wohl den Bro>en versteht. Melibocus if ein keltisches Wort, welches | Und Weizèn haben nur geringen Ertrag gegeben. Die Weinernte is Kahlenberg bezeichnet. Erst die Humanisten Conrad Celtes, Beatus, | in Qualifät und Quantität noch hinter der <lechtesten der leßten | E Rhenanus aus Schlettstadt haben den Namen auf den Malchen | Jahre zurüdgeblieben, und die Weinstöke haben fo durch Frost ge- S ort [Bar Ab Temp ne gemem bei Jugenheim gedeutet, um den Namen der Grafschaft Kazenellen- | litten, daß auch für dieses ahr eine \{le><te Cre8cenz zu erwarten ist, Mz Ort. P. e. R. v. M] Himmelsansic N E E U R liegt, s e A deuten und A im erungs E A 4A eg elerile noch F 8 [Constantin./341,1| | 2,0| |N., stark. |bedeekt, Regen. Produkten- und Waaren-Börse-. ein klassisches Gepräge geben zu können. Obgleich häu ic er den geringen Erwartungen geblieben. er früh eingetretene : E i (rmitt iz.-Präs. von hessischen Forschern berichtigt , hat si diese falsche t lrteitaae Winter hat die Winterbestellun unterbrochen, in den Eifelkreisen sogar f 10. Febr eit S k Berlin, 10. Febrüar. Marktpr. (nach Ermitt. d. K. A s - Melibocus, ivenn auch nit bei den Umwohnern des Malchen, doch | verhindert. Die vorhandenen Saaten, die bereits seit längerer Zeit | 8 [Haparanda |340,3| S0., schwach. bedeckt. Ï Von Bis | Mittel Von | Bis |Mitt. bei den Touristen erhalten. schneefrei sind, gewähren jedoh im Allgemeinen einen befriedigenden Christians../338,0| S0, schwach. [halb heiter. thr sg. pf. | thr/sg. pf. [thr'sg.| pf. sg. |pf.|sg. |pf.lsg. |pf. i - sand1339 at Windstille. bedeckt. apt E it 110/—15— [12 3 Hernösand- 339,6 s ; Weiz. SUKiLj 3/12/—]| 4/ 6'—] 3/24/—|Bohnen S5Lit.110 14 © Helsingfors|339,8 Windstille. bedeckt. 612. G 97 2/23| 3|/Kartoff- do —| 3/6 “pin ais 338.9 N, schwach. 1bewsölIkt. oggen 2/18 |— 2/18! 5 Rindf 500 G 6! 6! 6 Stobkihelm 1240.4 W., sehr schw. |bedeeckt. !) gr. dee 5 Au BLZTSE gbrScheGinE Skudesnäs (838,0 a E s Hafor (Zn L. 215—| 2 219, 7| feisch 6) 6 a eenag a SO., schwach. H Heu Centr. 110 “al N ias 61 5 6 Helsingör G E 2a 6 Zedtiih Schnee. Stroh ScheKkK. 1.3 7118, ¡Kalbllel 61 9! 6 Moskau ./331,s , ( > Lit Fs das —'10/ 8 Butter5006./ 9| 6} L T R R Flensburg. 338,5| 1% Geri N bedéck : p: | : j tlicher Getreide- önigsbrg./339,9/+3,5 +4,4/N., s. schw. bedeckt. Berlin , 10. Februar. (Nichtamtliche Danzi ; E 339, s '+2,9 +3,23 L e E Rex4y | bericht.) Weizen loco 68—85 Thlr. pr. E T En Fo Putbus …./337,0|+1,9 TE/SD, Schwach, Nebel u. Reg) | ed welesb. poln. 73 Thlr.-bez., pr. April-Mai u. ! 941 a |Windstille. neblig. Nan) Thlr. bez., Juni-Juli 79% Thlr. bez. S4 5621 Thie. ab [339,6|+83,7 +3,6 SO., schwach. (bedeckt, eel. | Roggen 54—57 Thlr- gefordert, Neuer E, 7 - A 228’ G |S., schwach. |beWwölkt, Nebel, Februar und Febr. - März 54% Thr. Br., A pril- N |88O., schwach. ziem]. heiter. Bahn 08s hir bag Mai-Juni 56 - 5 Thlr. bez., Juni- Juli u. ea Id s +4,0 WSW, sehw. bedeckt, Nebel. | Mai A L Thao: Dez : : 6 Ait en 337,9| 80., sehwach. wenig bewölkt. Gerste, grosse und Kleine à 46-61 Thlr. per 1000K ilogr. Beau 328,4 ete S, D neblig. : Hafer loco ay E Pr. N Kilogr., April-Mai 47 Th r. : E |SSU., s. schw. A Is i 47% . DeZ. U. ° Berin t L, 338 ASN.0 2/+4,8 S., schwach. ganz bedeckt. *) D Delabn, Kirieaaeo 90—57 Thlr., Futterwaare 47— 49 T z Dove …..1337,3'+3,6| 2,0/+7,3/8O., schwach. bedeckt. Rüböl loco 282 Thir., pr. Febr. u. Februar - März 287 S [Münster .…1336,9|+1/7 1,8/+4+3,18W., Ae, reie ari 5) 4 Thlr. bez.,- April-Mai 28% —4 Thlr. bez., Mai-Juni 28% Thlr. lo96 i 0,9/+2,4/80., schwach. |starker Nebel. bezahlt. , ä 2 g A PRCS 1 1486 SW., s. schw. [trübe. T Peti 13 Thblr., pr. Februar und Februar - März 122 [Brüaoel 381, | Tal E S gelv, Fi Vowelht | tio & PhIr4 bes, Apuil-Mai 2100 ae i A t é SO., mäzsìig. eiter. E 264 Thlr. pr. llogr. _ i Wiesbaden e 1 Ae schwach. heiter. 7) Sviritus Loco ohne Fazs 23 Thlr. 13 —15 Sgr. T BN A 330,9|+1,s5 0,3/+4,5/SW., mässig. fee ¿A u. Febr.-März 23 Thlr. 13—15—183 E E E L A 331,9/—0,4| 0,2 +1,0/8., schwach. |starker Nebel, 23—19—23 Sgr. bez., Mai - Juni 23 T. 94 Thir. bas ag 336,5| 7,2| |SSO., schw. |bedeckt. Juni Juli 24 Thlr. bis 23 Thlr. 24 Sgr. bis - . 5- 338,8 3,1|-— |SO0., echwach. einige Wolken. August 24 Thlr. 4—-2—4 Sgr. bez.

Saal-Theater. A. Böttcher's Soirée für instruktive Unter-

itter : * ; j ltung, in drei Akten. Mit wöchentlich zweimal we<{selndem Telegraphiseche Witterungshberichte y. 9. Februar ros n a Anfan 7 Ubr. |

Hierauf berichtete Dr. Karl von Frit\< über die fossile polare | Anblick. Flora 1 um welche der s{wedische Professor Nordenskiöld als Dresden, 7. Vebruar. Die leßte Ständeversammlung hatte ammler und Professor Heer in Zürich als Bearbeiter sich große | beantragt; die Staaksregierung möge die Frage erörtern, ob und in- D ensie erworben haben. - Aus der Vergleichung der miscenen | Wwieweit sich“ für das Land estüt cin mit geringerm Aufwande erfor- L d

L

anzen mit den jeßigen ergiebt \i< für die Polarregion eine um derlicher Ersaß beschaffen lasse. J essen hat die Staatsregie- 6—17 *R. böbere mittlere Jahrestemperatur im Vergleich zur Ge- | rung über die quantitativen Erfolge und die Kosten der Landes. | genwart. Noch legte Dr. wv. Fritsch die Höhenmessungen der Beschälanstalt Moribburg aus dem vierzehnjährigen Zeitraume von DDr. Reiß und Stübel aus Quito vor7 und s{ließli< berichtete | 1856 bis 1869 Bahlenzusammenstellungen fertigen lassen, si< über: die

r. Wetterhan-über das Werk von Jrofessor Griseb in Göt= | bezüglichen Einrichtungen und Ver ältnisse in “A h über Pflanzengeographie. N n BE temberg, Oldenbur E en genie in Preußen, Ba erm Würt

richafft , München. Der treffliche Thiermaler Friedri < Lossow starb | von dem Land-S \ taten cine hier vor Kurzem im Alter von 34-Jahren. geholt. i i

Im Dresdener Hoftheater wurden im Jahre 1871 an | a<ten des Landeskulturraths 348 Theaterabenden 216 verschiedene Stücke aller Gattungen gegeben | „Dekrets beim Landtag, derselbe wolle n und zwar 18 Trauerspiele, 32 Schauspiele, 115 Lustspiele; 47 Opern, | gestütes bei angemessener Berminderung der B 1 Gefangsposse/ sowie 1 Festspiel und 2 Ballets. Unter diesen wur- Hengste, jedo unter Belassung der Staatsbeihülfe in der geitherigen den 39 Stüce zum ersten Male aufgeführt: »Die Schule der Frauen« Höhe von 31,000 Thlr. sowie damit sih einverstanden erflären; daß und »Der eingebildete Kranke« von Moslière (in der Baudissinschen | die hiernach fi< ergebenden Ersparnisse zu Zwe>en der Pferdezucht Ueberscbhung); »Heinri< VI.«, erster und zweiter Theil, und zwar zunächst zu Prämien für ausgezeichnete Mutterstuten ver- »Richard 11/.« von Shakespeare (in Dingelstedts Bearbeitung); »Der | wendet werden. standhafte Prinz« von Calderon (in einer Einrichtung von Karl-Guß- etl aid R fa ua a ne erte »Sufanne Mount- è Gewerbe und Handel,

«7 <Lrauerspiel von uguste Göße; - » cgenüber« Lustspiel von London, 8, &ebruar. Die Ausweise iti Roderich A »Hans und Grete« von Friedrich Spielhagen ; H andels8amtes für den ersten Monat dieses E v S >Feindee von Julius Rosen ; »Raith, die Aehrenleserin«; biblische höchst günstige Geschäftsresultate. Die Gesammtausfuhr für Januar Idylle von Ernft Ritter; »Die glü>lichen Bettler« von Gozzi (in der | beläuft fi< auf 18,879,980 Pfd. St.,, und ist 7,421,941 Si

i ' I Uebersebung und Bearbeitung PaufSeyses); »Vom Rhein zur Elbe«, | 16 pCt. größer als im Januar 1871, D Se ober

i  ) : 1 und volle 35 pCt. f &esispiel von Julius. Rodenberg, ie Übrigen Neuigkeiten sind | im Januar 1870. An dîesem enormen Au 39 pCt. größer als

l cinaftige Lustspiele (von Moser u Vutliß A. Wil- | liche Tndustriezweige betheiligt zu sein. Die in fubr des Monate ne e G. N. Wil- : ZInful im brandt Bugo Müller) , ; 1. fomische Oper » #8 spuft«, 1 Gesangs- | Totalbetrage von 20/259 BAE Pfd. en gegen M427 808 Öf Ce la osse und 1 Ballet. Unter den 36 neu einstudirten Schau- und Lust- | Januar 1871 .Umfaßt u. A. 3,932,285 Ctr. Weizen : pielen und- den 16 neueinstudirten Opern und Gesangspossen sind | von 2,342,729 Pfd. Sterl., gegen 3/025/768 Ctr. im Werthe von hervorzuheben: Schillers »Gledfo« ; Grillparzers »Ahnfrau« ; Wolfs | 1,697,437 Pfd. Sterl. im Januar 1871; andere Getr

, L Y . . «imi L Á 10£L—97 Thlr. »Preziosa«; Hebbels »Judith«; Goethe's »Faust«; Shakespeare's Werthe von 1,411,343 fd. Sterl 9D cidesorten im St. Mathieu|337,2| 8,2| |S., schwach. |bedeckt. WeizenmehLNo. 0 11% -105 Thlr., No. 0 u. I. 105—9% >Julius Cásar«; Körners »ZJriny«; Otto Ludwigs “Érbfbri S 1,504,505 Ct: Bäumiwälle im Werthe 1 n C056 I acterL Und e ;

; : @ . 0 u. I. 8—75 Thlr., pr. M Constantin./341,1 2,3| |N., still. bedeckt. Roggenmehl No. 0 82 8% Thlr. , No g N ounods »Margarethe«; Bellini's »Puritaner« und »Nacht egen 2/035/356 Ctr. im Werthe von 7,059 im e M T i j hwach. | Februar, Febr.-März u. März-April 7 Thlr. 29 Sgr. bez.

: : , h e i ( : 4 hz 0, 7 2 Ge tern Nachmittaco N. SCnWwachn, e ua , t g ASSI C- Teufel« 7 Bebers Eee LMarzer pr F everbeers obert der T7 ; s hee eTID der jolablenden für den Konsum Su A Gere N G N ach Stroms. Strom. 4) Cron 5 A e E ta es. M OYNS n L Iona Fa E A ra nthe« ; ers »Fliegender Ho ; j ten Einfuhrartikel zeigt i j Le - ' l, Gestern. Aben andelt. : ; Rossini's »Tancred«; Donizetti's »Lucrezia Bor E Bas flassischen gegen den lia gleichen Monin des Voriagtg G0Men “nen Ziavachs M Nebel und Regen. 5) Nebel, gestern Nebel. *%*) Gestern ten heute in etwas festerer Haltung, Preise erfuhren jedoch Aufführungen sind zu verzei<hnen: Calderon 1 al, Moreto Z Mal, S h, : i j

Segen, J) ats Moi, 7 nur eine kleine Beseserung, da das Geschäft hierin sich in den

Zuolière 5 Mal, Shakespeare 15 Mal, Lessing 4 Mal, Schiller 6 Mal Verkehrs- Anfsftalte Ï s ten Grenzen bewegte. Gek. 1000 Ctr. Hafer loco reich- d h ¿ ; : He » M S ; E j , aber still Rüböl hatte unter

Soeihe 2 D e A ea os F Ma Mo at brau P T: E »Zeitung des Vereins Deutscher Eisen- 2 Königliche Schauspiele, lich Agen nine A D zu leiden, schloss abor Garsellungen erzeichnen wir: Grillparzer 2 Mal, Hebbel 2 Mal, Eisenbahn - Verwaltun Eróffnele Stre en der Pras Sonntag, den 11. Februar. Jm Opernhause. S Ballet in | nach einem Kleinen Riickgang fester. Spiritus Nlante anfangs,

: i , : ; : ; i ändig wieder al, Laube 3 Mal, Spielhagen 4 Mat, Benedix 21 Mal babn; is - Märki j t Preußischen O st- N j räumen und Erwachen. Phantastisches Ballet in holte dann jedoch die erlittenen Einbussen vollständig wie Wilbrandt 5 Mal, Freytag 3 Mal, Putlib 23 Mal, Görnee 12 Mal. Düffeldore, Au ärfishen Eisenbahn; Untere Ruhrthalbahn Ellinor, oder Trá1

S P Mc L atióné: ai | ildern von P. Taglioni. Musik von P. Hertel. | n. Gek. 30,000 Liter. | E O L E E Ae l Dun! V Du 4 Donizetti 7 ris - Bureau. 'Ofteereied: * Ungariscte Cor entral : F Lady Ellinor: Frl Kiging. Albert: Heer C. Miller, Anfang B E oi 2 L R N o fa à P: C Roder R | rft / [ / AIcolat 4 un gio; optische Signale; Wiener Gürtelstraße ; .* ichts 2 L D : t Ne V a0 q . in New - York pr.

Wagner 22 Vorstellungen von den ungar. Bahnen; der Oesterr. Mor und Sni Berichte J H Im Schaufpielbause. (41, Ab.-Vorst) Die Harfenschule, | Frühjahrsweizea D. M Raff, Los in New P

L TE E L:

bal (5) E 7 o n

L Â

sf

-

f D O O o o N

0 DUI D N O

-

Se U Ge Cu Ei C H U U

+