1872 / 43 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

960

SCOOCOO0TO000000000C00000000T LTLTOILTOOLTL T:

P I D

G Ge Fe Wia g f & i T 9 t S

Mena Thiergarten- Westend- Gesellschatt,

Unter obiger Firma kLonstituirte fich “am beutigen Tage eine Aktiengesellschaft mit einem Grund-Kapital von 900,000 Thlr. in 4500 Aktien unfild à 200 Tblr. welche das Gain’she Terrain in einem Um- fange von 9945 Qu.-Nuthen à 148 Thlr. pro Qu.-Nuthe erwirbt. Das Terrain liegt an der Kurfürsten- straße, gegenuber Park Birkwáldchen.

L T

M C

"Zeichnungen auf obige Aktien find wir beauftragt, and

Montag den 9. Cr, al pari

“entgegenzunehmen.

Berlin, 16. Februar 1872.

_ Gewerbebank 078M, Schuster & C0,

f 4E

0%

sa. 401 IL]

«S C4 x E 2 } 4 L) } 4 N x

pee N T A } f * x - x de TS 4 * K E4 C gb S M * d s "L © } ® a E N x 5 * 4 ®. p C4 ) 4 R s v s

0 } 4 4 x M ® } dg ®

D f E x L; D f dd d 4 LI j A x A

D L D M K M ® [4 S X

D C A * d 7 P 0 ) 4 x « } 4 « . } 4 H x D A } 4 L

)

dd

u

L L TEZLILULTLILZLTOITLIOLTIIELITESZLILTLTLILTLINIITOQLTOLILILTEZLILZLZLILI: Hier folgt die besondere Beilage

ist in gleiche

GOUOUQOUOOCOUQQCUUQCDL: : xdckxdxSx$ck$ckdckdck$ck$d "D M L TCLTOLTZLTLIHI: df GOOOL:

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Preufßis. cher Staats-Anzeiger.

Das Abonnement beträgt A Thlr. I Sgr. G Pfg-+ für das Vierteljahr.

Jnusertio den Raum einer s T S Gar,

E 43.

Berlin, Montag den 19. Februar, „Abends.

Alle Post-Anstalten des In- und | _ Auslandes nehmen Sestellung an, für Berlin die Expedition: Zietenplaz Nr. S. ————— R

R

1872.

Deutsches Neidch.

Am 1. März er wird zu Markneukirchen eine mit der Käiser- lidhen Orts - Postanstalt kombinirte p dati: r: a eröffnet, deren Dienststunden mit denen der Post usammensfallen.

Dresden, den 17. Februar 1872. Kaiserliche Telegraphen-Direktion.

“URED E E RECA N PRRDO

Königreich Preußen.

F

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

Den vortragenden-Rath im eau Geheimen Justiz-Rath Dr. Förster, zum eheimen Ober-Justiz-Rath zu ernennen.

Berlin, 19. Februar.

Se. Hoheit der Prinz und Ihre Kaiserliche Hoheit dlie Prinzessin Wilhelm von aden sind gestern früh hier eingetroffen und im Königlichen Schlosse abgestiegen.

Justiz-Ministerium.

htsanwalt und Notar Lüke-in Lan deShut 1. | Ba Ha an das ee Ju

mit Anweisung seines Wohnfizes daselbst, verseßt worden.

Ministerium der geistlichen, Untérrich#s«und |—

Medizinal-Angelegenheiten.

Fa An der Uebungsschule des evangelischen Schullehrer-Semi- nars zu Waldau ist der Hülfslehrer Steinweller zum Lehrer und der Schulamts - Kandidat Stubenvoll zum Hülfslehrer

ecnannt; worden.

“Haupt-Verwaltung der Staatsschulden.

Liste der aufgerufenen und_ der Königlichen Kontrolle der Staats- papiere im Rechnungsjahre 1871 als gèerichtlich amortisirt nachgewiesenen Staatspapiere.

: I. Staatsschuld scheine. Lit. A. Nr. 24,887 über 1000 Thlr. Lit. B. Nr. 11/586. 23,816 über 500 Thlr. Lit. D. Nr. 8786 über 300 Thlr. Lit E: Nr. 3574. 19,175 über 200 Thlr. Lit. F. Nr. 11,865. 17,587. 23,019. 42/467. 58,864. 58,865. 58,866.

58,867. 58/868. 62/867. 661986. 66/587. 79/978. 85069. 851070. 85,720. 85,721. 85,722. 85,723. 851724. 85,725. 85/726. 851727. 85/728. 85,729.

85/730. $5,781. 87,009. 130,339, 177,627 über 100 Thlr. Lit. G. Nr. 20,259. 20,260. 26/529 über 50 Thir.

Lit H. Nr. 15,889. 23,371. 23372. 36/243. 39,047 über 25 Thlr.

IT. Ole Staats-Anleihe von 1848. Lit. C. Nr. 6060.

385. 9475. 9675. 25413. 32,034. 45/550.

53/079. 55/289 über 100 Thlr. Lit D. Nr. 6246. 6893. 6922. 18/512 über 50 Thlr. Lit. E. Nr. 19,515. 19,516 über 20 Thlr. Ill. Staats-Anleihe von 1853. Lit. D. Nr. 4492 über 100 Thlr. 1V. Staats8-Prämien-Anleihe von 1855. Ser. 176. Nr. 17/565 über 100 Thlr. Ser. 229. Nr. 22,811 über 100 Thlr. Ser. 791. Nr. 79,068 über 100 Thlr. Sor. 831. Nr. 83,075 über 100 Thlr. Ser. 1009. Nr. 100,810 über 100 Thlr. Ser. 1262. Nr. 126,107 über 100 Se V Staats-Anleihe von 1855A. Lit. C. Nr. 3118 über 200 Thlr. / : VI. Staats-Anleihe von 1856, Lit. D. Nr. 10,809 über 100 Thlr.

X1V. Nassauische Staats- rämien-Anleihe- v0

/ VE. Staats-Anleihe von 1857, At [A hs nes S E Anleiv _VI1I.- 5prozentige Staats-Anleihe von 1859. Lit. B. Nr. 7387. 7388 über 500 Thlr. Lit. D: Nr. 8511 über 100 Thlr. i138 | : IX. 1. Staats-Anleihe von 1859. Lit. ‘C. Nr. 2764. 9477 über 2009 Thlr. ‘Lit: D: Nr. 9910. 9911.: 9912. 9913. 9919. 18,019 über 100 Thlr. E X. Staats-Anleihe-von 1864. Lit. B. Nr. 8558 über 500 Thlr. Lit C. Nr. 2352 über 200 Thlr. X1. Prioritäts - Obligationen der Niederschlesi#ch- i E Märkischen Eisenbahn. ; Ser. II. Nú. 13,055. 18/281. 18,929 über 50: Thlr. Ne H, Hannoverische Obligationen. - Lit. N Nr, 528-über 100 B -;71 14 D (2 Lit. T. Nr. 2436 über 100 Thlr-

X. Kurhessische Staats Pri e und U über 1845. Sar. 617. Nr. 15/419. 15/420 Abtheilung 1. und 1. über 40 Thlr. Ser. 1010. Nr. 25,242 Abtheilung 1. über 20-Thlr. Ser. 2074. Nr. 51/848 Abtheilung-+L. und 11. über 40 Thlr. Ser. 3405 Nr. 85,108 Abtheilung 1. und 1]. über E

n s

“Nr. 3330. 9323. 18,084: 85/048, 68847. 68/848,

- | 68,849. 79,351 über B M. B, a Berlin, den: 28. Januar 1872.

E

Königliche Kontrolle der Staatspapiere. eat t O ehni@Æé. Erb rich. Loose.

__ Michtamitliches. Deutsches Vei. Preußen. Berlin/ 19. ebruar. Se. Majestät der

Kaiser und König häben in der le ten Nacht. besser lia,

fen, und schreitet die Besserung im Befinden Sr. Majestät über- haupt vor. Gestern waren Se. Majestät bereits 6 Stunden auf, doch haben Allerhöchstdieselben Vorträge noch nicht wieder entgegengenommen. : |

—. JThre A die Kaiserin-Königin war Vvor- gestern in der 7. 2 orlesung des E Vereins an- wesend und wohnte gestern dem Gottesdienste im Augusta-

ospital bei, worauf Allerhöchstdieselbe die inzwischen ange- ommene Prinzessin Wilhelm von Baden im Königlichen Schlosse besuchte. Das Familiendiner fand gestern, und heute ein größeres Diner im Königlichen Palais statt.

Se. Kaiserliche. und Königliche Hoheit der Kro neen empfing vorgestern Vormittag um 11 Uhr den Oberst - Lieutenant rafen von Schlippenbach vom General- ertheilte dem Professor Noel Audienz und nahm militärische Meldungen entgegen. a

Gestern um !/,12 Uhr empfing Se. Kaiserliche und König- liche Hoheit den Legations - Rath von Uebel, begab Sich um 5 Uhr zum Familiendiner zu Jhren Kaiserlichen und König- lichen Majestäten und nahm um '/,10 Uhr daselbst den Thee.

Der Prinz und die Prinzessin Wilhelm von Baden sind gestern Morgen von Karlsruhe hier eingetroffen und in der Hohenzollernwohnung des Königl. Schlosses abge- t en. In einigen Tagen beabsichtigen die hohen Gäste die

de nach St. Petersburg fortzuseßen.

Nach den Erläuterungen zu 2 a. des Titels V. des Aus- abe-Etats für das Reichskanzleramt für 1872 wird da8 Centra l- Lur tan des Yollvereins, im laufenden Jahre nur noch rückständige Abrechnungen abzuwieln und bis zur Errichtung

der an seine Stelle tretenden Centralbehörde für deutsche Reichs-