1872 / 46 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ehrenritter auf dem Kriegsshauplaße, während die Übrigen in vater- Die

am 3. zu London, am 9. zu Thurso, am 18. zu Thurso und Emden,

Deffentlicher Auzeiger.

sellschaft mit dem Ute »Die Direktion«. Qur gülti

Die Militärpflichtigen 1) der Johann Julius Graeß, geboren am ali j ; : 8. Juli 1848 zu eedorf 5) der Eduard Georg Jo Q Tobias, Königliches Kreisgericht, S O Sthiffahrts-Deputation. als Ort der Niederlassung: Anclam, i ô als Bezeichnung_der Firma: Brüg

e S OUR des d ave Ga ne ange a t: si<h dem A Alti itt in den Dienst des stehenden Heexes oder der Flotte dadur s ister ist bei ; entzogen zu haben, daß sie ohne Erlaubniß entweder das Bundesgebiet Firnia D Seit aentore E Evco, R : Sig vi ge

( agen. A ; verlassen oder sih außerhalb desselben aufhalten und is deshalb gegen | stehenden Kommanditgesellschaft beute vermerkt worden : Anclam, den 12. Februar 187

2 | “Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

t i f i ¿e umaciam verfahren werden. An ere den 6. Februar 1872. Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium. - [M. 187]

Königsberg, den 16. Februar 1872 G i be 3, i E f runau bieselbst; hat Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium. | niederlaffung un E dee oben bezeichneten Firma errichtet und ist diese

1046 M weigniederlassung per decreium von heute sub Nr. 69 *in unser von Europa, welcher westli< von einer über Sto>holm, Memel nach Ie Vereinsthätigk i cselGastöregister 16. brnar 1872 e ae a E M L Ee won erna! niedriger “Lte S Ub A G E r ries S <lusse des Jahr d - : : Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. | jl England, der Nordsee; Frankreich, | 1871 im Ganzen 1862 Mitglieder nämli einen eciaie Der Kaufmann Wilhelm Hugo Pampe zu Königsberg, in Firma:

dem westli i i veni \ i i i estlihen Deutschland ris Unis 1 ap wenig von. 750 mm. 11 Kommendatoren, 7 Ehren-Kommendatoren, cinen Ordens-Haupt- Hugo Pamve, hat am 12. Februar d. J. eine Zweigniederlassung n in

ede eue zu fallen an; dieses dauerte bis zum 24, Die | wann, ein Ehrenmitglied (Ihre Königliche Hoheit die Prinzess tettin errichtet. Temperatur aber: erreicht während“ dieser Zeit im Westen Deutschl ands Carl von Preußen ) Rechtsritter und 1497 Ehrenritter. s Dies is in unser Firmenregister unter Nr. 1183 heute eingetragen. cine im Januar sehr selten vorkommende Höhe gr ege es den Mitgliedern waren im Laufe des Jahres 1871 65 neu er- Stettin, den 19. Februar 1872. Vertheilung des barometrischen Drucks un ‘der Temperatur (ieder nannt, während 9 Rechts- und 50 Ehrenritter in dieser Zeit ver- Königliches See- und Handel8geriht. döchst abnorm. Von Ostrußland her erstre>t sich Kälte: bis zur Elbe. | oen, m deuts ranzonswen Kriege betheiligten N Dk rend, In unser Gesellschaftsregister ist heute eingetragen : Ueber dem westlichen cus@land, zwischen Weser und Rhein und mitglieder bei der Pflege der verwundeten und erkrankten Krieger, A bei Nr. 371, woselbst die Handelsgesellschaft S. Keppler?s südlich hinauf war die Luft für die Jahreszeit fehr warm. Während Une Noar. 2 oulmerteoren! 196 Meter, URN Se Dan er, Söhne vermerkt steht: E As as Thermometer in Krakau —9°, in Prag —16° in Berlin und on diesen befanden sh ein Kommendator, 71 Rechtsritter und 105 A i f s e rc feiti “at pereinfunft andelsgesellschaft is dur< gegenseitige Ueberein

Torgau —0,7° zeigte, war die Temperatur schon am Morgen zu Em- | #ndi » : Jn gen Z ländischen Fazareven thätig waren. Jn Folge threr Dienstleistungen der Gefellsafter vom 8/9. Februar 1872 augen: Die

den +8,2° in Münster +7,5?; in Trier. +8,15 in Bludenz +1053° :

: : ' bei der Krankenpflege auf dem Kriegsschauplaße starben ei s c utRAH ; : j ; zan B Bert de nat al Ma E | Mt en B Wr? L O N er Y B. Unles lamsende E

O Eee , l : i Ordenömitgliedern fielen in dem Kriege 15 Ehrenritter. i ; i der :

In An a A A E E E der Schweiz. | Kriegsthätigkeit des Ordens nen aus bér Mitte desselben 56,63 Saente L LEDA Lee e T I S enfabrik Ä Wurzelt Di e: voi Ven Häusern S Ja 4 N en Bäume ent- Thaler an außerordentlichen Beiträgen ein. Am Schluß des Jahres Kolonne 3. Siß der Ge c Iidaft: Stettin E Pte U Gieeftiat gehoben und in Appenzell ein Ge- L ae R e Vie Ba ber O r e ohanniter-Ordens Kolonne 4. Reh fbverbaltnis se der Ges ellschaft:

2 Nordlicht wurde beobachtet: am 31. Dezember zu Roche's Point, | Jahres 1871 auf 30 mit 1125 Betten. Os U 4 a6 ENNNION An ne e 1808, Gegenstand Des

Unternehmens ist die Fabrikation von aus Thon gebrannten Oefen,

am 30. zu Thurso und London. _ Das »Marine-Verordnungs-Bla tt« Nr. y D, i Erdb Q Ly n 10 zu Livorno vor Ae: Bildung der Ehrengerichte L der Deiseciiéien Mui Thonornamenten j die Herstellung der dazu gehörigen Erzeugnisse D L L R nes : ugehörigfeit der Offiziere der Kaiserlichen Marine zu den Ehren- und die Ausführung aller in dieses Fach gehörigen Nrbeiten. | Nachträglich fügen wir hier no< die Temperatur, Regenmenge | gerihten. Die militärdienstlichen und persönlichen Verhältnisse der Das Grundkapital der Gesellschaft Zzträgt 150,000 Thaler und : und Ozon im Südosten und Nordwesten von Deutschland für Dezem- arine-Zahlmeister und. Verwalter. Die Berechnung von aus ist in 750 Stü Aktien zu 200 Thaler legt; welche auf Jnhaber ber 187] nach: s L Dispositions-Fonds erfolgenden Kompetenzen für Theile eines Monats lauten. ; : i | Temperatur: Regen- S N des Portionssaßes für Fleisch auf stationären Schiffen. Ueber Einzahlungen von 209 Prozent werden auf Namen Max. Min. |] Mittel. | höhe Ozon. Kassirung des Reglements Über die Beförderung der Truppen 2c. [lautende Juterimsscheine ausgegeben. ; ; Tag | E ° las C.° | "Grad | Millim. [Nacht] Ta de 1857. Messe - Pauschquanta. Bévölkerungslisten. 7 Bei der vorbehaltenen Erhöhung des Grundkapitals um fernere Tan ï Ti T: 5 P - - I | Die Neubenennung von Transportfahrzeugen 2c. nhalts- 150,000 Thaler find die ersten Atktienzeihner für ihre Person be- L ; E (A 68 G I D |— | verzeihniß der Schiffs-Bücherlisten. Einsendung von Verzeich re<tigt, die eine Hälfte der neu zu emittirenden Aktien a1 pari zu A. E s S A A E }— j nissen für das hydrographische Bureau. Benachrichtigung. Fest- übernehmen. - i: S E EN ilen A 7.70 | 1.03 | 0.71} stellung der Bord-Kompetenzen für Offiziere 2c, welche si< auf nicht Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur den Auf- ar od rid q Ô ns E 2573: 1-83.11: 2:0 klassifizirten Fahrzeugen befinden. Vervollständigung der »Nach- _fichtsrath oder die Direktion mittelst cinmaliger Einrückung in 6 —12.0 ]| —0,69 7.14 1:42: Es richten für Stefahrer«, Jahrgänge 1869 bis inkl. 1871. Personal- 1) die Ostsee-Zeitung zu Stettin : Professor Dr. Vrestel. ! Veränderungen. - 5 die Neue Stettiner Zeitung zu Stettin, E / i | 3) die Berliner Börsen-Zeitung zu Berlin. U: S : Die General - Versanunlungen beruft der Aufsichtsrath durch ia weimalige öffentliche Bckanntmachung, von denen die erste minde- stens 14 Tage vor dem Términ zu’ erfolgen hat. Der Vorstand der Gesellschast besteht aus zwei Direktoren be-

ziehungsweise deren Stellverlretern und zeichnet die Firma der Ge-

ou et Schulze, jolge Verfügung vom 12. Februar. 1 72.am 13. Februar 1872 ein- 2

Königliches Kreisgericht. Abtbeilung. v. Grodde> : i i : s .— / Die unter Nr, 231 des hiesigen Firmen-Registers eingetragene Handels-Register gn unfer Sue Brediber ist heute unter Nr. 293 die von dem irma A. Dehmel zu Glogau if O und is} dies unter dem f N Kaufmann Jfidor T EAE zu. Danzig für die“ gleichnamige 4. Februar im Firmen-Régister vermerkt worden.

_ Der Kaufinann Victor Brueun von hier, hat füx. seine Ehe irma dem Kaufmann Jacob H. Loewinsohn zu Danzig ertheilte Glogau, den 14. Februar 1872. [B. 227/1I.] mit Flora, geb. Jaroslawsfi;, dur< Vertrag vom 21, August 1855 rofura eingetragen worden. - Königliches Kreisgericht. Abtheilung I. / die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen. Das Danzig, den 15. Februar 1872. S (M. 190] | L er Ehefrau soll die Eigenschaft des vorbehaltenen Ver- önigliches RLEBEIE I E, y E Nr. 255 unseres Firmenregisters" ist hezte die Firma

i i i: odde i ies i f ï ; m et ere : B. Borchardt zu Quariß und als deren- Jnhaber der Kaufmann Nr. 20ER in bag Me Deriisitns L S. gon l tir d. J. unter | Der persönli< haftende Gesellschafter der hier unter der Firma Bent E Tan t zu Siri eingetragen worden. l beluria bine chcliebe A Güt n agung. er Ausschließung oder Auf- | >-Große Amtsmühle ju Braunsberg George Grunau-« logau, den 16. Februar 1872. (239/11) ergemeinschaft eingetragen worden. bestehenden Sa schaft auf Aktien, der Kaufmann George Königliches Kreisgericht, I. Abtheilung. T r dieses Geschäft in Braunsberg eine Zweig-

gen Zeich-

_Ste>briefe und Untersuchungs - Sachen. K Sîlla er Dae Wilhelmine Therese Doering, geb. Neperau m M die Mere E he Sorten bee Den: Aen ¡al s illau, hat für ihre Ehe mit Heinrich August Ad : erforderlih. Für die gewöhnliche Korrespondenz und sür Wechsel embe, Ti R E Sa So, De- | dur Vertrag vom 13. November 1871 ‘pie E ae Enns giros unter 200 Thaler, sowie über Quittungen für mit der Post 94. Oktober 1849 zu Anclam A ta Mecleber An nba, und des Erwerbes ausgeschlossen ; ihr eingebrahtes Vermögen und F eingehende Werthsendungen und refommandirte Briefe genügt die wegen unerlaubten Auswanderns Bchufs Umgebun n Ei (t alles, waàs sie während der Ehe dur< Erbschaften ; Geschenke oder Unterschrift eines Direktors oder seines Stellvertreters. in den Dienst des stchend A UeE Le Aeyung S Glücksfälle erwirbt; soll die Eigenschaft des vorbehaltenen Vermögens Die zeitigen Mitglieder des Vorstandes sind: erôffnet und baben Wir. Zum P Ciiiea Certedree êinen Secoin, au haben. | “i 2 der Kaufmann Christoph Heinrich Wilhelm Doebel, V den 13: Juli 1872, Vorwittags 12 Ubre in unserem Gericts Dies is zufolge Verfügung vom 8. am 10. Februar er. unter 2) der Fabrikant Georg Eduard Keppler, f lokale anberaumt; wozu der dst-m jedigen Aufentbolte Gun R “i Nr. 369 in das Register zur Eintragung der Ausschließung oder Auf- F als Direktoren; T Angeklagte mit der Aufforderung vergeladen wi ah unbefannte | hebung der ehelihen Gütergemeinschaft eingetragen: 3) der Bank-Direktor Ludwig Hindersin, Skunde hu erscheinen und die zu, iner Tr Gciiame De Königsberg, den 16. Februar 1872. 0 der Fabrikant Heinri< Keppler, weismiitel mit Stell bri : od f 0 En i r Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Kollegium als deren Stellvertreter, R E A N L Ea A E E An fans sämmtlich zu Stettin wohnhaft. - g e vierter B e fenden An E E E belm H v: G Be ist unter Nr. 512 der Kaufmann Wil- Die notariellen Statuten vom 8/22. Januar 1872 sind in un- _ können. Erscheint der Angeklagte ‘ni<ht, fo wird mit der Un!ersu<ung : U Niederla ung: Memel ern Len o Fe e872 E E e n T e T Da U “f cio Tae BOUES Livt t tettin, dit gglihes Ste: Ub Handelsgericht go hae VER, eileberq, den 12. Dezember : 871. “} ei ) i: Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilurg. iegt zufolge Verfügung vom 15. Februar 1872 am heutigen In unser Firmenregister i unter Nr. 172 als Firmeninhaber: - e ¿ At emc, a a E E er Kaufmann Friedrich Jürgen Jacob Brüggmann zu Anclam)

dieselben dur< Beschluß des unterzeihneten Gerichts vom heutigen Die Kom j :

J ; ) manditgefellschaft i} als iti

Tage wegen unerlaubier Aubwanderung die Ünterfucung eröffnet | Uebereinkunft aufgelöst, In das Geschäft if der Kaufmann Gusoo } In unser Firmenregisier f aner 5 zesinati* Vormittags 140: Uhr, im hiesigen Gerichts ebäude Zimm N 26; Adolph Küster zu Danzig als S Gesellschafter eingetreten. Die Nr. 149. Kaufmann Wilhelm Wozesinski aus Gnesen als. anberaumten Termin púnfktlich zu aas und die zu Ihuer p O einer Aue eine ofene Handelsgesellschaft geworden; Inhaber der Firma Di

Seidigung Bienenoen S mit Zur Stelle zu bringen oder T) der Kaufmann Rudolph Bernhard Deutsch end orf j O N ris: zesins y

sie no< A eit hen herbeigelhaist wer n d Nen anu ge pas 2) der nimans Gustav Adolph Küster; i zufolge Verfügung vont heutigen Tage eingetragen.

Ausbleibens wird mit der Untersuhung und I in con- Danzig, den 14. Februar L F G Gnesen, L liches reaattidt Erste Abtheilung.

1047 -

in Verkäufe, Verpachtungen, Submissionex

]

“Süttenwerks-Verkauf. Das fiskalische Eifsenhütrrnwetrk Ve> chagen an der Weser, Provin g Regierungs- bezirk Kassel, Kreis DEURELR soll’ sffentli< auf das Meistgebot zum Verkauf gestellt werden. - i

Daslelbe besteht aus einem Sou lpt-HoEen zur Darstellung von Gießerei-Roheisen;- drei- Coaks-Cupolöfen, Eisengießerci und Mas- \chinenfabrik mit drei Turbines unter einem Gefälle von 17 Meter und ca. 10 Pferdekräften und drei Dampfmaschinen von 6; 10 und 16 Pferdekräften. : A a Außer den Gebäuden und Vorrichtungen zum Hochofen-, Gießerei- und Maschinenfabrik-Betrieb sind mehrere Wohn- und Wirthschafts- Gebäude, sowie ein Areal von ca. 2 Hektar 48 Ar Aerland, 2 Hektar 99 Ar Wiesen, 1 Hektar 1 Ar Gärten und 2 Hektar 56 Ar Halden; Wege, Pläße und Wüstungen vorhanden. :

Die en Eisensteiysgruben umfassen fünf Grubenfelder bei Hohenkirchen, am Ls bei Udenhausen, tr d und. PVolkmarsen; nebst ca. 1 Hektar 8 Ar A>erland, 54 Ar Gärten und 2 Hektar 69 Ar Halden, Wege Trische und Teiche, sowie endlich eine E P eiger S tieins nebst Wirth\chafts-Gebäuden zu Hohbenkirchen.

Auf der Eisenstein grube am Hern. bei Tmmenhausen be- findet s< cine Dampfmaschine und Kesselhaus mit Wasserhebung8- maschine, bestehend aus einer - 12 pferdigen Dampfmaschine mebst Schachtpumpe und sonstigem Zubehör. l Termin zu diesem Ausgebot wird hiermit auf den 20. März dieses Jahres, von Vormittags 1k Uhr an, in dem Geschäfts» [lokal des U Ten Hüttenamts anberaumt. Bei der Lizitation fommt zuerst die Eisenhütte nebst Zubehör, ohne die Eisensteins- Grubenfelder, alsdann die leßteren für sih allcin und endlich beides zusammen zum Ausgebote. e | Die Bieter haben bei einem Gebote auf das gesammte Kauf- objeft cine Kaution von 4000 Thlrn y auf das Hüttenwerk nebst ZU- behör allein eine sol<he von 3000 Thlrn. und die Eisensteins8gruben allein eine dergleichen von 1009 Thlr. zu stellen. :

Abschrift der Lizitations- und Verkaufs-Bedingungen) nebst näherer ens der Verkaufs - Objekte wird auf hierher zu richtenden portofreien Antrag und gegen Erstattung der Kopialien und sonstigen - Auslagen mitgetheilt werden. : Veekerhagen, am 14. Februar 1872.

Königliches Hüttenamt.

L Im Herzogthum Lguenburg will der Besißer einer großen

hübs{ gelegenen Landstelle dieselbe verkaufen. Dieselbe liegt in

der Nähe des Sachsenwaldes. Landareal 235 Morgen guten, überall fleefähigen Bodens , größtentheils drainirt. Gebäude in gutem bau- lichen Stande. Wohnhaus Landhaus) mit 10 Zimmern und großem Gärten. Inventarium vollständig. Abgaben nur 45 Thlr. Feste Nebeneinnahme 260 Thlr. Kaufpreis 28,000 Thlr. Näheres auf Offerten sub K. No. 418397 durch die Annoncen - Expedition

von Nudolf Mosse in Hamburg. (E. c. 174)

Bekanntmachung. Es sollen den 5. März cr im Berger- \chen Hause in Dobrilugk a) bei freier Konkurrenz: Schuß- bezirk Fishwasser Jagen 1 u. 5: 2 Stü> fichten Bauholz, ca. 31 R. Meter fichten und kiefern Kloben und Knüppel/ Schuß- bezirk Schadewiß, Jagen 20 B., 21 u. 26: ca. 590 Stück fichten und fiefern Bau-, Nuß- und O AE ca. 50 N. Metéx kiefern Kloben; Schußbezirk Dobrilugk, Jagen 38B.: ca. 82R. Meter fiefern Kloben und Knüppel, leßtere theilweise in Stangen, ca. 10 R. Meter kiefern Reis 1.y theils in Stangen; Schußbbezirk Weiß- haus, Jagen 60: 5 R. Meter kiefern Nußholz, Böttcherholz ; h) zur Befriedigung des Lokalbedarfs an Holz: Schuß- bezirk Fishwasser, Jagen 1: ca. 4 R. Meter fichten Stock; ca. 1 Hundert Bunde -do. Reis Ul. ; S GUp e airs Schadewiß/, : pagen 19 B: ca. 60 R. Meter kiefern Reis 1. in Stangen; Schuß-

ezirk Forst, Jagen 49: ca. 11 Hundert Bunde kiefern Reis U, im Wege der Lizita ion öffentlich an den Méistbietenden gegen gleich baare Bezahlung verkauft, wozu Kauflustige an dem gedachten Tage - auf Ort und Stelle Vormit1ags um 10 Uhr hiermit eingeladen

werden. Dobrilugk; den 21. Februar 1872. Der Oberförster. Schulze.

Bau- und Nußholzversteigerung in Menz. ur öffentlichen Versteigerung der noch vorräthigen Bau- und Nußhö er im hiesigen Revier, nämli<h: im Schubbezirke Sellenwalde Jag. 16, Schlag: 554 Stü kief. Bauholz, 3 Rmtr. kief. Nußkloben ; Fg: 25 Tot. : 7 St. kief. A Belauf Globsow Jag. 40 Schl.:

t. eich. Nußenden ; Jag 3 Schl.: 10 St ci. ußenden;, 174 St. kief. Bauh.; Jag. 69 Schl. : einige Eichen und ca. 25 Stück buchen Nußzenden ; Jag. 86 Schl. : 10 St. kieferne starke Bauhölzer; Schuß - bezirk Stechlin Jag. 106: ca. 30 St. e Bauh.¡ ca. 60-St. eich. - Nuvtend., 8 St. eich Kahnknie, ca. 15 Skt. irk. Nußenden, 10 Rmtr. eich. Nußkloben ; Jag. 108 c. Schl. : 41 St. eich. 7 rig Schußbezirk Beerenbus< al 77: einige eich. und ca. 20 St. birf. Nupend, und ca. 350 St. fief. Bauholz; ca. 20 Rmtr. kief. Nußkloben, steht ei Texmin auf a i N Fen 4. März d. T, Morgens 10 Uhr)

ause

im Silgert schen Ga hierselb an. ah den im Términ noch näher bekannt zu machenden Verkaufsbedingungen sind Kauf-

geldbeträge Über 50 Thlr. ganz; und höhere mindestens zu */; sogleich zu bezableii: Die betreffenden Schußbeamten sind“ angewiesen, | die A er einige Tage vor dem Termin im Walde vorzuzeigen und deren

ufmaaß kann bei mir eaen werden. j Menz, den 20. Februar 1872. Der Königliche Oberförster.