1872 / 46 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

_

London, 21. Februar, Nachmitt. (Wolf’s Tel. Bur.) Getreidemarkt (Schi 1 arten schlossen bei beschränktem Umsatz zu festen nominel- len unveränderten- Preisen. Liverpool, 21. Februar, Nachmittags. (Wolfs Tel. Bur.) Baumwolle (Schlyssbericht): 15,000 Ball. Umsatz, davon für En und Export 4000 B. Ruhig, aber stetig.

iddl. Orleans 11%, middI. amerikanische 114, fair Dhol- lerah 84, middl. fair Dhollerah 7%, good middling Dhollerah 75, middl. Dhollerah $5, Bengal 65, new fair Oomra 84, good fair Oomra 9, Pernam 114, Smyrna 85, Egyptische 113.

Upland nicht unter goód ordinary Januar-Verschiffang 113, Orleans März-April-Verschiffang 11%. Leith, 21. Februar. (Wolff’s Tel. Bur.) „Getreidemarkt. on Cochrane Paterson- & Comp.)

Fremde Zufuhren der Wpche: Weizen 150, Gersté 511, Bohnen

128, Erbsen 2 Tons. Mehl 4782 Sa. Sehr rubig, Preise unverändert, wenig Umsatz. Wetter: Milde, veränderlich, 7

Fonds- und Actien -Börse. -

Breslau , 21. Februar, Nachm. 1 Uhr 59 Min. (Tel. Dep“ des Staats - Anzeigers.) Schles. 34proz. Pfandbriefe 86% bez. do Rentenbrièéfe 96% bez. Oesterreichische Banknoten 88% bez. Russ. Banknoten 83% bez. Oberschlesische Stammaktien Lit. A. u. C. 2254 Br. Oder - Ufer - Bahn - Stammaktien 1144—Z bez. u. Br. Breslau-Schweidnitz-Freiburger Stammaktien 1384 bez. 43prozent. Oberschlesische Prioritäten Lit. G. 99% Br-.; Lit. H. 90s Br.; 5proz. von 1869 1015 Br. Warschau - Wiener Stammaktien 894 bez. Schwankend.

Frankfurt a. M., 21. Februar, Nachm. 2 Uhr 30 Min (Wolfs Tel. Bur.) Matt. i :

Nach Schluss der Börse: Kreditaktien 3634, Staatsbahn 414, Lombarden 214, Galizier —.'

Schluss- Course.) Preuss. Kassenscheine —. Berliner Wechsel 106 Hamburger Wechsel &8 Londoner Wechsel 1185 Pariser Wechsel —. Wiener Wechsel 1032. Bundes- anleihe 100%. Neue Schatzanweisungen —. Central-Pfandbr. 995. Cöln - Mindener Kisenbabn-Loose 985. Papierrente 543. Silberrente 62%- G6proz. Verein. St-Anl. pro 1882 957. Türken 487. Oesterr. Kredit-Aktien 3634. Darmstädter Bankaktien 480. VesterT,-tranz. Staats-Babhn-Aktien 4143, do. neue 255. Lom- barden 215 Böhmische Westbahn 277. Galizier 271. Nord- westbahn 226. Klisabethbahn 256%. Hessische Ludwigsbahn 1915 Kurhess. Loose 72. Bayer. Prämienanleihe 117. Bayer. Militäranleibhe 1005, Bayer. Kisenbahnanleihe 1004. Badische Präm.-Anl. 115 Neue Badische 1084. 1860er Loose 903. 1864er Loose 155. Oberhessen 887. Oldenburger Loose 393. Russ. Bodenkredit 93%. Neue Sproz. Russen £95. FElbthal —. Gotthardbahn 102%. Berliner Bankverein 123. Frankfurter Bankverein 133. Frankfurter Wechslerbank 109%. Leipziger Vereinsbank 106%. Prov.-Diskontogesellsch. 142. Schustersche Gewerbebank 124 Centralbank 115. Süddeutsche Boden- kroeditbank —. Pfälzer Bankverein 110%. Brüsselèr Bank 109. Antwerp. Bank 1104. Oesterr.- deutsche Bankaktien 1175. Italienisch-deutsche Bank 106. Ungarische Anleihe 81s. Ungarische Loose 112, Raab-Grazer Loose 881 Gömörer Eisenbahn - Pfandbriefe 853. Französische 5proz. Rente &81. Engl. Wechslerbank 72. Kansas 873. Rockford 4448 Süd- missouri 765. South-FEastern Prioritäten 775. Central-Pacific 892. New-York County 974. New-York City 93.

Franco Bolländische Bank zu 1155 heute hier eingeführt, zu 116 gehandelt. :

Franksurt a. FL, 21. Februar, Abends. (Wolfs Tel, Bur.) Geschästslos.

Effekten-Sozietät. Amerikaner 957, do. de 1885 —, Kreditaktien 363% 1860er Loose 90%, 1864er Locse —, Staats- bahn 413%, dóô. neue 25354, Galizier 271, Lombarden 214%, Silberrente 62%, Papierrente —, Elisabethbahn- 2574, Nord- westbahn 226, österreichisch - deutsche Bankaktien —, ita- Lienisch - deutsche Bank —, Cöln-Mindener Kisenb.-Loose —, Neue franz. Anleihe vollbezahlte Stücke —, Oberhessen —, Darmstädter Bankaktien —, Leipziger Vereinsbank —, Pro- Yinzial - Discontogesellschaft —, Frankfurter Wechslerb. —, Ungarische Loose —, Brüsseler Bankaktien —-, Böhmische Westbahn —, Frankfurter Bankverein —, Elbthal —, Raab- Grazer Loose —, Angr Wechslerbank 724, Buschtiehrader —.

Leipzig, 21. Februar. Leipzig - Dresdenel 253% bez. Magdeburg - Leipziger Lit. A. 2594 bez ; do. Lit. B. 106% à 7 bez. Thüringische 175% G. Anhalt-Dessauer Bank —. Braun- schweiger Bank 130 G. Weimarische Bank 116% G. L

Hamburg, 21. Februar, Nachmitt. (Wolffs Tel. Bur.)

Matt. (Schlusscourse.) Preuss. Thaler —. Hamburger Staats-

R LRRT M S Uhle . FVEUINRAT A

1050

ussbericht). Sämmtliche Getreide-

Silberrente 62. Oesterreich. Krediiakiien

Zug rolout Staatsbahn 876,

309. Oesterreichische 1860er. Loose 903. i Lombarden 452. Italienische Rente 634. Voréinsbank 117. Kommerzbank 124. ‘Norddeutsche Bank 1774 hei- nische Bahn —. Altona - Kiel —. 1864er Russ POrämien- anl. 1243. 1866er Russ. Prämienanleihe 125. G6pros. Verein. Staatenanl. pr. 1883 91. Diskonto 3 pCt. ab - Grazer Loose 88. Anglo - deutschs Bank 121. änische Landmann- bank 109. Provinzial-Diskonto-Gesellschaft 141.

Wien, 21. Februar. (Wolf’g lel. Hur.) Matt.

{Schlusscourse.} Papierrente 62.20 1854er Loose 94.10. Bank- aktien 850.00. Frankfurter Bankverein 123.50 Kreditaktien 390.00 Staats-Eisenbahnaktien-Cert. 400.50. Galizier 262 00. Kaschau - Oderberger 193.70. Pardubitzer 185.20. Nordwest- bahn 221.10, do. Lit. B. 191.10. London 113.55 Hamburg 84.40. Paris 4430 Frankfurt 95.60. Amsterdam 94.55. Bökt- mische Westbahn 266.50. | Kreditloose 189.00. 180er Loose 103.580 Lombardische Eisenbahn 208.60 1864er Loose 147.50. Anglo-Austrian-Bank 368.75. Franco-Austr. —. Napoleonsd’or 9.0353. Dukaten 5.42 Silbercoupons 111.75 Silberrente 70.75. Wechslerbank —. Elisabethbahn 248.20. Ungar. Prämien- loose 109.20, Wiener Handelsbank —. Nerdbahn 227.10. Börsenbank —. Interventionsbank —. Maklerbank —.

Wem, 21. Februar, Abends. (Wolfs Tel. Bur.) Schluass

besser.

Abendbörse. Kreditaktien 348.50. Staatsbahn 400 00. 1860er Loose 103.20. 1864er Loose 147.50. Galizier 261.C0. Anglo-Austrian 367.00. Franco-Anustrian 135.00. Unionsbank 307.00. Börsenbank —. Lombarden 206.50. Silberrente —.

La 9.035. Nordbahn —. Interventionsbank —. Makler-

Wien, 21. Februar. (Wolfs Tel. Bur.) Wochen-Aus weis der österreichischen Nationalbank: Notenumlauf 302,612,210 FI., Abnahme 3,673,380 FI , Metallschatz 134,600,772 Fl, Abnabmse 2,072,255 F1., in Metall zahlbare Wechsel 16 312,710 FL, Zu- nahme 3,191,006 FL, Staatsnoten, welche der Bank gehören, 3,552,254 FI., Zunabme 41,433 FL, Wechsel 119,136,964 FI; Abnahme 83,958,937 FIl., Lombard 29,441,700 Fl, Abnahme 763,100 FI., eingelöste und börsenmässig angekaufte Pfand- briefe 6,915,400 FL, Zunahme 18,134 FL ;

Amaterdam, 21. Febrúar, 4 Uhr 15 Minot. Nachmittags. (Wolf’s Tel. Bur.)

Oesterreichische Papierrente Mai - November verzinsI. 53%.

OVesterreichische Papierrente Febr.-August verz. —. Oester reichische Silberrente Januar-Juli verz. 614. Oesterreichische Silberrente April-Oktober verz. 614 Oesterreichische 1860er Loose 540. OVesterreich. 1864er Loose 1544, ÿóproz. Russen V. Stieglitz —. Sproz. Russen VI. Stieglitz —. B5proz. Russen de 1864 96. Russische Prämienanleihe von 1864 2495 Russ. Prämienanleihe von 186 —. Russ. Eisenbahn 2261. 6Proz. Verein. Staaten pr. 1882 96% S5proz. nene Spanier 314 SPTOXZ. Türken 487.

TiOndan, 21. Februar, Vormittags. (Wolfs Tel. Bur.) Wetter: Sehr schön. it

( Anfangs - Course.) Norddeutsehe - Schatzscheine —. Consols 92%. Amerikaner 914. Italiener 64. Lombarden 184. Türken 495. Mexikaner —. Spanier —. Morgan —. Platz- diskonto —.

London, 21. Februar, Nachmitt. 4 Uhr. (Wolffs Tel Bur.)

Consols 92% Neue Spanier —. Italienische öprozent. Rente. 64.5. Lombarden 187. Mexikaner —. 5prozent # ussen de 1822 —. Sproz Russen de 1864 97. Silber €02. Nord- deutsche Schatzscheine —. Französiseche Anleihe Morgan —. Türkische Anleihe de 1865 4853. b6proz. Türken de 1569 59x, 6proz. Vereinigte Staaten pr. 1882 915 Englischo WechsIer- bank Prämie.

Paris, 21. Februar, Nachm. 12 Ubr 40 Min. (WolÆ’s Tel.

Bur. . R

Bde Rente 56.55, neueste Anleihe 90.25 coup dét. Ital. Rente 65 50. Staatsbahn 892.50. Lombarden 472.50. Türken —. Amerikaner —.

Paris, 21. Februar, Nachmittags 3 Uhr. (Wolfs TeL A Matt. |

_ (Schlusscourse.) 3proz. Rente 56.274. Neueste 5SprT0Z. ÁnNL

89.775. Anleihe Morgan 507.50. [talienisehe 5proz. Rente 65.35. Italien. Tabaksobligationen 472.50. (gestempelt) 891.25, do. neue —, do. Nordwestbahn —. Lombard. Eisenbahnaktien 466.25, do. Priorit. 252.25. ken de 1865 49.80. Türkën de 1869 309 50. 6proz. Ver. St. pr. 1882 (ungest.) 10487. Goldagio 21.

Aas,

E 2A ere TLFIEG eYD:

Das Sachregister zu den im Deutschen Reich8- und Königlich Preußischen Staats - Anzeiger vom Januar bis Ende Dezember 1871 enthaltenen Geseßen, Verordnungen und Bekanntmachungen is erschienen und zu dem Preis von 5 Sgr.

zu beziehen: in Berlin durch die Expedition des Blattes, Sietenplay Nr. 3,

Preis8-Erhöhung). :

außerhalb jedo<- nur dur< die Postämter (ohne

furisten versehen sind ($

OVésterreich, St. EKisenb. Tür-

“—“.

- 1051

.

Oeffentlicher Anzeiger.

HSandels-Negister. Handels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin. In unser Gesellschaftsregister is Folgendes eingetragen: Colonne 1. C Nr. S612 s Colonne 2. Firma- der Gesellschaft : Thiergarten -Westend Aktiengesellschaft. d o onne 3. Siß der Gesellschaft : erlin. i | Colonne 4. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschaft ist eine Aktiengesellschaft. i Das notariell am 16. Februar 1872 verlautbarte Statut be- findet sih in beglaubigter Form Blatt 3 bis 14 des Beilagebandes Nr. 252 zum Gesellschaftsregister. Gegenstand des Unternehmens is der Erwerb, die Bebauung und die Veräußerung von Grundstü>ken, namentli<h in der Um- ebung des Thtiergartens von Berlin, insbesondere des im Statut Vcici@hiéieit Planstü>ks des Gainschen Grundstü>s in der Feldmark Charlottenburg, an der Kurfürstenstraße (F$. 3, 43). „Die Zeitdauer des Unternehmens is auf eine bestimmte Zeit

|_ ni<t beschränkt ($. 4).

Das Grundkapital beträgt 900,000 Thlr. Neunhundert Tausend Thaler, und zerfällt in 4500 Aktien à 200 Thlr. ($. 5).

Die Aktien lauten auf den Inhaber S 6).

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch:

die Vossische Zeitung,

die Berliner Börsen-Zeitung,

den Berliner Börsen-Courier,

die Bank- und Handels-Zeitung;

die Neue Börsen-Zeitung und / ¿ die National-Zeitung ($. 13).

Generalversammlungen beruft der Vorsibende des Aufsichtsraths. Die Bekanntmachung muß mindestens drei Tage vor dem anbe- raumten Termine in den Be eel veröffentlicht sein ($. 30).

Urkunden, welche statutenmäßig vom Aufsichtsrath zu vollziehen i gelten als gehörig gezeichnet, wenn sie die eigenhändigé Unter- <rift des Vorsißenden oder seines Stellvertreters tragen 0. 25).

Den Vorstand bildet eine aus mindestens zwei Mitgliedern bestehende Direktion ($. 16. 17). ;

Alle Urkunden und Erklärungen der Direktion nd für die Gesellschaft verbindlich, wenn sie mit der Firma der Gesellschaft unterzeichnet und mit der eigenhändigen Unterschrift zweier Vorstands- Mitglieder oder eines P des Vorstandes und eines Pro-

Mitglieder des Vorstandes sind zur Zeit

er Architekt Nicolaus Becker und der Kaufmann Carl Bolle, Beide zu Berlin. :

Eingetragen auf Verfügung vom 19. Februar 1872 am selbi- gen Tage. 4 i ;

(Aften über das Gesellschaftsregister / Beilageband Nr. 252,

Seite 27. , ) V ehl, Sekretär. Februar 1872.

Berlin, den 19. / Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen.

Tate:

Handels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin. In unsex Mel ia lereaisier ist eingetragen :

A

G Ÿ ende Ee rie ; ol. 2. Firma der Gesellschaft: Attien-Gesellschaft tür Tabaks-Fabrikation - (vorm. George Praetorius.) Col. 3, Siß der Gesellschaft : i Berlin. Col. 4, Rechtsverhältnisse der Gésellschaft .

Die Gesellschaft is eine Aktien-Gesellschaft.

Das notariell am 30. Januar 1872 verlautbarte Statut befindet f< in beglaubigter Form Blatt 3 bis 15 des Beilagebandes Nr. 253 zum Gesell Malt tremer : l H

Gegenstand des Unternehmens i} der Erwerb, die Fortführung

Mund eventuelle Erweiterung des zu Berlin von dem Geheimen Kom-

erzien Rath George Practorius bisher betriebene, jeßt zu dessen GF g nasse gehörigen Tabaks-Fabrikgeschäfts und Tabakshandlung

fräntt (C T des Unternehmens i} auf bestimmte Zeit nicht be- ânfkt ($. 4). j | | 200 hle ital von 450,000 Thaler zerfällt in 2250 Aktien L. 1 D). Die Aktien lauten auf Inhaber S 6). 1 Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen, soweit das R nicht anders bestimmt, dur< die Direktion in folgenden Dlâttern: Vossische Zeitung, Berliner örsen-Zeitunge Berliner Börsen-Courier, Bank- und Handels-Zeitung; National-Zeitung, Neue Bör Ra Deutsche Tabaks-Zeitung ($. 13).

S gelten als gebra gezeichnet, wénn

“»Bellealliance, Berliner Bau-Gesellschaft ar

-Die General-Versammlungen beruft der Vorsißende des Auf- sicht8raths mindestens 3 Tage vor dem anberaumten Termine dur< die Publikationsblätter (g. 30). | i #5 Urkunden, die - statutenmäßig vom Aufsichtsrath zu. vollziehen i e die eigenhändige Unter-

rift des Vorsibenden oder seines Stellvertreters und no< eines

itgliedes des Aufsichtsraths tragen ($. 25).

Den Vorstand bildet cine aus einem oder mehreren Mitgliedern bestehende Direktion ($. 17).

Alle Urkunden und Tarungen der Direktion sind für die Ge- sellschaft verbindlich, wenn sie mit der-Firma der Gesellschaft unter- zeichnet sind und die eigenhändige Namensunterschrift eines Direktions- mitgliedes oder zweier Prokuristen tragen ($. 19.

Direftor ist der Kaufmann Judas Neumann zu Berlin.

Eingetragen auf Q vom 19. Februar 1872 am selbigen Tage H ften über das Gesellschaftsregister Beilageband Nr. 253,

Seite Vehl, Sekretair. Berlin, den 19. Februar 1872. Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen.

-

Handels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin In unser Gesellschaftsregister is eingetragen : Colonne 1. Laufende Nr. 3614. Colonne 2. Firma der Gesellschaft: „Bellealliance, Berliner au-Gesellschaft auf Aktien“, Colonne 3. Siß der Gesellshaft: Berlin. Colonne 4. Rechtsverhältnisse der Ee: Die Gesellschaft ist eine Aktiengesellschaft. | Das notariell am 15. Februar 1872 verlautbarte Statut befindet fich in beglaubigter Form Blatt 3 bis 23 des Beilagebandes Nr. 252° zum Gesellschaftsregister. i i Gegenstand des Unternehmens- ist der Erwerb verschiedener, im Statut näher bezeichneter, zu Tempelhof Ober- und Niederland bele- enen Gründstücfke und die Deer hung der Kaufobjekte durch Ver- auf des Terrains im Ganzen oder Einzelnen, sowie durch jede andere Ausnußung, namentli<h au<h dur< Bebauung vor dem Verkauf.

S, (8 / Die O des Unternehmens ist auf bestimmte Zeit nicht be- vanti, (S. 1. D Das Gruadtapital von -1/200/,000 (eine Million zweihundert Tausend) Thaler zerfällt in 12,000 Akien à 100 Thlr. (C. 4). Die Aktien lauten auf Jnhaber. ( e D% Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen durch : * die Berliner Börsen-Zeitung, die National-Zeitung; die Vossische Zeitung, die Neue Börsen-Zeitung, : die Berliner Bank- und Handels-Zeitung, den Berliner Börsen-Courier, die Norddeutsche Allgemeine Zeitung; die Neue Preußische Zeitung. ($. 3). i Die Generalversammlungen beruft der Aufsichtsrath mindestens 14 Tage und höchstens 2 Monate vor dem Termine durch die Publi- fätionSblätter. ($. 21). ; i Die Urkunden und s des Aufsichtsraths sind mit den Worten »der Aufsichtsrath der Bellealliance, Berliner-Bau-Gesellschaft auf Aktien«; unter Beifügung der R C T des Vor- sißenden oder dessen Stellvertreters zu unterzeihnen. ($. 18.) : Der Vorstand besteht aus einem oder. zwei Mitgliedern und einem oder zwei Stellvertretern. ($. 12.) E Alle Urkunden und Erklärungen des Vorstandes sind für die Gesellschaft verbindlich; wenn sie mit der Dn der Gesellschaft, if Aftien« unterzeichnet sind und die eigenhändige Unterschrift eines Vorstandsmitgliedes, Stellvertreters oder Prokuristen tragen. ($. 16.) -

Der Vorstand besteht aus: i i 1) dem Maurermeister Carl Koch zu Berlin als Direktor, 2) dem Direktor Herrmann Geber zuBerlin' als Stellvertreter.

s Eingetragen auf Verfügung vom 19. Februar: 1872 am selbigen age. (Akten über das Gesellschaftsregister Beilageband Nr. 254, Seite 1.)

Vehl, Sekretär. Berlin, den 19. Februar 1872. ] i Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen.

Handels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin. area nser Ma eriain woselbst unter Nr. 3435 die hiesige iengesellschaft in Firma : | gas Provinzial- Disconto- Gesellschaft vermerkt Le ist heute eingetragen : : Der Rechtsanwalt a. D. Adolph Salomonsohn zu Berlin is zum Mitgliede der Direktion gewählt worden. Berlin, den 19. Februar 1872. / - Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Civilsachen,