1872 / 48 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1084 |

der Chef des Unterrichtswesen8, Forster, zugegen waren. E Hof t heute von Osborne nach Windsor über und kommt am nächsten Montag nach- London. : L

Der neuernannte E Aa ther f E l hre

i weiter Lord Northvroot/ E

Geer oren “Er studirte in Oxford und trat 1857 in das Unterhaus, war Unter-Staats - Sekretär- für Indien von 1859 bis 61, worauf er zum Unter - Staats - Sekretär im Kritegs- Ministerium ernannt wurde, welchen Posten er bis 1866 inne hatte, um denselben in 1868 zum zweiten Male zu bekleiden. Postdaten aus Australien me den folgende bis zum 93. Dezember reichende Nachri ten: Qwischen Java und - Australien ist eine Kabelverbindung hergestellt worden. Qur Untersuhung von Neu-Guinea wurde eine Ex- pedition ‘ausgerüstet, welhe im Januar aufbrechen sollte. Auf ana, einer der Sandwichs-Jnseln , haf am 5. Dezember ein arkes Erdbeben stattgefunden; der Vulkan Killanea ist in

l iffeñ. - i Rid tas: (W. T.-B.) In der heutigen Unter- ausfizung erklärte Lord Enfield auf eine Anfrage Gold- Abs, Me Regierung bei den lehten in Rumänien statt- gehabten Judenverfolgungen ihren dortigen Konsul telegraphisch Bs habe, alle seine Kräfte zur Wiedexherstellung der Or

nung bei der rumänischen Regierung aufzubieten.

ankreich. Paris, 23. Februar. Die »Gazette de

dat erösfentlicht eine Erklärung der Verfasser des

Programms der Rechten, in“ welcher dieselben zwar ihre

Absicht, die monarchischen Parteien zu vereinigen, um 1m

Falle einer künftigen Krise bereit zu sein, Dn id gleichwohl aber die- gegenwärtige Regierung zu unterstüßen, sih anheischig

machen.

talien. Rom, 23. Februar. (W. T. B.) Der Papst

hat F dem heute statt ehabten Konsistorium 28 neue Bischöfe

ernannt und zwar 20 Für Italien, 8 für das Ausland. Unter

den leßteren befinden sich 2 für Rußland, je einer für Skeier-

mark und Polen, die beiden übrigen sind in partibus infi- ium freirt. G

e cavel , 22, Februar. Der König wird heute nach

eisen. 6 B A General Sherman und der Sohn des Präsi-

denten Grant find hier angekommen. :

irkei. Konstantinopel, 23. Februar. Jn der heute E A t der der bulgarischen Kirche ange- örigen Glaubensgenossen wurde ein Erlaß des Großveziers verlesen, durch welchen zur Wahl eines Exarchen aufgefor- dert wird. / i

Rumánien. Bukarest; 23. Februar. Die Deputirbten- fammer beschloß, den Geseßentwurf, betreffend die Erbauung einer Bahn von Ly nach gs am D i es Anschlu

| en Bahnen, in Erwägung zu 1, - je ra E B.) Die Kammer Vat den Gesehentwurf wegen Hérstellung der Eisenbahnstrecke Jassy - Schuleni angenommen und die Vergebung des Baues an den Mindestfordernden be-

\c{lof}sen.

Dánemark. Kopenhagen, 22. Februar. Jn der heutigen Siyung des Reich8tages brachte er Minister des Innern den Vorschlag ein, Konzession zu er he len zu einer vom Staate zu garantirenden Eisenbahnanlage auf den Inseln nd und Laaland , nebst Dampffähreverbindung mit der

chmarn. ¿ e nsel 6 Februar. Im Lands8thing erklärte der Finanz- “Minister Fenger, daß er seine Demission gegeben habe, bis auf

Weiteres aber die Geschäfte noch fortführen werde.

Amerika. Washington, 23. Februar. (W. T. B.) Heute wird ein außerordentlicher "Ministerr ath abgehalten um die gestern hier eingetroffene Depesche Lord Granville's in

¿roá u ziehen. : C bér deligen Sißung des Repräsentantenhauses spra Banks die Erwartung aus, daß es zu keinem ernsten Konflikt mit England kommen werde,

1826 geboren.

Die Nr. 8 des »Preuß. Handels-Archiv8« hat folgenden Inhalt: Geseßgebung: Argentinischer I Lootsen-Reglement und allgemeine Verhaltungsvorschristen für den Hafen Buenos Aires vom 13. guli 1869. Frankreich : Erhöhung der Zölle auf Zucker und Zündhölzer und Einführung einer Kolli- O Oesterreich: Verordnung der Ministerien der Finanzen und des Handels, die zoll- amtliche Behandlung der Patronenhülsen aus Messing, Tombak und an- deren nicht besonders benannten unedlen Metallen und Metallgemischen betreffend. Verordnung der Ministerien der Finanzen und des Handels, betreffend die Zollbehandlung des Karbolsäure - Desinfektionspulvers.

commerce, chemins

isches Reich : Preußen: Uebersicht des Waaren-Ein- und Ausgangs

Ai va TE E T Württemberg: Jahresbericht der an- del8- und Gewerbekammern für das Jahr 1870 jreriegun es Chile: Uebersîcht- über den Be Chilis im Jahre 1870. Milt -

theilungen: Altona. mden. Magdebürg. Cöln. Windau.

Namsos. Umea. St. E E Dat e, 5 Pei aale

i Y uaire des fÑfnances ru ; get, crédit,

L cleia de fer, par A. Vessélovsky, attaché au

ministre des fiances. 1871. St. Pétersbourg. 517 8. Gr. 8.

-

s i : Statistische Nachrichten.

Die Zählung der Bevölkerung E nah der Auf- nahme vom k. Dezember 1871 is abgeschlüssen un hat ergeben: 54,165 männliche, 52,757 weibliche, zusammen 106/922 Personen. Nach der leßtvorhergegangenen Zählung betrug in Leipzig die sogenannte Zoll- vereinsbevölferung (niht ganz gleihbedeutend mit der am Orte an- wesenden) am 3. Dezember 1867 : 45/605 männliche, 451341 weibliche, S 90,146 Bewohner; also die Zunahme innerhalb der vier

ahre etwa 15/976 Seelen. i \ i Wissenschaft.

Kunst und : ; E Im Königlichen Schauspielhause Bexlin, 24 Vena N i neu einstudirt »Der

estern Abend nach neuer Bearbeitun e dee gele: Imperativ «, Lustspiel in 3 Akten von Bauernfeld, ur Aufführung. Der bekannte wiener Verfasser des Stücks, ‘das fich ereits T tpee längere Zeit auf dem Repertoir befunden Und nach Streichung einiger Längen und gründlicher Durchsicht entschieden an Interesse gewonnen hat, wählte als historischen Hintergrund die Er- cignisse des Jahres 1815: den Kongreß zu Wien und die Rückkehr Napoleons von Elba, und verlegte den eigentlichen Vorgang nah Wien. Während des Kongresses werden die Soiréen der Gräfin Florà (Frl. Keßler) zum Sammelplaß zahlreicher politischer und mili- tärischer S T ge ört auch der preußische Oberst n Wildenberg (Hr. Liedtke), der inde} 3 herzigen Wesens Pie Zurückseßung Seitens der Herrin dcs Hauses erfährt. Nur \{chwer gelingt es ihm daher; Lothar, einen - deutschen Burschenschafter, der ihm in der Schlacht bei Leipzig das Leben ge- rettet und mit dem ein Zufall ihn in Wien wieder zusammenführt, bei der Gräfin einzuführen. ieser; Philosoph und gewissenhafter Anhänger Kants, und erie der Lehre desselben über den fkategorischen Impe- rativ, geräth . gegenüber der Gräfin und ihrer Cousine Elise (Frl. Kühle) in einen »Dualismus,« der zu heiteren Scenen- Ver- anlassung giebt. Sein Anliegen, das ihn nach Wien geführt elangte auf A Fürsprache der Gräfin in Erfüllung: er wird zum. Professor in Königsberg ernannt. Da langt plößlich die Kunde von der Lan- dung Napoleons an der französischen Küste an. Der Oberst sowohl wie der junge Gelehrte verabschieden sich, um wieder in das Feld zu iehen. Der erstere kehrt a verwundet und zum Range ines enerals erhoben zurü. er Leßtere hat, da die Freicorps aufgelöst waren, inzwischen scine Professur in Königsberg angetreten, eide treffen sich wieder im Hause der Gräfin, die uun dem General von Wildenberg ihre Hand reiht, welche sie dem »Baron«- (Hr Döring), einem reichen Banquier, ausschlägt, während der junge Professor sich mit der Cousine verlobt. Von den Darstellern, welche sammtlich sich des Beifalls zu erfreuen hatten, verdient besonders Hr. Döring in der Rolle des »yBarons« Erwähnung. Die Jnscenirung durch den Direktor Hein war eine wohlgelungene. |

Königliche Schauspiele.

Sonntag , den 25. Februar. Jm OMry ause. (47. Vorst.) Tannhäuser und der Sängerkrieg auf der Wartburg. Große romantische Oper in 3 Akten von R. Wagner. Elisabeth: Fr. v. Voggenhuber. Venus: Frl. Grossi. Tannhäuser: Hr. Nie- H Mr Hr. Bey. Landgraf: Hr. Fricke. t: Pr. : Sin Schauspielhause. (55. Ab. - Vorstellung.) Eine alte Schachtel. Lustspiel in 1 Akt von G. gu Putlig. Hierauf: Das S Schwank in 3 Akten -von G. v. Moser. Anfang halb 7 Uhr. Mittel-Preise. ! Montag, den 26. Februar. Im Opernhause. (48. Vorst.) Carlo Broschi, oder: Des Teufels Antheil. Komische Oper in 3 Akten nah Scribe. Musik von Auber. Carlo Broschi : Fr. Lucca. Casilda: Frl. Berger. Ferdinand VI.: Hr. Sa- e Rafaël d'Eftuniga: Hr. Woworsky. Anf. 7 Uhr. Pr. l Vin Schauspielhause. (56. Ab.-Vorst.) Die Harfenschule. E in 3 Akten von A. E. Brachvogel. Anfang 7 Uhr. t-Pr. A Dia: den 27. Februar. Im Opernhause. (49. Vorst.) Die weiße Dame. Oper in 3 Abtheilungen nach Scribe. Musik von Boieldieu. Ana: Frl. Lehmann. Jenny: jorina. Georg Brown: Hr. Formes. Gaveston: Hr. Frie. ierauf: Der Polterabend. Komisches Ballet in 1 A von oguet. Anfang halb 7 Uhr. *M.-Pr. - Im Schauspielhause. (57. Imperativ. Lustspiel in 3 Akten von Bauernfeld.

Brasilien: Befugniß fremder Schiffe zur Käbotage. Statistik:

F Uhr. M.-Pr.

en wegen seines derben offen- -

Anf. halb

Frl.

Abonn.-Vorst.) Der kategorische nfang

bruar

Die finger. Euryantÿe..

den 3.: Der Feensee. Sieg Schauspielhaus. Sonntag, den 25.: E Montag, den 26.: - Die mperativy. ' ein Glü8stern. Das Stiftungsfest. Frei- Kategorischer Iron. : Sonnabend j den 2.:

onntag, den 3.: Kategorischer JTm-

Stiftungsfest ate

den 27.

orischer Donnerstag Tan 29 M. - tag, den 1. Zum 1. Male:

perativ.

eiße Dame. onnerstas/

8 3. März 1872. Tannhäuser.

O ane. Y den

Sonnabend, den 2, :

Rat

h. Howard.

-—

Mittwoch

ine alte Schachtel. Harsansule: /

1085

Repertoire der Königlihen Schauspiele vom 25. Fe-

bie haus. SQauNI den 25. 3,: Carlo Broschi. olterabend. ‘Mittwoch, den 28.: Die M en 29.: Carlo Bros8chi.

Dienstage

en 28.:

Saal-Theater. A. Böttcher's Soirée für instruktive Unter- haltung, in drei Akten. Mit wöchentlich zweimal wechselndem Programm. Anfang 7 Uhr. /

a.

Telegraphisehe Witterungsberichte v. 23. Februar.

St.

Msg Ort.

Bar. |Abw/| P. L.|v.M.

E

Abw/| vM.| -

Wind.

| Allgemeine [Hinmmelsansicht

8 |Gonsrtantin.|341,3} |

¡Cöslin

Helder...

Münster Torgau . Breslau . Brüsgsgel .

Havre

L ŒU Sew NAURNORANA e Hu D Ee O

1} Gestern étwas Schnee, bei Bagdad hefiiges Gewitter.

Abend Regen. 9?) Gestern Nachmittag SSO. schwach.

{Wes.Le!:tt. Wilhelmsh. Stettin... Gröningen Bremen.

Wiesbaden Cherbourg

St. Mathieu Constantin.

336,4

. [337,4 339,0 335,2 348,5 . 1337,8 333,7 337,8 336,5 334,3 333,9 337,1 339,3 334,6 335,3 335,6 325,0 333,8|—1 333,2 332,3 334,9 334,7 333,0 329,4 329,6 333,5 393,4 335, 2334/5] 341 ,s|

Christians. |336,7| Helsingfor.'338,6 Petersburg 340,1 [Skudesnäs. Frederiksh. Helsingör . Moskau . Memel... Flensburg. Königsbrg. Danzig. Putbus Kieler Haf.

1,4| |N., mäss1g. 24. Februar.

|S0., schwach. SSW.., schwach, S. schwach.

OSO., mässig.

SO., schwac

SO., schwach.

Windstille.

S., schwach. O0., schwach. SO.,' schwach.

SO., schwach.

SSO., schwach. SO., s. schw. SW., mässig. SW., mässig. S,, mässig. WSW., schw. SW., s. mässig. S., sehr schw.

SO., mässig. SW,, schwach, NW., schwaech. SW., mässì SO0., schwach. 80., schwach. SSO., mässig. SW., s. schw.

W., mässig...

SW., schwach. SSW., mässig. SW., lebhaft.

WSW,, lebhaft. SW., lebhaft.

N., schwach.

Nachmittag 8, schwach. Strom S. Strom S.

8) Reger.

Abend Regen.

7) Nachts Regen.

s) Regen in Intervallen.

h

|bedeekr, !)

heiter. bedeckt;Schnee. bedeckt, Schnee. halb heiter.2)

9)

4)

h,

heiter. bedeckt. 5) bewölkt. bedeckt. bedeckt. bedeckt. klar. bedeckt. Nebel, Regen. regnerisch. bedeckt, Schnee. bedeckt.

trübe.

“ganz trübe.®) heiter.

trübe.

halb heiter. ?) heiter.

sehr bewölkt.®) bedeckt. bedeékt. 9) bedeckt.

trübe.

Regen.

Regen. bedeckt, Regen. trübe.

bedeckt.

g Gest. 4) Gestern s) Nachts Schnee. 9) Gestern

EProdukten=- und VWaaren-Börse.

Berlin, 24. Februar. Marktpr. (nach Ermit“ d K. Poliz.-Präs.)

Weiz. S0RIL| 3.12

Roggen gr. Grat

z. W. Hafer Fe F Heu Centr. Stroh Schek. Erbsen5 Lit.

sen do.

Berlin, 24. Februar.

W

eizen loco 68—84 Thir.

bericht.)

Von

thr |sg. (pf.

thrlsg.

Bis

ipf.

Mittel

thrisg.| pf.

2118 2/9 2 "T 212 20 6.22

a

gee

ames j t

6| 215 9/2/24

6j 8

4: 6 227 3/1

|— 29 12

6 6 1 6 6

—(15

Bohnen 5Lit. Kartosf. do. 3/6 1 RindflL 500 G. 7—

Schweine- fleisch Hammelfl. Kalbfleisch

Butter500 G. 2¡Eier Mandel

Bis |Mitt. 1g. |pf.]eg. [pf 15|/—{12 3

6

7 10 6|—| 52 6 11 13¡—{[11|— 9— 1

(Nichtamtlicher Getreide-

pr. 1000 Kilog. nach Qual.,

gelber -schles. 75 Thlr. ab Bahn bez. E April - Mai u. Mai-

Juni 77% Thlr. bez., Juni-Juli 77%—Z T

bez.

Roggen 53—57 Thlr. gefordert, mittel 53{—51 ThlIr., feiner

99—964 Thlr. ab Bahn bez.,

pr. Februar 547

Thlr. Br., 54 G.

Febr.-März 54—534 Thlr. bez., April-Mai 535—+4 Thlr. bez, Mai: Juni 54 —533 Thlr. bez., Juni-Jali u. Juli- August 54%X—{4 Thlr.

bezahlt.

ebruar : en 27.: Freitag, den 1 Márz :

e ; : Der Troubadour. Sonntag; Das Dienstag; Othello.

Gerste, grosse und kleine à 46—61 Thlr. per 1000 Kilogr.

___ Hafer loco 41—50 Thlr. pr. 1000 Kilogr., ostpreuss. 42 bis 45 Thir. ab Bahn bez., April - Mai 434 Th r. bez., Mai - Juni 464{—# Thlr. bez.

Erbsen, Kochwaare.50—57 ThlIr., Futterwaare 46—49 Thir.

RübGöI Îoco 285 Thir., pr. Februar u. Februar - März 28! Thlr. , April - Mai 288—{{—+4 Thlr. bez., Mai-Juni 25% Thlr.

Petroleum 125 Thlr., pr. Februar u Februar-März 12x bis 5 Thlr bez., März-April 124—54 Thlr. bez. i

Leinöl loco 26% Thlr. pr. 1v0 Kilogr. Z i

Spiritus loco ohne Fass 23 Thlr. bis 22 Thlr. 28 Sgr. bez., pr. Febr. 23 Thlr. 4 Sgr. bez.;, Februar-März 23 Thlr. 3 Sgr. bez., April-Mai u. Mai-Juni 23 Thlr. 6 —8—5 Sgr. bez., Juni- Zu e Thlr. 14—15—12 Sgr. bez., Juli-August 23 Thlr. 20 —17

gr. bez.

Weizenmehl No. 0 11——10%& Thlr., No. 0 u. I. 105—92 Thlr. Roggenmehl No. 0 85—7% Thir. , No. 0 u. 1. 75—7&4 Thlr., pr. Februar, Febr.-März u. April-Mai 7 Thlr. 21 Sgr. bez. : __ Weizentermine matter. Roggen loco verkauste sích ziem- lich gut, besonders waren gute Sorten beliebt. Termine waren wenig gefragt, und andererseits, wenn auch nicht stark, s0 doch genügend offerirt. Der Markt schloss dann wenig ver- ändert gegen gestern und rühig. Gek.- 1000 Ctr. Hafer loco War nur in den besseren Gütern beachtet. - Termine blieben sast umsatzlos. Rüböl auf nahe Sichten wenig offerirt und neuerdings höher; vermochte sich pr. Herbst nur eben im Werthe zu behaupten. Gek. 400 Ctr. Spiritus Anfangs willig besser bezahlt, alsdann matter und nachgebend. Gekündigt 10,000 Liter.

Breslau, 24. Februar, Nachm. 1 Uhr 52 Min. (Tel. L des Staats - Anzeigers.) Spiritus pr. 100 Liter à 100 p 23 Br., 225 Gd. Weizen, weisser 2025—240 Sgr., gelber 200 bis 232 Sgr Roggen 150—167 Sgr. Gerste 188—154 Sgr. Hater 129—134 Sgr. pro 200 Zollpfund =- 100 Kilogramm.

New Work, 23. Februar, Abends 6 Ubr. (Wolff?s Tel Bur.) Baumwolle 225. Mehl 6 D. 95 C. à D. C. Rother Frühjahresweizen D. C. Raff. Petrol. in New - York pr. Gallon vor 65 Pfd. 22. do. do. in Philadelphia do. 214. Havanna-Zucker Ne. 12 985. :

Fonds- und Actien =- Börse.

Berlin, 24, Februar. Die Börse war heut auf bessere Wiener Notirungen fest, das Geschäft mässig belebt. Kredit, Franzosen, Lombarden setzten zwar wesentlich niedriger ein, besserten sich aber als die erwähnten Wiener Notirungen eintrafen. Auch Rudolphsbahn waren gefragt und belebt. Für schwere Bahnen zeigte sich Kaufslust, die Hauptdevisen waren recht animirt, s0 Bergische, Rheinische, Cöln u. A. Banken waren still, zum Theil matter; Union Porrags und zu besserem Preise belebt. Industriepapiere in besserem Ver- kehr; Kramsta 101 bez.; der Erscheinungstag der Tabaks- fabrik Präftorius ist heut, der Lieferungstag der per 8 Tage E AFACAAIISA gehändelten Stücke ist auf den 4. März fest- gesetzt.

Inländische und deutsche Fonds in müssigem Verkehr und fest; von Wösterreichischen Papieren besonders Silberrente höher und belebt, 187ler Russische und Polnische Schatz- obligationen desgleichen; Italiener höher und lebhaft; Rumänen belebt und steigend. Inländische Prioritäten in ziemlich gutem Verkehr und fest, österreichische und russische still. Wechset ziemlich matt bei geringèm Geschätft.

Wiener S{proz:' Silberpfandbr. 935 bez. u. G. Oesterreich. 94 bez. Sehr belebt waren heut bei steigender Richtung Berl. Nordbatin Möller-Holberg 954 bez. u. G. Lübeck. Bank 1055 G. Leipz. Wechs]. Bank 106 bez. u. Gd. Caro Hertel 11754 bez. u. G. Fr. Wilh. B. 994 bez. u. G. Egells höher und belebt. Telegr. 103 Br.

Im Prämiengeschäft war es heut sehr still, nur in Rhei- nischen fanden recht ansehnlieche Umsätze statt.

Prämienschlüsse. März. April. Bergisch-Märkische 151{— 3—3{bz 1525 55bz Berlin-Görlitzer i Cölin-Minden ............. 199{—3{bz G 203—6bz G Mainz- Ludwigshafen .…. 196—4bz 198—7 G Oberschlesische : 231—6 G Rheinische 1805—6bz Rumänier 524—3 G Reichenbach-Pardubitz . —- Schweizer Westbahn Galizier Darmstädter Bank Central-Boden-Credit .…. Pr. Bod.- Credit (Jachm.) 212—4 Provinzial-Disk.-Bank... Centralb. f. Genossensch. Rhein-Nahe 43 - 1¿B Oesterr. Nordwestbahn. 132{—25 G Amerikaner... See ——

120 _31bz

915—6 G

Lombarden Oesterr. Credit

» 60r Loose : Breslau, 24. Februar, Nachm. 1 Uhr 52 Min. (Tel. Dep.

des Staats-Anzeigers.) Schles. 34proz. Pfandbriefe 87 bez.y