1872 / 49 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

p

1120

berechtigte Gläubiger der Gemeinschuldnerin haben von den in ihrem Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen. :

eus werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen; hierdurch aufgefordert, ihre An- g dieselben mögen bereits rechtshängig. sein oder nicht, mit dem

afür verlangten Vorrecht bis zum 15. April 1872 einschließlickch

bei uns \{riftlich oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Sms der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten

orderungen, sowie nah Befinden zur Bestellung des definitiven Ver- |

waltungsperfonals i Y

auf den 22. April 1872, Vormittags 11 Uhr; in unserem Gerichtsfofkal, Terminszimmer Nr. 13, vor dem genannten Kommissar zu erscheinen. L

Wer seine Anmeldung s{riftlich einreicht, hat cine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubigerz welcher nicht in unserem Amtsbezirk scinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Aften anzeigen. Den- enigen; welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden: die Rechts-

nwalte Gersdorf, von Frankenberg) anz und Sander zu Sach- waltern vorgeschlagen.

[580] Konkurs-Ersö L önigliches T zu Greifenberg i. /Pomm. rste: Abtheilung. : Den 20. Februar 1872.

_ Ueber das Vermögen des Gutsnießbrauchcrs Guse zu Loppnow ist-der gemeine Konkurs eröffnet. |

Zugleich werden alle diejenigen, welche an die Bon Ansprüche als Sg machen wollen / hierdurch aufgefordert; ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht

E bis zum 1. e cinschließlickch ; bei uns schriftlich oder zu Profokoll anzumelden und demnächst zur dae aa der sämmtltlichen, innerhalb der gedachten Go angemeldeten

orderungen, sowie nach Befinden zur Bestellung des definitiven Ver- waltung8perjonals : auf den 17. April d. Js. Vormittags 10 Uhr, UmgIcteS Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 1, vor dem Kommissar, eisgerits-Rath Wellmann, zu erscheinen. er seine Anmeldung schriftlich einreicht; hat cine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher niht in unserem Amtsbezirk seinen Wohnsiß hât, muß bei der Anmeldung sciner Forderung einen-am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- wärtigen Bevollmächtigten bestellen Und zu den Akten anzeigen. Den- jenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechts- anwalte Krause, Justiz-Rath vort der Osten hier und Justiz-Rath Hildebrandt zu Treptow -a. N. zu Sachwaltern vorgeschlagen.

[592] | M

In dem Konkurfe über das Vermögen des Kaufmanns Carl Spillerzu Thorn werden alle diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen; hierdurch aufgefordert, ihre An- sprüche, dieselben mögen bercits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis pes 20. März cr. einschliceßlich bei uns \riftlich oder zu Protofoll anzumelden und demnächst qur Prüfung der. sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forde- rungen, sowie. nach Befinden zur Bestellung des definitiven Verwal- tung8perjonals : :

: auf den 23. März er, Vormittags 10 Uhr,

vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Plehn, im Verhandlungszimmer Nr. 6 des Gericht8gebäudes zu erscheinen. Nach Abhaltung dieses Termins wird geeignetenfalls mit der Vêérhandlung über den Afkord verfahren werden. :

Zugleich is noch eine zweite Frist zur Anmeldung

bis zum 20. Mai cer. einschließlich festgeseßt, und zur Prüfung aller innerhalb dersclben nach Ablauf der ersten Frist angemeldeten Forderungen Termin

f auf den 25. Mai er.; Vormittags 10 Uhr, vor dem genannten Kommissar anberaumt. Zum Erleinen in diesem Termine werden alle diejenigen Gläubiger aufgefordert; welche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen anmelden werden.

Wer seine Anmeldung \{riftlich cinreicht; hat eine Abschrift der- \elben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung cinen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur E bei uns berechtigten Be- vollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Wer dies unter- läßt; kann cinen Beschluß aus dem Grunde, weil er dazu nicht vor- gea ee nicht anfechten. Denjenigay welchen es hier an Bekänntschaft fehlt; werden die Rechtsanwalte; Justiz-Räthe Kroll; ibi Pancke ¡ Jacobson und Schrage zu Sachwaltern vor- geschlagen.

Thon, den 16. Februar 1872.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

[588] D ekanntma ch.u.11*g.

„Zu dem Konkurse über das Vermögen des Fabrikanten Vincenz Spitzer zu Königswalde hat die Handlung Josef Wolff und Meyer zu Berlin eine Wechselforderung von 278 Thlr. 26 Sgr. 3 Pf. n ach- träglich angemeldet.

Der Termin zur Prüfung dieser Forderung. it. auf - Dienstag, den 26. V ät 1872 Vormit ags 10 Uhr ner T des Gerichts-

1 vor dem unterzeichneten Kommissar im Geschäf

: ten Ko n (nats 1.200 V gebäudes anberaumt wovon die Gläubiger, welche ihre Forderungen angemeldet haben, in Kenntniß geseßt werden. Neurode, den 21. Febxuar 1872: i z Königliche Kreisgerichts-Deputation. Der Kömmissar ‘des Konkurses.

[697]. Subhastations - Patent. __ Das dem Kossäthen August Friedrich Wilhelm Barthel A in Dallgow belegene, im Hypothekenbuch von Dallgow Band 1 dr. 26 Seite 193 verzeichnete Grundstück nebst Zubehör soll hies GeiDian. M 1 e O 7 a Ï

an hiesiger Geri elle im Wege der nothwendigen Suübhastati öffentlih an den Meistbietenden versteigert und demnächst Uks letboit Wer die Ertheilung des Zuschlags

den 8. Mai 1872, Vormittags 11 Uhr;

_an hiesiger Gerichtsstelle, S bre 28, verfündet werden.

Das zu versteigernde Grundstück ist zur Grundsteuer, bei einem derselben unterliegenden Gesammtflächenmaß von 21 Hekt. 0,4 Ar. 30 ([IM. mit einem Reinertrag von 6506 Thlr. und zur Gebäude-

L een Ae Bea R adt 25 Cs iee 1s ug aus der Steuerrolle und Hypothekenschein; ingleichen etwaige Abschähüngen , andere das Grundstück betreffende Nachweisun en

U S Kaufbedingungen sind in unserem Bureáäu Ul. ein-

zusehen.

Alle Diejenigen, welche Eigenthum oder anderweite, zur Wirk-

\samkecit d ein Us der Eintragung in das Hypothekenbuch bedürfende, einge

aber ni e Realrechte geltend zu machen en, werden aufgefordert, dieselben zur Vermeidung der Präklufion spätestens im Versteigerungstermine anzumelden. Spandau, den 16. Februar 1872. Königliches Kreisgericht. 1. Abthcilung, Der Subhastationsrichter.

ao O ; Ediktalladung.

Von dem unterm 18. November 1869 zwischen dem Köthner Christoph pu zu: Everode: und- dem Atckergehülfen Augusi Koch daselbst, vor- hiesigem Auitsgerichte aufgenommenen Kaufkontrakte, in welchem si Verkäufer bezüglich des- Kaufgeldsrestes ad 1000 Thlr. an dem Kaufobjekte das Eigenthumsrecht vorbehalten, worüber bas Behufige in dem Hypothekenbuche V, Abth. 1, Seitenzahl 25, Fol. 13 und lauf. Nummer 1 ‘am-20. November 1869 bemerkt worden, if die dem Verkäufer zugestellte D rie Se tens abhanden gekom- men, und wird auf Antrag des § AusenT welcher die fragliche Schuld berichtigt, der unbekannte Jnhaber der obigen Urkunde hiermit auf- gefordert; si{ch spätestens und so gewiß bis zum 1. April d. J. dahier

zu melden, als widrigenfalls die vermißte Urkunde für ungültig und

wirkungslos erklärt und das vorbezaltene Eigenthumstecht gelösck{cht Bt Ee vie Der Es Sn Kechtönachtheil aussprecende esheid wird nur an hiesiger Geri elle affigirt werden. Alfeld, den 21. Februar E G Königlich Preußisches Amtszhricht. Abtheilung T.

PON Ediktal-Ladung.

Der Beibauer Heinrich Garbeu Nr. 18 zu Lemmie hat den Gerichte angezeigt, daß er wegen eines izm zur Abtragung cines Kaufgeldsrestes aus dem_mit der-Wittwe Gewece, geb. Bullerdieck, unterm 29. März 1871 abgeschlossenen Kaufkontrakte aus der Landes- Kreditanstalt in Hannover zu bewilligenden Darlehns-Hypothek mit seinem gesammten Vermögen, infonderheit mit seinem im Bezirke des S ieteihueten Amtsgerichts belegenen Grundbesiß zu bestellen beab- ichtige.

1 eere gehört die von der genannten Wittwe Gewecke, geb. Bullerdiec, käuflich erstandene Beibauerstelle Haus Nr. 18 zu Lemmie, sammt allen deren Zubehörungen an Gebäuden, Berechti ungen und Ländereien; infonderheit die in der Grundsteuer-Mutterrolle für Lem- mie unter Haupt-Nr. 12 anno auf den Namen des Beibauers Hein- rich Gewecke beschriebenen #5 Morgen 81 Q.-Rnthen.

Nachdem der S als verfügungsfähiger Eigenthümer des B verpfändenden Grundbesißes sich allhier vorläufig ausgewiesen hat; o werden unter Bezugnahine auf die F§. 25 und 26 der Verordnun vom 18. Juni 1842 und den §. 18 des Geseßes vom 12. Augu 1846 alle Diejenigen, welche an die bezeichneten Pfandgegenstände m rüche irgend einer Art erheben zu können glauben; mögen diese in Eigen: thums- oder Obereigenthumsrechten, in hypothefarischen und sonst be- r Forderungen, in Reallasten, Abfindungs-, Dotal- oder Leibzuchts- Ansprüchen oder anderen Verhaftungen und Belastungen bestehen; G ER A “tre claden, solche Ansprüche in dem dazu auf

/ ienstag, den 19, Márz d. F.,

Vormittags 10 Uhr, angeseßten Termine anzumelden. Durch die

Nichtanmeldung geht der Anspruch nicht überhaupt, sondern nur im

eeres zu der der Landes-Kreditanstalt zu bestellenden Hypothek erlotèn.

Einer Anmeldung bedarf es daher nur dann, wenn die Rechts- beständigkeit und das Vorzugsrecht der der Landes-Kreditanstalt zu bestellenden Hypothek nit cingeräumt werden soll.

Von der Anmeldungspflicht sind nur diejenigen befreit, denen

j Über ihre Ansprüche von der Direktion der Hannoverschen Landes-

Wennigsen, den 20 Februar 1872. Königliches Amtsgericht; Abtheilung T1.

Eggers. : : Zweite Beilage

Kreditanstalt Ceutifikaie 0 Febru: worden.

1121

| Zweite Beilage | | | igli {8-Anzeiger. on Reichs-Anzeiger und Königlich Preußi] hen Staa La cte 4 j tatas den 26. Februar. 1872.

C A9. DHeffeuntlicher Anzeiger.

er Kaufmann und Fabrikbesißer

ma Grün if aus der Handels *

j ; : leiche Nr. 6692 des Firmenregisters. L ister ist eingetragen: font Ses 6692 die Firma: In unser Gesellscha ftr gier ist eing

auf. Nr. 3617

Demnä@st ist in unser Girmeuteoler Nr. Col 1. L - » , G j lius Grün irma der Gesellschaft : aber der Käufmann und Fabrikbesißer Juliu nat V Deutsche Buchhändler-Baunk, Le Ds: Geshäftölotal: Alexanderstraße 43) heute eingetragen

Col. 3. Siy der Ge B: worden. j T ; ter Nr. 3589 die hiesige Col. 4. Rechtsverhältnisse der Geser aan. uam n unser Gesellschaftsregister woselbst un ; ift ei ellschaft. Das notariell a i i Die Bea ift eine Attiengesellwast si in Peglau ter | Handelsgesellschaft in Volla X Kornblum

19. Februar 1872 ver l um Gesellschasts- | i ) : Form Blatt 4 bis 37 des Beilagebandes Nr. 256 3 vermerkt tf ist heute n ift aus der Handelsgesellschaft

register. ‘a. Der Kaufmann Hermann lla zu Berlin set das A stand des Unten s Kommissions eschäfts im Bud aube Ae pa ann N Bo p h ä L Becilebde it dem enen Kredit- : ; ada handel, und des mit d selben verbun M S9] des Firmenregisters. ide Se dRL Vie Gta:

geschäfts für den Buchhandel und verwandte Geschäfts- e A il in unser Firmenre i : Pollack jehiges

*

weige. Glei d verwandten Ge- Samson Pollak hier ( b aller buhhändlerishen un nhaber der Kaufmann Sa ® sfi für den Betrieb be- Und Sislokal: Blofterstraße 50/51) heute eingetragen worden.

chäftszweige. weige fallender Unter- F | Cv Útilen und Obliga- Gelösht N: Nr. 128 die Firma: George Praetorius fi Pro-

\ / indung von Aktiengesellschaften V Seit, under diese R

eei E ‘Nr. 57 die Prokura des Sam. Aug. Dallach für leß-

nehmungen durch Uebernahme von

ionen für dieselben. ; - 4) e male Weiterbetrieb bestehender unter diesen Ge tere Firma.

äft8zweig fallender Etablissements i ; : E Y Betheligun R E Geselihaften i GUnE a L èr 940 die Prokura des Siegm. Lassar für die Die Dante di, nternehmens 8 anbesgrtati, G 2e | Mrma: Jod: Dein, Gaspar) Grundkapital der Gesellschaft beträgt 1,02 "— 350 Gulden dlich ift gelö\cht: ; y : E Thaler und zerfällt in o ben E ade, in Siliér a 600 deutsche End Le Nr. 1134. die. Prokura des Ludwig Weigert für die (e Währ. = 300 Sue (F. 4) Die Aktien lauten auf Jn- irma: Georuder TBEiger 9 | Berliu, den 23. Fe Abtheilung für Civilsachen.

rf = 30 Pfund Sterling. (Y. #. olgen haber. (F. 5). Die Bekannimachungen der Gesellschaf! T Königliches Stadtgericht.

dur: eutschen Reichs- und Königlich preußischen Staal-

.

1) den d

die Berli G | Königliches Kreisgericht D das S6 ine t für a va chen Buchhandel und ver- Jn unserm Gesellschaftsregister ist unter Nr. 48;

, t . wandte Geschäftszweige (in Leipzig) O, sellshaf exrmann & Promnit 4: bie! SADDeUERE D E A E eingetragen steht, zufolge Verfügung vom 90. Februar 1872 an dem

i den: Die ASsreibung der Einzahlungen auf Aktien erfolgt durch | selben Tage Folgendes vermerkt worden, 1870 erfolgten Tod des den Aufsichtsrat

rt a. D. Ju Fuaurie woselb| die Ge-

(66: th mindestens Kaufmanns Johann Carl Otto Loui f E Geschäft ; versammlungen beruft der Aufsichtsra Bernhard Herrmann führt da ù un See S bchstens 9 Monat vor dem anberaumten Termin. Kaufmann Carl Meao Peuaants fort. A; cht aus mindestens 2 Mitgliedern. (g. 12)

unter der Firma e, i ister unter Nr. 618 Gleichzeitig ist ín unserm Firmenregi T e il 0 Franke Der Vorstand besteh as ands find mit der | der Kaufmann Carl Theodor Bernhard He Alle Urkunden und Erklärungen des Borst p Menbänhi tis d A

Ie A rift i t E oder cines Vorstands- | a13 Jnhaber der hiesigen Firm R O: E e des und eines Prokuristen zu versehen. (§. 15.)

orstandsmitglieder find, Qeivai T6 ‘i R N O / 1) Der Bu it iliam een qu teip G Jn unser Genossenschaftsregister is bei dem unter Nr. 1 einge

i eute 9) Der Buchhändler ey zu Berlin, tragenen Vorschußverein zu Kosten zufolge Verfügung von h 3) Der Verlagsbuchhändler Paul Parey 3 L g Nt eingetragen worden : i j 4) Der Bani rf D Duo ene ar Diens am olger Mitglieder des Vorstandes des hiefigen Vorschußvereine Eingetragen att n über das Gesellschaftsregister Beilageband fungiren: burger als Vorfißender, 99. Februar 1872. (Akte der Kaufmann Meyer Hamburger S endant und Nr. 256. Seite 1.) Vehl, Sekretär. der Oberkassenrendant Hoffmann als Ren

Seiffert al . ruar 1872. 9 2 der Rektor T 1872. , Der iches cdigericht. Abtheilung für Civilsachen. Kosten, den lied Kreisgericht. Erste Abtheilung. Ch. Voltmer

n unser Firmenregister ist Nr. 3032 die Firma J. 4 Rauptinieder-

i ; i dtgerihts zu Berlin. u Hamburg bestehen Handels-Register des Pana Ser dee Firma: als Zweignie A lies d als deren Tnhaber der Kaufmann Die Gesellschafter LE Ger sel oldschmidt ü e 6 onD Roltmer zu Hamburg heute eingetragen worden. aft (jepiges Geschäst8- | Joy 19. Februar 1872. m 1 F ies : A Breslau, den s Stadtgericht. Abtheilung 1.

am 1. lokal: : 1) Hermann Hirs mi | unser Prokurenregisteë Nr. 613 ist der Kau zlbsmidt A B oftelmann zu B Protars des

eingetragen worden.'

2) Salomon Vo | i y l : beide zu Berlin. ‘Fer unter Nr. 3620 heute ein- L Christoph Voltmer zu r dessen hier errichtete, in

‘es is in unser Gesellschaftsregister Unk ohann Christop 7 nter L Siena J. Ch. Voltmer Dies is 1 \ : unjerem Senn der zu Lamburg bestehenden Haupt-

getragen worden. Lo hi ingetragene Zweig : n unser Gesellschaftsregister woselb| unter Nr. 2877 die hiesige rue erla lung I E Do Iornes. Hanßelsgesellschaft, in R Grün, Breslau, Königliches Stadtgericht. Abtheilung 1,

vermerkt steht, is heute eingetragen: