1872 / 57 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1808 E 1309

der 02. nf. Brig. agt. Arnold, O a | [vom 1. Bat. (Detmold) 6. gn Landw. Regts. Nr. exihdw Bonitiren des Bodens, derselbe. 13) Praktische landwirth. gend von Claustho wenn der Staat ihr dafür

fat 1 R M t e Regt. E ales Commdr. R f Fambres t; Vize- i “af - Bat. S Bre Ï Bra den- (Gail Demonstrationen, l Gefonomierath Prof. Dr. Rohde. ! cine halbe Milli Wohl verstanden bür w. R E . 2h Tage! enberg wom Allgemeine fe arteméenis-Thierarzt | hat der Staat s Säge des Transportes

| dmidi v F (Neuwied) 3 jimts. fr: M Stoddart art; Beof, r. Fürsienb, nw 5) secdekenntniß und und Hufbeschlag, :| der | ch b diem Quantum berechnet

S 4 | BieBia tim. vom 1 t. (Danzig) t. B “Slettin) derse 1b EL: De -noffeativnen an lebenden “P werden Lans par A dr dere O uanten von Transport - - Gütern per _

csische E 45, Mül lerj Bige - Edachin, vom ees Lan Bat. Branden n) Lehre von E äußeren Krankheiten der Sfäugethiere1 der- Jahr ge Frachtsäße ‘befördert werden. «Darüber

‘vom- A R Rheini iden S favtene, vos fr Nr. UE A Dis ppe e Vize-Wachtm. vom 1. Bat. Neustadt) 7. | los Baum vg pra. der Haussäuge mie; dersetbe. ist Hr a ertrag trag abgeschlosen/ der Jhrer Genehmigung unter-

Thür. Tverseßt. Schwen cke Maj Schopper Bize-Wahiun, vom.1. Ae bir aftliche Produktionskehre ! ademis r E er | breitet wird. preußishen eat egt. N R A unter Stell. zur Disp. mit i (E rt) 3 E T Landw. R egts. ui Nr 71e 18 Dee cetv bsr fm Epachtmn. | Dies G N tue rich hschaftliche Ex furfionenj dersel 20) De: Der dritte Punkt ist cine Vervollständigun eines zweiten, Me c S ‘ommdr. des 2. Bats. (Cübec) 2, Han eat. La ndwehr- vom 2. Bât. . (Brü © mmtlih zu F ganische. mental-Chemiey tos Dr. Trommer. 21 ) Uebungen en | [eises. Der immer steigende, auch gegen hjahr hin n ab Regts. r. 76 ernannt. Lübe), Mas aggreg. dem 6. Pom! omm. I Fe. 09, VEl Kav. ius ;ttt Zan | | n chemischen Laboratorium, V Scholz. 22) Repetitorium ne mende, sondern in enormem Maße A E : de Verfehr von Bremen d 8 6. Cms E Inf. Den -29. Februar 1872. v. N U. Gennig, Obers anorganischen Chemie derselbe. B) Dost, rof. Dr. Trommer. Hannover hat zu der Vebcttendena Mt neben d der hon

Regt. Nr. 49, als Bats. Commdr. in da T Breu und Commdr. des 3.*Ostpreu Gren. Re E Een 4, mit der | anze k; Prof. Dr. en be) An [eitung zum B nolhivendig 1 noch zwei S e zweiten 2 N: “Sauroth, I we Emy E Stajor,_ „dem dieses Regiments zu den Offizieren von ae a An yam zum s der Pflanzen! derte be. 2% Anatomie und-Phy ologie der { bestehenden Bahn zu lege welche 935000 Thir. kosten werden.

E E R E E f RETA e R

Regt. Nr. 95 unter Z ggregire ind C vom 6. O Kommandanten von Nancy ernannt. V. bers vom en, dersel Botanische A onen;y de rf selbe 25 is der dritte R s t. 457 als lt nim, M Thür. Inf. Rent annov. Füs. Regt. Nr. 73, zum Comm dr. Des 80 Gren. nf ie C L Ccibledre, Dr. S N 29) Uebungen im Be: : Oer le Domu Punkt enthält feine neue Geldbewilligung sondern AE L Ey R vom 4. Wesifä äl, Juf Mee S egts. Nr. 4 ernannt. ‘v. S L, Majorsvom General abe der stimmen er Fossilien, derselbe S nd en und Nivelliren, enthält nur den Antrag, daß das Gaus genchmigen möge, daß eine la er Verlcihung eines Patents vom 15. März. 1869 und unter Be- | 11. T Div. in das Hann. Füs. Nr. 73 verseßt. v. Schroeder), rof. Dr. r uh 6. 31) Lan wir chaftliche Baukunst, 11. Theil mit | Bewilligung! welche es schon genehmigt hat für eine Bahnlinie und a ng Ln scinem M Mnatücen Kygnnaindo A D enstleistung bei A Hauptm. à la - suite des Pomm. J Inf. Regts. Nr. 54 u. Lehrer | Prof. Ur. 9 onen an den: akademi R n Gebäuden, afademischer Bau- Richtun E, D au eine andere übertragen werde; de, mich genauer s S T D als S zum 3. O E ‘Nr. 4 ver- | an der KriegêsQu’t zu Meh, unter Beförderung zum Major, in den meister AIGAL: 32) Wege- und Wasserbau für Landwirthe, |:auszud cken, fo cs sind uns Gelder bewilligt, um das zweite chaefer; Se vom 2. Gr l. Hess, nfant. Regt. | großen General ab verseßt. v Kalbacher, Pr. Lt. vom 2. E | ders el Gelei e der L ba E ay legen und davon is noch cin erhebliches Quan- Sen E, 116 in das Ostfries. Inf. : Regt. Nr. 78 Verlei, ren. Regt. Nr. [1 ‘unter Belassung in cinem Kommando zur | Be ‘fondere Institute der Akademie zu Eldena. | tum disponibel; da g war ursprünglich bestimmt, um. as zweite Ge- Regt eufirchen gen. v. Nyvenheimj Sec. Lt. vom E Dienstleistung beim Kriegsministerium , Abtheilung für die pers rsôn- | Die ‘akademische Bibliothek ist Mittwochs und Sonnabends im leise von; Schneidemühl nah Bromberg und von Bromberg nad Hus. Nr. 2 und fommdrt: als: Adjutant der 28 Nav. V r lien Angel enden Ne aggreg, u Gren. Regt. Prinz Carl von f Wine er von 1—2 Uhr, im Sa emester von 11—12 Uhr Dirschau zu d Dir Da aber nun die Bahn von EiMneidemay, übe un Me Vi befördert v. Lu kow, Hptm, u. Comp, Le pom 2 bem Preußen orsteher Prof. Dr. Jessen. Das akademische Leseinstitut es es Dirsha ihrer Vollendung entgegengeht j soi es egt. Nr. 82 unter Bes Ne R IBIAN, Mai zt | B. ‘B. Abs sdiedabewilligung gen 2. S dersel elbe. Die landwirtpschaftliche Modellsa a el puiéa u besser eiern das zweite Geleise zwischen Ne oi. aggregirt. Tellenba 1 Major v. Westfäl. Füs. Regt. Nr Den 25. Februar 1872. v: eltiþy Sec. Lt. vom Kaiser im Sómmersemester an einem Woch entage zum Bésuche geoff gn Dirschau, nicht über - Bromberg; sondern drei Monate zur Diensil. 6 ei der Geh. Kriegsfan [ei ommand, Gran Garde-Gren. Regt. Nr. 2, der bschied ertheilt. . verwan Dr. PVietrusfy. Die Acfergeräthesammlun g S V Hy Scmeident L legen. Es ist n ämlich die Linie Schneidemühl-Coniß- L : Wussow, Sec. Lt. ‘vom 6. Pomm. Inf. Regt. Nr t {n das | en 27: Februar 1872. Westermann Me ¡8 von der Mollprobensammlung Le Prof. V) de. Das chemis (Ge Dirschau ziemlich 9 genau die E G ynolaule der Katheten Sd neidemühl- SIers. E gt N S8 ) Nr. 9% Petersen; Sec. Lt. vom | Artill. des 1. Bats. (Wesel [):5. Westfäl. Landw. e r. 53, mit stitut verwalten Prof. De. Trommer änd B ch olz. Das: ph Bromberg und chau; da das die fürzere L nie istx- {0 QMA. Gu. De 2 9 in das 1. G, Inf. Veri Nr. 22, | Pension ¿und der Landw. rmeec-Unif. der Abschied ewvilligt. Hei- Dilsche Kabinet un technologische Sammlun verwaltet Prof. D Dr. wird es in jedem n Falle wüns shenswerth, sein, daß fünftig die Courier- d Ern e Mi Major or vom 2. E: Inf. Regt. N inz Frie- | nicke/ Rittm. vom Träïin des 2. Bats. E * Rhein. Landw. Tromme k. E E iche Berfut sstation leitet Dr. S ch olz. DasMi- | und Schnellzüge auf einer kürzeren Linie gefahren werden, : Und dazu be geb ne t des de unter Stellung / à la suite ‘dieses Regts 8s, in | Reg s. Nr. 29, mit. ea pes Ausf. auf Anstell. im Civildienst und | Tr clienkabinet verwaltet ders ber Das afademis A N Serbariuns die muß sie dur das z weite Geleise gusgerüste: werden. Es würde also hier Serai t D Ri d rfen Ben. Stabes perieyt, KLpp Westf il Inf ciner biSberigent zin v. d. Osten, Pr. Lt. ‘von der Kav. des iichte- und Saamensämmlung; die zoologische Sammlungç das mikro- mit Ihrer Genehmigung eine S die schon bewilligt ist, ver- aggregir em ie erret. L Regt. Nr. 39, in das 2. Westfäl. 2 Bats. G RggE 5. 'Vouun. Landw. Regts. Nr. 42, als Rittm. m. | fopische U. pflanzenphysiologi [he Institut beaufsichtigt Prof. Dr. Jessen. wendet auf ein anderes} nach den gegenwärtigen Umständen - zweck- E D E Grie rich der Niederlande) einrangirt. v. Bor- ens. und der Lan L Armee - Uniform, der Abschied bewilligt. j Die anatomische Präparatensammun§s das thierphysiologische Institut, mäßigéres Objekt. Das ist der: Gegenstand des Gesebes. Jm Uebrigen ris Leh L Sodett ause zu Tul Inf. Regt. Nr. 44 und fommdrt. ag ar S im. a. D.5 früher in der Garde-Art. Brig., zuleßt | die Versuchs- und Kranfkenställe Un nie ie sene thierärztlichen ist noch wieder dit rge hinzu e A daß ohne Jhre Genehmigung a M c M an S cttenhause zu Cu n à la suîte diescs Regts. ge--| Rendant eim Kricgs-Cazareli des Garde-Corps, der Charaitter al als i Sammlungen verwaltet Pros, Dr Fürstenberg. Die thierärztliche | die Bahn nicht verkauft we rden L befördert. ü vom QroSderar. Hess: Mrs, Sor Bat ort. | Sec. Lt: verliehen. J Klinif Bält der} elbe. Den botani E Garten verwalten rofessor E A dar Qates mit zwei Verträgen, Den einen mit Ge d L ARrLLET c. Lt. vom Lauenburg. Jäg. Bat. Nr. 9 Den 29..Februar Le ¿E Sec. Lt. von der. des Dr. Jessen als V Vorsteher und - der G dentische Gärtner itel der en Ludwigsbahn, den anderen mit der Magdeburg-Halber- en L Bie ‘u PoltdaÛt bis tum 1: Mi E L di | River und erade E Ert men que gegeben lei den ver a andw rmecc-E ini cer ic wi i i et rt 1 wie ie m liede ¿Veri Gen bs-tobelsams O e cia E C Fintel wurf r Sandel und E be n R für Finanzen

Dilthey; Hauphur. 20 aggr. dem Westf. Füs. Regt. Nr. 37 und kom- Beamte der Militär - Verwaltung. | die Ob ovellsammtun waltet der akademische Gärtner SFintel--| cinigten Kommissionen V chsfeld verwaltet E Piekrus ky, und Zölle zu überweisen.

mandirt enstleist. ei einer Milit Intendantur u den Off. von der ur 2A vi V Mayer; Haupim. s f Dur Verfügung des Kriegs-Ministeriums. | mann. Das ) M E bat Ne: Professor Dr. Rohde. ch möchte mir noch die Bitte erlauben: daß die geehrte Kom-

ohenzollern. Di E demi \. Regt. Nr, 40, von dem Kommdo. zur Blenflcittüng bei einer Dén 9. Januar 1872. S@roeder- interim. Kasernen-Jnsp. 7 tu n, so bald-es ihre Zeit gestattet, mit der Sache: vorgehen möge, Milit. J Tntendantur entbunden. Brünner er, Zeug-P cin e Art | in Berlin, Gastell, desgl. in Cassel ; zu Kasernen-Inspektoren er- F det Ê Schrift: Beschreibung t, E nants. ihrer O A] E L A M wünschenswerth ist; daß die L wenn e Ihre Ge-

Depot in Cassel, zum Bed Haupim, N es; Zeug-Lt. vom Art. nannt. E uch beide: Häuser des Landtages in dieser Sizung Depot in Rastatt L ACE Den 19. Jamuat 1872. Schulze; Garn. Verw. Insp, von F Eldena bei der Universität Greifswald. Berlin 1870. i C amvdhs 79 t nid E aanze Bauzeit verloren

A Sig Abtei iti: ci ¿i Ea zin ride nun gi

epot in Rendsburg; Vabine, Direktor [dwebel vom Stabe des Rheinischen Festungs - Artillerie - na Hofgeismar verseßt. | __ Die Diskussion über den Gesezentwurf, betreffend die Aus-

8 Steinbißz E ldwebel von der Gewehrfabrik LL, Jn dér Marive. | dehnung der Gemeinheits8theilungS- -Ordnung 2c.

zum "Pr. Ut, Spohr einze! » L 5: webel vom ‘dil Oi U t babere N B Hofgeismar na Darmstadt; Grieger/ Kasernen-Jnsp. in Breslau; Eldena, bei Bres nx YOS 2K ark. gehe.

Spandau; Dam et eldwébel von der Gesdüßgießere is Offiziere 2c. | Landtags- Angelegenheiten. leitete der Minister für die eren iO A D E Angelegenhel-

Spandau; Bo L Zeug Feldro. vom-Art. Depot in Neu-Breija u A. Ernennun d

Zeug Li, beför bert. Polko, Port. Fähnr. vom Garde-F Ut, Den 27. Februar AOT2' De v. Pader Pirner) Kapt. Berlin, 6. März, In der gestrigen Sipung des Hauses, | ten vf Selch ov e s

in das Stef. Feld-Art. Regt Nr. 6 verseßt. Bergemann, | Lis, zU Korv. Dietert, Schmidt t Lts, zur See; zu Kapt. der Abgeordneten lege der Händels - Minister Graf von Meine Herren! Die Geschi eber y welches heute den Gegen-

Sali fon de 2 Mer, Jnt fn Vad-Inn, Ln. L | Wach Cg Let), "d Ken m, Serben e Wien Neap V Clenbangeenfnef m sigen, Worien | Fg E 1 8 Bde Me Bel

j aggreg. -der 3. In ethbge, v. Eichstedt, v. Aruim e p Moe) zu Unter-Li Vor : mission kar da !

gn peft. 48 ußbach, Hauptm. ä A suite der 2. Jngen. Jnspektion, ée b beförderk M Hohnholz Kapt. Lt,, von dem Kommando als | Meine Herren! Mit Allerhöchste Genehmigung und im ¡Ein- erga nzt. Es geht daraus das Bedürfniß für die Gesebgebung emer ge e iu E 3. Ingen. Jnspekt. einung: Wagner l, Hoffmann l. Comp. “ührer bei der T orpedo:Ubi bthcilung entbunden. Mensing 1, verständniß mit dem Herrn rern Finanz-Minister bringe ih Thnen ‘ein edürfniß ist in diesem aur “Rees deyarig, ie ür d iese ; au T / c. Lt rem. R von der 1. L nspekt.; v. Rein- apt. Lieut. von dem Kommando als Abtheil. „Flhxet der Stamm- E zweites Eisenbahngeseß und bemerke zunähfh e Herren daß ich vor rae Reihe von Jahren das Hau us selbst die LpYe iative Geses ti k rech Be von dec 2. Ingen. Jnsp Ea) eRdy ck; Butt- Ra fion der L dani - Flotte entbunden MOLE chzeitig zum Comp. nicht im R war, dieses Geseß- schon mit en FUHEReN 2 “beruen | @ rien O „Das R O ‘fam damals nicht zu

Jngen Mende; Schneider); Hartmann; Pr. von “iy hrer bei der Torpedo - Abtheilung in W | um welche es ier handelt

angen. Inspekt.; Sngen, Anipet e; Klauer, Keißner; Math ul “e v. Reib nig B cndemanm Lts. ilhesms haven kommandirt E dani auf. Thatjacen und E bien h eh er en sich ‘die Anträge auf Gori eines leiden von bt 4. pelt, Berndt, Pr. Lt. à la suits er 2. arineschu l: ommbri G rv. Kapt mit d: Wahrnehmung F a upt a: und in aller Eile benußt. werden -mü fen; En das \ } 13 Fe S da pes üb Dn 4 daß in

Sus z dn 00 tamm zur Dienstleist. beim Kriegsminister. p Geschäfte des u N der D iv. d. Ostsec-F lotte beauftragt Geseß noch an die Häuser des Landtages gehen zu lassen. uh ha i e c besi augng Df d U el delt i aulus/ Des 2 5s 3. E nf: zu H und fommdrt. | Knorr, M Kap! zum Dezernenten in der e D alität ernannt. Der sebentwurf bezieht si auf vier Punkte: Der erste be- dae de E an T er U: B e E n E E mmtli auptl, n Er), Dittmer See; zur Dien R der L lommantir]. E trifft die Taunusbahn, e! wie den Herren bekannt ist von Yrank- on oirtysastice S dal id ist gie Glei ichvobl habe h l lange r 67, Ss c i) Lee Bat. (Torgau) E andw. | Frhr. v. int 2A Kapt, d von dem Kommdo. als Adj ut. des frü- furt a. M. nach Wiesbaden führt. Es war \{chon lange der Wunsch; Zu nstand gen absolut un “f ohl E M le ad M Rbein. ua ondt A 3) ser: Vize- Kacim. vom ber eren Direktors im Marm E Ministerium eg a anselow/ die Taunusbahn zu S avirinal ¿8 es ist darüber schon Jahre lang ver- cit Anstand genommen, @ cine Gesehgehi ung nzu geen erhe Vi en) 1. R 9! RCOO, Hardt l, Mannes- ec. Lt. vom See-Bat. und fommandirt zur Dienstl. als diu, bei andelt worden; man konnte über den Preis nicht einig werden. | auch nur s{einbar der Unsiherd O Reds habe fe mit z atm. pom L t (Gräfrath) 8. Westfäl. Landw. | dem Kommdo. der Marinestation der Nords fox in einem L Werhättn is An neuester Zeit assoziirte sich -die Tau nusbahn mit der Hessischen | des Besipes ‘irgendwie Bork OLS Geseß Ihnen us TSt s i, C 1c; Ran T Dirud Wegener, | definitiv bestätigt. v. Jordan; Unter-Lt. z. See bei der Marine aus- | Ludwigsbahn ; oder Cg Ee zu sagen: sie verkaufte ihre Bahn meinem Gewissen nicht veran Mes ein CIeS A bar Bie C1. S D Caepary, Do Belià ) Se 1 L 1 adge pesicten uo leichze ig: in der Land-Armee, und zwar als Sec. Lt. an. die Hef se. Ludwigüb ahn: zu diesem Verkause a e hatten wir vop gen weligeden E L Gm ehe ! i Ug A 7 ar , Koopmann; el. Qus, Neg t. Nr. 4-angestellt. die Genehmigung zu geben. Diese Genehmigung nun, die wir i Aen: cia e mm derartigen e nspri den zu

Schroeder, Vize-Wachtm. vom 1. Bat. ( ur 2 Le eatisi y g) anseatischen Abs chieds8b E oten c. oder nit Buy fonnten; gab dann Veranla}sung, mi! t den oesfihen | | pet: ist es me aber, wic ih glaube j geglückt , einige Kautelen

Landw. Regts. Nr. 76; Hardt 11, Vi e-Wa tm. vom 1. Bat, (Weie el) Den 27. 5 tret lch Vertra

S. esa Low. Regts. Nr. 53, Ruyter e-Wachtm. vom 1. Ba d Hen 7 Sebruar 1 r 1872. Rode, Gen. Maj. und Fommdr. B Bahn in N lungen S e e O ¡eng n: uns | oder Garantien in das s Geseh, hineinzule en; Und nachdem da glaubte;

(Bremen) 1. Hanseat. Ldw. Re E E 151 Bett s bi im-Division der Oftsee-Fo! Genehmigung seines Ab- r Bao Le Babn N e ie venselbe Hessische Lu v d aben, habe ih bereits vor länger als 2 Jahren Sgr! Vize Wachtm. \{iedsges. mit Pens. zur Disp. gestellt. ie Taunus Bahn Me für denselben Preis ni t einen leng Mee Ee A E act. ich Dirfer ist im Herrenhause berathen

vom Ref. Landw. Bat. Cöln 2 E U Q Beys er Vi ize - Wachtm. vom Gs Ae als sie dafür der Taunusbahn geben - jollte.

Dar M oenfál Korte Vi umen worden; - hier aber; wie der Herr Referent Rh (Bochum) L nes E T K ize - Wachtm. vom also beantragt dos ‘dieser Vertrag über den G naa. Mr scon ange f brt ‘hay nur d e b die Agrartommission; fei mehr durch Schaeser/; Jun ac Vize-Wachtm. vom R Lw. Bat. Barmen rep iel Königliche e staats. und slandwiriqd chaftliche A

r. 56, Witten cin i Königliche Universität Greifswald. -Taunusbahn an die preußische Regierung mit lenum des Hauses gegangen. Diese Kautelen 7 welche ih in Stchrsô S Bis t 50, Baury Vi vom 1. Bat. Sie x lau) 3. Nied rhesungwzan für das ommer-S —y W Eldena. rankfurt und allem Zubehör best Uh, werde. Der An unr: oe Je L cingelogi ee angen ach deni Vorschlage der Réegie- Vei Nes. S R ed Danrs Bie reti vom 1. Bat (Es Das Sgmester beginnt am 1

eträ b 101000 Gulden süddeutscher Währung. Das ist der erste E rung a 3 nah unserer A rargesebgebung überall schon ein

8. Westfäl. Nr. 57 r 8j Hn Wactim. eon Ein- und Anleitung p : unkt bezieht auf den Harz. Es ist ährend son 2 Vat, Düflelbors) Ein Landw. Regts. Nr. 17; Snceider, of „De Baumst start. 4, puse, atdemisden hen Sbübium, Ditctor ae arz H O E Fs dur Eisen- Viertel der Tuteressenten, na der Släche b berena l genAgl! um eine Ne S Springe nger/ V Vize -Wa illon Ee ora Bat h ieqnib) 2. Wes un rid cihshash, Dr Pie Prof. Ra â E A 4) ‘Gescichte der f en zu um imt „theils 2 sie ion ausgefüh hrt, t cs wirtigen ret aae n zu Cer ¡fen eo, E gegen-

tm. e i sichert as genügt aber; um -/ diee} vom cas, Eu +6 E 7 Faldender enberg, Boldt», Vie Wachtm onderer Aer und 1 fan énbau it Waditblus“ det is i is e: 5 Bus e ral [ischer -Schäße vsiständig auszubeuten, noch | Zabl de c Grundbesißer, wee mehr als die Love E Pr een A S o E, 2 E e Es entr Doe Ph mg ias der Hláge na fon

ictru jau, Oekonom u n. Auf Grund dessen i ih ge

A B A Vi-Dagen ten l Sat Es E | t Matt SM Went nto A A E : f aeira anz zu finden, mride den Nicderschl. A tegis. Ne 47, Fu : Ee E N hrung! lberstädter Eisenbahn, wer 1 und beurtheilen kann, ob angebrathte Provoka- 1 FUß/ Vi -Wachtm. vom 1. Bat. | Dr. Pietrusfy, S irationan und d Erflá ärungen der Ver- tht Sie hatübernommen,j voneinem Orte, der man ai !| gerhälinif E fleht u en Leichtfertigkeit Ds ben und: U glaubte;

(Neutomysl) 3. Pos. Landw. Regts; Nx, 58, Mer el Vize-Wachtm. | suche auf dem Versu Hofelde, Veri elbe. 12) Praftische L E im der noch im Thale licgt; hinauf in das Innerste-Thal "pis in die Ge-