1872 / 66 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1516 -

[788] Norddeutsche Grund-Credit-Bank Hypotheken - Vexsicherungs - Aktien - Gesellschaft.

Die JFnterimss\cheine auf unsere A L. Emission

können gegen Ablieferung der Jnterimsquittungen über erfolgte Ein-

zahlung der ersten Rate von 40 pCt. mit 80 Thaler von Sönnahend den 16. März d. J. ab an unserer Hauptkasse; Charlottenstraße 48; abgenommen werden. in, den 14. März 1872.

Die Dir n: Dr. Fühling. Arnstädt.

Cóln:Mindeuer Eiseubahn-

Gesellschaft. Jinsenzahlung.

Die Einlösung der am-1. April ex. erfallenden- Zinscoupons E bligationen 11. und 1V. Emisfion S Gesellschaft in Berlin bei dem Herrn S. Bleichröder und der i Direktion der Diskonto-Gesellschaft, in Hamburg bei der Norddeutschen Ban kj in Fran kfurt a. M. bei den Herren M. A. von Roth\child & Söhne. und : _1"bei derFiliale der-Bank für Handel und Industrie in den ewöhnlichen Geschäftsstunden vom 1. bis i incl. 15. April er. und | in Cöln bei unserer Hauptkasse (Frankenplaß) Vormittags, Die Inhaber mehrerer Coupons wollen den ahlstellen eîn nah den Nummern geordnetes und mit der Quittung über den Empfang des Geldbetrages versehenes Verzeichniß vorlegen. .„'

Cöln, 14. März 1872. Dié Direktion.

Verschiedene Bekanntmachungen.

M. 259 : (v.%] VBekannutinachung-

Bei dem hiesigen Magistrats - Kollegium soll die Stelle eines besoldeten Stadtraths, für welche ein Jahrgehalt von 1200 Thlrn. bewilligt ift baldigst beseßt werden. Cto. 205/111.)

Bewerber um diese Stelle, welche ¿ie Qualifikation zum Richter- amte oder für das höhere Verwaltungsfach besißen, oder aber bisher \{chon Mitglieder eines Magistrats - Kollegiums- gewesen sind, wollen ihre desfallsige Meldung unter Beifügung ihrer Zeugnisse bis zum 31. d. Mts. bei dem unterzeichneten Vorsißenden der Stadtverord- neten-Versammlung einreichén.

Magdeburg, den 6: März:1872.

Die Stadtverordneten - Versammlung.

Listemanun,

Vorsitzender;

[M. 268) Offene Bürgermeisterstelle.

welcher ein pensionsfä bei der Pension m e mond ait von

in Ünredmung zu bringende Wohnungt- j g zu bringende nun Thlrn. jährlich verbunden ist, sofort neu ju a. 229,I11.)

eseßen. Áti R Bewerber wollen ihre Gesuche unter Beifügung ibrer bis zum 28. d. Mts. bei dem Unterzeichneten einreichen. Stadt KönigshüÜltej den 4. März 1872, Der MERBEBEE E E - gez. Lobe.

B

56]

Hiermit erlaube ich mir; meine neu erfundene

autographische Tinte

allen resp. Behörden zu empfehlen. Der Preis- eines“ Fla- cons 8 Silbergroschen, mit Gebrauch8anweisung ; Svar: käufern Rabatt. y (100/IT.)

L. Menton,

Autograph des Großherzoglichen Kreis-, Hof- und Handels- 4 richts annhei : Ho! E

——— t r ————

Von Sonntag, den #12. März d. J+ ab, werden auf der hiesigen Verbindungsbahn an jedem Sonntáäge außer den seit dem 11. Februar cer. ein- gelegten, um 2 Uhr 15 Minuten Nachmittags, sowohl ‘vom Berlin-Potsdam-Magdeburger den Per wie

tpräparate.

Mannheim.

Asvhal

e vom Berlin-Lehrter Bahnhofe abgehenden Perjsonen- Extrazügen in beiden Richtungen - Eltaiee couesiven: ch g noch , folgende Personen ersonenzug E ras

a

: m. otsdamer Bahnhof... ab 335 | Lehrter Bahnho Schöneber » 347 |Moabit ea

Tempelhof .……….«...- » 363 [Gesundbrunnen

Mirdorf „4442-5 » 4 3 [Rixdorf

Gesundbrunnen 427 | Tempelhof :

Moabit 438 |Sdchöneberg v Lehrter Bahnhof 445 | Potsdamer Bahnhof . an 450

Billets für die 11. und 111. Wagenklasse zu diesen nd den vorstehend bezeichneten Stationen R lnt A l käuflich zu haben. u

Berlin, den 14. März 1872.

Königliche Direktion dex Niederschlesisch-Märkischen Eisenbahn.

Mit Bezug auf unsere Bekanntmachung vom 1. Oftober v. J. bringen wir hierdurch zur öffentlichen Kenntniß, daß fortan ohne Lösung von ahrbillets bei den Courier- und Schnellzügen nur Reisege- päck; bei den Personenzügen. dagegen RÄbe. pädck und Güter unter pu rundelc ung des ganzen ewichts- zu dem: Tarifsaße für Gepäckü acht au arantieschein zur Beförderung gelangen. Berlin, den 29. Februar 1872. n

Personenzug Nr.-8 Na

General-Direktor der Magd. Lebensvers. Gesellschaft.

igliche Direktion - der Niederschleftsch-Märkischen Eisenbahn,

[M60]: “is Gi [0 ° : : ¿i ”" Landwirthschaftliche Schule Marienberg 10 290 D zu Helmstedt (Herzogth. Braunschweig). Anfang des Sommerhalbjahrs 9. April.

Die Schule if mit allen ‘Einrichtungen einer-höheren Lehranstalt versehen. Auskunft

ertheilt- der Direktor

Dr. R. Weidoenhammer.

é l

[M.164]

“Central-Vieb-Versicherungsverein in Berlin.

Unsere sechste ordentlihe General-Versammlung wird

Moutag, den 18. Márz d: J., Vor : j Mut S e E A mittags 10 Ubr in unserem Geschäftslokale; Oranienstraße Nr. 68, abgehalten; zur Theilnahme ist jeder EO taite Vorzeigung seiner

Police berehtigt. E Gegenstände der Verhandlung sind: stätigung der neu erwählten

itglieder des Verwaltungsrathes.

1) Bericht des Verwaltungsrathes. 2) Bericht der Direktion. 3) Decharge-Ertheilung. 9 Be»

h Central-Vieh-Verficherungsverein.

J. Heinrich, Direktor.

‘In Folge anderweitiger Wahl des bibterigo Magistrats . Diri- | genten t die Stelle des er en B biefiger E, mit

Deutscher Reichs-Anzeiger

Königlich Preußischer Staats-Anzeiger.

Was Abonnement beträgt 4 Thlr. 7 Sgr. G Pfg- für das Vierteljahr. Insertionsprzis für den Kaum einer Druzeile Z Sgre

S

Alle Post-Anstalten des In- und Auslandes nehmen Kestellung an, für Berlin die Expedition : Zieteuplaz Nr. D. C

Ne 66.

Berlin, Sonnabend den 16. Márzy Abends.

1872.

r ——_

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

Dem

bevollmächtigten

zu Berlin den

lich lippischen General-Superintendenten Konsistorial-Rath und

ersten Pastor Koppen d

Regierungs- und Militär - Departements - Kal

thenda eon U dem Fürstlich schaumburg-lippischen raetoriu

Klasse ;

Regierungs - Rath Kronen-Orden dishen Hauptmann Schneider vom Generalstabe,

Professor

dem Besißer

handlung stadt, de Kaiserlich

von Raule zu d der den kommerziellen Verkehr der K. K. privilegirten

Carl-Ludwigs-Bahn, Ad ol f Kronen-Orden viertex Klasse ; lippischen Kasernen- gemeine Ehrenzeichen

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Dem Ober-Tribunals-Rath Forni zu Berlin den Stern

zum Rot Oekonom Bau-Rat

dritter Klasse mit der Kanzlei-Rath Ehrhardt Adler-Orden vierter Klasse und

in Celle,

Orden vierter Klasse

Königlich spanischen außerordentlichen Gesandten und Minister Don Juan Antonio de Radcon Rothen Adler-Orden erster Klasse; dem Fürst-

ürstlich lippischen ath Hoffmann au-Rath zu Bückeburg den Rothen Adler-Orden vierter Fürstlich schaumburg - lippishen Geheimen 3cker zu Bückeburg den Königlichen zweiter Klasse; dem Königlich O em

Dr. Bühler zu Bombay in Jndien und der land- und forstwirthschaftlichen Saamcen-' und Klenganstalt, Hei nri ch Keller zu Darm-

n Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse; dem österreichischen Truchseß Dr. Theodor Freiherrn

Wien und dem Vorstand der Abtheilung für galizischen Lipp zu Lemberg, den Königlichen sowié dem Ls s{haumburg- Inspektor Wessel zu Bückeburg das AU- zu verleihen. :

zu Detmold, dem

dem

zweiter Klasse mit Eichenlaub ; dem ie - Kommissions - Rath Förster zu Görliß und dem h Bertram zu Braunsberg den Rothen dler-Orden Schleife; dem Krei8gerichts-Sekretär, zu Naumburg a. S. den Rothen dem Aktuar bëêim Amtsgericht Kanzlei - Rath la Rose, den Königlichen Kronen- zu verleihen.

hen Adler-Orden

See.

V'hefsl

in Côln

Direktion8-Räthen,

nennen.

Deutsches Nei b.

Majestät der Kaiser und König haben Aller- geruht : di Kefer stein in Hannover, er in Straßburg i. E.- bel in Dresden, Ditges und Sander in Königsberg i. Pr. zu Telegraphen- mit dem Range vor den Asffsessoren, zu er-

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Den bisherigen P Dr. Carl in der juri Den Regierungs-Assessor U], Rath mit dem Range eines Regierungs8-Raths zu ernennen.

geruht , hierselbst [leiben,

Königreich Preußen.

rivatdocenten und Ober-Gerichts-Rath iébarth in Göttingen zum ordentlichen Professor ischen Fakultät der ortigen Universität; sowie

Aschenborn zum Hofkammer-

die Königin hat Allergnädigst

Majestät Carl Keller und Otto Schewe

den Kausleuten

Marie

lichen E

\spektors

_ Der ordentliche Professor in der Universität zu : l Eigenschaft an die Universität zu

Berlin, 16. März.

Ihre Hoheiten hie Her ogin und die Prinzessin e

von Sachsen-Altenburg sind gestern Nachmittags

hier eingetroffen und im Königlichen Schlosse abgestiegen. Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche

Arbeiten.

Die bisherigen Königlichen Eisenbahn-Baumeister S iecke zu Thorn und Baumert zu Schneidemühl sind zu Königs- n

isenbahn-Bau-Jnspektoren ernannt und denselben die

von ihnen seither kommissarisch verwalteten dortigen Betrieh8- e bei der Ostbahn nunmehr definitiv verliehen worden.

Dem Königlichen Eisenbahn-Bau-Jnspektor Breslau ist, unter Versehun Bau- Inspektors im technis nisteriums für Handel, liehen und dem bisherigen Baumeister Rudolf Karl Gimbel hierselbst, unter gleichzeitiger lichen Eisenbahn-Baumeister,

berbeck zu nach Berlin, die Stelle des ersten en Eisenbahn-Bureau des Mi- Gewerbe und öffentliche Arbeiten ver-

Ernennung ce é: zum König- die Stelle des dritten Bau-Jn-

in dem gedachten Bureau zur kommissarischen Ber-

waltung übertragen worden. _ Ministerium der

geistlichen; Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

juristischen Fakultät der Dr. Alfred Pernice, ist in gleicher

alle, Greif8waäld verseßt worden.

die V

werden Sißzun Notar

Eisenbahn-Prioritäts-Aktien Serie I, un

Die am 1. Juli d. J. Serie I.- und II. der Niederschlesisch - Märkischen Eisenbahn,

und zwar

- Haupt-Verwaltung der Staatsschulden.

Bekanntmachunß, erloosunig von Niederschlesisch-Märkis hen betreffend. j zu tilgenden Prioritäts-Aktien

331 Stück Serie I. à 100 Thlr. und

262 v » 1a 045; 2

am 13. April d. I., Mittags 12 Uhr, in unserem

8zimmer , Oranienstraße Nr. 92, im Beisein eines 3ffentlih durch das Loos gezogen und demnächst be-

kannt gemacht werden. Berlin,

den 14. März 1872. : Haupt-Verwaltung der Staatsschulden. von Wedell. Löwe. Meinecke. Hering.

reren

Angekommen: Se. Excellenz der General-Lieutenant und Kommandant von Frankfurt a. Frankfurt a. M.

Ab gerei st|: Se. Excellenz à la suite Sr. Majestät mandeur der 14. Division,

M., von Rauch, von

der General-Lieutenant, General des Kaisers und Königs und Com- von Oberniß, nah Düsseldorf.

das Prâdikat Allerhöchihrer Hoflieferanten zu ver-

Kabine

Preußen. Kaiser und König

jrichtamtliches. Deutsches Nei.

Berlin, 16. März. Se. Majestät der ließen Sich heute Vormittag vom Militär- t und demnächst von dem Geheimen abinets-- Rath