1872 / 74 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Tée - i Y ‘ride ttifátión, Zirniszah e ride A \ E dent f 103/, pCt., oder Einundzwanzi Thal ‘id kounen ah *Táge ‘vôr der Auktion “an vér bezëihnètenOtte | Verloosung, Aiúottisátión, Zinszahlung u. \. w. Die, durch. den. E {luß vom, 14, Oktober-v. I. P DIVIDENDE au 4 . oder Einundzwanzig Thaler. ‘bésichtigt werden. Das Nähere über deren Ab A geht aus E T oon-sffentlichen" apieren. x nete. (ubgabe der 3 wei n Serie n bee C e Dien fünfzehn Silbergroschen pro Aktie La. A. festgeseßt hat und daß diese den vom 5. April c. ab im König hen Mini erin rx ‘d ;land- E B Ci Ad ar C L Rd 11 4tprozentiger uldverschreibungen, der Landeskreditkasse; im Belaufe, Dividende in Preußischem Courant gegen Rü>gabe der Dividenden- Wes schaftlichen Angefegenhettene Jy rad, Bui Ta En E [940] Berliner Pfandbrief-Amt. von. einex. Million halern, it nunmehr, beendi an indem von ldtine Nr. 1 und gegen fs mit Quittun Besen „Namen und - Men rae bereit liegenden, Listen, hervor. Friedrich-Wilhelms- |,.-. Bis bér ‘statitenniäßigen Amottisatiön werden nawstebende, Y dieser S Ae T a L E E 0161 betrag der Dividendenscheine enthaltende Designation voi 4, April er- estüt bei Neustadt a. ‘D, den 15. März 1872. durch das Loos bestimmte Berliner Pfan i habern 695 x A 000. Thlr.

s urch das imi B. ab bei: unseren Hauptkassen zu Berlin und Hamburg în_ den Vor-

Der ‘Königliche Land-Skällmeister. ‘gez. Wett ih. “zum 4, Juli Á E Pfan-dbri 1248 i 5 E » mittag8stunden Sn D b s 1 Uhr erhoben werden kann. Formulare : : : : BERETeR : va 180 1707 917 9199, 9961 1402 "L. U : u. den Designationen, in welchen, die Aufführung der Nummern der E ted Bit Lit. A. Nr. 40, 316, 495, 564, 99% 1482, 17071 1917, 2129, 2261, 654 “A 22 32 Uftien nit exforderlih ist, können in unseren Hauptkassen zu Berlin

i A u Ld Wed 5 D 41 S: L er hlr. eee und Nan Urg. unentgeltlich in Empfang genommen werden. 14 ie Lieferung des Beparfs an Feuerunge Materialien für | Lit, 0, Ne, 13, 42 fiber 1000 Thlr. M zecebd ivorden find. | E «Vir bemerken babei, daß gemäß $. 9 des Gesellschaftsstatuts die ‘die iefigen Garnisot-Anfialten pro 1873 und zwar: Li II. 5prozentige Pfandbriefe | Die. bisher mittelst: dieser Sgacibyenschreikungen erworbenen vidénden, welche 4 Jahre, vom Ablauf des- Jahres; an, in welchem.

Torf. Lit. D. Nr. 159, 211 über 1000 Thlr, - ypothekforderungen betragen 570/750 Thlr.7 die mittelst derselben | e fes werden, unerhoben bleiben, verjährt Und, der Gesells<aft

a) für ‘die Garnison-Verwaltung... .'+ 800 -Kubik-Meter. Lit, E. «Nr. 71, 352, 612 über? 500. Thlr; i erner auf Gründ der bereits stattgehabten oder noch erfolgenden Be- } : c D) ‘» «Gard u. Bünde 146» » Lit. F. Nr. 259, 352, 6881 7951 808 1123, 1354, 1627/2082/2131, F} willigungen zu gewährenden Darléhen im Belauf von 429/250 Thlr, Berlin N, Dn bETR Den E Mara 1972. __T.-Brennholz. j 2657 übér 100 Thlr. S a werden im vollen Betrage des für die gedachten Schuldverschreibungen ea E L a) für die Gárnifon-Verwaltung 475 -Kubik-Meter kiehnen Klobenhoz. Lit. G. Nr. 1, 290, 417; 423; 999, 1381, 1539, -1627; 1680p 1736, erlösten e baar ausgezahlt werden, ae ari ii d der den | [M. 353] E Ps b) » ¡das Garnison-Lazareth .. 36 » » » P 2132, 2623 über 50 Thlr. j u Erborgern_ hinsihtli< der diesseitigen Unkündbarkeit der Darlehn, | - » “die Gewehr- G Sûnd- : ‘Behufs ‘ihrer Einlösung / dur< Zahlung des Nominalbetrages sowie hinsichtlih deren Rückzahlung mittelst Schuldverschreibungen \spiegelfabrik 433 » » » » | sind die vorstehend bezeichneten Pfandbriefe nebst den dazu gehörigen/nach der zweiten Serie zustehenden Befugnisse. | d) » ‘das Artillerie-Depot, . 60 bis 70 » » » em 1. Juli 1872 f llg werdenden Coupons im coursfähigen Zu- Von der Landesfkreditkasse werdën. nunmehr. bis auf: Weiteres und 50 bis 60 » » elsen- Klobenholz. stande zur Verfallzeit ‘bei unserer Kasse cinzuliefern. “Der Befräg nur. vierprozeutige, gégenseitig, mit; 12monatlicher Frist: kündbare

H Ul Steinkohlen fehlender Coupons wird ‘von ‘der Einlösungsväluta in Abzug «gebracht. } Schuldverschreibungen laut Bekanntmachung vom 22. Januar d. J. Z -Gubenet Ei z ü) für die Garnison-Verwaltung 12,000 Centner. ‘1 Werden die gekündigten Pfandbriefe zur Sas nicht ‘ein- F ausgegeben. indi Halle -.Sorau - Gubener Cisenbahn- » das Garnison-Lazareth .… 2,500 » gien so wird in Betreff der Valuta: derselben und eventuell wegen uU< der Umtausch der am 16. Februar d. J. gekündigten; auf Á Gesells chaft *

oll unter den, im Geschäftslofole ' der unterzeihneten Garnison-Ver- rer gerichtlihen Amortisation in Gemäßheit des .$F. 44, Alinea 2 den Betrag von 1000 Thlr. lautenden 4zprozentigen Schuldverschrei- Dalina E E ausliegénden Bedingungen im des Statuts für däs Berliner Pfandbrief-Institut eseb-Slg. 1868; bungen, deren Zinsabschnitte am 1. e ui T ablaufen, kann t

C

© O

ge der Submission vergeben. werden. | ___| Seite 451 verfahren werden. s demna< nut no< gegen vorerwähnte 4prozentige kündbare Schuld- Die am 1. April 1872 fälligen Zinscoupons unserer De erliogelts, Q der Aufschrift, »Submission -auf-Holz-, Torf- und Jur Gai fernerer Zinsenverluste bemerken wir, daß von verschreibungen stattfinden , wobei für die vor dem 4. Juni d, J+ | 5prozentigen Prioritätsobligationen werden vom gedachten Tage ab Steinkoöhlen-Lieferung« versehene, für jede-Behörde ¡und für jede Lic- | den bereits zum 1. Juli 1869 „gekündigten 45prozentigen Pfand- gm Umtausch gelahgenden Schuldverschreibungen die dugesiherte egen Einreichung des Zinscoupon Nr. 1 bei folgenden Zahlungs- ferung Sa Tung = inbers autge ellte Offerten sind in dem bezeich- briefen A Nr O I AAE E e A Juli E ge: G E ee von einem halben Prozent des Kapitals ge- | ste Beclin, t néten Geschäftslokale: bis-zu dem, jc t5tt ; ndigten Lit. A ‘Nr. 738'à ‘blr. und von “dèn zum 1. Juli N e : | ; U f . : ( U

ae 5. April cer, Vormittags 10 Uhr, T1871 Séflnidigten Lit. A Nr. 617, 765, 1501 und 1704 À 100 Thlr, Uebrigens is die Landeskreditkasse bis auf Weiteres ermächtigt, in: Berlin bei unserer Haup 0 E E anberaumten Termin einzureichen, ‘vorher aber daselbst genau bezeich- | von den zum 2. Januar ‘1872 gekündigten Lit. A ‘Nr. 106 und 227 die sämmtlichen diesseits Een Schuldverschreibungen, also. die f bei der Direktion der isfonto-Gesell- nete: und ‘besiegelte Torf- und. Steinkohlen:Proben abzugeben. à 100 Thlr. Und von ‘den zum 2. Januar 1872 Sg IGE 5pro- reren 4zprozentigen Stücke zu 1000- Thlr. und die sämmt- < a An ‘die O. find mikhdestens 6 Tage vor dem Termine |-zentigen Pfandbriefen ‘Lit. E Nr. 20 à 500 Thlr., Lit. F Nr. 685, lichen sowohl 4{prozentigen; als au 4 CRRORn Stücke zu 50 Thlr. 1 z

2 Kiepen Torf als Probe unentgeltlich abzuliefern. 1 915, 1227, 1251, 1574 à 100 Thlr., Lit. G ‘Nr. 466, 519, 526, F deren Coupons am 1, September d. J. ablaufen, nebst Zinsen | in Fraufkfurt a. M. bei dem Bankhause M. A. __ ‘Jede Submission niuß die. ausdrücfliche Erklärung ‘enthalten, daß | 1026 und 1092 à 50 Thlr. zur Realisirung-noh nicht“ eingeliefert sind. bis zum Zahlungstage son vor deren Fälligkeit auf -Anmelden als- F : L fie auf Grund der eingesehenen und unterschriebenen Bedingungen Berlin, ben. Mäz 1872. bald guéziahlen. (a. Cto. 711/IIL) von Rothschild: & Söhne. aben worden ist. / : Cafjel, 23. März 1872. Mehrere zur Einlösung präsentirte Coupons sind mit einem Ver-

a< dem Termíne eingehende Offerten sowie Nachgebote werden Das E ano Ene E Die Direktion der Landesfkreditkasse. zeichnisse, na< der Nummernfolge geordnet; einzureichen.

niht angenommen. L | 9 Svandan, den 23. März 1872. _ : : : L E Harnier. erlin, am 25. März 1872. (a. 728/TIIL) Königliche Garnison-Verwaltung. [930] Bekanntmahung. [947]

E Si N Bei der ‘heutigen Verloosung der S<{hrimmer | Berlin-Hamburger Eisenbahu. [945] R E „Kreis-Obligationen find folgende Nummern gezogen: Le

Die Direktion. A 830 Görliger Aktien-Brauerei zu Görli.

(G | mol s Littra A. Nr. 6. 188. j Se : Die Lieferung des Bedarfs an TAUweïk pro 1872, | Tittra-B Nr. 109: 204.-382. 507, 517, 536. 595. 612. 821. 877. 889, ette Die am 1, April d. J. fälligen Zinsen unserer Prioritäts- undzwar: Littra C. Nr. 222. 268. 269. 275. 995. 997. 300. 304. 311. 374. M E Obligationen werden vom “genannten Tage ab gegen Rückgabe des

1) Liektauwerk, getheert und ungetheert, in Stärken. von 4,0 Cm. 442. 447. 503, 532. 544. 553.585. 586. 648.649. Coupon Nr. 2 in unserem Comptoir imBrauereigebäude und

i: ä je 1 . Ftei- / 4. 175 | aaa j von der Kommunalständischen Bank. hier, bezahl L n Eitbèr boi! 1857 De Ra Rid Ki Bt f S T U Os O. Wir bringen hiermit zur öffentlichen Kenntniß, daß der Aus- Görliß, den 16. März 1872. : :

2) Trossen (Leinen),, getheert und ungetheert, re<ts und links ge- 1107. 1113. -1127. 1128. 1129. 1139. 1142. 1153. {uß unserer Gesellschaft die für das Betriebsjahr 1871 zu zahlende Die Direktion. \<lagen, in Stärken von 1,0 Cm./ 2,0'Cm. und 3,0 Cm. E54. 1155, 4160. 1162. L105. 1203-1207. -1210. FF in Enden von 100. M. ‘Län 1218. 1242. 1262. 1412,1415. 1430. 1513.-1540. 1734.

ej : i Y L f 3) Trossen, getheert und ungetheert 3ichä ig, rechts und links Littra F. Nr. 5. 9. 10. | E, : i : (fidlagen (Teosensdla 1 in Stärken 'vón 40 ‘Cm. Den Besißern dieser. Obligationen werden dieselben hiermit zum [943], 4 g 1 G n f is 29,0 Cm. (in den Stärken vön 4/0 ‘Em. ‘bis 20,0 | 2, Oktober 1872 mit ‘der Aufforderung gekündigt; den Kapital- : Q

Cin. um je 1/0 Cm. von/21js Cm. ‘bis 29/0 Cm. Um | betrag gegen Rückgabe der Obligationen in coursfähigem Zustande, je 1,5 Em, steigend), in ‘Enden von ‘185M. *Länge, mit en Eaan Dieu nicht mehr zahlbaren Zinscoupons 8ec. 1Y.

4) ‘Trosssen, getheert und Ungetheert AGAER ré<ts Und ‘links | Nr. 9/10 und Talons und von Littra F. die Coupons Nr. 5/10*und o m ges lagen (Wan Mas) ‘in Stärken vón ‘5/0’ Cm. bis | Talons an'dèm gedachten Kündigungstage bei der Kreis-Kommunalkasse | : : m m | 10 Cm. (in' den Stärken“von' 570 ‘Cin. bis 20/0 Cm. |in'Sthrimm/ oder bei den ‘Bankhäusern H. C. P laut zu Berlin und 0 0 N m : : U um je 1,o Cm, von 21s Cm. bis 32,6 ‘Cm. ’Um “je | L cbrüder Met H. Mamroth zu Posen und Hirschfeld F , U uy n I E u 27 M E

j von 21 dis 32/8‘ Leipzig G H bbn s Un dus B il M O Si belihiag, M, Län E L und Wo 46 pu meien in S raus it: Maat Gi M eia E ¿gelheerï, Und UNA( ‘1 tag, ‘erinnert, *die ‘aus’ früßeren Ziehungen noch nicht zurü>gelieferten: Obli- e , Îio Cm.’ bis 38,0 Cm. (in den Stärken' von 9,0 Cm. “bis gationen gegen Erhebung: der Valuta zurückzugeben a zwar: Die von der außerordentlichen General-Versammlung am 22. Februar beschlossene Erhöhung des Grundkapitals auf 20,0 Cm. um je 1,0.Cm., von 21s Cm. ‘bis/38,0'Cm. 15. Zichung Obligation C.1382. 1254’ mit Coupons 3/10 und Talons, ry: i ; uw je 115 Cm. steigend), in Enden von «185M. Länge, 16. bo -do B.320.-538 mit Coupons 5/10 und Talons, 5 Milli pnen Thaler hat die staatsministerielle Genehmigung exhalten und findet in der Weise statt, daß unseren Aktionären: gegen,

6) Tiéeflothleinen, in Stärken von 4jo“Cim. do. do. C. 262. 293. 308. 373. 469. 907. 1049.-1052. : l i 1 | di ) E : und TE f in Enden von E F 1065. 1141. 1285. 1536 mit Coupons Vorzeigung der alten Aktien für je eine alte Aktie eine neue Aktie zu 135“ pEt. zur Verfügung gestellt roird.

» Qm. 7) Handlothleinen, in Stärken* von 2,0 Cm. ( 185 M. Länge, 7/10 und Talons; , r A j i /

| " und 2s Cm.;/ 1: bo: do. B. 181.587 Mit Coupons 7/10 und Talons, Das Bezugsrecht fann nur bts zum 2D. April D, J: ausgeübt werden, und muß/ bei; der Anmeldung eine Ein J F tp ir Enden von 150. M. Länge,

‘do. do. C. 273. 301. 466. 526. 788. 790. 792.814. zahlung von 15 pCt. des Aïftienbetrages

s T 1# s é j e | E E S in Enden von 100 M. irr i ir Et r und 35 pCt. für den Reservefonds, also in Summa 50 pCt. mit, 109. Thlx. auf, jede Aktie geleistet werden; gegen, wel<he Zahlung

10 Séhiemánnsgarn, Veit und Ungetheert; 2 bis 9' Band, 1530. 1541. 1791 mit-Coupons 7/10 und von der Preußischen Boden-Kredit-Aktien-Bank ein Dispofitionsschein ausgegeben werden wird. 11 L pen RED R N l ‘Talons. : : : j , ° 12) Marleine/ do. B Schrimm, den: 20.-März 1872. Die Restzahlung von 8 pCt, also 170 Thlr. auf jede Aktie, muß, bis zum L. Juli Cr. exclusive. geleistet wer- i 14 R aa a eis Ta oi Siidlen: don lee fn. Die Finanz-Kommisfion. e den, wird aber bis dahin zu jeder Zeit angenommen, und wie die Anzahlung, von, 15, pCt, bis, zum. 1, Juli mit 5, pEt, verzinst. i

f s bis 11,0 Em, G i iuratr Eisenbab Aktionä Bezugsrecht nicht bis zum 25. April, d, J, ausgeübt, haben, verlieren dasselbe zu Gunsten. der. Gesellschaft sofort; ; Í 916 j Y i: [ktionäre; welche das Bezugsrecht n J (pril, d; J, ausge vem, verlieren daj} „Bunsten | j 15) Grastaw 8,0 Cm. stark in Enden von 185 M. Länge, [916] x exlin-H tier T us vom gegen diejeùigen: Aktionäre. aber, welche. die Vollzahlung .nicht bis zum 1. Juli er. geleistet haben, wird. nah Vorschrift Hl Handel8geseßbuches

soll n. dém au S f 2 p, A s E A L i

‘Montag, den 45. April d. F., Voxntittägs 14 Uhe, 27. November 1846, sowie der gemäß $. 4 des Privilegiums vom Art. 221 verfahren werden. im*diesséitigen Verwaltungs-Bureau anstehenden.Termine,, zu welhem | 11. August 1848 zu amortifirenden Prioritäts - Obligationen I. und Offerten verfiegelt und mit der Aufschrift »Subwmission auf Lieferung |-11. ion haben wir einen Termin auf Donnerstag, den B fi 1872. von Tauwerk« versehen franko einzusenden sind, pergèben werden. |' 14. April'ér.. Nachmittäg's Uhr, im Verwaltungsbureau auf erun, den 25. März Lieferungsbedingungen liegen in der Régistratur / zur Einsicht aus |* unserem Bahnhofe ju" Berlin angeseßt , welchem * beizuwöhnen | den : i : und können auf frankirte Aniräge gegen Kopialien“ abschriftlich mit- | Inhabern obengeda@thtèr Prioritäts-Obligationen T. ‘und 1. “Emission o . ° getheilt werden. id ‘gegen Vor Ming desgben die Befugniß zusteht. Die Divektion.

Wilhelmshaven, den 12. Ma 0E ___ “Berlin und Ha mea, den-6. März ‘1872.

Naljerliche WÉLft, | | Die Direktion, h Jachmann. Schweder. Lehmann.