1872 / 74 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1774 | E | 1775 Rath Eglinger in Cöln am 11. März 1872 vollzogenen Statuts er- 2) die Erwerbung, und den Betrieb von Ziegeleien, Kalköfen, Stein. , 209 : K T : Angermünde» Stettin-Stargard, einschließlich der ferneren Er- richtet ralinge ist. 0g | ) brühen URES dergleichen ¿ so wie Be selbständige Vergeben [M / Bekanntmachun m A . weiterung des Bahnhofes zu Berlin a für fernere Vermehrung Die Gesellschaft bezweckt: é “von Baumaterialien ; Ñ i Bei dem hiesigen ‘Magistrats Kollegium sol“ die: Stelle eines | - der Transportmittel; L : 1) den Kreditgenossenschaften von Rheinland und Westphalen cine_| 3) die Betheiligung an den voraufgeführten Unternehmen, wi besoldeten Stadtraths für wel{e cin Jahrgehalt von | 2) die Abänderung des General - Versammlungsbeschlusses vom Centralstelie zu sein zum gegenseitigen Austausch -von Devisen die Gewährung von Vorshüssen an Unternehmer; - M C ps E. [ L à Cto. 205/11] 25, Mai vorigen Jahres in Ia auf die Art und Weise der und Sorten zur Verrechbnung der gegenseitigen Incassi; 4) die Gewährung .und Vermittlung von..Krediten und Darlehn F 1200 Thlrn. bewilligt ist, baldigst beseßt werden. , Cto. 205/ i Begebung der nah jenem Beschlusse für Beschaffung von Trans- 2) die Einrichtung eines Giro-Conto's, an welchem sowohl: Ge- auf Liegenschaften; die Aufnahme von Hypotheken, die Ueber, Geeignete Bewerber um diese Stelle wollen ihre T SUUg H er portmitteln im Nominalbetrage von 509,000 Thlr. zu kreirenden nossenschaften als auch Private sich betheiligen können ; «nahme und Uebertragung von Hypothbekenshulden und Ford, Y Beifügung ihrer Zeugnisse bis zum 31. d. Mts. su cin MALELE _ Stamm-Aktien, i | i las 3) den Betricb aller Arten von Bank- und Kommissions-Ge- rungen, die NentbarmachunF dis8ponibler Gelder und Wechse|. zeichneten Vorsißenden der Stadtverordneten-Versammlung einreichen. 3) der Bau, die Ausrüstung und Uebernahme des Betriebes fo gen- Die Uftlen-Seselshaft beginnt mit dem Tage der Eintragung | ie Lombard (0d Esfilen Anlage, Magdeburg, dm 6. Män 1872 E S S E ie ien-Gesellschaft beginnt mit dem Tage der Eintragun ie Zeitdauer der Gesellschaft ist unbeschränkt. - / Bs aj Von Q s zl L in das Handelöregister und dauert bis zum 31. Dezember 1921, s Das Grundkapital der Gesellschaft br tclet drei Millionen Thaler, Die Stadtperordneten - Versammlung. ciner Zweigbahn von Angermünde Über Oderberg, a

Das Grundkapital der Gesellschast beträgt Fünfhunderttausend | eingetheilt in fünfzchntausend auf Inhaber lautende Aktien à zwei Listemannm, Sia v a. O. Wriezen, Letschin, Seelow bis Frank- # . P

Thaler. Dasselbe kann durch Beschluß ‘des Aufsichtsrathes bis auf hundert Thaler. ho . : ¿ E V. Zwei Millionen Thaler erhöht werden. | ne: VINOIUNA Des Artiéiifapitals bis auf sech8 MinlioneitThala Y F eyeral-Direktor 2 R oe Gesellschaft, “Mem, Bahne Boris V Sitte i Pon Eine weitere Erhöhung fann nur auf Beschluß der General- | kann von dem Aufsichtsrathe beshlö}sen werden. ZU lka weiteren EELMLs ATELID Ea 4) Der Autra des Berivalkin sraths vi des Direktoriums, die- Versammlung stattfinden. E Erhöhung ist ein Beschluß der e S lein erforderlich. [N. 40] g a Anftalt —2 —y ) (b | “erilidti in, Kas E Ausführung der Beschlüsse zu 3a Der Betrag einer jeden Aktie wird auf Hundert Thaler festgeseßt. Die in dem Statut vorgesehenen öffentlichen Bekanntniächungen ____ zur Vorbereitung für. die se d U ford erlich / Kapital n ber denselben nah Mafßgabe Die Aktien lauten auf den Jnhaber. 4 und Aufforderungen erfolgen in der Kölnischen Zeitung , ‘dem Allqe. F üt Tis Ch en Fan in A, fk d R den Umstände am zweckmäßigsten erscheinenden Alle für die Aktionäre bestimmten öffentliche Bekanntmachungen meinen Angeiger für Rheinland und Westfalen, der Berliner Börsen, inl L Es R E alten Oh Prioritäts-Obli ES A at Ber der Gesellschafts-Organe ae gehörig geschehen, wenn sie durch | Zeitung und dem Berliner Börsen-Courier. und die Reife für PYrima c SA und it der Staatsregierung dieienigew Modifikationen 1) die Berliner Börsen-Zeitung Geht eines dieser Blätter ein, so wählt der Aufsichtsrath ein | O Wo ulairiné. (a 2981.) N Statuten oder Zusäße zu denselben zu vereinbaren und für

2) die Kölnische Zeitung, : anderes an dessen Stelle. Auch außer diesem Falle steht demselben O T: ina N di G T Tao : i J 9. die Gesellschaft cridgültig und verbindlich festzustellen und zu ) die Blätter für Genossenschaftswesen von Schulze-Delißsh und | die Wahl anderer Gesellschaftsblätter an Stelle Vie bestehenden frei Berlin, Teltowerstraße Glelazznuberz. | vollzie n welche sich bei Ausführung dieser Beschlüsse, sowie

4) den Nbeinischen Pionier in Düsseldorf Die eintretenden Aenderungen sind jedoch in den bisherigen Ge-

- 4) . - ee . J î f î Sf11 s zwedcks erfolgt find. i sellschaftsblättern, so weit diese noch bestehen und zugänaglich sind, be: Oberst dex Artillerie z. D. auch bei Ausführung des Beschlusses zu 1 und 2 al Geht eines dieser Blätter cin; so wählt der Aufsichtsrath sofort | kannt zu machen N E T TS nühig oder notbwendig R aus D inefiariaritrs turen

ein anderes geeignetes Blatt und macht die getroffene Wahl durch | / Alljährlich findet im Monat April oder Mai eine ordentlice Y [757] Bekanntmachung. ; 1 ;

die übrig gebliebenen Blätter, so weit dieselben noch zugänglich sind, | Generalversammlung ‘auf Berufung durch den Aufsichtsrath statt. y Berlin - Stettiner Eisenbahn. in den leßten 8 Tagen R T L Dat E un ce Beliliwaft biér

bekannt. s Außerordentliche Generalversammlungen beruft der Aufsichtsrath, / A …_| Sefretariatslokale des Berwalkungsgebäudes unserer Gese : Auch steht es dem Aufsicht8rathe außer diesem Falle frei, andere | \o oft es ihm erforderlich erscheint. Er- ist dazu verpflichtet; wenn ein Ia A selbst in Empfang M Apnl

als die bisherigen Blätter zu wählen ; er hat diese Aenderung jedoch |. Aktionär oder mchrere Aktionäre, dessen oder deren Aktien zusammen z j Stettin, den 2. März 1872.

durch sämmtliche Blätter, in denen bis dahin die Bekanntmachungen | mindestens den fünsten Theil des Grundkapitals darstellen , dies ver- F ff Dr Bco R E Der Verwaltungsrath

erlassen werden mußten, soweit dieselben noh zugänglich sind, zu ver- | langen. ¿ S T E der Berlin-Stettiner Eisenbahngesellschaft.

Alle Generalversammlungen finden zu Cöln statt. “A LMAUASZEEE V0), Meyer, Bartels.

öffentlichen. Jede Bekanntmachung gilt als gehörig publizirt, wenn sie einmal Die Einladung zu den Generalversammlungen muß mindestens , E : L e durch die genannten BVlätter veröffentlicht is soweit das Statut in } zwei oder höchstens vier Wochen vor dem Ver ammlungstage unter Am 22. April d. J., Vormittags 10 Uhr, findet E C Vom 1. April d. J. ab bis auf Weiteres wer- einzelnen Fällen nicht eine mehrmalige Bekanntmachung vorschreibt. | Angabe der Tagesordnung durch Bekanntmachung in den Gesell- außerordentliche General - Versammlung der Attio- _iaeae den auf der Verbindungsbahn außer den bereits vor=-. __ Alljährlich einmal \pätestens im zweiten Quartal findet in Cöln | schaftsblättern erfölgen. : ire unserer Gesellschaft hier im Börfenhause statt. Mir laden zu A naa handenen Morgens- und Abends-Personenzügen, \o- die ordentliche Generalversamm]ung der Aktionäre statt. Die Direk- Die Direktion bildet den Vorstand der Gesellschaft im Sinne der decielken ergebenst mit dem Bemerken ein; daß die Präsentation der | M wie den des Sonntags um 2 Uhr 15- Minuten so- tion beruft dieselbe. ] [ bestehenden Handelsgefeße und besteht ‘aus cinem Mitgliede oder meh- Atti n behufs der Legitimation der zur Versammlung Erscheinenden | (S S) wohl vom Berlin-Potsdam-Magdeburger , als auch __ Außerordentliche Generalversammlungen fann sowohl die Direk- | reren Mitgliedern nach der Bestunmuüng des Aufsichtsrathes. Diec- 2s de Feststellung res Stimmrechts sowie zur Entgegennahme der | -—SS———Wck vom Berlin-Lehrter Bahnhofe abgehenden Personen- tion als auc der Vorsiende des Aufsichtsrathes berufen und zwar | selben werden vom i Setne ernannt. Ei tritts- und Stitunikaëten Extrazügen in beiden Richtungen die nachbezeichneten Personenzüge erfolgen dieselben, wenn die Direktion oder der Aufsichtsrath cs für _ Die Ausfertigung des die Ernennung beurkundenden notariellen n in Berlin am 18. April d. J, Vormittags von | täglich nah folgendem Fahrplan coursiren : nôöthiïg erachten, oder mindestens zwanzig Aktionäre, welche zusammen | Protokolles dient zu threr Legitimation. 9 bis 12 Uhr und Nachmittags von 3 bis 5 Uhr in | Potsdamer Bahnh. Abf. 3 35 Nm.| Lehrter Bahnhof Abf. 3 38 Nm. mindestens den zchnten Theil des emittirten Grundkapitals repräsen- Halls nur ein Direktor funktionirt, genügt dessen Unterschrift zur unserem dortigen Empfangsgebäude, Schöneber » 347 » [Moabit » 3560 » tiren, unter Angabe der Gründe \criftlich darauf antragen. Zeichnung der Firma ; sind mehrere Direktoren vorhanden, so is zur ßerdem Tempelho » 353 » |Gesundbrunnen 359 » Die Berufung der Generalversammlung crfolgt unter Angabe Zeichnung der Firma die Unterschrift von zweien derselben erfor- Y Al am 19. und 20. April d. T, in dem Verwaltungs- | Rixdorf » 4 2 » |[Niedershl.Mk. Bahnh.» 4 3 » der Vorlage mittelst zweimaliger Bekanntmachung in den im § 13 | derlich. , : ebäude unserer Gesellschaft in der Neustadt hier- | Niederschl. Mk. Bahnh. » 4 3 » » » Anschl. » 414 » bezeichneten Blättern. ; | Der derzeitige Direktor der Gesellschaft ist Julius Raschdorff, | fe lbst, während der vorgedachten Stunden » »- Anschl. » 412 » 18 » Bahnh.Ank.4 22 » Die erste Jnsertion muß vierzehn Tage und die leßte mindestens | Königlicher Baurath und Stadtbaumeister, in Cöln wohnend. erfolgt. Es werden dabei die Aktien, auf welche Eintritts- und » » Bahnh.Ank.4 22 » |[Rixdorf Abs. 4 23 » acht Tage vor dem Zusammentritt stattfinden. Eöln, den 23. März 1872.» s Shirorafarten ertheilt sind, mit cinem, die Jahreszahl »1872« enthal- | Gesundbrunnen Abf. 4 27 Tempelhof » 433 » Die aus zwei Mitgliedern bestehende Direktion der Gesellschaft Der Handelsgerichts-Sekretär tenden Stempel in blauer Farbe versehen und fann auf so gestempelte | Moabit » 438 » [Schöneberg » 442 » hat alle Rechte und Pflichten, welche dem Vorstande einer, Aktien- / Weber. Aktien bei ihrer etwaigen abermaligen Produktion für diese General- } Lehrter Bahnhof - Ank. 4 45 Potsdamer Bahnh. Ank. 450 » O e E Dirt N Ee a sichtsrat Versammlung ein ferneres Stimmrecht nicht ertheilt werden. Le für M E A HI. aare hi N Preisen ia s er Direktoren erfo urch den Aufsichtsra - L den vorbezeichneten Stationen zu den gewöhnli l zu notariellem oder Oa Prototolle und is Ms die Gesen R E E A SSOURIEE i „E Sr General-Versammlung werden zur Verhandlung O vab c : g astsblatter vetannt zu machen. Dieses Protokoll dient als Legiti- if Der Matjerttcken =Berst in Dauzig findet ein Zeichner, 9 Geldmitteln durch Kreirung von Stamm- Berlin, den 25. März 1872. : mation bei der Eintragung in das Handelsregister. welcher im Zeichnen . von Maschinen (besonders Schiffsmnaschinen 1) die Beschaffung von Geldmitteln, 7 9 be Königliche Direktion der Nieders{lesis{ch-Märki)chen Eisenbahn. Alle Urkunden und Erklärungen der Direktoren sind für die Ge- | erfahren ist, gegen cine monatliche Remuneration von S0 I) Aktien für Herstellung cincs ziveiten Gelcises auf der E glich sellschaft verbindlich, wenn sie mit der Firma der Gesellschaft unter- | Beschäftigung. Hierauf Reflektirende werden ersucht, ihre Zeugnisse zeichnet n mit den Unterschriften zweier Direktoren oder mit der | frankirt an die Kaiserliche Werft , welche ebenfalls nähere Auskunft Unterschrift eines Direktors und eines Prokuristen versehen sind. auf frankirte Anfragen ertheilt, einzureichen. Die derzeitigen Mitglieder der Direktion sind : Danzig, den 20. März 1872. Kaiserliche Werft. 2 A i Aa, Dic E A or und [941] Bekann ta.0U 14 B ilhelm Keussen lrettor der Volksbank zu Solingen, i : Ha | ; er Be Solingen welkiei. : d igen, in T auringe i Deo Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft beehren wir uns, unter Bez Cóln, den 21. März 1872.

e

| Mrenberg'\che O [926] Aftien - Gesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb in Essen.

ugnahme auf §. 31 u. f. des Statuts zu der am

T 7 Sonnabend, den 20. April e., Vormittags 11 Uhr, Der Handelsgerichts-Sekretär Die Ordentlicbe Generalversammlung unserer 6e | | ' “im Hotel Sauer hierselkst

Weber. sellschaft findet für dieses Jahr stattfindenden diesjährigen

Auf Anmeldung _ ist heute in ‘das hiesige Handels- (Prokuren-) am 2. Mai d. 4 Bormittags 10 Uhr, _prdentlichen Generalversammlung

i a ; Sant etn. j f Ser unter Nr. 779 und Nr. 780 eingetragen worden, daß die | im Geshäftsgebäude, Negierungssiraße Nr. 63, statt, und indem wir mit dem Bemerken hierdurch ergebenst einzuladen, daß die Tagesordnung die gewöhnlichen, statutenmäßig zu erledigenden Gegenstände umfaßt.

ien-Gesellschaft unter der Firma: die Herren Aktionäre bierzu einladen ; treffen wir in Gemä heit des Máä 2 __ eRheinisch-Westphälische Genossenschaftsbauk-/ §. 26 des Statuts die Bestimmung; daß N fih zur S Essen, A As A Der Verwaltungsrath. in Cöln/ 1) dem in Crefeld wohnenden Rentner Robert Hugo Baum | an der Versammlung durch besondere, von uns ausgefertigte Karten E Waldthausen. L. Huyssen. D. Morian. O. Höpker. Fr. W. Waldthausen. und 2) dem in Cöln wohnenden Kaufmann Gustav Schub, und zwar | zu legitimiren haben, welche hiesigen Aktionären spätestens am rnsst Wa C6 j I, e n D S hat. O E I. E E c geaen n i Aktien, ' t Feb 1872

, . i E : ausvartligen ZUttonaren aber auf vorherige schriftliche Anzei i ; ; Á À | nat Februar s Der Handelsgerichts-Sekretär welcher zugleich die Nummern ihrer Aktien anche ind, beim Ein- Betriebs-R esultate der Magdeburg-Halberstädter Eisenbahn pro Mo O Weber. Nina dba ien E rv dag oper eer abwesender ' | E i Ä Differenz gegen denselben Einnahme ¿ L / machten, die zu : : : n a mie n, i j i; : : Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handels- l aipow h A der resp. Vollmachtsaussteller enthalten. E, spätestens, "D Ten T Befördert wurden: n 9 Monak im Vorjahre: bis ultimo Une Tée BR 1239 eingetragen worden dic Aktiengesellschaft ete É B einzureichenGdamit deren vorschriftsmäßige Prüfung Meilen. Pers Cèrtin@ Güter aus dem Per- für Güter Extra- L L mebr " weniger Febr. 1872. ' : L echtzeitig erfolgen kann. Í ersonen verkehr. : ordinaria

welchen ihren Sit’ s No Eu A Geuid ines v N A O stehen: 1872. | 1871| 1872. | 1871. | 1872. | 1871. ie, Ta Df. Thlr. \g. pf.|Thlr.\g.pf. | Thlr. sg. pf.| Thlr. g. pf.[Thlr. sg. pf. | Thlr. g. pf. i 1Hre 7 ( C ri einés vor ahresbericht pro aan : - : V -Wi : Son Fustizrath Landwehr in Cöln am 17. März 1872 vollzogenen 2) Bericht der Revisions-Kommission, : I. Bahnstr eden Magdeburg. pater Nie enenburs So B E 449,115] 2| 1

alu s errichtet worden is. / 5 Wahl von 3 neuen Mitgliedern des Verwaltungsrathes, 44,0 | 44,0 [144,722/124,383,3/561/075/3/551/,546] 43/202/28| | A I Ausfüte Gesellschaft bezweckt im ALIARey die Uebernahme und 4) Wahl der Revisions-Kommission pro 1872. 11, Bahnstre de Berlin-Leht a 166119] 31 98,083] Al 31 |—l—] 213,410] 1] 6 Mus rung von Geschäften, welche andel und Gewerbe, Industrie Der Rechnungsabschluß pro 1871 wird den Herren Aktionären 31s | 16,6 | 43,810| 5,501] 596/043) 25/485] 22/053] 8|-3} 80,113/11]|—] A | E R i |

D A g ultur befördern, insbesondere : noch vor der Generalversammlung zugefertigt. L 11. Bahnstrecken O edel un H f 2 N 5 177|19| Bl |—|—| 16,602/28/ 3

) die Erwerbung und Veräußerung von bebauten und unbcbauten Erfurt, den 21. März 1872. Ila | 7,6 [ 14,432| 6,225] 234,467| 20,918] 2,193|/26| 9] 6,062] 6|—]| |—|—] 8/256] q S) [

städtischen und ländlichen Liegenschaften; die Uebernahme und Der Verwaltungsrat i : reden Magdeburg-Thale, Cöthen-Vienenburg und Magdeburg - Wittenberge melr: 31,238 Thlr. Herstellung von Bauten aller Art, die Eröffnung, Regulirung der Verficherungs-Gefellschaft Thuringia, \ 20 Sgr. De A O le ebe: 209/326 Thlr. 14 Sgr. 6 Pf.7 Bähnstrecken Stendal-Salzwedel und Aschersleben-Könnern mehr :

und Erweiterung von Straßen “und Stadttheilen. Herm. Stür e. 10,105 Thlr. 15 Sgr. 3 Pf