1872 / 76 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T E E E P T E E I E N

Oeffentlicher Anzeiger.

Handels-Negister. Königliches Kreisgericht zu Cüstrin

In unserem Firmenregister ist am 20. März 1872 bei der unter Nr. -101 eingetragenen Firma: S.+ Hirschberg zu Fürstenfelde ver-

merkt worden: ie Firma is erloschen. Die unter Nr. 423 des Firmenregisters des unterzeichneten Ge- richts eingetragene Firma: i C. A. Wuschovius, Inhaber:

der Kaufmann Carl Albert Wuschovius, jeßt in Berlin, ist erloschen und solches zufolge Verfügung vom 21. März 1872 am {selbigen Tage im Register vermerkt worden. Potsdam, den 21. März 1872. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Die Gesellschafter des am 1. Oktober 1871 unter der Firma: : : ¿Kutter & Schulz‘/ hier errichteten Hande g S ; . find »Gardcrobe für Herren und Kinder« ind: 1) der Kleidermachermeister Johann Gottfried Schulzj 9 der Kleidermachermeister Ludwig Gustav- Kutter, beide hier wohnhaft. Eingetragen in unser Gesellschaftsregister unter Nummer 32 zu- Folge Verfügung vom 23. März 1872 an demselben Tage. Spremberg, den 23. März 1872. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

In unser Prokurenregister is Nr. 6 Prinzipal: Kaufmann Friedrih Wilhelm Rath zu Freienwalde a. O., Firma, welche der Profurist zeichnet: : : «_W. Nath, Ort der Niederlassung: Freienwalde a. O.j __ Firma oder Gesellshafts-Register: Die Firma ist eingetragen unter . Nr. 61 des Firmenregisters)

Prokurist: Gustav AEY

eit: Eingetragen zufolge Verfüguug vom 20. März am 22. ejusdem Inensis ebt anni eingetragen Wriezen, den 22. März 1872. Königliches Kreisgericht. T. Abthcilung.

Die vom Kaufmann Heinrih Wiegraß für seine inzwischen erloschene Firma H. Wiegras dem Heinrich Emil Wiegraß er- theilte Prokura is unter Nr. 191 unseres Prokurenregisters zufolge Bro vom 19. März 1872 E worden.

emel, den 19. März 1872: Königliches Kreisgericht. Handels- und Schiffahrts-Deputation. Keßler.

Unter: Nr. 179 unseres Firmenregisters, wosclbst der Kaufmann Herrmann Geisler- zu arienkurg als Jnhaber der Lasclbf unter der Firma T. Martens Nachfolger, Herrmann Geisler, be- fchengch Handelsniederlassung vermerkt steht, ist heute Folgendes eingetragen : /

Die Firma is durch Erbgang auf die verwittwete Frau Kauf- mann Gesler, Therese geborne Bierect Übergegangen. N s

Sodann is} heute die verwittwete Frau Kaufmann Geisler Therese geborne Viereck zu Marienburg, als Inhaberin der daselbst unter der Firma D. Martens Nachfolger, Herrmann Geis- ler, bestchenden Handelsniederlassung unter Nr. 190 unseres Fir- menregisters eingetragen.

Marienburg, den 23. März 1872.

Königliches Kreisgericht. ‘1. Abtheilung.

Zufolge Verfügung vom gestrigen Tage ist ‘in das Firmenregister eingetragen; daß Me Firma Gustav Kelm (Inhaber Ri Gustav Kelm in Thorn) erloschen ist.

Thorn, den 15. März 1872.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Zufolge Verfügung vom 21. d. Mts. is die in Thorn errichtete Handelsniederlassung des Kaufmanns Anton von Karlowbti bierselbst

unter der Firma A. v, Karlowski

. in das diesseitige Firmenregister eingetragen.

Thotn, den 23. März 1872. | Königliches Krei8gericht. 1. Abtbeilung.

In ‘unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 140 die hiesige Hand- E Ls F Nöhmann vermerk g 1 ist heute E aa i lederlassung ist nach Berlin v : Stettin, den 25. § ärz 1872. T E Königliches See- und Handel8gericht.

4

S. Aronsohn zu

In unser Firmenregister, woselb ‘unter Nr. 325 die hiesi L Bana tung N is N. S eo Co. vermerkt Ct G ane ingetragen : 4 alo 0 9 655 0A er Ort der Handelsniederlassung ist nach Berlin verlegt. Stettin, den 25. März 1872, i Königliches See- und Handelsgericht.

1) Die unter Nr. 14. unseres Firmenregisters cingetra ene Firma H. Lindemann , Firmeninhaber der Kaufmann Hir indemann fben Se ist gelöscht zufolge Verfügung vom 22. März 1872 an dem- e age. s N r

2) Die dem Jsidor Lindemann von dem Kaufmann Hirsch Linde-

mann zu Bahn ertheilte Prokura is} erloshen und solches ad Nr. 2 |

unseres Prokurenregisters heute eingetragen. Greéiféithagen, den 22. März 1872. : Königliches Kreisgericht. 1. Abtheitung.

Das''bisher von dem''Kauüfmann Gottlieb Heinrich T eodor Genßcke zu Wolgast unter der Firma „G. H. Gerate GcieDUN

kaufinännische S ist -nach dem Ableben des Inhabers auf

dessen hinterbliebene ' Wittwe Sophie Maric Auguste, geb, Schwabe, zu Wolgast übergegängen; welche leßtere dasselbe unter der Firma G, H. Gentzcke““ fortführen wird. Die Firma G. H. Genßcke is deshalb bei Nr. 38 des Firmenregisters gelöscht, und dieselbe unter If: Log desselben Registers mit der neucn Jnhaberin eingetragen orden. i | E Die Wittkwvé Genßcke hat für diese leßtere neue Firma G. H. Genücke ihrem Sohne, Dem Handlungs-Conmmis En G es Prokura ertheilt. Eingetragen sub Nr. 38 des Prokuren- registers zufolge Verfügung vom 16. d. Mts. Greifswald, 20. März 1872. « . Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Die in unserm Berent L lof üntex Nr. 550 cingetragene Firma

) osen ift erloschen.

Posen, den 19. März 1872. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Es is in unser Firmenregister eingetragen: bei Me ri die Firma Samuel Leichtentritt zu Posen ist er- oschen; : unter Nr. 1304: die: Firma Tobias Frievmann zu Posen und als deren Inhaber der Kaufmann Tobias Fricdmann dasclbst, zufolge Verfügung vom 20. März 1872 am heutigen Tage. Pofen, den 21. März 1572. : Königlichesck Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In unser Gesellschaftsregister ist bei der unter Nr. 189 aufgeführ- ten Aktiengesellschaft, Firma: Ostdeutsche Produkten - Bank zu Posen Lien Verfügung vom heutigen Tage Kolonne 4 eingetragen :

An Stelle des Stadtrichters ‘a. D. Ludwig Berger zu Breslau ist der Kaufmann Louis Guttmann zu Posen als Mitglied des Vor- standes vom Aufsichtsrathe gewählt und eingetreten.

Posen, den 23. März 18-2.

Königliches Kreisgericht. L Abtheilung.

In unser Firmenregister ist bei Nr. 43 die Erlöshung der Firma@ »Carl Subirge« in Löwen, Kr. Brieg, heute aeltaden iiben. Brieg - den 23. März 1872. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Jn unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 120 die Handels8gesell- haft unter der Firma : Paulisch et Kuobloch mit dem Siße zu Görliß“ und mit folgenden Rechtsverhältnissen heute

#

eingetragen worden :

Die Gesellschafter sind : : B e S e R T anni R Eeioe er Gürtler Paul Emmo Eugen Paulisch, beide zu Görliß. Die Gesellschaft hat am 1. g 1872 eei 04. ONeE @ Görlitz, den 25. März 1872. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

—————_—_————————

Die unter Nr. 1 des Gesellschaftsregisters eingetragene Handels- gesellshaft G. et A. Solf zu Neustadt ist zu Neustadt La und zufolge Verfügung vom 25. März 1872 an demselben Tage in Gesellschaftsregister gelöscht. Worbis, den 25. März 1872. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Die unter Nr. 8 des Prokurenregisters cingetragene Prokura deS Kaufmanns Joseph Hagemeistér zu Neustadt für E G. 8 A. Solf zu Neustadt (Nr. 1 des Gesellschaftsregisters) ist erloschen und guletae Verfügung vom 25. März 1372 an demselben Tage im Pro- urenregister gelöscht.

Worbis, den 25. März 1872.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Für die dahier bestehende Firma A. Jacoby Wwe. isst dem

Marcus Bo dahier Prokura ertheilt und diese sub Nr. 88 unsere®

Prokurenregisters eingetragen. Neuwied, den 19. März 1872. - Königliches Kreisgericht, I. Abtheilung.

weite Beilage

| A 76.

dem Central-Verein für den Neße-Distrift am 16. Mai 137 i Ne

Zweite

1821

B eilage

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. Donnerstag den .28. März.

1872.

E P D, E V E CURN A: V ABAE

Vereinsthätigkeit.

Bekanntmachung. : ; Zum Besten der Armce sind beim Kriegs-Ministerium an patrio- tischen Gaben ferner eingegangen: Bei der Abtheilung für das Jn-

validenwesen: 1) Vom Hrn. Max Krause von hier 1. Rate pro 1872- 12 Thlr. 15 Sgr. für Jnvaliden ; 2) vom Haupt-Steueramts-Kontro- |

leur Pichier zu Magdeburg 20 Thlr. desgl. ; 3) vom Rentier und

Prem.-Lieut. a. D. Hecht zu Elbing 100 Thir. desgl.; 4) vom Prem:.- |

Lieut. a. D. v. Wildermuth zu Biel in der Schweiz (Pension für das Jahr 1871) 120 Thlr. desgl. ; 5) vom Major a. D. Frhrn. v. Wenge u Haus Wenge bei Lünen die Pension pro 4. Quartal 1871 93 Thlr. 99 Sgr. 6 Pf. desgl. 6) vom Königl. Kommissions-Rath Johann Hoff von hier 400 Thlr. für Wittwen Gefallener des Königs - Grenadier- Regiments (2. Westpreußischen). Nr. 7 und 150 Thlr. für Invaliden ; 7) vom Königl. Kommissions-Rath Behlendorf aus Kriescht 25 Thlr. úr Tnvaliden; 8) vom Gemeinde-Kirchenrath zu Sinzleben 25 Thir. esgl. Summa 946 Thlc. ‘7 Sgr. 6 Ps. :

Dies wird hierdurch unter dem Hinzufügen des wärmf|en Danfks

für die patriotischen Gaben zur öffentlichen Kenntniß gebracht.

Berlin; 26. März 1872. 2 | \, Der Kriegs -Minister.

Graf v. Roon. Die Nr. 5 der » Annalen der Landwirthschaft in den Königlich Preußischen Staaten « hat folgenden Inhalt: Preußen: Ernennung. Verbot der Einfuhr von Rindvieh aus Ham-

burg und Altona in die Provinz Schleswig-Holstein. XVUI. Sißungs-

periode des Königlichen andes-Oefonomie-Kollegiums (Fortseßung). CTentralfkommission zur anderweiten Regulirung der Grundsteuer in den neuen Provinzen. Versammlung des Teltower landwirth- schaftlichen Vereins am 12. März. Literatur: Besondere Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger. Vermischtes: Dirschau. (Wasser- und Eisstand.) Auktion für ingnualGene Wollen. Vereins -Ver- sammlungen. Marktbericht. Viehpreise. Stärkepreise.

Landwirthschaft. j :

Der landwirthschaftliche Haupt - Verein im Regierungsbezirk Posen wird, wie bereits in d. Bl. mit etheilt, gemein Gal mit

und de folgenden Tagen in der Stadt Posen eine Provinzial-Aus- ilung für Land- und Forstwirthschaft, Gewerbe und Industrie, deren Protektorat der Reichskanzler Fürst von Bismark übernommen hat; verbunden mit cinem internationalen Zuchtvieh- und Maschinenmarkt und cinem Pferderenncn veranstaltêèn. Die Aus- Fellung soll neben den Hausthieren alle Produfte der Land- und B wirthschaft, der Gärtnerei und der Jndustrie umfassen. Obwohl zunächst bestimmt, ein Gesammtbild von dem s und den ortschritten der Landwirthschaft und der zu dieser in näherer Be- ichung stehenden Jndustrie der Provinz Posen zu gewähren, sind der ergleichung und Belehrung halber doch auch die Landwirthe und Gewerbetreibenden der angrenzenden Provinzen und des Auslan- des mit gleicher Berechtigung zur Konkurrenz um die ausgeseßten Prämien zur DelGung er Ausstellung eingeladen worden.

Das Pferderennen st zur Erprobung der Leistungsfähigkeit po- sensher: S anderen Provinzen gezüchteter Pferde auf der Renn- bahn bestimmt.

, Die Ausstellung findet -auf dem Plage des Central-Bahnhofes statt. Ae die Thiere werden Ställe erbaut, die vollständigen Schuß egen Witterungseinflüsse gewähren, für die Maschinen und Geräthe,

‘Fo weit dies erforderlich is, offene s raa für die land- und forst-

wirthschaftlichen Produkte und die gärtnerische Nusstellung - ein * ge-

\chlofsenes Gebäude. A j

Die Preise bestehen : a) für Pferde, Rindvieh; Schafe und Schweine in der Hand größerer Besißer in Ehrenpreisen, silbernen und broncenen Medaillen und Anerkennînissen ; zl für dieselben Thiere in der Hand kleiner Besiker (posener Rustikalbesiber) in Geldpreisen; c) in der industriellen Abtheilung für die Produkte der gewerblichen Thätigkeit der Aussteller in Anerkenntnissen, welche in der Maschinenabtheilung auch den Ausstellern von nicht selbs fabrizirten Gegenständen ertheilt werden sollen ; d) für- alle anderen Ausstellungsobjekte in goldenen, filbernen und broncenen Medaillen, Geldpreisen und Anerkennungen.

Zur Konkurrenz werden folgende Klassen und Gruppen eröffnet :

L. Pferde. 1. Klasse. Eigentliche ars (Suffolks, Perche- rons A mit 4 Abtheilungen: a) Hengste, b) Sluten, c) Wallachen, d) Fohlen. 2. Klasse. Zum Fahren und allen Aerarbeiten geeig- nete Pferde, einschließli edler Kutschpferde. 8. Klasse. Reit- und

Pagdpferde. 4. Klasse. Ponny unter 4! 4!! groß. Sämmtliche

lassen mit den Abtheilungen wie ad 1. 5. Klasse. Pferde in der Hand Mein Besißer : a) zur Zucht geeignete, þ) zur Zucht untaugliche. 11. Rindvieh. 6. Klasse. Shorthorns mit Abtheilungen für a) Bullen, b) Kühe, c) Jungvieh, d) Kälber. 7. Klasse. Holländer, ngelner, Oldenburger und andere cdle Ragen des norddeutschen Tieflandes. 8. Klasse. Schweizer und sonstige edle Bergragen. 9. Klasse. Kreuzungen und Landvieh. Sämmtliche Klassen mit den Abtheilungen wie ad 6. 10. e Zugochsen, paarweise ohne Rück- fi@ht auf die Raçe. 11. Klasse. C emästetes Rindvieh ohne Rücksicht

auf Raçe und Geschlecht.

111. Schafe. 12. Klasse. Schafe mit Krempelwolle. 13. Klasse. Schafe mit Wolle für Krempel und Kamm. 14. Klasse. Schafe mit Kammwolle. A. französische Merinos j B. deutsche Kammwoll- shafe. 15. Klasse. Flelschschafey A. Mit langer Wolle (Leicester und ähnliche Stämme), B. Mit kurzer Wolle (Southdowns und ähnliche Stämme), C. Kreuzungen. 16. Klasse. Sonstige Stämme (Land- vichy Bergamasker 2c.). Sämmititliche Klassen von 12 bis 16 mit Ab» theilungen für a) Bökc, b) Mutterschafe,j C) Jährlingsböce, 4) Jähr- O 17. Klasse: Masischafe ohne Rücksicht auf RNaçe und

eschlecht.

1V. Schweine. 18. Klasse. Große englishe Ragen.

19. Klasse. Mittlere und kleine englische Raçen. 20. Klasse.

Kreuzungen und Landraçe. 21. Klasse. Mastischweine ohne Rük-.

| ficht auf Naçe und Geschlecht.

V. Federvich und sonstige Ehiere. 22. Klasse. Geflügel. 23. Klasse. Sonstige Hausthtere,

VI. Landwirth\schaftliche Maschinen und Geräthe. 24. Klasse. Dampfmaschinen, Lokfomobilen, Dampfflüge. 25. Klasse. Maschinen und Geräthe für den Acerbau. 26. Klasse. Maschinen und Geräthe für die Viehhaltung. 27. Klasse. Maschinen und Ge- räthe für die technischen landwirthschaftlichen Gewerbe. /

VlI. Rohe Produkte der Land- und Forstwirthschaft. 28. Klasse. Landwirthschaftliche Rohprodukte. 29. Klasse. Forst- wirthschaftlihe Vohprodukte.

111. Düngemittel und Futterstoffe. 30. Klasse. Knochen- mehl, Superphosphat; Oelkuchen, Kleie 2c.

IX. Produkte des Gartenbaus. 31. Klasse. Lebende Blumen, Gartengewächse, ot pt C :

X. Produkte derx gewerblichen Thätigkeit. 32. Klasse. Kunstwerke. Gemälde. -- Zeichnungen. Arbeiten der Bildhauer und Stempelschneider. Architektonische Zeichnungen und Modelle. Lithographien. Photographien. Erzeugnisse der Buchdruckerei und des Buchhandels. Apparate und Jnstrumente für medizinische und chirurgische Zwecke. Apparate für Thierheilkunde. Báde- Apparate. Apparate für die physische Erziehun der Kinder für Heilgymnastik. Mathematische Instrumente und Material für den wissenschaftlichen Unterricht. Ser gra Ne Karten und Apparate. aen und Himmelsgloben. Entwürfe zur Länder- und Wiesen-

i[tur.

33. Klasse. Musikalische Instrumente. Luxusmöbelk. Bau- tischlerei. Tapezierer- und Dekorationsarbeiten. Krystallglas. Luxusglas. Gemalte Fenster. Porzellan. Fayence und ande- res irdenes Luxusgeschirr. Tapeten ¡ Tapisserien und Möbelstoffe. -— Bemalte Papiere. Rollvorhänge. ever und Papparbeiten. Bureaumaterialien und Bureaubedürfnisse. Register. Hefte. Albums. Bewegliche Einbände. Etuis. Messerschmied- waaren. Gold- und Silberwaaren. Dekorationen und Orna- mente aus Bronce. Jmitationen der Kunstbronce in Gußeisen, Sink u. f. w. Uhren. Beleuchtungsapparate.

34. Klasse. Gewebe und Kleidungsstücke aus Baumwolle, Lein, Hanke Wolle, Seide. Shawls, Spißen, Tülls, Stickereien. Po- amentierwaaren. Strumpfwaaren und Wäsche. Waffen. Reisc- und Lagerbedürfnisse. Säcke. Necessaires. Reijedecken. Reisekleider. Stöcke. Schirme. Betten. Hängematten. Feldstühle. Kinder-Spielzeug:

35. Klasse. Parfümericen. Schönheit8mittel. Pomaden. Oele und Essenzen. Räuchermittel. Seifen. Leder- und feine Holz- und Korbwaaren. Gedrechselte und geschnißelte Gegenstände aus Folz, Elfenbein, Schildpatt, Bernstein. Verschiedene Erzeugnisse für Tusch- und Aquarell - Malerei. arben. Instrumente und Apparate sür Maler, Zeichner und Modelleure.

36. Klasse. Sammlungen von Mineralien. Rohe Metalle. Guß- und Schmiedeeisen. Stahl. Stahleisen. Kupfer. Zink. Blei u. \. w. Erzeugnis)? der Elektro - Metallurgie. Galvanisch vergoldete, versilberte, verkupferte Gegenstände. Ver- arbeitete Metalle. Schmiedestüke und grobe Schlosser-Arbeiten. Drahtzieher - Erzeugnisse. Kurzwaaren von Eisen und Stahl. Erzeugnisse der Wald-IJndustrie. Rauch- und Pelzwerk. Chemische und pharmaceutishe Erzeugnisse. Mineralische und gashaltige Wasser. Häute, Felle und Leder, als Rohstoffe und in den verschie-

| denen Stadien ihrer Bearbeitung und die verschiedeaen Lederarbeiten.

ODarmsaiten. i : i

37. Klasse. Nahrungsmittel (frische oder konservirte) 2c. Ge- {älte Körner und Grüße. Stärkemehl. Gries. Nudeln. Maccaroni. Bäkereierzeugnisse. Fleisch und Fische. Mruschel- und Schaalthiere Gewürze. Erzeugnisse der onditorei. Ge-

,

tränke. Weine. Liqueure. Biere. Branntwein. Alkohol.

Erzeugnisse der Cigarren« und Tabakfabrikation.

33. Klasse. Wagnerarbeiten. Kutshwagen und Fuhrwerke jeder Art. Sattler- und Riemerarbeiten. Material der Eisenbahnen, der Telegraphie. Material beim: Civil-Geniewesenz der Schiff- fahrt beim Rettung9wesen. t

39. Klasse. Bausteine. De, Metalle. Kalk. Msrtel. Cement. Mühlsteine. Gips8steine. Gip8abgüsse. Schiefer. Dachpappen und Dachfilz. Material für Erdarbei- ten. Excayatoren. Kunstschlosserei. Thürschlösser und Vor-