1872 / 76 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1834 [864] Gotthardbahngesellshaft. cho, 1 | A Es werden. anmit weitere Stellen von. Jngenieuren

der verschiedenen Stufen und von Geometern; wee

die Direktion der Gotthardbahn zu. beseßen im Falle ist; zu freier Ber | eingeladen:

nta mfr a dige P cid Stettin, den 8. März 1872. Anmeldungen gf diese Stellen sind, begleitet. von Ausweïsen er Verwaltungsrath

über wissenschaftliche Bildung und praktische Befähigung ; fowie über der Aktiengesellschaft der chemischen Produften-

g bisherige Leistungen der Aspiranten, ' T | bis zum 20 April d. I. __ Fabrik Pommerensdorf. S lon B. Kuhbersg. Teitge. Krelch. E. Bötteher.

rets für solche iellen crlolgte Bewerbungen snd nicht zu er- [960] Bielefelder Setten ge e Gas Mechanische Weberei.

neuern. Die Dikektion behält s< vor, die für dié vorerwähnten Stellen Qu der nah $. 33 unseres Statuts stattfindenden diésjährigen

pa ans rets [d d die übrigen Anstellungsbedi i angemessener W Fedigung Towodi V I E s r e eúden

ordentlichen Generalversammlung werden die Herren Aktionäre hierdur< auf

s g Stellen, als au< der Dra Eigenschaften, ber Bewerber zu be- Montag, den 29. April,

stimmen, beziehungsweise zu. vereinbaren. Luzern, den 17. März 1872. S Gotthardbahn. Der Präfident: Dr. A. Escher. L Mittags 12 Uhr, errn Bü>kardt unter dem Bemerken eingeladen,

Natieis der Direktion der Der erste Sekretär: Schweizer. h daß ín derselben die nah $. 16- und 17 exforderli<he Ujiwa

[966] Bekanntmachung. in das Lokal des In Feb! des Si Het Stats: (0nd der Lübe Ln. 5 Mitgliedern des Verwaltungsraths vorzunehrnen sein wird. nbahn clellihafi scheidende Herr Christian Arnold chn zum | Bielefeld, 29. März 1872.

itali i rektion. wieder erwählt is und die Direktion sonach | Der Verwaltungsrath. besteht aus den Herren ; E aa T S in L Dr. dur: ohann Heinrich Behn, Vorsißender, [925] Ravensberger Spinnereti. (T D) Benda, technischer Direktor, Die in Nr. 70 des »Staats-Anzcigers« enthaltene Einladung der

enátor Or. jur Arthur Gustav Kuklenkam | bristian Arnold Behn. cln taus Lübegl, 26. März 1872.

Der Ausschuß stati

der Lübe>-Büchener Eisenbahn-Gesellschast. |

Statuts zur diesjährigen, Generalversammlungy Mittwoch, den 83. April Tr: a 10: Uhr, im hietigen Börsensaale, :

: stattfindenden Generálversammlung ist dahin zu berichtigen, ; daß în derselben die in F. 36h unseres Statuts vorgesehene Wahl von Mitgliedern des Verwaltungsrathes dent wird. ieleféld, 23. März 1872. Der Verwaltungsrath.

Deutscher Lleyd,

[948]

Transport - Versicherungs- Aktien -Gesellschaft zu Berlin | Die nah $. 31 unserer Statüten alljähtli< äbjuhaltende ordentliche Generäl-Versammlüng der tionäre wird hier:

durch: auf. i y | —* Montag, den 29. April d. J., Vormittags 16 Uhr,

Tm Courszimmer des hiesigen Börsengebäudes,; Eingang: Ede der Neuen Friedrichsstraße; anberaumt.

Die Herren Aktionäre find-beretigt, in Person oder durch cinen schriftli legitimirten Vertreter aus der Reihe der stimmberechtigten

Aktionäre zu erscheinen. i | Der Eintritt, in, die General-Ver 1g; ist, uur gegen cine vom Vorstand unterzeichnete, ‘auf den Namen lautende Eintrittskarte estattet, auf welcher die Stimménzahl, zu: welcher de Anbaber berechtigt is beinerkt wird. Diese Karten müssen spätestens a Werktage vor der General-Versammlung im Bureau der O e romenade 54, loben Weben, E Ea Tre ésordnung:

Y Entg ane Is See und der Bilanz für das Jahr ‘1871, sowie des hierauf bezüglichen Berichtes der 2) A a die dem. AasslhGräthe und dem Vorstande zu ertheilende Decharge und über die von dem Aufsichtsrath

odene Dividend ung. i U | der Mitglieder der Revisions-Kommiission für das Jahr 1872. Berlin, den %. Mz 12 —* nde des thes. Der Vorfitende MGBEYEEF he

Der Vorstand,

Bauend Wolff.

E omg Sohloswiesche Eisenbahn- Aktiengesellschaît.

ilt e G gemacht;- daß die diesjährige

(7.) ordentliche Generalverfammlung dieser. Gesellschaft : G am Montag; den 42. April d. J, Mittags 12 Uhr, chy i id-dizabi as<'s Hotel zu Flensburg |

der Geschäftsbericht über das Betriebsjahr 1871 e E häftsberi< ebsjahr

Der Generalversammlung beizuwohnén Und in derselben die Rechte der Aktionäre auszuüben sind nach $. 20: des Statuts nur die- jenigén- Jnhaber von: 5 oder mchr Aftten bere tigt, welche spätestens am Tage vor Abhaltung der lversamm i riftlich s Hong unter Angabe ihrer cigenen und d Bligl h j R D g iers N Mons i

l enigen Aktien, für welche sie in: Vollmacht stimmen, äuf dem Comtoir des Generalbevollmächtigtea

n- Flensburg eingeliefert haben: Jn der Anmeldun fand die Nummern det betreffenden Aktien anzugeben. Sind die Aktien ni

Namen in den Büchern der Gesellschaft notirt; so sind j ige vor der Einlieferung der Anzeige E R Ma in Flensbuxg bei dem Genueralbepoll tenz

in urg: bei der Norddeutschen- Bank- und

i in Berlin bei der Ha aft vorzuzeigen. Die Einlaßkarten werden lensburg ausgeliefert.

&lensburg, den-28. März 4872. f Die Direktion.

Die Herren Aktionäre unferer Gesellschaft werden na F. 21 ‘bes J

i f

f von f

Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am 29. April, Morgens 10 Uhr, |

für Rechnung Andere "duszüführen, wobéi auch ins Augé g

Ï in der glücklichen Lage, eine gute Rentabilität in sichere Aussichit

«PROSPECTUS ssCIdorscerBaubank.

(rund-Kapital 4. uod H. Emission 500,000 Thlr. | las __ eingetheilt in ? | 5000 Stück Aktio

mit der Ermächtigung des Aufsîchtsraths, dasselbe bis auf 1,500,000 Thlr. zu erhöhen.

Die immer weitere Ausbildung der Stadt Düsseldorf zum Céütralpunkte des industriellen Lebens von Rheinland und Westphalen,— eine Folée der s0 günstigen Verbindung der grössten Wassèrstrasse mit, den hier nach jedem Verkehrsgebiete sich verzweigenden mächtigsten Eisenbahn -Strasen Deutsthlands, sowie die grossén Annehmlichkeiten des Lebens, welche diese Stadt durch ihre klimatischen und viele

| andere günstige lokale Verhälthisse von jeher bot, háben eine aüsserordentlich rasche

Zunahme dér Bevölkerung und demzufolge ein Steigen des Werthes der Grundstüéke und der Wohhungsmiéthen hervorgerufen, welche die dadurch veranlassten Kalämmi- täten aller grösseren Siädte auch hier in Aussicht stellen und eine Thätigkeit mit vereinter Krast auf diesem Gebieété dringénd nothwendig und zu einer ausserordent- lich lohnenden machen. Die Düsseldorfer Baubank ‘beabsicktigt laut $. 1 ihrer Statuten in und bei der Stadt Düsseldorf Grundstücke zu beleihen, zu kaufen und

zu verkaufen, Häuser zu kaufen und zu verkaufen und. Bauten zum Verkaufe oder iddiest ist, den Bedürf-

von Villen-Quartietén zu entsprechen. Indess haben die Gründer die Gesellschaft in keiner Weise durch vorher abgemachte feste Pläne und Kontrakte in freier Entsaltung ihrer Thätigkeit gebunden. Es werden weder Realitäten eingebracht, nôch sonstize Gründer - Vorthelle stätuirt. Der Verthei- lung des Jahres- Gewinnes als Dividende geht laut $. 28 des Statuts die Verzinsung des Aktien-Kapitals bis zu 5 pCt. voran. |

Die konstituirende General-Versammlung hat als

Aufsichisrath der Gesellschast

die nachstehenden Herren erwählt: Gustav Arndt, Rentner, Albr. Bender, Bau-Unternehmeft, A. Bloem I., Advokat-Anwalt, 8 Jacob Cohen, Vize-Präsident der Handelskammer, Carl Herz, Banquier, L. Knifsler, Konsul a. D., Wilhélm Krumbäügel, Konsul, J. T. Mulvany, Gen.-Direktor der preuss. Bergwerks- nund Hüttén- Aktien-Gesellschaft, sämmitlich in Düsseldorfß, und L. Surén, Direktor der Bank

nissen durch Herstellun

für Rheinland und Westphalen. in Cöln, und mit dem Präsidium des Aufsichtsrathes ist der erstgenannte Herr Gust. Arndt betraut, Stellvertreter déésélbén ist Herr Batquier Hévz. /

In Gemässheit des $. 10, al. 3, des Statuts wird der Vorsitzende, Herr Arndt, in Gemeinschast mit den Herren Bender und Krumbügel bis zur erfolgten Vor- standswahl die Geschäfte des Vorstandes führen.

Die Acquisïtion einés añerkannt tüchtigen Kaufmannes für dié Ausführung der Geschäfte in der Stellung als erstes Vorstandsmitglied ist gesichert und dessen Ein- tritt in die Verwaltung in Kurzem zu erwarten.

Die Düsseldorfer Rink wird ihre Thätigkeit sofort beginnen hd befindet sich Mlen zu können.