1872 / 77 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

. 1862

M. 361 BEeranntms hn ns ervachtung der Herzoglichen Domäne ründel-Plötkau. ic Herzoglich anhaltische fombinirte Domänc Bründel-Plößkau 1 Meile von der Stadt Bernburg, an der Straße von Bernburg na Alsleben a. S. belegen; soll mii dem nachfolgenden Areale: 4 Hekt. 7164 (IM. = 18 Mrg. 85 (] Rth, Ho - und Bau-

stellen; 4 » 9295 » 19 »

Gärten, 996 W116 » = 3901 » Aer; Zuer- 8865 402

rübenboden, Wiescn, 43 2373 169 Anger, 2957 91 : Tien 19 G069 TT ool-z Schilf- ers Robhr- nußung; Unland

5,25 » 143

1547 = 1 inkl.

3Mrg.58IR.

Teiche Wirthschafts8- wee)

T199 Sett. 0639 J M. = 4699 Mrg. 73,251 Rth. in Summa, den sämmtlihen Wohn- und Wirthschaft8gebäuden, Brennerci- und Brauereigebäuden, Röhrwerken, einer Ziegethütte, ciner Windmühle und einer Schmicde, dem Inventar an Nusjaaty Düngung und Pflug- arten; ciner Fischereinußung, Baumnußungen und den fonstigen dem Areale anhaftenden Rechten und Gerechtigkeiten auf 24 Jahre von Johannis 1873 bis dahin 1897 öffentlich gegen das Meistgebot ver- pachtet werden. :

Wir haben dazu Termin auf

Montag, den 13. Mai d. J-, Vormittags von 4G bis 12 Uhr, in unserem Sißungszimmer im Herzoglichen Schlosse hiersclbst an- beraumt und laden Pachtlustige zu demselben hierdurch cin.

Die Pachtbedingungen können in unserer Kanzlei während der Geschäftsstunden eingeschen werden, auch sind dieselben von uns gegen Erlegung der Kopialien in Abschrift B bezichen.

Ein jeder Pachtbewerber hat \sich vor dem Termine über scinc Qualifikation als Landwirth und über scinc Vermögen®verhältnisse bei uns auszuweisen und in dem Termine eine Bietungskaution von

hlrn. zu hinterlegen. 827/HL)

Jur Ucbernahme der Pachtung is ein Vermögen von mindestens 150,000 Thlr. erforderlich.

Dessau, 2. März 1872.

Herzoglich anhaltische Negierung, Abtheilung für Domänen und Forsten.

165 »

19 A S

Holzverkauf. Am Dienstag, den 2. April er., von Vormittags ® Uhr ab, sollen im Lokale des Herrn Pet rs hier- elbst, Leipzigerstraße Nr. 19 aus dem Einschlage des Forstreviers

otsdam-Bornim nachstehende Hölzer bei freier Konkurrenz öffentlich meistbietend verkauft werden. L. Nußthölzer. Belauf Moorlake: agen 47h: 21 Akazien-KNut enden mit 2,35 F. M. ‘Belauf Stcin- üden: Jagen 65b, 67ab, 69Ab: 8 Akazien Nußbenden mit 1,94 F. M. und 11 Stück bear ehr ate ore 16,10 F. M. Belauf Ahrens- dorf: Jagen 75Bb: 2 Birken-Nutenden mit 0,80 F. M. und 7 Stück Kicfern-Bauholz mit 6,18 F. M. Belauf Zedliß: Jagen 9a, 116: 3 Birken-Nußenden mit 0/54 F. M, 12 Stück Kicfern-S angen I. Kl. und 15 Hundert Kiefern-Stangen V. Kl. (Bohnenstangen). Belauf Crampniß: Jagen 26a: 2 Akazien - Nußenden mit 0,59 F. M. Belauf Bornstädt: Jagen 48f: 2 Linden-Nußenden mit 0,53 F. M. Belauf Neu-Geltow: Jagen 60a: 15 Stück Birken-Stangen 1. Kl. 25 Stück Birken-Stangen Ik. Kl., 30 Stü Birken-Stangen 11! Kl. 0,10 Birken-Stangen 1V. Kl. 1. Brennhölzer. Belauf Stern- \chanze: Jagen 11þb: 17 R. M. Kiefern - Kloben. Belauf Moor- LaTte: gagen 45Bab,. 48e, 49bcd, 50a: Tot. 1 N. M. Akazien- Knüppcl, 2 R. M. Birken - Kloben, 15 R. M. Birken - Knüppel, 58 R. M. Kiefern-Kloben, 60 R. M. Kiefern-Rollknüppel, 101 R. M. Kiefern - Stubben; 24 R. M. Kiefern - Reiser 1. Kl. Belauf Stein- stücken: Jagen 64f7 65bj 69Ab, Bc, “6be: Schlagholz, 9 R. M. Afazicn- Knüppel, 3999 R. M. Kicfern - Kloben; 245 R. M. Kiefern- Spaltknüppel; 272 R. M. Kiefern-Rollknüppcly 3 R. M. Kiefern-Reiscr ). Kl. und 5 R. M. Kiefern - Reiser 111. K!. Belauf Crampniß: Jagen 40b, 42aef, 34 N. M. Kiefern - Kloben ; 10 R. M. Kiefern- Rollfnüppel. Belauf Bornstädt: Jagen 47e, 48efg, 2 R. M. Akazien- Knüppel, 17 R. M. Birken - Knüppel, 27 R. M Pappeln - Kloben; 29 R. M. Pappeln- Knüppel, 8 R. M. Kiefern - Kloben; 57 R. M. Kiefern - Rollknüppel. Belauf Neu -Geltow: Jagen 56a: Schlag- holz, 7 R. M. 8pen - Kloben und 123 R. M. Kiefern - Kloben, Die betreffenden Förster werden die Hölzer auf Verlangen vor dem Verkauf derselben an Ort und Stelle vorzeigen. Die Verkaufsbedin- gungen werden mit der Eröffnung des Termins bekannt gemacht und wird nur noch bemerkt, daß Kaufsummen von 50 Thlr. und dauunter L baar im Tern in; bci Kaufsummen über 50 Thlr. der vierte heil dersclben als Angeld sofort im Termin gezahlt werden müsscn. Forsthaus Potsdam, den 23. März 1872. P midt.

Auktion von Fahrzeugen, verschicdenen Geschirr- und Stallsachen und e eugen 2c. Am Donnerstag, den 4. April er., von S Uhr ab, werden Köpniersir. Nr. 161 bis 164, ‘obengenannte zur Ausrangirung gelangende Gegenstände öffent- lich meistbietend gegen gleich baare Bezahlung verkauft. Berlin, decn 28. März 1872. Königliches Train-Depot 3. Armee-Corps.

[M. 334]

__ Holzverkauf.

Am Diensiag, den 9. April 1872; von Morgens

10 Uhr a bj

sollen aus der bei Fürstenberg in

Termine bekannt zu macheuden Bedingungen öffentlich meistbietend

verfauft werden

circa 300 Schiff8bau-Eichen und circa 50 Buchen - Nutzenden , circa 1500 Meter Buchen und Eichen -Nuy

uud Brennholz. E der Hölzer nebst Taxe sind vom 4. April d. J. ah zu haben. ;

Gúrstenberg j den 23. März 1872. Reyher, (836/3.) Gerichts - Sekretär.

Bekanntmachung. Am Mittwoch, deu 8. April 4872, Vormittags #1O Uhr, soll in unserem Magazin am Königsgraben Nr. 16 cine Quantität Roggenkleic, Fußmehl und Heusamen 2c. gegen gleich baare Bezahlung öffentlich meistbietend verkauft werden.

Berlin, den 24. März 1872. Königliches Proviant-Amt.

Pferde - Auktion. Die diesjährige Auktion von Grad ißer Gestütpferden soll Donnerstag, den 4. April d. F+, von Vor: mittags 11: Uhr ab, auf dem Königlichen Gefstüthofe zu

ge

Gradis bei Torgau stattfinden und zwar werden 42 vierjährige

und ältere Hengste, Stuten und Wallache, incl. 14 junger, zu Renn- pes geeigneter Vollblut-Pferde, so wie einiger Fovlen, B Ver:

auf fommen. Sämmtliche vierjährige und ältere Pferde sind mehrF

oder weniger rittig, zum Theil auch gefahren, und wird das über Abstammung 2c. derselben aus den vom 15. März d. J. ab im

Königlichen Ministerium für die landwirthschaftlihen Angelegenheiten® Bieler in Leipy-F ur Empfangnahme bereitliegenden ListenF

zu Berlin, beim Universitäts-Stallmeister Herrn zig und hier in-Gradiß zu erschen sein. Gradit, den 8. März 1872.

Der Königliche Landstallmeister. Graf von Lehndorff.

[976] Bekanntmachung.

Bei dem unterzeichneten Artillerie - Depot sollen ca. 400 Stück verschiedene Laffeten, Progtzen und Wagen 2c., sowie ca. 1,250,000

Kilogramm Gußeisen in Eisenmunition verkauft werden,

: ierzu ist cin Submissions - Termin auf den 25. April exr. im Bureau des Artillerie-Depots angeseht; zu welchem Kausliebhaber zunächst ihre versiegelten Offerten mit der Aufschrift: Cet „„Preis-Offerte über Gußeisen 2c.“ einreichen wollen. Die Verkaufs -Bedingungen, sowie ein spezielles Verzeichniß der Laffetenz Proben und Wagen 1c. können im dieb- seitigen Burcau eingesehen- event schriftlich erbeten werden.

Diedenhofen, den 23. März 1872.

Artillerie-Depot.

[998] SUPMiT110 0

Im Bezirke der unterzcihneten Direktion werden pro 1872 folgende neue Telegraphen - Linien mit 4 Millimeter (1,85 Linien) starkem Drathe angclegt werden:

1) Schneidemüh! Uscz Chodziesen, 2) Schönlanke Czarnifaw 3) Murchin Lassan; und event. noch 4) Reeß Neuwedel. Die Ausführungsarbeiten, als: a) das Zurichten der Stangen, b) das Vertheilen der Stangen, Graben der Löcher, das Auffstelley Richtcn und Einstampfen der Stangen, c) Herstellung der Seitenbefestigungen (Streben und Drathanlker} d) das Vertheilen und Anschrauben der Isolationsvorrichtungen; / e) das Vertheilen des Drathes, Anfertigung der Drathrecitung und das Agen dersclben an die Asolatoren;, sollen im Wege der öffentlihen Submission vergeben werden.

Die näheren Bedingungen sind in der Registratur der Unterzcih- neten zur Einsicht M gees! und werden auf portofreien Antrag gegen Erstattung der Copialien auch abschriftlich mitgetheilt.

Unternehmer, welche ihre Qualifikation zu derartigen Arbeiten nachweisen können, werden aufgefordert, ihre Offerten ad a, Þj c und d, pro Stücf, ad e pro Meile unter der Aufschrift :

„Submiffion auf Uebernahnie von Ausführungs-Arbeiten fer die Telegraphen-Neu-Aulage von i für jede der ad 1 bezeichneten Linien getrennt, bis zum 15. April er«

Vormittags 40 Uhr, versiegelt und portofrei an die unterzeichnet!

Stelle einzusenden, bei welcher zu dieser Zeit die Eröffnung der fe ten in Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten. stattfinden oll. __ Später eingehende oder den gestellten Bedingungen nicht voll Ränvg, cntsprehende Offerten werden nicht %erüssichtigt. i

e Auswahl unter den Submittenten, welche bis zum 1, Mai er.

an ihre Offerten gebunden bleiben, wird vorbehalten. Stettin, den 26. März 1872. Kaiserliche Telegraphen - Direktion.

(71 _ Bergish-Märkische Eisenbahn.

b x ek Meelenburg - Streliß belegenenF Stabschlägerheide in dem Cöllin'schen Hotel hierselbst unter den img

Nußtenden|

®

Die Anfertigu q und Aufstellung von

99 Stück eisernen Ueberbauten verschiedener Dimen- Souen für das 2. Geleise der Ruhr-Sieg- und Schwerte-Arnsberger

trecke; sowie für eine Ruhr-Strombrüce bei Steele im Gesammt-

ewichte von rot. 666,000 Kilogramm Walz- und Scbiniedeeisen uw) ent-

2,700 Kilogramm Gußeisen soll, in Loose getheilt, im Wege

Aicher Submission vergeben werden.

Die dem Verdinge zu Grunde liegenden Zeichnungen, Bedingun- gen und e angen von welchen Abdrücke gegen Erstattung der Druckosten abgegeben werden, sind im technischen Bureau unserer DBetriebs-Abt e hierselb| SUeRen und zu bezichen, daher An- Fragen an dasselbe direkt zu richten.

Schriftliche Anerbietungen auf die Uebernahme cines oder mehrerer Loose sind verschlossen und mit entsprechender Aufschrift verschen bis

Montag, den S. April, Vormittags #1 Uhr, Der unterzeichneten Direktion portofrei einzusenden; zu welcher Zeit die Eröffnung in Gegenwart der etwa erschienenen Submitieuten Fattfinden wird. Elberfeld, den 12. März 1872. d Königliche Eisenbahn-Direktion.

1931]

Bergisch-Märkische Eisenbahn-Gesellschaft. Wir beabsichtigen, die Anfertigung und Lieferung von 106 Stü gußeisernen Säulen und 27 Stück gußeisernen

Dogppelkonsolen im Gesammtgewicht von ca. 98 Tonnen für den

Bau der Reparaturwerkstätte zu Arnsberg im Wege der Submission

zu verdingen. H

Zeichnungen und Bedingnißheft liegen in unserem Central-Bau- Hureau bei dem Herrn Rechnungs - Rath Elkfemann in den gewöhn- lichen Bureaustunden zur Einsichtnahme aus; sind auch gegen Erstat- tung der Selbstkosten von demselben zu beziehen.

Anerbietungen mit der Aufschrift : : 4 „Offerte zur Anfertigung und Lieferung von Säulen us Konfolen für die Reparaturwerkstätte zu Arns-

er 44 fs bis 2m 42. April e-., an welchem Tage Vormittags 11 Uhr ie Eröffnung derselben in Pegcnwart der etwa erschienenen Sub- mittenten erfolgen wird, versiegelt und portofrei einzureichen. z

Elberfeld, den 21. März 1872. ; 9 Königliche Eisenbahn-Direktion.

[995]

Bergisch - Märkische Eisenbahn-Gesellschaft. Ruhrthal-Eisenbahn-. / Wir beabsichtigen, die Anfertigung und Lieferung

von 70 Stück hölzernen Bahnwärterbuden, in drei t, im Wege der Submission zu verdingen. D on und g cbinanißbest A s unserm Central-Bau-

Hureau bei dem Herrn Rechnungs-Nath Elkemann in den gewöhn- lichen Bureaustunden zur

Einsichtnahme aus,

lbstkosten von demselben zu bezichen, jcdoch wird die “raten E en jh 3 ternehmer erfolgen, welche sih ent-

weder bei den dies uten bewährt, oder ihre Qualifikation : irt Atteste bis zum 15. April er. nachgewiesen Ls

n mit der Aufschrift : , G h ferte auf Lieferung hölzerner Bahnwärter-

buden.“‘ :

i 18, April er, an welchem Tage Vormittags

L Uhr die Ers nung derselben in’ Gegenwart der ctwa erschienenen Submittenten erfolgen wird, versiegelt und portofrei einzureichen.

Vor dem Termine ist cine Kaution in Höhe von 10 pCt. der

Entreprisesumme bei unserer Hauptkasse zu deponiren.

berfeld; den 25. März 1872. m : | Königliche Eisenbahn-Direktion.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Bekanntmachung. Vom 10. April c. ab tritt unter der Be-

j - Moskauer Eisenbahn-Verband‘/ cin Lte O ichen den Stationen Görliß, Liebau Breslau;

sind auch gegen Er-« -

1863

Berlin,

[1001]

Cassa-Conto Wechsel-Conto Lombard-Conto Effekien-Conto

Grundstücks-Conto Coupon-Conto

Stamm-Kapital Banknoten im Umlauf Reservefond - Ocpositen- und Giro- onto Conto à nuovo Tantième-Conto .… Ertragsausgleihung8- C. apa our oar Ueberschuß an die

An Wechsel-Zinsen » Lombard-Zinsen. » Effckten - Zinsen

u. Gewinn

Ucherschuß a. dem Effekten - Com- missions-Conto . Conto - Corrent-

rit rovision vi Coupon-; Agio-j Auge U. Fremde Bankn.- Conto

Conto - Corrent- Provision Zinscn für 1871 ällig werdende cchsel ….-..- Reservef.-Zinsen- Conto Ertrags - Aus- leihungs- Zin- en - Conto... Geschäfts - Unko- en - Conto gentur - Pro- vision Abschreibungen auf Mobiliar -/ Banknot. - An - fertig.-, Grund- Dee u. Bank- inricht. -Conto Reserve - Conto für zweifelhafte Forderungen - - Tantième- Conto Ertags - Ausglei- chungs - Conto.

O ENE: den 24. önigliche Direktion der Oftbahn.

Conto-Corrent-Debitoren

Landstcuer-Kasse .…__

Grundst.-Ertrags8-

Pillau einerseits und der Station Mosîau via | und via St. Petersburg AnDerertE E in Kraft. von allen Verbandstationen käuflich zu beziehen.

März 1572.

Frankfurt a. O., Stettin, Danzig, Elbing ; Königsberg und

itebsf—Simolen®s8f Tarifexemplare find

Bilanz

der kommunalständishen Bank für die preußische Oher-Lausis

am 38, Dezember 1871. Activa.

Thlr. 350,995. 2. 10, » 1,863,679. 21. —-

» 221480. —. —,

» 131/493. 15. —. 552,732. 20. L

» 33/000. E L

Thlr. 2954384. Al: D,

P asSiva.

»

»

»

»

An Depositen-Zinsen Thlr.

» »

preußische

Sattig.

Thlr. 1,000,000. —.

»

999,560.

250,000. —.

568,511. 5, 10/415. 13. 3/431. 26.

37000. —. 85,466. 6.

114,013. 26. 1/754, 29

26,637. 10.

ama . er

10.

———

* hlr. 2,954,384. 21. 5.

Gewinn-Berechnung- Einnahme, » AVIL,

»

a .

T

13/013, 7. 7. 9,647. 27. T7.

729. 23. 1.

500, —.

* Thlr. 170,853. 3. 4.

Ansgabe-.

14,928. 20. 1,663, 23.

10,415. 13. 11,290. —.

As —, 15,759, 3. 2,042. 12.

4,400.

16,010. 18. 3,431. 26.

4/000.

ergiebt Thlr.

als Ueberschuß an die Land-Stcuer-Kasse T den 14. März 1872.

Der Vorstand

der kommunalständishen Bank für die

[ ¿ „Oberlausiß

10.

Thlr. 85,386. 27. 4.

O 1466. 6. s