1934 / 77 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 03 Apr 1934 18:00:00 GMT) scan diff

[83646] Bekanntmachung.

Jn der Generalversammlung vom 93. März 1934 ist beschlo|jen, das Grundkapital der Gesellschaft, gwe>s R E G E Nachzahlungspfliht auf die unten z ernp tao ttien, von 100 000 RM auf 50 000 RM herabzusetzen, und zwar dur< Einziehung von 50 000 RM un- entgeltlih zur Verfügung gestellter Ak- tien, nämlich:

a) von 20000 RM voll bezahlter }-

Aktien,

b) von 30 000 RM mit 25 % eins |.

gezahlter Aktien

unter Befreiung der im Besiß dieser |.

Aktien befindlichen Aktionäre von einer Nachzahlungspflicht. |

R L 289 H.-G.-B. werden die Gläubiger der Gesellschaft aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden.

Görliß, den 27. März 1934, Ebers8bacher Ziegelei- und Industrie A.G.

Der Vorstand. von Stranß8. Ei S Q E E A S S R E I E A [82731]. Vrehlizer

Braunko hlen- Aktien-Gesellschaft in Meuselwit (Thür.).

Bilanz am 31. Dezember 1933.

Bermögen. RM = 15 Anlagevermögen: Bergwerks8eigentum Grundstü 4 so s Gebäude « «e. 524 000 Maschinen 7 358 000 Abraumbaggeranlage « « 700 000 Eisenbahnanlage . « «+ « I Werkzeuge, Betriebs- und

ü 811 000 5 128 000

L

Geschäftsinventar » « 5 000|— Beteiligungen „« . . . 6 226|— Umlaufvermögen:

Beltinde e ea 117 973/43 Wertpapiere N 52-372\7T7 Eigene Aktien nom. Reichs-

mark 24008. «s @ 2 421/60 |“ GUPothelen L s 19 000|— Geleistete Anzahlungen . 11 694/81

Forderungen auf Grund

von Warenlieferungen u. Leistungen « ¿-« - «° ° 490 86186

Me E 49 951/27 Kassebestand und Post-

\che>guthaben « « « « 9 292/05 Bankguthaben . « « « - 423 494/26 Kautionsforderungen . « 3 302\— Rechnungsabgrenzungs-

PoRt . e E C E è 1 813/—

3714 404/05

Schulden. Aktienkapital . . . « « « | 2406 000|— Geseßlicher Reservefonds . 240 600|—

Hweite Beilage zum Neichs8-

Bergisch-Märkische Judustrie- Gesellschaft.

1932/33.

und Staatsanzeiger Nr. 77 vom 3, April 1934. &. 4

Mühle Wettin Aktiengesellschaft.

Gewiuu- und Verlufirehnung Bilanz vom 31, Dezember 1932

n hierdur< zar

Die Aktionäre werde Hauptver>

diesjährigen o sammlung au] ) 1934, 16 Uhr, i: Gesellschaft,

Adolklf-Hitler-

rdeutlichen l Montag, den 30. April 1 das Geschäftshaus Wuppertal-Barmen, Straße 577, ergebenst ein- Tagesordnung:

1. Wahlen zum A1 . Vorlage des Ges dex Bilanz und Ilustre<hnung f

Vortrag aus 1931/32 « Lbhne und Gehälter « » « Soziale Abgaben . « « « Abschreibungen a. Anlagen:

hâftsberi<hts sowie Gewinn- und Ver- ür das Ges Bemerkungen des

Andere Abschreibungen Besibsteuern: - . « - s Aufsichtsrats. Alle übrigen Aufwendun- . Beshlußfass1 gung der Bi Verlustrehnung. . Beschlußfassung lastung des Vorstands und de

ber die Genehni- lanz und Gewinn- und

L [ von Bilanzprüfern für das laufende Geschäftsjahr.

6. Verschiedenes.

Zux Teilnahme an

sammlung sind dieje

welche ihre

Ueberschuß gemäß $ 261e

der Hauptver- Aktionäre be- Aktien fpätestens 97, April 1934 bei der Dentschen Bank und Dis8econto-Ge-

Zinsen, soweit sie die Auf- Einziehung des bisherigen

Außerordentliche Erträge Verlustvortrag a. 1931/32 .

Wuyppertal-Barmen, | Verlust in 1932/33 . « « «

Wuppertal-Elberfeld, Düsseldorf, Köln und Frankfurt, Main, bei dem | Bankhause J. Dreyfus & Co., Ber-

lin und Fraukfurt, Main, bei der Bauk - des Berliner Kafssen-Vereins oder bei einer sonstigen Effektengiro-: bank an einem deutschen Wertpapier- böórsenplaby oder bei der Gesellschaft in Wuppertal-Varmen hinterlegt baben. Wuppertal-Barmen, 29. März 1934,

Der Vorstand.

< Kämper Motorenfabrit

[83354]. Aftiengesells{<aft, Berlin-Marienfelde.

Bilanz am 39. September 1933.

Geschäftsbericht schriften. Berlin, den 29. Januar 1934. Deutsche Treuhand-Gesellschaft, George, öff. best. Wirtschaftsprüfer. Konrad Müller, Revisor.

Anlagevermüögen.: Grundstücke ; ¿ Fáäbrikgebäudé 190

Abschreibung 5 000,— Betriebseinrichtungen:

. «128 -500,— Zugang « « : 137 516,75 Abschreibung 17 846,75

Elektris<e Anlagen 8 600 Abschreibung

Grund Bankguthaben

Abschreibung

Anderer Reservefonds « « | * 244 000|— Rückstellungen: y

Steuérrüclagen « « « 76 942/30 |.

Rüklagefonds für Pla- nierungsarbeiten « « « 359 728/66

Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. C 121 399/39

Unerhobene Dividende . 985/50

Rechnungs8abgrenzungs- Dot S 37 248/08 Gewinn für 1933, » a ° 227 500/12 3714 404/05

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1933.

Verluft. RM

H Löhne und Gehälter 678 835/68 |-

Soziale Abgaben . . « 103 139|74 Abschreibungen a. Anlagen 296 339/59 Andere Abschreibungen . 1 370/75 Cte. C Ss ; 264 433/12 Sonstige Aufwendungen . 297 782/65 Geivinn sür 1933. - e 217 568/34 Vortrag aus 1932 »« 9 931/78

Gewinn. Gewinnvortrag aus 1932 , 9 931/78 Byruttoërlös. c ¿AS20100 Sie à 10 884/16

Außerordentliche Erträge . 62 693181 1 869 401/65 Meusßelwiy (Thür.), am 31. De- zember 1933. Der Borstand, Dipl.-Fng. O. Winter. Nach dem abschließenden Ergebnis der pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Ausf- klärungen bestätige i<h, daß die Buch- führung, der Jahresabschluß und der Ge- \chäftsbericht den geseßlichen Vorschriften entsprehen. Die Bezüge des Vorstands und des Aufsichtsrats sind im Geschäfts- bericht in einer Summe ausgewiesen, Meuselwiß (Thür.), den 25. 2, 1934, E Dr. Schmalßtz, öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer. Nach den in der heute stattgefundenen ordentlichen Generalversammlung erfolg- ten Wahlen besteht der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft zur Zeit aus nachge- nannten Herren: Bankherr und Ehren-

präsident der Jndustrie- und Handels=-

fammer Halle, Dr. rer. pol. -h. c. Curt

Ste>ner, Halle a. S., Vorsißender; Dipl.-

Jng. Dr.-Jng,. h. c. Max Zell, Beclin,

stellv. Vorsißender; Justizrat Hans Czar- nikow, Halle; Professor Dr. Dr. phil. nat. h. c., Dr.-Jng. h. c. Paul Duden, Frank- furt a. M., Gartenbauingenieux August

Stapel, Jena; Bankdirektor Berthold Spiegel, Nürnberg.

Meuselwitz (Thür. ), am 22. 3. 1934,

Prehlißer Vraunkohlen- Aktien-Gesellschaft.

Effekten « «

Werkzeuge « -

Aktienkapital . «-. « Erneuerungsfonds « « Reservefonds , « « - Unerhobene Dividende

Abschreibung

Abschreibung Modelle « « - Zugang « -

Abschreibung 21 198,10 Patente » « « -. - Anlagen insgesamt Umlaufsvermögen: Warenvorräte: Robinattial 4 Halbfabrikate . Fertig bezogene Waren Wertpapiere - : Der Gesellschaft gehörige

M18) 5 Forderungen auf Grun von Warenlieferungen u. Leistungen . Sonstige Forderungen « «

d einschließlich Reichsbank- u. Postsche>-

euie Unkosten eo oa

1 869 401/65 |

Kassenbestan

Andere Bankguthabe 1 E Avale RM 3000,—

Verlustvortrag a.1931/32 Verlust in 1932/33 « « «

Passiva. Aktienkapital: Stammaktien (2 680 Stimmen) « « » Vorzugsaktien (200 Stimmen) , « + »

|

Geseßl. Reservefonds Rückstellungen Hypothekendarlehn d. Bank für deutsche Jndustrie- obligationen f Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kunden. Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Leistungen Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezogenen

Verbindlichkeiten über Banken (Konsortial-

S

|

Noch nicht eingelöste Divi- Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen « «

Soll.

tet E ° Betriebseinrichtungen Diiventar a4 4.4 Modelle ,+ « » #4

S: D D

gen gemäß $ 26Ie (1)T Ziffer 7 der Aktienrechts- L E

[83358]. Aktiva, Anlagevermögen: Grundstüde . « « « Mühlengebäude 95 500,— Abschreibung. Wohnhäuser . 28 000,-— Abschreibung. Maschinen . . 112 000,— Abschreibung.

Fuhrwesen und Jnventar T

Abschreibung. Umlaufsvermögen :

É S -& (E: H-:T

Jn dex orde Uung unserer Ge

aktien auf,

Haven.

(1) II Ziffer 1 der Aftien- rechtsnovelle « « «_»

wandszinsen übersteigen

Reservefonds IT. . . «

Nach dem abschließenden Ergebnis unse- rer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der den geseßlihen Vor-

Der Vorstand.

+

L Bilanz ver 31. E

Außenstände « « - - .. Geldverkehr Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen

f r mnn

Aktienkapital . « « Gesetzliche Reserve

Kreditoren » « « «

Gewinn- und Verlustkouto.

Verlustvortrag aus 1931 Löhne und Gehälter « Soziale Lasten . « «

Abschreibung auf Anlagen Andere Abschreibungen Besibsteuern Sonstige Unkosten . « « « Ueberweisung an gesebßl. Reserve « + -.. o...

trägt, erhält.

Emil Rothmann. Erich Sieke.

Aus dem Aufsichtsrat traten aus

Herr Direktor Otto, Berlin, Herr Bruno

von Balogh, Budapest.

Berlin-Marienfelde, 26. März 1934. Der Borstandv.

(S G R S O L A E T Et [45]

Rohgewinn

Durch Hera Aktienkapitals

bsepung. des

Wettin, Saale, 26. März 1934. orstand, E. S S E S I 1 A E P I N O B E E C E C IREE E

67]. : : A Gebr. Beyshlag, Brauerei

zum Sixen A,-G., NörDlin

Bilanz per 30. September 1

‘Pajssauer E E ezember 1933.

Aktiva.

JInnsteg . « + «. 63 000,— Abschreibung 1 500,—

Saul Es tüd

Ä _. ®.

PVassiva.

Gei o

20

Anlagevermögen: . 267 544,—

|

JFmnmobilien

271 218,42

* s s

Abschreibung

A A

f

Diejenigen Aktien über R RM 100,—, die nicht bis zum 15, Mai 1934 eingereiht worden sind, werden für krast- Das gleiche gilt von ein- gereichten Aktien, welche die zur Zus fammenlegung in neue Aktien erforder- liche Zahl uicht .erxeihen und zur Verwertung für Rehnu ur Verfügung gestellt werden, erklärten Stüde

los exklärt.

32S | |

Abschreibung

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb3-

ee eo.

Z Me Gewinn- und Verlustre<hnung. | Fertige Erzeugnisse « « - teiligien z

Verlustvortrag « « « « Abschreibung Junsteg »

Steuern « «o s Hülfswerk « « « Gewinn « 6 5

L A

so

Î ee NOo Ïî ee oos

Zolleinnahmen- s Bes -—. » e Gew. Müller « « Rückverg. Steuern

ee. -

9.9 2.09

0: 0D

eo...

Landwirtschaftliche Vorräte Hypotheken und Darlehen Bieraußenstände Sonstige Forderungen. . «. Bankguthaben, Kasse, An- teile von Banken « « -

Die auf die für kraftlos entfallenden werden für Rechnung der l „Maßgabe der geseßlichen Bestimmungen verwertet, und der Erlös wird für Rech- nung der Beteiligten hinterlegt.

Bexlin, den 3. April 19 Schraubvenu-

zusammeng

ÎÈ..o 2.2 so

583 968/27 |

Aktienkapital , « « « - ° 250 St. Namensaktien, 450 St. Jnhaberaktien zu 40,— je einerStimme

] Bilauzlouto

TIL. Bekanntmachung.

<zrauben- und Mutiern - Fabrik

vorm. S. Riehm & Söhue, Aktiengesellschaft.

Kapitalherabscezuug.

en Generalver)amm- aft vom 16, Novembex 1933 i u. a. beschlossen worden, das aus NRM 1 000 000,— Stammaktien und RM 6090,— Aktien Lit. B bestehende Grundkapital um RM 905 400,— auf R herabzusetzen. , Nachdem. der- obige Beschluß in daz ‘Handelsregister eingetragen worden ift, fordern wir die Jnhaber unserer Stamm- diese nebsstt Gewinnanteile scheinen Nr. 1 f, und Erneuerungsscheinen bis zum 15. Mai 1934 eins ließli bei der Commerz- und Privat: Afktiengesells<haft in

mit arithmetis< geordnetem Nummern- verzeichnis einzureichen.

Durchführun geschieht in

terter Form 100 600,—

Zusammen- Weise, daß die einreichenden Aktionäre für je zehn über RM 20,— lautende Stamms aftien eine Aïtie mit dem Vermerk „Gültig geblieben gemäß Beschluß der Generalversammlung vom 16. November 1933“ zurückerhalten. Der Nennbetrag der über NM 100,— lautenden Stamm: aftien wird auf RM 20,— herabgeseßt, außerdem werden diese Stücke im Ver- hältnis von 2 : 1 zusammengelegt, so daß von zwei über je RM 100,— lautenden Stammaktien eine über RM 20,— lautende Aktie, die ebenfalls den Vermerk „Gültig ge- blieben ‘gemäß Beschluß der General versammlung vom 16. November 1933“ Die über RM 1000,— lautenden Stammaktien" werden im Nennbetrage auf RM 100,— herab- geseßt und erhalten folgenden Aufdrud “Nennbetrag laut Beschluß der General- versammlung vom 16. November 1933 auf RM 100.— herabgeseßt“.

—| Die Umtauschstelle ist nah Möglichkeit bereit, den An- und Verkauf von Spißen- beträgen zu vermitteln. j Der Umtausch isst provisionsfrei für diejenigen Aktien, die an dem zuständigen Schalter der obigen Stelle während der üblichen Geschäftsstunden eingereicht wer- den, während in allen anderen Fällen die übliche Provision-bere<hnet wird.

Die Aushändigung der mit dem Auf dru> versehenen Aktienurkunden : erfolgt nach deren Fertigstellung gegen Rüdcgabs der über die eingereichten Aktien erteilten Empfangsbescheinigungen, die nicht über- tragbar sind, bei dec oben genannten Bank. Die Bank is berechtigt, aber nichk. verpflichtet, die Legitimation des PVor- zeigers der Empfangsbescheinigungen zu

M 20,— und

uns nicht der Be-

elegten Aktien Beteiligten nach

tern-Fabrik vorm. S. Riehm & Söhne, Altieugezells<aft.

a E L E am 30. Juni 1933. __

Geseßlicher Reservefonds . Wertberichtigungsposten: Deltiagera n rae dr s Verbindlichkeiten: Hypotheken und Darlehen Bankschulden . . Kontokgrrentschulden

Grundstücke, Gebäude, Ma- R Ei G SNE S R E E U I I B A E R schinen und Apparate, Jn- [68]. Franz Jauch A-G, Viverach a. Riß. Bilanz auf 31. Dezembex 1933.

Bargeldeffekten N Schuldner « « «- - V s Ce 66

561 674/92 12 618/94 201 406/12 56 S

Gewinn- und Verklustrech-

Soll. Grundstü>ke und Gebäude Einrichtung und Fuhrpark U t Ea A Forderungen . «x. s o. Verpa>ung usw, « e « Kassenbestand 5 « « è« Postsche>- und LVankgut-

VODEE S E A

Haben, Grundkapital «o o o 5 Reservefond3 . « - - 2. Verbindlichkeiten « « « Reingewinn . 1443 Verlustvortrag 11 880,12 |

auf 31. Dezember

832 350/03

-——-

Gewinnvortrag 1931/32

: j; Aktienkapitalkonto . « Reingewinn « » - «-

Prioritätsobligationen

Langsristige Dar | i Zuersteuer und sonstige

33 160 t: s Verlust- und Gewinnre<hnung

per 30. September 1938.

Löhne und Gehälter

302 292/89 | Soziale Abgaben . « « +

444 300 150/— 62 962 81

|

324 833 84 103 38

832 350/03

Gewinn- und Verlustkonto 1932/53

Biersteuer u, andere Steuern,

Besibsteuern: « «« o. 4 Aufwendungen für:

Rübe

Steuern, Löhne, Geh

ter und sonstige Fabrika-

tion8unfosten Abschreibungen Und Zu-

weisung zum Reserve-

S (+0. @ 0 E ‘E

241 216/65 bungen auf: | Anlagen . « « - «« Sonstige Aufwendungen Gewinnvortrag 1931/32 Reingewinn 1932/33

302 292/89 Gewinun- und Verlustre

Abschreibungen Wide 4 Verlustvortrag Reingewinn «

Bruttoertrag « o - a o.

Gewinnvortrag a. 1931/32

Erträguisßse. ; ; Erlös aus dem Fabrikbetrieb

Vortrag aus 1931/32 « Erlös für Bier abzüglich

Aufwendungen « « - Sonstige Erlöse U e A

896 827 0. Juni 1933, Zu>erfabrik

Groß Mahner, den 3 Dex Aufsichtsrat der Gr. Mahner A.-G. Th. Lüngtel.

Wir ‘haben vorstehende Bilanz nebst

ist aus dem Auf}

Dipl.-Jng. O. Winter.

Avale RM 3000,—

Dex Borstanv der Gr. Mahner A.-G. Ahrens.

Lt. Bericht geprüft und mit den ord” nungsmäßig geführten Geschäftsbüchern übereinstimmend befunden.

Mahner, den 11, Juli 1933, Paul Suchel, vereid, Bücherrevisor,

Verlust- und Gewinnrehnung geprüft und in Uebereinstimmung mit den Bü- chern der Gesellschaft befunden. Weihenstepha Landes3buthste Weiheustephan G. m. b, H.

Herr Hans Beer in Friedrichshafen

éhtôrat ausgeschieden. s ibe m Januar Ñ für Brauerei

Zugewählt wurden dem Aufsicht3cat Frau

! Ursula Jauch, Kaufmannswitwe in Vi-

| berach.

Biverach, im März 1934, Der Vorstand.

| 561 473/13

| 310 521 43

24 72947

896 827 41

152/27 896 675/14

41

ucerfabril

Ir. T7 Be

j Dritte Beilage zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiaer

rlin, Dienstag, den 3. April

_1934

7. Aktien-

Seidengarn Veredlungs A. G., f Vilanz per 30. Juni 1933.

gesellschaften.

I Bilanz per 31. Dezember 1933.

Kassenbestand

C 2 435/46 Debitoren s

160 346/96 31 881/50

e o. o s

Jmmobilien i Maschinen, Mobilien. e S

—|

Grundstü> und Gebäude Beteiligungen. É S # Umlaufvermögen e e e

S121 12

Reservefonds , « Kreditoren . Delkredererüdlage Rückstellungen Gewinnvortrag . Reingewinn 1932/33

Aktienkapital . « « Reservefonds . « e Verbindlichkeiten « Reingewinn « « 5

. S. 0.0.6 S

D. S S000

Gewinn- und Dre ouug

per 31. Dezember . Gewjnn-

d Verlustrehuun 0. Juni 1998 y

N

227 509/29 12 063/33 8 925/40

248 498/02

Generalunkosten O a4

Absthreibungen . Reîngewinn 1932/33

Abschreibungen « Reingewinn « «

e eo. e... e ooo.

Bruttogewinn s

Bruttogewinn Sonstige Erträgnisse Gewinnvortrag 1932

* Siegthal-Brauerei Actien=

aft Niederschelderhütte bei » Niederschelden/Sieg. Bilanz per 30. September 1933.

Chemische Fabrik Aktiengefells<haft. * (Unterschrift.)

| [274] Bekanntmachung. Am 25, April 1934 um 14.30 Uhr findet in Greifswald, Hotel „Deutsches Haus“, eine außerordentlihe General- versammlung der Kleinbahn-Gesellschaft Greifswald—Wolgast statt. : Tagesordnung: Beschlußfassung über Aufnahme einer Anleihe für den Umbau der Stre>e Eldena—Neuendorf. Wegen der Teilnahme an der General- versammlung wird auf $ 17 des Gesell- 92 schaftsvertrages verwiesen. Stettin, den 31. März 1934. Der Vorstand der Kleinbahn-Gesellschast Greifsswald—Wolgast. 92 BUGEL.

———

eTeltowerstraße 31“ Grundstüs- Attiengesells<aft zu Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Grundstückskonto

Abschreibung Mietforderungen 1 457,68 Doe 5 Dee e Hauszinssteuerablösung

Abschreibung E S S

lagen und B

29 20 40 |

sichtsrats.

Oa O

Bilanz vom 1. Januar bis M

Anlagevermögen: 31. Dez6nber 1933. S R

Brauereigrundstü>ke Brauereigebäude . « « 5 Auswärtige Grundstücke . Aus1oärtige Wirtschafts- Ane en E Wasserleitung . . Maschinen, Apparate und Fee Lágér- und Tra

fäs os Flaschen und Kisten . « Betriebs- und Wirtschasts-

Kasse, fremde Geldsorten s und fällige Zins- u. Divi-

dendenscheine . . . Guthaben beim Postsch

Sche>3, Wechsek u verzinsl. Schaßantveisg. Nostroguthaben b. Banken 1. Bankfirmen mitFällig- keit bis zu drei Monaten Eigene Wertpapiere (nom. GM 117:000;,— - Gold- pfandbriefe) Hypotheken ; Debitoren in lfd. Rechn1 Bankgrundstücke (2 Gebde.) Sonstiger Grundbesiß « «

Lg

T4

l

Pferde und Wagen Beteiligungen Umlaufsvermögen: Rohs-, Hilfs- und Betriebs-

stoffe und Biervorräte . Durch Hypotheken und

Grundschulden gesicherte

El

Bierforderungen . . Vorübergehende S von Lieferanten Reichsbank-

Postsche>guthaben Bürgschaften 106 000,—

Aktienkapital .

Rückstellungen Kreditoren , « Hypotheken í Nicht erhobene Diviòo Posten, die der Rehnungs8-

abgrenzung dienen Gei E

Attienkapita! ( Stammaktien «« « Vorzugsaktien .

Geseßliche Rücklage « « «

Verbindlichkeiten : Hypothek auf Brauerei- grundstüdke Hypotheken auf auswärtige Wirtschaftsanwesen Langfristige Darlehen Kreditoren

Rae

Bürgschaften 106 000

Gewinn- u. Verlustre<hnung 1933.

Aufwendungen. Soziale Abgaben U

Sonstige Unkosten 9

Vortrag aus 1932 Gewinn 1933

Gewinn- und Verlustreecznuntsz per 30. September 1933.

Vortrag aus 1932 Einnahme aus Zinsen abz. ‘der “ges. Zinsen Einnahme aus Provision, Effekten und Aufbewah-

Aufwendungen. Löhne und Gehälter

Soziale Abgaben .

Besißsteuern, Biersteuern u. sonstige Auswendungen Abschreibungen auf Anlagen Abschreibungen auf Außen-

Sonstige Erträge T

_ Paâtentrêé<hte

92

42' Passiva. | Aktienkapital . «

Vad Schwartau, Februar 1934, Reingewinn

Der Vorstand. abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung aufGrund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- Härungen und Nachweise entsprechen die Z Buchführung, der Jahresabschluß und der den geséßlichen Vor-

sonstigen Produkten ,

Außerordentliche Erträge

Geschäftsbericht Die Prüfung der vorstehenden Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung ist durch die Rheinisch-Westfälische „Revision“ | Treuhand A.-G., Köln, vorgenommen (zeneralunkosten

Gemäß Beschluß der 23. ordentlichen Generalversammlung vom 19, 3. 1934 ist der $ 9 des Gesellschaftsstatuts, betreffend Aufsichtsratswahlen, wieder in Kraft ge- seßt worden.

Gegen Einlieferung des Dividendens- scheins Nr. 1 gelangt die saßungsgemäß | auf 6% festgeseßte Dividende = 6 RM auf die Vorzugsaktien von NM 100,— an unserer Gesellschaftskasse zur |

Niederschelderhütte, 26. März 1934. Der Vorstand,

Hamburg, im Februar 1934, Treuhand-Vereinigung Aktiengesells<haft. 4 1 ppa. Dr. Müller, öffentlich bestellte Wirtschastsprüfer. Die Dividende ‘für das Geschäfts- jahr 1933 gelangt mit 19% abzüglich der Kapitalertragsteuer ab 26. März 1934 gegen Einreichung des Dividendenscheins Nr. 10 zur Ausschüttung. ._Die aus dem Aufsihtsrat \cheidenden Herren Rechtsanw. Böhmcd>er, Bad Schwartau, und Fr. J. Jaas, Dissau, wurden wiedergewählt. Vad Schwartau, den 24. März 1934. Spar- und Vorshuß-Verein A.-G. in Bad Schwartau.

Steinrüde,

|

Dr. Schön.

Gesell

pon D 21

tobex 1931 erfolgen.

faßten Beschlüsse.

Gesellschaftsvertrags. 11. Verschiedenes.

werden.

[83402]. Chemische Fabrik

Adolf Oesten Aktiengesellschaft 40 : Berlin-Ehartoteabnrn, : 291 023192 Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Donuersta 26. April 1934, vormittags 1 in den Geschäftsräumen der Gesellschaft zu Charlottenburg, Salzufer 20, \tatt- findenden 12. ordentlichen General- versammlung eingeladen. Tagesordnung: 1. Vorlage des Geschäftsberihts für das Geschäftsjahr 1933 mit den Be- 5 S E a . Genehmigung der Bilanz mit der 248 498/02 inne and e E) 1983. . Entlastung des Vorstands und Auf-

Atientabital A Hypotheken

Amortisat. .

De Me

Reserve fotbs 0s Gewinnvortrag:

I 1 000,— straße 183/15,

Hamburg A.-eG., vom 12. bis 16. April 1934.

Hamburg, den 27. März 1934. Der Vorftand.

Dividende « -

"1864 410 Gewinn- und Verlustre<hnung.

Abschreibungen; Gebäude . 6 o « «s .

Verbustrehnung für

. Neuwahl des Aufsichtsrats. . Wahl des Rechnungs8prüfers.

( Hauszinssteuerablösung . Nähere Auskunftserteilung des Vor-

Waren-Credit-Anstalt in Hamburg. 61, ordentliche Generalversamui- sung der Aktionäre am Mittwoch, den 18. April 1934, 1474 Uhr, .in den Geschäftsräumen Hamburg, Große Bäckerstraße 13/15. Tages8ordnung:

1. Vorlegung des Fdahresberichts, der und der Gewinn- und Ver- lustre<hnutg flix das Geschäftsjahr Genehmigung dieser Vor=- sung über die

Gewinnverteilung und die Vergü-

tung an den Aufsichtsrat.

. Entlastung des Vörstands und des

Aufsichtsrats.

3. Wahl des Bilanzprüfers für 1934.

4. Verschiedenes.

Die Aktionärt, die sammlung

Gesellshaft tin

in dieser Ver- Stimmreht ausüben wollen, erhalten Stimmkarten bei dem Bankhause Hügbd Matnz « Co, oder

Dres. G. v. Sydot Otto Bartels, Crafemann, H. Ÿ.

Große Bäeer-

der Liquidations8-Kasse in Gröningerstr. 10,

v, G. A. Nemé, Franz Joseph

iermanu-

J. Reeh A.-G. Vasalt-Steinbrüche, Dillenburg Bilanz zum 31. Dezember 1933.

D S .0 @®-@ E S: ‘A S E

S

stands darüber, inwieweit die Aen-| Personalsteuer Genuß des Vermögensstandes der ‘sellschaft eine Kapitalherabsezung erforderlich erscheinen läßt. 7. Beschlußfassung über die seßung des Aktienkapitals RM 71 000,— dur<h Herabseßung des Nennwertes der Aktien von bis- her RM 100,— auf RM 20,— und Zusammenlegung der Aktien von bisher RM 20,— im Verhältnis

Anlagevermögen: Grundstückkonto Konto eigene Steinbrüche Konto Stollen Steinrings-

Jnstandseßung «

Reichszusch. - Grundsteuern Verwaltung «

o S ®*/; 9. S

g

Konto Werkstatt-, Wohn-

und Zechengebäude . « Kraftwagenkonto Steinbrechergebäudekonto Mobilienkonto Maschinenkonto . Gleisanlagenkonto Kastenkippwagenkonto Seilbahnkonto Werkzeugekonto . « » Utensilienkonto . . Konto für Abbaurechte

Hausertrag « Bil es

Berlin, den 22. März 1934.

Die Kapitalheralbsepung Der Vorstand

erleihterter Form gemäß Teil 5 Kapitel TI der Notverordnung des Herrn Reichspräsidenten vom 6. Ok-

Rud. v. Bronk. C

Wohnstätte Kurfürstendamm Afktiengesells<haf}t, Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1933.

8. Beschlußfassung über die Verwen- dung dex aus der Kapitalherab- sebung gewonnenen- Beträge.

9. Aenderung des $ 5 des Gesell- t 6 auf Grund der ge-

Umlaufvermögen: Kassenbestand, Reichsbank- und Postsche>guthaben , Andere Bankguthaben . Effektenkonto . ä Warenkonto Materialienkonto Debitorenkonto . Beteiligungen Rechnungsabgrenzung: Vürgschaftsschu 3

Anlagevermögen:

Bestand 1. 1. 1933. .¿ „886 752,65 Abschreibung 35 290,45 Umbaukonto: T1980,

10. Aenderung der $8 1 und 22 des

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind alle Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien spätestens am 23. Avril 1934 bis 3 Uhr nach- ¡mittags bei der Gesellschaftskasse oder bei derx Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellfchaft, Berlin, und deren Filiaïen in Groß Berlin mit einem doppelten Nummernverzeichnis reichen und bis zur Beendigung der Generalversammlung dort hinterlegen.

Die Hinterlegung ist au<h dann ord- nungsgemäß erfolgt, wenu die Aktien mit Zustimmung einer Hinterlegungs- stelle für sie bei einer anderen Bank- firma bis zur Beendigung der General- versammlung im Sperrdepot gehalten

Abschreibung Umlaufsvermögen: Hypotheken « « Forderungen Bankguthaben .

| Gewinn- 11. Verlustkonto: Berlitft 1933, 5

104 665/85

Verbindlichkeiten, langfrist. : Darlehenkonto : Verbindlichkeit, kurzfrist Deutsche Bau- u. Boden-

Verlustvortrag 9 057,89 1

, - 4 2, 1 166 767/80

960 000

D [—| Verrechnungsposten . . 43 521/36

Wechselkonto .

Kreditorenkonto.

Reservefondskonto Rechnungsabgrenzung: Bürgfchaftsgläubiger

362 239,22

Akllienkaäpital © « + - 0

Gta a e o S Reservefonds . « - a e. Rückstellungen

Charlottenburg, den 31. März 1934, Grunderwerbsteuerrüstel-

Der Auffichtsrat der Adolf O Aktiengesellschaft. esten. R V S S SCR E E D E S S R C SP I SR Ri: 6E R

J. Blaes & Co. A.-G., München. Bilanz per 31. Dézember 1933.

Hypotheken

Gewinn- und Verlustre<hnning- Ee D

Aufwanvb. Gewinn- nund Verlustre

M

45 667 3 786

2

C

960

| 31 515 4 082|— 138 220|— 1 235|— 141 283|— 147 486|— 1] |— 80 766|— 598|— 2 472|— 38 206|—

636 277|—

621/74

9 056/86

6 078/63 10 818/33 21 517/52 100 162/56 700|—

| j | f

1 294/70

789 527/34

40 ddl

22/99

3 050|—

2 070/21 84 207/09 110 177/05

550 000|—

789 52734 <uung.

Löhne und Gehälter

Attiva. Anlagewerte . . Umlaufvermögen « | Beteiligungen. « -

| Reservefonds , « Rückstellungen . « Verbindlichkeiten Reingewinn « »

Gewinn- nwrd Verlustre

Aufwand. Konto eigerte Steinbrüthe

Soziale Abgabefi . “. Abschreibungeh à. Antlayefi Andere Abschteibungert “. Besißsteuern | Alle übrigen Aufwèndunhgen Reingewinn 19

Betrkeb8unkdsten . .. Unfalkl-“und sonstige soziale

S D

Handlungsunkosten: Allgemeine . .

[Z11 [ Z1 2

Autounterhaltung . « -

Außerordentlither Ertrág ¡ Außerordentliché Zuwent-

G8 Taittilètêéit . +.- Kontingentierungen ; i 1 bschrelbungen . . Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund Due Vorderutigen

189 138/80

| per 31: Dezember

I R ee

Soll.

Su Abschreibungen . Reingewinn .

Haben. Bruttogewinn. 6 6 Sonstige Erträgnisse . « Gewinnvortrag 1932 é

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- | da O B A tate bestätigen wir, ! die Buchführung, der Fahresabschluß VBetriebsertra und der Geschäftsbericht für das Ge- eib lGorts - A schäftsjahr 1933 der Wohnstätte Kur- Verlust 1933 .. . « fürstendamm A.-G. den geseßlichen Vor- |

schriften entsprechen. | Verlin, im März 1934,

Revisions- Aktiengesellschaft. Schlüter. ppa. Dr. Silbe, Wirtschaftsprüfer. Berlin, den 29. März 1934. Wohnstätte Kurfürstendamm Aktiengesellschaft. Der Borstand.

Chemische Fabrik J. Blaes & Co. Aktiengesells<aft. (Unterschrift.) *

X 5 —— 20 129 565 92 73 567/40

15 162/13 129511

38 197/16 33 931/03 8 859/91 8 577/33 6 045/62 4 100|— 7 500|-— 62 35031 5 146/96

394 299/08

393 003/97 e 6A 1 294/70

394 299/08

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund ' der Bücher und Schriften der Gesellschaft | sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise bestätige ich, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften entsprechen.

Gießen am 26. Februar 1934.

Hermann Will, Wirtschaftsprüfer,