1934 / 80 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 06 Apr 1934 18:00:01 GMT) scan diff

Zweite Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 80 vom 6, April 1934. S. 2 Zweite Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 80 vou: 6, April 1934, S. 3

r

ers Kraftloserklärung. Entsprechend den Bekanntmachungen

Gesellichaft ium Deutschen Reihs- und Preußishen Staats- anzeiger Nx. 251 vom 26. Oktober

Harry Trüllex Aktiengesells{chaft in Cell 1933, Nr. 275 vom 24. November 1933, stattfindenden ordentlichen General: Nr. 300 E 23. Dezember E: versammlung: L A O d folgende Aktien unserer Gesell- 1. Vorlegung des eshäftsberichts L für das Fahr 1933 nebst Bilanz Nr. 77—88, 351—500, 533—654,

und Gewinn- und Verlustrechnung, 664—99 = 320/1000,— . Beschlußfassung über die Genehmi: Nr. 10296—11762, 11767, 12224—90,

Ï inns 19309, 12434—46, 12462—65, 12482—86,

rek Avi und dex Gewinn E l E wu ma A 1951922, . Beschlußfassung über die Entlastun 12526— , 1295 , ¿ 5—9T, ra Vorstands“ und des Auf: 12559 —60, 12942—71, 12987—13013,

[845] Ludwig Lesser Aktien-Gesellschaft in Liquidation, Berlin. Aus dem Auffichtsrat ist ausge- schieden Justizrat Ernst Cohnit. Neu in den Aufsichtsrat gewählt ist Benno Grunwald. Der Liquidator.

[81411]. Autag Automobil-Beiriebs- Aktien-Gesellschaft Berlin-Charlottenburg. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aftiva. e R Gebäude 132 000— 9 000,—

[1056] [689].

Harry Trüller A.-G., Celle.

Tagesordnung für dre am Sonttz abend, dem 5. Mai 1934, nachmit: tags 164 Uhr, im Sibßung§8saal der

[11190] Apollotheater-Aktiengesellschaft, Düsseldorf.

Einladung zur ordentlichen Gene- ralversammlung am Montag, den 7, Mai 1934, vormittags8 12 Uhr, in den Gesellshaftsräumen des „Sal- vators“ zu Düsseldorf, Graf-Adolf- Straße - 20.

Tagesordnung: 12

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1938. :

2. Beschlußfassung - über Erteilung

[83680] Kreiner & Brandt Manna-Werk Aktiengesellschaft i. Liqu. in Berlin-Neukölln.

Nachdem durch Beschluß der General- versammlung vom 12. 3. 1934 die Auf- lösung der Gesellschaft beschlossen und der Unterzeichnete qum Liquidator be- stellt ist, werden die Gläubiger der So hiermit emäß § 297 H.-G.-B. aufgefordert, ihre Ansprüche aus der e schaft anzumelden.

Berlin, den 6. April 1934. Der Liquidator: Julius Brandt.

E L A

Kraftwerk Laufenburg.

Einladung zur KXVL. ordentlihen Generalversammlung der Aktionäre auf Montag, den 30, April 1934, vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaal der Schweizerischen Kreditanstalt in Zürich.

Verhandlungsgegenstände :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts für das Jahr 1933 sowie der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1933,

2. Entgegennahme des Berichts der Rechnungsrevisoren.

3, Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Ver- lustrechnung sowie über die Verwendung des Gewinnes, Erteilung der Entlastung an Verwaltungsrat und Direktion,

4, Neuwahlen in den Verwaltungsrat.

Der Revisorenbericht, die Bilanz und die Gewinn- und Ver lustrehnung liegen

vom 1. April an während 8 Tagen am Gesellschaftssiß in Laufenbur g zur Einsicht der Aktionäre auf.

1046 ; oe Kohlenverein in Liqu., Berlin,

Die Aktionäre werden zu der in Ber- lin-Schöneberg, Martin-Luther-Straße Nr. 61/66 11, aîn Sonnabend, dem 28. April 1934, mittags 12 Uhr, stattfindenden Generalversammlung eingeladen.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und Ausübung des Stimm- rechts sind diejenigen Aktionäre bereh- tigt, welche spätestens am vierten Tage vor der Generalversammlung, also am 24. April 1934, s

bei der Gesellschaftskasse, Berlin-

Färberei Glauchau H Glauchau i. Sa. Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, den 26. April 1934, nachmittags 4 Uhr, im Hotel Glauchauer Hof zu Glauchau stattfin- denden fünfundvierzigsten vrdeutlichen Generalversaumlung etn. Tagesorduung: 1. Vorlegung des Geschäftsberichts sowie der Bilanz und Gewinn- Und Verlustrehnung über das Ge- \chäftsjahr 1933. : . Beschlußfassung über Genehmigung dieser Vorlagen und Verwendung

[1049]

Aktiengesellschaft, unserer

RM 9 96 200|—

j

123 000|— S

B

2 239/52 4 962/51 1/61

87 822/11

Abschreibung Mobilien „. SUbentaL % la Warenbestand Außenstände «

Kasse Verlustvortrag aus 1932

[846]

Ludwig Lesser Aktien-Gesellschaft

in Liquidation, Berlin.

Die Gesellschaft ist duxch Beschluß der Generalversammlung vom 15, Februar 1934 aufgelöst. Zum Liquidator ist der unterzeihnete Kaufmann Ludwig

des Reingewinns. h . Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. . Wahl des Bilanzprüfers. : Als stimmberechtigt werden nur die- enigen Aktionäre zugelassen, _welche ihre Aktien oder Hinterlegungsscheine bis spätestens am 23. April 1934

bei dem Vorstand der Gesellschaft in Glauchau, : bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Leipzig, bei deren Abteilung Ferdinand Heyne in Glauchau, ' bei der Vereinsbank, Abteilung der Allgemeinen Deutschen Cre- dit-Anstalt in Zwickau i. Sa. oder bei einer Effektengirobank dinterlegt haben und sih darüber durch eine Bestätigung ausweisen können. Glauchau, Sachsen, 4. April 1934. Färberei Glauchau Aktien-

für sie Beendigung im Sperrdepot gehalten werden.

Schöneberg,

Nr. 61/66, oder j bei der Deutschen Bank und Dis-

conto-Gesellschaft, Berlin W 8,

hinterlegen: a) ihre Aktien, A Nummernverzeichnis der zur

b) cin

Martin-Luther-Str.

Teilnahme bestimmten Aktien. Die Hinterlegung ist auch dann ord-

nungsmäßig Zustimmung ( ie bei anderen Bankfi

rfolgt, wenn Aktien mit einex Hintevolegungsstelle rmen bis zur

der Generalversammlung

Tagesordnung:

1. Bericht

des

der

der Schlußbilanz. 3. Entlastung der Verwaltung.

Liquidators, be Durchführung und Abschluß der Liquidation.

9 Genehmigung bilanz per 20

betr.

Liquidation§- ._ Oktober 19383 sowie

[82441].

Voden- Aktiengesellscchaf#}t Verlin-Heinersdorf.

Vilanz per 31. Dezember 19383.

Aktiva. RM Grundstückskonto « 80 000 Effektenkonto . 4 636 Bankguthaben 33 Kontokorrentkonto . 3 361 Gewinn- und Verlustkonto:

Saldo 1932 „o. 4 504 Verlust 1933 , 2 8 651

101 186

N

80

Passiva.

Aktienkapital o 0p 0s Hypotheken . «o... Kontokorrentkonto . « « « Grunderwerbsteuerreserve- fonto Steuerkonto

60 000 17 750 13 774

3 821 3 038

20

25 20

der

nicht

Hinterlegungsscheine

bank Gese

Bank, Filiale Düsseldorf, oder einem deutschen Notar hintexlegt sind. Düsseldorf, den 4. April 1934, Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

der Entlastung und Vorstand. 3. Aenderung des § 19.

4. Verschiedenes. R

Nach § 9 der Statuten is die Berech- tigung zur stimmfähigen Teilnahme an

hängig gemacht, daß bis spätestens am

dritten Tage vor der Beneralver- sammlung, den Tag der Versammlung

Hasbrauerei Akt

für Aufsichtsrat

4. B. D neralversammlung davon ab- am

die Aktien oder der Reichs- über die Aktien entweder bei der llschaftskasse oder der Deutschen

mitgerechnet,

Dr. Haas.

aktionäre,

Celle, den

sihtsrats.

Wahl des Bilanzprüfers.

Verschiedenes.

iejenigen Aktionäre und Vorzugs

welhe in der

Mittwoch, den

Generalver- sammlung V E an ünschen, haben ihre ien spätesten r iti 2. Mai, bei dem Vorstand der Gesellschaft in Celle, bei der Deutschen Bank und Dis: conto-Gesellschaft Filiale Hannover oder Celle oder bei einem deutschen Notar zu hinterlegen u E S A fee non E bestimmte ien einzure!l j d ele D 4. April 1934. Der Vorstand.

nd ein doppeltes zur Teilnahme

Harry Trüller, Senator.

13020—26, 13092—96, 13101—2, 13107 vis 96, 13226—30;, 13258, 13282—-84, 18286— 388, 13429—38, 13442—43, 13449 —53, 13502—29, 13591—66, 13608—15, 13771 —800, 18811—24, 13838—44, 14621, 14644—700, 15101, 15105—T7, 15147, 15257—90, 16101—200, 16222—50, 16702—4, 16773—T76, 16789, 16809—17073, 17174—87, 17192—98, 17201—18100 83660/100,— hiermit für kraftlos erklärt. Die auf die für kraftlos erklärten Aktien entfallenden neuen Aktien unserer Gesellshaft werden gemäß L 290 H.-G.-B. börsenmäßig verkauft bzw. öffentlih ‘versteigert werden. Der Exlós wird für die Beteiligten zur Ver- fügung gehalten oder für deren Reh- nung ‘bitérleat werden. Anderten, den 27. März 1934. „„Heag‘‘ Hannoversche Eisengießerei und Maschinenfabrik A.-G.

Lesser bestellt worden. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, ihre Ansprüche bei der Gesellschaft an- zumelden.

Berlin, den 3. April 1934.

Der Liquidator: Ludwig Lesser.

[642].

Mechanische Seidenweberei Viersen Aktiengesellschaft in Viersen.

Bilanz zum 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM [H Anlagevermögen: Gnade E 185 919|— Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten 190 988,52 A... 8260,62

Wohngebäude 27 868,60 Abschr. 1 075,—

Maschinen und maschinelle

185 737/90

26 793

Berit Ver 1033 4

; Pasfiva. Aktienkapital s 0 S Ges. Reservesonds s Hypotheken E Lieferantenverpflihtunge Mee S s os s.0 6 Bank o. e 8. 0.0 D Darlehnsshulden » » « »

Gewinn- und Verluftrechnung per 31. Dezember 1933.

Aufwand, Löhne und Gehälter « « e Soz. Aufwendungen .„ « s Abschreibung auf Gebäude Dal E Besißsteuern

D 40 05 80 17

6 078/91 320 306/66

149 000|— 1 660 128 000|— 1 358/23 1 600|— 2 354/64 45 333/79

320 306/66

Die Eintrittskarten zu der Generalversammlung können gegen Aufgabe der Nummern des zu vertretenden Aktienbesißzes und gegen gleichzeitigen Ausweis über diesen Besiß bis ¿um 25. April bezogen werden bei;

der Schweizerischen Kreditanstalt in Zürich, der Eidgenössisheu Bank A.-G. in Zürich, der Aktiengesellschaft Leu & Cie. in Zürich, der Schweizerischen Bankgesellschaft in Zürich, dem Schweizerisheu Bankverein in Basel, der Aargauischen Kantonalbaunk in Aarau, i der Spar- und Leihkasse Bern in Bern sowie bei den sämtlihen Zweigniederlassungen dieser Jnstitute und beim Kraftwerf Laufenburg in Laufenburg. Laufenburg, den 29. März 1934. Kraftwerk Laufenburg. Namens des Baier daes Der Präsident: hr. E t L A E E E E [58]. Vilanz am 30. Séptember 1933. 1D

- Aktiva, M [i RM___ {H Anlagevermögen: | Grundstücke 500 000|—

990 D D S D , ck D

engesellschaft zu Krombah, KreisSGiegen ilanz am 30. September 1933. s D O F R L B P E E E E R I E E E E I E F EE I [831]. :

Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM Anlagevermögen: Grundstücke 76 797 Fabrikgebäude 123 486,— Zugang « „_'1405,— T24 891, Abschreibung 6 447,— Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsinventar 771 68, Zugang . „4737,40 82 368,40 Abgang . 818,90 S1 549,50 Abschreibung 15 762,50 Beteillliiagët ¿s Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe . Halbfertige Erzeugnisse . Fertige Erzeugnisse, Waren ¿ Wertpapiere, Steuergut- scheine Forderungen wegen Liefe- rungen und Leistungen (Debitoren) Kasse, sowie Guthaben bei Notenbanken und Posft- \checkguthaben A Andere Bankguthaben .

Einrichtungen 252 330,48 Zugang »„ .„ 18 606,10

—F70 936,58 Abschr. . . 110 850,93

Mobilien u. Utenfilien 5,— HSügalid 1872,90 D TSTT90

Abschr. «

376,— A S s e 2,— Zugang

i B Aktiva.

Grundstücke (L; 10, 199) «s oe 2 56 Zugang . . . . . . . o . D ® . J .

Geschäfts- und Wohngebäude (1. 10. 1932) Zugang « - o o oooooooooo

[82]. Unkosten Gebäude: S) WONNGLDQUDE » » o 06 AbsGLebung 5 100,— b)-Fabrilgebäude . « 1 073 900,— Abn « 79 900,— Maschinen und Einrichtungen N Zugang Memel , 4 iw + o

S 0 0. G0 0/00 6

\ f erli 3. April 1934. gesellschaft. Berlin, den A} Der Vorstand. Erich Raßt. Der Auffichtsrat.

T e ee T

[304]. Bilanz per 31. Dezember 1933.

135 n

Geseßl. Reservefondskonto 2 803/—

101 186/65

Gewinn- u. Verlustrehnung 1933.

RM 10 030 1461 455

4 093 700

16 741

Pachtkonto « s - 5 632 Effektenkonto . 2205 Hypothekenkonto . 1 Steuerscheinkonto 250 Verlust 1933 8 651

16 741

65 100,— S E 60 000|— 15 |

174 000 |—

11 615 —T85 615 1 500

—T34 115 6115 388 200 48 199 —26 502 8 547/55 35 049 23 044 55 001

7 144 95) 62 145 32 144

3

12 342

12 345 885

Ti 460

11 457 3

17 418 85 110 102 528

3 965 9 548 13 513

933 805)

Ertrag. Warengewinn: Tankstele . div. Waren und Zubehör Mietseinnahmen . « « «- s Verlust per 1933

49 800

f

j 994 000|— 930 000|— 34 606/67 . 964 606/67 Abshreibung s ..o 218 606/67 Betriebs- und Geschäftsinventar E

M 1 054 000|—

55

96 35 55 91 T7

Aus dem Aufsichtsrat ist ausgeschie- den Herr Otto Müller; neu in den Auf- sichtsrat ist gewählt Herr Richard Franke, e Krastdroschkenbesißer in Charlotten-

urg.

Verlin-Charlottenburg, 19, März 1934.

Aufsichtsrats vorsitender : August Oels. Der Vorstand. Otto Müller. Hermann Dreyer.

VENRNLE S N E T V S E E R s T P R E Es [675]. Plafat- und Reklame- Aktien- gesellshaft vormals Paul Funk, Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM [N Betriebs- und Geschäft3- inventar « « 9600, Zugang « . 10 155,— 19 750 Abgang « . 2 900,— T6 855,— Abschreibung. 9.855,— Wertpapiere . . Darlehnsforderungen . . Kassenbestand und Post- shedauihaben © e Bi e o. S Verlust in 1933 24 634,23 Gewinnvortrag

H 83 60

Steuerkonto . « « - a... Hypothekenzinsenkonto « - - Grunderwerbsteuerreservekonto Unkostenkonto eee. Zinsenkonto eo ooooooo

RM RM

28 500

N

Vermögen. Anlagevermögen: Grundstücke Gebäude: a) Wohngebäude « « Va In Abschreibung b) Fabrikgebäude « » Abschreibung Maschinen und maschinelle Anlagen AbshLeibüulia s «e «o é a E 6e Gleisanlagen 24 100,— Abend e E S Formen und Modelle, Werkzeuge, Betriebs- und Handlungsinventarien, Kraftwagen und Fuhr- park: Formen und Modelle « . Matrizen ¿ ë

72 15 80

50 35

E S Abadiid s 60200/008000 0:08 eo. gang 746 000|—

t 2 300 001|— 1|—

37 700,— L O 182 200, O

T TB5 100,— 31 800,—

4dT5—

Abschreibung . 0. 0 . 6 ® 0 0 o o. . 6 0. T S

Brauerei- und andere Gebäude (1. 10. 1932) Oren s a o r oie a oU a Maschinen und Einrichtungen (1. 10. 1932) Bugang» oa o oooooo 00000

35 800

De o Umlaufsvermögen: Warenbestände: a) Roh- Hilf3- und Betriebsstoffe b) Fertige Erzeugnisse «e o «o « - I S E Gs Hypotheken ‘eh co. Anzahlungen . . . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen O G e Ga N iRE Dol ao G ei Wechsel einschl. Kautionswechsel ..... Kassenbestand ein{hl. Guthaben bei Notenbanken Postscheckguthaben Andere Bankguthaben Posten, die der Rehnungsabgrenzung

6 o 6 6 ® a . fans s 1416, A O

465 100

0.0 S 9.0.0

3 357

‘153 300 563 396/05

970 271,04

den . 841 395,47

50 15

1811 666/51 1 |—

T0

34 326/80

Umlaufsvermögen: Vorräte: Rohstoffe Halbfertige Erzeugnisse G TAPLI G TELLUGDIGLE i o e ea Anzahlungen an Lieferant. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Ea Es Forderungen a. d. Vorstand Verschiedene Schuldner . Wechjel S Kassenbestand einschließlich Reichsbank- u, Postscheck- Qua aa Andere Bankguthaben . Posten der Rechnungs8ab- grenzung 22 061 Vel oa a eon S 49 755

T 2 648 550

Abschreibung e o ooo ; ee ooo 0 Gefäße, Flaschen und Kasten (1, 10, 1932) Zugang eo oon oor oes

20 600

Der Vorstand. N. Aschner. D. Bergmann.

C E N E E T I E H R R e nenne S I

83118]. Gar & Comp. Aktien gesellschaf#t. Vermögensübersicht am 31. Dezember 1933.

RM 125 000

206 956 255 970 355 894 TEL

37 698

und | d 578 580/47 600 000|— 1473 1016040 und | 99 133/38 1 676 178/02 96 467/07

Abschreibung « 0:6 0:0 © 010-69: 20s Fuhrpark und Eisenbahnwagen (1. 10, 1932) Bliganig «o se 6 2 o. 4 00,0 0/5

Fabrikutensilien Abschreibung « « « « 5 Kraftwagen und Fuhrpark s B C Beteiligungen: : Beteiligung Porzellan-Fabrik Joseph Hausbau G. m. b. H. . « « Abgang infolge Liquidation « « «- Umlaufsvermögen : S Roh-, Hilfs- und Beitriebs|tos[e Halbfertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse, Waren Weie» C e S Abgang -

0.0.20. & E 0.006

770 458 8/209 133 509 51 747

dienen «

bad e A T A o

6 370 219/65 8 670 221/65

H

Vermögen. Anlagevermögen: Grundstück Dresden-Löbtau

Gebäude Dresden-Löbtau: 1 6900600

Zugang « - 6405, 641 905,— Abschreibung 12 293,

Oelen N

Abschreibung ‘oe ooo Vorräte: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Die e Wertpapiere (1. 10. 1932) e - o o o. BUSanA se s-a/0 o 0/2/010,0.9

Darlehnsforderungen . - «e eoo oooooo h Umlauf befindliche Darlehn8wechsel 40 662,39 Jn unserer Mappe befindliche Darlehns-

wechsel Laufende Forderungen e - «e Wechselbestand . . . « . o o. Obligo aus Bierwechseln « « - Scheckbestand e ch4 Kasse, Postscheck und Reichsbank E P Bankguthaben . - « «o...

Schachtel

E ee e R N Passiva.

Grundkapital: Gen A oa Vorzugsaktien . GETESN Er Mee eionds e Delkrederefonds E E O Beamten- und Arbeiterunterstüßzungsfonds Rückstellungen e S WErtberiGtiauntasboet e c ch e.» Verbindlichkeiten:

Teilschuldverschreibungen Ó Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

und Leistungen Nicht abgehobene Gewinnanteilscheine

15 071 177 107

6 000 000|— | 150 000 6 150 000|— 615 000'|— 375 000|— 100 000|— 310 000|— 125 000|—

32 647,15 11 103,39 119 540,— 668,83 167,83

U E

. . * . . Es .

163 290 629 612

7 000

181 386 205 000

886 843 47

46 962 196 943 17

D S S I

464,41

3761,41 2 880,41

Passiva. Grundkapital: Stammaktien Reservefonds:

Geseßlicher Reservefonds Andere Reserven . «. Rückstellungen

Zugang « -+

Passiva. WLANDTAPHA E ee o METeLSCFoNDS L o Ls Rücklage für Wohlfahrts- zwede Hermann-Lechtenfeld-

6 898/35 6 282/97

2 222 1 Abschreibung

Büroeinrichtung Umlaufsvermögen: Hypothek

r 18 276 ; 11 377 1 950 000

240 000

Zugang . » ° Hypotheken : Forderungen auf Grund von Wa

Leistungen

9 742 39 550

. 638/20

6.0. 0 9.9. E 0.9

249 9241/36 2 100160 99 9931.7

106 028/

7 524| 37 453

E. Q C0

aus 1932 . 14 829

Sonstige Forderungen Fordérungen an abhängige

Konzerngesellschaften . Wechsel

m É 0E .S

21 793 15 962

Forderungen auf Grund

von Lieferungen und Leistungen . « -

den Vorstand

Bürgschaften 78 162,10

4

Passiva.

1775 366/28

700 000

Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u.

Leistungen (Kreditoren) 63

9 864 ° 15 500 . 58 695

SHUIO s ao ia Rüädstellungen « Wertberichtigungsposten

9 804,39 i 457 509 Passiva.

Spareinlagen . . «4+ . Sonstige Verbindlichkeiten . . . Posten, die der Rehnungsabgrenzung

dienen

202 118/56

102 225/97

| Arm

657 00086

Reingewinn: Vortrag aus 1931/32 .„.. 6 350/63

Forderung an Ne

Postscheck ; Rechnungsabgrenzungs-

Verbindlichkeiten: Verbindlichkeit. a. Grund . von Warenlieferungen Uno alistüngen 7 © Verschi®dene Gläubiger Bankjchulden . ; Posten der Rechnungsab- grenzung E apo a6

ATelapitat So 65 120 000 Reservefonds: - .

Geseblicher Reservefonds Andere Reservefonds . Rüklage für Schilderunter- haltung: Stand am 1.1.1933. , 35 000,—

Verbrauch . 10 000,—

Verbindlichkeiten . . Posten zur Rechnungs- abgrenzung A Steuergutscheinabre(h-

nungsposten

Kassenbestand eins{chl. Guthaben bei Notenbanken und Postscheckguthaben Bankguthaben Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen » Avalkonto RM 30 000,—

Verbindlichkeiten gegen- über abhängigen Gefjell- hate Nicht erhobene Dividende Rechnungsabgrenzungspost. Gewinn- u. Verlustrechng. : Gewinnvortrag aus 1932 Reingewinn in 1933 . .

Sons Aktienkapital: 1400 Aktien zu je RM 500,— e . Reservefonds:

Gesetzliche Rücklage « « e «o eo +20 Besondere Rülage gemäß § 227 H.-G.-B. Rückstellungén:

Delkredererüstellung « - o o o ee Steuerrüdstellung Verbindlichkeiten: E Langsfristige Hypothek auf Brauereigebäude Aufgewertete Hypothek . « « - - ° Hypotheken auf auswärtige Virtschastsgrundstücke Akzepte . « 3 Warenlieferungen und Leistungen « » Steuern . . 6 6 . . 6 ® . 0 . . . Sonstige ° Bürgschaften: 78 162,10

Gewinn: Vortrag am 1. 10, 1932 « o o - « Reingewinn 1932/33. « « « -

10 526 9 444

338 220/79

Gewinn 1932/33 331 870/16 | | 8670 221/65

12 000 | 297 000 Gewinn- und Verlustrechnuug.

336 793/08 3 241/76

80 000 21 600

500 456 1 600

88 305 14 030 140 209

101 600

87

posten: Hypothekenbeschafsungs- E fosten 1. 1, 18 500,— 360,91 —T8 860,91 Abschreibung 6 860,91 Verlust:

Vortrag aus 19322 12 610,15

Aufwendungen. RM Loe O L ae d 6 os

Soziale Abgaben . . .

RM S 911 460/83 61 698/95

450 000 Eg SgO 5

1 049 238/84 E 30 000

480 000 5 667

19 983

447 244

Gewinn- und Verlustrechnung __ per 31. Dezember 1933.

RM 71 081 4 721 22 209 4 498|— 15 355

25 26

18

G P S 0.0 0 Q. 9.0

41 101 53 389

2 648 550

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1933.

; Soll, RM Verlustvortrag aus 1932 , 49 755 Löhne und Gehälter 1 125 814 Soziale Abgaben . 73 967 Abschreibungen a. Anlagen 118 670 Andere Abschreibungen - , 58 695 S ee d S 3 256 WEERE e N N 32 802 Sonstige Aufwendungen gem. § 261 c Abs. 1I Ziff. 7 H.-G.-B. Gewinn .

25 000 827

Verbindlichkeiten. 420 000

24 367/65 83 306/02

| Abschreibungen auf Anlagen: Wohngebäude Fabrikgebäude N Maschinen und Einrichtungen 0

Besißsteuern T Alle übrigen Aufwendungen . . . |

Grundfapital Geseblicher Reservefonds Rückstellungen E R, Verbindlichkeiten: Wohnhäuserhypothekenaufwertung Anzahlungen von Kunden . Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieserungen und- Leistungen L Sonstige Verbindlichkeiten « - «a e Verbindlichkeiten gegenüber abhängigen Gesell- schaften und Konzerngesellschasten . Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « « Avalkonto RM 30 000,— Gewinn- und Verlustkonto: Reingewinn

185 006 600 82 800

64 618 11 314 60 656 26 864

° 5 100|— . ° 79 900|— 218 606/67

S. E.E E Q

409/25

268 406

303 606 67 210 066/28 106 84115

8 087 393

7X 65

2 273

457 509

Gewinn- und Verlustrehnung per 31. Dezember 1933.

Soll, RM

S loo s 31 290 Soziale Abgaben . 1 617 S ps 6 466 Sonstige Unkoste R 46 891 Abschreibungen a. Betriebs- und Geschäftsinventar Andere Abschreibungen ,„

d Q 0 00, E. S0 S_0 N e. |

55

80

_ Aufwendungen. Whne und Gehälter . . Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungeu . Vesibsteuern der Gesellschaft Alle übrigen Aufwendun- et A Gewinn: . Vortrag aus 1932 4+ Reingewinn 1933 . 5

Gewinn 1033, ; i; - 0483,23

Avale RM 24500—

. 7

6 350/63 331 870/16

Vortrag aus 1931/32 Getwvinn 1932/33

Reingewinn:

47 102/23 163 454

31 113/19

338 220/79

1931 893/77

73

3 28 081 Me 33 824

69

509 660 6 163

Erträge. . 1780 579/51 ° 88 843/04 x 6 350/63 1931 893/77 Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der mir vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß nnd der Geschäftsbericht den geseßlihen Vorschriften.

Stettin, den 23. Februar 1934.

Diplomkaufmann B. Fr. Fernbach-Fahrensbach, öffentl, best. Wirtschaftsprüfer. Die Zahlung des für das Geschäftsjahr 1932/33 auf 5% für die Stammaktien, 6% für die Vorzugsaktien festgeseßten Gewinnanteils ‘erfolgt gegen Auslieferung des Coupons Nr, 18 in Stettin : bei der Gesellschaftskasse, bei S HOUREA Vank und Disconto-Gesellschaft, Filiale ettin, bei der Dresdner Bank, Filiale Stettin, bei der Pommerschen Vank A.-G.;

| 422 963/84 Sa 005

1775 366

Verpflichtungen. Grundkapital . . « . Verbindlichkeiten: Hypotheken . « » Aufwertungsschuld. Vorauszahlungen « Kautiont s #4 2 Bankschuld . « « - Sonstige - « « «. » Rechnungsabgrenzungs- pollén E Avale RM 248 000,—

60 24 09

Bruttoüberschuß 5 Zinsen .

a A 58 767

Außergewöhnliche Erträge .

Gewinn- und Verlustrechnung Gewinnvortrag áus 1931/32

am 30. Septembex 1933. 149 507

5 740 1 049 238 Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1933.

86 84

Haven. 28 081/40

5 667 19 983

202 284/49

Soll.

Löhne und Gehälter , » Soziale Abgaben « « « + 15 936 Abschreibungen a. Anlagen 120 961 Andere Abschreibungen 121 677 Vesißsteuern « «+ 19 657 Generalunkosten einschließl.

Bier- u. sonstige Steuern Gewinn:

Vortrag 1931/32 . « +

Reingewinn 1932/33

Gewinnvorirag a. 1931/32

457 132 53 389

1973 484

7TI 63

15

9 855 50 000

146 120

29 . . . 57

39 38

72

S D Q: M0

Extrag aus Bier u. Neben- erzeugnissen nah Abzug der Aufwendungen für Rohstoffe

Ziisen

Sonstige Erträge .

Außerordentliche Erträge .

R S. S: Q. S

RM 308 362 32 573 56 600

. 21 846 22 512 145 959 5 740

593 594

H M 21 98 29 26 86 T

___ Erträge.

Gewinnvortrag aus 1932 Ertrag nach Abzug der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe und der bezogenen Waren dinsen, soweit sie die Auf-

wandszinsen übersteigen Außerordentliche Erträge .

Löhne und Gehälter 5 667 Soziale Abgaben : Abschreibungen auf Anlagen . Binsen

Besißzsteuern

Uebrige Aufwendungen . « Regent i %

Haben.

Ertrag gentäß § 261 c Ab- saß 111 Ziff. 1 H.-G.-B. Außerordentliche Erträge . Verlustvortrag 1932 . .

E O) Haben. Gewinnvortrag aus 1932 Betriebsüberschuß . « « « Zinsen

Außerordentliche Erträge . Verlust in1933 24 634,23 Gewinnvortrag

aus 19322 . 9804,39

987 868/66 20 963 66 7 401/93

9 548 /—

9 804 91 357 22 084

8 043

1 797 770 125 958 49 755/07

1973 484/15

Prüfungs8vermerk der Treuhand- gesellschaft.

Wir bestätigen nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nach-

42 66

564 217/32 2 Gewinn- und Verlustrehnung 183 050

am 31. Dezember 1933.

Aufwand. RM Gehälter its 5 600 Abschreibungen auf Anlagen 22 034 Zinsen 50 612 Besiysteuern . . 5 782 Verwaltungskosten . « » 4 691

28 081 33 824/57

1053 863/64 Der Aufsichtsrat. L. Bonnet, Vorsißender, Der Vorstand. B. Schadeberg. i a Na lichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der sellschaft A der Vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise bes wir, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlich)

40

3 983 9 582/81

202 284/49 Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung habe ich geprüft und mit

den Geschäftsbüchern übereinstimmend befunden.

A B 52 1 053 863/6f

N

32 88 56 31 23

14 829/84

146 120/44

Herr Direktor Benno Seegall, Berlin- Grunewald, ist aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden. Mit-

Haben. Ueberschuß nach § 261 c Abs, 1/11 der Aktienrechtsnovelle vom 19, 9. 1931 Außerordentliche Erträge L Sonstige Erträge

576 155/96 5 855/69 11 583/12

593 59477

9 483

Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung habe ih geprüft und

Gewinn 1933 .

98 204

=— Vorschriften entsprechen. | 30 B. L. B. (Versucch®2-

Berlin, den 25. Januar 1934.

und Lehranstalt für Brauerei)

Bremen, den 14. März 1934. G, Paethe, öffentlich bestellter Wirt-

weise, daß die Buchführung, der Jahres- abschluß sowie der Geschäftsbericht den

glied des Aufsichtsrats ist Herr Rechts- anwalt Dr. Otto Nilk, Berlin, Neustädtische

in Berlin : bei. der Berliner Haudels-Gesellschaft, bei der Deutschen Vank und Disconto-Gesellschaft.

schaftsprüfer. E. & M. Bollmann Alktien- gesellschaft Bremen. L Der Aufsichtsrat. Ernst M. Bollmann, Vorsißer. Der Vorstand. A. Bouraud.

Kirchstraße 12, geworden,

Verlin, den 28. März 1934.

Plakat- und NReklame- Aktien-

gesellschaft vormals Paul Funk.

Der Aufsichtsrat. Benno Seegall. Der Vorstand. E. P. Funk.

geseßlichen Vorschriften entsprechen. . Gladbach, im Februar 1934, Abstoß & Wolters Treuhandgesellschaft m. b. H. Wolters, öff. best, Wirtschaftsprüser.

mit den“ ordnungsmäßig geführten Büchern übereinstimmend gefunden. Sophienau, im Februar 1934, : Max Prodöhl.

Porzellanfabrik Foseph Schachtel Aküengefellschaft.

Der Aufsichtsrat. Dr. H. Sinnhuber, Vorsißender. Der Vorstand, Wilhelm Leupelt.

Den Getwvinnanteilscheinen is ein nah der Nummernfolge geordnetes Ver- zeichnis beizufügen. Stettin, den 27. März 1934.

»Union“ Fabrik chemischer Producte.

E. Bensch, Siefart.

Wirtschaftsprüfung G.m.b.H. (zugelassene A erth Seieba. E hme i Die Auszahlung der festgeseßten Dividende von 4% erfolgt gegen lieferung des Dividendenscheins für 1932/33 bei der Kasse der Gesellschaft 18 Krombach, Kreis Siegen.

Ertrag. Grundstücks8ertrag. « « « «

98 204/30 98 204/30

Dresden, am 22. März 1934, Der BVorstanD,