1934 / 82 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 09 Apr 1934 18:00:01 GMT) scan diff

Fünfte Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 82 vom 9. April 1934. S. 2

[82214]. Saalbau A.-G., Neustadt an der Haardt. Bilanz auf 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM Gebäude . « «+ e. ° Saaklbaueinrichtung Kinoeinrichtung « - Bankguthaben Außenstände - Verlust

Passiva. Aktienkapital « « Rücklage Schulden a. Anteilscheinen Hypoth. Verpflichtungen . Bankschuld . e « e o 05 Verpflichtungen

| 369 811/91

s 6 J s

Gewinn- und Verlustkonto.

H 550 000/— 1 S

11 500|— 221|—

4 744/12 54 433/68 620 899/80

138 900|— 20 000|— 28 242/40

3 598|— 60 347/49 620 899180

[90]

Ascher Haubelbgofell[ han Aktiengesellschaft

Hamburg. Bilanz am 31. Dezember 1933.

n Liqu.,

Aftiva. Baul ¿s Postscheck d: - 0d M Wertpapiere «e « Debitoren . - Avalkonto RM Verlustvortrag

C9 09G * e s . . «

Passiva, Aktienkapital « « « e 6 Kreditoren .- « -

26 000,—

Verlust 1933 « « o e o «

E Avalkonto RM 26 000,—

A

RM D) 4/19 14

50/51

75 [05

64

e 250 000 4 932

64

254 932/64

Gewinn- und Verlustkonto.

RM |H 39 470/94 16 715/64 16 280/43

Soll. Verlustvortrag aus 1932 « « Bank- u. Hypothekenzinsen « Unkosten Gebäude- und Einrichtungs-

unterhaltung ° VBeleuchtungszuschuß « o « 5 Abschreibung auf Kino « « -

3 020/40

401/08 1279/33

j 77 167/82

Haben. Zuschuß der Stadt. « « + + Miet- u. sonstige Einnahmen

5 000|— 17 734/14 39 470/94 14 96274 77 167/82

Aufsichtsratsmitglieder: Komm.- Rat Phil. Helfferich, Vorsibender, Bank- vorstand Jean Roth, stellv. Vors., Bürger- meister Dr. Werner Lederle, Bürger- meister Hieronymus Merkle, Justizrat Eduard Girisch. Vorstandsmitglieder: Bankdirektor a. D. Fried. Dacqué, Vors, Kaufmann Walter Baer, stellv. Vors, Weinhändler Wilh. Bub, Kaufmann Heinrich Michel, Direktor Eberhard Strobel, Weinhändler Joh. Ed. Witter, Stadtbaurat Heinrich Glückert.

Verlust 1933

Saalbau A.-G. Fried, Dacqué, Vorstand. [82444]. Bilanzkonto per 31. Dezember 1933. : RM - Grundstüdsfonto 4 000 |— Gebäude: a) Wohnhaus u. Stallgn. 6 000 b) Gewächshäuser und | gärtn. Anlagen . « 6 000 Maschinenkonto Werkzeug- und Fnventar- fonto Vorräte und Rohstoffe Grundschuldforderung « Wertpapiere Hypothekenkonto Debitorenkonto Wechselkonto Postscheckkonto Kasse Verlust ; i Unterschristsverpflichtung. f. lfd. Wechsel RM 7152 Unterschrifstsverpilihtung. | für Wechsel, die tn Kre- ditoren und Bankschuld. | enthalt. RM 126 335,—

35 000 |— 100|—

10 210 359 856/37 19 732/94 175/64 828) 396 460/86

Altienkapital: « » 4 Kreditorenkonto , Bankschulden . . Hypothekenkonto Delkrederekonto Unterschrifstsverpflichtung. aus laufenden Wechseln RM 7152,— Unterschriftsverpflichtung. aus Wechseln, die in Kre- ditoren u. Bankschulden enthalt. RM 126 335,—

Gewinn- und Verlustïonto per 31. Dezember 1933.

RM

|

Verlustvortrag

Löhne und Gehälterfonto

Soziale Abgaben . - « für Vor-

Bertberihtigung auf Ma- \chinenkonto Wertberichtigung a. Grund- \chuldforderung « - « « Besißsteuern der Gesellsch. Körperschaftssteuer «+ - . Handlungsunkosten «+ « 5 Jnseratenkonto « « e . Reisespesenfonto Provisionenkonto « « e. »« Verlust aus Krafstwagenkto, Krastwagenunkostenkonto « Dellrederelonto . » «a s

Gewinn aus Werkzeug- U. |

Anventäriontd , « da Zinsen Betriebsunkosten « « « 5 Gebäudeertragsfonto Gewinn aus Gebäudekonto Delkrederekonto . « « « « Verlust

612 29613 Crimmitschau, im März 1934. Franz Wagner A.-G. i, L, (Unterschriften.)

|[—_—

23 000|—

4ITO— 6 903 |—

Ln ri 867 034 32 400 000 |— 89 271/99 186 211/33 4 867|— 187 581|—

867 931/32

5 362 770/41

12 499/59 108|—

10 205/56 2 878/30

14 900|— 800|—

1 380|— 17 327/07 432/60 975/90 Do. 341/57 74/40

187 581|— 612 296/38

l

1 491/50 31 047/10 2 361/68 507/38 300|— 180 127/86

396 460/8

Verlust. Allgemeine Unkosten Steuern

6 D: E ®

Gewinn, Gisela Dubiose Verlust « « o e o o «4

E02 07. 9):7S E &@ P. Op.

0

Die

RM 864/79 692/40

1 557/19

ö 13770 0 506/05 19

1 557

Ascher Handelsgesellschaft Atktiengesellshá}t in Liqu, iquidatoren.

[91]. Ascher Handels2g Aktiengesellschaft

Hambur Liquidationsschlu

Aa

n Liqu.,

g+

Brechn!ng

am 31. Dezember 1933.

Aktiva, Verteilungskonto « » « e Debitoren '

Passiva. Liquidationsergebnis « « Treuhänderkonto . +

. 9

o # Avalkonto RM 25 000,—4

Avalkonto RM 25 000,—

RM 6 992/56

95 000|— 31 992/56

6 992/56 25 000|—

31 992/56

Gewinn- und Verlustkonto.

Debet.

Verlustvortrag « « - Schlußbüchungen « « Liquidationsergebnis Treuhänderkonto « «

Kredit, Aktienkapital .. «

[82717]. Dßlauer Hafenbaÿn

Ìch= (G,

Bikanz für den 31. D

RM D 174 500/80 43 506/64 6 992/56 95 000|—

250 000|—

250 vont

Ascher Handelsgesellschaft Afktiengesellschaft in Liqu. Die Liguidatoren.

E T R D S I E E R I I R T D E M, L E C

und Lagerei ezember 1933.

Besitz. Grund und Boden Betriebsgebäude Speicher . Wohngebäude , « « « Maschinen und maschinel Einrichtungen Seilbähn Bakjnänkage L Fuhrpark: Gespanne A s Inventar E Werkzeug S Betriebsvorräte:

Prvduktèn « è #

Máäteriálièn ._« Kasse und Postscheck . Bankguthaben Beteiligungen Effekten

Verlust 1929 , Verlust 1930 , Verlust 1931 . Verlust 1932 .

Verbindlichkeiten.

Aktien zu je 100,— R Kreditoren ¿ + = «ch4 -4€ Gewinn e («666

und

eins{l,

Debitoren aus Warenliefé-

rungen und Leistungen

13 732,07

4 747,32

2 448,74 4 953,91

Aktienkapital: 2800 Stü

RM [H 51 200|—

20 062 1 le

74 078 30 646 e 2 622 . 2 660 « 3 622 2 190/85

4 442 7 396/95 816 10 436 5 300 2 814

48 048

25 882

04 292 219/50

M |- 280 000|— é 6 959/97 e 5 252 53

292 219/50

Gewinn- und Verlustrech!ung Für den 31. Dezember 1933.

Soll, Handlungsunkosten « 5 Löhne und Gehälter Soziale Lasten . «- «

5

Abschreibungen « . 5 Gewinn

0. S M D

Haben. Bruttogewinn der: Kalksandsteinfabrik sonstigen Betriebe Stéuérn 4 e «o.

Zinsen

6 8

er Vorstand,

Sonstige Betriebsunkosten

RM

á 5 812

. 50 170 2 975

22 948

Ï 15 060

4 5 259

102 227

31 456 68 476 141

2 153

102 227

Dhlau, den 22. März 1934,

Hohenstein.

[83373]. Heymann& Schmidt A. G. zuVerlin. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM Anlagevermögen:

Grundstücke 90 000 Wohngebäude. 44 000 Fabrikgebäude 133 000 Umlaufvermögen: Hypothek 2 Forderungen auf Grund von Leistungen . Wechsel « « R e e G Postscheckguthaben Bankguthaben Maschinen . « - o Lithographiesteine « Verlust:

Vortrag aus 1932 ° 382 290| Verlust in 1933 . 5 070

676 685

5 000

7 922 100 350: 241

5 889

2 819

H=

. . -._. A: S: S 4E 9

Passiva. Aktienkapital . + e Rückstellungen « Verbindlichkeiten:

Hypothek Verbinduüchkeiten gegen- über einer Konzern- GEIellGat «ia o e Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen u. Leistung « -

225 000 3 573

225 673

221 249

1 189

676 685 Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezeniber 1933.

RM 382 290

Aufwendungen. Verlustvortrag aus 1932 Aufwendungen:

Löhne und Gehälter « « Soziale Abgaben « , « Abschreibungen a, For- DEVUNGCN «e es 6 de Se e oe So Besißsteuern « « # - ° 22 149/52 Sonstige Aufwendungen 27 07567

463 796/87

6

17 486/62 1 068/81 915/92 12 809/66

Erträge. Ueberschuß gem. § 261c II 1 H.-G.-B. L S E E S Außerordentliche Erträge . Verlust:

Vortrag aus 1932 « « « Verlust in 1933 « « «

39

40

74 914 1 521

382 29067

5 070/45 ‘463 796/87 Jn unseren Satzungen wird § 3 ge- ändert und lautet üunnmeßr wie folgt: „Gegenstand des Ünteënéhmens ist “die Verwaltung und Vêrivertüng des der Ge- sellschaft gehörigén “Grundstücks in Berlin N 58, Schönhauser Allee 164/165." -" Der Aufsichtsrat besteht nunmehr aus den Herren: Direktor Knut Destberg, Stockholm; Oberst ä. D. Eberhard v. Giese, Berlin; Disponent Nils Ahlund, Sto- holm. : Verlin, im März 1934.

Heymann & Schmidt A. G.

Der Vorstand,

a

10. Gesellschaften m. b. H

*

[850]

Röobinfon-Verlag G, .m, H.. H.. in Berlin W 50, Rankestr. 25, ist aufge- löst, Die Gläukßiger. der. Gesellschaft werden aufgefordert, sih bei derselben zu melden.

Der Liquidator: R. Schmeling.

[1698] j

Die Firma Weinfeld Graiser G. m. b. H., Bérlin-Haleñ- see, Nestorstr. 13, ist in Liguídatión’ gè- treten. Evtl. Gläubiger wollen [ih melden. Die Liquidatoren

[82953] Die Ostdeutsche Lederbekleïdüurigs- fabrik G. m. b. S. ir Königsberg, Br., ist duxch Beschluß der Gesellschafter aufgelöst. Jch fordere die Gläubiger der Gesellshaft auf, si * bri - mir- melden. er Liquidator - Hermann Schlegel, Braunsberg, Ostpr., Seeligerstraße 56.

S ck

[694 Dirifibaitenlüapinns Albexti G. m. b. H. i. L. in Berlin W 50, Ranke- straße 25, ist aufgelöst. Die Gläubi- ger der Gesellshaft werden aufgefor- dert, sich bei derselben zu melden.

Der Liquidator: R. Schmeling.

[695]

Musikverlag Semfa G. m. b. H. i. L. in Verlin W 50, Rankestraße 25, ist aufgelöst, Die Gläubiger der Ge- sellschaft werden aufgefordert, sich bei derselben zu melden.

Der Liquidator: R. Schmeling.

[82400]

Gemäß § 65 GmbH.-Ges. folgendes bekanntgegeben:

Auf Grund der ir De des

wird

Reichsbeauftragten für wedckspar- unternehmungen vom 19. März 1934 ist die Liquidation der Kredit-Hilfe G. m. b. H., Hamburg 1, Mönte- bergstraße 7, angeordnet worden. Die Gläubiger werden hiermit aufge- fordert, ihre Forderungen bei der Kredit-Hilfe G. m. b. H. i. L. an-

| handgesellschaft m. b.

[82951] Luftschiff-Betriebs8-:G. m. b, H,, Berlin,

Durch Beschluß der Gesellshafterver- sammlung vom 31. Dezember 1932 ist das Stammkapital der Gesellschast von RM 150 000,— um RM 74 500,— auf RM’ 75 500,— herabgeseßt worden. Die Gläubiger dex Gesellshaft werden aufgefordert, sih bei ihr zu melden. Berlin W 8, Mauerstraße 61/62, den 16. März 1934.

Die Geschäftsführer: von Alten. Hannasch.

[1356] Durch Beschluß derx Se Berni der Gemeinnüßigen Frischmost - Gesellschaft m. b. H. zu Bitburg, Eifel, vom 12, Fa- nuar 1934 ist das Stammkapital der Gesellschaft um 56 000 Reichsmark her- abgesevt.

Die Gläubiger der Gesellshaft wer- den aufgefordert, sich bei dieser zu melden.

Köln, den 20. Februar 1934,

Gemeinnützige Frischmvst G. m. b. H.

Der Geschäftsführer: (Unterschrift.)

[83869] :

Die Firma A. & W. Denn hel G. m. b. H. in Gießen hat ihre Auf- lösung beschlossen. Der Antrag ist dem Amtsgericht zur Eintragung übergeben worden. Die Gläubiger werden er- suht, ihre Forderungen innerhalb Jahresfrist geltend zu machen.

A. « W. Denninghoff G. m. b. H. i. Liquidation.

[83326]. Jahresbilanz

per 31. Dezember 1932

der „Cura“ Revision39- und Treu- handgesellshaft m. b. H., Berlin.

Aktiva. RM Restkapitaleinzahlung « - 33 750|— JFnventar Ee 1 786/75 Forderungen auf Grund von Leistungen . . «+ Treuhandkonten RM 3000 Kassenbestand e 401 Devisenkassenbestand 101 Postscheckguthaben 355 Bankguthaben «' « 28 567 Verlust 1932 «. « «« 3 846 72 439

3 629/91 92 04 69 60 87

78 Passiva.

Stammkapital . «+ « Hastpflichtrükstellung « + Verbindlichkeiten . « «+ + Treulsandkonten RM 3000

Uebergangsposten . « « » Geivinndottrag aus 1931

50 000 2 000 15 032

67

189 5 217

72 439 Gewinn- und Verlustrechnung.

Debet, RM

Gehälter. . « 32 107 Soziale Lasten « « « 1 878 Sonstige Aufwendungen . 32 755 Abschreibung vom Fnven- tarkonto

35 76 78

N 45 13 63

198

Ì wn Eee n R M L M

66 939

50 E

0 0.0 G

Kredit.

Revisionshonorare File s Verlust 1932 « « «

62 440 652 3 846

66 939 Berlin, den 24. Juni 1933, „Cura“! Revisions- und Treuhandgesellschaft m, b. H. Mundhentke,

41 43 87

71

[83327]. Jahresbilanz

per 31. Dezember 1933 der „Cura“ Revisions- und Treu- H., Berlin,

RM [F 33 750|— 1 376/30

Aftiva.

Restkapitaleinzahlung « «- Jnuentax id Fordexungen auf Grund von Leistungen « « «. - Treuhandkonten 50 705,62 Kassenbestand «. «- «o o - Postscheckguthaben Bankguthaben

8 713/36 2 136

1 451/90

Passiva. Stammkapital . « « «2 Haftpflichtrückstellung - « Verbindlichkeiten . « « «- Treuhandkonten ‘50 705,62 Uebergangsposten . « o » Gewinnvortrag « «o ° . Gewinn « «

89

. . - . o .

08 Gewinn- und Verlustrechnung.

Debet, RM Gehälter S 0M 35 076 Soziale Lasten E 6 1 707 Sonstige Aufwendungen 28 953 Abschreibung vom Fnven- tarkonto« . o - o. Gewinn « «o o oo00

N

168 459

66 366

err rae P

65 668 674 23

66 366

Berlin, den 1. Februax 1934. „Cura“ Revisions- und

Kredit. Revisionshonorare D s ees Sonstige Einnahmen

19

80 87 29

90 19 05 13

72 20

05

——

11. Genofsen- schaften.

[808] Berliner Bürgerbräu Eingetragene E haft mit beshränkter Ha al Einladung zur ordentlichen Gene. ralversammlung am Montag, den 23. April 1934, nachmittags 4 O rie S Selellshaftshaus in Friedrichshagen, Friedrichstraße 12 gegenüber der Braueret Mrabe A Tagesordnung:

L über das Geschäftsjahr

2.

Bericht Entlastung des V

ntlastung des Vorstands und Auf, sichtsrats. | M 3. Beschlußfassung übex Gewinnver teilung. 4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Der Vorstand. August Pauli ELich Ritkei Paul Gert. :

Der Aufsichtsrat. Oskar Zimmermann, Vorsitzender,

[1703]

Einladung zur ordentlichen Ge: neralversammlung der Bau- und Wirtschaftsgemeinschaft Lippetal e. 6, m. b. H. in Hamm (Westf.) am Mitt: woch, den 18. April 1934, ün 20 Uhr, im Hotel „Westfälischer Hof“, Hamm (Westf.), Nordstraße 3.

Tages8ordnung: 1. Bericht über das Geschäftsjahr 1933,

9. Genehmigung der Bilanz mit Ge winn- und Verlustrehnung zum * 31. Dezember 1933. 3. Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrates. 4, a) Auflösung der Genossenschaft, b) Bestellung der Liquidatoren, 5. Verschiedenes, Anträge Zur Pa müssen bis spätestens 15, April 19 in Händen des Vorstandes sein. Stimmberechtigt sind nux die Mit- liedex der Genossenschaft; au diese aben nux Zutritt zux. Generalver- sammlung. i Die Bilanz mit Gewinn- und Ver lustrechnung für das Geschäftsjahr 193 ist in der Zeit vom 10. bis 17. April 1934 im früheren. Geschäftslokal, Lilienstraße 26, mittags von 1——3 Uhr zur Einsichtnahme AUSgeleA BVaun- und Wirtschaft8gemeiuschaft Lippetal e. G. m. b. H. Der Vorstand: Karger. Mattern. Stute.

319] , | Die nachstehende e. G. m. b. H. i lt. Gen.-Vers.-Beschl. vom 28. 1. 191 in Liquidation getreten. Zu Liguidw toren sind die unterzeichneten Herren bestellt. Auspyrüche sind bis zun L. Juli d. J. bei der Geschäftsstll Limburg/Lahn, Bischofspla 6, [{chri]b lih geltend zu machen, Die Aktiva beträgt: M 433,41. 8

Bau- u. Wirtschaft8gemeinschaft Meittellahn e. G. m. b. H. i. Liqu

Waltex Aulmann. Georg Emmel.

[83870] i Ostfriesische Saatzuchtgenofsenschafl e. Gen. m. b, H., Norden. Durch Beschluß der Generalver|am lungen vom 26. Februar und 12. M1 1934 is die Genossenschaft aufgelöf, Lu Liquidatoren sind bestellt Tierar Steffens, Marienhafe, und Rendan Schomann, A Die Glä biger werden aufgesordert, sih l

melden.

14. Verschiedene Bekanntmachungell

1603 : Ven der Commerz- und Privat-Bas Aítiengesellshaft und der Firma i Dreyfus & Co. ist der Antrag gelte worden, “d Reichsmark 5 000 000,— neue Atti Nr. 110 001—115 000 zu je R mark 1000,— -der Allgeme Gas- g Elefktricitäts-Ge|f schaft in Bremen 4 zum Börsenhandel an der hiesigen Bol

zuzulassen. : Berlin, den 6. April 1934. Zulassungsstelle an der Börse zu Verlin- Dr. Gel pdcke.

[1604] 24 Von dem Bankhause Gebr. Arn i in Dresden und der Dresdner Ban Dresden ist dex Antrag gestellt wo 4 nom. RM 876 000,— neue, ven Juhaber lautende Pri tätsstammaktien (Emission Md Sanuar 1931), 1752 Stück RM 500,— Nr. 8301—10 052,

Berliner Kindl Brauerei tiengesellschaft, Berlin, zum Handel und zur Notiz an der

zu Dresden zuzulassen. Dresden, den 6. April 1934. e Die Zulafsungôftelle ver Bör zu Dresden. P. Leopold, Vorsitzende"

Treuhandgesellschaft m. b, H.

zumelden.

undhenke,

S E E

Ir S2 (Erste Beilage)

Zentralhandel8registerbeilage

um Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger zugleich ZentralhandelSsregister für das Deutsche Nei

Erscheint an reis monatl eitungsgebühr,

abholer bei der

Berlin für Wilhelmstraße Sie werden nur gegen

dein Wochentag abends. Begugs, ch 1,15 M einschließlich 0,30

aber ohne Bestellgeld; für Selbst- Geschäftsftelle 0,95 ÆÆ monatli. Alle Postanstalten nehmen - Bestellungen an, Selbstabholer die Geschäftsstelle SW. 48, 32, Einzelne Nummern kosten 15 #/. Barzahlung oder vorherige Gin- | sendung des Betrages einschließli des Portos abgegeben.

in

Verlin, Montag, den 9. April

1934

O Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen 3 mm hohen und 5% mm breiten Zeile 1,10 K. Anzeigen nimmt die Geschäftsstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Ein- rückungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

Jnhaltsübersicht. 1. Handelsregister. 2. Güterrechtsregister. 3. Vereinsregister. 4. Genossenschaftsregister. 5, Musterregister. 6. Urheberrechtseintrags-

rolle.

7. Konkurse und Vergleichsfachen.

8. Verschiedenes,

O

O O

ri

1, Handelsregister.

Aachen, [11271 H-R. A 3282. Jn das Handels- register wurde e ages am 29. März 1934 die am 29. März 1934 begonnene offene Handelsgesellshaft „Wisgens & Co.“ mit dem Sitze ‘in Aachen. Persönlich haftende Gesellschafter: Hein- rich Wisgens und Frit Kreiß, beide Kaufleute zu Aachen. Als nit einge- tragen wird veröffentlicht: Geschäfts- weig: An- und Verkauf von Herren- offen. Geschäftsräume: Kapuziner- graben 322. Amtsgericht, Abt. 5, Aachen.

Achim. [11298] Jn das hiesige Handelsregister A ist heute eingetragen: a) unter Nr. 195 zu der Firma Bartmann & Kopp 1n Ahim, b) unter Nr. 55 zu der Firma H. Marschhausen Nachf. in Achim: Der bisherige Gesellschafter Kaufmann Hein- rich Vartmann in Achim ist alleiniger Snhaber der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Amtsgericht Achim, den 26. März 1934.

Anklam. 11129]

Fn unserem Handelsregister B 2 ist bei der Firma Pommersche Zuckerfabrik Anklam, Aktiengesellschaft, heute einge- tragen: Der Gesellschaftsvertrag ist durch Beschluß der Generalversammlung bom 26. März 1934 geändert. Anïtlam, den 28, März 1934. Amtsgericht.

Annaberg, Erzgeb. [1130] Auf Blatt 1408 des hiesigen Handels- registers, die Firma Hecht & Co. in Buchholz betr., ist heute eingetragen worden: Die rokura des Max Lorenz und Max Bergelt ist erloschen, Annaberg, den 3. April 1934. Amtsgericht Annëttberg.

Arnsberg. : [1131] Fn das Handelsregister B ist heute hei der Firma Sauerländische Papier- fabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in Arnsberg eingetragen worden: Dem Betriebsdirektor Her- mann Garmaß in Arnsberg und dem Buchhalter Franz Nieder in Arnsber isstt Prokura erteilt in der Weise, daß eder nur in Gemeinschaft mit dem Ge- äftsführer oder einem anderen Pro- kuristen zur Vertretung der Gesellschaft Mehugs ist.

Arnsberg, den 24. März 1934.

Das Amtsgericht.

Bad Gandersheim. [1132] Jn das Peine Handel3register B Nr, 22, Carl Bruns, Werkzeugfabrik, G. m. b. H., Bad Gandersheim, ist ute eingetragen: Das Stammkapital st auf Grund des Beschlusses der Ge-

vom 13. bruar 1934 um 10 RM auf 30 Reichsmark erhöht.

Amtsgericht Gandersheim, 27. 3. 1934.

Ba Nauheim. [1133] Jn das Handelsregister A Nr. 442 ist heute eingetragen: Firma Alfred Stamm in Bad Nauheim.

Bad Nauhe::n, den 3, April 1934.

Hess. Amtsgericht.

Bad Salzungen. [1134] _In unserem S andoldvegiiter Abt. A ist heute unter Nr. 58 bei der Firma . A. Wagner in Bad Salzungen ein- fragen worden: Die Witwe dna x roline Schindler geb. Wagner ist urch Tod aus der Gesellschaft ausge- ieden, Ferner ist die Witwe Emmy Ehrsam geb. Schindler aus der Gesell- hast ausgeschieden. Die übrigen bis- rigen Gesellshafter seßen die Gesell-

ast fort. cht Bad Salzungen,

Thür. van den 28. März 19834.

Berlin-Charlottenburg. [1135] In das Handelsregister B ist heute Age rvagen: Nr. 11106 D. Coundé, ktiengesellschaft: Wilhelm Groß- mann is niht mehr Liquidator. Curt tshingk, Fabrikdirektor, Berlin, ist m Liquidator bestellt. Nr. 26 089 erliner Jfsolierstoff - Aktiengesell- ast: Hermann Hornung ist aus dem orstand ausgeschieden. Nr. 28971 Falk - Neklame Aktiengesellschaft: vans O. F, Dobrick ist nicht mehr Vor-

sellhafterversammlun e-

sandsmitglied. Nr. 33037 Elsaes- sch-Badische Wollfabrifen Aktien- |

| fesellschaft: Norbert Frank. ist nicht

mehr Vorstandsmitglied. Hans Fischer, Kaufmann, Berlin, ist zum Vorstands- mitglied bestellt, Nr. 40199 Alexa- haus Aktienge} ellschaft: Dr. Hermann Leising ist nicht mehr Vorstand. Dr. Eugen Grunwald, Kaufmann, Berlin- Lanfwitz, ist zum Vorstand bestellt. Gustav Theiler in Berlin ist Einzelpro- kura erteilt,

; E E EES 29. März Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 89 a.

Berlin-Charlottenburg. [1136] Fn das Handelsregister B ist heute eingetragen: Nr. 20517 Haucke «& Kuntze Aktiengesellschast: Die Pro- kura des R La ist erloschen. Nr. 25 162 Wollverwertungsgesell- schast deutscher Schafzüchter Aktien- gesellschaft: Die Prokura des Gerhard Diecthoff ist exloschen. Nx. 31 655 N. Schirofkoff Aktiengesellschaft: August Griffel ist nicht mehr Vorstandsmit- lied. Kaufmann Rudolf Meyerkort in erlin ist zum Vorstandsmitglied be- stellt, Nr. 35683 „Heimat“ Ge- meinnüßige Vau- und Siedlungs Aktiengesellschaft: Dex Gesellschafts- vertrag ist durch Beschluß der General- versammlung vom 30. November 19383 neu gefaßt. Besteht der Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gesell- haft durch zwei Vorstandsmitglieder oder durch ein Vorstandsmitglied und einen Prokuristen vertreten. Gegenstand des Unternehmens ist jeßt: Bau und Betreuung von Kleinwohnungen im eigenen Namen. Das Unternehmen darf nur die in § 6 der Gemeinnüßig- feitsverordnung und in den Ausfüh- rungsbestimmungen bezeihneten Ge- schäfte betreiben. erlin-Charlottenburg, 29. 3. 1934. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 89 Þ.

Berlin-Charlottenburg. [1139] {}

zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 48 952. uthastar Voll- automatische Haltestellenanzeiger- Neklame Gesellschaft mit beshränk- ter Haftung. Berliu. Gegenstand des Unternehmens: Auswertung von auto- matischen Haltestellenanzeigern für Re- flamezwede, insbesondere die Aus- nung des Vertrages, den die offene ande geusal „Reha“ Apparate- baufabrik Regenstein & Handwerg in Hamburg mit Herrn eILNE Flügel unter dem 10. Dezember 1933 bezüglih Reklameverwertung vaiatam Ger PallelieBena gegen gestlos en fis Stammkapital: 20 000 RM. Ge chäfts- E Kaufmann Gerhardt Flügel, erlin, Fngenieur Georg Albert Hen- kel, Berlin-Stegliy. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 9. März 1934 abge- schlossen. Die Gesellschast wird durch S Geschäftsführer oder duch einen Ie in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Als Einlage auf das Stammkapital wird in die Gefellshaft eingebraht von der Gesellshaster Flügel: die Rechte aus dem Vertrage, den er am 10. De- zember 1933 mit der offenen Handels- gesellshaft „Reha“ Apparatebaufabrik Hegenfein & Handwerg, geschlossen hat. Der Wert der Sacheinlage wird auf 10 000 RM festgeseßt. Nr. 48 953. Eduard Dünfkelber Gesellschaft mit beshränter Hastung. Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Ueber- nahme und Betrieb des von dem ver- storbenen Kaufmann Carl Willy Giesecke unter der Firma Eduard Dünkelberg zu Berlin betriebenen Han- delsgeschäfts in Stahl und Stahlwaren. agu: 20 000 RM., eschäfts führer: Kaufmann Otto Schüler in Berlin. Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 27. Februar 1934 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, [s wird die Gesellschaft durch zwei Ge- Bi alier oder ing einen Ge- schäftsführer in Gemeinschaft mit einem M vertreten. Die Haftung für die Verbindlichkeiten der eingebrah- ten Firma Eduard Dünkelberg is nach Maßgabe des § 16 des Gesellfchaftsver- trages teilweise ausgeschlossen. Als niht eingetragen wird noch veröffent- liht: Als Einlage auf das Stamm- fapital wird in die Gesellschaft einge- braht von den Gesellshaftern Frau Margarete Giesecke, geb. Kellert, und den minderjährigen Gerda und Alfred Giesecke sämtlich als Erbeu des

Fn das Verichts ist heu B des unter-

Kaufmanns Willy Giesecke —: das von Lietent unter der Firma Eduard Dün- kelberg in Berlin betriebene Handels- ges äft in Stahl und Stahlwaren nebst dem Recht, die irma Eduard Dünkelberg mit oder ohne Beifügung eines die Rechtsform odex das Nach- B dpr uts bezeichnenden Zusaßtes ortzuführen. Der Wert der Sachein- lage wird auf 5000 RM eor Zu Nr. 48952 und 48 953. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht:

folgen durch den Deutschen Reichsan- zeiger. Bei Nr. 29 038 Se firaße 11 Grundstück8gesellschaft mit beschränkter Haftung: Laut Be- [db vom 6. März 1934 ist der Gesell- )aftsvertrag bezgl. der Vertretung und der Veräußerung von Geschäfts- anteilen abgeändert. Sind mehrere Geschäftsführer vorhanden, so wird die Gesellschaft durch mindestens zwei Ge- schäftsführer vertreten. Eugen Reih und Desider Molnax sind nicht mehr Geschäftsführer. Willy Enders und Ladislaus Goldmann in Berlin sind zu Geschäftsführern bestellt. Bei Nr. 35 763 Allgemeine Carbid-Verkaufs- Gesellschast mit beschränkter Haf- tung: Dem Kaufmann Gottfried Vopel in Berlin ist Gesamtprokura er- teilt. Die Goldumstellung vom 22. De- ember 1934 sowie der Kapitalerhö- Fn sbeschluß vom 15. Januar 1925 werden durxh den Beschluß vom 13. März 1934 E Bei Nr. 41295 Grundstück8verwaltungs8ge- sellschaft Triptis der Sachsawerke Ostermann «& Co., Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Laut Beschluß vom 21. Februar 1934 ist der Gesell- schaftsvertra beg! der Sre (8 7) abgeändert. -Die Gesellschaft wir durch einen Geschäftsführer vertreten. Rudolf Hering ist niht mehr Geschäfts- führer. Zum Geschäftsführer is zFn- genieur Paul Hering, Mittweida, be- tellt. Bei Nr. 47855 Deutsche Embrocation „Nutri“ Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Gemäß Beschluß vom 19, Februar 1934 ist. die Gesellshaft als nichtig gelösht. Sie befindet sich in Liquidation. Die bis- herigen Geschäftsführer sind zu Liqui- datoren bestellt. Nachstehende Firmen sind erloshen: Nr. 4843 Getreidebau- Geselllmait mbH. Nr. 32 150 Gesell- schaft für Normal: und Feldbahnen mbH. Nr. 32 326 Verliner Wäsche Bazar GmbH. Nr. 39190 „Elco““ Textil - Handels - Gesellschtft mbH. Nr. 39744 Bruno Brülkow GmbH. Nr. 43967 Berliner Warenaus-

. | tauschgesellshaft mbH. Nr. 44847

Deutsche Jean de Merly Tonfilm- Produktion GmbH. Nr. 44 888 Deut- \che Finanz - Propaganda GmbH. Nr. 45 371 Deutsche Gastspiel-Gesell- schaft mbH. Nr. 45524 Deutsche Land- und Forst-Verwertungs-Ge- sellschaft mbH. Berlin-Charlottenburg, 29. 3. 1934, Amtsgeriht Charlottenburg. Abt. 92.

Berlin-Charlottenburg. [1140]

Jn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 48 954. Wohlmuth Ver- triebs-Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Vertrieb der Wohlmuth- Apparate und der dazuge La Zu- behörteile (elektro-galvanis Schwach- stromapparate), wie sie die G. Wohl- muth & Co. Aktiengesellshaft in Furt- wangen herstellt. Stammkapital: 20 000 Reichsmark. Geschäftsführer: Kauf- mann Anton Fischer in Berlin-Lichter- felde. Gesellschaft mit beshränkter Haf- tung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 23. März 1934 abgeschlossen. Die Ge- sellschaft hat einen Geschäftsführer. Als nicht eingetragen wird noch veröffent- liht: Bekanntmachungen der Gesell- walt erfolgen durch den Deutschen Reihs8anzeiger. Bei Nr. 12550 Lebeusmittel - Jmport - Gesellschaft mit beschränkter Haftung: David Loewenberger und Nathan Müller sind niht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Georg Karg in Berlin-Charlottenburg, Kaufmann Erih Laupenmühlen in Berlin-Charlottenburg, Kaufmann Wil- helm Hermsdorff in Berlin-Hohengatow sind zu Geschäftsführern bestellt. Den: a) Paul Dyckerhoff in Berlin-Friedenau, b) Theodor Liedtke in Berlin-Wilmers- dorf, c) Helmut Friedel in Berlin- Halensee ist Prokura erteilt derart, daß ein jeder von ihnen berechtigt ist, die Gesellschaft in Gemeinschast mit einem Gejchäftsführer zu vertreten. Bei

Bekanntmachungen der Gesellschaft er- | fi

Nr. 17 824 Torkret Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Udo Hans Freiherr von la Roche-Starkenfels ist niht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Heinz Bruns, Berlin-Tempelhof, ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 35 342 JFnternationale Geschäfts- maschinen-Gesellschaft mit beschränfk- ter Haftung: Gemäß Beshluß vom 8. März 1934 ist die Gesellshaft als nichtig gelöscht. Sie befindet sich in E Die bisherigen Geschäfts- führer sind zu Liquidatoren bestellt. Bei Nr. 37092 Stamag, Stahl- und Maschinen Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Durch Gesell- \hafterbeschluß vom 24. März 1934 ist die Gesellschaft aufgelöst. Zum Liqui- dator ist Rehtsanwalt Hans Ehrhardt, Berlin, bestellt. Bei Nr. 39 705 Ge- meinnüßtßige Siedlungsgesellschaft mit beschränkter Haftung Klein- Machnow: Laut Beschluß vom 17. März 1934 ist der Gesellschaftsvertrag bezüg- lich der Firma abgeändert. Die Firma heißt fortan: Siedlungs-Gesell schaft mit beschränkter Haftung Klein- Machnow. Bei Nr. 41196 Deut- scher Presse Werbedienst Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Laut Beschluß vom 13, Januar 1934 ist der Gesellshaftsvertrag bezüglich der Firma abgeändert. Die Firma heißt fortan: Presse - Werbedienst Gesell- schaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 44470 JFuwelen- Gold- Silberwarengeschäft .A. Rosenfeld, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Laut Beshluß vom 24. Februar 1934 ist der Gesellshaftsvertrag bezüg- lih § 6 (Vertretung) abgeändert. Die Gesellshaft wird, wenn mehrere Ge- schäftsführer bestellt sind, dur zivei Geschäftsführer oder durch einen Ge- schäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Frau Gerda Rosenfeld geborene Lowicki ist nicht mehr Geschäftsführerin. Nachstehende Firmen sind erloshen: Nr. 16 602 „Der Kunstwauderer““ G m: b. D Ne 42317 Schall und Welle G. m. b. H.

BVerlin-Charlottenburg, 29. 3. 1934. Amtsgeriht Charlottenburg. Abt. 93.

Berlin-Charlottenburg. [1137] Jn das Handelsregister Abteilung A des unterzeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 79253 Edu- ard Henn, Berlin. Junhaber: Eduard Henn, Kaufmann, Berlin, Bei Nr. 71 1996 Max Hesse Jndustriedruck: Dem Dr. Walter Hesse, Berlin, ist Pro- kura erteilt. Nr. 79127 Claudia Altin Parfümerie-Vertretung-En- gros-Export-Jmport: Dem Georg Altin, Berlin, ist Prokura erteilt. Nr. 59 079 Delta-Verlag, Kurt Ehr- lich: Die Firma ist erloschen. Berlin-Charlottenbur , 3, April 1934. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 90.

Berlin-Charlottenburg. [1138] Jn das Handelsregister Abteilung A des unterzeihneten Gerichts ist Fete eingetragen worden: Unter Nx. 79 252 Hugo Rosenblatt, Berlin. R ber: Hugo Rosenblatt, Kaufmann, Berlin. Bei Nr. 799 Caesar Wollheim: Der Bergwerksdirektor a. D. Adolf Dröge ist aus der Gesellschaft ausge- schieden. Nr. 4636 Sponholz «& Co. (vorm. H. Herz) Kommandit- gesellschaft: 48 Kommanditisten sind aus der Gesellshaft ausgeschieden, 5 Kommanditisten sind in diese einge- treten. Die Kommanditoiniagen von 10 Kommanditisten sind erhöht. Nr. 75 963 Aron «& Jacob Löw Beer's Söhne Zweigniederlassung Berlin: Felix Löw Beer is aus der Gesellschaft ausgeschieden. Herbert Löw Beer, Fa- brikant, und Georg Löw Beer, geboren am 3. 6. 1916, beide in Brünn, sind in die Gesellschaft als persönlih Haftende Gesellschafter eingetreten. Zur Vertre- tung der Gesellschaft sind nur die Gesell- s after Walter Löw Beer und August 2ów Beer, und zwar jeder selbständig, ermächtigt, Nr. 77 606 Gebr. Ryw- kind Tabakwarengroß handlung JIn- haber: Brunckhorst und Jürgens: Die Firma lautet jeßt: Gebr. .Ryw- find Tabakwarengroß handlung Jun- haber: M. Brunckhorst. Die Gesell- schaft ist aufgelöst Die bisherige Ge- sellshafterin Meta Brunkhorst geb. Hallex ist alleinige Jnhaberin der Firma, Be lin-Chaxrlottenburg, 3. April 1934. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 91.

—-

Bigge, [1141] Sn unser Handelsregister Abt. A. ist bei der unter Nr. 26 eingetragenen Firma Josef Sauerwald Söhne ver- merkt worden, daß die Prokura des Wilhelm Höcker erloschen ist. Bigge, den 3. April 1934. Das Amtsgericht. Bocholt. Jn unser Handelsregister ist am 30. 3. 1934 in Abt. A unter Nr. 481 eingetragen die Firma Bocholter Möbelfabrik, Fnhaber Johann Bö- wing, Bocholt, Jnhaber Kaufmann und Schreinermeister Johann BVöwing zu Bocholt. Amtsgericht Bocholt.

[1142]

Breslau. [1144]

In unser Handelsregister A ist heute folgendes. eingetragen worden:

Bei Nr. 1395, Firma L. H. Pietsch & Co., Breslau: Neuer Fnhaber ist die verehel. Kaufmann Fohauna Scholy geb. Scholy in Breslau. Der Vebergang der im Betriebe des Ge- chäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durch Johanna Scholz ausgeschlossen.

Bei Nx. 2311, Firma Oswald Teller, Breslau: Offene Handelsgesellshaft, bez gonnen am 1. August 1933. Persönlich haftende ‘Gesellschafter sind: Geschäfts- firhrer Friedri Teller und kaufmänni- {her Angestellter Otto Teller, beide zut Breslau.

Bei Nr. 2740, Firma Carl Bau- meier, Breslau: Die Erben des am 98. Juli 1983 verstorbenen Firmens- inhabers Max Thieme, nämlich: a) seine Witwe Elsbeth Thieme geb. Seliger, b) sein Kind Ingeborg Thieme, ge- boren am 15. Januar 1919, sämtlich zu Breslau, führen das Geschäft in unge- teilter Erbengemeinschaft fort. Dem Heinrich Heisterkamp in Breslau ist der- art Gesamtprokura erteilt, daß er ge- meinschaftlich mit einem anderen Pros kuristen-zur Vertretung der Firma be- fugt ist. -

Bei Nr. 4102. Firma Paul Mann, Breslau: Die Erben des am W. Ja- nuar 194 verstorbenen Firmeninhabers Alfons Werner, nämlich: a) seine Witwe Helene Werner geb. Just, b) seine Kinder: 1: cand. phil. Günther Werner, 2, Hildegund Werner, geboren am 15. Juni 1916, 3. Jlse Werner, aeboren am 2. Januar 1922, sämtlich in Breslau, führen das Geschäft in un- geteilter Erbengemeinschaft fort.

Bei Nr. 6080, Firma Richard Kretschmer, Breslau: Neuer Jnhaber ist die vexw. Kaufmann Helene KretsŸ- mer geb. Naßner in Breslau.

Bei Nr. 12687, Firma Klein & Krömer, Breslau: Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Helkmut Klein is alleiniger Jnhaber der Firma.

Nr. 12 89, Firma August Heimann, Breslau. JFnhaber ist Kaufmann Angust Heimann in Breslau.

Breslau, den 23. März 194.

Amtsgericht.

Breslau. [1145] Fn unser Handelsregister B Nr. 1429 ist heute bei der „Gebrüder Weigert lachsverwertungsgesellshaft mit be- chränkter Haftung“, Breslau, folgendes eingetragen worden: Die Firma ist er- loschen. Breslau, den 24, März 1934. Amtsgericht.

Breslau. “j [1146]

Jn unser Handelsregister B Nr. 2497 ist heute bei der „Schlesishe Boden- Credit-Actien-Bank, Zweigniederla]jung der Deutschen Centralbodenkredit- Aktiengesellschaft“, Breslau, folgendes eingetragen worden: Dr. Friß Hart- mann ist durch Tod aus dem Vorstand ausgeschieden.

Breslau, den 24. März 1934.

Amtsgericht.

Breslau. S [1147 Jn unser Handelsregister B Nr. 41 ist heute bei der Pokoyhof Baugeselle haft mit beschränkter Haftung, Bress- lau, folgendes eingetragen worden: Die

Firma ist erloschen. Breslau, den 26. März 1934. Amtsgericht.

Breslau. \ [1148]

Jn unser Handelsregister B Nr. 960 ist heute bei der Bauhütte Breslau, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung, Breslau, folgendes eingetragen worden: