1934 / 85 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 12 Apr 1934 18:00:01 GMT) scan diff

85 vom 12, April 1934. S. 2

Erste Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr.

8

6,00 S333 491

56 825

| 39 189,0

i "R Q G: Tr

7 26 riefen.

2D, -| E J, e D

Gefamtabgang

5,94 /22)59 810

|

| 41 501,7

676,5 295 31S |

em} | 1} H

6,01 42 680,7

Then Mie M: Wo

4 s. 1) Desgl.

von NM 0,8 Aufw-.-

l Aufw -Schu!dverfchreibungen- durh die Mittel-

|

|

l rbande

|

7 Aufw -Pfandbriefen.

RM 16,0

H | h

0 /22)74 073,7| 64 091,3

|

3 T1 Aufw.-Pfandb

9 099, 1780, T: Defsjau,

I

19) Desgl.

chuldungêve

G.“,

1 | 30 006,1

Sonstige Anstalten T S7

6,02 160,0 T7511

T9 NM 0, A.

gl von

| Oeffentlich- 5,6

501,0 F 31S

19 348,7

3 220,5 ( 299,6

61 6,01 6,19

12 124,0 TT

rechtlihe Kredit- | anstalten?)

Ne

verbandes.

0,0

em

T3703 12) Desgl. von N

899,5 619,0 15) Des

_=

D 20) Desgl. von

2

r\chreibungen des Um}

uldungs

|

808,9 |

5

31 21) 31S, 81

36,7 40 2 580,9

6,01 TOTT S

Me

»'

theken- Aktien- Banfen

Rückkauf, Tilgung usw.) im Februar 1934 | Hypo-

17 295.0

D QBN | |

fen.

Schuldve

159,3 0,6 „Deut1¡chen Nealtreditbank

75290 95 409,9

4 bändes.

1

R EELPEIN

Deutsche Nenten-

Abgang (

uy Ti 2 I Gei

104 15)29 148,8 56 829,8

O NNn N

is pas © c Ms 71) M: 2 Ms

l. von RM 3,3 Aufw.-Pfandbriefen.

RM 18,5 Aufw -Pfandbrie

Desgl. von RM 607 522 es Umschuldungsver

e Uebernahme der Berichtigte Zahleir.-

34 294,8

von 4 Schuldverschreibungen des Um! folg

22)

Gesamtzugang

1934

Ges: Mn Gd-ta Mb ¿0e

14 263,4 60-652,8 fen. 11) Desg esgl. 17) 7 5292,

4) D

D971 2 016,9

7 22)59 810,3 4 703,6 |

ij Ie L A j

34 Zu- sammen

M N N A

42 680, 3 888,

Cn E

18)37 977,1 1950 438,4

. d L

48 NM) auf Reichsmark umgerechnet.

5

A C A ie Mes O N È- 55

uldverschreibungen d

bungen.

und RM 60

S

l

ch y Banken - hat fih in

e ana

T3259 (102111

9 099,3

42 206,0 9 574,0 |2—13 420,91—29 796,5 -

4 870,4 |— 4 049,0 |— 2 119,6

erat - Cine Derringert.

18)

|

Sonstige |

D)

(,

D7

él

Anstalten 4,

fandbriefen.

8 Aufw -Pfandbrie -Aktien-

S

huldverschre

T7278 ‘, Greis,

19,0 8)607 522,4 | ‘607 532,

3 163,8 | 607 522,4

r

199,4

lich- rechtliche Kredit-

6,50

3153,

D

Oeffent-

nd RM 218 882,9

chuldverschreibungen Hypotheken

2,8 Aufw 6. Aufw.-

on RM 1,

RM l

Anstalt“

RM 0,

| anstalten?) |

Dollar-Parität (1 § Bruttoverkauf usw.) im Februar 19

Moa R

Reinzugang :

90,5

6,76

theken- Aktien- abzüglih Akgang 734,9 6,00"

Hypo- Banken

Stand am 28. Februar 1934 (in 1000 RM). a) Umlauf an Schuldverschreibungen ",

10155886 |11)14 660,7 |12) 77

| [Di e mo O S c O c D [l | N co O C co “TO C

ih Abgang

6 Aufw.-S uldverschreibungen u

Anzabl der

zügli Reinzugang

16 523,7 | 17954,5 |

Gesamtreinzugang

e 935

Zugang (

F ELFLIA

bank- Kredit-

Deutsche

Renten- anstalt

19) Aus\chl. Zugang v 18) Desgl. von 18) Desgl. von von RM 0, deutiche Bodenkredit--

Sch 2% Die

f-

mer N Sr O M MALHIT 10 ti Dm LO

n N D L =

am 8 344 857,6. 74 741,9 12 353,1 44945

28. Februar 1933

104 786 897.0 - 380142 1913 D1,3.

9222 6441 1 952‘

Si „2 Fm N Ga" l Fr M

O Mat I

R NDN

pi O N C

um O D O ri D.

444 171, 2 608 015,1 2355 915,9 252 099,2 deren Erlös zur Osthilfe- ficherter -- 7 des Pfandbrie T) Mesliorations- 9) Gefündiat-

-rechtlihe Körper-

Gejamtumlauf

73 786,7 11 950,7 39 532,4

9,

-

181 801,0 656 356,5

348 616,9 162 176,0

‘9 376 114,0

lo)

me

G e: Vis 22) Me

ßS

â entlich

dbrietfemissionen ge o

426 466,1 T O01 683,3

696 136,2 )

n\ch{1. Anleihen, Sciffspfandbriefe und

1 98 182 023,5

h H N05 O © T0 20 0 H r S2 BRNRL

mor ND = H D co

73 609,6 11 924,2 45 874,7 5,27

29

T6359 195,6 5T 663 196,3 456 768.3

8 759 451,9 98.963 649,8

8 171 275, 2978 244,1

9)

Gie Gi ink Wee Ii

discher Pfan rschreibungen gem

425 604,6 | scheine,

än

Darlehen an

pt

2 245 470,0 | 2308 547,1

T 515 7969

1 300 326,9

h H Cl S L S | #200

6,28

GTITSS | 4,

T0 666,8 357 481,9 | ‘8 | 215 398,6 10 674,8 73 609,6 11 924,2 45 874,7

25

ch

re{chtliche Kredit- anstalten?) 61 5 3738 6,01 122 344,9 6,50 JIS D0T,9 49122 9 595 3426 23789 216 416,8 1 140 360,0 |1062397, 6,00

Oeffentlich-

C

2 03

3 [T2 305 248,8 | 11968 333,1 | 11830 659,2

bandes deutsdber Gemeinden.

ch1. Schuldve

belonderer- inl Gewährung von

1419879,

ch Girozentralen. *) Ei

Landeskulturrenten

Eins

D : 1671 417,6 .1062397,4

791,0 30 1 433 724,1 9 legung S)

760,

237 693,5 (1062397,

398 568,9 Hinter

c

266 Ein\cließli

4

ie auf Dollar lautenden Schuldverschreibungen und Darleben sind erstmalig mitder neuen

D Umlauf am 28. Februar 1934 Aktien- Banken 31/2) 128 732,0 6,77 1 869 5 775 486,7 5,97

Hypotheken-

N anleiben. deren Erlôs8 zur

Landesrentenbriefe, dur

27 035,7 \ 152,6 811 981,9 811 745,9 236,0 Anleihen,

Sachwert

,

|

Deutiche Renten- bank» Kredit- anstalt 225 954,2 6,22

Schuldver\chreibungen des Umichuldung8verbande eutscher

ande begebener und 5) Ein\chl.

225 954,2 | 6 392 659,1

dlichen Wertpapiere. Grundrentenbrie]e,

r

0 00 # S

. e. D oi . . É @

mmunalobligat.

L O s

briefe . .

II. Umlauf an Kommunalobligationen ©)

O s d 6 %- insgesamt . 4. Roggenpfandbriefe (in 1000 Rogaenzentnern)

D

S e insgesamt .

T Me Dur@&schnittlicher Zinsfuß . - -

S insgesamt . . - G Se as 62 % ck22

Durtschnittlicher. Zinsfuß . - -

5 % S S D 9. -Auslandanleihen (Kommunalobligationen)

9% Se E 0E insgesamt . .

D M e 5. Gesamtfumme der Pfandbriefe) .

Ati ooo.

i E Ao o

insgesamt .

Dur@shnittliher Zinsfuß . + -

3. Liguidationspfandbriefe

Cs

oldpfandbriefe §) G aas 63 9/9 R R

R L, E S Va e os Gs GE9%0 ee G 73%... - 10 9% d Ss insgesamt . « - Dur@\cnittlicher Zinsfuß - 5

Statistik der Boden- und Kommunalkreditinfstitute.

e o e o o e o o " o o " o e e v o æ o - »

S C ‘S Es

Landeskulturrentensch.u.Gotldbr.

Schiffspfandbriefe Ostkilfe-Entschuldungs

nlande begebene Goldpfandbriefe Aelt s

mit einem Zinsfuß von mit einem- Zins\uß von mit einem Zinsfuß von mit einem Zinsfuß von mit einem Zinsfuß von

I

davon deckungspflichtige Pfandbriefe i

Zahl der berihtenden Anstalten . - « - ‘L. Umlauf an Pfandbriefen ?): Na dem Auslande begebene G - mit einem Zinsfuß von

1. Im Inlande begebene Goldko

1. Sm

“s

: Art der Shuldver|hreibungen “D

D °%/a Sd es sungswert) .

4/0 u ais ô Auélosungsrechte

A nee

ri{chreibungen:

gs\{uldve mit einem Zinsfuß: von

Auslof ungêre(te (Einl

Anleihen ohne

3. Aufwertun

gegebene Schuldveridreibungen Des Ulmichulbungësverbandes tdeutidher Gemeindeu.

-

3 S 0x40

Schuldverschreibungen

lobligat. eébant).

insgejamt . von na dem Ausl

4. Roggenanleihen (in 1000 Roggenzentniern

5. 59/9 Kohtenwertanleihe (in 1000 &)

6. Gefamt)umme

, ähnlicher NRodenkfutturfretitbriele und

cher Darlehen verwendet wird, Nassauische Land

der Komm unalobligationen ®) S) Zu Kaßienguittungen au

ird.

sonstige Anleihen

ch III. GesamtumlaufÖ). «e ooooo Dezember 1927

ete. 4). Einshl.

ben (z. B.

1)- Nach Abzug der im eigenen Bestand befin

davon deckungspfl. Kommuna * Gewährung hypothekari]

indis ; p00 bis 87,00 ,.- Amerik. Pflaumen 40/50 in

A uSlanvanleïbe.-

asten verwendet w

Entichuldungsbri S@huldscheinanlei geleßes vom 21.

O b) Bestand an o ; ) Besi Hypotheken, Kommunaldarlehen und sonstigen Darlehen. Polnische Noten 454,25, Warschau 455,00, Belgrad 55,491,

S ; r rttrarettwetiri rz - | Danzig 790,00.

Hypotheken- | Oeffentlich- Gesamib Bud Apri B.) j 5 Wi j l ; etrag udapest, 11. April. (D. N. B.) Alles in Pengö. Wien

Bezeichnung Áktien- reclide Sonstige ciiügesani i t 80,454, Berlin 136,20, Zürich 111,10, Belgrad 7,85. s s A

banken 1) | anstalten!) Anstalten 31. Januar 28. Februar London, 12. April. (D. N. B.) New York 5169/4, Paris A j 1934 11) 1933 24 S A Dle, S A Mien 60,25, Berlin 07, Schweiz 15,95, Spanien 37,78, Lissabon 110,00, Kopen- fil slliche Hypothek 4 Sia 0s 71 | 14 116 117 i R E Me N San E

a) vandwirt]cha[lir othelen *): N n r „Dl, 10 de ¡zanetiro „00, Aufwertungshypothelen ........ + 67942,3 | 318 660,2 51982,8 | 438 585,3 439 890,0 | 448 724,3 ari i ; Aus Mitteln der Deutschen Rentenbank-Kredit- - ; / t E E A e t L amtlich.)

stalt . S. .0/@ 0 #0. 0 0 6 §ck:.0 0.0 0 @ 1 j Z c eutshland E A London 78,16, New York 15,15, Belgien Dedungshypotheken für Osthilfe-Entschuldungs- E N S A D (e MOIRE S M P0499, Spanien Ma Maliei 150,00, Cs s, FUEeEe bie ap oa eee Va ao dboss L naoue L is | Gans I R R E Roggenhypotheken, - . «beob eere e] 24087) B26I85 1210,88 | 78193,0 P et Ac E Warschau —,—. Alle übrigen Hypotheken. « « «e ooooo 510494,6 | 1 305 036,7 233 588,3 | 2049 119,6 | 2047 405,6 2 071 818/3 Paris, 11. April. (D. N. B.) (Anfa i i ¿ E 9 116 5, A L ¿ . N. D. ngsnotierungen, Frei-

i zusammen « « « | 712848,2 | 19678246 | 462892,9 | 3143 565,7 | 3132093,1 | 3103 323,3 O Uaiia 16 142 “Gat a Slioita s 1

b) Sonstige (städti)che) Hypotheken ?): ' 1025,25, Ftalien 129,75, Schweiz 4905/4, Spanien 207g, ‘Warschau

A eide! bli 1 284 089,4 124 268,5 S200 T4 OOS O L47648 14600105 Kopenhagen —,—, Oslo ——, Stockholm —,—, Belgrad o 1 nDd- ; —,— dea Ss 520 977,4 100 426,3 13312,3 | 634 715,0 637 775,8 | 675 620,6 ç i i Berli Hyporneen Q aen Ds n 4A E 897,8 ‘80 893,7 2375 990;8 2376 755,6 2 409 5218 R L N E 6 B E Bcdtai 60A Alle übrigen Hypotheken. . . «o 0. ( / 50 013,1 10 167,4 | 2334317,3 | 2336 247,9 | 2433303,5 | Schweiz 47,85, Ftalien 12,674, Madrid 20,20, Oslo 38,35, Kopen- zusammen « « « | 5209 402,9 | 1439604,7 | 107574,1 | 6756 581,7 | 6764 544,1 | 6968 761,4 Lagen S Dia —— “ferm Fes | rv) T IES OTS S UTaATeNt c, Tos

6) Kommunaldar1ehen. . hama —,—, Buenos Aires L

Aue E N roieleS T4 uis . 35 026,2 393 172,3 783,9 428 982,4 427 985,4 461 232,0 Zür i ch 12 April (D. N. B.) (11,40 Uhr.) Par s 20,38, ohn it z icher 4 | A R L Prie „‘ommunaler Siaats 91 003,4 O 98 983,4 99 010,0 | 106 302,9 | Fendon A A Dor E E Le o oe a E 4 OAGENDATICDE T A 1 798,7 8162| 9 944,9 9 945,8 10 861 1 c 224, Berlin 122,00, Wien (offiz.) 73,31, Fstanbul 251,00. [enera S 66 N Í f a i Dettungsbarlehen gemäß § 2 Abs. 2 des Ge- Me | A E E Kopenhagen, 11. April. (D. N. B.) London 22,40, ind ldungs 8 V S ; D New York 435,50, Berlin 171,90, Paris 28,85, Antwerpen 101,95, S E A L E od audodaoso 1000 1083's | 27474491 | 28062484 | 28971 üri) 141,00, Rom 37,95, msterdam 294,85, Stockholm 115,60, e übrig u E Ee , , 5 | 2747449,1 | 2806 248,4 | 2897 950,6 slo 112,65, Helsingfors 9,95, Prag 18,25, Wien —,—, Warschau usammen « -. 5 915 147,3 | 2369 902,0 | 1061 221,5 | 4346 270,8 | 3796578,2 | 3477509,9 | 82,75.

d) Sonstige Dariehen. Stockholm, 11. April. (D. N. B.) London 19,405, Berlin Auswertungsdarlehen „. „... ie 13 209,5 6126,66 | 19336,0 19 360,7 | - 20717,0 -| NUCNSGE L5E O Ropcitatón E AE Schweiz. Pläve 122,90, Siedlungs-Darlehen und -Zwischenkredite der : i m 255,00, Kopenhagen 86,85, Oslo 97,60, Washington

Deutschen Rentenbank-Kreditanstalt . 130,1 114,0 | 60919,8 | 61163,9 60 957,1 : E Arbeitsbeschaffungsdarlehen . „. « « « «% _—— 110 917,6 93 461,7 204 379,3 193 771,6 | 19) 8 477,9 E ° . 2 z . . 7 , i: E und -Zwischenkredite ?) ede MNAOS Al : ane i S U Oslo, 11. April. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 153,50, Alle übrigen. sonstigen Darlehen . » « 4 »- F 232734 | 108275/,2 |-- 131 548/6 AS OSL A T81 TO0 g OLIS SVISO, MOY Dort L M, Minstexvernt M, B L qe ( i a se ; 1 , / Ÿ ; Helsingfors 8,90, Antwerpen 90,75, Stockholm 102,85, Kopenhagen zusammen . . 1 358,8 194 838,7 | 307357,6 | 503 555,1 495 202,5 | 239792,2 | 89,25, Rom 33,40, Prag 16,35, Wien —,—, Warschau 73,50.

0) Außerdem vesinden sih m der Teilungsmasse *): | Moskau, 8. April. (D. N. B.) (Jun Tscherwonzen.)

) E P M 1 DeN A ing i i} | ) 201867 6931,1 s 27 117,8 27 206,8 29 131,6 | 1000 engl. Pfund 595,75 G,, 597,54 B., 1000 Dollar 115,20 G, Kommunaldarlehen .. eo o ooo. 1 249,6 a 1 249,6 1 249,6 1 251,9 115,55 B., 1000 Reichsmark 45,75 G., 45,85 B.

E I S: S ckS ihr 76 hek oe.“ 9 68 2 a 33,5 33,5 33,6 37,6 us Bareingängen neugewährte Hypotheken . 76, e 976,8 969,7 977,2 i i zusammen . 22 413,1 6 931,1 335 | 429377,7 29 458,7 31 398,2 E ‘Silboi i orn N eile ut Ldicrnaa Barren Gejamtjumme ... . ._. | 6861170,3 | 5979 101,1 | 1939079,6 | 14779 351,0 | 14217 876,6 | 13 820 785,0 209/g, Silber auf Lieferung fein 22,00, Gold 134/105. davon Hypotheken . . . « | 5943414,6 | 3414360,4 | 570467,0 | 9928 242,0 | 9924812,7 |10 102 193,5 L é Tb s , I davon Kommunaldarlehen 916 396,9 | 2369 902,0 | 1061 221,5 | 4347 520,4 | 8797 827,8 | 3478 761,8 L davon sonstige Darlehen . « 1358,8 | 194838,7 307 391,1 503 588,6 495 236,1 239 829,7 Wertpapiere.

f) Zusaßforderungen *) °)

1) Einschl. Girozentralen. ?) Ab April 1933 ei anstalt“, die nicht über die in der Statistik zusammengefaßten Boden-

25 829,5

63 741,5 3 316,7 92 887,7 92 110,7 92 727,8

nschl. der Siedlungs- und Unischuldungskredite der „Deutschen Rentenbank-Kredit-

und Kommunalkreditinstitute gegeben worden sind. ?) Einschl. Grund-

rentendarlehen. #) Als gewerbliche Betriebsgrundstücke sind solche Grundstücke anzusehen, die. ganz oder überwiegend géwerblih genußt werden, z. B. Fabrikgrundstücke, Büro- und Geschäftshäuser, Hotels, *) Soweit gesondert nachgewiesen ; sonst in übrigen Hypotheken bzw. Kommunal- darlehen- enthalten. ®) Zum Einlösungswert eingeseßt. 7) Aus der Emission der „Zentrale für Bodenkulturkredit“ und aus Mitteln der „Deut-

hen Rentenbánk-Kreditänstalt“.— 8) Von einigen Anstalten wird i nicht berichtet. Es sind daher für die fehlenden Angaben diejenigen eingeseßt, die in der Bekanntmachung über den Stand der Teilungsma

n den monatlichen Nachweisungen der jeweilige Stand der N Bestände der Teilungsmassen an Aufwertungs-Hypotheken und -

arlehen

ssen am 30. Juni und 31, Dezember 1933 gemäß F 60 der Durchführungs-

verordnung zum Aufwertungsgesey im Deutschen Reichsanzeiger nachgewiesen worden sind. ®) Berechnet für die ganze Zeit der Zinsherab-

seßung (1. Oktober 1932 bis 30. September 1934).

um eine verrittgert. Berclin, den 9. April 1934,

l 109) Unvollständige Zahlen. !!) Vorläufige Hoe 12) Die Anzahl der Hypotheken- altienbanken hat sich infolge Uebernahme der „Deutschen Realkreditbank A.-G., Dessau,“ durch die ,„

itteldeutshe Bodenkredit-Anstalt, Greiz,“

Der Präsident des Statistischen Reichsamts, Dr. Reichardt, Ministerialdirektor.

S T N I

Fortsezung des Handelsteils.

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts im

Ruhrrevier: Am 11. April 1934: Gestellt 18297 Wagen.

„Die Oen Met g eeuns der Vereinigung füx deutsche Elektrolytkupfecnotiz stellte si laut Berliner Meldung des „D. N. B.“ 14 Le April auf 48,50 46 (am 11. April auf 48,75) 4 für

Berlin, 11. April. Preisnotierungen für Nahrungs-

mittel. Einkaufspreise des Lebensmitteleinzel-

andels für 100 Kilo frei Haus Berlin in Originalpackungen.)

ohnen, weiße, mittel 23,00 bis 24,00 „, Langbohnen, ausl. 83,00 bis 35,00 Æ, Linsen, kleine, leyter Ernte 34,00 bis 38,00 4, Linsen, mittel, leygter Ernte“38,00 bis 44,00 4, Linsen, große,

Î leßter Ernte 44,00 bis 66,00 4, Speiseerbsen, Viktoria, gelbe

02,00 bis 55,00 4, Speiseerbsen, Viktoria Riesen, gelbe 55,00 bis 67,00 e, Reis, nur für Se notiert, und zwar: Bruch-

reis 19,50 bis 20,50 M,

angoon -. Reis, unglasiert 23,00 bis

2400 46, Siam Patna - Reis, glasiert 29,00 bis 37,00 4, Maliener - Reis 25,00 bis 26,00 Æ, Gerstengraupen, grob 32,00 is 34,00 6, Gerstengraupen, mittel 34,00 bis 37,00 „4, Gersten- grüße 27,00 bis 28,00 4, Haferflocken 30,50 bis 32,00 #4, Hafer- De Ne, gesottene 34,00 bis 35,00 4, Roggenmehl, 0—70 v en bis 26,00 4, Weizengrieß 34,00 bis 35,00 , Hartgrie dige. Dis 41,00 4, Weizenmehl: Bäckermehl, 41—70 vH 28,50 A 29,50 4, Vorzugsmehl, 0—50 vH 34,00 bis 35,00 A, suaugmehl, 0—41 vH 35,00 bis 839,50 4, Kartoffel mehl,

guverior 33,00 bis 34,00 f Zucker, Melis

69,20 bis

med #4, Zucker, Raffinade 70,70 bis 71,70 6, Zucker, Würfel SSO bis 80,70 6, Röstroggen, glasiert, in Säcken 30,00 bis 00 4, Rôöstgerste, glasiert, in Säcken 30,00 bis 831,00 4,

Lialzkaffee, glasiert, in Säcken 40,00 bis 42,00 4,

Rohkaffee,

Vats Superior bis Extra Prime 8306,00 bis 320,00 4, ‘Roh- ee, Zentralamerikaner aller Art 320,00 bis 448,00 4, Röst-

gritee, Santos Superior bis Extra Prime 376,00 bis 400,00 4, ge utaffee, Zentralamerikaner aller Art 400,00 bis 560,00 #,

1009 stark” entólt 130,00 bis 160,00 46, Kakao, leicht entölt 200,00 bis 200,00 4, Tee, chines. 780,00 bis 820,00 M, Tee,

ch 810,00 bis 1200,00 4, Ringäpfel amerikan. e

tra choice Kisten 76,00

78,00 4, Sultaninen Kiup Caraburiu Auslese # Kisten

.

idi

42,00 bis 43,00 é, Korinthen choice Amaálias 66,00 bis 68,00 #, Mandeln, süße, handgew., L Kist. 176,00 bis 180,00 4, Mandeln, bittere, handgew., Kist. 200,00 bis 206,00 , Kunsthonig in ‘4 :kg-Packungen 70,00 bis 73,00 M, Bratenschmalz in Tierces 170,00 bis 173,00 Æ, Bratenschmalz in Kübeln 174,00 bis 178,00 4, Purelard in Tierces, nordamerik. 154,00 bis 156,00 46, Purelard in Kisten 154,00 bis- 156,00 46, Berliner Rohschmalz 174,00 bis 178,00 M, Spedck, inl., ger., 200,00 bis 210,00 A, Molkerei- butter Ia in Tonnen 280,00 bis 286,00 4, Molkereibutter 1a pel 288,00 bis 294,00 4, Molkereibutter Ila in Tonnen 268,00 is 276,00 4, Molkereibutter Ila gepackt 276,00 bis 284,00 M, Auslandsbutter, dänische, in Tonnen 280,00 bis 282,00 4, Aus- landsbutter, dänishe, gepadt 288,00 bis 290,00 #4, Allgäuer Stangen 20 9% 64,00 bis 72,00 4, Tilsiter Käse, vollfett 144,00 bis 164,00 4, échter Gouda 40 % 128,00 bis 144,00 #4, echter Edamer 40 9% 128,00 bis 144,00 4, eter Emmentaler (vollfett) 220,00 bis 240,00 4, Allgäuer Romatour 20 °/o 92,00 bis 108,00 M4. (Preise in Reichsmark.)

Berichte von auswärtigen Devisen- und Wertpapiermärkten.

Devisen.

Danzig, 11. April. (D. N. B.) (Alles in Danziger Gulden.) Banknoten: Polnische Loko 100 Zloty 57,89 G., 58,00 B, 100 Deutsche Reichsmark 120,98 G., 121,22 B., Amerikanische (5- bis 100 - Stücke) —— G, —— B. Secks : London —,— G., —,— B. Auszahlungen: Warschau 100 Yloty 57,87 G., 57,98 B. Telegraphishe: London 15,83 G., 15,87 B., Paris 20,214 G. 20,254 B, New York 3,0594 G., 3,0656 B., Berlin

, . , E

Wien, 11. April. (D. N. B.) Amsterdam 284,25, Berlin 165,80, Budapest 124,294, Kopenhagen 96,00, London 21,655, New York 419,00, ‘Paris 27,72, Prag 17,44, Zürich 136,00, Marknoten

: 165,20, Lirenoten 35,94, Jugoslawishe Noten 8,40, Tschecho-

slowakische Noten 17,15, Polnische Noten 79,10, Dollarnoten 412,00, Ungarische Noten —,—*), Schwedische Noten 109,45, Belgrad —,—, Berlin Clearingkurs 212,45. *) Noten und Devisen für 100 Pengö.

Prag, 11. April. (D. N. B.) Amsterdam 16,29, Berlin 950,00, Zürich 778,75, Oslo 623,00, Kopenhagen 555,00, London 124,30, Madrid 329,25, Mailand 206,25, New York 24,05, Paris 1568,75, Stockholm - 640,00, Wien 569,90, Marknoten ‘930,00,

M: ch2

“F dot

Erfte Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 85 vom 12, April 1934. S. 3

_ Frankfurt a. M. 14: April (©. N: D) e Mex. äußere Gold 8,00, 44 9/6 Jrregation 5,00, 49/96 Tamaul. S. 1 abg. 3,75, 59/0 Tehuantepec abg. 4/4, Aschaffenburger Buntpapier 43,50, Cement Heidelberg 100,50, Dtsch. Gold u. Silber 182,00,

Dtsch. Linoleum 56,00, Eßlinger Mash. —,—, Felten u. Guill. 60/4, Ph. Holzmann 72,00, Gebr. Junghans 42,50, Lahmeyer 116,00, Mainkraftwerke 76,75, Schnellpr. Frankent. —,—, Voigt

u. Häffner —,—, Zellstoff Waldhof 51,20, Buderus 725, Kali Westeregein 115?/sg.

Hamburg, 11. April. (D. N. B.) (Schlußkurje.) Dresdner Bank 62,00, Vereinsbank 87,00, Lübeck-Büchen 57,75, Hamburg- Amerika Paketf. (3:1 zusammengelegte neue Stücke) 29,00, Ham» burg - Südamerika —,—, Nordd. Lloyd 32,50, Harburg. Gummi Phönix 27,25, Alsen Zement 132,00, Anglo-Guano 75,25, Dynamit Nobel 70,00, Holstenbrauerei 90,00, Neu Guinea —,—, Otavi Minen 14,75.

en E April. (D. N. B.) Amtlich. (Fn Schillingen.) Völkerbundsanleihe 100 Dollar -Stücke 522,00, do. 50v Dollar- Stüde 522,00, 4 9/6 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 °/% Vorarl- berger Bahn —,—, 3 9% Staatsbahn 68,40, Türkenlose 10,35, Wiener Bankverein —,—, ade Hi Kreditanstalt —,—, Ungar. Kreditbank —,—, Staatsbahnaktien —,—, Dynamit A.-G. —,—, A. E. G. Union —,—, Brown Boveri —,—, Siemens - Schuckert 80,00, Brüxer Kohlen —,—, Alpine Montan 11,80, Felten uw. Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) 50,10, Krupp A.-G. —,—, Prager Eisen —,—, “Rimamurany 22,60, Steyr. Werke (Waffen) (zusammengelegte Stücke) —,—, Skodawerke —,—, Steyrer Papierf. 57,00, Scheidemandel —,—, Leykam Josefsthal 1,20.

“Amsterdam, 11: April. (D. N. B.) 7 9/0 Deutsche Reichs- anleihe 1949 (Dawes) 45,50, 54 9/9 Deutshe Reichsanleihe 1965 (Young) 38,50, 9% Bayer. Staats-Obl. 1945 26,00, 7 e Bremen 1935 33,00, 6 9% Preuß. Obl. 1952 24,50, 7 9/9 Dresden Obl. 1945 —,—, T7 % Deutsche Rentenbank Obl. 1950 33,50, 7% Deutsche Hyp.-Bank Bln. Pfdbr. 1953 53,75, 7 ®/o Deutschex Sparkassen- und Giroverband 1947 24,25, 7 9/9 Pr. Zentr.-Bod.-Krd. Pfdbr. 1960 —,=—, 7 %/o Sächs. Bodenkr.-Pfdbr. 1953 —,—, Amster- damshe Bank 113,25, Deutsche Reihsbank —,—, 7°/6 Arbed 1951 103,00, 7% A.-G. für Bergbau, Blei und Zink Obl. 1948 39,00, 8 % Cont. Caoutsh. Obl. 1950 —,—, 7 9% Dtsch. Kalisynd. Obl S. A 1950 47,75, 7 2% Cont. Gummiw. A. G. Obl. 1956 —,—, 6 9% Gelsenkirchen Goldnt. 1934 38,50, 6%/% Harpþ. Bergb.-Obk. m. Opt. 1949 38,50, 6 9% J. G. Farben Obl. 47,50, 7%/ Mitteld. Stahlwerke Obl. m. Op. 1951 39,00, 7 9/% Rhein.-Westf. Bod.-Crd.- Bank Pfdbr. 1953 —,—, 7 °/% Rhein-Elbe Union Obl. m. Op. 1946 —,—, 7% Rhein. - Westf. E. - Obl. 5 jähr. Noten 45,50, 79% Sen EE Obl. 1935 40,00, 6 9/6 Siemens-Halske Zert. ge- winnber. Öbl. 2930 49,50, 7 2/% Verein. Stahlwerke Obl. 1951 31,25, 64% Verein. Stahlwerke Obl. Lit. C 1951 26,00, J. G. Farben ert, v. Aktien 60,50, 7 9% Rhein-Westf. Elektr. Obl. 1950 38?/s,

9% Eschweiler'Bergw. Obl. 1952 —,—, Kreuger u. Toll Winstd. Obl. —,—, 6 % Siemens u. Halske Obl. 2930 48,75, Deutsche Banken Zert. —,—, Ford Akt. (Berl. Emission) —,—.

i # Wee D E f a