1934 / 89 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 17 Apr 1934 18:00:00 GMT) scan diff

. . 0 Erfte Beilage zunt Neihs- und Staatsanzeiger Nr. 89 vom 17. April 1934. S. 2 - : pi Erste Beilage zum Neich83- und Staatsanzeiger Nr. 89 vom 17, April 1934, S. 3 1 ko-Ra>ungen 70,00 bis 73,00 4, Bratenschmalz in Tierces London, 16. April. (D. N. B.) Silber Barren prompt *. Amsterdam, 16. April. (D. N. B.) 79% Deutsche Reis, esißers Nobert Zimmer im Gewerk D D D B T p P D, C s B S - z D i y . Á . s o ee i f 7 ¿ De _OUNITIITCLY Jewerfen- über a P i di R Laut ¡ A E z ; 170,00 bîs 173,00 4, Bratenschmalz in Kübeln 174,00 bis 178,00 Æ, | 20,25, Silber fein prompt 217/g, Silber auf Lieferung Baxrréên anleihe 1949 (Dawes) P Wi 55 9/0 Deutiche Reichsanleihe “0 der Gewerkschaft Wilhelmshöhe Sol- L Par A des Meteenen | wird der Beklagte vor das Amis3goricht anwalt Dr. Mugele in Wiesbaden, klagen ; [3435]. Deutiche Vauernvault Purelard in Tierces, nordamerit. 154,00 bis 156,00 M, PBurelard 20g, Silber auf Lieferung fein 92,00, Gold 134/104 ö 1965 (Younÿ) 37,00, 63 lo ayer. Staats-Obl. 1945 24,75, O r ergwerf eingetragenen Kuxe Nr. 106 späteste u L e en aufgefor dert, dies in Neiße, Zimmer Nr, 105, auf den | gegen die geichiedene Ehefrau Elise Attienaeiellihaft, 2 e in Kisten 154,00 bis 156,00 16, Berliner Rohschmalz 174,00 bis ; Bremen 1935 -33,00, 6 9/9 Preuß. Obl. 1952 23,25, 7 9% Dresden 116, 117 beantragt. Der Inhaber Se Es 647 im Aufgebotste cmin dem Ge- | 5, Juni 1934, 9 Uhr, geladen, Kirchheim, geb. Pradel, ! geschiedene Srattio | exl E U, 178,00 Wé, Sped, inl., ger., 200,00 bis 910,00 4, Deutsche Marken- Wertpaptere. Obl, 1945 32/007 T % Deutsche Rentenbank Obl. 1950 821, Urkunden wird aufgefordert pätestens A 0 me or Billingen, den 12, April Neiße, den 10. April 1934, Wali, ilcbi Le Cubivin B Le u P P a de E butter în Tonnen 278,00 bis 282,00 M p. Deutsche Markenbutter Fran kfurt D M., 16. April. (D. N. B.) 5 0% Mex. 7% Deutsche Hyp.-Bank Vln. Pfdbr. 1958 ——, T 9% Deutscher dem auf den 31. Dftober 1934, 1 1 Uhr 34, Bad. Amtsgericht. Ik, Amtsgericht. 7 C. 425 34, Wiesbaden, jeut unbek iten Aufenthalts, ti RaiHdana Me | y ae gepa>t 286.00 bis 290,00 #Æ, Deutsche feine Molkereibutter in | äußere Gold 8,75, 4 9/0 Srregation —,—, 49/6 Tamaul. S. 1 abg. Spartassen- und Q E t o A Erd So dem unterzeichneten Gericht, Zimmer [3729]. Grbenaufruf, L : trttt z Beklagte, mit dem Antrag, festzustellen, [ Nr. 32 vom 7, 2. 1934 : L 7 Tonnen 272,00 bis 276,00 M, Deutsche seine Molkereibutter gepa>t | 3,75, 5 %o Tehuantepec abg. 5,25, Aschaffenburger _Buntpapier POLA 1960 TA5 do (oÏ aa Fit e: ta N mster» Nr. 40, anberaumten Aufgebotstermin Am 8. Januar 1922 starb zu Gamburg [3744]. Deffentliche Zustellung. daß die Beklagte aus dem Pfänd und 11934 ni<t ein j 1 in 280,00 bis 284,00 S, eutsche Molkereibutter in Tonnen 268,00 bis | 42,00, Cement Heidelberg 103,00, Dtsch. Gold u. Silber 182,50, damsce Ban 2,00, A sche e S N L Sl rbed 1951 seine Rechte anzumelden und die Urkunden | Amtsgerichtsbezirk Wertheim a. M bie Der minderjährige Siegfried König in Ueberweisungsbes<hluß des Amt icl erforderlicher Zahl ei ta tien 270,00 6, Deutsche Molkereibutter gepad>t 276,00 bis 278,00 M, Dtsch. Linoleum 567g, Eßlinger Masch. 34,25, Felten u. (Buill. 103,50, 7 9% A.-G. für Bergbau, „Blei Una Hin 8 1948 39,00, vorzulege 1, widrigenfalls die Kraftlos- ledige Näherin Juliana Novbert, bai Dessau, Prozeßvertreter Jugendamt Höchst a. M. vom 8. 3. 1902 keine Rech nsórer Gefelliaft i fraîtios Auslandsbutter, dantiche, in Tonnen 276,00 bis 280,00 M, Aus- 59,00, Ph. Holzmann —,—, Gebr. Junghans 41,00, Lahmeyer 8 °/o Son. Caoutsh. A T e J G U D Obl. ertlärunç der Urkunden erfolgen wicd, ein Erbrecht an Heréft Nachlaß geltend zu Magdeburg, klagt gegen den TFechniter oder Ansprüche geltend machen kann erflärt. G landsbutter, dänische, gepact 284,00 bis 288,00 M, Allgauer 117.50, Mainkraft}vexlè —,=) Schnellpr. E. e Boigt Si A Lans E L E N G. : E es L Kasßfél, den 11. April 1934, machen - hat, wird - aufgefordert solches Georg Lupekin, zuleßt in Magdeburg, Termin am 8. Juni 1934, 10 Uhr, Hierdurch werden sämtl fion not Stangen 20 9% 68,00 bis 76,00 Æ, Tilsiter Käse, vollfett 144,00 | u. Häffnex —,—, Zellsto Waldhof 52,50, Buderus 78,00, Kali 1/6 /o Gelsenkirchen oldnt. / 96,76, lo Harp. ergb.-Obl, Amtsgericht. Abt. 1. binnen 2wei 2 auf Zahlung rückständiger Untechaltsrente Zimmer 61, beim Amtsgericht Wiesbaden. | Geivinnanteil- und Ern i E is ; hter Goud 0/ 39 ia 2 Qa S V ) Opt. 1949 36,00 69% F Q. Farben Obl. 54?/g, 79/ Mitt n Zwet ionaten von heute an O N nDIgEe! ch 7 l n n bis 164,00 e, echter Gouda 40 9/0 132,00 bis 148,00 M, echter Westeregein 113,00, J M, L * de b ' O S “D 70/, R „M M t B F eld, gp F gerechnet, anher anzumelden und zu be- von 2803,63 RM. Termin zur mündlichen | _ Wiesbaden, 11, April 19234, mit den Ausgabedaten vo Not er Edamer 40 9% 132,00 bts 148,00 M, echter Emmentaler (vollfett) Hamburg, 16. April, (D. N. B,) (Schlüßkurse.)“ Dresdner Stahlwerke ObBI. mt. P. h 0 RL _ 20 Mal f S [3722]. j Aufgebot. gründen. d Verhandlung: 8. 6. 1934, 9 Uhr, vor Der Urkundsbeamté der Geschäftsstelle des | 1923 und Mai 1927 ungi L 220,00 bis 240,00 M, Allgäuer Romatour 20 %/0 92,00 bis 108,00 46. | Bank 62,25, NRereinsbank 86,50, Lübe>-Büchen —,—-, Hamburg- Bank Pfdbr. 1958 R /o Iris e N . M: Þ. 1946 Dié Adam Schmitt, Geschästsführer- Wertheim, den 6. April 1934 dem Amtsgericht Magdeburg-A., Zimmer Amtsgerichts. 1 E L (Preise in Reichsmark.) Amerika Palketf. (3: 1 zusammengelegte neue Stüce) 97,50, Ham- | —- 7 °% Rhein. - Westf. E.-Obl. ö jähr. Noten 45,00, 70% ehefrau Elise geb. Ma>k in Mannheim- Notariat I als Nachlaßgericht. Nr. 104. burg - Südamerika —,—, Nordd. Lloyd 30,75, Harburg. Gummi Siemens-Halske Obl. 1935 Tar 6 9% Siemens-Halske Hert. „ges Waldhof, Azelhofstr. 18, hat das Auf- a O Magdeburg, den 5. April-1934. T URFA i Phönix 26,75, Alsen Zement —,—, *Anglo-Guano 75,00, Dynamit | winnbeL. Obl. 2930 49,50, 7 %/o Verein, Stahlwerke Obl. 1951 34%, gebot des Sparkassenbuches Nr. 16588 | 12729] Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts. / 4 Nobel —,—, Holstenbrauerei 90,00, Neu Guinea —,— Otavi | 6 °/@ Vereint. Stahlwerke Obl. Lit, C 1951 —,—, J. G. Farben der früheren Spargesellschaft für Stadt-| Durch Aus\<lußurteil von heute sind C LiA Berichte von au2wärtigen Devisen- und Minen 15,00. A tén n U ) S Efahweiler Sueita ST dge Mcuior U, Toll Winiike und Landgemeinden in He'delberg, jeßt e E exklärt worden: 1. die vier | [3750]. Deffentliche Zuftellung 5. Ci ust- und ï s Wien, 16. April. (D. N. B.) Amtlich. (Fn Den ingen. A N etter B X Es L , ? ; Vereinsbank und Spargesïellchaft Für | Blankowechsel über je 50 fünfzig —| Der 04 A2 108 an avono Brut i 6 T , . h los 2 7d - ; J i j pargejelfhaft für 62 ; L) unfzig Der am 24. März 1924 geborene Bruno | Wertpapiermärkten. Völkerbundsanleihe 100 Dollar-Stü>ke 522,00, do. 500 Dollar- Obl, s 6 9/0 : Siemens u nen R Io ia Deutsche Stadt- und Landgemeinden A.-G. in Reichsmark, ausgestellt von Möbelhaus | Gerhard Potrawiak in Gr, Röschen, Amts Fundsa hen Devisen. Stü>te 518,00, 49/6 Galiz. Ludwigsbahn —,—, 4 %/ Borarl- anken Zert. —,—, &9r . «Cm —, Heidelberg, beantragt. Der Juhaber der Heinri Käufer in Köln, Hosengasse 83, | vormund Kreisjugendamt Calau, Prozeß y s ; : z A : ¿ : berger Bahn —_—-, 8 o Staatsbahn ——, Türxkenlose 10,15, Atunde wird aufgefordert, spätestens im Vezogener, und Akzeptant Wilhelm Dör- | bevollmächtigter: Justizinspektor Altrichter | [3757} Aufruf. s Danztg, 16 April. (@. N. B) (QUes in Danziger | Wiener Bankverein S NLRan Le H Pg Pl orp ate g am Donnerstág, ven e in Köln, Friedrichstraße 6, blanko- | in Senftenberg, klagt gegen den Arbeiter Schlefis<-Kölnische Lebenêversiche- zulden.) Banknoten: Polnische Loko 100 Zloty 57 89 G., 58,01 B Kreditbank. —,—, Staatsbahnaktien 15 10, Dynamit A.-G. 999,00, os äs . November 1924, vorm. 11 21 indossiert von Heinri<h Käufer, zahlbar | Gusta! L65rob E E S e ave Co e. he E A i Pri V O U E t B I : i U ! f N E + V L f C T [Cr, Zahr ustav Wrobvel, früher in Grube Bertha rungsbanf .A.-G., Berlin W 15. 100 Deutsche Reichsmark —,— G, —,— B., Ameritanishe | A. E. G. Union —,—, Brown Boveri —,—, Siemens - Shhucert Berichte von auswärtigen Warenmärkten, vor dem Amtksgericht, hier, 1. Sto, | Mm 31. März, 30. April, 31. Mai und | zur Zeit unbekannten Aufenthalts, weden Der Versicherunagsshein Nr. 11 230 f ta ) 4 A) 1 F oh ode + Nviivoxy & f E : c » ; E E O0 / 2 Cv , Gag. 9 H t S ) a A N y H 2 g L Ber}t<herungs]|<e Nx. 2), (D bts 100 - Q) G., E B. Sches : London T WLULEL Kohlen —, Alpine Montan e MPHSR U: Bradford, 16. April. (D. N. B) Sowohl in Kamm: Be Nr. 9, seine Rechte anzumelden 0). SUNT 1933; fort die 2 %igen Gold- Unterhalts, mit folgendem Antrag: Der [autend auf den Namen des Herrn Pro —,— G., —,— B. Auszahlungen: Warschau 100 Zloty 57,88 G., | Guilleaume (10 zu 3 zusammengelegt) —,— Krupp „O, Tee zügen als au in Geweben verlief das Geschäft sehr ruhig. Die und die Urkunde vorzulegen; andernfalls Kommunal-Schuldverschreibungen, aus- | Beklagte wird verurteilt, an den Kläger furist Albert Kindler in Breslau 10 57,99 B. Telegraphische: London 15,77 G., 15,81 B., Päris | Prager Eisen —,—, Rimamurany 28,40, Steyr. Werte (Wassen) Kammzugmacher zeigen gegenüber den niedrigeren Geboten beträt, wird die Uxrtünde für kraftlos erklärt gegevon „von der Rheinish-Westfälischen | die für die Zeit vom 24. März 1924 bis Schießzwerder Plaß 5, wird uns als 90,22 G., 20,26 B., New York 83,0619 G, 8,0681 B., Berlin | (zusammengelegte Stü>e) ——, Skodawerke —,—, Steyrer | T 2 n werden. Boden-Credit-Bank vom Jahre 1929, | 24. Juni 1934 noch rüständige Unte abhanden asfommett: gemeldet ) 9 4 » 7 N q) E (X : [a Ÿ [ liche Zurückhaltung. He f A V Q; 4 I -03 -a L J ) i ige T 1TCLV ([€i mnmen ( PMmCLOCI, A e L t R 9 924 95 v T3 M Scheidemandel —,—, Leykam Josefstha T Heidelberg, den 11, April 1934, S [I Lll. C Nr. 1793 Und 1794 | haltsrente im Betrag von 1653,76 RM zu |_ Der Tnhaber des Versicherungs . be 1 20 Apxil. (D. N. B.) Amsterdam 284,26, Berlin Amtsgericht A 4, Ao Je, eintausend, Goldmark, 3. der | zahlen und die Kosten des Rechtsstreits zu scheins wird hierdur<h aufgefordert, ih 165,80, Budapest 124,294, Kopenhagen 96,00, Londón 21,647, New ? E 1372 am E on 1927 von Frau Scholtes | tragen. Das Urteil ist vorläufig voll binnen 2 Monaten bei der Gesellschaft Nork 419,00, Paris 27,72, Prag 17,44, Zürich 135,99 Marknoten i 24] Aufge ausgestellte, von Joseph Scholtes in | stre>var. Zur mündlichen Ver M E melde Ne e U j V 9529 T R R i i t gevot, U e |epy CMoltes stre>bar. Zur mündlichen Verhandlung | U MEtden. Nach Ablauf dieser Frist eoi 165,20, Lirenoten 95:82; Jugoslawische Noten 8,40, Tschécho- Ai kts festgestellte Notierungen für L'Vininoten, Ausländische Geldforten und Banknoten. M Der Hufschmied Raul Alfred Liebert A Nd 103, als Bezogener des Nechts\treits Uk bes Beflaaie vor das ist der Versichexungss<hein ingültia. Beet Zwwcigf slowakische Noten 17,20, Polnische Noten 79,10, Dollarnoten 413,00 Auszahlung, auslandi i , C S aus Oberfrohna, Sa., Hindenburgstr. 81 akzeptierte, am 1. Mai 1928 bei Klara. | Amtsgericht in Senstenberg, N. L An- Berlin, den 14. Ayril 1934. a. M., München ‘ische Note S ische Note 5, Belgr E j ° . antr L E ¿el in Ks L Ahn P E T Ei N A ME i T n a. Mt, Pet LURACENE FEtEN L O M LEO Belgrad —,—- Telegraphische Auszahlung. \ d April 20 April hat beantrant, den eingetragenen Eigen- pla „Hol, Ubierring 53 L gahl- | mer 35, auf den 12, Juni 1934, 915, Uhr, Der Vorstand. bei dem P Berlin Clearingkurs 212,45. *) Noten und Devisen für 100 Pengo. Geld Brief | Geld Brief tümer des * Grundstücks Blatt 244 des N Wechsel über einhundert Reichs- | geladen. mann, 5 N p 15 Nhpryt B H V 99 Ber 7 5 . : G R S G j "6° l mark, der mit Blankoindoss nt von l Sard e La E : > L O mann, 7 Prag, 15. April. (D. N. B.) Amsterdam 16,29, Berlin 17. A i; 7 Not 9038 20,46 | 20,38 20,46 $rundbuchs' für Oberfrohna, He j ; n nkoindossament von Senttónbera. 9 6.1 U 9h, . L E i : E 50,50, Zürich 779,25, Oslo 62 è 53.0C . April 16. April Sovereigns. „..** (oli 1 ' , , uchs' für ‘Oberfrohna, Herrn Her- | X. Seholtes [ondo enftenberg, N. L,, d. 12. April 1934. | P Ri bei dei i D Dt2N- Lid G U (19,25, Weir ea Meran O vondón : Geld ia Géld Brief 920 Francs-Stüde L | für 16,16 16,22 16,16 16,22 O E mit seinem Eigentum an Don tat und Klara Voelkel ver- Die Geschäfts|telle des Amtsgerichts. 2 Becbielbant, München Y 28,874, Madrid 329,25, Mailand 206,374, New Youk 24,07, Paris : , i Gold-Dollars 1 Stü 4185 4,2050] 4,185 4,206 em Grundstü auszuschließen. Auf-| schen war. 2 s f Ma T A 58,75, Sto 399 00, Wi 569 Marknoten 93 S L O ; O OL 1 ' 1 , A 4 Me O BEN I Köln. dei 10. Avril 1984. A A M A U D N i dem Bankhaus Ge rüder Marr, a D Ar E Saa Ae A BAE E Mgypten (Alexandrien 1 Zavbt, Pi, | 13,99 18,32 118,266 18,20% Amerikanif he: ; : 1 Al ivird Ps auf 21. Mai Tite, M, SeA u j; [3741]. Deffentliche Zustellung. 0 y W L o| München, Po A E 55,00, Warshau 455,00, Belgrad 55,491, E Und FEre wo E ägypt. Pfd. 16 194 1 ' 1000—ÿ Dollar. .| 1 Dollar T ths E it Ff E hn r, vor dem unter- Amtsgericht. Abteilung 4. Die Witwe Andreas Merx, Aachen 4 i J bei dem Lankhäus Merd>, Fin> & Danzig 790,00. Argentinien (Buenos 7 9 und 1 Dollar 1 Dollar / 4 ‘45 '475 zeichneten Gericht, Vérhandlungssaal, Ms 82 QrZifeuolli I YON EÊEL YaP eren Co. Münébez 1 r ¿d , % er A: M! d c C c c o. Gf, L O d T Uj i T D 7 (U L) G U roze De Dlimac )- 20., 61 N C2. N CY El, 10 M Lie Baan E T E A 1 Pap.-Pes. | 0,626 0,630) 0,628 0,632 | Argentinisdhe . « « « « | 1 Pap.-Peso | C801 0924 0,603 90,623 __ Himmer 12. Der bisherige Eigentümer, U es : __ tigter: Rechtsanwalt "Kahlen Aachen Au : M kti d | Die mit dem Namen des Ei 3 80,454, Berlin 136,30, Zürich 111234 Bélgrad L850 Belgien (Brüssel u. ; A G D L iw 100 Belga 5830 58,54 | 58,30 58,54 Herr Hermann Heinig, wird aufgefordert, Durch Aus\hlußurteil des unterzeih- E -Gdaen Die Ana Mar R ih uslosungen der Aktiengesell: | (Firmenstempel) zu versehenden Erneue- London, 17. April. (D. N. B.) New York 515"/g, Paris Antwerpen) . « « « | 100 Belga | 58,46 58,58 | 58,46 98,98 | Brasilianische « - » « | 1 Milreis | sein Recht spätestens" im Aufgebotstermin [neten Gerichts vom 4, April 198% ift der | Jnh Ebeirau Max Reich, gen: Wia schaften, Kommanvitgelellschaften | rungsscheine sind mit doppeltem in sic 78,98, Amsterdam 762,50, Brüssel 22,10, Jtalien 60,28, Berlin Brasilien (Mio de lgaris 100 Leva s - e anzumelden; widrigenfalls seine Aus- Hypothekenbrief über die für die Molkerei | Foich, itüher in E Ie a, O A auf Aktien, - deutshéu Kölönial- | ¿cordnetem Nummernverzeichnis ei 1310, Schweiz 15,954, Spanien 37,78, Lissabon 110,00, Kopen- | Janeiro). . «_.. « | 1 Miktreis 0,214 0,216] 0,214 0,216 R T nao Dou] 24550 24701 2,448 2460 {ließung ärfolgen werde, Amt3gericht Genossenschaft Gnadenseld e. G. m. b. H. traße S Ae Ae gesellschaften, Gesellschaften m. b. H. O t R hagen 22,39, Wien 28,00, Fstanbul 640,00, Warschau 27,31, | Bulgarien (Sofia) . | 100 Leva 3,047 3,0531 3,047 3,053 Dänische «100 Kronen 730 D761 5729 5TL Limbach, Sa., am 4. April 1924 in Warmunthau O.-S. im Grundbuch LIER 46A, 270 0E L Suda und Genofsenschaften werven in den Wiesbaden, den 13. April 1934 Buenos Aires 36,37, Rio de Janeiro 406,00. i Canada (Montreal) . | 1 kanad. Doll. 2,912 2,918 2,009 2,911 Dánziger T N *| 100 Gulden 81,38 81,70 81,42 81,74 i : von Gleiwiß R. V. Band 4 Blatt Nr. 189 | ark 1002 Divie E Sinfen A A für dècse ‘Gesellschaften beftimvten Gesellichaft für andes fi Paris, 16. April. (D. N. B.) (Schlußkurse, amtlich.) | Dänemark(K openl)g.) | 100 Kronen 97,64 97,76 51,04 97,66 Enali)che: große. - - 1 engl. Pfund 12,865 12,925] 12,84 12,90 [3725]. Aufgebot. in Abteilung IIT unter Nr. 19 eingetragene ihaït 100 feit M 49 1934 unk D 69 Unterabteilungen ¿—11 veröffent: Eismaschinen A-G. Deutschland —,—, London 78,10, New York 15,142, Belgien | Danzig (Danzig) « « 100 Gulden 81,00 81,72 81,60 81,76 “1 £ u. darunter | 1 engl. Pfund 12,865 12,920] 12,84 12,90 Die Ehefrau Johann Josef Lejoly, Darlehnshypothek von 1000,— Goldmark | ¿6x Kosten 968 Rebtèitreits O ae licht; Auslosungen des Neichs und y 308,70, Spanien 207!/g, zFtalien 129 80, Schweiz 490"/g, „Fopen- Gngland (London) A 1 Pfund 12,91 12,94 12,989 12,919 Estnische T E 100 estn. Kr. A S E Es Helene geb. Groneschild, in Hahn bei [UL trajllos erflärt worden. as 2 F 2/33. S Antsgericht in Aachen it d. 6.1934, dex Läuder iur revakiionelleu Teile. [3799]. s hagen —,—, Holland 1025,75, Oslo —,—, Stoholm 408,75, Prag Cstland : 6843 6857 | 6843 68,57 Tikinise : « « « « -| 100 finul, M.] 5,63 5,67 5,629 9,665 Walheim Hat beantragt, ihren ver- Amtsgericht Gleiwig. vormitiags 19 Uhr, Zimmer 24. E i Coucordia Svinnerei und Weberei, Aen T Wien —-—, Belgrad —,—, Sara - _(Noval/Talinn) « ; | 100 eftn. Kr. | 22 ¿0 5'706 E ‘201 | Sranzösishe « ««-« 100 Frs. 1646 16,52 | 16,46 16,52 schollenen Ehemann, den Viehhändler | 575 Aachen, den 9. April 1934. [3756] Markliss«. s thr) De. Me (D. a c O fre» R Ca PanogIO 1 finnl. M. 0 (Bb B e Holländische « « - « « | 100 Gulden e 169,74 [169,01 169,69 Johann Josef Lejoly, geboren zu P: N Geschäftsstelle des Amtsgerichts Aachen Mrd am t Mai 1934 fälligen Zins Die Aktionäre unserer Ges rtchr.) Deuts<hland ——, Bukarest ——, Prag ——, Bien | Mantels O Athen) | 100 Dras e Do 00s S Stalienische: große . | 100 Lire 21,35 21,43 | 21,34 21,42 Faymonpille (Belgien) am: 30. Mai 1880|, Die vom Notariat KarSruye veg u andenen ba ‘T cheine der 6 % Crüher 7 % bzw. |den hierdurh zur orventliche —,—, Amerika 15,15, England 78,06, Belgien 354,00, Holland Griechenland (Athen) | 100 Drachm. 2,4050 2,4009) 2,428 2,492 100 Lire u. darunt. | 100 Lirê 21,60 (21,68 |. 21,99 / 21,67 als Sohn der Eheleute Peter Josef Lejoly Generalvollmacht vom 6. Januar 1911, | [3742]. Deffentliche Zustellung. 8 2%) Goldpfaudbriefe Serie 1—VI | neralversammlung für Montag, S d / E L d idi de add N f R A N ç . y Ö C & +I D, N, A , d N S i , G, 4 M R "A ¡Ch Ly + Hberfîte L D Os E E 4 D tr S 5 r Do ft E U Gie Ba c R ae. : l L Jolnat (evtiavih . 100 iel r: 58,39 58,61 | 58,29 58,41 Eide Mh 100 Litas 42,00 42,16 | 41,97 42,13 zu clláren Ver b E R für dessen Ehefrau Magdalena geb. Beer, A O M Ret P L 48 VU ven O E T QUO E O Sf Bec P Z. Apri è î i Wales Mot j L : i e i: Litauisce . « e. os a ' ' ' 1 Zu Erllaren. * DEr VEZEINELE SETICIOLLENE 1 (F ‘au Nagdatena gé). VeCer, | Ars. Gardelegen, Prozeßbevollmächtigter: | führ B EEA I E Bank und ite [scha it î Amsterdam, 16. April. (D. N, B.) miri.) Berlin \ Jtalien out und j _ | Norwegische « - - - -| 100 Kronen | 64,67 64,93 1 64,97 64,83 wird aufgefordert, fich spätestens in dem [1 von dem Aussteller Dito Spe. he Rechtsanwalt Dr R E ardlglen f Uriel Danon Ain. SUCANEE AUE L De Petr, 22 E 58,30, London 7,614, New York 147,75, Paris 9,75, Brüssel 34,525, | Mailand) « «. 100 Lire A Ura ho a Oesterreich. : große. « | 100 Schilling] h t auf den 31, Dftober 1934, vormittags bena O Die Veröfsent- | (Bode), klagt gegen den ‘zauberkünstler deren Filialen wie folgt (1 GM = | saal), eingeladen. Schweiz 47,85, «ztalien 12,60, Madrid 20,25, Oslo 38,20, Kopen- Tayan (Tokio u.Kobe) | 1 Yen , „(Vo) U, (De , 100 Sgill u. dar. | 100Schilling| s A L 11 Uhr, vor den unterzeichneten Ge- [Ang er Kraftloserklärung is bewilligt. | Seemann Mula D 11 RM) eingelöst: y E 7 H 3 47,89, S 2,00, Lal > | S i (Q4 . : ¿ U, dar. a ta V, Z iterzeihneten Ge- # D 9 | Sermann Mula>, unbekannten Aus- :; d i can a Tagesordnung: f hagen 34,05, Sto>holm 39,20, Wien —,—, Budapest —,—, Prag | JIugotlavien / (Bel- ; A B j Polnische, « « « - « | 100 Zloty, 47,21 47,39 | 47,239 47,415 richt, Kongreßstraße, Zimmer. 14, Erd- Baden-Baden, den 6. April 1934. | uthalts, unter dee Behauvhung daß i zu Lit. A (GM 100,—) mit RM 3,—] 1. Geschäftsbericht des Vorstands nebst E 616,00, Warschau L Helsingfors S Bultavesl —=, Yoko=- „grad und Zagreb)- 100 Dinar 02 is E oh Numänische: 1000 Lei s U ! ges<hoß, anberaumten Aujgebotstermin Amtsgericht T. Grundbuch von Wadersleben ‘Band VI gu Lil, S A N mit AN 10 Vorlage des Abschlusses sowie der H A hama —-, Buenos Aires ——. G E Lettland (Miga) Les 100 Latts 92 ß; 192 ; und neue 500 Lei 100 Lei Zan ns E us ZA zu „melden, widrigenfalls die Todes- 13731 Blatt 292 in Abteilutig IIT Nx. 3 für den N D (GM E Ee M E Gewvifn- und Verlustre<nung für A Züri <, 17. April. (D. N. B.) (11,40 Uhr.) Paris 20,38, | Litauen (Kowno/Kau- i 1214 4292| 4211 42,19 unter 500 Lei. « | 100 Let gn _— —_— erflärung erfolgen wird. An alle, welche 911. L a hi ; Kläger eine Aufwertungshypothek von [51 Lit E ‘GM 5000 G 4nO das Geschäftsjahr 1933 mit den Be= S 0 London 15,96, New York 209 (8e Brüssel 72,15, Mailand 26,46, | nas) « 1 Ras 6084. G96 Ah G4'g6 “1 SHwedische « . + « »| 100 Kronen 66,37 66,63 166,22 6648 Auskunft über Leben oder Tod des Ver- L e MEN Oen Ie Alfred | 57,50 RM eingetragen sei; eine Forderung | Einlzim A 0) mit R} „+ merkungen bés Aufsichtsrats. 4 Madrid 42,25, Berlin 121,80, Wien (offiz.) 78,30, JFstanbul 249,00. Norwegen (Dslo) Loo Kronen 4720 47:30 6 9 4730 S@{hweizer: große - - 100.Frs. 80,74 81,06 80,78 81,10 schollenen zu erteilen vermögen, ergeht Ernst Lange in Gera, Bliücherstraße 5, | aus dieser Hypothek bestehe, infolge Auf N: C Corrinaa, g LARdES 9. Beschlußfassung über Genehmigung ( Kopen h agen, 16. April. (D. N. B.) London 22,40, DesterreiW) (Wien) . 100 Schilling / / 47,20 90 100 Frs. u. darunt. 100 Frs. 80,74 81,06 | 80,78 81,10 die Aufforderung, spätestens im Auf- habe ich, Der Untergrinere Instrumenten- re<nung gegen. eine Fordoming des U , L Ge ommerz- A Hava, der Voriaás uns. über dié Verwen- New York 436,00, Berlin 172,10, Paris 28,99, Antwerpen 101,80, Polen (Warschau, 479% A736 r 375 Spanische «.« +- 100 Peseten | 34,10 34,24 1.34,10 34,24 gebotstermin dem Gericht Anzeige zu schleiser_ Ernst ae E Gera, Vlücher- Klägers, nicht mehr; die im Klageantrag O Gar eflihafi S CCISE U SES dung des Getvinn®s Zürich 141,10, Rom 37,45, Amsterdam 294,85, Sto>kholm 115,60, Kattowiß, _Posen) 100 Zloty (29 199 47,279 47,31 Tschechoslowakische: machen. Die Sache wird zur Feriensache straße 5, am 15. April 1921 notariell intór b US e'acituneh Gläubiger hätten | 2 ISCL nto » jellMast, Vexlin, Deutsche | 3. Entla] Sér Mekaltebet Bed Auko j Oslo 112,65, Helsingfors 9,95, Prag 18,25, Wien —,—, Warschau Portugal (Lissabon) . | 100 Escudo 11,76 11,78 11,74 11,66 5000 u. 1000 Kr. | 100 Kronen | s s I“ erflärt. beglaubigte Generalvollmacht erteilt, mich | ereits Löschungsbewilligung ¿oieilte vam H Da res A. G., Berlin, G E | R S H e è « 7 M 1 2E : c c [9 « . . L ï ¿ , ; A Naa s L ¿i LD (S Quit lil; Dro A F s Ber : 2, S Dar E ) Lv U -VCS 5 82,09. i i x E 6 E Numänien(Bufkarest) 100 Lei 2,488 2,492] 2,488 2,492 500 Kr, u. darunt. | 100 Kronen | 10,27 10,31 110,27 -10/31 Aaéhen, den 11, April 1934, in allen meinen Angelegenheiten gerichtlich | Befslagten fönne eine Löschungsbewilli- A A vertintr S R 4, Aufsichtsratswal i S t o.> h 0 [ m, 16. April, (D. N. B.) London 19,40%, Berlin hu eden(Stockholm D 66 53 66 67 66 38 66 9 Türkische eo qo... 1 türk. Pfund 1,96 1,98 1,96 1,98 Amtsgericht. 6h, ivie außergerichtlich i t u VEL- gung [nicht beigebracht werden, Da T B aie Q A P A fun 9, W ahl des Bilc 13 \VeC- j : Varis < 5 Brüsse 8 5 Schweiz Ube 1225 i 38tebor rone Dc O er n rete e R f L uno Lo TrD. g )L IVE S uUrgi|<e Landesbanlti, LDENL è r 2tE2; Ee 10° 149,00, Paris 24,99, Brusjel 88,50, Schweiz. Playe 122,90, Und Göôteborg) « - 100 Kronen U g ; 194 UngarisŸhe « », o 100 Pengö e A fes M28 E / treten, Diese Vollmachtsurkunde orflärc unbekannten Aufenthalts sei. Kläger be-| Oldenburgishe Sp E _ schäftsjahr 1934. Amsterdam 255,50, Kopenhagen 86,85, Oslo 97,60, Washington Schweiz (Zürich, [3726]. Aufgebot. ich hiermit für kraftlos. Gera, den 28. Fe- antragt zu - erkennen, der Veklagte S E! A A Au Gc A H Zur Teilnahme an der Hauptversamm- 377,00, Helsingfors 8,60, Rom 832,50, Prag 16,00, Wi Basel und Bern). 100 Franken | 809,92 81,08 | 80,96 81,12 : E : : Der Baudèr Ecnst Schmidt în Trag- bruar 1934. Ernst Lange. Not.-Reg. E, cinaumilliden; dak die “4h d N R N Sz galt Ars lnb: nus : E ADat e 4A ; Spanien (Madrid u. ad «f Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts im Hheimerweide und die Ehefrau Emma Nr. 83/1934. Die unter vorstehender | Grundbuch von Wadersleben Band V1 Bremen, und Kasse dér Staatliven vollmächtigte bered Die Ausübung Os lo, 16. April. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 153,50, Barcelona) . - « | 100 Peseten | 34,24 34,30 | 34,24 3430 | Ruhrrevier: Am 16. April 1934: Gestellt 18321 Wagen. Kolinskfi geb. Schmidt in Rehhof, ver-| Urkunde ‘ersichtliche, vor mir anerkannte | Bsgtt 292 in Abteilung 111 unter Nr. 3 Kreditanstalt Oldenburg (Staatsbank), | des Stimmrechts ist davon abhängig, daß Paris 25,65, New York 389,00, Amsterdam 262,75, Zürich 126,00, | Tschechoslow. (Prag) | 100 Kronen 10,38 10,40 10,38 10,40 j treten dur<h den Rechtsanwalt Blenkle Unterschrift des Herrn Justrumenten- | eingetragene Aufwertungshypothek Va S aiuia 1idenvurg (Drtaat59a n), | die Aktien odex die hierüber ausgestellten Helsingfors 8,90, Antwerpen 90,75, Stockholm 102,85, Kopenhagen | Lürkei (Fstanbul) . « | 1 türk. Pfund 2,010 2,014] 2,003 * 2,007 ; E 4 __ in Stuhm, haben beantragt, den ver- <leifecs Ernst Lange in Gera, Vlücher-| 5750 RM a) für den Zauberkünstler SlSonbit)o. Son 129 Avril 198 Hinterlegungsfscheine der Effeïteun- U 25 3,35, Wi Wars 74,5 | B dengö Die Elektrolytk rnotierung der Vereinigung für deuts<he / A D A LE E: e 37,50 RM a) für den YZauberkuün|uüer Oldenburg, den 12. April 1934. A g : 89 25, Rom 833,25, Prag 16,85, Wien —,— Warschau 74,50. Ungarn (Budapest) . 100 Pengö ct es ie Elekxtrolytkupfernotterung d( gung schollenen Ferdinatid Schmidt Horen [traße 5, beglaubige ih hiermit. 1 ; 1 en O T 1 g, dei i l ZeubonTn deutscher Werte E E e, Auer D N B) (Q Bd ugquay (Montevid.) | 1 Goldpes 1149 11 1149 1,151 | Eleftrolytkupfernotiz stellte sih laut Berliner Meldung des „D.N B,“ Cen C e I --Woba, dett 28. Jebtiiar 1984 Herinann Mula>, unbekannten Aufent- | Staatliche Kreditaustalt Oldenburg | 5 E os L L Mos tau, 11/12: April ‘D N. B) (08 Tscherwonzen.), Uruguay (Montevid.) 1 Goldpe|o ' 1,19 , , y 7 Al l ° 1800 U U 16. Avril ¿ “48 28 ee A am 24. Juni 1859 in. Krug Shwein- g ELE A A e R AFLLOD A ai halts, b) für den Straßenbahnschassner : Staatsban#ï). 9] börsenplätße bis eins<hl, 4. Mat 1000 engl. Pfund 594,32 G., 596,01 B., 1000 Dollar 115,12 G., | Verein. Staaten von L ¿ ¿A 148 d . April - auf , am . April auf 48,25) M f grube, zuleßt wohnhaft in Bönhof bei (L.S.) Max Sölle, thüringischer Notar, Arthur Mula>, Magdeburg, e) für den 1934 * entweder 115,47 B., 1000 Reichsmark 45,60 G., 45,70 B. Ymerika(New York) | 1 Dollar 305 O 2002 2/508 100 kg, So [Br O erklären. Der R Faufmann Georg Mulaé, Magdeburg, | ima L C ETK DIETE C V ETRDEZA O in Marfk= ( A —T— R eichnete Verschollene wird aufgefordert, |= E E E d) für die Stüße Margarete C E Ag aaa En Ia, oder \ B E R E R R E F T E I E E E E E e : fich spätestens in dem auf den 14. No- Magdeburg, e) für T Sihe una Giiiau bei der Deutschen Bank und Dis= A TGEN A } Í L + PcO- Magde g, e) für die Stüße Erna Elisa- o E E S x veniber 1934, 12 Uhr, vor dem unter- e beth Hildegard Mulak, Magdeburg, ge- 7 Oittien- conto-Gejsells<aft in Berlin, zeichneten Gericht anberaumten Auf- 0 c en Î e löscht wird. Zur Güteverhandlung wird s Frankfurt a. M. und Leipzig, oder N gu E as l N 7 der Beklagte vor das Maa in M C badet vera Deutschen ; odesertlärung ersoigen ivird, An ae, itel en Hötensleben auf den 29, Mai 1934 ae e d en, ‘edit-Anstalt in Leipzig, oder j Ee welche Auskunft über Leben oder Tod Ü * 934 Uhr, Zimmer 12, geladen. Das é bei einem Notar : L Lel D 311 2, geladen. Das etiva f ¡21a em v ) i F ; des Verschollenen zu erteilen vermögen E A S 1 [81364] na< Maßgabe der Vorschriften unserer es ; n UOE e d ge 3734]. ergehende Versäumnisurteil ist, da der K ; ¿ A Caßgave Der: Bor1ŒMrIste# UN}Crer 1. Untersuchungs- und Strafsachen, 8. Kommanditgesellshaften auf Aktien, ergeht die Aufforderung, spätestens imi l (Be) C3 i S t fund RM a aaen Fn der Generalversammlung dex f Sabungen hinterlegt werden. 9, Zwangsversteigerungen 9. Deutsche Kolonial esellschasten, Aitaëbolster “l N e Deffentliche Zustellung u. Ladung. | Qlreitiverl 1, Aw m U ersteigt, Deha Deutsche Heimstätte Aktien- Martlifsa, den 16. April 1934 3. Anfgebote elg s 10 Gesellschaften t d Hy ufge A dem „Gericht Anzeige Jn der Streitsache Höfer Roja, Meßger- als Schtied Zurteil unanfechtbar. Gesellschaft Berlin wege 1983 Bei A1 ie Den eg April 193 Z e (U JCDOIE, 2 2 zu machen. gehilfensel efrau in Stadtamhof, Klä eri Hötenslebven den 10. April 1934 WE[EL]| , 4TH, DL 0. 9. 1900 | ® - U ichtSrat. 75r1€dr1i Jay. 4. Oeffentlihe Zustellungen, I 11. Genossenschaften, Stuhm, den 12. April 1934 i E DUPRan al), Agent S L MBShü Enn T erar» ua h Ut: dio, Uebertragung des Gesellschasts- \ \: 7 achen; î , mes S De vertreten von Rechtsanwalt Grauberger in Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des ; PELLL O E E L m 5. Verlust- und Fundsachen, 12. Unfall- und Invalidenversicherungeny, Amtsgericht Z 0 : l O Ms vermögens als Ganzes auf die Gagfah | [3775] 7 r i j rge . Augsburg, gegen Höfer Albert, Meßbger- Amtsgerichts. i S eo aus E A L s L 6. Auslosung usw. von Wertpapferen, 13. Bankausweise gsburg, ge( rt, Mebge ( Gemeinnüßige Aktien-Gesellschaft AudutileCás U, Bort E s: : ; 7 s L ehilfe, z. Zt. unbefannten Aufenthalts T C33 E T, A ; „Fudustriegas A.-G., Verlin. 7. Aktiengesellschaften, f 14. Verschiedene Hekanntmaßungen. ; [3727]. Aufgebot ge 8H ¿tannte alts, | 9751 für Angestellten-Heimstätten, Ber- E E e ales URidaNEs i: i : ; O A 1 x Beklagten, we Fhe d » ; | [375 ]. i N Z S YENTE Lz en, Di __ Hierdurch laden wir unsere Aktionäre cs hn B Der Landiirt Gustav Bonus in Mon- E O elen aue atr Berta Mot geb. Rein in Stuttgart lin, unter Aus\{luß der Liquidation | für Freitag, den 18. Mai 1934, vor= s G i ; tauerweide, Kreis Stuhm, hat beantragt, Verhandlung vor das Landgericht Augs- flagt mit dem Antrag auf vorl. vollstre>b. beschlossen worden. L i mittags 19 Uhr, zu unserer im eWit= 379 Sina a dv tar ins Nov d è Reichsfluchtsteuer ] schulden an der Unkenntnis trifft. Eigenem ] welchem die Festnahme erfolgt, vorz den verschollenen Handlungsgehilfen Jo-| burg auf Frei 9 Dage 7 | fostenfälliges Urteil gegen ihren Ehemann] N der Generalversammlung der GEe- telsbacher Hof“, Düsseldorf, statt- [3720]. Steuersie>äbrie}7 rung der Ansprüche auf Reichsfluch ) P TL1) gen i än Pugt A E Wi 39° | burg auf Freitag, den 22, Zuni 1934 UO ¿ . ; A0 G E Uto E ' ï “und Vermögensbeschlagnahme. | nebst Zuschlägen, auf die gemäß $ 9 | Verschulden steht das Verschulden eines A furt a. M,, den 28. id a Dat in Rebhi L As ie vormittags 9 Uhr, Sibungssaal Nr >5! | Friedrih Mot, Kaufmann, zuleßt in u nungen FEnie Aktien: | findenden ordentlichen Generalver- i ungs- Der fmann Moriß Goldf idt, | Zisfer 1 der ge 41 Vero] sest- | Vertreters gleid q Frankfurt a. M., den 28. MArg zuleßt wohnhast in Rehhos, Ur tor zU 7 Sto, mi L, Sibungsjaa! Xr.99, | Stuttgart, auf Erteilung. seiner Zu-| Vejen>al Hamm i/W., Hamm | sammlung ein. Ls er Kaufmann Moriß Goldschmidt, | Zisser 1 der genannten Verordnung fest- | Vertreters ge. A : ? E E G A Dito dl T7, Stod>, mit der Aufforderung, einen beim] 2. ing j MOUI N e N : E A Í L. Untersu geb. am 7.6 1888 zu Frankfurt L M., uloenbe Geldstrafe und alle im Steuer-| Wer seine Anzeigepflicht vorsäßlich oder Finanzamt West. erklären. Der bezeichnete Verschollene Prozeßgericht Ats de N Le aawaté stimmung. zur Herausgabe der bei der i/W., vom 9. 1. 1984 it die, Nebertra- ; Tagesordnung : f s Ÿ zuleßt wohnhaft in Frankfurt a. M. und Strafverfahren entstandenen und fahrlässig nicht erfüllt, wird n L O wird aufgefordert, sich spätestens in dem zu bestellen. Sie wird beantragen: I. Die Firma Hild, Möbelspedition in Stuttgart, | Fung des Gesellshaftsvermögens als} 1, Vorlegung der Bilanz, Gewinn- und i Blittersdorfplab 27, 3. 8 befannten | entstehende \ es Abs. 5 der genannten Verordnung, josern O f! auf den 14, November 1934, 12 Uhr, | Fhe der Streitsteile wir ragen: *. F | eingelagerten, der Klägerin gehörigen Ganzes an die Gagfah Gemeinnüßige Verlustrechnung des Geschäftsjahrs . Blittersdorfplaß- 27, z. Zt. unbekannten | entstehenden Kosten bes<hlagn&hmt, [b}. g 9, e Ne S A A G Ehe der Streitsteile wird aus Verschulden J j c Klägerin geh: U an 0 Mass Be terlustre<m Geschäfts Aufenthalts in Palästina, und seine von - Es ergeht hiermit än ‘alle natürlichen nicht der Tatbestand der Steuerhinter- or 4 d C U A en Gericht Ai des Beklagten geschieden. 11. Der Be- Gegenstände an die Klägerin, sowie auf R R ol gal für Ange eIReIA 1932 33. Jahresbericht des Vorstands o 0M A I Ét, O f ée R A c . : Q +6 5 - » (+0 . z ‘aumte Y 5 3ter 2 Tbe E B Es t } . . L E R R Q tair irnibe dp & 1 »; : p Ÿ 8M! L Gd êricht8rats [3490 G cu h ltd bos Aa CLLNS ihm geschiedene Ehefrau Lilly Goldschmidt | und juristischen Personen, die im Jnlaänd ziehung oder der Steuergefährdung ($8396, A M R eebeo irte me Poi flagte hat die Kosten des Rechtsstreits Herausgabe „der Bollmachtsuckunde der De Rbr A I Un L u Aussic tôrals. E L 1e 9. Cra ramnmey DCS Landgerichis aeb. Michael geb. am 4. 6. 1897 zu Franf- | einen Wohnsiß, ihren getvöhnlichen 402 der Reichsabgabenordnung) erfüllt U, 4. 4 A O S DICE LDDCSCr arung erfolgen zu tragen. Klägerin an jie. Betl. vird zur mündlichen Der Liquida ion bec ollen VoLDeN. I ( e nehmigung der Y ilanz und Ge- Nüraberg-Fürth hat am 12. April | Lrt a, M., zuleyt wohnhaft in Frankfurt | Aufenthalt, ihren Sig, ihre Geh R Steuerordnungswidrigkeit ($ 413 | [3721] i M ira Aie welche usfunst über] Augsburg, den 11. April 1934. Verhandlung vor ,das Ayntsgericht Stutt-| An der Generalversex ung Be es winu- und . Yerlusecnung, Ves 1934 Dur den BVorsißenden, Land- | q. M., Blittersdorfplaß 27, z. Zt. in | leitung oder Grundbesiß haben, das Ver- der Reichsabgabenordnung) bestraft. Das Aufgebot der Schuldverschrei Veven HHED Zoo DeZ PELICYo nen U | Der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des gart 1, Saal 206, auf 28. Mai 1934, ineinnühigen Heimfstanen _Aktien- schlußfassung üher die Verteilung des gerihtsdireftor Dietel, die Beisißer, England 26 Brunswi> Square, Hove | bot, Zahlungen oder sonstige Leistungen Nach $ 11 Abs. 1 der genannten Ver- bung dex Anleiheablösungssuld 0s erteilen vermögen, ergeht die Aufforde- Landgerichts. 824 Nhr, geladen. | Gesellschaft Düsseldorf, Düsseldorf, Reingewinns, Entlastung des Vor Landgerichtsräte Dr. Schröder und Dr. (Sussex), schulden als Gesamtschuldner |an den Steuerpflichtigen zu bewirken: | ordnung ist jeder Beamte des Polizei- | Deutschen Reiches von 1925 Nr, na, [PULeens im Aufgebotstermin dem E Amtsgericht Stuttgart 1, 12. April 1934. | vom Di 10. 1933 ist die Uebertragung stands und Aufsichtsrats, Müller, in dex Strafsä<e gegen Marx, | dem Reich eine Reichsfluchtsteuer von | sie wexden hiermit aufgefordert, innérhalb und Sicherheitsdienstes, des Steueraußen- | 1 385 325 über 100 RM ist eingestell! Gericht Anzeige gu machen. 37431. Deffentliche Zustell ie Des Gesellschaftsvermögens als Ganzes | 3, Neuwahlen zum Aufsichtsrat Philipp, Kaufmann in Nürnberg, wegen 126 375,— RM, die am 90. September | eines Monats dem unterzeichneten Finanz- | dienstes und des. Zollfahndungsdienstes | \porden (455/216 F. 8383. 33) Stuhm, L A 1934, [ 21. E An sef [3/0 i dtauia SWubihoi / A i Ran e Seicafent Ak: | 4, Wahl des Wirtschafisprüfers. Ver, d. Dev.-VO, folgenden Be- | 1933 fällig gewesen ist, nebst eine: 1 zeige über ‘die dem Slkeuer- ie je r Reichs- | * i “April 19 AmiSgeriMr, n Ege eo F Die Witwe Maria Kirchheim gev. | tien-Ge)räsha ür Angestellten- | 5. Verschiedenes Verg. g. d. Dev.-VO, folgenden Be- | 1933 fällig gewejen is, nebst einem Zu- amt Anzeige über ‘die dem Steuer- sowie jedér andere Beamte der Reichs Berlin, den 12. April 1934 mtsgeri< En See x d Jo) V ; b. |tien-Ge j geste! i : Ute gefaß e 9E Ae Eer D : : i ; » L Erbrich in Groß-Neundorf, Kreis Neiße, | Erdniß in Krofdorf, Kreis Weßlar und in | Heimftätt Berl x Aus\{luß 5 S Ks A : {luß gesaßt: ichlag von A für jeden auf den 2eit- | pflichtigen zustehènden Fvrdernngen oder | finanzverwvältung, der zum Hilfsbeamten Amtsgericht Berlin 3728 Aue p M S vCCIßE, e. MLEis f 1 in | Heimftatten, Derlin, unter Aus\<luß]_ Zur Teilnahme an der ordentlichen I M ete E g von 9 v. Y- DEN Cu t P O D Dl ce Je : » 8]. vertreten dur<h den Amtsvormund beim | Vollmacht: 1. der Ehefrau Auguste | der L D <losse d $eneralversamml! ri tei ) ¿s wird die Beschlagnahme des im Ét der Fälligkeit folgende gefan- n L x Staats ltschaft bestellt is, ver- aus [ | L ae i I 17 B0l E La Ehesrau iguste | der Liquidation beschlossen worden. Generalversammlung sind diejenigen Ak- | Deuishen Reiche Peiirdlitben Nerttib« { P balt SAUIDEL IORBE n Q loren O L A Aicbung dieser I E Sia UGAOIA De er | [3723]. Aufgebot. Der Landwirt Karl Mössinger in Neu- |Jugendamt des Landkreises Neiße, klagt | Stößel, Frieda geb. Kerim fn Bochum, | Die Gläubiger der obengenannten tionäre berechtigt, die ihre Aktien ipä- gens des Angeschuldigten angeordnet, L Bemáh T Verordnung des Bekanntmachung zum Zwe> der Er- | im Jnkand betroffen wird, vorläufig fest-| 1. Fräulein Helene Zimmer in Kasse Mliztin Mössinges. aulédt U et, frü L M Ea, R Straße A 2. E zu fusionierenden Gesellschaften werden | testens vis zum 15. Mai einshließ- da ex fih dur F “in das Ausla i Ti s “Sich | 1 l fO hen d Vflichti i r / e MCDIInger, zule Vvohnhaft in cüher in Neiße, jeßt unbekannten | frau Paul Schill, Anna geb, Kirchhem in} hierdur< gemäß $ 297 und $ 306 2if- | ih entweder bei einer der Got on da er sich durch Flucht in das Ausland | Reichspräsidenten zur Sicherung von üllung an den Steuerpflichtigen - eiñe | zunehmen. Eulenburgstraße 15, 2. Kaufmann Ha! D a A L T AATES x ey anni l S, Anna gea PQYE hierd gemäß $ 297 und $ 306 Z h eder bei einer der Gesell der Strafvollstre>ung Zu entziehen Blut cat und ¡O age o ia Sub Leistung bewirkt, is nach 4 10 Abs. 1 der| Es ergeht hiermit die Aufforderung, Zimmer, Berlin NW 87, Lessingstraße 33, ie e A A ee, n, E für Aufenthalts, wegen M O mit dem Bochum, Wittelsbacher Straße 42; 3, der ria H.-G.-B. aufgefordert, ihre An- | s<haststassen Berlin, Köln, Dresden sucht und hiewegen gegen thn Haftbefehl | 52 oren Friedens (Siebenter Teil, | genannten Verordnung hierdurh dem | ben bvbengenaunten Steuerpflichtigen, | als Erben des verstorbenen Bergwerk? L 04 SESTRTONE, E E E e AUtra ge Det AUBYEE N L August 1933 | Ehefrau Konrad Scherer, Klara geb. Kirch- | sprüche bei der unterzeichneten Über- [und Beuthen, D.-S., bei der Deutschen des Untersuhungsrichters erlassen Kapitel I11 Erster Abs nitt 89 Ziff. 2ff.) | Reich gegenüber nur dann befreit, wenn | falls er im Inland betroffen wird, vor- | besipers Robert Zimmer, vertreten dur T, D E L A8 Sér a E A S e 16, U N ps Wetter, See Ses E nehntenden Gesellschaft anzumelden. Bank und Discouto-SGesells{haft oder I j s d O. _ qn N E, L « (L) L%) D Ne l E E B O O S d , u i - - ' , M E 8 ; g- C 2 n 0D. ) 1 uw C V eime i Er a aven on mona C 4. V he Hei m A e. p »7 Q d T - 9 4 O4 L L N x G A Î E wurde. (B an Zu s. 44 Müll vom 8. Dezember 1931 (Reichsgeseßbl. 1] er beweist, daß er zur igeA Fe erne Ae A gegrn igt vi n p be gemäß p a POE D euriios fob A 1934, vormittagt 11 Uhr, vor dem 20,—RM, und ‘cor die rüdständigen Be- cid, Rirbeim R RRLE a daicahe ada Da Dae O ew taate s 4 a ION E Ey V e 4 3 R S \ : S 9 > R D Mori l'Éaino Da ; 5 Ç é Á, G k -1 L ê ( -| géb. Ÿ h j ge Ä ad Í 5 -S E Dietel. Schröder. Lr, (Ute. S. 699) wird hiermit. das inländische DCr- feine Kenntnis von der Beschlagnahme s er genannten Verordnung unver- | tar /, ya en das Ausg olgen Amtsgeri if Nr A 1 ata EXV : D L N H Ltral S : E Ì , D.-S., oder bei i R F ert htH Sie ( ; j ‘v | 2ftali 2vrichte ; ; s ge lmtsgericht, hier, T. Sto>, Zimmer Nr. 11, | träge sofort, die künftig fällig werdenden | Nr. 13; 5, des Wilhelm Kirchheim in| Gemeinnüit Attien-Gese a ‘ine hen N T Atdaebitas Aka dieiem ia mögen des Steuerpflichtigen zur Siche- | gehabt hat und daß ihn auch kein Ver- | züglich dem Amtsrichter des Bezirks, in | den Namen des verstorbenen Bergwerk zu melden, \vidrigenfalis' Ma Todeserklä: vierteljährlich nb Balata du enblom / Zür | Kahla. (Thüninigtn): Arbeitöbieufilagde, tür L enc Setten [t eien Q A7 PRE NMEARIAN A 7 rung erfolgen wird, Alle, die Auskunft [mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits 1 Kläger, Prozeßbevollmächtigter: Rechis-4 Dr. Bordihn, Dr. Steggeweny.4 Der Vorstand. Dr, O, Vorma un. H 12 wu