1934 / 89 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 17 Apr 1934 18:00:01 GMT) scan diff

Erfte Beilage zum Nefch83- nv Staatsanzeiger Nr. 89 vom. 17. April 1934. S. 4

(A LAtS s L DRC A [3800]. Einladung zur [3803]. Generalversammlung. Einladung

Hierdurch lade ih die Aktionäre der Breuer's Rotafix A.-G., Berlin, zur Generalversammlung auf Mittwoch, nachmitta gs 17,30 Uhr, in die Geschäftsräume der Gesellschaft, Berlin W 30, Mobstraße 79,

den 2. Mai 1934,

ein. Tagesordnung:

1934. Der Vorstand. [3463].

E T E A

Cu A

4

Die im § 22 Gesellschaftsvertrags bezeihneten Punkte, ferner Wahl des Wirtschaftsprüsers Jür

Armin B

rEUCLr,

Des

An Aktiva. Mt O a Warenbestände usw... « + Kassabestand 4 Debitoren N V oe

e. 6 * «

Ver Passiva. Cat a C Kreditoren . Reservefonds . Delkrederekonto

E: E 0D A

« e s ®

Bilanz per 31. Dezember 1933.

f

168 0 Un 98 175/68 6.000

7 447/20

279 622/88

Gewinn- und Verlustkonto

83 280 |— 89 501 |—

6 094 |— 86 85789 13 889/99

279 62288

per 31. Dezember 1933.

An Debet. e D Beorllstvorteas a 6 446 91 Me e 112 16007 Fabrikationsunkosten . « « 155 254/81 Abschreibungen « « « . « 12 749/67

286 612/56

Per Kredit. | Warengewinn « « « « 272 122/57 Be Ce E 13 889/99

286 612/56 Leipziger Tangier-Werk Atktien-

gesellschaft, Leipzig-Plagwig. Der Vorstand.

Alexander Grube.

[3461].

Paul Schneider.

Jacob Meyer Atktiengesells{chaft,

Bremen.

Bilanz am 31. Dezember 1933.

Aftiva. Grundstüe: Jundustriestraße 18 400,— Schönhaujen- VORE «de Gebäude: Wohnhaus Schönhausen-

3 100,—

straße. « « 12 259,— Abschreibung 159,— Fabrikgebäude Jndustrie- Maße.» 79/600, Abschreibung 920,— Siventar « «e 4000 Zugang « « 1 550,— 9 990,—

Abschreibung . 1 550,—

WALelade e A Hypotheken, für Bankkredit

übereignet « Außenstände Bare Kasse und Guthaben

bei Notenbanten und

Postsicheckkonto ï Sonstige Bankguthaben Steuerguticheine Avale 52 871,30

Passiva. Aktienkapital . Reservefonds . Rückstellungen:

Dekfredere Für laufende Hypotheten: NnduitrieitraRe «e « + Schönhausenstraße Kreditoren Banken Gewinn: Bortrag 1, 1. 1933 S Il. Dis 81. 2: 1989» ch 10 035 41

o G 873,26

« e . . .

Unkosten

99

auf Besse- rungsschein .

Avale 52 871,30

10 000,-—

RM

21 500

12 100

72 6

D

0

|

544

120 000 6 000

5 000

14 763

50 000

979 “D

Q

d

4 000|— 61 543|—

14 000 |— 48 121/30

17 522/02 21 426/40

273 4367

16 000|— 24 752|79

24 04767

| |

12 873/26

43672

dD

An Debet. Löhne und Gehälter s « SOAIAlé Abbe. 5 Abschreibungen auf Anlagen GDYvothelénzinsen «+ « « «

Ae Et Soiilide Sielle.» « Sonstige Aufwendungen

Uebertrag auf Reservefonds Reingewinn

Per Kredit. Warenertrag «

RM

6 000

Die Uebereinstimmung

\cheinige ich hiermit,

des

Bremen, den 15, Februar 1934.

V f P Ov BNSDF

Gewinn- und Verlustrechnung.

f 79 814 23 2 284/06 2 629 |— 2 899/58 648/40 4 360/05 71 829/25

10 035/41

180 499/98

180 499/98

180 499/98 JFahres- abschlusses mit der Fuventur und den Ge- \chästsbüchern zunter Berücksichtigung der Anwendung der Vorschriften der §§ 260, 260a und b, 261, 26la—e und 262 be-

3. Uhr

Den 17

3 0.

[3457].

ueralversammlung am Donnerstag, Mai in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Köln, Hansaring 42. Tagesordnung : 1, Bilanz und Geschäftsbericht für 1933. 2, Beschlußfassung und Genehmigung. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4, Wahl zum Aufsichtsrat, 5, Verschiedenes. Central Krankenversicherung Aktiengesellschaft, Köln a. Rh. Der Vorstand.

E B A R s R I S O R I I E R 2S E T Holzindustrie Aktiengesellschaft,

Magdeburg. Vilanz per 31. Dezember 1933.

zur ordentlichen Ge-

1934, nachmittags

Miestereck.

Gebäude

Anlagen «

Abgang

Abschr.

Roh-, Hil triebsstoffe

Anlagen

ZBinjen

Besibsteuern

1932

winn- und

Aus

seßt:

Jos. Timmes, beeidigter A

| Afttiva. Anlagevermögen: GLUÖnd uge e »

Zugang « »+

RM |5 i § S 660 000 N 486 000 2 480,— 728 480,— 9 230,— | 419 250|—

Abschreibung Maschinen und maschinelle . 247 100,—

Zugang « -

270 367,18

Abschreibung

Bn 5 E Werkzeug, Betriebs- und Geschästsinventar

Zugang + - 31 195,30 400,—

6 030,35 Umlaussvermögen:

Hilfs

Fertige Erzeugnisse und

Or « Loe 01010 494 05974 Debitoren & E E Co 242 582 T1 BEO le 3 554/55 Kassenbestand « « « . »* 1 359/32 Postscheckguthaben « « « 194/78 Bankguthaben . . « « . 2 145/08 Posten, die der Rehnungs8-

abgrenzung dienen:

Vorauszahlungen Und

Leistun. e «n. 6 750|— Entwertungskonto

28 000,—

Abschreibung 7 000,— 21 000 Verlust:

Vortrag aus

1932 ,. «. 155 249,64 Gewinn 1933 22 618,29 132 631/35 Avale RM 4000,—

2 263 775/03 Vassiva.

Alten fat a es 350 000|— Verbindlichkeiten:

Restkaufgeld « « . . 10 500|— Grundshuld, «4 «s» | L'000:000|— NLébiloxent « 6 «e L 6 55 161/98 Ce «e 80 000 Bankschulden . « « « - 766 620 /—

Posten, die der Rechnungs=- | abgrenzung dienen: Rückstellungen Avale RM 4000,— i |

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezembver

AufwanD. Verlustvortrag aus 1932 - Aufwendungen: | Löhne und Gehälter « « Soziale Abgaben « . 5 Abschreibungen auf: |

Entwertungskonto « « « DUbIole

Handlungsunkosten Betriebsunkojten « «

Ertrag. Waren- und Fabrikations- ent A ck E 5832 062/61 Steuerrückerstatiungen « « 9 640/42 KuxrSgewinn a/d «o 16 378/50 Verlust:

Verlustrortrag aus

Gewinn 1933

Jn der heutigen Generalversammlung wurde die vorstehende Bilanz nebst Ge-

Dem Aufsichtsrat und Vorstand ist Ent- lastung erteilt, dem Dr. jur. Georg Wolf, Stein (Erzgebirge), durch Tod ausgeschieden. gewählt wurden die Herren: Bankdirektor Karl Heymann, bürgermeister a. D. Richard Holz, Dresden, so daß sich der gesamte Aussichtsrat nun- mehr aus folgenden Herren zusammen- Direktor Jäkel, merzienrat Heinrich, Zwickau, Bankdirektor Kurt Herbst, Zwickau, Bankdirektor Emil Kunze, Zwickau, Bankdirektor Karl Hey- mann, Dresden, und Oberbürgermeister a. D. Richard Holz, Dresden. Magdeburg, den 11. April 1934. Der Vorstand.

22 667,18

24 767,18 245 600

14 670,— 6 825,35

6 430,35 15 065

und Be- 19 5825

0:0. .& 1 493 05

2 263 775/03

1935.

RM 155 249/64

145 820 99 15 192/36

49 552/38 7 000 15 843 134 031 98 519 86 019/02 37 484/24

674 712/88

07 69 49

. 155 249,64 92 618,29

132 631/35 674 71288

Verlustrechnung genehmigt.

Aufsichtsrat is Herr

Neu hinzu- Dresden, und Ober-

Zwickau, Kom-

Wilhelm Schaare.

[345N Herusheim «& Co. Aktiengesellschast, Hamburg. Herr Hermann Streliß ist aus dem Vorstand derx Gesellschaft ausgeschieden, Zum alleinigen Vorstand ist Herr Wil-

helm Siegert bestellt. Hamburg, den 6. März 1934. Der Aufsichtsrat.

[3814].

Herr Staatssekretär a. D. Dr.-Jng. e. h. David Fischer zu Berlin is infolge Ab- lebens aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden. Herr Staats- sekretär z. D. Dr. jur. Ernst Trendelenburg zu Berlin ist in den Aussichtsrat unserer Gesellschast eingetreten.

Berlin, den 14. April 1934. Triebwagenbau Aktiengesellschaft. Der VorstanD.

[3793]. „Zoo“ Ausstellungshallen

Aktiengesellschaft, Hamburg.

Aus dem Aufsichtsrat sind ausge- schieden: Herr Staatssekretär Georg Ahrens, Herr Gustav Borgner, Herr Albert Lubisch, Herr Julius Müller und Herr E. H. Ringel. Jn den Aufsichtsrat sind neu gewählt worden die Herren: Henry Meyer, Dr. Roderich Schlubach, Re- gierungsrat Dr. H. Siemßen, Wilhelm Tegeler und leitender Regierungsdirektor

Wirß. Der Vorstand. M. Eckardt.

[3832].

Unter Bezugnahme auf die Veröffent- lichungen in Nr. 12 vom 14. Januar 1933 und Nr. 199 vom 26. August 1933 geben wir hiermit bekannt, daß die am 30. April 1934 ablaufende Frist für die Einreichung der Aktien zwecks Abstempelung bzw. Umtausch aus tenishen Gründen bis zum 30. September 1934 verlängert wird.

Eine Kraftloserklärung der uns nicht zum Umtausch eingereichten bzw. nicht zur Verwertung überlassenen Aktien, so- weit diese zwar eingereicht worden sind, aber die zum Ersaß erforderliche Zahl nicht erreichen, erfolgt niht vor Ablauf diefer Frist.

Berlin, den 14. April 1934.

F. Butzke-Bernhard Joseph A.-G. Der Vorstand.

3503]

Baumaschinenfabrik Viünger Aktiengesellschaft, Düsseldorf. Die Aktionäre unserex Gesellschast werden hierdurch zu der am Montag, den 14, Mai 1934, 15 Uhr (nach- mittags 3 Uhr), in den Geschäfts- räumen der Gesellshaft, Schloßstr. 37, stattfindenden ordentlichen General-

versammlung eingeladen. Tagesordung : 1. Bericht über das abgelaufene Ge- shâäftsjahx und Beschlußfassung üUbex die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung. Beschlußfassung iïber die Entlastung des Aufsichtsrats und des Vor- stands. 3. Wahlen zum Aufsichtsrat. 4, Wah! des Bilanzprüfers Geschäftsjahr 1934. Diezenigen Aktionäre, welche sih an der Generatversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien nebst einem doppelten Nummernverzeichnis gemäß Sou 23 unserer Saßungen spätestens drei Werktage vor dem Termin der Generas{versammlung, demnach bis spätestens Mittwoch, den 9. Mai 1934, 15 Uhr, zu hinterlegen. Als Hinterlegungsstellen gelten u. a.: die Kasse der Gesellschaft in Düssel- dorf, das Bankhaus C. G. Trinkaus, Düsseldorf.

9

für das

Düsseldorf, den 13. April 1934, Der VorsftanD. E E

[3464]. Seidenhaus Altgassen A.,-G,, : Gleiwiß. Vilanz per 31. Dezember 1933. Aktiva. RM |5 Le s ves 83 647/68 C E 139 275/19 Auenständé 7 15 541/90 Kasse und Bankguthaben . 2 725/10 Entwertungskonto . « 12 554/73 Ge ee e C 2 388/96 256 133/56 Passiva,

50 000|— 206 133/56

256 133/56

Aktienkapital » «e o « Miebitotent . o o aa oe

Gewinn- und Verlustrechunung. RM |H Gehälter . C 52 515/87 Soziale Abgaben « « + + 4 115/52

83 540/25

Unkosten» e - o o o o. 140 171/64

Warenkonto « o o eo 6 137 782/68 Baut 2 388/96 140 171/64

Gleiwitz, den 19, Fébruar 1934, Seidenhaus Altgassen A.-G, Der Vorstand. Altgassen.

Geprüft und genehmigt. Der Aufsichtsrat.

[3456]. Aftiva. RM \|NÑ Bestände in Kasse, Vank und oed e e P O80 62 Steuergutscheine « « « - . « 50|— Außenstände E LASODO Büro- und Betriebsinventar . 409|— Betriebsmaschinen . « « « « {10 700[— Betriebsgeräle « + « o o. «e 9216— Matéêxialiet E 150|— Betriebsergebnis: Vortrag aus 1932 « 7 253,83 Gewinn 1933 3531,94 } 3721/89 27 565/06 Passiva. Aende Ce a e a 2G O00 Queoitolent S u e 2 AOTITI Uebergangsposten « - . «« 157/35 27 565/06

Deutsche Eiseuscchut A.-G., Dresden. 1 [

Bilauz per 31. Dezember 1933.

Gewinn- und Verlustrechnung

per 31. Dezember 19383. RM [D Verlustvortrag 1932 « » « « | 7253/83 Abschreibungen « - « 866/20 ote e o C O GOZOLO Clan P 1505/85 16 151/14 Ertragskonto « « « o « - « [12 319/60 Q entonto e s ae 109/65 Verlustvortrag 1932 7 253,83 Gewinn 1933 . . . 3531,94 | 3721/89 16 151/14

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Paul Spree, Friß Meisel und Curt Stange, sämtlih in Dresden wohn- haft. Dresden, den 7. April 19234, Der Vorstand. E R E E A S S E A S V E E S SRES I EA [3454]. Wm. Klöpper Aktiengesellschaft, Hamburg. Vermö gensübersicht am 31. Dezember 1933.

Besitz. RM \|N Grundstücke Hamburg und Bremen «

1 750 000

Häuser Hamburg und Bremen . 1 640 002,— Abschreibung 240 002,— | 1 400 000/— Maschinen, Druckerei, Fuhr- park, Utensilien 4,— Zugang « - 37143,— S Abschreibung 13 147,— 24 000|— Warenbestand « .. . - 538 310/76 Warenschuldner « « « » « | 1 600 703/30 Effekten « « - o ooo. 5 814 |— Wechsel « « - - ooo 93 900|— Verschiedene Schuldner 76 795/67 Kasse, Reichsbank, Postscheck 34 367/69 Andere Bankguthaben « 110 763/06 Transitorische Posten « - 42 970|—

Verbindlichkeiten a. Wechsel

8670,21 V 5 677 624/48

Schulden. Haa e . 1 2 520 000|—

252 000 160 000 2 000 000 |—

Reservefonds (géseblich) . Rückstellung auf Debitoren Hypotheken

Warengläubiger - « « «. - 243 597/99 Sonstige Gläubiger « « - 364 651/29 BaänkschUlbën .. « « e 70 342/06 Dividende, unerhoben « 63|— Transitorische Posten ; 52 098/92

Gewinn 1933. 26 676,94 -— Verlustvortrag 11 805,72 Verbindlichkeiten a. Wechsel 8670,21

14 871/22

5 677 624; Gewinn- und Verlustrechnung.

Soll. RM \|\NY Verlustvortrag aus 1932 11 805/72 Löhne und Gehälter « 621 247/46

Soziale Lasten . . . « 49 341/93

Abschreibung auf Anlagen 253 149|— Besißsteuer und sonstige

Cut e e S 186 068/24 Rückstellung auf Waren-

DEDILOVES E ie 59 064/25

Gewinn a. 1933 26 676,94

—- Verlustvortrag 11 805,72 14 871/22 1 195 5478

Haben. Gewinn auf Waren, Ge- winn aus Grundstücken Zinsen, soweit sie die Auf- wandzinsen übersteigen . Außerordentliche Erträge . Auflösung Reservefonds 11

1 020 8626

5 165

31319

138 200

1 195 547 Hamburg, im März 1934. Der Aufsichtsrat.

Carl Francke. Alph. B. Hanssen. H. Mannhardt-Klöpper. Kurt von Sydow.

Der Vorstand.

Flashoff. Lindheimer. Rohde. Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise bestätigen wir, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen

Vorschriften entsprechen. Hamburg, den 5. März 1934. Louis Müller, öffentlich bestellter Wirt- schaftsprüfer: i. Fa. Louis Müller/ Dr. Walter Schlage. Jn den Aufsichtsrat wurden neu gewählt: Herr Dr. Wilh. Kersten, Ham-

82

2578] Emanuel Bode,

Oberschlesische Drahtseilwerke Aktiengesellschaft,

Bobvrek-Karf Il, E Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu dex am Dienstag, den 8, Mai

1934, vorm. 10 Uhr, in dem Bürohaus unserer Gesellschaft statt-

findenden ordentlichen Generalver- jammlung ein.

Tagesordnung: 1. Bericht des Vorstands und Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und

Verlustrechnung des Jahres 1933; Beschlußfassung über die Genehmi- gung derselben.

2, Beshlußfassung über. die Ent- lastung des Vorstands und Auf ihtsrats.

3. Neuwahl des Aufsichtsrats.

Bobretk-Karf 11, den 17. April 1934. Der Vorstand. S E E E O E A Et S E I SE E [3451]. E Bank für wertbeständige Anlagen Aktiengesellschaft, Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM |5 Bankguthaben .. + - - 103 546/68 Eigene 5% Goldrenten-

De s e As 614 913|5L Beteiligung (als Treu- DUNDE) oe ae S ode 500 000 |— Langsristige Tilgungs- darlehen auf Dollarbasis | 2 984 832/12 Dergl. an Kommunalver- bände auf Dollarbasis « 209 680|3L Geschäftsinventar . « « « 1|— DEebtorelt «oos Ds 1 317/30 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen - « 33/55 4 414 324/47 Pasfiva. Grundkapital: Stammaktien - « - « » 500 000|— Stimmzahl: 25 000 Vorzugsaktien . . . + - 5 000|— Stimmzahl: 1000, in den saßungsmäßig vorge- sehenen Sonderfällen: 20 000 Reservefonds: Geseßlicher Reservesonds 60 000|— Reservefonds IL « - » 130 000/— Verbindlichkeiten: Jm Umlauf befindliche 5% Goldrentenbriese ' 1 146 364). - - « « | 3 080 463/49 Bankschulden - » « « « 50 000|— Noch nicht zur Einlösung vorgelegte Zins- und Dividendenscheine « « « 81 992/79 Treuhandverbindlichkeit . 500 000|— Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen » 5 400|— Getwvinn: Vortrag aus dem Ge- schäftsjahr 1932 7 942,89 Verlust im Ge- schäftsjahr 1933 6 474,70 1 468/19 j 4 414 324/47

Gewinn- und Verlustrechnung zur Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aufwendungen. RM ¡2 Gehälter und Löhne «. « 1 031 |— Zinsen auf ausgegebene

Goldrentenbriese « « - 180 874'3L Besibsteuern R 35 535/53 Sonstige Aufwendungen - 14 883/32 Währungsverlust . . « « 44 957/68 Uebertrag auf Reserve- |

O S 90 000 Gewinn:

Vortrag aus dem Ge-

schäftsjahr 1932 7 942,89 Verlust im Ge-

{chäftsjahr 1933 6 474,70 1 468/19

368 750/03 Erträge. | Vortrag aus 1932 « « + 7 942/89 Zinsen u. lfd. Verwaltungs-

i Tofeneage Ne

angsristige ilgung8-

dauleben P M 216 352/07 dergl. an Kommunalver- |

ane s E V7 640,45 Sonstige Zinsen « « - + 36 814/62 Uebertrag vom Konto Rüd-

stellungen « -... 90 000|—

368 7500

Berlin, den 28. Februar 193d, Der Borstand. Bergemann. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften. Verlin, den 9. März 1934. Deutsche Revisions- und TreuhanD= Afktiengesellschaft. Hesse, öffentlich bestellter Wirtschafts- prüfer. ppa. Dr. Rittstieg.

[3452]. Jn der am 12. April 1934 stattgehabten ordentlichen Generalversammlung unserer Bank sind die turnusmäßig aus dem Auf- sichtsrat ausgeschiedenen Herren Preußi- scher Staatsrat, Ministeri-Idirektor beim Preußischen Staatsministerium, Neumann und Staatsfinanzrat Soldat wiedergewählt worden. Berlin, den 13. April 1934. Bank füx wertbeständige Anlagen Aktiengesellschaft.

| Pfuhl. Arno Sanft. Jrmgard Wenck.

burg; Herr Alfred Lagemann, Hamburg.

Der Vorstand, Bergemanu

Ir. 89

Zweite Beilage zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen StaatsSanzeiger

Berlin, Dienstag, den 17. April

1934

7. Aktien- gesellschaften.

[2570].

Ramesohl u. Shmidt A.-G, in Oelde i. W. \

Bilanz für den 31. Dezember 1933.

[3778]. [3776]. Hessische Ziegeleien und I26TT), Vekanntmachung der Deutschen | Einladung zur außerordentlichen Kalkwerte A.-G., Wolfsanger [Bilanz zum 30. September 1933.

Rentenbank-Kreditanstalt (Land- wirtschaftliche Zentralbank). Die planmäßige Tilgung per 15. April 1934 unserer 41,% Schuld verschrei- bungenausgabe 1934 Serie A ist durh Rückkauf erfolgt. Eine Aus- losung hat nicht stattgesunden. Berlin, den 14. April 1934.

Deutsche Rentenbank-Kreditanstalt

Aktiven. (Landwirtschaftliche Zentralbank) Anlagevermögen: ; j \ Gta o oa 45 935/31 E ruf dine Ae O AA A E äude: [3455].

Wohngebäude 131 752,22 te l

Abschreibung 2 676,50 129 075/72 - La E Fabrikgebde. 426 055,12 JFahresbilanz am 31.Dezember 1933.

Zugang 2811/87 7

T28 866,49 ._ Aktiva.

Abschreibung 20 482,31 408 384/18 E o ooooo» 136 66691 Maschinen 258 960,— N E O Zugang « «»_24264,28 Ausgeliehene Hypotheken ¿1 8700| | 283 224,28 Ca ¿ È 1871 Abg. 456,— Guthaben bei Banken « « | 5142/69 Abschr. (Cu 381/92 83 881,75 84 337,75 19888608 aen S 476/53 Geschäftsinventar Nückständige Hypothekenzinsen 125/52 56 211,71 57 6RAG9

Sd ee 12 630,31 57 064/02

S Aktienk E 40 000 Abschreibu 3 392,2: LELGPL S El t ns P Daten s. G0 Mao H 0 Aufgenommene Hypotheken . |12 641/88 32 721,50 A Os Abg. 950,— Gewinn- und Verlustrechnung Abschr. am 31. Dezember 1933. M E 20 701/50 Aufivénv Tas R S E 7 e ufwenDoungen. GLESCNIQHIB T Betriebs8ausgaben: R A Í Veteiligungen «e. 39 001 |— T 8 hne 9 418/82 Umlaussvermögen: Soziale Ausgaben : 659/96 Roh-, Hilfs- und Betriebs- Sächliche aben E stoffe .. « « «+ « + * | 331380/06| Unterhaltung der Fahrzeuge | 4 314/46 Halbfertige Erzeugnisse . 75 000/— | Veschaffung d Betriebsstoffe 10 619/46 Fertige Erzeugnisse « - 194 382/25 | Sonstige Ausgaben 1040/82 Wertpapiere C6 E 48 147/60 S S E L O 4 022/75 Hypoth e 23 500|— Versicherungen E 703/60 Von der Gesellschaft ge- Zinsen S 462/28 leistete Anzahlungen 35800117) Sigung «n a «o 1 482/09 Forderungen auf Grund aen A von Warenlieferungen u. E Leistungen « «- E 2 209 241/65 32 981/64 Forderungen an abhän- - R gige Gesellschaften . 240 910/72 b E Sonstige Forderungen 1 188/61 | Aus dem Personen- und Ge- Wechsel. « « - - « « « | 15100780 | pyädverkehr ; 28 47145 Echeds «. « «eo 1634/18 | Mieten und Pächte 4 « «2 326/50 Kasse. « «s oe. 27 468/49 | Sonstige Einnahmen 1 342/25 Postscheck « » « + + 5 16 262/10 | Steuergutjcheine ; 381/92 B a Se 314 950/84 Verlust E 351/76 Posten der Rechnungsab- r s ——— Ad ee s R 2 554/25 32 981/64 trranttetttittmrn memen | (O S C NE E N: A TOIS R TZZ I E P O (8600); Passiva. Werbezentrale Lloyd Berlin- Grundkapital « « « « « « | 1900 000|— | Bremen Aktiengesellschaft i. Liqu. Reservefonds: Liquidationseröffnungs bilanz Geseßlicher Reservefonds 210 000|— zum 1. Dezember 1933. Andere Reservefonds « 15 000|— : R 189 501/20 Aktiva. RM [F Wertberichtigungsposten | 429 888/84 | Anlagevermögen: Kraft- Verbindlichkeiten: wagen und JFunventar . 3 000 Anzahlungen von Kunden 21 064/30 Beteiligungen: Verbindlichkeiten a. Grund Werbezentrale Lloyd G. m. von Warenlieferungen u. | b. H.:- Leistungen . . « « « « | 249 627/75| ursprüngl. Gesellschasts- Verbindlichkeiten gegen- fapital . « 350 000,— über abhängigen Gesell- Kapitalherab- i E 21 114/32| seßung « «140 000,— | 210 000— Sonstige Verbindlichkeiten 12 709/29 | Große Berliner Straßen- Banken. . . . - « .+ . | 1346 522/190} hbhahn- und Verkehr3- Posten der Rechnungs3ab- reklame G. m. b. H.: Ed s e 2 272/02 | ursprüngl. Gesellschafts- Geivinn: Vortrag « « 7976/75] fapital . . 430. 000,— Gewinn 1933 216 228/67 | Kapitalherab- Verlust- und Gewin Eee E TEE s ür 1933. nrechnung flame G. m. b. H. D A | 5 000|— R der : Aufwand. Beteiligungen . N 250 000|— Löhne und Gehälter } 1304 521/48 | g; Se Si PRARIE t : Soziale Lasten . . . « 92 105/42 S C O 14 000/— Abschreibungen a. Anlagen | 155 502/78 E L 24 180— Andere Abschreibungen 88 710/30 | Fr S Qn Omg Ane a ea 99 408/68 | A Metal E rv d Besißsteuern - « » « - (1 1652491/32 Ser Tw for CLIRR s G Sonstige Aufwendungen . | 624 725/66 Hat t N “Bol 25 9 M Gewinn 1933 « « « « - | 216 228/67 tierüdzahlungs- ' 2733 694/31 vorlage « «194 400,— 402 944/25 Ertrag. Posten der Rechnungsab- Warenbruttogewinn . « « | 267905961] grenzung o o... 2 632/50 Außerordentliche Erträge « 54 634/70 1 272 783/32 2 733 694/31 Passiva. N Nah dem abschließ enden Ergebnis | Aktienkapital . . . « « « | 1000 000|— meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund | Kapitalherabseßung »- 400 000|— der Bücher und Schriften der Gesellschaft 600 000|— sowie der vom Vorstand erteilten Auf- | Rückstellungen « « « « 154 844/78 klärungen und Nachweise entsprechen die | Verbindlichkeiten gegenüber Buchführung, der Jahresabschluß und der Aktionären aus der Ka- Geschäftsbericht den geseßlihen Vor-| pitalrückzahlung . . « | 205 600/— [hristen. ¿ Aktionären aus rüdkstän- Delde. den 11. März 1934. diger Dividende . . - 180|— _… Dr. Shumacher, abhängigen und Kon- öffentlih bestellter Wirtschaftsprüfer. zerngesellshaften . « « 309 528/84 Die Dividende wurde mit 8% fest-| Sonstige « - - o o. 2 629/70 geseht und ist ab 11. April bei den be- 1272 183/32

kannten Stellen zahlbar. Der Vorstand.

Werner Habig.

Berlin, den 10. April 1934. Werbezentrale Lloyd

Generalversammlung der Atktien- Zucerfabrit Wismar in Wismar.

Am Mittwoch, dem 2. Mai 1934, nachmittags 3 Uhr, sindet im Hotel „Stadt Hamburg“ in Wismar eine außerordentliche Generalversamm- lung statt, wozu wir unsere Herren Aktionäre hierdurch cinladen.

Tagesordnung : 1. Beschlußfassung über den Antrag des Aussichtsrats und Vorstands, das

Aktienkapital mit RM 100,— pro

Aktie sofort in bar zurückzuzahlen.

Vortrag des beeidigten Bücherrevisors

Paul Suchel über die Frage, die Ge-

sellschaftsform aus Zweckmäßigkeits-

und Ersparnisgründen in eine Per-

sonalgesellschaäft umzuwandeln.

3. Verschiedenes.

Wismar, den 6. April 1934, Der Aufsichtsrat.

v. Restorsf-Rakow, Vorsißender.

[3828]. Papierfabrik Kabel Aftien- gesellschaft, Hagen-Kabel (Westf.). 7. ordentlihe Generalversamm-=- lung am Freitag, den 11. Mai 1934, 16 Uhr, im Sißungssaale der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Hagen, Hagen (Westf.), Bahnhofstr. 51. Tagesordnung : 1. Vorlegung der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und des Ge- \chäftsberihts sür das Geschäftsjahr 1933. Y Genehmigung der Bilanz nebst Ge- winn- und Verlustrechnung und Be- \chlußfassung über die Verwendung des Reingewinns. 3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4, Wahl eines Bilanzprüfers. Die Aktionäre der Gesellschast werden zu dieser Generalversammlung hierdurch ergebenst eingeladen mit dem Bemerken, daß gemäß § 20 des Gesellschaftsvertrags zur Teilnahme an der Generalversamm- lung und zur Ausübung des Stimmrechts diejenigen Aktionäre berechtigt sind, welche ihre Aktien spätestens am dritten Werktage vor der Generalver- sammlung bei der Gesellschaft hinter- legt haben oder sich bis dahin über die bei einem Notar oder bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Filiale Hagen, Hagen (Westf.), ge- \chehene Niederlegung durch eine mit den Nummern der Aktien versehene VBe- scheinigung bei dem Vorstand aus- weisen. Die Aktien bleiben bis zur Be- aus dex Generalversammlung hinter- egt. Aktionäre, welche in der Generalver- sammlung vertreten zu sein fvünschen und ihr Stimmrecht durch einen Bevoll- mächtigten ausüben wollen, haben \diejes schriftlih zu bekunden. Hagen-Kabel, den 183. April 1934. Heinr. Ed. Osthaus, Vorsigender des Aufsichtsrats.

[3829]. Maschinenfabrik Weingarten vorm. Hch. Schaß A.-G,, Weingarteu (Württemberg). Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Montag, den 14. Mai 1934, nachmittags 2 Uhr, im Bahn- hofhotel Hildenbrand in Ravensburg statt- findenden 35. ordentlichen General- versammlung eingeladen. Tagesordnung : 1, Vorlage der Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung. Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 1933. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung, sowie über die Ver- wendung des Reingewinns. Bericht über Auslandsgeschäfte und Beschlußfassung darüber. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Wahl zum Aufsichtsrat. Wahl - eines Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934. Diejenigen Herren Aktionäre, die an der Generalversammlung teilnehmen wollen, wollen ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungs- scheine ciner deutschen Effektengiro- bank spätestens drei Tage vor Ve- R der Generalversammlung ent- weder: bei der Kasse der Gesellschaft, oder bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellshaft, Stuttgart, bei der Deutschen Bank und Dis= conto-Gesellshaft, München, bei der Deutschen Vank und Dis- conto-Gesellschaft, Ulm a. D., bei der Deutschen Vank und Dis- conto-Gesellschaft, Ravensburg anmelden. Der Geschäftsbericht kann 14 Tage vor der Generalversammlung in den Ge- \chäftsräumen der Gesellschast eingesehen werden. Weingarten, Wttbg., d. 14. 4. 1934. Der Aufsichtsrat. A, Möhrlin, stellv. Vorsizender.

eo

g r

[Verlin-Bremen A.-G.i. Liquidation. Weyer, Wirtschaftsprüfer, :

[3813]. bei Kassel. Aus dem Aufsichtsrat unserer Ge- sellschaft waren auf Grund des Artikels 8 der Notariatsverhandlung vom 19. Sep- tember 1931 sämtliche Mitglieder mit Be- endigung der Generalversammlung vom 15. 11. 1932 ausgeschieden. Neu gewählt wurden: Bankier Dr. Karl L. Pfeiffer, Kassel; Kaufmann M. Bachrach, Kassel; Kaufmann Hch. Köhler, Kassel. Mit Wirkung vom 1. 12. 1933 sind ausge- | schieden: Bankier Dr. Karl L. Pfeiffer, Kassel; Kaufmann M. Bachrach, Kässel. Neu gewählt wurden: Dr. A. Schaum- burg, Wolfsanger; Bürgermeister Ph. Ullrich, Wolfsanger. Wolfsanger b. Kassel, 14. April 1934. Der Vorstand.

[3528]. Dehringen -

Bergbau Aktiengesellschaft, Berlin.

Einladung zur Generalversammlung für das Geschäftsjahr 1933.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zur ordentlichen General- versammlung für das Geschästsjahr 1933 auf Dienstag, den 8. Mai 1934, mittags 12 Uhr, in das Verwaltungs- gebäude der Dresdner Bank, Berlin W 56, Behrenstraße 38/39, ein.

Tagesordnung: Bericht über das Geschäftsjahr 1933. Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1933,

E

3. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

4. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

5, Wahl des Bilanzprüfers für das Ge-

schäftsjahr 1934 gemäß der Verord- nung vom 19, September 1931.

6. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Um in der Generalversammlung zu stimmen oder Anträge zu stellen, müssen die Aktionäre gemäß § 16 der Saßungen spätestens am 4. Mai 1934 bis zum Ende der Schalterkassenstunden ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinter- legungsscheine der Reihsbank oder einer Effeftengirobauk bei einer der nachstehend bezeichneten Stellen hinter- legen und bis zur Beendigung der Ge- neralversammlung dort belassen:

in Berlin:

Dresdner Bank, Berliner Handels-Gesellschaft, Bankhaus S. Bleichröder, . Deutshe Bank und Disconuto- Beate Ans Deutsche Judustrie A.-G., Berlin W 9, Potsdamer Str. 127/128, „Kraft“ Gesellschaft für Verg- bau- und Hütteninteressen, G. m. b. H.,, Berlin W 9, Pot3- damer Str. 127/128; in Breslau: Dresdner Bank, Bankhaus E. Heimann, Deutsche Vank und Disconto- Gesellschaft.

Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimn:ung einer Hinterlegungsstelle für sie bei einer anderen Bankfirma bis zur Beendigung der Generalversammlung im Sperrdepot gehalten. werden.

Sofern an Stelle der Aktien Depot- scheine der Reihs8bank ¿der andere Hinteclegungsscheine hinterlegt wer- den, müssen diese den Vermerk tragen, daß die Aktien bis nah der Generalver- sammlung. bei den in Betracht kommenden Stellen deponiert bleiben.

Berlin, am 14. April 1934.

Dehringen Bergbau Aktiengesellschaft. Der stellvertretende Vorsißende des

Aufsihtsrats. R T 2 R E R I E eee o) [3510]. Weser-Lagerungs=-

Aktien-Gesellshaft, Bremen. Bilanzkonto per 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM |dŸ Schuppen, Jnventar, Ma-

hitentonlo . , « ea 434 365/36

Abschreibungen « « « « 45 445|—

—388 920/36

Kässalonto «e o o ou» 5 1.223123

Debitor (e «e oa of 36 753/77 Bankguthaben « « « 93/42 426 990/78

Passiva. E AIertapital s s «s 300 000 |— Reservefonds . « « - 30 000|—

94 763/27 2 227/51 426 990/78 Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1933.

Bauanleihe Aueditoren «4 4

RM |Z Une C N aas 30 182/36 r P 310/50 Löhne und Gehälter 144 638/64 Soziale Abgaben . « « » 12 996/88 L R E 8 268/45 Abschreibungen . « + « - 45 445|—

241 841/83 Betriebseinnahmen « « - 241 841183

Aktiva. RM |H Anlagevermögen : | Gunbdde as 453 067 Verwaltungs- und Fabrifk- gebäude: Stand am 1.10.1932 1 679 200,— Abgang 530 16078: 070} Abschreibung 25 670,— Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand am 1.10.1932 . 723 200,— Abgang 5 T57

15 (0 ias rer

T7140 Abschreibung 65 343,— 642 100|— Werkzeuge: Stand am | | 1.10.1932 . 139 000,— | Abschreibung 28 000,— 111 000|— Verkehrsmittel: Stand | am 1.10.1932 1 400,— 1290

1 653 000

1 |— 1|— 1 |—

]—

Abschreibung . Nebenanlagen . R Modelle und Formen . Mobilien und Utensilien . Vorrichtungen u. Lehren Patente und Schuzrechte Umlauf3vermögen : Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe E Halbfertige Erzeugnisse. Fertige Erzeugnisse 65 176/17 SELIVADIEE S E s 2 231/87 Forderungen auf Grund | von Warenlieferungen u. | Leislitngen »- e 4+ 942 319/97

Ties

1—

196 440/47 655 122/78

0 67G

S.

T e 234 963/54 o S i 189/02 Kassenbestand einschl. Gut- | haben bei Notenbanken | und Postscheckguthaben . 6 072/24

Bankguthaben . E Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen B S Avale 79 000,— Hinterlegungei 10 378,23

122 923/15

11 430/58 281 733/62

r e 5377 T7641 Passiva. Aktienkapital Gesetßlicher Reservefonds Rüclstellunäent = » 6 Anzahlungen von Kund- schaft Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Liftutgen - «e a ck Verbindlichkeiten gegen- Aber Ballet «A davon sind RM335 370,20 durch Solawechsel und RM 136528,80 durch übernommene Garantie- verpflichtung unterdeckt Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Avale 79 000,— Kautionen 10 378,23

2 000 000|— 200 000 278 750

27

236 636/25

“R E U En E R

470 368/24

2 130 610/97

61 410/68

5377 776/41 Gewinn- und Verlustrechnung zum 30. September 1833.

RM \DY 1 809 891/03

Aufwendungen. Löhne und Gehälter davon aktiviert auf Halb- Fabrtate e

T A 41 100/19 T 768 790/84

Soziale Abgaben . . 157 775/12

Abschreibungen a. Anlagen 120 412|— Andere Abschreibungen 14 404/38 B S E 157 560/08 Pa Ua a E N 43 93414

46 685/10 487 675/34 2 797 237 Erträge. | Erträge nach Abzug der Aufwendungen für Rohs-, | Hilfs- und Betriebsstosfe | 1 923 955/73 Sonstige Srtcage L 89 139/97 Außerordentliche Erträge | und Zuwendungen 502 407/68 E s E E 281 733/62

2.707: 287...

Andere Steuern A Sonstige Aufwendungen .

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der

Gesellshaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsberiht den geseßlichen Vorschriften. München, den 7. Februar 1934. Süddeutsche TreuhanD-Gesellschaft A-G. Zugelassene Wirtschafls- prüfungsgesellschaft. Dr. Schmidt, Rixrath, Wirtschaftsprüfer. Wirtschastsprüfer. Aus unserem Aufsichtsrat sind aus- geschieden die Herren Staatssekretär z. D. Dr.-Jng. e. h. David Fischer, Berlin, und Dipl.-Jng. Direktor Walter Karplus, Berlin, ferner die Betriebsratsmitclieder Josef Lindemeier und Adam Bayerer. Deutsche Spinnereimaschinenbau Aktiengesellschaft, Jrugolstadt. Der VorstanD.

Bremen, den 11. April 1934. j

Der Vorstand,