1934 / 91 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 19 Apr 1934 18:00:00 GMT) scan diff

4358] Aktiengesellschaft Kunstmühle Aichach in Aichach. Einladung zur ordentlichen Gene-

ra(versammlung auf Mittwoch, den

9. Mai lfd. Js., vormittags 10,30

Uhr, im Sißungssaale des Notariats

München X1 in München, Kaufinger-

straße 29/1.

Tagesordnung:

1. Bericht der Gesellshaftsorgane.

9 Vorlage der Bilanz und Erfolgs-

re<nung für das Geschäftsjahr 1933.

3. Entlastung von Vorstand und Auf-

sichtsrat.

_ Wahl des Aufsichtsrats.

5. Wahl des Bilanzprüfers.

3. Verschiedenes.

Aktionäre, welhe der Generalver- sammlung beiwohnen wollen, haben si spätestens am dritten Tage vor UAb- haltung der Generalversammlung bei der Aktiengesellschaft Kunstmühle Aichach in Aichach, bei der Bayeri- schen Vereinsbank in München oder bei der Dresdner Bank Filiale Mün- chen in München anzumelden und nah 8 17 unserer Statuten ihré Aktien vor- zuzeigen oder ein notariell beglaubig- tes Zeugnis über den Besiy der Aktien zu hinterlegen.

Aichach, den 14. April 1934.

Der AuffichtsLrat.

E enten S A [3791]. Bilanz zum 31. Dezembver 1933.

53 995]

Grundstü>skonto 4 Geschäfts- und Wohnhaus3- konto . 20 000,— Abschreibung 4 000,— Fabrikgebäudekonto T1 900,— Abschreibung 10 900,— Geschäftsinventarkonto 39 831,80 ZUNA « « 48 ,— 39 879,80 Abschreibung 8 879,80 Maschinenkonto 34 350,60 Abschreibung 8 350,60 Automobilkonto 13 810,50 Abgang 900,— 12 910,50 Abschreibung 7 310,50 Beteiligungskonto . . . Wertpapierkonto 7 187,50 Abgang 6887/50

16 000

61 000

31 000

26 000

5 000

300 198 895 Warenkonto: Rohstoffe 32 295,76 Halbfabrikate 776,39 Fertigfabrik. 115 027,14 Debitorenkonto, Taufende . Reichsbank-Dev.-Sperrkt. Ut o o n Rimessen- u. Sche>sfonto Bankguthaben . « Trattenkonto . Verlustvortrag 1932 Getvinn 1933 . Avale 6000,—

148 099 29 191 351/76 27 000 1 724/64

2 073 13 37 511/34 E 343 23 78 811,98

273,43 78 538/55

685 536/94

400 000 44 000|— 10 000|—

454 000 |—

. 21 086|—

° 6 907/93

s 25 000|—

Aktienkapitalkonto . Geseßliche Rüd>lage Rejservekonto 11,

Darlehnkonto . « Akzeptkonto « Banfkschulden . Delkrederekonto . Kreditorenkonto: Uen. «S Privatkonten: Aktionäre Sonstige Avale 6000,—

91 51881

59 246,15

14 598,05 73 844/20 \

685 rb Verlust- und Gewinnfonto zum 31. Dezember 1933.

78 811

Verlustvortrag 1932 « «4 Unkosten: Le «6:67 107,49 Gehälter . 180 644,19 Tantieme . . 31 964,88 Soz. Abgaben 26 487,99 Besibßsteuern. 2 599,— Sonstige . . 336 374,48 Abschreibungen: Geschäftshaus - 4 000,— Fabrikgebäude 10 900,— Shivertr 2. S8 879,80 Maschinen. 8 350,60 Automóoóbile , 7310,50 Wertpapiere. 1287,25 Delkredere 12 079,12

r ————————

Ben 4 e es C

645 238

52 807/27 6 301/77 783 159/05

704 620/50

Betriebsübershuß (Waren) Verlustvortrag 1932"

ei 88D Gewinn 1933 .

273,43 | 78 538/55

783 159/05

Vorstehende Bilanz mit Gewinn- und Verlustrechnung habe ih an Hand der ordnungsmäßig geführten Geschäftsbücher geprüft und bescheinige hiermit ihre “Richtigkeit.

Wuppertal-Barmen, 17. März 1934. Friedr. Wilh. Pilgram, vereid. Bücherrevisor und Sachverständiger. Vom Landesfinanzamt Düsseldorf gemäß $ 88 R.-A.-O. als Bevollmächtigter. und

? Beistand zugelassen. Arti- Aktiéngesells<ha#st vormals Farbwerk Emil Jansen & Lo, Dr. Hans Jansen, Dr. Zimmermann,

Erfte Beilage zum Reich8- und Staatsanzeiger Nr. 91 vom 19, April 1934, S. 4

[4363] Stollberger

Stadtbank Aktiengesellschaft, Stollberg i. Erzgeb. : Hierdurch laden wix unsere Aktionäre zu der am 14, Mai 1934, nachmit- tags 5 Uhr, im Sitzungszimmer dev Sächsishen Staatsbank Chemniy, Kro-

nénstraße 24,

abzuhaltenden

ordent-

lichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung: und Genehmigun Bilanz nebst Gewinn- un

1. Vorlage

der erlust-

rehnung für das Jahr 1933. . Beschlußfassung über die Verwen-

dun

des Reingewinns.

. Beschlußfassung über die Entlastung

“des Aussichtsrats

und des

Vor-

s, : y S N eshlugfalung über die Erhöhung

des Aktien 100 000, durch RM 100 000,— aftien.

Ausgabe Jnhaberstamm-

apitals um Reichsmark

von

, Herabseßung des 10fahen Stimm- rechts der Vorzugsaktien auf ein

Zfaches Stimmrecht.

). Saßungsänderung gentäß den Be-

{lüssen unter Pun

t 4 und 5.

. Wahl des Bilanzprüfers.

2 Aufsihtsratswahlen. Zur l a sammlung sind diejentgen

rechtigt, welche ihre Aktien bei der Ge-

sellschaft, bei

der Sächsischen Staats:

bank, Dresden, und deren Nieder-

lassungen und bei Kassenverein A.-G.

dem Dresduer in Dresden bis

spätestens 9. Mai 1934 während der

üblichen Geschäftsstunden

Die Hinterlegung der

hinterlegen. Aktien zur Teil»

nahme an der Generalversammlung ist auch dann ordnungsgemaß erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinter-

legungsstelle für sie bei

ralversammlung im

halten werden.

i anderen Bank- firmen bis zur Bens der Gene- Sperrdepot

gee

Dem Erfordernis der Hinterlegung fann auch dur Hinterlegung bei einem deutschen Notar genügt werden.

Stollberg i. Erzgeb., 19. April 1934.

Der Aufsichtsrat. Dr. Vogel, Vorsitzender.

L)

[3815].

Badische Pferdeversi <herungss- Anstalt A.-G. Karlsruhe. Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr

U .

Z=|vom 1. Jantar bis 31. Dezember

Einnahmen. Vortrag aus dem Vorjahr Ueberträge (Reserven) aus

dem Vorjahr: für noh nicht verdiente Prämien (Prämienüber- O E Schadenreserve . Prämieneinnahme abzüglich der Ristorni « « Nebenleistungen der Ver- sicherten: Versicherungssteuer, Porto und Policekosten Zuschläge für Raten- zahlungen « Erlós aus Tieren Kapitalerträge : Zinsen E Mietserträge o €000 Sonstige Einnahmen: Rückbez. Entschädigungen Nicht abgehobene Ent- shädigüngeti - « « “+

Realisierter Kursgewinn

d 02520

verwerteten

Ausgaben. Rüversicherungsprämien Rüversicherungs3anteil an

Nebenleistungen der Ver- iherlen o o eo Entschädigungen abzügl. des Anteils der Rückversicherer für regulierte Schäden: aus dem Vorjahr aus dem laufenden Jahr Schadenreferve . ; Ueberträge (Reserven) auf das nächste Geschäftsjahr für noch nicht verdiente Prämien abzüglich des Anteils der Rückversicherer (Prämienüberträge) Regulierungskosten Zuweisung zur Reserve für Penjsionsverpflichtungen Abschreibung auf Fnventar Abschreibung auf Grund- E, Verwaltungskosten abzüglich des Anteils der Nückver- sicherer: Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten . Sonstige Verwaltungs- fosten Steuern: Versicherungssteuer « « Sonstige Steuern « « Geivinn

1 070 056

570 528

Prüfung entsprechen der

RM |5 5 290/54

204 607 74 833

60 832 90

| 28 303/65

|

89 248/88

20 662/51 14 946/80

1 Gr

1 370|— 35/70

1571 878/08

537 504/40

33 024

202 355/40 11 045/56

1 008/70 771/10

1 310

75 530/25

87 287/20 23 66/10

9 123/42 37 744 64

1 571 878/08 Nach dem abschließenden Ergebnis der |

Rechnungs-

abschluß der Versicherungsunternehmung, die zugrunde liegende Buchsührung und

der Jahresbericht geseßlichen Vorschriftén.

des Vorstands “den

Karlsruhe, den 7. März 1934, Max Paulus, Finanzrat,

Teilnahme an der Generalver- | Sonderreserve « « « « Aktionäre be- | Reserve sür Pension8ver-

|

Reserve für schwebende Ver-

Vilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. Forderungen an die Ak- tionäre für noch nicht ein- gezahltes Aktienkapital . GYURDOERE i wes Kapitalanlagen: Hhpothelen . « o « Weorthapiëré « + « # o eigene Aktien . « «+ Wechsel und Sche>8 . Guthaben bei Bankhäusern Rückständige Zinsen und Stüdzinsen - « + 2 «e à Guthaben: bei Generalagenten und Agenten aus gestundeten Prämien Barer Kassenbestand und Postsche>guthaben Jnventar S Wert der übernommenen und noch nicht verkauften Pferde

9

Passiva. Aktienkapital L S S Reservefonds . « » . . ° pflichtungen

Prämienüberträge nah Ab- zug des Anteils der Rü>- - versicherer

Oele Verbindlichkeiten gegenüber anderer Versicherungs- unternehmungen aus dem/ lauf. Rückversicherungs- verkehr N Sonstige Passiva: Hypotheken auf den eige- nen Grundbesiß « « « Versicherungssteuer und Diversi im voraus vereinnahmte Prämie Gewinn: davon 00 DIviIDende «.. . » Tantiemen für Vorstand UND Att S Ueberweisung an die Re- serve für Pensionsver- VIROHMGC e Ueberweisung an die Wohlfahrtseinrichtungen Ueberweisung auf das Konto für Hausrepara- T e oie ies Vortrag auf neue Rech- nung E

1.024 952

RM |N

350 000 53 260

123 951 194 293

85 965 2/921 69 018 123 102/5 20 238 1

2 200

[4359] Die

Samstag, den

d Mr Jahresrechnung.

teilung.

L, . Wahlen z 5. Satzungsänderung.

[3511].

Oberwiehler Kunstwollfabrik Carl Hans « Co. A.-G. Aktionäre unserer Gesellschaft werdèn hiermit zur diesjährigen or- dentlichen Generalversammlung

28, April 19 nachmittags 5 Uhr, in unseren Ge- schäftsräumen zu Oberiwriehl eingeladen.

Tagesordnung: des Jahresberichts und

zum Aufsichtsrat.

auf 34,

2. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und Gewinnver-

. Entlastung des Vorstands und Auf-

. Bestellung eines Wirtschaftsprüfers. Oberwiehl, den 10. April 1934. Der Vorstand.

R E E G E B E E E R E A E Hanfwerke Füssen-Fmmenstadt

Bilanz per 31. Dezember 1933.

500 000/— 75 000 30 000

44 107

202 355 88 517

17 849

26 000 1 630 1747 9 000

|

5 212)

10 000 2 500

5 000/—

6 031/96

1 024 952/21

Karlsruhe, 21. Februar 1934,

Der Vorstand.

Dr. Karl Eberbach. Jos. Göß.

Vorstehender Jahresbericht nebst Ge- winn- und Verlustre<hnung und Bilanz wurde in der heutigen Generalversamm- lung genehmigt. und dem. Aufsichtsrat und dem Vorstand einstimmig Entlastung

erteilt.

Karlsruhe, den 7, April 1934.

Der Vorstand.

Jos. Göß.

Gleichzeitig bringen wix zur Kenntnis, daß Herr Gutsbesiver Eduard Merton, Karlsruhe, sein Amt als Ausfsichtsratsmit-

glied niedergelegt hat.

[1399]. Vau- und

Ansiedlungs- Aktien-Gesellschaft, Frankfurt am Main, Elbestr. 47. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. Kassa D R HIA Bank Kontokorrentkonto Nicolas Mia E Bankseparat Gebäude .

Passiva. Hypotheken - è¿ « O E ete Reservefonds . Kaution 6 e Gewinn «

Gewinn-

293 133

und Verlustre<hnung

M8 63/99

23 664 47 75|15

3 392/46 5 519/55

260 418/165 293 133

T7,

203 668 56 250 5 411 150|—

27 654/29

TT

13 35

per 31. Dezember 1933.

Soll. Ca es

Hypothekenzinsen . f

| Reparaturen . «

Städt. Abgaben Versicherungen « Verwaltung Unkosten. # « 6 Gen

. . . . Vortrag S Zinsen E

M D 43 27411 12 060 98 9 74011 5 005/44 689/35

3 526|— 4 031 105 27 654/29

105 980/33

102 273/92 3 392/46

313/95

105 980/33

Vorstehende Bilanz sowie Gewinn- und

Verlustrechnung haben

wir

mit den

Hauptbüchern übereinstimmend gefunden. Frankfurt a. M., 20. März 1934. Der Aufsichtsrat.

Chassagne. Faber.

Schüßler.

Genehmigt in der ordentlichen General- versammlung vom 26, März 1934. Frankfurt a. M., 26. März 1934...

Der Vorstand.

Kolb,

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstücke ohne Berük- sichtigung von Baulich- feiten: Stand 1. 1. 1933. . 535 211,78 Zug. in 1933 904,79

Abg. in 1933 300,—

Gebäude:

_ Wohngebäude: Stand 1.1.1933 1238 834,02 Zug.in1933 18 741,82

1257 575,84

Stand 31. 12, 1933 . Fabrikgebäude: Stand 1.1.1933 1517 856,92 Zug.in1933 5747,37

Abschreibung 54 069,49

Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand

1. 1.1933. 1139 872,10 Zug.in1933 169 202,46

1309 071,56

Stand 31. 12. 1933 x Wasserbauanlagen: Stand 1.1.1933. . 98 613,99

98 613,29

Abschreibung 5 346,10

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Be- ebe tofE 6 e Halbfertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse. « « Wertpapiere Eigene Aktien nom. Reichs- mark 420 000,— à 27% (Einstandsfurs 29,86%) Geleistete Anzahlungen . Forderungen - auf Grund von Warenlieferungen 1D S L Forderungen an ab- hängige Gesellschaften . Andere Forderungen , « Cre, Kassenbestand einschl. Notenbanken- und Post- s{éd>güthabén « « «« Andere Bankguthaben . Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen « « Verlust: Verlustvortrag aus 1932 Reinverlust per 1933 , ,

Passiva. Aktienkapital:

42 000 Stammaktien

òà RM 200,— =

42 000 Stimmen « « + 600 Vorzugsaktien

à RM 200,— =

600 Stimmen (in Son- derfällen nah $ 4 der Saßzungen 6000 Stim.)

Reserven: Geseßliche Reserve . « « SPéalLesELe L +6 vie Stifüngen und soziale Rück- lagen : : HeinrichSchoener-Stistg. Pensionskassarücklage . Rückstellungen: Versicherungsreserve « « Dubiosenreserve . « « « Verbindlichkeiten: Obligationenanleihe 1906 Hypotheken .. WeLtipactai s L s Anzahlungen von Kunde1 Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen und Leistungen: von Rohstofflieferanten

Sonstige Verbindlichkeiten

stoffwechseln Verbindlichkeiten gegen- über Banken Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen «

536 116,57

Stand 31. 12, 1933

Abschreibung 48 184,78

T 523 601,29

Stand 31. 12. 1933.

Abschreibung 132 461,88

Zug. in 1933 —,—

Stand 31. 12. 1933

RM

535 816

1 209 391

1 469 534

3 214 742

1 176 612

93 267

2 275 369 707 155 1 269 023 121 282 113 400

18 654

1 844 576 204 T77

42 322|

264 419

Ñ

7 184 622/30

14 43 30 69

89 224!

79

= | Anlagevermögen:

401 666 15

| 34 217/91

von anderen Lieferanten

Verbindlichkeiten aus Roh-

348 989 159 428

12 379 130

120 000

8 520 000

1 000 000

250 000

90 64

25

“100 000 200 000

3 216 108 500

[85

67 500|—

80 448

405 702/09

29 736

559 457 55 134 184 670 734 946

27

79 817/82

12 379 130

| Zweifelhaste Forderungen:

ma

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1933.

Soll.

: RM 9 Löhne, Gehälter und

Tantiemen L « « « + | 2467-71247 Soziale Abgaben . . 210 44486 Abschreibungen auf Anlagen | 240 062/95 Andere Abschreibungen . 179 14417 Zinsen L E E 40 667 87 Besißsteuern L E 267 14491 Sonstige Steuern « « 165 183/49 Betriebsunkosten . « « 236 87509 Geschäfts8unkosten 877 43786 Freiw. soziale Unkosten . 213 341/59 Außerordentliche Aufwen- | dungen (Kursverlust auf | eigene Aktien). « - - +

12 001/25 4 910-015 56

Haben. F Erträge:

Warenbruttoerlös nach Ab- zug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und. Be- triebsstoffe 4 520 727 19

Außerordentliche Erträge | einschl. RM 97 060,80 | Steuergutscheine

Ves

9229 859 89 ‘159 428/64

4 910 015 56

Der VorstanD. H, Ams<hkér. De, Sturm.

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aus- flärungen und Nachweise bestätigen wir, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseBlihen Vorschriften entsprechen.

München, den 6. März 1934. Bayerische Treuhand-Aktien- ' gesellshaft Zugelassene Wirtschaftsprüfungsgesells<haft, Dr. Weber.

[4076]. ' Bilanz pro 30. Juni 1933.

Aktiva.

Grundstück ee S 83 850|— Geblüüude i 239 528/86 Maschinen und maschinelle | Anlagen 198 76764 Werkzeuge, Betriebs- und Büroinventar

56 197 67 578 344 17

S0 Di E

Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb8- stofse, halbfertige und fertige Ware « N Wertpapiere è Debitoren . « s Wechsel - » « s She v 64a eo Kasse, Postsch. u. Reichsbk. Andere Bankguthaben Fl. Umrechnung Außenstände

564 602/49 5 700 819 523 38 85 97506

2 064 35

15 144 68 35 8774

A _1 16516 2 108 397/13

Passiva, Aktienkapital: : Vorzugsaktien « « 300 000 /— Stammaktien » 300 000/— 600 000— 200 000 |— 275 281 31

Reservefonds . Ausgleichskonto . « » » « Rückstellungen:

Für zweifelh. Forderungen Löhne und soziale Lasten Skti. und Bonif. Cet 00.4 Verbindlichkeiten: Kreditoren 7 Arbeiterstiftung

4 32 022/— 30 722/30 50 000/— 6/633 95 N 295 733 10 2 000|— 573 80641 42 198/06

2 108 397 13 Gewinn- und Verlustre<hnung._

Getivinnvortrag . Gewinn 1932/33

Aufwand. A Löhne und Gehälter « « | 1248 478/59 Soziale Abgaben . « « 91 15057 Abschreibung auf Anlagen 52 852/68 Zinsen 13 413/20 Steuern . . * | Steuerguts<h. 20 737,6 68 49217 Betriebsunkosten 304 487/79 Handlungsunkosten « « - 171 482/84 Provisionen ü 62 64937 Wertpapiere: Kursverlust 5 RBER

5 706 83 s 1 904/33 «573 8064L E 42 198/06

2 642 577 06

Rückstellungen .…. « « Guldenumrechnung « Gewinnvortrag « e « Gewinn 1932/33 « »

Ertrag. Vorträg .! « Wartet Effektenwährung +

573 80641 2 042 4268 26 343/80

2 642 57706

Ahlen, den 14. Februar 1934. Rollmann & Tovar Aktien- gesellschaft. R it Tovar. Rollmann.

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Rollman" & Tovar Aktiengesellschaft, Ahlen, sowié der vom Vorstand erteilten Aufklärunge!"! und Nachweise bestätige ih hiermit, da die Buchführung und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften entspreche!

Ahlen, den 14. Februar 1934.

Paul Blumenthal, beeid, Büther-

revisor.

Die Generálversammlüng béschkoß eint Verteilung von 10% Dividende auf die Vorzugsaktien. E '

um Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsan3z

Berlin, Donnerstag,

Nr. 91

7. Aktien- gesellschaften.

[4082]. Krögiser Bilauz am 31.

———

Aktiva. sassenbestaud « - « «- guthaben bei Ygnfen und

dem Postsche>tonto » - 52 548 Pechsel und Sche>8 68 667 Bertpapiere « « « « ° 107 685 9ypotheken é 287 476 aufende Rechnung: De-

hitoren 6rundstüde Fnventar

Bank A.-G., Meißen. Dezember 1933.

RM 15 352

H 34

T4 76 09 .‘ . . * TI 322 133: 143 967

1

997 832

Passiva. atienkapital . . «

. 60 000 hypothekenschulden ïÏ

10 000 6 000

Geseßliche Rücklage 453 733

Eonstige Rücklagen aufende Rechnung: Kre- ditoren Depositen « - Unerhobene Dividenden Gewinnvortrag von 1932 Reingewinn

81 04 64 86 62 49

145 828 314 482 1 178 552

6 056

997 832 Gewinn- und Verlustre<hnung.

Debet. RM |N Handlungsunkosten « + « « « 32 992/64 Verschiedenes è 374/25 Eteuern und soziale Abgaben 8 921/38 Reingewinn « «o o o ooo 6 609 48

48 897/75

Kredit. |

Vortrag vom Vorjahr « « - 552/86 Buch- und Wechselzinsen « « « |24 342/14 Provisionen . « 9 518/27 Pertpapierzinsen und sonstige

Erträgé « Verschiedenes Grundstük8erträge » » 4 -*

F . . L o .

P! * S. S;

0E

12 396/98 192/60 1 894/90

48 89775

d & 2 09

Dividende.

Der Dividendenschein Nr. 10 unserer Aktien wird mit 8% = Reichs- mark 1,60 abzügli<h Kapitalertragsteuer eingelöst.

Meißen, am 14. April 1934.

Der Vorstand. Walther.

E L R I I A E I L C R B

[4118]. Nürnberger Wohnungsverein A.-G. Re<hnung für 003 Geschäftsjahr

RM 7 864/63 15 645/89

23 510 52

Einnahmen. N Ealdovortrag

A E

Ausgaben. Unterhaltungsfosten. JInstandsetzungskosten Dividendenscheine « PLerloste Aktien « + Ealdo

8 393/73 3 220/83 3 832 |—

480|— 7 583/96

ermer

23 510/52

e ees.

Bilanzkonto per 31. Dezember 1933.

| Aktienrückzahlungskonto

Aktiva. RM R EA 94 000

7 583 8 000

109 583

Häuser Kassa

. G0 M E s

[S S | 2

Passiva. Aktienkapital . « « « .

Reservefonds . . « « . Nichterhobene Dividenden- scheine . . Perlosungskonto. . Gewiny- u, Verlustkonto .

88 000 . 15 791

 |

1 240 320 4 232

109 58396

Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1933.

Soll. RM Unterhaltungskosten. « « « «+ | 8 393 Jnstandsezungskosten . . . « | 3 220 Gewinn RM 4 232,12, welcher

wie folgt zur Verteilung ge- langt: Dividendenkonto « . « - Vortrag auf neue Rechnung

I I

4 000|— 232/12

15 846/68

Haben. Saldovortrag - -. « . . E E O

200/79 15 645/89

15 846/68

Nürnberg, den 12. April 1934.

Jn der heutigen Generalversammlung wurde die Dividende auf 5% festgeseßt, das sind RM 7,20 netto pro Aktie, da die Kapitalertragsteuer in Abzug kommt. Einlösungsstelle für Dividendenscheine ist Le Dresdner Bank Filiale Nürn- erg.

Als Buchprüfer wurde Herr Dr. W. boppe gewählt.

RALRNPEL T den 14. April 1934,

er Vorstand.

[4323

]

Erfurter Elektrische Straßenbahn. Nachtrag zur FEREESOEA Generalversammlung am 27. A

1934: 5. Wahl zum Aufsichtsrat. Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

[3789].

vom Rath,

Zweite Beilage

H R S SRN E E Fe

den 19. April

eiger _1934

[4565]

der pril

Pichier.

Berichtigung.

Die ordentliche Generalversamm: lung findet nicht, wie zuerst angegeben, am Donnerstag, den 3, Mai, sondern am Freitag, nachmittags 17 Uhr, statt.

Central Kranfkenversicherung Aktiengesellschaft, Köln a. Rh.

den 4.

Klettendorf bei Breslau.

Bilanz am 31. August 1933.

Mai 1934,

Schoeller & Skene Aktiengesellschaft,

Vortrag am

1. 9. 1932 | Zugang

Abgang

Abschr.

Bestand am

31, 8, 1933

Aktiva.

I. Anlagevermögen A. Landioirtschafst : Grundbesitz Gebäude Anlagen « Juventar (lebendes

Und totes). s Jnvestitionen für |

Pachtgüter Elektr. Stat. Lohe

B. Fabrik: Fabrikgrundstü> . Grundst. d. Rüben-

niederlageLeuthen Gebäude d. Fabrik einschl. tungsgebäude Beamten- und Ar- beiterhäuser Maschinen Eisenbahn Wasseranlage Melassebrennerei: a) Gebäude b) Maschinen Kleinbahn . , « Materialinventar Automobile

Grundstück Breslau, Kurfürstenstraße Anlagewerte insgef. IL. Geschäftsanteile ITL, Umlaufsvermögen:

I. Grundkapital « » IL, Wohlfahrtsreserve « I1II. Rückstellungen für:

VI. Posten, die der Rechnungsabgrenz

Gewinnvortrag aus 1931/32, « « «» + Avalé RM 150 000,—

RM |\5| RM F

213 000 224 306 25 300

7 153 836/43 3185 019/74 140 650

. e . . E L

1 579 a 624 362

2E 27 640 „14 600

261 388 140 200|

543 211:

RM \H

2310

RM |$

382 086/72 35 926/02

RM |H

6 723 361/39 3 233 200|—

150 320 |—

1537 349,38

|

23 840 13 400

12 100 790/63] 1086 969

947 109

559 179

78 000 1 607

Verwal- 932 800

262 700 1 364 700 12 200 53 400

._| 218 200 ¿ 16 000 ¿4 182.000 l ZOC O j t 8385

108 336

2

F160 32247) 22 135

108 338

102 000

4 288/90 194 3561/50 600

5 500|—

650|—

3 250|— 10 000 63 721/65 2 095 386 T7710

70 000/— 15 340 113

10 000 1119 704/63

1 055 447)

|

945 853/91

8 998 1 000

|

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe: a) Fabrik Ea E416 0 E 0 b) Landwirtschaft « « « - e e. Fertige Erzeugnisse: Fabrik (Zucker usw.) Wertpapiere . » « - E Eigene Aktien nom. RM 30 800,— « « + SYPote le e s oe e o oa (os A s eo o eo eia oe

A o ao oe S o Geleistete Anzahlungen . « «o... - Forderungen auf Grund von Warenlieferu Sonstige Forderungen Wechsel von Zu>erkunden . « Kassenbestand eins<l. Guthaben

Sonstige Bankguthaben . .

a) Allgemein S 0 E E b) Landwirtschast®) « e e o o ooo,

Avale RM 150 000,—

Passiva.

Grunderwerbsteuer « « « - - A ¿ eutemobiliarversicherung « - Prozeßkosten . . « «= « « . « Tantiemen und Verkaufsspesen Nachzahlung an Rübenlieferanten Rückstellung für Hypothekenzinsen

[IV, Wertberichtigungsposten für:

SEObenbarleen e « «s # oos 06 Dan wegen Pachtrückgabeverpflich

ud>erbestände ; u>ersteuer } wegen Verfügung8zuer

V, Verbindlichkeiten:

Hypothekarish gesicherte Pfand-

921 212,31 194 862,49

! 344 038,74

ngen und

122 533,39

766 572,13 63 067,25

Leistungen

bei Reichsbank u, Postsché>tamt

ÍV. Tilgungsfonto für Rübennachzahlungen « « « o o oe o. V, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienent

67 109,48

. 419 635,71

IT6SI 17077

78 E 1 600|—

|

830 800|—

259 500|— 1 183 400|— 11 600|— 47 900 |—

17 L 12 750|— 122 000|— 125 651/30 6 294

80 000

9 998 |—

416 074/80 |

1959 954/70 167 498|— 3 080|—

403 504 88

21 526/50 697 003/13 90 052/07 37 760/25 99 649/55 457 633

486 T4519

80 390 000|—

19 698 996/94

tung .

90 000,— 32 575 75

170 835,06 133 276, 201 899,90

95 529,60

und Rentenbriefshulden

950 509,59

zu: Aufwertung « « «ooo sooo 0e 509 628,64

9 200 000

1

760 138,23

00 Ugen q 2 o o od p00 473 624,77 986 513,46

Hypotheken . . « - E 7

ab: Rückzahlung und Tilgung o

7 000,—

Darlehn wegen Grundstück Kurfürstenstraße . . «

Erhaltene Anzahlungen ¿

Verbindlichkeiten auf Grund von Warénlieferungen . . . 562 616,49

und Leistungen Zuersteuer Akzepte Bankschulden: a) AlzépWtedit 4 o oes b) Alter Kredit 2 eiu o: és c) Kredit wegen Schmolz . ,„ « d) Sonstige Kredite. » « « « -

4 S 0E. S E 7 D S. 0: B

2315 66

m) Allen Ce b) Landwirtschaft*) . . .

903,42 000

29 400,— 1 247 600,—

70 000,— 36 962,77

541 685,— 4923 588,42 ung dienen:

132 199,32

601 885,55

0.0.4.4 9 Dr O

19 698 996194 *) Für die landiv. Betriebe läuft das Geschäftsjahr vom 1, Juli bis 30. Juni, |

70 312

782 786

8 293 520/74 j

AufwandD. Zuckerfabrik , , Landtoirtschaft. Zuckerfabrik . Landwirtschaft.

Abschreibungen auf Anlagen: Zurkerfabrik

Landwirtschaft.

M a S

Besißpsteuern: Zuderfabrik .

Landwirtschaft.

Löhne und Gehälter:

Soziale Abgaben:

Zuerfabrik. Landwirtschaft,

Sonstige Aufwendungen: Zuckerfabrik.

Außerordentliche Verluste:

Ertrag. ELtLage déx Budersäbrik. . . s « SONDIDIH A. ¿e a e

Außerordentliche Erträge:

fredites

Ür A) e 4

Klettendorf, den 11, April 1934, Der Vorstand.

Vorschriften entsprechen.

Gewinn- und Verlustre<hnung

Dr.

Sonstige Steuern und Abgaben: Zucterfabrik « )andwirtschaft. .

Ausgaben für Wohlfahrts- und nationale Zwee:

S

0. E

Ua «e o S

durch Richtigstellung der Hypothekenshulden . die Verlauf von Del, Gr. Olde ¿4 a4

-. 6.8 N

GLEAGe As DGeliguiigel. «« e oe 000206 Kur8gewinn durch Rückzahlung eines Wähxungs3-

Gewinn durch Verkauf von Wertpapieren . . « « Sonstiges (Steuerrückvergütungen, Steuérgutscheine

Burk.

Berlin, den 16. Dezembec 1933/11. April 1934. Treuhand-Vereinigung Attiengesells<haft,

Dr. Ostrowski,

öffentlich bestellte Wirtschaftsprüfer.

1 205 520/35

67 380 98

386 674 40 559 179/51

1

520 383/95 419 346/10

136 561/38

2426 839/88 2314 364/39

234 468 92

Kuha,

RM__|Z 882 644 25

98 308/85

137 504/08 182 045/54 8G 990 10 73 550/89 83 669 17 61 411/43

509 628/64

| |

906 796/40 272 624 88

“4

J

Langer.

: Nach pflichtgemäßer Prüfung, auf Grund der Bücher und Schriften der Gesell schaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise bestätigen wir, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den gejeßlichen

31, August 1933.

T2 2 088 164/60 | 165 689/83 | 945 853 9L 645 680/85

RM

319 54962

260 540 99

145 080 60

939 730 95

646 190/02

6 156 480/47

4741 204 27 1 386|—

1413 890/20

6 156 480/47

[3790].

lung am 11.

Harlfinger, Schottwißt;

Klettendorf, den 14. Aprit 1934.

[2854].

Dr. Albert Zapf, Heidelberg, Vorsißender; Landwirt Dr. h. e. Karlsdorf/Weinberg, stellv. Vorsißender; Direktor Jacob Bühler, Waghäusel; Direktor Albert Flegenheimer, Stuttgart; Wirkl. Geheimer Rat Dr. Alfred Freiherr von Fries Skene, Wien; Direktor Rudolf Grünn, Oberglogau O.-S.; Hauptmann a. D. Kurt Generaldireftor Dr. Osfar- Köhler, Maltsh a. OD.; Hans von Langen, Köln a. Rhein; Graf Dr. Emmanuele Leonardi, Rom; Dr. Leonardó Montesi, Padua; Kreisbauernführer Jos. Neumann, Niehmen Kr. Ohlau; Dr. Max Schoeller, Düren; Kommerzienrat Dipl.-Fng. Conrad Dr.-Jng. h. c. Bruno Seeliger, Stuttgart-Cannstatt; Berlin; Landrat Johannes Slawik, Bläschewiß b. Oberglogau O.-S.; Diplomland- wirt Adolf Tillner, Langenöls; Direktor Dr. Hermann Wennekes, Heidersdorf Kr. Nimptsch; Landrat a. D. Dr. Ernst Wichelhaus, Schosniz b. Kanth.

Der Vorstand. GSERS G S R R M I N C C OIE S B A I Se S E M A O S S R E a: B S Ms T A 2A

Eduard Palm A.-G., Berlin.

Bilanz per 31. Dezember 1933.

vom Nath, Schoeller & Stene Attiengesells<aft, Klettendorf bei Breslau.

Der Aufsichtsrat unjerer-Gesellschaft besteht nach der in der Generalversamm-

April 1934 erfolgten Neuwahl aus folgenden Herren: Geheimer Justizrat

Victor von Websky,

Direktor Dr. K.

Schumacher, Neuoffsteinz

E. Sippell,

Aktiva. Anlagevermögen: Einrichtungen: Wert 1, 1, 1933

BUOANA s » «s e Aba ‘o oe oe a

Abschreibungen « « « « - Kraftwagen: Wert 1. 1, 1933 BUOAE e dea d o, o,

Abschreibungen « + e « -

Umlaufsvermögen: G r 0060 Warenvorräte . Forderungen a. Warenlieferungen Forderungen an Gesellschafter . . Soustige Forderungen « « « «« Wechse G Kasse, n Andere Bankguthaben „. . « « «

Posten der Rechnungsabgrenznng - «

Verlustvörtrag += + o o o o e" os

D 1033. ». 6 s o: o v ou ae e

Passiva, E e os o aae e, SO Rückstellungen

Wertberichtigungen

Akzepte 5 Posten der Rechnungsabgrenzung »-

Soll.

" 25 E S 2E A. E

Verbindlichkeiten a. Warenlieferungen und Sonstige Verbindlichkeiten. . « « «e»

. 3 957,40 . 1500,—

Gewinn- u. Verlustre<hnung per 31. Dez. 1933.

TOS 15710

5 960

RM |H 106 006 l 2 457/40 27 86740]

6 225|—

men je] 12 185|—

80 590

108 798/40

Leistungen

3 540|—

| 41 944/34 654 953/47 50 775/25 100 000|— 7 631/51 280|— 23 182/58

987 565/55 2 285/91 128/95

190 374|—

| 1269 589/41

1 000 000/— 2 500|— 921/94

142 885/38 22 326/99 100 000|— 955/10

1269 589 /4L

Haben.

RM [D 453 972/05 28 746/17 9 481 15 31 407/40

Löhne und Gehälter | Soziale Abgaben . « « + aa Abschreibungen a. Anlagen Sonstige Abschreibungen . 5 779/93 Allgemeine Kosten « « « 749 072/31 | 1278 45901

Der Vorstand.

Berlin, den 28. März 1934.

Reichsdeutshe Treuhand Revision Afktiengesells<haft, Muna e: K0

Dr. Keil,

Bruttogewinn lt. $ 261e TTI, 1

Zinsen

Außerordent

Außerordentliche

dungen

l, Erträge e

di 0 0 m. D; ©

Verlust in 1933. «o o.

Zuwen-

RM- 987 104/95 455/06 525

| 100 000: 190 374 |—

C ———-

Ernst Behlau. | _ Wir bestätigen nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und | Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorftand erteilten Aufklärungen und Nach- 734 084/87 weise, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseß- 16 751/69 lichen Vorschriften entsprechen.

badt.

1278 159|0L

zugelassene