1934 / 93 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 21 Apr 1934 18:00:01 GMT) scan diff

Das

Schuß wird für die äußere Gestaltung

in allen Größen uud Farben begehrt,

angemeldet am 13, April 1934, vor-

mittags 9,30 Uhr. f

Eisfeld, den 13. April 1934. Thüringisches Amtsgericht.

Emmerich. [4311] Bekanntmachung. Ju das hiesige Musterregister ijt am 11. April 1934 eingetragen: Nr. 154. Firma Johann Breiten- in G. m. b. H., Emmerich, ein Um- lag mit 12 Mustern für plastische Er- geugnisse, und zwar für Gebrauchs- gegenstände, Fabriknummern 2963, 9064, 2965, 2966, 2967, 2968, 2969, 2970, 2971, 2972, 2973, 2974, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei «Fahre, an- gemeldet am 11. April 1934, 11 Uhr. Das Amtsgeriht Emmerich. Emmerich. [4312] Bekanntmachung. Ju das hiesige Musterregister ist am 11. April 1934 eingetragen: 155. Firma Johann Breiten- stein G, m. b. H., Emmerich, ein Ums- flag mit 20 Mustern für Flächener- zeugnisse, und zwar | für Gebrauchs- gegenstände, Fabriknummern Dekor 440, 441, 442, 443, 444, 445; 446, 447 448 449 480, 451 469, 453, 454 455, 456, 457, 458, 459, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Fahre, ange- meldet am 11. April 1934, 11 Uhr. Das Amtsgeriht Emmerich.

Nr.

Frankenstein, Schles. [41313]

Jm Musterregister ist unter Nx. 6 bei dem Forsta}sessor und vereidigten Landmesser Heinrih E. Gast in Fran- kenstein, Schles., eingetragen worden: Ein in einem Briefumschlag befind- lihes Muster zur bequemen Abtren- uung der Zinsscheine von den Zins- scheinbogen ohne Schere, angemeldet am 25. September 1933, vormittags 1114 Uhr, Schußfrist 3 Jahre. Amts- geriht Frankenstein, Schles, den 6, April 1934.

Frankenstein, Schles. [4314] Jm Musterregister ist unter Nr. 7 bei dem Forstasjessor und vereidigten Landmesser Heinrih E. Gast in Fran- kenstein, Schles, eingetragen worden: Ein in einem verschlossenen Briefum- schlag befindlihes Muster für einen neuen Pfeifenabguß, angemeldet am 9 Januar 1934 12 Uhr 10 Min, Schußfrist 3 Jahre. Amtsgericht Fran- kensiein, Schles., den 16. April 1934.

7. Konkurse und Vergleichssachen.

Altenburg, Thür. [4499] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Osfaxr Emil Müller in Altenburg, Markt 41, Inhabers der Firma Oskar Emil Müller, daselbst, ist am 16. April 1934, mittags 12 Uhr, Konkurs eröffnet worden. Verwalter: Kaufmann Theo- dor Körner in Altewburg. - Offener Arrest mit Anzoigepflicht bis 15, Mai 1934. Ablauf dexr Anmeldefrist: 5. Mai 1934. Erste Gläubigerver- jammlung: 17, Mai 1934, vormittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin: 16, Juni 1934 vormittags 9 Uhr. Altenburg, am 18. April 1934. Thüringisches Amtsgericht.

Bad Lausick, [4500]

Uebex das Vermögen des Kaufmanns Georg Timm in Bad Lausick, Stadt- Hausstraße 2, Junhabers einer Eisen- und Kohlenhandlung, daselbst, wird heute, am 18. April 1934, vormittags U Ubr das Konlursoersabrei ere vffnet, Konkursverwalter: Herr Rechts- anwalt Sinz, Bad Lausick. Anmelde- frist bis zum 18. Mai 1934. Wahlter- min am 2. Mai 1934, vormittags 94 Uhr. Prüfungstermin am 6. Juni 41934, vormittags 94 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 18, Mai 1934.

Bad Lausick, den 18. April 1934.

Das Amtsgericht.

Bremen. [4501] Oeffentliche Bekauntmachng. Ueber das Vermögen der JFnhaberin der handelsgerihtlich nicht eingetra- genen Firma Sporthaus Schöbel, Bre- men, Schüsselkorb 9/10, der Ehefrau des Kaufmanns Hermann Schöbel, Ma- riehen geb. Hedenkamp, Bremen, Mo- selstraße 35, ist heute der Konkurs er- offnet, Verwalter: Rehtsauwalt August Yrive in Bremen. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. Mai 1934 éinschließlich. Anmeldefrist bis zum 31. Mai 1934 einschließlich. Erste Gläu- bigerversammlung: 15. Mai 1934, vor- mittags 9%4 Uhr, allgemeiner Prü- fungstermin: 10. Juli 1934, vormit- tags 9 Uhr, im Gerichtshause hierselbst, I. Obergeschoß, Zimmer Nr. 84 (Ein

gang Ostertorstraße).

Bremen, den 16, April 1934. Geschäftsstelle des Amtsgerichts. Etilingen., [4502 Ueber den Nachlaß der - Johann Bayer Ehefrau, Zäzilie geb. Schäfer, in N wurde heute, nachmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Diefen- thäler in Ettlingen. Offener Arrest mit Anzeigefrist sowie Anmeldefrist: 7. Mai

Zeutralhandelsregisterbeilage zu Neich8- und Staats8anzeiger Nr.

1934. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungstermin am 14. Mai 194, vormittags 9 Uhr, vor dem Amt8ge- richt Ettlingen, Zimnmec Nx. 18. Ett- lingen, den 16, April 1934. Amtsgericht.

Genthin, [4503]

Uebex den Nachlaß des am 15. Ok- tobex 1930 verstorbenen Kaufmauns Karl Hildebrandt in Kirchmöser ist an 13, April 1934, 18 Uhx 50 Min., das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Bücherrevisor Walter Geb- hardt in Genthin, Bahnhofstraße. An- meldefrist für Forderungen und An- zeigepflicht für Ansprüche auf abgeson- derte Befriedigung bis 7. Mai 1934. Erste Gläubigerversammlung und Prü- fungstermin am 14. Mai 1934, 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zim- mex 1. An die Erben darf nicht gezahlt oder geleistet werden.

Genthin, den 14. April 1934.

Das Amtsgericht.

Görlitz. Konkursverfahren. [4504]

Ueber das Vermögen der Komman- ditgesellshaft Siebert & Marquardt, Kristallglaswerk in Görliß, . Reichen- bacher Str. 2a, ist am 18, April 1934 um 11!4 Uhr das Konkursverfahren er- öffnet worden. Konkursverwalter: Bolks- wirt Dr. Herde in Görliß, Helmuth- Brückner-Str. 1. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis einschließ- lich 18. Mai 1934. Gläubigerversamm- lung zur Beschlußfassung über: a) die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verivalters, Þ) die Bestellung eines Gläubigerausschusses, c) die Hinterlegungsstelle für die Kon- fursmassengelder, Wertpapiere und Kostbarkeiten, d) die sonstigen Gegen- stände des § 132 der Konkursordnung am 23, Mai 1934 um 11 Uhr und Prü- fungstermin am 30, Mai 1934 um 11 Uhr vor dem Amtsgericht, hier, im Handelshof, Hospitalstraße Nx. 13/16; im 1. Stock (rechts). Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 18. Mai 1934 einshließlich. (14. N. 8/34.)

Görliß, den 18. April 1934.

Das Amtsgericht.

Kiel. Konkursverfahren. [4505]

Ueber das Nachlaßvermögen des am 16. Dezember 1933 in Kronshagen ver- storbenen Justizsekretärs i. R. Gottlob Christian Horan wird heute, am 16. April 1934, 13,45 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Konkursver- walter ist Rehtsannalt Grüzmacher in Kiel, Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 3. Mai 1934. Anmeldefrist bis 8. Mai 1934. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters, Gläubigeraus8- \husses und wegen der Angelegenheiten nah § 132 K-O. sowie allgemeiner Prüfungstermin am 16, Mai 1934, 10 Uhx, Ringe, 19 Zünnter 124 Nebengerichtsgebäude. 25a N. 18/314.

Das Amtsgericht, Abt. 25, in Kiel. Koblenz. Konkursverfahren. [4506]

Veber das Vermögen der Molkerei- Betriebs-Genossenschaft eingetr. Gen. m. beshx. H. in Koblenz, ist am 13. April 1934, mittags 11 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet worden. Konkursver- walter: Rechtsanwalt Meyers in Kob- lenz. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin am 12. Maî 1934, 9 Uhr, vorx dem unterzeichneten Gericht, Saal 6. E und offe- ner Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 7. Mai 1934. 7 N 6/34.

Koblenz, den 13. Mai 1934.

Das Amtsgericht.

Krefeld. [4507]

Neber das Vermögen des Kaufmanns Erich Dresen, handelnd unter der ein- getragenen Firma August Gieren in Krefeld, Menonitenkirhstraße 6—10 (Porzellan-, Kristall-, Glas- und Stein- gutwaren), wird heute, am 16. April 1934, 11,20 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Claren in Krefeld, Ostivall 94, wird zum Kon- kursverwalter ernannt. Konkursforde- rungen sind bis zum 15. Mai 1934 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines an- deren Verwalters sowie über die Be- stellung eines Gläubigerausshusses und eintretendenfalls über die im § 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegen- stäude auf Samstag, den 5. Mai 19234, miitags 11 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf Sams- täg, dei 2, Juni 1934, mittäas 9 UhL; vor dem unterzeihneten Gericht, Stein- straße 200, Zimmer 202, Termin anbe- raumt, Allen Personen, welche eine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas schuldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem Besiße der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befvriedi- gung in Anspruh nehmen, dem Kon- kursverwalter bis zum 15. Mai 1934 Anzeige zu machen.

Amtsgericht in Krefeld. Abt. 6.

Miinchen, Bekanntmachung. [4508]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Leo Herbst, Fnhaber der Fa. Strumpf-

Herbst in München, Wohnung: Elisen-

-

straße 7, Geshäftsräume: Elisenstr, "7 und Dachauer Str. 4, wurde am 16. April 1934, 16,40 Uhr, der Konkurs eróssnet. Konkur8verwalter: Rechts-

bis 5, Mai 1934 ist erlassen.

A

anivalt Dr. Leo Kennerknecht in Mün- chen, Sonnenstx, 8/1V. Offener Arresi nach Konk.-Ordg. § 118 mit Anzeigefrist Frist zur Anmeldung dexr Konkursforderungen im Zimmerx 741/1V, Prinz-Ludwig-Str. 9, bis Mittivoch, den 9. Mai 1934, Termin zur Wahl eines anderen Verivalters, eines Gläubigerausshusses und wegeu der in Konk.-Ordg. §8 132, 134 und 137 bezeihneten Angelegenheiten: Mittwoch, den 9. Mai 1934, vormittags 8/2 Uhr, Zimmer T742/IV des Justizgebäudes an der Prinz-Ludwig-Str. 9; allgemeiner Prüfungstermin: Mittwoch, den 16. Mai 1934, vormittags 84 Uhr, Zimmer 742/1V, Prinz-Ludwig-Str. 9 in München.

Amtsgeriht München. Geschäftsstelle des Konkursgerichts. Oldenburg, Oldenburg. [4509]

Veber das Vermögen der alleinigen Juhaber der nicht eingetragenen Firma M. Pieper Nachfg. in Oldenburg, Langestraße 16, Erich und Herbert Meyer, wtrd heute, am 17. April 1934, vormittags 114 Uhr, * das 'Konkitrs- verfahren eröffnet. Der AuktionatoL Finke, Oldenburg i. O. ist zum Kon- fur8verwalter ernannt. Konkursforde- rungen sind bis zum 3. Mat’ 1934 bei dem Amtsgeriht anzumelden. “Erste Gläubigerversammlung (Beschlußfassung über Beibehaltung des ernannten oder Wahl eines anderen Verwalters, Bestel- lung eines Gläubigerausshusses- - und falls über die im § 132. K,-O.-bez. Gegenstände) und Prüfungstermin am 14, Mai 1934, vormittags 11 Uhr, vor dem Amtsgericht, Abt. VI, Oldenburg, Zimmer 2%, erstes Obergeschoß. Offener Arrest mit Anzeigefrist: 30. April 1934,

Oldenburg, den 17, April 1934.

Amtsgericht, Abt. VT. Waldsassen. [4510] Bekanntmachung.

Das Amtsgericht Waldsassen hat über den Nachlaß des Zementiwarenhändlers Josef Schmid von Neupleußen am 16. April 1934, 18,30 Uhr, den Kon- furs eröffnet. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Mohr in Waldsassen. Offener Arrest ist erlassen. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 10. Mai 1934 einschließkich. Termin zur Wahl eines anderen Verivalters und Bestellung eines Gläubigeraus- husses, sowie über die in §8 132, 134, 137 Konk. Ordg. bezeichneten Fragen am Samstag, den 5, Mai 1934, vor- mittags 9 Uhr. Allgemeiner Prüf ungs- termin am Donnerstag, den 24. Mai 1934, vormittags 9 Uhr, im Zimmer Nr. 7 des Amtsgerichts Waldsassen.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts Waldsassen.

Berlin-Charlottenburg. [4511] Das Konkursverfahren über den Nachlaß der am T7. ember 1930 ver- storbenen, zuleßt in Berlin, Bochumer Str, 4; L ewesenen Ehefrau Meta Weiß geb Ruthenberg ist infolge Schlußverteilung nach Abhaltung des SBlukterming aufgehoben worden. Bln.-Charlottenburg, 13, April 1934. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 253, Braunfels, [4512] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Schuhmachers Wilhe Martin in Oberndorf wird nach W- folgtêr Abhaltung des Schlußtermins hierduxch aufgehoben. Das Honorar des Konkursverwalters wird auf

300,— RM und seine baren Auslagen-

auf 388 RM festgeseßt. Braunfels, den 13, April 1934, Amtsgericht.

Bremen. [4513] _Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Terrazzofabrikanten Gia- cinto De Cesco in Bremen ist am 12. April 1934 nach erfolgter Abhal- tung des Schlußtermins aufgehoben ivorden.

Bremen, den 13. April 1934.

Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

[4514]

Buxtehude, _Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Malermeisters Hermann Lühmann in Buxtehude-Altkloster wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierduxch aufgehoben.

Amtsgericht Buxtehude, 14. April 1934,

Daaden. Beschluß. [4515] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Landwirtschaftlihen Bezugs8- und Absaßgenossenschaft e. G. m. b. H. in Dershen wird nah Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. Daaden, den 12. April 1934. Amtsgericht.

Elbing. [4516] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Kaufmannsfrau Gertrude Kuhn, geb. Fröhlich, in Elbing wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. Amtsgericht Elbing, 16. April 1934.

Elsterwerda. [4517]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Fabrikbesißers August Linde in Elsterwerda, Weststraße Nr. 30, ist Termin zur Prüfung einer nach- träglich angemeldeten Forderung auf den 11. Mai 1934, 10 Uhr, an beraumt.

Elsterwerda, den 11. April 1934.

Amtsgericht.

92 vom 20, April 1934, S. 6

Ess2tn, Ruhr. {4518]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschaft in Firma Gebrüder Schustec in Essen, Nüttenscheider Straße 155, mit Filiale Rüttienscheider Straße 59, Groß- und Kleinhandel in Tabakwaren, tvird. nach Abhaltung des Schlußtermins -- auf- gehoben.

Essen, 13. April 1934.

Amtsgericht.

Frankfurt, Main. [4519]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der C. G. Bender G. m. b. H. in Frankfurt am Main, Kleine Sand- gasse 4, wird nach Abhaltung ‘des Schlußtermins und Schlußverteilung aufgehoben. Frankfurt am Main, den 10. April 1934.

Amtsgericht. Abt. 43.

Genthin. [4520]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Gemüsehändlers Paul Schu- bert in Genthin ist eingestellt, da nah teilweiser Befriedigung der bevorrechtig- ten Gläubiger eine Konkursmasse nicht mehr vorhanden“ ist. Termin zur Ab- nahme der Schlußrechnung dès Verival- ters ‘ist auf den 26. April 1934, 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- richt, Zimmer 19, bestimmt.

Genthin, den 14. April 1934.

Das Ambktsgericht.

Halberstadt. Beshluß. [41521] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des am 30. Fanuar 1933 ver- storbenen Schlossers Karl Blick, Halber- stadt, wird nah erfolgter Abhaltung. dés Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Halberstadt, den 13. April 1934. Das Amtsgericht.

Hettstedt. [4522] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschaft Mansfelder - Sprengtechnishes und JFugenieurbüro Gebr, Sauermilch und das Vermögen derx beiden persönlich haftenden Gesellschafter Gerhard und Theodor Sauermilch in Hettstedt ist nah Abhaltung des Schlußtermins T gehoben. Amtsgericht Hettstedt, den 14. April 1934.

Ilmenau. Beschluß. {4523]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Fabrikanten Adalbert Lang- guth in Jlmenau, alleinigen Fnhabers der Firma Adalbert Langguth, glas8- technische Präzisionsanstalt, daselbst, wird nach Durchführung des Zwangs- vergleihs und nah Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

JFlmenau, den 10. April 1934.

Thür. Amtsgericht.

I assel. Konkursverfahren. [4524]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Frit Plaut, Schürzen- u. Sporthemdenfabrik in Kassel, Orleansstraße 6, wird nach er- folgter Abhaltung des Schlußtermins (isgehobttr.

Kassel, den 13. April 1934. Amtsgericht. Abt. T7. München. Befanntmachung. [4536] Am 16. April 1934 wurde das am 21, September 1932 über den Nachlaß der verstorbenen Geschäftsinhaberin Katharina Schintler in München, Al- fred-Schmid-Str. 6, eröffnete Konkurs- verfahren mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprehenden Masse ein-

gestellt. Amtsgeriht München, Geschäftsstelle des Konkursgerichts.

Nortorf. [4525] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Wilhelm Boe,

Guuz, ist nach erfolgter Abhaltung des"

Schlußtermins aufgehoben. Nortorf, 13. April 1934; Amtsgericht.

Oppeln. Beschluß. [4526] as Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Georg Rosen- baum in Oppeln wird aufgehoben. Amtsgericht Oppeln, den 14. April 1934,

Wesel. [4527] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Firma Hermann Lion Wesel, Inhaber Hermann Lion zu Wesel, wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. N 7/31,

Wesel, den 9. April 1934.

Amtsgericht. Wipperfürth. [4528} Bekanntmachung.

Jn dem Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Carl Meurer Nachf. offene Handelsgesellshaft in Wip- perfürth ist wegen eines vou dem -Ge- meinshuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleich Vergleichster- min auf den 8. Mai 1934, 10 Uhr, vor dem Amtsgericht, hier, bestimmt. Der Vergleichsvorschlag und die Erklä- rung des Gläubigerausshusses sind auf der Geschäftsstelle des Konkursgerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Wipperfürth, den 13. April 1934,

Amtsgericht.

Bouithen, O, S, Vergleich8verfahren.

__ Veber das Vermögen der Capitol-Lißt-

spiele G. m. b. H. in Beutheu, O. S.,

[4529]

ist am 12, April 1984, 11° Uhr Vergleichsverfahren zur Abwendun Konkurses eröffnet. Vertrauenspersg Stadtrat Dr. Palaschinski in Beuthe O, S. Venrgleihs8termin am 14 Ÿ 4 1934, 11 Uhr, vor dem unterzeihnet Gericht (Stadtpark), Zimmer 25, f Anirag auf Eröffnung des Berfahreuz nebst Unterlagen liegen auf der G shäftsstellé aus. N A Beuthen, O. S., den 12. April 19 Das Amt3gericht. R Essecn, Ruhr. [4530 Zur Abivendung des. Konkurses über das Vermögen der Gesellschaft mit he, [hränkfter Haftung in Firma Dinkes, mann und Kolle Gesellshaft mit h, schränkter Haftung in Essen, Brigittg, straße 35, ist heute, am 17, April i984 ein gerihtlihes Vergleihsverfahren cy, öffnet worden. Vertrauensper]on; Bücherrevisor Bopp in Essen, Gummert, straße 17. Vergleichstermin am 18, Mai 1934, 11 Uhr, an Gerichtsstelle, Zwei gertstraße 52, Zimmer 32. Das Ergeb, nis dexr vom Gericht angestellten Cy, mittlungen und der Vergleih8vorsch[ag nebst seinen Anlagen sind auf der 6 schäftsstelle des Amtsgerichts zur Ein, sicht der Beteiligten niedergelegt. Amtsgericht Essen.

t;

Iamborn, [4531 Vergleich8verfahren. _Veber das Vermögen des Kaufmannz Heinrich Guntenhöner in Hamöorn Jägerstraße 1, wird heute, am 12. Avus 1934, 12 Uhr, das Vergleihsverfahren zux ALwendung des Konkurses eröffnet da der Schuldner zahlungsunfähig gu wordén ist. Der “Rechtsanwalt Dr, Theissen in Hamborn wird zux Vew trauensperson ernannt. Ein Glä bigerausschuß wird nicht bestellt. Tey min zur Verhandlung über den Ver- aleichsvorschlag wird auf den 15. Mai 1934, 11,30 Uhr, vor dem unten bezeihneten Geriht, Zimmer 18, an beraumt. Der Antrag auf Eröffnun des Vergleihsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der vom Gericht angestellten Exmittlungen sind auf der Geschäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt. (5 VN. 1/31)

Hamborn, den 12. April 1934.

Amkts3gericht. HWirschberg, Riesengeb,. [453] Vergleichsverfahren.

Veber das Vermögen der Firma Conrad Wenzel, Inhaber Karl Pöhl in Hirschberg, Rsgb., ist am 16. April 19% 13 Uhr, das Vergleihsverfahren zut Abwendung des Konkurses eröffnet worden. Der Konkursverwalter Sprit gex in Hirschberg, Rsgb.,, Wilhelms plaß 2, ist zur Vertrauensperson ev nannt. Termin zur Verhandlung über den Vergleichsvorshlag ist auf Mitt woch, den 16. Mai 1934, 19 Uhr, vor dem Anitsgeriht in Hirschberg, Rsgb, Arbeitsgerichtsgebäude, Bergstraße 15, Zimmer Nr. 2, anberaumt. Der Antrag auf Eröffnung des Verfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf der Ge- shäftsstelle zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Hirschberg im Riesengeb., 16. 4. 1984, Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

München. Bekanntmachung. {4803

Am 10. Mäxz 1934 um 19 Uhr wunde über das Vermögen der Beamtenban! München, e. G. m. b. H., Geschäfts räume: München 2 NW 8, Arnulf straßè 26, das gerichtlihe Verglei{hs- verfahren zur Abwendung des Konkurses eröffnet. S. Rechid- anivalt Justizrat Dr. Panzer in hen, Rosental 2. Der Vergleich8termit ist bestimmt auf Dienstag, 10, April 1934, nahm. 3 Uhr, Zimmer T71ö[l, Prinz-Ludwig-Str. 9 in München. J diesem Termin werden die Beteiligiel hiermit geladen. Der Autrag auf Er öffnung des Vergleichsverfahrens nebst seinen Anlagen und das Ergebnis der weiteren Ermittlungen sind auf det Geschäftsstelle, Zimmer 741/1V, Prinz Ludwig-Str. 9 in München, zur E sicht der Beteiligten niedergelegt. Der Termin vom Dienstag, 10. April 1934, wurde vertagt auf Dieustaß 24, April 1934, vorm. 9 Uhr, Zimmer 721/IT, Prinz-Ludwig-Str. 9. j Amtsgericht München. Geschäftsstelle des Vergleichsgerichts.

Löbau, Sachsen. [453]

Das Vergleichsverfahren zur Abwe dung des Konkurses über das Vermogel des Kaufmanns Otto Endert in Löbali, Alleininhabers der Firma Ernst E dert in Löbau, ist zugleih mit der Vt- stätigung des im Vergleichstermin vol 10. April 1934 angenommenen Ver gleihs durch Beschluß vom 17. April 1934 aufgehoben worden. : Amtsgericht Löbau, den 18. April 1934

Nürnberg. [4534] Das Amtsgericht Nürnberg hat n! Beschluß vom 12. April 1934 das Ver gleihsverfahren zur Abwendung des Konkurses über das Vermögen des Ap thekers Wilhelm Lapp in Nürnbe\, Aeußere Ziegelgasse 64, Alleininhavew der Firma „Resorba Fabrik Mo! nisGer Pr&barate Apotheker Wilhel Lapp, dortselbst, nach Bestätigung de? angenommenen Vergleihs aufgehode!"- Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

H ee

x ) / ied fifrferm I 2 79 E E

V A v) F

Deutscher Reichsanzelóet : Preußischer Staatsanzeiger.

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugspreis durch die Post monatlih 2,30 #Æ# einschließlich 0,48 Æ# Zeitungsgebühr, aber ohne

Bestellgeld; für Selbstabholer bei der Geschäftsstelle 1,90 K

monatli, Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer die Geschäftsstele 8W 48, Wilhelmstraße 32.

Einzelne Nummern kosten 30 #/, einzelne Beilagen 10 #/. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Einsendung des Betrages einschließlih des Portos abgegeben.

Fernsprecher: F 5 Bergmann 7573,

Neichsbankgirokonto

i Berli

C,

Ne. 93

JFnhalt des amtlichen Teiles,

Deutsches Reich. Bekanntmachung über den Londoner Goldpreis.

Entscheidungen auf Grund der §8 2 und 4 des Gesezes zum Schuße der nationalen Symbhols

vom 19. Mai 1933. Ernennungen 2c.

Anordnung einer vorläufigen Marktregelung in der Zigarettenindustrie. Vom 19, April 1934,

Preußen. Vakante Forstmeisterstellen.

Bekanntmachung des Regierungspräsidenten in Minden, betreffend die Einziehung von Vermögens-

werten zugunsten des Landes Preußen.

Bekanntmachung der nah Vorschrift des Geseßes vom 10. April 1872 durch die Reglierungs-

amtsblätter veröffentlichten Erlasse, Urkunden usw.

n, Sonnabend, den 21. April, abends

O Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen 3 mm hohen und 55 mm breiten Zeile 1,10 #ÆÆ, einer dreigespaltenen 3 mm hohen und 92 mm breiten Zeile 1,85 ÆA. Anzeigen nimmt an die Geschäftsstelle Berlin 8W. 48, Wilhelmstraße 32. Alle Druckaufträge sind auf ein- seitig beshriebenem Papier völlig druckreif einzusenden, insbesondere ist darin au anzugeben, welhe Worte etwa durch Fettdruck (einmal unterstrichen) oder durh Sperrdruck (besonderer Vermerk am Rande) hervorgehoben werden sollen. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Einrückungstermin bei der Geschäfts\telle eingegangen sein.

O Postschectkonto: Berlin 41821 1934

Amètliches.

Deutsches Reich.

Bekanntmachung über den Londoner Goldpreis

gemäß § 1 der Verordnung vom 10, Oktober 1931 zur Aenderung der Wertberechnung von Hypotheken und sonstigen Ansprüchen, die auf Feingold (Goldmark) lauten (RGBL. 1 S. 569). Der Londoner Goldpreis beträgt am 21. April 1934

für eine Unze Feingold c S O 8a in deutshe Währung nach dem Berliner Mittel- kurs für ein englisches Pfund vom 21, April

5 1934 mit NM 12,80 umgerechnet « « I ein Gramm Feingold demnach n deutshe Währung umgerechnet » » « « Berlin, den 21. April 1934.

Statistische Abteilung der Reichsbank.

Speer.

NM 86,8267, pence 92 3414, NM 2,7915954.

eo = =

Sntscheidungen

auf Grund der 88 2 und 4 des Gesezes zum Schuze der nationalen Symbole vom 19, Mai 1933 (RGBL. [1 S. 285). S a m u

E T

Gegenstand

Hersteller

„Tag und Zeichen

Entscheidende Behörde der Entscheidung

Herstellungsort

2

3

4 5 6

Figuren für ein Puppenspieltheater, wie 1 Schupo, 1 SA.-Mann, 1 SS.-Mann, 1 Stahlhelm-Mann, 1 Soldat und 1 Uniformierter des freiwilligen Arbeitsdienstes

Handstempel, Größe 45 : 33 mm, mit Hakenkreuzfähnchen und der Ueberschrift „Heil Hitler“

Verbandspäcchen mit dem Aufdruck „Schuffenhauers SA.- und SS.-Verbandspäckchen keimfrei“ ;

Sparprämienbildjammlung „Sieg-Heil“ für Schulsparen. Einband- farben: Schwarz, Silberweiß und Rot. Fm silberweißen Jnnen- kreis schwarzes Hakenkreuz, über diesem der Gruß „Sieg-Heil“ in schwarzer Schrift auf silbern-weißem Feld. Das Werk besieht aus 62 Künstlerpostkarten, Bildern von Persönlichkeiten und Vorgängen der Zeitgeschichte, darunter Horst Wessel, Schlageter, der Führer, der Reichspräsident, verbindender Text, Text literarisch und erzieherisch wertvoll. Bild- und Einbandaus- führung künstlerish, über Durchschnitt

Hitlerplakette (Entwurf: Wolfgang Ortmann)

Ehrenblätter mit dem Bild eines SA.-Fahnenträgers mit Haken- freuzfahne und marschierender SA. sowie mit der Aufschrift: „Nimmer wird das Reich zerstört, wenn ihr einig seid und treu !“ „Dem Vorkämpfer für Deutschlands Freiheit und Ehre. SA.- Mat

Ánsteckbroschen für Kinder aus Blech mit aufgedruckten schwarz- weiß-roten Maschen oder Bändern und den Sinnsprüchen: Jn Treue fest / Einigkeit macht stark / Einigkeit, Recht und Frei- heit / Schiffahrt tut not / Durh Kampf zum Sieg / Ohne Fleiß kein Preis / Ehre Deine Eltérn / Arbeit ist des Bürgers Zierde / Hab? Sonne im Herzen / Friede ernährt, Unfriede verzehrt

Abziehbilder mit der Darstellung von Hakenkreuzflaggen, s{hwarz- weiß-roten Flaggen und dem Hakenkreuz auf weißem Feld mit \hwarz-weiß-roter Umrandung, Fabr.-Nr. 2460 mit 2470 q

Schwarz-weiß-rote Ansteckfähnchen aus Emaille (Fabr.-Nr. 1/24)

Sandspielzeugfiguren in Gestalt von SA.-Männern

Filz- und SA.-Puppen, Müße, Armbinde und Spiegel aus Stoff mit Wachstuchstieseln, Fabr.-Nr.. 54/24

Handstempel, Größe 45 : 33 mm: a) schwarz-weiß-rotes Fähnchen, b) Fähnchen mit Hakenkreuz, beide mit der Ueberschrift „Deutsches Geschäft“ -

Ansichtskarten, darstellend eine Photoansicht von Offenbach a. M.- Bürgel mit einretuschiertem Hakenkreuz auf einer im Südosten aufgehenden Sonne sowie auf der oberen linken Ecke mit dem Bild des Führers und mit der Aufschrift „Heilgrüße aus Offen- bah a. M.-Bürgel“ L ;

Postkarten mit dem Bild des Führers und einem adlerartigen Gebilde, in dem sich das Datum 21. 3. 1933, unter dem Adler in einem shwarzen Kreise das Hakenkreuz und darunter die Worte „Heil Hitler“ befinden | : -

Zwei Arten Taschenfeuerzeuge mit Zelluloidband, auf dem sich a) ein Hakenkreuz s{hwarz-weiß-rot mit Aufdruck NSDAP., b) auf der einen Seite ein Hakenkreuz in Schwarzdruck mit weiß NSDAP. und auf der anderen Seite das Bild des Führers in Schwarzdruck mit dem Unterdruck „Adolf Hitler“ befinden

Ansichtskarten mit Darstellungen aus der Jugendheimat des Führers i

Werbeschriften mit Hakenkreuz auf der Vorderseite

Ansichtskarten Nr. 3, 4, 5, 11, 12 und 13 der Ansichtskartenserie

„Männer der Zeit“

Zulässig Frl, Fanny Eppler, Hausgewerbetrelbende Fa. Albert Knauber Theodor Schuffenhauer Verlag der „Pfälzischen Rundschau“

Rüdersdorfer Eisengießerei

A. Ohmayer Kunstverlag

Jean Höfler & Co., Zugabeartikelfabrik

Troeger & Büking, Abziehbilderfabrik

Matthias Oechsler & Sohn S. Günthermann, Spielwarenfabrik

Robert Schneider, Puppenfabrik

Unzulässig, Fa, Albert Knauber

Fa. Otto,

Gustav Steinberg, Gustav Hauenstein und Valentin Fil

cher

August Wawra, Wünsdorf, Kreis Teltow, Seestr. 33

Fa. Paul Weinberg in Hossen, Kreis Teltow

Hitsch, Franz Verlagsanstalt Josef C. Huber

15, Februar 1934

Stadtvorstand, Sonneberg IL3

Sonneberg

Karlsruhe Bad. Landeskommissär, Karlsruhe | 19. Februar 1934

Chemniß . Februar 1934 P III Ch 19/34 28. Februar 1934

Nr. g 1458

Kreishauptmannschaft Chemniß 23

Regierung der Pfalz, Kammer des

Ludwigshafen am Rhein Jnnern, Speyer

5, April 1934

I 12/1610

6, Februar 1934 Nr. 2275 b 2

Landrat des Kreises Niederbarnim in Berlin

Regierung von Mittelfranken, Jnnern, Ansbach

Kalkberge, - Kreis Nieder- barnim Rothenburg o. d, Tauber Oberfranken und

Kammer des

10. Februar 1934

Fürth i. B. Nr. 2275 b 164

Nürnberg 29, Januar 1934 Nr. 2275 b 83 10, Februar 1934 Nr. 2275 b 57 26, Februar 1934 Nr. 2275 b 7 27, Januar 1934

Nx 2275 b 117

Ansbach Nürnberg Coburg

Karlsruhe Bad, Landesfkommissär, Karlsruhe | 19. Februar 1934

Offenbach a. M.-Bürgel Polizeidirektion Offenbach a, M. 3, März 1934

Landrat des Kreises Teltow, Berlin | 3. Februar 1934

Wünsdorf L 812

Zossen 3, Februar 1934 L

600

Polizeidirektion München 2, Februar 1934 D St 122

Regierung von Oberbayern, Kammer | 13. Januar 1934 des Jnnern, München Nr. 14250/35

München Dießen vor München