1934 / 93 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 21 Apr 1934 18:00:00 GMT) scan diff

[4950] „AGEKA“ Aktiengesellschaft für Kleinwoh- nungsbaau, Berlin-Reinickendorf. Fu -DeL Generalversammlung vom

24. März 1934 wurde in den Auffsichts-

rat Herr Direktor Dr. Martin Reh-

mer, Berlin-Lankwiß, neu gewählt.

Das frühere Aufsichtsratmitglied Herr

abg Hans Joachim Bährens, erlin, ist ausgeschieden.

Den Aufsichtsrat bilden nunmehr: Herr Kommerzienrat Franz Gerhaher, Äuasvura. Vorsißender, Frau Fabrik- besiberin Marie Rohrbe>, Berlin- Frohnau, stellvertretende Vorsitende, Herr Direktor Dr. Martin Rehmer,

exlin-Lankwiß.

Der Vorstand.

Siegmund. Rohrbe> jun.

[4938] Gewerbebank Böblingen. Generalversammlung.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der jährlichen ordentlichen Gene- ralversammlung auf 12. Mai 1934, nachmittags 5 Uhr, in den Gasthof zur „Post“ in Böblingen eingeladen.

Tagesordnung :

1. Jahresabshluß für 1933. Ent- lastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

Verwendung des Reingewinns.

Aufsichtsratswahl.

Statutenänderung.

». Wahl des Bilanzprüfers.

Vöblingen, 18. April 1934. Der Aufsichtsrat.

Ir j COPO

e

[4929]

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zu der am 11. Mai 1934, nachmit- tags 6 Uhr, in unseren Geshäftsräu- men, Alt Moabit 105, stattfindenden Generalversammlung ein.

TageLordnung:

1. Vorlegung und Genehmigung des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

2. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Ausfsichtsratswahl.

Zux Ausübung des Stimmrechts

müssen die Aktien spätestens am 8. Mai 1934 bis abends 6 Uhr bei

der Gesellschaftskasse oder beim Notar

hinterlegt werden. Aftiengesellschaft für Ozon-Judustrie in Verlin. Dr HEN[GTE:

[4942]

Unter Hinweis auf die in der ordent- lichen Generalversammlung vom 16. März 1934 beschlossene Einziehung der im eigenen Besiß der Gesellschast befindlihen Aktien im Betrage von nominal RM. 340 000,— und der wei- ter beshlossenen Ermäßigung des Grundkapitals der Gesellshaft auf

RM 4300 000 werden gemäß $ 289 H.-G.-B. die Gläubiger der Gesellschaft H.-G.B. die Gläubiger der Gejellschaft

hiermit aufgefordert, ihre Ansprüche anzumelden. Halle a. S., den 18. April 1934. Zuckerraffinerie Halle. Der Vorftand. Lamm. Leithold.

[4980] Friedrich Groß jr. Akt.-Ges., Schwäb. Hall.

Die Aktionäre der Gesellschaft werden zu der am Freitag, den 11. Mai 1934, nachmittags 44 Uhr, in der Kanzlei des Herrn Bezirksnotars Laux- mann in Heilbronn, “¿., Wilhelmsbau, Zimmer 31, stattfindenden 17. ordent- lichen Generalversammlung einge-

laden. TagesLordnung:

1. Die in den Statuten unserer Ge- sellshaft unter $ 28 aufgeführten

Punkte 1 und 2. 2. Wahl eines Buchprüfers.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die wenigjtens zwei Tage zuU- vor bis abends 6 Uhr entweder ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse oder bei der Handels- u. Gewerbebank Heilbronn A.-G. in Heilbronn a. N. hinterlegt haben oder die geschehene Hinterlegung bei einem Notar durch

Bescheinigung nachweisen.

Schwäb. Hall, den 20, April 1934.

Friedrich Groß jr. Akt.-Gef. : Der Auffichtsrat. Friedrich >, Vorsiyender.

Zweite Beilage

„Furtransit““ Rauchwaren - Lagerhaus - Afktienge- sellschaft Leipzig.

unserer Gesellschaft zu d woch, dem 16. Mai 1934, 12 Uhr, in den Sißungsräumen des Reichsvevbandes der Deutschen Rauch- wavren-Firmen, Leipzig C 1, Ritterf ordentlichen lung ein. Tagesordnung: 1. Vorlegung des der Bilanz #\ Verlustrehnung f jahr 1933.

. Genehmigung der . Entlastung des Vors Aufsichtsrats.

. Wahl des Bil

Fahr 1934. Verschiedenes. ie Bilanz, Ge

traße 26, stta Generalversamm-

owie der Gewinn- und ür das Geschästs-

tands und des

anzprüfers für das

winn- und Verlust- Geschäftälbericht . April 1934 in den Ge-

liegen ab 26 193 ) der Gejellschaft zur Ein-

s<haftsräumen sichtnahme nahme an der Generalver- ejenigen Aktionäre be- ihre Aktien oder die ber Hinterlegung der Aktien bei einem deutschen Notar oder

Deutschen Conmmerz- und Privat-Bank Af-

tiengesellschaft; Deutsche Bauk und

sammlung sind di rechtigt, welche Bescheinigung U

Allgemeinen

Disconto-Ge-

Dresduer Bauk in Leipzig 14. Mai 1934, mit-

bei der unterzeihneten

19. April 1984. „„Furtransit““ Rauchwaren-Lagerhaus- Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat. Alfred Selter, Vorsitzender. G EHE-E S S E R T E E A R E T Ba R

] Bilanz per 31. Dezember 1932.

spätestens bis tags 12 Uhr, Gejellschaft hint Leipzig, den

Grundstü .„ Gebäude . « «- Beteiligung

Mietrückstände

Verlust: Vortrag

T o 0.0 008 S S 90:29 0.0. S

E

Aktienkapital . « Hypotheken

Verbindlichkeiten Mietervorauszahlungen

Gewinn- und Verlustbere<hnuug.

Vortrag aus 1931 Geschästsunkosten Zinsen und Disagio

Ueberschuß a. Hausverwaltung Verlust « ¿os 00609

Berlin, den 1. März 1933.

Grundstü>&s- Aktiengesellschaft Pauls bvornerstraße.

lnser Aufsichtsrat besteht jeßt aus:

Fabrikant Adolf Hildebrandt, Fabrikant

Max Wittkowski, Frau Elisabeth Sander.

F. Ducharne Seiden A.-G,,

Berlin W 8, Leipziger Straße 110/111.

Bilanz per 31. Dezember 19383.

RM 5,

Geschäftsinventar « «+ « - Abschreibung - « . . -

Abschreibung Q (d av pad S

d E E

181 030/53

100 299 36

Kassenbestand, Bank- | Postsche>kguthaben 318 926/04

4928]

J

J. C. Nichter, A.-G., Leipzig 0 5. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der am Sonnabend, den 12, Mai 1934, mittags 12 Uhr, im Geschäftsgebaude der Allgemeine Deutsche -Creditanstalt, Leipzig C 1,

mo Ir

Brühl 73/77, stattfindenden ordent- lichen Generalversammlung hiermit

eingeladen. Tagesorduung:

1. Vorlage des Berichts und des Reth- uungsabshlusses für das Fahr 1933. Beschlußfassung über die Geneh-

migung dieser Vorlagen.

2. Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats. 3. Bestellung des Bilanzprüfers.

Zur Abstimmung in der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die ihre Aktien späteftens am 9. Mai 1934 bei der Allgemeinen Deutschen Creditanstalt, Leipzig, und veren Zweigstellen oder bei einer der Effefkten- und Girobanken hinterlegen.

Leipzig, den 18. April 1934. Der Borstand. Rich. Hamann.

Pasfiva. Aktienkapital

Kreditoren 267 555/40

Gewinn « 318 926/04

Gewinu- und Verlustre<unung per 31. Dezember

Aufwendungen.

Sozialabgaben « « « + Abschreibungen « « « - Sonstige Aufwendungen Ertrag aus 1933 « « «

123 963/99

Betriebseinnahmen . « 105 585/68

Außerordentliche Erträge «

m 123 963/99 Berlin, den 22. März 1934,

zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 93 vom 21, April 1934. S. 2

[4945] Deutsche BVaumwoll- Aktiengesellschaft.

Zu der am Donnerstag, dem 17. Mai

1934, vormittags 9 Uhr, im Saale

dex Judustrie- und Handelskammer in

Osnabrück stattfindenden 26. ordent-

lichen Generalversammlung werden

die Aktionäre hiermit eingeladen,

Tagesordnung: s

1. Vorlage des Geschäftsberichts für das Geschäftsjahr 1933/34 mit der Bilanz und Gewinn- und Verlust- re<hnung für den 30. April 1934 sowie deren Genehmigung.

2. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns.

3. Entlastung von Vorstand und Auf- ichtsrat. / ;

4. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1934/35.

5. Aufsichtsratswahlen.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung ist jeder Aktionär berechtigt,

der sih über seinen Aktienbesiß nach

8 28 der Saßzung ausgewiesen hat. Die

Aktien sind bis einschließlich Montag, den 14. Mai 1934, in

E bei dex Gesellschafts-

kasse,

bei der Filiale der Deutschen Vank und Disconto-Gesell- schaft,

bei der Filiale der Commerz- und Privat-Bank A. G.;

Berlin bei der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft,

bei der Berliner Handels-Ge- sellschaft; /

Augsburg bei der Filiale der Deutschen Vank und Dis- conto-Gesellschaft,

bei der Filiale der Dresdner Bank

zu Hinterlegen. Die dem deutschen

Effektengiroverkehr angeschlossenen

Bankfirmen können Hinterlegungen auch

bei ¿hrer Effektengirobank vornehmen.

Osnabrück, den 18, April: 1934.

Der Vorsißende des Aufsichtsrats:

Dr. Wolfgang Die rig.

[4663] Juteressengemeinschaft

Holzschraubenwerke Aktiengesell-

\chaft, Neuß. Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur<h zu der am Freitag, dem 11. Mai 1934, 16,30 Uhr, in Neuß, Büdericher Str. 2, stattfindenden ordentlihen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung: : 1. Vorlegung des Geschäftsberichts

für das Geschäftsjahr 1933.

Reingewinns.

Aufsichtsrats.

eines deutschen Notars bei der Gesellschaft oder

Neuß in Neuß

ten werden. Neuf, den 20. April 1934. Der Auffichtsrat. Jos. Hempen, Vorsibender.

Berichtigung.

Jn der im Reichs- und Staats-An Nr. 87, 8. Beil. unter Tageb.-Nr. 743 veröffentl.

Müller & Kramer Aktieun- aft in Greiz i/V. unserer Gesellschaft werden hierdur< zur Abhaltung einer Generalversammlung am Mittwoch, 1934, vormittags 11 Uhr, in den Verwaltungsräumen der Gesellschaft in Gx Als Ausweis für

Sachsen, muß der Prüfungsver1 richtig heißen: A ne ) 1 abschließenden Ergebniz | unserer pflihtgemäßen ettung 8 Grund der Bücher und Schriften dex Gesellschaft sowie der vom Vorstand ex, teilten Aufklärungen und entsprechen die Buchführung, der Jahres. abshluß und der Geschäftsbericht den gejeßlihen Vorschriften. Leipzig, den 2. Februar 1934, Sächsische Revisions- und Treuhandgesellschaft A.-G,

Muth, öffentl, bestellter Wirtshaftsprüfer,

ut E Wirtschaftsprüfer, G EESE C E E S I E M E C H I R E E dp

eiz eingeladen.

die Stimmberech-

t die Eintragung im Aktien-

buch genügend und er

Tagesordnung:

des Geschäftsabshlusses

winn- und Verlustrech- nung für das Geschäftsjahr vom 1. Dezember 1932 bis 30. Novem- ber 1933 nebst Bericht. L

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung dieser Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung.

. Beschlußfassung über die Verwen-

des Vorstands und des

1. Vorlegun

P bung des G öffentl. bes . Entlastung

Aufsichtsrats. . Beschlußfassung ütung an die

warzmeer und Ostsee Transports siherungsafktiengesellschaft,

Mitglieder des Auf- ] Bilanz für 1933.

n den Aufsichtsrat.

pril 1934. mer Aktien-

Verschiedenes. reiz, den 20. A Franz Müller & Kra

gesellschaft. Der Vorstand.

Willy Krame. Hans Kramer.

Forderungen an die Aktio- näre für noch nicht ein- gezahltes Aktienkapital .

Vortrag aus 1932 Zugang aus 1933 Guthaben bei rungsunternehmen aus dem laufenden Rüver- sicherungsverkehr . « «

Curt Müll ex.

„Ebag“ Erdölbergbau Aktiengesellschaf}t, Celle. Bilanz per 31. Dezember 1933.

agenten, Agenten und

Rückstände bei rungsnehmern u. sonstige Außenstände « - -

Prämiendepots siherungsunternehmen «

Anlagevermögen: Grundstücke ohne Berüc- sichtigung von Baulich-

Geschästs- und Wohnge- \ 5 : Guthaben bei Banken « «

Fabrikgebäude und dere Baulichkeiten 1

Abschreibung . 5 125,— Maschinen- und maschi- nelle Anlagen 68 487,03 Abschreibung 68 484,03 Werkzeuge, Betriebs- und Geschästsinventar “l 9

Abschreibung 95 115,80

Beteiligungen Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs-

Aktienkapital . « - Reservefonds ($ 262

Prämienüberträge und Schadensreserve Guthaben von Versiche- rungsunternehmen aus dem laufenden Rüver- sicherungsverkehr « « - Guthaben von General- agenten, Agenten und Maklern - . Sonstige Kreditoren - «« Von Versicherungsunter- nehmen erhaltene Prä- miendepots - Posten der Rechnungsab-

E Fertige Erzeugnisse, Waren Von der Gesellschaft ge-

leistete Anzahlungen . -. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen U. Leistungen . - Forderungen an ab gige Gesellschaften und Konzerngesellschaften

Kassenbestand und Post- sche>guthaben Bankguthaben . « « Posten, die der abgrenzung dienen « - Avaldebitoren 13 600,—

nebst en und Ergebnisre<hnung

2, Genehmigung der Bilanz nebst Érgebnisre<hnung und Beschluß- fassung über die Verwendung des

Jnventarerneuerungsfds Vortrag aus 1932 Zugang aus 1933 Wertberichtigung zweifel- hafter Forderungen . - Gewinnvortrag aus 1932 « Gewinn aus 1933

3. Entlastung des Vorstands und des

4. Wahl des Bilanzprüfers für 1934. Diejenigen Aktionäre, welche in der Generalversammlung thr Stimmrecht ausüben wollen, müssen spätestens am Montag, dem 7. Mai 1934, ihre

Aktien oder den Hinterlegungsschein Rechnungs-

3 064 809 9 Gewinu- und Verlustre<hnung für das Geshäftsja

Einnahmen.

Gewinnvortrag aus 1932 « Prämienüberträge u. Scha- densreserve aus dem Vor-

bei der Dresdner Bank, Filiale hr 1933.

[2

hinterlegen. Die Hinterlegung ist auh dann ordnungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer Hinter- legungsstelle für sie bei anderen Bank- firmen bis zur Beendigung der Gene- ralversammlung im Sperrdepot gehal-

Grundkapital . Reservefonds . Rückstellungen Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Leistungen - - Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezogenen Wechseln . - « Posten, die der Reh abgrenzung dienen « -

l

Prämieneinnahme_ E Kapitalerträge Sonstige Erträge

2 427 157/74

3319 285

Ausgaben. Rückversicherungsprämien. Bezahlte Schäden abzüglich

N NONSOE S E E R S E I ZE A | 1 487 422 99

Avalkreditoren 13 600,— Anteil der Rü>versicherer

Kapital S 0D 9 0 ®. S 200 000

Posten, die der Re<hnung8-

Gewinn- und Verlustre<hnung per 30. Juni 1933.

Prämienüberträge u. Scha- densreserve Kursverluste « « o o o.

Gewinnvortrag Reingewinn «- «- e o. -

1021 787

re<uung Gehälter und Löhne

Soziale Abgaben « Besibsteuern . « - Sonstige Unkosten Abschreibungen auf:

Gewinn- und Verluf per 31. Dezember 1933.

[4696]. Bilanz per 30. Juni 1933. BestänDe. RM |9 Gebäude v e 10488 045105 Grundstücke So 25 000|— Mobilien S D 09S 6 000|— Kasse . 000.0 99 510/46 Debitoren e «e o o o o 0 19 495/05 6 537 651/46 Verbindlichkeiten.

Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . - Abschreibungen a. Anlage1 Untösléilt c es €64

Forderungen Gewinnvortrag aus 1932 « Gewinn aus 1933

Obligationen E 6000 776 25 Hypotheken » .- - o. 5 932 928/98 Krebitorelt « «a o e 356 855/68

az ————_——_—_— 3 319 285/28

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf G der Bücher und Schristen der Gesell] sowie auf Grund der vom Vorst teilten Aufklärungen und Nachwei

Gewinnvortrag aus 1932

b ung dienen « 47 090/55 ) G Reingewinn in 1933 « «

6 537 651146

r ———————

Gewinnvortrag « « - «- -

Verlustvortrag - - Abschreibung . « - Hypothekenzinsen « Betriebsunkosten

Allgemeine Geschäftsun-

Haben.

Buchgewinn aus Kapital-

München, im November 1933. VaYe tine

F. Ducharne Seiden A.-G, E. G. Lahaye.

leine.

sprechen die Buchführung, abs<hluß und der Geschäftsbe geseßlichen Vorschriften. Berlin, den 24, März 1934. Rudolf Mundorf, öffentl. bestellter Wirtschaftsprüfer. er Generalversammlunÿ st der Sitz der Gesell

Soll. RM |H “s 469 330/83

S 46 622/14 E 394 195/42 s 153 389/35

Die bisherigen Mitglieder des Auf- sichtsrats sind a Neu in den Au die Herren 2. C. Engelbrecht, Hamburg, 3. Dr. H. C. Goeß, Hamburg, 4, Dr. K. Hoffmeister,

ählte Aufsichtsratsmitglied Dr. K. Hofsmeister is am 7. 3, 1934 dur den Tod aus dem Aufsichtsrat ausge-

usgeschieden.

Obligationszinsen . « - 97/30 sichtsrat sind gewählt

Laut Beschluß d vom 29. 3. 1934 i schaft nah Hamburg verlegt. x 1934 sind gewä Lewin, Moist

Tofiéit « e «a Cs 261/85 1 063 896/89 E Für das Fah Aufsiht3rat: Michael Jwan Alberg; in den stand: Jsai Rabinowitsch, Miron Zu>ermann. Berlin, den 24. März 1934. Dex Vorstand. M. Zu>termann.

g Das neugew Mieteinnahmen usw. . 463 896/89

zusammenlegung - « - 600 000|—

“T Oa Daiao Generalversammlungsbeschluß

wurde die Saßung geändert, Celle, den 31. Dezember 1933,

Ebag“ Erdölbergbau Aktien

esellschaft. Rautenkranz. ppa.

oberbisr.

Telefo mf avre Akt engesells<haft,

B

4943]

[ Soteria Chemische Fabrik Aktiengesellschaft, Berlin N 65, Müllerstraße 170/171.

Wix beehren uns, unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, den 17. Mai 1934, vormittags 10 Uhr, im Sitzungssaal der Schering-Kahlbaum Aktiengesellshaft, Berlin N 65, Müller- traße 170/171, stattfindenden ordent- ichen Generalversammlung ergebenst einzuladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung der Bilanz sowie des Berichts über das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezem- ber 1933.

Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz.

Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

Aufsichtsratswahl.

Wahl eines Wirtschaftsprüfers.

. Verschiedenes.

P O

L

dex Generalversammlung müssen die Mäntel der Aktien spätestens bis zum 13. Mai 1934 bei uns oder bei dem Bankhaus Hardy «& Co. G. m. b. DH., Berlin W 56, Markgrafenstraße 836, gegen eine Bescheinigung hinterlegt werden. E Bescheinigung, in der die Stimmenzahl angegeben wird, gilt als Einlaßkarte für die General- versammlung. Berlin, den 19. April 1934. Der Vorstand.

Dr. E. A>ermann. Dr. R. Schmidt.

Der Aufsichtsrat.

Dr. W. Zeiß.

[4941] Europahof Aktiengesellschaft.

Wix beehren uns, die Aktionäre

unserer Gesellschaft zu der am Frei- tag, den 11. Mai 1934, mittags 12 Uhr, in Dresden, Prager Straße Nr. 37/39, im Sißzungszimmer der Ge- sellshast stattfindenden 39. ordent- lichen Generalversammlung er- gebenst einzuladen. Tagesordnung:

1. Vorlage dex Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das ab- elaufene Geschäftsjahr 1933 sowie es Berichts des Vorstands und Aufsichtsrats.

9. Beschlußfassung über die Geneh- migung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre<hnung.

3. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstands und Auf- ichtsrats.

4. T des Bilanzpreilers,

5. Aufsichtsratswahl. Ó

Zur Teilnahme an der Genexralver-

sammlung und zur A des Siiramrechts ist jeder Aktionär bereh- tigt, der eine oder mehrere Aktien ohne Dividendenbogen drei Werktage vor der Generalversammlung

bei dem Bankhause Gebr. Arnhold in Dresden-Berlin oder

bei Lur Gesellschaftskasse Dresden oder

bei einem deutschen Notar oder

bei der Dresdner Kassenverein A.-G., Dresden, für die Mitglie-

Dey bes Giroeffektendepots

bis nah beendigter Generalversamm-

lung hinterlegt.

Dresden, den 12, April 1934. Europahof-Aktiengefellschaft. Der Vorstand.

E. Herzog. Zimmermann.

4981]

Vieictvapter- Bronzefarben- Blatt- metallwerke Aktiengesellschaft, München.

Die Herren Aktionäre unserer S haft werden hiermit zur Teilnahme an der am Dienstag, den 15. Mai 1934, vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaal der Bayerischen Hypo- theken- und Wechselbank, München Theatinerstr. 11, I. Sto>, stattfindenden 24, ordentlichen Generalversamm-

lung eingeladen. S Tages8ordnung:

1. Vorlage und Genehnrigung des Ge- shäftsberihts nebst Bilanz und Ge- winn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr 1933.

2, Beschlußfassung über die Tilgung des Verlustes.

3. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4. Bestellung von Bilanzprüfern,

5. Aufsichtsratswahl.

Die Aktionäre, welhe an der Ver- sammlung teilnehmen wollen, werden gebeten, ihre Aktien spätestens am 11. Mai 1934 während der üblichen Geschäftsstunden bei der Gesellschafts- kasse in München oder bei der Baye- rischen Hypothefken- und Wechsel- bank in München oder den Zwetg- niederlassungen der genannten Bank bis zum Schluß der Generalv ersamm- lung zu hinterlegen und bei der Hinter- legung ein nah den Nummern der Ak- tien geordnetes Verzeichnis einzureichen. Statt derx Aktien können au<h von der

Reichsbank, der Bayerischen Staats- |

bank in München und deren Nieder- lassungen, dem Münchener Kassen- verein A. G. oder einem deutschen Notar ausgestellte Hinterlegungsbe- scheinigungen, aus denen die Num- mern der Aktien ersihtlih sein müssen, hinterlegt werden. München, den 19. April 1934. Der Vorstand.

Schotterwerk Oßling A.-G,

in Oßling bei Kamenz, Sa. Zu der am 17, Mai 1934, vor- mittags 11 Uhr 30 Minuten, Büro des Herrn Justizrats Voigt, Ka- menz, Sa., Zwingerstraße 20, stattfin- denden 12, außerordentlichen Gene- ralversammlung s

Aktionäre ein. Tagesordnung: 1. Beschlußfassung

Abschreibung 10% aus 30 178,50 3 017,90 20 883

Elektrokarren . 20 287,—

Aktienkapitals

S erleihterter Form durch Einziehung von Reichs- mark 15 000,— eigener Aktien.

2. Wahl des Wirtschaftsprüfers für das Geschäftsjahr 1934.

Ofßling, Sa., den 20. April 1934.

Der Vorstand. Grunwald.

d : | Dtto Fi>er A.-G., Kirhheim-Te>. Zur Ausführung des Stimmrechts in | Vilanz zum 31. apa, 9s E

Waben.

i: Passiva, Aktienkapital 00-0: 0 0 40 000|— Gläubiger « - -- o o. 51 173/40

Anlagevermögen: Grundstü>ke ohne Berüd- sichtigung von Baulich-

Wohngebäude: Stand 1.1,

Bilanz per 31. Dezember 1933. S S O S Schuppen u. Kai 52 248,— Abschreibung 2 300,— 49 948|

23 900,90

Abschreibung

30% aus

40574775 12 172,50 8114 Betriebsinventar 8 347,55

Abschreibung

20% aus

10 997,24 2 199,55 6 148) Kassenbestand s « s « - 84/51 Bankguthaben d 0.0.0 0 4 364/18 Postsche>guthaben. « - - 377/45 Schuldner a 0. 0.6.99 ___183 812/83

103 732/47

Unter Bezugnahme

Zweite Beilage zum Reihs- und Staatsanzeiger Nr. 93 vom 21, April 1934, S. 3

auf unsere im und Preußischen Staatsanzeiger vom 14. d. M. veröffent- lihte Einladung zu unserer am #. Mai 1934, nahmittags 4,30 Uhr, im Mahagonisaal der Deutschen Bank und Disconto-Gesellschaft, Mauerstraße 39, stattfindenden General- versammlung geben wir bekannt, daß Hinterlegungen zwe>s Teilnahme an Generalversammlung bis zum 4. Mai 1934 bei den in der Einladung ‘genannten Stellen erfolgen

Berlin, den 20. April 1934. Der Auffichtsrat der Johannes Haag Zentralheizungen Aktiengesellschaft. Der Vorsitzende: Freiherr Riedererx von Paar.

O E 2E D E E E E R L A A

Berlin W 8,

spätestens

Leipziger Baumwollspinnerei zu Leipzig. Bilanz vom 31. Dezember 1933.

Anlagevermögen: Grundstücke

Maschinen und maschinelle Anlagen « -

Abschreibung Fabrikgebäude: Stand

. 424 534,— Abschreibung

Maschinen und maschinelle

A Zugang « - 2041 249,20

201 249,20 Abschreibung 838 288,20

Betriebs- und Geschäfts-

O Zugang e. «

Abschreibung . 1708,— Fahrzeuge: 3 .

Zugang « -

Abschreibung . 1512,60 Umlaufsvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betriebs-

e Halbfertige Erzeugnisse . Fertige Erzeugnisse und Handelsware . . Wertpapiere

5]. Königs-Wusterhausen- H ELAL hi Kleinbvahn-Gesellschaft.

(Steuergut- l Bilanz am 31. März 1933.

orderungen au

Rü>kstellung Grundsteuer 7 121/43 Gewinnvortrag 1932 s » 4 682/10 Gewinn 1983 „ss 755/54 103 732/47 Gewinn- und Verxlustre<hnung- Soll, Unkosten E e E ee 65 206 12 SOIE 00s 89 377/97 Gehälter « é 0 0600 45 24712 Miete A0 $000 44 930 Grundsteuer C E E E 4 688 Abschreibungen: Schuppen und Kaî - » 92 300 C O E e, 3 017€ Elektrokarren « e o o - 12 172 Betriebsinventar s e 2 199 Gewinnvortrag 1932 6 » 4 682 Gewinn 100 + «44 755

Haben.

Bruttogewinn; Umschlag 253 018 Bruttogewinn: Lagerei s 16 877 Gewinnvortrag 1932 « s 4 682

Genehmigt.

Der Aufsichtsrat.

Hamburg, den 7, April 1934. Jordaberg?s Transport-, Speicherei-

und Hafenbetriebs=- Aktiengesells<aft, Der Vorstand.

R E E G E E E R T S G S TE S

uner

Beteiligungen, nom mark 200 000,— Aktien der Leipziger Baumwoll- weberei, Wolkenburg

Umlaufsvermögen:

0c E P S

Nom. RM 300 000 eige Stammaktien « - Nom. RM 25 000+ eige Vorzugsaktien

Geleistete Anzahlungen Forderungen :

auf Grund von Waren- lieferungen u. Leistungen an abhängige Gesellschaft aus Devisenterminkäufen

S0. 00S S

Kassenbestan haben bei Notenbankén und Postsche>guthaben .

Andere Bankguthaben

Bürgschaften 5 480,-—

Stammaktien Vorzugsaktien . » Gesetzliche Rü>lage Sonderrü>lage . « Allgemeine Unterstüß und Pénsionskassen . Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten a, Grund von Warenlieferungen u. Leistungen « -

von Warenlieferungen u.

Leistungen . « + « Sonstige Forderungen . (davon M 6 871,15 dur

Grundschuld gesichert)

Kassenbestand einschließli> Reichsbank- u. Postsche>-

Andere Bankguthaben - ¡

Verbindlichkeiten. Grundkapital Geseßlichexr Reservefonds Delkredererüdckstellung Verbindlichkeiten:

Verbindlichkeiten a.Grund

von Warenlieferungen u.

Leistungen

T4

Verbindlichkeit.

Vermö gen, RM Bahnanlage - «- e o - 6 | 1058 728

Abschreibung s «o o 6 5 100 000 958 728 Anschlußgleise 00909 1 000 Wertpapiere e o - o. 510 Materialien e o. oo5 4 534 Lfd. Rechnung - «- o e 9 234 Kasse « o o ao0955 177 965 185

Verbindlichkeiten. Aktienkapital . « - e o « | 600 000 Bahnpfandschuld « e - - 200 000 Erneuerungsfonds s - - 1 426 Spezialreservefonds « « 74 Geseglicher Reservefonds » 61 686 Hypotheken « «ooo. 32 000 Verpflichtungen s o «6 69 998

Gewinn- und Verlustre<hnung.

Andere Verbindlichkeiten . Verbindlichkeiten aus Dee visenterminverkäufen Verbindlichkeiten gegenüber Banken aus Baumwwooll- verschiffungen pp. Posten, die der Re<hnungs abgrenzung dienen

Vortrag aus 1932 Reingewinn 1933 Bürgschaften 5 480,—

Gewinn- und Vexlustre<hnung.

RM |N

685 000|— 1 658 000|—

1 532 000|—

U 2 191 398/71 217 500|—

25 000 9 000

I)

1 317 314/25 389 90578 345 240/50

18 087/06 332138

30 410/41 34 324/08

S 453 71417

parermzetrnnuritt ardt t tit

3 000 000|— 37 500|— 370 000|— 700 000|—

1 179 300|— 230 751/35

1 090 407/19 318 614/75 346 201/78

1 003 967/57 68 346/53

68 626|— 49 999|—

Sl

8 453 714

Posten, die der Rehnungs-

abgrenzung dienen « - Verlust aus dem Vorjahre Betriebsausgaben « « ‘e

Vortrag aus 1932 Verwaltungskosten » « 8 603

Gewinn 1933

Abschreibung von der Vahn- AnlddE > S6 e S Fondsrüdclage « o o - 61 686

377 540

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1933.

Aufwand. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . - Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Besibsteuern Sonstige Aufwendungen

Betriebseinnahmen « « » Buchgewinn aus Kapital- zusammenlegung « « -

Vortrag aus 1932 Gewinn 1933

m —————--

Bruttoertrag nah Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Be- triebs\stosse . «

Sonstige Erträge . «

Gewinnvortrag au

Vornahme

Kir<hheim-Te>, 31. Dezember 1933. Dtto Fider A.-G.,

f Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft Vorstand erteilten Auf- Nachweise bestätigen wir, der Jahresabschluß chäftsberiht den geseßlichen

sowie der vom | flärungen und | daß die Buch ¡und der Ges Vorschriften entsprechen. Stuttgart, den 22. März 1934, Schwäbische Treuhand- Aktiengesell

Soll. RM

6.6. 90-0

Haben.

gt. A

er Beschluß ist in das Handelsregister eingetragen worden, Wir fordern Aktionäre hiermit auf, die Mäntel ihrer Aktien mit doppeltem Nummernverzeich- nis bis zum 15. Mai d. J. bei unserer Gesellschaft zur Abstemplung einzu-

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Dr. Arwed Koch, Jena; Re- gierungsbaumeister a. D. Ludwig Hoß- bach, Berlin; Syndikus Dr. Franz Poehl- mann, Berlin, und Kreiskämmerer Max Heiß, Berlin.

Berlin, den 17. April 1934,

Der Vorstand. Nolte.

————_———_—.

100 000

77 540

300 000! 377 54089 Jn der Generalversammlung vom 3. Fe-

bruar d. J. wurde die Herabsetzung des

Grundkapitals in erleichterter Form

dur<h Zusammenlegung des bisherigen

Grundkapitals von RM 900 000,— im

Verhältnis 3:2 auf RM 600 000,— zwe>s

von. Sonderabschreibungen,

zur De>kung von Verlusten mit bilanz-

mäßiger Rückwirkung vom 31. März 1933

und zur Schaffung von Rückstellungen ge-

Gesamterlös, abzüglich der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebs-

Sonstige Erträge « + - Ertrag a. Steuergu

Aufklärungen Buchführung, Jahresabs{luß Und der Geschäftsbericht der Leipziger Baumwollspinnerei, Leipzig- Lindenau, für das Geschäftsjahr 1933 den geseßlichen Vors

Leipzig, den 16. März 1934.

Sächsische Revisions- und Treuhandgesells<haft A.-G, Muth. Erdmann, Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Kommerzienrat Ernst Petersen, Dre. jur: Ernst Schoen von Wildenegg, Leipzig, stellver- tretender Vorsißender; Dr. Kurt Kunße, Garmisch; Walter Cramer, Leipzig; vom Betriebsrat entsandt: Friÿ Wilke, Leipzig, Alfred Angermeyer, Leipzig.

Nachweise,

Vorsißender;z;

RM [5 Löhne und Gehälter 2 482 603/93 Soziale Abgaben; ° 194 283/26 freiwillige « « - 19 809/50 Abschreibungen auf: Wohngebäude 4 000|— Fabrikgebäude . 33 000|— Maschinen und Anka 207 344/50 Andere Abschreibungen 35 000|— R 247 939/16 Besißsteuern » « - - - 181 789¡— Sonstige Steuern und Ab g L 223 293/33 Sonstige Aufwendungen « 334 685/38 Vortrag aus 1932 58 626|— Reingewinn 1933 49 999|— 4 072 573/06 Gewinnvortrag aus 1932 58 626|—

3 888 904/59 50 578/22

chriften entsprechen.

Aktiengesell Bilanz per

„Niedersachsen“ Versicherungs- Aktiengesellshaft, Hamburg. Herr Otto Krug ist am 14. April 1934 dur< Tod aus dem Aufsichi8rat

unserer Gesellshaft ausgeschieden. Hamburg, den 19, April 1934, Der Vorstand.

S B NE S S Rie O E E S R T n e E

Stolte.

Emrovita Hausverwaltung Oranienburger Straße aft, Berlin W 8, Dezember 1933. I

Grundstückskonto 1% Abschreibung

247 160i Kassakonto . « Kontokorrentkonto «

Steuergutscheinko Gewinn- und Verlustkonto : Verlustvortr. bis 31, 12,1932 Verl 1933 4 a s #9

Aktienkapitalkonto Hypothekenkonto

Ausgleichsfkonto . Rückstellungskonto

E: D V

RM |H 249 660|— 2 500|— =

279/31

16 750/51 844/63 990

7073125 9 947/77

283 045 47

50 000'— 200 000/— 27 880/47

5 165|—

283 045 47 Gewinn- und Verlustkonto per 31. Dezember 1933.

Verlustvortrag bis 31, 12, 1932 Unkostenkonto . Grundstückskonto . Hypothekenzinsenkonto Rückstellungskonto ; Steuergutscheinverkaufsfonto : Erhaltene Gutscheine RM 2 540,—

davon verkauft , 1 550,— Verkaufserlös

Vell ¿5

„4 1828/05

Mietêulontô.s e insenkonto - Steuergutscheinkonto:

Erhaltene Gutscheine . « - Verlustsaldo : er 31, 12. 1932 | 7073/25

Verlustsaldo 1933 « » - o - 9 947/77

RM 7073/25 26 92774 2 500|— 13 000|— 5 165—

221/65 54 887/64

| 35 298/44 28/18

2 O

54 887/64

E a A

Lorenz Summa Söhne A.-G. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Grundstücke z Geshäfts- und Wo

äube . . 341416,24 Abschreibun Fabrikgebäude 841 970,32 ugang - « 106 199,86

Maschinen, maschinelle An- lagen, Apparate usw. 6

Abgang - + Zugang «- - Ab\chreibung 157 132,03 Vorräte an Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen . Fabrikationskonto . Wertpapiere Forderungen auf Grund von Lieferungen u. Lei-

Sonstige Au Geleistete Anzahlungen Bankguthaben . Kasse und Postsche> . Giroverbindlichkeiten RM 55 900,85

Aktienkapital . Geseßlicher Reservefonds . And. Reservefonds Pensionsfonds Verbindlichkeiten : Grund von Liefe- rungen und Leistungen aus eigenen Wechseln gegenüber Banken . . Sonstige Verbindlichkeiten Konto für soziale Zwede .

Vortrag aus 1932 « « + Tas 0

Giroverbindlichkeiten RM 55 900,85

T4 464/25

4 072 573/06 pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften . der Gesellschaft sowie der vom

2 194 677|— Gewinn- und Verlustkonto.

RM |3

98 645/30 305 792/48

926 505/28

497 085/18

120 370/60 31 258/15 3178/15

176 775/35 31 033/45 2 928/63 395/82 708/61

| M

2 194 G77

1 200 ao. 66 370|— 345 630¡— 35 474180

| 110 535/97 12 702/55 8 092/04 101 588/32 20 000 |—

3066/15 291 217/17

und

der Löhne und Gehälter

Soziale Abgaben . Abschreibungen .

Sonstige Aufwendun Gewinnvortrag aus 1932 , Gewinn 1933

Gewinnvortrag aus 1932 Ertrag na< Abzug der Aufwendungen für Roh-, ilfs- und Betriebsstoffe

Außerordentliche Erträge «

E [5 712 007/89 43 806/98 214 420/69 160 990/82 362 627/78 3 066/15 291 217/17

1788 137/48

3 uz Wi

| 1 729 601/88 55 469/45

1788 137/48

Dberkfoyau, 11. April 1934, Der Vorstand.