1934 / 95 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 24 Apr 1934 18:00:01 GMT) scan diff

Ziveite Beilage zum Neîh8s- und Staatsanzeiger Nr. 95 vont 24, April 1934, S. 4

demi: 1629-0 L A L S R NIMOA A: it E O B R R U C S ARO I E H R E O ti vere

[5554] Berliner Kraft- und Licht-Aktiter- gesellschaft.

Herr Staatskommissar B I Erwin Fuchs hat sein Mandat im Auffichtsrat unserer Gesellschaft nie- aregt

Berlin, den 21. April 1934. Berliner Kraft- und Licht-Aktien-

gesellschaft.

Der Auffichtsrat.

Dr. Maregtky, kommissarisher Bürgermeister, Vorsißender des Aufsichtsrats”

Der Vorftand.

Dr. Adolph. Dr. Rehme r.

[5555] Verliner Städtische Elektrizitäts- werke, Afkt.-Ges.

Das Mitglied unseres Aufsichtsrats Herr Staatssekretär z. D. Dr. David Fischer, ist infolge Ablebens aus dem Aufsichtsrat unsere Gesellschaft aus-

geschieden.

Ferner hat Herr Staatskommissar Dipl.-Fng. Erwin Fuchs sein Mandat im Ausfsihtsrat unserer Gesellschaft niedergelegt.

Der vom kommissarishen Betriebs- rat entsandte Herr Berthold Manderla hat sein Mandat niedergelegt; an seiner Stelle ist Herr Alfred Rohloff vom Betriebsrat in den Aufsichtsrat entsandt worden.

Verlin, den 21. April 1934. Berliner Städtische Elektrizitäts- werke, Akt.-Ges.

Der Aufsichtsrat.

Dr. MäLC v9, kfommissarisher Bürgermeister, Vorsißender des Aufsichtsrats"

Der Vorftand.

Dr, Adolph. Dr. RehmeLr.

{6535}

Karl Schlatter Färberei-Aktien-

gesellschaft in Liqu. /

Unsere Aktionâve laden wir hiermit

zu der Freitag, den 11. Mai 1934, nachmittags 2 Uhr, im Sißzungs- zimmer der Gesellshaft in Chemni, Roonstr. 24, stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung ein. Tagesordnung:

1, Vorlegung und Genehmigung der Liquidationseröffnungsbilanz.

2. Entgegennahme des Berichts des Liquidators über die Durchführung der Liquidation.

3. Vorlegung und Genehmigung der

| Schluß recnung.

4. Entlastung des des. Aufsichtsrats,

6. Verschiedenes. E :

Zur Ausübung des Stimmrechts in

ber Generalverjammlung sind dieje- wigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien oder die darüber lautenden Hin- terlegungsscheine eines deutschen Notars bis §8. Mai 1934 bei der Gesellschaftskasse oder bei der Chemse nißer Girobank K.-G., Chemnitz, hinterlegt haben.

Chemnitz, den 21. April 1934. Aufsichtsrat und Liquidator.

[5537]

Einladung zu der am 11. Mai 1934 in den Geschäftsräumen unserer Gesellschaft in Schirnding, nachmittags 2D Uhr, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung.

Tagesordnung:

K Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanzen und der Gewinn- und Verlustrechnung für 1931/82, 1932/33. |

. Beschlußfassung über die Genehmi- ung zu Punkt 1.

Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats, ;

. Beschlußfassung über die Herab- sezung des Aktienkapitals im Ver- hältnis 10: 1 in erleihterter Form sowie Beschlußfassung über die Umwandlung der verbleibenden RM 50 000,— Stammaktien.

. Beschlußfassung über eine Erhö- hung des Aktienkapitals i

a) durch Ausgabe von bis gzu RM 75 000, Stammaktien,

b) durch Ausgabe von bis zu RM 830 000, Vorzugsaktien mit doppeltem Stimmrecht.

. Aenderung der Satzungen entspre- chend der unter Punkt 4 und 5 ge- faßten Beschlüsse.

7. Wahlen zum Aufsichtsrat.

8. Wahl eines Bilanzprüfers.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien bis späte- stens 7. Mai 1934, abends 6 Uhr, unter Vorlage eines Nummernver- geichnisses bei dem Vorstand angemeldet haben,

Bei Beginn der Generalversamm- lung find die angemeldeten Aktien odex Bescheinigungen über die Hin- terlegung zum Nachweis der Berechti- gung zur Teilnahme vorzulegen. x Entgegennahme der Hinterlegung und Ausstellung von Bescheinigungen dar- über sind der Vorstand, ein Notar, die Deutsche Bank und Disconto- Gesellschaft in Berlin und deren Filialen und das Bankhaus Karl Schmidt in Hof sowie dessen Filialen zuständig, :

Schirnding, den 20. April 1934, Der Vorftand der Porzellanfabrik

Schirnding A.-G. Wilhelm Selbtmaun,

Liquidators und

Vereinigte Königs- und Laurahütte ala n für Bergbau und [6516] ttenbetrieb.

Die Ausgabe der neuen Divi- dendenbogen zu unseren Aktien Nr. 172 501——256 166 erfolgt gegen Ein- reihung der alten Talons bei unserer Gesellschaftskasse in Verlin NW 7, Dorotheenstr. 40.

Berlin, den 23, April 1934.

Der Vorstand. E [3523]. Allgemeine Haudels- und

Commissions Aktien-Gesellschaft

ee Alhacomag“ in Liquidation.

ilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiva. RM \|Ÿ agde E 1|— 10eLIE Debitor «6 «21258307

Sao 4 s oa 564/24 Deutsche Bank, Filiale Ham- Did s e u 98 A Ree Ham- Ur ® . . . 6. . . . Postscheckonto Hamburg « «

Passiva. Diverse Kreditores Delkredereresétve - « « « Aktienkapital . . 100 000,— Verlust p. 6. 5. 1932

63 963,22 Verlust vom 7.5. 1932 bis I 12; 1932 . 19 807,32 Verlust in 1933 10 234,03 94 004,57 | 5 995

? 24 535

Gewinu- und Verlustrechnung Þper 31. Dezember 1933.

Gewinne, RM [5

nto Col ° 34 insenkonto « « .. ° 75 9/09 03 12

Verlust in 1933 » &

Verluste. Kursdifferenzkonto . 76 Unkostenkonto « « e 36

12

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung wurde von mir geprüft und mit den Büchern übereinstimmend befunden.

VERARLY: den 30. Januar 1934,

x. Rosenberg.

Max Frenzel, Buchprüfer, Wirtschaftstreuhänder, Hamburg. \GRRION E E G E S R R R T IIENRO

[3780]. Bilanz per 31. Dezember 1933.

Aktiven. Anlagevermögen:

nventar: alter Stand ugang « « « 4658,25 bschreibung « 2740,90

13 960

1917

15 877 Umlaufs8vermögen: Mattel « ee 6 Ane f Bankguthaben lfd. Konto Bank Schadenreserve s, « Postscheck L 6s Steuergutscheine « « « » g für Vorstand der

es.

11 900 9 013 1675

68 410

207 5 333

. . . . 0 e. . . 1 200 Steuerrüdckerstattg. (Vor-

auszahlungen) . . Verlust 1931/32 39 820,05

Gewinn 1933 6900,92

Verbleibender Verlust E

Passiven. Grundtapital: Aktienkapi- t . . . s . « . « Rückstellungen; Schaden- TEEVE S ap 6 Verbindlichkeiten: ; Kreditoren . 15 765,89

Debitoren 725,— |

24 991

32 919

rew Een 0A eret are Lm

161 526/53

50 000 96 485

15 040

161 526

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geshäftöjahr 1933.

Aufwendungen. “* Löhne und Géhälter. « « Soziale Abgaben . s « « Ábscreibungen auf:

E

SDILOLEN dee Agitation (Vermittlungs-

provision usw.) - « « » Besißsteuern . . Sonstige Aufwendungen Zahlungen e j

Sterbefälle .

Unfälle Schadenreserve Gewinn 1933

226 203 16 942

2 740 1744

186 771 314 51 162

13 390 12 722 96 485

6 900

615 379

Erträge. Betriebsertrag: a) Einnahmen « -

b) Ausgaben eo.

T « o 9 chadenreserve aus

820 441 218 838

601 602 439 13 338

615 379 Hamburg, den 15. März 1934, Grüne Mappe“ Lesezirkel

1932. |

Aktienge ee t. K, Gansle, L Schreib,

J ihm vertretenen

[5234]

Aachener und Münchener Feuer- Versicherungs-Gesellschaft.

Die 110. ordentliche Generalver- sammlung unserer Gesellschaft für das 109, Geschäftsjahr 1933 findet statt am Freitag, den 11. Mai 1934, vor- mittags 10 Uhr, zu Aachen in un- e Verwaltungsgebäude, Aurelius- traße 14.

Wir laden hierzu unsere Aktionäre ergebenst ein.

Tagesordvuung:

1. Bericht des Vorstands, des Auf- sihtsrats und des Revisionsrats jowie Vorlage der Gewinn- und Verlustrehnung und Bilanz für das 109. Geschäftsjahr 1933.

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Jahresbilanz und über die Gewinnverteilung sowie über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3. Wahlen zum Aufsichtsrat und zum Revisionsrat.

Für die Zulassung zu der Teilnahme an der Generalversammlung hat jeder Aktionär seine Teilnahme dem Vor- stand der Gesellschaft in Aachen nicht später als am §3. Tage vor der Versammlung anzumelden; er erhält hiergegen bei seinem Eintritt in die Versammlung eine auf seinen Namen lautende Eintrittskarte mit Angabe der Zahl der von ihm ver- tretenen Aktien. Die Zulassung später sich meldender Aktionäre is von der Zustimmung der Generalversammlung abhängig.

Anmeldungen zur Teilnahme an der Generalversammlung können bis zum 5. Tage vor der Geuneralversamm- lung, d. i. Sonnabend, der 5. Mai 1934, auch bei nachstehenden Stellen erfolgen während der bei ihnen üÜüb- lihen Geschäftsstunden:

bei der Dresduer Bank in Aachen, Berlin, Köln, Frankfurt a. M. und München,

bei der Deutschen Bank und Dis8- conto-Gesellschaft in WBerlin, Frankfurt a. M. und Köln,

bei der Bayerischen Staatsbank in München,

bei der Direktion der Münchener und Aachener Mobiliar-Feuecr- Versicherungs-Gesellschaft, Mün- chen, Brienner Str. 51.

Stimmberechtigt ist jeder Aktionär, der als solcher im Aktienbuch einge- tragen ist. Er übt das Stimmrecht in Person oder durch seinen geseßlichen oder statutarishen Vertreter oder Pro- kuisten aus. Er kann sih auch durch einen anderen mit schristlicher Voll- macht versehenen stimmberchtigten Ak- tionär vertreten lassen.

Aktionäre, die sih niht beim Vor- stande in Aachen, sondern bei einer der vorerwähnten Stellen anmelden, tragen die Gefahr selbst, daß sie bzw. ihre Be- vollmächtigten das Stimmrecht nicht ausüben fönnen, wenn ihre Anmel- dung und die etica Lon ihnen erteilten Vollmachten sich nicht spätestens am

—| 3. Tage vor der Generalversamm-

lung in Händen des Vorsfiauds der Gesellschaft befinden. Aachen, den 19. April 1934.

Der Vorstand. Spans,

[50235]

Nachener Nüekversicherungs- Gesellschaft.

Die 82. ordentliche Generalver-

sammlung unserer Gesellschaft für das

81. Geschäftsjahr 1933 findet statt am

Freitag, dem 11. Mai 1934, vor-

mittags 11% Uhr, zu Aachen im

Verwaltungsgebäude der Aachener und

Münchenex FFeuer-Versicherungs-Gesell

haft, Aureliusstraße 14/16, wozu wir

unsere Aktionäre ergebenst einladen. Tagesordnung:

1. Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Bexlustrechnung und des Be- richts -des Vorstands sowie dexr Be- richte - des Aufsichtsrats und des Revisionsrats. « -

. Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Fahresbilanz und über die Gewinnverteilung.

. Beschlußfassung - über die Ent- lastung des Vorstands und Des

Aufsichtsrats,

4, M iblear zum Aufsichtsrat.

Für die Zulassung zur Teilnahme an

der Generalversammlung ‘hat jeder Ak-

tionär seine Teilnahme« dem Vorftand der Gesellschaft in Añchen bis spä- testens zum 7, Mai d. F. anzumel- den. Er T6 hiergegen bei seinem

Eintritt in die Versammlung eine auf

seinen Namen lautende Eintritt®s-

karte mit“ Angabe der Zahl der von

Ali Die Bu

lassung später, sh meldendexr Aktio-

näre ist von, der Zustimmung der

Generalversammlung abhängig.

Anmeldungen zur Teilnahme an der

Generalversammlung können bis zum

5. Mai d. J. während der bei diesen

Stellen üblichen Geschäftsstunden auch

erfolgen:

bei: der Dresdner Vank in Aachen, Berlin, Köln und Frankfurt

a. M. bei der Deutschen Vank und Dis- conto-Gesellschaft in Aachen, Verlin, Köln und Frank- furt a. M. Aachen, den 19. April 1934. Der Vorstand. Aner.

[5513] Einladung.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Dienstag, den 15. Mai 1934, vormittags 11 Uhr, in den Geschäftsräumen der öffentlihen No- tare, Herren Gänßle und Kettnaker, Stuttgart, Mittnahtbau, Eingang Gymnasiumstraße,. stattfindenden 13. ordentlichen Generalversammlung ein. Tage8orduung:

1. Entgegennahme der Bilanz mit Ge-

winn- und Verlustabrehnung per 31. Dezember 1933 nebst dem Ge- \chaäftsbericht des Vorstands und den Bemerkungen des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der Bilanz.

3, Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats. è

Wahl eines Bilanzprüfers, erstmals

für die Bilanz |1934.

Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche ihre Aktien spätestens drei Tage vor der Generalversamm- sung bei der Gesellschaft8kasse in Bad Cannstatt, bei der Deutschen Vank und „Disconto - Gesellschaft, Filiale Stuttgart, Abt, Gymnasium- straße, oder bei einem deutschen Notar hinterlegen und sih in der Generalver- sammlung über die erfolgte Hinter- legung ausweisen. Vollmachten be- dürfen der schriftlichen Form.

Stuttgart-Bad Cannstatt, 24. April 1934,

Dr. Theinhardt's Nährmittel-

Gesel!schaft A.-G. Der Vorstand. O. Domberger.

[3826]. Bilanz per 31.

Dezember 1932.

2ttiva. Immobilien ä 68 025 Gebäude . « 5 000 Debitoren - 24 429/28 Lagerplaß « Mobilien - Geräte E L Veo —— Rejervefonds . 3 066 59 100 523/87

Pafßsiva. | Aktienkapital . 50 000|— Kreditoren . « » 500|— Hypothekenkonto 50 023/87

100 523/87

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1932.

Soll. Handl.-Unfkosten, Steuern. Abschreibungen a. Fmmobilien

52851 4 650 |— 5 178/51 Haben.

Einnahm. an Pacht u. Abrèchn. Vel aa O oe nie

333/23 4 845/28

5 178/51 Bilanz per 31. Dezember 1933.

Afttiva. SHRRODI E Gebäude . è 5 000|— Debitoren j u 24 167/90 Lagerplaß o 1 Mobilien 1 GEL0tE « 5 1 Verlust 3 0695

100 265/47

68 E

Passiva. ent gua NLEDITOYeNt «v Hypothekenkonto «

50 000|—

641/60

49 623/87

100 265/47

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1933.

Soll. Handl.-Unk., Steuexn, Vers. Verlust aus 1932

395/30 3 066/59

3 461/89

S 4.. 0! 9

Haven. Einnahme an Pacht Verl «5

392/32 3 069/57

3 461/39 Koln.

Steinbeuch“ À.-G.,

8. Kommanditgesell- e

{haften auf Aktien. [5560]

Herr Kommerzienrat Mathias Kru- sius, Gonsenlheim, ist duxch sein am 14, April 1984. erfolgtes Ableben aus dem Aufsichtsrat . unserer. Gesellschaft ausgeschieden. ;

Mainz, 21. April 1934,

Chr. Adt. Kupferberg & Co. Kommandit-Ge]. auf Aktien.

10. Gesellschasten m. b. H.

Forderungen an die Spar- und

[63164]

Kredit - Gefellshaft m. b. H., Münster, sind beim Liquidator Otto

Korte, Münster, Klosterstraße 16, zu melden, j

[3761]

Die Asbeston-Gesellfchaft «ait be- schränkter Haftung, Berlin, ist auf- gelöst; die Gläubiger werden aufgefor- dert, sih zu melden.

Bln.-Charlottenburg, Hardeuberg- straße Nr. 1 111, den 14. April 1934.

Der Liquidator: Klose.

[5584]

Der unterzeichnete Liquidator der Deutschland Gesellschaft für Jmmo- bilien und Hypothekenverkehr m. b, H. in Berlin macht hierdurch be- fannt, daß die Gesellschaft aufgelöst ist. Die Gläubiger der Gesellschast werden aufgefordert, sich bei derselben zu melden.

Berlin, den 20. April 1934,

Harms.

[4273] Urkunde

über die Ermächtigung zur Ausstellung von Orderlagerscheinen«

Die Leipziger Lagerhof Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Leipzig wird gemäß § 1 der Verord- nung über Orderlagerscheine vom 1612193 (G T S T69) ers mächtigt, über die in den bahneigenen, von der Gesellshaft ermieteten, in der Speicherstr. T auf dem Gelände des Leipzig - Dresdner Güterbahnhofs in Leipzig befindlihen 2 Lagerhäusern (Lagerhaus AB und Lagerhaus C) ein- gelagerten Waren Orderlagerscheine auszustellen, die durch Fndossament übertragen werden können (8§ 363 Ab}. 2, S8 364, 365, 424 des Handelsgeseßbuchs). Für diese Lagerscheine gelten die Vor=- riften dexr vom Sächsishen Wirt- chaftsministerium am heutigen Tage genehmigten Lagerordnung der Leipziger Lagerhof G. m. b. H. für die Lagerung von Gütern gegen Orderlagerscheine.

‘Dresden, den 17. April 1934.

Wirtschaft8ministerium.

Abteilung für Handel und Gewerbe.

5270]

y Die Fravina chem. pharm. G. m. b. H., Frankfurt a. M., ist durch Beschluß der Gesellshafterversammlung vom 29, 7, 1933 aufgelost worden. Durch Beschluß der Gesellschafterver=- sammlung v. 16.3, 1934 ist dec Pri- vatmann Adolph Rosenberg, Frankfurt a. M,, zum Liquidator bestellt worden.

[3183]

Die Firma Eikarx G. m. b. H. zu Köln, eingetragen unter Nr. 1757 H.-R. B des Handelsregisters Köln, ist aufgelöst. Die Gläubiger derselben werden gemäß § “65 II G. m. b. H.- Geseß aufgefordert, sih bei derselben zu

melden. Eikar G. m. b, H. Dr. Ernst Grave, Liquidator, Bochum, Hunscheidtstraße 176.

5585

Die unterzeichneten Liquidatoren der Deutschland Baugesellschaft m. b. H. in Verlin machen hierdurch be- kannt, daß die Gesellshaft aufgelöst ijt. Die Gläubiger der GosellsGaft werden aufgefordert, sich bei derselben zu meldson.

Berlin, den 20, April 1934.

B1löf s Haums.

11. Genofssen- schaften.

[2252]. Bekanntmachung.

Die Generalversammlung vom 1. 3, 1934 hat die Auflösung der Genossenschaft beschlossen. Die Gläubiger werden auf- gefordert, sich zu melden.

Dresch genossenschaft KobanDde

e. G. m. u. H. in Liquidation.

Die Liquidatoren. H. Möller. C. Haker. O. Möller,

[83874] E Durch Beschluß der Generalversamm-

lung vom 22. März 1934 ist die Um- wandlung der Genossenschaft von der unbeschränkten in die beshränkte Hasft- pflicht beschlossen worden, Die Hast- jumme wurde auf 100,— RM für den 25 RM betragenden Geschäftsanteil festgeseßt. Die Gläubiger werden aus- gefordert, sih zu melden.

Torgelower Bank 7 eingetr. Genossenschaft mit unbeschr.

Haftpflicht in Torgelow, Der Vorstand. Se Sade

14. Verschiedene Bekanntmachungen.

[4055]

Die Vereinigung deutscher Kleng- anstalten E. V. ijt duxch Generalver- oe 9 vom 16. Januar 1934 aufgelöst. Als Liquidator dieser Vereinigung (Bérlin-Charlottenburg 5, Wißlebenstraße 32) Pte A ih alle Gläubiger auf, ihre Ansprüche baldigst anzumelden.

Dr. 2 Waage Liquidator.

zum Deutschen Rei

Sentralhandel8registerbeilage

chSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

zugleich Zentralhandelsregister für das Deutsche Reich

Ir. 95 (Erste Beilage)

A L Na:

Erscheint an

Zeitungsgebühr, abholer bei der G

Berlin für Selbstabhol Wilhelmstraße 32. e

4 jedem Wochent y preis monatlich 1,15 ÆZAÆ ce SURNG

Cinzelne Nummern kosten 15 Anl.

Bezugs- 0,30 M

aber ohne Bestellgeld; für Selbsfst- eschäfts\stelle 0,95 ÆA i Alle Postanstalten nehmen Siu R U

C N die Geschäftsstelle SW. 48

t

Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Ein-

O

l. Handelsregister.

Ahaus. Bekanntmahung. [4996]

In unser Handelsregister Abt. B ist bei der unter Nr. 13 eingetragenen Ahaus - Enscheder Eisenbahngesellschaft zu Ahaus heute folgendes eingetragen worden:

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 21. Juli 1938 ist der Gesell- shaftsvertrag dahin abgeändert, daß die Bahn nicht nur für den Betrieb mit Lokomotiven, sondern auch mit Motor- triebwagen hergestellt wird.

Ahaus, den 16. April 1934.

Das Amtsgericht.

Ahaus. Bekanntmachung. [4997} Ín das Handelsregister Abt. A ist heute unter Nx. 138 die Firma Franz Kösters zu Legden und als deren Jn- haber der Kaufmann Franz Kösters in Leaden eingetragen. Ahaus, den 17. April 1934. Das Amtsgericht.

Altenburg, Thür. [4998]

In das Handelsregister Abt. B ist heute bei Nr. 120 (Firma Deutsche Erdöl - Aktiengesellshaft Schwelwerke Rosiß, in Rosibß errichtete Zweignieder- lassung der Deutshen Erdöl-Aktien- gesellshaft zu Berlin) eingetragen wor- den: Dem Kaufmann Hermann Vollmer in Berlin-Charlottenburg is Prokura derart erteilt, daß er berechtigt ist, die Gesellschaft in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitglied oder einem anderen Prokuristen zu vertreten.

Altenburg, am 19, April 1934,

Thür. Amtsgericht.

Andernach. [4999]

Im hiesigen Handelsregister B 73 ist bei der Firma Vereinigte Möbelwerke A. G., Andernah, am 6. 4. 1934 ein- getragen worden:

Der Gesellschaftsvertrag is durch Be- {luß der Generalversammlung vom 28. März 1934 geändert worden,

Amtsgericht Andernach.

Ane, Erzgeb. [5000] _ Auf Blatt 778 des Handelsregisters ist heute die Firma Vernhard Lang, Seifenhandlung in Aue, und als deren «Fnhabex der Seifengeschäftsinhaber Otto Bernhard Lang in Aue einge- tragen worden. Angegebener Geschäfts- zweig: Groß- und Kleinhandel mit Waschmitteln aller Art, Kerzen, Par- fümerien, Pubß- und Bohnermeitteln.

Amtsgericht Aue, den 18. April 1934,

Bad Harzburg. [5001] Fn das Handelsregister B ist am 17. April 1934 bei der Firma Unter- harzer Berg- und Hüttenwerke G. m. b. H. Oker eingetragen: Durch Ge- sellshafterbe\{Gluß vom 13. 3. 1934 ist das Stammkapital zur Verringerung einer Unterbilanz um 700 000 RM auf 4 305 000 RM gemäß Verordnung vom 18. 2, 1932 Art. 2 herabgeseßt. § 4 des Gesellschaftsvertrags, betr. Stamm- kapital, ist entsprehend geändert. Amtsgericht Bad Harzburg.

Bad Schandau. [5002]

Auf Blatt 81 des Handels3registers des Amtsgerichts Bad Schandau ist heute eingetragen worden: Dex Kauf- mann Richard Reinhold Wilhelm Wiptke in Bad Schandau ist ausgeschieden. Der Kaufmann Georg Karl Venzke in Glau- biß ist Fnhaber.

Amtsgeriht Bad Schandau, 18. 4. 1934. Bamberg. [5003] HandDdelsregiftereintrag. Bayerische Warenvermittlung landwirtschaftlicher Genossenschaften Aktiengesellschaft, Zweignieder- lassung Bamberg, Siy Bamberg Hauptniederlassung München —: Die Prokuren des Hans Asmus, Theodor Neu, Bernhard Schick und des Heinrich

Kolb sind erloschen.

Oertel, Erich, Siß Bamberg, Jn- haber: Oertel, Erih, Kaufmann 1n Bamberg. (Handel und Vertretung mit Baustoffen aller Art.)

Bamberg, den 19. April 1934.

Amtsgeriht Registergericht.

Belgard, Persante. [5004]

In das” Handelsregister Abt. B Nx. 19 is bei der Firma Pommersche Futterbaugesellshaft Grünland, Aktien- gesellshaft in Belgard a. Pers., einge-

sendung des Betrages einshließlich des Portos abgegeben.

tragen, daß die Gesellschaft durch Be- {luß „der Generalversammlung vom 23. März 1934 aufgelöst ist. Liquidator ist Rittergutsbesiger Hans Heinrich Gule in Rarfin. Belgard a. Pers, 12. April 1934. Amtsgericht.

Belgard, Persante. [5005] _Handelsregister Abteilung A Nr. 191: Erich Manzke, Belgard a. Pers. Jn- haberin ist die Ehefrau des Kaufmanns Erich Manzke Erna geb. Beyer in Bel- gard a. Pers.

Belgard a. Pers, den 13. April 1934.

Amftsgericht.

Bergen, Rügen. [5006]

In unserem Handel3register A ist

heute die Firma W. Wallmann Nahf.

Önh. Frau Gertrud Feudel, Baugeschäst in Bergen (Rügen), gelöscht.

Bergen a. Rg., den 13. April 1934. Das Amtsgericht.

Berlin-Charlottenburg. [5007] _JIn das Handelsregister B ist heute eingetragen: Nr. 260. Actien Vau- verein Passage: Die Prokura für Hans Rost ist erloshen. Fohn Robert von Uggla, Major a. D., Berlin-Char- lottenburg, ist zum Vorstandsmitgliede bestellt. Nr. 495 Deutsche Hypo- thefenbank (Actien - Gesellschaft): Dr. Wilhelm Lippelt ist nicht mehr Vorstandsmitglied. Dr. Alfred Kule- mann, Rechtsanwalt und Notar, Ber- lin, ist zum Vorstandsmitglied bestellt. Nr. 32303 Deutsche Bau- und Bodenbank Aktiengesellschaft: Der Gesellschaftsvertrag ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 16. März 1934 geändert in §8 7. ‘Nr. 40 649 Deutscher Herold Volks- und Lebens - Versicherungs - Aktiengesell- schaft: Die Prokura für Bruno Stridde ist erloshen. Nr. 43 602 Breuers Rotafix Aktiengesellschaft: Proku- ristin: Hildegard Gaecke in Berlin. Sie vertritt gemeinschaftlich mit einem Prokuristen.

Berlin-Charlottenburg, 17. 4. 1934. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 89 a.

Berlin-Charlottenburg. [5008]

Jn das Handelsregister B ist heute eingetragen: Nr. 48983. Stettiner Grundfstück8gesellschaft Pölitzer Straße Aktiengesellschaft, Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Betrieb eines Kontor- und Geschäftshauses untex Uebernahme des bisher der Ru- dolph Karstadt Aktiengesellshaft ge- hörigen, in Stettin, Pölißer Straße 30 und Gartenstraße 20, bestehenden Ge- shäftshausbetriebes. Grundkapital: 200 000 RM. Alktiengesellshaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 5. Februar 1934 festgestellt. esteht der Vorstand aus mehreren Personen, so wird die Gesellschaft durch zwei Vorstandsmit- glieder gemeinschaftlich oder dur ein Vorstandsmitglied in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Zum Vorstand ist bestellt: Kaufmann Dr. Clemens Plaßmann, Berlin. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Die Geschäftsstelle befindet sih in Ber- lin NO, Neue Königstraße 28/36. Das Grundkapital zerfällt in 2000 Namens- aktien zu je 100 RM, die zum Nenn- betrage ausgegeben werden. Der Vor- stand besteht je nah Bestimmung des Aufsichtsrats aus einer oder mehreren Personen, die vom Aufsichtsrat er- nannt und abberufen werden. Der Aufsichtsrat ist auch befugt, Stellver- treter der Vorstandsmitglieder zu be- stellen. Die Berufung der General- versammlung und die sonstigen Be- kanntmachungen der Gesellschaft er- folgen durch den Deutschen Reichsan- zeiger. Die Gründer, welche alle Ak- tien übernommen haben, sind: 1. Ru- dolph Karstadt, Aktiengesellschaft, und die Kaufleute 2. Fean Kraus, 3. Carl Scheel, 4. Dr. Heinrich von Brauchitsch, 5. Wilhelm Vaal, zu 1—5 in Berlin, Die Gründerin zu 1 bringt in die Ak- tiengesellshaft das m gehörige in Stettin, Pöliber Straße 30 und Gar- tenstraße 20, betriebene Geshäftsunter- nehmen, insbesondere das im Grund- buch von Stettin-Grünhof Band 16 Blatt 679 und Band 16 Blatt 680 ein- getragene Grundstück ein. Die Ein- bringung erfolgt mit Aktiven und Passiven, welche sich aus der dem Ge- sellshaftsvertrag beigefügten Auf- stellung ergeben, und unter Aus\{luß der Gewährleistung der Rudolph Kar- stadt Aktiengesellschaft für etwaige Sach-

Verlin, Dienstag, den 24. April

O

Anzeigenpreis für den Raum einer fünfgespaltenen 3 mm hoben und 55 mm breiten Zeile 1,10 K. Anzeigen nimmt die Geschäftsstelle an. Befristete Anzeigen müssen 3 Tage vor dem Ein- rüdckungstermin bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

mängel. Die Gründerin zu 1 erhält für die Sacheinlage 500 Äktien. Den ersten Aufsichtsrat bilden: 1. Geheimrat Hermann B. Fellinger, 2. Kaufmann Josef Habel, 3, Kaufmann Dr. Fried- rih Schmit, alle in Berlin. Die mit der Anmeldung eingereichten Schrift- Ide, insbesondere der Prüfungsbericht es Vorstands und des Aufsichtsrats und der von der JFndustrie- und Han- delskammer ernannten Revisoren, können bei dem Gericht, der Prüfungs- beriht der Revisoren auch bei der Fn- dustrie- und Handelskammer eingesehen werden. Nr. 48984. Kommandan- tenhof Kontorhaus Aktiengesell- schaft, Berlin. Gegenstand des Ünter- nehmens: Betrieb eines Kontor- und Geschäftshauses unter Uebernahme des bisher der Rudolph Karstadt “Aktien- gesellschaft gehörigen, in Berlin, Kom- mandantenstraße 20/21, unter der Be- zeihnung „Kommandantenhof“ bestehen- den Geschäftshausbetriebes. Grund- kapital: 100 000 RM. Aktiengesellschaft. Der Gesellschaftsvertrag ist am 5. Fe- bruar 1934 festgestellt. Besteht der Vor- stand aus mehreren Personen, so wird die Gesellshaft durch zwei Vorstands- mitglieder gemeinschaftlich oder durch ein Vorstandsmitglied in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Zum Vorstand ist bestellt: Kaufmann Fried- rich Melis, Berlin. Als nicht einge- tragen wird - noch veröffentliht: Die Geschäftsstelle befindet sich in Berlin, Neue Königstraße 28/36. Das Grund- fapital zerfällt in 100 Fnhaberaktien zu je 1000 RM, die zum Nennbetrage aus- gegeben werden. Der Vorstand besteht je nach Bestimmung des Aufsichtsrats aus einer oder mehreren Personen, die vom Aufsichtsrat ernannt und abbe- rufen werden. Der Aufsichtsrat ist auch befugt, Stellvertreter der Vorstands- mitglieder zu bestellen. Die Berufung der Generalversammlung und die son- stigen Bekanntmachungen der Gesell- schaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Die Gründer, welche alle Aktien übernommen haben, sind: 1, Rudolph Karstadt Aktiengesellschaft, Und die Kallslältté 2 Jean Kraus, 3. Carl Scheel, 4. Dr. Heinrih von Brauchitsch, 5. Wilhelm Vaal, zu 1 bis 5 Berlin. Die Gründerin zu 1 bringt in die Aktiengesellschaft ein das ihr ge- hörige in Berlin, Kommandantenstraße Nr. 20/21, betriebene Geschäftsunter- nehmen, insbesondere das im Grund- buch Fon Berlin-Luisenstadt, Band 9 Blatt 612, auf den Namen der Ru- dolph Karstadt Aktiengesellshaft einge- tragene Grundstück. Die Einbringung des Geschäftsunternehmens erfolgt mit Aktiven und Passiven, welche sich aus der Anlage zum Gesellschaftsvertrag er- geben, und unter Ausschluß der Ge- währleistung der Rudolph Karstadt Ak- tiengesellschaft für etwaige Sahmängel. Die Gründerin erhält für die Sachein- lage: 96 Aktien zu 1000 RM und 4000 RM bar. Den ersten Aufsichtsrat bilden: 1. Kaufmann Dr. Clemens Plaßmann, 2. Kaufmann rFosef Habel, 3. Kaufmann Hans Voß, alle in Ber- lin. Die mit der Anmeldung einge- reichten SORINE insbesondere der Prüfungsbericht des Vorstands und des Aufsichtsrats und der von der FFndu- strie- und Handelskammer ernannten Revisoren, können bei dem Gericht, der Prüfungsbericht der Revisoren auch bei der Jndustrie- und Handelskammer eingesehen werden. Nr. 1271 Union, Deutsche Verlags8gesellschaft. Zweig- niederlassung Verlin: Gustav Feller und Karl Maier sind niht mehx Vor- Nang Dee Dr. Rudolf Auberlen, derlagsbuchhändler, Stuttgart, Erich Müller, Kaufmann, Stuttgart, sind zu stellvertretenden Vorstandsmitgliedern bestellt. Die Prokuren für Dr. Rudolf Auberlen und Erih Müller sind er- loschen. Die Prokuristen Reinhold Wöppel und Erich Schumann sind auch berechtigt, gemeinschaftlich mit einem Prokuristen zu vertreten. Nr. 2246 Zeiß Jkon Aktiengesellschaft Göerz- Werk: Das bisherige stellvertretende Vorstandsmitglied Alfred Simader ist zum ordentlihen Vorstandsmitgliede bestellt. Nr. 19 032 „Neupa“‘ Afk- tiengesellschaft für Papier- und Pap- penvertrieb: Die Generalversamm- lung vom 20. Fanuar 1934 hat die Herabseßung des Grundkapitals um 75 000 .RM beschlossen. Die Herah- seßung ist durhgeführt. Das Grund- kapital beträgt jeßt 50 000 RM. Der GesellshafteL2rtrag ist geändert durch Beschlüsse des Aufsihtsrats vom 12. Fe- bruar 1934 in § 3 und vom 9. April 1934 in § 21. Als nicht eingetragen

1934

Fnhaltsübersicht. 1. Handelsregister. 2. Güterrechtsregister. 3. Vereinsregister. 4. Genossenschaftsregister. 5. Musterregister. 6. Urheberrechtseintrags- rolle. 7. Konkurse und Vergleichsfsahen. 8. Berschiedenes.

O

wird noch veröffentliht: Das Grund- | kapital zerfällt jeßt in 240 Stammaktien | zu 200 und 20 Vorzugsaktien zu 100 | Reichsmark, alle auf Fnhaber. Nur. | 19207 Siemens «& Halske Aktien- gesellschaft: Kaufmann Der. rer.. pol. Wolf-Dietrih von Wißleben in Berlin ist zum stellvertretenden Vorstandsmit- glied bestellt. Gerichtsassessor a. D. Dr. Friß Fessen, Chemiker Dr. Her- mann von Siemens, Oberingenieur Dr. Erich Thürmel, wohnhaft zu Ber- lin-Dahlem, sind zu ordentlihen Vor- standsmitgliedern bestellt. Prokuristen: Wilhelm Braclo in Berlin-Charlotten- bura, Friedrich Eike in Berlin-Sie- mensstadt, Dr. Richard Meine in Ber- lin-Charlottenburg, Wilhelm Rabanus in Berlin-Charlottenburg, Ernst von Siemens in Bexrlin-Charlottenburg. «Feder vertritt unter Beschränkung auf die Hauptniederlassung Berlin und die Zweigniederlassung Wien gemeinschaft- lih mit einem Vorstandsmitglied oder einem Prokuristen. Nr. 40 080 Sie- mens - Schuckertwerke Aktiengesell- schaft: Kaufmann Dr. rer. pol, Wolf- Dietrih von Wißleben in Berlin ist zum stellvertretenden Vorstandsmit- gliede bestellt. Die bisherigen s\tellver- tretenden Vorstandsmitglieder Dr. Friß Jessen und Dr. Erih Thürmel sind zu ordentlichen Vorstandsmitgliedern be- stellt. Prokuristen: Wilhelm Bracklg in Berlin-Charlottenburg, Erih Kewisch in Berlin-Grunewald, Dr. Richard Meine in Berlin - Charlottenburg, Dr. Manfred Schleiher in Berlin- Charlottenburg. Ein jeder von ihnen vertritt die Gesellshaft gemeinsam mit einem Vorstandsmitglied oder einem anderen Prokuristen. Die Vertretungs- befugnis ist beshränkt auf die Haupt- niederlassung Berlin und die Zwweig- niederlassung Nürnberg. Verlin-Charlottenburg, 17. 4. 1934. Amtsgericht Charlottenburg. Abt. 89 þ.

Berlin-Charlottenburg. [5011] Fn das Handelsregister B des unter- zeihneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 13406 Gutenberg Druckerei und Verlag Gesellschaft mit beschränkter Saftung: Laut Be- {luß vom 238. März 1934 ist der Ge- sellshaftsvertrag bezügl. des Stamm- fapitals abgeändert. Das Stammkapital ist um 20 000 RM auf 90 000 RM er- höht. Bei Nr. 8746 Helvetia- Verlag Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch Gesellschafterbeschluß vom 11, April (1934 ist die Gesellschaft aufgelöst. Zum Liquidator ist bestellt der bisherige Geschäftsführer Kaufmann Max Hartleb, Berlin-Stegliß. Bei Nr. 38972 Gesellschaft für Auto- mobil-Droschken-Verwertung mit be- schränkter Haftung: Eitel Raabe ist nicht mehx Geschäftsführer. Kaufmann Kurt Kuzner in Berlin-Lankwit ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 393804 Gemeinnüßige Siedlungs- gesellschaft Deutscher Osten mit be- schränkter Haftung: August Schmid ist niht mehr Geschäftsführer. Bet Nr. 41 847 Hanseatisches Jmporthaus von Daak «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Saoftung, Siß Vremen, Zweigniederlassung Berlin: Die Firma heißt fortan: von Daak Kaffee Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung, Berlin, wohin der Siß der Ge- sellschaft von Bremen verlegt worden ist. Gegenstand ist fortan: Betrieb von Handelsgeschäften aller Art, insbesondere Handel mit Kaffee, Tee, Schokoladen sowie Herstellung von Waren im Eigen- betrieb, aus\chließlich Handel und Her- stellung von Tabakwaren. Die Gesell- [haft kann Geschäftsbetriebe gleicher oder ähnlicher Art erwerben oder fort- führen oder sih an solhen Geschäfts- betrieben beteiligen. Laut Beschluß vom 8. November 1933 und 22, März 1934 ist der Gesellshaftsvertrag bezügl. des § 1 (Siß und Firma) sowie § 2 (Gegenstand des Unternehmens) abge- andert. Zu Geschäftsführern sind be- stellt: Bankbeamter Friedrich Rudolf Evers, Bremen, Bankbeamter Friedrich Karl Borgstede, Bremen. Nah- stehende Firmen sind erloshen: Nr. 5825 Centralverkfa ufsstelle Verliner Mör- telwerke, GmbH. Nx. 20987 Ver- liner Marmeladen-Fabrik, GmbH. Nr. 24 952 Deutsches Ostbürò, Nach- richten-Gesellschafst mbH. Nr. 40 784 Berliner Buchgewerbe Lüderiß «& Hagemann GmbHS, Berlin-Charlottenburg, 17. 4. 1934. Amtsgeriht Charlottenburg. Abt. 92.

| hornfäbrik O. | gesellschaft, 90 000

O

Berlin-Charlettenburg. [5012] «Fn das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 48965, „Lactonit“‘ Kunsthorn-Vertriebsgesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin. Ge- genstand des Unternehmens: Vertrieb der Erzeugnisse der Estnishen Kunst- Kerson & Co. Aktien=- Reval. Stammkapital: RM. Geschäftsführer: Kauf- mann Bernhard Ehrlich, Berlin, Kauf- mann Johannes Radel, Charlotten- burg. Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellshaftsvertrag ist am 4. April 1934 abgeschlossen. Jeder Geschäftsführer hat Alleinvertretungs- recht. Nr. 48 986. Solokart-Orga- nisation Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung, Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Fabrikation und Ver- trieb von Sichtkarteien und . Zubehör, von Büromöbeln, Büromaschinen und sonstigem Vürobedarf, ferner Verwer- tung einschlägiger Patente und Schußz= rechte. Stammkapital: 20000 RM. Geschäftsführer: Kaufmann Alfred Martin Thieme, Berlin. Gesellschaft mit beshränkter Haftung. Der Gefell= shafts8vertrag ist am 21. März 1934 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäfts= führer bestellt, so wird die Gesellshaft durch zwei Geschäftsführer oder durh einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Zu Nr. 48 985 und 48 986: Als nicht eîn= getragen wird ferner noch veröffent= liht: Bekanntmachungen der Gesell haft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr: : 4780 Terrasit-Jundusftrie, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Ernst Kraska ist niht mehr Geschäftsführer. Frau Charlotte Ohmke geborene Cuhrkt, Berlin-Grunewald, is zum Geschäfts- führer bestellt. Bei Nr. 14030 F. A. Scheu Gefellshaft mit be- schränkter Haftung: Kaufmann Hans Friedrih zu Berlin-Zehlendorf ist zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 14362 Konzert-Direktion Hermanw Wolff (vormals Konzert-Direktion Hermann Wolff und Konzert-Direk- tion Jules Sachs) Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Der Gesell=z schaftsvertrag ist durch Beschluß vom 11, April 1934 geändert in 8 6 (Ver=- tretung). Sind mehrere Geschäfts=- führer bestellt, so erfolgt die Vertre=- tung durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer und einen Prokuristen. Frau Louise Wolff ver=- tritt jedoch „stets allein. Bei Ne. 15480 Verband Deutscher Jute- Industrieller Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Durch Gesell=- shafterbes{chluß vom 15. März 1934 ift die Gesellschaft aufgelöst. Zum Liquis dator ist der bisherige Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 35 043 Teer- produkten-Vereinigung des Often? Gesellschaft mit beschränkter Daf- tung: Der Vrokurist Dr. Otto Wester- mann vertritt nur gemeinshaftlich mit einem Geschäftsführer. Bei Nr. 38359 Zündavp Verkaufsbüro Ge- sellschaft mit beschränkter HSaftun3: Leo von Bayer-Ehrenberg is nicht mehr. Geschäftsführer. Kaufmann Erich Kleinsteuber, Nürnberg, ist zum Ge- \häftsführer bestellt. Bei Nr. 39 460 „Wohlwert““ Handels-Gesellschaft mit beschränkter Haftung Zweig- niederlassung Berlin: Max Roth- ild Hugo , Arndt Und: der int hiesigen Register bisher niht eingetra- gene Heinrich Peppmeier sind ‘iht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Frit Herz in Oebvsh-Markleebera, Fräulein Fda Schmohel in Leipzig sind zu Ge- \häftsführern bestellt. Prokurist: Wal- ter Ury in Leipzig. Er vertritt mit einem Geschäftsführer oder einem Pro- kuristen. Die Prokura des Dr. Julius Woyda ist erloshen. Bei Nr. 48 320 Aresona Gesellschaft für Schall- technif mit beschränkter Haftung: Laut Beschluß vom 19. Februar 1934 ist der Gesellshafts8vertrag bezüglich des Namens, des Gegenstandes des Unternehmens, des Geschäftsfahres, der Vertretung®befuanis und auch sonst abgeändert. Kaufmann Hermann Krüger ist nicht mehr Geschäftsführer. «Fngenieur Dr. Hans Niclassen zu Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt. Die Firma heißt fortan: Vhilips Patentverwaltung Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin. Ge- genstand ist fortan: Verwaltung, Ver- wertung und Erwirkung von Vatenten, Gebrauchs- und Geshmacksmustern dex N. V. Philips Gloeilampenfabxieken,