1934 / 99 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 28 Apr 1934 18:00:01 GMT) scan diff

gesellschaften.

[6972] Freihändiger Verkauf. : Die Thüringer Bleiweiß- und Far- benfabriken, Aktiengesellschaft, Ober- ilm, hat durch ihre im Reichsanzeiger Nx. 81: vom 7, 4, 1934 veröffentlichte Erklärung 192 Aktien über je 100 RM und 2 Aktien Über je 300 RM nebst Gewinnanteils und Erneuerung§s- scheinen für kraftlos erklärt. Die an Stelle dieser für kraftlos erklärten Ak- tien tretenden neuen Aktien der Thüringer Bleiweiß- und Farben- fabriken A.-G., Oberilm, im (Gesamkt- nennbetrage von RM 2700,— werden am Mittwoch, dem 2, Mai 1934, vor: mittags 9 Uhr, im Kassenraum des Bankhauses Hardy u. Co. G. m. b. H., Berlin W 8, Markgrafenstr. 36, Ein gang Taubenstr. 19, öffentlich meist: bietend versteigert. i Böttger, Obergerichtsvollzieher, Verlin NW 21, Stephanstr. 46.

[6736]. 9 Fleischerei Aktien-Gesellschaft, Vremen.

Die Aktionäre der Fleischerei Aktien- Gesellschaft in Bremen werden hier- durch zu der am Donnerstag, den 24, Mai 1934, 20 Uhr, im Gewerbe- haus zu Bremen stattfindenden 10. or- dentlihen Generalversammlung

eingeladen.

Tagesordnung : s 1. Vorlegung der Bilanz mit Getvinn- und Verlustrechnung vom 31. Dezem- ber 1933 nebst Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats hierzu. ;

2. Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der Bilanz und die etwaige Verwendung des Reingewinns.

3. Veschlußfgssung über die Entlastung

des Vorstands und Aufsichtsrats,

4. Aufsichtsratswahl nach § 14 der

Sazung.

Diejenigen Aktionäre, die an der Gene- ralversammlung und den Abstimmungen teilnehmen wollen, haben nach § 25 des Gesellschaftsvertrags ihre Aktien oder den Hinterlegungsschein eines Notars spätestens am Dritten Tage vor dem Tage der Generalversammlung bei der Fleischerei A.-G. in Vremen oder bei der Vremer Kreditbank A.-G. in Bremen zu hinterlegen und sih von diesen Stellen die Eintritts-= und Stimmkarten abzufordern.

Bremen, den 20. April 1934,

Der Aufsichtsrat. Reinhard Schmidt.

6737].

l Sade amitiel-Gro iBanbäl A.-G., Amdvberg. Generalversammlung.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden ivir hiermit zu der in der Malteserbrauerei Amberg am 11. Juni 1934, nachm. 3 Uhr, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung ein.

Tagesordnung :

. Vorlage des Jahresabschlusses.

. Genehmigung desselben und Ent- lastung von Vorstand und Aufsichtsrat. Bestellung des Wirtschaftsprüfers zur Vornahme der Pflichtrevision.

Berechtigt an der Generalversammlung teilzunehmen sind nur die Aktionäre, die spätestens am dritten Werktage vor der Generalversammlung ihre Aktien entweder bei der Gesellschaft selbst, bei einem deutschen Notar, bei der Credtit- vank Amberg oder Bayr. Staats- bank Ambverg hinterlegt haben.

Andere Hinterlegungsstellen können saßungsgemäß nicht anerkannt werden,

Amberg, den 26. April 1934. Lebens3mittel-Großhandel A.-G.,

Amberg. : Der Vorstand. Schneider.

*

[6699], i ; Silesia Allgemeine Versicherungs- Aftien-Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer- den zu der am Mittwoch, den 16. Mai

v [6710]. # zersische-Tep pich-Gesellschaft T. Aktien G-V Berlin =8W 48, Endtestraße 2.

Gesellschaft, die auf ) 2, Mai, vormittags 11 Uhr, angeseßt

Erfte Beilage zum Reih8- und Staatsanzeiger Nr. 99 vom 28, April 1934. S. 2

Die Generalversammlung unserer Mittwoch, den

war, muß auf Moutag, den 28. Mai, vormittags 11 Uhr, verlegt werden, weil sih die Zusendung der Unterlagen aus Persien verzögert hat. Die Tages ordnung und die Hinterlegungsstellen bleiben die gleichen.

Berlin, den 26. April 1934,

6738].

: Auf Grund der Generalversammlung

vom 27. Oktober 1930 werden die troß

Aufforderung im Reichsanzeiger vom

17, Febr., 3. März und 17. März 1931]

bisher zur Zusammenlegung nicht einge-

reichten Aktien hierdurch für kraftlos

erklärt.

Wupbppvertal - Dberbarmen, den

25. April 1934.

Westdeutsche Draht- & Kabelwerke Attiengesellshaft.

Der Vorstand. Otto Kromberg.

[6701]. Hochseefischerei J. Wieting A.-G. Kraftlosertlärung.

Laut Generalversammlungsbes{chluß v. 3. Juni 1933 ist das Aktienkapital von RM 4 000 000,— auf RM 2 000 000,— herabgeseßt worden. Die Aktionäre sind mit einer Frist bis zum 28, Februar 1934 im Deutschen Reichsanzeiger Nr. 277, 279 und 281 von 1933 ordnungsmäßig auf- gefordert worden, ihre Aktien zur Zu- sammenlegung einzureichen. Die bisher nicht eingereihten Aktien über nom. RM 8300,— Nr. 1384, 1402 und 1406 werden gemäß § 290 H.-G.-B. hiermit für fraftlos erflärt.

Bremerhaven, den 25. April 1934. Hochseefisherei F. Wieting A.-G, Der Vorstand.

[5522 : Fn der Generalversammlung vom 29, März 1934 ist beschlossen worden, das Grundkapital der unterzeichneten Gesellshaft von RM 1 000 000,— au} RM 250 000,— herabzuseßen. Um der Vorschrift des § 289 Abs. 2 H.-G.-B. Genüge zu leisten, ergeht hiermit an allenfalls vorhandene Gläubiger die Aufforderung, ihre Ansprüche beî der unterzeichneten Gesellschaft anzumelden. Hamburg/Berlin, 21, April 1934. Deutsche Waren-Treuhaund- Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

99 1

6690] Torpedo-Werke Aktiengesellschaft Fahrräder «& Schreibmaschinen in Fraufkffüurt a. M.-Rödelheim, Die Aktionäre der Torpedo-Werke Aktiengesellschast, Frankfurt a. M., laden wir gur außerordentlichen Ge- neralversammlung auf den 29. Mai 1934, vormittags 10 Uhr, in das Hotel Kaiserhof in Berlin hiermit ein. Tagesordunuag: 1. Zuwahlen zum Aufsichtsrat. 9. Bericht über den Stand des Unter- nehmens. 3. Beschlußfassung über den Abschluß von Dienstverträgen mit den Mit- gliedern des Vorstands und Pro- kuristen. 4. Verschiedenes. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung und gur Ausübung des Stimmrechts sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am fünften Werktage vor der Ver- sammlung bei der Gesellschaft oder bei der Deutschen Bank und Dis- conto-Gesellschaft in Frankfurt a. M, oder bei einem deutschen Notar hinter- legen und dort bis nach der General- versammlung belassen. Frankfurt a. M., 27. Aprîìl 1934. Der Aufsicht8ratsvorsitzende: Hans Schmid,

[6693] : Buntpapierfabrik Aft. Ges, Aschaffenburg. ordentlichen

[6465] J. Andreas Klosterbrauerei Aktiengesellschaft, Eschwege. Gemäß § 244 H.-G.-B. machen wir hiermit bekannt, daß in der General- versammlung vom 27. 2. 1933 die Aktionäre Herrn Fabrikbesißer ¿Friß Ackermann, Eschwege, in den Auf: rat seut sich nunmehr wie folgt zu sammen: Albreht Bockstiegel, Bankier, Schmalkalden, Vorsißender; Karl Lasch, Bankdirektor, Eschwege, stellvertretender Vorsißender; Chr. Kloos, Privatier, Eschwege; Fabrikbesißer Friy Ader mann, Eschwege. Eschwege, den 25. April 1934. Der Vorstand. Andreas, Döhle.

6689

l Bretscher «& Ulbrich, Dresden-N.

Die 12, ordentliche Generalver-

sammlung unserer Gesellschaft findet

am Dienstag, den 15. Mai 1934,

nachm. 3 Uhr, in den Geschäftsräumen

des Ein- und Verkaufsvereins Dresdner

Kolonialwaren- und Produktenhändler

e. G. m; b. H, Dresden-N,, Katharinen-

straße 11/18, statt. | f

Hierzu laden wir die Aktionäre er-

gebenst ein.

Tages8orduung:

1. Vorlage des Geschäftsberichts und des Rechnungsabschlusses für das Jahr 19833,

9. Genehmigung der Bilanz und Ge- winn- und Verlustrehnung und Beschlußfassung über das Ergebnis.

8. Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

4. Neuwahl des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an dexr Generalver-

sammlung sind nur diejenigen Aktionare

berechtigt, welche ihre Aktien spätestens drei Tage vor der Generalversamm- lung in unserer Geschäftsstelle,

Katharinenstraße 11/18, gegen eine

Empfangsbescheinigung, die als Aus-

weis für die Teilnahme gilt, hinter-

legt haben. /

Dresden, den 2. April 1934.

Gretschel «&« Ulbrich. Der Aufsichtsrat. Dr. Baumann.

[6698].

Die Deutsche Bau- und VBoden- banf Aktiengesellschaft, Berlin W 8, Taubenstraße 48/49, kündigt hiermit als Rechtsnachfolgerin der Deutschen Wohnstätten-Vank

Akt.-Ges. die im Jahre 1924 emittierten 6% igen Feingoldrentenbriefe der Deutschen Wohnstätten-Baunk A.-G. zu Berlin zum 31. Mai 1934, und zwar: Buchst. A. Nr. 1—1500 1500 Stüeck zu ¿je 10 @ Féingold, Buchst. B Nr. 15013500 2000 Stück zu je 20 g Feingold, Bucchft. C Nr. 3501—4500 1000 Stück zu je 50 g Feingold, Buchst. D Nr. 4501—5000 500 Stück zu je 100 g Feingold, Buchst. E Nr. 5001—5090 90 Stück zu je 500 g Feingold. Die Auszahlung erfolgt in deutscher Reichswährung in der Zeit vom 30. Juni bis 15. Juli 1934 an der Kasse der Deutschen Bau- und VBodenbank Aktiengesellshaft Berlin W 8, Taubenstraße 48/49, gegen Auslieferung der Stüde. Gleichzeitig wird der zum 1. Juli 1934 fällige Zinsschein mitein- gelöst, Eine weitere Verzinsung erfolgt nicht. Der zu zahlende Betrag errechnet si nach dem leßten, im Mai 1934 im Deutschen Reichsanzeiger bekanntgegebenen Lon- doner Goldpreis. Berlin, den 26. April 1934. Deutsche Vau- und Vodenbauk Aktiengesellschaft.

[6442] ; Viersener Actien-Gesellschaft für Spinnerei « Weberei, Viersen Rhld. )

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, den 17. Mai d. J., 11 Uhr vormittags, in den

[6691]

sichtsrat gewählt haben. Der Aufsichts- |

| Der Prozentsaß | trägt C0: 24

Deutsche Schiff8pfandbriefbank Aktiengesellschaft. Abfindung der Schiffspfandbriefe alter Währung.

Unser im Deutschen Reichsanzeiger vom 16., 17, und 18, Oktober 1933 ge- machtes SchluszabfindungS8angebot ist wie die Prüfung der Aufsichtsrats- behörde ergeben hat angenommen. der Widersprüche be- A A

0.

Wir fordern nunmehr die Fnhaber der Anteilscheine zu unseren Schiffs- vfandbriefen alter Währung auf, die Anteilscheine nebst Ratenscheinen Nr. 1 und 2 unter Benußung der bei uns er- hältlichen Formblätter zur Erhebung der Schlußabfindung an unserer Kasse einzureichen. Berlin, im April 1934.

Der Vorstand.

Mgi Sd

6695

Bent für Handel u. Verkehr Aktiengesellschaft, Chemnis.

Hierdurch laden wix die Aktionäre

unserer Gesellschaft zu dex Mittwoch,

den 16, Mai 1934, nachmittags

3 Uhr, im Gesellschaftszimmer des

„Hotel am Wettinerplaß“, hiesige Wet-

tinerstraße 17, stattfindenden 50. or-

dentlichen Generalversammlung zur

Erledigung der folgenden Tagesord-

nung ein: / :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäits- Tab 1988.

. Beschlußfassung über Genehmigung von Bilanz sowie Gewinn- und Vexlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1933, Verteilung des Rein- gewinns.

. Entlastung: a) des Aufsichtsrats,

b) des Vorstands. S8 2, 4, 14,

. Statutenänderungen

15, 22, 26, 28, 30. 5. Wahl eines Bilanzprüfers gemäß

8 262 b H.-G.-B, 6. Wahlen zum Aufsichtsrat. Die Fnhaber von auf den FJuhaber lautenden Stammaktien, welche in der Generalversammlung das Stimmrecht ausüben wollen, haben diese Aktien spätestens am Z., Tage vor der Generalversammlung (bis mit 12, Mai 1934) bei der Gesellschafts- fasse, Neumarkt 12, odex bei der Dresduer Handelsbank Aktiengesell- schaft, Dresden-A., Ostraallee 9, zu hinterlegen und bis zum Ablauf der Generalversammlung daselbst zu be- lassen. Der Geschäftsbericht liegt an unseren Kassen, Neumarkt 12, und „Sch{hlachthof“ ab 2, Mai 1934 zux Einsichtnahme der «Aktionäre «aus, #2 v Chemniß, den 25, April 1934, Bank für Handel u. Verkehr

Aktiengesellschaft. Der Aufsicht8rat.

Dr. Hans Koch, Vorsivendex.

Der Vorstand. Franz.

[6694] Leipziger Messe- und Ausstellungs-Aktiengesellschaft. Die Aktionare unserer Gesellschaft werden hierdurch zu der am Mittwoch, dén 16. Mai 1934, 12 Uhr, im Sitzungszimmer des Leipziger Meß- amts, Leipzig C 1, Markt 4, s\tattfin- denden 11. ordentlichen General- versammlung eingeladen. Tagesordnung: 1, Vorlegung des Geschäftsberichts und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäfts- jahr 1933 sowie Beschlußfassung über deren Genehmigung. . Erteilung der Entlastung an die Mitglieder des Vorstands und Auf- sichtsrats. 3. Neuwahl Aufsichtsratsmit- gliedern. 4. Wahl eines Bilanzprüfers. Zur Teilnahme an der ordentlichen Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, die thre Aktien oder Junterimsscheine spätestens am dritten Tage vor dem Tage der Generalversammlung bis 17 Uhr, spätestens aber bis zum ortsüblichen

von

[6692]

Generalversammlung dex Köslin-

Bubliß, Belgarder Kleinbahn Lf- tiengesellschaft, am 16. Sißungszimmer des Kreisausschusses zu Köslin,

Mittwoch, den

Mai 1934, 12 Uhr, im

Tagesordnung:

1. Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 1933.

Genehmigung der Bilanz vom 31. Dezember 1933 und der Ge- winn- und Verlustrehnung.

3. Entlastung des Vorstands und d&s Aufsichtsrats.

. Neuwahl eines Ausfsihtsratsmit- glieds für den Kreis Belgard.

5, Verschiedenes.

Zur Teilnahme an der Generalver-

sammlung sind nur diejenigen Aktionäre

berechtigt, welche ihre Aktien bzw.

Quittungen, vor. der. Generalver-

sammlung entweder bei cinem Notar,

einer öffentlichen Kasse oder an den

Wochentagen vormittags zwischen

9—12 Uhr, spätestens bis zum

15. Mai 1934, bei unserer Gesell-

\chaftskasse zu Köslin hinterlegen,

Köslin, den 26, April 1984.

Der Vorstand der Köslin-Bubliß, Belgarder Kleinbahn Aktiengesellschaft.

M. Schlihkus,

[6696]

Einladung zu der am 9, Mai 1934

um 11 Uhr vormittags in den

Räumen der Oesterreichishen Credit-

Anstalt für Handel und Gewerbe, Wien,

1. Bez., Renngasse 2 (1. Stock, kleiner

Sißungssaal), stattfindenden 17. or-

dentlichen Generalversammlung der

Aktionäre dex Verndorfer Metall-

warenfabrif Arthur Krupp A.-:G.

Tagesordnung:

1. Rechenschastsberiht des Verwals tungsrats und Vorlage des Rechs nungsabschlusses über das Geschästs=- jahr 1930/31,

2. Bericht der Rehnungsrevisoren, Ve=- \{chlußfassung über. den Rehnungs- abschluß 1930/31 und Erteilung der Entlastung des Verwaltungsrats.

Z, Wahlen in den Verwaltungsrat,

4. Wahl von Rechnungsrevisoren für das Geschäftsjahr 1931/32 sowie Festseßung der Bezüge derselben.

5, Rechenschaftsberiht des Verwal tungsrats und Vorlage des Rech- nungsabschlusses über das Geschäfts. jahr 1931/32.

6. Bericht der Rehnungsrevisoren, Be- {lußfassung über den Rehnungs§- abshluß 1931/32 und Erteilung der Entlastung des Verwaltungsrats.

7. Wahlen in den Verwaltungsrat.

8, Wahl von NecnungLreooren für das Geschäftsjahr 192/33 sowie Kelsepung der Bezüge derselben,

9. Rechenschaftsbericht des Verwal tungsrats und Vorlage des Rechs nungs38abshlusses über das Geshüfts4 jahr 1932/33.

10. Bericht der Rechnungsrevisoren, Be« {lußfassunqg über den Rehnung83=- abs{luß 1932/33 und Erteilung deL Entlastung des Verwaltungsrats.

T1. Beschlußfassung auf Herabseßung des Aktienkapitals von S 15 000 000,— auf S 375 000,— zur Deckung des Verlustes des Geschäftsjahr8 1932/33 und Neufestsebung des Nenntverts der Aktie mit S8 120,—,

12. Beschlußfassung auf Erhöhuno des Aktienkapitals von S 375 000,— auf S 9 000 000,— durch Ausgabe von Stück 71 875 Aktien mit dem Nenn- wert von S 120,— pro Aktie.

13. Veschlußfassung auf Aenderung der Gesellshafts\statuten, und zwar §8 5, 6, 24 im Sinne der laut Punkt 11 bis 13 der Tagesoxdnung gefaßten Beschlüsse, ferner auf Aenderung der § 4 (Dauer und Vertretung dèr Gesellschaft), § 9 (Mindestzahl ver Verwaltungsratsmitglieder), § 10 (Wahl und Funktionsdauer des Verwaltungsrats), 8 11, 12, 15 (Sihungen und Rechte des Verwals- tungsrat3, Bezüge der Verwal tung8rats8mitglieder), § 16 (Direk- tion), § 29 (Geschäftsjahr) und 8 30 (Gewinnberechnung und Ver-

Verlust

G edioal i; eseblicher Reservefonds , Delkredererücklage M s Verbindlichkeiten:

Pensionsverpflichtung s Póösten, die der Rechnungs-

LSA.

. Stoß Aktiengesellschaft, : Stuttgart. al Memeralvexsammlung Sto iengesellschaft 1 gart vom A Ia4 hlossen, das Zweck der teilweisen die Aktionäre und im

300 000 RM durch Zusammi

300 : durch enleg1 Aktien im Verhältnis 5:4 e seten. Dieser Beschluß ist am 21, Apri 1984 in - das Pandelsregister einge tragen worden, : i

dete der läubiger der Gesellschaf f Ansprüche an O Stuttgart, den 24. April 1934, A. Sto A.-G.

Der Vorftand. Dillentus.

[4655], Vilanz für den 39. Juni 1933.

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstücke: Wert svie

T0 L Gebäude: Wert am 1. Ti 1092. 160500,— Abschreibung 44 296,64 Maschinen: Wert am 1. 7, 1932 , 55700,— Zugang « 6 518,— 02218

Abgang 5, , 1004 pr nRR A

G2 TTE— Abschreibung 37 518,

Inventar und Fuhrpark: Wert am Lr A _1982 * eo“ 4 300,— Zugang o ee 38,30

4338,30 A 1 320,—

L 3018,30 Abschreibung « 318,30

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs- E S 375,60 Halbfertige Erzeugnisse , Fertige Er- A Vorräte insgesamt 76 903,80 Forderungen aus Waren- Oen u, Letstungen , 107318 Wechsel. . «802/51 S 125,75 Kassenbestand einschl. Neichs- A u. Post- : vedtguthaben 1 97 Andere. Bank- E guthaben 240,—

Posten, die der ReGnungs- abgrenzung dienen .,

RM (3, 19 500

106 203/36

21 635,45 36 892,75

187 361/52 2 616/78 175 600/—

518 581 66

-

Passiva. 152 000|— 54 000! 10 000/|—

auf Grund von Waren- lieferungen u, Leistungen gegenüber Banken . ., Darlehen und Einlagen ,

55 868/54 | S 14 203/— 186 974 04 37 209

abgrenzung dienen , ,

Ti della ide pa ere Edt

e A. tutt- 26. März 1934 hat be- Grundkapital zum | js; 5 cidgahlung an M n Udbrigen zu Ab- shreibungen und Reservebildungen um

herabzu- ; l] Unter Hinweis auf die in der ordent-

Beteiligungen an Gemein Dauernde Beteiligungen b

Schuldner: a) Kredite an Banken, Bankfirmen, Sparkassen

Bankgebäude (für unseren Ge

Erste Veikage

[67119

Recklinghausen Í Aus dem Aufsichtsrat Amtsniederlegung Herren Ministerialrat Fimmen präsident Preuß

Hinkler, Ztangier,

: | [4942]

„1 lichen Generalversammlung r im eigenen Besiß der befindlihen Aktien im

ter beschlossenen Grundkapitals der NM 4 300 000 werden

Ermäßigu1

hiermit aufgefordert, ihre anzumelden. | E Zuckerraffinerie Halle Der Vorstand. Lamm. Leithold.

Deutsche Bank

[6453],

Bergwerks-Aktiengesellschaft in Recklinghausen. Die h 1nd ausgeschieden die

Staatsrat

Der Vorstand. von Velsen,.

L 16 S, I § 5 o Pf î

Gemäß § 289 Abs. 2 H.-G.-B. for- Värz 1934 beschlossene Einziehung unterzeihnete Vorstand die

ihre

Gesellschaf l Betrage nominal RM. 340 000 und bex wei-

Gesellschaft auf c Æ O00 Ver! gemay § 289 ÞP.-G.-B, die Gläubiger der Gesellschai

Halle a. S,., den 18. April 1934, Darmstadt, den 26, April 1

zum Reichs, unv Staatsanzeiger Nr.

[6744].

E Aktionäre erden zur ordentlichen Ge

ne

sammlung nach. Darmstadt auf tag, den 29, Mai 1934

3 Uhr, eingeladen. é

durch

, Poligei-

üben wollen, destens 3 T lung bei bant oder einem Notar zu

vom Tagesordnung:

haben

von Vorlage

1g des

Aufsichtsrats. ; Wahlen zum Aufsichtsrat, ; Wahl der Bilanzprüfer, Verschiedenes,

nsprüche

¿ Goebel A-G. Der Vorstand. Dr. Wilhelm K öhler.

und Disconto-Gesellschaft.

Vilanz am 31, Dezember 1933,

Goebel A,-G,, Darmstadt, | unserer Ge ralver-

nachm,

Aktionäre, welche ihr Stimmrecht aus- ihre Aktien min- age vor der Versamm- uns, einer Effseftengiro- hinterlegen,

1 Mert des Vorstands und des Auf-

sichtsrats e Geschäftsjahr 1933 | * Und Genehmigun er | Vo 3: Bilanz sowie der Gewi unk g E

lustrechnung per 31, D U d 9 Pr 31, Dezember 1932 .+ Entlastung des Vorstands und des

934,

99 vom

sellschaft

Diens-

B

G

Aktiva.

Dividendenscheine

Bal A weisungen:

a) Wechsel b) Schecks

wechsel des Reichs und Stel eraut Weine d) eigene Akzepte , e) eigene Ziehungen

Bank

Reports und Lombards ge Wertpapiere... N

a) Rembourskredite:

scheine

b) sonstige kurzfris dung bestimmt Waren

Eigene Wertpapiere: a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen

des Reichs und der Länder b) sonstige bei Zentralnotenbanken beleihbare

: C). sonstige börjengängige Wertpapiere

d) jonstige Wertpapiere

Bankfirmen

und sonstige Kreditinstitute b) sonstige Schuldner

durch sonstige Sicherheiten .

mark 165 528 023,13

Passiva.

8 327/08 E

: 518 581/66 Gewinn- und Verlustrecchnung für. den 30. Juni 1933.

Löhne und Gehälter , ° Soziale Abgaben . Abschreibungen a. Anlagen Abschreibungen auf Waren-

- krederereserve-10-000,— | Cm Tz Tw

Aufwendungen. : 120 95006 8 723/49 82 132/94

forderungen ab Entnahme aus der Del-

13-768,81

3 768/81

Aktienkapital Reservefonds Gläubiger:

a) seitens der Kund

c) sonstige Gläubiger Von der Gesamtsumme der Gläubiger (mit

Rebe L 5

sonstige deutsche Kreditinstitute .

Ausschluß von a) sind:

darüber hinaus bis zu drei Monaten fällig. . ,

Kasse, fremde Geldsorten und fällige Zins- und Guthaben bei Noten- und Abrechnungs- (Clearing-)

Wechsel, Schecks und unverzinsliche “Schayan-

0) unverzinsliche Schaßanweisungen und Schaÿ- der Länder sowie

f) Solawechsel der Kunden an die Order der

Nostroguthaben bei Banken und Bankfirmen

Vorschüsse auf verfrachtete od. eingelagerteWaren: L, sichergestellt dur Fracht- oder Lager-

2, fichergestellt durch sonsti e Sicherheiten er : ge Sicherhe

3. ohne dingliche Sicherstellung 2 G8

tige Kredite gegen Verpfän-

bezeichneter marktgängiger

der Reichsbank und anderen

schaftsgeschäften . .. ei anderen Banken und

Von der Gesamtsumme sind gededckt: durch börsengängige Werlpaplae

(außerdem: Bürgschaftsschuldner Reichs- )

} ( schäfts3betrieb benußt) onstiger Be ä i f Ae E O Buen und Liegenschaften Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen * g8abgrenzung dienen , p 1 959 526 49 3038 550 837 53 E [E

| 1, Vorleg

Bilanz

lustrechnung für d ( DA

1933/34,

2, Beschlußfassung über die Genehmi-

gung der Bilanz, der Gewinn- und

Berlustrechnung und über die Ge-

winnverteilung.

Beschlußfassung über Entlastung:

A C C

schaft bei Dritten benugte

RM 6 . . . . . . . . . è [D b) deutsche Banken, Bankfirmen, Sp

innerhalb 7 Tagen fällig 1 257 050 162,24 1 061 201 545,43

R —— _——

RM RM

475 104 405/42 19 474 084 79

250 983 089/93

börsengängige

17 379 028 76 69 389 420 63 N 71 823 248/56

22 515 663/09 I RAAD | rer

és 7 791 E Wertpapiere 3 491 452 39 1” 10136 791/71

22 945 610/40

70 034 279/33

245 545 387/43 1 076 507-740 25 ew | a

185 923 319/07

287 895 260/23 2136 510 355/20] 2 610 328 934

arkassen und

RM

53 374 143 53

i | 745 361 580 14 . 57 933 058 87 der

8 209 147/19

181 107 361 04 1109 077113 T1

pen Dre V Ile Fe; pern

44 365 799 45 59 900 835 48

50 370 978 70

55 619 000'—

33 087 514

130 000 000 25 200 000

Gr1

ihre und

als

anzeigers“ abgedrudckte Akt.-Ges. (Bewag)- über Ergänzung der

r

mäß

anze

mäß

Handlungsunkosten

Wohlfahrtseinrichtungen,

Abschreibung auf Mobilien Betriebsgewinn

Zinsen und Wechsel Gebühren . „.„ N .

Haushaltungen,

erstmalig in Betrieb ge Der Strompreis seßt sicl i

S 1 s iy aus einem G Wohnung ent ) G ( [prechend der nahfolgenden T 2 ng en G folgenden Tabelle er von 20 Rpf./kW h zusammen; E es 1

Zimmerzahl, ., |

| rechnet, j

28, April 1934, S. 3

Gewinn- und Verlu

S I E R

Soll,

Steuern und Abgaben

nicherungsbeiträge für die Bean

davon RM 95 046 928 63 und Nükstellingen 559 026,16 auf neue

Haben,

. ® ss e...

abzüglich voriveg zurüdckgestellte Zinsen und

Provifionen

Der Vorstand der Deutschen Bank und Dis

linzig. Brunswig. Kimmich. Sippell,

¿ : Auf Grund der Bücher und

Verlin, den 20. März 1934.

. , . e # * 0+ 0G . S

. . 6 . Pensionen unD ‘P

* -“ S S G - . s «

zu Abschreibungen verwendet, Reich3marf M s l 1 Y E Rechnung vorgetragen.

E L ; . L . . * - . s. Sorten und Zinsscheine ; E Dauernde Veteiligungen

Ss

Mosler. S olmßen. Wintermantel, u M rfe gs Schriften d putsc : l î [ ellschaft jowie der von der Geschäfts f ri, B A wir a uin ich die pflichtgemäße Prüfung [5 Y eschäft8berichts vorgenommen. ¡A | Vorschriften entsprechen.

62 692 122 37

der Buchführung Jch bes i S bestätige hiermit,

strechnung ait 31. Dezember 1933.

E Eg E

N M Ma ls

v 7) 5 7, 87 522 135 27 D 20A 7 621 543 41 X Ls

110 880 671 42 285 266 37 25 931 954/79

15 736 992 74

- f

REESP E | eur 137 097 892 58 E T a

933 956 48

65 932 712 46 78 761 707 95 R e A S da:

144 691 120 71

11 000 000 133 694 420 41 986 653 92

I 482 861 77 137 097 892 58

D conto-Gesellschaft. Nösler. Rummel. Schlieper,

ViScontgos ingen und Nachweiss Jahresabschlusses und des Daß diese den geseßlihen

tung erteilten Aufflär1 Des

§ b T ohr ff î karl &ehrmann, öffentlih bestellter Wirtschaftsprüfer

[6149].

Berliner Städtische Elektrizitätswerke Akt-Ges. (Bewag)

Die „Tarife für die Lief

1 ir die Lieferung niederae nes der Berliner Städ Rtdterte vom 28, April 19

Tarif le.

Dieser Tarif gilt

tische Elektrizitätswerke Akt.-Ges, (Be 34 wie folgt ergänzt; N (Haushaltungstarif mit die nicht volleleftrisch fohen).

sür alle 1-Zimmerwohnungen \ nommen oder infolge W t

\pannter Elektrizität aus dem Leitungs- i L r Ter bede A wag)“ werden mit Wirkung

niedrigem Grundpreis füx

! wie für Haushaltungen die

TB0nungstvechsel umaeschrtiet aid Swech}el umgeschriebez

rundpreis, ] E

der sich aus der Zimmerzahl Jibt, und einem Arbeitspreis

Grundpreis in RM/Monat :

E Ey

Oi | 0,80 | Ll 1,50 |

Für die Festseßung der Zin si l ; ) | ( OImmerzahl sind d Mietvertrages maßgebend, gleichgültig 6 bg: ir oder nicht. Sogenaunte mmer

Zimmer.

Die in diesex Nummer des

für die Abéhmné€E im Béreich des

Südwest Aktiengesellschaft in Kraft.

; Die in dieser Nummer desz „Deutschen Reich q tgers* abgedrudckte Bekanntmachung der Akt-Ges. (Bewag) über Er i

4 Er

weitere

2,30 | 3,10 | 3,90 | 4,80 | 6,05 | 7,30 | 1,25

halbe Zimmer wer!

c D A GiS ns Ô verden nur 8 Hodenfläche größer als 8 qm ist. Küchen agg drs Borratskeller, Bodenräume, Waschküchen Es wird mindestens d N 2 T

4 : Esens der Grundpreis für eine I-í Verliner Städtische Elektrizitätswerke Al Gee

U

ie Grundsäße des in Berlin üblichen Zimmer elektrische Einrichtung besizen Aborte Bie nier g ewertet, wenn 1 te, L zimmer, Korridore, Heiz- jen und ähnliche Nebenräume gelten nicht immerwohnung ver-

Le Veutschen Neichsanz2oigor2 L e

" netrchSanzeigers 1nd Nro1nß;r ets d Bekanntmachung der Brkiteee gers und Preußischen Staats-

Städtische Elektrizitätswerke

ierferungsbedingungen tritt ebenfalss sinnge-

Versorgungsgebietes des Elektricitätswerkes Elektricitätswerk Südtvest Aktiengesellschaft

Bes. ( gänzung der Lieferungsbed;

für die Abnehmer im Bereid % s Berliner Beg 0e | | Elektricitätswerkes Aktiengeselli t in S

14 s 2A ai E S es Aktiengesellschaft in Kraft.

R R |

i Sanzeigers und Preußischen Staat3- Verlinér Städtische Elektrizitätswerke ded i tritt ebenfal3 sinnge- Ver}orgungsgebietes des Märkischen

Märkisches Elektricitätswerk Aktiengesellschaft

[6709].

Nord=West-Deutsche

werfe Aktiengesellschaft, Hameln

hotel liche benst

Wir laden hiermit unsere Aktionäre

der am Monta E

Umschreibung von Aktien . Wahl 1 . Wahl des Bilanzprüfers für das Ge-

Z1

_Uhr, in Hameln im Bahnhofs stattfindenden XXIX. t

Hefe & Sprit-

.

l |

H

ordent-

n Generalversammlung erge-

ein, Tagesord nung:

und der Getwinn- und Ver-

a) des Vorstands, b) des Aufsichtsrats.

von Aufsichtsratsmitgliedern.

ung des Geschäftsberichts, der

s Rechnungsjahr

den hiermit

Burbach

Magdeburg, Kaiser-O } a Utg, Ratjer-Vtto-R 9x nndenden s mng -9D, Itatt-

verjsammfkung eingeladen.

[6700]. L 2 Marienborn-Beendorfer A Kleinbahn-Gesellschaft. le AUAfttionäre unserer Gesellschaft wer- zu der am Donnerst

» D + F D - M

Ln A Yai 1934, vormittags

Ir, im „BeErtvaltungsgebäude der

Kaliwerke Aktiengesellschaft

C r

ordentlihen General- q: Tagesordnung :

U Berichte des Vorstands und des Auf- nchtsrats Ubex den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft nebst Vorlage des Vermögen8aus- weijes jowie der Gewinn- und ‘Ver lustrechnun für S schäftsjahr E g für das Geschäftsjahr

. Genehmigung des weijes, Feststellung des Reingewinns.

. Erteilung der Entlastung an Vor-

Vermögensaus3- und Verteilung

Einladung zur "74.

Hauptversammlung auf Donners8- stand und Aufsichtsrat.

+ Saßbungsänderung:

e rage als 3 Monaten a T 0 . . . . . .

Akzepte . ; E E ed (außerdem: geleistete Bürg chaften Reichs. mark 165 528 023,13 E 6% Dollardarlehen . . , , C 6 Unerhobene Dividenden . . L An

teilung).

14. Ermächtigung des Verwaltunas3- rats, die Modalitäten der Kapital3- s d e A owie der Kapitalserhöhung im Zut é eigenen Wirkungskreise festzuseßen S Se I und allenfalls von den Behörden Sans Bie A gewinshte weitere Statutenände- h S ung au rungen im eigenen Wirkungskreise Ee e O Es vorzunehmen.

15. Abberufung des gesamten Verw=«l=- tunqsrats und Neuwahl desselben.

16. Wahl von Rechnungsrevisoren für das Geschäftsjahr 1933/34 sowie Festsebung der Bezüge derselben.

17. Allfälliges,

Der Verwaltungsrat der Berndorfer Metallwarenfabrik Arthur Krupp A.-G. Stimmberechtigt sind jene Aktiontre, welche spätestens sechs8 Tage vor Zu- sammentritt der Generalversamm- luna, das ist bis Z, Mai 1934, die

thr Stimmrecht beqründenden Aktien im

Sinne des 8 922? der Statuten bei der

Effektenabteilunq der Oesfterreichi-

schen Credit-Anftalt für Handel und

Gewerbe, Wien, 1. Vez., Rennagasse

Nr. 2, hinterlegt haben.

Je 25 Aktien aeben das Recht auf eine Stirnme in der Generalversamms-

Tung. 21 der Statuten.) :

- | Räumen der Gesellshaft in Viersen tag, den 17. Mai 1934, vormittags | stattfindenden Generalversammlung {i Uhr, im Sitzungssaal der Gesell- | der Viersener Actien-Gesellschaft [haft zu Aschaffenburg. für Spinnerei & Weberei, Viersen, Tae: ¿ftobericts mit folgender Cg o . Vorlegung des Geschäftsberichts | 1, Vorlage und Genehmigung des | gi dex ih8-Kredit-Ge und des Rechnungsabschlusses mit Geschäftsberichts und der Bilanz pee MPIEIONA E) Gewinn- und Verlustrechnung fur nebst Gewinn- und Verlustreh-| hei der “Commerz: und Privat- das. Jahr 1928. nung für das Geschäftsjahr 1933. Bank, Aktiengesellschaft, 2, Beschlußfassung über den Rech- . Entlastung des Vorstands und des | hej der ‘Deutschen Bank und Dis- nungsabshluß sowie die Gewinn- Aufsichtsrats. eva Meile,

E S für das Ge- . Aufsichtsratswahl. j bei der Dresdner Bank in Berlin schäftsjahr 1933. i ee A 4. Wahl des Bilanzprüfers, n 65 in Leivzi 3. Entlastung des Aufsichtsrats und | Aenderung des L 8 bee: Sabitng v Nh E An A Stab N

des Voran i L & (Fristsezung für die Einberufung Dresden und Leipzig, Wahl eines Wirtschaftsprüfers [nr der ordentlichen Generalversamm- Gei bes Allgemeinen Deutschen Hammer «C«

1934, vormittags 1114 Uhr, im Ge- \chäftsgebäude der Schlesishen Feuer- versicherungs-Gesellshaft in Breslau, Nikolaistadtgraben 12, stattfindenden ordentlichen Generalversammlung hierdurch ergebenst eingeladen. Die Tagesorduung ist folgende: Î 1. Vorlage des Geschäftsberichts des Vorstands und Aufsichtsrats. 2, Vorlage und Genehmigung der Ge- und Verlustrechnung, der Bilanz und der, Gewinnverteilung für das Geschäftsjahr 1933. . Erteilung der Entlastung an Auf- sichtsrat und Vorstand für das Ge-

Zinsen

Steuern: Bésibstelei e Andere Steuern ..

schäftsjahr 1934/35. Aenderung der Sat : ( Saßungen §F§ 2 durch S 25 Abs

folgenden Zusatz: deri L S »Vie Gesellschaft ist auch b î Fichts

G ) erechtigt 5, Aufsichtsrats G | iki C 5, Al sratswahle Fru siûale „ZU erwerben und die] 6, Belle

Uf von thr zu errichtenden Ge- 3iveds Ausübung des Sti

N S Ausübunc s Stimmrechts

D S "Val B : r. Georg von Stemens-Wohlfahrtsfonds: TT 267/21 Genet I G, “ea eay H egung der Ar ) i gung der Durchführung des ! f Ie Pn «gung der Aktien \spätes ! ( 5 |jtens am dritten

Vermögensbest P gens and 10 114 705,72 davon in Wertpapi : : der Arbeitsbeschaff | Werk W ieren angel, 8227101,74| 18g7 “m sbeschaffung dienenden | d z vente. ee ; 1 / 88 Bauprojektes ven | dem Tage de j David Hansemann-Wohlsahrtsfond___—_—— 7 603/98 Ï Vauprojektes, lung g r Generalversamm -Vermögensbe 5 . Verschiedenes, ) ; Na genstand. E D000 000% Zur Teilnahme a d ver der Kasse __ V9avon in Wertpapieren angel. 917500 9 082 500! sammlung und zur 9 n Der Generalver- Beendorf Sonstige Wohlfahrtsstiftungen: ecvcmiz ao mis - 5 Ba rechts ist E R des Stimm oder bei dem Bankhaus Abrah q fa ¿IL 0 H V y . 9 att. e L LUULUSO geermögensbestand * eo o 6. 48708583,71 Namensaktien spätestens 2e En Schlesinger, Berlin, Jägerstr 55 A Wertpapieren angelegt 381 532,57 ten Werktag vor der Wénerel vei=- oder bet der Dresdner Bank, Berlin, Vebergangsposten der eigenen Stellen unter-| jammlung im Aktienbuch H, E In einem deutschen Notar gemäß inander x ind oder dessen Juhab ie L T9 22 der Saßuugei erfolat sem. Posten, die der Red S S e6 32 55085 | Tage ua eraftien drei Die dem Effekt R Cotttag f As e L N dienen , 57 809 16 iva vis zum Sch(eeralversamms geschlossenen Bautfienten tee E Ne Ee Eigene JIndossamentsverbindlich- M iveder bei einem deutschen Baukharte S auc) bei ihrer Effeftengiro- eiten: RM einem deutschen Not i ' ‘ornehmen, \ L L 9)) d E . ar, einem Atuf- Dio (i i e a) aus weiterbegebenen Ba 1 sichts A , d Ly Vle Hinterleaqur i E nk- ratmitglied der Geselli k equng nit auch dann ord, akzepten . der der Goîs e »ejellschaft | nungsgemäß erf venn Att tr (id Solavesatk D Ls 6 203 544,55 ind, der Gesellschaft jelbst hinterlegt Qustiinritnet tek E TeNs us an die Orde O R Kunden Akti Hinterlegungsscheine über diese | sie bei E Yiterlegungsstelle für aus ei T e E s Aa saos 18 U sind bis zum 12, Mai 1934 Beendi das area Bankfirmen bis zur ® Elgenen Ziehungen ._ Lia ae 5 Uhr, eingehend der Gesellschaft | Due E der Generalversammlung um aus sonstigen Rediskontier. 185 676 181 48 einzu)enden, Die Vilqnz und der Prüs- | “V E gehalten werden. —TOT 57973605 rungsbericht liegen in den Geschäfts E den 27, April 1934. davon sind in spätest Fal räumen der Gesellschaf Á aue er Aufsichts tens 14 Ta fälli ee ejellichaft von heute an z mw T) srat. RM 57 475 806,98 Tagen fállig Einsicht der Aktionäre aus. an Vr. Adolph List Vorsißzender. Yameln, den 25. April 1934. F leit Der Vorstand. L Der Aufsichtsrat. Viellhmann. ppa. Stoeter. h, Gartung. U. Dreesmann, A

S o . o.“ o .

Bankabschluß in Leipzig,

bei dexr Gesellschaft

Markt 3 (Koch8-Hof), bei der Kasse des Leipziger Meß- amts, Leipzig C 1, Markt 4,

11 07651 14 013/40 Streichung des 7111/55 des Gejellschaft3- 87 111/58 48 000|—

230 539 465 57

23 000/—

405 888/34

A Erträge.

Erlös abzüglich der Auf- wendungen für Roh-, Hilfs- 1nd Betriebsstoffe

Ertrag aus Steuergut- a

Außerordentlichè Erträge“.

Verlust i

witinn=-

der Gesellshaft, 207 001/39

2 806/95 20 480/— 175 600|—

405 888/34

Limbach (Sa.), den 30. Dez. 1933, Der Vorstand. E. Deer.

Laut Beschluß dér Generalversammlung vom 30, Dezember 1933 wurde das Grundkapital auf RM 30 400,— her- abgesegt. M

Der hierdurch gewonnene Betrag vo RM 121 600,— sowie der Réservefonds 2 von RM 54 000,— sind zur Deckung des ) Verlustes von RM 175 600,— verwendet worden.

Conradi & Friedemann A.-G, /

Der Vorstand, E. Deter,

schäftsjahr 1933,

4. Neuwahl von Aufsichtsratsmit-| 4 gliedern. Bekanntaqabe de

das Geschäftsjahr 1934. ital d Anuwendung des Be- Credit-Anstalt Os A 5 S G. lung) und Amwven g des Cre it-Anstalt, | j Bu G L d Btl {lusses fur das abgelaufene Ge- bei dem Bankhause 55 521/14 á ddn aas) Ba A id spätestens bei Beginn 6 O Sletekes Mut rathe 00 On va) | N 7 j ner De Vor- , E Lj Go V, j ¿ ¿ L Pt a - Mt ca 18weist und sih nicht unseren Geschäftsräumen zur Einsicht | hinterlegt haben und diese bis zum vier “als ait betten Werktage Eu L Pen es Generalver- L n Fo Tf angemel- S ( sammlung dort belassen. h / LOEREE is Be Weins) trags vorgeschriebene Hinterlegung der | ‘An Stelle der Aktien oder «zFnterims- Die : Hinterlegungsbescheinigung Aktien muß bis spätestens 15. Mai | heine können auch von deutschen einex Effeftengirobank wird aner- | 1934 erfolgen entweder bei der Ge- | Notaren ausgestellte Hinterlegungs- fannt. Das Stimmrecht wird nach | sellschaftskasse oder bei der Deutschen scheine MOIOREE werden, / Aktienbeträgen ausgeübt. (& 14 des | Bank und Disconto-Gesellschaft, | Leipzig, Zu N Ges.-Vertrags.) Dl : L L, Aschaffenburg, den 27. April 1934, | Viersen, dèên 28. April 1934, Stegemann. Fraustadt.

Der Vorstaud. A. Herlein. , Der Vorstand.

r nach § 58 des Ver- sicherungsaufsichtsgeseßes vom 6. 6. 1931 erfolgten Bestellung des Prü fers für das Geschäftsjahr 1934,

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung berechtigt und stimmberechtigt sind diejenigen Aktionäre, welche in das

Aktienregister Der (Gejellschast eingetragen O

sind. Stimmberechtigte Aftionäre können

sich auf Grund schriftlicher Vollmacht durch einen anderen Aktionär vertreten lassen. : Köln, den 25. April 1934. Dex Vorstand. Dr. Oertel.

E E E E E Ee

und Girobank in

E E A E L

Le

aus. Die gemäß § 13 des Gesellschaftsver-

E toe: